Brexit… da war doch was? Seit fast einem Dreivierteljahr hält Covid-19 die Welt in Atem, da kann man schon mal andere Kleinigkeiten vergessen. Vielleicht erinnert sich noch jemand daran: Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland hat die EU verlassen (man beachte das Perfekt). Am 31. Januar 2020 war Brexit Day. Seit diesem Tag läuft…

Nebenan bespricht Joseph Kuhn gerade die ethische Dimension einer potentiellen Impfung gegen das Coronavirus unter der Nebenbedingung, dass in de ersten Zeit mit Sicherheit nicht genügend Impfstoff für alle da sein wird und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Das hat mich auf den Gedanken gebracht, etwas über das generelle ethische Dilemma zu schreiben, mit dem…

Ich hatte ja schon länger vor, wieder mal was zum Brexit und der für mein Gefühl, der britischen Tradition des understatements folgend, suboptimalen Organisation der britischen Verhandlungsführer zu schreiben, insbesondere da die Uhr langsam abläuft und viel viel weniger Zeit für den Abschluss der Verhandlungen bleibt, als das offizielle Austrittsdatum des 29. März 2019 suggeriert.…

Auch wenn mittlerweile viele Puzzlestücke gefunden sind, die zusammen ein schlüssiges Bild ergeben können, ist es noch zu früh, um en detail über Ursprung des verheerenden Brandes und die Gründe für seine rasche Ausbreitung zu sprechen. Die britische Regierung hat zwar einen öffentlichen Untersuchungsausschuss eingesetzt, dessen Zwischenbericht demnächst erwartet wird, aber abgesehen von diversen Anhörungen…

Seit Mittwoch gelten neue EU-Regeln für die gewerbliche Zubereitung von Lebensmitteln in Bezug auf die Vermeidung von Acrylamid. Dieser Stoff war vor etwa 15 Jahren schon mal in aller Munde und wie vor kurzem beim Fipronil-Skandal habe ich mich auch jetzt wieder auf die Suche nach ein paar Zahlen gemacht, um das Risiko zumindest einigermaßen…

Zurzeit wird allerorten viel von Fipronil in Hühnereiern gesprochen. Damit hat auch 2017 seinen Lebensmittelskandal und im Zuge der für Laien schwer nachvollziehbaren Entscheidungen der zuständigen Behörden und der generell hochpotenzierten wissenschaftlich-technischen Kompetenz der auflagenstärksten Medien, ist mal wieder allerlei ungesundes Halbwissen und eine Menge aufgebauschter Aufregung die Folge. Nicht, dass Lebensmittelskandale nicht schlimm wären…