reicht das Angebot an Genen.
Ja richtig. Die meisten Gene habe gewöhnlich sehr kryptische Namen. Aber auch Biologen sind nebenbei (also in den 4 Std. zwischen Feierabend und morgens ins Labor kommen) Menschen. Und so sind nicht wenige Gene recht pragmatisch benannt worden. Eines der bekanntesten ist sicherlich Sonic hedgehog (<- Das ist das Vorbild). Welches u.a. bei der (hier geht es jetzt zum Gen ->) Embryonalentwicklung eine wichtige Rolle spielt. Zu der sicherlich langen Liste sind jetzt zweizwei weitere dazu gekommen:

Ernie und Bert!

Zwei Gene, die zusammen gegeneinander arbeiten. Bert ist stärker als Ernie, der wiederum ein anderes Gen unterdrückt. Was so toll an diesen beiden Genen ist, werden vermutlich Insider erklären können.
Wie es aber in der Wissenschaft so ist, verliert die Pressemitteilung zu dem Paper kein Wort zur Sesamstraße, warum auch? Könnte ja mal lustig sein, oder unterhaltsam. Nein, das geht nun wirklich nicht. Es wird nur ganz sachlich über die beiden Gene berichtet *gähn*.