Als „Stockholm-Syndrom“ bezeichnet man das Phänomen, dass jemand paradoxerweise gegenüber seinem Peiniger positive Gefühle entwickeln kann. Der Begriff geht auf eine Geiselnahme in einer Bank in Stockholm 1971 zurück. Gestern war ich auf einer Tagung der IPPNW zur Digitalisierung im Gesundheitswesen. Leute wie Gerd Antes, der vor kurzem pensionierte Kopf von Cochrane Deutschland, oder Martin…

Der Homöopathie-Wanderzirkus kommt 2020 nach Bayern. Er findet vom 20.-23. Mai in Lindau am Bodensee statt. Bei den Referent/innen und Themen trifft man vorwiegend auf Bekanntes, vermutlich auch eine Art Simileprinzip, same procedure as every year. Interessant und politisch klug gewählt ist allerdings das Kongressthema. Der Kongress soll unter der Überschrift „Integrative Medizin“ stehen. Das…

Der Klimawandel und unser Umgang damit Nein, nicht wirklich. Nur sein Geist geht dort schon länger um. Gerade macht in den sozialen Medien und darüber hinaus ein Achgut-Beitrag über einen Artikel im Psychotherapeutenjournal, der Zeitschrift der Bayerischen Psychotherapeutenkammer, Furore. In dem Artikel geht es darum, inwiefern der Klimawandel und seine Folgen von manchen Menschen regelrecht…

Normal, unnormal Die Frage, was psychische Störungen sind, ist hier auf Gesundheits-Check immer wieder einmal Thema. Es gibt ein Alltagsverständnis dergestalt, dass ein Mensch unter einer psychischen Störung leiden könnte, wenn er in bestimmter Weise „unnormal“ ist und „abweichendes Verhalten“ zeigt. Ein fester Orientierungspunkt ist das Normale allerdings nicht. Beispielsweise kann das gleiche Verhalten bei…

Das Masernschutzgesetz nimmt immer mehr seine endgültige Form an. Am 20. September hatte der Bundesrat seine Einwände formuliert. In dieser Stellungnahme waren weitergehende Vorbehalte der Bundesratsausschüsse gegen das Masernschutzgesetz nicht mehr enthalten. Sie ist vielmehr von einem grundlegenden Einverständnis der Länder mit dem Masernschutzgesetz geprägt und hat vor allem Umsetzungs- und Verwaltungsfragen thematisiert. Am 9.…

Von Trump sind wir inzwischen einiges gewohnt: Seine permanente Lügerei, seine Hetze, seinen Sexismus, seine Ausfälle gegenüber Migranten, seine unverhohlene Verachtung von Presse, Justiz und Parlament, seine Hire&Fire-Personalführung, seine Liebeserklärung an den nordkoreanischen Diktator Kim, seine Brüskierung von Verbündeten, sein Spiel mit dem chinesischen Feuer oder seine Wankelmütigkeit und Unzuverlässigkeit. Die hat gerade einmal mehr…

Interessenkonflikte im Zeichen der Moderne Sorry, dass schon wieder die Homöopathie Thema ist. Aber ähnlich wie seinerzeit Passivrauchen oder Glyphosat oder aktuell der Klimawandel ist der Streit um die Homöopathie auch ein öffentlicher Schauplatz des Umgangs mit wissenschaftlicher Evidenz in Interessenkonflikten. Unsere Zeit ist eine Zeit, in der nur schwer ganz offen gegen Wissenschaft, gegen…

Vor ein paar Tagen haben die Skeptiker nebenan noch einmal den Fall der Heilpraktikerin Renate Gampl und des von ihr vertriebenen, medizinisch nutzlosen, aber 5.900 Euro teuren Mittels „BG-Mun“ aufgegriffen. STERN-TV hatte im Sommer diesen Jahres darüber berichtet, der Film ist erschütternd. Die Praxis der Heilpraktikerin existiert nach wie vor, ihr Angebot ist ein Vollsortiment…

„Digitalisierung“ ist eines der Buzzwords unserer Zeit. Im Gesundheitswesen kann durch die „Digitalisierung“ vieles vorangebracht werden, von einem hilfreichen Datenaustausch zwischen Therapeut/innen bis hin zur Verfügbarmachung wichtiger Daten für die Forschung. Dabei kann aber auch vieles schief gehen. Nichts, was wir tun, ist ohne Risiko. Ein Grundgesetz bei allem, was im Gesundheitswesen geschieht, ist daher,…

Der jüngste Altkanzler der österreichischen Geschichte war nach der am Sonntag stattgefundenen Nationalratswahl “unendlich dankbar”. Zumindest hat er das sehr oft und in jedes Mikrofon gesagt das ausreichend nahe war; so oft dass man die Unendlichkeit fast schon ein bisschen spüren konnte. Und dankbar konnte Kurz durchaus auch sein – dass so viele Menschen nach…