Nun ist es im bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht. Nach § 28 der Allgemeinen Geschäftsordnung für die Behörden des Freistaates Bayern gilt: „Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns gut sichtbar ein Kreuz anzubringen.” Die Formulierung könnte noch für besondere Probleme sorgen, denn nicht jedes Dienstgebäude gehört dem…

Spiegel Online hat einen interessanten Artikel über die Hyperinflation in Venezuela. Etwas irritierend finde ich aber die folgenden Zahlen: Der Internationale Währungsfonds prognostiziert Venezuela im Jahr 2018 eine Inflation von 13.864 Prozent. Venezolanische Ökonomen halten das noch für viel zu optimistisch. “Wir sagen dieses Jahr eine monatliche Preissteigerung von durchschnittlich 107 Prozent voraus, Tendenz steigend”,…

Politisches Machertum Manches ist schneller getan als bedacht. Vor drei Wochen hat das bayerische Kabinett beschlossen, dass ab 1. Juni im Eingangsbereich aller Landesbehörden ein Kreuz hängen soll. Das Kreuz sei, so Ministerpräsident Söder, „sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland“. Das war der Beginn einer anhaltenden Debatte sowohl…

Vergangenheit und Zukunft Am letzten Samstag war ich, wie berichtet, bei einer Industriemesse der Anbieter von Komponenten für die bisher geplante Telematik-Infrastruktur im Gesundheitswesen. Möglicherweise war ich, ohne es zu wissen, in einem Industriemuseum. Das E-Health-Gesetz, das erst Ende 2015 in Kraft getreten ist, sah vor, dass in einem geschlossenen System Daten der ambulanten und…

Der Wissenschaftsverlag „Springer Nature” hatte heute an die Börse gehen wollen. Daraus wird nun zunächst einmal nichts. Wegen zu weniger Zeichnungen ist der Börsengang auf unbestimmte Zeit verschoben. Bemerkenswert ist das unter anderem deshalb, weil der Marktwert des Verlages vor allem mit den nahezu unbegrenzt möglichen Preissteigerungen bei Fachzeitschriften begründet worden war: Bedingt durch anerkannte…

Digitalisierung Digitalisierung ist eines der Zauberwörter unserer Zeit. Um dieses Wort verbreitet sich derzeit eine Goldgräberstimmung, die in seltsamem Kontrast zur Wirklichkeit steht. Da gehen Visionen einer Big Data-Medizin durch die Medien, mit der individuelle Krebstherapien entwickelt werden oder die Menschen vor einem bevorstehenden Schlaganfall gewarnt werden, weil eine App irgendwelche Veränderungen von Biomarkern so…

Seit es Menschen gibt, konsumieren sie Drogen und vermutlich ist die Diskussion darum, wie man mit Drogen umgehen soll, genauso alt wie der Umgang mit ihnen. Unter gesundheitlichem Blickwinkel wurde vermutlich zuerst über Kaffee und Alkohol intensiv diskutiert. Bei der Alkoholprohibition, die nicht nur gängige Praxis in manchen islamischen Ländern ist, sondern bekanntlich auch in…

Vor zwei Wochen fand der zweite March for Science statt. Es waren viel weniger Teilnehmer als beim ersten Mal. Vielleicht lag es daran, dass man sich immer noch nicht einig war, worum es eigentlich beim March for Science in Deutschland gehen soll. Geht es um den Kampf gegen “Alternative Fakten”, geht es um die bessere…

Eigentlich würde ich der Jahreshauptversammlung der schusswaffenbesessenen National Rifle Association, bei der US-Vizepräsident Mike Pence* auftreten wird, nicht mal eine Zeile widmen wollen. Aber mein Ironiesensor ist leider gerade durchgebrannt, und da trifft man dann manchmal solche unerwarteten Entscheidungen: Ausgerechnet diese betonköpfige Waffenlobby-Organisation, die jegliche vernünftige Waffenregulierung kategorisch ablehnt und die auf jedes Schusswaffenmassaker nur…

Am 25. Mai tritt, nach zweijähriger Vorlaufzeit, die Datenschutzgrundverordnung der EU (und gleichzeitig auch die Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes) in Kraft. Das ist erst mal nur eine Feststellung – was das formal und juristisch für die ScienceBlogs.de bedeutet, darüber machen sich die Rechtsexperten und Juristen des Konradin-Verlags die entsprechenden und sicher kompetenten Gedanken. In meiner Rolle…