Diagnose: volle Hose

In Österreich funktioniert eine Diskussion über das Thema “Homöopathie – Alternative oder Aberglaube?” so, dass man vier Personen ins TV-Studio einlädt und sie über Homöopathie reden lässt. Zwei der vier Personen sind dabei Homöopathie-Kritiker, die anderen zwei ebenfalls. So jedenfalls lief letzte Woche die “Diskussion” in der TV-Sendung “Es werde Licht” auf Okto: Jörg Wipplinger (Die Wahrheit), Theodor Much (“Der große Bluff”), der Urologe Pavel Konecny und meine Wenigkeit plauderten mit dem Moderator Jorit Posset über Sinn und Unsinn von Globuli. Der GWUP-Blog hat bereits darüber berichtet.

 

Für Kenner dieser Thematik beinhaltet die Gesprächsrunde sicher keine weltbewegenden Neuigkeiten, und die Dramaturgie hat wohl unter der Abwesenheit eines pro-Homöopathie-Lagers ein wenig gelitten. Aber dass keine Homöopathie-Befürworter vertreten waren, lag nicht an der Untätigkeit der Redaktion. Diese hatte sich nämlich intensiv, aber letztlich erfolglos bemüht, solche zu finden. Die ÄKH verweigerte, wie uns mitgeteilt wurde, kategorisch jegliche Mitwirkung. Frau Dr. Michaela Zorzi, die ursprünglich bereits zugesagt hatte, sagte kurzfristig wieder ab, nachdem sie hörte, dass ein gewisser Herr Berger auf der contra-Seite sitzen würde.

Diese Geschichte bestärkt meinen Verdacht, dass die österreichischen Homöopathen in den letzten Jahren offenbar gelernt haben, dass sie Skeptikern argumentativ schlicht nicht gewachsen sind, und dass sie daher öffentlichen Konfrontationen zunehmend aus dem Weg gehen. Oder, kurz gesagt: Sie haben die Hosen voll. Mein Tipp: Argentum Nitricum C 200!

 

Kommentare

  1. #1 Dr.F.Jeschke
    Augsburg
    18. Juli 2013

    Sehr erfrischend,sachlich.Drängt sich einem die Frage auf : wie kann ein normal intelligenter Mensch diesem Zauber anhängen.Aber die zunehmende Ver-.Esoterisierung der Gesellschaft wurde ja angesprochen.Eine “Problematik”-jedenfalls argumentative-ist etwas unter den Moderator-Tisch gefallen.Homöopathie bei Tieren und Kindern.(angebliche Wirksamkeit) Da hielten sich die Herren bedeckt…Da wollte ich noch mal nachhaken..
    Grüße FJ

  2. #2 Maxi
    18. Juli 2013

    Herr Jeschke,
    Nach einem Satzzeichen macht man ein Lehrzeichen, dient dem besseren Lesen.
    Konnte es mir nicht verkneifen, auf Ihre Homepage zu gehen, da ich auch vom Fach bin. Billige Werbelinks hier zu setzen würde mir aber nie in den Sinn kommen.
    Sie betreiben eine Amalgamfreie Praxis (damit spricht man esoterische Kundschaft an) und wundern sich in Ihrem Beitrag, dass Menschen auf Hokuspokus reinfallen? Das passt nicht zusammen.

  3. #3 Barton Fink
    18. Juli 2013

    Was soll am Placeboeffekt bei Tieren und Kindern denn zu bedecken sein?

  4. #4 roel
    *****
    18. Juli 2013

    @Maxi “Sie betreiben eine Amalgamfreie Praxis (damit spricht man esoterische Kundschaft an)” Damit würde er mich auch ansprechen, wenn ich in Augsburg leben würde. Ist es jetzt verpöhnt AUCH esoterische Kundschaft anzusprechen?

  5. #5 roel
    *****
    18. Juli 2013

    @ F. Jeschke “Homöopathie bei Tieren und Kindern.(angebliche Wirksamkeit)”

    Was wirkt ist der Placeboeffekt. Der ist immer mal wieder Thema auf scienceblogs, zuletzt bei Florian Freistetter. Zum Placeboeffekt bei Tieren siehe z.B.: http://www.painjournalonline.com/article/S0304-3959(12)00275-8/abstract

  6. #6 Regina
    18. Juli 2013

    @Jeschke: ich finde es unpassend hier “Werbung” für seine eigene Homepage zu betreiben …

  7. #7 JolietJake
    18. Juli 2013

    @Maxi:

    Nach einem Satzzeichen macht man ein Lehrzeichen, dient dem besseren Lesen.

    Entweder habe ich in der Schule nicht aufgepasst, oder keiner meiner Leerer hat diese “Lehrzeichen” je erwähnt. :wink:

    Die offensichtliche Werbung stösst mir aber auch sauer auf.
    Ich finde, die sollte man entfernen.

  8. #8 fehlfarbe
    18. Juli 2013

    Funktioniert der Placeboeffekt eigentlich auch bei Pflanzen? Ich habe neulich im Gartencenter “Homöopathischen Orchideendünger” gesehen ;)

  9. #9 Dr.F.Jeschke
    18. Juli 2013

    Außer einer Grammatik-Wichtigtuerei hat der Herr “vom Fach” nicht verstanden, daß “amalgamfrei”ein Qualitäts-kein Esoterik-Argument ist-eben eine sachlich Informatin für Patienten. Es tut mir leid, daß ich nicht bedacht habe, daß meine vollständige Adresse hier erscheint-und nicht nur dem Admin zur Verifikation dient..(man kann jeden auch per Namen googeln(sic)-Ist hiermit alles widerrufen! Polemik schon bei Eintritt bin ich nicht gewöhnt!
    Es ging mir aber um etwas anderes: Auf alle Argumente der “Homöopathen”wurde eingegangen und Gegenargumente präzisiert (Studien-gut schlecht usw.)
    Ein „Spitzenargument“ der Hom. , nämlich die Tier-und Kinderbehandlung anzugreifen/zu widerlegen-wie schon gesagt-kam mir im Video etwas zu kurz. Gibt es Gegen-Studien? Oder wenigstens handfeste Argumente. Ein Tier kann ja kaum Pillenfarben unterscheiden..
    Einen schönen Tag noch allen
    FJ
    ps.der Placebo-link ist nicht wirklich erhellend-was Therapie anbelangt
    @MAX: es heißt LEER-ZEICHEN-oder sind Sie LEHRER-oder noch leerer?hihi
    ps2: ..der web-link war nicht billig-wenn Sie wüßten , was die website gekostet hat…
    aber jetzt Schluß damit

  10. #12 nihil jie
    18. Juli 2013

    Argentum Nitricum C 200! ? und ich dachte sie bräuchten so etwas wie feminalia purificarum C200:D naja… mein Latein ist etwas eingerostet ;)

  11. [...] volle Hose, Kritisch gedacht am 18. Juli [...]

  12. #14 para
    18. Juli 2013

    @Jeschke

    …und nebenbei, natürlich können auch “Tiere” Pillenfarben unterscheiden. Die Farbblindheit (ich nehme mal an, bei Wirbeltieren) ist ein alter Mythos, auch wenn es vielleicht nicht immer die gleichen Farben sind, die wir Menschen sehen.

  13. #15 threepoints...
    18. Juli 2013

    Was denn…

    Der Wipplinger im Fernsehen? Und mal nicht nur in seinen Videos..

  14. #16 rolak
    18. Juli 2013

    vielleicht nicht immer die gleichen Farben sind

    hehe, para, Qualia2.0, weites Feld…

  15. #17 para
    19. Juli 2013

    @rolak

    nicht wirklich, sondern moderne Physiologe und Anatomie.

  16. #18 HT
    19. Juli 2013

    @Jeschke “wie kann ein normal intelligenter Mensch diesem Zauber anhängen”

    Stöbere doch einfach im hier Blog herum wie oft unter den Beiträgen die Autoren angegriffen werden, wenn man Verschwörungstheorien, Religionen, Pseudowissenschaften und unwirksame Medizin hinterfragt.

    Promovierte Mediziner schwören trotz Widerlegbarkeit auf Pseudomedizin, zu Heilig Abend gehen Naturwissenschaftler in die Kirchen, und die Astrologie boomt. Ich gehe davon aus, dass ein grosser Teil der Leute, die die Homöopathen in den Kommentaren hier verspotten, selbst irgendwo einem ‘Zauber’ anhängen.

  17. #19 Dietmar
    19. Juli 2013

    Großartige Runde! Schade, dass die Homöopathen gekniffen haben.

  18. #20 Jörg W.
    http://diewahrheit.at
    19. Juli 2013

    @threepoints ja, ich war auch ganz überrascht. Und was genau meinst du mit “nur” ;-)

  19. #21 threepoints...
    19. Juli 2013

    @ Wipplinger

    -> genau: das “nur” kann missverständlich sein, wo doch das Fernsehen keinen guten Ruf hat…

  20. #22 rolak
    19. Juli 2013

    moderne Physiologe und Anatomie

    Würde ich zustimmern, para, insbesondere, wenn Du geschrieben hättest

    auch wenn es vielleicht nicht der gleiche Frequenzbereich ist wie der, den wir Menschen wahrnehmen

    das wäre Physiologie, doch Du wähltest

    auch wenn es vielleicht nicht immer die gleichen Farben sind, die wir Menschen sehen

    und das ist Qualia-Diskussion.

  21. #23 WolfgangM
    19. Juli 2013

    also ich finde die Diskussionsrunde immer noch ausgewogen, es ist aber festzustellen, dass Journalisten immer den Drang haben “beide Seiten” einzuladen – es gibt aber nur eine Wissenschaft und die zeigt das HP unwirksam ist.

  22. #24 haarigertroll
    20. Juli 2013

    @WolfgangM: Ja, aber es wäre wie in dem Video ja auch Jörg Wipplinger sagt, gelegentlich ganz interessant gewesen, gewisse Dinge aus dem Munde eines Homöopathen selbst zu hören.
    So lässt sich für jeden Homöopathie-Freund gegenüber dem Video ganz einfach die “Ach, die sogenannten Wissenschaftler wissen doch gar nicht, worüber sie da reden, sie haben ja das wesentliche nicht verstanden” Abwehrstrategie fahren.
    Und das wird wahrscheinlich auch der Grund gewesen sein, warum die Damen und Herren gekniffen haben

    (Und eines kann ich mir leider jetzt nicht verkneifen: Herr Berger, lächeln Sie doch mal! :) )

  23. #26 gustav
    20. Juli 2013

    @ehlfarbe: “Funktioniert der Placeboeffekt eigentlich auch bei Pflanzen? Ich habe neulich im Gartencenter “Homöopathischen Orchideendünger” gesehen ;)”

    Ja, Agent Orange in einer D12-Dosis und die Pflanze wächst normal weiter – wenn das kein Beweis ist!

  24. #27 haarigertroll
    21. Juli 2013

    Im Keller gilt’s nicht! ;)

  25. #28 Dietmar
    21. Juli 2013

    Herr Berger, lächeln Sie doch mal!

    Ich dachte, das war sein Lächeln … Ó_ò

  26. #29 noch'n Flo
    Wüste
    21. Juli 2013

    Wow, die HPler trauen sich also schon gar nicht mehr ins Fernsehen, wenn Ulrich da ist? Respekt, da hast Du Dir ja echt einen Ruf als Scharlatan-Schreck erworben!

  27. #30 CM
    21. Juli 2013

    Na ja, “Es werde Licht” ist aber auch explizit “feindliches Territorium”. Da kann man schon verstehen, dass niemand hin will, wo kein Verständnis für die Sache der HP herrscht. In Mainstreammedien sieht das ja – allenthalben hier beklagt – anders aus.

  28. #31 roel
    *****
    1. August 2013

    @Ulrich Berger http://scienceblogs.de/bloodnacid/2013/07/30/experimentelle-philosophie-die-auswertung/#comment-10633

    Siehe hier: http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2010/10/04/wie-man-mit-zahlen-lugt-eine-kleine-anleitung/#comment-15916

    Hat jetzt nichts mit HP zu tun, volle Hose passt aber trotzdem.

    Da das hier OT ist, kann das gerne gelöscht werden. Ich wollte nur mal den Unsinn aufgezeigt haben.

  29. [...] Hier geht es zum Blogbeitrag “Diagnose: volle Hose” mit dem Video der Sendung: http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2013/07/18/diagnose-volle-hose/ [...]