NC_Logo

Die Europäische Spallationsquelle ESS wird gerade für Millarden Euro mit ihrem kilometerlangen Teilchenbeschleuniger im schwedischen Lund gebaut. Diesem tollen Gemeinschaftsprojekt, dass wirklich in der gleichen Liga, wie CERN oder ITER spielt, haben wir uns diesmal in der vierten Folge des NeutronCast ein wenig genähert. Dabei haben wir unter anderem das sog. Target Wheel erwähnt und versprochen davon ein Bild zu zeigen. Daher ist hier eine Konstruktionszeichnung des Wheels im Monolithen und ein Bild von dem Gebäude, dass es einmal beherbergen wird. Bei letzterem kann man auch schon den vorgesehenen Platz erkennen und die Dimensionen erfassen.

6000 Tonnen Stahl zur Abschirmung der harten Gammas, die dort produziert werden. Allein am Ausgang der Beamports (Lila Röhren) entsteht noch ca. 500W thermische Leistung auf der Oberfläche allein durch die Gammas. Quelle: https://europeanspallationsource.se

 

Stand August 2017. In der Mitte kann man schon gut den Platz für den Monolithen erkennen. Quelle: https://europeanspallationsource.se

Zusätzlich habe ich dem lieben Lars auch noch das ESS Erklärvideo von seinem geliebten Sir Patrick Steward gezeigt, von dem ich euch schon vor Jahren berichtet hatte.

 

Darüber hinaus sollte der NeutronCast jetzt auch auf iTunes verfügbar sein und über die entsprechenden RSS feeds eingebunden werden können. Wir haben ein neues Logo und ich spiele auch sonst noch ein bischen mit den Details herum. Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik sind immer sehr willkommen und ich versuche sie dann auch einzubauen, soweit es mir möglich ist.

Also viel Spaß beim vierten NeutronCast:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

oder als download

NeutronCast 004 – ESS, die beste Neutronenquelle der Welt

 

Alle Folgen schnell beieinander gibt es hier oder die entsprechenden RSS-feeds unter https://www.blubrry.com/neutroncast/

Kommentare (14)

  1. #1 tomtoo
    22. Februar 2018

    Alter Falter. So habe ich mir das nicht vorgestellt. Das ist ja echt nicht gekleckert !

  2. #2 Tobias Cronert
    22. Februar 2018

    Jup, das sind halt schon echt CERN Dimensionen, was Aufwand und Teils auch Größe angeht. Das macht es für mich auch immer so spannend, dass man wirklich riesige Maschinen (teils mit µm Präszision) bauen muss um sich Kristalle von einem halben Millimeter anzugucken und damit dann Bewegungen und Strukturen auf Nano oder Angström Skala zu sehen.

  3. #3 rolak
    22. Februar 2018

    Schade eigentlich, daß es keinen Speicherring zu geben scheint (auch wenn die eine Straße ums Hauptgebäude herum ziemlich verdächtig wirkte) – sonst hätte die naheliegende PR-Überschrift endlos perpetuiert werden können: Es geht rund in Lund!

  4. #4 Tobias Cronert
    22. Februar 2018

    😉 einen Speicherring für die ESS wirds nicht geben (mehr Strom, weniger Energie), aber ich glaube ich kann dir torztdem aushelfen.
    Denn neben der ESS wird noch ein Synchrotron stehen und da gehts natürlich im Kreis.

  5. #5 tomtoo
    22. Februar 2018

    “””noch ca. 500W thermische Leistung auf der Oberfläche allein durch die Gammas.””

    Da verliert ja selbst der Hulk, vor Neid, seine grüne Farbe. ; )

  6. #6 Laie
    23. Februar 2018

    @tomtoo
    500 Watt hat meine Mikrowelle auch, nur ist die halt viel billiger! :)

  7. #7 tomtoo
    23. Februar 2018

    @Laie
    Laaaangwelliger Schrott. ; )

  8. #8 tomtoo
    23. Februar 2018

    @Laie
    Sry Nachtrag. Man müsste halt mal einen in Gamma gegrillten Bräuler mit einem in der MW zubereiteten vergleichen. ; )

  9. #9 tomtoo
    23. Februar 2018

    Übrigens ganz spannend. Wäre die Haut dann knusprig oder sogar die Knochen wachsweich ? : )

  10. #10 tomtoo
    23. Februar 2018

    HeHe könnte mal einer “Gammacooking for Dummies” veröffentlichen ???? ; )

  11. #11 tomtoo
    23. Februar 2018

    Sry falscher Blog hier. Wäre wohl eher “Neutronbeamcooking for Dummies” hier. ; )

  12. #12 Laie
    23. Februar 2018

    @tomtoo
    Nein, ist nur billiger Schrott, weil aus China usw. Aber nicht langweilig, es sei denn, man tut nur Essen oder Ähnliches rein! :)

    (Die Zukunft liegt in der Miniaturisierung)

  13. #13 Tobias Cronert
    24. Februar 2018

    Um Neutronenbeamcooking wäre mal echt kompliziert. Ich habe seit langem einen Artikel zur Strahlentherapie mit Neutronen in Vorbereitung. Da wird das dann denke ich auch recht klar werden, wie das genau mit der WW mit weicher Materie funktioniert *g*.

    Also ich würde def. die Mikrowelle bevorzugen … also auch gegenüber Gammas. Vor allem bei der ESS sind die mitunter auch so hart, dass die noch mal ordentlich aktivieren. Dann gibt es den Broiler mit Würze aus Transuranen … ähm …. nö

  14. #14 tomtoo
    24. Februar 2018

    Ach wieder nix. Da muss ich mit dem Huhn halt doch zur Raumfahrtabteilung, und das Ding unter eine Falcon Heavy bruzeln. ; )