Tobias Cronert

scienceblogs.de/nucular

Tobias Cronert ist Physiker, kommt ursprünglich aus Köln und promoviert zur Zeit am Forschungszentrum Jülich. Für ihn ist Wissen der beste Weg, seine Ängste zu bekämpfen, und die Suche nach selbigem eine der spannendsten Sachen, die man so machen kann.

Und alles schon wieder vorbei? Beim letzten Mal konnte ich ja noch berichten, wie es sich kurz nach der Transplantation mit ohne Immunsystem, Strahlenkrankheit und Morphintropf lebt und nun ist vieles davon auch schon wieder vorbei. Naja, nicht, dass ich meiner Strahlenkrankheit jetzt wild hinterherweinen würde, aber zum Berichten bleibt dann eben nicht mehr viel…

In der Strahlentherapie möchte man genau so viel ionisierende Strahlung einsetzen, dass die Tumorzellen abgetötet werden, aber die gesunden Zellen überleben. Dabei macht man sich die Tatsache zunutze, dass verschiedene Arten von Zellen unterschiedlich sensibel auf Strahlung reagieren. Dies gilt nicht nur für normale körpereigene Zellen (Schleimhäute sind z.B. wesentlich sensibler als Muskelzellen), sondern insbesondere…

Ich mag die Anti-Atom(kraft)-Sonne sehr gerne, weil sie ein Teil meiner Kindheit war und der kleine Tobi die lachende, grellbunte Sonne immer schon toll fand. Jahre später muss ich mir natürlich eingestehen, dass die Anti-Atom(kraft)-Sonne totaler Schwachfug war. Naja, weil die Sonne ja ein großer heißer Gasball ist, der wenig anderes macht außer durch Atomkraft…

Wenn der Dachstuhl brennt, dann ist der Wasserschaden im Keller erst mal nicht so wichtig. Nachdem ich jetzt die schlimmsten Auswirkungen meiner Strahlenkrankheit von letzter Woche hinter mir habe, habe ich auch schon fast nebenbei die erste Woche ohne Immunsystem abgearbeitet. Das ist die Zeit nach der Transplantation, wo das alte Immunsystem schon zerstört ist,…

Ich habe eine ausgewachsene Strahlenkrankheit. Juchhu?! Gute eine Woche nach meiner Bestrahlung habe ich eine ausgewachsene Strahlenkrankheit entwickelt. Das heißt, ich huste Blut, weil in meiner Lunge “viele dislocierte Schädigungen” im MRT und per Lungenspiegelung nachweisbar sind. Dazu kommt eine Schädigung aller Schleimhäute im Magen/Darm/Mund/Rachen-Raum, was aber wohl (im Gegensatz zu der Lungenschädigung)  bei meiner…

Stammzellentransplantation? So weit, so unspektakulär … zumindest für die lebensrettende Maßnahme, die es eigentlich ist. Heute Morgen hat man mir also einen Beutel Blut angehängt, in dem (angeblich, ich hab jetzt nicht nachgeguckt *g*) 63,5 Millionen Stammzellen herumschwimmen, deren Oberflächenbeschaffenheit derart mit meinem Körper kompatibel ist, dass sie wohl hoffentlich in meinem nun leeren Knochenmark…

Aktuell geistert gerade eine Meldung durch die Nachrichten, die die ungünstige Kombination der Schlagworte “Cyberangriff”, “Frankreich” und “Atomkraftwerke” enthält und da ich wohl nun offensichtlich zu den Internet-Ansprechpartnern in solchen Angelegenheiten zähle, habe ich auch schon entsprechende Anfragen bekommen. Das ist für mich ausreichend, um spontan einen kleinen Artikel dazu zu schreiben, anstatt mehrere E-Mails…

Juchhu, der Strahlenphysiker (also ich) ist in den letzten drei Tagen tödlich verstrahlt worden und freut sich wie ein kleines Kind im Süßigkeitenladen, dass er endlich mal auf der anderen Seite des Teilchenbeschleunigers sitzen kann und im Strahlenbunker bleiben darf, während die Sicherheitstüren geschlossen werden und das Personal den Raum verlassen muss. Also kurz: Ich…

Aktuell geistert in den Medien die Nachricht herum, dass Donald Trump per EPA die Grenzwerte für ionisierende Strahlung erhöhen will. Das fällt natürlich in eine Zeit des amerikanischen Wahlkampfes, in der das Land noch gespaltener ist als es sowieso schon die letzten Jahre war. Sprich jeder, der sowieso gegen Trump ist, ist automatisch gegen eine…

Die Transplantation kommt in greifbare Nähe und ich muss sagen, ein wenig aufgeregt bin ich ja schon. Also ganz konkret komme ich am Montag wieder ins Krankenhaus und beginne dann erst mal mit drei Tagen Strahlentherapie (worauf ich mich ehrlich gesagt schon ein wenig freue *g*) und dann gefolgt von einer recht harten Chemo, um…