Das Forschungszentrum Jülich hat unter https://blogs.fz-juelich.de/ ein Blog-Format aufgesetzt, in dem Mitarbeiter nun im Namen – und auf der Homepage – des FZ über ihre Arbeit und Alltagsthemen berichten können. Die zentrale Unternehmenskommunikation hat mich dabei um Meinung und Input gebeten und das Beste, was mir eingefallen ist, war diese Frage postwendend an die wissenschaftsinteressierte…

Vor kurzem hat LeFloid in seiner LeNews Kategorie “NETT TO KNOW” einen Spiegel-Artikel mit der Überschrift “Radioaktive Strahlung: AKW-Angestellte sterben häufiger an Krebs” … sagen wir mal “gefeatured” und kommentiert. Das ganze möchte ich hier zum Anlass nehmen, um mir mal LeFloid und LeNews in Verbindung mit Radioaktivität genauer anzugucken. Der Artikel, um den es…

Die kurze Antwort ist: “Ja”, wenn diese Person schon ordentlich gewaschen worden ist und “Nein”, falls die betreffende Person noch nicht vernünftig dekontaminiert wurde. Grundsätzlich ist Radioaktivität nicht ansteckend, wie ich ja schon mal in dem entsprechenden Artikel geschrieben hatte. Das heißt, eine verstrahlte Person ist nur so lange gefährlich, wie sie noch radioaktive Partikel…

Letztens hat anlässlich des Jubiläums des Mauerfalls in Berlin die Falling Walls Konferenz stattgefunden. Diese behandelt bedeutende Durchbrüche in Wissenschaft und Gesellschaft und hat den Anspruch, mit renommierten Rednern einen großen Eindruck machen zu wollen. Für einzelne Nachwuchswissenschaftler gab es die Möglichkeit, über lokale Vorentscheide ebenfalls ein Ticket für die Hauptkonferenz zu ergattern und bei…

Letztens habe ich ein Experiment gemacht, bei dem ich relativ viel Strahlung ausgesetzt gewesen bin und dabei habe ich mir direkt am Anfang natürlich die Frage gestellt, mit der ich auch oft konfrontiert werde, wenn ich jemanden in Strahlenschutzangelegenheiten beraten soll: Wie viel Strahlung würde ich selber abbekommen wollen? Die Frage hat natürlich Relevanz. Vertraue…

Auch hier möchte ich ein bischen Werbung für die FrOSCon (Free and Open Source Software Conference) in St. Augustin bei Bonn am nächsten Wochenende machen. Grundsätzlich ist das eine der kleineren “Hacker Konferenzen” mit Vorträgen und Workshops zu diversen Software-Projekten und deren Anwendungen. Meine Freifunk-Leute sind dieses Mal auch wieder dabei, aber ich gehe nur…

In vielen Dark-Future-Szenarien haben atomar verstrahlte Badlands oder vergleichsweise Katastrophen einen festen Platz. Seit dem zweiten Weltkrieg kümmern sich eben nicht nur Wissenschaftlerinnen um das Thema der nuklearen Bedrohung, sondern es ist in den mannigfaltigsten Formen in der Gesellschaft angekommen. Ein klassisches, immer wiederkehrendes Motiv ist ein großer Krieg, der mit Atomwaffen geführt wurde oder…

Wenn eine Strahlenschützerin mit Becquerel, Gray oder Sievert um sich wirft, dann ist das vielleicht wissenschaftlich richtig (obwohl sich der Physikerin bei Sievert auch die Zehennägel aufrollen), aber die meisten können sich nichts drunter vorstellen. Würde sie jetzt die Dosisleistung in Bananen angeben, dann wäre das zwar etwas verständlicher, aber ich fürchte auch nicht wirklich…

Dass Bananen viel radioaktive Strahlung (zumindest mehr ionisierende Strahlung als ein Handy) abgeben, hatte ich ja schon geschrieben, aber bislang völlig verschwiegen, dass man mit Bananen auch Radioaktivität messen kann. Naja, einen Bananendetektor versuchen wir aktuell noch vergebens zu bauen, aber wir können zumindest schon mal gemessene Radioaktivität in Bananen ausdrücken, in sog. Bananenäquivalentdosen. Wir…

Ein guter Freund von mir hatte letztens Geburtstag und beschlossen, eine Mottoparty zu feiern, deren Motto angegeben wurde mit… tja, “Physik und Physiker”. Mir flogen jetzt natürlich die Fragen im Kopf herum: “Darf ich mich jetzt auch verkleiden oder muss ich in Zivil gehen?” und “Seit wann sind denn bitte Physiker en vogue?”. Die erste…