Oh wei, es ist ja immer wieder erstaunlich, wie tief die Geschlechterklischees in einer angeblich ach so emanzipierten Zeit verwurzelt sind.

i-9eeb59a52dbed68d63c61e820e536f14-Bohrmaschine-a-woman-for-a-woman-thumb-400x300.jpg

Ja klar. Natürlich braucht frau nach dem Bohren als allererstes eine Maniküre 😉 Deswegen rissen sich die Kundinnen um das Set. Halt! Warte! Ne das haben sie nicht, sonst hätte man das Paket nicht zum halben Preis anbieten müssen.

i-cc8adc67ba85b74c11efbd357b8dd9bd-Bohrmaschine-bedienung-thumb-400x300.jpg

Nur ob die mit dem *würg* pinken Schild mehr verkauft kriegen, wage ich mal zu bezweifeln. Mehr “pointlessly gendered products” gibt es bei sociological images.

Die Hightech-Ohrenstöpsel für *ähem* echte Männer sind wirklich der Hit ;-D

i-74ec6cbac9abb09d4b06f99f9448b63f-Piraten_ohrenstoepsel.png

Aber ehrlich, es nervt schon manchmal, wenn Firmen davon ausgehen, dass Produkte für Frauen pink oder pastellfarben und am besten mit glitzerndem Zeug bedeckt sein müssen. Ich verabscheue die Farbe pink an erwachsenen Menschen. Solange die Farbe pink mit kleinen Mädchen assoziiert wird, wirkt das niedlich. Und ich bin nicht niedlich. Wer nimmt denn schon jemandem für voll, der niedlich ist?

Via Mädchenmannschaft.

Kommentare (19)

  1. #1 Stefan
    September 5, 2009

    Och *knuff* Ich find dich niedlich 😀

  2. #2 Soziobloge
    September 5, 2009

    Da mir hin und wieder mal pinke iPods bei Frauen auffallen, da würde mich mal der Pinkanteil unter den weiblichen Besitzern solcher Geräte interessieren. Gut da hat man ja die Auswahl. 😉

  3. #3 rolak
    September 5, 2009

    Das gilt aber nicht nur für die Farbgebung, wenn man sich das Styling der Naßrasierer für die männliche/weibliche Zielgruppe ansieht – wesentlich verschiedener geht es kaum.

    Weder bei Erwachsenen, noch bei Kindern, noch bei Babies halte ich geschlechtsbezogene Farb- oder <item>-Auswahl für dem Opfer zumutbar.

  4. #4 Tim
    September 5, 2009

    Vorreiter war der Akkuschrauber Ixo von Bosch, der 2003 auf den Markt kam. Der war der Renner bei Frauen, obwohl er nicht speziell für Frauen beworben wurde.

  5. #5 Hook
    September 6, 2009

    Auch die Freizeitindustrie ist da sehr erfinderisch:
    http://www.fishergirl.com/
    Da die Blogautorin Pink nicht mag, empfehle ich ihr vor dem anklicken eine starke Sonnenbrille aufzusetzen, besser noch eine Schweißerbrille. 🙂
    Und für den etwas größeren Geldbeutel:
    http://coutequecoute.blogspot.com/2008/09/fishing-for-compliments-die-chanel.html
    Ich kenne ein paar angelnde Frauen (leider sind es in Deutschland immer noch sehr wenige, diese sind allerdings recht erfolgreich dabei), die kommen alle mit “ganz normalem” Angelgerät hervorragend klar.

  6. #6 Feldspat
    September 7, 2009

    Das beste ist ja, dass es vor 1920 genau anders herum war. Da war rosa die männlichste aller Farben, während kleine Mädchen in hellblau ausstaffiert wurden. Soviel zum Thema, Mädchen bevozugen von Natur aus rosa.

  7. #7 Ronny
    September 7, 2009

    Aber angeblich haben sich die Navis bei Frauen besser verkauft als sich die Landkarte mitdrehte. Bei uns wird immer umgestellt. Bei mir hat das Navi gefälligst nach Norden zu zeigen, bei meiner Frau in Fahrtrichtung.

  8. #8 Ludmila
    September 7, 2009

    @Hook:
    : ein Chanel-Anglerset, inklusive Lockfliegen mit Chanel-Logos auf den Flügeln.

    Oh ***mein *** Gott. :-O

    Und für die Webseite von fishergirl gilt: Pink overload!

  9. #9 radicchio
    September 8, 2009

    solange es frauen gibt, die handtaschen und highheels (-sammeln) für ein primäres geschlechtsmerkmal halten, wird es marketingstrategen geben, die das ausnutzen.

  10. #10 Tom
    September 8, 2009

    @radicchio: Da gebe ich dir recht, aber wie kommen denn diese Verhaltensweisen in die Köpfe der Mädchen und Jugendlichen? Durch solche Werbung oder allgemein durch die Medien. Man muss sich doch nur einmal vorstellen, mit welche Einflüssen Mädchen heute aufwachsen. Wenn Eltern und Medien hier die entsprechenden Einflüsse ausüben entsteht eben so ein Frauenbild, welches natürlich von den Mädels angenommen wird. Genauso geht es doch auch mit den Männern. Im Fernsehen finden sich doch tausende Gelegenheiten, bei denen man uns vormacht, dass wir wie der Fernseh-Bond gefühlskalt und brutal sein sollten… Stark, potent und vor allem frauenfeindlich… das sind doch tolle Werte für Kerle…

  11. #11 radicchio
    September 8, 2009

    “Man muss sich doch nur einmal vorstellen, mit welche Einflüssen Mädchen heute aufwachsen.”

    es gibt immer alternativen. man muss nicht alles glauben, nicht alles kaufen und nicht alles mitmachen. es gibt allerdings etliche frauen, die diese weibchenmasche sogar schick finden. DAS ist es, was mich befremdet.

  12. #12 Matthias Mala
    Januar 17, 2010

    Pink = rosa = Farbe des kleinen Mars. Bevor der Farbwechsel von rot und blau für Buben und Mädchen Mode wurde (der Trend wurde in Belgien in den 20er Jahren gestiftet), war es die Farbe für Knaben.
    In der mystischen Farbensymbolik ist Blau die Marienfarbe, also die Farbe der Frau.
    Rot ist dagegen die Farbe des Mars und des Mannes.
    Gruß M.M.

  13. #13 Doris
    November 18, 2010

    Aber Ihr müßt zugeben, diese Fun-Artikel hier: http://www.tussiontourshop.de sind cool und trendig.

  14. #14 radicchio
    November 18, 2010

    wenns keine satire ist, dann ist das der letzte scheiß. sorry.

  15. #15 Ludmila
    November 18, 2010

    @Doris: Normalerweise lösche ich Werbe-Kommentare wieder. Aber Deine Produkte passen hier voll rein. Passend in die Kategorie: Was für ein nutzloser dämlicher Mist.

  16. #16 Bullet
    November 22, 2010

    urgs … ich hab den Dreck letztens bei Karstadt gesehen. Mein Mädel kündigte mit todernster Miene an, da sofort auf diesen Glitzerrosakrempelstapel brechen zu wollen. Das wär eine gute Sauerei geworden, da wir erst eine Stunde zuvor Lauchauflauf gegessen hatten. 🙂

  17. #17 Ralf
    November 24, 2010

    na geil, da deine seite hier einen guten pr hat unterstützt du den nutzlosen mist von doris mit dem link sogar noch kräftig 😉

  18. #18 Basilius
    November 24, 2010

    @Ralf, radicchio, Bullet
    Wieso so garstig? Doris hat doch schon geschrieben, daß es Fun-Artikel sein sollen. Also sind so “Wertungen” wie “nutzloser Mist” genau selbiges: Nutzlos, weil sie ins Leere gehen. OK, das mit dem “Zugegeben” was Doris da verlangt fällt mir auch schwer. Cool kann ich es nicht finden. Aber es gibt ja auch Menschen, die total auf den Tiger-Lily-Look stehen, ohne daß ich es verstehe. Oder
    so etwas, mit dem ich mich des öfteren auseinandersetzen muss, da es in meinem schönsten Hobby immer wieder durchblitzt. Am Besten ignorieren und immer dran denken: “You’ve ain’t seen nothing yet!”
    ^_^

  19. #19 Oliver Debus
    November 25, 2010

    Naja, es ist halt doch nur ein Werkzeug für Frauen, Männer brauchen “more Power” .
    http://www.morepower.com/

    Aber jetzt gibt es auch einen Baumarkt für Frauen in Friedrichsdorf. Ist echt kein Scherz. *Kopf schüttel*