WissenschaftsblogdesJahres

Bild: Allgemeiner Jubel bei der Bekanntgabe des “Wissenschaftsblog des Jahres 2014” (und 2015,2016,2017,2018 etc.). Das IPCC Zentralkommitee gratuliert dem Geldgeber von Primaklima, Kim, ebenso wie dem groszen Klimavorsitzenden Hoffmann. “Da sei ja mal wieder alles nach Plan verlaufen” war die einhellige Meinung.

Ich habe heute eine ehrlichgesagt überraschende Nachricht bekommen, derzufolge Primaklima zum Wissenschaftsblog des Jahres 2014 gewählt worden sei. Ich bin ja tief in meinem Herzen Marxist, und der hat ja bekanntlich gesagt: “Ich würde keinem Club angehören wollen, der mich als Mitglied aufnimmt.” Daher meine Fassungslosigkeit. Zweiter ist der Blog der Helmholtz Gemeinschaft geworden und dritter der Blog von Stefan Rahmstorf, Klimalounge.

Wie konnte das also passieren? Ich habe mal ein paar Glückwunschtelegramme gesammelt und möchte sie hier im Einverständnis mit den Gratulanten veröffentlichen. Vielleicht kann man ja so die ungewöhnliche Wahl verstehen:

1) EIKE Vorsitzender Prof.Prof.Dr.Dr.hon.causa Lüdecke:
“Ich habe ja bereits 2013 ein Paper im renomierten Wissenschaftsjournal “Die Bäckerblume”veröffentlicht, welches eindeutig belegt, wie unsinnig und einseitig die auf Primaklima geäusserten Ansichten sind. Solch eine Entscheidung wie die zum Wissenschaftsblog 2015 sind ausschliesslich zu verstehen, wenn man sich die von der Staatspresse in Sachen Klimawandel verordnete Einheitsmeinung mal genauer ansieht. Wir leben in einer Zeit, in der die wissenschaftliche Körnerarbeit eines reputierten Instituts wie EIKE auf die gleiche Ebene gestellt wird wie das Gestümpe eines Max-Planck-Instituts. Ich bin ja mit Max Planck zur Schule gegangen und er hätte sich sicher für diese heutige Wissenschaftsethik geschämt. Das natürliche Resultat dieser “ethic” sind dann eben Gestalten wie der Herr Hoffmann. Pfui.”

2) Peter Heller, Science Skeptikal
Science Skeptikal hat sich ja ebenfalls zur Wahl gestellt und wurde mal wieder mit den üblichen Tricks kleingehalten. Stimmen für uns wurden durch drei dividiert und dann für ungültig erklärt. Einem freiheitlichen Diskurs ist die Wahl von so einem “Blog” wie Primaklima natürlich nur hinderlich. Das letzte Mal, als ich mich bei einer exzellenten Flasche Wein (Chateau Haut Brion 2009) und ein paar handgerollten und in Eichenfässern gelagerten kubanischen Zigarren mit führenden Vertretern der deutschen Wirtschaft zusammengesetzt habe, habe ich ebenfalls auf das Problem Primaklima aufmerksam gemacht. Ich denke, da wird in den nächsten Wochen etwas passieren.

3) Hans von Storch, Klimazwiebel
Wissenschaft sollte nachhaltig organisiert sein. Primaklima ist sicher ein Beispiel, wie das nicht erreicht wird und wie man nicht miteinander umgehen sollte. Ich werde eine eigene Umfrage unter 100.000 Klimaforschern durchführen, um herauszufinden, ob diese Wahl wirklich repräsentativ ist. Angeblich sollen ja 103% der abgegebenen Stimmen auf Primaklima gefallen sein. Ich will jetzt nicht meine wissenschaftliche Autorität als Totschlagsargument in die offene Diskussion einbringen, aber etwas sagt mir, dass das so nicht stimmen kann.

4) Axel Bojanowski, Spiegel
Aus gut unterrichteten Kreisen wird berichtet, dass diese Wahl zum “Wissenschaftsblog des Jahres” hinter verschlossenen Türen in Genf beim IPCC “vorverhandelt” wurde. Viele Paper, die in den letzten Monaten veröffentlicht wurden, laufen der in Primaklima eifrig als “wissenschaftliche Tatsachen” präsentierten Meinung diametral entgegen. Der Verdacht liegt nahe, dass es auf Primaklima eher darum geht, die Welt zu retten, als fachlich korrekt zu informieren. Ich habe bei praktisch allen führenden Klimaforschern nachgefragt, weder John Christy, noch Roy Spencer, noch selbst Richard Lindzen haben je von Herrn Hoffmann und seinem Primaklima-Blog gehört. “Eine ordnungsgemäße und transparente Wahl sieht jedenfalls anders aus” versicherte Hans von Storch auf Spiegelnachfrage. Viele offene Fragen bleiben da noch von den Organisatoren zu beantworten.

Ich gehe also vorerst mal davon aus, dass die Wahl manipuliert wurde und freue mich darüber noch mehr, als wäre Primaklima korrekt in einer fairen Wahl gewählt worden. Eine Meinung, die ich mit meinem alten Spezi Kim Jon Un übrigens teile.

PS. Ich hatte ja über die Feiertage nichts geblogt und nutze die Gelegenheit zu den obligatorischen “Season’s Greetings”. Im nächsten Jahr wird alles besser, bessere Artikel, mehr Wissenschaft, ätzendere Ironie und schlimmerer Sarkasmus!
Versprochen.

Kommentare (115)

  1. #1 MX
    Januar 5, 2015

    Komisch, die Reaktion von Lüdecke, er ist doch oben auf dem Bild, letzte Reihe, direkt neben Thuss.

    Glückwunsch übrigens, auch wenn es mit 103 % der abgegebenen Stimmen ziemlich knapp war. Da hat Storch schon recht.

  2. #2 rolak
    Januar 5, 2015

    🙂

    alles besser

    Na dann schon mal beste Wünsche dazu!

  3. #3 MJ
    Januar 5, 2015

    Uhm… Gratuliere!

    Gibt’s einen Empfang mit Champagne, Preisverleihung etc. oder war’s das schon?

  4. #4 Peter Heller
    Januar 5, 2015

    Meine Glückwünsche sind schon ernst gemeint. Bei allem Dissens in der Sache kann ich ja nachvollziehen, wie viel Aufwand ein privat betriebener Blog bedeutet und wie viel Freizeit er in Anspruch nimmt. Letztlich ist es doch erfreulich, wenn eben nicht ein “Profi-Blog” gewinnt.

    Aber: Den Namen meines (noch nicht so lange verstorbenen) Vaters zu wählen, um sich über mich lustig zu machen, ist womöglich unabsichtlich geschehen, geht aber trotzdem mal ordentlich nach hinten los. Witzischkeit kennt eben doch Grenzen.

  5. #5 Christian
    Januar 5, 2015

    Nunja Georg,

    Auf den restlichen Blogs schreibe ich beispielweise gar nicht, da ihr Blog meines Erachtens einigermaßen Spielraum lässt, wobei wünschenswert mehr physikalisch angehauchte Themen wären (aus meiner Sicht). Wenn ich mir dann Plabberstuben wie “Klimazwiebel” ansehe, wo es nur ums reine Gedöns um Interaktionsbla and to be honest geht oder Science-Skeptical, welche immer noch nicht gelernt haben, dass Co2 ungleich Fullforcing ist, dann bleibt tatsächlich kein Spielraum in deutschsprachigen Blogs, welche meines Erachten allesamt zuviel bla bla drum herum machen, aber nie konkret in die Physik einsteigen.

    Im Grunde sind sie der einzige deutschsprachige Blog(sonst eigentlich nur in Eng. Sprach Blogs unterwegs) wo ich mehr als nur sporadisch kommentiere, da durchaus Potenzial für recht fruchtbare Diskussionen besteht, wenn ich in andere Blogs gehe, sind alle Reaktionen vorraus zu sehen und langweilen doch ziemlich.

    Aber wir gehen mal davon aus, dass der Spezl “Super Kim” ihnen da geholfen hat 🙂 Aber am Ende ist es Wurst, der Schaden ist bereits angerichtet^^

  6. #6 Ralf
    http://katzkidz.wordpress.com/
    Januar 5, 2015

    Sehr schön 🙂 !
    Aber ich möchte doch mal anmerken, dass die Wahl noch viel knapper geworden wäre, wenn ich darüber Bescheid gewusst hätte. Bei mir ist nämlich auch immer Klima, besonders wenn ich meine Turnschuhe an lasse #-).

  7. #7 Leck Michdoch
    Januar 5, 2015

    Da kann ich mir ja einmal glatt selbst grstulieren. Bravo, Leck

  8. #8 Flotter Otto
    Januar 5, 2015

    Ich habe mich mit dynamischer IP 200 mal neu eingewählt und für primaklima abgestimmt. Na, geht doch …………..

  9. #9 Jürgen Hartung
    Januar 5, 2015

    Chapeau! Herr Hoffmann, netter Artikel!
    Und natürlich Glückwunsch zum Platz 1

  10. #10 axel
    Januar 5, 2015

    @ Georg

    Glückwunsch.

    Aber irgendwie komisch. Wo kamen denn die Stimmen her? Meine war jedenfalls nicht dabei. Da glaub ich am Ende fast schon, der FO hat’s tatsächlich im Alleingang “verbrochen”.

    Was mag ich so an deinem Blog?
    Es ist ein bisschen so wie mit Freunden auf dem Fußballplatz oder im Stadion. Das Ziel sind gelungene Aktionen, sachkundige Analysen des Spielgeschehens, aber natürlich dürfen auch böse Sprüche, die ein oder andere Grätsche, Blut und Lachen nicht fehlen. Schön auch immer deine Exkursionen in Gebiete abseits der allgegenwärtigen Fußballthemen.

    Was kann 2015 besser werden?
    Dass auf Artikel mit “Teil 1” im Titel irgendwann auch ein Teil 2 folgt 😉

  11. #11 Reiner Korbmann
    Januar 6, 2015

    @Georghoff
    Ich freue mich über die tollen Reaktionen auf die Wahl durch Ihre Leser und vor allem über die grandiose Satire, die Sie dazu geschrieben haben. Glückwunsch dazu und (jetzt auch öffentlich) zur Wahl durch Ihre Leser. Es ist schön, dass Ihnen die Auszeichnung genauso viel Spaß macht wie mir, sie zu veranstalten.

  12. #12 E.Teufel
    Januar 6, 2015

    Wo kamen denn die Stimmen her?

    Gab bestimmt einen Verwechsler in der Datenbank. Ich hatte mein Bot doch auf ScSk programmiert.

  13. #13 axel
    Januar 6, 2015

    @ E. Teufel

    Nee, mal ernsthaft: Wir haben hier 10-20 Stammleser. Abgegeben wurden rund 6000 Stimmen, zum Sieg braucht man wohl 1000 – 2000. Georg hat die Wahl hier nicht beworben.

    Heißt das, dass 1000-2000 Leute sich durch Herrn Korbmanns Blogliste geklickt haben und Primaklima so toll fanden, dass sie uns die Stimme gegeben haben?

    Oder treibt hier jemand ein böses Spiel und hat die Abstimmung manipuliert?

    An Georgs Stelle würde ich mal bei Herrn Korbmann nachfragen, ob es Auffälligkeiten bei den Voten für Primaklima gab. Falls da irgendetwas komisch aussieht, dann würde ich den Preis an den bisher Zweitplatzierten, weitergeben. Der Helmholtz-Blog ist wirklich sehr schön, sicherlich ein würdiger Gewinner.

    (Die Dominanz der Klima- bzw. Skeptikerblogs bei solchen Abstimmungen nervt mich eh schon länger.)

  14. #14 E.Teufel
    Januar 6, 2015

    Sehe ich genauso Axel. Allerdings freut sich ja Georg erst Recht über den Preis, wenn das Ergebnis durch Manipulation entstanden.

  15. […] Georg Hoffmann – wir gratulieren! (Auch wenn er nicht so recht glücklich damit scheint und mit Sarkasmus reagiert hat: “Ich würde keinem Club angehören wollen, der mich als Mitglied […]

  16. #16 Dr. Webbaer
    Januar 6, 2015

    Eine gute Wahl. Es spricht nichts dagegen, seine Positionen verteidigend, locker und humorvoll zu sein und Kritik problemlos auszuhalten, sollte diese hier ganz gelegentlich angefallen sein,
    MFG
    Dr. W

  17. #17 Leck Michdoch
    Januar 6, 2015

    Der Grossmaulteufel kann sicher nix (Bot programmieren oder sowas, pp. etc.), das sind Grossmannssuchtträume eines NIE-Aktivisten und Stromabzockers des kleinen Mannes. Der Mann weiss ja nicht einmal, wie “Globaltemperatur” definiert ist.

    Hoffmann verdient natürlich diesen Preis, es gibt kaum einen sympatischeren CO2-Akolyten

  18. #18 Martin Heimann
    Januar 7, 2015

    Chapeau!

  19. #19 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 7, 2015

    Wie ist denn das Klima bei den Kim Leuten?
    Ich fürchte, die vielen metallenen Orden,verursachen
    häufig unvorher gesehene vorzeitige Personen Ausfälle,da doch sehr viel Wärme dem Brustbereich entzogen wird und deshalb tödliche Bronchial Leiden heraufbeschworen werden.
    Also: Vorsicht Herr Georg Hoffmann, da lauert Verschwörungs-Orden- Gefahr, wie das der Herr Heller,der ein ganz spezieller Freund von mir ist,
    oben angedeutet hat!

  20. #20 Peter Heller
    Januar 7, 2015

    @ Hoffmann:

    Danke für die Namensänderung.

  21. #21 Manfred Mudelsee
    Heckenbeck
    Januar 7, 2015

    Echt lustig, pointtert — ist sicher alles faked, selbst die Kommentare hier, die Abstimmungsseite dort. Georg? Meine Wünsche für 2015? Mehr Interviews. Meinetwegen auch mit anderen.

    Manfred Mudelsee

  22. #22 Manfred Mudelsee
    Climate Risk Analysis Heckenbeck und AWI Bremerhaven
    Januar 7, 2015

    Lustig, pointiert — aber sicher alles fake, von der Abstimmungsseite bis hin zu den obigen Kommentaren!? Alles, alle so wie immer. Georg? Für 2015? Weiterhin Lustiges, Pointiertes! Mehr Popper, weniger Latour. Gerne noch mehr Interviews, vielleicht mal ein Streitgespräch?

    Manfred Mudelsee

  23. #23 Manfred Mudelsee
    Januar 7, 2015

    Bitte #21 weg, zuviele Fehler drin. Dank, Prosit Neujahr, Manfred

  24. #24 Christian
    Januar 7, 2015

    Neben der ganzen Wahl und dessen Ungereimtheiten, gabs noch die hier:

    ” Herzlichen Glückwunsch zur Wahl zum “Wissenschafts-Blog des Jahres 2014″ (und zur gewonnenen Klimawette) – und zum “Wissenschafts-Block” in Gold.”

    Ich gehe mal davon aus, dass Herr Hoffmann nun fleißig die Messwerte in GISS, Hadcrut4 und Barkeley manipuliert, nicht das er noch mit Pech die Wette verliert und für Entrüstung in der Skeptiker-Szene sorgt, welche folgenden Tenor anschlagen könnte:

    EIKE: (fiktiv)
    Da sehen wie die Manipulation der Ökoterroristen und Alarmisten, schon vor Jahresende den Sieg verkündet bekommen und dann doch verloren und sowas wird auch noch “Wissenschafts-Block 2014”.

  25. #25 Georg Hoffmann
    Januar 8, 2015

    @Axel
    Ich habe irgendwann vor einem Jahr mal auf Science Skeptikal von der Wahl etwas gelesen und seitdem weder davon gehoert noch daran sonstwie gedacht. Man koennte an Manipulation denken, wenn es denn vorher mal wieder heftige Auseinandersetzungen rund um das ewige Streitthema Klima gekommen waere, aber an sich war es doch die letzte Zeit eher ruhig. So oder so, ich habe keine Ahnung wie Primaklima da soweit vorne hat landen koennen.

    Angesichts des schrecklichen Massakers in Paris kommt mir das Alles sowieso gerade eher egal daher. Ich habe Charlie Hebdo, als ich noch in Frankreich lebte, regelmaeszig gelesen. Und wenn man ueber jmds Witze solange lacht, dann meint man Ihn schliesslich zu kennen. Das ist schon ein Schock. On est tous Charlie.

  26. #26 axel
    Januar 8, 2015

    Satire darf alles. Nur nicht sterben.

  27. #27 shader
    Januar 8, 2015

    Wissenschaftsblog des Jahres 2014. Um mal einen Kumpel von mir zu zitieren: “Wie geil is ditte?”

    P.S.: Je suis Charlie

  28. #28 shader
    Januar 8, 2015

    Mal zu einem “echten” Kommentaren aus den anderen Foren, z.B. ScSK von Herrn Heller: “Da wir nur unter “ferner liefen” landeten (fünfter von acht Kandidaten), kann ich daraus nur den Schluß ziehen, im nächsten Jahr besser nicht teilzunehmen. Damit auch unsere Stimmen dann EIKE zugute kommen.”

    Das ist Opportunismus durch und durch. Vorher sagen, naja, wir wollen diese Abstimmung nicht so ernst nehmen und wenn man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, denkt man über politische Koalitionen im nächsten Jahr nach, damit ein klimaskeptisches Forum mal ganz oben steht. Scheinbar geht es nicht um den Spaß an der Freude und die nette Anerkennung, in die Kandidatenliste aufgenommen zu sein und eine durchschnittliche Zahl an Zustimmung bekommen zu haben. Es geht scheinbar um Macht und politisches Statement. Da kann man schon die Frage stellen, was das noch mit Wissenschaft und deren Reflektion zu tun hat. Und nebenbei bemerkt, was Herr Korbmann über das gesamte Jahr über Wissenschaftskommunikation in seinem Blog schreibt, interessiert den Leuten schlichtweg nicht mal.

    Ganz ehrlich, ich freu mich für den 1.Preis von Primaklima in seiner Kategorie, hätte aber nie damit gerechnet. Und wenn man 10. oder 20. geworden wäre, wäre das auch keine Entwertung für diese Seite gewesen. Es war einfach nett, dass man überhaupt in die Liste mit aufgenommen wurde. Und in erster Linie ist die Qualität dieser Seite Georg zu verdanken, der auf herrlich unernste Weise so eine Sache aufnimmt und seine Leser unterhält.

  29. #29 Georg Hoffmann
    Januar 8, 2015

    @soeren
    “Mal zu einem “echten” Kommentaren aus den anderen Foren, z.B. ScSK von Herrn Heller: “Da wir nur unter “ferner liefen” landeten (fünfter von acht Kandidaten), kann ich daraus nur den Schluß ziehen, im nächsten Jahr besser nicht teilzunehmen. Damit auch unsere Stimmen dann EIKE zugute kommen.””

    Allein dieser Kommentar von Herrn Heller macht noch einmal klar, dass er als Politiker funktioniert, in Begriffen von Koalitionen und Mehrheitsbildungen. Und das selbst bei einem Thema, was so offensichtlich und objektiv so voellig wurscht ist wie eine Blog-Wahl (wenn ich jetzt zur Miss Universum gewaehlt worden waere, das haette natuerlich schon etwas bewegt). Allein dieser Kommentar sollte an sich reichen Science Skeptikal besser nicht zu den wissenschaftlichen Blogs zu zaehlen und also auch fuerderhin nicht zur Wahl zu stellen.

  30. #30 Peter Heller
    Januar 8, 2015

    Ach. So viel Böswilligkeit. Man darf mich auch vollständig zitieren. Das hilft dann dem Verständnis.

    Die Passage bezog sich auf den Sieg der Esoteriker. Den ich gerne verhindert hätte. In der Tat, das ärgert mich. Denn (geklautes Zitat) “Wuenschelruten sind keine Wissenschaft, egal ob Teufelchen oder ein anderer Name. Ich habe keine Kontaktangst, aber das Allergroebste muss irgendwie rausgefiltert werden.”

    Wie man jetzt sieht, hätte es nicht gereicht. Selbst EIKE, Kalte Sonne und wir zusammen hätten die Wünschelrutengänger nicht vom ersten Platz verdrängen können. Um einen Wettstreit der Klimablogs ging es mir an dieser Stelle wirklich nicht. Hier der vollständige Text:

    “Georg Hoffmann hat mit seinem Blog Primaklima gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Das hatte ich nicht erwartet. Denn in seiner Kategorie konnte man davon ausgehen, daß Dauersieger Astrodictium Simplex erneut alle anderen hinter sich läßt. Florian Freistetter hat es aber nur auf den vierten Platz geschafft. Noch hinter Rahmstorfs Klimalounge. Dessen Anwürfe Korbmann in seinem Text übrigens auch kommentiert. Mein persönlicher Favorit, die Helmholtz-Blogs, für die ich auch meine Stimme abgegeben hatte, wurden immerhin zweite.

    In unserer Kategorie kam es wie befürchtet. Die Klimaskeptiker haben sich gegenseitig kannibalisiert. Und ausgerechnet die Esoteriker (Grenzwissenschaft aktuell) konnten davon profitieren und den ersten Platz belegen. Das ärgert mich schon. Da wir nur unter “ferner liefen” landeten (fünfter von acht Kandidaten), kann ich daraus nur den Schluß ziehen, im nächsten Jahr besser nicht teilzunehmen. Damit auch unsere Stimmen dann EIKE zugute kommen. Die — für mich ebenfalls überraschend — nicht mit dem von mir erwarteten großen Vorsprung erste geworden sind.”

  31. #31 axel
    Januar 8, 2015

    Und man sieht wieder einmal, was von den Distanzierungsversuchen in Sachen Wissenschaft (z.B. gegen die Versauerungs- plus Treibhausleugnung) von ScSk zu EIKE zu halten ist. Nichts.

    Eigentlich müsste das doch schon Grund genug sein, gegen einen Sieger EIKE in der Kategorie Wissenschaftsblog zu sein. Wichtiger ist aber, dass EIKE die politischen Ziele teilt.

    Politik ist wichtiger als Wissenschaft.

  32. #32 axel
    Januar 8, 2015

    @ Peter Heller

    Da Sie mitlesen, kann ich ja besser direkt Sie ansprechen:

    “Damit auch unsere Stimmen dann EIKE zugute kommen.”

    Warum? Weil EIKE die Klimawissenschaft so gut darstellt, dass es einen Sieg in der Kategorie Wissenschaf(skritik) verdient hätte?

  33. #33 shader
    Januar 8, 2015

    @Peter Heller: “Die Passage bezog sich auf den Sieg der Esoteriker. Den ich gerne verhindert hätte.”

    Warum? Esoterik und deren Webpages muss man nicht toll finden. Aber deswegen verhindern wollen, dass sie auf Platz 1 kommen, das übersteigt die Wertigkeit der gesamten Veranstaltung. Georg hat schon Recht, das ist Politiker-Denke.

    Und wenn man schon solche “Koalitionsaussagen” macht und den eigenen Lesern und Fans die Wahlmöglichkeit nimmt, muss man sich nicht wundern, dass man inhaltlich und politisch mit den Aussagen von EIKE gleichgesetzt wird. Dann war es auch genau richtig, dass ein Herr Limburg beim niedersächsischen Landtag über Klimafragen sprechen durfte und eben nicht ein Herr Heller oder ein anderer ScSk-Autor eingeladen wurde.

  34. #34 Peter Heller
    Januar 8, 2015

    @ Axel:

    Ich habe es doch oben bereits geschrieben. Ich drücke es aber gerne noch einmal anders aus:

    Wenn schon die GWUP nicht ausreichend Unterstützung findet, dann muß es eben auf anderem Weg gelingen, den Esoterikern nicht kampflos den ersten Platz zu überlassen.

    Ob man das jetzt als opportunistisch, oder als politisch oder als sonstwas bewertet, ist mir völlig gleich. Mir ist es in diesem einen Fall wichtig, daß meine Aussagen nicht verfälschend zitiert und aus dem Zusammenhang gerissen werden.

    Wahrscheinlich haben bei der Wahl überhaupt nur 1.000 bis 2.000 Menschen abgestimmt. Und die “Wünschelrutenfraktion” erhält alleine 1.100 Stimmen? Ja, das ärgert mich. Da mache ich keinen Hehl daraus. Und es ist das wirklich einzige, was mich verärgert hat.

    Auf das Niveau des Herrn Rahmstorf, der als einziger das Ganze zu einem politischen Wettstreit um Klimaforschung und Klimapolitik hochjazzt (was im letzten Jahr Freistetter getan hat), lasse ich mich nicht herab.

    Womöglich hat sich die Idee, gemeinsam gegen die Esoteriker anzutreten, ohnehin schon wieder erledigt. Nach der laufenden Debatte kann man nämlich erwarten, daß Korbmann erneut Regeln und Verfahren ändern wird.

  35. #35 axel
    Januar 8, 2015

    Matt Ridley reagiert (via Wall Street Journal)

    Ich glaube an die Wissenschaft. Trotzdem – oder gerade deshalb – muss ich feststellen, dass es Beispiele dafür gibt, dass der Wissenschaftsbetrieb nicht richtig funktioniert. Ein Beispiel dafür ist Georg Hoffmann. Seit Jahren ignoriert er die robusten Studien einer niedrigeren Sensitivität, er ignoriert durchweg die möglichen positiven Folgen einer globalen Erwärmung. Ich hätte mir gewünscht, der Preis wäre an einen Wissenschaftler gegangen, der unabhängige Klimaforschung betreibt.

    Prof. Werner Kirstein verweigerte eine Stellungnahme mit den Worten

    “Ich lese Primaklima schon seit geraumer Zeit nicht mehr.

  36. #36 E.Teufel
    Januar 8, 2015

    Die Grenzwissenschaften haben mehr Stimmen bekommen als Primaklima?
    Da gibt es also noch Steigerungspotenzial. Ich denke wir sind jetzt alle angespornt und werden Primaklima 2015 zum absoluten Star machen. Vielleicht bekommt dann jeder Blog auch endlich seine eigene Kategorie.

  37. #37 axel
    Januar 8, 2015

    @ Peter Heller

    Ach so. Die UMP verbündet sich mit einer gemäßigten islamischen Partei, um Le Pen zu verhindern. Alles klar 😉

  38. #38 Quentin Quencher
    Januar 8, 2015

    Wo fängt Esoterik an? Für mich sind alle diese Bilder die aus der Gaia-Theorie gemalt werden schon Esoterik und Bruno Latour, beispielsweise, ein Esoteriker. Und viele viele Narrative die durch die Medien geistern, und von Politikern zur Begründung von ihrer Sicht von Nachhaltigkeit verwendet werden, auch.

  39. #39 Christian
    Januar 8, 2015

    @ #35

    Daran sieht man, dass Matt Ridley einen “confirmation bias” aufsitzt, denn wenn man ausschließlich nach niedirgen Sensivitäten sucht, kann man auch nur niedrige finden. Wenn man möglichst neutral an die Sache rangeht, findet man viele Arbeiten mit geringen/hohen Senvitiäten. Es gibt einfach keine Konfidenz in jegliche Richtung. Dann noch Hoffmann zu unterstellen, dass er niedrige Sensivitäten ignoriere ist neben dreißt auch ziemlich dumm, denn sowas ist justizabel und wenn der nette Herr das bei mir machen würde (und ich Bock hab ein wenig Freizeit zu vor Gericht zu verbingen),. dann gäbs erstmal paar Anzeigen, wegen Unterstellung und Verleumdung.

    Gruss

  40. #40 Christian
    Januar 8, 2015

    @ Quentin Quencher

    Nunja, ist ein Dehnbarer Begriff, für mich ist sowas wie EIKE definitiv Esoterik mit scheinbaren wissenschaftlichen Anstrich. Wenn ich mir da ansehe, was da geschrieben wird und wie unreflektiert das geglaubt wird, dann kann man denen auch Verkaufen, dass die Co2-Emission nicht durch den Menschen kommt, sondern durch Außerirdische.

    Gruss

  41. #41 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    @axel

    Und man sieht wieder einmal, was von den Distanzierungsversuchen in Sachen Wissenschaft (z.B. gegen die Versauerungs- plus Treibhausleugnung) von ScSk zu EIKE zu halten ist. Nichts.

    Was ist denn nun dran an der Versauerung, der angeblichen ?
    Da hätte man hier was zum lesen –
    und könnte hiermit weiter diskutieren.

  42. #42 shader
    Januar 8, 2015

    @Peter Heller: “Auf das Niveau des Herrn Rahmstorf, der als einziger das Ganze zu einem politischen Wettstreit um Klimaforschung und Klimapolitik hochjazzt (was im letzten Jahr Freistetter getan hat), lasse ich mich nicht herab.”

    Schon irgendwie lustig, man gibt offen zu, einen politischen Kampf auszuüben, damit Esoteriker nicht den 1.Platz in irgendeiner Kategorie bei irgendeiner Abstimmung gewinnen und beschwert sich gleichzeitig über andere Blogbetreiber, dass sie einen politischen Wettstreit betreiben. In puncto Satire scheint Herr Heller dem Herrn Hoffmann Konkurrenz zu machen. 😉

  43. #43 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    @Es Hader
    Denn Satire-Wettstreit Sieger sehe ich primär bei Rahmstorf, der wegen eines “Nichts” (Blog-Wahl) wieder einmal mehr die Zähne fletscht 😀

  44. #44 Christian
    Januar 8, 2015

    @ Klimarealist

    Wie wäre es mal mit gesunden Skeptischen Verstand?

    1. Die gesamte Reihe ist zusammengeschustert, aus etlichen Methode, selbst wenn eine Versauerung stattfände, ist die Unsicherheit so groß das der Trend darin verschwinden würde.

    2. PDO macht Sinn, aber betrifft eben nur der Teil der gemessen wurde. Das halt wie mit El-Nino und der Auslenkung unter der oberen Meereschicht.

    3. Nimm beispielweise derzeit OSD (Ocean-Station Data), völlige Asymetrie, rund 22% der Messungen kommen aus Russlaand, 19% aus Japan, 12% aus den USA.. dann folgen weitere viele weitere Stationen auf der NH und die SH welche eigentlich nur aus Ozean besteht, ja der ist total unterpresentiert.

    Ich diesen Fall würde ich jeden Model-Wert mehr glauben schenken als diese Messwerten, zumindestens wenn wir bis 1910 oder so zurück gehen, gleiches gilt übringen für den OHC.

  45. #45 Leck Michdoch
    Januar 8, 2015

    Die Axels und Christians und Haders und wie die AGW Hysteriker sonst noch heissen mögen, haben nicht den blassesten Schimmer, warum EIKE erfolgreich ist bzw. was EIKE repräsentiert. Und, weil ihr das überhaupt nicht versteht und auch nie verstehen können werdet, deswegen seid ihr auch tatsächlich Vollpfosten, die sich irrtümlicherweise für Intellektuelle halten.

  46. #46 Christian
    Januar 8, 2015

    Nunja, EIKE präsentiert für mich die Wissenschaft, wie die NPD Toleranz. Brauch mir doch nur deren Beiträge ansehen. Starten da ein Trend kurz vor ein positiven Sigma 3-Event und wundern sich darüber, dass sie dort kein Anstieg messen. Hat für mich soviel mit Wissenschaft zu tun wie halt die NPD und Toleranz.

    Ansonsten:

    Na klar, erfolgreich, da der “normale” Bürger nicht immer sofort erkennt, welche Bedeutungen Sigma-Events auf lineare Trends haben, vorallem wenn sie nahe Ende oder Anfang einer Messreihe liegen.

  47. #47 Christian
    Januar 8, 2015

    Und deshalb bin ich lieber ein Vollpfosten, der Ahnung hat, was Sigma-Events für Konsiquenzen haben, als kein Vollpfosten, der um Sigma-Events versucht physikalische Schlüsse abzuleiten.

  48. #48 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    Pour compléter mes commentaires d’en haut, naturellement moi aussi
    “Je suis Charlie” !

  49. #49 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    @Christian #44
    Alles klar, und die interessanten Daten der Vergangenheit unterschlägt man “sicherheitshalber” 😀

  50. #50 Christian
    Januar 8, 2015

    @ Klimarealist

    Keineswegs, doch ist kaum eine Aussage möglich mit den bisherigen zusammengeschusterten Daten. Ich kann aufgrund der Daten und ihrer Zusammensetzung nicht erkennen, dass der Ozean versauert aber auch nicht ausschließen, dass er versauert ( von der Physik plausibel)

    Wir verfügen über keine richtig konsistente Messreihe und jetzt erst, erfassen wir ziemlich alle Bereiche, diese Frage wird vielleicht in einigen Jahrzenten klärbar sein, wenn das Messnetz konsistent genug ist um konfidente Aussagen treffen zu können. Ist ganz ähnlich bei der Klimasenvität, welche erst in einigen Jahrzenten deutlich konfidenter klärbar sein sollte, weil wie dann lange genug konsistente Messdaten haben.

  51. #51 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    @Christian

    Wir verfügen über keine richtig konsistente Messreihe und jetzt erst, erfassen wir ziemlich alle Bereiche, diese Frage wird vielleicht in einigen Jahrzenten klärbar sein, wenn das Messnetz konsistent genug ist um konfidente Aussagen treffen zu können

    Die Konfidenz ist aber wohl hoch genug, um alarmistische Aussagen zu verbreiten, nicht wahr ?
    Und jeden, der dagegen spricht als Leugner zu verunglimpfen
    Ist schon klar 😀

  52. #52 Christian
    Januar 8, 2015

    @ Klimarealist

    1. Achso? Und diese Aussagen habe ich also getroffen?
    2. Wird überhaupt geleugnet, dass Co2 zu einer Versauerung führen kann, dass ist was komplett anderes, als zu sagen, die Daten sind nicht konfident genug.
    3. Zudem zeigt deine Verlinkung nur den PH-Wert der ersten 200m, welche aufgrund vertiakler Difussion im Ozean ohnehin nicht representativ sind.

    Mit dem realistischen Denken scheints dir auch nicht so gut zu gehen, dein Nick-Name steht ziemlich konträr zu dein Handeln.

  53. #53 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    @Christian #52

    1. Achso? Und diese Aussagen habe ich also getroffen?

    Habe ich nicht behauptet.

    2. Wird überhaupt geleugnet, dass Co2 zu einer Versauerung führen kann, dass ist was komplett anderes, als zu sagen, die Daten sind nicht konfident genug.

    Die Wirkmechanismen sind wohl nicht genau genug bekannt, als dass man sicher davon ausgehen kann, es gibt ja auch Puffermechanismen, die man wohl so genau auch nicht kennt.

    3. Zudem zeigt deine Verlinkung nur den PH-Wert der ersten 200m, welche aufgrund vertiakler Difussion im Ozean ohnehin nicht representativ sind.

    Das gilt dann wohl auch für die vom Alarmismus präferierten Aussagen.
    Meine Verlinkungen betrachte ich eigentlich mehr als Hinweis darauf, dass das letzte Wort eben noch nicht gesprochen ist und für Alarmismus nicht der geringste Grund vorliegt.
    Der Rest, Schwamm drüber, übliches Blah Blah zwecks Verunglimpfung eines konträr Meinungsäußernden 😀

  54. #54 Christian
    Januar 8, 2015

    Hallo Klimarealist,

    Zu 1.

    War jedoch nicht direkt als Frage formuliert, eher eine Unterstellung, dass es mir reicht sei für “alarmismus”

    Insofern dann auch Schwamm drüber

    Zu 2.

    Der größte Puffer von allen ist nunmal der Ozean, der pH-Wert ist wiederum sensibel gegenüber seiner Temperatur (siehe El-Nino). Für einen stabilen pH-Wert im Ozean (alle anderen Prozesse mal ausgeklammert) braucht man dT=pCo2, jedoch liegt hier der Hund begraben, den der Ozean läuft hinterher und erwärmt sich nicht so stark wie als wenn er im Gleichgewicht wäre, so kommt er dann hierzu:

    dT < pCo2 = -pH

    Aber auf Puffermechanismen aus dem Nicht-Ozean brauchen wir auch nicht hoffen, so wie wir alles niedermähen und zukünftig wohl eher die Senken versenken.

    Zu 3.

    Ist keine Wertneutrale Aussage von dir, man kann nicht sagen, dass nicht der geringste Grund für Alarmismus vorliegt aber man muss auch keine Panik-Kugel schieben. Auf der anderen Seite muss aber Vermeidung an oberster Stelle stehen, da man eben auch nicht entwarnen kann. Zumindestens sehe ich derzeit keinen Spielraum für Entwarung, aber auch kein für die Panik-Kugel. Deshalb nerven mich auch die Aussagen von den "Skeptikern" die gleich immer Hadcore sagen "nein ist nicht so" oder "gibts nicht".

  55. #55 Klimarealist
    Januar 8, 2015

    @Christian #54

    Deshalb nerven mich auch die Aussagen von den “Skeptikern” die gleich immer Hadcore sagen “nein ist nicht so” oder “gibts nicht”.

    Da wird umgekehrt auch ein Schuh draus, oder ? 😀
    wenn z.B.Cherry gepickte Daten sofort zu alarmistischen Weltuntergangsszenarien missbraucht werden, wie Korallen sterben den Säure- / Hitzetod, gefolgt von Molusken, nicht zu vergessen die Eisbären. Konträre Aussagen werden verschwiegen / unter den Teppich gekehrt oder man macht den Boten zum Leugner.

    so wie wir alles niedermähen

    Klar, und das alles im Namen des “Klimaschutz” – die Gehirnwäsche funzt optimal 😀

  56. #56 Christian
    Januar 8, 2015

    Zum ersten Absatz:

    Na klar gilt das auch dafür, aber auf der anderen Seite musst du auch den Absatzmarkt der Presse verstehen und das was die Leute gerne lesen. Und bis auf Ausnahmen werden in den Primärquellen die Unsicherheiten erwähnt. Sogar im IPCC AR4 stand zu den Prognosen (im Text und nicht im Summery) das interne Variabilität die Prognosen beeinflussen, weiter kommt hinzu, dass viele nicht verstehen, was da für Prognosen sind, das sind gemittelte Werte welche die Variabilität anzelner Läufe unterdrücken. Anders gesagt, entsprechen die Prognosen einfach den antropogenen Anteil am Klima und um die Prognosen zu vergleichen müsste man eigentlich aus der Messreihe die nat. Variabilität rausnehmen. Man könnte argumentieren, dass der Mittelwert der Läufe eigentlich auf den mittleren Messwerten (beispielweise durch Glättungsprozesse) entspricht, dass ist aber nur solange wahr, wie auch die reale Variabilität stoachastisch ist, sobald längere Phasen von “gewungener” Variabilitat (Richtung warm/kalt) gemessen werden, geht der Vergleich zwischen Messwerte und den Modellwerten dann unter oder über die Prognosen.

    Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass das Forcing im Modellen auch Imput-Variablen hat, beispielweise Solarforcing, Aersolforcing und wenn diese daneben liegen, dann beeinflusst das auch wieder den Vergleich. Deshalb muss man für die exakte Fehleranalyse auch den Hindcast der Modelle abwarten, erst dann kann man klären, ob Imputs, Sensivität oder neue Physik der Grund der Divergenz waren.

    Ist halt alles nicht so leicht, wie uns EIKE, WUWT etc weiß machen wollen.

    Zum letzten Satz:

    Das ist eine Ausrede, der Mensch hat schon immer fleißig gewütet, nicht erst seid dem er Klimaschutz betreiben will, wäre es nicht Klimaschutz, dann wäre es halt was anderes.

  57. #57 axel
    Januar 8, 2015

    Weiter damit im Dies-und-Das-Thread?

  58. #58 Christian
    Januar 8, 2015

    Hi Axel,

    Habs mir auch grad gedacht. Sind hier wirklich Off-Topic. So bin weg für Heute.

    PS: @Hoffmann Vielleicht kann man den Strang verschieben?

  59. #59 Manfred Mudelsee
    Climate Risk Analysis Heckenbeck und AWI Bremerhaven
    Januar 8, 2015

    Der Ausdruck “Co2” — an Stelle von “CO2” — dient als Proxy für Unwissenheit.

  60. #60 axel
    Januar 8, 2015

    @ Christian

    Der Georg löscht und verschiebt hier gar nix in seinem preisgekrönten Blog. Frag den Manfred 😉

  61. #61 Christian
    Januar 8, 2015

    @ Menfred,

    Normal, schließlich schrieb ich auch ” Summery”(sommerlich) statt “summary (Zusammenfassung) oder statt “aerosol” schrieb ich auch “Aersol”.

    Daran müssen Sie sich gewöhnen, wenn Sie hier was von mir lesen, es tut mir ja auch Leid, aber irgendwie wird nicht besser. Oder wie Axel anmerkte, sehr flapsige Orthographie .

    @ Axel

    Jau, grad gesehen, ein preisgekrönter und vorallen uneditierter Blog. Find ich vorbildlich 🙂

  62. #62 Georg Hoffmann
    Januar 8, 2015

    @axel
    “Der Georg löscht und verschiebt hier gar nix in seinem preisgekrönten Blog”
    Das Lob der meditierenden Passivitaet.

    Wenn Du lange genug am Fluss sitzt, siehst Du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeitreiben.

  63. #63 treverer
    Januar 8, 2015

    voellig ot aber das ist ja eh schon die haelfte des threads:

    also, erstens:
    interessant, wie man hier (erfolgreich?) eine front gegen “die” esoterik auf zu bauen. ich bin ja einer von den oekologisten. einer, der die deindustralisierung deutschlands und die oekodiktatur betreibt. seit bald 30jahren. genauso lange bin ich esoteriker. bekennend LOL klimaerwaermung? kar, schlimmes problem, muessen wir drauf reagieren, uns zusammen raufen, ueber politische und religioese und kulturelle grenzen hinweg. multikulti, ick hoer dir trapsen…
    ne, weiter im halbernst und halbspass jetzt: esoterik, dass heisst doch – bei allen schwachsinnigen bachblueten, homoepathiscgen und kristallglauben, als erstes: nicht so weiter zu denken und zu keben wie bisher. was war bisher? was har uns unsere oekologiscen probleme beschehrt? christentum und rationalismus (=wissenschaft).

    und dann kommen hier also wissenschaftler und christen im geiste und wettern gegen esoterik. weil es auch dort schwachmatten gibt?

    nun gut, also mein contrapunkt zum klischee der esoterik hausfrau, wie sue anscheinend hier herrscht: esoterik ist seit jahrhunderten bis heute, das die welt EINS ist und wir als menschen ein teil davon. eingebunden und eben niemals getrennt, entbunden. nicht entbunden von folgen als auch von verantwortung. das, was wir hier im westen als esoterik bezeichnen – und dessen wahrheit wir so hart lernen muessen – ist woanders unter namen wie pantheismus und shintoismus lange bekannt. sowohl christentum als auch wissenschaft kacgt darueber. witzigerweisenicht mehr, wenn es darum geht, z.b. das great barrier riff zu retten. warum retten? weil es unser auge erfreut? nein, weil es einen wert aus sich selbst heraus hat, also unabhaengig von dem, was wir ihm zumessen, es uns bedeutet, ein gott sagt. doch dies ist eben unwissenschaftlich…weswegen due gegenseite sagt, warum diese welt retten, kommt ja eh ne neue…kurz: das bekaempfen der klimaerwaermung ist wissenschaftlich gar nicht begruendbar, sondern nur mit wertungen, mit werten. kurz: religioes.

    und damit zum zweiten, und auch da ist es pure esoterik:
    jetzt heisst es also, je suis charles.

    warum sind sue alke charles? und nicht der attentaeter? fast haette ich geschreben: mohamed. ach, waeren sie doch alle mohamed, buddha, jesus. aber nein, jetzt sind sie alle nur charles. warum waren sie nicht charly vir 40, 50 jahren? ach ja, da war charles ja der boese, kommunistische nordvietnamese. das leben schreibt dich echt die ironischsten stuecke, koennte man glatt zum esoteriker werden (weil es ums lernen geht!): als die cap anamur menschen vor den charlie-schlitzis rettete, da war das humanitaer. wenn nun die cap anamur im mittelmeer fluechtlinge des terrors in die heimat charlies bringen will, ja dann sind es menschenschmuggler.

    was das mit em thema esoterik zu tun hat? alle menschen werden brueder…aber ohne unsere akzeptierte und gelebte einbindung in die natur, in mutter erde, wird das nix. sage, schreibe ich hier, denn man muss ja immer auf der betreffenden, verstaendlichen ebene bleiben. doch politisch und bezogen auf das thema klimaerwaermung wuerde ich ueber klimafluechtlinge sprechen. und da schliesst sich der kreis: die gleichen wixxer, die gegen fluechtlinge hetzen, bestreiten die klimaerwaermung und meinen, sie kaempfen fuer das christliche abendland. mithin gegen multikulti, rassendurchmischung, aufgabe der kulturellen identitaet, oeffnung von sexuellenr orientierung, zauberei, harry potter, esoterik, oekologie….ups, wieso oekologie? wieso esoterik? kurz: weil es eine neue religion ist, welche die alten bedroht (wobei sich das christentum in alter manier und faehigkeit schon gut anpasst). lang (inhaltlich, nicht in worten): weil da neue werte erschaffen werden. z.b. der wert des menschenaffen aus sich selbst heraus. oder das recht des pockenvirus auf existenz – selbst wenn nur noch im reagenzglas. oder eben das recht jedes menschen auf leben in glueck. aeh…moment, gibts das nicht schon? ja, auf dem papier. doch was heisst dieses recht nicht nur rwal, sondern wenn alle es einfordern? wenn dieses glueck z.b. auf grundlage von enormen, fosillen energieverbrauch gruendet? dann auch noch: alle brueder (und schwester – monthy python, leben des brian) und allen ihr glueck. sie an, da wird es schwierig. da geht es um werte. und wenn (klima)wissenschaft sich dann aeussert, dann wird ihr scheinheilig von storch, heller & co politisierung vorgeworfen. scheinheilig, ja verlogen, weil der eigentliche, wahre vorwurf dahinter sich gegen die schaffung neuer werte, neuer ideale richtet. aber das will man dann ja nicht zugeben, das man das alte, das bisherige, das vermeintlich sichere verteidigt. gegen was? jenes, was, weil es neu ist, anders ist, nicht mainstream ist, nicht exoterik ist, schon immer per definition esoterik war. na, da kann man locker die reihen schliessen, wir sind alle charly, aber nie zugleich auch der boesewicht.

    oh, das wusste charly chaplin in der grosse diktator schon besser. nun gut, die welt – schwachsinn: die menschheit – lernt langsam. schneller eben, wenn das wasser bis zum halse steht. oder auch nicht:

    http://m.youtube.com/watch?v=iZiO9bqzHzg

    p.s.: nö, ich glaube nicht, die menschen sind eine natter an der brust von mutter natur, so dass sie dem untergang geweiht sind. sowas glauben christen (und deren oeki pendants). ich bin eso spinner, also voller hoffnung auf die durchsetzung unsere selbsterhaltungstriebe. die eben gerade nicht rational sind.

    p.p.s: jo, haette ich auch unter christentum und klima schreiben koennen. nur: wer liest dort LOL

  64. #64 treverer
    Januar 8, 2015

    p.p.p.p.s: alkohol und tablet tastatur ergibt: viele schreibfehler. sorry dafuer, ich hoffe mein post war dennoch leserlich wenngleich sicher unverstaendlich. sonst waere es ja nicht esoterik:-)

  65. #65 axel
    Januar 8, 2015

    Roger Pielke jr.:

    congrats, Georg. Nice blog, though I miss some posts about normalized hurricane damages. If you need some facts feel free to cite the world’s most famous expert Roger Pielke jr. Thanks!

  66. #66 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 9, 2015

    @Treverer:Treff erer besser.
    Wir- , Alle, sollen uns da sprachlich durchkämpfen ?

    Au-weih , Auauau Weih!
    Weihnachten ist vorbei!

    In der Kürze liegt die Würze!

  67. #67 E.Teufel
    Januar 9, 2015

    @treverer: Wenn Du die Esoterik retten willst, solltest Du den Text nochmal ohne Alkohol und THC überarbeiten. Besonders der hintere Teil ist komplett unverständlich.
    Oder ist dieser Gegensatz von Inhalt und Aussehen des Textes bittere Satire? Ergo: Ein Esoteriker kann noch nicht mal einen vernünftigen Text zur Esoterik schreiben. Also völlig nutzlos, so wie esoterische Programmiersprachen: Manchmal schön, gelegentlich sogar turing vollständig, aber: völlig nutzlos.
    Dabei fällt mir auf, dass dieses Attribut auch auf 95% aller Dissertationen zutrifft. hmmm…?

  68. #68 E-O
    Januar 9, 2015

    Ach Georg, tu mal nich so scheinheilig……..
    Ich nehme mal an, Du hast unter fadenscheinigen Gründen ein Meeting in Deinem Kellerbüro einberufen und dann Deine Kollegen mit vorgehalten spitzen Bleistift in der einen Hand und der bedrohlich wirkenden Glaskugel in der anderen Hand gezwungen, Ihr Kreuzerle bei PK zu machen…..und weil Dein miefiger Keller eh schon einschüchternd auf normale Menschen wirkt…..ham se dat natürlich janz schnell hinter sich gebracht.
    Zu Hause lief dann die Abstimmung ähnlich diktatorisch….den Kindern wurde Töpfchenentzug und der Frau Sexentzug angedroht…..wenn sie nich augenblicklich die Abstimmung in Deinem Sinne hinter sich gebracht hätten..

    Blöderweise war Onkel Heinz zu diesen Zeitpunkt viel zu besoffen um dort noch manipulativ eingreifen zu können (hab einfach nicht den kleinen Abstimmungsknopf mit dem Mauszeiger getroffen)…..irgendwie hab ick alles doppelt gesehen……weswegen Du wahrscheinlich auch gewonnen hast.

    Doch sei gewarnt…..nächstes Jahr läuft es annerscher…..da ruf ick mal bei meinen Kumpel Kim-Kong an…..der mit seiner lächerlichen Frisur diese Abstimmung durch nordostkoreanische Ninjas kleinhacken lässt….ätsche, bätsche.

    Spass beiseite……ich glaube, dat dat zukünftige Klima derzeit wohl unser geringstes Problem sein wird…… Je suis Charlie

    Onkel Heinz……zieht hiermit wieder von dannen

  69. #69 E.Teufel
    Januar 9, 2015

    Wo der Heinzelmann grad mal da ist: EIKE hat noch nix zur Wahl geschrieben. Und das bei sagenhaften 400+x Stimmen. Immerhin die Hälfte von Primaklima.
    Schadenfreude ist doch schön. Besonders wenn sie auf so wacklige Fundament steht.

  70. #70 Flotter Otto
    Januar 9, 2015

    @treverer

    p.p.p.p.s: alkohol und tablet tastatur ergibt: viele schreibfehler. sorry dafuer, ich hoffe mein post war dennoch leserlich wenngleich sicher unverstaendlich. sonst waere es ja nicht esoterik:-)

    Jaja unser lieber Hartz4 treverer …….. Alkohol, dass passt und Tablet vermutlich geklaut? ………………..

  71. #71 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 9, 2015

    @EO — und ich dachte schon DER ist total in Berlin auf den Hund gekommen, weil man seinen Pitbull schon lange nicht mehr Maunzen hörte.Aber zur Kenntnis: Der Herr Georg
    der mich HIER im Gegensatz zu EUREM FF, duldet ,
    hat meine Stimme nicht bekommen.
    Ich habe nämlich überhaupt nicht gewählt,-war aber über DAS Ergebnis genau so überrascht, wie der ferne Kim , ja ich meine den , der die den Bronchien sooo gefährlichen Orden verteilt.

  72. #72 E.Teufel
    Januar 9, 2015

    “Ich habe nämlich überhaupt nicht gewählt”,
    Hmm. Wer hat denn hier überhaupt gewählt? Ich nämlich auch nicht. Können sich die 800 anonymen Leser mal kurz outen?

  73. #73 Klimarealist
    Januar 9, 2015

    @E.Teufel #72
    Ich habe natürlich gewählt, aber nicht PK

  74. #74 Christian
    Januar 9, 2015

    @ E-Teufel

    Ich ebenso wenig, hätte aber ohnehin für EIKE gestimmt, wäre viel lustiger, wenn EIKE gewonnen hätte, dann könnte man EIKSCHE Lobenshymnen lesen. Naja nächstens mal werd ich wohl wählen, vorrausgesetzt ich vergess es bis dahin nicht.

  75. #75 E.Teufel
    Januar 9, 2015

    @KR, Diese Information war überflüssig. Jeder weiß, was Fanatiker tun.

  76. #76 E.Teufel
    Januar 9, 2015

    @Christian. Du meinst, EIKE wird dann noch ulkiger? Wüsste gar nicht, wie das gehen sollte.

  77. #77 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 9, 2015

    NB Ich wähle natürlich immer Primaklima, weil ich mich dann sauwohl fühle und nicht bibbere!

  78. #78 Klimarealist
    Januar 9, 2015

    @E.Teufel #75
    EIKE gehörte n i c h t zu meiner engeren Wahl 😀
    Aber z. B. die Klimazwiebel…

  79. #79 Christian
    Januar 9, 2015

    @ E.Teufel

    Naja, während man sich hier wundert, wo die ganzen Stimmen herkommen sollen, dürfte EIKE bei Gewinn wohl eher schreiben:

    “Verdient gewonnen, dass Alarmisten-Pack zur Seite geschoben…”

    Und weiß der Kuckkuck-Geier sonst noch was, aufjedenfalls interresanter als das hiesige doch sehr reflektierte Verhalten des Herrn Hoffmanns. Aber gut, aber auch nur ein Fetisch von mir sein, so wie andere vorm schlafen gehen, Märchen oder lustige Geschichten lesen, so lese ich kurz bei EIKE(kalte Sonne funzt aber auch ganz gut) an um nochmal vorm schlafen herzlich zu lachen. Aber wie gesagt, dass muss aber nur bei mir so sein, kenne andere, die regen sich eher auf, mich belustigt es halt.

    Gruss

  80. #80 axel
    Januar 9, 2015

    Ja wer hat denn nun Georg gewählt? Ich war’s nämlich auch nicht, weil ich fand, dass Klimablogs mal außen vor sein sollten und keinen gewählt habe.

    Ich tippe mal auf den Hader, aber der hat ja auch nur eine Stimme.

  81. #81 Christian
    Januar 9, 2015

    Axel,

    Nur der Spezl “Kim” hat die Macht dazu, siehe auch: http://www.stern.de/politik/ausland/nordkorea-vom-netz-abegeschnitten-welches-internet-2162032.html

    “Denn der freie Zugang zum Internet ist nur der Elite – hohe Militärs und Parteifunktionäre – vorbehalten. Schätzungen zufolge gibt es im ganzen Land wenige tausend Internetzugänge.”

    Der Kim wird wohl bei Parteifunktionären ein “gutes Wort” für Hoffmann eingelegt haben.

    Super Nord Korea halt 🙂

  82. #82 E.Teufel
    Januar 9, 2015

    Ich war’s nämlich auch nicht,

    Weiß eigentlich jemand, ob Herr Korbmann früher für den ADAC gearbeitet hat?

  83. #83 axel
    Januar 9, 2015

    Fällt euch auf, wie der Erfolg von Georgs Primaklima in den Medien totgeschwiegen wird? Das kann kein Zufall sein.
    Habt ihr nächsten Montag schon was vor?

  84. #84 E-O
    Januar 10, 2015

    @Opa Willi
    Ach lass mal, Ihr kommt auch ganz gut ohne mich hier zurecht…weswegen sich der Pittbull lieber bei EIKE durch die Öko-Reihen beisst.
    Und mal ehrlich…50% dieses Blogs lebt doch nur davon……sich über EIKE oder ScSk auszukotzen…..und ohne mich, wirds hier noch langweiliger wie sonst, wat ick damit auch voll beabsichtigt habe.
    Ergötzt Euch lieber an die Endlostexte eines MJ….oder etwas Esotherik von Treverer, dat passt dann eher zum intellektuellen Niveau hier……also Grütze mit verdorbener Sahne, oder so ähnlich.
    Und ja Willi…solange hier (PK) ein Kai gesperrt ist, solange juckt es mich nicht, das Du bei uns nicht mitspielen darfst, Basta.
    Wer unbedingt wat sagen will, muss sich auch an die Regeln halten……und dat sag ick Dir, weil ich Dich eigentlich unheimlich ins Herz geschlossen hab…….

    @Teufelchen….haste ein neuen Nick bei EIKE….weil der geistige Dünnschiss einiger Kommentatoren dem Deinigen so ähneln?

    Onkel Heinz…..knurrrrrr

  85. #85 Klimarealist
    Januar 10, 2015

    @E-O #84
    Bei Oekologismus hat Will unter WLS eigentlich recht passabel kommentiert

  86. #86 E-O
    Januar 10, 2015

    @Krishna
    Ich weiß……ich bin aber nur ne kleine Null-Nummer im Getriebe der Blogbetreiber…..und sie sind die Chefs…..Basta.

    Ähm, ick bin nich der Typ, der für Andere die Hand ins Feuer hält……dat muss Opa Willi schon alleine machen…..so leid mir das jetzt auch tun möge, ick bin kein Kindergarten-Aufseher.

    Wenn er dann mag und sich überwinden könnte…würde eine persönlich eMail an die Admins, eventuell Wunder bewirken….doch fürcht ich, das Opa Willi sich lieber in der Rolle des Abgewiesenen gefällt…..als einmal um Entschuldigung zu bitten.

    Aber…auch ein Pittbull kann sich mal irren…..schaun wir mal.
    E-O

  87. #87 E.Teufel
    Januar 10, 2015

    Ach Heinzelmann,
    Also erstmal: Nein! Ich habe doch keinen anderen Namen. Ich benutze nur meinen eigenen. Nicks habe ich in anderen Foren, zumeist über Programmierung. Und damit die Wiedererkennbarkeit größer wird, habe ich die Namenskonvention von EIKE auch auf anderen Klimablogs fortgeführt. Ce ca.
    Ansonsten ist mir die Lust am kommentieren bei EIKE so ein bisschen vergangen. Zum Einen ist mir die Zeit zu Schade. Zum anderen seid ihr da auch ohne uns urkomisch. Und Mitlesen reicht ja aus.
    Aber du hast Dir ja letztens wieder mal den Bauch bei EIKE streicheln lassen. Wirst ja dort auch hofiert wie eine Prinzessin. Also, was hat denn Frau Prinzessin zuletzt auf EIKE kommentiert? Achja, den Spiegel-Artikel zu irgendeinem Typen mit einem BHKW im Keller. Frau Prinzessin redet auch bei jedem Müll mit. Ja, der Spiegel-Artikel war Müll. Aber deswegen steckt man doch seine Nase da nicht rein. Ab dem Punkt, dass ein Schock durch die Energiewirtschaft gänge, hat der Journalist mit Schaum vorm Mund geschrieben. Deswegen sind die Zeilen davor wahrscheinlich auch nicht richtig. Das einzige was man da raus lesen kann: Da hat sich so ein Typ ne Stirlingmaschine in den Keller gestellt und ne Batterie dazu. Ja und? Jeder hat seinen Faible. Vielleicht rechnet es sich, vielleicht nicht, Vielleicht hat er damit einfach nur ein gutes Gefühl. Woanders schrieb Dein Admin, dass er sich eine NEA in den Keller gestellt hat. Er könne damit eine Woche nen Blackout überbrücken. Wo ist denn da der RoI? Wahrscheinlich genauso im Keller wie seine Anlage. Aber der Admin fühlt sich dadurch sicherer(?) oder what ever. Ist mir doch egal. Ich hab Fernwärme, weils den (gefühlt) geringsten Aufwand macht, und weil se in der Straße lag. Und ich weiß, wie “schlimm” es ist sieben Tage ohne Strom zu sein. Stichwort: Flut. Das ist sowas von egal. Ich würde mir deswegen kein NEA in den Keller stellen. Jeder wie er mag, Und da hat eben jemand ein BHKW. Und Ihr kotzt Euch darüber aus, wie viel Kenntnisse man braucht, um das Ding zu warten. Wahrscheinlich kennt der Typ sich noch besser damit aus, als alle von Euch zusammen. Es liegt zumindest nahe, wenn er aus der “Baubranche” kommt und vermutlich der Artikel eine kleine “Zusammenarbeit” war. Aber egal. Schön auch, wie Ihr auf den Artikel reingefallen seid. Ein BHKW ist nämlich zu aller erst eine Heizung. Folglich braucht man sich nicht darüber zu unterhalten, ob er damit sich rund um die Uhr elektrisch versorgen kann. Oder schaltest du bei Dir zu Hause die Heizung ein, damit das Licht angeht?
    Und wo wir grad beim Thema sind. Ich habe bei mir, die auf EIKE verteufelte “Zwangsbelüftung” (ohne Passivhausstandard). Mir ist egal ob sich das rechnet. Ich find das Ding einfach nur saugeil. Seitdem nie mehr abgestandene Luft oder vom Lüften ausgekühltes Zimmer. Und wenn ichs Fenster aufmachen will, dann kann ich das trotzdem, ätsch! So, und irgendso ein Typ fühlt sich mit BHKW m Keller wohl.

    So, wo hat die Prinzessin noch mitgeschrieben. Ja, Infraschall. Das ist ja das Heuchlerichste überhaupt. Infraschall wird, wie im Artikel steht schon seit Jahren untersucht und nicht erst seit WEA. Und bisher hat das die Prinzessin eine Bohne interessiert. Ja, Infraschall wird nämlich auch von Kraftwerken ausgesendet. Und zwar die Dinger mit Feuer im Bauch. Störend wirken entsprechend die Dinger, die mitten in der Stadt stehen (Berlin Mitte!). Und wahrscheinlich hast Du Dich genau wie alle anderen früher darüber lustig gemacht.

    Eh, da hat sich wieder ne Hausfjau beschwert, weil se wegen unsjem Kraftwjerk ni schlafen kann. – Jo, hörst Du wat,… ich auch ni, ha ha….

    Und weil Du schon damals aufgestanden bist gegen Deine Kumpels und gesagt hast: Die Hausfrau müssen wir ernst nehmen. Deswegen macht Frau Prinzessin das jetzt auch bei WEA. Ihr seid so ulkig. Wolln mer mal über 100Hz-Brummen von Trafos reden, Prinzesschen…? Nichtsdestrotrotz finde ich es sehr gut, dass sich das Bundesumweltamt (?) der Sache mal annimmt.
    Und dann? Keine Autos mehr, keine Kraftwerke mehr. Nur noch die, welche eine PV-Anlage auf dem Dach haben, haben Strom. Wobei, das 20kHz Fiepen der Wechselrichter, hält ja auch kein Schwein aus.

    So Prinzessin, jetzt wissen Eure Erhobenheit auch, warum, ich nicht mehr bei EIKE schreiben. Ich laufe ungern in Eurem Erbochenen rum.

    Viele Grüße
    Dein Prinz.

    PS: Thema 16A-Sicherung im Keller (Diazed?). Herr Müller wird besonders komisch, wenn er versucht technisch zu glänzen.

  88. #88 E.Teufel
    Januar 10, 2015

    Ach nochwas. Ich brauch Euer Erbrochenes nicht, Ich fühle mich hier sauwohl. Schließlich bin ich hier im besten Blog der Welt. (Bogen zum Thema gespannt, Ha!)

  89. #89 E.Teufel
    Januar 10, 2015

    Und noch eins:
    Wer schafft es den Bogen zwischen Energiwende und Terror in Frankreich zu spannen?
    Lösung

  90. #90 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 11, 2015

    @Klimarealist
    Zur Klarstellung :Ich bin nicht der ” Will ” oder so ähnlich!
    Ich kommentiere, überall, nur unter meinem Namen!

  91. #91 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 11, 2015

    @EO Ich kenne den “Wil” Kommentar nicht und weiß auch nicht für was ich mich bei irgendwelchen Admis entschuldigen sollte.
    FF und Heller,so meine ich, sollten sich eher für ihr vorlautes Verhalten mir gegenüber Entschuldigen.
    Ich hab die Vorgänge natürlich nicht dokumentiert,aber in etwa sollte sich die jeweilige Sachlage rekonstruieren lassen.
    Mit dem Kai, den ich, so er nicht sudelt , achte ,
    läßt sich der jeweilge Sperrvorgang , nicht vergleichen!

    Nun muß ich den Herrn Georg bitten ein Auge zuzudrücken und mich bei IHM entschuldigen, weil ich SEINEN Blog, hier, für die persönliche Angelegenheit des
    Wilhelm Leonhard Schuster
    genutzt habe.

  92. #92 E-O
    Januar 12, 2015

    @Teufelchen
    Da ich mich weitgehend von PK zurückgezogen habe, kann ich folglich auch Deine Anwürfe antworten, die Du Dir wieder mal aus Kommentaren zusammenschraubst, die Du irgendwo gelesen hast.
    Ausnahmsweise schreibt dat Prinzesschen nochmal auf den obig, von Dir verzapten Verbalschrott, eine Antwort.

    Infraschall…..halt ick mich komplett raus…..zum 20 KHz-Fiepen Deines Wechselrichters…..als ob Du alter Sack noch solch hohe Frequenzen hören würdest, lol.

    BHKW…..hier gings darum, das jemand behauptet, er wäre autark…und nich, was Du Dir zusammenspinnst…..zumal der ja übers Erdgas doch nur wieder an der Nabelschnur von uns Versorgern hängst.
    Mir isses völlig wurscht, wer was in seinem Haus installiert….solange er nicht anfängt, mir damit per EEG/KWKG-Umlage mein Geld aus der Tasche zu rauben, Basta. Wer unbedingt sein Geld zum Fenster rauswerfen will, lass ihn doch…..doch sollte dann nicht diese ekalhafte Gutmenschenpropaganda folgen, da würgt es mich nämlich regelmäßig…..weil man ja gleichzeitig meint, man müsse der Energiewirtschaft mal einen vor die Fresse hauen (Monopolisten, Konzerne)……und gleichzeitig seinen edlen Charakter als Klimaschützer heraushängen zu lassen.
    Derart Verlogenheit ist der Grund, warum ick dann auch mal laut werden muss….kapische.
    Magst Du auch ein schmalbandig Experte sein……ist Dein fachmännischer Blick doch zu sehr ideologisch vergnießgnaddelt……besser noch, vernagelt……weswegen Dein offensichtlicher Neid auf mich ……unangebracht ist. Reagier Dich hier ruhig weiter ab bei Onkel Georg…..mit meiner Mitarbeit darfst Du hier nicht mehr rechnen, dazu is mir nämliche meine Restlebenszeit auch zu schade.
    Wenns am Schönsten ist, sollte man gehen.

    @Opa Willi
    Ich zitier mich mal selber……

    “””…….doch fürcht ich, das Opa Willi sich lieber in der Rolle des Abgewiesenen gefällt…..”””

    Damit ist wohl alles gesagt……..auf Wiedersehen, guter Mann…….dat Onkelchen verpisst sich hiermit offiziell wieder.

    Onkel Heinz……..scheiden tut nicht immer weh.

  93. #93 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 12, 2015

    @E0 “der Abgewiesene ” weiß echt nicht um welche Vorwürfe es ihm gegenüber geht.Den FF hab ich ein paarmal ironisch getestet-
    so in der Art :” I hab nix gsagt, obber des Nixgsagte muß als gfährlich sofort glöscht werden.”
    Das hat immer sehr gut geklappt!Der FF tappte in die Falle!
    (Ihr Kommentar wird moderiert!- Aber das dauert dann sehr
    lange bis ich gelöscht bin. -Da ist irgend ein Fehler im System:
    Des “Nixgsagte”, darf doch überhaupt nicht als “gsagt” kurzzeitig auftauchen!)

  94. #94 shader
    Januar 12, 2015

    @axel: “Ich tippe mal auf den Hader, aber der hat ja auch nur eine Stimme.”

    Da ich PK und die Klimazwiebel zur Wahl vorgeschlagen hatte, habe ich die auch gewählt (und einen dritten Blog).

  95. #95 shader
    Januar 12, 2015

    @E-O: “Ach lass mal, Ihr kommt auch ganz gut ohne mich hier zurecht…weswegen sich der Pittbull lieber bei EIKE durch die Öko-Reihen beisst.”

    *lach* Da gibt’s doch gar keine Ökos mehr. EIKE wie auch ScSk haben sich ihre ökobefreite Zone hart erarbeitet und redlich verdient. 😉

    “…..und ohne mich, wirds hier noch langweiliger wie sonst, wat ick damit auch voll beabsichtigt habe.”

    Da hat aber einer eine sehr hohe Meinung von sich selbst. ^^

    “Wer unbedingt wat sagen will, muss sich auch an die Regeln halten……”

    Das könnte auch in der nordkoreanischen Verfassung unter Meinungsfreiheit stehen. 😛

  96. #96 shader
    Januar 13, 2015

    Das ist einfach nur putzig. Wenn in ScSk Kritik am eigenen Forum geäußert wird, dann wird man dort gerne mit dem Argument niedergebügelt, dass das eine private Seite sei und wem es nicht gefällt, der solle doch einen eigenen Blog aufmachen. Hingegen lässt Herrn Heller die ganze private Wissenschaftsblogwahl von Herrn Korbmann nicht los: http://www.science-skeptical.de/blog/nach-der-wahl-ist-vor-der-wahl/0013322/#comment-942731

    In einem neuen Blog listet er alles auf, was ihm an der Wahl gefällt und vor allem was ihm nicht gefällt. Es werden jede Menge Vorschläge gemacht, was Herr Korbmann bei der nächsten Wahl (der wie gesagt er privat veranstaltet) anders machen sollte. Das Lustige dabei, er macht diese Vorschläge gar nicht im Blog wissenschaftkommuniziert, sondern nur bei sich im ScSk. Sein Kommentar zu seinen eigenen Vorschlägen: “Es könnte ja so einfach sein.”. Ja Herr Heller, es könnte ja so einfach sein, selbst im nächsten Jahr zur Wahl des Wissenschaftsblogs 2015 auszurufen und eigene Kriterien heranzuziehen. 🙂

    Den Kommentar von Herrn Limburg muss man vielleicht gar nicht weiter kommentieren, lesenswert aber sein: “Wir kritisieren nicht Wissenschaft, sondern wir machen Wissenschaft “ 🙂

  97. #97 E.Teufel
    Januar 13, 2015

    “Eike macht Unwissenschaft” passt da besser.
    Und wie Sie immer wieder Leute aus der Gruft (=pensionierter xxx) holen um Artikel zu veröffentlichen….

  98. #98 axel
    Januar 13, 2015

    Oh je, ein typischer Heller-Artikel.

    “Natürlich, bestimmte Grenzen gibt es. Erkennbar unwissenschaftliches, wie Esoterik oder Kreationismus, sollte von einer solchen Wahl ausgeschlossen werden.”

    Ja, genau, es gibt Grenzen. Und er gesteht ein, dass EIKE diese Grenzen überschreitet:

    “Man mag nun einwenden, auch bei EIKE fänden sich Artikel, die – höflich ausgedrückt – nicht wirklich die Grundlagen der Physik berücksichtigen.”

    , um genau dies in den nächsten Sätzen sofort wieder zu relativieren.

    Wenn er sich jetzt mal eine Sekunde in die Kritiker einfühlen könnte bzw. würde, dann könnte man auf die Idee kommen, dass genau deshalb Blogs wie EIKE nichts in einem Wettbewerb zum besten Wissenschaftsblog verloren haben. Aus deren Sicht propagiert EIKE wiss. Unsinn wie Ozeanversauerungs- und THE-Leugnung, man schürt Stimmungen gegen Wissenschaft bis zur üblen Nachrede und Hetze und Hasspredigten gegen Wissenschaftler.

    Tut Heller aber nicht. Bevor er diskutieren würde, warum aus Sicht der normalen Welt EIKE dort nichts verloren hat, unterstellt er den Kritikern einfach mal schnell eine Ablehnung aus politischen Gründen:

    “Wir sind einfach mal skeptisch hinsichtlich der Frage, ob denn die wissenschaftliche Basis politisches Handeln – ergo Klimaschutzmaßnahmen – ausreichend begründet oder überhaupt prinzipiell begründen kann. Wer diesen Ansatz wie die oben genannten Protagonisten als „unwissenschaftlich“ abqualifiziert, meint in Wirklichkeit so etwas wie „unmoralisch“ und verläßt selbst den Boden der Wissenschaft.”

    Wieder mal die typisch Hellersche Projektion: Wenn er selbst den politischen Zielen die Wissenschaft unterordnet, dann tun dies die anderen natürlich auch. Ziemlich billig, fast schon peinlich.

    PS:
    Nehmen wir mal an, EIKE sei ein Wissenschaftsblog. In einem EIKE-Artikel wird die Frage nach dem Rätsel der Antarktis aufgeworfen. Wie würde ein Wissenschaftsblog reagieren, wenn in einem Kommentar auf einen Artikel eines Spezialisten dazu verlinkt wird, der eine Reihe von jüngeren Papers zu diesem Thema referenziert?

    EIKE hat folgenden Kommentar am 29.12. gesperrt:

    Ist das antarktische Seeeis wirklich noch ein Rätsel? In den letzten Jahren hat sich in der Klimawissenschaft dazu eine Menge getan, hier ein Überblick: http://tinyurl.com/n6pesv7

    Agiert so ein Wissenschaftsblog, Herr Heller?
    Wenn EIKE einen Wissenschaftspreis möchte, dann könnte man auch gleich PEGIDA für einen Integrationspreis vorschlagen.

  99. #99 axel
    Januar 13, 2015

    Was hat Charlie Hebdo mit Michael Mann zu tun?

    Judith Curry erläutert in ihrem Blog die Zusammenhänge:

    Anyone defending the satirists at Charlie should have a tough time defending Michael Mann in his legal war against the satirical writings of Mark Steyn and Rand Simberg. It will be interesting to see if Charlie and the defense of satirists changes the dynamics of the Mann vs NRO/CEI/Steyn lawsuits.

    Immer wenn ich denke, Curry kann nicht mehr tiefer sinken, dann geht es doch irgendwie. Aber immerhin wissen wir nun, dass wir ein falsches Verständnis von Klimaskeptizismus hatten: es ist nämlich alles nur Satire!

    Wie wär’s mit einem neuen Blogpreis für die beste Satire 2015?

  100. #100 E-O
    Januar 13, 2015

    Immer wenn ich denke, dat Axel-Shirt kann garnich mehr dummsinniger argumentieren……kommt ein Kommentar, der an Dusseligkeit nich mal mehr von Frau Merkel unterboten werden kann.
    Ein Axel im Haus, erspart die Behinderten-Quote.
    Ups…..selber auf die Finger hau…..dat Onkelchen wollt doch hier nich mehr…shit.
    E-O

  101. #101 axel
    Januar 13, 2015

    @ E-O

    Tja, dein Kommentar ist so inhaltsleer, dass kein Mensch erahnen kann, auf welchen meiner Kommentare du dich beziehst. Hast du auch ein Argument? Falls ja, herzlich willkommen.

  102. #102 axel
    Januar 13, 2015

    Benny Peiser meint, “wir Skeptiker” sind Charlie Hebdo:
    http://wattsupwiththat.com/2015/01/12/charlie-hebdo-climate-skepticism-free-speech/
    Damit weist er uns bedauernswerten AGWlern die Rolle menschenverachtender, schießwütiger Islamisten zu. 😉

  103. #103 E.Teufel
    Januar 14, 2015

    Na, da bin ich ja auf die heutige Augabe von CH gespannt. Ich nehme (hoffe) an, dass CH die vielen neuen falschen Freunde dort ordentlich zwischen Kimme und Korn nimmt.

  104. #104 shader
    Januar 14, 2015

    Eigentlich schon eine interessante Frage, ist man noch ein Wissenschaftsblog, wenn man fernab des Mainstreams sich seine eigene Wissenschaft macht?

  105. #105 axel
    Januar 14, 2015

    @ S. Hader

    Das kann funktionieren. Warum sollte ein Physiker nicht einen Wissenschaftsblog betreiben, in dem er diskutiert, warum er eine MOND-Theorie (modifiziertes Newtonsches Gravitationsgesetz) für plausibler hält als dunkle Materie? Außerhalb des Mainstreams, aber natürlich Wissenschaft pur. Ist halt nur die Frage, WIE man es macht.

    In dem Moment, wo er sich darauf verlegt, dass die Anhänger der dunklen Materie Betrüger und Fälscher sind und zum Beleg den Bäckermeister Müller zitiert, der “Fehler” in der Mainstream-Science gefunden hat, hat er natürlich jeden Anspruch verwirkt, zur Kenntnis genommen zu werden.

    PS:
    Gilt natürlich auch dann, wenn Bäckermeister Müller sich als “unabhängiger Naturforscher und Astronom” bezeichnet. 😉

  106. #106 axel
    Januar 14, 2015

    Was ist eigentlich mit der Klimazwiebel?

    Hat sie das eigene Abschneiden so erschüttert, dass man das Schreiben eingestellt hat? Macht seit geraumer Zeit nur noch einen komatösen Eindruck.

    Langweilt ein honest broker-Ansatz zwangsläufig irgendwann die Leser?

  107. #107 Leck Michdoch
    Januar 14, 2015

    Axel, ja genau, Sie haben es endlich erfasst: SIE und Ihre CO2 Versessenen sind der MAINSTREAM. Ist ja einfach, was alle glauben und für richtig halten ist der Mainstream, also SIE gehören zum Mainstream, nicht zu den Ausnahmen, auf keinen Fall, diese Qualifikation erfüllen Sie nicht. Sie müssen sich damit abfinden, dass Sie zur grossen Masse der Gleichgeschalteten gehören. Sie fnden ja auch den allerdümmsten Analphabeten des Klimamainstreams (z.B. so einen wie Vennecke, Seifert, Grossmutter Mitzi Kunz von der Seitenstrasse) wesentlich intelligenter und gescheiter als irgendeinen Klimaleugner wie Limburg, Heller, Lüdecke, Lindzen oder sonst einen der widerlichen Untermenschen Klimagangster. Sie haben ja sicher recht, denn die Mehrheit hat ja immer recht, vor allem wenn so Gescheite wie Sie, Teufel oder Hader dazugehören. In diesem Sinne, herzliche Gratulation zum Sieg im Klimakrieg. Fehlt jetzt nur noch, dass auch noch die Natur zum Fest der Guten und Schlauen mitspielt.

  108. #108 axel
    Januar 14, 2015

    @ LMD

    Echt pegaga, ihr Kommentar. Nachdem Sie ihre Wut nun hinausgeschrien haben, sind Sie nun wieder eines klaren Gedankens fähig?

  109. #109 axel
    Januar 14, 2015

    Man kann sich halt seine Kommentatoren nicht aussuchen. Das Problem kennen auch Zeitungen wie die MoPo, hier mal ein kleiner Ausschnitt (viel Arbeit für die Moderation):
    https://storify.com/marcusengert/pegida-reagiert-auf-khalid-idress

  110. #110 Leck Michdoch
    Januar 14, 2015

    Axel, schwache Entgegnung, ganz schwach “pegaga” herjemieh, die deplorable Kreativität eines Mainstream-Mitläufers. Ich verstehe ja Ihre Wut ob der Wahrnehmung der eigenen schwachen Position.

    Zur Klimazwiebel: echt langweilig, wenn immer dieselben Leute immer wieder das gleiche langweilige Zeug in endlosen Wiederholungen wiederkäuen. Sie gehören ja auch dazu mit Ihren Stereotypien (“Judith Curry sinkt immer noch tiefer”, etc., blabla pp.). Strengen Sie sich mal selbst ein wenig an, als immer nur billig vor sich herzujammern und anderen Vorwürfe z machen.

  111. #111 axel
    Januar 15, 2015

    Wieso “schwache Entgegnung”? Ich habe bewusst auf jegliche Entgegnung verzichtet, weil man ihren Kommentar einfach so stehen lassen kann. Er spricht für sich (und gegen Sie). Auch die Kommentare im Link in #109 bedürfen keiner Entgegnung.

    Wenn Sie irgendwann eine Entgegnung wünschen, dann klappt das bei mir nur, wenn Sie etwas schreiben, was ich intellektuell anregend finde.

  112. #112 Leck Michdoch
    Januar 15, 2015

    Kinderkram

  113. #113 shader
    Januar 15, 2015

    @LMD: “Axel, ja genau, Sie haben es endlich erfasst: SIE und Ihre CO2 Versessenen sind der MAINSTREAM. Ist ja einfach, was alle glauben und für richtig halten ist der Mainstream, also SIE gehören zum Mainstream, nicht zu den Ausnahmen, auf keinen Fall, diese Qualifikation erfüllen Sie nicht.”

    Mainstream hat nicht immer Recht, auch nicht in der Wissenschaft. Aber eine Grundvoraussetzung in der Wissenschaft ist zu erkennen, was bisher auf dem Gebiet gemacht wurde und wie der Mainstream der Aussagen der Wissenschaftskollegen aussieht.

  114. #114 Wilhelm Leonhard Schuster
    Januar 15, 2015

    Meine Wasser fließen täglich in dem Mainstrom .
    Der jedoch läßt sich selbiges nicht anmerken ,
    zumal diese, auch noch zusätzlich, in einer Kläranlage gefiltert werden.
    Wie würde der Mainstrom ohne Kläranlage ……
    einfach nicht auszudenken!

  115. […] Ich kann mich anscheinend nicht dagegen wehren, dass mein Blog auf dieser Liste auftaucht. (Dass es schon ziemlich unverschämt ist, jemanden gegen seinen Willen bei so einer Aktion zur Wahl zu stellen, sollte eigentlich klar sein.) Aber immerhin kann ich alle, die die Scienceblogs lesen, bitten, zumindest meinen Blog nicht zu wählen. (Man kann so eine Wahl natürlich auch mit Humor nehmen wie Georg Hoffmann – ziemlich lässig…) […]