Wir tun ja unser Bestes, dass dieser Fall nicht eintritt – aber es kommt trotzdem immer wieder vor: ScienceBlogs-Leserinnen und -Leser haben Probleme, Seiten aufzurufen, Blogs und/oder Kommentarstränge zu abonnieren; Kommentare, die sie schreiben, erscheinen nicht – oder erst nach einer gewissen Wartezeit. Und bestimmt gibt es noch mehr technische Schwierigkeiten, deren Existenz wir vielleicht nicht mal erahnen könnten… Wenn das passiert, schreibt uns hier eine Nachricht ins Kommentarfeld. Wir werden unsere Techniker bitten, hier regelmäßig mit reinzuschauen, um solche Pannen so schnell wie möglich zu beheben.

Und wundert Euch bitte nicht, wenn ausgerechnet hier dieser Kommentar dann nicht gleich erscheint: Die Seite ist absichtlich erst mal so eingestellt, dass Kommentare nicht automatisch freigeschaltet werden!

Das hat zwei Gründe: Erstens muss sich dann niemand bevorzugt oder benachteiligt fühlen – alle werden gleich behandelt (was bei automatischer Freischaltung offenbar nicht immer der Fall ist – dies ist ja einer der Gründe, warum es diese neue Rubrik überhaupt gibt). Und zweitens wollen wir sichergehen, dass diese Rubrik wirklich zur Klärung technischer Probleme benutzt wird, und nicht – wie leider allzu oft der Fall – von notorischen Störern aus der Bahn geschubst wird. Zumindest am Anfang wird daher moderiert; wenn alles sachlich läuft, dann ist eine automatische Freischaltung natürlich zu erwarten…

Kommentare (47)

  1. #1 Roland
    10. März 2019

    Ich bin mir nicht sicher ob das als “technisches Problem” gilt. Aber ich empfinde scienceblogs als kaum lesbar auf mobilen Geräten weil so viel und so penetrante Werbung geschaltet wird.
    Mittlerweile ist es so schlimm dass ich teilweise nicht mehr Lust habe weiter zu lesen vor lauter sich einschiebenden Bannern und blinkenden Bildern.
    Es würde mich auch nicht überraschen wenn neue Leser die Seite als unseriös abtun.

  2. #2 Dampier
    10. März 2019

    @Roland, ich empfehle den Einsatz eines Werbeblockers, vor allem wenn du mobil unterwegs bist. Allein schon was dir die Werbung an Bandbreite wegsaugt ist absolut indiskutabel.

    Ich kann scienceblogs nur mit geblockter Werbung lesen, so gern ich den Laden auch unterstützen würde – es ist mir unmöglich, das Geblinke zu ignorieren.

    @Jürgen Schönstein, danke für den Meckerkasten :]

  3. #3 HF(de)
    12. März 2019

    Ich teste mal, ob eins der geschilderten Probleme gelöst ist – die Verzögerung bei eigenen Kommentaren. Falls dem so ist, wäre eine entsprechende Rückmeldung der Techniker hier ganz nett.

  4. #4 HF(de)
    12. März 2019

    Ah nee, grade hier kann man das ja nicht testen, ich Dummbeutel…

  5. #5 tomtoo
    12. März 2019

    Ich möchte dazu etwas allgemeines Schreiben.

    So ein Kummerkasten macht nur Sinn wenn es da auch Feedback gibt.
    Nehmen wir die Kommentaranzeigeverzögerrung. Wie ist den jetzt da der Status? Wurde das als Fehler erkannt? Wird daran gearbeitet?
    Macht doch keinen Sinn hier was zu schreiben und da steht es halt. Was sagt die Technik dazu? Zumindest ein: Ok, wurde als Fehler erkannt ist in Bearbeitung oder nö das ist so gewollt weil….
    Ohne das die Technik hier Stellung bezieht ist imo sowas absolut sinnlos.

    • #6 Jürgen Schönstein
      12. März 2019

      @tomtoo
      Wir haben leider keine fest angestellten Techniker, die quasi rund um die Uhr bereit stehen (und daher auch sofort Feedback geben können). Wenn wir die hätten, gäbe es diese Probleme vermutlich gar nicht. Wir beschäftigen jemanden (als Berater), der sich dann mit den externen Server-Betreibern abstimmen muss. Die haben – das nur ganz nebenbei – zwar schon einige Probleme im Code entdeckt, aber die Herkunft ist noch unklar. Und das dauert leider länger, als mir lieb ist. Nur so viel: Gewollt sind diese Macken nicht.

  6. #7 tomtoo
    12. März 2019

    @Jürgen
    Danke! Das reicht mir ja schon. Wurde als Fehler Klassifiziert, ist in Bearbeitung.

  7. #8 Alderamin
    14. März 2019

    Ich hätte gerne die Pingbacks zurück… eingeschaltet sind sie, aber sie werden nicht generiert.

  8. #9 Karl Mistelberger
    14. März 2019

    > #6 Jürgen Schönstein, 12. März 2019
    > Die haben – das nur ganz nebenbei – zwar schon einige Probleme im Code entdeckt, aber die Herkunft ist noch unklar. Und das dauert leider länger, als mir lieb ist.

    Nur um zu illustrieren, wie das Problem der Rückkopplung anderswo gelöst ist. Den Fehler habe ich am 1. März entdeckt und in einem Forum zur Sprache gebracht:

    https://forums.opensuse.org/showthread.php/535149-efibootmgr-won-t-print-additional-information

    Bei der Behebung kann ich mitlesen:

    https://bugzilla.opensuse.org/show_bug.cgi?id=1127544

    Heute morgen habe ich die korrigierte Version auf meinem System installiert:

    https://forums.opensuse.org/showthread.php/535149-efibootmgr-won-t-print-additional-information?p=2897067#post2897067

  9. #10 Laie
    15. März 2019

    @Karl Mistelberger
    Für ein Sofwareunternehmen ist die in #9 beschriebene Vorgehenweise angedacht und notwendig.

    Dies ist aber hier bei den scienceblogs nicht anwendbar:
    Denn die scienceblogs sind Anwender von Software und nicht zuständig für deren Weiterentwicklung. Höchstens die im Aufwand und finanziell vertretbaren Anpassungen und Adaptierungen.

  10. #11 PDP10
    23. März 2019

    @Jürgen Schönstein:

    Gab es inzwischen denn eine Rückmeldung von den Techies bezüglich der Probleme mit der Kommentarfunktion?

    • #12 Jürgen Schönstein
      24. März 2019

      @PDP10
      Alles was ich weiß ist, dass sie immer noch den Seitencode durchforsten – das ist ein Code- und Cache-Brei, in dem inzwischen viele Köche herumgerührt haben: WordPress selbst (das nicht immer die aktuellste Version für Dritte verfügbar macht), Werbeplattformen, mit denen wir über die Jahre gearbeitet haben, diverse ehemalige Server-Betreiber etc. Ich bin kein Experte, aber ich denke, dass es da nicht einfach nur drum geht, ein paar zusätzliche Felder anzuklicken… Ich verspreche, dranzubleiben.

  11. #13 HF(de)
    29. März 2019

    Früher wurden die Kommentarfelder “Name”, “E-Mail” und “Ort”(?) vorausgefüllt. Jetzt muss man die Sachen immer zusätzlich eingeben. Immer öfter liest man dann “Anonymus:…” und im nächsten Kommentar “XYZ: oops, sorry, das war ich.”. Das Vorausfüllen hatte was und sparte Arbeit. Nur so, als Anregung.

  12. #14 Leser
    30. März 2019

    Danke für die Möglichkeit, bei euch technische Probleme zu klären.

    Ich habe eigentlich keine Werbung auf den Seiten von ScienceBlogs (Konradin) oder Scilogs (Spektrum). Ohne Adblocker. Aber ich habe auf der Seite von Florian Freistetter (astrodicticum-simplex) das Problem, daß große Internetkonzerne (PayPal, Twitter, Facebook ….) ständig versuchen Dateien auf meinem Rechner zu installieren. Das Installieren habe ich verhindert, aber die Übertragung kann ich nicht verhindern. Dadurch wird diese Seite auch deutlich langsamer, als andere Seiten auf Konradin. Und nur auf Florian Freistetters Blogseite bekomme ich auch ständig die Meldung, daß ich auf eine andere Seite umgeleitet werden soll. Warum ? Kann mir jemand helfen ?

  13. #15 rolak
    31. März 2019

    als Anregung

    ..gäbe es die Möglichkeit, diese beiden Felder automagisch ausfüllen zu lassen, HF(de), was hier traditionell vom Schmieräffchen erledigt wird:

    document.getElementById(“author”).value = “HF(de)”;
    document.getElementById(“email”).value = “highfreq@elektro.lurch”;

  14. #16 rolak
    31. März 2019

    Warum ?

    mu, Leser, denn die Frage ist in keiner Weise zu beantworten (es kann von X keine Begründung für eine Aktion geben, die X nicht unternahm).
    Und für den Rest fehlen alle notwendigen Angaben Deinerseits: welches Betriebssystem, welche firewalls/Virenscanner mit welchen Einstellungen, welcher browser mit welchen addons, Dateinamen, …

    Ansonsten: Programme können installiert werden, Dateien gemeinhin nur abgespeichert. Und selbst das typischerweise nur temporär – twitter/facebook-Fragmente kommen durch Florians socialAccounts auf daß die entsprechenden buttons funktional klickbar werden (könntest Du schlicht blockieren), paypal-Fragmente machen den ‘Spenden’-button funktional (könntest Du ebenfalls blockieren) – doch überhaupt nichts davon wird installiert. Ebensowenig wird jmd von Florians Seite zwangsweise zu anderen sites umgeleitet.
    An Deiner Stelle würde ich den Zustand meiner Arbeitsumgebung sorgfältig inspizieren…

  15. #17 Leser
    31. März 2019

    @ HF(de)

    Du mußt zweimal mit der linken Maustaste auf das Feld “Name”, “E-Mail-Adresse” oder “Ort” klicken, und du bekommst alle Namen, Adressen und Orte angezeigt, die du schon einmal benutzt hast. Ohne Namen oder E-Mail-Adresse geht der Kommentar gar nicht raus. Anonymus ist also in das Feld eingetragen worden. Ich benutze die gelöschte E-Mail-Adresse immer als Sperre, damit nicht versehentlich ein unfertiger Kommentar rausgeht.

  16. #18 Leser
    31. März 2019

    @ rolak

    Mir ist deine Antwort unverständlich. Wenn mich mein Browser darauf aufmerksam macht, daß man mich umlenken möchte, dann gehe ich davon aus, daß dem so ist. Der Herrgott wird diese Umleitung nicht veranlaßt haben. Da ich das verboten habe, wird das bei mir angezeigt, und ich darf dann entscheiden, ob ich das erlaube oder nicht. Bei Florian Freistetter erlaube ich das nicht. Bei den anderen Blogbetreibern auf Konradin oder Spektrum bekomme ich so eine Meldung nicht.

    Ich arbeite mit Linux und mit einem Firefox-kompatiblen Browser. Meine kompletten Einstellungen werde ich nicht offenlegen. Damit mache ich mich angreifbar. Kein System ist unüberwindbar ! Vielleicht werde ich auch Tor mal testen.

    Aber vielleicht kann sich auch Jürgen Schönstein dazu mal äußern. Wenn er Zeit dazu hat.

    P.S. Mein Beitrag #14 hat fast 24 Stunden gebraucht, um zu erscheinen.

  17. #19 Jürgen Schönstein
    1. April 2019

    @Leser
    Dass Kommentare nicht automatisch freigeschaltet werden und manchmal länger brauchen, bis sie erscheinen, habe ich im obigen Text schon erklärt. Dies soll auch kein Diskussionsforum sein, sondern sich auf das Melden von technischen Problemen konzentrieren (weil sonst die technischen Probleme im Diskussions-Elan untergehen). Darum das gebremste Tempo hier.

    Dass Florian seine Leserinnen und Leser einläd, per PayPal zu spenden, und dass er auf seine sonstigen Social-Media-Aktivitäten hinweist, ist nicht neu. Aber ich kann nicht sehen, wie dieses Plugin plötzlich Programme auf Leser-Computern istallieren könnte (der Seitencode, den Florian benutzt, ist ein WordPress-“Widget” – nicht viel mehr als ein Link. Ich werde mal unsere Techniker fragen, ob sie darin irgend eine Push-Funktion entdecken können. Tut mir leid, dass ich das spontan nicht besser beantworten kann, aber ich bin hier wirklich nur Mittelsmann – ich habe technische etwa ebenso viele Befugnisse wie alle anderen Blogger*innen auch (will heißen: eigentlich keine).

  18. #20 Spritkopf
    4. April 2019

    Ich weiß nicht, ob die Technik bei euch heute nacht irgendetwas Neues eingespielt hat, aber seit heute morgen ist Scienceblogs fast unbenutzbar. Wenn ich eine Scienceblogs-Seite aufrufe, dann wird diese sauber geladen und ein oder zwei Minuten lang passiert gar nichts. Aber dann fängt Firefox (die aktuelle Version 66.0.2) an, für irgendetwas Rechenzeit zu verbraten und man kann auf der Seite nichts mehr machen. Links sind nicht mehr klickbar, Texteingabe im Kommentarfeld ist unmöglich und beim Scrollen wird teilweise kein Text mehr, sondern nur noch Hintergrund dargestellt (was zwar am Scroll-Algorithmus von Firefox liegen dürfte, aber wenn der keine Rechenzeit kriegt, kann er auch die Seitendarstellung nicht mehr aktualisieren).

    Es scheint auch kein allgemeines Firefox-Problem zu sein. Auf anderen Seiten läuft alles soweit normal.

  19. #21 Spritkopf
    4. April 2019

    Zur Info. Das Skript, welches diese Unmengen an Rechenzeit verbrät, ist dieses hier:
    s400.mxcdn.net/bb-mx/serve/mtrcs_679600.js

  20. #22 rolak
    18. April 2019

    Info

    Nicht gerade ein neues Phänomen, Spritkopf – hab allerdings erst gesucht, nachdem der offene αCephei-thread nur ein 40stel der Rechenzeit des internen taskmanagers benötigte.

  21. #23 ajki
    19. April 2019

    Es folgt ein ausgesprochen “esoterisches” Problem 😉 – das wird mindestens 99% aller user nicht betreffen/interessieren (also: diesen post ignorieren bitte 😉 )

    Es geht um den “rss feed” der Seite scienceblogs.de und dort um ein winziges Problem unter ganz speziellen Umständen, nämlich einen Browser-eigenen rss-Preview (wie geschrieben: ignorieren).

    Nach dem hoffentlich alle Nichtbetroffenen sich Wichtigerem zugewandt haben, nun die genauere Beschreibung. Wie viele wissen hatten früher viele Browser einen rss-Preview-Modus eingebaut. Wenn man damit einen rss feed ansteuerte, zeigte der jeweilige Browser… nun ja: einen massiv vereinfachten Preview des aktuellen feeds.

    Wie weiterhin viele wissen werden, wurde diese eingebaute Preview-Funktionalität in neueren Browsern gar nicht erst “eingebaut” oder wieder entfernt (wieder entfernt betrifft aktuelle Firefox-Versionen). Natürlich kann man in den diversen neuen Browsern (Browserversionen) meist irgendeine “Erweiterung” installieren, die dann die (ehemalige) Funktionalität (wieder) herstellt.

    Das Problem betrifft also solche super-simplen rss-Previews. Und, um endlich zum Problem selbst zu kommen, es betrifft die Anzeigegrösse von Bildern (img-Tag) im rss-feed. Bilderanzeigen in rss-feeds kommen gelegentlich vor in rss-Previews, wenn das jeweilige Bildchen im “Snippet” (bzw. im description-XML) vorkommt. Der rss-Aufbereiter auf dem Server bei sciencblogs.de versieht solche Bildchen mit style-Information (vielleicht ist es auch der Editor für die Autoren eines Blogbeitrags – im Endeffekt ist das aber egal). Die style-Information für die Bildchen im Snippet betrifft “margin-left” und “margin-right” mit je 1em.

    Das führt bei Simpel-Previews in Browsern mit entsprechender Funktionalität dazu, dass alle Snippet-Bildchen aufgeblasen werden zur Größe des Browserfensters abzüglich 2em (wenn width >= Browserfensterbreite bei manchen, immer bei anderen) 😉

    Das ist natürlich unerwünscht in Previews (wobei man sich natürlich generell darüber streiten könnte, ob Bildchen im Snippet/description-Teil überhaupt was zu suchen haben).

    Wenn jemand seinen Browser für rss-Previews nutzt *UND* ohnehin irgendwas ähnliches wie Greasemonkey installiert hat, dann kann folgendes kleine userscript Abhilfe schaffen:

    function addGlobalStyle(css) {
    var head, style;
    head = document.getElementsByTagName(‘head’)[0];
    if (!head) { return; }
    style = document.createElement(‘style’);
    style.type = ‘text/css’;
    style.innerHTML = css;
    head.appendChild(style);
    }

    addGlobalStyle(‘img { width: 50px ! important; }’);

    (abgewandelt/angepasst aus einer Beispielsammlung für userscripts aus dem Netz)

  22. #24 ajki
    23. April 2019

    Speziell ein “technischer Kummerkasten” sollte regelmäßig im Spam-Ordner des CMS vorbeischauen – könnte gut sein, dass dorthin Kommentare durch das System verschoben werden, die ein paar Zeilen javascript enthalten als Mustervorlage 😉

  23. #25 awmrkl
    28. April 2019

    Problem oder Wunsch?
    Bei den SB-Blogs werden seit geraumer Zeit als “date” (nicht nur) von Kommentaren nur das Datum als Tag (TT. MMMM YYYY) dargestellt (wäre auch besser als TT.MM.YYYY oder gar lt ISO YYYY-MM-TT dargestellt).
    Nicht angezeigt wird aber (zusätzlich) die Uhrzeit (hh:mm:ss), die oft sehr hilfreich wäre. Zur Orientierung.
    Ließe sich das realisieren?

  24. #26 Dampier
    2. Mai 2019

    Ich hab heute für 5 Kommentare 120 Hinweismails bekommen. 4 dieser Kommentare waren erschienen, bevor ich selbst kommentiert & das Häkchen für die Hinweismail geklickt habe. Nur ein Kommentar war neu. (Meertext)

  25. #27 Dampier
    2. Mai 2019

    Ich habe gestern einen technischen Fehler gemeldet. Leider ist mein Beitrag bis heute nicht erschienen.

  26. #28 Dampier
    4. Mai 2019

    Fünfter Versuch.

  27. #29 Jürgen Schönstein
    6. Mai 2019

    @Dampier

    Ich hab heute für 5 Kommentare 120 Hinweismails bekommen. 4 dieser Kommentare waren erschienen, bevor ich selbst kommentiert & das Häkchen für die Hinweismail geklickt habe. Nur ein Kommentar war neu. (Meertext)

    Ich versteh’s auch nicht mehr – diesen Kommentar, der hier nun mit der Nummer 26 erscheint (oder besser: erscheinen sollte), hatte ich vor zwei Tagen schon freigegeben. Und dann ist er vom System doch wieder in den Spamordner veschoben worden – und es kann nur am System liegen, denn für diese Rubrik kann niemand außer mir die Mails moderieren…

  28. #30 Dampier
    6. Mai 2019

    @Jürgen Schönstein
    Tut mir echt leid, du hast da wirklich einen undankbaren Job. Ich bin auch sauer auf Konradin, dass die dich (und uns) so hängen lassen.

    Ich versteh’s auch nicht mehr

    Ich auch nicht. Hab neulich auch eine Mail an Konradin geschrieben, bisher ohne Reaktion …

    #26

    Ich hab heute für 5 Kommentare 120 Hinweismails bekommen.

    Update: am Ende waren es 150 Mails innerhalb von 2 Tagen. Die letzten 65 bezogen sich auf ein und denselben Kommentar. Seitdem ist das nicht mehr aufgetreten.

  29. #31 Dampier
    7. Mai 2019

    @Jürgen Schönstein
    meine Antwort von gestern ist wieder nicht erschienen.

    Seit neuestem bekomme ich übrigens überhaupt keine E-Mail-Benachrichtigungen mehr. Das scheint auch anderen so zu gehen. Siehe hier.

  30. #32 Jürgen Schönstein
    7. Mai 2019

    @Dampier
    Konradin hat Dein Schreiben erhalten und reagiert darauf: Sie haben jemanden engagiert, der das Problem finden soll.

    Hier ist, was uns verwirrt: Am Quellencode unserer Seite wurde nichts geändert – doch nicht alles, womit unsere LeserInnen interagieren, wird vom Quellencode allein gesteuert. Wir haben seit einiger Zeit aber eine neue Server-Firma, und eventuell gibt es da “Unverträglichkeiten” mit irgendwelchen Cache-Funktionen – der Haken ist, dass dies nur schwer zu finden ist, da die vermutlich auch sagen “an uns kann es nicht liegen”.

    Ich weiß leider aus schmerzhafter Erfahrung, dass Software-Updates (meine diversen Windows- und MacOS-Betriebssysteme haben mich das über die Jahre gelehrt) oft nur dazu führen, dass die mühsamen Feineinstellungen am alten System verloren gehen und Funktionen plötzlich keine mehr sind.

    Wenn Du hier im Kummerkasten einen Kommentar schreibst, dann wird der NICHT automatisch freigeschaltet. Aber was siehst Du, wenn Du ihn abgeschickt hast? Sagt Dir das System, dass der Kommentar auf Freigabe wartet? Sollte eigentlich so sein, aber offenbar tut es das nicht, denn sonst würdest Du ja nicht denken, dass er “verschwunden” ist. Und ja, das mit der Benachrichtigung klappt auch nur noch sporadisch – das muss ebenfalls mit irgend einem neuen Plugin (Jetpack, was wir bisher dasfür benutzt haben, scheint nach dem letzten Update dazu keine Lust mehr zu haben) gelöst werden.

    Tut mir alles sehr leid, ich bin mindestens ebenso frustriert wie Du. Aber ich verspreche Dir, dass niemand diese Sache auf die leichte Schulter nimmt. Leider ist ScienceBlogs.de zu oft von einem Betreiber zum nächsten weitergereicht worden, und – wie ich vermute – haben alle, bis auf Konradin, dabei immer nur das Nötigste in die Software investiert (wenn überhaupt). Und nun zahlen wir den Preis dafür…

  31. #33 Dampier
    8. Mai 2019

    @Jürgen Schönstein, danke für die Infos – es besteht ja doch noch Hoffnung.

    Wenn Du hier im Kummerkasten einen Kommentar schreibst, dann wird der NICHT automatisch freigeschaltet. Aber was siehst Du, wenn Du ihn abgeschickt hast? Sagt Dir das System, dass der Kommentar auf Freigabe wartet?

    Nein, es passiert einfach gar nichts. Das bin ich ja schon gewöhnt und warte schon immer einen Tag oder so, ob er doch noch erscheint.

    Freut mich, wenn Konradin jetzt doch mal reagiert. Hoffen wir das beste – ich werde mich jetzt auch erstmal in Geduld üben 😉

    lg
    Dampier

  32. #34 Braunschweiger
    11. Mai 2019

    Um es noch einmal explizit festzuhalten:
    Seit dem 1. oder 2. Mai erhalte ich keine eMail-Benachrichtigungen mehr, weder über Kommentare noch über abonnierte Artikel. Vermutlich geht es anderen Lesern genauso. Eine Überprüfung meiner Liste bei WordPress hat nichts erbracht; es sind Artikel abonniert, aber es kommt nichts.

    Es ist ja anzunehmen, dass bei den entsprechenden Problemen, die Dampier und wohl andere Leser gemeldet haben, die Benachrichtigung zunächst abgeschaltet wurde. Wäre schön und auch wünschenswert, wenn dies eine Tages wieder funktionieren würde.

    Ansonsten wäre es ja auch schön, wenn es hier wie auch bei ganz anderen Systemen eine (automatisierte) technische Statusseite geben würde, die von Aktivitäten oder Ausfällen berichtet. Etwa in der Art:


    Dringend.
    Benachrichtigungen Artikel: zurzeit abgeschaltet.
    Benachrichtigungen Kommentare: da sind wir dran...
    Server USA: hohe Last.
    Server EU: Überlast.

    Übersicht.
    Neuester Artikel von: Mathlog - 04.05.2019
    Aktive Blogs: 11   (Veröffentlichung innerhalb letztem Monat)
    Spam-Aufkommen: 55% der Mails.
    ...

  33. #35 rolak
    12. Mai 2019

    noch über abonnierte Artikel

    Nee, Braunschweiger, Die Artikelbenachrichtigungen vom einfachen Astrodicticum kommen hier immer noch klaglos stabil an. Wie immer deutlich vor der Annonce via RSS. Letzteres ist übrigens kein generelles RSS-Problem, denn bei solchen threads mit sehr frühem Kommentar (hier klar, sonst wohl per pingmail avisiert – funktioniert also bei anderen auch) kommt die KommentarFütterung ebenfalls deutlich vor der des threads.
    Und bevor jmd nachhakt: sämtliche SB-feeds werden in ein&demselben Takt inspiziert.

    55%

    Ha! Ein unverbesserlicher Optimist…

  34. #36 Peter Paul
    13. Mai 2019

    Auch ich bekomme seit Mai keine Emails mehr von astrodictum und auch nicht von alpha cephei.
    Als ich das bemerkte habe in der Abonnement-Verwaltung mein Blog-Abonnement mit “nicht mehr folgen” gelöscht, und dann gleich wieder in “Blog via Email folgen” neu abonniert, leider ohne Erfolg.
    Auch die Email-Benachrichtigungen über Kommentare funktioniert nicht mehr.

  35. #37 Braunschweiger
    Südost-Niedersachsen
    14. Mai 2019

    Wie Peter-Paul erhalte ich tatsächlich weiterhin keine Mail-Benachrichtigungen. Ich selbst habe es mit einer anderen eMail-Adresse und diesem Thread hier versucht; es funktioniert nicht, wie auch nicht bei allen weiteren (u.A. Astrodicticum S., Meertext, Mathlog). Wenn Leser wie rolak dennoch passende Mails erhalten, liegt es möglicherweise an bestimmten Mail-Providern der Empfängeraddressen, oder auch an der IP-Adresse des Web-Providers während der Bestellung des Abos. Oder einfach ein interner Listen-Overrun im Abo-Sytem; irgendeinen signifikanten Unterschied wird es geben.

    Ebenso nochmal das Problem, dass ich (oft länger als einen Tag lang) z.B. kein Update der Startseite von ScienceBlogs erhalte, trotz Nachfrage, also neue Blogeinträge fehlen, obwohl in einem bestimmten Blog schon ganz offen ersichtlich neue Beiträge stehen. Also wohl wieder ein Cache-Problem, an anderen Stellen schon erwähnt. Es mag an den im HTTP-Request mitverschickten Daten liegen (und deren Server-weise Weitergabe), wie etwa Referrer-URL und Betriebssystem- und Browser-Angaben, denn es ist ein Unterschied, ob ich eine Seite “nur” auffrischen will oder von einem leeren frischen Tab im Firefox komme.

  36. #38 Jürgen Schönstein
    14. Mai 2019

    Auweia! Fehler, die nicht konsistent auftreten, sind leider die schlimmsten – da müssen Leute oft lange im Quellencode suchen, oder allerlei Situationen simulieren, bis sich (vielleicht) was abzeichnet. Könnt Ihr ggf. Eure Browser (plus Version) und andere Software (RSS-Reader etc.), mit denen diese Probleme auftreten, hier auflisten? Vielleicht lässt sich dann schon was dabei vermuten…

  37. #39 Braunschweiger (DE)
    14. Mai 2019

    @J. Schönstein: Gerne!
    Browser Firefox 66.0 auf Win 10 (PC), oder
    Browser Firefox 62.0 auf Win 7 (Netbook), Verhalten identisch.
    kein RSS-Reader außer im Browser (klappt)

    mögliche User-Agents (Angabe im HTTP) sind aber auch regelm.:
    “Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64; rv:56.0) Gecko/20100101 Firefox/56.0”
    “Mozilla/5.0 (Android 6.0.1; Mobile; rv:43.0) Gecko/43.0 Firefox/43.0”

    Referrer/Herkunftsseite entweder leerer Mozilla-Tab oder eine Seite von Scienceblogs.de
    (Idee bei Referrer und User-Agent ist, dass eine Server-Kette incl. Cache diese evtl. falsch liest oder weitergibt, oder dass unterschiedliche Skripte im HTML ausgeliefert werden).

    Mail-Adressen gehosted bei 1&1 Web.de,
    IP-Adresse der Posts/Abos aus dem Pool von Vodafone (DE)
    (Idee dabei ist, dass WordPress incl. Akismet etc. anhand der IP-Adresse des Abonennten entscheidet, welche Listen es künftig bedient).

  38. #40 rolak
    14. Mai 2019

    So, die pingmail vom 11.abends war die letzte, die es bis hierhin geschafft hat (A.S.-Artikel war die einzige abonnierte, historische Gründe ;•) ), seitdem Sendepause.
    Aber die Daten? Gerne: noch Win7, FireFox 66.0.5/64, Feedbro.

  39. #41 rolak
    15. Mai 2019

    da müssen Leute oft lange im Quellencode suchen

    Ein kleiner Motivationsschub gefällig? Seit gestern (evtl auch schon vorgestern) sind sämtliche (nicht gesondert freizuschaltenden) Kommentare nicht nur ohne große Wartezeit, sondern sogar umgehend angezeigt worden.
    Sehr angenehm!

  40. #42 Dampier
    22. Mai 2019

    Hallo Jürgen, ich habe vor 3 Tagen bei “Ihre Frage” eine Frage per Mail eingereicht. Ich wollte mal nachfragen, ob die angekommen ist (seitdem ist ja eine andere Frage bereits erschienen).

  41. #43 Jürgen Schönstein
    22. Mai 2019

    @Dampier
    In der Inbox von ihrefrage.scienceblogs@gmail.com ist vor drei Tagen nichts angekommen. Kannst Du die Frage noch einmal schicken?

  42. #44 Dampier
    22. Mai 2019

    Mail erneut versandt um 14:08, und nochmal um 14:10 mit anderem Absender (web.de-Adresse).

    thx
    D

  43. #45 Jürgen Schönstein
    22. Mai 2019

    @Dampier
    Dane fürs erneute Senden. Und tatsächlich ist nur eine der beiden (die mit der Web.de-Adresse) durchgegangen. Als ich dann im Spam-Folder nachschaute, fand ich Deine beiden anderen Mails, die von Google/Gmail mit dem folgenden Hinwes markiert waren:

    Why is this message in spam?

    It is in violation of Google’s recommended email sender guidelines.

    (Die Richtlinien finde ich hier.)
    Ich habe natürlich Deine Mails als “nicht Spam” markiert, und es sollte in Zukunft kein Problem sein. Keine Ahnung, was Google hier gestört hat…

  44. #46 Dampier
    22. Mai 2019

    @Jürgen Schönstein
    Ich vermute, es liegt an der “info@”-Adresse, da hab ich schon öfter gehört, dass die gern rausgefiltert werden, weil die halt für jede Domain gelten und die also im Prinzip jeder verwenden kann, um zB. in falschem Namen Online-Bestellungen zu tätigen oder so. Werde die Adresse nicht mehr verwenden. Wieder was gelernt. Danke dir!

  45. #47 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    24. Mai 2019

    Alderamin macht sich außerordentliche Mühe die Unzulänglichkeiten der scienceblogs Version von WordPress auszugleichen. Es ist an Zeit, den Autoren endlich die Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die ihnen das Schreiben erleichtern:

    http://scienceblogs.de/alpha-cephei/2019/05/23/apollo-10-beinahe-crash-auf-dem-mond/#comment-5863 und die nachfolgenden Kommentare