Zeit für einen neuen Dies-und-Das (der letzte liegt bei 1300 Beiträgen). Er ist wie immer zur freien Diskussion gedacht. Ein Teil der Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft. Umgekehrt geht es aber auch. Man will das eine, kleinere oder größere Problem beheben und, wie so oft, sind die Konsequenzen in…

Es ist mal wieder Zeit für einen neuen Dies und Das. Die Zahl von 1000 Kommentaren wurde im alten abermals deutlich überschritten. Vielleicht ein kleiner Appetitanreger zur Diskussion hier? Ich wollte immer mal einen richtigen Artikel über Naturwissenschaftler in der Politik schreiben. Schneiden sie eigentlich besser, schlechter oder gleich schlecht ab als die notorischen Juristen…

Ja, was soll ich sagen. Ich hab die Wette gewonnen. Das Jahr 2014 ist mit dem Dezember, der soeben auf der GISS Webseite veröffentlicht wurde und der mit einer Anomalie von +0.72 hinter dem Dezember 2006 zum zweitwärmsten Dezember der Messreihe wurde, das wärmste Jahr seit Beginn der Temperaturmessungen. In einem Anfall Delphischer Vorherseherkraft murmelte…

Bild: Allgemeiner Jubel bei der Bekanntgabe des “Wissenschaftsblog des Jahres 2014″ (und 2015,2016,2017,2018 etc.). Das IPCC Zentralkommitee gratuliert dem Geldgeber von Primaklima, Kim, ebenso wie dem groszen Klimavorsitzenden Hoffmann. “Da sei ja mal wieder alles nach Plan verlaufen” war die einhellige Meinung. Ich habe heute eine ehrlichgesagt überraschende Nachricht bekommen, derzufolge Primaklima zum Wissenschaftsblog des…

Bruno Latour ist Vize-Präsident der renomierten Science Po (einer internationalen Elite-Uni in Paris) und wahrscheinlich der momentan bekannteste und einflussreichste Philosoph Frankreichs. Er gilt zusammen mit Steve Woolgar und Karin Knorr-Cetina als Mitbegründer der sogenannten Science Studies, einer soziologisch-philosophischen Schule, deren Forschungsobjekt die Naturwissenschaften selbst sind, und die untersucht, wie, auf einer grundsätzlichen Ebene, Wissenschaftler…

Die WMO hat mich zwar bereits bei der Klimakonferenz in Lima zum So-gut-wie-Sieger der Klimawette 2014, derzufolge dieses Jahr das wärmste je gemessene Jahr in der Geschichte der Temperaturaufzeichnungen werden würde, erklärt. Selbst meine kleine iPad Weather-App “WeaterProHD” schickte mir heute eine aufdringlich optimistische Pushup Mitteilung als Frage getarnt zu: Wird 2014 das klimatologisch wärmste…

Das wär nu nicht nötig getan! Hat doch die WMO extra für meine spannende Klimawette 2014, derzufolge 2014 das wärmste je gemessene Jahr werden soll, ein Communique herausgegeben, derzufolge die Sache für mich so gut wie durch sei. 2014 wird der neue Rekordhalter werden. Na, wenn die in Genf mal nicht zu früh das Fell…

Axel Bojanowski schreibt auf Spiegel Online zum Thema Klimawandel. Hier auf Primaklima habe ich mehrfach bereits angezweifelt, ob ihm das in jedem Moment so doll gelingt. Die einen sagen so, die anderen so. Hier soll es kurz zu seinem Artikel zum Synthesereport des letzten, fünften IPCC Berichts, erschienen am 2.11.2014, gehen. Er behauptet, dass diese…

Verfluchte Wolken – Teil I

Warum ist nur alles so kompliziert? Insbesondere das mit der Klimasensitivität. Seit dreissig Jahren liegt die Abschätzungen der sogenannten ECS (equilibrium climate sensitivity) in all den aufeinanderfolgenden IPCC Berichten irgendwo zwischen 2 und 4 Grad. Das bedeutet, dass bei einer Verdoppelung des vorindustriellen CO2 Gehalts sich die Erde um diese Temperatur, eben 2-4 Grad, erwärmen…

Ich hätte nie gedacht, dass meine Wette vom März dieses Jahres so spannend werden sollte: Wird 2014 das wärmste je gemessene Jahr seit Aufzeichnungsbeginn in mindesten einem der globalen Datensätze? Ich benutzte hier immer den GISS Datensatz, der jeden Monat die globalen Anomalie mit am ersten veröffentlicht (immer so am Ende der zweiten Monatswoche). 2014…