Wissenschaftsfeuilleton

Geheimnis-11

Die Zahl der Geheimnisse scheint zuzunehmen, und mir gefällt der Gedanke allein deshalb, weil es neugierigen Menschen dabei nur gut gehen kann, und wer unter uns wäre denn nicht neugierig? In seinem neuen Buch “Die Erde hat ein Leck” (München 2014) stellt der Spiegel-Reporter Axel Bojanowski “rätselhafte Phänomene unseres Planeten” vor, und noch bevor er…

Geheimnisse-10

Es ist vermutlich ein Rekord. Das Wissenschaftsmagazin New Scientist hat es geschafft, in einem (kurzen) Beitrag dreimal von einem Geheimnis oder einem geheimnisvollen – mysterious – Gegenstand zu sprechen, und zwar alles in Zusammenhang mit den Bemühungen von Astronomen und Kosmologen, Licht in das Universum zu bringen (New Scientist, Ausgabe 19. Juli 2014, S. 10.  (Warum…

Geheimnisse-9

Perowskite – so heißen Materialien oder Minerale, die kristallin vorliegen, eine oft fünfzählige Symmetrie aufweisen und meist aus drei Arten von Ionen bestehen – und dann zum Beispiel in der Zusammensetzung Calcium-Titan-Oxid zu finden sind. Perowskite haben ihren Namen nach dem russischen Mineralogen Lew Perowski bekommen, und sie sind berühmt geworden, weil der Physiker Alex Müller in den 1980er Jahren mit…

Ausgeschlossen

Heute – am 30.06.2014 – beginnt im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen eine von der VW-Stiftung finanzierte und geförderte Veranstaltung zur Kommunikation von Wissenschaft. “Image statt Inhalt?” heißt das Treffen, das man im Netz unter den Veranstaltungen der Volkswagenstiftung findet. Der Witz an der Tagung besteht darin, dass die Öffentlichkeit ausgeschlossen ist. Man darf fragen, für wen…

Magic

Sein Buch “Das informative Universum” (München 2005) beendet der Physiker Hans Christian von Baeyer mit einer Hommage an die Erweiterung des klassischen Bits zu seiner Quantenform namens Qubit. Es heißt bei von Baeyer: “Das Qubit zu ergreifen, es zu messen und ihm eine eindeutige Farbe zu verleihen bzw. es zu einem klaren Ja oder Nein oder…

Economic Engineering – oder so

Einer kleinen Notiz in der FAZ vom 23.6.2014 entnehme ich, dass die Universität Köln sich glücklich schätzt, einen Experimentalökonomen – was immer das ist – engagiert zu haben, der die Exzellenzprofessur im Kernprofilbereich “Behavioral Economic Engineering and social cognition” übernehmen wird, um an lebensnahen Beispielen zu erforschen. wie Menschen Entscheidungen treffen. Mir gefällt das nicht.…

Am letzten Dienstag, den 17.6.2014, hat in Berlin ein Trio aus drei Akademien eine Stellungnahme vorgestellt, die in jahrelanger Arbeit zustande gekommen ist und die sich “Zur Gestaltung der Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und den Medien” äußern sollte. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gab es ein ähnliches Großaufgebot an akademischen Mühen, um das in Gang zu bringen,…

Geheimnis-8

In seinem gerade auf Deutsch erschienenen Buch “Freie Radikale” erläutert der Brite Michael Brooks, “warum Wissenschaftler sich nicht an Regeln halten” (Springer-Spektrum, Heidelberg 2014). Große Teile des Buches widerlegen die sich in beamteten Gehirnen haltende Idee, es gebe eine Logik der Forschung, mit der schon alles ins Lot kommt und weiter geht. Brooks erzählt spannend,…

Big Data – ein Thema von vorgestern

“Der Umgang mit einer Riesenmenge komplexer Daten wurde zu einem bedeutenden wissenschaftlichen Problem. Wie konnte ein Wissenschaftler aus einem Berg verfügbarer Daten die Fakten herausholen und den ´richtigsten´ Wert einer Größe bestimmen?” Dieser Satz stammt aus dem gerade erschienenen Buch “Die Theorie, die nicht sterben wollte”, das die Amerikanerin Sharon Bertsch McGrayne über eine statistische…

Sinn und Unsinn – 2

Unter der Rubrik “Sinn und Unsinn” – zuerst nur als “Unsinn” eingeführt – möchte ich eine Reihe von Sätzen, die vielfach zitiert werden und als Wahrheit gelten, als unsinnig entlarven. Beim letzten Mal – also beim ersten Versuch – ging es um den unsäglich oft nachgeplapperten Satz von Theodor Wiesengrund Adorno aus den “Minima Moralia”,…