In der Zeit zwischen 0,0000001 Sekunden und 0,0001 Sekunden nach dem Urknall bildeten sich aus den Quarks Teilchen wie Protonen, Neutronen und deren Anti-Teilchen. Dieser Zeitraum wird “Hadronen-Ära” genannt. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine neue…

In der Zeit zwischen 10-12 Sekunden und 0,0000001 Sekunden nach dem Urknall fand die “Quark-Ära” statt. Mittlerweile existierten die vier Grundkräfte des Kosmos (Gravitation, Elektromagnetismus, stark und schwache Kernkraft) als einzelne Kräfte und es bildete sich die erste Materie in Form von Quarks oder Elektronen; außerdem bilden sich die ersten Photonen. —————————– Das hier ist…

In der Zeit zwischen 10-43 Sekunden und 10-30 Sekunden nach dem Urknall fand die “Inflationäre Phase” statt. Das Universum hat sich in diesem winzigen Zeitraum um das circa 1050fache seiner Größe ausgedehnt. Kann man sich aber alles nicht wirklich vorstellen. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen”…

Die ersten 10-43 Sekunden nach dem Urknall werden die “Planck-Ära” genannt. Damals gab es noch keinen Unterschied zwischen Quantenkräften, Elektromagnetismus und Gravitation, sondern nur eine einzige fundamentale Kraft. Aber eigentlich wissen wir nicht viel über diesen Anfang —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An…

Das Wort “Urknall” bzw. “Big Bang” hat der britische Astronom Fred Hoyle erfunden. Er wollte damit den wichtigsten Unterschied zu der von ihm entwickelten “Steady-State-Theorie” des Universums illustrieren, in der es keinen Anfang in der Zeit mit darauf folgender Expansion gibt. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365…

Bis in die 1960er Jahre war die “Steady-State-Theorie” eine Alternative zur heutigen Urknall-Theorie in der Kosmologie. Sie besagte, dass das Universum zwar immer größer wird, aber keinen Anfang in der Zeit hat und immer schon so ausgesehen hat wie heute. Es wurde durch Beobachtungen widerlegt. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die…

Das Standardmodell der Kosmologie (“Lambda-CDM-Modell”) beschreibt die Häufigkeit der chemischen Elemente im Universum, die Verteilung der Galaxien, die Ausdehnung des Universums und einige andere Phänomene in guter Übereinstimmung mit den realen Beobachtungsdaten. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt…

Die Entfernung von der Erde bis zur Grenze des beobachtbaren Universums beträgt knapp 47 Milliarden Lichtjahre (und nicht 13,8 Milliarden Lichtjahre wie man vielleicht aus der seit dem Urknall vergangenen Zeit folgern könnte). Das Universum hat sich ja immer weiter ausdehnt, auch während das Licht von der Grenze zu uns unterwegs war. —————————– Das hier…

Wie findet man Schwarzer Löcher die unmittelbar nach dem Urknall entstanden sind? Ganz einfach: Man fährt zum Südpol und bohrt ein Loch ins Eis! Genauer gesagt mehrere Löcher und mehrere Kilometer tief in denen man dann 5160 extrem empfindliche Lichtsensoren versenkt. Und ja, dabei handelt es sich tatsächlich um Astronomie! Fangen wir mal bei den…

Der für uns beobachtbare Teil des Universums wird durch den sogenannten “Beobachtungshorizont” begrenzt. Der umfasst all die Bereiche, aus denen seit dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren Licht (und Information) bis zur Erde gelangen konnte. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag…