Heute mal wieder ein paar Grundlagen. In Kommentarbereich von Artikeln zum Urknall tauchen gerne, sagen wir mal “kritische Stimmen” auf, denen das Konzept des Urknalls so gar nicht zusagen will, weil sie lieber an ein ewiges statisches Universum glauben mögen, mit dem Konzept einer expandierenden Raumzeit nichts anfangen können oder ihnen nicht gefällt, dass einer…

Nein, diesmal geht es nicht um das gleichnamige Teleskop, sondern die Hubble-Konstante. Die Kosmologie hat seit ein paar Jahren ein Problem. Sie bekommt die Expansionsraten des Universums aus Nah- und Fernmessungen nicht unter einen Hut. Gibt es dafür vielleicht eine simple Erklärung?   Die zeitlich variable Konstante Bekanntlich expandiert das Universum mit einer bestimmten Rate,…

Im Augenblick sind wir bei Alpha Cephei bei der astronomischen Entfernungsbestimmung und wir haben schon einige Methoden kennen gelernt: Die Messung der Sternenparallaxe Sternstromparallaxe bei Sternhaufen Die Bestimmung des Entfernungsmoduls aus bekannter absoluter und gemessener scheinbarer Helligkeit (Cepheiden, RR-Lyrae-Sterne, Supernovae; “Standardkerzen”) prinzipiell kann man bei bekannter Größe eines Objekts (“Standardlineal”) auch auf seine Entfernung schließen,…

Im letzten Gaia-Artikel habe ich erklärt, warum Gaias Messungen eine Revolution für die Astronomie bedeuten. Heute schauen wir uns anhand von ein paar Arbeiten an, wie diese Revolution sich konkret entfaltet.   Die Kepler-Planetenradien werden neu bestimmt Zur Bestimmung der Planetengrößen der vom Kepler-Weltraumteleskop beobachteten Sterne benötigt man die tatsächliche Größe des Sterns, vor dem…