Gerade eben hat das europäische Kernforschungszentrum CERN folgendes getwittert:

It’s been an eventful day at CERN. It started with two circulating beams and ended with first collisions in four detectors. #CERN #LHC

Jetzt ist es also endlich soweit! Die ersten Teilchenkollisionen im LHC haben stattgefunden!


Lange hat es gedauert… 1994 begann der Bau der größten Maschine der Welt; 2008 ging der Teilchenbeschleuniger endlich in Betrieb nur um kurz darauf gleich wieder wegen einer Fehlfunktion für 14 Monate auszufallen.

Jetzt ist alles repariert und vor einigen Tagen haben die ersten Protonen im LHC wieder ihre Kreis gedreht. Und heute abend ist das passiert, wofür der Teilchenbeschleuniger geschaffen wurde: Teilchen sind miteinander kollidiert und die Kollisionen konnten detektiert werden.

So sieht es, wenn der große Detektor CMS eine Kollision aufzeichnet:

i-55503e2fc7bf07702120c840a14a624f-CollisionEvent-thumb-500x380.png

Bild: CMS e-commentary

Und sieht es danach aus, wenn die Wissenschaftler sich freuen:

i-64799ce37adcf3297939cd4b29d58c63-CollisionChampagne-thumb-500x750.jpg

Bild: CMS e-commentary

Noch läuft der LHC nicht mit voller Leistung – aber er läuft und er läuft gut! Die Teilchen kollidieren und bald wird man anfangen, echte Wissenschaft zu betreiben. So soll es sein! Viel Erfolg!

P.S. Tolle Bilder vom LHC gibt es bei The Big Picture.

P.P.S. Nein, der LHC ist nicht gefährlich!

Nachtrag: Und so sieht eine (potentielle) Kollision im ATLAS-Detektor des LHC aus:

i-a24dc2a9c7df6f0a046c783f5973902f-atlas2009-collision-atlantis-140541-171897-new-thumb-500x344.png

Weis so schön ist kommt hier gleich noch ein Bild der Kollision im ATLAS-Detektor:

i-eadaf2cb22f5f90486acc4b3ee97cf0f-ATLAS-thumb-500x344.png

Auch der ALICE-Detektor hat heute eine Kollision registriert:

i-1bc2e99d9085a9868fd88e6203959007-ALICE.png

Und auch der LHCb-Detektor war erfolgreich:

i-feec62e30d6b7e6a6c4ea91c89456e8e-LHCb-thumb-500x277.jpg

Die Bilder stammen aus der aktuellen Pressemeldung des CERN. Da kann man auch nochmal nachlesen, wie sehr sich die Wissenschaftler dort freuen.


Ähnliche Artikel: Kein Weltuntergang – LHC ist sicher, Der LHC ist nicht gefährlich. Wirklich!, Neues vom LHC: Fehlersuche und offizielle Einweihung, Am LHC gehts wieder los, Klage gegen den LHC wurde abgewiesen, Am CERN ist es wieder kälter als im All, LHC Neustart im September, LHC wurde abgeschaltet, Wissenschaftler, LHC und Science-Fiction Bücher, Wissenschaft am LHC: Die Suche nach dunkler Materie, LHC: Schlagzeilen-Check, Auch die Wissenschaftler am LHC sind Menschen, LHC: Das Sternentor zur Hölle

Kommentare (74)

  1. #1 Heiko C.
    23. November 2009

    Hm. Und die Erde ist immer noch da, und nicht in ein schwarzes Loch geflutscht… Irgendwie enttäuschend, wenn auch nicht gerade überraschend.

  2. #2 Florian Mayer
    23. November 2009

    Ab wann kann man mit den ersten Ergebnissen rechnen?

  3. #3 Siegmund
    23. November 2009

    Wenn die Wissenschaft sich im Kreis dreht ist sie ja glücklich, mal sehen wie lange das Glück noch anhalten wird. Protonen kollidieren und Wissenschaftler jubilieren, wohin soll uns das bloss noch führen. Higgs!

  4. #4 Bundesratte
    23. November 2009

    Ich wünsche frohes Kollidieren!

    ot: Coole Bilder auf The Big Picture Wow, wieviele Kühlschränke man daran aufhängen könnte…

  5. #5 AC
    23. November 2009
  6. #6 Florian Freistetter
    23. November 2009

    @Florian Mayer: “Ab wann kann man mit den ersten Ergebnissen rechnen?”

    Das wird noch dauern. Erstmal muss langsam die Energie hochgefahren werden und dann muss lange ausgewertet und die Ergebnisse noch länger geprüft werden. Bis die ersten relevanten Veröffentlichungen kommen kann es sicher noch ein bis zwei Jahre dauern.

  7. #7 fatmike182
    23. November 2009

    Bis auf die kleenex-Packung sieht das Bild aus wie aus den 80ern — ich liebe Wissenschaftler-klischees die sich erfüllen!

    287 events (LHCb) klingen jetzt aber nicht nach sooo viel. Wird das mit den anderen Tests überlagert?

  8. #8 Ronny
    23. November 2009

    Mir gefällt der Name der Auswerte-SW: Fireworks 🙂

  9. #9 H.M.Voynich
    23. November 2009

    Eppur si muove tuttora! – Aber sie bewegt sich immer noch.

  10. #10 June
    23. November 2009

    Herzliche Glückwünsche!
    Dank Dir und allen die dafür so lange arbeiteten,
    brennt heute die Kerze des Wissens ein bisschen heller.

    Aber, nach allen diesen Versicherungen,
    wenn die Welt einmal untergeht,
    dann kommen einige von uns als letztes
    zu Deinem Haus und verprügeln Dich :).

  11. #11 schlappohr
    24. November 2009

    Ich bin froh und irgendwie auch ein bisschen stolz darauf, in einer Zeit zu leben, in der die Menschen solche gewaltigen Anstrengungen unternehmen, um ein wenig mehr von der Welt zu verstehen. Alles Gute CERN. Was auch immer ihr zutage fördert und egal wie lange es dauert: Wenn die ersten Ergebnisse auf dem Tisch liegen, werden die Kritiker endlich die Klappe halten.

  12. #12 Bundesratte
    24. November 2009

    Ach so, für den Fall, dass wir aus irgendeinem anderen Grund untergehen, würde ich vorher gerne auch mal ein paar letzte Runden im Collider drehen und anschließend kollidieren. Das wär doch was. Vermutlich ist es bei einer Kollision völlig unerheblich, ob ich mit Uma Thurman oder Oprah Winfrey kollidiere, aber ich hätte ne klare Präferenz. Also, gib einfach Bescheid, liebes Cern, Florian hat meine Mailadresse.

  13. #13 Sebastian
    24. November 2009

    @Florian Mayer:

    Ab wann kann man mit den ersten Ergebnissen rechnen?

    Die schauen sich jetzt erstmal monatelang die Maschine an. Die nominelle Partikelenergie von 7 TeV für Protonen sowie Kollisionen von Bleiionen wirds nicht vor Ende 2010 geben. (Quelle: Kalender der Mayas, äh, Presseerklärung von CERN)

    Es wird aber hoffentlich schon 2010 Kollisionen mit bisher nirgendwo erreichten Energien in völlig neuen Detektoren geben. Die Detektormannschaften müßten schon ziemlich schlafmützige Wissenschaftler sein, wenn sie da nicht ein paar Paper rausschlagen könnten. Aber “Ergebnisse” im Sinne von “ZOMG die Stringtheorie stimmt” sind das natürlich dann nicht.

  14. #14 fragender
    24. November 2009

    ich frage mich leider immer noch warum es keine wahrscheinlichkeitsrechnung vom cern für mögliche gefahren gibt.wäre die ganze wahrheit nicht zu verkaufen? für das rhic in den usa wurde eine solche angeblich mal erstellt,die dann auf 120 tote im statistischen mittel kam.

  15. #15 Heiner
    24. November 2009

    Ich will ja nicht unken, aber für

    > … und er läuft gut!

    habe ich nirgends belastbare Belege gefunden.
    Mal sehen, was sich die Saboteure aus der Zukunft jetzt ausdenken 😉

  16. #16 YeRainbow
    24. November 2009

    Ich war gestern kurz im Cern mal gucken, sieht alles noch wie immer aus.
    Und der Regen war wohl reine naturerscheinung (jahreszeitentypisch).

  17. #17 Andreas Müller
    24. November 2009

    Sind wir schon alle tot?

  18. #18 Sepp Aigner
    24. November 2009

    Danke fuer die schoen aufbereiteten Infos. Hat auch ein Laie was davon.

  19. #19 Ludmila
    24. November 2009

    @fragender: Natürlich gibt es diese Rechnung und auf die und auf die vom RHIC, die keinen einzigen Menschen getötet habe, habe ich sogar verwiesen:
    http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/05/cern-sicherheitsbericht.php

    Jetzt spiele ich auch mal den Fragenden: Zu faul zum Googeln? Lieber erst Dinge unterstellen als sich ordentlich zu informieren?

  20. #20 Ronny
    24. November 2009

    Die bei CERN müssen ein besseres Mailsystem haben, denn die wurden im Gegensatz zu den Klimaforschern noch nicht gehackt. Stellt euch mal vor da schreibt einer so zum Spass: So, heute nachmittag mach ich mir ein paar Schwarze Löcher. Da erparen wir uns dann die Ablenkspulen.

    Ich finds nur wieder krass dass Jörg ein Post rausnehmen musste dass sich mit dem Thema gestohlenen Mails befasste, weil er mit einer Klage bedroht wurde. Kranke Welt, wo manche Menschen Diskussionen sofort vor Gericht zerren. Damit gibt man doch quasi zu dass man im Unrecht ist.

    Kennt irgendjemand einen Fall wo ein echter Wissenschaftler einen andern vor Gericht gezerrt hat weil er anderer Meinung ist ?

  21. #21 fragender
    24. November 2009

    @ludmila: gibt es leider nicht.nicht auf deutsch und veröffentlicht.die bekannten theorien vom cern gehen ja nur davon aus, das alle ihre theorien stimmen.was ist aber wenn doch eine der allgemeinen annahmen nicht zutreffen.man müsste also in eine seriöse wahrscheinlichkeitrechnung einarbeiten,das doch irgendetwas anderes passieren könnte.dann würde man mit sicherheit eine zu erwartende anzahl an toten im gemittelten erwartenden durchschnitt erhalten.so wurde es wohl für das rhic gemacht.zum glück ist nichts passiert,das schließt es aber für die zukunft noch nicht aus.die argumente der befürworter sind doch immer auch sehr schwammig, wo sind denn hier genaue zahlen für die gefahren ? ich bin natürlich nur ein laie auf dem gebiet der physik, versuche aber die probleme mal von der philosophischen seite aus zu sehen.

  22. #22 fragende
    24. November 2009

    @ludmila:habe gegoogelt und gegoogelt und,nichts gefunden.ich glaube das es eine interne wahrscheinlichkeitsrechnung gibt, aber z.b 120 tote machen sich dann nicht so gut im bericht.falls es diese nicht gibt,noch schlimmer. jede versicherung erstellt sowas um prämien zu berechnen.das cern braucht sowas nicht ? auch die allgemein anerkannte wissenschaft kann sich mal irren,die vergangenheit beweist es doch wohl genug.

  23. #23 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender
    Zitat: man müsste also in eine seriöse wahrscheinlichkeitrechnung einarbeiten,das doch irgendetwas anderes passieren könnte.

    > Genau das hat man gemacht, und den schlimmst möglichsten Fall in der Sicherheitsanalyse angesetzt (MBH entstehen, keine Hawkingstrahlung -> stabile MBH, Impuls aller MBH kleiner als Fluchtgeschw. der Erde, Szenario mit zusätzlichen Raum-Dimensionen die schnellste Massenakkredation ergibt, usw.).
    Jeder Punkt davon ist so unwahrscheinlich, weshalb sich ein maximales Sicherheitsrisiko ergibt, das extrem winzig ist. Wer sich trotzdem fürchten will, der muß auch vor nuklearen Frühstückseiern Angst haben. Das die mit der Gewalt einer Wasserstoffbombe explodieren ist auch nicht gänzlich ausgeschlossen (Maxwell-Boltzmann-Energieverteilung).
    Jeder der sich vor dem LHC fürchtet ist ein unwissender, lächerlicher Hanswurst.

  24. #24 fragender
    24. November 2009

    @aragorn: wer keine argumente hat wird beleidigend, eine arme kreatur dieser aragorn.wo sind denn die genauen zahlen ? ist das denn so schwer zu ermitteln ? wenn ich nichtmal eine einfache wahrscheinlichkeitsrechnung aufmachen kann,dann sollte ich vielleicht solch schwierige experimente lassen ! bist du teilchenphysiker ,weil du glaubst dich auszukennen ?

  25. #25 Florian Freistetter
    24. November 2009

    @fragender: “wenn ich nichtmal eine einfache wahrscheinlichkeitsrechnung aufmachen kann,dann sollte ich vielleicht solch schwierige experimente lassen !”

    Das Problem ist ja, das du eigentlich kein “fragender” bist, sondern glaubst ein “Wissender” zu sein. Du bist fest davon überzeugt, dass die Teilchenphysiker nicht wissen was sie tun und das der LHC gefährlich. Und du willst, das wir dir das bestätigen.

    Ludmila hat dir ja oben schon geantwortet und dir gesagt, wo du den Bericht finden kannst.

    Übrigens – sowas:

    man müsste also in eine seriöse wahrscheinlichkeitrechnung einarbeiten,das doch irgendetwas anderes passieren könnte.

    ist absurd. Was soll dieses “irgendwas anderes” denn sein? Vielleicht landen Außerirdische und machen den LHC kaputt? Vielleicht kommt Jesus auf die Erde und sprengt CERN? Vielleicht kommen Elfen aus der Märchendimension und machen was noch schlimmeres? Das alles kann man nicht 100%iger Sicherheit ausschließen – also muss es in den Bericht eingearbeitet werden, oder?

  26. #26 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender
    @aragorn: wer keine argumente hat wird beleidigend, …

    > Schön das du gleich zugibst keine Argumente zu haben. Zumindest bezüglich dir können wir dann ja das Thema als erledigt betrachtet.

  27. #27 walim
    24. November 2009

    Auf die Gefahr hin, irgendwas zum Hundertsten Mal zu wiederholen: die Ereignisse, die in CERN produziert werden, finden dauernd in der Hochatmosphäre statt, die Wissenschaftler hätten sie nur eben gern in den Detektoren beobachtet. Die Gefährlichkeit des Beschleunigers entspricht so ungefähr der Gefährlichkeit eines Mikroskops.

  28. #28 fragender
    24. November 2009

    @freistetter: für einen laien habe ich mich eingehend mit dem thema auseinandergesetzt.habe auch den wissenschaftlichen report an den deutschen bundestag gelesen.wo sind denn genaue zahlen ? wenn man nicht mal einfach eine zahl nennen kann,dann lässt das an der fähigkeit zweifeln ! ist die wahrscheinlichkeit einer ernsthaften gefahr 1:10 oder 1: 10000000000 .nach den kritikern wird doch hier mit meinem leben gespielt, da werde ich doch mal fragen dürfen.wenn die physiker für sich das risiko eingehen wollen,ok. aber sie nehmen nunmal unter umständen die gesammte menschheit mit ! bitte einfach mal meine frage beantworten,wie wäre es damit ?

  29. #29 Sebastian
    24. November 2009

    @fragender:

    die bekannten theorien vom cern gehen ja nur davon aus, das alle ihre theorien stimmen.

    Vergiß nicht zu erwähnen, daß die ganzen Leute am CERN alles Physiker sind. Oftmals solche, die ihre ganze Karriere der Teilchenphysik gewidemet haben! Da kann man ja gleich den Bock zum Gärtner machen. Ich fordere, daß die Gefahrenlage von Hochenergiebeschleunigern in Zukunft nur noch von studierten Juristen prognostiziert wird, die seit mindestens zehn Jahren hauptberuflich als Land- oder Bundestagsabgeordnete arbeiten.

    was ist aber wenn doch eine der allgemeinen annahmen nicht zutreffen.

    Ja, dann kann es natürlich passieren, daß der gesamte Kanton Genf nuklear verseucht wird, wenn der CERN-Generaldirektor seinen iPod anschaltet. Auf die Gefahren von Lithium-Ionen-Akkus muß ich wohl nicht noch hinweisen? Daß da nicht genug Energie für eine Umweltkatastrophe drinsteckt, ist ja nur so eine allgemeine Annahme …

  30. #30 fragender
    24. November 2009

    @walim: in der atmosphäre treffen die teilchen mit jeweils( !) nahezu lichtgeschwindigkeit frontal aufeinander ? hat schon mal jemand bedacht,das sich die wissenschaftler bei ihren ganzen theroien einfach irren könnten? ich versuche auch mal eine beweisführung:nach einstein kann nichts schneller als das licht sein,ok? beweis :wir haben noch nie etwas gesehen das schneller ist !

  31. #31 Florian Freistetter
    24. November 2009

    @fragender: “ist die wahrscheinlichkeit einer ernsthaften gefahr 1:10 oder 1: 10000000000 .nach den kritikern wird doch hier mit meinem leben gespielt, da werde ich doch mal fragen dürfen.”

    Es wird deswegen keine konkrete Zahl genannt, weil so ein Zahl absurd wäre. Das wäre in etwa so, als würdest von deinem Vermieter eine Wahrscheinlichkeit verlangen, die dir angibt wie wahrscheinlich es ist, dass dein Haus plötzlich von einem abstürzenden Meteoriten zerstört wird. Sicher, so eine Zahl könnte man ausrechnen. Aber was fängst du dann damit an? Oder du könntest von der deutschen Regierung eine Wahrscheinlickeit dafür verlangen, wie wahrscheinlich es ist, dass Aliens die BRD angreifen und alle Deutschen versklaven. Auch so eine Zahl könnte man konstruieren – aber wozu?

    Nach allen praktischen Maßstäben ist die Wahrscheinlichkeit, das am CERN die Welt zerstört wird, gleich 0. In Wahrheit wird die Zahl ein wenig größer als Null sein, denn, wie ich schon im Artikel beschrieben habe: JEDE Aktion die irgendwer irgendwann durchführt führt mit einer Wahrscheinlichkeit die nicht null ist zum Weltuntergang.

    Die “Kritiker” die hier Panik machen haben schlicht keine Ahnung von der entsprechenden Physik. Die Situation gleicht der folgenden: Ein paar Spinner verkünden plötzlich lautstark in den Medien, das Newtons Gravitationsgesetz nicht mehr richtig wirkt. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden dass plötzlich Flugzeuge einfach so vom Himmel fallen oder gar der Mond auf die Erde. Die ganze Welt ist bedroht! Aber die Physiker weigern sich das anzuerkennen und wollen noch nicht mal die Wahrscheinlichkeit ausrechnen, mit der das passiert…

    Die Korrektheit der Physik, die hinter der Sicherheit am LHC steht, zeigt sich – so wie die Korrektheit des Newtonschen Gravitationsgesetzes – täglich millionenmal in der Natur und im Alltag. Der LHC ist keine Gefahr.

  32. #32 fragender
    24. November 2009

    @sebastian: tolle argumente !! sorry,ich bin nicht in der beweispflicht.ich mache nicht solche experimente !

  33. #33 fragender
    24. November 2009

    @freistetter: genau,man kann alles zumindest annähernd ausrechnen.das wird sicher auch bei allem möglichen gemacht,um gefahren einschätzen zu können.ich glaube das es auch personen oder institutionen gibt,die das für das cern gemacht haben.aber diese zahlen könnte man dann der bevölkerung nicht mehr gut verkaufen.wenn die gesammte erde oder das universum auf dem spiel stehen könnte, dann macht so eine rechnung keinen sinn ? wobei denn dann ?da kann ich doch dann nur hoffen das herr freistetter keine ernsthafte entscheidungen treffen muss.

  34. #34 walim
    24. November 2009

    Sieh in ein Physikbuch

  35. #35 walim
    24. November 2009

    Sieh in ein Physikbuch.

  36. #36 fragender
    24. November 2009

    @walim: und was steht da drin ? vielfach theorien.nicht bewiesen ! nur dem zeitgeist entsprechend.die physiker am cern wollen doch am liebsten etwas entdecken was sie noch nicht kennen.natürlich nur positives für die erde.kann man sich das aussuchen ?

  37. #37 H.M.Voynich
    24. November 2009

    @fragender:
    Jedesmal, wenn Du Dich bewegst, beschleunigst Du Teilchen gegeneinander. Die Wahrscheinlichkeit, daß dabei ein schwarzes Loch entsteht ist nur ein paar dutzend Größenordnungen kleiner als am LHC. Es wäre also nur konsequent von Dir, sämtliche Bewegungen sofort einzustellen.

  38. #38 Thomas J
    24. November 2009

    @fragender

    “und was steht da drin ? vielfach theorien.nicht bewiesen ! nur dem zeitgeist entsprechend”

    du weisst schon, wie sich eine wissenschaftliche Theorie definiert und was “beweisen” heisst?

    Und also mal unter uns… DU wills beurteilen können, ob eine wissenschaftliche Theorie plausibel ist oder nicht? Du mutest dir viel zu… ich dachte immer, ICH sei grössenwahnsinnig.

  39. #39 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender
    für einen laien habe ich mich eingehend mit dem thema auseinandergesetzt.habe auch den wissenschaftlichen report an den deutschen bundestag gelesen.wo sind denn genaue zahlen ?

    >hier: http://arxiv.org/abs/0806.3381v2

  40. #40 fragender
    24. November 2009

    @voynich: bist du von physiker ? ich nicht ! es wurde aber bei den 6,7 milliarden menschen noch nie eine gefahr gesehen,wenn diese sich bewegen.und das über viele tausende von jahren.gefahr wirklich sehr,sehr klein.ausserdem habe ich mich noch nicht mit annähernd lichtgeschwindigkeit bewegt,du denn ? wenn ja,bitte sofort mitteilen.hoffe du bist kein physiker !

  41. #41 Florian Freistetter
    24. November 2009

    @fragender: “aber diese zahlen könnte man dann der bevölkerung nicht mehr gut verkaufen.”

    Tja, wenn du sowieso schon von einer Verschwörung ausgehst, warum fragst du dann hier noch groß rum? Du wirst doch sowieso keine Antwort glauben…

    “wenn die gesammte erde oder das universum auf dem spiel stehen könnte, dann macht so eine rechnung keinen sinn ? wobei denn dann ?”

    Das habe ich dir doch erklärt. Du willst, das JEDE Eventualität mit einkalkuliert wird. Das kann man tun – auch wenn der Aufwand immens ist – und das Ergebnis wird eine Zahl sein die sich für alle praktischen Entscheidungen nicht von Null unterscheidet.

    Und das alles nur, weil ein paar Typen einfach so behauptet haben, dass der LHC die Welt untergehen lässt und das mit nachweislich falscher Physik…

    Nochmal (steht auch im Artikel): Genau das, was am LHC passiert, passiert seit Milliarden Jahren ständig ganz von selbst in der Natur. Die Welt ist bis jetzt noch nicht untergegangen, oder?

  42. #42 walim
    24. November 2009

    Es hat hier einige Threads zu dem Thema gegeben, soweit ich mich erinnere von Florian Freistetter und Ludmila Carone.

    Da wurde das Thema ausgiebig diskutiert. Schau da nach, wenns Dich interessiert. Vermutlich bist Du aber auch glücklich mit Deinem Gemisch aus primärer Ahnungslosigkeit und sekundärem Unverständnis und wenig geneigt, irgendwas dazuzulernen. Ich kenne Dich nicht, aber Trolle wie Du sind so. Ich ärgere mich immer, wenn auf solchen Quatsch hier ewig geantwortet wird, aber schließlich hast Du mich direkt angesprochen. Ich würde ja dafür plädieren derartige Beiträge, nachdem man sich davon überzeugt hat, dass da die Argumente irgendwie nicht von der Stelle kommen, irgendwo auf einem großen Haufen abzulegen. Da treffen sich dann die Einsteinkritiker, Impfkritiker, Cernkritiker.

    Übrigens komisch, dass nun gerade DIESER Beschleuniger das Weltende herbeiführen soll. – Warum nicht irgendeiner vorher? Warum keine Fernsehbildröhre? Warum eigentlich keine Türklingel. Warum eigentlich kein Wasserkocher? Lauter Gerätschaften, die ans Gefüge des Universums zu rühren geeignet sind.

  43. #43 Florian Freistetter
    24. November 2009

    @fragender: “es wurde aber bei den 6,7 milliarden menschen noch nie eine gefahr gesehen,wenn diese sich bewegen.und das über viele tausende von jahren.gefahr wirklich sehr,sehr klein.”

    Aber die Gefahr ist nicht gleich null!! Ernsthaft – sie mag zwar klein sein, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht gleich null – auch wenn du dich nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegst. Kannst du es verantworten, eventuell für den Tod der Menschheit verantwortlich zu sein? Ich würde mich zuerst mal hinsetzen und ganz genau die Wahrscheinlichkeit ausrechnen und dann erstmal schauen, ob der Rest der Menschen es dir weiter erlaubt sich zu bewegen…

    Das kommt dir absurd vor? Es ist genau das gleich was du forderst… Auch beim LHC passiert nichts, was nicht schon Milliardenmal in der Vergangenheit passiert ist und auch da hat man “nie eine gefahr gesehen”. Auch hier ist die “Gefahr sehr, sehr klein”. Warum legst du an den LHC andere Maßstäbe an als an dich?

    Sowohl du als auch der LHC können mit einer Wahrscheinlichkeit die nicht null ist, alle Menschen auf dieser Welt töten… Die Wahrscheinlichkeit ist extrem klein und du hast vermutlich keine Angst, das DU den Weltuntergang verursachst. Vor dem LHC hast du aber Angst. Woran liegts? Sind das nur Vorurteile gegenüber der Wissenschaft? Oder eine irrationale Angst vor der Technik?

  44. #44 Florian Freistetter
    24. November 2009

    @walim: “Ich ärgere mich immer, wenn auf solchen Quatsch hier ewig geantwortet wird,”

    Ich lasse es jetzt eh sein. Mehr als das zu sagen, was ich gesagt habe, kann ich auch nicht machen. Wenn dann jemand immer noch unbedingt Angst vorm LHC haben will, dann kann ihn niemand daran hindern…

  45. #45 malefue
    24. November 2009

    ATLAS? plagiat! der echte ATLAS steht doch in amstetten:

    Amstetten Toroidal Large Array Synchrocyclotro

  46. #46 fragender
    24. November 2009

    @freistetter: woher kennst du die zahl,wenn sie nicht ausgerechnet ist ? für das rhic wurde ja angeblich so eine rechnung erstellt(laut kent ), die dann zu 120 toten im statistischen mittel kam.so eine zahl z.b. glaube ich.darauf basierend muss die gesellschaft,und nicht nur die physiker,entscheiden ob es akzebtabel ist.es werden millarden ausgegeben,dann kann man wohl auch mal ein wenig nachrechnen,oder?

  47. #47 walim
    24. November 2009

    Jetzt mal wieder was zum Thema. Mich würde interessieren, wann man Indizien für oder gegen den Higgs-Mechenismus erwarten kann oder womöglich den Teilchenzoo der Supersymmetrie. Es dauert wohl noch eine Weile, bis das dieses Niveau erreicht ist?

  48. #48 fragender
    24. November 2009

    @walim: keine argumente mehr,traurig.falls du es noch nicht weißt,das experiment ist im gegesatz zum wasserkocher neu !!!

  49. #49 fragender
    24. November 2009

    warum sagt denn eigentlich niemand etwas zu den statistisch zu erwarteten toten(120) des rhic berichtes( von adrian kent)

  50. #50 Aragorn
    24. November 2009

    @walim: keine argumente mehr,traurig.falls du es noch nicht weißt,das experiment ist im gegesatz zum wasserkocher neu !!!

    Nein, das Experiment gibt es bereits seit vielen Milliarden Jahren. Hast du meinen Link noch nicht angeschaut?

  51. #51 fragender
    24. November 2009

    @aragorn:habe da leider keine zahlen gefunden.sag du sie mir doch bitte.

  52. #52 fragender
    24. November 2009

    bin ja nur laie ! ist denn adrian kent ein spinner ?

  53. #53 H.M.Voynich
    24. November 2009

    @Florian:
    “Ich würde mich zuerst mal hinsetzen und ganz genau die Wahrscheinlichkeit ausrechnen …”
    Ganz schlechter Vorschlag. Genau dies könnte letztlich der Auslöser sein. Zumindest sollte man auf elektronische Rechenhilfen verzichten, die Erhöhen die Gefahr um mehrere Größenordnungen.
    Hat eigentlich schon jemand Ayn Rands “Atlas shrugged” (“Atlas wirft die Welt ab”) zum prophetischen Werk erklärt? Sonst sichere ich mir heirmit schonmal das Urheberrecht für die Prophezeiung: es wird im ATLAS passieren.
    @walim:
    Bis zur vollen Leistung wird es wohl noch ein Jahr dauern. Von den Auswertungen ganz zu schweigen. Aber auch der Weg dorthin wird bereits spannend werden, denke ich.

  54. #54 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender
    @aragorn:habe da leider keine zahlen gefunden.sag du sie mir doch bitte.

    Witzbold. Das ganze Dokument ist voller Zahlen. Als jemand der von sich behauptet “habe ich mich eingehend mit dem thema auseinandergesetzt” wirst du den Abschnitt mit den Akkredationszeiten doch wohl kennen? Es sei denn du hast zuvor gelogen.

  55. #55 fragender
    24. November 2009

    es ist schon traurig bei diesen schlauen leuten hier,die ja alles zu wissen scheinen,das man mir meine doch einfachen fragen nicht beantworten kann oder will. oder sind sie einfach nicht so schlau wie sie vorgeben ? bin übrigens weder technikfeindlich noch habe ich grundsätzlich angst davor.

  56. #56 fragender
    24. November 2009

    @aragorn: eingehend für einen laien,wie schon gesagt.

  57. #57 Bundesratte
    24. November 2009

    Nicht um das Tröllchen zu füttern, aber für eventuell Mit- oder Späterlesende:

    Hinter Aragorns Link steht deutlich folgender Satz:
    “In short, this study finds no basis for concerns that TeV-scale black holes from the LHC could pose a risk to Earth on time scales shorter than the Earth’s natural lifetime. ”
    http://arxiv.org/abs/0806.3381v2

    Also ist innerhalb der natürlichen Lebensdauer der Erde nicht damit zu rechnen, dass unter Genf der Boden aufgeht. Punkt.

    Für Gräfchen Zahl:
    Die exakte Herleitung mit jeder Menge Formelgedöns gibt es hier:
    http://arxiv.org/PS_cache/arxiv/pdf/0806/0806.3381v2.pdf
    (Auch wenn bis zum Aufblähen der Sonne nicht damit zu rechnen ist, dass Gräfchen Zahl das pdf liest…)

    Spätestens ab jetzt: spam
    Bundesratte

  58. #58 H.M.Voynich
    24. November 2009

    @fragender:
    Aus einem Bericht des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages:

    Nach [Adrian Kents] Darstellung sei z.B. die Entscheidung für die Inbetriebnahme des RHIC in den USA auf Grundlage einer Abschätzung gefallen, dass die zuvor diskutierten Katastrophen-Szenarien zu einem “statistisch gemittelten Erwartungswert für die zu erwartende Zahl der Todesfälle” von “nur” 120 geführt hätten.
    Dass solche statistischen Berechnungen in der Zat durchgeführt worden wären, ist ansonsten in der Literatur nicht überliefert; ihr Sinn wäre in der Tat stark anzuzweifeln.

    http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2008/LHC-Projekt.pdf
    Mit anderen Worten: niemand kennt die “Abschätzung”, auf die sich Kent beruft, deshalb läßt sich ihr Inhalt schwerlich beurteilen.

  59. #59 fragender
    24. November 2009

    @bunesratte :ist der name programm ? es ist also nicht damit zu rechnen, damit ist es dann nicht ausgeschlossen.punkt.wie groß ist denn damit die wahrscheinlichkeit ?

  60. #60 H.M.Voynich
    24. November 2009

    1 : 10^137

  61. #61 fragender
    24. November 2009

    @voynich: welche reputation genießt denn adrian kent ? ist er jetzt ein spinner oder eine anerkannte größe ? ernstgemeinte frage !

  62. #62 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender: bin ja nur laie ! ist denn adrian kent ein spinner ?

    Seine im Abstract angegebene Eintrittswahrscheinlichkeit (EW) von 10^-8 multipliziert mit der Erdbevölkerung ergibt etwa 120 Tote. Die astronom. Argumente liefern weit kleinere EWs. Sonst hätte man längst massenhaft verschwindende Neutronensterne und Weiße Löcher finden müssen.

  63. #63 H.M.Voynich
    24. November 2009

    @fragender:
    Das muß jemand anderes beantworten, ich kenne den Mann nicht.
    Das eine schließt das andere aber auch nicht aus. Es gibt viele anerkannte Größen, die Spinner sind. Der mehrfache Nobelpreisträger Pauling wird zum Spinner, sobald es um Vitamin C geht.
    Deshalb zählt in der Wissenschaft nicht, wer etwas schreibt, sondern nur, was er schreibt.

  64. #64 Ernst
    24. November 2009

    Hier stinkts nach Sockenpuppen. Dieser “fragende” war doch schon öfter Gast in Florians Diskussionsstängen den LHC betreffend. Gewisse Tippstile sind ziemlich auffällig und gewisse “Ahnungslosigkeiten” irgendwann nicht mehr glaubwürdig.

  65. #65 fragender
    24. November 2009

    @aragorn: da kommen wir der sache doch näher.ich nehme jetzt einfach mal diese 120 tote an,darüber kann man ja dann diskutieren ob die wahrscheinlichkeit doch etwas größer oder kleiner ist.das kann man natürlich nicht so auf die schnelle machen.meine frage bleibt dann nur noch,ob es gerechtfertigt ist,eine wie auch immer große zahl hinzunehmen.und das dürfen nicht die physiker entscheiden.wäre ich einer am cern,würde ich wahrscheinlich auch ein solch kleines risiko in kauf nehmen,wenn ich auf tolle neue erkenntnisse hoffen kann.

  66. #66 fragender
    24. November 2009

    @ernst: was willst du mir unterstellen ?

  67. #67 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender
    meine frage bleibt dann nur noch,ob es gerechtfertigt ist,eine wie auch immer große zahl hinzunehmen.und das dürfen nicht die physiker entscheiden.

    > dann willst du also bsw. auch das Auto fahren verbieten. Da gibt es schließlich ganz konkret Milliarden mal mehr Tote pro Jahr, im Vergleich zum sehr unwahrscheinlichen Fall der höchst möglichen EW beim LHC.
    Am besten gehts du ab sofort auch nicht mehr ins Bett zum Schlafen. Denn die meisten Menschen sterben im Bett.

  68. #68 Bundesratte
    24. November 2009

    @Ernst: Yup, ich sags ja: spam

  69. #69 fragender
    24. November 2009

    @aragorn: es gibt doch tatsächlich leute die verbieten mir das rauchen an bestimmten orten.die physiker brauchen sich aber keiner kontrolle stellen,das kann jetzt nicht dein ernst sein.von solch einer einstellung müsste sich jeder denkende mensch distanzieren.

  70. #70 fragender
    24. November 2009

    viellecht bin ich ja im falschen chat.gibt es hier zensur ? oder ist das hier cern intern ? sind kritische stimmen verboten ?

  71. #71 Florian Freistetter
    24. November 2009

    @Fragender: Hier gibt es keine Zensur – Zensur kann nicht von einer Privatperson durchgeführt werden sondern nur vom Staat. Kritische Stimmen sind ebenfalls nicht verboten; deine “kritische Stimme” haben wir nun lange genug angehört, oder?

    Alle Antworten, die man dir sinnvollerweise geben kann, wurden gegeben. Wenn du sie nicht zur Kenntnis nehmen willst, ist das deine Sache.

    Du hast jetzt jedenfalls genug rumgetrollt und in Zukunft werden deinen Kommentare gelöscht. Und bevor du rummeckerst: Ja, ich darf deine Kommentare löschen. Nein, das ist keine Zensur. http://diewahrheit.at/video/poster-haben-keine-rechte

  72. #72 Aragorn
    24. November 2009

    @fragender: die physiker brauchen sich aber keiner kontrolle stellen,…

    > Wenn dem wirklich so wäre, dann gäbe es keine Sicherheitsanalyse.

    @fragender: ich nehme jetzt einfach mal diese 120 tote an,darüber kann man ja dann diskutieren ob die wahrscheinlichkeit doch etwas größer oder kleiner ist.

    > Das kannst du über Anzahl, Abmessungen und Dichten der Himmelskörper leicht ausrechnen. Für Laien die sich intensiv mit dem Thema LHC beschäftigt haben ist das ein Klacks.
    Es sei den du hast es mit der Wahrheit vorhin nicht so genau genommen. Dann müsste sich jeder denkende Mensch von deiner Einstellung distanzieren.

  73. #73 Ronny
    26. November 2009

    Ich denke mir immer, wenn es so leicht ist tödliche schwarze Löcher zu erzeugen, dann würds das Universum so wie wir es kennen schon nicht mehr geben.

    Dann müsste nämlich bei jeder SuperNova Milliarden von den Dingern entstehen und sämtlicher Sternenstaub aus dem wir ja bestehen wäre aufgesaugt worden. Auch müssten dann manchmal welche vorbeikommen, die eine ziemlich heftige Spur durch unsere Erde ziehen; das würde auch noch nicht beobachtet.

    Außerdem, Voynich hat doch schon eine Antwort gegeben.: 1 zu 10^137

  74. #74 Falbala
    7. Januar 2010

    Weiss jemand wann es die ersten 3.5 TeV gibt? Auf dieser Seite steht nur, dass sie im Februar anfangen mit dem beschleunigen.
    http://www.lhc-facts.ch/

    Und könnten dabei schon schwarze Löcher entstehen, wenn es genügend weitere Dimensionen dafür gibt à la Stringtheorie?