Nachdem die letzte “Lange Nacht der Forschung” in Österreich unverständlicherweise abgesagt und dann von ein paar engagierten Forschungseinrichtungen zumindest rudimentär durchgeführt wurde, findet die “Lange Nacht der Forschung 2012″ heute aber wieder planmäßig in ganz Österreich statt. Naja, bis auf Tirol. Die machen ihre Tiroler Nacht der Forschung” erst am Samstag Abend…

Ich bin leider nicht in Österreich. Aber wenn ihr irgendwo in der Nähe seid, dann geht auf jeden Fall hin! Ich hab mir das Programm noch nicht im Detail angesehen – aber es es gibt ausreichend Angebote! Wenn ihr in Wien seid, dann besucht unbedingt die Universitätssternwarte! Die Kollegen dort haben ein interessantes Programm zusammengestellt und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die Veranstaltungen dort immer toll sind. Heute könnt ihr dort zum Beispiel Kometen basteln oder Sterne kochen. Und es gibt interessante Vorträge – über Exoplaneten zum Beispiel oder den angeblichen Weltuntergang. Der Höhepunkt bei einem Besuch in Wien ist aber sicher die Besichtigung des großen Refraktors – einem der größten Linsenteleskope der Welt! Wenn das Wetter mitspielt – und das sollte heute Abend der Fall sein – dann kann damit natürlich auch beobachtet werden (Venus oder Mars zum Beispiel).

i-f664ecb1b984e563a378f1c0db9c36d2-Refraktor_Wien_Kerschbaum_1-thumb-500x375.jpg
Der große Refraktor der Wiener Sternwarte (Bild: Prof. Franz Kerschbaum, Institut für Astronomie, Universität Wien, CC-BY-SA 3.0)

Schade, dass ich nicht mit dabei sein kann. Aber ihr solltet euch das nicht entgehen lassen!

Kommentare

  1. #1 John
    27. April 2012

    Lange Nacht der Wissenschaft auch morgen in Konstanz.

  2. #2 John
    27. April 2012

    Sorry, nächste Woche Samstag.

  3. #3 Roman
    27. April 2012

    Herzlichen Dank für den Tipp

    Schade das man in österreichischen Medien kaum über solche Dinge informiert wird :(
    Oder hab ichs einfach überlesen? Naja, zum Glück gibts den Florian.

    Auf zur Universitätssternwarte!

  4. #4 Florian Freistetter
    27. April 2012

    @Roman: “Schade das man in österreichischen Medien kaum über solche Dinge informiert wird :( Oder hab ichs einfach überlesen? Naja, zum Glück gibts den Florian. Auf zur Universitätssternwarte! “

    Im Standard stand was: http://derstandard.at/1334796004826/Geoeffnete-Tore-Die-Lange-Nacht-der-Forschung-lockt

    Viel Spaß! Und grüß mir die Sternwarte!

  5. #5 Alderamin
    27. April 2012

    Und für diesjenigen hier im Westen des deutschsprachigen Raums:

    Kommende Woche Samstag am 5.5. ist wieder ATT (Astronomischer Tausch Treffen) in Essen, ist auch ein Besuch wert. Schnäppchen, Fernrohre bestaunen (schon mal mit einem H-Alpha-Teleskop die Sonne angeschaut?) und Vorträge. Sogar Al Nagler (der mit den genialen Televue Nagler- und Ethos-Okularen) ist da.

  6. #6 Alderamin
    27. April 2012

    Herrje, mal wieder aus Versehen neben die Voransichtstaste gehauen. Wer Tippfehler findet, darf sie behalten :-)

  7. #7 Varis
    27. April 2012

    Meine Fachhochschule macht auch mit :) Leider kann ich nicht dabei sein, aber vielleicht sehe ich mir ja hier in Wien was an :D Danke für den Tipp mit der Universitätssternwarte ^^

  8. #8 Matthias
    27. April 2012

    juhu! eine nawi-klasse (5. schulstufe) von mir macht da auch mit! olé! schaut ins RIZ in Krems: http://www.lnf2012.at/index.php?option=com_jumi&fileid=7&Itemid=56&group_id=1002

  9. #9 ste
    29. April 2012

    Leider war das Programm auf http://www.lnf2012.at viel zu ungenau/unvollständig. Viele Programmpunkte waren nur zu bestimmten Uhrzeiten und/oder mit Anmeldung.