Die “Chemtrails” sind eine klassische Verschwörungstheorie: Eine geheime Macht mit dunklen Motiven will die armen und unschuldigen Menschen beeinflussen. Dazu werden mit Flugzeugen heimlich Chemikalien versprüht die mit uns nichtsahnenden Opfern schlimme Dinge anstellen sollen. Niemand bekommt davon etwas mit, nur eine kleine Gruppe von Wissenden hat die Sache gecheckt und verbreitet im Internet die Informationen über die gefährlichen Chemtrails. Was genau die Chemikalien in der Luft anstellen sollen, darüber sind sich die “Aufklärer” allerdings nicht einig. Manche meinen, damit solle das Wetter manipuliert werden (Und bevor jetzt jemand wieder damit ankommt: Ja, es gibt Hagelflieger. Die sind aber nicht geheim und haben nichts mit der Chemtrailverschwörung zu tun. Abgesehen davon funktioniert die Methode auch nicht wirklich gut). Manche denken, die geheime Weltregierung will uns mit bewusstseinsverändernden Chemikalien gefügig und willenslos machen. Andere behaupten, mit den Chemikalien sollen Teile der Bevölkerung krank gemacht beziehungsweise getötet werden. Man braucht sich nur bei den einschlägigen Foren und Internetseiten (ich verlinke sie jetzt absichtlich nicht) umsehen um alle diese Hypothesen zu finden – und dazu noch viele andere absurde Theorien.

Wie üblich scheint es die Chemtrail-Gläubigen dabei nicht zu stören, dass die Realität ganz anders aussieht. Das, was angeblich versprühte Chemikalien sein sollen, sind ganz normale Kondensstreifen. Mit ein bisschen Grundlagenwissen aus der Meteorologie könnte man leicht herausfinden, warum die sich mal schneller auflösen und mal länger bestehen bleiben. Daran ist nichts Geheimnisvolles, das ist alles ganz normale Physik. Es stört die Verschwörungstheoretiker auch nicht, dass so eine weltweite Aktion kaum im Geheimen ablaufen kann. Wenn überall auf der Welt ständig Flugzeuge im Einsatz wären, die Chemikalien versprühen, dann sollte doch der eine oder andere Pilot oder Flugplatzmitarbeiter etwas davon merken, vor allem da das ja angeblich schon jahrelang so läuft. Aber bis auf einige gefälschte “Beweise” konnten die Chemtrail-Anhänger bis jetzt nichts vorweisen.

Aber wie das so ist mit Verschwörungstheorien, erfreuen sich auch die Chemtrails großer Beliebtheit. Sie sind ja auch wirklich ideal. Den bösen Chemikalien am Himmel kann man für alles die Schuld geben. Menschen werden krank? Die Chemtrails waren es! Die Kinder können sich in der Schule nicht konzentrieren? Das liegt an den Chemtrails! Der Sommer ist kalt und der Winter zu warm? Haben die Chemtrails verursacht! Die Linkspartei hat 10 Prozent gewonnen? Chemtrails! Die Schuld an den Chemtrails wiederum kann man seiner bösen Lieblingsorganisation geben. Den USA, der UNO, der EU, den Freimaurern, den Bilderbergern – und so weiter. Als Chemtrail-Anhänger kann man sich als einsamer Kämpfer gegen die große Weltverschwörung fühlen. Oder als umweltbewusster Ökokrieger, der die Mächtigen von ihren dunklen Chemie-Plänen abhält. Die Nazis können die Schuld an allem den Juden geben (und leider ist der Chemtrail-Quatsch in der rechten Szene tatsächlich stark verbreitet) und die Linken beschuldigen die USA und den Kapitalismus. Jeder kriegt, was er will. Es ist also kein Wunder, dass viele Menschen auf den Chemtrail-Unsinn reinfallen.

Im Gegensatz zu anderen Verschwörungstheorien drängen die Chemtrailgläubigen aber verstärkt in die reale Welt. Internetforen und YouTube-Videos reichen nicht aus. Rechte Parteien wie die FPÖ in Österreich oder die NPD in Deutschland probieren das Thema auf die politische Tagesordnung zu setzen. Es gab Volkshochschulkurse in denen über Chemtrails “aufgeklärt” werden sollte und es gibt eine Bürgerinitiative “Sauberer Himmel”, die die Öffentlichkeit über Chemtrails informieren will. Und man findet seltsamerweise auch im Straßenbild immer wieder Hinweise, die sich auch die Chemtrails beziehen. Diese Bilder hier habe ich Ende Mai in Wien aufgenommen:

i-cdc4e16d2c2f5413d466d09a2d036633-wien2.jpg-thumb-500x375-31293.jpg

i-506a1515e5ec4b522d11c600ba986200-wien3.jpg-thumb-500x666-31296.jpg

Dieses Bild hier habe ich letzte Woche im Postamt von Jena gemacht:

i-2f4afb9314e1cb6ee8ff9d7c65d5a4ef-DSC06583-thumb-500x375-31860.jpg

Mir fehlt der Einblick in die Szene, aber es scheint so, als würden die Chemtrail-Anhänger angehalten, das Wissen um die Verschwörung möglichst weit zu verbreiten. Das nimmt manchmal deprimierende Ausmaße an. Ein Leser aus Berlin hat mir gestern ein paar Fotos geschickt. Dort baut das Bundesministerium für Bildung und Forschung etwas am Kapellufer. Um die Bausteller herum ist ein Bauzaun:

i-9810e4577524a94e3bf6926b67e9b289-IMG_0638-thumb-500x375-31863.jpg

i-bdc329e82b4a6a39d70b6887d29f16c0-IMG_0639-thumb-500x375-31866.jpg

Und weil Bauzäune meistens hässlich sind, wurde dieser von einer Schulklasse angemalt:

i-4edaaec6db22f70b3860081079a34231-IMG_0629-thumb-500x406-31869.jpg

i-a5b86f6406c24ff50cf5b004caeda9e5-IMG_0630-thumb-500x375-31872.jpg

i-ab3a4a9b3c9c043e1043b6119a138449-IMG_0646-thumb-500x375-31875.jpg

So weit, so gut. Schüler betätigen sich kreativ, machen die Stadt schöner und denken bei ihren Motiven auch ein bisschen über Wissenschaft nach – das Thema war ja das Zukunftsprojekt Erde. Wenn da nicht ein unschönes Detail wäre. Man sieht es drei Bilder weiter oben, dort wo die drei Schülerinnen gerade den Zaun bemalen. So sieht es aus:

i-0df47cdad6d22f709160a5a02f1c3167-IMG_0640-thumb-500x375-31878.jpg

Tja. Neben dem Logo des Bundesministeriums prangt auf dem Bauzaun nun also auch noch die von Schülern schön gezeichnete Aufforderung, sich über Chemtrails zu informieren (ich gehe mal davon aus, dass es nicht nachträglich von Fremden angebracht wurde, ansonsten wäre das den malenden Schülerinnen vielleicht aufgefallen). Ich weiß nicht, ob Schüler oder Lehrer für dieses Motiv verantwortlich waren. Aber es ist schade, dass die Chemtrailpropaganda anscheinend nicht mal mehr vor der Schule halt macht. Dabei hätte die Schule sogar eine eigene Arbeitsgruppe für Meteorologie!

(Nachtrag (29.06): Wie sich nun herausgestellt hat, war das Motiv anscheinend nicht als Werbung für eine Verschwörungstheorie gemeint, sondern als echte Aufforderung, sich vernünftig über Chemtrails zu informieren. Es handelt sich also nicht um Chemtrailpropaganda einer Schule. Wenn man aber genau die gleichen Slogans verwendet wie die Chemtrail-Anhänger und die ohne Kommentar genau so verbreitet, dann darf man sich über diese Fehlinterpretation nicht wundern…)

Aber wenn da nun schon mal überall aufgefordert wird, sich über Chemtrails zu informieren, dann sollte man dem auch Folge leisten! Also informiert euch über Chemtrails! Tut es aber richtig. Glaubt nicht jeden Mist, der in Internetvideos behauptet wird. Denkt selbst nach. Informiert euch über die Grundlagen! Das ist ein enorm wichtiger Punkt, der leider oft vergessen wird. Man kann Informationen nur dann kritisch beurteilen, wenn man ausreichend Ahnung von den Grundlagen hat. In diesem Fall ist das die Meteorologie. Geht in Büchereien und schaut euch dort nach entsprechender Literatur um. Glaubt nicht einfach irgendwas, nur weil es euch gefällt oder spannend klingt! Überprüft das was ihr lest und werdet skeptisch, wenn es keine Möglichkeit der Überprüfung gibt. Probiert, objekte Informationen zu finden, bei denen die Quellen angegeben sind, damit ihr sie überprüfen könnt. Informiert euch über Chemtrails! Aber fallt nicht auf den den Unsinn der Verschwörungstheoretiker herein!

Kommentare (668)

  1. #1 Florian Freistetter
    22. Juni 2012

    Gehen die Kommentare schon wieder?

  2. #2 Alex Theißen
    22. Juni 2012

    Totaler Schwachsinn 😀

  3. #3 Bullet
    22. Juni 2012

    Jo.

  4. #4 WissenschaftUndSchreie
    22. Juni 2012

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und die Fotos von dem Leser aus Berlin! Es ist doch wirklich erschreckend, wie schnell sich Verschwörungstheorien verbreiten und zur festen Überzeugung werden können.
    Hier ein kurzer Artikel dazu, wie ein Psychologe das Thema Verschwörungstheorien sieht: http://wissenschaftundschreie.wordpress.com/2012/04/06/im-bann-der-verschwoerungstheorien/

  5. #5 Tim 'avatar' Bartel
    22. Juni 2012

    Wir haben da relative hartnäckige Menschen, die seit 4+ Jahren regelmäßig im Wikimedia-Support auftauchen (auch gerne mal mit CC an Jimmy Wales direkt) und sich darüber beschweren, dass im Wikipedia-Artikel nicht die Wahrheit [TM] übe Chemtrails geschrieben werden darf. Dort wird auch immer gerne auf die “qualitativ hochwertige” Website Sauberer Himmel verwiesen.

  6. #6 Wiesodenn
    22. Juni 2012

    Gehen die Kommentare schon wieder?

    Ja. :)

  7. #7 Bullet
    22. Juni 2012

    Okay, okay, der war überflüssig, ich weiß. Also jetzt ein ernsthafter Kommentar:
    der Klassiker, der den Irrsinn mit den Chemtrails sehr schön illustriert, ist das schöne Bild mit dem Jet von Virgin, der eine wunderbare farbige Schleppe – angeblich ein Chemtrail, der jetzt mit neuen Verfahren aus der Ferne chemisch analysiert werden kann – hinter sich herzieht. (Ich nehme an, deine Weigerung, solchen Quatsch zu verlinken, impliziert, daß wir das in den Kommentaren auch unterlassen sollen?)
    Dieses Bild ist im Forum der geistig Befreiten zu finden und wurde von dem OberVT-BraunHorst selbt, dem Herrn Jo C. gepostet. Stichwort zu den dabei erkannten Substanzen: “Spinnoinium-Oxydul”. Andere Versionen dieses Fotos sind mit “Kaubonbonium” und ähnlichem Schrott beschriftet. Leider leider hat der Herr mangels echter Bildung nicht erkannt, daß das Bild eine Verarsche ist. Da stellt sich dann die Frage: wer so leicht auf echt schlecht gemachten Bullshit hereinfällt, der bereits widerlegt wäre, wenn man in der Schule nur drei Minuten aufgepaßt hat – wie soll man dann in der Lage sein, eine reale Verschwörung irgendeiner Ausprägung, die vön Könnern aktiv(!) unter dem Deckel gehalten wird (zumindest wird der ernsthafte Versuch unternommen) erkennen können? Die Antwort liegt auf der Hand.
    @Chemtrail-Gläubige: kooooommkommkommkommkomm……..

  8. #8 JoLor
    22. Juni 2012

    “Aber wenn da nun schon mal überall aufgefordert wird, sich über Chemtrails zu informieren, dann sollte man dem auch Folge leisten! Also informiert euch über Chemtrails! Tut es aber richtig.”

    Darin sehe ich das Problem.

    Wenn ich aufgefordert werde, mich über den Weihnachtsmann zu informieren, suche ich danach. Ich werde dann viele Informationen zum Weihnachtsmann finden – kaum aber dazu, dass es ihn gar nicht gibt bzw. diese Informationen blendet man aus.
    Und so verhält es sich auch mit den Chemtrails. Sucht man danach, findet man unheimlich viele Informationen dazu, denn es gibt mittlerweile genug Spam durch die Chemmies. Dass es sie nicht gibt, übersieht man. Das spielt dann für die Leute auch keine Rolle mehr:

    “Man kann Informationen nur dann kritisch beurteilen, wenn man ausreichend Ahnung von den Grundlagen hat. In diesem Fall ist das die Meteorologie.”

    Und ein Punkt spielt aus meiner Sicht auch eine große Rolle. Der Flugverkehr ist mittlerweile sehr transparent geworden. Man kann sich an jedem Flughafen die Flugzeuge betrachten, oft sogar hautnah. Dann gibt es noch verschiedene Flightradare (z. B. http://www.flightradar24.com/), bei denen die Masse der Jets, also der Flugzeuge, die die Streifen hinterlassen, angezeigt wird. Und gute Kameras sind heute auch recht verbreitet, so dass man die Flugzeuge sogar identifizieren kann. So kann sich jeder davon überzeugen, dass es ganz normale Flugzeuge sind, die die Streifen hinterlassen (müssen).

    Bleibt noch eins: Die Luft in Reisehöhe wird permanent untersucht (DLR, CARIBIC-Projekt, usw.) und es wird natürlich nichts Auffälliges gefunden. Seitens der Chemmies gibt es allerdings bis heute noch keinen Beweis aus Reisehöhe, dass überhaupt gesprüht wird. Dabei ist eine Probenentnahme gar nicht mehr so schwer, wie Wetterballonprojekte (selbst durch Schüler) und Angebote von Piloten, zum Selbstkostenpreis mitzukommen, belegen. Aber klar – die Chemmies können sich natürlich nicht die Grundlage ihrer Märchen selbst entziehen.

  9. #9 Uli
    22. Juni 2012

    Es klappt!

    Nur das Topthema fehlt immer noch…

    Das Blöde bei den VTs ist ja , daß es bestimmt eine Reihe von Regierungsaktivitäten gibt, die einem die Haarre zu Berge stehen lassen. Das Verschleppen von Menschen durch die westlichen Geheimdienste an in irgendwelche abgelegenen Geheimgefängnisse, um sie da zu foltern. Klingt auch erstmal wie üble Propaganda, gibt’s aber tatsächlich.

    Und warum das Weiße Haus die 9/11 Untersuchung behinderte, ist auch noch ungeklärt. Und so weiter.

    Da hat so eine VT wie die Chemtrails es natürlich leicht, vor allem wenn sie jeder nach Gusto für seine Zwecke einsetzen kann.

    Viele Leute kriegen auch bestimmt schon glasige Augen, wenn man ihne versucht zu erklären, wie Kondensstreifen entstehen. Sowas sollte eigentlich schon in der “Sendung mit der Maus” erklärt werden, damit sich später keiner rausreden kann, er hätte es nicht gewusst…

  10. #10 TheBug
    22. Juni 2012

    @JoLor: Du vergisst dabei, dass die Luftuntersuchung und Fluginformationen ja auch von den Leuten kommen die zur Verschwörung gehören. So wie die meisten Leute die hier Beiträge schreiben, Florian, der Weihnachtsmann, der Osterhase und überhaupt jeder der nicht begriffen hat wie gefährlich diese Chemtrails wirklich sind.

    /Ironie
    #facepalm

  11. #11 fatmike182
    22. Juni 2012

    Hoffentlich ist diesmal die Schule nicht weiter involviert, nicht so wie in Wien…
    Wäre mal interessant eine Umfrage zu Chemtrails & anderen VT-Inhalten zu machen. Ich behaupte mal, dass es nicht viele Chemtrail-Gläubige gibt, die die es gibt aber radikalere Truther sind.

  12. #12 echt?
    22. Juni 2012

    Das beste war einaml die Antwort auf die Frage, wie kann man Chemtrails optisch von Kondensstreifen unterscheiden? Chemtrails verlaufen parallel oder kreuzen sich.

    Grüßt echt? begeistert über so viel Dummheit

  13. #13 Sebastian Bartoschek
    22. Juni 2012

    hat mal wer nachgefragt, was das BMBF zu der sache sagt? wenn nicht, würd ich das wohl tun…

  14. #14 fatmike182
    22. Juni 2012

    Nachtrag:
    Zusätzlich zu den Hagelfliegern, könnte der nachhaltiger gedachte Bereich von Geoengineering als Konzept gegen den Klimawandel tatsächlich Potenzial haben. Sinnvollerweise setzt man aber seltenst auf Flugzeuge, da die Besprühungsanlagen möglich stationär fungieren sollten. Im Fall von Stratospheric Particle Injection for Climate Engineering (SPICE) wäre es zB ein Zeppelin geweseWaser n, der Wasser versprüht.

    (Und Hut ab vor dem Typen, der den Chemtrail-Truthern eingeredet hat, dass sie die Streifen mit Essig-Sprays bekämpfen können: Video)

  15. #15 schlappohr
    22. Juni 2012

    Ich habe kürzlich einen “Chemtrail-Anhänger” vorsichtig darauf hingewiesen, dass seine Theorien wohl ein wenig realitätsfern sind. Seine Antwort war “du bist also auch einer von denen.”

    Das zeigt welches Problem hinter diesen VT steht: Es gibt einen übermächtigen, bösen Feind, der alles kontrolliert, immer einen Schritt voraus ist, der immer weiß, was wir als nächstes tun werden und entsprechend handelt. Da dieser Feind prinzipiell unsichtbar und unerreichbar ist, kann seine Existenz weder bewiesen noch widerlegt werden. Wir finden hier ein ähnliches Denkmuster wie in der Astrologie oder im religiösen Glauben: Auch hier gibt es keine Gewissheiten, aber sie bieten eine einfache ursächliche Erklärung für alles, was gerade gewünscht wird.
    Der Glaube an eine Macht, die uns vollständig kontrolliert aber dennoch für uns nicht erkennbar ist, scheint tief in uns verwurzelt zu sein. Ihn zu widerlegen, kostet viel Mühe, erfordert einen Denkprozess, die Aneignung von Wissen und die Bereitschaft, allgemein akzeptierte (und damit scheinbar offensichtliche) Dinge zu hinterfragen.

  16. #16 Eisentor
    22. Juni 2012

    Informieren klingt immer so einfach. Vielen traue ich das zu, aber gerade bei Schulkindern? Wenn ich bei Google nach Chematrails suche sind auf der ersten Seite immerhin 5 mal irgend welcher Unsinn.
    Zum Glück ist meine Kleine noch nicht so weit…

  17. #17 martin
    22. Juni 2012

    Schein international zu sein (gut, ist jetzt keine bahnbrechende Neuigkeit). Vor gut einem Monat in Portugal gefunden:

    http://www.abload.de/img/165948_4106479547493_238nq.jpg
    http://www.abload.de/img/599883_4106479667496_c68dk.jpg

    (Schaut nicht mich an, schaut in den Himmel)

    Schmierereien an Hauswänden “CHEMTRAILS – GOOGLE IT!” findet man dort auch an jeder Straßenecke.

    :(

  18. #18 Dalek
    22. Juni 2012

    Das Problem mit den Verschwörungstheorien (VT) ist deren paralogischer Aufbau. Das paralogische Denken ist auch in bestimmten psychischen Störungen symptomatisch, ganz vorn die schizophrenen Psychosen.

    Auf die Schnelle habe ich das hier gefunden:
    http://www.hrudifisch.de/html/paralogisches/index.html#Anchor-Paralogisches-23522

    – ansonsten bin ich versucht, im VT-Stil zu schreiben: “Googelt selbst!” 😉

    VT-Anhänger und -schöpfer bedienen sich gern der Metaebene und der Rekursion, um dem Absurden ein logisch plausibles Aussehen zu verleihen. Das weiter aufzurollen wäre hier zu viel und außerdem müsste ich mein rund 25 Jahre altes akademisches Wissen “updaten”, um mich nicht zu blamieren. 😉

    Nicht von ungefähr hat ausgerechnet ein Neurologe ein exzellentes und zugleich amüsantes Buch über die Entstehung der VT geschrieben:

    Thomas Grüter, “Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer. Wie Verschwörungstheorien funktionieren”

    http://www.thomasgrueter.de/buecher.html#freimaurer

    Empfehlenswert. Unter anderem lernt der geneigte Leser, wie man seine eigene VT bastelt. Gar nicht so schwer!

  19. #19 JoLor
    22. Juni 2012

    @TheBug

    “Du vergisst dabei, dass die Luftuntersuchung und Fluginformationen ja auch von den Leuten kommen die zur Verschwörung gehören.”

    Das ist wohl wahr. Das geht so weit, dass die Chemmies nicht mal selbst Proben vom Himmel holen, weil sie sich selbst misstrauen. 😉

  20. #20 Sebastian Bartoschek
    22. Juni 2012

    BMBF angerufen – heute gibts noch ne stellungnahme dazu :)

  21. #21 soriac
    22. Juni 2012

    Das ist das Schöne an ordentlichen Verschwörungshypothesen. Nicht nur, dass sie die viel zu komplizierte Welt (hier: Physik der Kondensstreifen) schön vereinfachen, nicht nur, dass sie vormals einfachen Menschen das Gefühl geben, sie hätten “die Dinge durchblickt” oder gar “entlarvt”, nein, Verschwörungsgeschwurbel ist auch sehr schön selbsttragend: alles, was die Verschwörung wiederlegen könnte, wird automatisch als zur Verschwörung gehörend eingeordnet.

    So was hätte ich früher in der Schule machen sollen, die Fünf, die ich mal in Geschichte bekam, war also nur eine Folge, weil der Lehrer mich nicht mochte und mir absichtlich was falsches beibrachte, nur um mir dann die schlechte Note geben zu können, aber nicht etwa, weil ich zu faul war, vorher ordentlich zu büffeln. Jepp, die erste Erklärung gefällt mir vieeel besser 😉

  22. #22 JoLor
    22. Juni 2012

    @Sebastian Bartoschek

    “BMBF angerufen – heute gibts noch ne stellungnahme dazu”

    Bitte dann auch die URL mitteilen, wo das zu finden ist. 😉

    Allerdings gibt es die Stellungnahme dazu schon eine Weile:

    http://www.chemtrail-fragen.de/was_sagt_das_bmbf_zu_chemtrails
    http://www.abload.de/img/bmbf-grafik_komplett_vslkf.jpg

  23. #23 Alderamin
    22. Juni 2012

    @Soriac

    Nicht nur, dass sie die viel zu komplizierte Welt (hier: Physik der Kondensstreifen) schön vereinfachen, nicht nur, dass sie vormals einfachen Menschen das Gefühl geben, sie hätten “die Dinge durchblickt” oder gar “entlarvt”, nein, Verschwörungsgeschwurbel ist auch sehr schön selbsttragend: alles, was die Verschwörung wiederlegen könnte, wird automatisch als zur Verschwörung gehörend eingeordnet.

    Das sind Denkmuster von Religiösen. Man könnte sagen, VTs sind die Rückkehr der bösen Geister unserer Vorfahren im 21. Jahrhundert. Vor dem Teufel, der diese Rolle bis ins 20 Jh. ausgefüllt hat, hat heute kaum einer mehr Angst.

  24. #24 Wurgl
    22. Juni 2012

    Florian, du schreibst dass rechte Parteien versuchen, das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Das kann durchaus stimmen, doch du findest im Netz auch Überreste von Parteien, die nicht dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.

    Inzwischen geändert, aber im Webarchiv noch zu finden.
    http://web.archive.org/web/20100106034622/http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1?=22&p=74

    Oder die Fraktion der LINKEN, die eine Anfrage an die Bundesregierung gemacht hat.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/120/1612009.pdf

    Ich will hier nicht die Rechten verteidigen, ich will nur aufzeigen, dass auch in den anderen Parteien solche Spinner herumgeistern und diese sollte man nicht ignorieren.

  25. #25 Yvonne
    22. Juni 2012

    Hier ein schöner Radiobeitrag zu den Mechanismen der Verschwörungstheorien und da fehlen auch die Chemtrails nicht …
    http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/iq-wissenschaft-und-forschung/gesellschaft/verschwoerungstheorien-wissenschaft102.html

  26. #26 Sebastian Bartoschek
    22. Juni 2012

    @JoLor

    Ich will ja gar keine Stellungnahme des BMBF zu chemtrails, sondern zu der sache auf dem bauzaun… ob das wirklich von der schule ist, ob das bmbf das wusste etc. (sind ja immerhin im zweifel steuergelder, die dafür rausgeballert wurden)

  27. #27 WolfgangK
    22. Juni 2012

    Als ich noch Kind war lag ich im Urlaub (zwischen Rosenheim und Kufstein) des öfteren mit meinem Vater im Gras auf dem Rücken und beobachteten die damals noch nicht so zahlreichen “Düsenflugzeuge” am Himmel gen Süden fliegen. Wir freuten uns jedesmal, wenn sie Kondensstreifen hinterließen und beobachteten, wie die Streifen von den verschiedenen Windströmungen langsam auseinander getrieben wurden oder sich urig verformten. Selbst wenn keiner der Anwesenden wirklich verstand, wie die Physik der Turbinen im einzelnen funktioniert, wäre dennoch niemand, nicht einmal die gastgebende Bauernfamilie auf die Idee gekommen, es könnte etwas anderes sein als gewöhnliche Kondensstreifen.
    Mir ist es wirklich ein Rätsel, wieso so vielen Menschen das Urvertrauen in eine reale Normalität abhanden gekommen ist.

  28. #28 Hans
    22. Juni 2012

    @WolfgangK: “… Urvertrauen in eine reale Normalität abhanden gekommen ist.”

    Das könnte am Internet liegen. Leider dient es auch dazu, bewusst Lügen zu verbreiten und gerade auf solchen “Infokrieger”-Seiten, die angeblich aufklären wollen, wird gerne Hetze und Propaganda betrieben. Der Zeitenwende-Blog ist ein gutes Beispiel dafür. Hier wird recht aktuell auf die Sonnenaktivität hingewiesen, die angeblich von der Elite (?) beeinflussbar ist und zu einer globalen Naturkatastrophe führen kann/soll um die NWO einzuführen. Wie krank ist das denn!!?? Das mit den Chemtrails ist ähnlich gestrickt.

  29. #29 JoLor
    22. Juni 2012

    Zu der Seite des Ortsverbandes Glashütten, die @Wurgl genannt hat:

    Der Beitrag zu den Chemtrails war nie offizieller Bestandteil der Website dieses Ortsverbandes, war auch nie offiziell verlinkt. Irgendeine Person, möglicherweise ein Admin, hat diese Unterseite erstellt und den Deeplink zu diesem Beitrag in Umlauf gebracht. Insofern darf nicht davon ausgegangen werden, dass die Seite die Meinung des Ortsverbandes oder gar der Grünen zum Ausdruck brachte. Siehe dazu auch die Aussagen bei Twitter:

    http://chemtrail-fragen.de/abbildung.php?src=glashuetten_gruene_b_200

    @Sebastian Bartoschek

    Ach so – da habe ich das falsch verstanden. Aber es ist nicht weniger interessant. 😉

  30. #30 Wurgl
    22. Juni 2012

    Nun, ich hoffe doch stark, dass der Serveradmin kein Mitglied der NPD, DVU oder ähnlicher rechter Parteien ist. Ich nehme ebenso stark an, dass dieser Serveradmin zumindest mit den Grünen sympathisiert oder gar Mitglied der Partei ist.

    Auf jeden Fall war dieser Blödsinn auf deren Webseite grob 2 Jahre zu lesen. Und es wäre überaus seltsam, wenn innerhalb dieser zwei Jahre niemand eine Mail zu dieser seltsamen Seite geschrieben hätte. Selbst eine eine einfache Auswertung der Pagehits dieser Webseite hätte doch das Interesse wecken sollen. Es ist doch anzunehmen, dass diese eine Seite weitaus häufiger besucht wird als der Rest. Ich kann zwar durchaus damit leben, dass Chemtrails kein Bestandteil des Parteiprogramms der Grünen ist, aber mindestens einen Spinner gibt es im Ortsverband Glashütten sehr wohl.

    PS: Dein Link auf Twitter beweist gar nix. Das ist eine Einzelmeinung, die eine andere Einzelmeinung als solche bezeichnet. Aber egal. Wirklich egal.

    Ich wollte nur aufzeigen, dass die Aufzählung von Florian unvollständig ist. Es gibt offenbar _überall_ Spinner.

  31. #31 Chembuster
    22. Juni 2012

    Wer auf YouTube nach ‘Sendung mit der Maus’ und ‘Wolken’ sucht wird feststellen, dass da schon ein Schwachsinniger eine Video bewusst so benannt hat, um Zuschauer für seine Chemtrailpropaganda zu locken.

    Ich habe das kleine Fähnchen unterhalb des Videos angeklickt und das Ding als ‘unangemessenen Inhalt’ > Spam > irreführender Text gemeldet.

    Ob es sinnvoll ist weiß ich nicht, aber ich habe zumindest ein Gefühl dabei :)

  32. #32 JoLor
    22. Juni 2012

    @Wurgl

    “Ich wollte nur aufzeigen, dass die Aufzählung von Florian unvollständig ist. Es gibt offenbar _überall_ Spinner.”

    Das lässt sich natürlich nicht bestreiten. Oft kommen die Märchen ja auch aus der Eso-Ecke. Und andererseits gibt es auch Leute mit einer Neigung zu rechten Anschauungen, die gegen die Chemtrail-Märchen argumentieren.

    Es ist halt auch nicht ganz einfach, da irgendwelche Anteile festzustellen. Einerseits gibt es die Leute, die einfach nur so an die Märchen glauben, sich aber nicht bemerkbar machen. Dann gibt es die eingeschüchterten Leute, die öffentlich die Chemtrails für alles verantwortlich machen – weil sie es nicht genauer hinterfragen. Und dann gibt es natürlich die, die diese Spinnereien für ihre Ziele verwenden. Die werden aber nicht auf Anhieb sagen, welche Gesinnung sie haben.

    Viel kriegt man aber mit, wenn man mal die Wortwahl in Foren, Blogs und Kommentaren beobachtet. Wenn es dann mit “BRiD”, “BRD GmbH”, usw. losgeht, weiß man mittlerweile schon, in welche Richtung das geht. Und das sind halt wirklich sehr viele Leute.

    Bei mir hatte sich mal jemand beschwert, weil ich auch schrieb, dass sich unter den Chemtrail-Gläubigen viele Rechte befänden. Er verwahrte sich dagegen, “Rechter”, “Nazi” o. ä. genannt zu werden. Im Prinzip war es so, wie es bei den Kommentaren unter Jörg Kachelmanns berühmt-berüchtigten Video der Fall war und ist. Aber: Eine ganze Weile später postete genau der Typ in der Facebook-Gruppe von Werner Altnickel ein Video, in dem Hitler verherrlicht wurde. Ja, alles klar, alles wie immer.

  33. #33 HaDi
    22. Juni 2012

    Florian, du schreibst dass rechte Parteien versuchen, das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Das kann durchaus stimmen, doch du findest im Netz auch Überreste von Parteien, die nicht dem rechten Spektrum zuzuordnen sind.

    Ich habe zu Zeiten de ersten Abmahnung der Bürgerinitiative “sauberer Himmel” gegen Jörg Kachelmann akribisch das Netz auf reaktionen durchsucht. Für alle, die es nicht wissen: Kachelmann sagte in einen Video, dass 80% derjenige, welche die Chemtrail-These verbreiten “Nazis oder verrückte” seien.

    Für die Chemtrail-Bewegung war der versuch, Kachelmann wegen dieser Aussage vor Gericht zu zerren, die Initialzündung hier in Deutschland, dutzende Blogs berichteten, was der mutige “Bürgeranwalt” der “bürgerinitiative” für ein heisses Eisen anpackt. Ich habe diese Blogs beobachtet – und es waren zwar nicht 80%, sondern nur zwei Drittel der Blogs, die eindeutige rechte Tendenzen hat. Das ging von den üblichen “Die BRD ist eine GmbH” über Seiten, die sich “Deutsches Reich” nannten (und inzw. unbenannt wurden) über Reichsflugscheiben-Verehrer bishin zu Seiten, wo der Holocaust mehrmals geleugnet und die Seite mit Ersatzsymbolen der Szene zugepflastert war.

    … und die Krönung – bei einem der Instanzen des Kachelmann-Prozesses hat ein Prozessbeobachter einer der aktivisten (übrigens auch aus Berlin) interviewt. Und da gesteht der interviewte Chemtrail-Aktivist “Ja, es gibt da ein paar rechte Seiten” – und er ist selber einer von denen, die sich regelmässig in Sachen Reichsflugscheiben treffen. Siehe hier

    Den Prozess hat Kachelmann im Endeffekt übrigens gewonnen, die einstweilige Verfügung wurde für unwirksam erklärt und die Kosten für 3 Verhandlungen trägt der Kläger, der sich als Einzelperson in einer eMail (!) von Kachelmann beleidigt fühlte. Der Kläger und sein “Bürgeranwalt” haben Revision beantragt und wollen bis zum Bundesgerichtshof ziehen, wenn es sein muss.

    Den “Bürgeranwalt” kann´s egal sein, egal ob er die Prozesse verliert oder gewinnt, sein Honorar bekommt er immer. Wahrscheinlich werden sogar die Spendengelder und die Einnahmen der Bürgerinitiative (Werbematerial wird verhältnismässig teuer verkauft) für diese Prozesskosten eingesetzt, denn eine Privatperson klagt nicht nur zum Spass wegen einer Email und riskiert Prozesskosten. Und der Bürgeranwalt freut sich über die Werbung, die so ein Prozess gegen einen Promi erfährt.

  34. #34 Barton Fink
    22. Juni 2012

    Pfa,
    die Chemtrails passen ja zur Österreeich-Zeitung! :-)

  35. #35 Edith
    22. Juni 2012

    Ich muss zugeben, ich habe in diesem Blog zum ersten Mal von Chemtrails gelesen. Ich ungebildetes Wesen habe vorher gar nicht gewusst dass es sowas gibt, resp. manche Leute sich sowas einbilden. Ich habe meine Bildung in diesem Bereich auch nicht gross aufpoliert, dazu ist mir meine Zeit zu schade. Aber wenn ich das richtig mitbekommen habe, gibts diese “Chemtrails” überall. Diese “Chemikalien” oder was auch immer, werden in grosser Höhe versprüht und sollen wahlweise einen Teil der, oder gleich die ganze Menschheit ausrotten oder “irgendwie” verändern, zu welchem Zweck auch immer.
    Wer aber ist denn soooo doof, dass er unkontrolliert Gift versprühen lässt, von dem er keine Ahnung haben kann wo es landet. Vielleicht im eigenen Vorgarten… Das soll mir doch mal so ein Chemtrail-Gläubiger verklickern. Oder vielleicht doch lieber nicht, etwas Gescheites käme dabei sowieso nicht heraus…

  36. #36 Wurgl
    22. Juni 2012

    Um das Parteienspektrum zu erweitern: Hier eine Anfrage eines CDU-Abgeordneten aus dem Jahre 2004. Auf Seite 46 (52. Seite im Dokument)
    http://dip.bundestag.de/btd/15/036/1503694.pdf

    Diesen Hinweis hab ich bei Esowatch gelesen, die übrigens auch die Glashütter Grünen “ehren” :-)
    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Chemtrail

    Mag ja auch sein, dass die ganz Rechten in der Mehrheit sind, kann sein, ich verfolge diese Seiten nicht. Ich hab mich nur gemeldet, weil Florians Aufzählung bei mir den Eindruck der Vollständigkeit der Aufzählung erweckt hat.

  37. #37 Kallewirsch
    22. Juni 2012

    @Edith
    Gute, prägnante Analyse


    Diese “Chemikalien” oder was auch immer, werden in grosser Höhe versprüht und sollen wahlweise einen Teil der, oder gleich die ganze Menschheit ausrotten oder “irgendwie” verändern, zu welchem Zweck auch immer.

    Ist immer das gleiche. Damit SIE uns kontrollieren können.

    Wer aber ist denn soooo doof, dass er unkontrolliert Gift versprühen lässt, von dem er keine Ahnung haben kann wo es landet.

    SIE haben natürlich ein Gegenmittel.

    (In solchen Zusammenhängen schreiben wir SIE immer komplett groß. Das soll hervorheben, dass man nicht genau weiß, wer SIE eigentlich sind aber auf jeden Fall sind SIE wahnsinnig wichtig und streben die Weltherrschaft an.)

  38. #38 JoLor
    22. Juni 2012

    @Kallewirsch

    “(In solchen Zusammenhängen schreiben wir SIE immer komplett groß. Das soll hervorheben, dass man nicht genau weiß, wer SIE eigentlich sind aber auf jeden Fall sind SIE wahnsinnig wichtig und streben die Weltherrschaft an.)”

    Oder auch “DIE”: http://www.youtube.com/watch?v=xUDJ-FBdK3Q

  39. #39 Wilki
    22. Juni 2012

    @Edith
    Für einen VTler ist Logik eine der größten Verschwörungen, wenn nicht DIE Verschwörung überhaupt.

  40. #40 Edith
    22. Juni 2012

    SIE haben natürlich ein Gegenmittel.

    Tja, dann würden sich die Chemtrail-Gläubiger wohl besser darauf konzentrieren auch ein Gegenmittel zu entwickeln. Das wäre wohl effizienter.
    Ansonsten, ich glaube, mir ist lieber SIE haben die Weltherrschaft als irgenwelche VTler. SIE sind ja diejenigen die handeln nicht nur viel Lärm (um nichts) machen… 😉

    Hach, und ich kann offenbar zitieren! Das ist ein totaler Aufsteller :-) Herzlichen Dank demjenigen, der das kürzlich irgendwo hier in den Kommentaren erklärte. Ich weiss nicht mehr wer…

  41. #41 Irexis
    22. Juni 2012

    Also, wenn ich in Berlin wohnen würde und wenn ich jetzt diesen Artikel hier gelesen hätte, würde ich jetzt dahin wackeln und direkt unter das Bild schön bunt, damit es passt, die Internetadressen von Esowatch, der Galaktischen Blöderation und Chemtrail-Fragen.de malen. Aber ich wohn ja nicht in Berlin.

  42. #42 gnaddrig
    22. Juni 2012

    @ Kallewirsch: dass man nicht genau weiß, wer SIE eigentlich sind

    Nicht ganz. Man hat schon eine Vorstellung davon, wer SIE sind (je nach persönlicher Vorliebe die CIA, der FSB, der Mossad, die Bilderberger, die Illuminaten, die Freimaurer), sagt es aber sicherheitshalber nicht, weil SIE einen sonst sofort mundtot machen würden. SIE würden einen dann verschwinden lassen. Dass man IHRE kleinen Geheimnisschen öffentlich breittritt, stört SIE nicht so, weil SIE uns dann statt mit Chemtrails anders ruhigstellen werden. Aber IHRE Identität muss geheim bleiben, sonst verdorrt IHNEN irgendwas wichtiges (so wie Simson im Alten Testament seine Kräfte verlor, nachdem seine Süße ihm die Haare abgeschnitten hatte). SIE sind nämlich nicht dumm, sondern achten ganz genau darauf, wann und wie sie eingreifen, um IHR Incognito nicht zu gefährden.

  43. #43 Eisentor
    22. Juni 2012

    SIE haben natürlich ein Gegenmittel.

    ob man so was verwenden könnte um was Sinnvolles zu tun? “Die Masernimpfung enthält das Gegenmittel” oder so?
    Wobei VTler so irrational sind das selbst sowas nicht funktioniert. Und gerade Chemtrails sind besonders dumm.

  44. #44 Bullet
    22. Juni 2012

    Das soll kein Problem sein – ich nämlich schon. :) Esowatch, sachste? *g*

  45. #45 martin
    22. Juni 2012

    Ich hab mir spaßeshalber mal ausgerechnet, wieviel Aluminium man brauchen würde um den Luftraum über Deutschland mit 0,5mg/m³ zu “füllen”. Die 0,5mg/m³ entsprechen zufälligerweise der MAK (maximale Arbeitsplatzkonzentration).

    Ergebnis?

    Geht man von einer Flughöhe von 10.000 Metern aus, so kommt man auf 1,75 Millionen Tonnen (!) Aluminium. Marktpreis in etwa: 2.625.000.000 US-Dollar.

    Wohlgemerkt, für 0,0005 Gramm Aluminium pro Kubikmeter 😉

    Naja, möge sich jeder selbst dabei denken was er will, für mich war allein diese Rechnung genug, mich nicht weiter damit zu befassen 😉

  46. #46 Theres
    22. Juni 2012

    @Irexis
    Gute Idee, das Wetter ist auch richtig für einen Ausflug, aber die Arbeit …
    *schonmaldickenEddingsuchengeh*

  47. #47 noch'n Flo
    22. Juni 2012

    @ martin:

    Und jetzt bitte noch ausrechnen, wieviel es kosten würde, die Köpfe aller VTler in Deutschland mit solidem naturwissenschaftlichen Basiswissen zu füllen. Ups! Da muss dann Deutschland aber ganz schnell selber den Euro-Rettungsschirm in Anspruch nehmen.

  48. #48 HaDi
    22. Juni 2012

    @Irexis:

    Internet-Adressen an irgendwelchen wänden merkt sich imho heutzutage keiner. Aber QR-Codes wären vielleicht eine Idee, wobei ich allerdings dringend davon abraten würde, denn wildes plakatieren kann Strafen nach sich ziehen.

    BTW: Nur weil man in seiner Gegend gehäuft schmierereien antrifft, heisst das noch lange nicht, dass da eine Bewegung im Aufwind ist, sondern nur, dass es leute mit so starken Sendungsbewusstsein gibt, dass sie Nachts zum Edding oder zur Sprühdüse greifen und komplikationen mit den Ordnungshütern in Kauf nehmen. Vor 2-3 Jahren gabs in meiner gegend auffällig viel Schmierereien mit Infokrieg-URLs. Und da war deren Stern schon deutlich am sinken.

  49. #49 Bullet
    22. Juni 2012

    @Theres: wenn ich heute abend eine Frau mit ‘nem Edding an der Baustelle treffe – bist dnn du das? *g*

  50. #50 martin
    22. Juni 2012

    @ noch n Flo:

    Wie sagte mein Biologielehrer immer? Bildung kann man kaufen, Intelligenz nicht 😉

  51. #51 noch'n Flo
    22. Juni 2012

    @ Eisentor:

    ob man so was verwenden könnte um was Sinnvolles zu tun? “Die Masernimpfung enthält das Gegenmittel” oder so?

    Oder auch umgekehrt: “Chemtrails werden von einer Geheimorganisation finanziert und machen die bösen Nebenwirkungen der Impfungen rückgängig.” Dann sich CTs plötzlich richtig toll.

  52. #52 noch'n Flo
    22. Juni 2012

    @ martin:

    Wie sagte mein Biologielehrer immer? Bildung kann man kaufen, Intelligenz nicht 😉

    Und bei den Ergüssen der Chemmies kommt mir ein Spruch meines Mathelehrers in den Sinn: “Wir fassen uns an den Kopf und sagen: ‘Kürbis gedeih!'”

  53. #53 martin
    22. Juni 2012

    Hab neulich mal irgendwo gelesen dass Bill Gates Afrika per Chemtrails mit HIV “impft”.

    Kop+Tisch=KNALL

  54. #54 Jannick
    22. Juni 2012

    Ich sage nur:
    http://xkcd.com/966/

  55. #55 JoLor
    22. Juni 2012

    Seht mal: http://www.bmbf.de/pub/reden/stqt_20120619.pdf

    Zitat:

    “Eine kleine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern hat sich daran gemacht hat, diesen Zaun mit einer ganz besonderen Botschaft zu versehen: Mit einer Botschaft, die bis ins ferne Brasilien reichen soll, bis nach Rio de Janeiro, wo ab morgen die internationale Staatengemeinschaft über die Zukunft einer weltweit nachhaltigen Entwicklung diskutiert und hoffentlich konkrete Beschlüsse fassen wird.”

    Eigentlich ein wichtiges Thema, bei dem die Chemmies mit ihren Märchen aber wieder ablenken.

  56. #56 Kyllyeti
    22. Juni 2012

    Was ich auch nicht verstehe:

    Warum sollten “die” das ganze bewußseinsverändernde Zeugs für teuer Geld in der Luft versprühen?

    Das könnte man den Leuten doch auch gleich beigemixt in irgendwelchen Produkten verkaufen und dabei noch Geld verdienen.

  57. #57 noch'n Flo
    22. Juni 2012

    @ Kyllyeti:

    Oder ins Grundwasser mischen. Aber das wäre ja zu einfach und einer sinisteren Weltverschwörerorganisation unwürdig.

    Nimm mal an, Du wärest ein durchschnittlicher Bond-Bösewicht. Um die Welt zu erpressen, könntest Du ganz einfach eine kleine Atombombe in irgendeine Stadt bringen, zünden, und dann mit weiteren Anschlägen drohen. Ist aber irgendwie nicht cool.

    Stattdessen kannst Du natürlich erstmal mit viel Geld ein Raumfahrtprogramm entwickeln, dann im Geheimen eine Weltraumstation bauen, mit Raketen mit atomaren Sprengköpfen bestücken und dann mit Anschlägen drohen. Das ist cool. Das zeigt, dass Du in jedem Fall den Längsten hast.

    (Richtig obercool wäre es aber natürlich, insgeheim sämtliche Fluggesellschaften der Welt aufzukaufen (ohne dass es jemand merkt), alle Flugzeuge umzubauen (ohne dass es jemand merkt), Gedankenkontrollspray über der ganzen Welt zu verteilen und sich dann zum Oberhoschi auszurufen. Dann ist es auch völlig egal, dass Du selber nicht den längsten hast, denn er kommt sowieso schon seit Ewigkeiten nicht mehr zum Einsatz.)

  58. #58 nihil jie
    22. Juni 2012

    und in den Siebzigern, als ich noch ein Kind war, schaute ich mir gerne Kondensstreifen am Himmel an. ob sie uns damals in Polen in damaligen Sozialismus auch schon besprüht haben *tztz vielleicht mit feinst und kleinst geschredderten Parteiprogrammen… so zu sagen hoch potenziert… und wenn man sie eingeatmet hat wurde man wieder politisch auf Linie gebracht 😀

  59. #59 Theres
    22. Juni 2012

    @ Bullet
    Morgen Abend, bzw. wenn es dunkel geworden ist :)

  60. #60 Kallewirsch
    22. Juni 2012

    SIE haben natürlich ein Gegenmittel.

    ob man so was verwenden könnte um was Sinnvolles zu tun?

    Eher nicht. Das Gegenmittel ist nämlich selbstverständlich homöopathisch.

  61. #61 Edith
    22. Juni 2012

    Gedankenkontrollspray über der ganzen Welt zu verteilen und sich dann zum Oberhoschi auszurufen. Dann ist es auch völlig egal, dass Du selber nicht den längsten hast, denn er kommt sowieso schon seit Ewigkeiten nicht mehr zum Einsatz.)

    Schon lange nicht mehr so gelacht!

  62. #62 roland
    22. Juni 2012

    @martin:

    Geht man von einer Flughöhe von 10.000 Metern aus, so kommt man auf 1,75 Millionen Tonnen (!) Aluminium. Marktpreis in etwa: 2.625.000.000 US-Dollar.

    Vielleicht machen DIE sich ja auch die Homöopathie zu nutze, z.B. in einer C4 Verdünnung kriegst Du das dann zum Preis des Lösungsmittels (Wasser).
    Da DIE aber genau wissen das Homöopathie nicht wirkt – warum machen DIE das dann.
    Jetzt hab ich mich verzettelt – ist wahrscheinlich gerade so ein Sch…-Chemtrailbomber über mich drüber und hat mir eine G.hir.wä..he ve..asst….

  63. #63 Florian Freistetter
    22. Juni 2012

    @sebastian: “hat mal wer nachgefragt, was das BMBF zu der sache sagt? wenn nicht, würd ich das wohl tun…”

    Bin gespannt, was dabei rauskommt!

    @Wurgl: “Ich will hier nicht die Rechten verteidigen, ich will nur aufzeigen, dass auch in den anderen Parteien solche Spinner herumgeistern und diese sollte man nicht ignorieren.”

    Ich wusste von den Grünen in Glashütte, habe aber keine Belege mehr dafür gefunden und das deswegen nicht erwähnt. Das Chemtrails aber links wie rechts ein Thema sind, stimmt natürlich.

  64. #64 Bullet
    22. Juni 2012

    Na ja, bei den Grünen in Glashütte isses jetzt schon jahrelang so gewesen, daß man auf die Chemtrail-Seite nur zugreifen konnte, wenn man ihre explizite URL hatte. Per Navigation von der Hauptseite kam man da nicht hin. Ich jedenfalls nicht.

  65. #65 gnaddrig
    22. Juni 2012

    @ Kallewirsch: dass man nicht genau weiß, wer SIE eigentlich sind

    Nicht ganz. Man hat schon eine Vorstellung davon, wer SIE sind (je nach persönlicher Vorliebe die CIA, der FSB, der Mossad, die Bilderberger, die Illuminaten, die Freimaurer), sagt es aber sicherheitshalber nicht, weil SIE einen sonst sofort mundtot machen würden. SIE würden einen dann verschwinden lassen. Dass man IHRE kleinen Geheimnisschen öffentlich breittritt, stört SIE nicht so, weil SIE uns dann statt mit Chemtrails anders ruhigstellen werden. Aber IHRE Identität muss geheim bleiben, sonst verdorrt IHNEN irgendwas wichtiges (so wie Simson im Alten Testament seine Kräfte verlor, nachdem seine Süße ihm die Haare abgeschnitten hatte). SIE sind nämlich nicht dumm, sondern achten ganz genau darauf, wann und wie sie eingreifen, um IHR Incognito nicht zu gefährden. Also vorsichtig sein, SIE sind überall!

  66. #66 Eisentor
    22. Juni 2012

    @gnaddrig ist das nicht eher so ein Schwubsel Ding? Solange sich der Verschwörungs -Theoretiker nicht auf ein definitives SIE oder eine bestimmte Chemikalie festlegt kann er auch nicht widerlegt werden.

  67. #67 Theres
    22. Juni 2012

    @Eisentor
    und die, die es genauer wissen …
    Gab es nicht so eine Aussage von der “Bürgerinitiative”, dass es ja nichts bringen würde, aus einem Chemtrail Proben zu entnehmen, weil man dann ja immer noch nicht wisse, was in den anderen Streifen wäre …? (bin zu faul, die Seite oder den Wortlaut zu suchen) … So geht das! *urgh*

  68. #68 noch'n Flo
    22. Juni 2012

    @ gnaddrig:

    je nach persönlicher Vorliebe die CIA, der FSB, der Mossad, die Bilderberger, die Illuminaten, die Freimaurer

    der KGB, das ZDF, das THW, KFC…

    Also vorsichtig sein, SIE sind überall!

    Yep, aber zumindest ab diesem Wochenende in der Sommerpause. Also zumindest WIR.

  69. #69 roland
    22. Juni 2012

    @theres: Guckst Du hier
    Muss man ja gar nicht hinterherfliegen, kommt ja unten an.

  70. #70 strappato
    22. Juni 2012

    @Irexis
    Die Baustelle vom BMBF ist einer der best bewachten in Berlin. Da patrolieren Tag und Nacht Sicherheitskräfte vorm und hinter dem Zaun. Ich würde da nix rumsprayen.

  71. #71 roland
    22. Juni 2012

    DA steht es:
    Die UNO hat die WHO beauftragt und diese hat die Ausführung an die NATO weiter gegeben. Zum Glück finden sich auf der Seite auch gleich Produkte die dagegen helfen, z.B. “Heilige Handgranaten” sogenannte HHG´s (natürlich mit Doofen-Apostroph. Dann kann ja nichts mehr passieren…

    Könnten die Flieger nicht mal etwas Hirn vom Himmel schmeissen?

  72. #72 Wurgl
    22. Juni 2012

    @Bullet: Ich weiß beim besten Willen nicht mehr, wie ich auf diese Seite gekommen bin, war irgendwann im Mai 2011 und da war die noch in voller Pracht zu bestaunen. Kann sein, dass ich per Google dorthin gekommen bin. Ganz dunkel erinnere ich mich, dass es genau bei dem Webauftritt eine wirre Seite mit allen Anrisstexten zu allen möglichen Themen gab und dort war jedenfalls ein Link auf diesen Chemtrailblödsinn und ich denke, dass ich diese Übersichtsseite per Google gefunden hab.

    Der Vollständigkeit wegen: Hier (ja, das ist ein böser Link auf die Bürgerinitiative “SAUBERER HIMMEL”) wird im Video ein Brieflein einer SPD-MdB abgefilmt. Bei 1:39 ist der relevante Absatz komplett zu lesen.

  73. #73 Joe
    22. Juni 2012

    Hast du mal die Schule kontaktiert? Wäre interessat wie die sich dafür rechtfertigen, insbesondere da sie eine solche AG haben. :)

  74. #74 HaDi
    22. Juni 2012

    @Theres:

    Gab es nicht so eine Aussage von der “Bürgerinitiative”, dass es ja nichts bringen würde, aus einem Chemtrail Proben zu entnehmen, weil man dann ja immer noch nicht wisse, was in den anderen Streifen wäre …?

    Dies sagte Dominik Storr bei einem Vortrag bei “bewusst.tv”, dem Internet-sender des Braunesoterikers Jo Conrad. Zudem sagte er, dass nur das DLR Kondensstreifen-bestandteile messen könne. Auch das stimmt nicht, diverse Fluglinien haben einige ihrer regulären Maschinen mit Messsystemen ausgestattet und nehmen “on the fly” dauernd proben, die in zukunft sogar realtime ausgewertet werden. Es gibt kleine Charterfluggesellschaften, die Messflugzeuge in ihren Portfolio haben und zur Vermietung stundenweise anbieten. Und einen wetterballon mit einen einfachen Feinstaubmessgerät dran könnte praktisch jeder starten. Wenn die Flughafenausbaugegner genug Geld für so ein Messgerät haben, sollte es die Chemtrail-Bürgerinitiative ja auch können. Stattdessen verkauft/vermittelt man lieber Regenwasser-Analysen.

  75. #75 Hans
    22. Juni 2012

    Chemtrails werden immer vor bevorstehenden Sonnenstürmen gesprüht. Die wollen damit den negativen Einfluss dieser Stürme abmildern. Diese Variante habe ich mal irgendwo im Inter-Irr-net gelesen. Irgendeinen Zusammenhang soll es da wohl geben.

  76. #76 Rübezahl
    22. Juni 2012

    “Also informiert euch über Chemtrails! Tut es aber richtig.”

    Ich hab die Kommentare nun nicht alle gelesen, aber in meinem unverbesserlichen Optimismus und meinem tiefen Vertrauen in den Verstand von Kindern würde ich sagen: Vielleicht bedeutet diese Aufforderung genau das, persifliert diese albern dahingekränkelten Chemtrail-Google-Aufforderungen und rät, sich mal ernsthaft zu informieren, womit man dann natürlich zu dem Schluss käme, was für ein Blödsinn angebliche Chemtrails sind. Vielleicht ist das sogar eine von dieser AG angestoßene Aufforderung “Nutzt euer Gehirn: Scheiß auf Chemtrails”, um das mal zu paraphrasieren.

  77. #77 HaDi
    22. Juni 2012

    Der Vollständigkeit wegen: Hier (ja, das ist ein böser Link auf die Bürgerinitiative “SAUBERER HIMMEL”) wird im Video ein Brieflein einer SPD-MdB abgefilmt. Bei 1:39 ist der relevante Absatz komplett zu lesen.

    … und genau dieser Brief trennt eigentlich das, was man voneinander trennen muss: Hagelflieger von den vermeidlichen Chemtrails. Und Frau Griefahn bemerkt zurecht, dass es keinen Sinn macht, Partikel unterhalb der Stratosphäre auszubringen, da sie sonst vom nächsten Regen ausgewaschen werden. Die eigentlich nötige Höhe kann kein Verkehrsflugzeug überhaupt erreichen.

    Übrigens hat Frau Griefahn ein paar jahre später nochmal Stellung zu den Chemtrails genommen. Im gegensatz zu den Brief aus den YouTube-Video sind da keine Spekulationen von Frau Griefahn mehr zu finden:

    Zu Ihrer Frage nach sogenannten Chemtrails, also chemisch zugesetzten Kondensstreifen von Verkehrsflugzeugen, gab es verschiedene Untersuchungen öffentlicher Einrichtungen, die diese Sorgen ernst genommen haben.
    Doch trotz eingehender Prüfungen gibt es bisher keine Erkenntnisse zu diesem Sachverhalt. Im Jahre 2007 sagte das Umweltbundesamt, dass es für derartige Vorgänge keine wissenschaftlichen Belege gibt. Daneben beschäftigt sich das Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) anhand zahlreicher Messungen der Emissionen von Verkehrsflugzeugen mit den Auswirkungen des Flugverkehrs auf die Atmosphäre. Dabei konnte das DLR solche Chemtrails in ihren Messungen nicht nachweisen. Neben diesen beiden Einrichtungen haben auch weitere Behörden, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, keine Anhaltspunkte, die die Existenz von Chemtrails belegen.

    … diese Antwort von Frau Griefahn zitieren die Chemtrail-Gläubigen natürlich nie.

  78. #78 JoLor
    22. Juni 2012

    @Rübezahl

    “Vielleicht ist das sogar eine von dieser AG angestoßene Aufforderung “Nutzt euer Gehirn: Scheiß auf Chemtrails”, um das mal zu paraphrasieren.”

    Schön wäre es ja. Allerdings fände ich dann die Formulierung etwas misslungen, denn das ist ja auch so eine in der Art, wie sie die Chemmies verwenden.

  79. #79 Floeckchen
    22. Juni 2012

    Aus Rolands Link:

    Die direkte Analyse der Luft hinter einem Chemtrails-Sprühflugzeug ist ziemlich teuer (ab einigen Tausend Euro aufwärts) und aus militärischer Sicht riskant, da der Flugbereich der militärischen Sprüher über Eurocontrol in Maastricht für die Zeit der Sprühflüge zum militärischen Sperrgebiet erklärt wird und Eindringlinge wohl äusserst ungern gesehen sind.

    Aha… *facepalm*

  80. #80 HaDi
    22. Juni 2012

    Chemtrails werden immer vor bevorstehenden Sonnenstürmen gesprüht. Die wollen damit den negativen Einfluss dieser Stürme abmildern. Diese Variante habe ich mal irgendwo im Inter-Irr-net gelesen. Irgendeinen Zusammenhang soll es da wohl geben.

    Auch das behauptet die Bürgerinitaitive. In letzter Zeit formuliert sie das sogar besonders blumig mit “Technokratischen Wissenschaftlern”, die “Angst vor der Sonne” haben. Hat was von Momo und den grauen Männern.

    Hier in diesem Astronomie-Blog muss man wohl nicht erwähnen, dass die Partikel und die Strahlung eines Sonnensturms in den oberen Schichten der Atmosphäre abgefangen werden und evtl. ein paar Nordlichter in der Ionosphäre erzeugen. Die ist in ca. 90 Kilometer höhe aufwärts. Flugzeuge fliegen in ca 10 Km Höhe. Dort Chemtrails gegen den bösen Sonnensturm auszubrigen, kann offensichtlich nur jemand behaupten, der von den Vorgängen in der Atmosphäre überhaupt keinen blassen Schimmer hat.

    Ooops, jetzt hab ich es ja doch erwähnt. Naja, immer an die Leser denken! 😀

  81. #81 Wurgl
    22. Juni 2012

    Ja, Hagelflieger sind bekannt. Wobei ich die eher als Hagelraketen kenne. Ist aber beides Silberjodid (aus dem Kopf raus, nicht nachgeguckt). Die Frau Griefahn schreibt aber was von Barium- und Aluminiumverbindungen, insoferne kann ich deinen Schwenk auf Hagelabwehr nicht so ganz folgen.

    Und okay, die hat was gelernt. Ist doch positiv :-)

  82. #82 Hans
    22. Juni 2012

    Hier findet man alles zum Thema aus amerikanischer Sicht. DIE sind halt wirklich überall 😉

    http://aircrap.org/

    Das bzw. die Entwicklung der Chemtrail-Verschwörung schau ich mir in zehn Jahren wieder an, sofern ich mich noch daran erinnern kann.

  83. #83 Bullet
    22. Juni 2012

    Wow. “Gelungene” Seite. Meine Güte … ich glaube langsam zu verstehen, was Akte X damals da drüben angerichtet haben muß.

  84. #84 HaDi
    22. Juni 2012

    Die Frau Griefahn schreibt aber was von Barium- und Aluminiumverbindungen, insoferne kann ich deinen Schwenk auf Hagelabwehr nicht so ganz folgen.

    … Frau Griefahn geht auf die vorhergehende Frage ein, wo wohl speziell diese Substanzen genannt und eine Antwort erwünscht war. Aber wir kennen leider die genaue Frage nicht, in so fern ist das Spekulation . Versteckt gibt sie Unwissenheit zu (“nach meiner Kenntnis…sehr gering”) und kommt auf die Schiene, der Fragesteller könnte vielleicht Rückstände von Feuerwerksraketen gemeint haben.

    genau einen Satz davor bezieht sie sich auf (damals noch) zukünftige experimente mit Meeresalgen, die in einen Greenpeace-artikel erwähnt werden. Der ging wohl allgemein über diverse Geoengineering-Ideen aus der Wissenschaft. Die Idee, Aluminium in der Stratosphäre auszubringen gibt es ja, genauso wie es ideen gibt, eine gigantische Raumstation zu bauen, den Mond und den Mars zu besiedeln etc. etc. Das ein Wissenschaftler eine Idee hat und diese in einen Zeitungsartikel auftaucht, heisst noch nicht, dass es eine gute, eine praktikable Idee ist und erst recht nicht, dass es schon gemacht wird.

    in diesem Brief geht Frau griefahn einfach auf den fragesteller ein, der den Brief wohl auch ziemlich frustriert formulierte, wie man am ersten absatz deutlich merkt. Wie shcon geschrieben, dieser erste Brief ist deutlich spekulativ und beschwichtigend, offenbar hat sich Frau Griefahn beim verfassen gar nicht so sehr mit den Chemtrails beschäftigt. Ihre Antwort auf eine ähnliche Anfrage Jahre später beinhaltet keine Spekulationen, dafür aber fundierte klare aussagen.

  85. #85 Florian Freistetter
    22. Juni 2012

    @Sebastion Bartoschek: Schon ne Antwort vom Ministerium bekommen?

  86. #86 Gedankenfabrikat
    22. Juni 2012

    Man sollte grundsätzlich nichts einfach so glauben, egal wo es steht. Egal ob Text, Bild oder gesprochenes Wort, eine selbständige und eigenhändige Überprüfung liegt immer an und dies ganz besonders bei “Verschwörungstheorien” und überhaupt bei Verdacht auf Täuschung oder Verschwörung und natärlich auch bei unbekannten Phänomenen aller Art. Man kann zwar nicht immer vollständiges Wissen erlangen, aber man kann so viel in Erfahrung bringen wie möglich und somit kann man beurteilen wieviel man darüber weiss und wieviel man bloss glaubt oder vermuten muss.

    Man besorge sich sämtliche Informationen die es gibt, auch solche die es anzuzweifeln gilt, und sortiere nach Relevanz. Man lasse sich dabei nicht täuschen – auch nicht von Fälschungen, denn nur weil z.B. ein Photo mit einem Muttermal auf jemandes Hinterteil gefälscht ist sagt dies nichts über die Existenz und Anzahl von Muttermalen auf Hinterteilen aus. Man kann sich dann fragen wer die Photomontage erstellt hat und mit welchem Motiv, das wäre aber eine weitere Recherche worin man wiederum Wissen von Vermutung trennen muss.

    Bei den CHEMTRAILS ist es eigentlich einfach. Man muss bloss wissen, wie genau sich normale Kondensstreifen bilden und wie sie sich unter welchen Bedingungen verhalten, vor allem betreffend ihrer Sichtbarkeit; nicht nur von Auge sondern auch auf diversen Radar- und Satellitenbildern. Ich habe hier ein Internetvideo gefunden das man diesbezüglich mal überprüfen könnte:

    Anleitung zum Nachweis von Kondensstreifen oder Chemtrails mittels Wetter-/Doppler-Radar

    Für die Entstehung von Kondensstreifen braucht es ein gewisses Verhältnis von Temparatur und Luftfeuchtigkeit. Wenn man erst einmal weiss wie Kondensstreifen sich bei welchen Bedingungen verhalten und man die aktuellen Wetter-Bedingungen in Erfahrung gebracht hat, kann man sofort feststellen, ob diese dicken fetten langen Streifen, die sich stundenlang halten und Tropfen- oder Wellenförmig ausbreiten, ein natürliches Wetterphänomen sind oder eben nicht.

    Schön wäre es, wenn sich jemand die Zeit nehmen könnte und eine eigene Überprüfung dokumentieren und dem obigen Video als Videoantwort entgegen stellen würde, dabei aber bitte sachlich bleiben. Das ist nämlich etwas, dass ich vielerorts vermisse wenn es um Verschwörungstheorien geht. Denn ich verstehe nicht, was es dabei zu Spotten gibt, wenn jemand oder eine Gruppe schwere Vorwürfe an eine Gesellschaft oder Teile davon richtet. Es ist eine ernste Sache und nur kleine Kinder lachen, wenn sie etwas oder jemanden nicht ganz oder nicht so richtig verstehen. Denn in beiden Fällen, ob es aktuell wahrhaftige Verschwörungen gibt oder nicht, ist der Zustand in dem wir uns befinden ernstzu nehmen. Denn der weitere Verlauf einer Gesellschaft, die sich gegenseitig derart misstraut, kann auf lange Sicht keine gesunde Entwicklung nehmen. Projektionen der eigenen oder kollektiven Schattenseiten auf andere führt meistens zu Streit oder gar zu Gewalt, sprich Krieg!

    Eine weitere Möglichkeit zur Überprüfung eines Verdachts auf Chemtrails ist es, nicht nur die beobachteten Streifen zu überprüfen, sondern auch die Flugzeuge, welche diese ausgebracht hatten. Es gibt dazu diverse Internetseiten oder Computerprogramme, wo man die offiziellen Flugbewegungen live beobachten kann. Ansonsten kann man auch bei der Zuständigen Beörde zur Überwachung des Luftraums nachfragen.

    Aber am besten ist es wohl erst mal vorhandene Streifen und Wolken mit den aktuellen Wetterdaten zu vergleichen und deren Verhalten zu bestimmen. Denn es ist nicht alles Gold was glänzt…

  87. #87 Hans
    22. Juni 2012

    @alle Zweifler: Es gibt keine Chemtrails im Sinne von Menschen-Manipulation und dergleichen. Ich reise auch viel mit dem Flugzeug und kann die Maschine, die mich transportiert, oft aus nächster Nähe betrachten, also beim Ein- und Ausstieg. Aber man kann sich auch auf so ziemlich jedem Flughafen auf einer Aussichtsplattform mit einem Fernglas die Flugzeuge im Detail betrachten. Es gibt keine Chemtrails. Ich habe auch schon mit Flughafenpersonal darüber gesprochen. Es gibt KEINE Chemtrails. Es IST eine Verschwörungstheorie – sonst nichts. Traurig genug, dass Menschen sich derart manipulieren lassen und für so sonderbare Leute wie von “Sauberer Himmel” auf die Straße gehen und sich zum Affen machen.

  88. #88 JoLor
    22. Juni 2012

    @Hans

    “Traurig genug, dass Menschen sich derart manipulieren lassen und für so sonderbare Leute wie von “Sauberer Himmel” auf die Straße gehen und sich zum Affen machen.”

    Manche Leute haben halt den seltsamen Zwang, öffentlich zeigen zu müssen, dass sie Physik abgewählt haben. Über diese Leute werden ja auch schon Listen geführt, wie zum Beispiel hier:

    http://www.sauberer-himmel.de/unterstutzerliste-komplett?liste-der-physikabwaehler

  89. #89 Edith
    22. Juni 2012

    Für die Entstehung von Kondensstreifen braucht es ein gewisses Verhältnis von Temparatur und Luftfeuchtigkeit. Wenn man erst einmal weiss wie Kondensstreifen sich bei welchen Bedingungen verhalten und man die aktuellen Wetter-Bedingungen in Erfahrung gebracht hat, kann man sofort feststellen, ob diese dicken fetten langen Streifen, die sich stundenlang halten und Tropfen- oder Wellenförmig ausbreiten, ein natürliches Wetterphänomen sind oder eben nicht.

    Ja, schön. Ich weiss inzwischen sogar auf welcher Internetseite ich nachschauen kann welches Flugzeug wo in welcher Höhe fliegt. Ich kann also nachschauen, in welcher Höhe die Kondensstreifen fabriziert werden, die ich am Himmel sehe. Das wäre also schon mal die Hälfte. Der schwierigere Teil ist aber die andere Hälfte. Wo kann ich nachsehen wie die Wetterbedingungen (Wind, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) zu dem Zeitpunkt in der Höhe sind? Also genau dann und dort wo das Flugzeug die Kondensstreifen fabriziert? Nirgends! Als Berggängerin weiss ich, dass die Unterschiede in verschiedenen Höhen sehr gross sein können! Es ist illusorisch sich einzubilden einige tausend Meter weiter oben herrschten die gleichen Verhältnisse wie unten… Ausserdem kann sich das innerhalb weniger Minuten ändern, ohne dass das sichtbar wäre!
    Übrigens hatten wir das doch schon mal in einem anderen Thread…

  90. #90 Kallewirsch
    22. Juni 2012

    Denn ich verstehe nicht, was es dabei zu Spotten gibt, wenn jemand oder eine Gruppe schwere Vorwürfe an eine Gesellschaft oder Teile davon richtet.

    Solange diese Vorwürfe vernünftig begründet werden, bin ich bei dir. Wenn es aber nur darum geht, aus der hohlen Hand heraus irgendwelche sog. Vorwürfe loszuwerden, von denen man vielleicht letzte Nacht geträumt hat, ist die Sache unten durch. Es ist eigentlich ganz einfach: Hast du etwas Vernünftiges an der Hand, das du sauber belegen kannst …. dann erhebe deinen Vorwurf. Hast du aber nur einen Haufen ‘möglicherweise’ und ‘vielleicht’, dann halte dich besser zurück bis du saubere Belege hast.
    Und immer daran denken: Es obliegt demjenigen, der die Vorwürfe erhebt, dafür Belege zu bringen. Der Beschuldigte in Aktion treten, wenn diese Belege auf dem Tisch liegen, wo sie dann erst mal bewertet werden. Und erst dann, wenn da etwas Relevantes übrig bleibt, erst dann muss der Beschuldigte in Aktion treten.

    Spott gibt es dann, wenn jemand die immer gleichen Beschuldigungen vorbringt, mit den immer gleichen Belegen, die schon längst wiederlegt wurden. Von jemandem, der eine Beschuldigung vorbringt kann man erwarten, dass er zunächst prüft, ob seine Belege neu sind, ob sie stichhaltig sind, oder ob bereits andere vor ihm mit diesen Belegen abgeblitzt sind.

  91. #91 JoLor
    22. Juni 2012

    “Spott gibt es dann, wenn jemand die immer gleichen Beschuldigungen vorbringt, mit den immer gleichen Belegen, die schon längst wiederlegt wurden.”

    Dazu hat schon mal jemand was geschrieben:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php 😉

  92. #92 Gedankenfabrikat
    22. Juni 2012

    Ein weiterer Punkt, den ich im Artikel vermisse, ist der aktuelle Stand der Technologie betreffend Wettermodifikationen und Umweltwaffen. Denn ausser Hagelflieger, ein alter Hut, gibt es noch viele andere sowohl zivile als auch militärische Weiterentwicklungen.

    Die Firma Weather Modification Inc. operiert seit 1961 mit ihren modifizierten Flugzeugen in diversen meteorologischen Programmen und Dienstleistungen und bietet seidher u. a. das s. g. “Cloud Seeding” an und mehr.
    Übrigens kann man an der Wallstreet aufs Wetter wetten abschliessen, so ganz nebenbei.

    Dieser Artikel macht auch irgendwie den Eindruck, als müsste man darüber streiten, welches Interesse Militär daran hat, das Wetter zu beeinflussen, ja zu kontrollieren resp. zu besitzen. Inwiefern diesbezüglich Fortschritte gemacht wurden und werden lässt sich zumindest fragen. Wenigstens die technologische Studie für Strategien der US Airforce “Weather as a Force Multiplier: Owning the Weather in 2025” beantwortet wohl einige dieser Fragen. Soso, Wetter als ein Multiplikator der eigenen Kräfte – d. h. Streitkräfte, versteht sich!
    Eigenartig finde ich auch, dass Blogs und Internetseiten, die versuchen die Existenz von Umweltwaffen zu leugnen immer nur entweder die Chemtrails ins Visier nehmen oder die Mikrowellenradaranlagen, aber eigentlich nie auf beides zusammen eingehen, obwohl einige der genannten Verschwörungstheorien ein Zusammenwirken eben dieser Technologien voraussetzen würden.

    Offenbar haben auch Politik und Wissenschaft einiges Interesse an der Wetterkontrolle. Ich habe ihn selber noch nicht angeschaut, aber zu nennen wäre diesbezüglich wohl ein Dokumentarfilm, welcher 2009 am ELEVATE Festival im österreichischen Graz gezeigt wurde, Owning The Weather, vielleicht weiss da jemand anders mehr darüber…

  93. #93 Florian Freistetter
    22. Juni 2012

    @Gedankenfabrikat: “Ein weiterer Punkt, den ich im Artikel vermisse, ist der aktuelle Stand der Technologie betreffend Wettermodifikationen und Umweltwaffen. Denn ausser Hagelflieger, ein alter Hut, gibt es noch viele andere sowohl zivile als auch militärische Weiterentwicklungen. Die Firma Weather Modification Inc. operiert seit 1961 mit ihren modifizierten Flugzeugen in diversen meteorologischen Programmen und Dienstleistungen und bietet seidher u. a. das s. g. “Cloud Seeding” an und mehr.”

    Der aktuelle Stand der Technologie lautet: Verlässliche Wettermanipulation existiert nicht. Siehe hier: http://www.amazon.de/gp/product/023114413X/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=astrodisimple-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=023114413X

    “Eigenartig finde ich auch, dass Blogs und Internetseiten, die versuchen die Existenz von Umweltwaffen zu leugnen immer nur entweder die Chemtrails ins Visier nehmen oder die Mikrowellenradaranlagen, aber eigentlich nie auf beides zusammen eingehen, obwohl einige der genannten Verschwörungstheorien ein Zusammenwirken eben dieser Technologien voraussetzen würden”

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/08/haarp-erdbebenwaffe-gedankenkontrolle-oder-ganz-normale-wissenschaft.php

  94. #94 JoLor
    22. Juni 2012

    @Gedankenfabrikat

    “Eigenartig finde ich auch, dass Blogs und Internetseiten, die versuchen die Existenz von Umweltwaffen zu leugnen immer nur entweder die Chemtrails ins Visier nehmen oder die Mikrowellenradaranlagen, aber eigentlich nie auf beides zusammen eingehen, obwohl einige der genannten Verschwörungstheorien ein Zusammenwirken eben dieser Technologien voraussetzen würden.”

    Und wie lautet die Schlussfolgerung hinsichtlich des Zusammenwirkens der beiden Technologien, wenn es auch nur eine davon nicht gibt?

  95. #95 Bullet
    22. Juni 2012

    *schnips* *schnips* ich weiß es, ich weiß es …

  96. #96 Gedankenfabrikat
    22. Juni 2012

    @Edit
    Auf Deine Frage:

    Ich kann also nachschauen, in welcher Höhe die Kondensstreifen fabriziert werden, die ich am Himmel sehe. Das wäre also schon mal die Hälfte. Der schwierigere Teil ist aber die andere Hälfte. Wo kann ich nachsehen wie die Wetterbedingungen (Wind, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) zu dem Zeitpunkt in der Höhe sind?

    Schonmal etwas gehört von Wetterradar welcher Daten unter anderem und teils direkt aus der Luft bezieht, z.B. aus Messdaten moderner Wetterballons und Satelliten, dazu die Daten von den Bodenstationen sowie jede Menge Erfahrung? So hat es der Typ im Video auch gemacht, mit dem Dopplerradar. Es lässt sich anhand der Wetterlage gut voraussagen ob es Kondensstreifen geben kann und wie sich diese verhalten müssten. Mit den Messdaten des Wetterradars und den Messtationen und ein bisschen Erfahrung kann man die Wetterlage ziemlich gut bestimmen. Du findest bestimmt einen Internetdienst mit den aktuellen Messdaten. Das bestimmen von Kondensstreifen dürfte also kein grosses Problem sein :)

  97. #97 Edith
    22. Juni 2012

    @Gedankenfabrikant (ist es eigentlich schwer Gedanken zu fabrizieren? Meine kommen mir einfach so…)

    Ja, auch ich habe schon von Wetterradar und Wetterballons sowie Satelliten gehört. Nur, die haben einen groben Raster. Und MEINE Erfahrung besagt, dass sich das Wetter recht kleinräumig ändern kann. Frag dazu doch mal einen Gleitschirmpiloten… Ausserdem geraten Flugzeuge trotz modernster Wetterdienste immer wieder mal in Turbulenzen… Warum wohl?

    Aber natürlich kann ich auch ohne irgendwelche Dienste sagen wie das Wetter in der Höhe ist. Ich suche mir einen frischen Kondensstreifen und beobachte ihn: Wenn er schnell ausfranst, dann ist es sicher windig. Wenn er sich nicht lange hält, dann ist ist es trocken. Temperatur? Kann ich nicht sagen, vielleicht weiss sonst jemand, wie sich Kondensstreifen bei verschiedenen Temperaturen verhalten?

    Aber das ist ja nicht das, was Du gerne hören möchtest…

  98. #98 JoLor
    22. Juni 2012

    @Gedankenfabrikat

    “Es lässt sich anhand der Wetterlage gut voraussagen ob es Kondensstreifen geben kann”

    Ja. Die Betonung liegt aber oft auf kann. Beachtet werden muss dabei nämlich, dass es bei bestimmten Wetterlagen auch kleinräumig Unterschiede geben kann. Fliegt ein Flugzeug durch eine Kaltluftblase, hinterlässt es vielleicht nur an dieser einen Stelle einen dauerhaften Streifen, ein Stück weiter nicht mehr.

    Die Atmosphäre ist hinsichtlich der Luftmassen/Luftschichten nicht homogen, da gibt es immer wieder Abweichungen. Und wenn um 12:00 über Stuttgart ein Ballon unterwegs war, kann man um 13:00 nicht auf das Verhalten der Streifen über München schließen.

    “und wie sich diese verhalten müssten.”

    Das geht nur stark eingeschränkt. Selbst bei identischen Verhältnissen wird sich der Streifen eines CRJ ganz anders verhalten als der Streifen einer Boeing 747. Neben den völlig unterschiedlichen Ausstoßmengen spielen auch noch andere Faktoren des Flugzeugs eine Rolle, wie zum Beispiel die Wirbelschleppen. Und wenn man vorhersagen möchte, wie sich die Streifen verhalten, müsste man genau wissen, welche Flugzeuge dort unterwegs sind. Aber das geht nicht, weil es neben den Linienflügen auch noch andere Flüge gibt.

  99. #99 Nele
    22. Juni 2012

    @Jolor

    Was ist ein “CRJ”?

  100. #100 michael
    22. Juni 2012
  101. #101 JoLor
    22. Juni 2012

    @Nele

    ‘Was ist ein “CRJ”?’

    Canadair Regional Jet. Die sind bei uns sehr oft unterwegs, u. a. für Lufthansa und SAS.

  102. #102 Gedankenfabrikat
    22. Juni 2012

    Ob es das ist was ich hören möchte? Ja und nein. Ja, natürlich interessieren mich Eure Einwände und ich werde sie gerne in meine eigene Untersuchung und Auswertung meiner Beobachtungen mit einbauen. Und nein, natürlich sind dies keine akzeptablen Ausreden um die Sache nicht zu untersuchen und dem selbst einmal nachzugehen. Alles andere sind bloss Worte.

    Denn es bleibt dabei, dass Kondensstreifen eben eine gewisse Temperatur und Luftfeuchtigkeit benötigen und dass normale Zirren nicht auf dem Dopplerradar erscheinen, zumindest nicht mit jenem Spektrum an Reflexionsstärke einer fetten Gewitterwolke (oder wie es eben von Metallpartikel wie Aluminiumoxid zu erwarten wäre). Und bisher konnte mir keiner erklären, warum der Wolkenhimmel manchmal funkelt wie die Weihnachtsbeleuchtung meiner Oma..!

    Sollte die Untersuchung an den von Ihnen erhobenen Einwänden scheitern, dann hat man nichts dabei verloren als die Errungenschaft eigens gesichertem Wissen und wird erkennen, dass der Herr aus dem Video falsch lag.
    Sollte bei der Untersuchung jedoch vermehrt starke Streifenbildung auftreten und dies repetitiv an Tagen an denen man sagen muss, dass die Bedingungen dafür wahrscheinlich nicht gegeben wären und wenn sich eben diese Streifen vermehrt zu Zirren ausbreiten, die auf dem Dopplerradar als stark reflektierende Gebilde erscheinen, dann muss man sich eingestehen, dass der Herr, der das Internetvideo mit seiner Anleitung gemacht hat, wohl Recht hatte.

    Denn egal woher ich meine Informationen für mein eigenes Weltbild entnehme, bestimmt nicht von Internetseiten oder -videos egal welcher Art, welche aus ein paar Bildern, ein bisschen Polemik und der üblichen VT Propaganda eine vorgefertigte Meinung abgeben – dies gilt für s. g. Truther- genauso wie für s. g. Debunker-Seiten. Denn ich verfolge meinen ganz eigenen Skeptizismus. Solange ich die Ursache für etwas nicht mit eigener Logik verstehen und aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann, muss ich mehreren Möglichkeiten zulassen. Bis dahin ist es wie es ist; der Himmel hat leuchtende Zebrastreifen, nicht mehr und nicht weniger – alles andere sind Theorien.

  103. #103 Beobachter
    22. Juni 2012

    Schön, alle wieder beisammen und der Blog schnurrt bald wieder wie ein Kätzchen, hier noch zum Thema Chemtrails & Co, wurde schon mal ausgiebig gefachsimpelt. 😉

  104. #104 Adent
    23. Juni 2012

    @Gedankenjockey äh Fabrik
    Na dann mach es doch endlich und tröte hier nicht sinnlos rum. DU behauptest wieder was und WIR oder sonst jemand aber nicht du soll es mal untersuchen, nix da (nase dreh). Mach dich mal selbst ans Werk, wie schon oben gepostet wer was behauptet muß erstmal liefern sonst bleibt es bei der Behauptung-
    Zu deinr Frage warum dir keiner erklären kann, warum der Wolkenhimmel manchmal funkelt wie die Weihnachtsbeleuchtung deiner Oma…
    Das liegt vielleicht daran, daß keiner deine Oma kennt, eventuell aber auch an der Einnahme gewisser Substanzen.

  105. #105 Adent
    23. Juni 2012

    @Gedankenirgendwas

    Solange ich die Ursache für etwas nicht mit eigener Logik verstehen und aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann, muss ich mehreren Möglichkeiten zulassen.

    Dann erklär doch mal bitte die Logik hinter Chemtrails.

    Bis dahin ist es wie es ist; der Himmel hat leuchtende Zebrastreifen, nicht mehr und nicht weniger – alles andere sind Theorien.

    Wow, so einen Himmel will ich auch, aber ohne die Nebenwirkungen.

  106. #106 TheBug
    23. Juni 2012

    Bei den Piraten versucht gerade einer eine AG Chemtrails zu gründen:
    http://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=180522

    Ordentlich Popcorn nehmen und zuschauen, der Shitstorm lässt schon die ersten Blitze zucken.

  107. #107 Gedankenfabrikat
    23. Juni 2012

    @Florian Freistetter
    Im anderen Artikel konnte ich auch keine Auseinandersetzung über gemeinsame Anwendungen von Mikrowellenradar und künstlichen Aerosolen finden. Bei einer Waffentechnologie wäre ein Zusammenhang aber eigentlich naheliegend, da beides in naheliegenden Bereichen statt findet. Wie kann man eine Anwendung, bei der ein Plasma mit Aerosolen aus Aluminiumoxid mit 3600kW Mikrowellenstrahlung unter Beschuss genommen wird als Waffe ausschliessen?
    Das wäre mal wirklich spannend, wenn jemand auf die konkreten Anwendungsmethoden eingehen würde, die von den Verschwörungstheorien unterstellt werden.
    Denn die VT handelt ja eigentlich davon, dass ein stinkreicher (soviel weiss man) militärisch-industrieller Komplex über geheime Kanäle die Kontrolle über grosse Teile (man weiss es nicht genau) der Medien, Politik, Wirtschaft, akademische Wissenschaft und Armee hat sowie geheime Waffentechnologien zur Kontrolle der Weltbevölkerung: einerseits psychologische Kriegsführung durch Zeitung Fernsehen Internet Politik und Wirtschaft, anderseits ein gewaltiges Waffensystem aus Satelliten, Laser, Mikrowellen und Aerosolen. Damit sollen “sie” alles im Griff haben. Wie soll dagegen ein kleiner Artikel über Chemtrails etwas ausrichten können?

  108. #108 Blaubaer
    23. Juni 2012

    @Chembuster· 22.06.12 · 12:14 Uhr
    Da gibts aber direkt darunter ein sehr interessantes Maus-Video…

    Vielleicht sind Chemtrails ja auch Fluzeug-Furze…

  109. #109 Blaubaer
    23. Juni 2012

    * “g” nachreich *

  110. #110 Floeckchen
    23. Juni 2012

    @Mindfactory (ich gehe mal davon aus, dass sie es sind):
    Das sind ja wirklich interessante Thesen, welche Sie da ausbreiten. Für eine solche Waffentechnologie müssten eben solche Aerosole aber erst einmal existieren. Es ist nicht auszuschließen, dass eine Solche Technologie evtl. zukünftig parziell in Kriesengebieten eingesetzt werden könnte. Mir sind Tests einer solchen Technologie aber bisher nicht bekannt (und viel mehr als Spekulationen dürften darüber auch nicht existieren, da eine Geheimhaltung wohl doch ein wenig schwierig werden dürfte).
    Warum also sollte auf solche Wethoden derzeit eingegangen werden, wenn diese bisher einzig aus gedanklichen Luftschlössern bestehen?

  111. #111 Stella M
    23. Juni 2012

    Dass die Erde keine Scheibe ist war auch mal eine Verschwörungstheorie und wer an die Unabhängigkeit der Wissenschaft im Kapitalismus glaubt ist ein naiver Tropf.

  112. #112 noch'n Flo
    23. Juni 2012

    @ Gedankendingsbums:

    Wie kann man eine Anwendung, bei der ein Plasma mit Aerosolen aus Aluminiumoxid mit 3600kW Mikrowellenstrahlung unter Beschuss genommen wird als Waffe ausschliessen?

    Mit Basiskenntnissen in Physik, Chemie und Biochemie?

    Denn die VT handelt ja eigentlich davon, dass ein stinkreicher (soviel weiss man) militärisch-industrieller Komplex über geheime Kanäle die Kontrolle über grosse Teile (man weiss es nicht genau) der Medien, Politik, Wirtschaft, akademische Wissenschaft und Armee hat

    Waaaaaahaaaaahaaaaahaaaaahaaaaaaaaah….

    sowie geheime Waffentechnologien zur Kontrolle der Weltbevölkerung: einerseits psychologische Kriegsführung durch Zeitung Fernsehen Internet Politik und Wirtschaft,

    …haaaaahaaaahaaaaaahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah…

    anderseits ein gewaltiges Waffensystem aus Satelliten, Laser, Mikrowellen und Aerosolen. Damit sollen “sie” alles im Griff haben.

    Aufhören! Ich habe einen Lachkrampf!! Hilfäääh!!!

    Ich! Kriege!! Keine!!! Luft!!!! Mehr!!!!!

    Nebenbei:

    (soviel weiss man)

    Bitte mal (seriöse) Quellen angeben. (Ich weiss, das wird jetzt – wie immer – ignoriert, aber ich muss trotzdem mal nachhaken… nur so aus Prinzip…)

    @ alle:

    Ohmannomannomann, ist der Typ nicht sowas von oberpeinlich?

  113. #113 noch'n Flo
    23. Juni 2012

    @ Stella M.:

    Dass die Erde keine Scheibe ist war auch mal eine Verschwörungstheorie und wer an die Unabhängigkeit der Wissenschaft im Kapitalismus glaubt ist ein naiver Tropf.

    Dass die Erde keine Scheibe ist, wussten schon die alten Griechen, das ist ein alter Hut.

    Und wer behauptet, der Kapitalismus hätte im Endeffekt einen Einfluss auf die Wissenschaft, hat die wissenschaftliche Methode nicht verstanden.

    Sechs! Setzen!! Zurück auf die Schulbank!!!

  114. #114 Floeckchen
    23. Juni 2012

    @noch’n Flo:

    Denn die VT handelt ja eigentlich davon

    Den letzten Abschnitt von der Gedankenfalle halte ich auf Grund der Eingangsworte tatsächlich für ironisch, also von seiner Seite aus, und übertreibt es natürlich enorm, um die Unseriösität der VT anzuprangern. Jedoch wenn es jener Kommentator ist, welchen ich eingangs vermutet habe, so fordert er eine wissenschaftliche Untersuchung der von VT’lern aufgestellten Behauptungen.

  115. #115 John Steed
    23. Juni 2012

    @ ach Herr Freistetter, übersieh doch einfach diese VT´s, man muß doch was zu lachen haben. Wir wissen doch, das 99,98% der Bevölkerung dermaßen flachgestrickt ist, so das sie unter dem IQ einer Orchidee liegen. Eine Orchidee hat einen IQ von 7.
    Beispiel:
    Schon Jahre hin,…im Gewerbeaufsichtsamt in Hannover hat ein Spaßvogel ein amtlich wirkende Bekanntmachung ans schwarze Brett geheftet, auf dem stand, das Spuren von Natrium-Chlorid im Städtischen Trinkwasser gefunden worden sind.
    Kannst du dir vorstellen, was da los war ??!

    Jetzt das komische,…das funktioniert immer noch !!!

  116. #116 René
    23. Juni 2012

    Das kann doch wohl nicht die Wahrheit sein. Tummeln sich auf dieser Seite denn nur Chemtrail-Leugner?

    Chemtrails sind nachgewiesenermaßen eine reale Gefahr, die uns alle betrifft, die gesamte Welterde! Und die Verantwortlichen brüsken sich sogar damit, das sie unseren Planeten Stück für Stück zerstören – mit jedem Flug – und wir sind die Leidtragenden, denn wir können nicht flüchten.

    Unter den Augen der öffentlichen Verwaltung werden, inzwischen standardgemäß, Flugzeuge mit gefährlichen Kohlenwasserstoffen befüllt, die neben der gefährlich hohen Brennbarkeit auch einen immens hohen Grad an Gesundheitsschädlichkeit hervorrufen können. Während des Fluges wird ein großer Teil dieser Flüssigkeiten direkt in die Triebwerke eingespritzt, was dazu führt, das chemische Verbindungen, u.a Hydrogenoxigene, aber eben auch gewaltige Mengen an klima- und gesundheitsschädlichen Karbonoxigenen entstehen. Und man kann alles darüber im Internet lesen, es wird ohne Gewissensbisse darüber debattiert, wie groß der Chemtrail-Anteil in Flugzeugabgasen beträgt. Nahezu 100% !!! In einem großen Wissenschaftsblog im Internet, den ich absichtlich nicht verlinken werde, wird sogar offen darüber gesprochen, das heutzutage alles chemisch ist – nichts sei natürlich – und so ist es nicht verwunderlich, das Chemie-Großfabrikanten und -produzenten, kein Interesse daran haben, sich um natürliche Alternativen zu bemühen, weil selbst bei natürlicher Rohstoffgewinnung immer noch ein Anteil von auch nahezu 100% an chemischen Verbindungen vorzufinden ist.

    Wie lange soll das noch so weitergehen? Wann besinnen sich die Verantwortlichen endlich ihrer Verantwortung? Wann werden endlich alle chemischen Stoffe aus dem Verkehr gezogen, damit die Menschheit endlich Ruhe findet?

    What more can I say – Chemtrails – google it!

  117. #117 Florian Freistetter
    23. Juni 2012

    @Rene: “Chemtrails sind nachgewiesenermaßen eine reale Gefahr,”

    Dann bring bitte mal auch den Nachweis. Dann reden wir weiter.

    “Wann werden endlich alle chemischen Stoffe aus dem Verkehr gezogen, damit die Menschheit endlich Ruhe findet? “

    Andererseits scheint dieser Satz wiederum nahezulegen, dass du das alles nicht ernst meinst und dein Kommentar nur ne Parodie auf nen typischen Chemtail-Troll ist…

  118. #118 Irexis
    23. Juni 2012

    @renè:
    Ist das jetzt Satire?

  119. #119 TheBug
    23. Juni 2012

    Es ist alles noch viel schlimmer, so weit ich gehört habe ist in ganz vielen Sachen Atom drin. Wir werden alle sterben!

  120. #120 roland
    23. Juni 2012

    @renè

    Wann werden endlich alle chemischen Stoffe aus dem Verkehr gezogen, damit die Menschheit endlich Ruhe findet?

    Stimmt könnte man machen, dann ist RUHE.
    Ich halte es auch für Satire, hat er nur vergessen zu kennzeichnen.
    Weil mit den

    inzwischen standardgemäß, Flugzeuge mit gefährlichen Kohlenwasserstoffen befüllt

    kann ja wohl nur das Kerosin gemeint sein.

  121. #121 Stella M
    23. Juni 2012

    Als genauer Natur- und Wetterbeobachter ist mir schon aufgefallen, dass irgendwas mit dem Himmel nicht stimmt als ich von Cheemtrails noch nichts wusste. Ich brauche keine You Tube Filmchen, ich sehe und spüre es mit meinen eigenen Sinnen.

  122. #122 roland
    23. Juni 2012

    @Stella M

    dass irgendwas mit dem Himmel nicht stimmt

    ja der ist Nachts immer so dunkel, aber irgendwie nicht gleichmäßig

    ich sehe und spüre es mit meinen eigenen Sinnen

    da haben wir ja endlich den Beweis: es gibt Chemtrails

  123. #123 stillerleser
    23. Juni 2012

    Naja, Rene bezieht sich halt auf die normalen Verbrennungsprodukte von Kerosin, also Wasser und Kohlendioxid (bei vollständiger Verbrennung) als Form von Chemtrails. Ist selbstverständlich eine Satire, aber im Großen und Ganzen ist alles korrekt ge- und beschrieben.

  124. #124 Florian Freistetter
    23. Juni 2012

    @Stella M: “ich sehe und spüre es mit meinen eigenen Sinnen. “

    Das ist das Problem mit den Sinnen. Die sind viel weniger zuverlässig, als wir glauben möchten.

    “Als genauer Natur- und Wetterbeobachter ist mir schon aufgefallen, dass irgendwas mit dem Himmel nicht stimmt”

    Was genau soll das denn sein? Ich bin Astronom und Astronomen beobachten den Himmel und das Wetter auch immer sehr genau. Denen ist komischerweise nichts aufgefallen…

  125. #125 Kyllyeti
    23. Juni 2012

    @Stella M

    Dein Gefühl trügt dich nicht:

    Der Himmel ist schon vor zwanzig Jahren heimlich durch eine Fälschung ersetzt worden.

  126. #126 WolfgangK
    23. Juni 2012

    An alle Chemtrailer:
    Jetzt ist es raus. Die von den Flugzeugen ausgesandten Streifen bestehen aus

    Dihydrogenmonoxid

    Hier kann man über die Gefährlichkeit des Stoffes nachlesen – solange die Seite noch online bleibt und nicht von den Mächtigen dieser Welt einkassiert wird. Fakten, Fakten, Fakten! LEST!

  127. #127 para
    23. Juni 2012

    Als genauer Natur- und Wetterbeobachter ist mir schon aufgefallen (…)

    Bei solchen überheblichen Sprüchen bekomm ich echt die Kriese. Weil man ein paar kümmerliche Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte irgendwas “beobachtet” befreit das keinem von Fachwissen- erst recht nicht wenn Beobachtung (und Interpretation) dem Wissen widersprechen.
    …wer braucht schon ein Physik-Studium ? Reicht doch wenn man ein paar fallende Äpfel beobachtet.

  128. #128 JoLor
    23. Juni 2012

    @Stella M

    “Als genauer Natur- und Wetterbeobachter ist mir schon aufgefallen, dass irgendwas mit dem Himmel nicht stimmt als ich von Cheemtrails noch nichts wusste.”

    Ah – Du hast ein Wort vergessen – stimmt’s? Sicher wolltest Du das schreiben:

    Als genauem Natur- und Wetterbeobachter ist mir schon aufgefallen, dass irgendwas mit dem Sauberen Himmel nicht stimmt, als ich von Chemtrails noch gar nichts wusste.

    Da kann ich Dir natürlich nur zustimmen.

  129. #129 Kallewirsch
    23. Juni 2012

    Als genauer Natur- und Wetterbeobachter ist mir schon aufgefallen

    Hmm. Als genauer Beobachter von Verschwörungstheoretikern ist mir eigentlich meistens eines ganz speziell aufgefallen: Diejenien, die sich als ‘Beobachter’ bezeichnen, sind meistens die, die eine Blume am Wegesrand selbst dann nicht sehen würden, wenn man sie ihnen zeigt. Und selbst wenn sie sehen, können sie 10 Minuten später nicht mehr sagen, welche Farbe die Blüte hatte.
    Kurz gesagt: Ein Blinder nimmt optisch mehr von seiner Umgebung war, als diese Beobachter-VT-Fraktion. Und das soll keine Beleidigung von Blinden sein (nur um das klarzustellen).

  130. #130 Moon
    23. Juni 2012

    @Gedankenfabrik

    http://www.seit-seid.de/

  131. #131 Dominik Belca
    23. Juni 2012

    Das mit den Chemtrails und den Beschriftungen auf den Sachen finde ich soo lustig, ich hatte kurz den Gedanken mir einen Stempel machen zu lassen und auch zu informieren 😉

    Ich habe vor Jahren mal ein Buch dazu gekauft, sehr Lustig. Und egal was wir dagegen sagen, hey, wir sind doch Ignoranten oder Agenten… :-)

  132. #132 celsus
    23. Juni 2012

    @TheBug

    Bei den Piraten versucht gerade einer eine AG Chemtrails zu gründen:
    http://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=180522
    Ordentlich Popcorn nehmen und zuschauen, der Shitstorm lässt schon die ersten Blitze zucken.

    Und eine Wiki-Seite dazu gibt es auch schon. “Mit alles” 😉

    Chemtrails, HAARP, Geo-Engineering usw.

    http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Seahorse/GeoEngineering

    Haben wir dann alle Parteien durch?

    Tja, das mit dem “informiert euch” ist gar nicht so einfach, wenn der Schwachsinn von allen Seiten kommt.

  133. #133 Florian Freistetter
    23. Juni 2012

    Bei den Piraten versucht gerade einer eine AG Chemtrails zu gründen:
    http://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=180522
    Ordentlich Popcorn nehmen und zuschauen, der Shitstorm lässt schon die ersten Blitze zucken.

    Muss man ernst nehmen, was da passiert? Im Forum kann man nur lesen, wenn man sich auch anmeldet…

  134. #134 René
    23. Juni 2012

    Sorry Florian, aber Satire kennzeichnen ist wie Witze erklären. Das geht ja mal garnicht.

  135. #135 celsus
    23. Juni 2012

    @Florian

    Muss man ernst nehmen

    Bisher hat er nicht viel Erfolg und wird ausgelacht und mit Dihydrogenmonoxid betrollt.

  136. #136 Florian Freistetter
    23. Juni 2012

    @Rene: “Sorry Florian, aber Satire kennzeichnen ist wie Witze erklären. Das geht ja mal garnicht. “

    Das Problem bei dieser Art von Satire ist Poe’s Law. Frei übersetzt: Nichts ist so absurd, dass es nicht jemand tatsächlich ernsthaft vertreten würde…

  137. #137 TheBug
    23. Juni 2012

    @Florian Freistetter: Lohnt sich unter humoristischen Gesichtspunkten, der hat schon eine Menge guter Vorschläge bekommen und wir freuen uns auf den nächsten Freitag. Da will er dann die AG Gründung der KoKo (Koordinatoren Konferenz, organisatorisches Treffen der AG Koordinatoren) vorstellen, ich stell schon mal Bier kalt :)

    Also Kurzform: Der Blödsinn hat bei uns keine Chance.

  138. #138 HaDi
    23. Juni 2012

    Zwar schon eine Weile her, aber da das bisher noch nicht kommentiert wurde:

    Die Firma Weather Modification Inc. operiert seit 1961 mit ihren modifizierten Flugzeugen in diversen meteorologischen Programmen und Dienstleistungen und bietet seidher u. a. das s. g. “Cloud Seeding” an und mehr.

    Dieses “Cloud Seeding” ist nichts anderes als das, was die Hagelflieger in Deutschland machen: http://en.wikipedia.org/wiki/Cloud_seeding An der Westküste der USa wird das nicht nur gegen drohenden Hagel gemacht, sondern um normale Regenwolken gezielt über bewirtschafteten Flächen zum abregnen zu bringen. Weather-Modification Inc benutzt neben Silberiodit auch Kochsalz zum Cloud-Seeding. Kann man alles auf deren Webseite im Glossar oder der FAQ nachlesen,

    … und diese Firma mit den Namen “Weather-Modification” vermietet sogar Messflugzeuge. Könnte man ja mieten und damit einen echten Nachweis für die Chemtrails liefern: “We are well-known for airborne measurements”

  139. #139 Statistiker
    23. Juni 2012

    Ach, lieber Rene, SIE sind eine Gefahr.

    Ich zitiere: “Chemtrails sind nachgewiesenermaßen eine reale Gefahr, die uns alle betrifft, die gesamte Welterde! ”

    Ich lach mich weg…….

    Wie blöd muss man denn sein, um sowas zu glauben…… rechtsextrem und esoterisch wie manche meiner Ex-Freunde?????? Dumm wie Brot????? Nein, nicht dumm wie Brot, Bernd würde sich beschweren…..

  140. #140 kumi
    23. Juni 2012

    @ Statistiker:

    Ich denke, René hat mit

    Sorry Florian, aber Satire kennzeichnen ist wie Witze erklären. Das geht ja mal garnicht.

    schon klargemacht, dass er ein Witzle gemacht und einen kleinen Poe geschaffen hat (auf den ich auch reingefallen bin. Es ist schrecklich).

  141. #141 Adent
    23. Juni 2012

    @Stella M.
    Hmm soso, das mit dem Himmel was nicht stimmt ist mir auch schon aufgefallen, liegt vielleicht daran, dass immer mehr Seelen dort oben ihr Unwesen treiben. Schietreligion bei der der ganze Müll dann nach dem Tod in den Himmel kommt….
    Und übrigens: Nachts ist es dunkler als draussen, das ist auf jeden Fall mal echt wahr.
    @Alle
    Die Satire war doch meines Erachtens gut zu erkennen, der arme Rene ….

  142. #142 Gedankenfabrikat
    23. Juni 2012

    Wer was wie beweisen muss, ist unterschiedlich. Maches muss aus juristischer Sicht bewiesen sein, manches aus wissenschaftlicher, das ist bereits ein Unterschied. Unter Freunden reicht es oft bereits aus einander zu vertrauen. Vielleicht weil es keinen vernünftigen Grund gibt einfach zu lügen, oder auch einfach weil mein einander gern hat. Es kommt darauf an, wo man ernst genommen werden will, oder ob man nur eine unverbindlichen Fingerzeig aussprechen möchte und es jedem selbst überlassen will, sich dazu Gedanken zu machen, Recherche zu betreiben, oder nicht. Ich freue mich über den freien Informationsfluss im Internet und dass es immer noch mir selbst obliegt, was ich bewesen kann und wem ich trauen kann.

    @HaDi
    Schau Dir mal die Kundenliste der Projekte der Weather Modification Inc auf deren Homepage an. Die ist ziemlich interessant.

    @Adent
    Was habe ich denn behauptet ohne es zu belegen?
    Ich habe erstens festgestellt, dass es eine einfache Möglichkeit gibt, nachzuweisen ob die sichtbar lang haltenden und sich ausbreitenden Streifen normale Kondensstreifen sind oder ob es sich um etwas anderes handeln muss. Und zwar indem man per Wetter-/Doppler-Radar nachprüft ob die Bedingungen für solche
    Kondensationsgebilde überhaupt gegeben sind und ob es der Normalität entspricht, wie sie auf dem Radar erscheinen. Brauchst Du dafür einen Beleg? Nun gut, gemäss der hier verlinkten Debunkerseite müssen folgende Bedingungen für Kondensstreifen gegeben sein:

    Kurze Kondensstreifen entstehen in ca. 10 km Höhe dann, wenn die Temperatur in der Tropopause (10-15 km Höhe) bei ca. -50°C und die Luftfeuchte dort oben unter 70% liegt. Die Eiskristalle sublimieren jedoch nach ein paar Sekunden wieder und werden dann unsichtbar.
    Lange Kondensstreifen, die sich auch noch verbreitern und schließlich zu künstlichen Zirren führen können, bilden sich, wenn die Luftfeuchte in der Tropopause auf 80-100% ansteigt,
    Überhaupt keine Kondensstreifen auch in großer Höhe gibt es, wenn im Sommer bei Lufttemperaturen am Boden von 25°C und mehr in der unteren Tropopause (10-12 km) durch erhöhte Thermik die Temperatur auf ca. -40°C oder darüber ansteigt und gleichzeitig die relative Luftfeuchte dort oben unter 30% liegt. (…) Unter 25% Luftfeuchte in 10 km Höhe gibt es keine Eiskristallstreifen (Sublimationsstreifen).

    Noch Fragen?

  143. #143 Gedankenfabrikat
    23. Juni 2012

    @Flöckchen
    Das war weder ernst gemeint noch ironisch sondern völlig Wertungs frei und keineswegs meine persönliche Meinung. Es ist bloss das, wovon die Verschwörungstheorie ausgeht. Meine persönliche Meinung ist etwa die, dass niemand die Kontrolle darüber hat, was auf der ganzen Welt geschieht, das Drama der Endzeit, auch nicht haben kann. Weder die Geheimdienste, noch die Logen, noch die Aliens, noch der Vatikan, und schon gar nicht Väterchen Staat und auch nicht die 1% und auch nicht die Men in Black und auch nicht irgendwelche geheimnisvollen Geister oder Gedankengespinnste – niemand hat die Kotrolle über die Welt und die Menschheit!

    Aber dass es sehr wohl einige mächtige Strukturen gibt, die es versuchen, kann ich nicht leugnen. Und dass Technologien und Methoden, zum Beispiel um die Denkweise, Stimmung, Werte und Mentalität von Menschen massgeblich fremd zu bestimmen und somit auch deren Handlungen stark zu beeinflussen erstens gibt, darüber habe ich mich informiert und ich empfehle jedem dies auch zu tun, und zweitens auch zum Einsatz gebracht werden ist mir auch klar. Wie gross das Ausmass und dessen Einfluss auf unser tägliches Leben ist, kann ich nur soweit beurteilen wie ich erstens mir bewusst bin, wo ich selbst fremd bestimmt werde, von wem und wo ich wirklich noch ich selbst bin und zweitens da, wo ich dies bei andern und in der Gesellschaft erkennen kann. Zum Beispiel überall wo es Krieg gibt – vor allem Bürgerkriege und politische Unruhen! Schau Dir mal den Dokumentarfilm “Kriegs Versprechen II” an, da siehste mal wie der Hase läuft.
    Stell Dir mal vor, es hätte nie Fernsehen gegeben, wie würden wir da jetzt ticken? Kennst Du die ganzen Hintergründe zur Geschichte von D i s n e y? Weisst Du wie Gedanken-Kontrolle funktioniert, wie weit die Forschung zu Bewusstseins-Kontrolle bereits ist? Hast Du Dich nie gefragt, was Mikrowellen, Mobil Funk, verschiedene Radar-Wellen und gepulste Signale für einen Einfluss auf das Gehirn haben können? Was ganz einfache optische oder auditive Impulse für einen Einfluss auf Dich haben können? Und was für Möglichkeiten eine Gruppe von Menschen, welche über diese Möglichkeiten bescheid weiss gegenüber einer anderen Gruppe hat, die keine Ahnung hat?

    Aber wie gesagt. Auch wenn es immer wieder versucht wird und wurde – niemand hat es bisher geschafft, die Welt-Herrschaft an sich zu reissen – weder Pinky noch der Brain – aber im Zeitalter von Facebook, A C T A und I N D E C T und globaler Krisen müssen wir Acht geben, dass dies auch so bleibt. Aber wie gesagt, es macht keinen Sinn solche Artikel über Chemtrails zu verfassen ohne wirklich auf die ganze Verschwörungstheorie detailliert einzugehen.

    Dass es Technologien gibt, die so genannte Chemtrails nutzen vermute ich stark. Ob es über unseren Köpfen solche Chemtrail Anwendungen gibt, weiss ich nicht. Deshalb habe ich oben genannte Möglichkeit gepostet, falls jemand schneller zu Ergebnissen kommt als ich und um diese eventuell vergleichen zu können.

    Hier der aktuelle Bericht der GEAB, welche bisher mit Ihren Prognosen zu 85% exakt richtig lagen.

  144. #144 Gedankenfabrikat
    23. Juni 2012

    Chemtrails – Der Soundtrack!
    (Wer das Intro nicht schnallt sollte sich den Kult-Movie “Sie leben” vom Kult-Regisseur John Carpenter zuerst einmal angesehen haben..!)

    Und jetzt nochmal alle zusammen…

  145. #145 GrrrBrrr
    23. Juni 2012

    Kennt einer die Spielreihe “Sam & Max”? Ein lustiges Adventure in der Tradition von “Monkey Island”. Dort gibt es einen Charakter namens Bosco. Der hat mächtig Angst vor I-H-N-E-N. Der Name darf nicht ausgesprochen werden, nur buchstabiert, denn I-H-N-E-N hört mit. Man kann diesen Bosco dann per Sprachoption damit provozieren! Das macht Spaß.

    Chemtrails, merkwürdige Sounds am Himmel, Ufo-Sichtungen, Siedlungen auf den Mars oder wahlweise auch den Mond, NiBiRu, “reale” Geister die sich filmen ließen – alles Quatsch, aber Stoff für gute Science Fiction Unterhaltung.

  146. #146 Richelieu
    23. Juni 2012

    @Gedankensimlator:

    …Wer was wie beweisen muss, ist unterschiedlich. Maches muss aus juristischer Sicht bewiesen sein, manches aus wissenschaftlicher, das ist bereits ein Unterschied. Unter Freunden reicht es oft bereits aus einander zu vertrauen…

    Und wo sind wir hier? In einem Gericht? In der Kneipe mit Freunden? Oder auf einem Wissenschaftsblog?
    Richtig, ein Wissenschaftsblog, demzufolge gellten wohl hier auch die Regeln der Naturwissenschaften und übrigens, ein Richter holt, wenn es um technische Fragen geht, Rat von Experten die Wissenschaftler bzw. Techniker sind und ihre Arbeit und Gutachten nach wissenschaftlichen Kriterien belegen müssen. Zuletzt wenn Du deinen Freunden alles abkaufst so ist das nicht unbedingt der Fall für alle, wenn mir ein Freund mit Chemtrails und ähnlichen Mist kommt glaub ich dem kein Wort und bitte ihn mir Belege für seine Behauptungen, nach dem Motto je steiler die These je besser die Belege…

    …Aber dass es sehr wohl einige mächtige Strukturen gibt, die es versuchen, kann ich nicht leugnen. Und dass Technologien und Methoden, zum Beispiel um die Denkweise, Stimmung, Werte und Mentalität von Menschen massgeblich fremd zu bestimmen und somit auch deren Handlungen stark zu beeinflussen erstens gibt, darüber habe ich mich informiert…

    Um mal in deinem Denkschema zu bleiben, wie kannst Du sicher sein dass nicht gerade deine Quellen die Manipulierten sind?

  147. #147 para
    23. Juni 2012

    Bisher hat GJ nie eine Quelle für Behauptungen gebracht (höchstens mal YT-Vids von Spinnern, die ihrerseits nur behaupten- ohne Belege, versteht sich)– würde mich überraschen wenn es diesmal anders wäre. Eher kommt man mit einer völlig neuen Behauptung und einen ewigen Text, bisschen Süßholzraspeln um ganz schnell vom Thema abzulenken und ein neues Fass aufzumachen… es gilt nur “interessant” nicht etwa Realität.
    Dabei immer nebulös andeuten, nie konkret werden, immerzu “interessantes” zeigen und damit herumphantasieren in dem verschiedenste VT mit der eigenen Spinnerei vermischt werden …

  148. #148 noch'n Flo
    23. Juni 2012

    @ Gedankenvergewaltiger:

    Weisst Du wie Gedanken-Kontrolle funktioniert,

    Gar nicht.

    wie weit die Forschung zu Bewusstseins-Kontrolle bereits ist?

    Etwa so weit wie die Forschung zu Überlichtgeschwindigkeitsantrieben.

    Hast Du Dich nie gefragt, was Mikrowellen, Mobil Funk, verschiedene Radar-Wellen und gepulste Signale für einen Einfluss auf das Gehirn haben können?

    Keinen.

    Siehst Du: ich habe mich all dies gefragt und bin zu ganz einfachen Antworten gekommen.

  149. #149 HaDi
    23. Juni 2012

    Schau Dir mal die Kundenliste der Projekte der Weather Modification Inc auf deren Homepage an. Die ist ziemlich interessant.

    Vielleicht für jemanden, der hinter jeder Regierungsorganisation eine NWO-Freimaurerloge vermutet. Was ist daran seltsam, dass regenarme Länder den Service dieser Firma nutzen?

    Dann zitierst Du irgendeine Quelle. Sorry, aber das, was Du da zitiert hast, ist schlichtweg falsch:

    Lange Kondensstreifen, die sich auch noch verbreitern und schließlich zu künstlichen Zirren führen können, bilden sich, wenn die Luftfeuchte in der Tropopause auf 80-100% ansteigt,

    Die Tropopause ist die Grenzsschicht zwischen Troposphäre und Stratosphäre. In unseren Breiten kann diese Grenzschicht von keinem Verkehrsflugzeug erreicht werden. Und es ist völlig egal, wie warm (da wird 25°C angegeben) es am Boden ist, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch genug ODER es kalt genug ist, entstehen Kondensstreifen. Der wichtigste Faktor ist der sog. “Taupunkt”. das ist in der Wikipedia (und auch leider bei Esowatch) leider falsch beschrieben, besser beschreibt es das DLR

    Und hier kannst Du in einer Simulation Dich davon überzeugen, dass es nur hohe Luftfeuchtigkeit ODER tiefe Temperaturen braucht, einfach den roten Punkt herumschieben und auf den “Fly”-Button drücken, dann wird oben ein Kondensstreifen simuliert:
    http://profhorn.aos.wisc.edu/wxwise/AckermanKnox/chap15/contrail_applet.html

  150. #150 Stella M
    23. Juni 2012

    @Adent Mir scheint du suchst das Überlegenheitsgefühl und nicht die Wahrheit. Versteck dich weiter hinter Satire und Ironie, wenn es dich glücklich macht. Ich gönne es dir.

  151. #151 Bullet
    23. Juni 2012

    dir scheint eine ganze Menge – und das ist Teil des Problems. “scheinen”
    macht keinen Informationszuwachs.

  152. #152 TheBug
    24. Juni 2012

    @Stella M: Das ist wohl mehr Frustration auch mit relativ einfach verständlichen Fakten nicht durchdringen zu können zu Leuten die von irgend was überzeugt sind, was sie glauben wahr nehmen zu können.

  153. #153 Stefan W.
    24. Juni 2012

    Gehen die Kommentare schon wieder?

    Welche Kommentare?

  154. #154 Stefan W.
    24. Juni 2012

    Stella M· 23.06.12 · 00:59 Uhr Dass die Erde keine Scheibe ist war auch mal eine Verschwörungstheorie und wer an die Unabhängigkeit der Wissenschaft im Kapitalismus glaubt ist ein naiver Tropf.

    Liebe Stella, dass die Erde eine Scheibe sei wäre, wenn es eine Theorie gewesen wäre, eine Theorie, aber noch keine Verschwörungstheorie – dazu fehlte der Aspekt “Verschwörung”.

    Was es wirklich als Theorie gab war die der Erde als Mittelpunkt des Universums, für die zumindest nach dem ersten Anschein 3-4 Dinge sprechen. Die Sonne umkreist uns, der Mond umkreist uns – wenn auch nicht ganz kreisrund.

    Das heißt aber nicht, dass von 2 Theorien immer die, die weniger Anhänger hat, die richtige ist, denn, wie man an unserem Weltbild leicht sieht, wurde die alte Idee ja abgelöst, und die heutige Theorie hat mehr Anhänger als die alte.

    Man kann also aus der eigenen Schwäche nichts ableiten.

    Für die Chemtrails müsste man zeigen, dass man mit dieser Theorie mehr Phänomene erklären kann, oder die gleichen Phänomene besser, als mit konkurrierenden Theorien, und dass dies nicht im Widerspruch zu anderen Phänomenen steht.

    Wenn bei bestimmten Wetterlagen die Streifen auftauchen, und bei anderen Wetterlagen nicht, dann hat das Wetter vielleicht einen Einfluss.

    Wenn jetzt US-Maschinen die Berlin anfliegen solche Streifen hinterlassen, wie auch Russische, und solche des Iran – müssen wir dann annehmen, dass alle Regierungen unter einer Decke stecken?

    Wenn die aber alle unter einer Decke stecken, und es die Konflikte zwischen denen gar nicht gibt – worauf gründen sich dann die Märchen der Konflikte, die man uns erzählt? Gab es dann auch früher keine Konflikte, keinen 2. Weltkrieg? Einen Opa zu fragen, wo er sonst das Bein wirklich verloren hat hast Du nicht? Gab es Napoleon, Karl d. Großen, Cäsar auch nicht? Was ist mit Jesus? Gab es den? Auch nicht, oder?

    Im Gegensatz zu Florian freut es mich, wenn Rechtsradikale Chemtrailsängste schüren – wenn die Dummen sich irgendwo konzentrieren ist das prima – dann machen sie sich gegenseitig unglaubwürdig. :) Neue Germanische Medizin usw. – macht weiter so!

  155. #155 GrrrBrrr
    24. Juni 2012

    @ Stefan W.

    Hehe, ich mag es auch wenn die Dummen sich zusammentun. Außerdem finde ich an dem Gedanken der rechstsradikalen Chemtrailanhänger spannend, dass sie offenbar nicht zur Elite gehören, die diese todbringenden, gedankenfressenden Chemikalien unters Volk bringen. Tja, einfach mal Pech gehabt. Wohl aufs falsche Pferd gesetzt!

    Wenn ich allerdings die Befugnisse in einer solchen Operation hätte, würde ich das Zeug ins Grundwasser mischen, oder gleich im Leitungswasser auf die Menschheit loslassen. Flugzeuge erscheinen mir da als ziemlich ineffektiv, und wären meine allerletzte Möglichkeit. Vielleicht würde ich als effektivere Möglichkeit leckere Hamburger herstellen und mir einen lustigen Clown aussuchen der die für mich verkauft.

    Sollte mich ein Verschwörungstheoretiker mit seinem Geschwafel nerven, nehme ich mir die Freiheit heraus, ins gleiche Boxhorn zu blasen, und ihn noch weiter zu verängstigen. Schließlich will ich den Prozess zur ausgewachsenen Paranoia beschleunigen, um eine zügige Einweisung in die örtliche Klappsmühle zu unterstützen.

    Ich habe auch eine Verschwörungstheorie:
    In Wirklichkeit sind Mäuse die wahren Herrscher unseres Planeten. Sie experimentieren mit uns herum, und haben auch diesen Planeten in Auftrag gegeben.

    Aber was erzähle ich! Das alles ist ja nachzulesen im “Hitchhike’s Guide to the Galaxy”.

    Ich würde den VT-Anhängern daraus gerne zwei Worte mit auf dem Weg geben:

    Keine Panik!

  156. #156 Adent
    24. Juni 2012

    @Gedankenfabrikatsjockeyfactory
    OK, du hast also gar nichts behauptet, dann ist es ja gut. Ich dachte du hättest behauptet es sei sehr wohl möglich chemtrails zu erzeugen ohne das wir die DUmmen davon wissen und das du auch entsprechenden bösen Gruppen dies zutraust. Für diese beiden Aussagen, und komm bitte nicht wieder mit der strunzdummen Ausrede du würdest hier ja nur Fragen stellen, nichts behaupten, hätte ich gern Belege. Was du da über Kondensstreifen bringst sind Voraussetzungen für Kondensstreifen, das ist kein Beleg, offenbar hats du keinerlei Ahnung was ein Beweis ist und wie man ihn überprüft.

    @Stella M.
    Solange du dich hinter deinen subjektiven Gefühlen versteckst (a la das sehe ich doch, dass sich der Himmel verändert hat), sorry solange bist du hier nicht ernst zu nehmen, da jeder Drogensüchtige oder Betrunkene Sachen sieht, die gar nicht existieren, außer in seinem begrenzten Bezugsrahmen. Was nicht heißen soll, dass ich dich für eins von beiden halte, dafür fehlen mir die Informationen. Es soll dir lediglich klar machen, dass die Aussage “aber ich habs doch gesehen” kein wissenschaftlicher Beweis ist und zu ca. 7 Milliarden verschiedenen “Ich habs aber doch gesehen” führt. Offensichtlich habe ich mit Ironie einen wunden Punkt getroffen, damit ist erfüllt was ich wollte, dich aufrütteln, ob es zu irgendwas führt hängt von dir ab.
    Einen schönen Sonntag noch!

  157. #157 Richelieu
    24. Juni 2012

    @noch’n Flo:

    wie weit die Forschung zu Bewusstseins-Kontrolle bereits ist?

    Etwa so weit wie die Forschung zu Überlichtgeschwindigkeitsantrieben.

    Bin mir nicht sicher ob dass das richtige Beispiel war, VT-ler fahren ja selten nur eine Schiene und wer Chemtrails für möglich hält ist höchst wahrscheinlich auch von einem Geheimprogramm in Area51 angetan und da haben die ja sicher schon mit so einen Antrieb experimentiert… ^o^

  158. #158 para
    24. Juni 2012

    Kennst Du die ganzen Hintergründe zur Geschichte von D i s n e y? Weisst Du wie Gedanken-Kontrolle funktioniert, wie weit die Forschung zu Bewusstseins-Kontrolle bereits ist? Hast Du Dich nie gefragt, was Mikrowellen, Mobil Funk, verschiedene Radar-Wellen und gepulste Signale für einen Einfluss auf das Gehirn haben können? Was ganz einfache optische oder auditive Impulse für einen Einfluss auf Dich haben können? Und was für Möglichkeiten eine Gruppe von Menschen, welche über diese Möglichkeiten bescheid weiss gegenüber einer anderen Gruppe hat, die keine Ahnung hat?

    Was sollen all diese Pseudofragen- eigentlich, Zusammenhang ? noch’n Flo hat sie beantwortet- und jetzt ? Achja, was – fehlte- Disney profitierte vom Copyright law sowie dessen Änderung- dass ist schon alles.

    Stell Dir mal vor, es hätte nie Fernsehen gegeben, wie würden wir da jetzt ticken?

    Unsinnsfrage, wir würden so “ticken” wie die Leute zur Zeit ohne TV. Stell dir vor, es gab mal eine Zeit da gab es noch gar kein TV.

    Was ganz einfache optische oder auditive Impulse für einen Einfluss auf Dich haben können?

    No so eine Unsinnsfrage- hauptsache es sind genug Buzzwords drin… Ein rotes Schild ist ein ein einfaches, opisches Signal und beeiflusst jedem im Strassenverkehr- und nun, was sagt das aus ?

    Und was für Möglichkeiten eine Gruppe von Menschen, welche über diese Möglichkeiten bescheid weiss gegenüber einer anderen Gruppe hat, die keine Ahnung hat?

    Das dumme ist, dass “die Möglichkeiten” reines Phantasieprodukt sind. Werd doch nur ein einziges Mal konkret. Aber vermutlich wird dein nächster Kommentar wieder ganz andere Sachen anreißen und du wirst dich zurückziehen mit “ich frag ja nur…” -was den Inhalt deiner Aussagen gleichzeitig zur Bedeutungslosigkeit relativiert.

  159. #159 echt?
    24. Juni 2012

    Die Nähe der Rechtsbraunen zu der Esoterik ist schon auffallend. Leider hängen auch viele Grüne so einem Unsinn an. Es ist wohl einfach der Traum, auf wunderbaren Wegen etwas bewirken zu können. Wege die nicht so anstrengend sind wie echte? Forschung.

  160. #160 Moon
    24. Juni 2012

    @René
    “Chemtrails sind nachgewiesenermaßen eine reale Gefahr, die uns alle betrifft, die gesamte Welterde! ”

    Was soll denn bitte die “Welterde” sein? Etwa zuviel Helge Schneider gehört?

    “Jetzt haben wir uns vorgestellt, wir gehen da runter. Und da unten ist das Ozonloch übrigens am größten auf der ganzen Elt, äh, Welder, Werde, Elte… Welt!

  161. #161 René
    24. Juni 2012

    Tach Moon,
    wie ich Florian bereits weiter oben schrieb, halte ich recht wenig davon, Satire etc. offensichtlich zu kennzeichnen.
    Deswegen baue ich neben den anderen weniger offensichtlichen Falschheiten auch solche ganz offensichtliche Falschheiten ein, das der Leser das Gefühl bekommen muß, das es nicht ernst gemeint sein kann.
    Und ich denke, ein großer Teil der Stammleser/innnen ist durchaus in der Lage, zu erkennen, ob jemand ernsthaft schwurbelt oder ob es sich eine mögliche Satire handelt, weil das wird dann nämlich erfragt.

    Gruß René

  162. #162 Michael
    24. Juni 2012

    Das ist doch ein ganz alter Hut. Ein früherer Arbeitskollege hat mir schon 2003 von diesem Unfug berichtet. Das war damals genauso blödsinnig wie heute.

  163. #163 Wurgl
    24. Juni 2012

    René: Ja, die Stammleser. Toll! Und was ist mit denjenigen, die hier Rat suchen? Die verwirrst du ganz toll. Gut gemacht! *fisch werf*

  164. #164 René
    24. Juni 2012

    @wurgl
    Die, die hier Rat suchen, sollten die vielen Kommentare lesen, die sich über weite Strecken der Aufklärung hingeben.
    Wenn ein Nonsens-Kommentar in der Lage ist, das logische Denken außer Kraft zu setzen, und die Mühen z.B. von Florian zunichte zu machen, muß ich erhlich sagen, dann ist den “Ratsuchenden” sowieso nicht zu helfen, weil die eine Erklärung alá “Das sind Kondensstreifen und das ist was ganz natürliches” sowieso nicht bereit sind anzunehmen.

  165. #165 Basilius
    24. Juni 2012

    @Bullet

    … ich glaube langsam zu verstehen, was Akte X damals da drüben angerichtet haben muß.

    Du willst also immer noch ignorieren, daß Akte X eigentlich nur entstehen konnte, weil die Drehbuchschreiber mit den bereits vorhandenen “Conspiracy Theories” wunderbar auszuschlachtende Ideengeber gefunden hatten?

    Ok, die Anhängerschaften könnten natürlich nach Akte X größer geworden sein, aber die Ursache, so wie Du es hier hinschreibst, war Akte X ganz bestimmt nicht. Letzten Endes müsstest Du auf fast jeglicher utopisch-phantastischer Erzählung in ähnlicher Art herum hacken.

  166. #166 strappato
    24. Juni 2012

    Jetzt wo wir alles pro und contra Chemtrails wissen, sollten wir mal darüber diskutieren, was das auf dem bnauzaun des Wissenschaftsministeriums zu suchen hat. Denn Wissenschaft ist es sicher nicht. Für mich bedeutet das, dass niemand aus dem Ministerium sich den Zaun angesehen hat. Coole Aktion, blaue Imagewerbung für die Ministerin, aber im Grunde interessiert es dort keine Sau.

  167. #167 stillerleser
    24. Juni 2012

    Habe ich schon mal erwähnt dass Akte X eine toll gemachte Fernsehserie war? :-)

  168. #168 JoLor
    24. Juni 2012

    @strappato

    “Coole Aktion, blaue Imagewerbung für die Ministerin, aber im Grunde interessiert es dort keine Sau.”

    Wenn ich Storr wäre, wüsste ich, wie ich das vermarkten müsste. 😉

  169. #169 Adent
    24. Juni 2012

    @stillerleser

    Habe ich schon mal erwähnt dass Akte X eine toll gemachte Fernsehserie war?

    Hah (bedeutungsschwanger), du armer irregleiteter….

  170. #170 GrrrBrrr
    24. Juni 2012

    Da mich das Thema Verschwörungstheorien interessiert, würde ich gerne mal ein Experiment machen.

    Ich möchte eine eigene (noch nie erwähnte) Verschwörungstheorie erfinden, und gucken wieviele Anhänger ich innerhalb eines bestimmten Zeitraums finde. Da ich damit aber Menschen Schaden zufügen könnte, wenngleich auch ziemlich debilen Menschen, lasse ich dieses Experiment lieber. Interessieren würde es mich aber schon!

    Und den Akte X Fans sei gesagt: Montag geht auf Pro7 “Fringe” weiter.

  171. #171 Matschmensch
    24. Juni 2012

    Der Sache wäre doch mit einfachsten Guerillamethoden beizukommen:

    Wer ist gerade in der Nähe und kann neben das Chemtrails-Motiv einen QR-Code kleben, der auf diesen Blogeintrag verweist? Das würde schonmal die smartphone-affinen Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf die richtige Fährte locken, die ja nun besonders anfällig für entsprechende Verschwörungsgeschichten im Internet sind…

  172. #172 Cerberus
    24. Juni 2012

    Sehr geehrter Herr Freistetter!

    Ist es möglich eine Email Kontaktadresse von Ihnen zu bekommen?

    Ich wäre sehr gespannt auf Ihre Meinung zu einer Dokumentation von mir (Bild)!

    Ich habe Ihren Ratschlag der individuellen Meinungsbildung anhand objektiver Quellen umgesetzt und bin auf einen eklatanten Widerspruch gestoßen!

    MfG

  173. #173 Basilius
    24. Juni 2012

    @Cerberus

    Ist es möglich eine Email Kontaktadresse von Ihnen zu bekommen?

    Ähhh….??
    Einfach mal da oben auf Kontakt klicken und kucken, welche Mail Adressen so angeboten werden?

  174. #174 Florian Freistetter
    24. Juni 2012

    @Cerberus: “Ist es möglich eine Email Kontaktadresse von Ihnen zu bekommen? “

    Wie schon gesagt: Die Kontaktadresse findet man unter dem “Kontakt”-Link. Ansonsten können sie ihr Bild aber auch gerne hier vorstellen. Hier sind viele Leute die viel Ahnung vom Thema haben und gerne diskutieren.

  175. #175 Gedankenfabrikat
    24. Juni 2012

    @HaDi
    Danke für die Info, dass die Angaben bei Esowatch und Wikipedia falsch waren. Ich habe halt von dort Zitiert, da diese Seiten von Personen verlinkt wurden, welche immer behaupten, nur Ihr Quellen würden etwas taugen. Also danke für den wirklich guten Link, das war ziemlich nützlich und unterstützt mein Vorhaben. Mit diesen Informationen kann nun wirklich jeder selber nachprüfen, ob die Streifen-, Tropfen- und Wellengebilde ein natürliches Kondensat sind oder nicht.

    @Adent
    Ob ich Chemtrails für möglich halte? Ob ich es einer Gruppe von Menschen zutrauen würde, den Erdball zu versprühen? Bisher kann ich nichts davon ausschliessen, jedoch glaube ich weder das eine noch das andere solange es keine eindeutigen Beweise dafür oder dagegen gibt! Da es aber Hinweise auf Motiv und Gelegenheit gibt und es mich persönlich betreffen würde, kann ich leider Gottes nicht so wie andere darüber lachen, denn es ist einfach nichts lustiges daran, solange es auch nur kleinste Anzeichen dafür gibt, dass etwas davon auch nur Teil Weise wahr sein könnte.

    An alle Superdoktoren: Versteckt Euch nur weiterhin hinter diesem agressiven Cybermobbing, das ist ja so professionell, schreit lauthals nach Wissenschaftlichkeit, während Ihr selbst nichts mehr als bloss dieses anstössige und abschätzige Verhalten an den Tag legt. Ich habe die Artikel über Chemtrails hier gelesen. Darin sind keine wissenschaftlichen Beweise, welche deren Existenz ausschliessen würden – es ist genauso bloss eine auf einfältigen Annahmen und Indizien aufbauende Argumentation, die sich hie und da auf die eine oder andere nicht belegbare Prämisse bezieht, wie überall anders auch. Ich weiss wie das Konzept “rules of evidence” funktioniert, ich ging auf dieselben Schulen wie Ihr auch, mit Fachhochschulreife, dankeschön. Aber Ihr seid ja gaaanz weise, dass ich ja noch sooo viel von Euch lernen könnte, was stimmen mag, während sich von Euch Doktoren keiner herablassen darf, auch nur einmal richtig zuzuhören und auch mal einen anderen Mitmenschen ernst zu nehmen. Es ist erstaunlich, dass Ihr es nicht einmal schnallt, dass Ihr immerzu nach Wissenschaft schreit, dabei aber stets Physik meinen tut – ein Konzept welches längst den Status der einzig wahren Wahrheit verspielt hat. Auch wenn es immer noch die einzig exakte Wissenschaft ist, hat sie sich in theoretischen Konzepten verzettelt, welche sich kaum miteinander vereinbaren lassen. Auch wenn absolut nützliches Wissen daraus hervor ging und noch geht – das reicht nicht aus um allein die Wirklichkeit zu beschreiben, in der wir uns befinden und unser Leben verbringen und worin sich die Geschichte der Menschheit abspielt. Man ist nicht sehr gescheit, wenn man dies nicht erkennen kann oder einfach nicht zugeben will.

    Doch hier geht es offensichtlich bloss darum, mit ein paar beliebten Schlagworten Stimmung nachzustellen und wir alle fallen darauf rein, manche ohne es zu merken. Das hat überhaupt nichts damit zu tun, dass sich jemand um die armen thummen Leute sorgen würde, welche den pöhsen VTlern auf den Leim gehen, die sich bestimmt eine güldene Nase mit dieser hüplen Panikmache verdienen – und erst die arrmen Kinderlein, herrje!
    Bleibt ruhig weiter bei dieser sauer Ei, andere Menschen zu beleidigen und schlecht über Sie zu reden, nur weil Ihr nicht der selben Meinung seid, dies sagt bereits aus auf welchem Niveau sich der Entwicklungsstand Eures Daseins befindet.
    Lernt lieber mal etwas Menschheitsgeschichte und erkennt, dass auch andere Konzepte der Wissenschaft Teil der Wirklichkeit sind, die es auch zu beachten gibt. Wie eben Geschichte oder Soziologie, Biologie und ja, ebenso Psychologie – auch davon sollte man eine leise Ahnung haben, bevor man es sich heraus nehmen kann, andere Menschen als dämliche Nazis zu beschimpfen – bloss nicht die NASA, welch Heiligtum! Wenn Ihr schon dabei seid könnt Ihr auch gleich etwas über Bewusstseinsforschung in Erfahrung bringen und Euch darüber Informieren, wie sich das Konzept Wehrtechnik in den letzten paar Jahren und Jahrzehnte lang entwickelt hat und dies unter der Leitung der besten Vertreter der Wissenschaft die es zu haben gibt. Und vergesst dabei nicht zu applaudieren, wenn I N D E C T und Facebook Hochzeit feiern und der amerikanische Traum zur europäischen Wirklichkeit wird!

    Als Menschen habt Ihr im Prinzip noch meine Wertschätzung, bloss mit Wissenschaftlichkeit hat dieses hier überhaupt gar nichts am Hut, was nicht weiter stören würde, wenn nicht eben dies so wehement behauptet würde.
    Gute Besserung…

  176. #176 Florian Freistetter
    24. Juni 2012

    @Gedankenfabrikat: “An alle Superdoktoren: Versteckt Euch nur weiterhin hinter diesem agressiven Cybermobbing,”

    Ok. Nachdem von dir nichts neues kommt und du es anscheinend für nötig befindest, hier strafrechtlich relevante Anschuldigungen zu machen, reicht es wieder mal. Tschüß.

  177. #177 kumi
    24. Juni 2012

    Aaaah, jetzt isser beleidigt und tobt gegen die »Doktoren, die aus ihrem Elfenbeinturm auf das doofe Volk herabsehen«. So vorhersehbar, die VTler, wie immer.

    Und warum schreibst du ACTA und INDECT mit Leerzeichen? Hast du Angst, »SIE« könnten dich beim Posten beobachten und in schwarzen Hubschraubern abholen? :-)

    @ GrrrBrrr: Den Link hier kennste?

    http://ratioblog.de/entry/wir-basteln-eine-verschwoerungstheorie

    Und ich freue mich auch, dass F R I N G E (besser auseinanderschreiben, man weiß ja nie, ob F O X mitliest) endlich weitergeht. Aber erst im September (5. und letzte Staffel im Original)

  178. #178 Bullet
    24. Juni 2012

    Zu dem Schwall, den der Gedankenabfall hier wieder losgelassen hat, muß nu wirklich nichts mehr gesagt werden. Ich hätte da aber noch was für Basi:

    Du willst also immer noch ignorieren, daß Akte X eigentlich nur entstehen konnte, weil die Drehbuchschreiber mit den bereits vorhandenen “Conspiracy Theories” wunderbar auszuschlachtende Ideengeber gefunden hatten?

    Nee, genau das ignoriere ich genau nicht. Da hast du wohl falsch gelesen (oder selektiv, weil ich ja so gern auf dieser extrem dusseligen Serie herumhacke). Ich meine eben genau den Umstand, daß hierzulande eigentlich nicht so viele Vollbekloppte herumlaufen, die “die Regierung” für einen ewigen, monolithischen Geheimbund halten, und für (zumindest mich) diese Serie immer schon deswegen ziemlich absurd war, weil die zum richtigen Paranoiaschüren benötigte Denkweise so fern unseres politischen Alltags ist. “Akte X” funktioniert so wie gezeigt eben nur in den USA mit den von dir so richtig erwähnten vielen VTs.

    Jetzt verstanden? 😉

  179. #179 Steffen
    24. Juni 2012

    @Gedankenfabrikat
    1) Wissenschaft:
    Wissenschaft funktioniert so: Beaobachtung der Natur – Hypothese (ich denke mir was wie die Beobbachtung funktionieren könnte) – Experiment (Versuch die Hypothese in der Realität zu überprüfen) – Referenzexperimente (Wiederholung des Experimentes um exp. Fehler auszuschliessen, solang bis sich ein stabiler Mittelwert in den Ergebnissen entwicklet, evtl. Hypothese modifizieren) – Entwicklung einer Theorie die die anfangsbeobachtung und die Experimente schlüssig erklärt
    Du scheinst bei den Hypothesen hängen geblieben zu sein. Wild rumfantasieren und experimentelle Gegenbeweise ignorieren und “Ockhams Razor” missachten ist nicht gleichzusetzen mit Wissenschaftlichkeit.
    2) Physik als exakte Wissenschaft
    Die einzig wahre exakte Wissenschaft unter den WIssenschaften ist die Mathematik. Nur dort werden behauptungen aufgestellt und eindeutig / exakt bewiesen wobei der beweis in alle ewigkeiten gültig ist. das funktioniert nur dort und nirgendwo anders.
    3) btw, verwechselst du naturwissenschaften mit meta-physik und / oder philosophie?
    bitte eine klare trennung! über quanten* kann man metaphysisch und philosophisch durchaus diskutieren, über chemtrails nicht! dort reicht die klassische “physikalische chemie” (1. und 2. hauptsatz der thermodynamik) und die erkenntnisse aus der metrologie.
    4) Ich lese Verbitterung aus Deinem letzen Beitrag! Gefällt Dir nicht dass man Dich zum Beweis Deiner Behauptungen aufgefordert hat?
    5) bitte nicht alle wissenschaften (biologie, philosophie usw.) in einen topf werfen. wenn es um inhalte geht sind diese grund verschieden, können sich aber an geeigneten stellen treffen und überschneiden. ABER: experimentelle wIssenschaftliche arbeit wird in allen gleich betrieben. (siehe oben)

    Du scheinst ein grundsätzliches verständnisproblem mit der wissenschaftlichen arbeit zu haben. auch wenn es dir nicht gefällt, bitte starte bei dir mal ein schubladendenken und ordne und sortiere mal die begriffe: naturwissenschaft, philosophie, soziologie und meta-physik bezüglich aller themen die bei dir so im kopf rumschwirren. wenn du damit durch bist, dann können wir uns gern nochmal über methodik in der wissenschaft unterhalten.

  180. #180 Florian Freistetter
    24. Juni 2012

    @Alle: Ihr könnt Gedankenfabrikat und seine anderen Identitäten ignorieren. Er ist gesperrt und seine Kommentare fliegen raus, sollten sie hier auftauchen (Nein, ich habe ihn nicht gesperrt, weil mir wegen seiner ach so schlimmen Kritik die Knie schlottern. Sondern weil er strafrechtlich relevante Vorwürfe macht und ich solche Leute immer rauswerfe. Ich habe keine Lust und kein Geld in etwaige juristische Auseinandersetzungen hineingezogen zu werden. Und für die braucht es im Internet ja leider wenig…). Das gilt der Übersicht halber auch für alle Antworten auf solche Kommentare.

  181. #181 Basilius
    24. Juni 2012

    @Bulli
    Das hast Du eben etwas unglücklich, bzw. mißverständlich ausgedrückt. Deswegen habe ich mit meiner Frage nochmals nachgehakt. Außerdem muss ich doch meine geliebten X-Akten verteidigen, gell?
    Aber wenn Du das so schreibst (ich stell’s ein bissel um):

    “Akte X” funktioniert so wie gezeigt (…Vollbekloppte, ..die “die Regierung” für einen ewigen, monolithischen Geheimbund halten…) eben nur in den USA mit den von dir so richtig erwähnten vielen VTs.

    Dann bin ich wieder ganz bei Dir.
    Das sehe ich auch so.
    ^_^

  182. #182 lola
    24. Juni 2012

    Wer es noch nicht kennt,
    man kann nachsehen wo und auch wer die Bösen sind.(aufs Flugzeug klicken)
    Mit der Geheimhalterrei ist es heute auch nicht mehr so einfach.
    😉

    http://www.flightradar24.com/

    lG

  183. #183 JoLor
    24. Juni 2012

    @lola

    Die Seite ist wirklich gut. Aber es gibt ein paar Chemmies, die gemerkt haben, dass da nicht alles angezeigt wird. Und die nicht angezeigten Flugzeuge sind dann natürlich die Sprüher – auch, wenn das bei uns nur eine verschwindend geringe Anzahl ist.

    Aber aus dem Grund sollte immer auch auf das Menü “About” hingewiesen werden. Dort steht neben der Funktionsweise auch, welche Flugzeuge nicht dargestellt werden. Und dazu muss auch immer mal wieder betont werden, dass es sich dabei nicht um ein Radar handelt, sondern um ein Netzwerk von ADS-B-Empfängern, das überwiegend von Privatleuten betrieben wird. Das heißt, dass es auch mal passieren kann, dass man gar nichts sieht, wenn bei einem User der PC aussteigt.

    Ich hatte heute gerade eine Mail-Korrespondenz mit einem solchen Chemmie. Der wohnt irgendwo in der Ukraine und wundert sich, dass viele Flieger dort nicht angezeigt werden. Ja, aber was fliegt denn dort rum? Zitat vom Flightradar:

    “Most older aircraft”

  184. #184 Explikianer
    25. Juni 2012

    Verglichen mit Softgetränken sind Chemtrails eigentlich recht harmlos… also dann Prost… 😉

  185. #185 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    @ Expli:

    LOL, tolle Seite, wo ein Depp einen anderen zitiert, und das haltet Ihr dann für wissenschaftlich. Aber was will man von einer Seite mit dem Namen “Auf zur Wahrheit” auch erwarten…

  186. #186 Adent
    25. Juni 2012

    @Exilianer
    Und :-) wieder 😉 die Frage,-) was soll der Smiley;-)? Du lernst es 😉 nicht ,) mehr oder ;).

  187. #187 Unwissend
    25. Juni 2012

    Hmh viel schlimmer als die Softdrinks sind doch die Aufgüsse in der Saune was da alles drin ist !!!!!

  188. #188 Adent
    25. Juni 2012

    @Unwissend
    Na da sind doch die Softdrinks drin, das weisst du nicht menno?

  189. #189 Kallewirsch
    25. Juni 2012

    @ Explikianer

    aus dem Softtrink-Link

    ..Coca Cola – in vielen Staaten (der USA) führen Highway-Patrouillen zwei Gallonen Coke im Wagen mit, um nach einem Highway-Unfall das Blut von der Straße zu entfernen.

    Also, ich hatte schon mit ein paar Statetroopern zu tun, aber Coca-Cola Gallonen hab ich bei denen noch nie gesehen.
    Im übrigen hab ich in meiner Jugend, genauso wie viele andere, den ‘berühmten’ Versuch gemacht: Cola kann Fleisch auflösen. Aber egal wie lange wir das da drinnen liegen liessen – es hat nicht funktioniert.
    Cola hat definitiv keinen (merkbare) Zersetzungswirkung auf Fleisch oder Blut

    Um die Toilette sauber zu bekommen: Leeren Sie eine Dose Coca Cola in die Toilettenschüssel und lassen Sie dieses “wahre Wundermittel” eine Stunde ziehen, dann sauber spülen. Die Ascorbinsäure in der Coke entfernt Rückstände von der Keramik.

    Essig wirkt da sehr viel gezielter um den abgelagerten Kalk zu lösen. Insbesondere wenn man ihn etwas warm macht. Das bischen Phosphat in der Cola macht ‘das Kraut nicht fett’ – funktioniert definitiv nicht

    Um Rostflecken von der verchromten Stoßstange eines Wagens zu entfernen: Reiben Sie die Stoßstange mit einem zusammengeknüllten Stück Aluminiumfolie ab, welche Sie in Cola getränkt haben.

    Auch schon probiert. Funktioniert nicht. Warum: Viel zu wenig Phosphat.

    Um die Korrosion an den Anschlüssen der Autobatterie zu entfernen: Gießen Sie eine Dose über die Anschlüsse, um die Korrosion wegblubbern zu sehen.

    Autobatterieanschlüsse schützt man am besten, in dem man Polfett draufgibt. Das einzige, was man mit Cola erreicht – das der Zucker alles verpickt. Den Anschlüssen selber, bzw. den Korrosionsanteilen davon, ist dein Cola aber sowas von egal.

    Eine rostige Schraube lösen: Legen Sie für einige Minuten ein in Coca Cola getränktes Stück Stoff auf die rostige Schraube.

    Derselbe Mythos wie der mit der Alufolie. Es funktioniert definitiv nicht.

    Um einen zarten Schinken zu backen: Leeren Sie eine Dose Coca Cola in die Backpfanne, wickeln Sie den Schinken in Alufolie und lassen das ganze backen. Dreißig Minuten, bevor der Schinken fertig ist, entfernen Sie die Folie, um dem Saft zu erlauben, sich mit der Cola zu mischen, um eine köstliche braune Bratensoße zu erhalten.

    Das ist einer der wenigen Punkte, die ich tatsächlich noch nie ausprobiert habe. Ich fürchte aber: Etwas Wasser und Gemüse statt der Cola bzw. etwas Bier stattdessen, ergeben einen eindeutig besser schmeckenderen Bratensaft.

    Um Schmierfett aus der Kleidung zu entfernen: Leeren Sie eine Dose Cola in die Wäscheladung, fügen Sie Reiniger bei und lassen Sie das reguläre Programm laufen. Die Dose Cola hilft, Fettrückstände zu lösen.

    Ganz sicher nicht. Fettrückstände werden mit Seifen gelöst. Das sind chemische Verbindungen, längere Ketten, der eines Ende fettliebend ist und deren anderes Ende hydrophob ist. D.h. sie wirken als eine Art ‘Vermittler’ zwischen Fett und Wasser, so dass sich die Fettkügelchen im Wasser ‘lösen’ können (das mit dem Lösen stimmt so nicht ganz, aber wenn man das noch komplizierter erzählt, versteht es der Ex nicht). Das bischen Phosphat in der Cola bewirkt genau gar nichts.

    Sie beseitigt auch den Straßenschmutz von der Windschutzscheibe.

    Das tut Wasser mit Spülmittel auch. Nur dass sie nicht die Scheibe mit einer Klebeschicht (vom Zucker) überziehen.

    Alles in allem: Da hat wieder mal wer erzählt, was der Freund eines Bekannten, dessen Schwester im Tiersalon dem Hund einer Oma die Haare geschnitten hat, deren Enkel beim Kindergartenausflug einen CLown getroffen hat, der schon mal gehört hat, dass das angeblich funktioniert.

    Explikaner: Nur weil in der Cola ein wenig Phosphat drinnen ist, heißt das noch lange nicht, das man es als Ersatzstoff für alles nehmen kann, bei dem auf der Zutatenliste ‘Phosphat’ auftaucht! Ja, es ist ein wenig Phosphat in der Cola drinnen, aber es ist nicht viel. Für all die genannten ‘Anwendungen’ ist die Menge viel zu wenig um irgendwas Nennenswertes zu bewirken.

  190. #190 Kallewirsch
    25. Juni 2012

    längere Ketten, der eines Ende fettliebend ist und deren anderes Ende hydrophob ist.

    hydrophob streichen – hydrophil einsetzen.
    (Hätt ich doch bloss “wasserliebend” geschrieben. Das ist ja peinlich, sowas)

  191. #191 Bullet
    25. Juni 2012

    Hey! Immerhin korrigierst du. :)

  192. #192 Unwissend
    25. Juni 2012

    Trinke seit 15 Jahren Cola und das ist schäääädlich !!!!

    Vielleicht sollte ich aber einfach auch nur den Rum weglassen !!!!!

  193. #193 Kallewirsch
    25. Juni 2012

    Vielleicht sollte ich aber einfach auch nur den Rum weglassen !!!!!

    Ersetze den Rum durch Wodka. Dann noch gleiche Menge Kirschlikör dazugeben. Mit gleichen Mengen Cranberry-Saft und Cola aufgiessen. (Wodka 2cl, Kirsch 2cl, Cranberry 4cl, Cola 4cl)

    2 cl Wodka Absolut
    2 cl Cherry Brandy Bols
    4 cl Cola
    4 cl Cranberrynektar Ocean Spray

  194. #194 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    @ Unwissend:

    Vielleicht sollte ich aber einfach auch nur den Rum weglassen

    Smarter Plan.

    @ Kallewirsch:

    Es gibt ja noch einen schönen Cola-Mythos, recht aktuell: nachdem wir ja alle wissen, was für schöne Effekte man erzielen kann, wenn man ein bis zwei Kaubonbons einer bestimmten Marke in einer Flasche Cloa versenkt, breitete sich vor 2 oder 3 Jahren der Mythos aus, jemand sei an einem Selbstexperiment verstorben, bei dem er eine Flasche Cola geext und dann ein paar von den lustigen Bollos geschluckt hatte, ihm sei der Magen geplatzt.

    Ist natürlich nur eine Urban Legend, und wurde ausserdem auch von den Mythbusters sehr schön auseinandergenommen.

  195. #195 Moon
    25. Juni 2012

    @Gedankenfabrik

    Bisher kann ich nichts davon ausschliessen, jedoch glaube ich weder das eine noch das andere solange es keine eindeutigen Beweise dafür oder dagegen gibt!

    Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür!

    @René
    Wow, deine Satire ist vom echten Geschwurbel der Esospacks problemlos unterscheidbar und damit sinnvoll, witzig und unterhaltsam!

  196. #196 Wizzy
    25. Juni 2012

    Ich trinke auch Cola und die hat mich genauso manipuliert wie die Chemtrails, nur effizienter. Jetzt werde ich komplett von der Weltenerde-Regierung gesteuert. Die wollen, dass ich das hier schreibe, damit all das lächerlich klingt und ihre geheime Verschwörung umso besser funktioniert.

  197. #197 Wolf
    25. Juni 2012

    @Kallewirsch:
    “[…]Das ist einer der wenigen Punkte, die ich tatsächlich noch nie ausprobiert habe. Ich fürchte aber: Etwas Wasser und Gemüse statt der Cola bzw. etwas Bier stattdessen, ergeben einen eindeutig besser schmeckenderen Bratensaft. […]”

    Gar nicht mal. Gibt einen sehr interessanten Geschmack der gar nicht mal unlecker ist.

  198. #198 Eisentor
    25. Juni 2012

    Ich hab Welt-Nerd-e Regierung gelesen. *lach*

  199. #199 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    Und Herr Storr hat es mal wieder in eine Zeitung geschafft mit seinem Dummfug:

    http://www.sauberer-himmel.de/wp-content/uploads/2012/06/Neue-S%C3%BCdtiroler-Tageszeitung.pdf

    Peinliches Randdetail: Jo C. hat auf diesen Artikel in seinem Geistbefreit-Forum verlinkt, und dazu geschrieben, das Interview sei in der “Süddeutschen Zeitung” erschienen. Tja, wenn man geistig noch im 1000jährigen Reich lebt, ist das mit den Grenzen des Heimatlandes auch nicht so ganz einfach…

  200. #200 Wurgl
    25. Juni 2012

    Ähem! Südtirol ist nach dem 1. Weltkrieg Italien zugesprochen worden.

  201. #201 Dark_Tigger
    25. Juni 2012

    Das ist einer der wenigen Punkte, die ich tatsächlich noch nie ausprobiert habe. Ich fürchte aber: Etwas Wasser und Gemüse statt der Cola bzw. etwas Bier stattdessen, ergeben einen eindeutig besser schmeckenderen Bratensaft.

    Also für Bratensaft hab ich es noch nicht genutzt, aber ein bekannter schwört auf Cola in der Grillfleisch Marinade, und löscht hochschlangende Flammen aus dem Grill statt mit Bier mit Cola ab, gibt einen intressanten leichten Karamellgeschmack. 😉

    Weiß aber nicht warum das gegen Cola sprechen soll.^^

  202. #202 Kallewirsch
    25. Juni 2012

    Hmm. Ja. Cola beim Braten (also das Originale, das mit dem Zucker) – doch, kann ich mir jetzt schon irgendwie vorstellen. Da der Zucker karamellisiert, wird dem ganzen eine interessante Note verabreicht. Muss ich in der Tat mal ausprobieren ob mir der Geschmack zusagt.
    Da gibts nur eines: Versuch macht kluch.

  203. #203 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    @ Wurgl:

    Stimmt, hatte ich jetzt schon ganz verdrängt. Umso schlimmer, was unser lieber Jo da wieder für Tendenzen der geistigen Annektierung gewisser Landstriche offenbart.

  204. #204 JoLor
    25. Juni 2012

    Nochmal zu dem Bild am Zaun: War schon mal wieder jemand dort und weiß, ob sich da was getan hat? Wenn Zeit ist, kann ich heute eventuell mal kurz aus der S-Bahn aussteigen. Wenn sich da nichts getan hat, wäre das jedoch überflüssig.

  205. #205 JoLor
    25. Juni 2012

    @noch’n Flo

    “Und Herr Storr hat es mal wieder in eine Zeitung geschafft mit seinem Dummfug:”

    Vielleicht sollte man denen mal stecken, dass der Herr mit geklauten Bildern Lügen verbreitet: http://www.facebook.com/photo.php?fbid=365877973468199&set=a.365877970134866.89549.177698142286184&type=3&theater

  206. #206 Unwissend
    25. Juni 2012

    “Ähem! Südtirol ist nach dem 1. Weltkrieg Italien zugesprochen worden.”

    Und der Hofer rotiert im Grab…..

  207. #207 Bullet
    25. Juni 2012

    Ich war Freitag abend da, um mal zu sehen, wo genau das Bild eigentlich hängt. Gefunden hab ich es. Dummerweise war am Wochenende mein Terminplan übervoll. Aber: bewacht hat das alles nicht ausgesehen. Ich würde natürlich trotzdem davon abraten, an ein von Kindern gemalten Bild zusätzliche Informationen anzubringen. Das wäre nämlich nicht nett.

  208. #208 JoLor
    25. Juni 2012

    @Bullet

    Nee, anbringen würde ich da nichts; ich würde auch generell davon abraten. Möglicherweise würde das sogar in Richtung Sachbeschädigung o. ä. gehen.

  209. #209 Unwissend
    25. Juni 2012

    “Nochmal zu dem Bild am Zaun: War schon mal wieder jemand dort und weiß, ob sich da was getan hat? Wenn Zeit ist, kann ich heute eventuell mal kurz aus der S-Bahn aussteigen. Wenn sich da nichts getan hat, wäre das jedoch überflüssig.”

    Frag mich eh wo hier schon so viele Berliner vertreten sind warum schnappt sich keiner ne Dose und macht das mal schnell ordentlich….

  210. #210 Unwissend
    25. Juni 2012

    “Möglicherweise würde das sogar in Richtung Sachbeschädigung o. ä. gehen.”

    100%

    “Frag mich eh wo hier schon so viele Berliner vertreten sind warum schnappt sich keiner ne Dose und macht das mal schnell ordentlich….”

    Nehm ich zurück manchmal falle ich zu schnell zurück in das Schema was ich machen würde…

    “Ich würde natürlich trotzdem davon abraten, an ein von Kindern gemalten Bild zusätzliche Informationen anzubringen. Das wäre nämlich nicht nett.”

    Und wer will schon den Kindern die Illusionen von Chemtrails rauben….

  211. #211 JoLor
    25. Juni 2012

    @Unwissend

    “Nehm ich zurück manchmal falle ich zu schnell zurück in das Schema was ich machen würde…”

    Naja, zugegeben, der Gedanke, dort einen Kommentar zu hinterlassen, ist schon verführerisch. 😉

    Aber man kann es ja auch einfach so sehen, dass die Anna-Seghers-Schule einen Mangel an Physiklehrern hat und Physiklehrer dort eine Chance auf einen Job haben. Das Bild könnte also eine Stellenanzeige darstellen.

  212. #212 GrrrBrrr
    25. Juni 2012

    @ kumi

    Nein! Den Link kannte ich nicht. Vielen Dank! Ich habe mich köstlich amüsiert.
    Und ich fühle mich bestärkt doch eine eigene Verschwörungstheorie zu erfinden, und auf die Menschheit loszulassen.

    Lustig in dem Zusammenhang ist auch, dass viele Menschen gewillt sind an Verschwörungstheorien, Geister, Ufos, etc. zu glauben, aber wenn an einer Parkbank ein Schild mit der Aufschrift “Frisch gestrichen” steht, wird das erstmal durch betasten geprüft. Mir sind solche Fälle bekannt.

  213. #213 Unwissend
    25. Juni 2012

    “Naja, zugegeben, der Gedanke, dort einen Kommentar zu hinterlassen, ist schon verführerisch. ;-)”

    Ja wie gesagt würde ich hier sowas in meiner Stadt sehen wäre es am nächsten morgen mindestens geschwärzt….

    Das dumme ist hier ja das es auch noch am Bauzaun einer Staatliche Einrichtung ist…
    Da wäre ich sogar so durch das ich die Lokalpresse zum übermalen einladen würde und wenn ich fertig bin die Polizei hole und mich selber stelle…..
    Das würde jedenfalls ne menge Aufmerksamkeit geben.

  214. #214 benno
    25. Juni 2012

    @freistetter
    Wieviel bekommst Du für deinen Progandaartikel?

    Chemtrails sind fakt, das weis heute jedes Kind.
    Zweiflern empfehle ich die offizielle Webseite:
    Bundesministerium für Bildung und Forschung!(www.bmbf.de)
    Suchbegriff auf dieser Seite CLIMAENGENEERING!!!!
    Guten Tag noch Herr Freistetter, hoffe Sie können Ihr Honorar
    welches Sie hier für OFFENSICHTLICHE Fehlinformationen erhalten haben gut verwerten!
    Wie man an Ihren Foto unschwer erkennen kann essen Sie sehr gerne, und Ihre politische Gesinnung glaube!- ich da auch spielend zu erkennen!

  215. #215 Adent
    25. Juni 2012

    @benno
    Das stimmt so offensichtlich nicht, ich war soeben auf der bmbf Seite und weder unter CLIMAENGENEERING noch unter KLIMAENGENEERING taucht ein Ergebnis auf.
    Btw was ist denn ein Progandaartikel? Ein Artikel über den afrikanischen Zwergstaat Proganda?
    Also, Einstieg mit einer (nein gleich mehreren) unwahren Behauptung, ad hominem Attacken gegen FF und dann tschüß, oder hast du den Mumm hier ausser Beleidigungen auch noch irgendetwas sachliches zu posten?

  216. #216 Unwissend
    25. Juni 2012

    @ Benno

  217. #217 Adent
    25. Juni 2012

    Ach, ich Hirsch, der Herr benno meinte climate engineering, naja, wenn man nicht mal gescheit tippen kann, dann hapert es schon mit dem Nachdenken, gell Benno? Den Text dazu hast du aber auch gelesen oder einfach hirnlos getröttet?

  218. #218 JoLor
    25. Juni 2012

    @benno

    “Zweiflern empfehle ich die offizielle Webseite:
    Bundesministerium für Bildung und Forschung!(www.bmbf.de)”

    Hier ist etwas für dich: http://www.abload.de/img/bmbf-grafik_komplett_vslkf.jpg

  219. #219 Dark_Tigger
    25. Juni 2012

    Ich hab ja ausgesprochenden Respekt für die Stammleser hier, die auf die selben Anschuldigungen ggüber FF jedes mal auf die selbe weise, mit einer schnellen Demontage der Anschuldigungen reagieren.
    Oder fliegen hier irgendwo im Blog Vordrucke dafür rum?

    Wobei es mich ja schon beeindruckt das benno es gepackt hat den Namen freistetter, korrekt abzuschreiben. Das schaffen die Cranks ja bei weitem nicht immer.

  220. #220 Floeckchen
    25. Juni 2012

    @Dark_Tigger: Nein, das ist reine Übungssache. Und üben durften die Stammleser bisher schon zu Genüge.
    @benno: Gleich im ersten Kommentar schwer beleidigend zu werden zeigt natürlich sofort, dass du im Recht bist…. *hust*

  221. #221 Bullet
    25. Juni 2012

    Muaha. Form & Inhalt. Immer und immer und immer und immer wieder …

  222. #222 Unwissend
    25. Juni 2012

    @nFlo

    “Smarter Plan.”

    Wäre es wohl , bin mittlerweile sogar zu blöd die Kommentarvorschau zu benutze……

  223. #223 Adent
    25. Juni 2012

    @JoLor
    Schönes Ding, dazu war ich aber einfach zu faul, für einen wie benno sollte es auch so reichen, der kann ja eh nicht gescheit lesen.

  224. #224 schoenix
    25. Juni 2012

    @Dark_Tigger: Vordrucke nicht aber man kann ja von anderen Kommentaren schnell kopieren.

    Ich glaube man macht es sich definitiv zu einfach die VT-ler einfach in die rechte Ecke zu stellen. Sicher mag es dort viele solche Leute geben aber gerade unter Leuten die von ihren anderen Ansichten her eher links sind (Ich würde die Leute mal als links bezeichnen) findet man auch viele die solchen VT-en anhängen und auch aus anderen politischen Spektren. Gemeinsamm ist diesen Leuten das sie irgendwie eh schon eher kritisch dem Staat gegenüber sind und man traut den Politikern und staatlichen Behörden (allen voran der Polizei) eh nicht und wenn man dann nicht unbedingt so viel Ahnung von Wissenschaft hat und auch nicht so viel Vertrauen in die Wissenschaftler hat (Unis und viele Forschungsinstitute sind auch staatliche Einrichtungen) dann lässt man sich vielleicht auch eher auf eine VT ein.

  225. #225 HaDi
    25. Juni 2012

    Chemtrails sind fakt, das weis heute jedes Kind.
    Zweiflern empfehle ich die offizielle Webseite:
    Bundesministerium für Bildung und Forschung!(www.bmbf.de)
    Suchbegriff auf dieser Seite CLIMAENGENEERING!!!!

    Ein Prachtexemplar.

    Anmerken möchte ich dazu noch, dass diese Studie eine Sonderungsstudie ist, die einfach alles aufzählt, was in sachen Climate-Engineering erdacht wurde. Von weisbemalten Dächern über Sonnenschirme im Erdorbit, Algenfüttern in den Meeren und (das eindeutig von den Machern der Studie bevorzugte) Speichern/Umwandeln von CO2

    Da schaffen es die Chemtrail-Anhänger nichtmal das richtige Kapitel zu finden und zitieren dauernd aus den Kapitel über Aerosole in der Stratosphäre, die ein Verkehrsflugzeug aber gar nicht erreichen kann und übersehen das Kapitel “Modifikation von Zirruswolken”, welches viel eher der Chemtrail-Idee entspricht. Und sie Schaffen es nicht, den letzten Abschnitt zu lesen, der ein Fazit zwischen all diesen Methoden zieht und siehe da, in diesen Fazit kommen die “Radiation-Management”-Methoden – also alles was Sonnenlicht bereits in der Atmosphäre reflektieren soll – sehr schlecht weg. Dementsprechend wird bereits heute ganz offiziell und ohne etwas zu verheimlichen in Deutschland mit unterirdischen CO2-Speichern experimentell gearbeitet. Wärend die Chemtrail-Gläubigen in den Himmel starren und überall Giftwolken sehen, wird CO2 unter unsere Füsse gepumpt.

    Und die Chemtrail-Gläubigen raffen es nicht, dass das Bundesforschungsministerium nicht die Bundesregierung ist, und das Bundesumweltamt z.B. ganz anderer Meinung über diese Studie und Climate-Engineering ist….

    Aber eins meinen sie zu raffen: Jeder der was anderes behauptet, der muss gekauft sein.

  226. #226 JoLor
    25. Juni 2012

    @Adent

    Die Grafik ist schon etwas älter – wird ja immer mal gebraucht. 😉

    Hier gibt es noch mehr davon: http://chemtrail-fragen.de/index.php?frage=collagen

  227. #227 Dark_Tigger
    25. Juni 2012

    @Floeckchen
    Ich meinte auch eigentlich das hier Leute immer wieder die Nerfen aufbringen, das selbe wieder und wieder und wieder zu schreiben.
    Wie gesagt Respekt dafür.

  228. #228 Unwissend
    25. Juni 2012

    “Muaha. Form & Inhalt. Immer und immer und immer und immer wieder …”

    Neue Regel nach Defqon 1 mindestens 4 Tage ScienceBlogs Verbot…….

  229. #229 Adent
    25. Juni 2012

    @HaDi
    Ach, DU bist doch auch von DENEN gekauft das weiss doch JEDER.

    (Na habe ich die Großbuchstaben gut verwendet?)

  230. #230 Florian Freistetter
    25. Juni 2012

    @benno: “und Ihre politische Gesinnung glaube!- ich da auch spielend zu erkennen! “

    Was sie alles wissen…

  231. #231 Adent
    25. Juni 2012

    @FF
    Ich erkenne es auch, du bist ganz eindeutig ein PIRAT!

  232. #232 Unwissend
    25. Juni 2012

    “Na habe ich die Großbuchstaben gut verwendet?”

    *Patt patt
    fein gemacht

  233. #233 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    Aber was ich gerne noch von benno wissen würde, welche politische Gesinnung er denn nun anhand von Florians Foto festgestellt zu haben glaubt.

  234. #234 Jan Schejbal
    25. Juni 2012

    Bei den Piraten kann jedes Mitglied (und in der Praxis auch jedes Nichtmitglied) eine “AG gründen”. Die AG hat nur nix zu sagen, und vertritt natürlich nicht die Parteimeinung.

    Der Chemtrail-Typ hat auf der Mailingliste sein Fett wegbekommen (u.a. wurde er ausführlich über die Gefahren von DHMO belehrt), und damit hat sich für uns die Sache erledigt.

  235. #235 Floeckchen
    25. Juni 2012

    @FF: Du solltest auf dem Foto wirklich einmal die lotrecht schließenden Augenlider besser kaschieren…

  236. #236 Adent
    25. Juni 2012

    @nFlo
    Ach benno hat doch längst das Weite gesucht, der wollte nur rumpöbeln und sich als Oberchecker fühlen, ging etwas nach hinten los.
    Wie gesagt, mit Augenklappe dazugedacht ist Florian doch ein waschechter Seebär ;-).

  237. #237 Adent
    25. Juni 2012

    @Unwissend
    Oh oh, zu solchen Aussagen würde ich dir nicht raten!

  238. #238 Blacky
    25. Juni 2012

    Na dann, kleiner Benno, präsentier uns mal deine Fakten.
    Ich denke hier warten einige schon sehnsüchtig drauf.

    Also, jetzt nicht kneifen!

  239. #239 Unwissend
    25. Juni 2012

    @Adent

    Ich weiß ist aber nix was strafrechtlich angreifbar ist

  240. #240 Kallewirsch
    25. Juni 2012

    Na dann, kleiner Benno, präsentier uns mal deine Fakten.

    Hat er doch schon!
    In der Kurzfassung: Ihr seid alle doof!
    Reicht dir das noch nicht als Argument?

  241. #241 Unwissend
    25. Juni 2012

    @Adent
    Nachtrag

    Durch den Satz:

    “Ok dann mach ich mal was einfaches ich beurteil mal Benno nur nach seinem Schriftbild”

    Dadurch das ICH Benno noch SEINEM Schriftbild beurteile
    ist das eine persönliche Beurteilung… Daher meine persönliche Meinung

    @FF falls dir da doch was nicht gefällt lösche die Kommentare bitte denn das wenigste was ich möchte das du dich mit irgendwas rumschlagen musst.

  242. #242 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    @ Unwissend:

    Mit der Vermutung “unter 35” wäre ich vorsichtig. Ich habe im Internet schon Flegel kennengelernt, die ich auf nicht älter als 14 geschätzt hätte, und die sich dann als über 50 erwiesen. Alter schützt vor Dummheit nicht.

    Und recht viele von denen haben sogar Abitur, beweisen jedoch formidabel, wie wenig dieser Schein wert ist, wenn man ihn an einer Bre-mer Gesamtschule erworben hat.

  243. #243 Unwissend
    25. Juni 2012

    @nFlo

    Ich hab sogar nur nen erweiterten Hauptschulabschluss (Faule Socke halt )

    Aber auf das alter kam ich mehr durch die art des schreibens….

  244. #244 Unwissend
    25. Juni 2012

    Und ich war immer der Klassenclown
    und wenn mich ein Fach nicht interessiert hat dann wirklich
    und Mappenführung 6 Schriftbild 5 Hausaufgaben 6
    nur mündlich hab ich halt vieles wieder rausgehauen…

  245. #245 Bullet
    25. Juni 2012

    wenn man ihn an einer Bre-mer Gesamtschule erworben hat.

    wurdest du abgewiesen, oder hast du vorher schon gewußt, daß du das Wort entschärfen mußt? ^^

  246. #246 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    @ Bullet:

    Ersteres. Habe den Fehler dann allerdings sofort bemerkt.

  247. #247 Dark_Tigger
    25. Juni 2012

    Also wie jemand an einer Bremer Gesamtschule sein Abitur gemacht haben will, ist mir ja schleierhaft. Als ehemaliger Schüler einer solchen Einrichtung, weiß ich das die nämlich nur bis zur 10. Klasse gehen.

    Aber hauptsache man kann seinen eigenen Vorurteilen pflegen…;)

  248. #248 Adent
    25. Juni 2012

    Offensichtlich war der kleine benno einer der typischen Feiglinge, die hier kurz auftauchen, Gedankenmüll absondern, rundum beleidigen und sich dann wieder verziehen, bravo solche Leute liebe ich ja.

  249. #249 noch'n Flo
    25. Juni 2012

    @ Dark_Tigger:

    Okay, ich kannte bislang nur das Konzept der Gesamtschule des Ortes (in S-H), wo ich selber aufs Gymnasium gegangen ist – und die verfügte auch über eine gymnasiale Oberstufe. Dass es in anderen Bundesländern auch GS ohne gymn. OS gibt, war mir nicht bekannt.

    Wieder etwas gelernt.

  250. #250 Wolf
    25. Juni 2012

    Graah, grah, hngh! *Kopfditschtauftischpaltte*

    Bei 08:06 ! Graaaaahhhhh! Pöhser Chemtrail Runterfall.

  251. #251 André
    25. Juni 2012

    Chemtrails sind ein Mythos. Daran ändern auch aggressive Kommentare (s. o.) nichts. Da ich für einen Artikel zu diesem Thema recherchiert habe, weiß ich über die Hintergründe recht gut Bescheid. Aber einen recht guten Überblick erhält man bereits hier: http://chemtrails-maerchen.blogspot.de/ — Danke Florian, dass du dich auch diesem heißen Eisen gewidmet hast. Denn ein solches ist es, wenn man im Netz sieht, wie viele aktive “Gläubige” es gibt… Sicherlich habt ihr euch auch alle bereits einen Cloudbuster gebastelt ;-))

  252. #252 Dark_Tigger
    25. Juni 2012

    @n’Flo
    Um genau zu sein sind in Bremen alle Oberstufen von den drunterliegenden Stufen abgekoppelt, zumindest gewesen… wie das jetzt mit dem 12 jährigen Abi ist weiß ich nicht.

    Und außerdem mach dich nicht über Bremens Schulen lustig ohne die Schule genau zu bennenen, in Bremen gibt es ungefähr so viele verschiedene Schulsysteme wie im rest der Republik. Ein Schelm der da einen Grund für das schlechte Abschneiden in den Leistungstests sieht.

  253. #253 rnlf
    25. Juni 2012

    In Hessen ist es auch so. Gesamtschule bis zur 10 und dann hoffentlich Versetzung auf’s Gymnasium…

  254. #254 Stella M
    25. Juni 2012

    Über die paranoiden Geschichten von der Ausrottung der Menschheit durch eine verrückte Elite kann man ja schmunzeln, deshalb darf man aber die Experimente die mit Wettermanipulationen, Chemtrails oder wie man es auch immer nennen will, nicht gleich völlig anzweifeln. Schade, dass das hier alles in einen Topf geworfen wird und nur noch ideologisch argumentiert wird.

  255. #255 Florian Freistetter
    25. Juni 2012

    @Stella M: “eshalb darf man aber die Experimente die mit Wettermanipulationen, Chemtrails oder wie man es auch immer nennen will, nicht gleich völlig anzweifeln”

    “Wettermanipulation” hab ich explizit im Artikel erwähnt und auch auf ein Buch verwiesen, das dieses Thema wissenschaftlich exakt und umfassend behandelt.

  256. #256 JoLor
    25. Juni 2012

    Statusreport:

    In der Ecke bin ich ganz selten, weil dort eigentlich überhaupt nichts los ist. Vorhin bin ich aber mal aus der S-Bahn ausgestiegen und habe es mir angesehen.

    Wenn man vom Bahnhof kommt, sieht man ganz groß die URL http://www.bmbf.de. Gleich um die Ecke befindet sich das Bild mit der Werbung für die Chemtrailmärchen. Das heißt, dass man unbewusst nicht zuerst die Anna-Seghers-Verschwörungstheoretikerschule damit in Verbindung bringt, sondern das Ministerium für Bildung und Forschung steht für die Verbreitung der Verschwörungstheorie am Bauzaun.

    Man muss das allerdings auch relativieren, denn das Ganze erinnert einen an die Storrsche Methode. Dort, wo sich das Bildchen befindet, ist überhaupt kein Fußgängerverkehr, nur Autos fahren dort lang. Und ob man im Vorbeifahren das Bildchen wahrnimmt, bezweifle ich einfach mal.

    Sprich: Es interessiert kein Schwein, was da gemalt ist. Trotzdem ist es natürlich arg bedenklich, dass das BMBF, Cornelia Quennet-Thielen und das Wissenschaftsjahr die Verbreitung einer Verschwörungstheorie, die auch Rechte für ihre Ziele nutzen, unterstützen.

  257. #257 Kallewirsch
    25. Juni 2012

    deshalb darf man aber die Experimente die mit Wettermanipulationen, Chemtrails oder wie man es auch immer nennen will, nicht gleich völlig anzweifeln.

    Du weißt aber schon, dass es bei den Chemtrail Gläubigen nicht um Wettermanipulation im eigentlichen Sinne geht?

  258. #258 manes
    25. Juni 2012

    nochmal an @rene von ganz weit oben: schöne parodie, mir hats gefallen!

    welches verfickte browserplugin braucht man denn für die kondensstreifen-simulation auf http://profhorn.aos.wisc.edu/wxwise/AckermanKnox/chap15/contrail_applet.html ? opera unter linux verlangt ein plugin, ohne zu sagen, welches…

  259. #259 Bullet
    26. Juni 2012

    damit wäre zumindest gezeigt, daß SB keinen Bad-Word-Filter hat. 😉

  260. #260 Floeckchen
    26. Juni 2012

    Hey, hey… ihr dürft mir doch nicht all meine Kunden vergretzen… wie soll ich mit meiner Sharlatanerey Geld verdienen, wenn ihr alle potentiellen Kunden vertreibt… Ohne Chemtrails werde ich meine Orgon-Feen kaum los (699,00€ das Stück) los. Ebensowenig wie die positiv geladenen “ich mach alles besser” Titaniumplättchen…

  261. #261 manes
    26. Juni 2012

    mache ich mir die ingrid: die chemtrailvertusch äh kondensstreifensimulation ist ein java-applet…

  262. #262 Naivi
    26. Juni 2012

    ich hab mich eben auf sauberer himmel.de über chemtrails informiert…
    danke ! ich verschwende ja gerne meine zeit, aber eigentlich lieber mit schlechtgemachten zombiefilmen….
    haben die leute heutzutage echt nichts mehr zu tun ?
    die meere verdrecken, tierarten sterben aus, der urwald wird abgeholzt aber neeiiin. ne website gegen kondensstreifen erstellen ! macht doch was sinnvolles… demonstriert von mir aus gegen plastiktüten, oder hey wenns der himmel sein muss wie wärs mit light pollution ?
    oh man… sowas deprimiert mich… ich werde mir jetzt meinen barium-aluminium-lsd- kaffee mit den nanoortungschip holen und darauf warten, dass ich entweder anfange grün zu leuchten oder mir meine regierung via mind control den befehl gibt glücklich vor
    mich hinzugrinsen und die ganze sache zu vergessen…

  263. #263 Theres
    26. Juni 2012

    zu JoLors Kommentar:

    Sprich: Es interessiert kein Schwein, was da gemalt ist. Trotzdem ist es natürlich arg bedenklich, dass das BMBF, Cornelia Quennet-Thielen und das Wissenschaftsjahr die Verbreitung einer Verschwörungstheorie, die auch Rechte für ihre Ziele nutzen, unterstützen.

    Sehe ich genauso. Ich war gestern in der Ecke (und bin patschnass geworden), suchte erst mal und dort war ich noch nie, sah keinen einzigen Fußgänger weit und breit und glaube kaum, dass es irgendwen dazu bringt, sich mit dem Blödsinn der Chemtrails zu befassen.
    Trotzdem ist das Arrangement nicht gerade gelungen.
    [Und nein, ich hatte keinen Edding dabei, und hat inzwischen wer auf die Anfrage von ganz oben geantwortet?]

  264. #264 JoLor
    26. Juni 2012

    @Theres

    “ich hatte keinen Edding dabei”

    Und wenn, dann hätte ich es jetzt als Foto. Da es bei Dir geregnet hat, muss ich nach Dir am Zaun gewesen sein. 😉

    BTW: http://chemtrail-fragen.de/index.php?frage=bmbfzaun

  265. #265 Theres
    26. Juni 2012

    @JoLor
    Es hat so oft geregnet, gestern …
    Du hast aber schnell reagiert – les ich mir mal durch :)

  266. #266 philo
    26. Juni 2012

    @benno. bitte überprüfen sie ihre argumente doch einmal anhand dieser nettem auflistung an rhetorischen fehlschlüssen: http://www.informationisbeautiful.net/visualizations/rhetological-fallacies/
    (ist auch schön bunt…)

  267. #267 Explikianer
    26. Juni 2012

    @noch’n Flo: achja, bei den Softgetränken ging es mir nur um den bösen künstlichen Süssstoff versus Chemtrails… (@Adent: mit Zuprosten… klar, inkl. Smilie mit Absicht)

    Tipp: checkt mal Eure SAT – Schüssel, da ist so ein leicht silber – graubrauner Staub zu entdecken, naja Feinstaub eben… evtl. kann jemand dieses Zeug mal im Labor analysieren?… tja, wer weiss?

    Hinweis: falls die SAT – Schüssel mit Silikon – Spray eingesprüht wurde, (nur während der Winterzeit empfehlenswert, um so die Haftung von Eis und Schnee besser zu vermeiden) befindet sich gleich wesentlich mehr Feinstaub auf deren parabolischen Oberfläche.

  268. #268 kumi
    26. Juni 2012

    @ philo:

    und falls benno des Englischen nicht mächtig ist, hier 21 Fehlschlüsse in german:

    http://www.ratioblog.de/archive/Fehlschl%FCsse

  269. #269 JoLor
    26. Juni 2012

    @Theres

    “Es hat so oft geregnet, gestern … “

    Wobei die vielen Zellen sehr imposant aussahen. Die Eisschirme haben bestimmt den einen oder anderen Chemmie zum Schwitzen gebracht. 😀

  270. #270 Theres
    26. Juni 2012

    @JoLor
    Imposant …? Beängstigend! Ich bin bei Wasser von oben nämlich wasserscheu 😉 Aber der Sonnenuntergang war toll.

  271. #271 noch'n Flo
    26. Juni 2012

    @ Expli:

    kann jemand dieses Zeug mal im Labor analysieren?

    Warum tust Du es nicht endlich???

  272. #272 JoLor
    26. Juni 2012

    @Theres

    Man kann sich doch irgendwo unterstellen. 😉

    Wobei – der Niederschlagskern, der im Bild hinten zu sehen ist, war in schätzungsweise 10 Minuten über uns: http://www.abload.de/img/charlottenburge6rfy.jpg

  273. #273 Theres
    26. Juni 2012

    @JoLor
    Huh brr – und das ist mal ein Foto. Da war ich gestern auch, aber nicht lange genug, der Schutt hat mich nicht erwischt!
    Sag mal, hatten wir zwei Wolkengucker die selbe Route durch die Stadt, oder wie? Schon komisch …

  274. #274 Deepthought
    26. Juni 2012

    Gestern sah ich etwa 15-20 Flugzeuge innert einer Stunde oder etwas mehr, vielleicht zwei. Die hatten unterschiedliche Flughöhen. Auffällig war, dass sich die Contrails ziemlich alle rasch auflösten und dies am ganzen Firmament – die eher tief fliegenden Maschinen machten gar keine. Da war aber wirklich sehr tief ein sehr breiter Streifen über mehr als das halbe Firmament verteilt zu sehen, der, als er eben gerade vom Flugzeug ausgebracht wurde, im Sonnenlicht bereits sehr hell erschien. Er löste sich während der ganzen Zeit, also über eine Stunde lang, nicht aus sondern breitete sich langsam und erst Tropfenförmig, also in s.g. Krakenarme, aus, welche sich dann innert ca. einer Stunde zu Wellenförmigen Zirren ausbreiteten.
    Kann man mir erklären, warum der in der geringsten Höhe ausgebrachte Streifen über eine Stunde lang bei ausgestrecktem Arm daumendick am Himmel klebt während sich alle anderen ringsherum, auch die etwas höher und auch die viel höher liegenden, innert 3-10 Minuten vollständig auflösen?

    Ich habe dann eine alte Frau gefragt, die auf dem Gehsteig stand und ebenso verdutzt in den Himmel schaute wie ich. Sie meinte sowas habe sie früher nie gesehen und sie frage sich schon seit ein paar Monaten, warum es manchmal solche Gebilde zu sehen gibt! Was meint Ihr dazu?

  275. #275 Bullet
    26. Juni 2012

    Och bitte. In welcher Höhe war denn der “seltsame” Streifen?

  276. #276 Deepthought
    26. Juni 2012

    @Bullet
    Das kann ich nicht genau sagen, als er ausgebracht wurde war seine sichtbare Breite etwa doppelt so breit wie die nächst höheren und etwa drei mal so breit wie die höchsten. Am Ende, also nach über einer Stunde mind. 10-15x so breit wie die anderen. Er schien zum Greiffen nah zu sein während andere etwas weiter weg bis hin zu in weiter Ferne zu sein schienen. Es gab in dieser Zeit viele Flüge zu sehen und alle anderen hatten sich rasch auflösende Contrails oder gar keine. Wie geht das?

  277. #277 Eisentor
    26. Juni 2012

    @Deepthought woher weißt du die exakten Flughöhen? Wenn du draußen auf der Straße unterwegs bist?

  278. #278 Deepthought
    26. Juni 2012

    Und heute morgens sowie gestern abends gab es einen Wolkenteppich aus Wellenformationen über mehr als das halbe Firmament. Etwas, dass in letzter Zeit sehr oft und auch regelmässig zu sehen ist. Das kann ja sein, aber das mit den fetten Streifen die sich im Gegensatz zu allen anderen nicht auflösen verstehe ich nicht…

  279. #279 JoLor
    26. Juni 2012

    @Deepthought

    “Kann man mir erklären, warum der in der geringsten Höhe ausgebrachte Streifen über eine Stunde lang bei ausgestrecktem Arm daumendick am Himmel klebt während sich alle anderen ringsherum, auch die etwas höher und auch die viel höher liegenden, innert 3-10 Minuten vollständig auflösen?”

    Ja. Sollen wir auch?

    Ganz einfach: Weil in dieser Höhe die Bedingungen dafür waren, also die Luftfeuchtigkeit höher war.

    Es ist zwar ziemlich grob, aber einen Anhaltspunkt über die Feuchteverteilung in der Höhe bekommt man mit einem Vertikalschnitt, zum Beispiel auf http://www.wetter3.de/vertikal.html (im Dropdown einstellen: “Modellwetter, rel. Feuchte, potentielle Temp.”).

    “Sie meinte sowas habe sie früher nie gesehen und sie frage sich schon seit ein paar Monaten, warum es manchmal solche Gebilde zu sehen gibt!”

    Vielleicht gibt es dort nun mehr Flugverkehr, vielleicht ist es Zufall, aber höchstwahrscheinlich ist es einfach nur selektive Wahrnehmung.

    @Theres

    “Sag mal, hatten wir zwei Wolkengucker die selbe Route durch die Stadt, oder wie? Schon komisch …”

    Beim Arzt am Stutti 1 hast Du aber nicht auch zufällig gesessen – oder? 😀

  280. #280 JoLor
    26. Juni 2012

    @Deepthought

    “Da war aber wirklich sehr tief ein sehr breiter Streifen über mehr als das halbe Firmament verteilt zu sehen, der, als er eben gerade vom Flugzeug ausgebracht wurde, im Sonnenlicht bereits sehr hell erschien. Er löste sich während der ganzen Zeit, also über eine Stunde lang, nicht aus sondern breitete sich langsam und erst Tropfenförmig, also in s.g. Krakenarme, aus, welche sich dann innert ca. einer Stunde zu Wellenförmigen Zirren ausbreiteten.”

    Abgesehen von den Wetterbedingungen – vergleiche mal die Streifen der British Airways und der Qantas: http://h11.abload.de/img/flughoehen_angabenmjkus.jpg
    Da sind ja nur ca. 300 m Höhenunterschied, die Wetterbedingungen waren an dem Tag in dieser Höhe fast überall gleich. Aber trotzdem sind die Streifen sehr unterschiedlich. Was meinst Du, woran könnte das in dem Fall liegen?

  281. #281 Theres
    26. Juni 2012

    @ Deepthought
    Der Wolkenteppich aus Wellenformationen über mehr als das halbe Firmament, der ist ein Zeichen dafür, dass eine Front kommt. Wetter. Ganz normales Wetter also (und für Juni auch nicht so wenig normal, wie man denkt).

    @JoLor
    Nein, nicht beim Arzt, das wäre aber des Zufalles zu viel gewesen … nur am Stutti auf dem Weg zu einem Geschäft, und ich war auch in dem mit der gelben Markise von deinem Foto. (Kein Witz. Auf dem Bild bin ich aber nicht drauf :)

  282. #282 Eso-Tommy
    26. Juni 2012

    besonders tragisch, das der Anwalt mit dem Hang zur Selbstdarstellung jetzt schon in Südtirol vor Bürgermeistern sprechen kann und die das auch nach abkaufen, was er ihnen an Schmarr’n erzählt:

    Zitat: Bürgermeister Roland Pernthaler hielt die Ansprache und schilderte dabei, wie sich der Himmel über Südtirol in den letzten Jahren verändert hat und in Schneeproben hohe Aluminiumwerte festgestellt werden konnten. Der Bürgermeister zeigte auch Aufnahmen vom Himmel über seiner Heimatgemeinde, die den absichtlich ausgebrachten chemischen Dreck am Südtiroler Himmel verdeutlichten.

    Je mehr man sich in die “szene” einbuddelt, um so mehr bekommt man das Gefühl, nur noch von I* umgeben zu sein… Bildung war gestern – heute ist Chemtrails…

    Meine Mutter sagte früher: Sprecht nicht mit Hr. XY, der ist “böse” – heute betreibt der eine Seite im Internet… schauderhaft…

  283. #283 noch'n Flo
    26. Juni 2012

    Ist zwar OT, aber ich muss trotzdem mal fragen:

    @ Eso-Tommy:

    Was ist eigentlich aus Deinem Blog geworden?

  284. #284 Roland Tluk
    26. Juni 2012

    Chemtrails eine Vershwörungstheorie..hmmm. Kommt darauf an, welches Gebiet der Erde ihr meint.

    Es gab unserer Auffassung nach Austrag von Versuchssubstanzen im Anglo-Amerikanischen Bereich. Menschenversuche werden mit Vorliebe in die Kriegsgebiete verschoben.

    Wer meint, dass das so abwegig ist, der sollte sich mal fragen, warum Uran-Munition tatsächlich zum Einsatz kommt. Es schadet den eigenen Menschen, die das einsetzen müssen. Uranmunition hat keine brauchbaren Vorteile gegenüber Wolframverbindungen.
    Geburtenkontrolle? (- Der stille Völkermord -)

    Das überlasse natürlich jeden selbst die richtigen Fragen zu stellen.

    Aber ihr wollt doch nicht ernsthaft behaupten, dass die Glühbirne “umweltschädlicher” ist als die hochtoxische Energiesparlampe?

    Gesunde Skepsis ist übrigens immer angebracht und das hängt nicht von den Quellen ab.

  285. #285 JoLor
    26. Juni 2012

    @Roland Tluk

    “Aber ihr wollt doch nicht ernsthaft behaupten, dass die Glühbirne “umweltschädlicher” ist als die hochtoxische Energiesparlampe?”

    Ja, das ist typisch für die Chemtrail-Gläubigen. Wenn sie schon nicht in der Lage sind, Chemtrails nachzuweisen, kommen sie mit allen anderen Themen, die in ihr Verschwörungs-Denkmuster passen könnten und versuchen, diese zur Untermauerung ihrer Spinnereien einzusetzen.

  286. #286 Barton Fink
    26. Juni 2012

    Hmpf..

    DU Munition hat rein was mit Haltbarkeit zu tun.
    Zu dem Glühbirnenthema war unlängst auch etwas über die Übertreibung “Hochtoxisch” zu lesen

  287. #287 Bullet
    26. Juni 2012

    @Tluk: nich schwafeln. Bitte. Wir haben heute schon jemanden. Stell dich hinten an und schwafel erst, wenn Platz ist. Danke.

  288. #288 Explikianer
    26. Juni 2012

    Ertappt: Jetman ist derjenige, ihr wisst schon, der mit den Chemtrails… 😉

  289. #289 JoLor
    26. Juni 2012

    @Explikianer

    “Jetman ist derjenige, ihr wisst schon, der mit den Chemtrails…”

    Aber er ist nicht allein: http://www.chemtrail-fragen.de/view.php?viewid=6486 😉

  290. #290 icke73
    27. Juni 2012

    Hö hö, mit dem Link “http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.parliament.uk%2Fdocuments%2Fpost%2Fpostpn327.pdf&h=9AQGNsASIAQFP6KEf8TOw_Sex5FDA9mSRALItKnS84AM_Nw” hat ein Chemie neulich bei dem VW Foto “https://www.facebook.com/photo.php?fbid=466346113392145&set=a.282425171784241.86476.251242928235799&type=1” zu beweisen versucht, dass es Chemtrails gibt. Darauf angesprochen, dass es sich ja nur um eine Kostenschätzung und Argumente, die GEGEN einen Einsatz solcher Mittel sprechen, handeln würde, kam mal eben nix, na ja, wie immer… Lesen und verstehen, meist dass größte Problem bei diesen Profis… 😉

  291. #291 Schorschi
    27. Juni 2012

    Es gibt hier eine sehr gute Internetseite, welche Informationen zum Thema gesammelt hat und sehr sorgfältig und sachlich einleuchtende Argumente gegen die Chemtrail-Theorie aufzeigt:

    http://www.martin-wagner.org/anti-chemtrails.htm

    Das sollte “theoretisch” jeden Verschwörungstheoretiker aus seiner Fantasiewelt holen. Aber leider neigen Verschwörungstheoretiker zur Realitätsverweigerung. Für Menshen mit gesundem Menschenverstand aber auf jeden Fall gute Information.

  292. #292 JoLor
    27. Juni 2012

    @Schorschi

    Den Martin Wagner wollte der Märchenanwalt auch schon beeinflussen. Letztendlich hat Martin eine Passage auf seine Seite eingebaut, (sinngemäß) dass er nicht ausschließen könne, dass woanders gesprüht wird.

    Mir hatte Storr vor längerer Zeit mal Fragen zu Flugzeugen gestellt, die ich auch sachlich beantwortet habe. Dann hat er mich gefragt, ob ich nicht die Seiten wechseln wolle. Danach hat er versteckte Abmahnungsdrohungen geschickt. Dass ich dann einen Teil meiner Site einfach innerhalb von Sekunden dichtgemacht habe, konnte er nun gar nicht verstehen. Offensichtlich denken diese VTler, dass wir auf diese Seiten angewiesen wären, wie sie selbst auf ihre. Da merkt man schon die Verbissenheit.

  293. #293 Kryptische
    27. Juni 2012

    Bin Gestern in dem Film “Die Mondverschwörung” zum ersten Mal den Chemtrails begegnet (übrigens: absolute Kaufempfehlung für die DVDs!). Da hielt ich es noch für den Wahn einiger weniger Irrer, wie das meiste im Film – wenn ich aber das mit dem Bauzaun so sehe, schockt es mich. Ich bins ja gewohnt, dass die Kinder in der Schule jede Menge Mist lernen (meine Nichte wurde sogar in einer Nichtchristlichen Schule gezwungen, Hausaufgaben zu Gebeten zu absolvieren), aber wenn Lehrer sogar sowas weiter geben oder durchgehend lassen, also dann grenzt das für mich schon fast an Körperverletzung….

  294. #294 Bullet
    27. Juni 2012

    @JoLor:

    Dass ich dann einen Teil meiner Site einfach innerhalb von Sekunden dichtgemacht habe, konnte er nun gar nicht verstehen.

    Ich, ehrlich gesagt, auch nicht. Was kann man denn da abmahnen??

  295. #295 JoLor
    27. Juni 2012

    @Bullet

    “Was kann man denn da abmahnen??”

    Da waren Veröffentlichungen des Sauberen Himmels kommentiert, natürlich mit Zitaten und Screenshots versehen. Sicher hätte er mir nichts anhaben können, aber darauf anlegen wollte ich es auch nicht. Dafür ist die Zeit zu schade und Storr zu unwichtig.

  296. #296 Funsailor
    27. Juni 2012

    Das die Verschwörungsgläubigen immer wieder irgendwelche realen Beobachtungen (Harp, Kompressionartefakte um die Sonne = Aliens, 9/11, Mondlandung, Chemtrails) so lange verdrehen und verschwafeln bis diese in die eigene Vorstellung (Eine Theorie ist es ja nicht, da eine Theorie eine gängigen Wissenschaftlichen Erkenntnisse beschreibt siehe.: http://www.wirtschaftslexikon24.net/d/theorie/theorie.htm) passt kann man immer wieder beobachten.
    Dummerweise (Dumm für die Anhänger dieser Schwafeleien) sind die meisten dieser Behauptungen mit wissenschaftlichen oder technischen Erklärungen relativ einfach zu wiederlegen (Gut für uns). Das diese sich dann aufplustern und ausfällig werden (-> Benno) wenn Sie sehen das ihre Schwafeleien nicht ernst genommen werden sieht man auch immer wieder.
    Aber wenn man nun schon nur das schlechte und negative in dieser Welt aufgreifen will, warum konzentrieren sich diese Leute nicht auf reale „Verschwörungen“. Der gestrige Bericht in der ARD über die OSA (http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/die-spitzel-von-scientology-der-sektengeheimdienst-osa?documentId=10962874) hat sehr deutlich gemacht was reale Verschwörungen (passt das Wort in diesem Sinn?) ausmachen und um wie viel gefährlicher diese sind wie alle eingebildeten UFOs, Aliens, Chemtrails etc..

    Hypothese: Die OSA forciert diese Verschwörungstheorien um von den eigentlichen Bedrohungen (Scientologen) abzulenken.

  297. #297 Dark_Tigger
    27. Juni 2012

    Naja die Hypothese ließe sich ja zumindestens über die Tatsache stützen, das die Scientologen auch Impfgegner sind, und diesen “Impfen ist böse”-Quak erzählen.

    Könnte also zumindestens für einzelne VTs stimmen.

  298. #298 Wolfgang
    27. Juni 2012

    Dark Tiger schreibt:

    Naja die Hypothese ließe sich ja zumindestens über die Tatsache stützen, das die Scientologen auch Impfgegner sind, und diesen “Impfen ist böse”-Quak erzählen.
    Könnte also zumindestens für einzelne VTs stimmen.

    Genau und deswegen haben die Impfgener ganz glaubwürdig und nachvollziehbar belegt was Chemtrails wirklich sind- ihr habt ja alle keine Ahnung:
    Leider kann Anita Petek-Dimmer ihre 100% Beweiskraft nicht mehr erörtern, weil sie verstorben ist, aber was sie schreibt hat doch eine intrinische Beweiskraft, wo sich alle weiteren Fragen erübrigen:

    Anita Petek-Dimmer

    Der wahre Grund für die Vogelgrippe dürfte ganz wo anders zu suchen und zu finden sein. Die Ursache für das Geflügelsterben sind keine Vogelgrippeviren, sondern mit grosser Wahrscheinlichkeit niederintensive radioaktive Strahlen. Forschungen und Messergebnisse in der Radiumsforschung zeigen in diese Richtung. Verursacht werden diese Strahlen durch das ständige Abregnen der meist am Äquator atomar erzeugten Wolkenformationen, sowie zusätzlich durch das gezielte flächendeckende Absinken ionisierender Strahlung aus den Chemtrails. … Im Fall der Vogelgrippe werden die Tiere durch die radioaktiven Strahlen, bzw. zusätzlich in den Geflügelfarmen nach dem Schlüpfen reihenweise mit hochradioaktiven alpha- und gammastrahlenbelasteten Impfstoffen sinnlos in den Sondermüll geimpft. Werden die Tiere später als Futter verarbeitet, verursachen sie wiederum Strahlenkrankheiten. …. Im Gegensatz hierzu tritt die Vogelgrippe unter freilebenden Vögeln auf. Die radioaktive Strahlenwirkung aus den Chemtrails, die mit Plutonium angereichert ist, breitet ihre ionisierende Strahlung auf Wälder, Auen, Fluren, Seen, Flüsse und Wiesen aus. Diese radioaktive Strahlung löst nicht nur Tierzellen, sondern auch Pflanzenzellen auf. In Russland sind inzwischen nicht nur die Wälder, sondern auch die landwirtschaftlich genutzten Böden verseucht. Dort wo der Niederschlag am stärksten ist, sind alle Böden und Ernten niederintensiv radioaktiv belastet. Die Bodenbakterien werden durch Kontamination abgetötet und lösen sich zum Teil auf. Diese Bakterien werden benötigt, um die Regulation der Wasserhaltung im Boden zu gewährleisten. Als Folge dieser Bestrahlung entsteht eine Versandung, Wüstenbildung und Bodenverkrustung. — Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist dies mit ein Grund, bzw. eine der Ursachen der Vogelgrippe. Derart geschwächte und belastete Tiere reagieren mit einem Zusammenbruch des Immunsystems und verenden dann. Um aber von diesen Tatsachen abzulenken, die in Umweltkreisen längstens bekannt sind, wird Angst und Panik vor einer Krankheit verbreitet. Auch die WHO hat sich bereits, wie im Falle von SARS, eingemischt und katalogisiert und zählt Infizierte und Tote. Diese neue Krankheit hat zumindest im Westen die Wirtschaft angekurbelt, indem neue Stellen zur Beobachtung des Virus geschaffen wurden, Hoffmann-La Roche seine Produktivität steigert und Sanofi-Pasteur fleissig neuen Impfstoff produziert.

    Quelle: AEGIS IMPULS 23/2005 Abgerufen: 18.07.06

  299. #299 Adent
    27. Juni 2012

    @Wolfgang
    Nett, mit der Dame ließ sich bestimmt hervorragend diskutieren.

  300. #300 Floeckchen
    27. Juni 2012

    @Wolfgang: Weiß man zufällig WAS sie genommen hat, bevor sie diesen Artikel verfasst hat? Ich würd es gerne mal ausprobieren. Die Wirkung muss ja überragend sein.

  301. #301 noch'n Flo
    27. Juni 2012

    @ Floeckchen:

    Weiß man zufällig WAS sie genommen hat, bevor sie diesen Artikel verfasst hat? Ich würd es gerne mal ausprobieren. Die Wirkung muss ja überragend sein.

    Da wäre ich an Deiner Stelle vorsichtig. Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Trip ohne Wiederkehr.

  302. #302 Kyllyeti
    27. Juni 2012

    Ja, das stimmt wohl – 100% intrinische Beweiskraft kann einen schon sehr weit fort tragen …

  303. #303 morrro
    27. Juni 2012

    JoLor· 27.06.12 · 09:08 Uhr
    Danach hat er versteckte Abmahnungsdrohungen geschickt

    So kennt&liest man ihn in vielen Foren, Blogs usw. Den muss man einfach liebhaben, den feinen Herrn Anwalt.

    Wobei man allerdings durchaus fragen darf ob er evtl die Vorlesungen in Beweisführung verpasst hat. Anders kann ich mir sowas

    Ein Beweis für die Existenz von Chemtrails ist, dass sie auch in Teilen der Welt anzutreffen sind, in denen praktisch kein Flugverkehr herrscht und somit normale Kondensstreifen ausgeschlossen werden können.Quelle

    nicht erklären.

  304. #304 JoLor
    27. Juni 2012

    @morrro

    Und ergänzend dazu müsste man die Frage stellen, wo es praktisch keinen Flugverkehr gibt. Mir fällt da auf Anhieb schon eine große Region weit im Süden ein, aber dort war bestimmt auch noch kein Chemmie, der das beobachten konnte.

  305. #305 noch'n Flo
    27. Juni 2012

    Ich finde es ja immer wieder spannend, den Konflikt des Anwalts mit dem “Bienenhüter” (der mit dem tiefbraunen Reichsblog) zu erleben. Wie letzterer den erstgenannten (den er als Konkurrenz zu seinen eigenen Dummfugabsonderungen empfindet) teilweise fertigmacht – gaaanz grosses Damentennis.

    Manchmal muss man den Idioten einfach nur zuschauen. Das fetzt – echt!

  306. #306 Roland Tluk
    27. Juni 2012

    @JoLor
    Ich glaube nicht, sondern ich weiß. Das ist ein wesentlicher Unterschied. Ich überlasse dich gerne aber deiner Naivität.

    @Bullet
    Du bist zu bedauern. Aber Hirn ist keine Vorraussetzung zu überleben, siehe Mikroben.

  307. #307 JoLor
    27. Juni 2012

    @Roland Tluk

    “Ich glaube nicht, sondern ich weiß. Das ist ein wesentlicher Unterschied. Ich überlasse dich gerne aber deiner Naivität.”

    Oh sorry, dann habe ich das Ergebnis der Analyse einer Probe aus einem Kondensstreifen von den Chemmies wohl übersehen. Verrate mir doch bitte mal, wo ich sowas sehen kann. Bis jetzt finde ich immer nur Videos von Schülern und anderen Begeisterten, die Wetterballone in diese Höhen und höher schicken, aber nie was von den Chemmies. Ich dachte immer, die Chemmies seien zu dumm dazu, aber nun habt ihr es wohl doch geschafft, oder?

  308. #308 s.s.t.
    27. Juni 2012

    @Roland Tluk

    Dumme Sprüche ohne die geringste Substanz, um von so etwas wie Argumenten ganz zu schweigen.

    Hirn hast Du jedenfalls keines oder wenigtens ausgezeichnet versteckt, was allerdings höchst unwahrscheinlich ist. Und Da Du lebst, bist Du nach deiner eigenen Definition eine Mikrobe.

  309. #309 Theres
    27. Juni 2012

    Na, jetzt verschreckt ihn doch nicht gleich wieder …
    Ich wollte doch unbedingt erfahren, wie @Roland Tluk zu seinem, äh, räusper, Wissen kommt.
    Methode erklären bitte!
    (Will ich Belege, ist das auch so erschröcklich.)

  310. #310 JoLor
    27. Juni 2012

    @Theres

    “Na, jetzt verschreckt ihn doch nicht gleich wieder …”

    Will ich ja gar nicht.

    “Ich wollte doch unbedingt erfahren, wie @Roland Tluk zu seinem, äh, räusper, Wissen kommt.”

    Ja, ich auch – deswegen habe ich ja gefragt, wo man die Beweise findet. 😉

  311. #311 Theres
    27. Juni 2012

    @JoLor
    Beweise – nee, zu profan, das Wissen.
    Hinterher erfragen wir mal, wie das ein eventuell mit dem anderen zusammenhängen könnte … *hngrfauaha*

  312. #312 JoLor
    27. Juni 2012

    @Theres

    “Hinterher erfragen wir mal, wie das ein eventuell mit dem anderen zusammenhängen könnte”

    Wenn das mal nicht zu wissenschaftlich wird … 😀

  313. #313 Theres
    27. Juni 2012

    😀 :) Jau, das drückt’s doch bestens aus. Und ^_^

  314. #314 Bullet
    28. Juni 2012

    Was muß ich da lesen?

    @Bullet
    Du bist zu bedauern. Aber Hirn ist keine Vorraussetzung zu überleben, siehe Mikroben.

    Wer mit Geschwafel anfängt, bekommt die passende Retourkutsche. In deinem Kommentar war im ersten Satz etwas zu Chemtrails zu lesen, das du nicht einmal dann belegen könntest, wenn es prinzipiell möglich wäre. Danach kam nur noch themenfremdes Geblubber.

  315. #315 Floeckchen
    28. Juni 2012

    @Roland Tluk:

    Das überlasse natürlich jeden selbst die richtigen Fragen zu stellen.
    Aber ihr wollt doch nicht ernsthaft behaupten, dass die Glühbirne “umweltschädlicher” ist als die hochtoxische Energiesparlampe?
    Gesunde Skepsis ist übrigens immer angebracht und das hängt nicht von den Quellen ab.

    Fehlt hier nicht irgendwo ein Personalpronomen? Abgesehen von der Grammatik hat diese Aussage aber auch so gar keinen Inhalt. Den anderen offen zu lassen, sich selbst entsprechende Fragen zu stellen ist nichts anderes als die übliche VTler-Formulierung, man würde ja nur Fragen stellen. Hätten sie denn entsprechende Antworten auf unsere noch nicht mehr ganz so offenen Fragen?
    Mehr als um den heißen Brei herumreden haben sie in ihren Kommentaren jedenfalls bisher nicht vollbracht. Es ist leicht, eine Behauptung aufzustellen, wenn man nicht nach entsprechenden Belegen und Quellen gefragt wird. Da sie diese allerdings bisher nicht von sich aus adressiert haben und bisher auch noch auf keine entsprechende Aufforderung eingegangen sind muss ich ihre Aussagen leider für frei erfunden halten. Ich warte gespannt auf eine Widerlegung dieser Ansicht.

  316. #316 Floeckchen
    28. Juni 2012

    @noch’n Flo: Naja gut, hast mich überredet. So abgedreht zu sein ist sicherlich nicht gut für die eigene Seele.
    Um eine Ahnung der Geisteshaltung von mir diesem Thema gegenüber zu erkennen, empfehle ich folgenden Text!, welcher unbedingt zu ende gehört werden will!

  317. #317 Kallewirsch
    28. Juni 2012

    @JoLor

    Du bist gut.

    “Na, jetzt verschreckt ihn doch nicht gleich wieder …”

    Will ich ja gar nicht.

    Ja, ich auch – deswegen habe ich ja gefragt, wo man die Beweise findet. 😉

    Erst sagst du, du willst ihn nicht verschrecken und dann fragst du ihn sowas? Damit konnte er doch nicht rechnen, dass du auch noch Beweise sehen willst. Oh du Kleingläubiger, der du immer alles ganz genau wissen willst!

  318. #318 Terminator
    28. Juni 2012

    Nach mehrmaligen durchsehen dieses Tatsachenberichtes, worin eine Organisation beschrieben wird der nahezu die gesamte Gesellschaft bereits infiltriert hat, würde mich jetzt auch nicht mehr wundern wenn diese dunklen Kräfte, irgendetwas mit den Chemtrails zu tun hätten!

  319. #319 Deepthought
    28. Juni 2012

    @

    “Kann man mir erklären, warum der in der geringsten Höhe ausgebrachte Streifen über eine Stunde lang bei ausgestrecktem Arm daumendick am Himmel klebt während sich alle anderen ringsherum, auch die etwas höher und auch die viel höher liegenden, innert 3-10 Minuten vollständig auflösen?”

    Ja. Sollen wir auch?

    Ganz einfach: Weil in dieser Höhe die Bedingungen dafür waren, also die Luftfeuchtigkeit höher war.

    Das kann aber nicht sein, das, wei ich es auch geschrieben habe, andere Flugzeuge in dieser Höhe überhaupt gar keine Streifen hinter sich bildeten. Es war nur dieser eine Streifen in dieser Höhe, welcher sich weit über eine Stunde hielt und sich dabei ausbreitete (und war auch danach noch nicht einfach weg sondern es entstand eine verzirrte Wolke), daneben und darüber gab es keine oder nur kurzlebige Streifen. Du willst also behaupten, nur da wo dieses Fluzeug flog, war die Luftfeuchtigkeit derart hoch, dass sich aus einem Streifen über Stunden eine Wolke bildet, während überall ringsum keine bis nur wenige Minuten haltende Streifen entstehen und wieder verschwinden?

  320. #320 Deepthought
    28. Juni 2012

    @JoLor

    “Kann man mir erklären, warum der in der geringsten Höhe ausgebrachte Streifen über eine Stunde lang bei ausgestrecktem Arm daumendick am Himmel klebt während sich alle anderen ringsherum, auch die etwas höher und auch die viel höher liegenden, innert 3-10 Minuten vollständig auflösen?”

    Ja. Sollen wir auch?

    Ganz einfach: Weil in dieser Höhe die Bedingungen dafür waren, also die Luftfeuchtigkeit höher war.

    Das kann aber nicht sein, das, weil, wie ich es auch geschrieben habe, andere Flugzeuge in dieser Höhe überhaupt gar keine Streifen hinter sich bildeten. Es war nur dieser eine Streifen in dieser Höhe, welcher sich weit über eine Stunde hielt und sich dabei ausbreitete (und war auch danach noch nicht einfach weg sondern es entstand eine verzirrte Wolke), daneben und darüber gab es keine oder nur kurzlebige Streifen. Du willst also behaupten, nur da wo dieses Fluzeug flog, war die Luftfeuchtigkeit derart hoch, dass sich aus einem Streifen über Stunden eine Wolke bildet, während überall ringsum keine bis nur wenige Minuten haltende Streifen entstehen und wieder verschwinden?

  321. #321 Deepthought
    28. Juni 2012

    @JoLor
    Und wie soll Deiner Meinung nach eine alte Dame, die noch nie was von Chemtrails gehört hat selektiv Chemtrails wahrgenommen haben? Sie sagte schlicht und einfach, das habe sie noch nie gesehen und sie habe keine Erklärung dafür. Wie soll das gehen?

  322. #322 HaDi
    28. Juni 2012

    Das kann aber nicht sein, das, weil, wie ich es auch geschrieben habe, andere Flugzeuge in dieser Höhe überhaupt gar keine Streifen hinter sich bildeten. Es war nur dieser eine Streifen in dieser Höhe, welcher sich weit über eine Stunde hielt und sich dabei ausbreitete (und war auch danach noch nicht einfach weg sondern es entstand eine verzirrte Wolke),

    Was bei den chemtrail-gläubigen einfach nicht in den Kopf reingehen will, dass der Himmel nicht homogen ist. Ja das in einer Schicht oder einer begrenzten Zone völlig andere Bedingungen herschen als in anderen Höhen oder Bereichen des Himmels ist normal. Das Wort “Jetstream” kennt doch eigentlich jeder und bezeichnet genau so etwas. Oder auch die sog “luftlöcher” (die keine “Löcher” sind) sind doch geläufig.
    Frag doch mal Segelflieger, Paraglighter und andere Flieger, die sich mehr auf die Witterungsbedingungen als der eigenen Triebwerksleistung verlassen müssen. Ist schon auffällig, das ich z.B. noch keinen Segelflieger gefunden habe, welcher der Chemtrail-Theorie anhängt. Segelflieger erkennen an den verhalten von Wolken nämlich die für sie wichtigen oder gefährlichen Bereiche im Himmel und wundern sich nicht, dass in einer Höhe oder einem Bereich die Witterungsbedingungen vollkommen anders sein können.

    Wie hast Du eigentlich festgestellt, dass alle Flugzeuge “in gleicher Höhe” waren? Und bist Du Dir eigentlich sicher, dass alle Flugzeuge gleich gross waren? Was, wenn die eine Maschine eine grosse mit kräftigen Triebwerken war (Vollbesetzter A380) und die anderen kleinere Flieger mit schwächeren Triebwerken, aus den stärkeren Triebwerken kommt natürlich mehr Wasserdampf raus als aus den kleinen Düsen eines Learjets.

    Und wie soll Deiner Meinung nach eine alte Dame, die noch nie was von Chemtrails gehört hat selektiv Chemtrails wahrgenommen haben? Sie sagte schlicht und einfach, das habe sie noch nie gesehen und sie habe keine Erklärung dafür. Wie soll das gehen?

    Das meinst Du nicht ernst, oder? Vielleicht, weil sie vorher einfach nie drauf geachtet hat? Ich habe langlebige Kondensttreifen und daraus entstehende Gittermuster schon in den 1970er-Jahren gesehen. Wie soll das gehen?

    Und im Gegensatz zur älteren dame habe ich für meine Behauptungen sogar einen Beleg

  323. #323 Theres
    28. Juni 2012

    @Deepthought

    Das kann aber nicht sein, das, weil, wie ich es auch geschrieben habe, andere Flugzeuge in dieser Höhe überhaupt gar keine Streifen hinter sich bildeten.

    Und woher kennst du die Flughöhen der Flugzeuge?

    Per Blick einschätzen ist nicht. Man verschätzt sich da sehr leicht – und ohne Flightradar.com auf dem Handy kannst du gar nicht sagen, in welcher Höhe die Flugzeuge flogen. Es gibt auch die perspektivische Verzerrung.
    Vor allem gibt es reichlich cool aussehende Wolken. Wieso soll JoLor eigentlich was zu einer alten Dame sagen, die er nicht kennt?

    Man kann übrigens, wenn sich Kondensstreifen hinter einem Flugzeug bilden, ruhig davon ausgehen, dass dort, wo dieses Flugzeug fliegt, die Bedingungen für die Bildung von Kondensstreifen gegeben sind.
    Okay?

  324. #324 S.S.T.
    28. Juni 2012

    @Deepthought

    eine alte Dame,

    Oh, eine alte Dame , sicherlich bis zur Oberkante Unterkiefer voll von altem, höchst wertvollen Wissen. Sicherlich eine Weise Frau, wenn nicht gar eine Weiße Hexe. Vermutlich die Wiedergeburt einer Maya-Priesterin, das erklärt zumindest warum

    die noch nie was von Chemtrails gehört

    hat.

  325. #325 Adent
    28. Juni 2012

    @Deepthought
    Autsch, jetzt also auch noch die “arme alte Dame” Karte (ersetzte durch beliebige andere vertrauenswürdige Zeugen, alter norwegischer Bauer, langjährig erfahrener Taxifahrer, ausgebildeter militärischer Beobachter etc.), hach was ein niedlicher VT-Troll.

  326. #326 noch'n Flo
    28. Juni 2012

    Leute, wir müssen hier mal ganz dringend “Kleines Ding” von nebenan hinzuziehen, die kennt sich mit dem alten Wissen weiser Frauen aus… oder war es das weise Wissen alter Frauen… fräuisches Wesen alter Weisser… ach nee, jetzt hab’ ich’s: alte Frauenweisswäsche.

  327. #327 Floeckchen
    28. Juni 2012

    @Deepthought: Um einmal mit den VTlern zu sprechen werden Chemtrails schon seit über 20 Jahren geflogen. Dieser Zeitraum dürfte auch für eben jene alte Dame eine ziemlich lange Zeit bedeuten. Jetzt plötzlich neue Wolkenformationen am Himmel zu sehen ist demnach also Blödsinn. Selbst wenn der genannte Streifen eine Chemtrail sein sollte, müsste auch die alte Dame in den letzten Jahren solche oder ähnliche Streifen am Himmel gesehen haben.
    Wissen Sie, dass die selektive Wahrnehmung der alten Dame just in den Moment eingesetzt hat, als Sie sie auf den Streifen am Himmel angesprochen haben?

  328. #328 Floeckchen
    28. Juni 2012

    @Deepthought: Um einmal mit den VTlern zu sprechen werden Chemtrails schon seit über 20 Jahren geflogen. Dieser Zeitraum dürfte auch für eben jene alte Dame eine ziemlich lange Zeit bedeuten. Jetzt plötzlich neue Wolkenformationen am Himmel zu sehen ist demnach also Blödsinn. Selbst wenn der genannte Streifen eine Chemtrail sein sollte, müsste auch die alte Dame in den letzten Jahren solche oder ähnliche Streifen am Himmel gesehen haben.
    Wissen Sie, dass die selektive Wahrnehmung der alten Dame just in den Moment eingesetzt hat, als Sie sie auf den Streifen am Himmel angesprochen haben?

  329. #329 JoLor
    28. Juni 2012

    @Deepthought

    Und zur Ergänzung noch das: http://chemtrail-fragen.de/wolken_historie.php

    Zeige das mal der alten Dame, vielleicht kann sie sich doch erinnern.

  330. #330 Wolfgang
    28. Juni 2012

    Nach langem Nachdenken bin ich draufgekommen:

    Es gibt definitiv chemtrails- also Chemikalienspuren- nur findet man sie nicht in der Luft (sampling bias) sondern am Boden. Es sind die Bremsspuren der Flugzeuge auf der Landebahn.
    Schwarz- halten sehr lange und sind analytisch ohne sampling bias gut zu untersuchen- bitte Kopf einziehen oder auch nächtliche Probenziehung.

  331. #331 Jeeves
    28. Juni 2012

    Die Links zu “esowatch.com” funktionieren (momentan?) nicht.

  332. #332 Deepthought
    28. Juni 2012

    Heute wäre ein so schöner Tag mit strahlend blauem Himmel – aber nein, das ganze Firmament ist übersäht mit dicken Streifen, die sich zu dicken Wolken ausbreiten. Und dazu ist eine ganze Luftschicht mit Kerosin durchtränkt wegen des Flughafens. So ein Mist. Aber es ist ja bloss selektive Wahrnehmung, dass es die schönen Wolkenfreien Tage und der Azur blaue Himmel kaum mehr gibt, was heisst kaum – bis auf ganz seltene Ausnahmen gar nicht mehr.

    Es ist ein Unterschied, ob man Hinweise auf Fremdsubstanzen in Kondensstreifen und den Verdacht auf die Existenz von Chemtrails verfolgt oder ob man irgendwelche Verschwörungstheorien darüber anstellt.

    Denn solange niemand genau weiss wer genau welche Substanzen und warum über unseren Köppen ausbringen sollte, können Erklärungen, welche nur funktionieren indem man diesbezüglich just irgendwelche Annahmen macht, die Existenz von Chemtrails nicht widerlegen oder beweisen. Das sind alles nur Verschwörungs-Ttheorien, welche gleichbedeutende Annahmen gemacht hatten und deshalb auch nichts beweisen konnten. Die Frage ist schin längst nicht mehr ob es chemische Streifen gibt, sondern wieso und warum. Und das ist nämlich auch der Grund warum es diese Chemtrail VTs überhaupt gibt.

    Die einzige Möglichkeit, die schlichte Existenz von aussergewöhnlichen Kondensstreifen zu beweisen oder in Frage zu stellen wäre eben diese, das vorhandene Wetter mit den Kondensationsgebilden und dem Flugverkehr zu vergleichen. Und doch wird auch hier viel um den heissen brei geredet, genau wie auf den Verschwörungsblogs, anstatt einfach den Test zu machen. Alles andere ist Verschwörungstheorie oder eben deren Gegenstück.

  333. #333 Bullet
    28. Juni 2012

    Depthought: gugg mal hier. Da hast du alle Infos, die du brauchst. Ist nämlich alles schon bewiesen. (Und ich frag mich immer wieder, was ein Telegas-Chromatograph sein soll. die Dinger heißen “Tele-Gaschromatograph”. Dammich!)

  334. #334 Kallewirsch
    28. Juni 2012

    Heute wäre ein so schöner Tag mit strahlend blauem Himmel – aber nein, das ganze Firmament ist übersäht mit dicken Streifen, die sich zu dicken Wolken ausbreiten. Und dazu ist eine ganze Luftschicht mit Kerosin durchtränkt wegen des Flughafens. So ein Mist. Aber es ist ja bloss selektive Wahrnehmung, dass es die schönen Wolkenfreien Tage und der Azur blaue Himmel kaum mehr gibt, was heisst kaum – bis auf ganz seltene Ausnahmen gar nicht mehr.

    Tja. Das ist zwar bedauerlich, aber das ist nun mal der Preis, den man zahlen muss, wenn jedes Jahre was weiß ich wieviele Flugpassagiere und was weiß ich wieviele Fracht geflogen werden wollen. Mit selektiver Wahrnehmung hat das wenig zu tun. oder willst du ernsthaft behaupten irgendwer würde abstreiten, dass sich die Anzahl der Flugbewegungen jedes Jahr erhöht?

    Und? Was hat das jetzt mit Chemtrails zu tun?

  335. #335 noch'n Flo
    28. Juni 2012

    @ Jeeves:

    Die Links zu “esowatch.com” funktionieren (momentan?) nicht.

    Ist anscheinend ein DNS-Problem. Abhilfe gibt es hier.

  336. #336 Kallewirsch
    28. Juni 2012

    Die einzige Möglichkeit, die schlichte Existenz von aussergewöhnlichen Kondensstreifen zu beweisen oder in Frage zu stellen wäre eben diese, das vorhandene Wetter mit den Kondensationsgebilden und dem Flugverkehr zu vergleichen.

    Nö. Erst mal definierst du ‘aussergewöhnlich’.

  337. #337 Adent
    28. Juni 2012

    Denn solange niemand genau weiss wer genau welche Substanzen und warum über unseren Köppen ausbringen sollte, können Erklärungen, welche nur funktionieren indem man diesbezüglich just irgendwelche Annahmen macht, die Existenz von Chemtrails nicht widerlegen oder beweisen. Das sind alles nur Verschwörungs-Ttheorien, welche gleichbedeutende Annahmen gemacht hatten und deshalb auch nichts beweisen konnten. Die Frage ist schin längst nicht mehr ob es chemische Streifen gibt, sondern wieso und warum.

    Man man man, in einem Absatz sich sauber selbst widersprechen und nichts davon merken. Du hast chemtrails in der Birne, sonst leider nichts.

  338. #338 Roland Tluk
    28. Juni 2012

    @JoLor

    Politisch schön korrekte Sache. “Bombies” sieht man bei Youtube aber auch nicht, wenn sie in den Rohstoffkriegen zu Testzwecken auf Menschen geschmissen werden.

    Woher wissen wir denn was bei Atomschlägen mit Menschen passiert und bei welcher Dosis sie gleich tot umfallen? Man hat es praktisch einfach ausprobiert.

    Du lehnst “Chemtrails” sofort ab ohne praktisch die Sache gegen den Willen der amtierenden Regierungen zu erforschen.

    Chemtrails gibt es: Z.B. Austrag von Pestiziden, Impfung von Gewitterwolken und wer weiß, was da noch im Geheimen schlummert.

    Chemtrails kann man übrigens ganz einfach erkennen: Kodenswasser ist und verflüchtigt sich schnell. Chemische Substanzen brechen das Licht anders….

    Wenn ihr echte Forscher seid, würdet ihr Fragen stellen und nicht andere herabwerten.

  339. #339 Kallewirsch
    28. Juni 2012

    Denn solange niemand genau weiss wer genau welche Substanzen und warum über unseren Köppen ausbringen sollte

    Und wieder:
    Der zweite Schritt vor dem ersten.

    Wann werdet ihr Vollhonks das endlich mal lernen. Ehe man darüber spekuliert, gilt es erst mal zu klären, ob es überhaupt etwas gibt, worüber man spekulieren muss.
    Die erste Frage ist daher nicht: Wer bzw. Was? Sondern die erste Frage ist die Frage nach dem ‘Ob?’
    ALso nicht “Wer sprüht was und warum” sondern “Wird überhaupt gesprüht?”

    Aber da diese Frage natürlich zu langweilig ist, wird sie gleich mal vorsorglich mit ‘Ja’ beantwortet (obwohl durch nichts gerechtfertigt), damit man dann frisch fröhlich über “War, was und warum” spekulieren kann.

  340. #340 Kallewirsch
    28. Juni 2012

    Wenn ihr echte Forscher seid, würdet ihr Fragen stellen und nicht andere herabwerten.

    Ja, genau.
    Weil du ein echter Forscher bist. Ausser Youtube Videos schauen, was kannst du denn noch?

  341. #341 Roland Tluk
    28. Juni 2012

    @Kallewirsch

    Er hat doch recht! Alleine schon den massiven Austrag von normalen Flugverkehr wird doch schon unter den Tisch gekehrt.

    Unabhängige Studien kommen zu ganz anderen Ergebnissen als staatlich anerkannte. Stumpf: Es ist Politik.

  342. #342 Florian Freistetter
    28. Juni 2012

    Sebastian Bartoschek hat gerade einen Artikel angekündigt, in dem er erklärt, warum sich der “Sachverhalt” nicht so darstellt, wie ich das in dem Artikel gesagt hätte. Ich weiß allerdings nicht, worum es sich dabei handelt. Mal sehen. Vielleicht war es ja doch als ernsthafte Aufforderung der Schüler gemeint, sich über Chemtrails vernünftig zu informieren.

  343. #343 Eso-Tommy
    28. Juni 2012

    Alleine schon den massiven Austrag von normalen Flugverkehr wird doch schon unter den Tisch gekehrt.
    ne wird er nicht – im Gegenteil, die Hersteller wetteifern darum, wer den saubersten Flieger baut. Im Übrigen: würden die Leute um die Ecke Urlaub machen und wir die Post per Pedes nach Aussi-land bringen, dann brauchte keiner Flieger – und desweiteren wird die Umwelt allerorten munter versaut – inkl. der “Gäste” bei dem Frikadellenbrötchen-Clown, die zu blöde sind, den Müll in den Abfalleimer zu werfen… sich aber über Chemtrails echauffieren

  344. #344 noch'n Flo
    28. Juni 2012

    @ Deepthroat:

    Aber es ist ja bloss selektive Wahrnehmung, dass es die schönen Wolkenfreien Tage und der Azur blaue Himmel kaum mehr gibt, was heisst kaum – bis auf ganz seltene Ausnahmen gar nicht mehr.

    Also bei mir schon – und ich wohne nur gut 30km Luftlinie vom Flughafen Basel-Mulhouse entfernt.

    Die Frage ist schin längst nicht mehr ob es chemische Streifen gibt, sondern wieso und warum.

    Behauptest Du selbstverständlich (wie immer) ohne die Spur eines Beweises.

    Und doch wird auch hier viel um den heissen brei geredet, genau wie auf den Verschwörungsblogs, anstatt einfach den Test zu machen.

    Ja, dann mach doch endlich. Nochmal: Du behauptest, Du beweist.

    @ Tluk:

    Du lehnst “Chemtrails” sofort ab ohne praktisch die Sache gegen den Willen der amtierenden Regierungen zu erforschen.

    Welche Regierungen haben etwas gegen Chemtrails-Forschung?

    Chemtrails gibt es: Z.B. Austrag von Pestiziden, Impfung von Gewitterwolken und wer weiß, was da noch im Geheimen schlummert.

    Das, was Du da nennst, hat mit Chemtrails nichts zu tun.

    Chemtrails kann man übrigens ganz einfach erkennen: Kodenswasser ist und verflüchtigt sich schnell. Chemische Substanzen brechen das Licht anders….

    Ja klar. Daran kann man dann das Spinnoniumoxydul genau erkennen…

    Wenn ihr echte Forscher seid, würdet ihr Fragen stellen und nicht andere herabwerten.

    Sach’ mal, hast Du eine Wahrnehmungsstörung? Wir stellen die ganze Zeit Fragen. Ihr VTler beantwortet sie nur leider nie.

    Alleine schon den massiven Austrag von normalen Flugverkehr wird doch schon unter den Tisch gekehrt.

    Dieser Satz macht keinen Sinn.

    Unabhängige Studien kommen zu ganz anderen Ergebnissen als staatlich anerkannte.

    Äääh… nein!

  345. #345 JoLor
    28. Juni 2012

    @Florian

    “Vielleicht war es ja doch als ernsthafte Aufforderung der Schüler gemeint, sich über Chemtrails vernünftig zu informieren.”

    Das wäre ja mal ein Lichtblick.

    Allerdings ist es m. E. dazu nicht zweckmäßig, die Floskeln der Chemtrail-Gläubigen zu verwenden. Denn genau das machen sie ja, wenn sie Anhänger suchen: “Googelt Chemtrails!”, “Sucht nach Chemtrails!”, usw.

  346. #346 martin
    29. Juni 2012

    Auf die VT-Spinner ist halt immer Verlaß 😀

    Fragen nicht beantworten, als “Antwort” kommt eine Gegenfrage, Argumente werden ignoriert und das eigene Weltbild darf natürlich KEINESFALLS einstürzen, sonst würde man sich ja Freunden und Kollegen gegenüber ziemlich blöd vorkommen, würde man nach jahrelanger VT-Panik-Predigt zugeben müssen, einem gewaltigen Hoax aufgesessen zu sein.

    Hach, wundervoll zu beobachten…

    Insgeheim wissen die “Chemmies” es doch eh, es ist sicher nur der Stolz, der sie daran hindert, ihren Fehler einzugestehen.

    Anstatt Courage (Eier) zu zeigen und den Fehler zuzugeben, vergräbt man sich noch tiefer in seinen schwachsinnigen Theorien…

    Irgendwie armselig…

  347. #347 Bullet
    29. Juni 2012

    @Tluk:

    Chemtrails kann man übrigens ganz einfach erkennen: Kodenswasser ist und verflüchtigt sich schnell. Chemische Substanzen brechen das Licht anders….

    a) stimmt. Wasser ist ja keine chemische Substanz, wie jeder weiß.
    b) Kondenswasser verflüchtigt sich? Hast du da nicht etwas vergessen? So eine Art Bedingung bezgl. “relative Luftfeuchtigkeit”?
    c) Wie entstehen nochmal diese weißen oder grauen großen fluffigen Dinger am Himmel, aus denen es immer wieder mal regnet? Die gibt es, wenn man den Legenden glaubt, bereits seit tausenden von Jahren…
    d) nenn eine definitiv in Chemtrails vorhandene Substanz und erläutere, wie sich deren “Brechungsverhalten” von dem von Wasser unterscheidet. Und dann erläuterst du detailliert, zu welchen Unterschieden das in normaloptischer Ansicht vom Boden aus führt.

    Mal ernst: du bist langweilig. Maulst hier rum, daß, wenn “wir” Forscher wären, “wir” Fragen stellen würden. Okay, hab ich gerade getan. Jetzt du.

  348. #348 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Maulst hier rum, daß, wenn “wir” Forscher wären, “wir” Fragen stellen würden

    Du stellst die falschen Fragen. Die einzig zulässige Frage lautet doch, wie jeder weiß: “Wie startet man diesen #*@~*@@# Videoplayer?”

  349. #349 JoLor
    29. Juni 2012

    @Kallewirsch

    ‘Die einzig zulässige Frage lautet doch, wie jeder weiß: “Wie startet man diesen #*@~*@@# Videoplayer?”‘

    Die Antwort auf diese Frage ist aber auch das, was die Chemtrail-Gläubigen wirklich sicher wissen. 😉

  350. #350 Eisentor
    29. Juni 2012

    Youtube kann sogar meine Tochter bedienen und die ist drei.

  351. #351 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Aber es ist ja bloss selektive Wahrnehmung, dass es die schönen Wolkenfreien Tage und der Azur blaue Himmel kaum mehr gibt, was heisst kaum – bis auf ganz seltene Ausnahmen gar nicht mehr.

    @tiefendenker

    Es mag dich vielleicht interessieren, aber wenn ich so aus dem Fenster sehe: Keine einzige Wolke am Himmel. Ääääh, dass ich nicht lüge: Richtung Norden, ganz tief am Horizont und weit entfernt, bauen sich ein paar Quellwolken auf.

    Ist das jetzt so eine Ausnahme?

  352. #352 noch'n Flo
    29. Juni 2012

    @ Eisentor:

    Youtube kann sogar meine Tochter bedienen und die ist drei.

    Ha! Unser Sohn konnte es schon mit eineinhalb.

    @ Kallewirsch:

    Hier sieht es derzeit auch recht wolkenlos aus.

  353. #353 Eisentor
    29. Juni 2012

    @noch’n Flo ja die Kinder von heute:

    @Wetter Quellwolken und drumrum blitzeblauer Himmel

  354. #354 Obi-Hörnchen
    29. Juni 2012

    Und der Irak hat Massenvernichtungswaffen, ein Flugzeug ist ins Pentagon geflogen und die Erde ist eine Scheibe. Ach nein diese “Verschwörungstheorie” ist ja schon wissenschaftlich wiederlegt, entschuldigung bitte.

    PS: Wir sind im übrigen auch ganz alleine im Universum ja vielleicht sogar der Mittelpunkt LOL

  355. #355 Obi-Hörnchen
    29. Juni 2012

    Und der Irak hat Massenvernichtungswaffen, ein Flugzeug ist ins Pentagon geflogen und die Erde ist eine Scheibe. Ach nein diese “Verschwörungstheorie” ist ja schon wissenschaftlich wiederlegt, entschuldigung bitte.

    PS: Wir sind im übrigen auch ganz alleine im Universum ja vielleicht sogar der Mittelpunkt LOL

  356. #356 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    facepalm

  357. #357 celsus
    29. Juni 2012

    Das “Obi-Hörnchen” ist ein Biber.

    *SCNR* 😛

  358. #358 Floeckchen
    29. Juni 2012

    @Obi-Hörnchen:
    Eh, was war jetzt der Kern Ihrer Aussage?

  359. #359 JoLor
    29. Juni 2012

    @noch’n Flo
    @Eisentor

    “Ha! Unser Sohn konnte es schon mit eineinhalb.”

    Mein Enkel (knapp fünf Monate jung) war gerade hier und hat es auch versucht. Viel fehlt nicht mehr. 😀

  360. #360 celsus
    29. Juni 2012

    Bei der GWUP hat man sich mal etwas genauer mit den Hintergründen der Bauzaun-Malerei beschäftigt und mit der Künstlerin gesprochen:

    http://blog.gwup.net/2012/06/29/chemtrail-propaganda-aus-steuergeld/

  361. #361 Florian Freistetter
    29. Juni 2012

    @celsus: Ja, ich hab gestern schon einen entsprechenden Nachtrag im Artikel angebracht. Aber irgendwie bin ich mir nicht 100%ig sicher, ob ich das so wirklich glauben soll. Es ist schon SEHR seltsam, dass man einen Slogan der Verschwörungstheoretiker ohne weiteren Kommentar 1:1 übernimmt, um zu erreichen dass sich der Leser “über angebliche Chemtrails informieren solle, statt einfach blind an diese Verschwörungstheorie zu glauben”. Wenn das tatsächlich stimmt, dann war es zumindest enorm naiv…

  362. #362 Adent
    29. Juni 2012

    @Obi
    Lol, da ist er wieder der typische VT-Fuzzi mit Rechtschreibschwäche, das Wochenende scheint gerettet zu sein oder bist du wieder nur so ein Einmalposter ohne Ei.. äh … Mut?

  363. #363 Theres
    29. Juni 2012

    @Florian
    … vor allem, weil Kondensstreifen auf Englisch contrails heißen.

  364. #364 celsus
    29. Juni 2012

    @Florian Freistetter

    Ups, habe ich übersehen, den Nachtrag.

    Glaubwürdig ist die Aussage der Künstlerin absolut nicht und unser HaDi hat im GWUP-Blog auch schön kommentiert wo daran der Haken ist.

    (Du warst ja auch schon da, sehe ich gerade.)

    Wer dieses Schlagwort verwendet, landet ja zwangsläufig erst mal auf den Seiten der Verschwörungsgläubigen.

  365. #365 JoLor
    29. Juni 2012

    @celsus

    Ehrlich gesagt kann ich das auch nicht so richtig glauben.

    Wenn man sich lange mit dieser Verschwörungsspinnerei beschäftigt hat, ist man genau dieser Methode immer wieder über den Weg gelaufen:

    “Glaubt niemandem, seht selbst an den Himmel, beschäftigt euch mit Chemtrails!”

    Dann suchen die Leute mit Google danach und weil die Inhalte dieser Märchen – im Gegensatz zu den tatsächlichen Zusammenhängen – so leicht zu verstehen sind, wird man stutzig. Dann guckt man weiter und stellt fest, dass es im Internet massenhaft Material dazu gibt. Also muss doch was dran sein …

    Und nun soll genau diese Methode auf einmal – und auch noch unkommentiert – darauf hinweisen, dass man nicht diesen Verschwörungsspinnereien glauben soll?

    Sorry, aber da habe ich zuerst den Eindruck, als ob sich da jemand nach außen hin reinwaschen will. Und sollte ich mich – hoffentlich! – irren, war das eine äußerst ungünstige Strategie.

  366. #366 celsus
    29. Juni 2012

    @Adent

    Entzugserscheinungen, nachdem Frau N. weg ist? 😉

  367. #367 MacMorro
    29. Juni 2012

    JoLor· 29.06.12 · 19:21 Uhr
    Und nun soll genau diese Methode auf einmal – und auch noch unkommentiert – darauf hinweisen, dass man nicht diesen Verschwörungsspinnereien glauben soll?

    Im Leben nicht!!

    Und selbst wenn man das mal für ein Nanosekunde lang annehmen wollte…was sollte wohl der Hinweis auf eine VT mit dem Thema Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Biodiversitätsverlust zu tun haben?

    Aber vielleicht sehen wir das alle völlig falsch. Vielleicht sind VT´s ja Kunst. Und über die lässt sich nicht streiten, so sagt man, grml.

  368. #368 Mike
    29. Juni 2012

    Obi-Hörnchen:
    …, ein Flugzeug ist ins Pentagon geflogen und die Erde ist eine Scheibe. Ach nein diese “Verschwörungstheorie” ist ja schon wissenschaftlich wiederlegt, entschuldigung bitte.

    Die mit dem Flugzeug auch, seit vielen Jahren. Widerlegt. Meinetwegen auch wieder erlegt. War ein Flugzeug. Insofern hat es tatsächlich dann doch gleich zweimal entfernt mit dem Thema dieses Blog-Eintrags zu tun: Flugzeuge und widerlegt.

  369. #369 noch'n Flo
    29. Juni 2012

    Anyway, wie wäre es, der Aufforderung, nach Chemtrails zu googlen, einfach den Halbsatz “oder informiert Euch gleich unter http://www.chemtrail-fragen.de” hinzuzufügen? Dann ist doch alles klar.

  370. #370 Adent
    29. Juni 2012

    @Celsus
    Jo, irgendwie schon, obwohlsie langsam langweilig wurde, repeat knacks repeat knacks… Ähnlich wie r..o..p nebenan bei Ulrich, der wiederholt sich auch ständig. Aber ich schätze der Obi-Bär ist tatsächlich nur ein Einmalposter.

  371. #371 celsus
    29. Juni 2012

    @Adent

    Tja, eine gewisse Hartnäckigkeit muss man von einem guten Crackpot schon erwarten dürfen. 😉

    @noch’n Flo
    Daran dachte ich auch schon. Aber auch da muss man sich ja den Vorwurf gefallen lassen, nur eine Seite der Geschichte darzustellen. chemtrail-fragen.de ist großartig, gar keine Frage.

    Mir wäre aber lieber gewesen, wenn der Physiklehrer sich mit den Schülern zusammengesetzt hätte, bevor so ein Kunstwerk entsteht.

    Mit Parolen in der Öffentlichkeit, online oder offline, lässt sich doch nichts erreichen.

  372. #372 Florian Freistetter
    29. Juni 2012

    @celsus: “Aber auch da muss man sich ja den Vorwurf gefallen lassen, nur eine Seite der Geschichte darzustellen.”

    Das mit den “beiden Seiten” ist nicht immer so einfach, wie man denken mag: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=sGArqoF0TpQ

  373. #373 JoLor
    29. Juni 2012

    @noch’n Flo
    @celsus

    Danke, danke! :-)

    “chemtrail-fragen.de ist großartig, gar keine Frage.”

    Das sehen manche Leute ganz anders. Zweimal wurde die Site auch schon auf der Website mit dem sauberen Himmel genannt. 😀

  374. #374 celsus
    29. Juni 2012

    Das mit den “beiden Seiten” ist nicht immer so einfach, wie man denken mag: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=sGArqoF0TpQ

    Ha! Wie großartig. Den kannte ich noch nicht.

  375. #375 Obi-Hörnchen
    29. Juni 2012

    :)
    Fühlt euch bitte bestätigt, denn da ihr sowieso schon alles wisst, werde ich es tatsächlich bei einem 1-mal Post belassen.
    Ich bin ja nur ein kleiner Idiot mit rechtschreibschwäche, also bitte ich den Olymp der Allswissenden vielmals um Verzeihung und Nachsicht.
    Die Zeit wird zeigen wer Recht hat und ich hoffe das ich falsch liege.
    Eure geistige Grösse offenbart sich mir schon darin, das ihr mich aufgrund meiner nicht 100% ig korrekten Rechtschreibung und der Verunglimpfung meines Nicknames nicht als gleichwertig anseht.
    Ich unterstelle hiermit mal das sich hier sehr viele studierte Idioten befinden die nichts weiter tun als den Schrott zu verbreiten der ihnen an unseren Schulen FH`s und UNI`s eingetrichtert wird. Was kein persönlicher Angriff sein soll!
    Ich wünsche allen Schlafenden noch ein nettes erwachen.

    Seit gesegnet

    Das Obi-Hörnchen (was eigentlich ein Bieber ist hehe)

  376. #376 celsus
    29. Juni 2012

    Ah, wenigstens noch einen Haken bei “Ihr seid alle so doof und behandelt mich schlecht” machen. *kritzel*
    Und das mit dem Erwachen war auch drin. *abhak*

  377. #377 Flosch
    29. Juni 2012

    Die Zeit wird zeigen wer Recht hat und ich hoffe das ich falsch liege

    studierte Idioten[…] die nichts weiter tun als den Schrott zu verbreiten der ihnen an unseren Schulen FH`s und UNI`s eingetrichtert wird

    Jetzt weiß ich nicht, ob ich das Phrasenschwein füttern oder Kreuzchen auf meiner Bingokarte machen soll…

  378. #378 Flosch
    29. Juni 2012

    Ach stimmt, Erwachen war ja auch dabei, danke celsus! *krakel*

  379. #379 Thomas Kleihst
    29. Juni 2012

    Lieber Florian,

    mir ist im Sommerurlaub an der Ostsee vor einigen Jahren folgendes passiert:

    Ein Flugzeug zog vom am Himmel “ewig” (schwer abschätzbar, mehrere hundert KM bestimmt) ziemlich dicke, dichtweiße Streifen hinter sich her, die nicht verschwanden. Dann auf einmal stieß es abrupt den bekannten dünnen, schnell verschwindenden kurzen Streifen eines Düsenjägers aus und verschwand so allmählich.

    Was war passiert? Plötzlicher “Luftschichtenwechsel” oder etwas in der Art?

  380. #380 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Na komm schon Obi!
    Mir fehlt noch dar “Gallileo”, dann hab ich meine Bingo Karte voll!
    Ich bin guter Dinge, denn schliesslich ist eine Bingo Karte mit “Mittelpunkt des Universums” nicht so leicht voll zu kriegen.
    Enttäusch mich bitte nicht. Brings einfach!

  381. #381 Adent
    29. Juni 2012

    @Celsus
    Hast du denn die Erde ist eine Scheibe abgehakt?
    @Obi

    Ich unterstelle hiermit mal das sich hier sehr viele studierte Idioten befinden die nichts weiter tun als den Schrott zu verbreiten der ihnen an unseren Schulen FH`s und UNI`s eingetrichtert wird.

    Na na, ad hominem, Check

    Was kein persönlicher Angriff sein soll!

    Soso, check.
    Ähem, übrigens aus deinem einen Post, bei dem es bleiben sollte sind ja jetzt schon zwei geworden.
    @Kalle
    Ne Gallileo bringt DER nicht mehr, garantiert.

  382. #382 noch'n Flo
    29. Juni 2012

    @ Obi-Wan-Kenobi:

    Die Zeit wird zeigen wer Recht hat und ich hoffe das ich falsch liege.

    Jau! Immer druff mit der Trollkeule! So ist es gut!

    Ich unterstelle hiermit mal das sich hier sehr viele studierte Idioten befinden die nichts weiter tun als den Schrott zu verbreiten der ihnen an unseren Schulen FH`s und UNI`s eingetrichtert wird.

    Die Du anscheinend niemals von innen gesehen hast.

    Das Obi-Hörnchen (was eigentlich ein Bieber ist hehe)

    Wie war das noch mit der Rechtschreibung?

  383. #383 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Was war passiert? Plötzlicher “Luftschichtenwechsel” oder etwas in der Art?

    Thomas. Es läuft immer darauf hinaus, dass in gewissen Luftschichten die Luft mal feuchter mal trockener ist. mal ist sie etwas wärmer, mal kälter. Hauptsächlich hat das aber mit der Luftfeuchte zu tun.

    Wolken sind ja auch nichts anderes, als Bereiche in der Luft, in der sie so mit Wasserdampf gesättigt ist, dass der Wasserdampf kondensiert und wir das Wasser in Form von Wolken direkt sehen können.
    Wie genau ein Kondensstreifen aussieht, hängt also in nicht unerheblichem Masse davon ab, wieviel Wasserdampf schon in der Luft ist. Und: Das kann sich alles über relativ kurze Strecken ändern. Das können richtige Zellen sein, in denen andere Verhältnisse herrschen als in der benachbarten “Zelle”. Wieder: Bestes Beispiel – Wolken. So ein schöner Cumulus ist ja nichts anderes als eine Zelle, in der die Luftfeuchte höher ist, als in der Umgebung. So hoch, dass der Wasserdampf kondensiert und wir eine Wolke sehen.

    Die Atmosphäre ist nun mal ständig in Bewegung. Die Luft ist bei weitem nicht so ein homogenes Gemisch mit immer gleichen physikalischen Eigenschaften, wie einem das die Chemmis gerne glauben machen. Da kann es lokal ganz schöne Unterschiede geben. Sonst gäbs ja auch nicht so schön begrenzte Wolken.

  384. #384 Floeckchen
    29. Juni 2012

    @Celsus & Flosch: Ihr habt selektiver Aufgriff von Kommentaren und den “Galileo-Gambit” vergessen *abhak*

    @Obi-Hörnchen: Ich hatte Sie tatsächlich gefragt, was den Kern Ihrer ausmacht. Dieses hätten sie als Antwort konkretisieren können. Das einzige, was ihnen dazu einfiel war aber, weiterhin jeden zu diffamieren, welcher nicht dem Glauben an ihrem Weltbild nachhängt. Da sie aber offen ansprechen, dass sie nicht wissen, ob sie recht haben, halte ich eine entsprechende Diskussion darüber für müßig. Was bewegt jemanden wie Sie dazu, an so etwas wie Chemtrails zu glauben?
    Das was wir heute über Chemtrails wissen ist:
    a.) es gibt keine Messergebnisse welche das Spühen von Chemikalien eindeutig nachweisen
    b.) es gibt keine Messergebnisse direkt aus einer Chemtrail, obwohl dieses mit wenig Aufwandt möglich wäre
    c.) es gibt jede Menge “Beweise” für Chemtrail- Aktivitäten, welche sich bisher aber ALLE als Hoaxe herausstellten
    d.) ein Sinn für eine solche Aktivität ist nicht gegeben. Und wenn, dann eigenen sich solche Streifen nicht für das gedachte Ziel (siehe Geo-Engeneering…)
    e.) wenn alle Beobachtungen von Chemtrails, welche gleichzeitig erfolgen tatsächlich zutreffen würden, wären die Chemtrails auf einen extrem großen Wirtschaftskreislauf (Transport und Mischen der Chemikalien, Aufbereitung der Flugzeuge, Flugabfertigung und letztendlich das Fliegen der Chem-Bomber) mit mehreren zehn- oder gar hunderttausend Indoktrinierten Personen nötig. Ganz zu schweigen von der Beobachtung durch Nichteingeweihte, z.B. auf dem legendären Flugfeld in Arizona. Das hier seit 20 Jahren keine schlüssigen Beweise offengelegt wurden ist quasi unmöglich.
    (Liste unvollständig)

    Den Segen können sie sich gerne sparen, wir sind nicht auf Glauben angewiesen.

  385. #385 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Das ist ja eine tolle Wolke!
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/08/Roll-cloud.JPG/800px-Roll-cloud.JPG

    Sowas hab ich noch nie gesehen. Und da wundern sich ein paar Leute über ‘Kondensstreifen’. Kann ich nur sagen: Die Realität ist noch viel fantastischer, als ihr VT es euch je vorstellen könnt.

    (gefunden im Wikipedia-Artikel über “Wolken”)

  386. #386 Floeckchen
    29. Juni 2012

    @Kallerwirsch: Doch, den Gallileo-Gambit (mein vorhergehender Post hatte zu lange gedauert) hatte er im ersten Kommentar indirekt drin.

  387. #387 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Na ja. Indirekt möcht ich jetzt eigentlich nicht akzeptieren. Das hat sowas von Interpretationspielraum.
    Vielleicht kommt er ja noch in direkter Form. Ihr habt ja eure Karten auch noch nicht voll – jetzt darf ich nur nicht nervös werden :-)

  388. #388 Kallewirsch
    29. Juni 2012

    Zusatzzahl, äh, -wette:
    Was kommt zuerst: Hamlet oder Gallileo?

  389. #389 Alderamin
    29. Juni 2012

    @Kallewirsch

    Oh, solche Rollfronten treten oft vor Gewittern auf, die rollen wie eine Walze über den Himmel. Habe ich schon ein paar Male gesehen, nur nicht so formvollendet wie in diesem Bild. Wenn die so auf Dich zukommt, dann has das was von Poltergeist, wenn Du die Szene aus dem Film kennst. Das letzte Mal, als ich das gesehen hatte, brach danach die Hölle in Form eines Gewittersturms los. Vorher hatte das selbe Unwetter 100 km westlich von hier ein Popfestival in Belgien heimgesucht, das ging damals durch die Presse.

  390. #390 Adent
    29. Juni 2012

    Hamlet würde ich sagen

  391. #391 Floeckchen
    30. Juni 2012

    @Kalle: Tannenhäuser wäre doch mal eine Schöne Variante, jedoch leider vergebens. Nun ja, Hamlet kommt ja meistens eher unbewusst. Daher würde ich auf Gallileo setzen.

  392. #392 celsus
    30. Juni 2012

    Das ist doch kein Fall für Hamlet, da fehlt der “übersinnliche” Anteil.

    Mein Tipp: Galileo.

  393. #393 noch'n Flo
    30. Juni 2012

    @ Adent, @ celsus:

    Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde…

    *enteundeinband*

  394. #394 rka001
    30. Juni 2012

    Doe allerwichtigste Frage in diesem Zusammenhang:
    Warum ist Esowatch nicht mehr online?

  395. #395 Mike
    30. Juni 2012

    @Obi-Hörnchen
    Mit Deiner ersten (naja) Meldung versuchst Du Leute hier zu verunglimpfen (“Die Welt ist ein Scheibe”), und zusammen damit ist Dein LOL (“lautes Lachen”) ein lautes Auslachen dieser Leute. Du möchtest diesen Leuten einen mitgeben, aber Du triffst sie nicht. Denn die meisten, die in dieser Art Diskussionen unterwegs sind, kennen solche Verhaltensweisen wie die Deine. Sie sind so vorhersehbar wie der tägliche Sonnenaufgang. Damit hast Du niemandem einen mitgegeben, sondern lediglich die geäußerte Meinung dieser Leute über Dein Auftreten und das ähnlicher Schreiber bewiesen. Bringe Fakten ohne persönliche Animositäten und man wird, wie verdammt oft von den Kommentatoren auch bei größtmöglichen Fehlaussagen gezeigt, darauf eingehen.
    Allerdings ist meiner persönlichen Meinung nach ab und an das “Spielen” mit Dir und ähnlichen Wortmeldern arg ausgeprägt. Ist halt menschlich, auf dermaßen einladende Vorlagen einzugehen. Es ist lediglich eine Kommentarseite und ebenso persönlich, wie die Blogs hier nicht Wissenschaft sind, sondern persönliche Ansichten darüber, was wissenschaftlich denkende Menschen bewegt.

  396. #396 wolfgang
    30. Juni 2012

    Doe allerwichtigste Frage in diesem Zusammenhang:
    Warum ist Esowatch nicht mehr online?

    Denen ist ein Chemtrail auf den Kopf gefallen, das müssen sie erst ausleiten

  397. #397 Falco
    30. Juni 2012

    Vielleicht sind ja diese ungewöhnlichen Wolken auch den Chemtrails geschuldet ? (Volle Ladung zuzusagen) *g*
    Oder handelt es sich dabei um verschleierte Ufos? 😉

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/ungewoehnliche-wolke-verzaubert-anwohner-1.1390226

  398. #398 JoLor
    30. Juni 2012

    @Falco

    “Vielleicht sind ja diese ungewöhnlichen Wolken auch den Chemtrails geschuldet”

    Baumkuchen-Lenticularis-Sprüher? 😉

  399. #399 Falco
    30. Juni 2012

    Ja, genau ! Wobei ich überlege, wer den Baumkuchen in Auftrag gegeben hat und wie er dort hingekommen ist. Darf man mal eben nach Japan fliegen und dort seine Chemie versprühen? Oder will Japan sich am End selbst …ähm …reduzieren?
    Fragen über Fragen! 😉

  400. #400 JoLor
    30. Juni 2012

    “Oder will Japan sich am End selbst …ähm …reduzieren?”

    Wird das nicht eigentlich per HAARP versucht, indem man Erdbeben erzeugt?

    “Fragen über Fragen!”

    Oh ja.

  401. #401 lola
    1. Juli 2012

    Lenticularis :)

  402. #402 spritzpups
    1. Juli 2012

    Von wegen unwissenschaftlich! Hier wird Regenwasser total wissenschaftlich untersucht! xDDDDDDDD

  403. #403 gonzo
    1. Juli 2012

    JA LIEBER FLORIAN WIR WERDEN UNS WEITERHIN ÜBER CHEMTRAILS INFORMIEREN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  404. #404 Theres
    1. Juli 2012

    @gonzo
    Wieso informiert ihr über Nichts? Es gibt keine.

  405. #405 Dalek
    2. Juli 2012

    @ noch’n Flo:

    > *enteundeinband*

    Signed! :))

    (“canardetpli” kommt auch an…)

  406. #406 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Von wegen unwissenschaftlich! Hier wird Regenwasser total wissenschaftlich untersucht! xDDDDDDDD

    Das wir jede Menge Dreck in der Luft und im Regen haben, bestreitet wohl keiner. Und auch nicht, dass der vom Regeren ausgewaschen wird. Das ist aber nicht die Frage. Die Frage ist: wird der gezielt und absichtlich mit Flugzeugen ausgebracht!

    PS: wusstest du, dass man nördlich der Alpen regelmässig Sand findet, der vom Wind aus der Sahara übers Mittelmeer und über die Alpen getragen wird?

  407. #407 Florian Freistetter
    2. Juli 2012

    @gonzo “JA LIEBER FLORIAN WIR WERDEN UNS WEITERHIN ÜBER CHEMTRAILS INFORMIERE”

    SEHR SCHÖN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ABER VERGISS NICHT, DASS “INFORMIEREN” MEHR BEDEUTET ALS BEI YOUTUBE VIDOES ANZUSEHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  408. #408 noch'n Flo
    2. Juli 2012

    @ Dalek:

    “canardetpli” kommt auch an…

    Wie wäre es mit “anatraecopertina”? Oder “patoyencuadernación”? Vielleicht auch “anasetiunctio”?

  409. #409 Floeckchen
    2. Juli 2012

    @gonzo: Ganz ruhig… gegen so etwas gibt es ganz sicher auch Globuli (Potentierung (C30) aus geriebenen Kapitälchen und Ausrufezeichen).
    Tschuldigung, aber wer keine ernsthaften Aussagen macht, bekommt keine ernsthaften Antworten.

    @Falco: Wow, sehr spektakuläre Wolke. Die Natur ist halt viel faszinierender als vieles, was man sich so ausdenken kann.

  410. #410 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    @Kallewirsch

    wusstest du, dass man nördlich der Alpen regelmässig Sand findet, der vom Wind aus der Sahara übers Mittelmeer und über die Alpen getragen wird?

    äh, ja. aber kannst du mir demnach sagen, wo sich die bariumsalzwüste genau befindet, oder der aluminiumoxid-nationalpark? dieses nanopulver muss ja irgendwo herkommen, welches man in bis zu zig-fachen dosierungen in schnee und abwasser nachweisen konnte… ist so eine messung im wiederholten falle nicht ein empirischer beleg und somit wissenschaftliches indiz, welches die these unterstützt, dass diese stoffe in die luft ausgebracht wurden?

    woher wollen wir wissen, dass so genannt künstliche vulkane, hierzulande chemtrails genannt, nicht ausgebracht werden, wenn nicht von flugzeugen, dann von ballons und zeppelinen, welche mit helium gefüllt an schiffen geführt werden können um das zeug konstant in bis zu 20km höhe hochzupumpen und auszubringen? haben die herren hobbyastronomen jetzt auch beobachtungsstationen auf dem atlantik oder im pazifik? dieses projekt, “spice”, wurde zwar offiziell von den briten wieder fallen gelassen, aber was heisst das schon – das bedeutet bloss dass man keine dummen fragen zu öffentlichen geldern beantworten will, mehr nicht. kannst du mir sagen, warum man gemäss eines lageristen in baumärkten von nato-ländern auf einmal keine helium-flaschen mehr nachbestellen kann?

    anstatt sinnloser diskussionen über verschwörungstheorien sollte man lieber mal die sache wirklich untersuchungen. d.h. messungen von wind und wasser als auch genaue beobachtung des wetters – dazu braucht es keine worte, bloss taten und ergebnisse, voila!

    und wenn man sich schon mit verschwörungtheorien aufhalten will, dann richtig: das bisschen oberfläche, woran hier rumgekratzt wird mit dieser isolierten chemtrail diskussion ist derart hirnrissig und unbedeutend – gerade zu enttäuschend für einen wissenschaftlichen log. wenn man wirklich wissen-schaft-lich vorgehen wollte, würde man sich erst einmal das wissen darüber beschaffen, worum es in der theorie dieser verschwörungen überhaupt wirklich geht und zwar komplett inklusive aller hypothesen und nicht bloss teile davon. erst dann könnte man damit beginnen entsprechend dagegen zu arhumentieren. die existenz solcher blogdiskussionen erklärt sich innerhalb der verschwörungstheorie längst von selbst, ja sie sind gerade zu bestandteil der selbständigen gedankenmanipulation welche überall von statten geht. ihr habt verschlafen, und zwar so richtig!

    ein guter anfang wäre es einmal zu widerlegen, wer, wie, seid wann und warum kontrolle und macht über die menschheit und deren denk- und handlungsweise ausübt und sämtliche bekannte methoden dazu einander gegenüberstellt. dann könnte man darüber reden… und nicht die leute für noch dümmer zu verkaufen als sie es ohnehin schon sind und behaupten, chemtrails gibt es nicht, also gäbe es auch keine verschwörung. Ihr habt insofern recht, dass es chemtrails, so wie ihr ihren sinn und zweck versteht, wahrscheinlich nicht gibt. das muss aber nicht heissen, dass es keine chemtrails gibt, die etwas ganz anderes sind als man als unwissender annehmen könnte!

  411. #411 Theres
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel
    Du schriebst:

    äh, ja. aber kannst du mir demnach sagen, wo sich die bariumsalzwüste genau befindet, oder der aluminiumoxid-nationalpark? dieses nanopulver muss ja irgendwo herkommen, welches man in bis zu zig-fachen dosierungen in schnee und abwasser nachweisen konnte… ist so eine messung im wiederholten falle nicht ein empirischer beleg

    Bin zwar nicht Kallewirsch, aber …
    So eine Messung ist ein empririscher Beleg dafür, dass Bariumssalze und Aluminiumoxide häufig im Wasser oder Boden vorkommen. Möchtest du nachweisen, dass sie aus “Chemtrails” stammen, musst du genau dort messen, wo diese entstehen.
    Also, los, los, Athmosphärenballone basteln, günstiges Flugwetter abwarten, Flug anmelden und Luftproben aus den Trails holen …

    Und du verwendest das Wort Nanopartikel — äh, wie möchtest du sie noch gleich “gesehen haben” oder nachweisen? Nano bedeutet ….?

    Der gefällt mir besonders gut:

    anstatt sinnloser diskussionen über verschwörungstheorien sollte man lieber mal die sache wirklich untersuchungen. d.h. messungen von wind und wasser als auch genaue beobachtung des wetters – dazu braucht es keine worte, bloss taten und ergebnisse, voila!
    Na dann mal los, Chemmies!
    Ab in die Chemie – mit euch – und belegt endlich mal das, was ihr behauptet.
    Das ist nämlich an euch. Nur an euch.

    Beiläufig erwähnen möchte ich, dass Messungen von Wind, Wetter, Wasser und genaue Wetterbeobachtungen längst stattfinden. :)
    Da es keine Chemtrails gibt, ist allerdings auch diese Antwort an den Bauerndümmel sinnlos. Na, das ist sie eher, wegen der bekannten und mehrfach demonstrierten Lernresistenz der Chemmies …

    Auch der ist schön:

    ein guter anfang wäre es einmal zu widerlegen, wer, wie, seid wann und warum kontrolle und macht über die menschheit und deren denk- und handlungsweise ausübt und sämtliche bekannte methoden dazu einander gegenüberstellt. dann könnte man darüber reden…

    Bitte, fang an!
    Und:

    Ihr habt insofern recht, dass es chemtrails, so wie ihr ihren sinn und zweck versteht, wahrscheinlich nicht gibt. das muss aber nicht heissen, dass es keine chemtrails gibt, die etwas ganz anderes sind als man als unwissender annehmen könnte!

    Aha.
    Toll. Nebenan bei “Hier wohnen Drachen” das Trollhandbuch gelesen, hm?

  412. #412 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Boo Hoo, die Dummen haben sich gegen uns verschworen..!

    Verschwörungen sind alltäglich, die Welt der Menschen besteht geradezu aus solchen. Das muss aber nicht heissen, dass jemand anderes Kontrolle über uns hat. Es heisst aber, dass es immer wiedr jemand versucht, wenn nicht viele – das ist Teil eines Lernprozesses, durch den jede Seele geht – und man sollte die Techniken kennen mit denen “sie” es versuchen könnten, mit denen es möglich ist oder wäre, Dich oder Deine Gedanken und Taten auf irgend eine Weise zu manipulieren.
    So kommt man nämlich bald darauf, dass unabhängig davon ob eine Verschwörung existiert oder nicht, ob Kontrolle ausgeübt wird oder nicht, ob absichtlich oder fahrlässig, es Möglichkeiten gibt sich davor zu schützen, dem vorzubeugen falls es jemand versuchen würde. Das kann schonmal nicht schaden, so schwer ist das nämlich nicht und auch nicht ganz so abwegig. Das nennt man Selbstschutz.
    Ausserdem ist es ein psychologischer Effekt, dass wenn ein System, eine Handlungs- oder Denkweise, fehlerhaft ist oder anfällig auf Manipulation, diese Anfriffsfläche sehr bald Aufmerksamkeit von unbewussten Kräften erhält. Demnach ist es nicht eine böse Welt, welche sich gegen uns verschworen hat, sondern wir selbst sind es, welche eine solche Möglichkeit überhaupt erst zugelassen und in die Welt gesetzt haben. Demnach ist es sogar so, dass wo auch immer eine Verschwörung auch nur im entferntesten möglich wird, auch ziemlich bald eine statt findet und deren Auswirkungen eintreten werden, immerzu und stetig!
    Es liegt also an jedem von uns selbst, sich zu überlegen wo er in seinem Handeln und Denken eigenständig ist und wo fremdbestimmt. Ob man überhaupt weiss, wer man wirklich ist und was für Fähigkeiten man hat oder wie man dies herausfinden kann. Wusstet Ihr dass das grösste Geheimnis der Menschen dies ist, ein menschliches Wesen zu sein und das Wissen darum, wie mann und frau ihr eigenes Potential entfalten, das jeder in seinem Herzen trägt und nur selbst zu erkennen vermag?

  413. #413 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    aber kannst du mir demnach sagen, wo sich die bariumsalzwüste genau befindet, oder der aluminiumoxid-nationalpark? dieses nanopulver muss ja irgendwo herkommen,

    Wie Theres schon sagte: Wenn da Bariumsalze sind oder Aluminiumoxid in Form von Nano-Pulver, dann siehst du die garantiert nicht in einem Becherglas.

    Wo das Zeug herkommt?
    Schon mal überlegt, dass wir eine nicht gerade kleine Industrie rund um uns haben, die ganz schön Zeug rausbläst?

    Und dann bitte auch mal weiter überlegen: In dem Video sind irgendwelche metallisch aussehenden Plättchen. Könnte Alu sein, geb ich dir recht, auf der anderen Seite kann man das aus der Ferne immer schwer sagen. Weißt du was passiert, wenn du die einatmest? Du fängst maximal zu husten an, genauso wie du dich an einem Stückchen Schokoladefolie abhustest. Mehr passiert da nicht.

    Zusammengefasst: Da hat also jemand im Regenwasser etwas gefunden, was da nicht sein sollte. Das ist schlimm, da bin ich völlig bei dir. Aber das beiweist noch lange nicht, das das Zeug von einem Flugzeug abgeworfen oder gar versprüht wurde. Und DARUM geht es bei Chemtrails!

    Warum ich das Beispiel mit der Sahare aufgezeigt habe: Um dir zu zeigen, dass es durchaus möglich ist, dass solche Teilchen weite Strecken zurücklegen können. Wenn er das in Berlin Spandau im Regenwasser gefunden hat, bedeutet das noch lange nicht, dass es auch irgendwo in Berlin freigesetzt wurde. Das kann auch über weite Strecken bis nach Berlin gelangt sein.

  414. #414 Theres
    2. Juli 2012

    @Kallewirsch
    Der hat das Trollhandbuch von nebenan ja nahezu verinnerlicht! Äh Moment, da fehlen noch !!!!
    Klasse zweiter Kommentar von
    @Bauerndümmel
    Na los, erleuchte uns!
    Definiere mir zuerst einmal selbst- und fremdbestimmt.
    Definiere überhaupt mal was!!!

  415. #415 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Gedankenmanipulation ist zum Beispiel, wenn Debunker Kommentatoren nicht einmal merken, wenn sie die von ihnen immer geforderte Quellenangabe und Belegpflicht für Ihre Aussagen genauso versäumen und kein Schwanz nach einer Quelle fragt, wenn ein Nachrichtensprecher etwas herunter liest. Solche Schwachstellen in der Denk- und Handlungsweise führt unweigerlich zu einem Sinnentfremdeten Weltbild. Genauso wie VTler, die nicht merken, dass sie mit Ihrer Panikmache eigentlich genau die Art von Verschwörung und Manipulation darstellen, die sie so wehement anprangern. Mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen. Es ist irgendwie traurig, auch wenn man erst einmal nicht anders kann als einfach lauthals loszulachen.

  416. #416 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    kannst du mir sagen, warum man gemäss eines lageristen in baumärkten von nato-ländern auf einmal keine helium-flaschen mehr nachbestellen kann?

    Ach?
    Und du kannst das sicherlich auch belegen, dass die das nicht mehr verkaufen DÜRFEN. Bisher wusste ich noch nicht einmal, das man das Zeug in Baumärkten überhaupt kriegt. Wenn ich Helium brauchen würde, würde ich bei Linde anrufen und dort mal fragen, wer das Zeug in meiner Nähe verkauft.

    Im übrigen: Warum Baumärkte etwas nicht mehr verkaufen hat auch damit etwas zu tun, dass sie sich das Zeug auf Lager legen müssen. Und wenn sich etwas nicht rechnet, dann fällt es ganz schnell aus dem Sortiment raus.

    Ausserdem kannst du mir nicht wirklich erzählen, dass DIE davon abhängig sind, dass sie jedes produzierte Atom Helium auf diesem Planeten aufkaufen. Das bischen, was in den Baumärkten da über die Ladentheke geht, das wird den Kohl auch nicht fett machen.

    haben die herren hobbyastronomen jetzt auch beobachtungsstationen auf dem atlantik oder im pazifik?

    Nein. Hast du denn welche? Oder woher weißt du, dass es die Ballons gibt.

    dann von ballons und zeppelinen, welche mit helium gefüllt an schiffen geführt werden können um das zeug konstant in bis zu 20km höhe hochzupumpen und auszubringen?

    Wer hat die Ballone gebaut, wer dei Zeppeline? Wer hat das Helium (im Tankwagen (!), nicht in Flaschen) geliefert, wer hat die Pumpen gebaut?
    Gehe ich recht in der Annahme, dass du nichts davon auch nur in irgendeiner Form belegen kannst?

    Es ist ganz einfach: Du behauptest, du lieferst die Belege.

    Kannst du keine Belege liefern, bist du ein Schwätzer. Mehr nicht.

  417. #417 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Gedankenmanipulation ist zum Beispiel, wenn Debunker Kommentatoren nicht einmal merken, wenn sie die von ihnen immer geforderte Quellenangabe und Belegpflicht für Ihre Aussagen genauso versäumen und kein Schwanz nach einer Quelle fragt, wenn ein Nachrichtensprecher etwas herunter liest.

    Paranoia hingegen ist es, wenn man überall nur die große Weltverschwörung sieht ohne den Hauch eines Beleges.

    Solche Schwachstellen in der Denk- und Handlungsweise führt unweigerlich zu einem sinnentfremdeten Weltbild.

  418. #418 Chris
    2. Juli 2012

    Morgen,
    @Bauerndümmel schrieb:

    äh, ja. aber kannst du mir demnach sagen, wo sich die bariumsalzwüste genau befindet, oder der aluminiumoxid-nationalpark?

    Weißt du eigentlich wovon du da gerade redest? Und wenn Nanopartikel bestimmt wurden kannst du ja sicher genau sagen welches Salz und welche Größe, oder?!

    Quellen?

    kannst du mir sagen, warum man gemäss eines lageristen in baumärkten von nato-ländern auf einmal keine helium-flaschen mehr nachbestellen kann?

    Wenn man eine Heliumflasche auf den Boden legt und mit einem Vorschlaghammer das Ventil abschlägt hat man eine Rakete, das lässt sich sicherlich für Terroranschläge benutzen. Deswegen hab ich bei meinem Baumarkt des Vertrauens letztens auch erst Acetylen gekauft.

    Mal davon ab, dass mancher Baumarkt sowas noch nie geführt hat, wo hast du denn den Schmarrn her?

    ein guter anfang wäre es einmal zu widerlegen, wer, wie, seid wann und warum kontrolle und macht über die menschheit und deren denk- und handlungsweise ausübt und sämtliche bekannte methoden dazu einander gegenüberstellt.

    Die gute alte Beweislastumkehr…
    Lass mich raten, wenn man nicht auf deine Ergebnisse kommt hat man nicht “richtig” recherchiert?!

  419. #419 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Demnach ist es nicht eine böse Welt, welche sich gegen uns verschworen hat, sondern wir selbst sind es, welche eine solche Möglichkeit überhaupt erst zugelassen und in die Welt gesetzt haben.

    Lass mich raten:
    Und seit du deinen Aluhut hast, siehst du das alles viel gelassener.

  420. #420 Theres
    2. Juli 2012

    Ach,
    Bauerndümmel will doch nur spielen …
    Dialog – was das ist, muss er auch noch lernen 😉

  421. #421 rnlf
    2. Juli 2012

    War es bei Helium nicht grade so, dass das wegen des gestiegenen Verbrauchs einfach ziemlich teuer ist im Moment? Vielleicht rechnet es sich für besagten Baumarkt einfach nicht mehr, das Zeug anzubieten (wenn er es denn wirklich vorher im Angebot gehabt haben sollte).

  422. #422 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Du kannst gerne Aluhüte bauen, wenn das Dein höchstes Potential ist. Für mich ist das nix.

    Ich weiss zwar nicht, welches Video gemeint ist, aber wenn Du behauptest Aluminium und Barium Partikel würden an jeder Ecke in die Weltgeschichte gepustet werden, dann wirds bestimmt so sein.

    Die Sache mit den Heliumballonen und Zeppeline, welche künstliche Wolken ausbringen nennt sich “Artificial Volcano” und war eine Idee um die Erdtemperatur zu senken. Davon war vor nicht allzu langer Zeit in England die Rede und nannte sich “Spice” Projekt und wurde offiziell nicht weiter geführt. Ein Angestellter eines Baumarktes, ein Lagerist, bemerkte jedoch in einem Brief an das Lieblings-Maskottchen und Feindbild Nr.1 Conrebbi, dass die im Sortiment aufgelisteten Heliumflaschen beim Hersteller nicht mehr bestellt werden können, mit der dortigen Begründung einer Heliumknappheit, die aber nicht weiter erklärt wurde. Zusammenhänge diesbezüglich sind reine Spekulation, eine andere Erklärung konnte bisher aber auch nicht gefunden werden. Vielleicht hat jemand eine Idee?

  423. #423 noch'n Flo
    2. Juli 2012

    Ui, und schon wieder Ausgang in der Psychiatrie. Nebenan spammt der Bauerndümmel auch noch zu Akupunktur herum.

    Mist, meine Popcornvorräte sind gerade erschöpft. Könnte mal bitte jemand…

  424. #424 Theres
    2. Juli 2012

    @noch’n Flo
    Bitte, bitte – Popcorn ist in zwei Minuten soweit *Popcornmaschineanschmeiß*
    Wo ist nebenan?

    Zum Thema Uni- Projekte : oder auch Spice”
    Das war eine Idee, an der noch sehr heftig geforscht werden müsste, und nichts davon hat etwas mit “Chemtrails” zu tun.
    Hier: http://www2.eng.cam.ac.uk/~hemh/SPICE/SPICE.htm und dort:
    http://www2.eng.cam.ac.uk/~hemh/climate/Geoengineering_RoySoc.htm

  425. #425 Theres
    2. Juli 2012

    Hej, und der Bauerndümmel lässt sich zu einem, äh, Dialog herab!

  426. #426 Eisentor
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel wenn der Baumarkt das nicht mehr verkauft dann kauf es doch einfach im Internet. Z.B. Amazon.
    Nur weil irgend ein Typ im Internet das behauptet muß das nichts heißen. Selber denken und überprüfen sollte doch die Devise sein.

  427. #427 noch'n Flo
    2. Juli 2012

    @ Theres:

    Wo ist nebenan?

    Hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/06/die-wahrheit-ist-brutal.php#comment340496

    Wo ist jetzt das versprochene Popcorn?

  428. #428 Theres
    2. Juli 2012

    Päckchen ist unterwegs 😉

  429. #429 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Das gleichzeitige Kommentieren von zwei Themen hat den Vorteil, dass sich die Kommentare zeitlich nicht so arg überschneiden, was der Illusion eines Dialoges zuträglich sein soll :)

    Ja wie gesagt, überprüft habe ich es nicht, das mit dem Helium, und sagen kann ich es daher auch nicht. Und jetzt kommts: ich stell ja nur Fragen 😀
    Nein im ernst. Ich wollte einfach mal darauf hinweisen, dass die Chemtrail Diskussion allein schon an der Definition scheitert. So wird das sowiso nix. Das gleiche beim Thema Verschwörung. Wenn jeder in seiner Argumentation von anderen Prämissen ausgeht, jeweils nur sein Argument unterstützend, während alle anderen wiederum eine ganz andere Vorstellung davon haben, worüber eigentlich debattiert wird, dann könnt Ihr hier noch bis, sagen wir mal, den 21. Dezember dieses Jahres, oder wenn es sein muss dann halt auch bis ans Ende der Welt aneinander vorbei quaseln, schwurbeln, belehren, streiten, missverstehen und was sonst noch – es erinnert manchmal ans jährliche Muscle Car Crash Derby in Sringfield mit Zuschauerbeteiligung.

    Erst mal muss klar gestellt werden, wovon die Verschwörungstheorien eigentlich grundsätzlich ausgehen und dann müssen die verschiedenen Theorien einander gegenüber gestellt und abgewogen werden. Und eben genau dies kommt hier gar nie zu Stande, weil es bereits die Artikel versäumen, dies zu tun. Da wird einfach eine beliebige Verschwörungstheorie halbwegs zitiert und dann beginnt die Schlammschlacht ohne überhaupt die Prämissen aufgezeichnet zu haben, geschweige denn diese mit der aktuellen VT ab- und mit anderen Versionen zu verzugleichen. Das klings zwar lustig, ist es aber eigentlich nicht, da der Begriff Verschwörungstheorie und solche Schlammschlachten längst zur Verschwörung mit gezählt werden. Vor allem da es für einen Verschwörer das einfachste ist, zusätzlich zur Theorie über die tatsächliche Verschwörung ein paar weitere hirnrissige VT’s auf die Menge loszulassen womit die Verwirrung komplett wäre und ein Aufdecken der Fakten beinahe unmöglich, da sich keiner mehr dafür interessiert. Es geht bloss noch um Meinungen, so ist es gewollt und so wird es bleiben!

    So, ich geh einkaufen. Hoffe ihr kommt auch eine Stunde ohne mich zurecht und lasst mir Euer Popcorn bloss nicht kalt werden (;-))

  430. #430 noch'n Flo
    2. Juli 2012

    @ Theres:

    Päckchen? Das braucht bis zu mir ja Tage, wenn nicht Wochen…

  431. #431 Florian Freistetter
    2. Juli 2012

    @dümmel: “. Erst mal muss klar gestellt werden, wovon die Verschwörungstheorien eigentlich grundsätzlich ausgehen und dann müssen die verschiedenen Theorien einander gegenüber gestellt und abgewogen werden”

    Du meinst so wie hier? http://2012faq.de

  432. #432 JoLor
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel

    “haben die herren hobbyastronomen jetzt auch beobachtungsstationen auf dem atlantik oder im pazifik?”

    Selbst wenn nicht, gibt es Projekte, die extra dafür gedacht sind. Zum Beispiel werden im Rahmen des CARIBIC-Projekts auf Langstreckenflügen der Lufthansa unterwegs Luftproben entnommen und diese anschließend analysiert. Natürlich stammen die Luftproben aus Reisehöhe, also aus der Höhe der Verursacher. Ergo: Es gibt schon sowas.

    Chemmies hätten ein leichtes Spiel, Bestandteile in den Streifen nachzuweisen. Selbst Schüler machen das vor. Aber die Chemmies können das, was Schüler können, halt nicht – alles eine Frage des Niveaus. Und diejenigen Chemmies, die es könnten, lenken davon ab. Warum? Klar, weil sie sich nicht selbst die Grundlage ihrer Märchen entziehen können.

  433. #433 Theres
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel
    Das war aber drollig …

    @noch’n Flo
    Mache gleich dünne, norddeutsche Waffeln … na? *schonmalPopcornrüberreich*

    @JoLor
    Der Dümmel spielt wirklich nur, meine ich.

  434. #434 Eisentor
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel

    Ja wie gesagt, überprüft habe ich es nicht, das mit dem Helium, und sagen kann ich es daher auch nicht. Und jetzt kommts: ich stell ja nur Fragen 😀

    Sowas finde ich ärgerlich. Es gibt durchaus Dinge die schwieriger sind nachzuprüfen. Aber das ist ja mal mehr als einfach. Also denk nach und überprüfe oder kannst du nur vollkommen hirnlos nachplappern?

  435. #435 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Erst mal muss klar gestellt werden, wovon die Verschwörungstheorien eigentlich grundsätzlich ausgehen und dann müssen die verschiedenen Theorien einander gegenüber gestellt und abgewogen werden. Und eben genau dies kommt hier gar nie zu Stande, weil es bereits die Artikel versäumen, dies zu tun

    ok, ich bin ja nicht so.
    Wo also kann man die offizielle Definition zum Thema ‘Chemtrails’ nachlesen?

    Und eben genau dies kommt hier gar nie zu Stande

    Allerdings: Schön langsam wird es absurd. Was sollen wir denn noch alles tun? Wir sollen also
    * Erst mal genau definieren, wie die ‘Theorie’ eigentlich wirklich aussieht
    * Dann sollen wir die (eigentlich von den Theoretikern zu bringenden) Belege beibringen
    * Weiters sollen wir diese Belege gleich auch noch widerlegen
    * Dann sollen wir euch auch noch sagen, wie die Denkweise falsch ist
    * und euch auch noch die Fehler in der logischen Schlussfolgerung aufzeigen

    Ähm. Und was macht ihr dann eigentlich noch, ausser Youtube Videos schauen?

  436. #436 JoLor
    2. Juli 2012

    @Theres

    “Der Dümmel spielt wirklich nur, meine ich.”

    Reicht ja auch, wenn andere Chemmies das lesen. 😉

  437. #437 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Ja, in der Tat, überprüft habe ich es nicht, das mit dem Helium, und sagen kann ich es daher kaum. Und jetzt kommts: ich hab’ ja nur gefragt 😀
    Nein im ernst. Ich wollte so darauf hinweisen, dass die Chemtrail Diskussion allein schon an der Definition scheitert. Das gleiche beim Thema Verschwörung. Wenn jede Argumentation von unterschiedlichen Vorgaben ausgeht ist das ewige aneinander vorbei Reden vorprogrammiert.
    Es müsste erst einmal klar sein, worüber eigentlich gesprochen wird. Geht es um eine beliebige Verschwörungstheorie unter vielen oder geht es erst mal um einzelne Belege oder Hinweise und wenn, unter welcher Prämisse wird diskutiert. Bereits die Artikel sind diesbezüglich unklar resp. es ist klar dass einfach generell gegen Verschwörungtheorien, z.B. diejenigen über Chemtrails (ja, da gibt es unrterschiedliche), gewettert wird, ohne vorher erst einmal die eine oder andere Prämisse in Frage zu stellen oder die wichtigsten Bestandteile der Verschwörungstheorien für sich zu behandeln.

    Dabei wird dümmlicherweise gänzlich ausser Acht gelassen, dass bei einer tatsächlichen Verschwörung, sobald darüber geredet würde, Gerüchte und Versionen in die Welt gesetzt würden, welche derartig damit im Zusammenhang stünden, dass es nur noch absurd erscheinen kann darüber zu sprechen.
    Man darf sich bei dennoch solchem Ausmass an Verschwörungsenthusiasmus durchaus die Frage stellen, welche Fakten unter so viel Fiktionen wohl stecken mögen. Das können ebenso oft banale Erklärungen sein bis hin zu tatsächlich verschwörerischen Angelegenheiten.

    Man kann also nicht anhand eines Fehlers ineiner der Verschwörungstheorien das Fehlen einer Verschwörung nachweisen. Man muss Unterschiede und Einzelheiten für sich betrachten und sehen, was danach bleibt. Erst wenn die im Rest übrig gebliebenen Ge- oder Begebenheiten die Möglichkeit einer Verschwörung ausschliessen, dann erst kann man die ganze VT als enthüllt betrachten.

  438. #438 Theres
    2. Juli 2012

    @JoLor
    Meinst du denn, die verstehen das da über meinem Kommentar? 😉

    Jetzt kopiert er nur noch zusammen … na, kommt unter Zeitdruck, der Arme …

  439. #439 Theres
    2. Juli 2012

    OT, sorry: @ noch’n Flo
    Hätt ich fast vergessen …

  440. #440 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Man darf sich bei dennoch solchem Ausmass an Verschwörungsenthusiasmus durchaus die Frage stellen, welche Fakten unter so viel Fiktionen wohl stecken mögen

    Das kann man nicht nur. Das muss man sogar!

    Also: Wo sind deine Fakten?

  441. #441 spritzpups
    2. Juli 2012

    >Weltverschwörung schafft es hunderttausende Menschen zum Stillschweigen zu bringen
    >ein Baumarktmitarbeiter plaudert es aus

    zelden zo gelachen xDD

  442. #442 Kallewirsch
    2. Juli 2012


    es ist klar dass einfach generell gegen Verschwörungtheorien, z.B. diejenigen über Chemtrails (ja, da gibt es unrterschiedliche), gewettert wird, ohne vorher erst einmal die eine oder andere Prämisse in Frage zu stellen

    Irgendwas ist da jetzt im Gange.
    Genau das ist doch das, was wir hier (die Anderen!) ständig von den VT gerne hätten: Erst einmal die Prämisse in Frage zu stellen. ‘Die Regierungen wollen uns mittels Chemikalien gefügig machen’ ist eine Prämisse, die die Chemtrail-Szene doch bitte erst mal in Frage stellen soll (und Belege dafür beibringen soll), ehe sie sich aufmacht über die Details der Durchführung sich den Kopf zu zerbrechen.

  443. #443 noch'n Flo
    2. Juli 2012

    @ Bauerndümmel:

    Ich wollte so darauf hinweisen, dass die Chemtrail Diskussion allein schon an der Definition scheitert. Das gleiche beim Thema Verschwörung. Wenn jede Argumentation von unterschiedlichen Vorgaben ausgeht ist das ewige aneinander vorbei Reden vorprogrammiert.

    Die Definition wird aber von den Chemmies vorgegeben. Die Behauptung lautet: von ganz normalen Verkehrsflugzeugen werden Chemikalien in der Atmosphere versprüht, die irgendetwas mit dem Wetter machen bzw. die Menschen beeinflussen. Und dies ist eine überprüfbare Behauptung. Ergebnis der Überprüfung: die Behauptung ist nicht belegt. Also ist bis zum Beweis des Gegenteils davon auszugehen, dass die Behauptung falsch ist. Und es wäre für die Chemmies ein Leichtes, die Behauptung zu belegen, sofern sie wahr ist. Aber daran scheitern die Chemmies leider kläglich…

  444. #444 Bullet
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel:

    Man kann also nicht anhand eines Fehlers ineiner der Verschwörungstheorien das Fehlen einer Verschwörung nachweisen.

    Das Fehlen von irgendetwas ist sowieso immer schwer nachzuweisen.
    Aber:
    Man kann sehr wohl anhand eines Fehlers in einer Verschwörungs”theorie” die Verschwörungs”theorie” an sich als falsifiziert betrachten.
    Beispiel Mondlandung: wer seine VT darauf aufbaut, daß auf den Bildern vom Mond ja gar keine Sterne zu sehen sind, der darf sich nicht wundern, daß die VT in dem Moment auf den Müllhaufen wandert, in dem klar ist, warum Sterne mit einer Helligkeit von selbst -2mag auf keinem Foto erscheinen, das mit Blende 22 und 1/1000sec. bei 64 ISO aufgenommen wurde. Dann mit “ja aber die Schatten …. und die Nummer auf dem Stein…” zu kontern, ist ein deutlicher Hinweis darauf, daß es in einer VT nicht darum geht, tatsächlich existierende Ungereimtheiten in offiziellen Darstellungen aufzudecken, sondern nur darum, mit möglichst großem selbstdarstellenden Getöse unglaubwürdig zu werden.

  445. #445 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Wo also kann man die offizielle Definition zum Thema ‘Chemtrails’ nachlesen?

    Wenns also nicht in der Sendung mit der Maus erklärt wurde, kann es ja nicht existieren. Nein, das Problem ist, die meisten bleiben nicht bei den erst mal fest zu stellenden Voraussetzungen die es zu überprüfen gälte, sondern sie schiessen gleich mit Theorien los und die Leute können es dann eben nicht unterscheiden, wie zum Beispiel:

    ‘Die Regierungen wollen uns mittels Chemikalien gefügig machen’ ist eine Prämisse, die die Chemtrail-Szene doch bitte erst mal in Frage stellen soll (und Belege dafür beibringen soll), ehe sie sich aufmacht über die Details der Durchführung sich den Kopf zu zerbrechen.

    Das ist keine Prämisse sondern enthält bereits die Schlussfolgerungen; wer, die Regierungen, warum, um uns zu kontrollieren. Auch über die Art der Ausbringung, den Zweck sowie das Motiv sind unklar, sowie die Frage, wer so etwas in Auftrag geben könnte oder würde.

    Nein die ganze Sache ist überhupt nicht klar, geschweige denn einheitlich argumentiert und deshalb auch nicht in einem einfachen Satz wiederlegbar. Die Verschwörung selbst könnte genauso Ursache wür dieses Wirrwarr sein wie die Verwirrung der Chemmies schlussendlich. Hier mal ein Beispiel dafür, was die unterschiedlichen Prämissen sind, welche es zu beachten und überprüfen gäbe:

    1) Gibt es Entwürfe oder sogar technologische Entwicklungen, ob mit oder ohne Patent, welche ein versprühen resp. ausbringen von Chemikalien in der Atmosphäre nutzen würden?
    1.a) Gibt es solche Anwendungen zur Wettermanipulation oder sonstigem Geo-engeneering?
    1.b) dito – zur Bewusstseinskontrolle oder psychologischen Kriegsführung in irgendweiner Form?
    1.c) dito – als Umweltwaffe oder als Komponente einer Wehrtechnik?
    1.d) gibt es Anwendungen die in der Eugenik verwendung fänden?
    1.e) gibt es andere Technologien oder Techniken, die damit in Zusammenhang stehen könnten oder müssten um eines oder merhere der genannten Ergebnisse zu erhalten?

    2) Gibt es Individuen oder Gruppen, welche dies tun könnten?
    2.a) würde jemand davon profitieren und wenn ja, wer und wie?
    2.b) würde jemand die finanzielle kapazität dazu haben und wenn ja, wer und wie?
    2.c) würde jemand die technische Kapazität dazu haben, wenn ja wer und wie?

    3) Kann man eine der oben genannten Entwicklungen oder ihre Anwenung, vereinzelt, zu Forschungszwecken oder in regelmässigem Einsatz, im Geheimen durchführen und wenn ja, wie?
    3.a) Funktioniert das need-to-know Prinzip der Geheimdienste?
    3.b) Funktioniert das shut up or die Prinzip illegaler Vereine?
    3.c) Funktioniert das Prinzip des Schweigens aus Patriotismus oder anderweitigen geistigen Gebundenheit wie zum Beispiel dasjenige einer Geheimgesellschaft?
    3.d) Kann man genannte Methoden zur Geheimhaltung kombinieren, wie und wo würde sich dies tun lassen?

    4) Sind am Himmel Wolkengebilde erkennbar, welche Chemikalien oder sonst etwas anderes als einfach nur die üblichen Kondensationskerne enthalten und wie lässt sich dies fest stellen?
    4.a) Gibt es Messdaten über Chemtrails oder deren Auswirkungen, wenn ja woher und in welchem Ausmass?
    4.b) Gibt es Auffälligkeiten bezüglich Streifenbildung und Wetterlage, Anomalien?

    Wenn man all diese Fragen durchgeht, kann man ein ziemlicher Haufen von Annahmen, welche in vielen Verschwörungstheorien gemacht werden über den Haufen werfen. Leider fehlt mir das Wissen und die Ausrüstung um sämtliche Fragen alleine zu beantworten, aber wozu gibt es Wissenschaftsjournalismus? Einzig die Frage vier sagt nichts über die Existenz von Chemtralis aus sondern lediglich über das Ausmass ihres Auftretens. Die anderen Fragen beweisen oder widerlegen für sich alleine noch gar nichts. Bloss die einzigen mir bekannten Berichte, welche alle diese Fragen durchgegangen sind und deren Hintergründe vertieft Beleuchtet hatten kamen zum Ergebnis, dass in allen vier Grundfragen mindestens eine jeweils positiv beantwortet werden musste. Und diejenigen Berichte, welche dies nicht taten, hatten leider diese Fragen gar nicht gestellt, sondern sich bloss mit ausgewählten Teilaspekten beschäftigt, die ich sogar alleine hätte beantworten können, ohne dass auf die anderen Möglichkeiten eingegangen wurde.

    So eine Verschwlrrungstheorie ist ein ganz schönes Stück Arbeit. Und eigentlich interessiert es mich nicht einmal, wer warum mit welchem Dreck die Welt verpestet, ob Kerosin, übermässige Flugzeugabgase oder High Tech Aerosole – Dreck ist Dreck und meiner Ansicht nach ist die Menschheit eine £Verschwlrung gegen die Natur und dies hat aufzuhören und deshalb wird auch weiterhin darüber gesprochen werden solange das nicht aufhört!

  446. #446 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Wo also kann man die offizielle Definition zum Thema ‘Chemtrails’ nachlesen?

    Wenns also nicht in der Sendung mit der Maus erklärt wurde, kann es ja nicht existieren.

    Ich stelle fest: Du drückst dich vor einer Antwort.
    Hör mal: Du hast doch gerade vehement eingefordert, dass man doch bitte erst mal klären solle, wovon man eigentlich spricht. Und nur damit das klar ist: Ich unterstütze diesen Antrag aufs entschiedenste. Klarheit ist immer gut.

    Nur leider: Von dir kommt dazu wieder mal nichts. Wenn du schon forderst, wir mögen uns doch bitte an der ‘offiziellen Sichtweise der Chemtrails orientieren’, dann musst du uns diese Sichtweise aber auch geben!

  447. #447 Basilius
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel
    Ich mach’ mal eine kurze Zusammenfassung:

    Wenn man all diese Fragen durchgeht, kann man…

    Wie oft denn noch?

    Ansonsten fällt mir zum ganzen langen Rest nur noch ein:

    Form&Inhalt

    ©Bullet

  448. #448 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Die Regierungen wollen uns mittels Chemikalien gefügig machen’ ist eine Prämisse, die die Chemtrail-Szene doch bitte erst mal in Frage stellen soll (und Belege dafür beibringen soll), ehe sie sich aufmacht über die Details der Durchführung sich den Kopf zu zerbrechen.

    Das ist keine Prämisse sondern enthält bereits die Schlussfolgerungen; wer, die Regierungen, warum, um uns zu kontrollieren

    Das seh ich allerdings etwas anders. Und ich denke, die meisten Chemmies würden sich da meiner Meinung anschliessen.

    Aber nun gut: Die nächste Frage: Zu welchem Zweck wollen sie uns kontrollieren und warum ausgerechnet mit etwas kompliziertem wie Chemtrails, die sowieso nicht gut funktionieren würden, um aus 10km Höhe ein Gebiet einigermassen gleichmässig einzu-‘nebeln’

  449. #449 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Hier mal ein Beispiel dafür, was die unterschiedlichen Prämissen sind, welche es zu beachten und überprüfen gäbe:

    Ja, dann mach das doch.
    Du behauptest, du beweist es auch.

  450. #450 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Einzig die Frage vier sagt nichts über die Existenz von Chemtralis aus sondern lediglich über das Ausmass ihres Auftretens.

    Keine einzige deiner ‘Fragen’ sagt etwas über die Existenz von Chemtrails aus.
    Du argumentierst auf dem Level von:
    “Sie haben zu Hause ein Messer. Die Leiche ist erstochen worden. Also waren sie das”.
    Damit kommst du vor keinem Gericht der Welt durch.

  451. #451 Kallewirsch
    2. Juli 2012

    Dreck ist Dreck und meiner Ansicht nach ist die Menschheit eine £Verschwlrung gegen die Natur und dies hat aufzuhören und deshalb wird auch weiterhin darüber gesprochen werden solange das nicht aufhört!

    genau meine Meinung. Zurück auf die Bäume. Und wehe jemand lässt eine Bananenschale liegen!

  452. #452 noch'n Flo
    2. Juli 2012

    @ Bauerndümmel:

    Hach, was stellst Du für schöne Fragen. Und so viele. Und auf keine hast Du auch nur die geringste Antwort anzubieten.

    Warum eigentlich?

    Ach ja, Du stellst “ja nur Fragen”. Und dann wunderst Du Dich, warum Dich niemand hier ernst nimmt?

    Mann! Sieh es doch mal ein. Du behauptest! Du belegst!

    Sich darauf rauszureden, einfach nur Fragen zu stellen, ist wirklich arm. Sozusagen die Standard-Ausrede des durchschnittlichen RTL2-Zuschauers. Der will nämlich nicht selber denken. Der will, dass neutrale Kapazitäten alle seine unzähligen Blödsinnsfragen beantworten.

    Weisst Du was? Alle wirklich seriösen Wissenschaftler haben 1000x Besseres zu tun, als Deppen wie Dir die Grundlagen der Naturwissenschaften zu erklären. Also: hole mal ganz schnell den Hauptschulabschluss nach, dann erledigen sich 99% der Fragen von selbst.

  453. #453 Bauerndümmel
    2. Juli 2012

    Entweder Du stellst Dich absichtlich schwer von Begriff oder bist es tatsächlich: Ich habe mich keineswegs vor einer Antwort gedrückt, sondern diese sehr ausführlich gegeben: Dieser Fragenkatalog beschäftigt sich mit der Existenz einer Verschwörung nebst der Frage, ob und wieviele Chemtrails ausgebracht werden in der vierten Frage. Eine offizielle Ansicht der Verschwörungstheorie kannst Du m. W. nirgendwo nachlesen (schon gar nicht in der Sendung mit der Maus), Du musst es selbst hinkriegen den Durchblick durch die ganzen Informationen zu erhalten. Ich empfehle dazu wirklich dringend die Arbeit diverser Journalisten mit einzubeziehen. Dazu habe ich ausführlich diejenigen Fragen genannt, die eine Ansicht auf die Verschwörungstheorien bezüglich Chemtrails vereinfachen sollte. Die ersten drei Fragen sagen, wie ich es ja selber anmerkte, noch nichts darüber aus, ob Chemtrails aktuell ausgebracht werden, aber das tut in dieser Diskussion sowiso niemand, sondern sie beschäftigen sich allein mit der Möglichkeit ob einer Verschwörung – der einzige Weg etwas über die gegenwärtige Existenz tatsächlicher Chemtrails zu erfahren wäre der direkte Vergleich mit den Wetterdaten sowie aktuell erhobenen Messdaten diesbezüglich verdächtiger Stoffe, falls überhaupt bekannt. Oder hast Du eine bessere Methode als meine, wie man die Existenz von Chemtrails und einer diesbezüglichen Verschwörung mit sachlichen Fragen auf den Grund gehen kann?

  454. #454 Basilius
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel
    Abgesehen davon, daß es in einem Blogkommentar sinnvoll ist, irgendwie zu kennzeichnen, wen man denn, falls passiert, direkt ansprechen wollte, so bleibt dennoch die interessante Frage, die praktisch alle hier Stellen:
    Wann fängst Du endlich mit der Arbeit an und beantwortest das alles von dem Du hier ständig schreibst?
    0_0

  455. #455 Dark_Tigger
    2. Juli 2012

    Wisst ihr was das lustige ist?
    Der Typ der sich hier über Bauern lustig macht, versucht irgendwas in Frage zu stellen. Aber ich habe nicht den hauch einer Ahnung was.
    Stellt er die Theorie auf es gäbe gaz keine Chemtrail-Verschwörungstheorie?
    Behauptet er die Poster hier wüssten einfach nicht worum es bei dem Chemtrailkram geht?
    Irgend was ganz anderes?
    Oder (was ich am wahrscheinlichsten halte) brennt er gerade eine riesen Nebelkerze ab. 😀

  456. #456 Eisentor
    2. Juli 2012

    @Bauerndümmel Warum plapperst du weiterhin einfach Leuten nach die dir offensichtlich Unsinn erzählen(Helium)?

  457. #457 Schlotti
    3. Juli 2012

    Meine Güte.

    “Bauerndümmel” möchte also gerne darüber diskutieren, wie denn eine Chemtrailverschwörung aussehen würde, wenn es sie denn gäbe.

    Dieser Fragenkatalog beschäftigt sich mit der Existenz einer Verschwörung nebst der Frage, ob und wieviele Chemtrails ausgebracht werden in der vierten Frage.

    Zu diesem Zweck hat “Bauerndümmel” einen Fragenkatalog erstellt, der – so ist offensichlich “Bauerndümmels” Wunsch – hier von uns abgearbeitet werden darf.

    Es ist eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass selbstverständlich jede Entgegnung auf diese Fragen, die nicht zweifelsfrei die Nichtexistenz von Chemtrails belegen, als Beleg für Chemtrails gewertet werden.

    @Bauerndümmel: Ihre Strategie ist hier vollständig neu. Kein Mensch hier ist jemals mit einer solch subtilen Vorgehensweise konfrontiert worden. Ich erlaube mir, Ihnen anheim zu stellen, sich diesen Text mal durchzulesen. Dort können Sie erfahren, wie Sie Ihren Unfug so unters Volk bringen, dass der Unfug zwar Unfug bleibt, aber wenigstens nicht so stinklangweilig ist.

    Wie wäre es übrigens, wenn Sie mal, falls es Ihre Zeit erlaubt, einen Fragenkatalog zusammenzustellen würden, der sich etwa mit der Flügelspannweite der berühmten rosa Drachen beschäftigt?

    Sie könnten möglicherweise auch mal einen Fragenkatalog entwerfen, der sich mit dem Lebensalter etwa von Feen oder Elfen beschäftigt.

    Zweifellos wird jede Antwort, die üblicherweise lauten wird, dass es rosa Drachen oder Feen oder Elfen nicht gibt, nicht ausreichen.

    Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass es wenig sinnvoll ist, über Eigenschaften nicht existierender Entitäten zu diskutieren?

    Sie spinnen sich hier ein Gedankengebäude zusammen, welches so dämlich ist, dass es kracht!

    Wenn Sie das Bedürfnis haben, sich über derlei Unfug Gedanken zu machen:
    Bitte schön!

    Allerdings verschonen Sie uns hier damit.

    Liefern Sie einigermaßen belastbare Belege für Ihre These, dass es Chemtrails gibt, oder halten Sie sich geschlossen. Ihre Spekulationen sind einfach nur nervtötend. Und langweilig sind Ihre Ergüsse noch dazu.

    Lesen und schreiben Sie in Blogs/Foren, die sich darauf spezialisiert haben, Spinnern den nötigen Raum zu geben. Sie werden hier im Archiv reichlich Links finden, die auf Seiten verweisen, die Sie bestimmt glücklich machen werden.

    Aber bitte verschwinden Sie hier.
    Jetzt.
    Sofort.

  458. #458 Floeckchen
    3. Juli 2012

    @Schlotti: Nein… nein nein nein nein! Argumentieren Sie nie wieder, das es Feen und Elfen nicht gibt! Bin doch schließlich selbst so etwas Ähnliches! *grummel* Gegen Feen und Elfen argumentieren *grummel* Frechheit… *stammel* Ignoranz… *murmel*
    Eines Tages…. aber ich stell ja nur Fragen… *murmel*

  459. #459 Joliet Jake
    3. Juli 2012

    Ist der Reiter wieder unterwegs?

    Ich kenne/lese jedenfalls nicht viele, die so “wehement” posten…

  460. #460 Q
    3. Juli 2012

    Hi. Ich wollte nur eben was anmerken zu der Aussage, daß es keine Heliumflaschen mehr in Baumärkten zu kaufen gibt. Diese Aussage ist zwar soweit richtig, allerdings sind derartige Flaschen schon seit einigen Jahren nicht mehr erhältlich. Der Grund hierfür hat allerdings überhaupt nichts mit einer Verschwörung zu tun!
    Seit Mitte der 90er Jahre wurde der Weltmarkt mit billigem Helium geradezu überschwemmt, da die USA (in deren Besitz sich bis zu diesem Zeitpunkt 90% des weltweiten Heliumvorkommen befanden) beinahe ihre vollständigen Reserven an die Privatwirtschaft veräußerten (Helium Privatization Act). Man muss wohl sagen, daß sie es regelrecht verramschten. Seit einigen Jahren wird von verschiedenen Seiten davor gewarnt, daß die Verschwendung dieses Edelgases (Luftballons, Taucherflaschen oder einfach nur als lustiger Partygag, etc pp) zu einer weltweiten Knappheit führen würde. Und genau dieser Fall ist nun vor einigen Monaten eingetreten.

    Hier ein Link zum weiterlesen:
    http://www.spektrum.de/alias/inerte-gase/das-unterschaetzte-element/1155942

    LG

  461. #461 Funsailor
    3. Juli 2012

    @Q
    Uppps,
    keine mit Helium gefüllten Luftballons mehr!

    Aber egal wie man es wendet und dreht, wir müssen mit allen Ressourcen schonender umgehen, nur so haben auch unsere UrUr – Enkel noch etwas von der „Schatzkiste Erde“.

  462. #462 Funsailor
    3. Juli 2012

    @Q
    du hast da einen interresanter Artikel verlinkt, das sieht man mal wieder die “Weitsichtigkeit” der Politiker!

    Also:
    Uppps,
    keine mit Helium gefüllten Luftballons mehr auf dem Oktoberfest!

    Aber egal wie man es wendet und dreht, wir müssen mit allen Ressourcen schonender umgehen, nur so haben auch unsere UrUr – Enkel noch etwas von der „Schatzkiste Erde“.

  463. #463 Katsu
    4. Juli 2012

    Die Frage ist nur, wieso dann wirklich hohe Anteile an Barium in diesen Streifen nachgewiesen werden konnten und bereits in den Massenmedien bestätigt wurde, dass Flugzeuge zur Radartäuschungen sogenannte “Düppel” versprühen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCppel_%28Radart%C3%A4uschung%29

    Sind das letztendlich diese “Chemtrails”?

  464. #464 Eisentor
    4. Juli 2012

    @Katsu Echt? Wo, Wann und von Wem wurde in den “Streifen hohe Anteile von Barium” nachgewiesen? Sollten die Chemtrailis wirklich?????

  465. #465 Bullet
    4. Juli 2012

    außerdem können Düppel nicht “versprüht” werden. Alufolieschnipsel werden “abgeworfen” oder “verteilt”. “Versprühen” ist für Flüssigkeiten o.ä.

  466. #466 Flosch
    4. Juli 2012

    …bereits in den Massenmedien bestätigt wurde, dass Flugzeuge zur Radartäuschungen sogenannte “Düppel” versprühen:

    Da muß nichts “bestätigt” werden. Düppel sind nichts Geheimes, sondern eine übliche Gegenmaßnahme gegen anfliegende, radargelenkte Raketen. Die Dinger wurden schon im zweiten Weltkrieg ausgebracht, und ich kann mich erinnern, zu C64er-Zeiten mit meinem virtuellen AH-64 Apache auch schon fleißig Chaff und Flares verteilt zu haben.

  467. #467 spritzpups
    4. Juli 2012

    Man beachte ganz besonders die zurückbleibende Wolke in Form eines Todesengels. Das ist ein bewusst gewähltes Zeichen der NWO!!!

  468. #468 JoLor
    4. Juli 2012

    @Katsu

    “Die Frage ist nur, wieso dann wirklich hohe Anteile an Barium in diesen Streifen nachgewiesen werden konnten”

    Auch ich würde gern mehr dazu wissen. Wo kann man darüber was finden? Bei den Chemmies liest man immer nur von Funden auf dem Boden oder im Wasser, die – neben dem natürlichen Vorkommen – sonstwoher stammen können.

    Vor allem würde mich interessieren, von welchen Maschinen die Streifen stammten, in denen etwas gefunden wurde.

  469. #469 Flo
    4. Juli 2012

    Schon traurig wie viele Leute an so einen schwachsinn glauben. Ich arbeite bei der flugsicherung und auch wir bekommen mails und selten sogar anrufe diverser verschwörungstheoretiker, bzw. deren anhänger…

  470. #470 Pirat-Sympantisant
    4. Juli 2012

    Sorry, Schmalspurartikel!

    Wenigstens auf den Bundestag hätte man verlinken können.
    http://www.dfld.de/Presse/PMitt/2009/090305j.pdf
    Die Antwort ist interessant.
    Schließt sie Chemtrails aus?

    Ich weiß es nicht.
    Aber sie erklärt ein Mosaiksteinchen der Chemtrail-Verfechter anders.

    Sind Sie übrigens Chemiker, Lebensmittelchemiker usw.,
    dass Sie Chemtrails ausschließen können?!
    Ich bin es und daher schließe ich NICHTS aus, denn ich halte es mit Sherlock Homes…. und mit den Ferengis “Höre alles, glaube Nichts” 😉 😉

  471. #471 JoLor
    4. Juli 2012

    @Pirat-Sympantisant

    Irgendwie werden die Chemmies es wohl nie verstehen, dass Düppel nichts mit den angeblichen Chemtrails zu tun haben.

    “Ich bin es und daher schließe ich NICHTS aus”

    Wie wäre es denn mit dem umgekehrten Fall, einfach mal was nachzuweisen? Kontakt zu einem Piloten herstellen oder Wetterballonprojekt starten und los geht es. Wäre doch mal viel interessanter als immer nur diese Spekulationen.

  472. #472 Florian Freistetter
    4. Juli 2012

    @Pirat-Sympatisant: “?! Ich bin es und daher schließe ich NICHTS aus, denn ich halte es mit Sherlock Homes…. und mit den Ferengis “Höre alles, glaube Nichts” 😉 ;)”

    Wohl eher: Glaube nur das, was irgendwie cool ist und in mein Weltbild passt.

    Um zu verstehen, wie sich Kondensstreifen bilden und warum am Himmel nichts zu sehen ist, nutzt es übrigens nichts, Chemiker zu sein. Besser, man ist Meteorologe, Physiker oder Astronom. Muss man aber nicht sein. Es reicht, sich vernünftig zu informieren, ein wenig nachzudenken und nicht auf jeden Mist im Internet reinzufallen.

  473. #473 Kallewirsch
    4. Juli 2012

    und bereits in den Massenmedien bestätigt wurde, dass Flugzeuge zur Radartäuschungen sogenannte “Düppel” versprühen:

    Dir ist aber schon klar, dass für MILITÄRISCHE Flugzeuge etwas andere Regeln gelten? Für einen militärischen Jet, bzw. dessen Piloten, kann es lebensnotwendig sein, vom Radar zu verschwinden, bzw. das Radar des Gegners unbrauchbar zu machen.

  474. #474 JoLor
    4. Juli 2012

    “Dir ist aber schon klar, dass für MILITÄRISCHE Flugzeuge etwas andere Regeln gelten? Für einen militärischen Jet, bzw. dessen Piloten, kann es lebensnotwendig sein, vom Radar zu verschwinden, bzw. das Radar des Gegners unbrauchbar zu machen.”

    Und ergänzend: Genauso lebensnotwendig ist für Militärpiloten auch das Wissen, wie sie Kondensstreifen verhindern. Denn neben dem Radar sind sie so sonst auch sichtbar. 😉

  475. #475 s.s.t.
    4. Juli 2012

    @Pirat-Sympantisant

    Ich bin es und daher schließe ich NICHTS aus, denn ich halte es mit Sherlock Homes…. und mit den Ferengis “Höre alles, glaube Nichts” 😉 😉

    Lt. Aussagen der Schämtrailer sollen von Flugzeugen via Treibstoff und ‘Auspuff’ Barium und Aluminium ausgebracht werden. Das ist technisch und chemisch nicht möglich, mal ganz abgesehen von den Mengen, die erforderlich wären, um eine umfangreiche Kontamination zu erreichen, von der eine Wirkung (welche auch immer) ausgehen könnte.

    Ba und Al sind keine seltenen Elemente. Sie Jahr für Jahr (in Form iher Verbindungen) im xy-Millionen-Tonnen-Maßstab abegebaut. Kein Wunder, dass man sie in Regenwasser findet. Regenwasser ist eh das so ungefähr ungeignetste Untersuchungsobjekt, das man sich dafür vorstellen kann, dann darin findet man so ungefähr alles.

    Einzig Luftproben könnten Aufschluss geben. Von Piloten wurden den Schämmies angeboten, solche Proben für größenordnungsmäßig rund 1.000 € einzusammeln; die Analyse selbst ist preiswerter. Und oh Wunder, keiner wollte die Angebote annehmen. Na ja, danach kann man ja auch als Verein, wie Saurer Pimmel nix mehr einnehmen bzw. man kann dann nicht mehr seiner pathologischen Paranoia frönen.

  476. #476 JoLor
    4. Juli 2012

    “Von Piloten wurden den Schämmies angeboten, solche Proben für größenordnungsmäßig rund 1.000 € einzusammeln; die Analyse selbst ist preiswerter.”

    Und die Sache mit dem Wetterballon ist bestimmt noch preiswerter.

    Schließlich lassen manche Leute so ihr Bier kühlen: http://vimeo.com/40110023
    Andere schicken Lego-Shuttles nach oben: http://www.youtube.com/watch?&v=bluQ4eOeBwo
    Und Kinder lassen ihr Essen dort würzen: http://www.youtube.com/watch?v=VEiO20YEI2Q

  477. #477 Adent
    4. Juli 2012

    @Piraten-Sympatisant
    Sorry, Schmalspurkommentar.
    Na, das muss ja ein dolles Leben sein, wenn sie nichts ausschliessen. Obacht, dass ihnen dann vor lauter Open minded nicht das Hirn in die Suppe fällt.
    Ach und was genau für eine nötige Expertise hat ein Lebensmittelchemiker, um Chemtrails zu verifizieren? Achja, in beiden Worten kommt Chem vor, na sie sind ja ein doller Schelm.

  478. #478 RoBi
    7. Juli 2012

    Es ist unglaublich wie sehr “Ihr” euch aufregen könnt über etwas, dass angeblich nicht existiert.!!! Und jeder der es auch nur im geringsten für möglich hält, wird gleich als Verschwörungstheoretiker zur Sau gemacht. Ihr seit kein Stück toleranter als die sogenannten Chemmies.!!!
    Und ja, ich glaube auch an die Existenz von Chemtrails. Bin weder ein Nazi, noch ein Esoteriker oder sonst einer der oben genannten “Gruppierungen”, sondern nur jemand mit gesundem Menschenverstand, welcher auf dieser Seite nun wirklich dünn gesät ist…
    Ups, eine Beleidigung…Sorry wollte ich nicht….Los jetzt..sofort einen Gegenkommentar schreiben….. :)

  479. #479 Florian Freistetter
    7. Juli 2012

    @RoBi: “Los jetzt..sofort einen Gegenkommentar schreiben….. :)”

    Ne, das lohnt sich nicht. Du willst an Chemtrails glauben, also tust du es, ignorierst jede Realität und nichts was irgendwer hier sagt, wird deinen Glauben ändern.

  480. #480 RoBi
    7. Juli 2012

    Wieso machst Du’s dann trotzdem.?? Ich habe mir jeden einzelnen Kommentar auf dieser Seite durchgelesen. Und mit einem hat Du Recht. Nichts was hier gesagt / geschrieben wurde überzeugt mich wirklich… Schlaft in ruhe weiter….

  481. #481 para
    7. Juli 2012

    Es ist unglaublich wie sehr “Ihr” euch aufregen könnt über etwas, dass angeblich nicht existiert.!!

    Nun regt sich niemand über dis sog. Chemtrails auf, sondern darüber das Leute andere Betrügen und Lügen in die Welt setzen nur um damit Geld zu verdienen.

    Und jeder der es auch nur im geringsten für möglich hält, wird gleich als Verschwörungstheoretiker zur Sau gemacht.

    Auch falsch, als Verschwörer wird man dann higestellt, wenn man entsprechende Aussagen macht.

    Und ja, ich glaube auch an die Existenz von Chemtrails. (…) Nichts was hier gesagt / geschrieben wurde überzeugt mich wirklich…

    …so ist das eben mit dem Glaube.

  482. #482 Theres
    7. Juli 2012

    Das Wetter ist gerade danach …
    @RoBi
    Na los, dann erkläre mir doch mal, wie die Chems in die Trails kommen sollen und wo überhaupt jemals schon mal was von euch Gläubigen nachgewiesen worden ist. Belege … wie wäre es?
    Und komm mir nicht mit Videos an. Mach mal richtig, bitte, bitte!

  483. #483 Alderamin
    7. Juli 2012

    RoBi·
    07.07.12 · 12:51 Uhr

    Nichts was hier gesagt / geschrieben wurde überzeugt mich wirklich… Schlaft in ruhe weiter….

    Ist doch klar. Verschwörungstheorien lassen sich genau so wenig widerlegen wie Gott. Oder unsichtbare rosa Einhörner. Was immer man an Belegen beibringt kann ein Fake von DENEN sein, und ein Beleg dagegen, dass es ein Fake ist, auch.

    Wenn man alles, was einem im Internet erzählt wird, ohne nachzudenken für wahr hält, wird man stets unentschlossen bleiben. In Bezug auf Gott habe ich mir irgendwann mal selbst Gedanken gemacht, was sind die Argumente dafür und was dagegen, und da war auf der “dafür”-Seite nur Hörensagen, auf der “dagegen”-Seite eklatante Widersprüche zu den Aussagen der anderen Seite, und so habe ich mich Kraft Occams Rasiermesser für die “dagegen”-Seite entschieden. Bei den Chemtrails habe ich keine Sekunde nachdenken müssen, weil das alles völlig unplausibel ist und Kondensstreifen habe ich schon als Kind in den frühen 70ern als völlig normal empfunden; wenn man damit das Wetter ändern wollte, gab’s damals keinen Grund, weil die Klimaerwärmung erst Anfang der 80er thematisiert wurde, und wenn man uns beeinflussen wollte, wäre das erstaunlich wirkungslos geblieben über all die Jahre und die Ausbringungsmethode wäre selten umständlich und ungezielt.

    Also, seinen Grips muss jeder selbst einsetzen und dann zu einer Entscheidung kommen.

  484. #484 RoBi
    7. Juli 2012

    @ para

    Nun regt sich niemand über dis sog. Chemtrails auf, sondern darüber das Leute andere Betrügen und Lügen in die Welt setzen nur um damit Geld zu verdienen.

    Wie gerne würde ich Geld verdienen mit meinen Aussagen :) Und den mit dem Lügen und Betrügen kann ich ganz einfach zurückgeben…Ist nun mal so mit dem Glauben…Was ist das bitte für eine Aussage…??

    Und @Theres was würde es denn bringen wenn ich dir das belegen könnte..?? Mal abgesehen davon, dass Du mir (oder sonst jemanden) nichts glauben würdest.. Ist hier sicherlich die falsche Plattform dafür.. Tut mir leid, dass ich mich auf diese Seite begeben habe.. Es hat keinen Zweck hier irgendetwas erklären zu wollen…
    Also nochmal..: Schlaft weiter….

  485. #485 Theres
    7. Juli 2012

    @RoBi

    Und @Theres was würde es denn bringen wenn ich dir das belegen könnte..?? Mal abgesehen davon, dass Du mir (oder sonst jemanden) nichts glauben würdest.

    Das war eine dumme Frage, und ja, es gibt sie. Aber der Reihe nach:
    – Du weißt, wo du hier kommentierst?
    – Gut, Scienceblogs. Geglaubt wird woanders, in einem Forum einer beliebigen Religionsrichtung oder auch Esoterik, hier wird doch eher belegt, geprüft usw.
    Bring also Belege, chemische Untersuchungen und schlüssige Erklärungen, wie die Chems in die Trails kommen, und wir können diskutieren. Mit Belegen muss man nicht glauben.
    – Oder willst du nur spielen? Trollhandbuch gelesen?

  486. #486 Theres
    7. Juli 2012

    Nachtrag, zur Sicherheit:
    Und man wüsste dann endlich, ob es Chemtrails überhaupt gibt … *da muss ein Ironietag hin, oder?*

  487. #487 Alderamin
    7. Juli 2012

    RoBi·
    07.07.12 · 13:53 Uhr
    Tut mir leid, dass ich mich auf diese Seite begeben habe.. Es hat keinen Zweck hier irgendetwas erklären zu wollen…

    Frage mich auch, was Dein Auftritt hier soll. Bis jetzt hast Du noch gar nix erklärt, außer, dass Du uns alle für doof hälst. Wozu? Brauchst Du das als Egoboost, hier mit “ich Checker, Ihr nix” aufzuschlagen und dann wieder zu verschwinden? Meinst Du, Du könntest damit irgendjemanden hier beeindrucken? Machst Dich nur lächerlich, wenn das alles war. Wie Theres sagt, hier wird nix geglaubt, hier wird belegt. Und nachgedacht.

  488. #488 Richelieu
    7. Juli 2012

    @Theres&Alderamin:

    …hier wird nix geglaubt, hier wird belegt. Und nachgedacht…

    Ich bin mir nicht immer sicher ob Leute wie RoBi zwischen glauben und dank Belege zu wissen unterscheiden können und dann ist es auch mit den Nachdenken nicht weit her da die Grundlage nicht solide ist…

  489. #489 Theres
    7. Juli 2012

    @Richelieu
    Ich bin mir nicht einmal sicher, ob RoBis Kommentare überhaupt ernst gemeint waren.

  490. #490 Alderamin
    7. Juli 2012

    @Richelieu

    Ach ja, ich kann mich halt immer über die Schlauberger aufregen, die hier mit Beschimpfungen auftauchen ohne ein gescheites Wort gesagt zu haben. Anscheinend weil sie sich dann besser fühlen, es uns mal so richtig gezeigt zu haben. Das waren wahrscheinlich die, die in der Schule früher immer irgendwohin “Sex” schreiben oder Klingelmaus spielen mussten, weil das Verbotene so schön kribbelt.

    Wer sich so outet, befriedigt vielleicht seinen inneren Trieb nach Aufmerksamkeitserhaschung, tut sich selbst aber ansonsten keinen Gefallen. Geistiger Exhibitionismus, so was.

  491. #491 Eso-Tommy
    7. Juli 2012

    Und ja, ich glaube auch an die Existenz von Chemtrails. Bin weder ein Nazi, noch ein Esoteriker oder sonst einer der oben genannten “Gruppierungen”, sondern nur jemand mit gesundem Menschenverstand, welcher auf dieser Seite nun wirklich dünn gesät ist..

    Also wenn hier der gesunde Menschenverstand dünn gesät ist – dann musst du in einer Wüste leben… Traurig genug, das sich jemand – der angeblich einen Verstand hat – mit so einem Blödsinn wie Schämträhls abgibt. Das du aber daran GLAUBST – das ist dann die Krönung. Glauben und Verstand haben noch nie wirklich harmoniert – im Gegenteil….es ist eher lustig zu sehen, wie die Religion immer Krücken basteln muss, um das elend zu erklären (Gott ist so und er lässt uns Freiheiten und daher gibt es das böse auf der Welt…Blödsinn. Er müsste nur auf der Erde erscheinen, Wunder nachvollziehbar vorführen – und schwups: alle WISSEN das es Gott gibt. So aber?) Und wie isses mit den Schämis? Von denen war noch nicht einer (!!) mit irgendeinem Wetterballon in Kontakt. Man faselt immer den Quark vom himmelblauen Anwalt nach – alternativ einem exGrünen oder liest “Literatur”, da fasst man sich an den KOPP. Dein angeblich gesunder Menschenverstand müsste dir schon lange sagen, das in einer Zeit, wo z.B. Spotter jeder Flugbewegung registrieren (und dabei nebenher die CIA-Flüge gefunden haben, die aber auch nicht einer von den Verschwörern auf dem Radar hatte), das in der Zeit solche angeblichen Flüge nicht gemerkt worden wären???? Junge, falls du einen Hauch von Verstand hast – dann setz den auch mal ein.

    Übrigens: WENN ich die Weltbevölkerung dezimieren wollte- dann am sichersten über das Trinkwasser oder die Nahrung (z.B. über Mehl / Reis irgendwelche Chemikalien einschleusen… oder über Hormone Unfruchtbarkeit erzeugen… gibts im übrigen alles schon – muss man nur mal lesen…) http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/unfruchtbarkeit-stoerung-aus-dem-wasser_aid_363229.html

  492. #492 Alderamin
    7. Juli 2012

    Eso-Tommy·
    07.07.12 · 14:42 Uhr
    Glauben und Verstand haben noch nie wirklich harmoniert – im Gegenteil….es ist eher lustig zu sehen, wie die Religion immer Krücken basteln muss, um das elend zu erklären (Gott ist so und er lässt uns Freiheiten und daher gibt es das böse auf der Welt…Blödsinn. Er müsste nur auf der Erde erscheinen, Wunder nachvollziehbar vorführen – und schwups: alle WISSEN das es Gott gibt. So aber?)

    Hab’ vorgestern abend eine Sendung auf ZDF Neo gesehen, wo Sarah Kuttner mit Markus Lanz über Religion sprach, und da gab es einen Einspieler mit einem evangelischen Pfarrer, der auf die Frage, was er zum Atheismus denkt, meinte, ob es Gott gibt oder nicht spiele doch letztlich gar keine Rolle, bla bla bla.

    Da musste ich lauten lachen. So weit sind wir schon? Wenn’s keinen Gott gibt, gibt’s doch auch keinen Himmel und keine ewig lebende Seele und keine Belohnung für ein sündenfreies Leben und das ganze Brimborium mit der Erbsünde etc. pp. Wozu dann noch Religion betreiben?

    Die Religion ist glitschiger als ein Aal. Du kannst ihr die Äste und Blätter abschlagen und sogar die Wurzel rausreißen, und das Zeug wächst immer noch! Wird wohl, um auf’s Thema zurück zu kommen, bei den VTs dasselbe sein. Aus lauter Gier nach Kontrolle sehnt sich das Hirn des gefühlt Machtlosen danach, einen Mechanismus entdeckt zu haben, mit dem er das Schicksal irgendwie beeinflussen kann. Sei’s durch beten oder durch “erkannt haben”, dass man betrogen wird. Das schafft dann ein gewisses Siegergefühl. Und die anderen sind dann eben vermeintlich die armen Heiden oder ahnunglos Betrogenen.

    Kinder, lernt in der Schule was, findet einen guten Job, dann gibt’s auch Anerkennung und Lohn für echte Leistung!

  493. #493 Eso-Tommy
    7. Juli 2012

    Die Religion ist glitschiger als ein Aal.

    Tja – meine “Erweckung” kam in Jugendtagen, als ein Pater X, der bei uns unterrichtet hat und immer den Spruch von der Keuschheit und Zölibat und “Ewige Ehe mit Gott” und und und auf den Lippen hatte, eines Tages nicht mehr zum Unterricht kam… er hatte eine “Sie” gefunden und den Orden verlassen…. Einziger Kommentar der Schulleitung: “Gott hat es gewollt”

  494. #494 Basilius
    7. Juli 2012

    @Richelieu

    Ich bin mir nicht immer sicher ob Leute wie RoBi zwischen glauben und dank Belege zu wissen unterscheiden können

    Meiner eigenen Erfahrung nach gibt es Menschen, die den Unterschied nicht erkennen und tatsächlich glauben, sie wüssten irgendwas.
    Interessanterweise wird diese Verwechslung:
    Glauben = Wissen
    praktisch immer so ausgeführt, daß die Betroffenen beim Glauben aufhören, weil Sie der Meinung sind, das würde reichen. Ich habe es noch nie in der anderen Richtung erlebt.

  495. #495 Basilius
    7. Juli 2012

    @Eso-Tommy

    ..ein Pater X, der bei uns unterrichtet hat und immer den Spruch von der Keuschheit und Zölibat .. eines Tages nicht mehr zum Unterricht kam… er hatte eine “Sie” gefunden und den Orden verlassen..

    Freut mich für den Pfaffen.
    Er war wohl doch kein hoffnungsloser Fall, sondern ist aus seinem Delirium noch rechtzeitig aufgewacht.
    Hach!
    ♥ Die Macht der Liebe ♥ Wie wundervoll ♥ Wie romantisch ♥

  496. #496 Alderamin
    7. Juli 2012

    Basilius·
    07.07.12 · 15:07 Uhr

    Meiner eigenen Erfahrung nach gibt es Menschen, die den Unterschied nicht erkennen und tatsächlich glauben, sie wüssten irgendwas.

    Weil sie die Qualität der Belege nicht einzuschätzen wissen und ein Youtube-Video für einen Beleg halten.

    Die Definition von Glauben und Wissen ist aber ein wenig schlüpfrig. Wissen kann ich nur, was ich selbst erlebt und wahrgenommen habe. Oder was ich mathematisch nachvollzogen habe. Wenn man mir erzählt, am CERN sei ein neues Teilchen entdeckt worden, dann muss ich das im Prinzip auch glauben, weil ich nicht dabei war und keinen Teilchenbeschleuniger in der Garage habe, mit dem ich das prüfen kann. Oder wenn man mir erzählt, man habe überlichtschnelle Neutrinos gemessen.

    Der Unterschied zum Glauben an VTs oder Gott ist, dass ich beim CERN davon ausgehen kann, dass dort Profis mit der wissenschaftlichen Methode am Werk sind, d.h. ihre Arbeit wird von Konkurrenten gesichtet und auf die Probe gestellt, und man versucht sie zu widerlegen (falsifizieren). Wenn die Konkurrenz nach einer Weile zugibt, dass ihr das nicht gelungen ist, dann ist das Ergebnis glaubwürdig. Wenn die Gruppe sich selbst mit einem defekten Kabel zurückmeldet, dann war es das nicht.

    Bei einem Youtube-Video kann ich im allgemeinen davon ausgehen, dass mir irgendwer seine Meinung erzählt, und da alle möglichen Leute alle möglichen Meinungen zu allem Möglichen haben, bringt das keinen Erkenntnisgewinn.

    Es gilt also eher zwischen blindem und belegbarem Glauben zu unterscheiden, als zwischen Glauben und Wissen.

  497. #497 Basilius
    7. Juli 2012

    @Alderamin
    Bin ich ganz Deiner Meinung.
    Zur Unterscheidung pflege ich dann immer statt von:
    An die Cern-Ergebnisse glauben.
    lieber von:
    Auf die Cern-Ergebnisse vertrauen.
    Und das Vertrauen begründet sich eben auf die von Dir ausgeführten Punkte.

  498. #498 Kallewirsch
    7. Juli 2012

    Der Unterschied zum Glauben an VTs oder Gott ist, dass ich beim CERN davon ausgehen kann, dass dort Profis mit der wissenschaftlichen Methode am Werk sind, d.h. ihre Arbeit wird von Konkurrenten gesichtet und auf die Probe gestellt, …

    erstens das, zweitens aber ist es so, dass ich im Prinzip noch heute damit anfangen könnte, mit das entsprechende Wissen, das theoretische Rüstzeug anzueignen, die Mathematik dahinter lernen kann und in ein paar Jahren bin ich soweít, dass ich das ganze tatsächlich für mich Schritt für Schritt in allen Details nachvollziehen kann.
    Beim Glauben wird es aber auch in 20 Jahren noch immer so sein, dass ich das ganze nachwievor einfach nur blind glauben muss. Egal wie und was ich in der Zwischenzeit lerne.

  499. #499 para
    7. Juli 2012

    Wie gerne würde ich Geld verdienen mit meinen Aussagen :)

    Kein Ding, schreib ein Buch drüber oder gründe einen Verein mit einem Kostenbeitrag- wurde und wird alles schon gemacht.

    Und den mit dem Lügen und Betrügen kann ich ganz einfach zurückgeben…

    Es ist zuviel verlangt aber ich versuchs dennoch- belge diese Aussage.

    Mal abgesehen davon, dass Du mir (oder sonst jemanden) nichts glauben würdest.

    Völlig richtig, mit glauben hat man es hier nicht so. Daher werden ja auch Belege gefordert- denn dann braucht man auch nicht mehr zu glauben.

  500. #500 Basilius
    7. Juli 2012

    @Alderamin

    Der Unterschied zum Glauben an VTs oder Gott ist, dass ich beim CERN davon ausgehen kann, dass dort Profis mit der wissenschaftlichen Methode am Werk sind,

    Ich habe das, was mir als eminent wichtig erscheint gefettet. Ansonsten könnte man dasselbe nämlich auch für die Kirchen behaupten, weil hier ja auch langjährig studierte “Profis” am Werk sein können.

    d.h. ihre Arbeit wird von Konkurrenten gesichtet und auf die Probe gestellt, und man versucht sie zu widerlegen (falsifizieren). Wenn die Konkurrenz nach einer Weile zugibt, dass ihr das nicht gelungen ist, dann ist das Ergebnis glaubwürdig.

    Und genau dieser Fall zeigt einen Unterschied zur Religion. Dort hätte ich noch nie von so einem Fall gehört. Allenfalls vielleicht, wenn eine Sekte in einer anderen aufgegangen ist.
    Wobei es auch in der Wissenschaft ja Menschen gibt, die behaupten, daß ihnen das Falsifizieren gelungen sei. Nur sind das so wenige Einzelgänger, daß die keiner vom Rest Ernst nimmt.
    Aber auch hier trifft Deine Regel zu. Deren Einwände müssen eben belegt und nachvollziehbar sein. Und genau daran scheitern diese Agenten allesamt.
    ^_^

  501. #501 RoBi
    7. Juli 2012

    Ihr wollt Belege..?? Hier bitte, wenn man einer Aussage eines Cern-Forscher / Wissenschaftler Beachtung und Vertrauen schenkt, wieso dann nicht einem Piloten..??
    Ich habe hier übrigens keinen als doof oder dumm bezeichnet, dass ist eine reine Interpretierung eurerseits.. Und für den geilsten Checker halte ich mich auch nicht und ebenso wenig suche ich Nervenkitzel… Mir geht es alleine darum, dass Wissen und Glauben eben doch zusammengehört…Die Reihenfolge ist entscheidend, Wissen auf Grund von Glauben finde ich auch Schwachsinn, aber umgekehrt macht dies sehr wohl Sinn… So und jetzt verabschiede ich mich von eurer strengen Wissenschaftsseite…
    Ps: Dass mir keine klagen kommen… :)

  502. #503 Basilius
    7. Juli 2012

    @RoBi
    Kannst Du mir einen Grund nennen, warum ich diese Erlebniserzählung ernst nehmen soll?
    So sieht kein plausibler Beleg aus. Das kann von sonst wem geschrieben worden sein. Ein Pilot dürfte es nicht gewesen sein. Der käme nicht auf so seltsame Ideen:

    Dabei kann man deutlich erkennen, wie ein Kondensstreifen aussieht und wie ein Chemtrail aussieht. Vor allem am Verhalten in der Luft kann man unterscheiden. Während ein Kondensstreifen irgendwie leicht und dünn ist, und sich dadurch in der Regel recht schnell verflüchtigt, sehen Chemtrails “schwer, träge und irgendwie dicht” aus. Und so verhalten sie sich auch.

    Jeder, der schon öfter als ein mal geflogen ist und die Augen aufmachen will kann sehen, daß das einfach nur ausgedachter Käse ist.
    Der Rest ist nicht besser.
    Nee, tut mir leid, aber bei mir bleibt der Eindruck, daß Du erstens nichts weißt und zweitens alles von Chemtrails einfach nur glauben willst.

  503. #505 noch'n Flo
    7. Juli 2012

    @ RoBi:

    wenn man einer Aussage eines Cern-Forscher / Wissenschaftler Beachtung und Vertrauen schenkt, wieso dann nicht einem Piloten..??

    Weil die Aussagen des erstgenannten
    a) nachvollziehbar
    b) überprüfbar und
    c) physikalisch plausibel
    sind. Bei den ganzen angeblichen Pilotenberichten ist das nicht der Fall.

    Aber auch an Dich die Frage: wenn Du so sehr an die Existenz an Chemtrails glaubst, warum wagst Du Dich nicht mal an den Nachweis? Probenentnahme und Laboruntersuchung kosten schlimmstenfalls ein paar hundert Euro. Du könntest damit zum Helden der Chemtrail-Szene werden – das Geld bekommst Du zehn- bis hundertfach wieder rein.

  504. #506 JoLor
    8. Juli 2012

    @RoBi

    Ein TCAS gibt Warnungen aus, damit beobachtet man nicht.

    Der Beweis, dass dieser Pilotenbericht erstunken und erlogen ist, ist aber diese Aussage:

    “In dieser Höhe und zu der herrschenden Jahreszeit ein ‘nicht zu erwartendes Phänomen’. Flugzeuge, die im dichten Luftraum noch weitaus höher flogen und auch noch deutlich zu sehen waren, zogen keinen Kondensstreifen hinter sich her.”

    Das würde ein richtiger Pilot nie von sich geben, weil die Aussage falsch ist.

  505. #507 Doc Schneider
    10. Juli 2012

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zu diesem Video

    was ist das genau, was da runter kommt? Es ist schon eine ganze Menge von diesen Fäden.

    Grüße

  506. #508 Alderamin
    10. Juli 2012

    @Doc Schneider

    Na, Spinnweben, was sonst? Völlig normal. Lange nicht mehr auf dem Land gewesen?

  507. #509 JoLor
    10. Juli 2012

    “Lange nicht mehr auf dem Land gewesen?”

    Wozu gibt es denn Youtube? 😀

  508. #510 Wolf
    10. Juli 2012

    Und im Altweibersommer drehen die Chemmies dann völlig durch. Alles wirrd von Morgellonenfäden übersäht sein.

  509. #511 Theres
    10. Juli 2012

    @Doc Schneider
    Ich bin zwar keine Spezialistin für Spinnen und Spinnentiere in Australien, 7. Juli klingt für europäische Ohren auch nicht nach Herbst, wo sie sich bei uns entsprechend verbreiten, aber einen derartigen Anblick hatte ich in D schon mehrfach. Traumhaft schön, wenn man hinter Glas steht, das Schillern in der Luft – und echt nervig, wenn man unterwegs ist und die ganzen Minispinnen von sich wischen muss. Sie kitzeln – und das ist die ganze Gefahr. Bei uns, Australien hat die meisten Giftspinnen, so weit ich weiß.
    Ob’s dieses Jahr ein gutes Spinnenjahr wird? 😉

  510. #512 Alderamin
    10. Juli 2012

    @Theres

    Ob’s dieses Jahr ein gutes Spinnenjahr wird? 😉

    Ich hoffe nicht, ich grusel mich nämlich vor den größeren Viechern… :-(

  511. #513 noch'n Flo
    10. Juli 2012

    @ Alderamin:

    Tja, dann solltest Du wohl besser nie zu uns zu Besuch kommen. Hier in der Gegend gibt es so einige Wolfsspinnenarten, gelegentlich auch mal ‘ne Tarantel.

  512. #514 Theres
    10. Juli 2012

    @Alderamin
    Die fliegenden im Herbst sind doch noch ganz klein, Babys, niedlich … *gutzured* und später futtern sie störende Insekten, hm? 😉

  513. #515 HaDi
    10. Juli 2012

    Vor knapp drei Monaten gab es im australischen “Wagga Wagga” (seltsamer Ortsname) eine Flut, bei der eine Wolfsspinnenart sich selbst evakuierte und mittels ineinander verwebten Transportfäden in höhere Regionen flüchtete, Ganze Wiesen, Felder, Häuser wurden von dieser Spinnenart – die keine Fangnetze bildet und nachtaktiv ist – zugesponnen. Tagsüber verstecken sich diese Spinnen in selbstgegrabenen Höhlen unter Wiesen und zwischen Steinen.
    http://news.discovery.com/animals/spider-silk-australia-120309.html#mkcpgn=rssnws1

    Es scheint also in Australien durchaus grosse Kolonien von Nachtaktiven Spinnen zu geben, die man tagsüber folglich nicht zu sehen bekommt.

    Ist es nicht seltsam, dass diese Fäden aus dem Video nur im Bereich der Wiese sind? Warum hört man sonst nichts von “vom himmel fallende Netze” aus Australien? Können die Piloten so gut zielen, dass diese Netze und Fäden genau auf dieser Wiese landen? Und warum sind die Fäden alle gespannt, wenn sie vom Himmel gefallen sein sollen?

    Diverse andere “Es fallen künstliche Fäden vom Himmel”-Videos aus Europa liessens ich übrigens leicht als Gespinnste von Eichenprozessionsspinnern etc. enttarnen, da seltsamerweise verrottende Baumstämme oder Pflanzengestrüpp am meisten eingesponnen war. Wirklich toll, diese chemtrail-Piloten, wie zielgenau sie die Fäden von da oben plazieren können (einself)

  514. #516 Alderamin
    10. Juli 2012

    @Theres

    Die kleinen sind mir auch wurst, es geht mehr um die fast handtellergroßen Hausspinnen. Ich weiß, dass die nützlich sind und nix tun. Krieg’ trotzdem eine Gänsehaut, wenn ich eine in der Wohnung finde. Muss so ‘ne Art Urinstinkt sein. Da nützt alles Wissen um deren Harmlosigkeit und Nützlichkeit nichts. Bin in einem Haus mit Garten aufgewachsen, da hatte ich die andauernd im Zimmer.

    @noch’n Flo

    Taranteln in der Schweiz? Übertreibst Du nicht ein bisschen?
    Wahrscheinlich könnte ich aber eine Tarantel auf der Hand eher ab als eine Hausspinne. Die sind mit ihrem Fell ja schon fast wieder niedlich. Hab’s aber noch nicht versucht.

  515. #517 noch'n Flo
    10. Juli 2012

    @ Alderamin:

    Taranteln in der Schweiz? Übertreibst Du nicht ein bisschen?

    Nope. Die gibt es hier in der Gegend tatsächlich. Ich wollte es auch erst nicht glauben, aber einer meiner Patienten ist Spinnenforscher, der hat es mir tatsächlich bestätigt.

  516. #518 Alderamin
    10. Juli 2012

    @noch’n Flo

    Tarantel ≠ Vogelspinne = Tarantula. Wieder was gelernt. Und nein, die will ich auch nicht auf der Hand sitzen haben… :-)

  517. #519 Theres
    10. Juli 2012

    @HaDi
    Danke fürs Raussuchen, das ist faszinierend!
    @Alderamin
    Meine Spinnenphobie legte sich schlagartig, als ich einer richtig kuscheligen Vogelspinne begegnete. Sie war zahm insofern, dass sie sich mit ner Zahnbürste vom Kind des Besitzers kämmen ließ. Fell, streicheln … und das war es dann mit der Phobie. Der Rest ist Übung.
    Taranteln nutzen den Klimawandel, würde ich annehmen. In D gibt es auch einige seltene Gäste, allerdings eher nicht in Berlin.

  518. #520 JoLor
    10. Juli 2012

    @Theres

    Lieber Spinnenphobie als Nephophobie. 😉

  519. #521 noch'n Flo
    10. Juli 2012

    @ JoLor:

    Oha, Nephophobie wäre aber für eingefleischte Chemmies echt die Höchststrafe…

  520. #522 Alderamin
    10. Juli 2012

    @JoLor

    Keine Phobie aber passend zum Thema: In der erweiterten Familie haben sie einen Hund, der kläfft Flieger mit Kondensstreifen an. Rennt ganz aufgeregt ums Haus und guckt nach oben und bellt. Das macht er so lange, bis er den Flieger verjagt hat. Hat er auch bisher jedesmal geschafft. :-)

    Frage: Was weiß dieser Hund, was wir nicht wissen …? 😉

  521. #523 Stevarino
    10. Juli 2012

    @robi
    Ich will gar nicht auf Deine Schämtrail-Affinität eingehen, aber Du solltest eines wissen: Der Mann, der Dir diesen “Pilotenbericht” aufgetischt hat, war ein Aufschneider, ein phantasievoller Mensch, ein Träumer oder *you bought it you name it* – aber mit absolut allerletzter ewiger Gewissheit KEIN PILOT!!!
    Die “Radarlotsen” und er trinken vielleicht des Abends mal ein Käffchen zusammen, wenn Dein Informant seinem tatsächlichen Job als Reinigungskraft im Tower oder im Approach nachgeht. Aber read my lips: Vom Fliegen träumt der nur!

  522. #524 JoLor
    10. Juli 2012

    @Alderamin

    “Was weiß dieser Hund, was wir nicht wissen”

    Wo der nächste SH-Stammtisch ist. 😀

    @noch’n Flo

    “Oha, Nephophobie wäre aber für eingefleischte Chemmies echt die Höchststrafe”

    Ist es ja auch: http://www.sauberer-himmel.de/2012/07/09/weltuntergang-in-der-uckermark-am-02-07-2012/ 😉

  523. #525 noch'n Flo
    10. Juli 2012

    @ Alderamin:

    Und Flieger ohne Kondensstreifen kläfft er tatsächlich nicht an?

  524. #526 Theres
    10. Juli 2012

    @noch’n Flo
    Das ist ein Hund, kein Fernglas auf vier Beinen oder ein mutierter Adler. Die sieht er halt nicht.
    Ist aber eine gelungene Story :)
    @JoLor
    Was es nicht alles gibt! Also … au, das ist ja ernst gemeint. So was!

  525. #527 Obi-Hörnchen
    24. Juli 2012

    Ich möchte mich bei allen die ich angegriffen habe ENTSCHULDIGEN!
    Nein ich habe keine persönlichen konkreten Beweise.
    Meine beiden Posts, habe ich ausschliesslich, in einer wutgesteuerten Situation von mir gelassen. Das tut mir wirklich leid da es keine konstruktive Diskussion ermöglichen konnte. Ich muss damit eingestehen das ich selbst auch nicht besser bin als die, die ich meinte belehren zu müssen.
    Ich habe mir die Antworten nach meinem 2ten Post noch einmal durchgelesen und festgestellt das ich wirklich nur Dinge vertreten wollte die mir Aufgrund NICHT nachweissbarer Quellen zur Verfügung standen.
    Ich denke auch das wenn es um Bevölkerungsdezimierung gehen sollte es einfacher wäre dies über die Nahrungsmittel und das Trinkwasser zu tun.
    Nein den Galileo werde ich nicht mehr bringen und meine Rechtschreibung wird sich auch nicht verbessert haben 😉
    Ich bin aber trotz alledem immer noch davon überzeugt das dort oben ab und an etwas ausgetragen wird, nur so lange ich es nicht beweisen kann werde ich mich zurrückhalten mit meinen Aussagen und Anfeindungen. Ihr werdet natürlich mit die Ersten sein, die etwas erfahren sobald ich diese Beweise mal haben sollte. (Die es vielleicht ja auch garnicht gibt und ich liege voll daneben)
    Wenn mal wieder jemand hier auftauchen sollte der hier nichts beweisen kann dann haut ihn doch einfach kurz und sachlich weg copy and paste wäre ja nicht der erste.
    Persönliche Beleidigungen helfen niemandem auch euch nicht.

  526. #528 JoLor
    24. Juli 2012

    @Obi-Hörnchen

    Schöner Zug von Dir. Kompliment, sowas hat man nicht oft.

    ” Ich bin aber trotz alledem immer noch davon überzeugt das dort oben ab und an etwas ausgetragen wird, nur so lange ich es nicht beweisen kann werde ich mich zurrückhalten mit meinen Aussagen und Anfeindungen.”

    Wenn es Dir wirklich darum geht, Dich selbst zu überzeugen, ein ernst gemeinter Tipp:

    Es wäre schon mal gut, wenn dokumentiert würde, wer die Streifen hinterlässt, damit man dort ansetzen und Nachforschungen betreiben kann.

    Die Flugzeuge, die Streifen hinterlassen, sind in unseren Regionen die mittleren bis größeren Jets. Auf dem Flightradar werden bei uns die allermeisten davon angezeigt. Wenn nun ein Flugzeug einen fetten Streifen hinterlässt, kann man dort nachgucken, wer es war. Das wird dann notiert; ganz wichtig sind dabei natürlich Zeitpunkt und vor allem die Registrierung (Kennung). Und dann kann man sich angucken, um welches Flugzeug es sich handelte und weitere Prüfungen vornehmen.

    Das wäre schon mal ein erster Schritt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was da oben so los ist. Wenn man dem nicht vertraut, gibt es auch noch weitere.

  527. #529 noch'n Flo
    24. Juli 2012

    @ Obi-Hörnchen:

    Absoluter Respekt! Nur sehr wenige der hier Kommentierenden schaffen es, zur Einsicht zu gelangen, wenn sie mal verbal danebengegriffen haben.

    Und wenn Du bestimmte Überlegungen bezüglich der Kondensstreifen noch näher diskutieren möchtest: immer her mit Deinem neuen Eingangsstatement!

  528. #530 Obi-Hörnchen
    24. Juli 2012

    Danke für den Tip! Den Flightradar kannte ich zwar schon aber, die Idee, ihn zur Dokumentation zu verwenden ist mir bisher nicht gekommen :) Manchmal ist es doch so zu einfach um selbst drauf zu kommen hehe! Ich werde das mal beginnen…

  529. #531 JoLor
    24. Juli 2012

    @Obi-Hörnchen

    Du kannst das Ganze natürlich auch noch verfeinern.

    Es gibt ja mittlerweile massig Planespotter – das sind die, die die Flugzeuge aus Hobby beobachten. Die haben im Internet Foren, auch regional bei den Flughäfen. Bei uns ist es zum Beispiel berlin-spotter.de. Dort wird alles Mögliche zur Fliegerei besprochen, so auch Überflüge, und es werden auch Bilder gezeigt. Da kannst Du ja mal reinschnuppern und bei Interesse sogar mitreden. Allerdings ist es so, dass uns das Besondere interessiert – wenn zum Beispiel eine Boeing 737 von Air Berlin zu sehen ist, reden wir nicht darüber. 😉

    In diesen Foren sind teilweise auch Beschäftigte aus der Luftfahrt vertreten, so dass man da auch etwas mitbekommt.

  530. #532 Q
    2. August 2012

    Ha erwischt!
    Florian Freistetter ist laut “Lila Himmel für Alle” ab sofort nichtmehr nur Chemtrail-Zweifler, sondern (man lese und staune) ein Luftfahrt-Lobbyist!

    http://anonym.to/?http://www.sauberer-himmel.de/2012/07/27/chemtrail-zweifler-und-ihre-nahe-zur-luftfahrt-lobby/

  531. #533 Florian Freistetter
    2. August 2012

    @Q: Ja, die Typen wissen anscheinend nicht, was das Helmholtz-Institut ist. Oder was man als “Assistant Lecturer” tut. Das Helmholtz-Institut existiert nur, um jedes Jahr eine Sommerschule zu organisieren. Jedes Jahr zu einem anderen Thema. 2003 war Astronomie dran und man hat meinen damaligen Chef eingeladen, das ganze zu organisieren. Und er hat mich mitgenommen, damit er nicht so viel Arbeit hat. “Finanziert” hat mich das Helmholtz.Institut während der 4 Wochen der Sommerschule mit fürstlichen 500,- Ja, das sind schon Unsummen, die da im Desinformaten-Geschäft fliessen…

  532. #534 Basilius
    2. August 2012

    @Florian Freistetter

    Ja, die Typen wissen anscheinend nicht, was das Helmholtz-Institut ist. Oder was man als “Assistant Lecturer” tut.

    Das wird wohl so sein.
    Jedenfalls liegt die Vermutung schon sehr nahe. Und wenn man sich auf der verlinkten Seite dieser Bürgerinitiative umschaut, dann wird man feststellen, daß die Berufe, denen die Mitglieder dort nachgehen auch wenig hilfreich dabei sind so Sachen wie Chemtrails fundiert zu beurteilen.
    Ich sehe dort die Berufe:
    – Vertrieb von Ur-Saatgut in der Biobranche
    (was darf ich mir hier eigentlich unter “Vertrieb” vorstellen?)
    – Rechtsanwalt
    – Diplom-Pädagogin
    – Geo-Engineering
    (Seit wann ist das ein Beruf? Oder ist das nur sein Hobby?)
    – Web-Seiten-Ersteller
    – eine wollte wohl nicht schreiben, was Sie arbeitet
    (gut, kann ich verstehen, will ich hier auch nicht öffentlich machen :)

    Vielleicht sollten die Herr- und Frauschaften mal jemanden fragen, der von der Materie was versteht?
    Ach nee, geht ja nicht. Die Antwort würde denen ja nicht gefallen.

    Und wieder eine Gruppe von engagierten Menschen, die mir richtig leid tun. Schade um die ganze Mühe.

  533. #535 Flosch
    2. August 2012

    […]daß die Berufe, denen die Mitglieder dort nachgehen auch wenig hilfreich dabei sind so Sachen wie Chemtrails fundiert zu beurteilen.

    Das scheint wirklich eine der Grundprämissen für Cranktum zu sein: Nämlich von der Thematik im Prinzip nicht den Hauch einer Ahnung zu haben.

    Wenn ich mir mal das Vergnügen gegönnt habe, die Hintergründe von diversen Größen der VT-Szene zu ergooglen, kam da i. d. R. der selbsternannte Autodidakt heraus, der Aufgrund von Arbeitlosigkeit oder Frührente seine reichlich vorhandene Zeit mit dem Aufstellen haarsträubender Theorien zu ihm fachfremden Themen totschlägt. Eigentlich traurig.

    Es scheint jedoch auch ein paar Leute zu geben, die innerhalb ihres erlernten Berufes etwas…hm…außergewöhnliche Ansichten entwickeln, aber solche sind wohl äußerst selten und werden, wenn wahrgenommen, von Kollegen eher belächelt.

  534. #536 Kallewirsch
    2. August 2012

    daß die Berufe, denen die Mitglieder dort nachgehen auch wenig hilfreich dabei sind so Sachen wie Chemtrails fundiert zu beurteilen.

    Jetzt bist du unfair. Ich kenn genug Leute, die im Prinzip au falles Mögliche neugierig sind und auch den Aufwand des Lernens nicht scheuen, obwohl sie ganz was anderes arbeiten. Also am Beruf würde ich das erst mal nicht fest machen.

    – Geo-Engineering
    (Seit wann ist das ein Beruf? Oder ist das nur sein Hobby?)

    Ist das vielleicht Denglisch für Landschaftsgärtner?

  535. #537 Basilius
    2. August 2012

    @Kallewirsch

    Jetzt bist du unfair. Ich kenn genug Leute, die im Prinzip au falles Mögliche neugierig sind und auch den Aufwand des Lernens nicht scheuen, obwohl sie ganz was anderes arbeiten. Also am Beruf würde ich das erst mal nicht fest machen.

    Wieso unfair? Ich sage ja nicht, daß die das nicht dürfen, bloß weil ein paar von denen lustige Berufe haben. Ich würde denen nur empfehlen, sich noch von ein paar unabhängigen Stimmen mit entsprechender fachlicher Kompetenz zusätzlich beraten zu lassen, weil letztere im Verein ja nicht so irre dicht gesät ist. Gesät scheint ja hier eher Ur-Saatgut zu werden. obwohl, nee, das wird ja erst mal nur vertrieben.
    Egal, hat mit dem Thema eigentlich schon nichts mehr zu tun.
    Was ich in der Masse der Bevölkerung weniger sehe, das ist die Bereitschaft tatsächlich zu lernen. Du weißt schon, das ist das, was einem oft so mühevoll vorkommt. Neugierig sind tatsächlich sehr viele Menschen. Aber die Mühe sich wirklich fundiert zu informieren machen sich doch deutlich weniger. Ich lasse das im Zweifelsfalle auch eher weg, um meine Ressourcen zu schonen.
    Und genau deswegen er finde ich die offensichtlich vorhandene Energie und das Engagement so einer Bürgerinitiative wirklich bewundernswert. Ich wäre viel zu phlegmatisch da so etwas auf die Beine zu stellen, zumal es diese Chemtrails eh nicht gibt. Aber das ist ja auch der Grund, warum mir die tatsächlich auch Leid tun. Soviel gute soziale Energie ins aufpumpen einer Luftblase gesteckt.
    Echt schad’ d’rum.

  536. #538 klauszwingenberger
    27. September 2012

    Eine Jodverschwörung? Hab ich was verpasst?

  537. #539 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Hier hat man sich gesucht und gefunden.
    Anstatt über sog. VT zu fabulieren, guckt doch einfach mal über google bei “sauberer Himmel” vorbei. Dort gibts Fakten und mittlerweile eine Fülle von links – mit QUELLENANGABEN. Ihr Schlaumeier, Nachbeter seht nach oben und schaltet Euer Gehirn wieder ein !

  538. #540 Florian Freistetter
    8. Dezember 2012

    @Ignorant: “mit QUELLENANGABEN”

    Wow! Aber nur weil man dort die Quelle angibt, unter der der Unsinn nachzulesen ist, wird der Unsinn nicht weniger unsinnig.

  539. #541 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Nachtrag: Zitat aus einem Beitrag bei “sauberer Himmel”:
    30.07.2012

    “Wir hatten bereits über den Chemtrail-Skeptiker Dr. Florian Freistetter und dessen auffällige Nähe zur Luftfahrt-Lobby berichtet.”

    Ignoriert der Herr Dr. auch alle weltweit gemachten Fotos und Berichte, alle inzwischen von Behörden gemachten Äußerungen und Bestätigungen zu chemtrails ?
    Der offizelle Vertreter der Bürgerinitiative “sauber Himmel” hatte bisher umfangreichen Schriftwechsel mit Behörden.
    Dieser ist bei “sauberer Himmel” nachzulesen.
    Also alles Mist, Herr Doktor ??

  540. #542 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Hier der Beitrag aus “sauberer Himmel” zu Herrn Dr. Freistetter als Zitat:

    27.07.2012

    “Chemtrail-Zweifler und ihre Nähe zur Luftfahrt-Lobby

    Anhand von Dr. Florian Freistetter, der auf einem berühmt-berüchtigten Blog, den wir hier nicht näher nennen wollen, ständig Zweifel beim Thema “Chemtrails” und in anderen damit verbundenen Bereichen hegt, lassen sich die Verbindungen solcher “Skeptiker” zur Luftfahrt-Lobby leicht belegen. Dr. Florian Freistetter gibt sich nämlich auf seiner Webseite als “Assistant Lecturer” bei der Internationalen Sommerschule “Chaos and Stability in Planetary Systems” am Helmholtz Institut for Supercomputational Physics in Potsdam aus. Zu den Helmholtz Instituten gehört auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., das beim Thema “Chemtrails” – neben dem Umweltbundesamt – wohl die unrühmlichste Rolle spielt (siehe Rubrik “Schriftverkehr mit Behörden”). Alles klar?

    Jedenfalls nennt sich Herr Dr. Freistetter “freier Wissenschaftsautor”. Unter “frei” verstehen wir jedoch etwas anderes.”

  541. #543 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @Ignorant
    Alles Mist du Quatschkopf.

  542. #544 Alderamin
    8. Dezember 2012

    Tja, unser Florian muss ja einer der reichsten Personenauf dem Planeten sein. Kriegt Geld von der Luftfahrtbehörde, um Chemtrails zu vertuschen, die Arzneimittelindustrie bezahlt ihn dafür, dass er gegen die Homöopathie schreibt, die NASA gibt ihm Geld zur Vertuschung von Nibiru und der Mondlandungslüge….

    @Ignorant
    Sehr weise gewählter Nickname.

  543. #545 Florian Freistetter
    8. Dezember 2012

    @Ignorant: Bravo! Knallhart recherchiert! Ja, wer einmal im Jahr 2003 4 Wochen lang bei einer Sommerschule der Uni Potsdam gearbeitet hat (ohne dafür ein Honorar zu bekommen), der muss wirklich einer der schlimmsten Schergen der Weltverschwörung sein. Und alles, was man tun musste, um diese skandalöse Tatsache aufzudecken, war den Lebenslauf zu lesen, den ich auf meiner persönlichen Homepage veröffentlicht habe. Ich verneige mich vor den Aufdecker-Fähigkeiten der Chemtrail-Bekämpfer! (P.S. Um euch weitere Aufdeckungsarbeit zu ersparen: Ich war sogar mal ne Zeit lang arbeitslos! In der Zeit habe ich Geld vom Staat bekommen. Zum Staat, zu dem auch das Umweltministerium gehört! Der Staat, der auch zum Teil das DLR finanziert! Jeder Arbeitslose ist also in Wahrheit ein Scherge des Bösen. Genauso wie jeder Beamte und jeder andere Staatsangestellte. Jaha, wir sind überall! Nehmt euch in acht.)

  544. #546 Spritkopf
    8. Dezember 2012

    @Ignorant
    Wenn du so ein cleveres Kerlchen bist, dann erkläre mir doch mal, wie die Stoffe, die dort versprüht werden, den Weg durch das Flugzeugtriebwerk überleben.

  545. #547 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Herr Freistetter: was Sie schreiben akzeptiere ich.

    Aber die zwei Deppen vor Ihrem Beitrag können mir leid tun. Anstatt mal bei “sauberer Himmel” reinzuschauen und sich dann dazu zu äußern, sondern sie nur dummes Zeug ab.
    So sieht keine Diskussion aus.

  546. #548 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Hallo Spritkopf,
    warum denkst du, daß ich dir das erklären kann ? Schon mal was von Recherche im Internet gehört ?

  547. #549 rolak
    8. Dezember 2012

    Florian Freistetter, der .. ständig Zweifel beim Thema “Chemtrails”..

    Da fallen mir zwei Dinge auf:
    1 — Bravo! Name richtig kopiert.
    2 — Wenn ‘ständig’, warum dann in einem post von Juni?

  548. #550 Spritkopf
    8. Dezember 2012

    Ignorant, ich danke dir für diese geistige Bankrotterklärung. Besser hättest du es nicht ausdrücken können.

    Ich zitiere nochmal deinen Satz aus einem früheren Posting: “Ihr Schlaumeier, Nachbeter seht nach oben und schaltet Euer Gehirn wieder ein !”

  549. #551 Florian Freistetter
    8. Dezember 2012

    @Ignorant: “So sieht keine Diskussion aus.”

    Irgendwelchen Quatsch von ner Internetseite zu kopieren hat ebenfalls nichts mit ner Diskussion zu tun.

  550. #552 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @Alderamin
    Der meint uns beide mit den zwei Deppen.

    Also mich triffts ja nicht wirklich, ich kann aber nicht einschätzen wie dich das trifft?

    Sollten wir dem Ignoranten vielleicht ein Düsenflugzeug mit einer ordentlichen Ladung von Aluminiumhexaflouridtitanbromium über seinen Wohnort schicken?

  551. #553 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Da heute nichts Gescheits im Fernsehen kommt, auch dir, rolak, eine Antwort. Thema verfehlt ! Warum äußerst du dich nicht zu chemtrails oder dem blog “sauberer Himmel” ?
    Dein Beitrag hat doch keine Suibstanz, merkste selber, ja ?

  552. #554 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Das liebenswürdige Scheusal verfehlt auch wieder das Thema.

  553. #555 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Herr freistetter, hätte ich es lieber selbst abschreiben sollen ?
    Ich nahm an, daß man sich hier austauschen kann, anstatt miteinander bingbong zu spielen.

  554. #556 Alderamin
    8. Dezember 2012

    @Liebenswürdiges Scheusal

    Nö, mit Dir in einem Zuge kritisiert zu werden, das adelt mich 😉

    Tatsächlich mache ich mir große Sorgen, wenn ich so lese, was hier in letzter Zeit aufschlägt… Wie sollen die jemals meine Rente finanzieren ? 😯

  555. #557 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @Ignorant

    Wo verwechsle ich das Thema?

    Da wollte ich dir doch grade ein messbares Ergebnis für deine Chemtrailsache liefern, indem ich dir oben genannte Substanz über deinem Wohnort ausbringe, endlich mal was mit dem du was anfangen könntest und dann verwechsle ich das Thema?

    Jetzt entscheide dich endlich was du willst.

  556. #558 Florian Freistetter
    8. Dezember 2012

    @Ignorant: “Herr freistetter, hätte ich es lieber selbst abschreiben sollen ?”

    Nein. Aber man könnte über die Dinge, die man im Internet liest auch mal nachdenken. Oder sie sogar – *shock* – überprüfen. Und nicht einfach blind kopieren und glauben, das wäre das nonplusultra der knallharten Internetrecherche…

  557. #559 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Liebenswürdiges Scheusal, Humor scheinst du ja zu haben.
    Können wir uns darauf verständigen, daß wir uns über chemtrails austauschen ?

  558. #560 Alderamin
    8. Dezember 2012

    Mal was Alternatives zum “Sauberen Himmel”.

  559. #561 rolak
    8. Dezember 2012

    Thema verfehlt !

    Das geht mit einer Frage nicht, Ignorant.

    Warum äußerst du dich nicht zu chemtrails

    Weil es die genausowenig gibt wie ein grünes Einhorn in meiner Garage und somit jedweges Diskutieren sinnlos ist.

    Dein Beitrag hat doch keine Suibstanz [sic]

    Und dieser Nichtsubstanz ordnest Du die Bewertung ‘Thema verfehlt’ zu?

    Das Einhorn ist selbstverständlich unsichtbar und rosa.

  560. #562 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @Ignorant
    Schau, das ist so: Du glaubst an Chemtrails und ich behaupte solche nach Lust und Laune verursachen zu können.

    Worüber willst dich noch austauschen?
    Ich könnt das Brom weglassen wenns dich stört.

  561. #563 s.s.t.
    8. Dezember 2012

    @Ignorant

    Lass einfach mal was ab, was wenigstens ein bisschen mehr Substanz enthält, als die angeblichen Schämtrails.

    Die Seite Saurer Pi…el wird von einem merkwürdigen (vorsichtig ausgedrückt) RA betrieben. Von Belegen ist da keine Spur, es sei denn man hält Du-Doof für eine Uni und das Betrachten dortiger Filmchen für eine wissenschaftliche Ausbildung.

    Das Ausbringen von Chemikalien per Flugzeug (gemeint sind Verkehrsmaschinen und vergleichbare milit. Typen, nicht Agrarflugzeuege und Jodid-Ausbringer) gleich weder Art widerspricht sowohl der Chemie, der Physik als auch der Logik. Aber mal angenommen, wie auch immer, dem wäre nicht so, dann ließen sich derart ausgebrachte Stoffe mit Leichtigkeit und geringen Kosten (<1.000 €) nachweisen, inklusive Verursacher. Doch der Saure P. nimmt lieber direkte und indirekte Beiträge ein, anstatt mal wirklich etwas hieb- und stichfest zu analysieren.

    Die neue Steigerung von "dumm" lautet: dumm, dümmer, Saurer P.

    Aber wenn Du Dich wohlfühlst Mitglied einer belanglosen Sekte zu sein, dann möchte ich Dir Dein Glücksgefühl in keinster Weise vermiesen.

  562. #564 Ignorant
    8. Dezember 2012

    Herr Freistetter, auch ohne Internet kann JEDER am Himmel folgendes beobachten.
    Stundenlang Flugzeuge in die gleiche Richtung fliegend, mehrfach parallel fliegend, entweder dicke parallel verlaufende Streifen hinterlassend oder im Karomuster, bogenförmige Flugbahnen der Flugzeuge – welches normale Flugzeug fliegt einen Bogen außer beim Flughafen, Austritt der Gase direkt am Flugzeuig, hingegen beginnen echte Kondensstreifen erst nach einem kurzen Abstand von den Triebwerken, die Chemtrails fasern in eine Richtung auf, bilden nach Stunden künstliche wolkenähnliche Gebilde und das Himmelblau verschwindet, es bildet sich ein milchiger Schleier über den ganzen Himmel eines Gebietes.
    Welche Kondensstreifen, die sehr kurz sind und innerhalb von wenigen Minuten verschwinden, machen einen ganzen Himmel zur Sau, ich meine zu einer milchigen Suppe, Regenbogenfarben innerhalb solcher Gebilde – welche Kondensstreifen verursachen Regenbogenfarben in ihrem kurzen dasein, welche echten Kondensstreifen werden nach einer Unterbrechung wieder sichtbar, dies manchmal bei chemtrails im Wechsel kilometerlang. Interessant wird es, wenn man ein Flugzeug mit echten, kurzen Kondenstreifen sieht und zur gleichen Zeit in gleicher Höhe ein anderes, welches kilometerlange chemtrais hinter sich läßt.
    Soweit nur das, was jeder selbst am Himmel beobachten kann.
    Ich gehe davon aus, Herr Freistetter, daß Sie diese Beobachtungen auch schon gemacht haben und Bescheid wissen.
    Soweit nur das, was jeder am Himmel beobachten kann

  563. #565 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @rolak
    Nein, ich muss dir da ganz heftig widersprechen: Das Einhorn ist gelgrünauberginerosa gestreift, zwar unsichtbar aber es manifestiert sich regelmässig durch abfärben auf den Estrich auf meinem Balkon.

    (Scheiss Putzerei danach immer).

  564. #566 Florian Freistetter
    8. Dezember 2012

    @Ignorant: “Ich gehe davon aus, Herr Freistetter, daß Sie diese Beobachtungen auch schon gemacht haben und Bescheid wissen.”

    Ja und vor allem weiß ich über Meteorologie Bescheid. Wissen, dass vielen Chemtrail-Fans zu fehlen scheint…

  565. #567 celsus
    8. Dezember 2012

    Da HaDi wohl gerade abwesend ist, empfehle ich unserem frischgebackenen Storr-Jünger einfach mal die Beiträge von dem netten Helmträger in dieser Kommentarspalte sowie sein Blog:
    http://galaktische-bloederation.blogspot.de/search/label/Chemtrails

    So geht Faktenrecherche.

    Bitte aufmerksam und vollständig(!) durchlesen, verstehen und den entsprechenden Links folgen. Nicht glauben, prüfen. Falls etwas unklar ist, nachfragen. Aber erst nach abgeschlossener Lektüre.

    http://chemtrail-fragen.de/ wurde ja schon mehrfach erwähnt. Bitte auch aufmerksam durcharbeiten. Danach sollte eigentlich keine Frage mehr offen sein.

  566. #568 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @Ignorant
    Noch einmal, Ich bin dafür verantwortlich und ich steuere die Ausbringung der Chemikalien. Täglich sind tausende Flugzeuge Unterwegs, bestückt mit Tanks unvorstellbarster Grösse um die Menschen mit den abgefahrensten Chemikalien zu besprühen. Alles nur weil ich erreichen will, dass die Menschen ein bisserl weniger renitent sind.

    Aber so deppert, dass ich das so machen würde, dass ihre, gelinde gesagt, hirnrissige Beobachtunggsgabe das bemerken würde bin ich dann auch wieder nicht.

  567. #569 Ignorant
    8. Dezember 2012

    celsus, da ich weder ein Storr-Jünger bin, noch verblendet oder gar verbissen, danke für deine Zeilen. Die genannten Seiten sehe ich mir mal an.

  568. #570 HaDi
    8. Dezember 2012

    Stundenlang Flugzeuge in die gleiche Richtung fliegend, mehrfach parallel fliegend

    Flugzeuge fliegen auf efsten routen, der Kondensstreifen des Vorausfliegenden Flugzeuges wird vom Wind zur seite geweht – so entstehen die Streifen- & Gittermuster

    bogenförmige Flugbahnen der Flugzeuge – welches normale Flugzeug fliegt einen Bogen außer beim Flughafen

    Jedes Flugzeug fliegt mal Schleifen: google “holding patterns”. Ausserdem gibt es übungs-, Lehr-, Mess und Testflüge.

    Austritt der Gase direkt am Flugzeuig, hingegen beginnen echte Kondensstreifen erst nach einem kurzen Abstand von den Triebwerken

    Wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch oder es sehr kalt ist, nimmt dieser Abstand ab. Und besonders oft wird das bei grossen Flugzeugen wie einer A380 beobachtet, da wird aber übersehen, dass das Ding sehr breite Flügel und nach vorne versetzte Triebwerke hat. Zwischen Triebwerksende und Anfang des Kondensstreifen passt dann ein londoner Doppeldeckerbus, obwohl es so aussieht, als beginne der Kondensstreifen direkt hinterm Flügel

    ich meine zu einer milchigen Suppe, Regenbogenfarben innerhalb solcher Gebilde – welche Kondensstreifen verursachen Regenbogenfarben in ihrem kurzen dasein

    Kondensstreifen bestehen aus Eispartikel und diese erzeugen im richtigen Winkel betrachtet sog. “Halos” – Googeln nach “Halo (Lichteffekte)”. Diese Efekte sind sogar beweis, dass es sich um Eispartikel handeln muss, denn tretetn sie an den typischen Stellen (Nebensonne, Zirkumhorizontalbogen, 22°-Ring) auf, dann ist das ein beleg für Eiskristalle, weil Eiskristalle die dafür nötige geometrie besitzen

    welche echten Kondensstreifen werden nach einer Unterbrechung wieder sichtbar, dies manchmal bei chemtrails im Wechsel kilometerlang.

    Das tun normale Wolken doch auch? Warum hört hier eine Wolke auf und 500 meter daneben beginnt die nächste? Die Luftfeuchtigkeit ist unterschiedlich verteilt, man sieht es allerdings nur, wenn sie über 100% ist, dann ist da eine Wolke. Wo 70% un d 90% rel. Luftfeuchte ist, sieht man nicht, es sei denn, ein Flugzeug fliegt durch und hinterlässt dort wsserdampf. Das zusätzliche Wasseer sorgt für einen bleibenen Kondensstreifen, wo vorher 90% rel. Luftfeuchte war und dort wo orher nur 70% war, verschwindet der Kondensstreifen schnell wieder.

    Interessant wird es, wenn man ein Flugzeug mit echten, kurzen Kondenstreifen sieht und zur gleichen Zeit in gleicher Höhe ein anderes, welches kilometerlange chemtrais hinter sich läßt.

    erstmal gibt es unterscheidliche Flugzeuge mit unterschiedlich starken Triebwerken. Und sie fliegen tatsächlich in unterscheidlichen Höhen, In Unterscheidlichen Höhen können völlig andere Bedingungen herschen.

  569. #571 para
    8. Dezember 2012

    @Ignorant

    auch du wiwderholst den gleichen, alten Kram der hier schon zigfach widerlegt bzw. als Unsinn, Unwissen und nichtssagend erklärt wurde.
    Das geht los mit:

    Stundenlang Flugzeuge in die gleiche Richtung fliegend, mehrfach parallel fliegend, entweder dicke parallel verlaufende Streifen hinterlassend oder im Karomuster

    Wenn man auch nur den Hauch an Interesse hätte diesen “Flugmannövern” ernsthaft auf den Grund zu gehen, würde man Seiten wie flightradar24 o.ä. anschauen. Ist eben viel Verkehr am Himmel- na und ?

    bogenförmige Flugbahnen der Flugzeuge

    Es überrascht dich ernsthaft das Flugzeuge auch mal eine Kurve fliegen ?

    Austritt der Gase direkt am Flugzeuig, hingegen beginnen echte Kondensstreifen erst nach einem kurzen Abstand von den Triebwerken

    Alte Leier, definiere mal “kurzer Abstand”- und wo du schon dabei bist, wie ermittelt man “direkt am Flugzeug” ?

    Soweit nur das, was jeder selbst am Himmel beobachten kann.

    Um den Rest mal zu ersparen, “beobachten” kann man viel, hilft nur nix wenn man keine Ahnung von Meterologie hat und sich dann Blödsinn zusammenreimt. Wenn du mal ernsthaft was lernen willst, auch wenn du dabei deine obercoolen Sci-Fi-Spionage-Welt verlassen musst, informiere dich mal was so eine Wolke ist, wie diese entsteht und wie lange so ein Gebilde stabil ist.

  570. #572 HaDi
    8. Dezember 2012

    @celcus:

    danke, ein vorheriger Kommentar scheint irgendwie in den Untiefen von WordPress verloren gegangen zu sein.

  571. #573 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @para und HaDi
    Ich mag euch nicht.

    Jetzt war ich grad am besten Weg mittels Erstunkenem und Erlogenem die Weltherrschaft zu erreichen und ihr zwei haut mir alles wieder zsamm.

    Das nächste mal sprechen wir uns ab 😉 .

  572. #574 rolak
    8. Dezember 2012

    sone komische Farbe etc

    Also bitte, Liebenswuerdiges Scheusal, wir haben doch nicht dasselbe – zB ist meines stuben- und balkonrein, hat mir gegenüber allerdings seine Farbe glaubhaft versichert.

    Anscheinend haben immerhin die Einhörner in den letzten Jahren an Anzahl anständig zugelegt. Gibts ja auch deutlich mehr Belege zu – ein Flugzeug stundenlang zu verfolgen halte ich zB für unglaublich unglaubwürdig, da würde mir spätestens nach ein paar Blocks aber sowas von die Puste ausgehen…

  573. #575 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @rolak
    Stubenrein ists ja, aber wenns sich am Balkon wälzt, dann bleibt eben der Abrieb. Und natürlich ist meins ein anderes als deins. Soweit man bei diesen quantenverschränkten Einhornsviecher davon überhaupt ausgehen kann.

  574. #576 HaDi
    8. Dezember 2012

    @Liebenswuerdiges Scheusal

    … dann soll ich Dein Bewerbungsschreiben als Pilot der Secret-german-Chemtrail Squadron also in den Papierkorb werfen?

    @all:
    Wie man “total wissenschaftlich” Regenwasserproben analysiert, kann man aktuell bei sauberer Himmel nachlesen. Und vor allem, wie man sich geschickt daran herumredet, dass alle gemessenen Proben weit unter den Grenzwert für Trinkwasser waren.

    Das die “chemtrailsuppe” also Trinkwassserqualität hat, das hätte wohl niemand gedacht.

    nebenbei: Das Aluminium in der Luft nicht gemessen werden darf, ist eine Handfeste Lüge. Man nennt es nur anders. Man nennt es Staubniederschlag und es gibt tausende Messtationen in Deutschland, die das messen. Googelt man nach “Regenwasserproben Aluminium” findet man nur Chemtrail-Seiten. Googelt man nach “Staubniederschlag Aluminium” findet man was anderes, als der saubere Himmel so behauptet.

    Und das Aluminium in der Luft “von der Natur nicht vorgesehen” ist. Tja:

    Das in der Atmosphäre transportierte Aluminium liegt überwiegend in Form von Stäuben vor. Der Eintrag erfolgt zum großen Teil durch Ausblasen von Verwitterungsprodukten, aber auch aus vulkanischen Eruptionen. Zunehmende Einträge erfolgen durch Emissionen der Industrie sowie durch Verbrennung fossiler Brennstoffe, die nach LANTZY & MACKENZIE (1979) weltweit bereits einen Anteil von 15 % an der gesamten Aluminium-Emission ausmachen (Tab. 2.11-4 ). Luft in ländlichen Gebieten weist meist weniger als 0,5 µg/m3 Aluminium in Aerosolen auf. In Städten liegen die Werte meist deutlich höher; in der Nähe von Zementwerken werden oft Werte von mehr als 10 µg/m3 gemessen (SÖRENSON et al., 1974).

    Quelle: http://www.geo.tu-freiberg.de/~merkel/hgcss/hgcss_1/elemente/al/al.htm

    Bei sauber Himmel hat man übrigens genug Geld, um eine (bisher nicht genannte) Zeitschrift mit Werbebeilagen zu bestücken. Für einen echten Beleg mit einer Probe aus entspr. Höhe hat man aber kein Geld.

  575. #577 Liebenswuerdiges Scheusal
    8. Dezember 2012

    @HaDi
    Ähm, ich glaub du verwechselst da was, ich bin der Chef von dem.

    (Verzweifelt nach dem Vertrag suchend…).

  576. #578 Wolf
    8. Dezember 2012

    Ich gebe zu: Ich bin für die Chemtrails verantwortlich. Na ja, zumindest seit ich gestern Rosenkohl gegessen habe…

  577. #579 Blaubaer
    9. Dezember 2012

    Also Loide… guckt euch das doch mal an…
    http://www.youtube.com/watch?v=gm6CKSfaZLI
    Die Dame ist Musiktherapeutin, die muss es doch wissen.
    Da wird doch ganz klar bewiesen was vor unserer Haustür passiert. Also ehrlich. Wer kann da noch zweifeln?
    Mannmannmann…

  578. #580 Ignorant
    9. Dezember 2012

    Blaubaer, dieses Video ist wirklich interessant. Weniger interessant ist, wer was von Beruf ist.
    Also, nach den letzten Beiträgen zu urteilen sind sämtliche Berichte, Bilddokumente und Schreiben von Behörden zu diesem Thema Unsinn und Zeitverschwendung ? Es gibt mittlerweile viele Reaktionen weltweit. Eine Weltverschwörung ? Ja natürlich. Nur aus der anderen Richtung.

  579. #581 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    Ignorant, wenn du auch nur einmal im echten Leben den Blödsinn auf der Seite des strahlenden Anwalts überprüfen würdest… aber das ist euch Chemmies nun mal nicht zuzumuten..
    Und der Hammer ist der Typ aus Bretten (Kraichgau) – der praktisch in meiner Nähe wohnt. NICHTS, aber auch absolut NICHTS von dem, was der ablässt hat auch nur den Hauch von Sinn. Der Typ tut so, als wenn er in einer Wüste lebt – dabei lebt er in der Nähe der Flughäfen Basel, Frankfurt, Stuttgart und Baden-Baden (von den kleinen nicht zu reden). Das es da Luftverschmutzung gibt – das diskutiere ich nicht. aber der wahnhafte Zwang, jede kreisende Maschine als Werkzeug des Teufels zu behandeln – das ist nicht nur Blödsinn, das schreit nach einer Einweisung…

  580. #582 Ignorant
    9. Dezember 2012

    Noch ein Neuer ! Anwalts Liebling, ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß ihr euch alle seit gestern an mir abarbeitet. Nach dem Motto: endlich mal ein VT, den wirs mal richtig geben können.
    Aber wie es jetzt hier läuft, ist es eigentlich unsinnig weiterzuschreiben. Ihr habt euch festgebissen und laßt gemeinschaftlich keine andere Sichtweise gelten. Soll es so sein.

  581. #583 s.s.t.
    9. Dezember 2012

    @Ignorant

    Also, nach den letzten Beiträgen zu urteilen sind sämtliche Berichte, Bilddokumente und Schreiben von Behörden zu diesem Thema Unsinn und Zeitverschwendung ?

    Ja (in Worten: Ja)
    Außer Deinem (und anderer) “Sieht aus wie” gibt es genau Null-Beweis für die Existenz der Schämtrails, wobei sie sich, so sie existierten, kinderleicht nachweisen lassen würden.

    Weniger interessant ist, wer was von Beruf ist.

    Das kann mitunter schon interessant sein. Zwar gibt es mitunter Quereinsteiger, die sich großes und kompetentes Fachwissen im Selbststudium erworben haben, aber das sind ebenso große Ausnahmen. Und genauso wenig, wie ich meinen Kfz-Schrauber meine Zähne richten lasse, lasse ich meinen Zahnklempner meine Bremsen reparieren. Ohne Nachweis glaube ich einer Musiktherapeutin kein Grundlagenwissen in Chemie und Physik, ihre Meinungen auf diesen Gebieten sind für mich, bis zum Beweis des Gegenteils, irrelevant.

    Aber Gläubige kann man eh nicht überzeugen und schon gar nicht mit rationalen Argumenten, da gibst Du immerhin ein prima Beispiel ab.

    Btw: Hast Du irgendeinen Beleg für Schämtrails jenseits von “Sieht aus wie”? Nur einen?

  582. #584 Ignorant
    9. Dezember 2012

    s.s.t., ich habe keine eigenen Beweise, weil ich wie du nur lese und nicht forsche. Es gibt inzwischen genügend Informationen, über die man sich unvoreingenommen eine Meinung bilden kann.

  583. #585 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    Nach dem Motto: endlich mal ein VT, den wirs mal richtig geben können.

    nene – wieder einer, der meint,. das alles im Internet stimmt – und erst recht wenn es ein Rechtsgeleerter erzählt. Ich persönlich finde es zum ko*, das Menschen wie du auf Deutsch zu blöde seid, einfach mal euer Hirn EINzuschalten. Läuft du mit derselben Verbohrtheit jedem anderen Schwachsinn auch hinterher? Dir reichen ein paar frisierte Bilder und Videos aus, um einem derartigen Blödsinn nachzulaufen? Kein Wunder, das unsere Versicherungs-Branche jubelt – denn dann kann man auf die erste Anti-CT-Versicherung warten – sie wird ein Renner (und Auszahlungen wird die nie erleben…). Bilder, die von den CT-“Experten” analysiert wurden und auf denen Spinnonium und anderes “gesehen” wurde – selbst DAS nimmst du ernst? Oh Ignorant – Nomen est Omen

  584. #586 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    unvoreingenommen

    Dann mach das doch auch? Du hälst Alpenparlament für seriös? Schon mal in deren Umkreis etwas geschaut? Wundert es dich gar nicht, das immer dieselben Leute sich selber zitieren? Das da jeder jeden kennt und mit jedem irgnedwie verbandelt ist? Die bösen Bilderberger als Club werden verteufelt – wenn das die Truther machen – dann ist das was anderes? Oh man – erhalte dir dein naives Weltbild und werde glücklich… aber dein unvoreingenommenes Denken… das werde ich sicher nicht mehr erleben.

  585. #587 noch´n Leser
    9. Dezember 2012

    @Ignorant:
    ich hab da mal ne Frage:
    wenn denn diese (Fremd)schämtrails für nahezu jeden am Tage sichtbar sind…warum zum Donnerwetter versprühen SIE die nicht nachts?
    Keine Zeugen, keine “Aufdecker”, keine Fragen!
    Oder hab ich da jetzt n Denkfehler drin?

  586. #588 Florian Freistetter
    9. Dezember 2012

    @Ignorant: “ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß ihr euch alle seit gestern an mir abarbeitet. Nach dem Motto: endlich mal ein VT, den wirs mal richtig geben können.”

    Wenn du dich mit deinen seltsamen Aussagen in einem Wissenschaftsblog rumtreibst, musst du mit einer Leserschaft rechnen, die nicht so leichtgläubig ist, wie in den üblichen Chemtrail-Foren. Hat aber nichts mit dir persönlich zu tun, Verschwörungstheoretiker, Pseudowissenschaftler und Esoteriker tauchen hier oft genug auf.

  587. #589 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    @Noch’n Leser
    Tja… DAS ist die Frage… kannst du auch weiterdenken (und das zeigt dann den gesunden Menschenverstand!). WENN es die CT-Flieger gibt – warum sprühen die dann nicht wenn die Wolken dick am himmel hängen? Wenn es aus Eimern regnet? Dann fällt das Zeug gar nicht auf! Warum wird nicht Benzin oder Diesel mit dem Zeug versetzt? Jedes Auto wäre dann ein CT-Spüher.. Warum leitet man das Zeug nicht in die Meere oder das Trinkwasser? Alles ganz normale Fragen, die ICH mir stellen würde – und das hat nichts mit Forschung oder so zu tun. Und schon gar nicht würde ich mich auf Typen verlassen die im Zweit-Job Gold verkaufen oder andere Wundermittel…. aber der Herr Ignorant ist das beratungsresistent, lebt in seiner eigenen überschaubaren Welt und freut sich über die Streifen am Himmel.
    Ach ja- es gab auch mal den Hinweis, das SIE blaue CT versprühen würden…. aber das kann Ignorant sicher logisch erklären

  588. #590 noch´n Leser
    9. Dezember 2012

    @Anwalts_Liebling:
    soviel Gedanken hab mir um den Blödsinn jetzt garnicht gemacht :-)

  589. #591 Kallewirsch
    9. Dezember 2012

    Stundenlang Flugzeuge in die gleiche Richtung fliegend, mehrfach parallel fliegend, entweder dicke parallel verlaufende Streifen hinterlassend oder im Karomuster, bogenförmige Flugbahnen der Flugzeuge – welches normale Flugzeug fliegt einen Bogen außer beim Flughafen,

    Autsch. Da hat aber wer Ahnung davon, wie der internationale Flugverkehr funktioniert.

    Stundenlag Autos in der gleichen Richtung, die dann auch alle an gleichen Ort einen Bogen machen – so was nennt man Autobahn.

    Und PS: auch wenn Reinhard May einst sang “Am Himmel muss die Freiheit wohl grenzenlos sein” – sie ist es nicht. Verkehrsflugzeuge fliegen auf Luftstrassen. In einem Netzwerk von Luftsrassen um von A nach B zu kommen. Einfach frei Schnauze geradeaus losdüsen – das ist schon lange nicht mehr.
    Schon mal überlegt, wie es zb kommt, das die überwiegende Mehrzahl aller Flüge von Europa aus in die USA bei uns meistens Vormittags innerhalb von ein paar Stunden losdüsen? Während es in die Gegenrichtung meistens abends in den USA losgeht und die Flieger bei uns morgens zur Landung ansetzen. Da steckt ein System dahinter!

    Aber dazu muss man sich halt mit den Themen beschäftigen und nicht einfach nur das nachplappern, was man auf irgendwelchen Truther Seiten liest. Gehirn einschalten! Lernen! Und dann das bewerten, was man liest!

  590. #592 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    übrigens: bei uns werden aktuell Schämträhls als Klumpen abgeworfen… Die Klumpen sind weiss und bleiben sogar liegen… sehr Müsteriöhs!

  591. #593 noch´n Leser
    9. Dezember 2012

    war bei uns heut nacht auch.
    Jetzt haben SIE die Mixtur geändert und lassen es regnen,
    damit das Zeugs in die Erde einzieht um die nächstjährige Ernte zu vergiften und (kurzfristig) den bei mir angrenzenden Golfplatz unbespielbar zu machen.
    SIE schrecken vor nichts zurück!!!!eins!elf!!!!

  592. #594 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    wobei ja der diabolische Plan noch weitergeht:

    Wenn die Klumpen aus Schämträhls auf den Strassen liegen, dann fahren bei uns immer so orangene Autos rum, wo hinten so ein seltsames Zeug verteilt wird. Ich bin sicher: das Zeug aus den Autos und die Schämträhls auf der Strasse müssen erst über Morgellon-Katalysatoren in Reaktion gebracht werden und ergeben so den finalen Kick! (Der verblödete Volksmund nennt das wohl “tauen”… tja – wenn die wüssten, wozu SIE fähig sind…)

    @Ignorant: habe ich damit deine Denkweise im Ansatz nachvollziehen können?

  593. #595 Richelieu
    9. Dezember 2012

    Jaja Ignorant (bin auch der Meinung dass der Nick 100% zutrifft), wenn Du nicht so VT geil wärst würdest Du bemerken dass zB. die Dame nie zuvor so viel auf den Himmel geschaut hat (sagt sie selber) und wohl davor nicht sehr oft (das trifft wohl die meisten Shämies zu). Und wenn sie bei Minute 18 von dem mysteriösen verschwinden der Wolkendecke faselt früh morgens, so hat die Tante wohl nie bemerkt dass mit aufgehender Sonne sich Wolkenformationen wie zB. Hochnebel aufreissen und sich buchstäblich im nichts auflösen, ob jetzt weiter oben Flugzeuge waren oder nicht, hat einfach mit der Erwärmung der Luft zu tun, ist aber weniger spannend als das pöse Militär (Ist das nicht komisch das gerade die Leute die sich am meisten vor einander in acht nehmen plötzlich alle brav Hand in Hand arbeiten?)

    In zwei Punkten hast Du aber recht :
    1) der Beruf der Tante ist nicht unbedingt relevant solange Sie belegt das Sie das nötige Hintergrundwissen halbwegs beherrscht, aber wie belegt ja geradezu das Gegenteil!
    2) das Video ist interessant, aber sicher nicht in dem Sinn wie Du es meinst, wohl mehr als Beispiel wie VTler so ticken, aber davon gibt es dank YT Academy genug im Netz…

  594. #596 para
    9. Dezember 2012

    @Ignorant

    Deine gesamte Argumentation lässt sich in den Worten “das steht da” zusammen fassen. Die zigfachen Fehler auf die wir dich hinweisen ignorierst du— warum das ?

    ich habe keine eigenen Beweise, weil ich wie du nur lese und nicht forsche.

    Und warum weigerst du dich nachzuforschen oder wie man es einfacher sagt, auch mal Sachbücher zu lesen ?

    @Liebenswuerdiges Scheusal
    wir wollen dich doch nur vor der Truhter-Polizei schützen, Deren Geheimndienst ist ja bekanntlich vortrefflich ^^

  595. #597 Alderamin
    9. Dezember 2012

    Ich wünschte, die Chemies würden sich mit der von ihnen gezeigten Verve für den Klimaschutz einsetzen. Aber da müssten sie ja möglicherweise ihr eigenes Verhalten ändern, statt anderen die Schuld zuzuschieben. Das geht ja gar nicht. Nein, da wird lieber abgestritten, dass es überhaupt ein Klimaerwärmung gibt. Und gestern hat’s sogar geschneit, q.e.d.

    Denen sei “Gebt uns ruhig die Schuld” von den Fanta-4 ans Herz gelegt. “Du stehst nicht drin, du bist der Stau”.

  596. #598 s.s.t.
    9. Dezember 2012

    @Ignorant

    s.s.t., ich habe keine eigenen Beweise, weil ich wie du nur lese und nicht forsche.

    Im Gegensatz zu Dir verfüge ich allerdings über ein gewisses Fachwissen in den NaWis und nicht zuletzt auf dem Gebiet der Analytik. Und was “forschen” bedeutet, das weiß ich auch. Ebensowenig sind mir die Unterschiede zwischen Behauptung, Beleg und Beweis fachfremd.

    Also frisch auf ans Werk: Bring einen Beleg für die Existenz von Schämtrails, der über Schrottseiten wie “Alpenparlament” (und “Sieht aus wie”) hinausgeht.

    btw: Hier tummeln sich eine ganze Reihe von Wissenschaftlern, mit und ohne diverse akademische Grade. Behauptungen ins Blaue hinein führen daher schnell zu Widerspruch mit deutlichen Worten. Im Wissenschaftsbetrieb geht es übrigens mitunter sehr viel heftiger zu, wenn jemand glaubt den Stein der Weisen gefunden zu haben; im Vergleich dazu wird mit Dir z.Zt. geradezu ausgesprochen nett ‘diskutiert’.

  597. #599 Alderamin
    9. Dezember 2012

    Mir geht’s so, ich bin ja auch schon bald 50 Lenze und seit ich ein kleiner Dotz bin, hatten hoch fliegende Flugzeuge schon immer Kondensstreifen und Halo-Erscheinungen mit bunten Wolken gab’s auch, lange bevor Carl Sagan und Co. in den 80ern warnten, dass wir dereinst unser Klima kaputt machen werden mit dem ganzen CO2-Ausstoß. Was damals keinen Grünen zu interessieren schien.

    Und jetzt kommen auf einmal ein paar Leute und behaupten, die Kondensstreifen seien irgendwelche Stoffe, die zur Klimasteuerung versprüht werden oder dergleichen. Natürlich ohne jeglichen wissenschaftlichen Nachweis, der ja so schwer nicht sein kann (wer selbst im Flieger mitfliegt, bekommt frische Lust aus den Kondensstreifen der vorausfliegenden Flieger in die Atemluft geblasen, da könnte man doch mal ein Pröbchen mitnehmen und für ein paar Euro in einem Institut untersuchen lassen!)

    Warum soll ich das dann Ernst nehmen? Da kann man vor lauter Frust nur blöde Witze drüber reißen, im Unverständnis darüber, was das Internet mit unserer schönen Bildung angestellt hat. Wir haben als Rohstoff außer ein bisschen schwefelhaltiger Kohle doch nur den Intellekt unserer Jugend. Was soll aus uns werden, wenn die massenhaft Angst vor’m Weltuntergang oder vor Kondensstreifen haben? Irgendwie war früher doch alles besser, oder das Schlechte ist nicht so aufgefallen. :-(

  598. #600 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    Irgendwie war früher doch alles besser, oder das Schlechte ist nicht so aufgefallen

    Tja, früher sagten meine Eltern zu mir: “Geh nicht zu dem Mann in dem xx Haus, der ist nämlich böse und der erzählt immer nur Schauergeschichten”… Heute hat der Böse Mann einen eigenen Internet-Auftritt, verhökert Orgonit, veralbert die Jugend mit seinen Stories über Weltuntergang, tritt bei Bestusst.TV, Alpenparlament oder Sekreht.TV auf, betreibt ein Forum mit Tips zur Gesundheit usw usw.. das tragische: Die Jugend, die lieber im Net surft als zu lernen, glaubt lieber dem Vollpfosten als dem Lehrer, weil der Lehrer ja ein Organ der BRD gmbh oder NWO oder sonstwas ist… am Ende wählt die Jugend dann die Piraten (die zwar gerne das bedingungslose Grundeinkommen haben wollen, aber nicht sagen, wer es bezahlt – vermutlich die Idioten, die dann noch arbeiten gehen) – die sind dann ganz toll voll demokratisch und bedienen sich erstmal selber… manchmal habe ich so phasen… geht auch wieder vorbei (bin übrigens 55)

  599. #601 Janine
    9. Dezember 2012

    “Die Jugend, die lieber im Net surft als zu lernen, glaubt lieber dem Vollpfosten als dem Lehrer, weil der Lehrer ja ein Organ der BRD gmbh oder NWO oder sonstwas ist… am Ende wählt die Jugend dann die Piraten […] ”

    Ich, als Vertreterin der Jugend, hoffe von ganzem Herzen, dass du das nicht auf alle beziehst.

  600. #602 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    nein, aber als jemand mit Ausbildungs-Verantwortung muss ich feststellen, das in den letzten Jahren die Anzahl der Jugendlichen, die ich eher als ungeeignet einstufe, deutlich zugenommen hat. Persönliche Erfahrungen sind eigentlich unzulässig – aber pro Jahr habe ich es mit ein paar dutzend zu tun… und zu deiner Beruhigung: das trifft auf Studenten genauso zu. Der Glaube an Youtube usw. ist fassungslos! Wenn bei Wikipedia steht, das die Erde ein Würfel ist, dann wird das ohne Bedenken “geglaubt” (aber zu deiner Ehrenrettung: ich habe auch mit genug intelligenten Azubis zu tun… sonst wäre ich schon dem Wahnsinn verfallen)

  601. #603 Janine
    9. Dezember 2012

    “und zu deiner Beruhigung: das trifft auf Studenten genauso zu.”

    Das beruhigt mich nicht ganz. Ich bin Studentin, habe mich aber ganz frech mit 18 noch in die “Jugend” eingeordnet. 😉
    Was deine Beobachtungen angeht: Ich möchte gar nicht abstreiten, dass viele Jugendliche eine Allgemeinbildung aufweisen, die erschreckend ist. Allerdings denke ich nicht, dass es daran liegt, dass man dem Lehrer nicht glaubt, sondern eher daran, dass es gar nicht erst gelehrt wird. Ich selber habe das Glück, dass ich ein sächsisches Gymnasium besuchen durfte, wofür ich sehr dankbar bin. Erstens, weil wir zusammen mit den Bayern das anspruchsvollste Abitur haben und zweitens, weil wir größtenteils von älteren Lehrern unterrichtet wurden, welche zwar streng waren, dafür aber auch etwas zu sagen hatten.
    Eine Freundin von mir hat einen Bruder, der nach Rheinland-Pfalz gezogen ist. Sie meinte, vom Niveau her liegt er mind. zwei Schuljahre zurück. Außerdem sind dort Sitten üblich, die bei uns teilweise undenkbar gewesen wären. Für nachweisliches Schwänzen gibt es bei uns den Schulverweis und wer den Unterricht massiv stört, wird rausgeworfen. Das ist aber anscheinend nicht überall so.
    Und noch ein Faktor ist sehr wichtig: Man darf in manchen Bundesländern Fächer abwählen (sogar Mathe!).
    Bei uns ging das nicht. Wir mussten alles (Physik, Chemie, Biologie, Mathe, Deutsch, Englisch, Geschichte, Geographie, etc.) bis zum Schluss mitnehmen und wurden in allen Fächern durch Klausuren geprüft. Dafür ist man dann aber auch optimal fürs Studium vorbereitet.
    Meine persönliche Meinung ist, dass diese Art der Schulbildung die beste ist und in ganz Deutschland eingeführt werden sollte. Ich denke aber nicht, dass das im Interesse der anderen Bundesländer liegt.
    Aber um zum Thema zurückzukommen: Mich hat es gestört, dass du “die Jugend” gesagt hast. Ich mag diese Verallgemeinerungen nicht. Es existieren schließlich sehr große Unterschiede.

  602. #604 Anwalts_Liebling
    9. Dezember 2012

    Janine, da gebe ich dir recht und deine Erfahrung bestätige ich gern!
    UND: Entschuldigung für meine Verallgemeinerung… und ich stimme dir zu – Schule und Ausbildung gehört eigentlich in EINE Hand und nicht pro Bundesland… da macht nämlich jeder sein Süppchen und am Ende ist der Schüler der Dumme!

  603. #605 para
    10. Dezember 2012

    kurz dazu

    Bei uns ging das nicht. Wir mussten alles (Physik, Chemie, Biologie, Mathe, Deutsch, Englisch, Geschichte, Geographie, etc.) bis zum Schluss mitnehmen und wurden in allen Fächern durch Klausuren geprüft. Dafür ist man dann aber auch optimal fürs Studium vorbereitet.

    Das ist nicht richtig. Wenn man eine Fremdsprache studieren möchte, hilft einem das Wissen aus dem Chemie LK nichts und wenn es in die Physik gehen soll, kann man mit Schul-Geographie nichts anfangen. Optimal ist eine Spezialisierung an Fachschulen wie technische, sprach- oder Wirtschaftsgymnasien. Eine so breites Angebot hilft nur denen, die nicht wissen was sie studieren wollen– und wer das im Abijahr noch immer nicht weiß, hat eh was falsch gemacht. Zudem werden an Unis in Chrashkursmanier eh alle Grundlagen nochmal durchgekaut.
    Der eigentliche Punkt ist jedoch, eine solide Schuldbildung hiflt nicht viel. Vieles wird eh wieder vergessen. Um beim Thema zu bleiben, einer der Chemmi-Obergurus Störr, ist Anwalt und von Werlhof hatte sogar eine ordentliche Proffessur inne. Man kann also davon ausgehen das eine ordentliche Schuldbildung (inklusive Studium) vorliegt.
    Ich halte da mehr von weniger lernen, dafür aber den Umgang mit Wissen auch vermitteln.

  604. #606 Yadgar
    7. März 2013

    Krankdenk

    Der Holocaust war ein Verbrechen von Juden an Ariern.
    Psychische Krankheiten gibt es nicht.
    Geheimdienste senden Menschen per Mikrowellen Stimmen ins Gehirn.
    Der Holocaust hat überhaupt nie stattgefunden.
    Der Mond hat eine dichte Atmosphäre und ist belebt.
    Die Apollo-Mondlandungen sind samt und sondern gefälscht.
    Impfen verursacht genau die Krankheiten, vor denen es schützen soll.
    Verkehrsflugzeuge versprühen chemische Substanzen, die als Verstärker für die Gedankenkontrollstrahlen des HAARP-Projektes in Alaska dienen.
    Karl der Große hat nie gelebt, 300 Jahre frühes Mittelalter sind frei erfunden, in Wirklichkeit schreiben wir das Jahr 1707.
    Die Erdoberfläche stellt die Innenseite einer Hohlkugel dar.
    Die US-Regierung hat die Terroranschläge vom 11. September 2001 selbst in Auftrag gegeben.
    Im Internet kommen Wahrheiten ans Tageslicht, die von den etablierten Medien unterdrückt werden.

    (aus dem “Assoziations-Blaster”, http://www.a-blast.de)

  605. #607 Yadgar
    7. März 2013

    Ein trauriges Beispiel dafür, in welche geistige Umnachtung Verschwörungsgläubigkeit führen kann, stellt sicherlich die seit Jahren durchs Internet geisternde Diskussion um die sogenannten Chemtrails dar – angeblich abnorm langlebige und ausgedehnte Kondensstreifen von Flugzeugen, die keineswegs nur Wasserdampf und Abgas-Rußpartikel enhalten sollen, sondern Aluminium, Barium, Polymerfasern, alle möglichen Bio-Kampfstoffe… flächendeckend sollen auf diese Weise sowohl gigantische Antennen(!) zur Verstärkung der bewußtseinsmanipulierenden Strahlen (!) aus Mobilfunksendeanlagen und dem US-Ionosphärenforschungsprojekt HAARP in den Himmel gesprüht (!) werden als auch die Bevölkerung flächendeckend mit den unterschiedlichsten Krankheitserregern infiziert werden, um ganz unauffällig den größten Völkermord aller Zeiten begehen zu können, 2 Milliarden Tote in den nächsten Jahrzehnten. Die Drahtzieher: wie bei so ziemlich allen gängigen Verschwörungtheorien wiedermal die Illuminati, der Weltzionismus, also auf gut Doitsch: die Juden.

    Wenn man sich dann die einschlägigen Foren und Homepages (es gibt Dutzende allein im deutschsprachigen Raum) ansieht, merkt man schnell, dass man es durch die Bank mit Neonazis und/oder psychisch schwer gestörten Menschen zu tun hat (besonders krank: der »Bund für echte Demokratie«, http://www.bfed.de), dazu kommen dann Geschäftemacher aus der Esoterikszene, die zu Phantasiepreisen wertlosen Firlefanz wie Orgon-Pyramiden oder sogenannte »Cloudbuster« unter die Leute bringen wollen.

  606. #608 PaiMuTan
    berlin
    22. Mai 2013

    was für ein verblendeter haufen ignoranten.
    sufu: 1. cloudbuster 2. TV-bericht über tatsächliche existens der chemtrails. es wurde schon zugegeben/bestätigt. also bevor ihr euch mit eurer ignoranten art, alle gegenseitig einen runterholt, solltet IHR EUCH richtig INFORMIEREN oder auch nicht.
    ich habe mir selbst einen CLOUDBUSTER gebaut. alle wohnblocks in meinem umkreis, werden alle 2-3 tage vom himmel aus übernetzt.(fast ausschliesslich militärmaschinen mit deutschem oder us-amerikanischem Hoheitszeichen) bis vor 2 jahren war mein haus ebenfalls noch davon betroffen. CHEMTRAILS gibt es bei mir nicht mehr, aber wie,wenn es doch nur kondensstreifen sind. denn diese contrails gibt es immer noch über meinenm haus aber die chemtrails nicht, denn diese werden von den cloudbuster gebunden.!!!!! und dem autor möchte ich die frage stellen: wieviel hast du von den subventionssummen der regierung erhalten für deine Anti-Bewegung?

  607. #609 Chris
    Keller
    22. Mai 2013

    Ach weisst du, die CDA war ziemlich lang, mehrsprachig und gilt für mehrere Staaten zusammen mit weltweiter Vollstreckung, wir hätten als Whistleblower also keine Chance zu entkommen, also sorry wenn wir dir das verraten würden müssten wir dich zum Schweigen bringen, allerdings mein Noble ist eh so laut das dich keiner schreien hört.

    Naja, so hat halt jeder seine äußeren Zwänge denen er folgen muss. 😉

  608. #610 Bullet
    22. Mai 2013

    Schon wieder aus Berlin. Ihr macht das, um mich zu ärgern, right?
    Oh, btw: nur zu, erzähl mir was über Militärmaschinen am Himmel von Berlin. Welcher Bezirk, welcher Tag, welche Uhrzeit? Wie unterscheidest du “Chemtrails” von Kondensstreifen?
    Und last not least: ich will mir eine Vollformat-Kamera kaufen. Die kostet über 2000 Euro. Kannst du mir sagen, wo ich mich hinwenden muß, wenn ich auch Teil der Subvention werden will? Oder reicht es, wenn ich hier schreibe, daß du unter dem Satzzeichen-Syndrom leidest und nicht mehr zwischen Youtube und der Realität unterscheiden kannst?
    (Ich will diese Kamera – und zwei, drei gute Objektive für den Anfang – wirklich.)

  609. #611 Spritkopf
    22. Mai 2013

    @PaiMuTan
    Nach welchen physikalischen Prinzipien funktioniert der Cloudbuster? Gibt es einen Versuchsaufbau, mit dem man diese reproduzierbar nachvollziehen kann?

    Und wenn es Geld abzugreifen gibt, wenn man sich gegen den Chemtrail-Schwachsinn ausspricht, könntest du mir vielleicht mitteilen, bei wem ich mich melden muss? Ein paar Euro verdiene ich mir gern dazu.

  610. #612 Adent
    22. Mai 2013

    @PaiMuTan
    Fragt sich nur wer sich hier einen “runterholt! auf seine ignorante Art und sein überlegenes Wissen.

  611. #613 Kallewirsch
    22. Mai 2013

    WTF ist ein “Cloudbuster”.

    Das muss ich jetzt gleich mal googeln.

  612. #614 Kallewirsch
    22. Mai 2013

    Schnell, schnell, schnell. Ich brauch Facepalms in rauhen Mengen.
    Bullet – das stammt von einem Österreicher. Deine Berlin-Serie ist durchbrochen. Dafür find ich kein Loch das groß genug ist, um mich als Österreicher darin vor Scham zu verkriechen.

  613. #615 Spritkopf
    22. Mai 2013

    Achja, PaiMuTan, vielleicht könntest du mir auch folgende Frage beantworten, bei der sich deine Chemmie-Kollegen zieren: Wie kommt es eigentlich, dass die Flugzeuge, die die Chemtrails ausbringen, nicht pausenlos abstürzen? Da packen die bösen Chemtrail-Buben Aluminium ins Flugbenzin, welches einen Schmelzpunkt von rund 660 °C hat, aber durch eine Brennkammer mit Temperaturen von über 2000 °C durchmuss. Was meinst du wohl, was passiert, wenn sich das geschmolzene Aluminium an Wellen und Turbinenschaufeln anlagert?

    Oder noch besser die Behauptung der Chemmies, es sei Aluminiumoxid im Kerosin. Wußtest du, dass Aluminiumoxid – chemische Formel Al2O3 – auch unter dem Namen Korund bekannt ist? Nach Meinung der Chemtrail-Verschwörungstheoretiker hält man es also für sicher, Schleifpaste ins Triebwerk einzuspritzen, sperrt aber den kompletten Luftverkehr zwischen Amerika und Europa, weil in Island ein Vulkan ausgebrochen ist, dessen Asche Triebwerksausfälle verursachen könnte (als Beispiel für einen solchen Triebwerksausfall: http://de.wikipedia.org/wiki/British-Airways-Flug_9). Kommt dir das nicht auch komisch vor?

  614. #616 Liebenswuerdiges Scheusal
    22. Mai 2013

    Wenns dich beruhigt, Kallewirsch, war Reich in von 30-33 in Berlin, (sorry Bullet), richtig durchgedreht ist er aber erst in den USA

  615. #617 para
    22. Mai 2013

    2. TV-bericht über tatsächliche existens der chemtrails.

    Austrahlungsdatum, Sender, Name der Sendung- sonst wird das nix.

  616. #618 johnny
    22. Mai 2013

    Ist hier irgendwo eine Dose mit Klischees aufgegangen? Chemtrails ist ja schon schlimm genug, aber Cloudbuster schießen dann doch den Vogel ab.

  617. #619 rolak
    22. Mai 2013

    Cloudbuster schießen dann doch den Vogel ab

    Die Wolken, johnny, die Wolken, nicht den Vogel.

  618. #620 johnny
    22. Mai 2013

    😀
    Aber das wäre doch mal ein schöner Einwand, vielleicht “wirken” Cloudbuster nicht nur auf Wolken.
    Windräder ernten doch auch immer Kritik wegen der armen Vögel, die sie aus der Luft angeln; eine Auseinandersetzung zwischen Chemtrailern und radikalen Tierschützern stelle ich mir unterhaltsam vor.

  619. #621 rolak
    22. Mai 2013

    Och wenn es Dir um ein Gegenargument geht, johnny, ist der abgeschossene Vogel pillepalle:

    Deshalb ist jeder, der unausgebildet und unautorisiert .. mit einem Cloudbuster herumhantiert, ein potentieller Massenmörder.
    (src)

    Zum Ausgleich fand ich eben bei der Schnellsuche nach eine wwwVersion einem präzisen Reichschen Text jenes traumhafte Video.

  620. #622 rolak
    22. Mai 2013

    ojauerha, Korrektur eines noch unsichtbaren Textes: “nach einer wwwVersion eines präzisen Reichschen Textes”.

  621. #623 PDP10
    22. Mai 2013

    “jenes traumhafte Video.”

    Schön ist auch einer der obersten Kommentare “God this is so stupid” hat “zuviele negative Bewertungen erhalten” :-)

  622. #624 johnny
    22. Mai 2013

    Wow, der Text macht einen echt sprachlos.

    Wenn man ihn aber ernst nehmen würde, dann berichtet er von einem Mann, der ohne Absprache mit einer repräsentativen Regierung mehrfach außerirdische Flugobjekte erfolgreich angegriffen hat und somit die ganze Menschheit der Gefahr eines interstellaren Krieges aussetzte.

  623. #625 PDP10
    22. Mai 2013

    @johnny:

    “Ist hier irgendwo eine Dose mit Klischees aufgegangen?”

    Nein.
    Diese Woche ist Zwei-mit-Sprung-in-der-Schüssel für einen Woche.

    Siehe den “Asteroideneinschlag auf dem Mond”, den “Einstein hat immer noch recht” , den “Ufo / SOHO” Artikel.

    Ich warte jetzt eigentlich schon die ganze Zeit darauf, dass auch noch einer bei dem uralten HAARP Artikel aufschlägt.

  624. #626 rolak
    22. Mai 2013

    Alaska

    Er hat DasWort gesagt… sowas zieht doch die Fliegen an.

    Das ‘unsichtbar’ eben bezog sich auf ein hier zu lesendes ‘wird moderiert’ nach dem Abschicken des Kommentares, das nach dem Abschicken der Korrektur nicht mehr lesbar war. Entweder hatte ich Halunkinationen oder Florian moderiert schneller als sein Schatten.

  625. #627 PDP10
    23. Mai 2013

    Jehova, Jehova, Jehova … :-)

  626. #628 Ralf Wagner
    Hennef (Sieg)
    14. Juni 2013

    Ich finde es persönlich schon sehr bemerkenswert das es noch immer Leugner solcher Sprühaktionen gibt, obwohl die Bundesregierung das selbst längst zugeben musste dank der vielen “Verschwörungstheoretiker”…

  627. #629 Dietmar
    14. Juni 2013

    Nice try, Ralf …

  628. #630 Florian Freistetter
    14. Juni 2013

    @Ralf Wagner: “bwohl die Bundesregierung das selbst längst zugeben musste”

    Die Bundesregierung hat zugegeben, dass Flugzeuge über Deutschland regelmäßig Chemikalien versprühen? Tatsählich? Dann hätte ich gerne einen Beleg dafür (und nein, wenn irgendwo in einem Flyer das Wort “Geoengineering” vorkommt, dann hat das damit nichts zu tun und kein Beleg für die Chemtrailverschwörung- das ist ne ganz andere Sache…)

    Warum versprüht die Bundesregierung eigentlich die Chemikalien?

  629. #631 JaJoHa
    14. Juni 2013

    Ich tippe auf die Sprühaktion gegen Eichenprozessionsspinner.
    Hat alle Kriterien: Chemie, Flugzeug, offizielle Stellen geben die Aktionen zu.
    Das es nichts mit Wetter oder Klimabeeinflussung zu tun hat stört dann ja nicht 😀

  630. #632 Christoph
    28. Juli 2013

    FAHR DOCH ZUR HÖLLE MIT DEINEN LÜGEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  631. #633 Adent
    28. Juli 2013

    Oha, Caps Lock und mehr als 10 Rufzeichen, das ist ein ganz schwerer Fall von nicht mehr alle Socken in der Schublade der Christoph.

  632. #634 Orci
    28. Juli 2013

    Wenn alles andere versagt – Cpt. Caps Lock rettet den Tag 😉

  633. #635 noch'n Flo
    Schoggiland
    29. Juli 2013

    Wie war das noch gleich mit der Relation zwischen der Anzahl von Ausrufezeichen und dem Grad des Wahnsinn des Schreibers? Stichwort: Unterhose auf dem Kopf?

  634. #636 PDP10
    29. Juli 2013

    “Stichwort: Unterhose auf dem Kopf?”

    Ich dachte das sind Büstenhalter .. auf dem Kopf meine ich …

  635. #637 Adent
    30. Juli 2013

    @nFlo
    Ich glaube der liebe Terry hat das Sprichwort sowohl mit Unterhose auf dem Kopf und fehlenden Socken in der Schublade verwendet 😉

  636. #638 Robo
    Berlin
    31. Januar 2014

    und was hat es damit auf sich?

  637. #639 noch'n Flo
    Schoggiland
    31. Januar 2014

    @ Robo:

    Also, ich sehe da einen Himmelsschreiber. Was der mit Chemtrails zu tun haben soll, ausser, dass er Streifen am Himmel zurücklässt, erschliesst sich mir nicht wirklich.

  638. #640 Theres
    31. Januar 2014

    @robo
    Schau doch mal dort nach. http://www.chemtrail-fragen.de/
    Das Video ist auch schon älter und statt die Flugkunst zu bewundern, denkst du an Schlimmes?
    Letztens wurde eine 12 in den Himmel über Usa gemalt – ist halt wieder was los, sportlich, dort …

  639. #641 Robo
    31. Januar 2014

    okay hier hab ich eine erklärung gefunden..
    http://art.thehighline.org/project/kimbeckskyisthelimit/

  640. #642 John Doe
    15. März 2014

    Es sollte aber nicht der Eindruck entstehen das Nationalsozialisten nun pauschal diese Verschwörungsmärchen glauben. Es ist verständlich das viele Nationalisten solche Verschwörungen unkritischer betrachten weil vor allem die vermuteten Mächte dahinter einen realen Krieg gegen Menschen, Völker und Nationen führen.

  641. #643 Bullet
    16. März 2014

    “real”?

  642. #644 johnny
    16. März 2014

    Oh… in welche Richtung mag das gehen :)

  643. #645 Martin Meier
    Amberg
    6. Mai 2014

    Wie geisstig zurück geblieben kann ein Mensch nur sein um solch einen geistigen Dünnschiss zu verfassen.
    Informiere dich erst mal bevor du solch einen Schwachsinn schreibst.Hir geht es um uns aller Leben und Gesundheit und das unserer Kinder und Enkel.
    Es steht überhaupt nicht zur Debatte ob es Chemtrails gibt oder nicht.Läuft doch unter dem Psseudonym Geoengineering und wird angeblich zwecks der Globalen Erwärmung praktiziert.
    http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/4125.pdf
    Da es keine globale Erwärmung gibt,ist das nur ein Deckmantel für dieses unfassbare Verbrechen.Ihr braucht doch nur mal eure Augen aufzumachen und nach oben zu sehen das kann doch nicht so schweer sein

  644. #646 Florian Freistetter
    6. Mai 2014

    @Martin Meier: Niemand (zumindest ich nicht) behauptet, dass es keine globale Erwärmung gibt. Aber wenn ich mich informieren soll, kannst du mir vielleicht mal weiterhelfen: Was genau ist denn das “unfassbare Verbrechen”. WER steuert weltweit die Flugzeuge und WAS genau machen diese “Chemtrails” eigentlich? Ich hab das schon öfter gefragt, aber eine so richtig konkrete Antwort habe ich leider noch nicht bekommen. Vielleicht willst du mir da ja weiter helfen – oder wolltest du nur mal eben vorbei kommen und mich anpöbeln?

  645. #647 Alderamin
    6. Mai 2014

    @Martin Meier

    Es steht überhaupt nicht zur Debatte ob es Chemtrails gibt oder nicht.Läuft doch unter dem Psseudonym Geoengineering und wird angeblich zwecks der Globalen Erwärmung praktiziert.

    Hast Du das von Dir verlinkte Dokument vom Bundesumweltamt mal gelesen? Da steht nämlich drin, das man von Geoengineering abrät. Die Methodik viel zu unsicher (insbesondere das Ausbringen von Aerosolen) und würde die Anstrengungen, Emmissionen zu verringern, torpedieren. Da steht auch nichts davon drin, dass normale Verkehrsflugzeuge irgendetwas versprühen sollen.

    Welche Hinweise hast Du denn dafür, dass die Kondensstreifen der Flugzeuge nicht das sind, was sie schon in meiner Kindheit waren, als der Klimawandel noch gänzlich unbekannt war: kondensiertes Wasser aus den Flugzeugabgasen? Welche Messungen belegen die Existenz der entsprechenden Stoffe in der Stratosphäre? Heutzutage lassen Teenager Ballons in die Stratosphäre steigen und machen dort Kameraaufnahmen, was haben die Chemtrail-Anhänger vorzuweisen?

    Wie geisstig zurück geblieben kann ein Mensch nur sein um solch einen geistigen Dünnschiss zu verfassen.

    Und warum benutzt Du so eine beleidigende Sprache? Bring’ bitte Argumente und Belege. Rumfluchen überzeugt niemanden.

  646. #648 Kallewirsch
    6. Mai 2014

    @Alderamin

    Aber, aber.

    Wo es doch um um unser aller Leben und Gesundheit und das unserer Kinder und Enkelkinder geht.
    Da darf man schon ein wenig fluchen, auch wenn man vom Sachverhalt keine Ahnung hat.

  647. #649 Adent
    6. Mai 2014

    @Martin Meier
    Augen aufmach und nach oben schauend: Ja, und was nun? Da sind wenig bis keine Kondensstreifen, von Chemtrails weit und breit nichts zu sehen, würden sie mir bitte erklären wie ich die sehen kann?

  648. #650 stillerleser
    6. Mai 2014

    Das Papier vom Umweltbundesamt wird so langsam zum Lackmustest für Chemmies: Ein untrüglicher Indikator für den Sachverstand und die Lesekompetenz des betreffenden Chemmies.

    Ich bin allerings etwas erschrocken darüber welche Kaltherzigkeit sich hinter der menschheitsliebenden Fassade des netten Herrn Meier verbirgt: Denn er hat mit keinem Wort die Urenkel erwähnt! Sind ihm die völlig egal? Sollen die etwa in einer chemtrailverseuchten Welt von Krankheiten geschwächt dahinvegetieren und noch bevor sie das Erwachsenenalter erreichen das Zeitliche segnen?

    Aber noch was anderes an den freundlichen Herrn Meier:
    Die Lebenserwartung in Deutschland hat sich zwischen den Jahren 2000 und 2012 kontinuierlich von 78.2 auf 80.6 Jahre erhöht. Der Tag als die von Flugzeugen produzierten Kondensstreifen zu bösen Chemtrails mutierten liegt doch schon ein paar Jahre zurück, oder?
    So schlecht kann es also um unser aller Leben und Gesundheit (und das unserer Kinder, Enkel und Urenkel) nicht bestellt sein. Oder wirken sich die bösen Chemtrails erst irgendwann in der Zukunft auf unser aller Leben und Gesundheit aus?
    Da sich die Lebenserwartung nicht nur in Deutschland in den letzten Jahren so schön entwickelt hat könnte ich mir eher vorstellen dass die Chemtrails mit Antibiotika, Impfseren und ähnlichem versetzt sind um uns gegen unseren Willen länger leben zu lassen um uns länger als Arbeitssklaven auszunutzen (böse wie die Regierungen und Geheimorganisationen halt sind). Wobei: Rente mit 63: Die SPD ist wohl nicht eingeweiht in die große Verschwörung.

  649. #651 JaJoHa
    6. Mai 2014

    @Martin Meier
    Und nach dem Regen auf den Pfützen. Die sind ganz gelb und da schwimmt so ne Art Pulver drauf. Das ist doch der ultimative Beweis das was in der Luft sein muss. Und das jedes Jahr im Frühling. Das MUSS doch einen Grund haben. 😈

  650. #652 noch'n Flo
    Schoggiland
    6. Mai 2014

    @ M.Meier:

    Es steht überhaupt nicht zur Debatte ob es Chemtrails gibt oder nicht.

    Genau. Es gibt sie nämlich nicht.

    Läuft doch unter dem Psseudonym Geoengineering

    Dass “Geoengineering” mit den sog. “Chemtrails” aber so rein gar nichts zu tun hat, ist Dir schon klar, oder?

    und wird angeblich zwecks der Globalen Erwärmung praktiziert.

    Du sagst es: “angeblich”.

  651. #653 SonnenKlar
    21. Juli 2014

    Wow… über 650 Kommentare, die belegen, daß es tatsächlich Menschen gibt, die zumindest teilweise der deutschen Sprache mächtig sind und an Chemtrails glauben…
    Bis der Artikel
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/07/19/gastbeitrag-8-fakten-ueber-chemtrails/
    mich auf diesen hier verlinkt hatte, hielt ich die Chemtrailgruselgeschichten immer für einen Internetwitz…

    Hätte ich echt nicht gedacht. Wie naiv von mir.
    Es gibt wohl für jede noch so dumme Verschwörungstheorie Leute, die tatsächlich daran glauben (und die sich idR dann für schlau halten).

    Wirklich erschreckend.

  652. #654 koka 4theTRUTH
    Marl, NRW
    14. November 2014

    Da hat aber jemand mit dem Nachtrag und dem Abschluss-absatz,
    nochmal die Kurve gekriegt.
    *zum-author-zwinker*

    mfg

    Ich beobachte SIE (die chetmrails) seit 7 Jahren,
    Dokumentiere sie seit 4 Jahren!
    Bin selbst 23jahre erst alt, und aufgeschlossen für ALLES Neue, und das war Neu. Neu am Himmel.
    Zumindest kam ich zu mehr und mehr erkenntniss, dass da IRGENDETWAS läuft, und der anreiz reichte aus, um mich bis heute ausgiebig und gern (aber nur weil muss) beschäftige.

  653. #655 Florian Freistetter
    15. November 2014

    @Koka: “Zumindest kam ich zu mehr und mehr erkenntniss, dass da IRGENDETWAS läuft,”

    Was? Und wer macht da “IRGENDETWAS” und warum? (Und ich kanns nur wiederholen: LIes lieber mal ein Buch über Meteorologie. Das ist viel spannender als der Verschwörungsquatsch und man versteht dann auch das mit den Wolken)

  654. #656 Alderamin
    15. November 2014

    @Koka

    Neu?

    Kondensstreifen gab es jedenfalls auch schon in den 1970ern, als ich Kind war. War völlig normal für mich. Wie Überschallknalle. Aber die gibt’s heute nicht mehr, es wird über Europa nicht mehr Überschall geflogen.

  655. #657 Rick O'Sheh
    30. Dezember 2014

    Nach verschiedenen fruchtlosen Diskussionsversuchen mit Verschwörungstheoretikern bin ich zu dem erstaunlichen Schluss gelangt, daß die Angelegenheit womöglich irgend etwas mit der IQ Verteilung zu tun haben könnte… Auch wenn das ein grober Indikator ist: Pi mal Daumen liegen in der Verteilungskurve 95% der Bevölkerung links von den Universitätsabsolventen naturwissenschaftlicher Fächer. Auch mit einfacher Oberstufenphysik kann man bei der Mehrzahl der Bevölkerung nicht landen. Die verstehen das schlicht nicht – schlimmer: sie verstehen nicht einmal, was sie da nicht verstehen, ja nicht einmal die Größenordnung ihres Nichtverständnisses. Es geschieht ja z.B. auch eher selten, daß jemand ohne einschlägige Kenntnisse spontan Zuhause integrierte Schaltkreise entwirft. Mich nervt der Mist, weil inzwischen auch die liebe Verwandtschaft mit Verschwörungskram ankommt und den “Wissenschaftler” in der Familie anbohrt. Meine Antworten sind offenbar nie zufriedenstellend, irgendwie so schwierig, und man informiert sich lieber einschlägig bei Büchern des Kopp Verlages. Seufz.

  656. #658 maria
    14. September 2015

    Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie sondern eine sehr ernste Tatsache.
    Mein lieber Herr Freistetter, bevor Sie solche haltlosen Artikel verfassen, von denen Sie absolut keine Ahnung haben, sollten Sie es lieber sein lassen.
    Aber Sie werden ja dafür bezahlt, dass Sie Desinformation betreiben. Sie sind ja kein Unbekannter und man weiss mittlereile ja was Sie so treiben.
    Sie und sämtliche Ihrer Artikel kann man wirklich nicht ernst nehmen.

  657. #659 Captain E.
    14. September 2015

    @maria:

    Eine Tatsache, und dann womöglich noch eine “ernste”, wären Chemtrails genau dann, wenn irgendjemand irgendwo und irgendwann einmal belastbare Belege für ihre Existenz geliefert hätte. Ist das denn tatsächlich geschehen? Meines Wissens nach ist dem eben gerade nicht so, denn Herumschwafeln zählt in dem Zusammenhang leider nicht.

  658. #660 Florian Freistetter
    14. September 2015

    @Maria: “Aber Sie werden ja dafür bezahlt, dass Sie Desinformation betreiben. Sie sind ja kein Unbekannter und man weiss mittlereile ja was Sie so treiben.”

    Wollten sie mich nur beleidigen? Oder wollen sie ihre Vorwürfe auch nochmal konkret belegen? Ist jeder, der eine andere Meinung hat als sie gleich ein “bezahlter Desinformant”? Wer bezahlt mich? (Lassen sie mich raten: Sie haben den Unsinn von der Sache mit der Postdamer Sommerschule aus dem Jahr 2003 gelesen, nicht wahr? Und glauben das einfach so ungeprüft und unkritisch…)

  659. #661 Katinka Koschka
    Berlin
    11. November 2015

    Vor einiger Zeit hab ich auf einem Auto einen Aufkleber “Chemtrails Nein Danke” gesehen. Pikanterweise auch noch ein uralter Kleintransporter, der mit seinem unkatalysierten Dieselmotor wohl mehr Schaden anrichtet als die angeblichen Chemtrails :rolleyes:

  660. #662 Hans Kolpak
    Weischlitz
    1. Januar 2016

    Warum Chemtrails Humbug sind
    http://www.Chemtrails.de

    25. November 2010 | Dirk Schröder: MENSCHHEIT IN ANGST – CHEMTRAILS – Die völlig andere Sicht der Dinge

    Anmerkung von FF: Den kopierten Text hab ich entfernt. Ohne Erlaubnis des Autors darf man fremde Texte nicht einfach irgendwo hin kopieren.

  661. #663 rolak
    1. Januar 2016

    LASSEN SIE SICH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN!

    Es besteht doch auch gar kein Grund, es Dir nachzumachen, Hans.

    btw: Wer hat Deiner Meinung nach eigentlich Neujahr vor 6000 Jahren das Salz erfunden?

  662. #664 Helmut Jörg Schwenger
    Stuttgart
    25. Januar 2016

    Als freier Journalist bin ich auf der Suche nach Experten und Wissensträgern zum Thema “Chemtrail”.

    Vielen Dank im Vorraus für die Vermittlung.

    an.schwenger@yahoo.de

  663. #665 Dietmar
    25. Januar 2016

    Offenbar ein Verständnisproblem über die Funktionsweise von Blogs…

  664. #666 rambaldi
    25. Januar 2016

    Ein freier Journalist der nicht bingen kann?

  665. #667 noch'n Flo
    Schoggiland
    25. Januar 2016

    @ H. J. Schwenger:

    Wissensträgern zum Thema “Chemtrail”

    Was genau verstehen Sie bitte darunter?

  666. #668 noch'n Flo
    Schoggiland
    3. Mai 2016

    Ein Pilot besucht eine Chemmie-Gruppe bei FB: http://abload.de/img/pilotfcus2.png

    (Warnung: die Lektüre des o.g. Links kann Ihrer Tischkante erheblichen Schaden zufügen. Ausserdem wäre es ratsam, sämtliche trinkbaren Flüssigkeiten aus der Nähe zu Tastatur und Monitor zu entfernen. Des weiteren wird keine Verantwortung für Verletzungen an der Stirn übernommen. Vielen Dank!)