Wer sich lange genug im Internet aufgehalten hat, der weiß: Es gibt dort nichts, was es nicht gibt (Und ihr kennt natürlich auch alle die Regel 34, oder?). Ich war also nur ein bisschen verwundert, als ich auf das hier gestoßen bin. Eine “Diplomarbeit” zum Thema “Astrometeorologie und Wettermanipulation”. Schaut man sich das “Institut” an, an dem die “Diplomarbeit” durchgeführt wurde, dann sieht man schnell, dass sich das “Astro” auf die Astrologie bezieht. Mit Astronomie hat das nichts zu tun (Ich überlege gerade – gibt es einen offiziellen Namen für die die interdisziplinäre Wissenschaft aus Astronomie und Meteorologie? Oder fällt das unter Klimawissenschaft bzw. Geophysik?). Und natürlich ist die verfasste “Diplomarbeit” keine, mit der man ein echtes Universitätsdiplom erlangen kann. Aber egal. Hier ist jedenfalls das Video. Aber erwartet euch nicht zu viel. Dort wurden nur Teile der Diplomarbeit abgefilmt, nicht mehr. Aber das passt irgendwie zur insgesamten Absurdität des Themas:

Ich glaube, ich muss auch ein Institut gründen! Der Begriff ist ja nicht geschützt, “Institut” kann sich alles und jedes nennen – auch der kleine Abstellraum bei mir im Keller. Das wird dann das “Institut für absolut wahre Wahrheitsforschung” und dort kann man “diplomierter Superchecker” werden. Als “Diplomarbeiten” werden ich ausschließlich YouTube-Videos erstellen, denn die wahren Checker wissen ja, dass nur dort die ganz wahre Wahrheit zu finden ist 😉 Die Studiengebühren werden nicht billig sein, aber das macht sicher nichts. Es gibt anscheinend genug Leute, die gerne viel Geld ausgeben (das Astrologie-Diplom am Kepler-Institut kostet insgesamt immerhin knapp 4500,-), um ein wenig Wissenschaft spielen zu dürfen – beziehungsweise das, was sie für Wissenschaft halten. Da muss es doch auch bei YouTube welche geben, die ein bisschen was investieren wollen, damit sie in Zukunft ihre Wahrheit mit der Authorität eines Diploms über YouTube der Welt verkünden können…

(Ich mache gerade Pause, darum gibt es diese Woche im Blog nur das Sparprogramm. Mit richtigen Artikeln geht es nächste Woche weiter)

Kommentare (56)

  1. #1 cimddwc
    29. Juni 2012

    Hmm, also ich hab schon bessere Musikvideos gesehen. Und dazu gehören selbst solche, die nur das Plattencover darstellen, denn das ist meistens bunt – wie das hierzu gehörende auch. Aber so ‘n bisschen Grunge/Indie/Art/whatever-Rock ist ja auch nicht schlecht, da kann man wenigstens den “Diplom”-Inhalt ignorieren. 🙂

  2. #2 Flosch
    29. Juni 2012

    Puh…für das Geld macht man besser ein Jodeldiplom, da hat man wenigstens was in der Hand, was Eigenes. Oder falls es schon zu spät ist, kann man ja immer noch in Plasmatischer Pneutologie, äh, Pneumatischer Plastologie bei Prof. Heubel promovieren.

  3. #3 Bullet
    29. Juni 2012

    das Astrologie-Diplom am Kepler-Institut kostet insgesamt immerhin knapp 4500,-

    Danke. Das war mein Hustenanfall des Tages. 🙁

  4. #4 Uli
    29. Juni 2012

    Mit diesen horrenden Kosten ist das ganz seltsam.
    Ähnliches findet man auch in der “Berater”-Branche.

    Gutes *muss* auch teuer sein. Im Umkehrschluss denken nämlich viele: “Das war teuer, also *muss* es auch gut sein.

    Ein Berater, der weniger an Geld kriegt als der Chef, der ihn bezahlt, der kann vom Chef gar nicht ernstgenommen werden! Der *muss* so teuer sein, damit er auf Augenhöhe wahrgenommen werden kann.

    So ein Jodeldiplom *muss* also teuer sein, um die Idi^H^H^HOpfer auch richtig zu ködern. ..

  5. #5 Thomas A
    29. Juni 2012

    Der “Studienplan” beinhaltet auch “Astronomie” 😛

    Astronomie I
    -Altertümliche Astronomie
    -Präzession
    -Entstehung derTierkreissysteme
    -Horoskopberechnung

    Erschreckend :O

  6. #6 noch'n Flo
    29. Juni 2012

    Regel 34 kannte ich noch nicht – danke dafür. Ich glaube, ich hatte gerade eine Idee für eine Marktlücke: “Heisse Wissenschaftler live auf der Webcam – sie machen alles, was Du willst.”

    Ich glaube, ich registriere gleich mal http://www.xxx-science.com

  7. #7 Hanno
    29. Juni 2012

    @noch’n Flo:
    “Heisse Wissenschaftler live auf der Webcam – sie machen alles, was Du willst.”
    Das hat doch die EU-Kommission neulich schon versucht, oder?

  8. #8 Daniel
    29. Juni 2012

    Tja das iat ein alter Hut, bis auf das Video vielleicht.
    Ein Freund unserer Familie hat auch so eine “Diplomarbeit” geschrieben (vor etwa 15 Jahren).
    Wäre vielleicht gar nicht so uninteressant gewesen, wäre da nicht dieser Astroquatsch zwischen den interessanten Teilen gewese

  9. #9 kritiker
    29. Juni 2012

    hauptsache sich wieder über etwas lustig machen ohne konkrete Kritikpunkte zu nennen. Man denke da nur mal so an Chemtrails …

  10. #10 noch'n Flo
    29. Juni 2012

    @ kritiker:

    Dann nenne Du doch erst einmal konkrete Kritikpunkte? Danach hauen wir Dir gerne um die Ohren, was Du von unseren konkreten Kritikpunkten alles übersehen hast.

  11. #11 Floeckchen
    29. Juni 2012

    @kritiker: Was für Kritiken wurden hier im Blog an Chemtrails denn bisher nicht konkretisiert? Und gehst du für das, was du bemängelst nicht gerade mit bestem Beispiel voran?

  12. #12 kritiker
    29. Juni 2012

    @flo
    du bist ja lustig. warum sollte ich? ich bemängle ja die arbeit nicht, d.h. nicht das ich sie gutheisse. aber in beiden fällen würde ich konrekte argumente bringen und nicht einfach witze reissen. dann können nämlich leute die keine experten sind auch ihre eigene Meinung bilden.

  13. #13 kritiker
    29. Juni 2012

    @floeckchen
    meine aussage betr. kritikpunkte ging an diesem artikel. ich habe diesen artikel bemängelt und auch dafür einen grund genannt. willst du denn widersprechen?

    chemtrails wurde desöfteren konrekt kritesiert, das bestreite ich nicht, heisst aber nicht das dass ganze nicht auch in lächerliche gezogen wurde. für leute die sich als profis ausgeben, mag das ja lustig sein aber für die andere die grade was lernen wollen, eher verwirrend.

  14. #14 Christian.zM
    29. Juni 2012

    @ Kritiker: Es geht scheinbar auch um Astrologie in dieser “Diplomarbeit”. Ich glaube Florian hat oft genug konkrete Kritik geäußert und gezeigt, dass Astrologie einfach Unfug ist. Ich habe bisher nichts lesen dürfen, was dies wiederlegt.
    Und das die Diskussion über Chemtrails irgendwann ins lächerliche gezogen wird ist glaube ich normal. Es wurde schon x mal nach seriösen Belegen für die Aussagen der Chemmis gefragt. Auch hier durfte ich noch nichts lesen, was auch nur ansatzweise als seriös gelten kann… irgendwann wirds halt lächerlich…

  15. #15 kritiker
    29. Juni 2012

    hauptsach schnell was schreiben und jmd persönlich angreifen, am besten auch noch gleich zeigen das man selbst natürlich viel weiser ist, aber es nicht mal geschafft hat ein kommentar richtig zu interpretieren.

  16. #16 noch'n Flo
    29. Juni 2012

    @ kritiker:

    Was haben wir denn Deiner Meinung nach nicht korrekt interpretiert?

    Es wurde sachliche und detaillierte Kritik geäussert. Wenn Du diese nicht erkennst, hast Du ein Problem.

  17. #17 kritiker
    29. Juni 2012

    @christian
    ja und? was heisst das dann? ich kann auch einen diplomarbeit schreiben und astrologie kritisieren. gemäss deine aussage ist aber meine diplomarbeit schon lächerlich es handelt ja um astrologie. da muss man nicht mal die arbeit anschauen, nur der titel genügt.

    auch über chemtrails bin ich anderer meinung. von einer seite der behauptet seriöse Belege bringen zu können, erwarte ich das sie auch seriös diskutieren auch wenns mühsam ist. ansonsten kann man die diskussion auch beenden, aber sie ebenfalls wie kind zu benehmen scheint mir nicht der richtige weg zu sein.

  18. #18 kritiker
    29. Juni 2012

    @flo
    Anscheinend habe ich ja ein Problem. wärst du bitte so nett und würdest du mir einbisschen auf die Sprünge helfen und ein paar seriöse Kritikpunkte zu der oben erwähnten Diplom arbeit zu nennen (aus dem Blog artikel natürlich)?. Wenn nicht würde ich mir nochmals die frage stellen wer hier anscheinend ein problem hat.

    ich verstehe auch nicht warum du überhaupt immer von “wir” redest ?

  19. #19 Christian.zM
    29. Juni 2012

    @kritiker: entschuldige meine unpräzise Aussage. Sind wir uns einig, dass Astrologie Unfug ist?
    Ich bin dieser Meinung. Florian hat das wie gesagt oft genug auseinander genommen.
    Daraus schließe ich, dass eine Diplomarbeit aus einem Institut für Astrologie auch Unfug ist. Und über Unfug kann ich gut lächeln.

  20. #20 Kryptische
    29. Juni 2012

    Uhi ist das günstig, dann mach ich auch mal so ein Diplom, dann hätte ich auch was eigenes. Wenn ich mir hingegen so anschaue, dass meine Schwester für ihren ersten Grad 500 Euro, den zweiten schon 2500 Euro und für den dritten sage und schreibe 12500 Euro hingelegt hat ist das doch günstiger. *hüstel*
    Ansonsten bedürfen meiner Ansicht nach weder die Astrologie noch Chemtrails irgendwelcher weiteren Argumente – hier im Blog wurde genug dazu geschrieben und jeder der auch nur versucht wissenschaftlich zu denken… ach lassen wir das, don’t feed the trolls 😉

  21. #21 kritiker
    29. Juni 2012

    @kryptische
    ach komm du bist mir zu blöd. hauptsach troll schreiben und man ist fein raus? gratuliere du hast gewonnen.

  22. #22 kritiker
    29. Juni 2012

    @christian
    es gibt nicht mal ne klare definition von astrologie also fehlst mir schwer zu sagen obs unfung ist oder nicht. also kann man auch gar keine seriöse astrologie betreiben. soviel zu dem.

    Aber mir geht es gar nicht um die einzelnen Themen und ob sie unfug sind oder nicht sondern um die Diskussionskultur. Man sinkt auf die gleiche Niveau wie die, die man kritisiert. siehe da kommentar von kryptische. man wird sofort in eine schublade gesteckt und das wars.

  23. #23 Kryptische
    29. Juni 2012

    Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass meine Schwester für das ganze Geld Reiki gelernt hat und nun Fernheilen kann, nur mich irgendwie nicht, wohl wegen meiner negativen Schwingungen.
    Na kritiker das hast du ja schön gelesen und verinnerlicht: http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2012/06/das-kleine-trollhandbuch.phplies – hast du fein gemacht *kopfstreichel*

  24. #24 Suzie
    29. Juni 2012

    @ kritiker

    Ich gehöre auch zu denen, die so eine Diplom-Arbeit nicht ernst nehmen können. Ich könnte ebenso wenig eine Diplom-Arbeit über die Existenz von Weihnachtsmännern ernst nehmen.
    Für astrologische Vorhersagen gibt es unzählige Beispiele, dass diese Kokolores bzw. nicht eingetroffen sind. Florian hat darüber schon ausführlich berichtet. Und auch Chemtrails sind totaler Quatsch, solange die Anhänger ihre Aussagen nicht hieb- und stichfest beweisen können.
    Jeder kann irgendwas behaupten…schon klar, aber er darf ohne Beweise nicht erwarten, das diese Behauptungen ernst genommen werden.

    Wenn ich dir nun von kleinen grünen Männchen erzähle, die ich angeblich gesehen habe, wirst du doch auch skeptisch sein…oder etwa nicht?

    @ Florian
    Akademie klingt auch immer gut. 😉

  25. #25 kritiker
    29. Juni 2012

    “Und über Unfug kann ich gut lächeln.”

    ich eigentlich nicht, fällt einem auch nicht schwer, wenn man schaut was unfug alles anrichten kann.

  26. #26 Wizzy
    29. Juni 2012

    @kritiker: Ich kann Deiner Position etwas abgewinnen, aber der Belustigung der anderen genauso. Immerhin hat Florian im Artikel die Diplomarbeit teilweise zugänglich gemacht, so dass jeder dort selbst nachschauen kann. Mein erster konkreter Kritikpunkt beim flüchtigen Blättern im Video: Wolkenbänke sollen mit low frequency EM-Wellenvia HAARP ‘eingesperrt’ werden. Wenn das kein Nonsense ist (das ist sowohl theoretisch unmöglich, als auch ein verschwörungstheoretischer, dazu unbegründeter Vorwurf gegenüber den HAARP-Wissenschaftlern, ganz abgesehen davon dass HAARP nur Hochfrequenz-Sendeantennen nutzt ), was dann? Allein diese Stelle z.B. zieht die Arbeit mE ins Lächerliche…

  27. #27 kritiker
    29. Juni 2012

    @kryptischi
    jetzt schon, ja. danke. ab jetzt ignorier dich auch. wieder mal was neues gelernt

    @suzie
    ja aber ein diplomarbeit über weihnachtmänner stufe ich als ungefährlich ein. aber astrologie generell eben nicht. Deshalb nehm ichs mir auch ernst.

    villeicht haben wir einfach einen anderen sinn für humor. ich kann halt nicht über dinge lachen, die soviel unheil angerichtet haben. kryptische ist das schon viel humorvoller.

  28. #28 kumi
    29. Juni 2012

    Über den Schwachsinn wie Astrologie oder Schehmträls und deren Gläubige lachen kann aber auch manchmal ganz befreiend sein, so ernst das auch ist. Man lacht doch auch gerne mal über Papst oder Nazis. Oder Nazipäpste.

    Solange man die Gefahr, die von Astrologie, Pseudomedizin und Verschwörungstheorien ausgeht, nicht aus den Augen verliert, kann man das natürlich ins Lächerliche ziehen und wer da mal auch nicht drüber lachen kann …

  29. #29 kritiker
    29. Juni 2012

    @Wizzy
    klar ist mir auch bewusst. aber nicht alle sind so gebildet, bzw. haben soviel zeit um alles nachzuschauen und ob uns nun das gefällt oder nicht das betrifft leider die mehrheit. man schaue, wieviele leute da an VTs glauben und das als selbstverständlich einstufen.

    und genau hier sehe ich die gefahr. ihr zieht euch zurück, weil es eh klar ist für euch und macht euch lustig drüber und die anderen profitieren genau davon und überzeugen immer mehr leute mit ihre weltanschaung.

  30. #30 Wizzy
    29. Juni 2012

    @kritiker: Granted!

    Allerdings könntest Du selbst zu der von Dir vermissten Überzeugungsarbeit beitragen, und die Arbeit sachlich auseinandernehmen, Florian muss ja nicht immer die ganze Arbeit machen, und wir könnten seinen Beitrag durchaus als Anregung zum selbst tätig werden verstehen.

  31. #31 kritiker
    29. Juni 2012

    @kumi:
    “Solange man die Gefahr, die von Astrologie, Pseudomedizin und Verschwörungstheorien ausgeht, nicht aus den Augen verliert, kann man das natürlich ins Lächerliche ziehen und wer da mal auch nicht drüber lachen kann …”

    ich glaube nicht das du oder sonst jmd über nazis lachen würde der selbst ein opfer deren war. das gleich gilt auch für die anderen themen.
    ansonsten bin ich einverstanden. solange man eben nicht nur die gefahr sieht, sondern auch handelt. ich finde es nämlich immer wieder interessant, wie weit solche sachen sich eben verbereiten, obwohl längs genug argumente vorhanden wären um alles als unfug zu klassifizieren.

  32. #32 Kryptische
    29. Juni 2012

    Warum sollte irgendwer hier in diesem Betrag schon wieder etwas über Astrologie schreiben – es gibt Tags und eine Seitensuche und da findet man mehr zu dem Thema – Florian und alle Kommentatoren sind doch keine dämlichen Papageien die sich ständig wiederholen…

  33. #33 Nele
    29. Juni 2012

    Cooool. Ich will auch ein Superchecker-Diplom. Und einen Superchecker-BA!

  34. #34 kumi
    29. Juni 2012

    Na, kritiker, du kennst mich ja sehr gut. Wer sagt denn, dass ich nicht schon schmerzhafte Erfahrung mit Nazis hatte oder dass meine Groß- und Urgroßeltern und deren Familien als alte Kommunisten nicht unter den Nazis zu leiden hatten (bis zum Tod)?

    Von außen moralisiert es sich immer ganz kommod.

    Trotzdem hat meine Oma sich immer über Nazis kaputtgelacht (»Hälze doch sonz nich aus«). Was ist denn mit der Satire im dritten Reich? Die gab es. Oder ich denke an die KZ-Überlebenden, die in eine »Mein Kampf«-Lesung von Serdar Somuncu gehen und trotzdem darüber lachen können bzw. ihn ermuntern, damit weiterzumachen.

  35. #35 kritiker
    29. Juni 2012

    @kumi
    ich hab bis jetzt nur gelesen das astrologie unfug ist. und ich geb jedem recht, wenn man zeit aufwendet und sich informiert mach das auch sinn. nur tun das die meisten nicht. nicht jeder hat die zeit alles zu überprüfen, man ist gezwungen gewisse dinge zu glauben und zu vertrauen! auch wissenschaftler gehören dazu.

    was ich vermisse ist, was konkret dagegen gemacht wird und werden muss.
    Z.B. Gesetzlich Astrologie verbieten, weil es Betrug ist. Dann muss nicht jeder einzelne Bürger, das überprüfen, nein es wird per Gesetz verboten. Und man vertraut dem Gesetz das sie Astrologie überprüft haben und dies als Betrug einstufen. (<- Das war jetzt nur ein Beispiel zum besseren Verständnis) Ihr erwartet einfach zuviel von einem 0815 Bürger.

  36. #36 kritiker
    29. Juni 2012

    @kumi
    ne ich kenne dich nicht so gut und wollte dir auch nicht so nahe treten. das war nur eine vermutung. und ich denke es betrift die mehrheit. ich glaube auch das man im nachhinein über einiges alles lachen kann. aber während dem 2.Wk war das bestimmt noch anders (auch eine Vermutung). aber jetzt schweifen wir etwas vom thema ab.

    btw: mein letzter beitrag war an kryptische gerichtet nicht an kumi. sry

  37. #37 Eso-Tommy
    29. Juni 2012

    Lieber Kritiker! Du schreibst so schön und leider treffend:
    >>>klar ist mir auch bewusst. aber nicht alle sind so gebildet, bzw. haben soviel zeit um alles nachzuschauen und ob uns nun das gefällt oder nicht das betrifft leider die mehrheit. man schaue, wieviele leute da an VTs glauben und das als selbstverständlich einstufen.<<< DAS ist das traurige - und das schlimme: die glauben lieber irgendwelchen hergelaufenen Typen als einem studierten Wissenschaftler - weil der ja laut eben den Typen gekauft ist. Dummheit kann man nicht verbieten - aber man kann sich darüber belustigen. Zumindest ich mache das gerne. Wenn sich dann einer angep* fühlt - sein Problem. Aber wer an den ganzen Blödsinn im Net glaubt - was soll man da sonst machen? Hohle Erde? Elvis lebt? Mond ist Nazi-Stützpunkt? Galaktische Föderation? Jeder der eingermassen klar im Hirn ist, kann da nur den Kopf schütteln. Aber gegen manchen KOpp sind auch die Götter machtlos

  38. #38 kritiker
    29. Juni 2012

    @esotommy
    das problem ist die wissenschaft zu verstehen ist schwer. aber youtube videos über VTs sind natürlich viel einfacher und verständlicher und auf den ersten Blick auch glaubhaft.

    glaube kann man nicht verbieten, ist auch recht so, ich hab mehr ein problem mit betrug. vor allem wenn es überall im TV, Zeitung, Medien, usw. verbreitet wird. Diese Leute sind nämlich nicht dumm, die kennen die Wahrheit gut, die wollen nur Geld verdienen. Leiden tun schlussendlich die Bürger. und warum man betrug nicht verbieten kann, ist mir ein rätsel.

  39. #39 Floeckchen
    29. Juni 2012

    @kritiker: Ich hatte “Man denke da nur mal so an Chemtrails …” jetzt nicht gerade als konkrete Begründung empfunden.
    Jedoch um sich ein Bild davon zu machen, was konkret gegen Pseudowissenschaften vorgenommen wird, und zwar nicht bloß in Worten wie Sie es hier kritisieren, könnten sie z.B. zum Beispiel die Webpräsens der GWUP e.V. besuchen. So wie ich mitbekommen habe ist dort auch so mancher der Stamm-Kommentatoren und Blogbetreibern Mitglied.

  40. #40 Eso-Tommy
    29. Juni 2012

    Ach Kritiker – also du widersprichst dir selber und ich zweifle ernsthaft, ob du dir darüber im klaren bist…
    >> ich hab mehr ein problem mit betrug. vor allem wenn es überall im TV, Zeitung, Medien, usw. verbreitet wird. Diese Leute sind nämlich nicht dumm, die kennen die Wahrheit gut, die wollen nur Geld verdienen.<< Was im TV oder Presse als "Betrug" gezeigt wird, müsstest du schon beweisen - DU musst das beweisen. Möglichkeiten gibt es zu hauf. sogar für marginal gebildete (wobei: Bilden kann man sich auch aktiv. VHS, Freizeit, Praktika - gibts alles). Falls du dieses unsägliche Klischee vom bösen Politiker hören möchtest - ganz einfach... fahr nach Berlin, geh ins örtliche Parteibüro einer Partei - kann man alles machen! Frag die Leute bei Abgeordnetenwatch - kann man alles machen! Presse? Es gibt genug enthüllungsjournalisten - also bitte! Es gibt KEINE Ausrede, warum man sich in UNSEREM Staat nicht reinhängen kann - wenn man will. Mach das mal in Russland! Da hätte ich allerdings meine Bedenken zur Presse und TV - aber DA wissen es auch die Leute selber....

  41. #41 kritiker
    29. Juni 2012

    @esotommy
    ich glaub da reden wir an einander vorbei. ich meine z.b. warum eso tv ausgestrahlt werden darf obwohl das für mich ein klarer betrugsfall ist. und auch andere dokumentar filme über maya und weltuntergang, astrologie usw. über die hat florian genug gepostet. andersherum sehe ich viel weniger dokumentar filme über solche themen die genau das gegenteil zeigen. siehe auch z.b. 9/11. es gibt soviele filme die die VT verteidigen, aber ich hab nie eins gesehen der genau diese Argumente entkräftigt. oder auch solche schlagzeilen in den zeitungen wo steht: 2012 – die welt geht runter. dann kommt zuerst ne halbe seite panikmache und am schluss dann 1 satz der wieder alles in frage stellt.

    hab mich vorhin etwas unglücklich ausgedruckt.

  42. #42 kritiker
    29. Juni 2012

    @floeckchen
    besten dank für die Seite! genau so etwas habe ich vermisst!

  43. #43 Florian Freistetter
    29. Juni 2012

    @kritiker: “hauptsache sich wieder über etwas lustig machen ohne konkrete Kritikpunkte zu nennen”

    Muss man wirklich noch dazu sagen, warum Astrologie Unsinn ist?

  44. #44 Florian Freistetter
    29. Juni 2012

    Damit sich niemand mehr aufregen kann, hab ich jetzt noch nen Link eingefügt, der genau erklärt, warum Astrologie Unsinn ist.

  45. #45 Beobachter
    29. Juni 2012

    Aktuelle Solaraktivität & Weltraumwetter: gute Übersicht fast aller kosmischen Strahlung – Aktivitäten in unserem Sonnensystem, gesehen auf einer privaten HP ohne viel herumsuchen zu müssen, oder auch hier mal (mit) klicken.

    … noch ein Zuckerl vom eigentlichen Wettermacher. 🙂

  46. #46 Adent
    29. Juni 2012

    @Beobachter
    Man, kannst du nicht a) bei einem Nickname bleiben z.B. Explikianer und b) dein dämliches Gespame woanders machen? Du gehst mir echt schwer auf den Keks und egal mit welchem Link du postet es ist so eindeutig wer es ist, da es schon wehtut. Was hast du eigentlich davon immer mit einem unpassenden Grinsen auf dem Nickgesicht Dummfug zu posten?

  47. #47 Beobachter
    29. Juni 2012

    @Adent: wo ist eigentlich Dein Problem, als neutraler Beobachter halte ich auch nichts von Astrologie, und der grösste Wettermanipulator ist nun mal unsere Sonne!

    Alles andere sind nur Spekulationen.

  48. #48 Adent
    29. Juni 2012

    @Expli
    Respekt, kein Smiley, du lernst langsam. Mein Problem ist, dass du hier ALLES an Links postest, völlig merkbefreit, die meisten davon (obwohl soviele habe ich nicht angeklickt) bzw. die meisten die ich mir davon angeschaut habe haben meinen Esoterikdetektor anschlagen lassen. Daher würde ich deine ewige Linknerverei es als spammen bezeichnen.
    Hast es nun kapiert? DU magst ja so richtig frei und offen im Geist sein, musst halt nur aufpassen, dass dir nicht irgendwann das Hirn rausfällt vor lauter Gedankenfreiheit.
    Kurz, es nervt.

  49. #49 Adent
    29. Juni 2012

    -es

  50. #50 Statistiker
    30. Juni 2012

    Auja, ich mach ein Bordell auf:

    Institut zur Erforschung zwischenmenschlicher Beziehungen

    Und ne Kneipe:

    Institut für Konsumforschung

    Hups, das gibt es ja schon, aber ich bin seriöser……

    @ Kritiker: Wenn Sie unter Ihren anderen Nicks nicht ausgelastet sind:

    ich hab auch ein “Institut zur Erforschung sexueller Selbsterfahrung” im Programm. Interesse. Bitte Messprobe schicken. Und zwar SCHICKEN, nicht CHICKEN, wie letztesmal…..

  51. #51 Andreas
    30. Juni 2012

    Institut ist vielleicht nicht geschützt. Ein Diplom dürftest du in deinem Jenaer Kellerraum aber nicht vergeben, zumindest nicht so, dass der Empfänger es führen darf.

  52. #52 Florian Freistetter
    30. Juni 2012

    @Andreas: Hmm – dann werde ich mein Institut einfach in Österreich ansiedeln. Dann kann ich auch Diplome anbieten, so wie das Kepler-Institut in Wien.

  53. #53 Hans-Peter Broschart
    30. Juni 2012

    Ich überlege gerade – gibt es einen offiziellen Namen für die die interdisziplinäre Wissenschaft aus Astronomie und Meteorologie? Oder fällt das unter Klimawissenschaft bzw. Geophysik?

    So etwas ähnliches beobachtet die NOAA – National Oceanic and Atmospheric Administration auf der Seite Today’s Space Weather.

  54. #54 Floeckchen
    3. Juli 2012

    Grandios, Dr. Florian Freistetter bietet zukünftig Diplome in kliametischer Asteorologie an! Gibt es hiefür schon eine Möglichkeit, sich einzuschreiben? Preis ist mir egal, das hole ich alles durch Seminare wieder ein!

  55. #55 Pillepalle Rumpedibum Trulla Tralla Trälleritäterää
    20. Juli 2012

    Und gehst du für das, was du bemängelst nicht gerade mit bestem Beispiel voran?
    -> Dies tut hier beinahe jeder, leider. Die meisten merken es nicht einmal, wenn man sie darauf aufmerksam macht. Es wird jetzt sogar auch gefragt, ob es denn notwendig sei, Kritik zu begründen, mann-o-meter!

    Das Niveau hier wurde in den letzten Jahren sowieso immer wie tiefer. Wenn die Argumente ausgehen wird einfach auf die persönlich wertende Schiene gewechselt. Meistens wird sowieso nichts mehr zum Inhalt gesagt, sondern wie hier einfach aufs Format gezielt. Wenns bei Youtube kommt kann es nur Blödfug sein. Obwohl der Vorteil von YouTube ja eben der wäre, dass das Format eben nichts über die Qualität des Inhaltes aussagt – wie verblendet muss man sein um dies weder begreifen noch angemessen anwenden zu können?

    Man redet von s. g. “Verschwörungstheorien”, ob es auch wirklich eine solche ist oder nicht spielt leider keine Rolle, als wären Verschwörungen etwas theoretisches, rein fiktives. Darf ich daran erinnern, dass es auf dieser Welt noch immer Kriege gibt? Glaubt denn wirklich jemand, dass dieser Umstand im 21.Jh. ohne Verschwörungen überhaupt möglich wäre oder es je gewesen sei? Von Kriegsgeschichte, Wehrtechnik und Kriegsführung keine Ahnung, was?

    An den Absender zurück: Sie glauben sowieso nur, was in Ihr Weltbild passt! Das betrifft wohl die meisten…

    Und wenns nicht passt, nennt mans einfach Verschwörungstheorie und wendet die selbe Gruppendynamik wie diejenige der kürzlich und bis auf weiteres eingestellten Hexenverbrennungen an, bloss ohne Scheiterhaufen, aber noch immer mit dem Sündenbock, wobei man gleich ein menschliches Mitglied der Gesellschaft benutzt anstatt symbolisch einen Ziegenboch wie es ursprünglich rituell gemacht wurde.

    Bevor man sich eine Meinung bildet sollte man nicht nur alle Fakten zusammen tragen, und zwar wirklich ausnahmslos alle und nicht bloss die vermeintlich interessanten, sondern zuvor sollte man sich auch bewusst sein, wie das eigene Bewusstsein, welches für die Bildung von Meinung, Glauben und Wissen verantwortlich ist, funktioniert und sich beeinflussen lässt. Wer nicht versteht, wie und warum sein Bewusstsein ein programmiertes Gedanken-System ist hat bereits seine Chance eigenständig zu denken verspielt. Jedes, auch meines, Bewusstsein wird von gewissen Inputs gewisser beabsichtigter oder seltener auch unbeabsichtigter Umstände programmiert und erst wenn man alle die aktuellen Programme kennt, kann man Illusion von Wahrheit, Glauben von Wissen annähernd unterscheiden. Womit die anderen Menschen programmiert sind ist solange zweitrangig bis man weiss womit man selbst programmiert wurde oder sich selbst programmiert hat, hatte und noch immer stets und täglich programmieren tut und vor allem warum!

    Aber leider gehört das Wissen um diese der Wissenschaft bekannten Funktionen nicht zum obligatorischen Lehrplan, da es einfach nicht gewollt ist, dass normale Menschen eigenständig Wissen über sich und die Welt erlangen können. Dies wird ja auch nirgens wo mehr gefördert, schon gar nicht in so genannten Truther- und auch nicht in so genannten Debunker- und/oder Informations-Kriegen/-Antikriegen.

    Gedanken Jockey: Dafür, dass du mein Blog so mies findest, fällt es dir enorm schwer, es zu ignorieren. Wahrscheinlich findest du es in Wahrheit doch ziemlich cool und kannst deswegen nicht anders, als es täglich zu lesen und (unter diversen Pseudonymen) zu kommentieren. Vielen Dank dafür – immerhin heizt du ständig die Diskussionen an und bringst mir Klicks und damit Einnahmen…

  56. #56 Adent
    20. Juli 2012

    @Trallala

    Bevor man sich eine Meinung bildet sollte man nicht nur alle Fakten zusammen tragen, und zwar wirklich ausnahmslos alle und nicht bloss die vermeintlich interessanten,

    Na dann, ich warte erstmal mit meiner Meinung bis sie ihre zusammen haben (so um 2100?).