sb-wettbewerb

Der ScienceBlogs Blog-Schreibwettbewerb 2018 ist zu Ende! Aber noch nicht ganz. Denn ein Bewerb braucht Gewinner. Und die werden in den nächsten Wochen bestimmt. In den letzten eineinhalb Monaten gab es hier 49 Beiträge zu lesen. Einmal quer durch die Wissenschaft; es war alles dabei und in allen möglichen Variationen von Stil, Inhalt und Umsetzung. So vielfältig wie es ja auch sein soll, wenn es um die Vielfalt der Wissenschaft geht.

Damit am Ende aber auch die Gewinnerinnen und Gewinner feststehen, muss noch abgestimmt werden. Die Jury wird ihr Urteil abgeben. Und auch die Leserschaft ist aufgerufen, ihre Favoriten zu nominieren. Das geht ganz einfach:

  • Wenn euch ein Artikel gefallen hat, dann notiert dessen Titel
  • Euch kann natürlich mehr als nur ein Beitrag gefallen, ihr müsst also keinen einzigen “Favoriten” auswählen sondern alle die, die euch besonders gut gefallen haben.
  • Die schreibt ihr alle auf und schickt mir die Liste per Mail
  • Und zwar an florian@astrodicticum-simplex.de.
  • Einsendeschluss ist der 11. November 2018.

Wenn ihr euch noch mal erinnern wollt was alles zur Wahl steht, dann findet ihr hier eine ausführliche Übersicht über alle Artikel.

Bitte nehmt die Möglichkeit der Abstimmung wahr – eine Leserwertung ist nur dann sinnvoll, wenn auch ausreichend viele Leute mitmachen! Außerdem werde ich auch aus allen die mitgestimmt haben, eine Person auswählen, die ebenfalls einen der schönen Preise bekommt.

Also: Bis Mitte/Ende November! Dann werden wir wissen, wer in diesem Jahr die besten Wissenschaftsblog-Artikel geschrieben hat!

Kommentare (16)

  1. #1 Mars
    30. Oktober 2018

    das war spitze!
    vielfalt, junge autoren und alte hasen … eine tolle mischung, ach, ein feuerwerk an wissen

    meine tabelle ist voller anmerkungen und wertungen zu den einzelnen beiträgen
    ein einfaches: ‘super-der-war-es’ genügt diesmal wohl nicht.
    die TOP 5 bekomme ich sicher hin, muss mich da aber sehr einschränken.
    vermutlich wird es aber eher eine TOP10

    ein grossen danke an ALLE beitragsschreiber und an @Florian
    – das war ein mammut-klasse-wettbewerb

    … und damit keiner traurig ist, das weihnachtsrätsel kommt sicher auch bald —- juhuuuuu!
    .

  2. #2 rolak
    30. Oktober 2018

    Mail ist raus – ulkigerweise umfaßt die Kategorie der Besten exaktemang 11 Artikel. Dergleichen ist für einen Kölner immer eine angenehme Komponente im Leben ;•)

  3. #3 Gerhard
    30. Oktober 2018

    Was ich gesehen habe, war sehr gut und engagiert.

  4. #4 Dampier
    30. Oktober 2018

    Jo, super Wettbewerb wieder!

    Ich hab 6x die 1 bzw. 1,5 und 13x die 2 => 19 Artikel.

    @Mars, willst du genau 5 oder 10 einsenden?

  5. #5 tomtoo
    31. Oktober 2018

    Das war wieder klasse!
    Also vielen Dank allen Schreibern und natürlich auch @Florian.
    Aber diesmal hat mir halt ganz besonders der Regenbogen der Farben gefallen. So eine tolle Idee hier Mitzumachen. So klasse umgesetzt, so schillernd die unterschiedlichen Betrachtungswinkel, wie ein Schmetterlingsflügel ganz ohne Pigmente.
    Echt Respekt an euch alle!

  6. #6 Mars
    31. Oktober 2018

    @Dampier

    ich hab exakt 10 artikel

    lege aber wert auf einen TOP1 – sowie TOP 2 + 3
    und dann den rest, den ich nicht extra sortiert hab

    sozusagen eine schreib-olympiade mit treppchen

  7. #7 Florian Freistetter
    31. Oktober 2018

    @Mars: “lege aber wert auf einen TOP1 – sowie TOP 2 + 3”

    Das System der Leserwertung bildet allerdings etwaige Reihungen der Artikel nicht ab. Da zählt jede Stimme gleich viel…

  8. #8 Fluffy
    1. November 2018

    Kann nochmal jemand die Abstimmbewertung der Leser erklären und in welcher Relation sie zu Jury steht?

  9. #9 Florian Freistetter
    1. November 2018

    @Fluffy: Ist eigentlich in den verlinkten Artikeln ausführlich erklärt. Die Kurzversion: Die Jury vergibt Noten für jeden Artikel. Aus den Leserstimmen bilde ich ebenfalls Schulnoten. Aus den 7 Jurynoten und der Lesernoten wird eine Gesamtnote bestimmt. Die Leserwertung entspricht also einer achten Jurystimme.

  10. #10 Mars
    1. November 2018

    @FF #7

    ist so wohl hinzunehmen
    ich mach ja die regeln nicht – find das aber schade,
    denn es wird somit den besonders guten beiträgen – zumindest von uns lesern – nicht ganz gerecht

    evt fürs nächste mal dann auf 3 begrenzen,
    dafür aber unterschiedlich werten …

    wie auch immer – ich habe auf jeden fall gewonnen
    … viel freude beim lesen, neues wissen – was will ich da mehr.

  11. #11 Florian Freistetter
    2. November 2018

    @Mars: Ich hab das bei den vergangenen Bewerben schon begründet: Es gibt absichtlich ne dominante Jury weil reine Leserwertungen iA nicht repräsentativ sind. Dann gewinnen die die am meisten Leute zum voten motivieren können, nicht die besten Texte. Aber die Jury ist auch absichtlich so zusammengesetzt um die typischen Blogleserschaft zu repräsentieren. D.h. ich hab ne repräsentative Jury bei der sicher ist das sie ALLEN Texten ausreichend Aufmerksamkeit widmet. Und die Leserwertung gibts ja eh noch oben drauf (übrigens haben gar nicht mal so viele abgestimmt bis jetzt – auf diesen wenigen Stimmen würd ich den Bewerb ungern basieren)

  12. #12 tomtoo
    2. November 2018

    Ich werde bestimmt gescholten, will aber dennoch meine ehrliche Meinung dazu sagen.

    Die komplette Leserschaft geht mit 1/8 in die Wertung ein. Die Leser als solches sind eh sehr unterschiedlich in ihren Bewertungskriterien. Ich sehe da für mich persönlich keinen Grund mehr mit abzustimmen. Evtl. um zu schauen wie sich die Leser von der anderen Jury unterscheidet? Aber für mich war es dass dann auch schon.

  13. #13 tomtoo
    2. November 2018

    Ich wills mal so verdeutlichen:
    Selbst wenn sich alle Leser ganz fies verschwören würden, und nur einen Artikel wählen würden, gingen sie nur mit 1/8 in die Bewertung ein. Ich halte so eine Verschwörung für reichlich unrealistisch.

  14. #14 Florian Freistetter
    2. November 2018

    @tomtoo: “Ich sehe da für mich persönlich keinen Grund mehr mit abzustimmen. “

    Hast du die bisherigen Wettbewerbe verfolgt? Da gab es in der Auswertung immer eine große Übereinstimmung zwischen Leser und Jurywertung. UND ich hab IMMER sowohl die Top-10 der Gesamtwertung als auch die Top-10 der reinen Leserwertung mit Preisen bedacht.

    Ansonsten bleib ich bei dem was ich gesagt habe: Eine reine Leserwertung ist – wie bei allen Online-Abstimmung – nie repräsentativ. Weil es eben dann auch darauf ankommt, wer in seinem Umfeld mehr Leute zum abstimmen motivieren kann. Was ein Maßstab für Vernetzung ist aber nicht zwangsläufig für einen guten Artikel.

  15. #15 Mars
    2. November 2018

    @FF

    klingt logisch, was die wertungsmöglichkeit angeht
    (jetzt wo ich im hirn grüble, musst du das wohl jedes jahr klären)
    … du machst das schon

    das lesen macht ja sowieso viiiiel mehr spass
    Mars

  16. #16 tomtoo
    2. November 2018

    @FF
    “….auch die Top-10 der reinen Leserwertung mit Preisen bedacht.:.”
    Das hatte ich vergessen, also doch abstimmen.. Peace.