In der Astronomie sind wir ja auf der Suche nach der zweiten Erde und wir hoffen auch, mit den Großteleskopen des nächsten Jahrzehnts dort “Biomarker” zu finden. Also die Anzeichen bestimmter Gase in der Atmosphäre eines Planeten die auf die Existenz von Leben hinweisen können. Was bei den Planeten anderer Sterne noch nicht gelungen ist,…

Zur Zeit macht ein offener Brief die Runde, dem eine Petition angeschlossen ist. “Kein Kernenergieausstieg in Belgien und Deutschland” wird da gefordert und eine “Klimapolitik mit Kernenergie”. Das halte ich für absolut keine gute Idee. Es klingt ja auf den ersten Blick nicht schlecht, was der Klimaforscher James Hansen und die anderen Erstunterzeichner und -zeichnerinnen…

Das ist die Transkription einer Folge meines Sternengeschichten-Podcasts. Die Folge gibt es auch als MP3-Download und YouTube-Video. Mehr Informationen: [Podcast-Feed][iTunes][Bitlove][Facebook] [Twitter][Sternengeschichten-App] Über Bewertungen und Kommentare freue ich mich auf allen Kanälen. ————————————————————————————— Sternengeschichten Folge 291: Das Ozonloch Ein Grund warum es auf der Erde überhaupt Leben gibt, ist der Sauerstoff. Wir brauchen ihn zum Atmen…

Der April neigt sich dem Ende zu. Und bevor die Feierlichkeiten zum ersten Mai los gehen, kommen wie immer die monatlichen Buchempfehlungen. Und dieses Mal habe ich ein paar wirklich hervorragende Bücher gelesen. Bücher, die ab nun definitiv zu meinem Allzeit-Favoriten gehören. Der Vorbote des Todes Claire North ist ein absolutes Phänomen. Jedes ihrer Bücher…

Der März war ein Roman-Monat. Ich habe nur ein einziges Sachbuch gelesen; stattdessen zur Abwechslung einen ganzen Schwung Krimis und noch den einen oder anderen Roman. Die Wissenschaft hat aber in den meisten Büchern trotzdem eine Rolle gespielt. Klimawandel-Wissenschaftskrimi Die Romane des Biologen Bernhard Kegel mag ich gerne. Mir hat “Der Rote” wirklich gut gefallen…

In den bisherigen Folgen der Serie über Klimwandel-Mythen habe ich probiert mehr als deutlich zu machen dass der menschengemachte Klimawandel wirklich stattfindet und ein großes Problem ist. Diejenigen die das bezweifeln sind mittlerweile leider sehr oft in einflussreichen Positionen – aber immerhin noch in der Minderheit. Aber auch unter denen die den Klimawandel so sehen…

In der Serie “Fragen zur Astronomie” wird es heute ein wenig philosophisch. Wenn ich Vorträge über die Erforschung des Weltraums halte; wenn ich dann von Projekten wie dem Weltraumfahrstuhl, bemannten Missionen zum Mars, zum Mond oder noch weiter hinaus in den Kosmos spreche; wenn ich über die Möglichkeiten berichte die uns der Abbau der Rohstoffe…

Astronomen schauen normalerweise weit hinaus ins All. Manchmal lohnt es sich aber auch, zurück zur Erde zur blicken. Es lohnt sich ganz besonders, wenn man unseren Planeten besser verstehen will. Die Beobachtung der Erde durch Satelliten ist mittlerweile zu einem integralen Bestandteil der Forschung geworden und taucht auch in unserem Alltag an Orten auf, wo…

Im Sommer habe ich euch mein derzeitiges Lieblingsbuch vorgestellt. Dessen unscheinbarer Titel “Und sie fliegt doch: Eine kurze Geschichte der Hummel”* (im Original: “A Sting in the Tale”*) klingt vielleicht eher wenig beeindruckend. Das Buch des britischen Biologen Dave Goulson gehört aber definitiv zum Besten, was ich in den letzten Jahren über Naturwissenschaft gelesen habe…

Am Sonntag war ich im Saarland und habe dort im Radio “Fragen an den Autor” beantwortet (kann man übrigens hier nachhören). Eine der Fragen dir mir gestellt wurde und die mir auch anderswo sehr oft gestellt worden ist, war “Wozu brauchen wir die ganzen Satelliten überhaupt? Das ist doch alles teure Geldverschwendung die nur Weltraummüll…