Gestern kam auf ARTE ein Beitrag über Homöopathie. Natürlich kann man sich fragen, ob es bei dem Thema überhaupt noch etwas Neues gibt. Von mir aus könnte man einen guten alten Fernsehbeitrag in Dauerschleife zeigen. Aber dem ARTE-Beitrag würde man damit doch Unrecht tun. Wie der Homöopathie-Kritiker Norbert Aust mit dem Hochhalten zweier Tafeln mit…

Zahlen haben bekanntlich eine magische Wirkung. Sie besitzen eine besondere Schwingung, die in Kombination die Selbstheilungskräfte aktiviert. Je größer die Krankheit, desto größere Zahlen werden benötigt. Eine besonders große Gefahr ist der Corona-Virus, weshalb man hier auch eine besonders große Zahl braucht: 537354. Dementsprechend bittet Yamasha: es gibt eine Formel und ein Zahlen-Code, der für…

Antibiotika-Einsatz reduzieren Darüber, dass der Antibiotika-Einsatz in der Humanmedizin wie in der Landwirtschaft reduziert werden muss, besteht breiter Konsens. Im letzten November hat der bayerische Landtag eine Studie beauftragt, die prüfen soll, ob dazu auch alternativmedizinische Methoden geeignet sind. Im Beschluss vom 7.11.2019, Drucksache18/4640, heißt es: „Die Staatsregierung wird aufgefordert, durch eine Studie zu untersuchen…

Das Netzwerk Evidenzbasierte Medizin ist ein Zusammenschluss von Personen aus verschiedenen Institutionen und Arbeitsbereichen, die sich dafür einsetzen, dass im Gesundheitswesen auf der Basis des besten verfügbaren Wissens aus Studien, aus der klinischen Erfahrung sowie unter Berücksichtigung der Patienteninteressen gehandelt wird. Essentiell dafür ist, dass Therapeut/innen wie Patient/innen einen möglichst guten und umfassenden Zugang zu…

Jetzt steht der nächste Schuldige am Corona-Virus-Pranger: Forscher der South China Agricultural University verdächtigen jetzt das Schuppentier (Pangolin), den neuen Virus auf Menschen übertragen zu haben, so die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Im Kampf gegen das aktuelle Corona-Virus erforschen Wissenschaftler die Ansteckungswege, in der Hoffnung, der Krankheit besser entgegen treten zu können. Die Coronavirus-Infektion war im…

Es ist wichtig, das neue Corona-Virus sorgfältig zu beobachten und zu versuchen, die Infektionsketten zu unterbrechen. Das habe ich in den bisherigen Blogbeiträgen hier immer betont. Vielleicht gelingt es ja doch noch, das Virus zumindest vorerst wieder aus der menschlichen Population zu verdrängen, auch wenn ich da etwas skeptisch bin. Aber ich bin kein Virologe,…

Das neue Corona-Virus sorgt für Ängste. Das ist verständlich und natürlich muss man die Entwicklung genau beobachten und Menschen, die sich infiziert haben, vorsichtshalber isolieren, um Infektionsketten zu unterbrechen. Noch kann man sich ja nicht sicher sein, wie tödlich das Virus ist, ob es vielleicht für bestimmte Personengruppen besonders gefährlich ist oder in eine ungute…

Epidemien können auch die Wirtschaft anstecken. Die SARS-Epidemie 2002/2003 hat, so heißt es, wirtschaftliche Schäden in Höhe von 40 Mrd. Dollar verursacht. Durch die Abschottungsmaßnahmen in China hat das neue Corona-Virus dort schon erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen gezeigt, viele Menschen können nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen, die Seuchenkontrolle kostet erhebliche Summen, viele ausländische Unternehmen holen ihr…

Die näher rückende Reise rückt noch näher. Im ersten Teil der kleinen Blog-Serie habe ich ein paar Eckdaten zur Gesundheit der japanischen Bevölkerung berichtet, im zweiten Teil bin ich kurz auf den OECD-Policy-Bericht zu Public Health in Japan eingegangen. Heute will ich daran erinnern, dass in Japan 2013 ein dramatischer Rückgang der HPV-Impfquoten eingesetzt hat…

Gefahren Auf Gefahren reagieren wir in der Regel nicht gelassen. Vielmehr sehen wir sie als Alarmsignale, tautologisch, sonst würden wir sie nicht als „Gefahren“ titulieren. Wir stellen uns dann z.B. tot und hoffen, dass die Gefahr an uns vorübergeht, oder wir flüchten, oder greifen an, oder verdrängen die Gefahr. Die Verdrängung sieht äußerlich wie Gelassenheit…