Der Zwergplanet Pluto hat 5 Monde. Sie tragen die wunderschönen Namen Charon, Nix, Hydra, P4 und P5. Äh – ja. Die letzten beiden Namen sind nicht wirklich soo toll, oder? Aber das könnt Ihr jetzt ändern!

Die Monde P4 und P5 wurden erst 2011 und 2012 mit dem Hubble-Teleskop entdeckt. P4 hat einen Durchmesser von etwa 13-34 Kilometer und umkreist den Pluto in 31 Tagen. P5 ist mit 10-24 Kilometern Durchmesser vermutlich etwas kleiner. Hier ein Bild der Monde:
Hubble Discovers a Fifth Moon Orbiting Pluto
Source: Hubblesite.org

Natürlich sind die Monde wirklich klein, verglichen mit unserem Erdmond (und selbst wenn man berücksichtigt, dass Pluto ja auch kein Riese ist, sind sie im Verhältnis zu ihm immer noch ziemlich mickrig). Aber das gilt ja auch für die Monde des Mars – trotzdem tragen die schicke Namen.

Und deshalb hat das Carl-Sagan Center des SETI-Instituts einen Namenswettbewerb ins Leben gerufen. Die erste Phase, bei der Namen vorgeschlagen werden durften, ist bereits abgeschlossen. Aber bis morgen könnt ihr noch eure Stimme abgeben und unter den Namensvorschlägen den Zweitplatzierten auswählen.

Warum nur den Zweitplatzierten? Nun, der erste Platz dürfte schon ziemlich fest stehen. Einer der Vorschläge lautet nämlich auf “Vulcan” – und nachdem auch William Shatner sich in einem Tweet für diesen Namen stark gemacht hat, führt er (der Name, nicht Shatner) jetzt ziemlich uneinholbar. Aber es gibt noch eine Menge schöner anderer namen. Nett fand ich ja die Kombination “Orpheus” und “Eurydike”, aber die dürfte so jetzt nicht mehr durchkommen. Aber auch Cerberus würde ja gut zu Pluto passen, und Persephone wäre auch nett (auch wenn das eigentlich der Name eines Planeten hinter Pluto sein sollte, wie in so ziemlich allen Geschichten von Arthur C. Clarke).

Falls ihr noch abstimmen wollt, könnt ihr das hier tun.

P.S.: Die Information über die Abstimmung kam gestern übrigens im Kinderkanal auf der Nachrichtensendung Logo, die solche Langweiler wie “tagessschau” und “heute” schon allein durch den Verzicht auf vollkommen unsinnige Politikerwortblasen (und Filmchen, in denen irgendwelche Autos vorfahren oder in denen Reporter vor verschlossenen Türen einer Sitzung stehen und erzählen, dass sie auch nicht mehr wissen als die Sprecherin eben) locker in den Schatten stellt. Mal davon abgesehen, dass es coole Erklär-Filme (mit ziemlich niedlichen Figuren) gibt.

Kommentare (9)

  1. #1 AmbiValent
    24. Februar 2013

    Ich halte “Vulcan” für einen Fehler… der Name war schon an einen hypothetischen Planeten innerhalb Merkurs vergeben, der bloß nie gefunden wurde.

    Die anderen Namensvorschläge sind OK, da wäre ich für Cerberus und Styx (ich glaube, ich habe für Styx und Lethe abgestimmt, weil ich Cerberus irgendwie vergessen hatte).

  2. #2 MartinB
    24. Februar 2013

    @AmbiValent
    Ja, ich sehe das auch so, Vulcan ist erstens historisch schon vergeben und passt auch deutlich mythologisch weniger gut zum Pluto. Aber ich fürchte, der Zug ist abgefahren…

  3. #3 Kamidio
    24. Februar 2013

    Styx und Thanatos find ich am besten.
    Wenn der Rest von Pluto schon Griechische Unterwelt Wesen/Orte sind dann kann man auch den Fluss zur Unterwelt und den Tod nehmen.
    Cerberus und Acheron wäre natürlich auch ne schöne alternative.

    Also wenn Tod und Hölle, dann bitte richtig^^
    Und nicht Vulkan…

  4. #4 Stefan W.
    http://demystifikation.wordpress.com
    24. Februar 2013

    Wieso nicht “Hanuta” und “Nutoka”? :)

    Nein, ich arbeite nicht für Ferrero oder Aldi. Also Marzipan und Persipan – das wär’s doch. Ach die Vorschlagphase ist vorbei? Dann ist ja hohl.

  5. #5 PDP10
    24. Februar 2013

    Mich wundert, dass niemand auf das naheliegenste gekommen ist:

    Micky und Goofy 😉

  6. #6 AmbiValent
    24. Februar 2013

    Pluto hat noch einen Quasi-Satelliten, 1994 JR1 – der hat zwar eine Nummer, aber noch keinen Namen. Mit 127 km ist er aber größer als Hydra und Nix. Da er weit außerhalb von Plutos Hill-Sphäre “kreist”, wird er den “Orbit” in geschätzt 250000 Jahren wieder verlassen und sich von Pluto entfernen. Insofern wäre für diesen Asteroiden/Quasisatelliten der Name Orpheus eigentlich recht passend…

  7. #7 Erfahrener Blödkopp
    (R)egal
    24. Februar 2013

    ich habe mich für Tantalos und Thanatos entschieden. Wäre doch schön, wenn die endlich mal zusammen träfen. 😉

  8. #8 MartinB
    25. Februar 2013

    @AmbiValent
    Ja, das wäre ziemlich clever…

  9. #9 biersauer
    vienna
    25. Februar 2013

    Taatsächlich fehlen klingen de Namen, wie etwa Augias und Hades, wenn die gr.Mythologie dazu passt.