Zwischendurch nur ein kleiner Link-Tipp: Durch Zufall bin ich auf eine schöne Sammlung von Fotos gestoßen.

50 Fotos, die zum perfekten Zeitpunkt aufgenommen wurden.

Ich finde Nummer 6 faszinierend – wer hätte gedacht, dass Wasser so aussehen kann?

Und Nummer 9 hat natürlich einen ganz besonderen Humor (auch die 17 ist da nicht schlecht).

Viel Spaß beim Anschauen!

 

Kommentare (34)

  1. #1 Rokeby
    14. April 2013

    Haha .. ich finde diese Bilder einfach klasse, wenn sie zufällig im perfekten Zeitpunkt in einer solchen Kombination geschossen werden.

  2. #2 rolak
    14. April 2013

    Nett nett, passend für den SO Mittag. Mitgezählt habe ich nicht, doch dieses TVformatige Clan-Photo fand ich schön schräg — nur um dann vom dritten hinter dem link fast zerrissen zu werden 🙂

  3. #3 Stefan
    14. April 2013

    Einfach der absolute Wahnsinn. Manche Leute haben eben Glück beim Fotografieren. 🙂

    Danke dafür.

  4. #4 MX
    14. April 2013

    Sehr schön. Nr. 6 ist der Alien, der Obama bewacht (http://scienceblogs.de/zoonpolitikon/2013/03/23/ausserirdischer-formwandler-im-dienst-von-prasident-obama/), beim Schwimmen.

  5. #5 Bloody Mary
    14. April 2013

    Die perfekte Illustration des “kairos”, hat das Spaß gemacht, danke!

    17 hat mir besonders gut gefallen.

  6. #6 MartinB
    14. April 2013

    @BloodyMary
    Wobei man nur hoffen kann, dass das Bild nicht in falsche Hände gerät und der Soldat auf den Kopf bekommt…

  7. #7 BreitSide
    14. April 2013

    :-)))))

  8. #8 Alderamin
    15. April 2013

    Lustig, ein paar gut erwischte, viele gestellte, aber vermutlich auch ein paar Photoshop-Fakes dürften darunter sein (Nr. 28, 29, 30 und 49 sind heiße Kandidaten dafür).

  9. #9 threepoints...
    16. April 2013

    Bild Nummer 22 ist ernüchternd und makaber. Das Foto zeigt das Tier in seinen letzten Lebensminuten…

    Und Nummer 38 ist mit ziemlicher Sicherheit ein Fake – eine Montage. … naja, und wer weiß, wieviele noch.

    Die Walfotos im Kontrast zum winzigen Menschen sind eindrucksvoll.

  10. #10 MartinB
    16. April 2013

    @threepoints
    Ich weiß nicht, warum das so makaber sein soll – ja, Bienen sterben, wenn sie jemanden stechen, das wusste man auch vorher; hier ist es nun illustriert. Warum ist das makabrer als ein Tierfilm, in dem Beute geschlagen wird oder ein Tier aus anderen Gründen stirbt?
    Oder ging’s nur darum, anderer Meinung zu sein?

  11. #11 threepoints...
    16. April 2013

    Ach ja, kaum der Rede wert. Eine Biene stirbt halt – andere schwirren weiter.

  12. #12 rolak
    16. April 2013

    Warum zum Henker soll #38 ein fake sein, ? NBC hatte genau dieses Logo zur Londoner Olympiade, so ein Zufallstreffer ist bei einer Übertragung eher mit Sicherheit zu erwarten.

    Und das mit der Biene verstehe ich auch nicht: Da fotografiert ein Mensch eine Biene auf der Hand eines anderen und erwischt sie per Zufall bei bzw nach dem Stechen. Oder meinst Du, der hat die gezwungen?
    Den Wal fandest Du doch schick – ist das nun weniger makaber nur deswegen, weil Du nicht mitbekommst, daß er gerade ein paar Milliarden Plankton-Tierchen final in sich reinschaufelt?

  13. #13 threepoints...
    16. April 2013

    Warum ein Fake?

    Das Logo auf dem Fernsehbild ist immer in einer Ecke. Auf dem Bild ist es das nicht, sondern auf drei/viertel der Breite. Mir ist noch nie ein Fernsehbild vorgekommen, bei dem diese Logo sich nicht in der Ecke befand.

    Das Zustandekommen dieses Bildes ist auf jeden Fall kein Zufall. Ob es nachträglich retuschiert wurde, oder per Software life in die Fernsehbilder an diese Stelle eingefügt wurde, ist jeweils möglich. Aber reiner Zufall kann das nicht sein. Der Schnappschuß also erheblich konstruiert.

  14. #14 threepoints...
    16. April 2013

    Also ziemlichunspektakulär. Glaubhafter und spektakulärer ist da schon zwei unscheinbare Gegenstände in der Natur (riesige Saturund Flugzeug, Wolke und Statur …usw.), die zusammen eine besondere Aufmarksamkeit erzwingen, weils einfach passt und wenig konstruiert aussieht.

    Aber ein digital erzeugtes Logo an einer ungewöhnlichen Stelle auf dem Bildschirm ist da also Zufall wirklich unglaubwürdigund deswegen auch unspektakulär – bei Vergegenwärtigung der Bedingungen dieses Logos einfach albern.

    Was sagstdu?Das Bild war bei der Olympiade populär in der Medialen öffentlichkeit verbreitet worden? Tja, dann weiß man ja, was man so alles macht, um Wahrnehmung zu erzeugen.

  15. #15 rolak
    16. April 2013

    Was sagstdu?Das Bild war bei der Olympiade populär in der Medialen öffentlichkeit verbreitet worden?

    Lerne lesen, ! Oben steht eindeutig “NBC hatte genau dieses Logo zur Londoner Olympiade”. Nichts von ‘Bild’, nichts von ‘verbreitet’, eigentlich nur ‘Olympiade’.

    Das Logo auf dem Fernsehbild ist immer in einer Ecke.

    Vielleicht in Dreipunktanien, ansonsten schaue doch mal in jenen clip hinein.<br>

    Tranbeutel.

  16. #16 threepoints...
    16. April 2013

    Na rolak, wieder nicht ganz im “Hier und Jetzt” aktiv und präsent?

    Ich muß mir da nichts ansehen. Die Sache istbezüglich des Zufalles eindeutig.

  17. #17 rolak
    16. April 2013

    Ich muß mir da nichts ansehen

    Ach, ist das jetzt eine neue Ausweichtechnik, ? Wie verblendet möchtest Du Dich denn noch selbst darstellen – wenn Du nicht einmal den Beleg dafür nachsehen willst, daß Deine Aussage “Das Logo auf dem Fernsehbild ist immer in einer Ecke.”, auf der Deine ganze auch noch in sich unsinnige Argumentation fußt, eindeutig falsch ist?

    Frei nach dem Motto “Solange ich mir Widerlegungen nicht ansehe, existieren sie nicht’? m(

  18. #18 threepoints...
    16. April 2013

    Soso, .. eine Widerlegung sei zu entdecken im Filmchen.

    Worin besteht denn die Widerlegung? Dubist doch durchaus nicht unbegabt im Erklären – es also leicht für dich sei, diesen Zuammenhang zu beschreiben.

    Vorher kann eben jeder sagen, es sei wichtig. Wenn ich jedem dahergelaufenem diese Hinweise für Wahr nehmen und folgen würde, täte ich den ganzen Tag nichts anderes mehr machen können.

    Und dasist tatsächlich so, dass eine “Widerlegung” nicht existent ist, solange ich sie nichtmit eigenen Augen gesehen und eigenem Geiste darüber entschieden habe.

    Da unterscheiden wir beide uns dann doch nicht.

  19. #19 threepoints...
    16. April 2013

    Ausserdem ist kein Link im Kommentarfeld angekommen.

  20. #20 rolak
    16. April 2013

    kein Link im Kommentarfeld angekommen

    Ok, Troll. Bye.

  21. #21 MartinB
    16. April 2013

    @rolak
    Bei mir funktioniert das video nicht (nicht verfügbar) – ich vermute mal, da war das Logo an passender Position?

    @threepoints
    “Und dasist tatsächlich so, dass eine “Widerlegung” nicht existent ist, solange ich sie nichtmit eigenen Augen gesehen und eigenem Geiste darüber entschieden habe.”
    Kannst du so sehen – kannst aber nicht erwarten, dass jemand deine Behauptungen noch ernst nimmt, wenn du dich weigerst, gegenargumente anzugucken…

  22. #22 BreitSide
    16. April 2013

    3P, wie wäre es mit geordnetem Rückzug?

    Merke:

    FAKE ist was Anderes als
    GESTELLT ist was Anderes als
    ABGEWARTET und noch was Anderes als
    ZUFALL.

    Das Bienenfoto war, wenn nicht wirklich ein riesiger Zufall, maximal gestellt.
    Das Olympiafoto war schlichtweg abgewartet. Genauso wie das mit der Statue, die den Flieger zwischen den Fingern hat.
    Die Leute sind natürlich gestellt.
    Die Blitzfotos halte ich auch eben für irre Zufälle bzw das Produkt von vielen tausend Aufnahmen.
    Die Walbilder halte ich teilweise für “hoppla!” beim Anschauen oder schnell genuges Abdrücken; vom Taucher mit dem Wal gibt es sicher Hunderte von Aufnahmen von diesem Tag.
    Bei “SUCKS” musste ich länger denken; Ähnliches hab ich schon mal mit der Schiebetürtrennung PO – LICE live gesehen. Oder als Bild “KANA – lwer – KE” oder so.

    Aber alles natürlich kein Fake.

    Außer bei 29. Da suche ich vergebens die 4-strahlige Maschine. Die müsste eigentlich zwischen den Klauen des Seeadlers zu sehen sein. Das um/hinter seine/r rechten Klaue sieht etwas zu plump rundlich aus. Da hab ich wirklich Zweifel. Und zwei Zweistrahler sind es sicher auch nicht.

    Zum Foto 30 fällt mir ein viel gruseligeres Foto ein, auf dem ein Surfer grad eine riesige Welle reitet. Unter ihm, im durchscheinenden Teil der Welle, schwimmt gerade ein riesiger Hai. Schauder…

    31 verstand ich auch lange nicht, 25, 27, 38 und 41 immer noch nicht;-(

    47 ist DAS archetypische “Einer versaut immer das Bild”-Foto

  23. #23 rolak
    16. April 2013

    Youtube ruckelt und unterbricht (Fehler aufgetreten, versuchen Sie es später nochmal) – dachte, das läge an der lokalen Anbindung, aber verfügbar ist der clip in D-Land, MartinB. Wie wäre es denn damit?
    (Hatte mich nur an den Anblick erinnert und bei YT nach “nbc olympics london” (wie immer ohne die “”) gesucht)

    an passender Position

    Nu ja, wenn ich denn Bildschirm (sind ja alles TV-Mitschnitte) in vier Spalten teile, klebt das Blümchen mit den Ringen ca auf der Trennlinie zwischen der ersten und zweiten Spalte von links.

  24. #24 MartinB
    16. April 2013

    @rolak
    Ich denke 27 bezieht sich darauf:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wu-Tang_Clan

  25. #25 rolak
    16. April 2013

    Hi BreitSide, selbstverständlich ist #31 gestellt, ist ja aus einer passenden Serie der Photografin.
    25: heißt im Original “A second before the pain sets in” und so sieht es halt aus, wenn sich die Scxhlagenergie durchs Fettgewebe wellt.
    27: Es gibt einen ‘Wu-Tang-Clan’, Method Man war mein Favorit, alter Musik-Banause 😉
    38: Der Logo-Streitfaktor… Sieht halt so aus, als hätte der ganz rechts ne dämliche Brille auf, O-Titel: “NBC camera man trolling Japan like a boss” sagt ja wohl alles.
    41: Die Freaks im Vordergrund sind im Untergrund, eine fotographische Spielerei mit scheinbarer Ordnungsvertauschung. Ob der Surfer Absicht war — ist anzunehmen, immerhin verkauft “Deus Ex Machina” auch Surfboards. Dürfte hauterweichend ätzend lange gedauert haben, bis das Teil im Kasten war.

    Hi MartinB, da habe ich doch eben glatt lechz und rinks verwechselt^^ Peinliche Momente…

  26. #26 rolak
    16. April 2013

    Hi again MartinB, der #27-Nichtversteher war BreitSide, für mich gäbe es einen Gegenbeleg von vorgestern.

  27. #27 BreitSide
    16. April 2013

    In der Benachrichtigungsmail hat der Link zum Video gut gefunzt.

  28. #28 BreitSide
    16. April 2013

    Oh Gott, 25! Ich hatte echt gedacht, da haut einer dem Dicken eine Pizza auf den Bauch…
    27 ist einfach ne Bildungslücke von mir, nie gehört von Wu Tang
    31: Ja, eine sehr gute Illusion. Hat sicher sehr viel Geduld gebraucht. Die 3 Farbtöne passen wirklich super – oder eben super nachgearbeitet…

    38: aha, Grafik-Info: “zugeordneter Text: 2012-olympics-perfectly-timed-graphic-overlay-oympic-ring-glasses”

    41: Die fliegenden Haare und die Lichtmuster auf den Leuten hätten mich misstrauisch machen müssen, die Zigarette hatte mich getäuscht (ohne Rauch…). Ja, der Surfer macht die Sache erst richtig “rund”. Sicher nicht einfach, bei geöffnetem Mund keine Luftblasen rauszulassen – oder halt Retusche…

  29. #29 rolak
    16. April 2013

    bei geöffnetem Mund keine Luftblasen

    Lässig, BreitSide: Beim (typischerweise kräftig und tief) ein- oder ausatmen kannst Du ‘den Kehlkopf’ zuschnappen lassen, wie ne Dichtung, soll aber nicht besonders gesundheitsförderlich sein habe ich mal gerüchteweise gehört. Beim bei gewissen Anlässen vorkommenden tiefen Inhalieren habe ich diesen FehlerEffekt schon des öfteren beobachten können, ist leicht zu hören.

  30. #30 BreitSide
    16. April 2013

    Ha, rolak! Bist halt doch kein Ex-Ami-Präsident der “didn´t inhale!”.

    Ja, das geht wirklich mit dem Kehlkopfzuschnappen, aber dann muss die Luft aus dem Mund auch noch raus.

    Das soll bei Darryll Hannah (“Splash – Jungfrau am Haken”, hat klasse Szenen) hatte da auch ihre Schwierigkeiten bei Unterwasseraufnahmen. Der Luftnachschub klappte wohl durch Taucher neben den Kameras, aber die Luftblasen waren wohl schwierig. Ok, war ja auch ein Film, Einstellungen über mehrere Sekunden, hier nur ein Bild, aber alle Leute unter Wasser müssen gleichzeitig ihre Luft aus den Mündern abgelassen haben…

    Aber der hat sicher stunden- bis tagelang posieren lassen.

  31. #31 MartinB
    17. April 2013

    @rolak
    Sorry für die Verwechselung.
    Bei 25 ging es mir wie BreitSide…

  32. #32 Alderamin
    17. April 2013

    @BreitSide

    31 verstand ich auch lange nicht, 25, 27, 38 und 41 immer noch nicht;-(

    Bei Nr. 25 sieht man Dank des perfekt getimeten Fotos eine schöne, nach außen laufende Welle im Bauchspeck des Herrn rechts, nach dem Einschlag der Hand des Herrn in der Bildmitte…

  33. #33 rolak
    17. April 2013

    Da war doch nichts zu entschuldigen, MartinB, manchmal reagiere ich auch einfach nur plappernd…

    Bei Nr. 25 sieht man…

    Zu spät, Alderamin, zu spät – bei Deiner Anreisestrecke allerdings verständlich :p

  34. #34 BreitSide
    17. April 2013

    Jaja, habs begriffen…;-)

    Im Ernst, rolak hatte mir den entscheidenden Tip gegeben. Es sieht immer noch sehr nach Pizza aus. Aber wirklich ein wunderbares Beispiel einer Wellenfortpflanzung.