Kommentare (11)

  1. #1 ulfi
    21. Februar 2012

    Warum muss in solchen Videos immer so schnell gesprochen werden? Ist der Teufel selbst hinter dem Sprecher her?

    Dadurch wird das anschauen des Videos leider zu keinem Vergnügen. Insbesondere für Nicht-Muttersprachler.

  2. #2 Teslaroland
    21. Februar 2012

    WAS???
    EDISON??? DIESER MISTKERL???? Der alleine ist schuld, das Wir heutzutage alles kaputtmachen!!
    EDISON hat TESLA UND WESTINGHOUSE MIT HILFE SEINER WALLSTREET/BANKSTER FREUNDE KAPUTTGEMACHT!!! TESLA WOLLTE WELTWEIT GRATIS ENERGIE WAS MÖGLICH WÄRE,,,, ABER…….
    UND DIESE RATTE EDISON HAT IHN KAPUTTGEMACHT!!

    WO IS DEN DER FEINE HERR EDISON HEUTE???

    WAS NUTZEN WIR DENN??? GLEICHSTROM(EDISON) ODER WECHSELSTROM (TESLA) ???

    HÄÄÄ??? AJA UND GLÜBIRNE….. ZUALLERERST HAT DIE EIN DEUTSCHER ERFUNDEN!! DER HATTE NUR KEIN GELD ZUR VERMARKTUNG…. ALSO EDISON…

    ABER, dann WELTSAUSSTELLUNG CHICAGO, TESLA KRIEGT VERTRAG, DER BELEIDIGTE (TIERQUÄLER EDISON) VERWEIGERT DIE NUTZUNG SEINER GLÜHBIRNEN-PATENTE;
    FAZIT ? TESLA ENTWICKELT NE EIGENE GLÜHBIRNE; DIE WIR HEUT AUCH NOCH NUTZEN…..

    EDISON WAR EIN GELDGEILER SPACKE, der wie diverse andere (So wie der ZUNGENZEIGER…) NUR BEI ANDEREN ABGEGUGGT/KOPIERT HABEN!!! (((Oder Material Toter verwendet, denen zuvor Patende verweigert wurden… siehe again Zungenzeiger….)))

    TESLA , der die ganze WELT voranbringen wollte, WURDE SO BLOCKIERT UND VERFOLGT, ….

    GENAUSO WIE DER SEHR GEEHRTE HERR VIKTOR SCHAUBERGER!!!
    ERFAND DAS SELBE GERÄT WIE TESLA, Nur wollte Er mitde Nazis nit arbeiten, nachde Krieg , wollte Er seine Forschungen intensievieren, kontaktierte USA, was war? man lud Ihn ein…. NAHM IHM DANN ALLES WEG, ALLE UNTERLAGEN!! ZEITGLEICH WURDE SEIN LABOR IN ÖSTERREICH VERWÜSTET, AUCH HIER ALLES GESTOHLEN…. SCHAUBERGER WURDE DANN ZURÜCKGESCHICKT, STARB 2 TAGE SPÄTER, OBWOHL VOR DER ABREISE KERNGESUND!!!

    ALSO DIESEN ESIDON ZU VEREHREN, DENKEN SIE DAM MAL NACH NOCHMAL!!!
    TESLA, SCHAUBERGER,MARCONI,NEWTON, ETC… JA!!!

    Aber der TIERQUÄLER UND MONETÄRIST EDISON ??? N E I N !!!!!!

  3. #3 typ.o
    21. Februar 2012

    Manchmal denk ich, 80% vom Lesespaß sind die Kommentare der Irren hier.

  4. #4 Florian Freistetter
    21. Februar 2012

    @Teslaroland: Ich hab dich schon bei Facebook rausgeschmissen und tu das hier auch. Man kann durchaus Edison nicht toll finden. Aber solche Beschimpfungsorgien will ich hier nicht habe.

  5. #5 Eckbert
    21. Februar 2012

    Mein manchen Postern sollte ein Promilletest eingeführt werden…

    Aber danke fürs Video!

  6. #6 Thomas Wolkanowski
    21. Februar 2012

    @typ.o: Ich gebe dir vollkommen Recht…

  7. #7 Simon
    21. Februar 2012

    Teslaroland, hättest du dir das Video angeschaut, statt beim Anblick des Wortes Edison einen Anfall zu bekommen, dann hättest du vielleicht gemerkt, dass Edison darin keineswegs verehrt, sondern durchaus mit einem kritischen Auge betrachtet wird. So wird zB gesagt “…Thomas Edison never really invented major breakthroughs, he took credit for the invention of others…”

    und deine unsinnige geschichte mit der “freien energie” und schauberger bedarf eigentlich keines weiteren kommentars.

  8. #8 Pete
    21. Februar 2012

    Manche Kommentare sind wirklich seltsam hier.
    Meinetwegen kann Florian ihn loeschen, aber ich wuerde ihn als abschreckendes Beispiel menschlicher Kommunikationsleistung stehenlassen.

    Zu Edison: Erfunden hat er alles Moegliche, ja, auch Betonmoebel. Irgendwo in den Staaten oder in Suedamerika soll es noch eine Edinson’sche Mustersiedlung geben (keine Ahnung, ob das in Video angesprochen wird). Edison wollte mit seiner Beton-Fertigbauweise billigen Wohnraum schaffen, die Leute wollte doch lieber etwas anderes.

    Die Dunkle Seite von Edison ist sein Zwist mit Tesla. Er tat alles, um den Wechselstrom als gefaehrlich darzustellen, man denke an unzaehlige Tiere, die mit Wechselstrom zur Schau getoetet wurden oder den armen Teufel, der auf dem Elektrischen Stuhl regelrecht gegrillt wurde, nur um diesen Nachweis zu erbringen.

    Die Gluehlampe hat Edison nicht erfunden, sein Verdienst war es aber, sie in eine gebrauchsfaehige Form gebracht zu und ein komplettes System zu ihrer Nutzung entwickelt zu haben. Er war erfolgreich, weil er nicht nur die Lampe, sondern auch Generatoren und Leitungen anbot, um die Lampen verwenden zu koennen.

    Was oben angespielt wird, mit Teslas billiger Energie, die drahtlos uebertragen wird, so kann man sich leicht ausrechnen, dass das einfach nicht geht. Die Energiedichte eines el.magn. Feldes ist einfach zu gering, um in nennenswertem Abstand vom Sender noch sinnvoll Leistung ziehen zu koennen. Zu Teslas Zeiten waren Maxwells Gleichungen schon ziemlich alt, er muss sie gekannt haben.

    Pete

  9. #9 BreitSide
    21. Februar 2012

    Ja, der Stromkrieg mit Westinghouse/Tesla war übel. Menschlich war Edison wohl wirklich ein A….

    Sein Verdienst (oder eher sein Erfolgs”geheimnis”) war wohl, dass er wie ein Irrer geschafft und kaum geschlafen hat (man kolportiert, dass er immer nur 15-Min-Nickerchen machte, die aber überall). Das passt auch gut zu seinem(?) Spruch mit den 1% Inspiration und 99% Transpiration.

    Bei der Glühbirne soll allerdings der “gute” Göbel geschummelt haben, um noch schnell was von dem Kuchen abzubekommen. Wie ich jetzt allerdings von Wicki erfahren habe, waren da vorher noch jede Menge anderer Erfinder, und Edison hat “nur” die erste industrielle Fertigung aufgezogen.

    Ich kann mich noch an einen Jubelfilm mit Hepburn/Spencer erinnern. Erst eine jüngere Doku in ntv/n24 hat das etwas ins rechte Licht gerückt.

  10. #10 Kallewirsch
    21. Februar 2012

    In Fort Myers/Florida befindet sich das Edison Estate, das Winterquartier von Edison. Ist hoch interessant dort. Wer mal in die Nähe kommt, unbedingt hingehen.
    Nachbar Edisons in Florida war übrigens Henry Ford. Genau, der mit dem Model-T, das man in allen Farben bekommt, solange die Farbe nur schwarz ist.

  11. #11 Joel
    21. Februar 2012

    Auch wenn Edison wies scheint wenig selbst erfunden hat, haben er und andere wie z.B. Henry Ford(Automassenproduktion), Steve Jobs und Bill Gates(PC) Dinge massentauglich gemacht, ohne die unser Leben heute anders, wahrscheinlich weniger komfortabel/ luxuriös wäre.
    Und die genormte Glühbirne gehört sicherlich dazu.

    Sie für “ihre” Erfindungen zu verherrlichen ist wahrscheinlich genauso kurzsichtig wie sie als kapitalistische Parasiten zu bezeichnen.

    Es waren oft Visionäre wie oben genannte, die als erste in den Erfindungen anderer das Potential sahen und es dann (teilweise ohne Erlaubnis) auf eigenes Risiko und eigenem Geld massentauglich machten und der Erfindung -wie wir sie heute kennen- damit erst zum Durchbruch verhalfen.

    Zumindest dafür sollte man ihnen Respekt zollen, denn es gibt genug sehr gute Erfindungen, die sich mangels (risikobereiten, geldgebenden) Visionär nie durchsetz(t)en.