Seit ich angefangen habe zu bloggen, ist meine Post deutlich interessanter geworden. Oft sind es diverse Anfragen; meistens Leute die irgendwas über Astronomie wissen wollen. Manchmal ist es einfach nur Lob (was mich sehr freut!), manchmal bekomme ich Horoskope geschenkt und oft sind es leider Drohbriefe und Beleidigungen (manche lustig; manche weniger).

Heute hab ich aber was bekommen, das mich wirklich verwirrt…

Als ich heute morgen ins Büro gekommen bin, lag da ein dicker Brief aus Wien. Darin fanden sich jede Menge Flugblätter und Broschüren einer österreichischen Minigemeinde von Urchristen. Ich weiß nicht, wieso die gerade mich als lohnendes Ziel für eine Missionierung auserkoren haben – ich find schon die Mainstream-Religion doof genug. Irgendwelche obskuren Splittergruppen können mich da auch nicht wirklich überzeugen.

Das meiste Zeug was mir da geschickt wurde war dann aber auch eh nur das übliche fundamental-christliche Geschwafel:

i-55e62c5d4ef212259a56215df3da8ff2-urchristen1-thumb-500x666.jpg

Wer mehr über diese Gruppe wissen will, findet Informationen in dieser seltsamen Publikation eines Wiener Greißlers (das ist das, was in Deutschland wohl “Tante-Emma-Laden” heissen würde). Manchmal findet man im Internet wirklich absurde Sachen…

Aber gut – so weit ist an der Sache noch nichts außergewöhnliches. Was mich wirklich verwirrt hat (und auch jetzt noch verwirrt) war dieses Flugblatt hier:

i-523ddec8c6223b626d2951026ac73804-urchristen2-thumb-500x666.jpg

Oben auf der Seite steht ein Zitat aus Lukas, 21:34:

Hütet euch aber in euren Seelen, daß nicht eure Herzen beschwert werden durch NAHRUNG VON FLEISCH und durch Volltrinken von Wein und durch Sorge der Welt!

Ok – so weit könnte ich sogar noch zustimmen. Aber der weiße Blob darunter ist dann seltsam. Denn hier lautet die Bildunterschrift: “Die Galaxie NGC 1275 weist eine Struktur wie bei Seyfert-Galaxien auf”

NGC 1275 ist tatsächlich eine Galaxie – und eine besonders schöne noch dazu!:

i-48942c505d53a39d8ac936b91adaec79-774px-NGC_1275_Hubble-thumb-500x387.jpg

Und tatsächlich ist NGC 1275 eine Galaxie die zu den Seyfert-Galaxien gezählt wird. Das sind Galaxien mit einem sehr aktiven Kern – also Galaxien, die ein sehr großes und aktives schwarzes Loch in ihrem Zentrum haben (darüber habe ich erst letztens was geschrieben). Auch NGC 1275 hat so ein fettes schwarzes Loch im Zentrum sitzen. Dessen Aktivität sieht man schön an den rötlichen Filamenten im Bild. Das sind bis zu 20000 Lichtjahre lange Strukturen aus leuchtenden Gas und sie entstehen durch die Energie, die das schwarze Loch an das umliegende, kühlere Gas abgibt und dabei mit dem gewaltigen Magnetfeld interagiert. Außerdem kollidiert NGC 1275 gerade mit einer anderen Galaxie, man hat dort 1968 eine Supernova entdeckt und die Astronomen finden, dass es sich hierbi ganz generell um ein tolles und interessantes Objekt handelt.

Aber was hat diese Galaxie mit einer Gruppe von urchristlichen Fundamentalisten zu tun??. Was hat das Bild von NGC 1275 mit dem Lukas-Zitat zu tun? Soll das irgendeine abgehobene Metapher sein, die die Völlerei, vor der in der Bibelstelle gewarnt wird mit einem Bild einer aktiven Galaxie illustriert (deren schwarzes Loch ja auch jede Menge Material verschlingt)? Aber wer soll diese Metapher verstehen? (Oder habe ich etwa ein spezielles Missionierungsflugblatt für Astronomen bekommen?) Gibt es sonst irgendeinen Grund, der diese Galaxie für Christen besonders attraktiv macht? Ich bin ratlos… Hat jemand eine Idee?

Vielleicht wollten die Wiener Christen mich aber auch einfach nur ein bisschen verarschen 😉 Kann man nicht ausschließen…

Kommentare (96)

  1. #1 Bullet
    26. April 2010

    Ähm … sorry. Muß passen. Wenn die das ernst meinen, haben die wohl um ein paar Ecken zu viel gedacht.
    Was ich nicht so wizig finde – und da sind mir alle Menschen dieser Denkweise gleich verhaßt:
    “Nicht alles, was Flügel hat, ist nützlich.”
    Was soll ich sagen… wer die Welt in “nützlich” und “nicht nützlich” einteilt, ist ein verdammter Faschist – und was man mit denen macht, sollte bekannt sein. Also hoffe ich, daß die es nicht so gemeint haben und einfach nur ein paar Bretter vor dem Schädel haben.

  2. #2 Kranker Pfleger
    26. April 2010

    Vielleicht soll das bedeuten, daß man nach zu eifrigem Konsum von Steak und Barolo platzt und dann so aussieht wie diese Galaxie?

  3. #3 Vizioon
    26. April 2010

    Naja, Ihre Frage impliziert es ja, nämlich nichts, also bezüglich Urchristentum (oder welcher Religion auch immer) und NGC 1275.
    Ich vermute mal, daß etwas göttliches in die Existenz einer willkürlich ausgesuchten Galaxie hineininterpretiert werden soll, was natürlich auch mit jeder anderen Galaxie/Nebel/wasauchimmer funktioniert. Eigentlich amüsant, oder?

  4. #4 mielke
    26. April 2010

    erinnert mich an die eine futurama-folge, in der sich am ende eine galaxie als gott enpuppt hat.

  5. #5 Kranker Pfleger
    26. April 2010

    Oder es soll das von der Moderne überfahrene Lamm Gottes darstellen?

  6. #6 ben gunn
    26. April 2010

    das soll ein “kotze”-symbolbild sein und die herren haben vergessen den text rauszuschneiden, nach all dem fleisch, wein und sorge eben…

  7. #7 Vizioon
    26. April 2010

    Übrigens: Ich habe keine Seele! Haaahaaa!

  8. #8 nb
    26. April 2010

    Now playing: “When Twilight Falls on NGC 891” by Martin Segundo and his Scintilla Strings

  9. #9 Kranker Pfleger
    26. April 2010

    Seele? Das ist doch das, woran die Christen glauben? Also der Ratzi?

  10. #10 Mic Hunger
    26. April 2010

    Meist ist es nur der hilflose Versuch, eine rationale, “wissenschaftliche” Wendung in den Metphernsalat zu bringen, um dadurch bei geistig weniger standfesten Menschen Zweifel zu beseitigen. Sie glauben auf diese Weise, die “Wissenschaftsgläubigen” mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. So wie einmal “Zeugen Jehovas” auf meinen schlichten Einwand, dass ich ihrem Hokuspokus keinen Glauben zu schenken beabsichtige, blitzschnell erwiderten: “Ach? – Und wie erklären Sie sich dann, dass der Mond um die Erde kreist?!” Ihren triumphierendem Gesichtsausdruck zufolge schienen sie zu glauben, mich jetzt so richtig erwischt zu haben. Bei was auch immer. Sie tun mir nicht leid. Sie sind lästig, dumm und unverschämt in ihrem besserwisserischem Gehabe. Sie sind ja so rein. Sie haben die Weisheit und der doofe Heide hat sie nicht. Diese Arroganz der Demut! Ich bin hinterher immer ganz froh, dass ich zu phlegmatisch für körperliche Angriffe derberer Art bin.

  11. #11 cydonia
    26. April 2010

    Ich denke, es geht um den letzten Teil: “…dass nicht eure Herzen beschwert werden… durch Sorge der Welt.”
    Ein Gott der solche großartigen Dinge erschaffen kann, vor denen man in Ehrfurcht erstarrt, für den ist es ein Leichtes, sich um eure Sorgen zu kümmern. Vertraut Ihm, und Alles wird gut.
    Immer wenn Weltall, Sterne oder Galaxien von Religiösen zu Propagandazwecken missbraucht werden, geht es um Ehrfurcht vor dem Unbegreiflichen, und Vertrauen in den genialen, großen Schöpfergott. Mehr ist da nicht, respektive es geht nicht darum, das Weltall zu verstehen, sondern Gott zu ehren.
    Aber die Interpretation mit dem überfahrenen Lamm Gottes ist sehr schön!

  12. #12 Redfox
    26. April 2010

    Ich wette das wissen die selber nicht so genau…
    Fürs Wissen haben die ja ihren allwissenden Herrgott.

    P.S.:
    Bin ich der einzige der zuerst “Seyfried–Galaxie” gelsesn hat?

  13. #13 Kranker Pfleger
    26. April 2010

  14. #14 Vizioon
    26. April 2010

    Für Fanatiker ist alles interessant. Denn wie bei anderen Dingen lässt sich alles in die passende Richtung interpretieren.
    @Kranker Pfleger: nicht nur Christen.

  15. #15 Mühsam
    26. April 2010

    Keine Ahnung warum, aber ich musste gerade an Heaven’s Gate(die Jungs mit den Nikes) denken.

    Vermutlich ist das aber eher so wie bei dem “Untergangs” Mem, was geredet wird ist eigentlich egal – die Bilder sind schick.
    Mehr Sorgen macht mir was Google zum Thema 21:34 prophezeit: “Trixie Kätzchen-Garnitur mit Leine, 21-34 cm / 8 mm Nylon”, “Playshoes, Gummistiefel, Gr. 20/21 – 34/35” und ein Beitrag von Sascha Lobo(!) zum Nexus One. Düstere Aussichten also.

    Luther liefert natürlich wieder die schönste Übersetzung:
    “Aber hütet euch, daß eure Herzen nicht beschweret werden mit Fressen und Saufen und mit Sorgen der Nahrung, und komme dieser Tag schnell über euch”

    BTW Ich finde ja das Lahm cool.

  16. #16 Kranker Pfleger
    26. April 2010

    @Vizioon: Glauben denn auch Muslime an Ratzi?

  17. #17 danker
    26. April 2010

    Nicht alles was sich “wissenschaftlich” nennt ist auch “wissenschaftlich”, genau so ist nicht alles “christlich” was sich so nennt.
    Eine Gruppe wie die Urheber oben, würde man bestenfalls als “christlich angelehnt” einordnen können, also wie Zeugen Jehovas, Mormonen, Scientology und andere Sekten. Aber ja auch bei unbestreitbar “christlichen” Gruppen würde man so was finden können.

    Die Aussage bzw der Zusammenhang von Text und Bild oben scheint mit nur für Eingeweide verständlich und ersichtlich zu sein. Kann also auch nicht zur Lösung beitragen 😉

  18. #18 rolak
    26. April 2010

    nur für Eingeweide verständlich

    ^^

  19. #19 Hannes Bongard
    26. April 2010

    Für jeden der 360 Grade des Tierkreises übermittelte das Hellseh-Medium Miss Elsie Wheeler 1925 eine kurze bildliche Szene, die Marc Edmund Jones aufzeichnete und 1953 im Buch „The Sabian Symbols in Astrology“ interpretierte. Dane Rudhyar formulierte und interpretierte diese Serie der Sabischen Symbole im Buch „An Astrological Mandala“ (deutscher Titel: „Astrologischer Tierkreis und Bewusstsein“, Hugendubel München 1984, ISBN 3880342407) als „eine zyklische Serie eigener Struktur […], die die archetypische Bedeutung von 360 grundlegenden Phasen menschlichen Erlebens formuliert und offenbart“.

  20. #20 cydonia
    26. April 2010

    Sehr schön Herr Bongard!
    Sie gewinnen mal wieder den Preis für den unsinnigsten Kommentar des Tages!
    Hat nix mit dem Bild zu tun, und auch nix mit einem Argument. Gratulation!

  21. #21 Florian Freistetter
    26. April 2010

    @Bongard: Danke für diese schöne Geschichte über Astrologie die noch ein wenig esoterischer ist als die normale Astrologie. Die Sabischen Symbole kannte ich aber schon.

    Wie üblich ist ihr Kommentar völlig zweckfrei und unverständlich. Weil sies aber diesmal geschafft haben, nicht ausschließlich zu zitieren, darf er ausnahmsweise mal stehen bleiben.

    Aber einen Tipp hab ich noch: wenn man immer schön kryptisch sein will und in Rätseln spricht, dann wirkt das nicht immer mystisch und geheimnisvoll. Oft wirkt man damit einfach nur dumm.

    Wenn sie darauf hinauswollen, dass es sich bei dieser Galaxie auf dem Flugblatt um irgendeinen Symbolismus im Sinne der Sabischen Symbole handelt dann sagen sie das doch einfach. Es ist gar nicht so schlimm in klaren Worten einfach das zu sagen was man meint. Ehrlich nicht – probieren sie es einfach mal! Sie werden überrascht sein, wie einfach und befriedigend die Kommunikation mit anderen Menschen dann sein kann.

  22. #22 Hannes Bongard
    26. April 2010

    Position von NGC 1275 bezogen auf den Tierkreis?

  23. #23 Dr. Glukose
    26. April 2010

    Ich denke mal, die Werbeaktion dieser Gruppe war erfolgreich.

  24. #24 Gondlir
    26. April 2010

    Was die Galaxie in dem Werbeprospekt soll? Deine Aufmerksamkeit erregen. Und das ist denen offensichtlich sogar gelungen…

  25. #25 Philipp
    26. April 2010

    Einfach nur “Argument from beauty” würde ich tippen. Geht aber bei der schwarz-weiß Kopie daneben.

    Für mich sieht’s übrigens nach einem Klecks der heiligsten Körperflüssigkeit aus. …muss ich immer aussprechen, was alle denken… oder war ich der einzige, der das dachte?

  26. #26 Florian Freistetter
    26. April 2010

    @Glukose, Gondlir: Ehrlich gesagt trau ich den Leuten soviel Berechnung nicht zu. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der solche Flugblätter mit der Post verschickt dann auf virales Marketing in meinem Blog spekuliert.

  27. #27 Till
    26. April 2010

    Ich vermute, die Galaxie hat gar keine Bedeutung.
    Die Verfasser des Flugblattes haben wahrscheinlich nur ein schönes Bild gesucht, wo sie ihren Bibelvers darüberschreiben konnten.
    Man vergleiche es mit anderen Bibelvers-plus-Symbolfoto-Druckereierzeugnissen, in denen Bibelverse mit jeder Art von Natur-Bildern kombiniert werden.

    Und die Beschreibung, die den weißen Farbklecks als Galaxie NGC 1275 ausweist, ist wahrscheinlich nur auf dem Bild mit drauf, weil die die Ersteller es entweder im Eifer des Gefechtes vergessen haben zu entfernen, oder ihr Bildbearbeitungsprogramm nicht richtig bedienen können.

    Florian ist die Galaxis natürlich aufgefallen, weil er Astronom ist, aber ich glaube, den Absendern des Missionars-Pakes ging es ausschließlich um seine Bekehrung und nicht darum, irgendetwas über Galaxien auszusagen 😉

    Vielleicht fallen wir hier auch gerade dem typischen Verschwörungstheorie-Denkmuster zum Opfer, hinter allem einen Grund sehen zu wollen.

  28. #28 XyloCephalus
    26. April 2010

    Man sollte Gruppierungen wie diese “Urchristen” auch einmal von der psychologischen -oder vielleicht besser psychiatrischen- Seite her sehen. Meiner Meinung nach haben viele dieser Menschen einfach Angst, vor dem Leben, der Zukunft, vor ihrem Umfeld oder auch vor sich selbst, es mag viele Möglichkeiten geben. Sie haben vielleicht nicht die Fähigkeiten erlernt, die man zu einem ausreichend starken rationalen Denken und selbstkontrollierten Verhalten benötigt. Ein wenig Spekulation, aber vielleicht ist bei dem einen oder anderen von denen die Persönlichkeit etwas beeinträchtig, vielleicht in Eigenschaften, die der Schizophrenie nahestehen.

    Wenn diese Leute etwas suchen, dann vielleicht einfach nur ein paar emotional beruhigende Zusammenhänge (nicht: “vernünftige”), erbaulich Worte halt. — Und wenn sie selbst nach “Vollkommenheit”, eigener Bedeutung und damit auch nach einer gewissen Macht streben, dann drohen sie vielleicht mit einer solchen Galaxie nach dem Motto: dort wartet einer der Höllenschlunde, der euch aufsaugen will, wenn ihr nicht “gläubig” seid (also: die Dinge tut, die wir euch sagen).

    Ich denke mal (Spekulation…), bei solchen Sekten sind einige dabei, die links mit beruhigendem Zuckerbrot locken und rechts mit der angsteinflößenden Peitsche drohen.

  29. #29 Matthias
    26. April 2010

    Hmmm. Vielleicht ist das in bester Angel Heart Manier zu verstehen: Seyfert -> Luzifer?
    Nur so ein Gedanke…

  30. #30 jitpleecheep
    27. April 2010

    Kann mir jemand bitte mal erklären, was es mit diesem “Nicht alles, was Flügel hat, ist nützlich!” auf sich hat? (+1 an Bullet übrigens)
    Was zum Geier (haha) meinen die damit? Das sind doch Christen, nicht? Sind denn nicht alle Tiere Geschöpfe Gottes? Macht man sich hier etwa über die Schöpfung lustig? Ich kapier’s nicht.

    Mit Bitte um Erleuchtung. 😛

  31. #31 danker
    27. April 2010

    Kann mir jemand bitte mal erklären, was es mit diesem “Nicht alles, was Flügel hat, ist nützlich!” auf sich hat?

    Ohne Quelltext schwierig, würde aber auf Dämonen – sprich gefallene Engel tippen (zB Luzifer aka Satan aka Teufel aka usw).

  32. #32 ruth
    27. April 2010

    ich glaub die haben die galaxie fuer dich ausgesucht… war ja auch ein persoenlich an dich adressierter brief, oder? und die “sorge der welt” ist dann das was du falsch machst, weil du dich einfach zu sehr darum sorgst, wie die welt funktioniert.

  33. #33 danker
    27. April 2010

    Kann mir jemand bitte mal erklären, was es mit diesem “Nicht alles, was Flügel hat, ist nützlich!” auf sich hat?

    Ohne Quelltext schwierig, würde aber auf Dämonen- sprich gefallene Engel tippen.

  34. #34 GeMa
    27. April 2010

    “Jesus ist der Messias und Handystrahlung ist schädlich” wirklich ganz allerliebst, die Zettel. Zusammenhang wäre der gleiche, wie der zwischen viel schlimmer Thierspeis und Galaxien.
    Haben die wenigstens Pröbchen mitgeschickt? Badesalz-, Wurzelbürsten- oder Melkfettblister ? ;-P

  35. #35 Manuel
    27. April 2010

    Also wenn ich so eine Post bekommen würde, wären die bei mir schon länst als Untersetzer für meine heissen Teller vereendet, aber gut dass es auch so Leute wie dich gibt Florian!

    Ruths Gedanke darüber, dass sie vl dein Wissenschaftliches Interesse meinen, leuchtet mir ein

    Nur weiter so!

  36. #36 michael
    27. April 2010

    > Aber was hat diese Galaxie mit einer Gruppe von urchristlichen Fundamentalisten zu tun.

    Da wird der Drucker , bei dem die ihre Pamphlete drucken lassen, wohl einiges durcheinander gebracht haben.

  37. #37 michael
    27. April 2010

    Oder es waren die Kollegen aus Wien! Da ist jemand nicht wählen gegangen und hatte etwas Freizeit!

  38. #38 klauszwingenberger
    27. April 2010

    @ Hannes B.:

    Position von NGC 1275 bezogen auf den Tierkreis?

    Antwort: Ganz weit weg, im Perseus. Vergessen Sie’s einfach.

  39. #39 Bullet
    27. April 2010

    Komisch … mit ein bissl Wikipedia hätter das auch selbst gesehen.

  40. #40 Ronny
    27. April 2010

    Ganz lieb finde ich immer solche Sätze:

    Bete …. an weil er dich liebt 🙂

    Was muss das für ein Looser sein wenn er mich nur liebt wenn ich ihn anbete ?

    @Florian
    Folgende Theorie: Du hast schon öfter geschrieben, dass dich das Weltall fasziniert, dass du Achtung vor den Schönheiten der Natur hast. Ergo haben die Jungs geschlossen: Beim Hrn. Freistetter erzeugt also das Weltall das was wir als Gottesfurcht/Gotteshingabe definieren, also probieren wirs auf diesem Wege dieses arme Irregeleitete Schaf auf den rechten Weg zu bringen.

  41. #41 Dr. E. Berndt
    27. April 2010

    @Florian
    Soeben habe ich mit der Post eine Broschüre mit Namen “Bewusst Sein” Nr. 259 April 2010 bekommen.
    Ein Bekannter hat diese Broschüre in einem BIO-Laden aufgeklaubt und mir , weil diese so gigantisch mit Eso und Co vollgepfropft ist ( 60 Seiten ), extra zukommen lassen, damit ich etwas zu Stauen im Nachtdienst habe.
    http://www.bewusst-sein.net/index.php
    Das Bisserl Urchristentum kannst fast vergessen!

  42. #42 Christian Reinboth
    27. April 2010

    http://godsriddle.blogspot.com/2009_11_10_archive.html

    Zumindest geht es da auch um NGC 1275…

  43. #43 Florian Freistetter
    27. April 2010

    @ruth: “ich glaub die haben die galaxie fuer dich ausgesucht… war ja auch ein persoenlich an dich adressierter brief, oder? und die “sorge der welt” ist dann das was du falsch machst, weil du dich einfach zu sehr darum sorgst, wie die welt funktioniert. “

    Ja, das klingt sogar plausibel. Aber ich kann die Leute beruhigen – Alkohol trink ich nur selten und in meinen Frühstücksnudeln war höchstens synthetisches Tier drin 😉

    Zu dem “Nicht alles was Flügel hat”: Da regt sich der Autor erstmal ganz allgemein über diverse schlimme Dinge auf: Ökumene, neue Bibelübersetzungen (ganz schlimm findet er eine Bibel, die aus feministischer Sicht übersetzt wurde oder die “Volxbibel”). Dann redet er seitenweise über Schmetterlinge und Schädlinge. Und die Metapher aus dem Titel bezieht sich darauf, dass nicht alle Menschen die heilende Kräfte haben, diese auch von Gott haben. Wenn z.B. ein Typ aus ner andere Religion Menschen heilen kann, dann hat er seine Kräfte von Dämonen bekommen, aber nicht von Gott. Man soll sich also durch sowas nicht beeindrucken lassen…

  44. #44 Ronny
    27. April 2010

    @Florian
    Wenn z.B. ein Typ aus ner andere Religion Menschen heilen kann, dann hat er seine Kräfte von Dämonen bekommen, aber nicht von Gott.

    Bei dieser offen zur Schau getragenen Präpotenz, gehüllt in vorgeschobener Demut, frage ich mich immer ob ich lachen oder weinen soll.

    Feministische Bibel ? Wo ? Muss ich mall googeln. Ich frage mich sowieso immer wie Frauen es schaffen in die Kirche zu gehen. Wäre ich eine Frau würde ich mich von so einem diskriminierenden Haufen fernhalten.

    Aber andererseits, jetzt verstehe ich die Magenschmerzen die ich nach der Weinkost mit anschließendem Grillfest hatte: DAS WAR EINE STRAFE GOTTES !!!

  45. #45 Hannes Bongard
    27. April 2010

    Beispiel: Seyfert-Galaxie NGC5548 (Sternbild Bärenhüter) bezogen auf den Tierkreis: 21,9 Grad Waage. Als Sabisches Symbol für 22 Grad Waage: Ein Kind läßt Vögel an einem Brunnen trinken.

  46. #46 klauszwingenberger
    27. April 2010

    Vergessen Sie’s, es ist einfach Mumpitz.

  47. #47 Thomas J
    27. April 2010

    @Ronny

    Ich hab ne katholische Pfarrerin, die in jedem vorgelesenen Text “Herr” duch Gott ersetzt… ist doch total in Ordnung?

  48. #48 stefan
    27. April 2010

    Was hat’s eigentlich mit dieser “Windrose” im sw-Druck auf sich? Ich meine die beiden Pfeile “N” und “O” – das kann ja wohl kaum “Norden” und “Osten” sein… ?

  49. #49 klauszwingenberger
    27. April 2010

    @ stefan:

    dochdoch, das stimmt schon. Es zeigt die Bildorientierung an. Norden zeigt zu höheren Deklinationen, Osten zu aufsteigender Rektaszension.

  50. #50 Oliver Debus
    27. April 2010

    Hannes Bongard·
    27.04.10 · 11:11 Uhr

    Beispiel: Seyfert-Galaxie NGC5548 (Sternbild Bärenhüter) bezogen auf den Tierkreis: 21,9 Grad Waage. Als Sabisches Symbol für 22 Grad Waage: Ein Kind läßt Vögel an einem Brunnen trinken.

    ?? Was ist los? Machen denn die Astrologen vor nichts mehr halt? Okay, die Sabischen Symbole sind also eine Erfindung der Neuzeit, haben nix mit der ursprünglichen Astrologie zu tun. Da sabbelt also irgendeine an den Rollstuhl gefesselte Frau was im Park und daraus wird etwas bedeutungsschwangeres gemacht. Und nun soll dass jetzt mit Galaxien verknüpft werden, die nur mit großen Teleskopen fotografisch sichtbar werden. Spätestens jetzt ist bei mir der Punkt erreicht, ab dem ich keinen Astrologen mehr ernst nehme.

    Herr Bongard, können Sie mir erklären wie eine weit entfernte Galaxie, die es vielleicht gar nicht mehr gibt auf einen Menschen oder die Erde wirken soll?? Bekomme ich darauf eine Antwort?

  51. #51 stefan
    27. April 2010

    @klauszwingenberger: Danke für die Auskunft! Habe von Astronomie nicht wirklich Ahnung, wieder was gelernt 🙂 .

  52. #52 klauszwingenberger
    27. April 2010

    Mal gesetzt, es gäbe gerade einen echten Polarstern, der tatsächlich genau in der Verlängerung der Erdachse stünde: welches sabische Symbol hätte der wohl? Alle? gar keins?

    Was muss ich mir dabei denken, dass aktive Galaxien in kosmologischen Distanzen längst nur noch scheinbar da stehen, wo man sie beobachtet? Dass das Bild, das sie heute bieten, viele Millionen Jahre alt ist und der Sternenhimmel auf der Erde damals ganz anders aussah? Nix Perseus, nix Bärenhüter, nix Waage, nix Tierkreis…

    Bongard! Hilfe!

  53. #53 Ronny
    27. April 2010

    @Thomas J.
    Hmm, aber man hört ja oft: Gott der Herr, sagt sie dann ‘Gott der Gott’ ?
    ich habe mal unserem (100% weiblichen) Gospelchor vorgeschlagen Herr durch Frau zu ersetzen. Sie waren leider zu feig :D.

  54. #54 klauszwingenberger
    27. April 2010

    @ Thomas J.

    Bei “Herrin” hätten sie erst recht gekniffen.

  55. #55 Kaukomieli
    27. April 2010

    @ronny:

    Bete …. an weil er dich liebt 🙂

    Was muss das für ein Looser sein wenn er mich nur liebt wenn ich ihn anbete ?

    Zwischen den beiden Sätzen fehlt es nur leider am logischen Zusammenhang. Die Schlussfolgerung wäre nur gültig, wenn da stünde “… liebt Dich, weil Du ihn anbetest”.
    Ich bin jetzt wirklich kein Experte in Bezug auf Religion, aber eines der Kernargumente der christlichen Lehre ist doch gerade, dass Christus die Menschen liebt – obwohl sie ihn ans Kreuz nagelten und mit allen Fehlern und Unzulänglichkeiten. Die selbstlose Liebe im Neuen Testament (im Gegensatz zum Auge-um-Auge des Alten Testaments) ist das “neue” am Christentum gewesen.

  56. #56 Thomas J
    27. April 2010

    @Ronny

    nö, einfach Gott, ganz einfach 🙂
    und Goseplchöre sollte man ja eh verbieten *graus*

  57. #57 Kaukomieli
    27. April 2010

    @ronny:

    Bete …. an weil er dich liebt 🙂

    Was muss das für ein Looser sein wenn er mich nur liebt wenn ich ihn anbete ?

    Zwischen den beiden Sätzen fehlt es nur leider am logischen Zusammenhang. Die Schlussfolgerung wäre nur gültig, wenn da stünde “… liebt Dich, weil Du ihn anbetest” oder “… liebt Dich, wenn Du ihn anbetest”.
    Ich bin jetzt wirklich kein Experte in Bezug auf Religion, aber eines der Kernargumente der christlichen Lehre ist doch gerade, dass Christus die Menschen liebt – obwohl sie ihn ans Kreuz nagelten und mit allen Fehlern und Unzulänglichkeiten. Die selbstlose Liebe im Neuen Testament (im Gegensatz zum Auge-um-Auge des Alten Testaments) ist das “neue” am Christentum gewesen.

  58. #58 Anhaltiner
    27. April 2010

    @Ronny versuchs mal mit Kloster-Bier. 🙂

    Und Gott sprach es werde Urknall. Und aus dem Urknall kamen die Quarks. Und die Quarks versammelten sich zu Teilchen. Die Großen nannte Er Protonen, die Kleinen Elektronen. Und aus Proton und Elektron wurde Wasserstoff. Und der Wasserstoff sammelte sich zu Galaxien. Und Gott sah das es gut war.
    (bin mir aber nicht sicher ob Urchristen das auch so sehn…)
    Ganz besondere Teilchen nannte er Higgs und schickte sie ins Lande Rütli, auf das sie
    sich entdecken lassen.

  59. #59 Hannes Bongard
    27. April 2010

    @klauszwingenberger: Relativismus?

  60. #60 Oliver Debus
    27. April 2010

    Hannes Bongard·
    27.04.10 · 12:19 Uhr

    @klauszwingenberger: Relativismus?

    Bitte erklären!!

  61. #61 Florian Freistetter
    27. April 2010

    @Oliver: Hannes Bongard nach Erklärungen zu fragen bringt nichts. Er kann nur Zitate von Astrologen abschreiben oder pseudo-bedeutungsschwangere Ein-Wort/Ein-Satz-Kommentare abgeben. Erklärt hat er noch in keinem einzigen Kommentar bei Scienceblogs irgendwas.

  62. #62 Hannes Bongard
    27. April 2010

    Bitte verstehen!!

  63. #63 Hannes Bongard
    27. April 2010

    Florian Freistetter lügt, zensiert und diffamiert.

  64. #64 klauszwingenberger
    27. April 2010

    Nö, einfach gute alte Positionsastronomie, und ein bißchen extrapoliert.

  65. #65 Florian Freistetter
    27. April 2010

    @Bongard: “Florian Freistetter lügt, zensiert und diffamiert.”

    Und Hannes Bongard ist doof und riecht komisch. Können wir den Kindergarten jetzt wieder beenden? Wenn sie gesperrt werden wollen, brauchen sie nur so weitermachen…

  66. #66 Ronny
    27. April 2010

    @Thomas J.
    und Goseplchöre sollte man ja eh verbieten *graus*

    Warum denn ?
    Das fasse ich jetzt mal als Beleidigung meiner künstlerischen Ader auf 🙂 und nebenbei mach ich es nur aufgrund sozialen Drucks.

    Außerdem sind die Lieder meist in English und da wird mir bei den Texten nicht ganz so schlecht wie bei den Deutschen. Da fällt mir immer Monty Phytons Sinn des Lebens ein als der Pfarrer nach der Predigt meint: Oh Gott, verzeih uns unsere fürchterliche Arschkriecherei.

    Wie schafft man es als Mensch mit einer eigenständigen Persönlichkeit sich vor einer Fantasiefigur in den Staub zu werfen und sie zu loben und preisen ?

    @Florian
    Ja genau, deine Fakten mit denen du kommst gleichen doch einer Zensur der freien Meinung anderer.

    @Kaukomieli
    Die Schlussfolgerung wäre nur gültig, wenn da stünde “… liebt Dich, weil Du ihn anbetest”.

    Ich schlussfolgere so: Wenn ich ihn NICHT anbete wirft er mich in die Hölle, ewige Qualen usw. Bete ich ihn an komme ich in den Himmel. Daraus folgt, dass er mich nur dann rettet und damit mag (liebt), wenn ich ihn anbete. Liebe = Anbeten.

    Die selbstlose Liebe im Neuen Testament (im Gegensatz zum Auge-um-Auge des Alten Testaments) ist das “neue” am Christentum gewesen.

    Also ehrlich, das haben die Katholen dann aber nicht ganz mitbekommen ? Versuch mal deinen Kirchenbeitrag NICHT zu zahlen. Da erfährst du dann ‘selbstlose Liebe’.

    @Oliver
    Von Astrologen bekommst du NIE eine klare Antwort. Entweder Geschwurbel in der Art von: mit 60% Wahrscheinlichkeit werden sie heute aufs Klo gehen, oder im nachhinein der Hinweis, dass das eindeutig erkennbar war.

  67. #67 Andreas
    27. April 2010

    Dass ich bei mir Hannes Bongard gesperrt habe, finde ich mal richtig gut. Danke für das Greasemonkeyskript.

  68. #68 Andreas
    27. April 2010

    jo, die fundis ..

    hatte da neulich in der firma eine diskussion in der es darum ging, den anfängen zu wehren, weil in amiland der kreationismus immer mehr um sich greift und es auch hier schon losgeht .. und da meint plötzlich einer meiner kollegen im vorgehen sinngemäss “jo, genau so sieht das aus, die erde ist vor ca. 6000 Jahren zusammen mit dem rest entstanden, das sehe ich genau so, denn so stehts geschrieben”, und mir ist erst mal der unterkeifer runtergeklappt.

    Daraus entspann sich dann eine diskussion mit den wohl üblichen argumenten, das ja die wissenschaft auch nur theorien hätte, und man ja gar nicht genau wissen könnte wie das damals ablief (und das er im gegensatz zu mir gewissermassen augenzeugen auf seiner seite hütte), und diese ganzen altersangaben stimmen ja sowieso gar nicht, das hätten sogar wissenschaftler rausgefunden usw usf.

    Zum schluss hatte ich ihn soweit, dass er zugab er würde letztendlich jeden wissenschaftlichen oder logischen hinweis darauf, dass die bibel nicht 100% ultimative wahrheit enthält ignorieren, weil er seinen glauben nicht aufgeben will, der ist ihm wichtiger.

    Und weil die diskussion in zivilem ton verlief, er mir aber noch argumente nachliefern wollte, hat er mir jetzt zum geburtstag “werner gitt – in the beginning was information” geschenkt .. damit will er mich jetzt anscheinend auf den rechten weg führen ^^

    ich hab schon mal gegoogelt und weiss, wessen geistes kind der mann ist – hat sich schon mal einer detailliert mit dessen argumenten auseinander gesetzt, oder muss ich mir wirklich das buch reinziehen?

  69. #69 cydonia
    27. April 2010

    @Andreas
    Nein, musst Du nicht unbedingt.
    Es hilft aber in Diskussionen, wenn man das Pseudoargumentesammelsurium des Herrn Gitt kennt: Man kann die Schrott-Argumente denen man begegnet schneller entlarven, wundert sich weniger, wie Menschen auf einen solchen Quatsch kommen, und kann eine Diskussion somit schneller und effektiver entmüllen.

  70. #71 Christoph
    27. April 2010

    Ihr seid ja alle blind. Das ist in Wahrheit das fliegende Spaghetti-Monster. Muss sofort mein Piratenkostüm anziehen.

  71. #72 Thomas J
    27. April 2010

    @Ronny

    “@Thomas J.
    und Goseplchöre sollte man ja eh verbieten *graus*

    Warum denn ?
    Das fasse ich jetzt mal als Beleidigung meiner künstlerischen Ader auf 🙂 und nebenbei mach ich es nur aufgrund sozialen Drucks.

    Außerdem sind die Lieder meist in English und da wird mir bei den Texten nicht ganz so schlecht wie bei den Deutschen.”

    Das ist jetzt sehr OT hier:
    Gerade in den Gospelliedern wird so ein unkritisches Lobpreisen und Danken und blablabla vollzogen, dass es mir schlecht wird. Mit so einer Gülle kann ich mich nicht anfreunden.
    Hinzu kommt noch dieses sich in Ekstase Gekreische und Geklatsche… neinein, dann lieber den Strick.

    Aber jedem sei Gschmäckle 😉

  72. #73 Andreas
    27. April 2010

    @cydonia
    ist ein argument .. na dann werd ich’s mir mal unter’s kopfkissen legen, ich hoff ich reg mich dann nicht so sehr drüber auf das ich nicht mehr schlafen kann 🙂

    @Ronny
    danke, zieh ich ich mir rein

  73. #74 nihil jie
    27. April 2010

    (achtung ironie und sarkasmus!)

    das bild ist eine versteckte botschaft 😉 und die lautet….

    sei gierig wie ein schwarzes loch… friss bis du aus den nähten platzt… werde schwer und unsichtbar… denn nur so bringst du deine umgebung (also die menschen um dich herum) zur glühen und zum weissglut… und sie werden in allen farben des zorns schimmern 🙂

    *gg

  74. #75 Thomas J
    27. April 2010

    @ronny

    Orgelgedudel? Das will ich überhört haben!
    Und jetzt genug des OT’s

  75. #76 Florian Freistetter
    27. April 2010

    Sorry, dieser Kommentar stammt nicht von mir sondern von Ronny. Ich habe seinen Kommentar aus Versehen gelöscht und kann ihn nicht mehr korrekt wiederherstellen

    @Thomas J. Irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl wird sind auf derselben Seite (hehehe). Ich liege auch immer im Clinch mit unserer Chorleiterin wenns mal wieder ZU religiös wird, denn wir singen auch öfter ganz profane Lieder. Bei einer Messe hast halt den Vorteil, dass das Publikum nicht flüchten kann und viele mögens rockiger als dieses Orgelgedudel. Ich bekam nur mal eine ‘Rüge’ vom Pfarrer weil ich bei der Predigt des Bischofs die Augen so verdreht habe. Ich konnte drei Tage nicht schlafen vor lauter lachen. @Andreas Florian hat auch mal was drüber geschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/kreationismuskampagne-9 5-thesen-gegen-evolution-und-wissenschaft.php Werner Gitt ist (soweit ich infromiert bin) einer der Autoren. Gitt, lol, hoffentlich kommt der nie nach England. Erinnert mich an den ungläubigen Blick als ich einem Freund aus England Mozart Balls und Dickmanns angeboten habe 🙂

  76. #77 Oliver Debus
    28. April 2010

    @Bongard

    Hannes Bongard·
    27.04.10 · 12:30 Uhr

    Bitte verstehen!!

    Danke, habe verstanden, dass ich keine vernünftige Antwort von Ihnen bekommen werde. Ich übersah, dass stand ja in den Sternen.

  77. #78 Oliver Debus
    28. April 2010

    Hannes Bongard·
    27.04.10 · 12:33 Uhr

    Florian Freistetter lügt, zensiert und diffamiert.

    Sicher wollen Sie damit nun ausdrücken, dass Herr Freistetter ihre Antworten zensiert um Sie damit zu diffamieren.
    Fällt ihnen wirklich nichts besseres ein als solch ein plumpes Ablenkungsmanöver?

  78. #79 Bullet
    28. April 2010

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist ja der Kommentator, der Hannes Bongard am meisten diffamiert, weil er ihn als Trottel hinstellt, der nicht einmal einfachste Regeln der Diskussionskultur verstehen kann und ihn so aussehen läßt, als könne er nicht einfachste Sätze mit Aussage und vor allem Argumentationsgrundlage formulieren, an denen er auch noch aktiv partizipieren könnte – was er ebenfalls nicht auf die Reihe bekommt, Herr Bongard selbst.

  79. #80 Florian Freistetter
    28. April 2010

    @Oliver: Nur zur Info: Ich habe in diesem Artikel keinen einzigen Kommentar von Bongard gelöscht (nur einen, den er doppelt abgschickt hatte). Die einzigen Kommentare die ich von ihm lösche, ist der Zitatespam der von ihm immer wieder kommt. Das weis er aber auch.

  80. #81 Oliver Debus
    28. April 2010

    @ Florian
    Mir ist schon klar, dass Du hier keine Kommentare löscht und hier keine Zensur betreibst. Ich sehe das als reine Ablenkung von Bongard. Und so will ich meinen Kommentar verstanden wissen.

  81. #82 Bullet
    28. April 2010

    Mich würde ja diese eine Lüge, die HB bei Florian zu erkennen geglaubt hat, interessieren. Wer sowas behauptet, sollte das belegen können. Oder steht das etwa wieder mal nur in den Sternen?

  82. #83 giminic
    28. April 2010

    Der Artikel ist schon zum schreien komisch, wird jedoch noch bei weitem von den Kommentaren überboten.

    Danke -> YMMD!

    btw. Hat Herr Bongard eigentlich bereits den Turing-Test bestanden?

  83. #84 Bullet
    28. April 2010

    Er hat früher mehr geschrieben, glaub ich. Dummerweise wollte das niemand ernst nehmen. Und jetzt …. hat er es nicht wirklich besser machen können. 🙂

  84. #85 Ronny
    28. April 2010

    Ich sollte auch mal bloggen, vielleicht bekomme ich dann auch so tolle Post wie Florian :

  85. #86 Gluecypher
    1. Mai 2010

    Ich hab’ gerade mal in meinem Wörtebuch Bongard-Deutsch, Deutsch-Bongard geblättert. Und dann wird das Ganze ein bisschen klarer.

    Bongard: Lügen
    Deutsch: Jemand stellt ein solides Argument auf, das nicht in mein Weltbild passt und dass ich nicht wiederlegen kann. Stattdessen schreie ich “Haltet den Dieb!”

    Bongard: Betrügen
    Deutsch: Jemand zeigt mir, wie kilometerweit ich deneben liege

    Bongard: Zensieren
    Deutsch: Jemand lässt mich in seinem Blog sinnfreie Beiträge ohne jede Aussagekraft posten

    Mannmannmann Bongo, da ist mir ja der Doppelpunkt-Bot Namens “Ka” lieber.

  86. #87 rolak
    1. Mai 2010

    a) Dreipunkt
    b) ist =»mittlerweile evolviert
    😉

  87. #88 Bernd
    2. Mai 2010

    Das ist wohl weniger ein christlicher Fundamentalist als ein Sektierer.

    Lass dich nicht vorführen und nicht in die Irre führen.

    So führt das doch zu nix.

  88. #89 wolfgang
    4. Mai 2010

    Florian fragt: “Aber was hat diese Galaxie mit einer Gruppe von urchristlichen Fundamentalisten zu tun??.”

    Ganz einfach- die kommen von dort :))))

  89. #90 Stefan W.
    4. Mai 2010

    Ich glaube weder an Christen, noch Urchristen oder Muslime.

  90. #91 Nele Abels
    7. Mai 2010

    @Stefan W.

    Deren Existenz lässt sich aber ohne jede Schwierigkeit empirisch nachweisen. 😉

  91. #92 Stefan W.
    7. Mai 2010

    @Nele Abels:

    Falsche Baustelle! Wenn ich sage ‘ich glaube nicht an’, dann ist das eine religiöse Aussage, keine Wissenschaftliche, weil in der Wissenschaft gibt es Glaube als Vermutung, als Erwartung – “Ich glaube es hat sich gelb gefärbt”, “Ich glaube das ist mehr als 5V” – aber nicht als Haltung.

    Ich habe nicht gesagt, daß ich nicht glaube, daß es Christen gibt – das wäre vielleicht be- oder widerlegbar.

  92. #93 Peter
    10. September 2010

    Nein zur Koranverbrennung
    http://www.bibelkreis-muenchen.de

  93. #94 Bullet
    10. September 2010

    Hilfts, wenn eine Bibel dazugelegt wird?

  94. #95 Gluecypher
    10. September 2010

    @Bullet

    Naja, ich verstehe die ganze Aufregung um die Koranverbennung nicht so wirklich. Ob ma jetzt ein Märchenbuch in’s Feuer schmeisst, oder ein paar Mohammed-Karikaturen zeichnet, ist für die Fundis scheißegal. Die regen sich auch auf, wenn man sie nur schief anschaut. Die 90% der Muslime, die mehr als 2 Hirnzellen haben, erkenne auch ohne Hilfe von aussen, dass da ein durchgeknallter Pope seine eigene “Meine Scheiße stinkt weniger als die der Juden oder Moslems!”-Show abzieht.

    Dass die ganzen Gläubiegn &trade ‘nen Vollhammer haben, ist auch so klar. Was mich stört, ist die Tatsache, dass (egal welcher Geschmacksrichtung von Glauben die Kasper jetzt den Vorzug geben) ist diese unglaubliche Impertinenz, dass sie anderen vorschreiben wollen, dass Kritik an Ihrem Glauben gefälligst zu unterbleiben hat, weil sich jemand verletzt fühlen könnte. Insofern sollte man nicht nur ‘ne Bibel beilegen, sondern auch noch die Tora, das Buch Mormon, und was auch immer sonst noch so an Märchenbüchern im Umlauf ist.

    @Bibelkreis München

    Du bist Atheist, was Zeus, Thor, Ra, Das fliegende Spaghetti-Monster und den Großen, grünen Arkelfunz angeht. Was macht Deinen Gott so besonders??

  95. #96 Herbert Vogel
    13. September 2012

    Als ich eben einen blick auf Herrn Freistätters Homepage werfen wollte, meldete mir mein AntivirusprogrammKaspersky) einen:
    http://redirect.kaspersky.com/?hl=de-DE-xcbild&target=securelist&rpe=1&function=search&VN=HEUR:Trojan.Script.Generic.
    Hoffentlich ein Fehlalarm.
    Grüße H.