Dieser tolle SMBC-Comic ist zwar schon ein wenig älter – aber immer noch äußerst genial und treffend.


Ja, mit “Quanten” kann man anscheinend alles erklären. Natürlich funktioniert das nur dann, wenn weder die Person die erklärt, noch die, die zuhört irgendeinen Ahnung von der echten Quantenmechanik haben. Die ist dann nämlich doch etwas umfangreicher und konkreter als “Alles hängt mit allem zusammen”, “Alles kann alles beeinflussen” oder “Alles schwingt”. Aber gerade weil so wenig Leute Ahnung davon haben wie Quantenmechanik wirklich funktioniert lässt sie sich so gut mißbrauchen. Denn das die Sache mit den Quanten schwer zu verstehen ist und allerlei mysteriöse und der Intuition widersprechende Effekte beinhalten wissen ja noch die meisten. Aber mehr auch nicht und dann ist es auch nicht verwunderlich, wenn viele auf die Erklärungen der esoterischen Geschäftemacher und Gurus reinfallen. Beispiele für esoterischen Quantenunsinn gibt es zuhauf – ihr könnt ja eure Lieblinge in den Kommentaren posten 😉 Mein aktueller Favorit sind die “Quanten-Energie-Resonanz-Kristalle Q-ERK®” (“Quanten” in Verbindung mit dem “®” – da ist dann alles klar 😉 ):

“In eingehenden Forschungen und quantenphysikalischen Berechnungen und Versuchen wurden Strukturen und Substanzen identifiziert, welche für den geschlossenen Kreislauf zur Erzeugung von Bioenergie nötig sind und welche in einem Q-ERK® vereint. Der Q-ERK® bezieht seine Energie nicht aus sich selbst, sondern aus dem dynamischen Quantenfeld, dem er angeschlossen ist. Aus den Gesetzmäßigkeiten der klassischen Physik weiß man, dass Energie nicht zerstören, sondern nur wandeln oder transformieren kann. Daher verlieren Q-ERK® nie ihre Energie.”

Wunderbar, nicht wahr? Und wenn es nicht die Quanten sind, dann ist es halt das Chaos. Mit dem erklärt man ja neuerdings die Astrologie:

“Peter Fraiss, der Obmann der Berufsgruppe der Astrologen, skizzierte zunächst ein Modell der Astrologie und begründete danach mit Erkenntnissen aus der Chaostheorie, dass astrologische Prognose möglich ist, nicht aber die von astrologischen Laien oft erwartete Vorhersage konkreter Ereignisse. “

Das ist fast noch wunderbarer als die Quantensache. Die Erklärung würde ich ja zu gern im Detail hören. Würde mich nicht wundern wenn es im Klartext auf “Wir können super Vorhersagen machen aber wenn eine Vorhersage dann doch falsch ist, dann war das Chaos schuld, wir können nix dafür” hinausläuft.

Vielleicht sollten sich die Wissenschaftler auch mal ein paar “®”s und “©”s zulegen und darauf bestehen, dass bestimmte Wörter nur von Leuten benutzt werden dürfen, die nachweisen können dass sie Ahnung haben, wovon sie reden…


Flattr this

Kommentare (227)

  1. #1 Tarnus
    6. April 2011

    Darüber macht sich übrigens auch der gute Herr Pratchett gelegentlich lustig 😉
    Ich sollte das mit der Chaostheorie als Begründung anführen wenn ich meine nächste Klausur verhaue 😀

  2. #2 ypsilon
    6. April 2011

    E™=m℠©^2

    So. Hab’s mir gerade schützen lassen ;o)

  3. #3 LeBon
    6. April 2011

    Mein Lieblingsspruch zum Thema:
    “In Norddeutschland würde man Quantenheilung mit Fußpflege übersetzen.”

  4. #4 Unwissend
    6. April 2011

    Ob der Herr Freistetter die Rundwelt Version von Ponder Stibbons ist….

  5. #5 Sandra
    6. April 2011

    Jetzt muss ich nur noch vergessen, dass ich zu den Leuten gehöre, die nur wenig Ahnung von Quanten und Chaostheorie haben, einen ernsten, besorgten Gesichtsausdruck üben, mein Gewissen in Urlaub schicken und ich kann reich werden. Leider gelingt es mir so selten,den ernsten Gesichtsausdruck beizubehalten. Wenn ich so also nicht reich werden kann, sollen es andere auch nicht :-). Ich unterstütze daher den Vorschlag, die Nutzung von Quanten und Chaos zu beschränken.

    Allerdings finde ich nicht, dass sich nur noch Leute, die wirklich wissen, worüber sie sprechen über Quanten und Chaos äußern sollten. Trotz meiner nur oberflächlichen und populärwissenschaftlichen Kenntnisse habe ich schon den ein oder anderen erfolgreichen Witz darüber gemacht. Ich denke, Witze, Metaphern und fiktionale Zusammenhänge sollten Freiwild bleiben dürfen. Wo bliebe denn der Unterhaltungswert, wenn Hollywood oder RTL keine wildspekulativen Filme mehr machen dürften, die auf halbverstandener Gagawissenschaft basieren?

  6. #6 nihil jie
    6. April 2011

    @FF

    das ist ja ähnlicher bullshit wie zb. das hier… Tachyon Energie …und es gibts noch unmengen an solcher skurrilen seiten im netz.

  7. #7 Unwissend
    6. April 2011

    @Sandra
    solange die Menschen wissen das man es nicht ernst meint
    ist da wohl auch nix böses dran.
    Wie schwer ist es denn vor nem Film im Vorspann zu schreiben das es nur Fiktion ist
    bei Witzen u.s.w erklärt es sich ja eigentlich von selbst.

  8. #8 Eda
    6. April 2011

    Also ich schwöre auf FOSTAC Hundedecke (http://www.24x.ch/cgi-bin/shop?i=26448699&c=318532628352935&s=1&v=1&t=&a=23XXX). Habe mir für jedes Haustier, Kind und Bücherregal eine zugelegt. Überhaupt ist die http://www.tachyonenshop.ch/ Seite eine wahre Fundgrube…

    Und da soll mal einer sagen FOSTAC hätte keine doppelblindstudien zur Hand:
    http://www.fostac.ch/de/docs/wissenswertes/erklaerungsmodell-tests.pdf

  9. #9 Bullet
    6. April 2011

    @FF:

    Vielleicht sollten sich die Wissenschaftler auch mal ein paar “®”s und “©”s zulegen und darauf bestehen, dass bestimmte Wörter nur von Leuten benutzt werden dürfen, die nachweisen können dass sie Ahnung haben, wovon sie reden…

    Wo muß ich unterschreiben?

    @Benny: fast. Das IST ein Nuhr. Sonst nichts.

  10. #10 Unwissend
    6. April 2011

    @Eda
    Hab die pdf grade überflogen

    quote:

    Hier drei klassische Beispiele dafür, dass es nicht
    nur eine einzige, wahre Realität gibt. Das Hermann-
    Gitter erzeugt an den Kreuzungsstellen
    dunkle Punkte, die doch eigentlich gar nicht da
    sind. Bei den Kreisen sehen wir Beulen und Dellen,
    obwohl sie ganz flach sind. Welcher Strich
    ist wohl länger, der obere oder der untere?
    Wir schließen daraus, dass der Mensch eben
    nicht nur ein materielles, sondern auch ein
    seelisches und geistiges Wesen ist. Über die
    Grenzen seiner dreidimensionalen, physischen
    Existenz hinaus befindet er sich gleichzeitig in
    weiteren Dimensionen. Heute ist bekannt: die
    Schöpfung besteht ohne Zweifel aus «Geist und
    Materie». Beide sind nach den Erkenntnissen der
    Quantenphysik eine Einheit. In Wirklichkeit kann
    Materie und Geist niemals getrennt sein – aber
    das Geistige geht dem Materiellen stets voraus.

    Da werden Optische Täuschungen vergewaltigt…..

  11. #11 Unwissend
    6. April 2011

    Interessant ist auch wo die super Studien durchgeführt worden sind….

    Praxis für Kinesiologie und Lebensberatung
    Bahnhofstrasse 32 • 2502 Biel/Bienne
    info@nutze-deinen-geist.ch
    http://www.nutze-deinen-geist.ch

  12. #12 @Biene
    6. April 2011

    Also ich glaube nicht, dass man das alles einfach nur verarschen oder lächerlich machen sollte, denn es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde. Wahrhaftig ist es so, dass vieles immer missbraucht wird oder Menschen getäuscht werden, aber es gibt eben auch andere bzw. anderes, wo es eben nicht so ist. Generell finde ich es immer schwierig über was zu schreiben, was man selbst noch gar nicht gesehen oder erlebt hat oder die genauen Hintergründe kennt z.B. die Quanten-Energie-Resonanzkristalle. Habt ihr die Limo schon mal probiert oder kennt ihr die Leute dahinter? Also sich über was lächerlich zu machen oder einfach zu kritisieren ist meiner Meinung nach auch sehr einfach gemacht, sich aber über die Hintergründe ernsthaft mal zu informieren, macht hingegen keiner. Und schon mal drüber nachgedacht, warum da jemand dann das R Zeichen dahinter stellt? Muss ja nicht immer einen negativen Hintergrund haben oder?

  13. #13 Florian Freistetter
    6. April 2011

    @Biene: “rGenerell finde ich es immer schwierig über was zu schreiben, was man selbst noch gar nicht gesehen oder erlebt hat “

    Ich muss die Limo nicht getrunken haben um zu wissen, dass die Erklärung mit den Quanten nicht das geringste mit echter Wissenschaft zu tun hat sondern nur eine Aneinanderreihung wissenschaftlich klingender Buzzwords ist. Ein wenig Ahnung von echter Quantenmechanik reicht da völlig.

    “Also ich glaube nicht, dass man das alles einfach nur verarschen oder lächerlich machen sollte, denn es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde”

    Was soll denn dieses vielbeschworene “mehr” denn sein? Und warum muss es immer mit “Quanten” erklärt werden?

  14. #14 nihil jie
    6. April 2011

    @@Biene

    Also ich glaube nicht, dass man das alles einfach nur verarschen oder lächerlich machen sollte, denn es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde.

    ist ähnlich wie die aussage “die welt wäre mehr als die summe ihrer teile… und ich sage…

    Viele meinen, daß die Welt mehr ist als die bloße Anzahl ihrer eigenen Teile. Aber ist das wirklich so ein Wunder? Die Welt ist auch die Anzahl der Wechselwirkungen zwischen den Teilen.

    © Karol Dittel, (*1967), Programmierer

    😉

  15. #15 Polygon
    6. April 2011

    @Biene:
    Das R-Zeichen ist einfach nur lächerlich und ja, es ist einfach zu kritisieren, aber nur, wenn man die Hintergründe kennt, wie die Theorien zur Quantenmechanik. Haben Sie eigentlich den Text oben gelesen?

  16. #16 @Biene
    6. April 2011

    Na klar hab ich alles gelesen. Wie gut kennen sie sich denn mit Quantenphysik aus? Und kennen sie auch bereits neueste wissenschaftliche Erkenntnisse dazu?

  17. #17 Bullet
    6. April 2011

    Wetten, daß wir (sprich: Blogger und Stammposter) wesentlich mehr über Quantenphysik wissen als notwendig ist, um solche Verarschungen zu erkennen?

  18. #18 Florian Freistetter
    6. April 2011

    @Biene: “Wie gut kennen sie sich denn mit Quantenphysik aus? “

    Ich habe während meines Studiums entsprechende Vorlesungen gehört und einen Dr. rer. nat. Reicht das?

    “Und kennen sie auch bereits neueste wissenschaftliche Erkenntnisse dazu?”

    Wie neu sollen sie denn sein? Ich lese jetzt nicht alle neu erscheinenden Fachpublikationen – aber ich bin halbwegs auf dem laufenden. Aber um zu wissen, dass Wasserbelebung et al. NICHTS mit Quantenmechanik zu tun haben, reichen schon die Grundlagen aus.

  19. #19 MartinS
    6. April 2011

    @Biene
    Unabhängig von dem vorgeblichen wissenschaftlichen Hintergrund (der völliger Mumpitz ist!) habe ich dort folgende Worte gefunden, die decouvrierender nicht sein können:

    „Glaube versetzt Berge“, heißt es so schön. Doch jeder soll das Glauben was er möchte. Wen dies interessiert der soll es lesen, wer davon nichts hält kann weiterblättern./blockquote> Du kannst jetzt gerne glauben – oder eben die Augen auf machen, und Informationen sammeln. Und die ganz bestimmt nicht im Wasser! :-)

  20. #20 MartinS
    6. April 2011

    Das Zitat endet nach dem “…kann weiterblättern:” Sorry

  21. #21 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ Unwissend:

    Ob der Herr Freistetter die Rundwelt Version von Ponder Stibbons ist….

    Jetzt, wo Du es sagst… da könnte etwas dran sein.

    Auf seinem früheren Blog-Foto trug er ja auch einen grossen Hut.

  22. #22 @Biene
    6. April 2011

    Ich kann mich nur wiederholen: wenn man die Steine noch nie in der Hand hatte, die Leute dahinter nicht kennt und vielleicht generell einfach bestimmten Dingen kritisch gegegenüber steht, finde ich es einfach schon eine sehr schwierige Grundlage für eine konstruktive Meinung. Wie auch so schön da steht: jeder soll das glauben was er möchte und das bezieht sich auf jeden. Was aber bestimmt nicht heißt, dass da nix dahinter steckt! Ich finde es einfach sehr schade, dass so negativ dazu geschrieben wird, aber auch diese Meinung hat ihre Berechtigung.

  23. #23 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ Biene:

    denn es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde

    Ach ja, das gute alte “Hamlet-Argument”. Ist ja schon fast so beliebt wie die “Chewbacca-Verteidigung”.

    Warum wird es denn nur niemals vollständig zitiert? Korrekt sagt Hamlet zu Horatio:

    “Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt. Aber ich will sicheren Grund.”

    Und genau mit dem letzten Satz wird zum Ausdruck gebracht, dass man sich nur auf Fakten verlassen soll, nicht auf Spinnereien.

  24. #24 MartinS
    6. April 2011

    @Biene
    Könntest Du denn bitte einmal konkret schreiben, welchen Teil der eingesetzten “Technik” Du für nachvollziehbar hältst? Diese vage “muss man halt dran glauben”, macht es sehr schwer, Dir etwas zu erklären.

  25. #25 Kallewirsch
    6. April 2011

    Na klar hab ich alles gelesen. Wie gut kennen sie sich denn mit Quantenphysik aus? Und kennen sie auch bereits neueste wissenschaftliche Erkenntnisse dazu?

    Auch wenn ich die Details und Feinheiten der Relativitätstheorie nicht kenne, kann ich doch zuverlässig vorraussagen, dass auch nächsten Herbst die Äpfel wieder vom Baum in Richtung Erdboden fallen werden. Auch die neuesten Erkentnisse der Quantenphysik ändern daran nichts.
    Und ich kann auch mit Fug und Recht jeden, der das Gegenteil behauptet, einen Scharlatan schimpfen. Selbst dann, wenn ich die Relativitätstheorie nur grob kenne und von der Quantenphysik noch viel weniger weiß.
    Die grundlegenden Dinge in der realen Welt ändern sich für uns nicht, nur weil man im ganz kleinen (Quanten) neue Erkentnisse hat oder sich bei sehr hohen Geschwindigkeiten eine bizarre Welt eröffnet. Noch immer gelten die Hauptsätze der Thermodynamik und sie werden es auch weiterhin tun. Deine Wohnung räumt sich nun mal nicht selber auf (Satz von der Zunahme der Entropie) nur weil der Zeilinger in Wien ein paar Photonen über die Donau gebeamt hat.

  26. #26 Elias
    6. April 2011

    Die Schwingungen dieses Kommentares verursachen einen nichtlokalen Effekt, der grob mit dem bekannten Schmetterling in China vergleichbar ist. Sie sind geheilt. Herzlichen Glückwunsch. Überweisungen bitte auf Kto.-Nr. xxxxx

  27. #27 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ Biene:

    Wie auch so schön da steht: jeder soll das glauben was er möchte und das bezieht sich auf jeden.

    Genau da liegt das Problem: bei derlei Dingen muss man immer glauben. Weil Wissen einem sofort sagen würde, was das für ein Unsinn ist.
    Dies hier ist aber ein Wissenschaftsblog. Die Leute hier wissen, dass es nicht funktionieren kann. Da nützt dann auch der Glauben nichts mehr.

  28. #28 kumi
    6. April 2011

    @ Biene

    Das ® ist nur eine Kennzeichnung für eine eingetragene Wort-/Bildmarke. Das Eintragen einer Marke geschieht allerdings nur aus Gründen des Urheberrechts- und des Markenschutzes, und nicht daraus, dass der Unsinn unabhängig getestet wurde und tatsächlich funktioniert (Big LOLz). Man will einfach nur Geld verdienen* an deiner Leichtgläubigkeit und dies schützen.

    Mach dich mal über Markenrecht schlau, das kann doch nicht so schwer sein. Außer natürlich, man hat die gewaltig das Hirn verschwurbelt, dann ist natürlich Hopfen und Malz verloren.

    Meine Omma sagte übrigens immer: »Wechsel ma die Schuhe, Kollege, deine Quanten stinken ja zum Gotzerbarmen!«

    *OMG! Nur Geld verdienen? Wir werden alle sterben!!!!11!eins!!11elf!!

  29. #29 kumi
    6. April 2011

    @ Biene

    Das ® ist nur eine Kennzeichnung für eine eingetragene Wort-/Bildmarke. Das Eintragen einer Marke geschieht allerdings nur aus Gründen des Urheberrechts- und des Markenschutzes, und nicht daraus, dass der Unsinn unabhängig getestet wurde und tatsächlich funktioniert (Big LOLz). Man will einfach nur Geld verdienen* an deiner Leichtgläubigkeit und dies schützen.

    Mach dich mal über Markenrecht schlau, das kann doch nicht so schwer sein. Außer natürlich, man hat die gewaltig das Hirn verschwurbelt, dann ist natürlich Hopfen und Malz verloren.

    Meine Omma sagte übrigens immer: »Wechsel ma die Schuhe, Kollege, deine Quanten stinken ja zum Gotzerbarmen!«

    *OMG! Nur Geld verdienen? Wir werden alle sterben!!!!11!eins!!11elf!!

  30. #30 IO
    6. April 2011

    LeBon·
    06.04.11 · 09:48 Uhr

    Mein Lieblingsspruch zum Thema:
    “In Norddeutschland würde man Quantenheilung mit Fußpflege übersetzen.”

    Korrekt, und die Quantentheorie norddeutscher Küstenprägung bezieht sich auf das Verhältnis
    Fußoberfläche/Dichte des Schlicks, die traditionell mit der Einheit Watt (Küste) ausgedrückt wird.
    (Nicht zu verwechseln mit “Watt” als Einheit der Leistung!)

  31. #31 Jedzia
    6. April 2011

    Ich kann da helfen:
    Der Begriff Quanten wird umgangssprachlich oft als Synonym für (meist) übelriechendes Schuhwerk oder Füsse benutzt. Definitiv die Domäne der Esoteriker.:P

  32. #32 Florian Freistetter
    6. April 2011

    @Biene: “Ich kann mich nur wiederholen: wenn man die Steine noch nie in der Hand hatte, die Leute dahinter nicht kennt und vielleicht generell einfach bestimmten Dingen kritisch gegegenüber steht, finde ich es einfach schon eine sehr schwierige Grundlage für eine konstruktive Meinung.”

    Wenn ich dir also erzähle, ich hätte eine tolle neue Idee für Wasserbelebung die darin besteht, dass ich die zermahlenen Knochen von Drachen die im Inneren des Mondes wohnen hinzugebe; Drachen, die ich jede Nacht gemeinsam mit meinen außerirdischen Freunden und ihren UFOs jagen gehe: dann musst du mein energetisiertes Mondrachenwasser auch erst probieren um feststellen zu können ob ich Unsinn rede oder nicht? Denn diese ganze Quantenschwurbelei ist genauso bescheuert wie Drachen vom Mond; sie versteckt sich nur besser hinter einer angeblich wissenschaftlichen Fassade…

  33. #33 Jedzia
    6. April 2011

    @Florian
    Wow, du solltest, wenn es die Zeit erlaubt, einen SciFi-Roman schreiben. Ich kam gedanklich bisher bei diesen Steinen immer nur bis zu Nierensteinen.

  34. #34 malefue
    6. April 2011

    @nihil jie
    @Bullet
    @Sandra
    @MartinS
    @kumi
    @noch’n Flo
    etc:

    aber aber… wissenschaft kann auch nicht alles erklären!!! und wenn ihr es nicht persönlich erlebt habt, könnt ihr euch kein urteil erlauben!!! früher haben die leute euch geglaubt die erde wäre flach!!! die elfenbeinturm-wissenschaftler sind ja auch nur dogmatiker!!! von unseren steuergeldern macht ihr auch auch noch lustig über uns!!! seid doch mal ein bisschen offener neuem gegenüber!!! die wissenschaftler unterdrücken die wahrheit!!! “glaub keiner statistik die nicht selbst gefälscht hast!” <- kluges zitat das irgendwie passt!!!

  35. #35 celsus
    6. April 2011

    @malefue

    Das halte ich für eine gute Idee, all diese Sprüche zukünftig gleich am Anfang in den Kommentaren unterzubringen. Spart einigen Kommentatoren und -innen eine Menge Arbeit 😉

  36. #36 John
    6. April 2011

    Lustig wird es auch, wenn diese Schwurbler auch noch “echte” Wissenschaftler vereinnahmen.

    Habe hier ein Buch von Dr.med. Lothar Hollerbach liegen “Der Quantencode – Heilung und Selbstheilung durch die Urenergie”.
    Darin wird sehr eindrücklich dargestellt, dass der Geist die Materie erzeugt, die “nachhaltige Quantenheilung” und wie man seinen Geist und Wille für Quantenheilung schult.

    Zunächst steht auch ein Haftungsausschluss: “Das Buch ersetzt keine professionelle Behandlung bei ernsthaften Erkrankungen…”

    Im Vorwort (minimal verkürzt): Planck, Schrödinger, Bohr, Heisenberg haben ein neues Weltbild geschaffen, das zeigt, wie begrenzt die alte Physik war, die noch in der Schule gelehrt wird. Die moderne Quantenphysik ist in der Lage, die Geheimnisse und die Lehren aus den überlieferten Mysterien durch wissenschaftliche Erkenntnisse zu bestätigen und sogar die Richtigkeit zu beweisen. Damit sind viele sagenumwobene Kräfte des Unsichtbaren heute verständlich und erklärbar geworden. Nutzen wir sie!”

    Im ersten Kapitel werden die Grundgesetze der Quantenphysik im Galopp durchgeprügelt:
    1. Unschärferelation ( eine medizinisches Messgerät oder Untersuchung kann nur Teilaspekte des Ganzen messen)
    2. Quantenverschränkung (“Diesen Effekt sollte die Medizin immer berücksichtigen,…”
    3. Beobachtereffekt (Positiv eingestellte Ärzte heilen besser…)
    4. Nich-Lokalität (Hier wird es dann wirklich wirr)

    Dieses Buch ist eine Beleidigung des Verstandes, schießt durch alle Fachbereiche, reiht Wahrheiten beliebig aneinander und macht so daraus Schwachsinn.

    Und wer muss dafür herhalten? Wer wird als Zeuge berufen? Neben den oben genannten auch Einstein (natürlich), Rudolf Steiner, Carlo Rubbia, Anton Zeilinger, die teilweise sogar in der Danksagung erwähnt werde. Das ist dann schon ziemlich perfide.

    Ein weiteres Zitat aus dem Buch:
    “Die moderne Quantenmedizin hat mithilfe der Quantenverschränkung ein ausgezeichnetes Hightech (sic!) zum Informationstransfer dazu entwickelt. Dies Hightech-Medizin kann beliebige Informationen des Bewusstseins per Informations-Mail – oder I-Mail, wie ich sie nenne – übertragen. Diese I-Mails haben folgende Eigenschaften:
    1. Sie werden durch menschliches Bewusstsein erzeugt.
    2. Sie sind quantenverschränkt.
    3. Sie wirken lokal und nonlokal.
    4. Sie bewegen sich mit unendlicher (instantaner) Geschwindigkeit.
    5. Sie können an jeden beliebigen Ort der Welt geschickt werden.
    6. Sie können zur Fernheilung benutzt werden.”

    “Der Therapeut arbeitet in seinem Bewusstsein mit der Gedankenkraft und dem Wesenslicht, das ihm von Christus übertragen wurde.”

    Peinlich, peinlich…

  37. #37 Stephan
    6. April 2011

    @malefue:

    Meinst du das ironisch oder ist das dein voller Ernst?

    Danke, noch’n Flo, du hast es schön mit glauben und wissen erklärt. Ich schließe mich dem vollkommen an.

    “Glauben” fängt da an, wo Beweise (oder wenigstens gute Argumente und Indizien) enden oder überhaupt nicht vorhanden sind.
    Etwas in diesem Sinne zu “glauben” ist teilweise gefährlich und äußerst dumm.
    @Biene: Bist du so offen für jede Behauptung, daß dein Hirn rausfällt? “Glaubst” du an die Existenz von Kobolden, Einhörnern, dem Loch Ness Monster und daran, daß Homöopathie wirkt und eine gute Behandlungsform darstellt?
    Falls nein, warum glaubst du an irgendetwas davon nicht?

    Der Text auf dieser seltsame Seite ist esoterisches Geschwurbel hoch 10. Wenn man sich nicht vor Lachen übergibt oder Tränen heult oder vor Wut über diese Abzocke kocht, dann ist man verloren.

  38. #38 Armin A. Alexander
    6. April 2011

    @Florian
    Du jagst Monddrachen. Und was sagt der Tierschutz dazu? Werden denn auch wenigstens die offiziell erlaubten Abschußraten eingehalten? Wäre Züchten nicht eine umweltresourcenschonendere Methode?

    Jezida hat recht, Du solltest wirklich mal einen SciFi-Roman Schreiben. Das Szenario mit den Monddrachen klingt ja bereits enorm spannend und macht richtig neugierig.

  39. #39 John
    6. April 2011

    Für eine ausgiebigere Rezension würde ich dieses Buch dem Hausherren hier gerne zur Verfügung stellen…

  40. #41 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ John:

    Für eine ausgiebigere Rezension würde ich dieses Buch dem Hausherren hier gerne zur Verfügung stellen…

    Du quälst wohl gerne andere Leute…

    @ FF:

    Sind Monddrachen (Draco lunaris) denn ähnlich instabil wie Sumpfdrachen? Kann man die eigentlich zusammen mit Uranus-Silbereinhörnern halten?

  41. #42 nihil jie
    6. April 2011

    ich kenne nur hausdrachen *gg

  42. #43 skara
    6. April 2011

    @Florian:

    Bitte das nofollow im Text richtig machen. Wollen ja schliesslich diese Seiten nicht noch gepusht sehen 😉

  43. #44 MartinS
    6. April 2011

    Der feine Her Dr. befindet sich in guter Gesellschaft. Sein Buch ist zu beziehen über den Kopp-Verlag, aber auch Amazon hat eine ‘putzige’ Beschreibung

    Der Kreativmediziner Lothar Hollerbach präsentiert den bislang nachhaltigsten Ansatz zur Quantenheilung.

    Man darf es keinesfalls versäumen die Kommentare zu lesen!
    :-)

  44. #45 knorke
    6. April 2011

    Ein Zitat das die Unlogik auch der Schwurbler schön auf den Punkt bringt aus “Married with the Children”:
    “Al, was bitte haben Wölfe mit einem Nachtverkauf von Schuhen zu tun?”
    Naja Griff: “Wolf – Mond – Nacht – Schuhe”

    Ah ja alles klar ^^

  45. #46 BK
    6. April 2011

    @ Biene, malefue:
    Lass mich kurz überlegen…äh….NEIN.
    Und nur weil man früher mal glaubte, die Erde wäre flach, heißt das dass es auch Kobolde, Elfen, das fliegende Spaghettimonster und Bioenergie™ gibt? Das heißt es eben nicht.
    Sicher gibt es Bereiche, die noch nicht vollständig wissenschaftlich erschlossen sind, dass es aber solchen Mumpitz gibt ist nun wirklich schon lange widerlegt.
    Aber jaja, ich weiß…es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als bla bla bla.

    Ach und übrigens: WISSENSCHAFT ist per se undogmatisch…immer.

  46. #47 MartinS
    6. April 2011

    @noch’n Flo
    Wieso darf der das eigentlich als Mitglied der Ärztekammer? Wieso hat der noch seine Approbation?

  47. #48 Jens
    6. April 2011

    BTW: Im ersten Satz ist das “nofollow” aus dem a-Tag gerutscht. Wäre doch schade, wenn die Seite mehr Relevanz bekommen sollte, als sie verdient…

  48. #49 Kallewirsch
    6. April 2011

    In einer der Rezessionen musste ich innehalten. Ich denke nämlich, die bringt es ziemlich genau auf den Punkt

    Das Buch bestätigt mich. … Es ist gut zu lesen und die Erklärungen sind verständlich.

    Das Buch bestätigt mich.
    Ich denke das ist ein wichtiger Punkt in der Eso Szene. Es ist wichtig, dass ein Leser seine kruden Gedanken bei jemand anderem wiederfindet. Es spielt keine Rolle, ob das ganze hahnebücherner Unsinn ist oder nicht. “Ich denke, ich kann jederzeit aus dem 6. Stock auf den Asphalt springen” und genau diesen Gedankengang finde ich beim Chakra-Guru XYZ wieder. Er bestätigt, dass ich das kann. Daher muss das schon seine Richtigkeit haben. Menschen neigen eher dazu, Dinge zu glauben, die sie sich wünschen.

    die Erklärungen sind verständlich
    Ich glaube nicht mal, dass die Erklärungen verständlich sind. Die Erklärungen sind so, dass es keine geschlossene Schlussfolgerung gibt, keinen nachvollziehbaren Beweisgang. Mit ein wenig Phantasie folgt alles aus allem. Und jeder kann sich aus ein paar wild zusammengewürfelten unbewiesenen Grundannahmen diejenigen herauspicken, die er mag und daraus folgern was immer er will. Für die unentschlossenen nimmt das dann der Autor selber in die Hand und gibt vor welche “Folgerung” er folgen will.
    Aber das ist doch nicht die Art wie die Dinge real funktionieren und schon gar nicht in den Naturwissenschaften!

  49. #50 Unwissend
    6. April 2011

    @noch’n Flo
    Wenn sie genauso instabil wären hätten wir schon längst keinen Mond mehr…

  50. #51 Astrotux
    6. April 2011

    Der geilste Satz in den Kommentaren zur Qantenschwurbelei von Hollerbach ist der hier:

    …dass es mithilfe der geistigen Gesetze möglich ist, die physikalischen Gesetze aufzuheben:

    Spätestens hier würde ich die Jungs mit der Spezialjacke holen.

  51. #52 malefue
    6. April 2011

    @BK:
    scheinbar hab ich die ironie-aufnahmefähigkeit mancher überschätzt…

  52. #53 kumi
    6. April 2011

    Lieber malefue

    wissenschaft kann auch nicht alles erklären!!!

    Behauptet auch keiner, aber sie kann nach bestem Wissen und Erkenntnissen nachweisen. Esoterik nicht, und das zählt.

    früher haben die leute euch geglaubt die erde wäre flach!!!

    Eine Phrase, die gerne von Esoterikern verschendet wird. Das macht sie aber nicht wahrer (wann ist »früher«?). Noch ein wenig Kopernikus und Galilei hinterherschieben. Dann haben wir die »Argumente« beisammen.

    5 Euro ins Phrasenschwein

    die elfenbeinturm-wissenschaftler sind ja auch nur dogmatiker!!!

    nochmal 5 Euro ins Phrasenschwein

    von unseren steuergeldern macht ihr auch auch noch lustig über uns!!!

    Als Illustrator ohne wissenschaftlichen Hintergrund zahle ich Steuern und darf das, ätsch!.

    Die meisten Naturwissenschaftler übrigens auch (Steuern zahlen meine ich, von denen dann die Agentur für Arbeit Astrologenseminare anbietet. Siehst du die Ironie? Das müsste dir doch eigentlich gefallen). Und »lustig machen«, tja, das macht Florian sehr selten, aber manchmal muss man auch den Schwachsinn mit Humor ertragen.

    seid doch mal ein bisschen offener neuem gegenüber!!!

    15 Euro > Phrasenschwein.
    Offen war ich mal, habe die Phase (UFOs, Esoterik, Verschwörungen usw.) aber glücklicherweise hinter mir. Man wird älter und vielleicht auch reifer …

    die wissenschaftler unterdrücken die wahrheit!!!

    Jaja, 20 Euro

    “glaub keiner statistik die nicht selbst gefälscht hast!”

    Dafür ist ein Hunni fällig.

    Ganz schon teuer. Fällt euch nix mehr ein?

    Doch, jede Menge Ausrufezeichen. Zuviel, um ernstgenommen zu werden.

  53. #54 malefue
    6. April 2011

    kumi, kumi, kumi…. ich bin enttäuscht^^

  54. #55 MartinS
    6. April 2011

    Leute, Ihr solltet mal eure Häkeldeckchen vom Ironiedetektor nehmen! Das ist ja nicht mehr zum Aushalten, was ihr dem armen malefue unterstellt. Geht ihr zum Lachen immer in den Keller?

  55. #56 Saidiph
    6. April 2011

    Vielleicht sollte man den Esoterikern erzählen, dass “Energie” garnichtmal so unbedingt toll ist. In vielen Dingen ist Energie drin, trotzdem, will ich nichts damit zu tun haben: die Energie von 20.000 Kelvin, durch mich fließende Energie eines Megawattlasesers, Urankernenergie…
    Mir scheint, die Anschauung von Esoterikern über Energie ist maßgeblich von Dragonball beeinflusst:
    “Vegeta, what is his power level?”
    “Over nine thousaaaaAAAAaaaaaaaand”

  56. #57 Bullet
    6. April 2011

    Kumi: malefue hat nur fürs Schwein gesammelt. Er/sie is’ nich so drauf. :)

  57. #58 Stephan
    6. April 2011

    @kumi:

    Malefue hat das ironisch und mit Absicht so geschrieben. Deshalb findest du ja soviele Schlagworte bei seinem Text…

  58. #59 kumi
    6. April 2011

    Hoppla, malefue …

    da habe ich doch glatt was übersehen. Der Ironiedetektor und das Erinnerungsvermögen laufen heute auf halber Kraft. Verzeih mir :-)

  59. #60 Jörg Wipplinger
    6. April 2011

    hab mich schon lange dem Schlussatz angeschlossen:
    http://diewahrheit.at/video/evolution-quanten

  60. #61 malefue
    6. April 2011

    es sei dir verziehen.
    in zukunft mach ich auch die bescheuerten ironie-tags dran, glaub ich…

  61. #62 Thomas J
    6. April 2011

    @maluefue

    nö, dan ises nimmer lustich

  62. #63 jochen
    6. April 2011

    Schau doch mal auf die von @ EDA 06.04.11 um 10:18 h verlinkte Seite: http://www.tachyonenshop.ch/

    Beispiel: Der Alleskönner-Tempel fürs Haus und alle Energiegitter drumrum und drunter für schlappe 3.150 Schweizer Franken. Ein Glasobjekt! Oder gar Quartz? How’o’ever…

    DA siehst, worum es geht.

    Ich sag’s aber vorsichtshalber nochmal in einfachen Worten: PROFIT, Gewinn, Knete, Kohle…
    Und wenn nicht darum, dann um die Steigerung eines gestörten Selbstwertgefühls.

    Dies scheinen mir nach ausführlicher, bitterer Beschäftigung mit diesem Thema die beiden Grundfesten der ach-so-geistigen Alternativszene zu sein!

    Ich bin manchmal so wütend über diese Leute, dass ich meine gute Erziehung vergessen könnte und mich in Rage schreiben….!!!

  63. #64 jochen
    6. April 2011

    Sorry, hatte die URL-Box für die Headline genommen…
    Der letzte Beitrag war an @ Biene gerichtet…

  64. #65 Alexa Marie
    6. April 2011

    Ich konnte gerade nicht an mich halten und habe dem weiter oben erwähnten “Kreativmediziner” (wtf??) Hollerbusch – äh, -bach bzgl. seines Quanten-Code-Machwerks eine Rezension bei Amazon geschrieben. Und zwar so: “Leider liegt hier ein äußerst ärgerlicher Tippfehler vor und das auch noch im Titel des ansonsten herrlich satirischen Schmökers. Richtig muss es heißen: “Der Quanten-Kot” – Schade!”
    @MartinS· 06.04.11 · 14:10 Uhr: Leider ist der Entzug der Approbation sehr schwierig juristisch durchzusetzen. Auch wenn eine Ärztekammer im Falle eines solchen Mitglieds wie Herrn Hollerbach sicher am liebsten nicht als Standesvertretung fungieren würde, sind ihr in solchen Fällen oft die Hände gebunden.

  65. #66 Laumo
    6. April 2011

    Bienchen hat schon recht. Zwischen Himmel und Erde gibt es noch mehr. Ihr hängt einem streng materialistischen Weltbild an, aber das ist ein Fehler. Das ist eine höchst einseitige Sichtweise. Wellen und Schwingungen, das führt zur Vollkommenheit. Der Mensch kann so kommunizieren, mit sich selbst, mit anderen, mit allem möglichen. Hier sieht man schon die Schönheit und Reinheit. Schwingungen können konstruktiv und destruktiv sein, genauso wie Gefühle. Die Natur hat es wunderbar eingerichtet. Geradezu perfekt.

  66. #67 Pilot9
    6. April 2011

    Und wie die Faust aufs Auge zum Thema x-beliebige Behauptungen, der neue xkcd Comic: http://xkcd.com/882/

  67. #68 Unwissend
    6. April 2011

    @Laumo
    dann geh doch in den Wald Bäume volltexten ,
    vielleicht verstehen die dich ja .

    P.s: du hast den übelen Dogmatismus vergessen.

  68. #69 kumi
    6. April 2011

    @ malefue:

    in zukunft mach ich auch die bescheuerten ironie-tags dran, glaub ich…

    Lass mal, ist ‘ne gute Übung für mich. Bin ja noch nicht so lange hier unterwegs :-)

  69. #70 kumi
    6. April 2011

    @ Laumo:

    hast du jetzt auch die Ironietags absichtlich nicht gesetzt? Du Chelm? :-)

  70. #71 malefue
    6. April 2011

    @kumi:

    geduld du haben musst, die macht ist stark in dir, junger padawan!

    @Laumo: right on!

  71. #72 Andreas P.
    6. April 2011

    @malefue
    ist auch manchmal gar nicht so einfach hier .. hier springen genug leute rum die ernsthaft sowas von sich geben, da kann man schon mal en überblick verlieren :-)

  72. #73 Laumo
    6. April 2011

    Wieso sollte ich Bäume volltexten? Aber ich gehe tatsächlich gerne in den Wald. Man kann mit Bäumen kommunizieren, auf einer Schwingungsebene. Ich mache das schon lange. Es ist gar nicht so schwer, man muss nur ein bisschen üben. So erfährt man viel über den Zustand und die Gefühlswelt von anderen Lebewesen. Wir sind alle eins, aber doch verschieden d.h. unterschiedliche Ausprägungen des Einen. Verstehen Sie? So hängt das zusammen. Die Materie ist nur das Hilfsmittel um die Ausprägungen in eine dreidimensionale Welt zu gießen. Verbunden sind wir aber alle durch einen Schwingkreis. Dies ist der Kommunikationskanal. Und dieser hält auch alles zusammen.

  73. #74 Unwissend
    6. April 2011

    @Laumo
    Und was erzählen ihnen die Bäume den so ?

  74. #75 kumi
    6. April 2011

    Mit Bäumen habe ich auch schon kommuniziert. Da hatte ich aber ein oder zwei Pinnchen in Calvados aufgesetzte Magic Mushrooms intus. Ging aber dann prima, das mit den Schwingungen, und Außerirdische habe ich damals auch gesehen. Musste ich nicht mal zum Mount Shasta für. Is ja auch billiger.

    Von dem Trip bin ich aber schon länger runter :-)

    Nee, ich denke viel zu materialistisch, wenn ich Bäume einfach nur schön finde und mich nicht von denen vollschwafeln lassen will. :-)

  75. #76 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ Laumo:

    Mit Bäumen kommunizieren? Sind die Pillen etwa schon wieder alle?

  76. #77 Unwissend
    6. April 2011

    Ach auf Löschpapier hab ich mich auch mal 5 Stunden mit dem Weihnachtsmann unterhalten .
    Könnte aber auch ne rote Telefonzelle gewesen sein…

  77. #78 Laumo
    6. April 2011

    Sie haben da völlig falsche Vorstellungen. Wenn Sie mit Bäumen über den Schwingungskanal kommunizieren, so ist das nicht dasselbe wie wenn Menschen miteinander reden. Die Kommunikation erfolgt nonverbal. Dazu müssen Sie aber in der Lage sein den Schwingungskanal zu öffnen. Dazu ist wahrscheinlich niemand außer mir in der Lage. Aber nicht verzagen, das kann man lernen bzw. sich lehren lassen. Dazu müssen Sie aber aufnahmebereit sein und das rein materialistische Weltbild ablegen.
    Nun, wenn Sie Zugang zum Schwingkreis erlangen, so können auf der Schwingungsebene Energieflüsse ausgetauscht werden. So erhalten Sie Zugang zur Gefühlsebene des Baumes. Auf dieser Ebene ist es auch möglich Schwingungen zu überlagern und eine Stärkung beider Gefühlswelten herbeizuführen. Altersschwachen Bäumen können Sie so beispielsweise das materialistische Leben verlängern bis sie ihre weltliche Ausprägung verlieren und sodann amateriell im Schwingkreis weiter existieren.

  78. #79 Thomas J
    6. April 2011

    @Lamao

    “Altersschwachen Bäumen können Sie so beispielsweise das materialistische Leben verlängern bis sie ihre weltliche Ausprägung verlieren und sodann amateriell im Schwingkreis weiter existieren. ”

    Gibts da ne Studie zu?

  79. #80 Schmidts Katze
    6. April 2011

    Schwingkreis???

    So mit Spule und Kondensator?
    Echt?

    =^.^=

  80. #81 MartinS
    6. April 2011

    @Laumo
    Will Unterricht haben!
    Finden die Kurse drinnen statt oder wirklich im Wald?
    Ich meine, ich steh oft im Wald! Manchmal sogar auch nur auf einem Bein! Aber das habe ich auch ohne Kurs gelernt. Die Blödmänner oben verstehen ja überhaupt nicht worum es geht!
    Das ist doch mit Partnertausch oder!? Swing-Kreis !

  81. #82 Ex-Esoteriker
    6. April 2011

    @ Laumo,

    Seltsam, habe neulich ein lautes Meckern von einem alten Baum gehört, der hat sich doch tatsächlich beschwert, dass in ihm selber lauter Käfer, Holzwürmer und anderes Getier rumkrabbelt :-)

    Ach ja, es gab sogar “unsittliche” Berührungen von Holz-bzw. Waldarbeitern, diese phösen phösen Arbeiter, haben die Bäume unsittlich berührt, dass geht doch gar nicht, sowas aber auch.

    Aber jetzt mal im Ernst, was macht DICH SO SICHER, dass du das mit den Bäumen “kommunizieren” kannst? Wie kann man sowas merken?

    @ Schmidts Katze

    So mit Spule und Kondensator?
    Echt?

    Jo, da kannste mal sehen, was es alles gibt :-)

    *Bekomme auf einmal große Lust, Holz anzusünden*

  82. #83 Unwissend
    6. April 2011

    Die einzige kommunikation die ich mal mit nem Baum hatte war
    das mir an einem windigen Tag ein großer Ast auf dem Kopf gefallen ist .

  83. #84 nordlicht
    6. April 2011

    Bäume, Schwingungen, kommunizieren, da war doch was neulich in der taz : http://www.taz.de/digitaz/.tom/tomdestages?day=2011/04/01
    Das ist dann wohl ‘ne Störschwingung.

  84. #85 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ Laumo:

    Die Kommunikation erfolgt nonverbal. Dazu müssen Sie aber in der Lage sein den Schwingungskanal zu öffnen. Dazu ist wahrscheinlich niemand außer mir in der Lage.

    Yeah! Wir haben ein Genie unter uns. Einen neuen Messias, den Retter der Baumrechte!

    Aber nicht verzagen, das kann man lernen bzw. sich lehren lassen.

    Lass mich raten: in der Baumschule?

    Dazu müssen Sie aber aufnahmebereit sein und das rein materialistische Weltbild ablegen.

    Mein Weltbild ist nicht materialistisch. Sondern wissenschaftlich. Und die Wissenschaft beweist, dass Du hier totalen Kokolores von Dir gibst.

    Wahrscheinlich muss ich einfach dran glauben. Weil Deine “Fähigkeiten” weder mess- noch beweisbar sind. Kurze Frage: woran kann ich dann erkennen, dass Du kein a) Scharlatan und b) Psychotiker bist?

  85. #86 OMC
    6. April 2011

    @Laumo

    Was bitte ist ein Schwingkreis?/Kommunikationskanal?
    Glaubst du das wirklich? 😉

  86. #87 Schmidts Katze
    6. April 2011

    Ach ja, was ich auch noch fragen wollte,

    @biene, du schreibst:

    Also sich über was lächerlich zu machen oder einfach zu kritisieren ist meiner Meinung nach auch sehr einfach gemacht, sich aber über die Hintergründe ernsthaft mal zu informieren, macht hingegen keiner.

    Ich bin in der Quantenmechanik tatsächlich nicht auf dem neuesten Stand, könntest du die Erkenntnisse der letzten 3 – 5 Jahre kurz erläutern, und auf diesem Hintergrund die Funktionsweise der Quanten-Energie-Resonanzkristalle erklären?

  87. #88 BK
    6. April 2011

    @ malefue
    Dickes sorry 😉
    Ich hab die Ironie deines Posts leider nicht erkannt, da das was du da schreibst ja keineswegs eine Übertreibung darstellt, was die Esos sonst so von sich geben.
    Schreib das nächste mal einfach noch mehr Ausrufezeichen 😉

  88. #89 Laumo
    6. April 2011

    Also noch kurz, weil die Frage des Schwingkreises aufkam. Der Schwingkreis ist der Kreis des amateriellen Lebens. Hier ist Ursache und Wirkung zugleich. Aus diesem entstehen die materiellen Ausprägungen der Lebensformen. Der Name sagt es schon, der Kreis befindet sich permanent in Schwingung. Dies deshalb, da permanent Informationen untereinander ausgetauscht werden müssen. Wer in der Lage ist, so wie ich, auf dieser ursprünglichen und ursächlichen Ebene zu kommunizieren, kann sich mit jeder Lebensform verbinden und austauschen. Und so begreift man dann, dass alles zusammenhängt. Eben über diesen Schwingkreis. Es ist wirklich faszinierend, auf welch prinzipiell einfache Struktur alles aufgebaut ist. Übrigens, es ist möglich durch Quantenuntertunnelung den Schwingkreis direkt auf materiellen Übertragungswegen anzusprechen. Die Wissenschaft hat das bisher nicht geschafft und wird es wohl auch nicht so schnell schaffen, da ihr engstirniges Denken sie dabei hindert.

  89. #90 znEp82
    6. April 2011

    Kann es sein das Laumo auch einfach nur die Ironie-Tags vergessen hat.
    Bei dieser Buzzword-Dichte(amaterielles Leben, Schwingung, Quantenuntertunnelung(was ich pers. am besten finde, ist das die U-Bahn-Strecke für den Tunneleffekt?), engstirniges Denken) könnte ich es mir gut vorstellen.
    Wenn nicht sorgt hoffentlich die Evolution für baldiges aussterben.

  90. #91 Schmidts Katze
    6. April 2011

    < °)))o><

  91. #92 Schmidts Katze
    6. April 2011

    Und zu der Zeit soll ein Freund seines Freundes Hammer verlieren. Und die Jungen sollen nicht wissen, wo die Dinge, die jene Väter erst um acht Uhr am vorhergehenden Abend dort hingelegt hatten, kurz vor Glockenschlag…

  92. #93 OMC
    6. April 2011

    Danke für deine Erklärung Laumo, sehr sehr erleuchtetn.
    Jetzt muss dich der engstirnige Stadtplanungs-Student fragen ob du das auch alles beweisen kannst? 😉
    Natürlich kannst du das nicht, sonst wäre es ja eine engstirnie Wissenschaft. 😉

    Oder bist du ein Troll, oder hast du doch die Ironie-Tags vergessen? 😉 😉

    Deinen Texte finde ich jedem Fall echt lustig, hat mir gerade mein Tief genommen.
    So jetzt schreibe ich an meiner engstirnigen wissenschaftlichen Hausarbeit weiter, in der es auch um Bäume geht.
    Mal schauen was die mir zu sagen haben in ihrem Schwinkreis oder wahlweise Schwingdreick. XD

  93. #94 Unwissend
    6. April 2011

    Was zum Teufel ist amateriellen Leben ?

    “Hier ist Ursache und Wirkung zugleich”

    Also ein geistiges Perpetuum Mobile

    “Wer in der Lage ist, so wie ich, auf dieser ursprünglichen und ursächlichen Ebene zu kommunizieren, kann sich mit jeder Lebensform verbinden und austauschen.”

    Lass mal lieber die Pappen aus dem Leib

    “Und so begreift man dann, dass alles zusammenhängt. Eben über diesen Schwingkreis.”

    Also wenn ich jetzt mit dem Fuß unterm Tisch in die Luft trete und mir ganz fest vorstelle dir in den Hintern zu treten , dann zwickt es dich ?

    “Die Wissenschaft hat das bisher nicht geschafft und wird es wohl auch nicht so schnell schaffen”

    Naja manche Menschen müssen ja auch was Sinnvolles machen…..

    p.s: Ich wünsch mir ganz doll das du ne Ironie Sockenpuppe bist
    sonst wäre das echt schon tragisch…

  94. #95 MartinS
    6. April 2011

    Jetzt drängt den armen Laumo doch nicht so! Der kommt doch überhaupt nicht mehr aus dem Lachen raus! Und so schnell kann niemand so glaubwürdige Bullshit-Texte generieren (ich weiß wovon ich rede :-)

    Oder er hat gerade Probleme mit der Netzwerkverbindung während er sich durch die Äste schwingt und glaubt er wäre ein marsianisches Eichhörnchen auf magic mushrooms! Aber auch dann brauchen wir uns keine Sorgen zu machen: Entweder er wird Fallobst oder er fliegt nach Hause! Alles wird gut!!!
    :-)

  95. #96 Unwissend
    6. April 2011

    “Oder er hat gerade Probleme mit der Netzwerkverbindung während er sich durch die Äste schwingt und glaubt er wäre ein marsianisches Eichhörnchen auf magic mushrooms”

    JaJa immer das böse Psilocybin…

  96. #97 malefue
    6. April 2011

    ich verneige mich vor ihr/ihm. großes potenzial. bissl mehr interpunktion vielleicht, aber sehr ausbaufähig.

    @MartinS: ich will mehr über die marsianischen eichhörnchen erfahren die sich durch bäume schwingen. klingt nach gutem kino.

  97. #98 HaDi
    6. April 2011

    Quantenuntertunnelung

    Quanten-UNTER-Tunnelung? Das ist kreativ.

    Moment, da geht bestimmt noch mehr…

    S21-ICE-Tunnelefffekt (hoher Widerstand bei Tieferlegung)
    Verschrankwanderung (geistiges Durchdringen von Schrankwandmaterie)
    Heisenbergische Süße (veredelte Unschärfe)
    Interferenzmustertapete
    Kukident Zweiphasenraum (geistige reinigung im Wasserglas)
    Die Kernspinne (Spinnt ein Kernspinnennetz, das alles miteinander verbindet)
    St.Pauli-Prinzip (Köpfe ziehen Bierbecher an)
    NullpunktNeunBeta-VersionsEnergie
    Bose-Einstein-Kondensator (Da kommt mehr Energie raus als man reingetan hat!)
    Supraleitendes Wasserrohr
    Doppelspalt-Tablette
    Das Thomas-Quasthof-Teilchen (das schwingt im Bariton!)

    Hey, Super, das macht ja richtig spass… jetzt noch ein ein bischen Drumherumgeschwurbel und ein paarmal “Das kann man nur verstehen, wenn man sich einfühlt” und ein paar seitenhiebe auf die phantasielose Wissenschaft, und fertig ist die neue Guru-Theorie…

  98. #99 Unwissend
    6. April 2011

    “St.Pauli-Prinzip (Köpfe ziehen Bierbecher an)”
    Eigentlich eher umgekehrt (könnte man da schon von ner Art Bier Gravitation sprechen ?)

  99. #100 MartinS
    6. April 2011

    @malefue
    Da es sich bei dem marsianischen Eichhörnchen um ein äußerst seltsames – und natürlich auch seltenes Wesen handelt, dürfen derartige Information (selbstredend nur an Eingeweihte!) Einzig und Allein hier weitergegeben werden! For your eyes only!

  100. #101 Name (erforderlich)
    6. April 2011
  101. #102 malefue
    6. April 2011

    @MartinS: meine ewige dankbarkeit ist dein.

  102. #103 Unwissend
    6. April 2011

    @ MartinS
    Ja irgenwie wurde hier ne menge schindluder betrieben

    war halt ein selbstläufer

    und ne gute sockenpuppe

  103. #104 MartinS
    6. April 2011

    @Name(erforderlich)
    22:53 Ad 1: Die scheinen noch einen Dampf betriebenen Server zu haben, der wahrscheinlich bei zwei Anfragen einen DoS-Angrifft vermutet und zusammenbricht!
    23:04 Ad 2: Ich kann Dich nicht verstehen! Das ist doch eine hochwissenschaftliche Seite! Die haben sogar einen Dr.
    23:06 Ad 3: Bin sofort Kunde geworden, als ich erfahren habe, das der Herr Dr. Flug- und Elektrotechniker war! Der weiß ganz sicher wie das Licht angeht!
    23:10 Ad 4: Habe wieder storniert, weil die Quanten gerade aus sind. Habe meine Adresse hinterlassen falls die Sonne sich spendabel zeigt und eine neue CME zur Erde schickt!
    Die Quanten kommen dann in kleinen Fläschchen, einzeln verpackt (die Quanten -nicht die Fläschchen!)
    Ich hoffe nur, die betuppen mich nicht!

  104. #105 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ MartinS:

    Oder er hat gerade Probleme mit der Netzwerkverbindung während er sich durch die Äste schwingt und glaubt er wäre ein marsianisches Eichhörnchen auf magic mushrooms!

    Jetzt ziehst Du also auch noch in diesem Blog über Eichhörnchen her! Du verfolgst mich!! Du willst UNS vernichten!!! eins11!!!!!

  105. #106 noch'n Flo
    6. April 2011

    @ malefue:

    ich will mehr über die marsianischen eichhörnchen erfahren die sich durch bäume schwingen. klingt nach gutem kino.

    Es gibt keine Eichhörnchen! Weder hier, noch auf dem Mars!! Ganz ehrlich!!!

  106. #107 Laumo
    7. April 2011

    Ich melde mich nun doch nocheinmal, da ich denke, dass es nachwievor Verständnisschwierigkeiten gibt. Dazu sei mir die Bemerkung erlaubt, dass ich wirklich überrascht bin, dass die kommentierenden Wissenschaftler hier derart begriffsstutzig sind.

    Also kommen wir erstmal zum Begriff amaterielles Leben. Eigentlich selbsterklärend. Jedes Leben besteht aus einem Bauplan, in materieller Form als DNA gespeichert, in amaterieller Form als stabiler Schwingungszustand im Schwingkreis gespeichert. Eine durchlaufende liegende Welle im Schwingkreis sorgt erstens für Schwingungsmutationen und zweitens für resonante Materialisierungen. Dies ist dann das, was man hier (im Universum) als Lebensform beobachten kann.

    Was ist Quantenuntertunnelung? Wie schon gesagt, mit Hilfe dieser erhält man direkten Zugriff zum Schwingkreis. Es handelt sich – vereinfacht gesagt – um Quantenbrücken auf einem relativ niedrigen Energielevel. Ein Mensch kann diesen Zustand erreichen, wenn er dem Materialismus abschwört und sich gänzlich öffnet. Dazu gibt es die passende Musik sowie Tanzrituale, die das Erreichen der Niedrigenergiequantenbrücke ermöglichen. Sodann ist eine ganz normale Sprachkommunikation mit dem Schwingkreis möglich.

    Herr @Unwissend, nein, Sie können mir nicht irgendwie einen Tritt in den Hintern geben. Was für eine banale Vorstellung. Ich kann Zugang zu Ihrer Gefühlswelt bekommen und Ihnen positive, aber auch negative Energie zukommen lassen. Doch funktioniert das umso besser, je näher ich bei Ihnen bin, da es sonst zu allerlei Dämpfungen und Störungen kommt.

    Ich hoffe, das war jetzt verständlich genug. In diesem Sinne wünsche ich eine gute Nacht und viel Erfolg weiterhin. Seien Sie neugierig!

  107. #108 malefue
    7. April 2011

    1 –

    begründung: ermüdet nach kurzer zeit, roter faden franst aus.

  108. #109 Marco L.
    7. April 2011

    Die Astrologie wird jetzt mit der Chaostheorie erklärt? Ha ha, denen ist doch nichts zu blöd.
    Aber bei Astrologie sagen (auffallend viele weiblichen Geschlechts oder täusch ich mich da?), dass irgendwas schon dran ist. Leider ist wissenschaftliches Denken noch immer nicht so wahnsinnig populär.

  109. #110 Carlo
    7. April 2011

    @Marco
    Sehe ich nicht so. Das ist keine Mann-Frau Geschichte. So kenne ich beispielsweise einen Bauern, der sich jetzt lustigerweise Agrarmanager nennt, der auf den 10000jährigen Kalender schwört, obwohl es dafür überhaupt keine empirische haltbare Begründung gibt. Aber das Beste ist, der Typ gibt seinen Kühen Globulis zum Schweine füttern. Ich finde das schon erschreckend.

  110. #111 Unwissend
    7. April 2011

    “Was ist Quantenuntertunnelung? Wie schon gesagt, mit Hilfe dieser erhält man direkten Zugriff zum Schwingkreis. Es handelt sich – vereinfacht gesagt – um Quantenbrücken auf einem relativ niedrigen Energielevel. Ein Mensch kann diesen Zustand erreichen, wenn er dem Materialismus abschwört und sich gänzlich öffnet. Dazu gibt es die passende Musik sowie Tanzrituale, die das Erreichen der Niedrigenergiequantenbrücke ermöglichen. Sodann ist eine ganz normale Sprachkommunikation mit dem Schwingkreis möglich.”

    0o das kann doch nur ne Sockenpuppe sein

  111. #112 Unwissend
    7. April 2011

    @Laumo
    Bitte höhr auf zu Schwurbeln

    Bitte Bitte mir platzt der Kopf durch deine wahrheit

    also pack sie ein

    stell dich an die nächste Bushaltestelle und lass dich von deinesgleiche mitnehmen

  112. #113 Ex-Esoteriker
    7. April 2011

    und Ihnen positive, aber auch negative Energie zukommen lassen. Doch funktioniert das umso besser, je näher ich bei Ihnen bin, da es sonst zu allerlei Dämpfungen und Störungen kommt.

    Tja, da hat unser lieber Laumo recht, wenn ich mit einer sehr schlechten Laune gaaanz nah an eine Person rantrete, wird diese Person höchstwahrscheinlich meine schlechte Laune anmerken und wird selber gegenüber mir misstrauisch werden.

    Wenn ich aber freundlich gaanz nahe an eine (vornähmlich hübsche junge weibliche ;-)) Person rantrete, kann ich damit rechnen, dass diese Person auch mir gegenüber freundlich wird.

    Also Laumo, warum dieses ganze Geschwurbel drumherrum? Einfach lieb und nett zu den Leuten sein und schon gibt es kein Ärger.

    Ach ja, Laumo,

    wie funktioniert den das mit dem Schwingkreis “in der Natur”?
    Ich habe nur dieses gefunden, wo ist den da die Verbindung speziell zu den Bäumen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwingkreis
    und wie kann ich die Formeln nutzen für die “Kommunikation mit den Bäumen?”

  113. #114 bwaaaAAA
    7. April 2011

    mein lieblings eso kram ist momentan der chembuster,oder cloudbuster,oder orgongeneratoren( ist aber beides das gleiche(glaube ich)) und orgonit usw.
    möchte ich jetzt nicht unbedingt verlinken,weil die keine klicks bekommen sollen.lässt sich aber sehr leicht googeln.
    unglaublich was die leute fürn quatsch kaufen

  114. #115 Andreas P.
    7. April 2011

    don’t feed the trolls (and their sockpuppets)

  115. #116 Wolfgang Flamme
    7. April 2011

    Arthur C. Clarke: “Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.”

    Ich denke, die Esos interpretieren dieses Theorem so, daß Ihnen eine hinreichend fortschrittliche Technik zur Verfügung steht, mit der sie sich Zugang zur Magie der Welt verschaffen können. Oder gar glauben, eine besondere Technologie sei dazu gar nicht erforderlich, ‘Geisteskräfte’ und ‘-techniken’ seien bereits ausreichend.

    Die andere Interpretation ist, daß Esos dumm, naturwissenschaftlich-technisch ungebildet, desinteressiert und somit diesbezüglich überfordert sind. Deshalb erscheint ihnen einfach sehr viel ‘magisch’ und entsprechend auch alles magische möglich und vielversprechend,

  116. #117 Bullet
    7. April 2011

    Die andere Interpretation ist, daß Esos dumm, naturwissenschaftlich-technisch ungebildet, desinteressiert und somit diesbezüglich überfordert sind. Deshalb erscheint ihnen einfach sehr viel ‘magisch’ und entsprechend auch alles magische möglich und vielversprechend,

    Wer käme denn auf so eine exotische, von weither an laaaaangen Haaren herbeigezogene Idee?

  117. #118 noch'n Flo
    7. April 2011

    @ Andreas P.:

    don’t feed the trolls

    Wie ich es an anderer Stelle vor ein paar Tagen schon einmal sagte:

    I don’t feed the trolls, if they don’t troll the feed.

  118. #119 Sim
    7. April 2011

    @ Laumo

    Was du da schreibst klingt ja ziemlich spannend. Wenn du das unter nachvollziehbaren, experimentellen Bedingungen demonstrieren könntest, dann, ich denke ich spreche für die meisten hier, wären wir ziemlich beeindruckt. (und es gibt mindestens ne Millionen Dollar vom Randi oben drauf)

  119. #120 rita.k
    7. April 2011

    @Laumo
    Bissel zu oft Avatar gesehen in letzter Zeit?
    Ich hoffe, Du malst Dich nicht auch noch blau an und hast einen Nav’i-Sprachkurs belegt, denn dann werden wirklich bald nur noch Bäume mit Dir kommunizieren wollen 😉

  120. #121 Kallewirsch
    7. April 2011

    Ich melde mich nun doch nocheinmal, da ich denke, dass es nachwievor Verständnisschwierigkeiten gibt.

    Das kann sein. Ich für meinen Teil bin mir immer noch nicht sicher, ob du hier eine Satire auf die Eso-Szene abziehst oder ob du das ernst meinst.

  121. #122 MartinS
    7. April 2011

    @Kallewirsch
    Das ist Satire. Selbst das BlaBlaMeter zeigt ein gefährliches orange bei 0,38 (für alle seine/ihre Texte). Der normale Durchschnittswahnsinnige bekommt das nicht hin! Ich habe noch keinen auf über 0.29 gesehen (noch nicht mal MT oder AH).
    Außerdem DARF es keine andere Erklärung geben! Darf nicht! Darf nicht! Darf nicht!
    Laumo verdient einen Orden! Entweder an Anstaltsschlüssel in Gold oder das rosa Einhorn am Band!

  122. #123 noch'n Flo
    7. April 2011

    @ MartinS:

    Wie wäre es mit dem LutuM Aureum Award?

  123. #124 Hel
    7. April 2011

    @Laumo

    Respeeekt! *ggg* Aber nun sachma ehrlich: Bist DU der Produktmanager für diese Quanten-Kristall-Limonade…?

  124. #125 MartinS
    7. April 2011

    @Hel
    He, der nennt sich Laumo – nicht Limo!
    Aber der Marketing-Chef könnte er schon sein 😉

  125. #126 @Biene
    7. April 2011

    Ich hab das ja jetzt eine ganze Weile mitgelesen und find das echt zu blöd. @Hel: ich gehöre zu der leckeren Limonade. Und übrigens: das Kommentar “hauptsache es schmeckt” ist doch wichtig. Wer nicht an die Dinge glaubt, ist doch egal. Deshalb sagen wir ja auch: jedem seine Meinung, ich muss niemanden von irgendwas überzeugen und möchte für meine Überzeugungen deshalb auch nicht blöd angeredet werden. Wichtig ist doch letztendlich nur das Ergebnis. Wenn ihr das doch alle so doof findet, warum diskutiert ihr eigentlich so viel drüber?

  126. #127 MartinB
    7. April 2011

    @eBiene
    “jedem seine Meinung”
    Ja, du hast ein Recht auf eine eigene Meinung, aber keins auf eigene Fakten oder eine eigene Realität.

  127. #128 @Biene
    7. April 2011

    Aber genau da liegt doch das Problem oder nicht? Ihr bezieht euch halt auch auf Fakten oder eine Realität, die durch die Wissenschaft ja auch immer wieder verändert wurde in der Vergangenheit und das ja ganz schön massiv. Und so ist es doch heute auch. Es geht da immer um eine scheinbare Sicherheit, die jeder haben möchte und scheinbar durch die Wissenschaft auch hat. Aber bei der Wissenschaft ist es doch auch so, dass es immer sehr verschiedene und teils sehr kontroverse Unterschiede zu diversen Themen gibt und die seinerseits auch immer wieder revidiert werden oder sehe ich das falsch? Deshalb: man sollte auch immer offen für neues sein und generell ist es ja auch gut, wenn man erst mal kritisch sich alles ansieht. Und dann bildet sich jeder seine Meinung aus den vielen anderen und aus den Dingen, die man für sich selbst erlebt. Mehr möchte ich eigentlich auf dieser Seite auch gar nicht mehr sagen, denn das führt ja eigentlich zu gar nix.

  128. #129 MartinB
    7. April 2011

    @Biene
    “Aber bei der Wissenschaft ist es doch auch so, dass es immer sehr verschiedene und teils sehr kontroverse Unterschiede zu diversen Themen gibt und die seinerseits auch immer wieder revidiert werden oder sehe ich das falsch?”
    ??? Es gibt kontroverse Unterschiede die revidiert werden??? Verstehe ich nicht.

    Entgegen der üblichen weit verbreiteten Meinung ist es nicht so, dass die Wissenschaft ständig alles alte über den Haufen wirft und dass das ein gutes Argument ist, für alles offen zu sein. Klar hat die Relativitätstheorie die Newton-Mechanik abgelöst, aber wenn du einen Ball wirfst, ist es trotzdem sinnvoll (und richtig), mit den Newtonschen Gleichungen zu rechnen. Alte Theorien werden nicht einfach auf den Mülleimer geworfen (von schlecht bestätigten Ideen wie dem Äther oder dem Phlogiston mal abgesehen), sondern als Grenzfälle in neuere Theorien integriert. Denn die Experimente, die die alten Theorien bestätigt haben, sind nach wie vor gültig.

    Man muss nicht für alles offen sein – wenn einer erzählt, er habe ein Perpetuum mobile erfunden, dann weiß ich, dass das Blödsinn ist, genauso wie du weißt, dass es Blödsinn ist, wenn die einer erzählt, er könnte auf dem Einrad mit bloßen Händen sechs afrikanische Wasserbüffel jonglieren und dabei dreistimmig Dvoraks Neunte pfeifen. Oder wärst du dafür offen? Wenn nein, warum nicht?

  129. #130 Florian Freistetter
    7. April 2011

    @Biene: “Aber bei der Wissenschaft ist es doch auch so, dass es immer sehr verschiedene und teils sehr kontroverse Unterschiede zu diversen Themen gibt und die seinerseits auch immer wieder revidiert werden oder sehe ich das falsch? Deshalb: man sollte auch immer offen für neues sein und generell ist es ja auch gut, wenn man erst mal kritisch sich alles ansieht.”

    Weisst du, es ist ein Mißverständnis zu glauben die Wissenschaft könne keine konkreten Aussagen machen. Ja, die Wissenschaft weiß nicht alles – hat auch nie wer behauptet. Ja, die Wissenschaft findet immer neue Dinge raus – das ist Absicht und kein Fehler. Aber trotzdem ist möglich, gewisse Sache konkret und tatsächlich zu wissen. In der esoterischen Szene ist das verpönt, da muss immer alles möglich sein und bleiben. Aber ein Kristall, der an ein “dynamisches Quantenfeld” angeschlossen ist und daraus Energie bezieht: da muss man kein Wissenschaftler sein um zu sehen, dass das nichts mit echter Wissenschaft zu tun hat sondern eine Aneinanderreihung toll klingender Buzz-Words ist.

    Wenn du der Wissenschaft so skeptisch gegenüber stehst: warum benutzt ihr dann eigentlich die Sprache der Wissenschaft um diese Limo zu vermarkten?

  130. #131 Hel
    7. April 2011

    @Biene

    ich gehöre zu der leckeren Limonade.

    Aber doch wohl zum Marketing-Staff und nicht zu den Ingredienzen, oder?

    Wichtig ist doch letztendlich nur das Ergebnis.

    Magst du uns verraten, ob sich diese esoterisch anmutende Beschreibung eurer Produktionsphilosophie absatzsteigernd ausgewirkt hat?

  131. #132 Franzl Lang
    7. April 2011

    Die Realität wird durch die Wissenschaft verändert?! D.h. wir leben gar nicht mehr in der hundertprozentigen Realität?! Puh. Das muss ich erstmal verdauen. Hoffentlich kann ich die irrealen Phasen auf meine Kernarbeitszeit legen.

  132. #133 TheK
    7. April 2011

    Bei dem Namen sollte man das Zeug eher “Q-ARK” nennen, aber das is dann wohl zu eindeutig 😉

  133. #134 Schuster Wilhelm Leonhard
    8. April 2011

    Es gibt Viele die über den Lumo herziehen.Die Wissenschaftliche Untertunnelung seiner
    Baum- Besprech -Theorie sollte er lassen -wissend, daß er damit nur Lachkrämpfe ernten wird .! Dennoch: Was der Mann über Beeinflussung und Öffnung des Menschen mittels Musik berichtet, ihm ermöglichend mit dem Baum zu kommunizieren , ist mit der Tatsache zu kombinieren, daß früher in grauer Mittelalterzeit der Holzfäller sich betend beim Baum entschuldigte, weil er ihn nun fällen müsse.Ich erinnere mich an ein persönliches Erlebnis : Ich + blühende Wiese + Karl Maria von Webers Walzer aus dem Freischütz, klingend aus dem abgestellten Auto.Meine Beobachtung:Blumen und Gräßer tanzen im Takt des Walzers! Ich ohne Drogen , Bier,
    Schnaps oder Wein bin unfallfrei zu Hause angekommen.Es mag dies als ein Schizophrenes Erlebnis gedeutet werden- ich war aber aus meiner Sicht gesehen allzeit bei vollstem nüchternen Verstand.” Ohne Black out” würde man heutzutage sagen.Später hat mich beruhigt, daß Andere Ähnliches oder Gleiches berichteten, sich aber scheuten darüber öffentlich zu reden ,da früher die Irrenhaus-Bedrohung näher gewesen ist denn Heutzutage.
    Gruß an Lamu und : Grau teurer Freund ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum. So sagte ähnlich :der Alte.

  134. #135 Schuster Wilhelm Leonhard
    8. April 2011

    NB.: Es herrschte vollständige Windstille bei schönstem Sonnenschein und ca 25 Grad Celsius . Kein Nebel auch nicht in mir.!

  135. #136 Schuster Wilhelm Leonhard
    8. April 2011

    “NB. Nr 2 “: Der Erlebnis- Ort war als ehemalige große Keltenstadt oberhalb Bad Urach`s bedeutsam. Ich bitte die Nachträge die mir wichtig scheinen, wegen Konzentrationsschwäche zu entschuldigen .Siehe Uhrzeit!

  136. #137 TheBug
    8. April 2011

    Ommmmmmmmmmmmmmm

    Ommmmmmmmmmmmmmm

    Äh, sorry, ich stimme mich gerade auf die richtige Frequenz ein um ein paar Quanten tiefer zu legen, damit die besser untertunneln…

  137. #138 HaDi
    8. April 2011

    Sodann ist eine ganz normale Sprachkommunikation mit dem Schwingkreis möglich.

    Interessant.
    In welcher Sprache?
    Und woher weiss der Schwingkreis das?

    Was ist Quantenuntertunnelung? (…) Es handelt sich – vereinfacht gesagt – um Quantenbrücken auf einem relativ niedrigen Energielevel.

    Ein Tunnel ist also vereinfacht gesagt eine Brücke mit (relativ!!!) niedrigen Energielevel! Das hat was! Ein Tunnel ist in der Realität ja auch sowas wie ne Brücke, nur eben unter der Erde statt über der Erde…

    LAuschen wir andächtig einem Lehrmeister, der uns “über” und “unter” in einer Art “Schwingkreis” anschaulich erklären kann (Mit Musik, da kann man gleich seinen eigenen Schwingkreis mit aktivieren!!)

    Dann kannst Du uns bestimmt auch beweisen, dass schwarz gleich weiss ist – Wenn Du das geschafft hast, pass aber bitte in Zukunft auf, wenn Du über einen Zebrastreifen gehst!

  138. #139 Schuster Wilhelm Leonhard
    8. April 2011

    Ommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
    Ohhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmm
    OHHHHHHHHHHHmmmmmmmmmmmmmmmmm
    Sie kommen der”Sache erstaunlich Nahe!!!!!
    Wenn Sie so weitermachen werden Sie garantiert abheben!!!1111!!!!
    –Und über der Lache schweben!!!!!

  139. #140 Unwissend
    8. April 2011

    @Schuster Wilhelm Leonhard
    “Ich + blühende Wiese + Karl Maria von Webers Walzer aus dem Freischütz, klingend aus dem abgestellten Auto. Meine Beobachtung:Blumen und Gräßer tanzen im Takt des Walzers ”

    Höhrt sich nach 2C-B an…..

    “Ich ohne Drogen , Bier , Schnaps oder Wein bin unfallfrei zu Hause angekommen”

    Könnte auch ne HPPD gewesen sein ,aber wenn ich die Blumen tanzen sehe würde ich nicht mehr fahren….

  140. #141 Kallewirsch
    8. April 2011

    Deshalb: man sollte auch immer offen für neues sein und generell ist es ja auch gut, wenn man erst mal kritisch sich alles ansieht.

    Das ist das (vermeintlich) ultimative Totschlagargument, dass dann immer wieder gerne gebracht wird. Im Prinzip hast du recht. Aber nur im Prinzip. Denn dieses Argument bedeutet eben nicht, dass man ständig längst abgehakte Dinge ohne wirklich guten Grund neu aufrollen muss und das alles möglich ist, was ich mir ausdenken kann und was man aus der sinnlosen Aneinanderreihung von Buzzwords eventuell noch ratenderweise herauslesen könnte.
    Offen für neues: Ja, im Rahmen des Bekannten.
    Es bedeutet nicht, dass du dir Unsinn ausdenken kannst, und ich darf nicht “Unsinn” rufen. Es bedeutet nicht, dass wir immer wieder die seit langem gesicherten Erkentnisse und Grundgesetzmässigkeiten OHNE nachprüfbare Experimente und Messungen über den Haufen werfen können.
    Als die radioaktive Strahlung entdeckt wurde, ging die damals bekannte Naturwissenschft auch in einen Defensivmodus: Das kann nicht sein, da diese Strahlung gegen den Satz von der Erhaltung der Energie verstossen würde. Nur: An den Messungen kam niemand vorbei. Jeder der den Versuch durchführte, erhielt dieselben Messungen: die Strahlung existiert. Damit war klar, dass es 3 Möglichkeiten gibt: entweder alle unterliegen derselben Täuschung, oder die Thermodynamik hat ein ernstes Problem mit der Energieerhaltung oder man ist etwas Neuem auf der Spur.
    Die ersten beiden Punkte wurden schnell abgehakt und man ging den dritten Weg: Da gibt es etwas Neues. Warum: Weil sich die Eneregieerhaltung bewährt hat; man hatte Vertrauen dazu, dass dieser Satz richtig ist, selbst wenn hier scheinbar Energie aus dem Nichts auftaucht. Ein paar Jahre später hatte man dann auch die Erklärung, wo diese Energie herkommt und dass das Vertrauen in den Energieerhaltungssatz völlig gerechtfertigt war.
    Das ist offen sein für Neues. Aber einfach irgendwelches nicht mess- und nachweisbares Geplapper glauben zu müssen, das hat mit offen sein für Neues nichts zu tun. Und nur weil irgendwo ‘Quanten’ draufsteht, heißt das noch lange nicht, dass es mysteriös sein darf. Als Faustregel: Quanteneffekte verschwinden, sobald es um Materiekonzentrationen geht, die mehr als ein paar Atome umfassen. Meines Wissens ist ein Bose Einstein Kondensat das größte bekannte ‘Objekt’, zu dessen Beschreibung man Quanteneffekte benötigt. Für alles größere spielt die Quantenwelt keine Rolle mehr. Selbst um Supraleitung zu erklären genügt es, das quantenmechanische Verhalten von lediglich 2 Elektronen zu untersuchen.

    Und dann bildet sich jeder seine Meinung aus den vielen anderen und aus den Dingen, die man für sich selbst erlebt.

    In den Naturwissenschaften geht es doch nicht um Meinungen!
    Es geht darum was man beobachten kann, was man durch Berechnungen erklären kann und was nachvollziehbar ist.

  141. #142 noch'n Flo
    8. April 2011

    @ Unwissend:

    Höhrt sich nach 2C-B an…..

    Ich bin beeindruckt! Es gibt nicht viele Leute, die damit vertraut sind.

  142. #143 Unwissend
    8. April 2011

    @ noch’n Flo

    Sagen wir so ich hatte in den 90ern so meine Phasen….

    Und arbeite heute noch ehrenamtlich in dem Bereich wo man mit Menschen zu tun hat
    die gewissen Substanzen nicht abgeneigt sind…..

  143. #144 noch'n Flo
    8. April 2011

    @ Unwissend:

    Sagen wir so ich hatte in den 90ern so meine Phasen….

    Kommt mir sehr bekannt vor…

  144. #145 Hel
    8. April 2011

    @Unwissend und Flo

    Sagen wir so ich hatte in den 90ern so meine Phasen….

    Hehe, solche bewusstseinserweiternden Phasen hatte ich damals auch…

  145. #146 Aiko
    8. April 2011

    Ich glaub ich geh’ lieber in den Quantentempel von Dr. Michael König.
    Der hat sogar im studium integrale 2010 der TU Braunschweig einen Vortrag gehalten.
    http://www.drmichaelkoenig.de/41385.html
    http://www.infam.tu-braunschweig.de/index.php?m=Ringvorlesung&l=de&tg=physing
    Wer das da verbockt hat – die Ringvorlesung findet leider im SS 2011 nicht statt. Na zum Glück doch.
    Und er bildet auch zum zertifizierten Quantenpraktiker[R] aus.
    http://www.das-urwort.de/michael-koenig/seminare

  146. #147 Unwissend
    8. April 2011

    Da ich ja total verstrahlt bin
    könnte ich ja ein Quanten Guru werden…..
    So ein Mist das ich ein Gewissen habe
    sonst wäre ich schon längst reich.

  147. #148 Hel
    8. April 2011

    @Unwissend

    So ein Mist dass ich ein Gewissen habe
    sonst wäre ich schon längst reich.

    Mit Quantenenergie kann dir geholfen werden:
    Sie möchten endlich gesund sein, erfolgreich und wohlhabend?

    Dann ist Quantum Energy genau die richtige Methode für Sie.

    Ob Gesundheit, Beziehungen, Erfolg, Reichtum oder Spiritualität: alles lässt sich mit dieser Methode in Kürze deutlich verbessern und heilen. Physische und psychische Schmerzen, Krankheiten, Ängste und Mangel dürfen gehen; ein erfülltes, glückliches, gesundes und erfolgreiches Leben darf entstehen.

    Quelle: http://www.quantum-energy.de/

  148. #149 nur zur Info
    8. April 2011

    @”Weisst du, es ist ein Mißverständnis”

    Klarer Fall von Rechtschreibverweigerung! Bei Florian liegt’s definitiv nicht am Alter und auch nicht an einer schweizer Tastatur;)

    Meine Hypothese erhärtet sich…

  149. #150 noch'n Flo
    8. April 2011

    @ nur zur Info:

    Meine Hypothese erhärtet sich…

    Wäre schön, wenn Du diese mit uns teilen würdest.

  150. #151 Unwissend
    8. April 2011

    @nur zur Info

    “Meine Hypothese erhärtet sich…”

    Hoffentlich wird sie nicht Spröde

  151. #152 nur zur Info
    8. April 2011

    @noch’n Flo
    mit dir habe ich sie doch schon geteilt…

    Und dass wir uns nicht falsch verstehen, ich mag die Beiträge von Florian, (von der Rechtschreibung abgesehen).

  152. #153 noch'n Flo
    8. April 2011

    @ nur zur Info:

    mit dir habe ich sie doch schon geteilt…

    Gehe doch einfach einmal davon aus, dass ich mich daran nicht mehr erinnere (was wahrscheinlich daran liegen könnte, dass mich Deine Ausführungen nicht sonderlich beeindruckt haben). In diesem Blogeintrag finde ich Deine Ausführungen jedenfalls nicht.

    Also: bitte nochmal Deine Ausführungen, oder alternativ einen Link auf einen Blogeintrag, wo wir bereits darüber diskutiert haben (das entspricht übrigens auch der wissenschaftlichen Vorgehensweise).

  153. #154 Schuster Wilhelm Leonhard
    9. April 2011

    Unwissend….. bin ich, was Drogen anlangt, völlig unwissend, räume aber ein, daß man selbst bei normalster Ernährung ein Mutterkorn -ähnliches Produkt unwissend Schlucken oder per Atmung inhalieren kann. Ob der Blütenstaub eines Fingerhutes auch GIFTIG ist, weiß ich nicht .Ich sagte ja” blühende Wiese” und die wäre dann ein rationaler Erkärungsansatz. 2BE und Ähnliches kenne ich nicht und hab sowas nie geschluckt.
    Fahrtüchtig war ich eh und je ,,! O Punkte ”
    Zufrieden ” Unwissend ? “

  154. #155 Unwissend
    9. April 2011

    @Schuster
    Ich war nie unzufrieden

  155. #156 noch'n Flo
    9. April 2011

    Ich geb’s zu – so langsam kommt die Erinnerung an den “dass”/”dasz”-Fanatiker wieder. Nur sockenpuppt er hier herum, deshalb nicht so leicht zu erkennen.

    @ FF:

    Check mal bitte “nur zur Info”s IP – ich glaube, der ist hier schon mal rausgeflogen.

  156. #157 Unwissend
    9. April 2011

    @ noch’n Flo
    Ach du meinst den Rechtschreibfanatiker ….

  157. #158 david
    9. April 2011

    @noch’n’Flo

    Ach ja, das gute alte “Hamlet-Argument”. Ist ja schon fast so beliebt wie die “Chewbacca-Verteidigung”.

    Warum wird es denn nur niemals vollständig zitiert? Korrekt sagt Hamlet zu Horatio:

    “Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt. Aber ich will sicheren Grund.”

    Könntest du mir bitte sagen, woher du dieses angeblich vollständigere Zitat hast? Das wäre nämlich ein guter Konter in ab und zu auftauchenden Diskussionen. Leider hab ich weder im englischen Originaltext noch in der deutschen Übersetzung eine entsprechende Textstelle gefunden. Hamlet sagt danach nur “Doch komm!”.

  158. #159 noch'n Flo
    9. April 2011

    @ David:

    Ups, da ist mir ein Fehler passiert, danke für die Richtigstellung.

    Ich hatte da etwas aus einer SB-Diskussion vom letzten Jahr im Hinterkopf, bei der es u.a. auch um klassische Eso-Argumentation ging, und wo dann auch die Hamlet-Variante von einem Kommentator aufgegriffen wurde. Er schrieb dann weiter, dass diesem Zitat entgegensteht, dass der Protagonist im 2. Akt, 2. Szene sagt, er wolle auf sicherem Grund stehen (anstatt einfach nur zu glauben), und sich damit umgekehrt zum ersten Kontakt mit dem Geist positioniert.

    Ich habe dies wohl leider inkorrekt vereinfacht abgespeichert. Sorry!

  159. #160 nur zur Info
    9. April 2011

    Gegen das Hamlet-Zitat gibt es keine sinnvolle Verteitigung, außer der, dass es eben (bedingt) ein Totschlagargument ist. Die Aussage hat natürlich ihre Richtigkeit, damals noch viel mehr als heute.

  160. #161 YeRainbow
    9. April 2011

    Mich würde interessieren, wieso SChuster Wilhelm die Schitzophrenie erwähnt hat.
    Da das in mein Fachgebiet fällt, werde ich hellhörig.

    Von keinem anderen Diskussionspartner kam das, Wie also kommt er drauf?

    nachtigall ick hör dir trapsen.
    (damit wäre die Sachlage ziemlich klar).

  161. #162 YeRainbow
    9. April 2011

    und Florian meinte sicherlich nicht den Drachen im Mond, sondern diese putzigen kleinen Viechter hier…. 😉
    https://kakerlaken.wordpress.com/

  162. #163 noch'n Flo
    9. April 2011

    @ YeRainbow:

    Da das in mein Fachgebiet fällt, werde ich hellhörig.

    Oh! Psychiatrie? Psychologie?

    Interessiert mich, da ich selber ja um ein Haar Psychiater geworden wäre…

  163. #164 Schuster Wilhelm Leonhard
    10. April 2011

    Das mit der trapsenden Nachtigall, die doch so wunderbar singt, ist ein ernsthaftes
    Schizophrenes Problem. Ich meine ,daß alle Eso Leute auf einem schmalen Grad wandern ——
    denn die Schnittstelle zwischen rein rational und” weg beamen” ist nicht so einfach wie Hollywood ` s Star Treck (so oder ähnlich heißt das Ding)dies darstellt. Ich weise darauf hin, daß :
    Leute wie Nietzsche , Wagner, Hölderlin und manch Anderer, diese Sache nicht auf Dauer bewältigt haben, während der Alte, trotz seines Faust, keine Erkennbaren Schwierigkeiten hatte.
    Ich bin da – gegen: eine Null.- Und der Meinung ,daß fast alle Menschen ein wenig schyzo
    sind —. Also gestehe ich mir auch ein bißchen von dieser “Qualität” zu. Ich habe die Schyzo- Sache angeführt, da ich, wie gesagt ,die Nachtigall deutlich im voraus trapsen hörte (ganz ohne Eso) —– Ich bin also, wie deutlich zu sehen ist, deshalb ein Prophet.!
    Und nun schmunzeln oder lachen wir alle und lassen die
    “Dinge auf sich beruhen!”

  164. #165 YeRainbow
    10. April 2011

    @ noch n Flo

    forensischer Psychologe

    Die ERwähnung von bestimmten Begriffen in einem Zusammenhang, aus eigenem Antrieb, deutet auf eine für denjenigen schon vorhandene begriffliche Verknüpfung hin.
    Wir als Dritte können es nicht gewesen sein, das muß derjenige anderswo mitgenommen haben. Bei mir jedenfalls geht da ein rotes Licht an, ich krieg sowas loogischerweise mit.

    Weiterhin ist der ungebrochene Mitteilungsdrang ein Hinweis. REchtfertigungsdruck nennt man das in gut deutsch.
    Übrigens völlig unabhängig von der vorhandenen Intelligenz und anderen Fähigkeiten bzw Eigenschaften (sind halt unabhängige Sachen).

    Ich jedenfalls schmunzle nicht, ich bleibe aufmerksam.

  165. #166 Unwissend
    10. April 2011

    Sind wir nicht alle ein wenig Bluna….

    “Interessiert mich, da ich selber ja um ein Haar Psychiater geworden wäre..”

    Ah und was hat dich dran gehindert ?

  166. #167 YeRainbow
    10. April 2011

    @ Schuster Willy

    ich stimme Dir in dem Fakt runderhum zu, daß “alle Eso Leute auf einem schmalen Grat wandern…”

    Zwischen Wunschdenken, Wahrnehmungstäuschungen (übrigens völlig normal, da unsere Wahrnehmungsorgane eben ganz natürlichen Funktionsgrenzen unterliegen) und kritischem Hinterfragen kann man ganz fix aus der REalität kippen.

    Das ist zugegebnermaßen nicht immer reiner Zufall, sondern wird durch eigene Entscheidungen (mit) gelenkt, aber es ist letztlich immer tragisch. Auch wenns der Betreffende manchmal selbst gar nicht so mitkriegt…

    Es ist auch keine einbahnstraße, kein unabänderliches Schicksal, keine verlorene Sache. Doch die Reise zur Gesundung beginnt mit dem ersten Schritt, der da meist die persönliche Entscheidung in die richtige Richtung ist.
    Ohne dies sieht die Prognose viel schlechter aus.

    Der Prüfstein aller coolen Ideen ist letztlich die Realität. An ihr muß sich alles messen. Daher ja auch die hohen Auflagen bei Medikamenten-Tests (aus gutem Grund, obwohl natürlich die Gefahr des Mogelns nie ganz auszuschalten ist – womit wir wieder bei der Stufe “Entscheidung” wären, die halt in jeder Sache von hoher Wichtigkeit ist), und daher auch die hohen Methodik-ansprüche an wiss. Untersuchungen.
    Ganz besonders bei Wunder-Versprechungen.

    (Was den armen Nietzsche betrifft, so hat eine unbehandelte Syphilis verheerende Auswirkungen, das war leider zu seiner Zeit so)

  167. #168 rolak
    10. April 2011

    Hat er doch gesagt, Unwissend: Ein Haar.

  168. #169 Unwissend
    10. April 2011

    Ob er damit irgendwo mit dem Haar hängen geblieben ist ?

  169. #170 Hel
    10. April 2011

    @Unwissend

    Ob er damit irgendwo mit dem Haar hängen geblieben ist?

    Vielleicht fehlte ihm ja nur noch ein Quäntchen Glück… Apropos, das Quäntchen wurde durch quantenenergetische Schwingungen zu dem, was es ist bzw wie es sich seit der Rechtschreibreform schreibt, vgl http://de.wiktionary.org/wiki/Qu%C3%A4ntchen : Fälschlicherweise legt die neue Rechtschreibung, Quäntchen in dieser Schreibweise fest und damit, dass es von Quantum abstammt. Es ist aber eine Verkleinerungsform (Diminutiv) von Quent

  170. #171 noch'n Flo
    11. April 2011

    @ Unwissend:

    “Interessiert mich, da ich selber ja um ein Haar Psychiater geworden wäre..”

    Ah und was hat dich dran gehindert ?

    Die Gewalt in der Psychiatrie. Nicht von Seiten der Patienten, sondern durch das Personal: unnötige Fixierungen, Ruhigstellungen mit Medikamenten, nur weil das Pflegepersonal seine Ruhe haben wollte usw. Als ich diese Probleme ansprach, wurde ich das Opfer von Mobbing-Attacken. Und in meiner 2. Anstellung eine gewaltige Abstumpfung von Ärzten und Pflege, verbunden mit dem allgemeinen Unwillen, moderne Therapiekonzepte einzuführen.

  171. #172 Unwissend
    11. April 2011

    “sondern durch das Personal”

    Ja ist schon echt heftig was man da so alles hört
    also voll verständlich deine Entscheidung…

  172. #173 Ex-Esoteriker
    11. April 2011

    @ Floh,

    Die Gewalt in der Psychiatrie. Nicht von Seiten der Patienten, sondern durch das Personal

    wahrscheinlich auch ein Grund, warum viele doch zu den “Alternativen” (Natur)Heilern alla HP gehen und wenn du das wirklich so erlebt hast, darf man sich nicht wundern, wenn es heißt: Die phöse phöse Wissenschaft bzw. (Schul)Medizin.

  173. #174 Unwissend
    11. April 2011

    @ Ex-Esoteriker

    Ich bezweifel mal das die wenigsten die zu den Alternativen gehen schonmal ne Psychatrie von innen gesehen haben….
    P.s: Hp oder ähnliche sachen bei psychischen erkrankungen zu empfehlen grenzt dann wirklich schon an Körperverletzung.
    Dafür gibs den Psychater…..

  174. #175 Schuster Wilhelm Leonhard
    11. April 2011

    @ Ye Rein bou.——- Das also ist des Pudels Kern , der, nach dem er sich aufgebläht hat
    aus den Latschen kippt und winselnd Ratten anfordert um mit Tigerzahn das Hexagramm zu entfernen, nachdem er sich vorher in die Nesseln gesetzt hat—–.! Ich meine der Erbarmungs -würdige Dr. Faust brauchte keinen Psychiater- der Mephist genügte ihm vollends— oder war dieser Schurke( oder vielleicht nur harmlose Nicht -Schurke ) sein
    “SEIN” Psychiater? So gesehen sind wir beim Seelsorger oder Psychiater angekommen!
    Na denn, an die Arbeit ! Beidseits des schmalen Grates gibt es viel zu tun. – Ich meine das Mehrere auf der Realseite- die ja alles verarbeiten muß, Die andre Seite braucht keinen Psychiater- weil sie doch von Engeln( wie Gretchen) getragen wird. Der allerdings graut vor Heinrich , dem sein II Teil bevorsteht.Nichts desto Trotz- wir ALLE müssen auch Teil II bewältigen.Wer das nicht will, natürlich” Sein ” (e) Sache.!!!!

  175. #176 noch'n Flo
    11. April 2011

    @ Schuster W L:

    Ich habe mir Deinen letzten Kommentar mehrmals durchgelesen, aber ich komme einfach nicht dahinter, was Du uns damit sagen willst. Kann es sein, dass Du es nicht mal selber weisst?

  176. #177 Unwissend
    11. April 2011

    @noch’n Flo

    Da könnte man jetzt viel hinein interpretieren…..

  177. #178 rolak
    11. April 2011

    Unwissend: Meinst Du jetzt nnFs oder SWLs Kommentar?

  178. #179 Unwissend
    11. April 2011

    SWls

  179. #180 rolak
    11. April 2011

    Klar, wo weniger Sinn gesehen wird, kann mehr reininterpretiert werden 😉

  180. #181 noch'n Flo
    11. April 2011

    @ rolak:

    Klar, wo weniger Sinn gesehen wird, kann mehr reininterpretiert werden

    Sollte das jetzt eine Antwort auf die Blogüberschrift sein?

  181. #182 rolak
    11. April 2011

    Das wäre nicht nur unabsichtlich gewesen, noch’n Flo, sondern in meinen Augen auch falsch, weil ich weniger die von mir beschriebene user-Perspektive erfragt sehe. Aus der Guru-Perspektive wäre imho besser

    Klar, je weniger Konkretes vorgegeben wird, desto kann mehr reininterpretiert werden

    Vom user höchstselbst, besser passend kann nichts konstruiert werden. Geliefert werden braucht sozusagen nur ein alles abfedernder wohlig weicher Wohlfühlrahmen – eine mentale Gummizelle im Ambiente des Lieblingsplatzes.

  182. #183 rolak
    11. April 2011

    Obvious: Too late it is.

  183. #184 Schuster Wilhelm Leonhard
    11. April 2011

    @ Floh—- ich ? Nein!Das meiste ist wörtlich zu nehmen und Deutsche Klassik.Ich gebe zu, daß ich als junger Mann den” Faust I ” rezitierend durch die heimatlichen Wälder rannte und das vorige Ding eben so da steht wie es dasteht “Im Grunde ein flehend Gebet” …………..
    Für wen auch immer—————beidseits des angesprochenen Grates.
    Als Protestant habe ich gelernt ,daß es keine Heiligen gibt die dem Menschen seelisch oder sonst wie beistehen. Unsinn, da waren einige Leute eben” Unwissend.”!
    Ich ………………………….trau mich, zu sagen, daß der Alte mir nicht nur durch seinen Stoff, den ich dramatisierend durch die Wälder trug, geholfen hat, sondern auch mythisch………so,wie die Katholiken ihre Heiligen anrufen.
    Alles jetzt folgende habe ich wieder gelöscht, weil der berechtigte Vorwurf
    des” Mitteilungsdranges” im Raume steht.(den aber das “System” Mensch auch braucht sonst bleibt er Kaspar Hauser in seinem Verlies.)

  184. #185 REALM
    12. April 2011

    @biene

    Irren ist menschlich, Irre sein ebenso.

  185. #186 noch'n Flo
    12. April 2011

    @ REALM:

    Ich dachte immer, es heisst: “Irre sind auch Menschen”. Oder war es: “Mensch sein ist irre”?

  186. #187 YeRainbow
    12. April 2011

    @ Schuster….
    interessant. Erzähl mal weiter.
    Übrigens kann ich den FAust auch hübsch zitieren, aber für olle Göthen hab ich nix übrig. Zu selbstzufrieden, zu sattgefressen.
    Aber immer interessant, wie er so seinen Helden hübsch Negationstechniken anwenden ließ (kenn ich aus dem Täterverhalten). Wenn das Opfer selbst schuld ist.

    sowas ist nie Zufall, kann man sich sicherlich denken.

  187. #188 Schuster Wilhelm Leonhard
    12. April 2011

    Ich übernehme: Mensch SEIN ist irre-.DAS WARS DANN:::

  188. #189 YeRainbow
    12. April 2011

    Das erinnert mich an den Werbeslogan der Beton-Hersteller: Es kommt darauf an, was man draus macht.

    Wohl wahr.

  189. #190 Moss
    17. April 2011

    Hier noch ein Vorschlag zur Funktionsweise von Esoterik (mit Fortsetzung).

    Und @Schuster Wilhelm Leonhard, schon Erasmus von Rotterdam wußte, dass der Umgang mit Büchern zum Wahnsinn führt. Die Folgerung liegt auf der Hand.

  190. #191 Schuster Wilhelm Leonhard
    17. April 2011

    Moss: Kein Kommentar.!

  191. #192 LeeManos
    19. April 2011

    Hr. Freistetter,
    erklaeren Sie mir doch bitte den Zusammenhang der Ueberschrift und Ihrer Veraergerung ueber die “Quantensache”. Ich lese u.a. gerne Ihre Blogs, muss aber gestehen, dass Sie sich sehr gewoehnungsbeduerftig in Bezug auf das Thema Esoterik verhalten. Ich erlaube mir zu behaupten, dass Ihnen der Begriff inhaltlich noch nicht ganz gelaeufig ist. Es erweckt doch den Eindruck, es diene der Belustigung mt den wahrscheinlich noch sehr jungen “wissentschaftlichen” Kollegen, den Esoterikern eins “ueberzubraten”. Ich empfinde dies peinlich fuer eine Intelligenz.
    Gruss

  192. #193 MartinS
    19. April 2011

    @LeeManos
    Ich möchte Herrn Dr. Freistetter keinesfalls vorgreifen, aber ich würde mich freuen, wenn Sie die eine oder andere ‘Belegstelle’ zitieren könnten, damit wir jungen ‘Kollegen’ auch wissen, wovon Sie in Ihrer Altersweisheit schreiben. Hilfreich wäre es allemal! Sonst halten wir Sie noch für jung – oder schlimmeres.

  193. #194 Unwissend
    19. April 2011

    “Ich empfinde dies peinlich fuer eine Intelligenz.”

    Genau böse Intelligenz schämen soll sie sich!!!!!!!
    Ich bin dafür einen Petition zu starten das Herr Freistetters Intelligenz nicht mehr ohne
    Leine frei herumlaufen darf!!!!!!!!

    “dass Sie sich sehr gewoehnungsbeduerftig in Bezug auf das Thema Esoterik verhalten”

    Tja man könnte dann ja auch einfach die Themen die man sehr gewöhnungsbedürftig findet nicht lesen.

  194. #195 HaDi
    19. April 2011

    Auf der Suche nach einer “Verärgerung” im obigen, für Florian eher kurzen Artikel bin ich auf das folgende gestossen:

    Würde mich nicht wundern wenn es im Klartext auf “Wir können super Vorhersagen machen aber wenn eine Vorhersage dann doch falsch ist, dann war das Chaos schuld, wir können nix dafür” hinausläuft.

    ein noch besseres Argument wäre – analog zu Schrödingers Katze – zu behaupten, durch die Vorhersage (im Sinne von spiritueller Beobachtung) hätte man ja die Kiste mit der Katze einen spaltweit geöffnet und den Tötungsmechanismus ausgelößt – womit das vorausgesagte Ereignis (Katze lebt vielleicht noch) durch die Vorhersage schon vereitelt wurde.

    Analog dazu könnten dann die Vorherseher argumentieren, dass durch die Vorhersage das dann doch nicht eingetretene Ereignis schon im Vorfeld vereitelt wurde. Man müsste den Astrologen und Sehern etc. unendlich dankbar sein, dass die Katastrophen nicht eingetreten sind, denn durch ihre Vorhersage wurde das ereignis schon im Ansatz gestoppt.

    Sie Verhindern als praktisch jede beliebige Katastrophe im voraus, indem sie sie vorhersagen. Das erklärt warum vorhergesagte Katastophen nicht eintreten und warum andere Katastrophen passieren – die wurden durch die Vorhersage eben nicht vorzeitig gestoppt.

    Ist doch eine klassische Win-Win-Situation. Astrologen und andere Hellsichtige: Beschäftigt Euch mehr mit Schrödingers Katze!

    by the way: im obigen Artikel habe ich keine Verärgerung finden können. Dafür sind im Kommentarteil umsomehr (auf beiden Seiten)

  195. #196 LeeManos
    19. April 2011

    MartinS,
    Es ist keine Belegstelle noetig, denn es geht um Grundlegendes. Ein Geschaeftsmann, Guru oder die Quantenphysik haben nichts mit Esoterik zu tun. Unter dem Begriff der Esoterik versteht man philosophische Lehren, die bis in die Antike hineinreichen, wie unter Aristoteles oder Pythagoras. Es gibt Lehrstuehle in Athen, Paris, Exeter und Rom. Esoterik war massgeblich bei der Begruendung neuzeitlicher Wissenschaft beteiligt (Hermetik). So, wie einige die Physik mit der Esoterik verwaschen, weil sie die Tiefe nicht ergriffen worden ist, so wird die Esoterik auch mit solch einem Blogthema in das falsche Licht gerueckt.
    Gruss

  196. #197 Florian Freistetter
    19. April 2011

    @LeeManos: ” Ich empfinde dies peinlich fuer eine Intelligenz.”

    Tja, da kann ich ihnen dann wohl leider nicht weiterhelfen. Die Sache mit “Aber Esoterik heisst doch was ganz anderes!!” wurde hier auch schon ausführlich diskutiert.

  197. #198 rolak
    19. April 2011

    Du steckst in einer Egoschleife, LeeManos: Statt “versteht man” sollte es heißen “verstehe ich”, denn so sieht es der Rest der Welt:

    Daneben wird der Begriff in freier Weise für ein breites Spektrum verschiedenartiger spiritueller und okkulter Lehren und Praktiken gebraucht.

  198. #199 Florian Freistetter
    19. April 2011

    @LeeManos: “Unter dem Begriff der Esoterik versteht man philosophische Lehren, die bis in die Antike hineinreichen, wie unter Aristoteles oder Pythagoras. Es gibt Lehrstuehle in Athen, Paris, Exeter und Rom”

    “Esoterik” ist kein Begriff, der nur eine einzige Bedeutung hat. Fragen sie mal die diversen Lehrstuhlinhaber (wer ist denn das eigentlich?), die können ihnen das vielleicht erklären. Und wenn sie schon dabei sind, fragen sie auch gleich mal ein paar Philosophen was sie davon halten, dass “Esoterik” gleichbedeutend ist mit “philosophische Lehre”.

  199. #200 Unwissend
    19. April 2011

    @rolak

    “Der Gebrauch des Adjektivs „esoterisch“ (altgriechisch esōterikós) lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Der älteste Nachweis findet sich in einer Satire des Lukian von Samosata im 2. Jahrhundert n. Chr., wo sich „esoterisch“ und „exoterisch“ auf zwei Aspekte der Lehren des Aristoteles beziehen (von innen oder von außen betrachtet).”

    Irgendwie schon Ironie das der älteste Nachweis in einer Satire zu finden ist ..

  200. #201 Unwissend
    19. April 2011

    “fragen sie auch gleich mal ein paar Philosophen was sie davon halten, dass “Esoterik” gleichbedeutend ist mit “philosophische Lehre” ”

    Hmh da kann man ja gleich nen Astronom fragen ob er einem ein Horoskop erstellt….

  201. #202 Florian Freistetter
    19. April 2011

    Hmm – es gibt tatsächlich einen “Lehrstuhl für Esoterik” in Rom. An der Päpstlichen Universität: http://religion.orf.at/projekt03/news/0605/ne060516_sekten_fr.htm Und dort lehrt man nicht über die Philosophie des Aristoteles – sondern es geht um New Age und anderen Aberglauben. LeeManos greifen sie ein! Sagen sie dem Papst, dass er das Wort “Esoterik” falsch verwendet! Das kann so nicht weitergehen!

  202. #203 rolak
    19. April 2011

    Die müssen das lehren, Florian: Ist der Bau einer philosophisch-metaphysischen Vatikanischen Mauer zur Abgrenzung gegen den unwahren Glauben und dessen wilde Horden. Merke: Sekte sind immer die anderen.

  203. #204 LeeManos
    19. April 2011

    Hr. Freistetter,
    ich hab ganz vergessen, Sie wissen ja alles und natuerlich besser.
    Gruss

  204. #205 Thomas J
    19. April 2011

    @LeeManos

    ich würde sagen, das kleine unwissende Florianchen hat dich aber sowas von owned. Wie wär mit einem Eingeständnis, dass du dich geirrt hast? Gehört zum guten Ton in der Welt der Erwachsenen.

  205. #206 MartinS
    19. April 2011

    LeeManos
    Wikipedia erzählt mir zur Hermetik

    Im weiteren Sinn ist „Hermetik“ ein Synonym für Alchemie und okkult-esoterische Lehren überhaupt. Die Hermetik beeinflusste das naturwissenschaftliche Weltbild bis in das 17. Jahrhundert hinein und prägte den abendländischen Okkultismus.

    Onter Okkultismus finde ich

    Okkultismus (von lat.: occultus = verborgen, verdeckt, geheim) ist eine unscharfe Sammelbezeichnung für verschiedenste Phänomenbereiche, Praktiken und weltanschauliche Systeme, wobei „okkult“ etwa gleichbedeutend mit „esoterisch“, „paranormal“, „mystisch“ oder „übersinnlich“ ist.Im heutigen Sprachgebrauch hat der Begriff vielfach eine abwertende Konnotation.

    Esoterik wird definiert mit

    Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός: esōterikós: „innerlich“) ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist – im Gegensatz zu Exoterik als öffentlichem Wissen. Andere traditionelle Wortbedeutungen beziehen sich auf einen inneren, spirituellen Erkenntnisweg, etwa synonym mit Mystik, oder auf ein „höheres“, „absolutes“ Wissen. Daneben wird der Begriff in freier Weise für ein breites Spektrum verschiedenartiger spiritueller und okkulter Lehren und Praktiken gebraucht.

    Die kath. Kirche (2116) äußert sich dazu wie folgt:

    Hinter Horoskopen, Astrologie, Handlesen, Deuten von Vorzeichen und Orakeln, Hellseherei und dem Befragen eines Mediums verbirgt sich der Wille zur Macht über die Zeit, die Geschichte und letztlich über die Menschen, sowie der Wunsch, sich die geheimen Mächte geneigt zu machen.

    Und jetzt erzählen SIE doch mal, wo sich wer hier nicht an die Definitionen gehalten hat! Ob zu Zeiten von Hammurabi, dem Dicken der Begriff eine andere Bedeutung hatte, ist irrelevant, weil es um die Bedeutung heute geht, die der Begriff in sich trägt. Lesen SIe doch mal das Yates-Paradigma!

  206. #207 jitpleecheep
    19. April 2011

    Die anderen Lehrstühle “für Esoterik” entpuppen sich bei näherer Betrachtung übrigens als “Lehrstuhl für die Geschichte der Esoterik”, “Lehrstuhl für Esoterikforschung”, usw usf.

  207. #208 HaDi
    19. April 2011

    Auch der Studiengang in Exeter will sich nicht mit der reinen Lehre der Vergangenheit begnügen (die werden da als Grundlage wohl notwendigerweise ausgiebig vermittelt), sondern gibt folgendes als Hauptziel an:

    There are three main objectives:

    – to document and analyse new subjects (figures, groups and movements) in the history of esotericism, thereby making an original contribution to scholarly knowledge.

    – to gain insight into the social, religious and philosophical changes, which are conducive to esotericism and to assess its influence on culture, politics and society.

    – to develop an understanding of the fundamental characteristics which define esoteric spirituality, which often manifests as a form of religious experience, while offering a perspective upon the individual soul in the context of nature and the universe.
    http://centres.exeter.ac.uk/exeseso/

  208. #209 HaDi
    19. April 2011

    Hr. Freistetter,
    ich hab ganz vergessen, Sie wissen ja alles und natuerlich besser.

    Könnte man auch anders ausdrücken…

    Herr Freistetter ist nicht so dumm, etwas zu behaupten, was bereits nach ein paar Minuten oberflächlicher Recherche in sich zusammenbricht

  209. #210 MartinS
    19. April 2011

    @LeeManos
    Ich würde sagen: Treffer und versenkt!
    Aber sie waren ja auch nur ein U-Boot aus zwei Kästchen :-(
    1. Kästchen: Ein paar schwurbelige Begriffe, die ‘gut’ klingen
    2. Kästchen: Bäh, Du bist blöd!

  210. #211 J.L.
    20. April 2011

    Interessant wie ihr mit diesem Thema so umgeht. Wikipedia – Vorsprache beim Papst – U-Boote versenken – Bäh, Du bist blöd. WER hat jetzt wen versenkt. Jetzt verstehe ich auch, was Leemanos meint mit “Peinlich für eine Intelligenz”. Naja, das nur zum Anstoss.
    Leemanos hat absolut Recht mit seinem coment. Und ich gehe noch einen Schritt weiter: Dieser Eintrag ist so, wie er dargestellt wird, unqualifiziert und gar eine Frechheit. Die Lehren der Esoterik reichen noch vor die Antike und beinhalten Tausende von Seiten und Schriften, die bis heute noch nicht ausreichend recherchiert wurden. Esoterik mit Wikipedia zu erklären ist genauso viel wert, wie Quantenphysik mit Hilfe Wikipedia zu verstehen. Solche Interpretationen, wie sie hier praesentiert werden, schaffen genau das, was man heute so auf Esoterikmessen erlebt und die wahre Bedeutung dieses Wissens komplett verschiebt.

  211. #212 noch'n Flo
    20. April 2011

    Ich glaube, ich sollte das Popcorn das nächste Mal gar nicht wieder wegstellen…

  212. #213 Florian Freistetter
    20. April 2011

    @JL: “Dieser Eintrag ist so, wie er dargestellt wird, unqualifiziert und gar eine Frechheit. Die Lehren der Esoterik reichen noch vor die Antike und beinhalten Tausende von Seiten und Schriften, die bis heute noch nicht ausreichend recherchiert wurden.”

    Ich wiederhole es gerne nochmal: “Esoterik” hat mehr als eine Bedeutung.

  213. #214 Thomas J
    20. April 2011

    @JL

    Bitte ankreuzen:

    … ich weiss, dass der Begriff Esoterik mehr als eine Bedeutung hat
    … micht interessiert nicht, was ihr sagt, habe meine Meinung und die ist richtig.

  214. #215 jitpleecheep
    20. April 2011

    @noch’n Flo: fefe würde sagen “wird Zeit in den Keller zu gehn, die strategischen Popcornreserven anbrechen”. 😀

    @J.L.: “Bäh, du bist blöd” war nicht AN LeeManos gewandt war, sondern im Prinzip SEINE Aussage über/an FF.

  215. #216 Ex-Esoteriker
    20. April 2011

    Ich glaube, ich sollte das Popcorn das nächste Mal gar nicht wieder wegstellen…

    *Stelle und instalieren eine im Boden verankerte Popcornmaschine für jeden hier*

    Soo, wer hat Lust auf Popcorn? Geschmacksrichtungen: Erdbeer, Pistazie, Vanille, Schoko oder die Anti-Schwurbel-Mischung (Popcornmischung nur, wenn eine Naturwissenschaftliche Aufgabe gelöst wurden ist) :-)

  216. #217 jitpleecheep
    20. April 2011

    Geschmacksrichtungen: Erdbeer, Pistazie, Vanille, Schoko oder die Anti-Schwurbel-Mischung

    Tsch. Gibt’s denn ausser mir niemanden mehr auf dieser Welt, der noch gutes, altmodisches _gesalzenes_ Popcorn mag?

  217. #218 Bullet
    20. April 2011

    Esoterik mit Wikipedia zu erklären ist genauso viel wert, wie Quantenphysik mit Hilfe Wikipedia zu verstehen.

    Na das ist doch mal eine Aussage.
    Die Wikipedia erklärt dummerweise Quantenphysik .. naja … relativ gut. Okay, sehr kurz und oberflächlich, aber die grundsätzlichen Aufhänger sind drin.

  218. #219 jitpleecheep
    20. April 2011

    @Bullet:
    Du hast mal wieder gaaar nix verstanden. 😉
    Natürlich kann man Esoterik _nicht_ anhand eines Wikipedia-Artikels verstehen. Steht ja schon im Artikel drinne: “eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist”.
    Aha! “Öffentliches Wissen über Esoterik” ist also per definition ein Oxymoron.
    Nein nein, um das Wesen der Esoterik verstehen zu können muss man in erlesenen Logen Mitglied sein, in abgelegensten Geheimbibliotheken in Schottland geheimste Folianten wälzen, in der Kanalisation Venedigs nach Gräbern von Tempelrittern suchen, etc pp.

  219. #220 Bullet
    20. April 2011

    ach so ach so …

  220. #221 noch'n Flo
    20. April 2011

    @ jitpleecheep:

    eine philosophische Lehre

    Wohl eher eine Leere.

  221. #222 Unwissend
    20. April 2011

    “Na das ist doch mal eine Aussage. Die Wikipedia erklärt dummerweise Quantenphysik .. naja … relativ gut. Okay, sehr kurz und oberflächlich, aber die grundsätzlichen Aufhänger sind drin”

    man er wollte doch nur nen guten vergleich machen , ist halt nur scheiße wenn man mal wieder den fehler macht zu denken nur weil man selbst den artikel nicht versteht das alle anderen genauso sind
    und das esos probleme mit den quantenphysik haben ist ja klar….

  222. #223 jitpleecheep
    20. April 2011

    @noch’n Flo:

    Wohl eher eine Leere.

    Pscht! Ja spinnst denn du! Du kannst doch nicht einfach so hier arkanes Wissen des siebenten Zirkels rausposaunen!

  223. #224 Basilius
    24. Mai 2011

    *Aus dem Off:*
    So, Popcorn (gesalzen) habe ich. jitpleecheep war drüben der letzte und hier auch. Lustiger Zufall. Aber sonst war wohl seit LeeManos keiner mehr da. Jedenfalls, wenn man die Spassfraktion rausrechnet. Bin ich tatsächlich erster? Hm.. von Kato noch keine Sicht. Ob die zwei wohl Zwillinge im Geiste (oder mehr?) sind?. Naja, wird man sehen…*LetzteReiheSuchUndHinsetz*

    *Laut:* Von mir aus kann’s weitergehen!

  224. #225 Heino
    3. Februar 2012

    @all außer Biene

    Ich glaub, da hat Euch Biene ganz schön auf Touren gebracht. Mit ein paar wenigen Sätzchen. Seid Ihr denn da sicher, dass Ihr überhaupt auf ne Esoterikerin gestoßen seid? Fundamentales kam da nicht rüber.

    @Biene
    Herzlichen Glückwunsch. Super getrollt.

  225. #226 maria
    24. August 2015

    Quantenheilung funktioniert!

    Ich habe es am eigenen Leib erfahren, dass die Quantenheilung oder auch Zwei Punkt Methode funktioniert.
    Hatte kein gesundheitliches Problem, wollte aber mit dieser Methode meine Haarfarbe ändern.
    Ich habe von natur aus schwarze Haare und wollte immer schon blonde Haare.
    Dann ging ich zu einer Quantenheilerin und sie hat mir blonde Haare installiert.
    Nach gut 2 Monaten sind meine Haare blond geworden und sind es immer noch.
    Und das nach nur einer kurzen Anwendung!
    Also für mich gibt es absolut keine Zweifel mehr; Quantenheilung funktioniert!
    Als nächstes werde ich meine Augenfarbe “matrixen”.
    Und ich bin mir sicher, dass auch dies problemlos funktionieren wird.

    Durch mein beeindruckendes Erlebnis finde ich diesen Artikel maximal zum Lachen. Von wegen Placebo-Effekt.
    Aber es ist nur verständlich, dass gegen diese sehr wirkungsvolle Methode angekämpft wird.
    Würden immer mehr Menschen mit z.B. gesundheitlichen Problemen diese Methode anwenden, hätte die Pharma-Mafia sicherlich ein großes Problem.
    Ärzte, Medikamente und sinnlose Behandlungen (z.B. Chemo-Therapie) würden dann überflüssig werden.
    Und genau aus diesem Grund werden solche haltlosen und lächerlichen Artikel verfasst.

    Fazit:
    Quantenheilung funktioniert und ist kein esoterischer Humbug.
    Ich habe es selbst erleben dürfen.

  226. #227 Florian S.
    16. Dezember 2015

    @maria: Das war aber jetzt schon geballte Ironie, nicht wahr? Oder hast du allen Ernstes für diesen esoterischen Humbug die Kommentare unter einem über vier Jahre alten Artikel aufgewärmt? Aber danke für den Einwurf mit der “Pharma-Mafia”, bisher wurde nämlich noch gar nicht der Umstand erwähnt, dass, wenn einem Esoteriker mal das bisschen haltlose Geschwurbel um Quanten ausgeht, auch gern auf Verschwörungstheorien zurückgegriffen wird – wodurch ich mich persönlich Angegriffen fühle weil dadurch die Themen bei denen es sich wirklich lohnt mal kritisch über eine mögliche Verschwörung nachzudenken, diese Überlegungen umso einfacher in den Dreck gezogen werden können.

    Natürlich ist die Pharmaindustrie kein Unschuldslamm, sie ist eben in das kapitalistische Wirtschaftsmodell eingebunden und will Rendite machen. Zur Gewinnmaximierung werden da auch schon mal Medikamente verabreicht, deren Anwendung je nach Fall sicherlich fraglich sein kann. Das basiert aber nicht auf der Unterdrückung von irgendwelchen obskuren Wundernaturheilverfahren, sondern schlicht und einfach auf mangelnder Aufklärung des Patienten über die wirklich notwendigen Therapiemaßnahmen. Bestes Beispiel ist die übertriebene Anwendung von Antibiotika bei jeder Kleinigkeit.

    Nichtsdestoweniger: Eigentlich kann man die Esoteriker schon verstehen: Da kommen jetzt die ganzen Wissenschaftler mit ihren kühlen, harten Fakten über die Welt und nehmen dem ganzen Dasein, der Realität und der eigenen Existenz das wunderbare, magische – und das macht eben Angst. Man fürchtet sich vor der Tatsache, dass vermutlich alles, was man ist – also neben dem physischen Körper auch das, was man Geist, Seele, Bewusstsein nennt – nur das Produkt von biochemischen Prozessen in der grauen baryonischen Pampe dort oben im Schädel ist und unvermeidlich enden wird, sobald dieser Apparat nicht mehr läuft. Dass man selbst nur ein unbedeutender Teil in einem unbedeutenden Universum ist, das sich einfach nur entwickelt – ohne einen festgelegten Sinn, Zweck, oder Ziel. Die Flucht des Verstandes in esoterische Glaubenswelten liegt da nahe, felsenfest möchte dieser daran festhalten, dass da doch mehr ist.