Jede Menge Weltuntergänge

Wer Angst vor einem Weltuntergang im Jahr 2012 hat, dem hilft nicht nur ein bisschen grundlegende Information über Astronomie. Es kann auch äußerst lehrreich sein, sich klar zu machen, dass es immer schon Menschen gab, die meinten, einen Weltuntergang prognostizieren zu müssen.

Ich hab ja schon mal in einem eigenen Artikel ausführlich beschrieben dass all das was man nun für das Jahr 2012 vorhersagt auch schon für das Jahr 1999 prophezeit wurde. Und genauso wie die Welt damals nicht untergegangen ist, wird sie auch 2012 nicht untergehen. 1999 war aber bei weitem nicht das einzige Datum mit dem die Weltuntergangspropheten falsch lagen,

Der Künstler Loren Madsen hat auf seiner Homepage eine beeindruckende Liste an Weltuntergangsterminen gesammelt. Von 4990 v.u.Z. bis in die fernste Zukunft werden alle Daten aufgelistet, an denen die Welt Hops gehen soll.

Für mein Geburtsjahr 1977 hat z.B. John Wroe Killerbienen und den Weltuntergang prognostiziert. Der christliche Fundamentalist William Branham meinte, dass spätestens 1977 der Vatikan die Weltherrschaft übernommen haben und die Entrückung der Gläubigen in den Himmel stattfinden würde.

Mit der vatikanischen Diktatur hat es ja offensichtlich nicht geklappt – ebenso wie 1986 mit der kommunistischen Weltherrschaft und der dadurch ausgelösten Rückkehr von Jesus. Der kam aber nicht, genausowenig wie im Jahr 2008 und zu den unzähligen anderen Terminen bei dem die Christen gerne ihre Welt enden sehen wollten. Das nächste Datum für die Entrückung (“Rapture”) der gläubigen Christen in den Himmel (und fiesen Folgen für die Ungläubigen) ist übrigens der 21. Mai 2011. Ich würde jetzt aber nicht allzu gespannt darauf warten; genausowenig wie auf die Passage der Erde durch den mysteriösen (und nicht existenten) “Photonengürtel”.

Wir Menschen sind vom Weltuntergang fasziniert. Es findet sich immer jemand, der meint mehr zu wissen als der Rest der Welt und den Zeitpunkt ihres Untergangs zu kennen. Und es finden sich definitiv immer Leute, die bereit sind, dass dann auch zu glauben. Je schlimmer die Vorhersagen sind; je mehr Angst wir davor haben – desto weniger rational denken wir und desto leichter fallen wir auf die falschen Propheten (nicht das es irgendwo “echte” Propheten geben würde…) rein. Wenn man sich dem Thema allerdings objektiv nähert und sich den Katalog der nicht stattgefundenden Weltuntergänge ansieht, dann sieht man schnell, dass 2012 auch nur der nächste Punkt in einer langen Liste der prognostischen Fehlschläge und der Angstmacherei ist. Es gibt keinen Grund, davor Angst zu haben.


Flattr this

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru,Der Nostradamus-Effekt: Weltuntergang 2012, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, Bewusstseinssprung 2012 Teil 1, Bewusstseinssprung 2012 Teil 2, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, 2012 und 9/11, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Beteigeuze und der Weltuntergang 2012, Weltuntergang 1999, Wann können wir Planet X sehen?, Es gibt keine Bilder von Planet X, Ein spontaner Polsprung?, Kann uns Planet X überraschen?, “Sonnenstürme – Bedrohung aus dem All” beim ZDF, Ist das Vogelsterben ein Vorbote des Weltuntergangs?, 2012, Chemtrails und die vielen Erdbeben, Der falsche Maya-KalenderDer neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare

  1. #1 Stephan
    7. April 2011

    Lustige Liste, ich kannte bisher nur diese Liste:
    http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

    Das Thema “Weltuntergang” hat es dir irgendwie angetan, oder? ;-)
    Oder schreibst du deshalb soviel darüber, weil du wirklich viele mails von verängstigten Menschen bekommst?
    Dann ist das ja eine tolle Aufklärungsarbeit von dir.

    Trotzdem traurig, wenn Menschen so einen Blödsinn ernst nehmen.

    Allerdings ist es durchaus möglich, daß sich die Menschheit irgendwann selbst ausrottet z.B. in einem richtig üblen Krieg. Aber das hat mit solchen Prophezeihungen natürlich nix zu tun.

    Hast du von Sam Harris “The End of Faith” (Das Ende des Glaubens) gelesen? Er beschreibt hier recht gut, was passieren könnte, wenn sich Menschen weiterhin wegen Ihres Glaubens aus dem 14. Jahrhundert mit Waffen des 21. Jahrhunderts bekriegen. Das könnte dann wirklich zumindest der Untergang der Spezies “Mensch” sein, wenn auch vielleicht nicht der “Weltuntergang”…

  2. #2 Unwissend
    7. April 2011

    Hmh von 1973 – 2014 geht jedes Jahr die Welt unter

  3. #3 Anhaltiner
    7. April 2011

    Na da haste aber eine schöne ToDo-Liste gefunden. Legst du am 22.12.2012 eine neue Blogserie auf “Warum die Welt 2013 nicht untergeht”? Wir haben also seit 7000 Jahren Erfahrung mit Weltuntergängen, na da kann 2012 ja nix mehr schief gehen. Zumidest die Popcornindustrie ist die nächsten Jahrzehnte gerettet – Ein gutes Omen!

  4. #4 Polygon
    7. April 2011

    “Ich würde jetzt aber nicht allzu gespannt darauf warten”
    Ich warte immer gespannt auf den nächsten Tag. Dann ist die Wartezeit bis zum Weltuntergang nicht so lang.

  5. #5 nihil jie
    7. April 2011

    @Unwissend

    ach naja… manchmal geht die welt für mich tag täglich unter ;) kommt halt nur drauf an wie gut oder schlecht ich an den besagten tagen drauf bin ;)

  6. #6 Timo Reitz
    7. April 2011

    Pffff, selbst Schuld, wenn ihr alle nicht auf den Weltuntergang vorbereitet habt. Ich jedenfalls habe vorgesorgt:

    - Einen Keller voller Kohlen, für den Fall, dass der Hitzetod des Universums einsetzt.
    - Feste Schnüre, damit ich mich, sollte es zum Big Rip kommen, zusammenbinden kann, um nicht auseinander zu fliegen.
    - Maßgeschneiderte Ritterrüstung, die mich im Falle des Big Crunch vorm Zerquetschtwerden schützt.
    - Sollte die Big-Bounce-Hypothese stimmen, so habe ich auch für einen Vorrat guten Karmas gesorgt.
    - Habe auch eine Vakuum-Pumpe. Sollte sich irgendwie der Vakuum-Zustand des Universums ändern (Stichwort falsches Vakuum), kann ich beliebig viel vom falschen (unserem) Vakuum herstellen.

    Was habe ich vergessen?

  7. #7 TheBug
    7. April 2011

    Spray gegen UFO-Angriffe?

  8. #8 Jörg
    7. April 2011

    Das der Maya-Kalender am 21.12.2012 enden soll (was er nicht tut) und dann die Welt untergeht ist gar nicht mal das schlimmste.
    Da dieses Datum am weitesten verbreitet ist für den nächsten Weltuntergang (für die, die die bisherigen verpasst haben) wird sicherlich so gut wie jedes Ereignis an dem Tag danach ausgelegt, dass jenes Ereignis “der Anfang vom Ende” ist.
    Das beste wäre es, wenn an dem Tag wirklich weltweit *gar nichts* passiert.
    Aber auch das wird sicherlich von den Vertretern des ständigen Weltuntergangs passend ausgelegt.
    Man wird sie eben einfach nicht los. Erst wenn die Welt untergeht….

  9. #9 Unwissend
    7. April 2011

    @Timo Reitz

    Ein Handtuch

  10. #10 MartinS
    7. April 2011

    Vor vielen Jahren habe ich mal „Masse und Macht“ von Elias Canetti gelesen und fühlte mich von Deinem ‚Vorwort’ irgendwie daran erinnert. Bei Wikipedia fand ich folgenden Text, der möglicherweise einen Ansatz zur Erklärung der Untergangssehnsucht aufzeigen könnte:

    Der Verlust jeder Individualität wird dabei als befreiender Akt betrachtet, da der Einzelne nicht mehr alleine der chaotischen Welt gegenüber steht. Jetzt, da sich alle gleich fühlen, ist die Furcht vor dem Fremden innerhalb der Masse zwar aufgehoben, doch das Andersartige der Welt da draußen wird der Masse umso deutlicher bewusst. Das Andersartige gefährdet das „Überleben“ der Masse, da es Alternativen zu dem Zustand der Gleichheit aufzeigt. Und so ist die auffälligste Eigenschaft einer Masse die „Zerstörungssucht“. Um ihr eigenes Überleben zu sichern, will sie das Andere vernichten.

    Ich deute es so, dass der einzelne Mensch Angst vor dem Tod hat und dann lieber ‚gemeinsam’ sterben will und die jeweiligen Initiatoren der verschiedenen Untergänge, ‚belohnen’ die Gläubigen ja mit ihrem ‚Überleben’ (in welcher Form auch immer), während das Fremde (die Welt, das Leben) vernichtet wird.
    Irgendwie kommt mir das sehr bekannt und zutreffend vor. (besonders im Hinblick auf diverse aktuelle Diskussionen!)
    Mit Sicherheit werde ich das Buch aber wieder einmal raus kramen und mich durchnagen – es lohnt sich wirklich!

  11. #11 datengammelstelle
    7. April 2011

    Anti-Ufo-Spray bringt doch nix, das verfliegt so schnell. Anti-Ufo-Salbe muß man nehmen.

  12. #12 PeteH
    7. April 2011

    full ack soweit, nur ist die abschlusslogik falsch.
    auch wenn ich 1000 mal im lotto daneben liege, kann ich dennoch beim 1000und1ten mal richtig liegen, weil wie beim roulette….

    ps: da die bibel ein klares jesuswort beinhaltet welches sagt, dass niemand den endzeitpunkt kennt, kann man einen christen der solches behauptet sehr leicht dementieren.

  13. #13 Michael
    7. April 2011

    Ich weiss auch schon, was am 22. Mai passieren wird: Die Apokalyptiker sind plötzlich ganz, ganz still, oder sie starten armselige Rationalisierungsversuche, warum die Welt am 21. doch nicht untergegangen ist.

  14. #14 nihil jie
    7. April 2011

    @Michael

    naja… unsere untergangspropheten sind da total gegen resistent. denen ist doch egal wenn es keinen richtigen untergang gab. zb. die 2012 schwurbler werden dir dann etwas von einem sprung in die nächste bewutseinsebene erzählen. die Du, ich und auch Florian nicht wahrnehmen kann, weil wir nicht zum zum ausgewähltem publikum gehören ;) oder die erzählen dir zumindest dass es verlegt wurde… natürlich wissen sie das, nicht wir… wir gehören doch auch nicht zum den auserwählten :)

  15. #15 Olli
    7. April 2011

    Also der letzte Termin glaub ich ^^

  16. #16 Statistiker
    7. April 2011

    @ PeteH: Hatte eben einen Freudschen Fehler….. das letzte Wort in Deinem beitrag hab ich mit “z” vorne gelesen…..

  17. #17 malefue
    7. April 2011

    @PeteH:

    forian gehts wohl eher darum zu zeigen dass weltuntergänge vorherzusagen scheinbar nicht möglich ist, weil es bis jetzt noch nie gelang. und da sich bei gläubigen nie was ändert, wird auch die nächste vorhersage falsch sein.

  18. #18 Lukas
    7. April 2011

    viele Menschen werden leichter Opfer eine großen Lüge als die einer kleinen. Das hat soger schon ein gewisser Diktator unserer jüngeren Geschichte erkannt. Schade dass wir nichts drauß lernen.

  19. #19 Ucuri
    7. April 2011

    Naja, ich sags euch Leute, irgendwann hat einer von den Typen mal recht!

    Das ist bei der Masse reine Wahrscheinlichkeit :D

  20. #20 Christian Berger
    7. April 2011

    Den 21. Mai muss ich mir vormerken, da sollte ich mal die ganzen Fundichristenkanäle aufzeichnen. Es gab da ja schon Fälle in denen die Info-Videos zum baldigen Weltuntergang als Endlosschleife gezeigt haben. :)

  21. #21 Randifan
    7. April 2011

    Der Weltuntergang durch den Klimawandel wird bei Scienceblogs ständig gepredigt, dieses Thema wird auch nach 2012 immer wieder aufgewärmt.

  22. #22 wolf1000
    7. April 2011

    @malefue

    >>forian gehts wohl eher darum zu zeigen dass weltuntergänge vorherzusagen scheinbar nicht möglich ist, weil es bis jetzt noch nie gelang.

    haha yup, ansonsten würden wir hier wohl nicht mehr diskutieren :D

  23. #23 Gelaro
    8. April 2011

    Hallo!!
    Habe gerade im Netz gelesen, das im November 2011 ein riesen Asteroid der Erde sehr nahe kommen soll.
    Kann dieser die Erde treffen? Wie realistisch ist das?
    Danke, für eure Antworten.

  24. #24 Unwissend
    8. April 2011

    Nein kann er nicht

  25. #25 Florian Freistetter
    8. April 2011

    @Gelaro: Meinst du Elenin? Der ist weder riesig, noch gefährlich: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/gefahr-durch-den-kometen-elenin.php

  26. #26 Unwissend
    8. April 2011

    Er meint Asteroid 2005 YU55

  27. #27 Unwissend
    8. April 2011

    Near-Earth asteroid 2005 YU55 will pass within 0.85 lunar distances from the Earth on November 8, 2011.

    Er wird also in knapp 4/5 Mondistanz die Erde passieren ist zwar ziemlich nahe
    aber kein Grund zur Sorge…

    http://neo.jpl.nasa.gov/news/news171.html

  28. #28 stone1
    8. April 2011

    Wenn 2005 YU55 auf dem Mond einschlägt, beanspruche ich schon mal die Namensrechte für den neuen Krater ;)

  29. #29 Unwissend
    9. April 2011

    @stone1

    Ein stoned Krater ?

  30. #30 Christian
    9. April 2011

    Cool ! 2005 YU55 kannte ich noch gar nicht. ist ja sogar größer als der böse apophis.
    Wäre schon ein feines gefahrlose Spektakel, würde er den Mond treffen.

    Naja jedenfalls wird dieses Teil sicher bald unsere 2012-Freunde beschäftigen.

  31. #31 Unwissend
    9. April 2011

    @Christian

    “Wäre schon ein feines gefahrlose Spektakel, würde er den Mond treffen. ”

    Besonders für die Wissenschaftler

  32. #32 stone1
    9. April 2011

    @Unwissend

    Ein stoned Krater

    Exakt. Stoned by YU. Passt doch ganz gut:)

  33. #33 Unwissend
    9. April 2011

    @stone1

    Ja hat was

  34. #34 setjd
    10. April 2011

    Hallo Leute,
    ich habe gerade im Radio von diesem Blog und speziell diesem Artikel gehört und möchte ganz gern mal meinen Senf dazu geben. Auch wenn der Artikel sehr amüsant ist und natürlich auch komisch gemeint ist frage ich mich, ob man sich so einem sehr ernsten Thema nähern sollte. Offensichtlich gibt es viele Menschen, die auf Weltuntergangspropheten hereinfallen und diese sind nach solch einem Artikel nicht von der Wahrheit überzeugt, sondern allerhöchstens verärgert und haben noch mehr Antipathieen gegen Wissenschaft als ohnehin schon. Das steht im starken Gegensatz zur eigentlichen Motivation des Autors die Wissenschaft den Menschen näher zu bringen.

    Zum Thema: Ich bin zwar niemand, der an den Weltuntergang glaubt aber dennoch immer an Theorien interessiert. Warum? Ganz einfach: in dem Drang Glaubwürdig zu wirken graben Weltuntergangstheoretiker alle möglichen Dinge aus, von denen viele Menschen gar nichts wissen, denn genau das machen sie sich ja zunutze. Das konkrete Beispiel was für mich besonders interessant ist, ist die Geschichte mit den Sonnenstürmen. Die Tatsache, dass sich die Sonnenaktivität im Jahr 2012 auf ein Maximum steigert (wie alle paar Jahre in einem natürlichen Zyklus) ist fakt. Das die Sonnenstürme Probleme bei unserer Technik verursachen können ist wahrscheinlich (an dieser Stelle kann ich allerdings nur sagen, dass ich noch zu wenig Informationen diesbezüglich habe). Was passiert nun, wenn (als Horrorszenario) sämliche Satteliten im Jahr 2012 ausfallen? Die Frage, wie wahrscheinlich das ist (vermutlich extrem unwahrscheinlich) spielt doch zunächst einmal keine Rolle. Wichtig ist, dass man sich zumindest darüber Gedanken macht: Was wäre, wenn. Genau an dieser Stelle finde ich die prophezeiten Weltuntergänge tatsächlich hilfreich. Nicht, dass wir alle in Panik verfallen sollten, Hamsterkäufe tätigen sollten o.ä., sondern dass wir uns auch mit unwahrscheinlichen Szenarien beschäftigen und uns Gedanken machen, wie man im Notfall reagieren kann. So wäre es vielleicht vermeidbar in Situationen, wie in Fukushima, mit überstürzten Reaktionen mehr Schaden als Nutzen anzurichten.

  35. #35 Unwissend
    10. April 2011

    “Offensichtlich gibt es viele Menschen, die auf Weltuntergangspropheten hereinfallen und diese sind nach solch einem Artikel nicht von der Wahrheit überzeugt, sondern allerhöchstens verärgert und haben noch mehr Antipathieen gegen Wissenschaft als ohnehin schon”

    Tja man kann ebend nicht allen helfen

    und es gibt noch viel mehr artikel als den einen hier

    2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru,Der Nostradamus-Effekt: Weltuntergang 2012, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, Bewusstseinssprung 2012 Teil 1, Bewusstseinssprung 2012 Teil 2, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, 2012 und 9/11, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Beteigeuze und der Weltuntergang 2012, Weltuntergang 1999, Wann können wir Planet X sehen?, Es gibt keine Bilder von Planet X, Ein spontaner Polsprung?, Kann uns Planet X überraschen?, “Sonnenstürme – Bedrohung aus dem All” beim ZDF, Ist das Vogelsterben ein Vorbote des Weltuntergangs?, 2012, Chemtrails und die vielen Erdbeben, Der falsche Maya-Kalender, Der neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

    “Die Tatsache, dass sich die Sonnenaktivität im Jahr 2012 auf ein Maximum steiger”

    Nein 2011-2013 wie alle 11 Jahre

    “Genau an dieser Stelle finde ich die prophezeiten Weltuntergänge tatsächlich hilfreich”

    Aha du findest es also hilfreich den Menschen Angst zu machen

    Du bist mein Held…..

  36. #36 setjd
    10. April 2011

    @ Unwissend:

    Ich frage mich, warum du gleich beleidigend werden musst. Mein Interesse, mich mit Menschen wie dir zu befassen ist äußerst gering, daher werde ich hier nur diese eine Antwort geben und das Feld von da an wieder dir überlassen.

    1. Ich bedanke mich dafür, dass du mich korrigiert hast bezüglich des Sonnenaktivitätsmaximums. 2012 war dann vermutlich eine Fehlinformation. Die Frage nach der Relevanz bleibt für mich aber im Raume. Ob das Maximum nun 1 Jahr später oder früher auftritt spielt im Bezug auf meine Aussage keine Rolle.

    2. Du hast offensichtlich das Interview im Radio nicht gehört, denn der Autor Herr Freistetter hat sich dort so geäußert, dass es ihm wichtig sei, Wissenschaft an die Menschen heranzutragen. Die Aussage, dass man eben nicht allen helfen kann ist also gänzlich unverträglich mit dem Blogautor. Man kann schließlich auch nicht sagen, dass Menschen, die keine Ahnung von Astronomie haben (ich gehöre übrigends dazu) nicht zu helfen ist.

    3. Ich finde es schlicht unmöglich, wie du hier vorgehst. Du liest meinen Kommentar, fühlst dich oder die Wissenschaft oder den Blog oder sonst etwas angegriffen, pflückst dann einzelne Zeilen aus meinem Kommentar heraus um sie vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen zu diffamieren. Das mein guter ist nichts anderes als das was unseriöse Quellen tun. Sie sehen nur das, was sie sehen wollen. Du bist für mich nicht besser als jeder Untergangsprophet.

  37. #37 Florian Freistetter
    10. April 2011

    @setjd: “Auch wenn der Artikel sehr amüsant ist und natürlich auch komisch gemeint ist frage ich mich, ob man sich so einem sehr ernsten Thema nähern sollte.”

    Ich hab mich diesem Thema auf so ziemlich allen Arten genähert die es gibt. Das ich im Radio genau diesen Text vorgelesen habe liegt einfach daran, dass sie dort einen kurzen Text haben wollten.

    “Offensichtlich gibt es viele Menschen, die auf Weltuntergangspropheten hereinfallen und diese sind nach solch einem Artikel nicht von der Wahrheit überzeugt,”

    Deswegen ist da ja auch nicht der einzige Artikel den ich geschrieben habe. http://2012faq.de

    “sondern allerhöchstens verärgert und haben noch mehr Antipathieen gegen Wissenschaft als ohnehin schon”

    Warum sollte jemand verärgert sein, wenn ich hier erkläre das man Weltuntergangspropheten vielleicht nicht ganz so ernst nehmen sollte weil sie in der Vergangenheit IMMER falsch gelegen haben? Wer sich über die Wahrheit ärgert, dem kann ich auch nicht helfen.

    “Die Tatsache, dass sich die Sonnenaktivität im Jahr 2012 auf ein Maximum steigert (wie alle paar Jahre in einem natürlichen Zyklus) ist fakt.”

    Ne, ist kein Fakt. Ist sogar falsch.

    “Was passiert nun, wenn (als Horrorszenario) sämliche Satteliten im Jahr 2012 ausfallen?”

    Und was passiert, wenn morgen ein Asteroid auf die Erde knallt? Horroszenarien kann man sich dutzendweise ausdenken. Die Frage ist: wie wahrscheinlich sind sie? Und deines ist unwahrscheinlich denn man weiß bei einem Sonnensturm VORHER Bescheid und kann die Satelliten schützen. Steht alles in den entsprechenden Artikeln von mir (siehe bei “Ähnliche Artikel).

    “Genau an dieser Stelle finde ich die prophezeiten Weltuntergänge tatsächlich hilfreich.”

    Tja wenn du das so siehst, ok. Ich dagegen finde Leute, die mit der Panik und der Angst anderer Menschen Geld verdienen wollen und sich deswegen irgendwelche Schauergeschichten ausdenken die nichts mit der Realität zu haben absolut NICHT hilfreich.

  38. #38 Unwissend
    10. April 2011

    Ähm ist schon ok . Verstehe zwar nicht was grade beleidigend war…..

    “Nicht, dass wir alle in Panik verfallen sollten, Hamsterkäufe tätigen sollten o.ä., sondern dass wir uns auch mit unwahrscheinlichen Szenarien beschäftigen und uns Gedanken machen, wie man im Notfall reagieren kann.”

    Und ich bleibe dabei keine Ansage von Weltuntergängen ist gut das ist meine Meinung und zu der stehe ich….

    “Die Aussage, dass man eben nicht allen helfen kann ist also gänzlich unverträglich mit dem Blogautor”

    Kann sein aber wenn man hier sich mal ein wenig mehr durchliest wird man auch sehen das es Personen gibt denen man nicht helfen kann.

    Florian macht hier verdammt gute verständliche Arbeit und ich denke das es genug Leser gibt denen er durch seine Blogeinträge zu den Themen ein Teil der Ängste genommen hat .

    “Man kann schließlich auch nicht sagen, dass Menschen, die keine Ahnung von Astronomie haben (ich gehöre übrigens dazu) nicht zu helfen ist. ”

    Ähm meine Aussage bezog sich nur auf die Weltuntergang , Homöopathie ,Verschwörung und Astrologie Themen

    Würde dir mal empfehlen sich bei den genannten Themen mal die Kommentare durchzulesen…

    “Das mein guter ist nichts anderes als das was unseriöse Quellen tun. Sie sehen nur das, was sie sehen wollen. Du bist für mich nicht besser als jeder
    Untergangsprophet. ”

    Kann ich mit Leben ist ja ihre persönlich Meinung.

  39. #39 nordlicht
    10. April 2011

    @ Florian Freistetter
    Radio Auftritt – ist der online abrufbar? Würd’ mir das als Astrodicticum Simplex-Fan gern mal anhören. Super Blog, danke dafür!

  40. #41 nordlicht
    11. April 2011

    @ Unwissend
    Danke!

  41. #42 Bernd
    11. April 2011

    Über was willst du eigentlich nach 2012 schreiben?

  42. #43 Unwissend
    11. April 2011

    2013

  43. #44 Tatjana
    21. Mai 2011

    @ Florian:

    Asteroid 2005 YU55 der am 8. November der Erde nahe kommt, kannst du mir da ein paar Infos auf Deutsch geben? War auf der Seite der Nasa aber mein Englisch lässt hier zu wünschen übrig…. Gefährlich???? Weil wegen dem Satz von Gelargo, riesengroß und sehr nahe….

  44. #45 Florian Freistetter
    21. Mai 2011
  45. #46 Tatjana
    21. Mai 2011

    Hab es mir grade durchgelesen, auch die Erklärung zum potenziellen, Florian, ich kann mich gar nicht genug bei dir bedanken!!!! Super Arbeit, mach bitte bitte weiter so!!!!

    Ganz liebe Grüße und noch eine gute Nacht, bin schon auf die Kommentare am Sonntag gespannt, viele wissen was ich meine :)

  46. #47 rolak
    21. Mai 2011

    Einen Teil der Spannung kann ich Dir schon heute nehmen, Tatjana: Was meinst Du mit ‘Satz von Gelargo’?

  47. #48 Raarw
    16. Oktober 2011

    Hallo,ich beschäftige mich schon lange mit dem Weltuntergang 2012, höre aber immre irgendwelche sachen die nicht zusammen passen. Kann mich mal jeamand aufklären ?;)

  48. #49 Florian Freistetter
    17. Oktober 2011

    @Raarw: “Kann mich mal jeamand aufklären ?;) “

    Nicht, solange du nicht konkret sagst, welche Fragen du hast.

  49. #50 noch'n Flo
    17. Oktober 2011

    @ Raarw:

    Kann mich mal jeamand aufklären ?

    Na klar! Also, da gibt es erst einmal die Bienchen und die Blümchen…

    (scnr)

  50. #51 Klaus
    23. Oktober 2012

    Der LInk geht nicht, die Site gibt’s offenbar nicht mehr.
    = “eine beeindruckende Liste an Weltuntergangsterminen gesammelt.”

  51. #52 Florian Freistetter
    23. Oktober 2012

    Danke! Ist korrigiert!

  52. #53 Christ
    7. Dezember 2012

    Der Beitrag ist zwar jetzt schon eineinhalb Jahre alt aber ich möchte trotzdem kurz etwas erwähnen.

    Ich finde die grundsätzliche Arbeit die Sie hier machen super! Dass die ganzen Untergangspropheten wissenschaftlich überführt werden ist ein wichtiger Beitrag in der aktuellen Hysterie. Aber ich möchte doch darum bitten, etwas feinfühliger und differenzierter mit religiösen Menschen umzugehen. Vor allem in diesem Beitrag schreiben Sie immer wieder von “den Christen”, die gerne ihre Welt untergehen sehen. Es schwingt auch ein zynischer Unterton in Richtung “der Christen” mit.

    Herr Freistetter, es gibt weltweit weit über 2 Milliarden Menschen, die sich dem Christentum (mehr oder weniger) zugehörig fühlen. Es gibt neben den großen Kirchen abertausende von Sekten. “Die Christen” von denen Sie hier schreiben, dass sie immer wieder lächerliche Untergangsdaten verbreiten, sind in Wahrheit eine verschwindend geringe Teilmenge aus Sekten und “Freikirchen”. Weder die römisch-katholische Kirche noch andere anerkannte große Konfessionen haben sich an den ganzen Prophezeiungen beteiligt.

    Also, genausowenig wie man sagen kann, dass “die Moslems” (1,5 Mrd. Menschen) Terroristen seien genauso wenig kann man “die Christen” als Untergangsidioten abstempeln.

    Ich bitte, dies zu beherzigen!

  53. #54 Florian Freistetter
    7. Dezember 2012

    @Christ: “Also, genausowenig wie man sagen kann, dass “die Moslems” (1,5 Mrd. Menschen) Terroristen seien genauso wenig kann man “die Christen” als Untergangsidioten abstempeln.”

    Dann ist es ja gut, dass das niemand gemacht hat.

  54. #55 rnlf
    7. Dezember 2012

    “Untergangsidioten” zu sein, gehört meiner Meinung nach noch zu den netteren Dingen, die man Christen vorwerfen kann.

  55. #56 Merowech
    7. Dezember 2012

    Hmmm muss an der christlich heidnischen Weihnachtsidee liegen dass hier bei SB in fast jedem Thema über Gott und die Christen diskutiert wird ;-)

    Also….

    Lieber Christ. Die apokalyptische Idee ist keine reine Christliche Idee, das stimmt. Sie findet sich nämlich in nahzu jeder Religion. Ist auch nachvollziehbar, denn diese Idee ist wesentlicher Bestandteil der Herdenbindung. “Nur wenn du an XY glaubst, ihm huldigst, betest etc, wirst du von den Sünden befreit und kommst in den Himmel, Paradis etc.. Für alle anderen wartet Gottes Strafgericht, Fegefeuer etc.” Ich sag da nur Sodom und Gomorra die Sinflut oder die apokalyptischen Reiter.

    Also sooooo weit hergeholt ist es nicht auch dem Christum diese “Weltuntergangsidee” zuzuschreiben.

    Das in einer modernen Gesellschaft wie die unsere die Kirche nicht mehr direkt von Weltuntergang spricht ist doch logisch und nur eine Entwicklung der Zeit.

    Aber als das Christentum entstand, war der Weltuntergang (Strafgericht Gottes) und das DAMIT VERBUNDENE Auftreten eines Messias fester Bestandteil der damaligen Zeit. Dass die Kirche das Auftauchen des letzten inzwischen berühmten Messias (Jesus) nach und nach umdeutet (es sind ja auch schon 2000 Jahre vergangen ohne dass die Welt untergeht) zeigt das selbe Verhalten wie die Weltuntergangspropheten die mal wieder nach einer Ausrede suchen, weil ihr Termin wieder geplatzt ist.

  56. #57 Kallewirsch
    7. Dezember 2012

    @Merowech

    Nur wenn du an XY glaubst, ihm huldigst, betest etc, wirst du von den Sünden befreit und kommst in den Himmel, Paradis etc..

    Wenn du das so sagst (etwas wo ich noch nicht mal etwas dagegen halten kann, denn das stimmt ja tatsächlich), kommt mir die ganze Idee der christlichen Religion noch bescheuerter vor, als vorher.