Der alte Plauderartikel ist schon wieder voll, darum gibt es einen neuen. Ich hab auch wieder ein nettes Thema gefunden: Die japanische Katzeninsel auf der immer mehr Katzen lieben. War ja klar, die ganzen LOLcats und süßen Katzenbilder im Internet sind nur Ablenkung. In Wahrheit sind die Viecher dabei, die Weltherrschaft zu übernehmen…

Wieder gilt: ihr könnt reden, über was ihr wollt. Aber bleibt halbwegs höflich und sagt nichts strafrechtlich Relevantes.

Kommentare (1.868)

  1. #1 schak
    12. Januar 2012

    Naja, wenn sich dort die Katzen soviel ‘lieben’ dann wirds viel davon geben 🙂

    Strafrechtlich relevant ? Nach welchem Gesetz ? Deutschland, Österreich, Syrien, Iran ? Kann zu ganz schönen Unterschieden führen 😀

  2. #2 Babylon5Fan
    12. Januar 2012

    Ganz klar, die Invasion der Kilrathi hat begonnen… *g*

  3. #3 Jeeves
    12. Januar 2012

    In Rom gibt’s auch so einen sehenswerten Ort, am Torre Argentina:
    http://gattomania.de/

    Ich traf letztens eine Dame, die Bücher über Hunde und Katzen verlegt (ja, so was gibt’s in Berlin), die kannte diesen historischen Katzenplatz nicht. Und F.F.?

  4. #4 Eisentor
    12. Januar 2012

    @schak
    das solltest du drüben bei BloDNAcid fragen:
    http://www.scienceblogs.de/bloodnacid/2011/06/wtf-forensik-zoophilie-reloaded.php

  5. #5 schak
    12. Januar 2012

    @Eisentor
    Zoophilie, lol, cooler Name.
    Erinnert mich an meinen persischen Freund der mal augenzwinkernd meinte:
    Na was glaubst du denn warum bei uns Schweine verboten aber Schafe erlaubt sind ?

    @Jeeves
    Wórüber ich mich am meisten in Berlin amüsiert habe ist die Tatsache, dass ihr für alles einen Spitznamen habt. Erichs Lampenladen, Puderdose und Lippenstift, zerbombtes Hähnchen usw. echt witzig.

  6. #6 Bullet
    12. Januar 2012

    Miezähkatzän! Sollen Sie die Herrschaft übernehmen – ich stell mich als highly trained professional* Kraulsklave ein und hab ein sorgenfreies Leben.

    *na, woher kommt diese Phrase?

  7. #7 Florian Freistetter
    12. Januar 2012

    So, ich nutz das hier auch mal und frage:

    Möchte mir jemand erklären, wie ich bei Google+ eine Seite für mein Blog anlegen? Am besten eine, auf der meine Artikel gleich irgendwie automatisch geteasert werden? Geht das überhaupt? Momentan mach ich das ja händisch auf meinem privaten G+ Account. Aber das ist irgendwie mühsam. Aber ich hab von Google+ irgendwo so gar keine Ahnung. Wenn jemand ne Antwort hat, also bitte die ganz, ganz ausführliche, Schritt für Schritt-Deppenversion…

  8. #8 DerLustigeRobot
    12. Januar 2012

    @Theres, Voynich und auch @Basilius: Was macht Ihr eigentlich nachts, dass ihr nicht schlafen könnt? – Ist ja interessant, was letzte Nacht alles zusammengekommen ist…

    Ich lese sehr gerne mit, sehr interessant der kulinarische Bereich, aber eigentlich bin ich im Moment eher am Kommentarabo interessiert.

  9. #9 Theres
    12. Januar 2012

    Wie miaut eine japanische Katze eigentlich?

  10. #10 Boron
    12. Januar 2012

    @Theres: Japanisch, wahrscheinlich *g*

  11. #11 Theres
    12. Januar 2012

    @DLR
    Aber ich kann schlafen, sehr gut – nur mit Erkältung falle ich, seit ich denken kann, in einen anderen Rhythmus und das war es schon.

  12. #12 rnlf
    12. Januar 2012

    @Babylon5Fan: Oder die der Mrrshan. Falls die hier noch jemand kennt. Btw, B5 ist und bleibt die beste SF-Serie. Schön, dass das auch andere noch so sehen 😉

  13. #13 DerLustigeRobot
    12. Januar 2012

    @Theres: Dann auf jeden Fall gute Besserung! – Die Viren scheinen hier ja schon über Blogs übertragen zu werden…

    Kompliment übrigens, Du bist hier stark umworben, in der Diskussion mit 2-3 Männern!
    (so, und nun wieder arbeiten — jetzt!)

  14. #14 Theres
    12. Januar 2012

    Ja, DLR, für angeblich nie Gesehene sind sie ganz schön umtriebig …
    doch bei mir sind es nur hundsgemeine (ups, entschuldigt, Katzen) Bazillen, die anscheinend von meinen Mitfahrern in der Bahn genug hatten.
    Und umworben …?!? Nun … die kennen mich bloß nicht :)))

    Bab5 ist eine gute Idee. Ich kram mal die DVDs raus, das erhellt die Finsternis des Januartages gar erquicklich. (Ja, arbeiten, ich auch, sofort.)

  15. #15 cydonia
    12. Januar 2012

    @Theres
    Zur Qualia-Frage: Ich halte es da mit Dan Dennett. Er ignoriert die verschwurbelten Debatten, die hauptsächlich aus einer Zeit stammen, in der die Philosophietreibenden über Biologie und Evolution herzlich wenig wussten, und sich einen Wolf über Dinge diskutierten, über die man teilweise heute den Kopf schütteln muss.
    Die Debatte ist für mich vollkommen irrelevant, weil man zwar aus der Art des Argumentierens einige Schlüsse über Denk- und Einschätzungsprozesse bei menschlicher Wahrnehmung ziehen kann. Das Ganze ist mir aber viel zu unsauber und außerdem mit theologischen Versatzstücken verseucht, so dass ich das Ganze guten Gewissens als Kuriosum der Philosophiegeschichte ad acta legen kann, und das Qualia-Problem nur hervorhole, um zu demonstrieren, was passiert, wenn man meint, ohne die Einbeziehung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse um den Brei philosophieren zu müssen.

  16. #16 Theres
    12. Januar 2012

    Danke cydonia!
    Und mein Reden, naja, Denken … ausgedrückt hätte ich mich auch gern so differenziert. Fein, dann also Dan Dennet mal eben kurz kennen lernen und auf gute naturwissenschaftliche Ausbildung bei den Philosophen hoffen. Wie schön. Daran wäre mir im Studium auch gelegen gewesen, darauf haben die Philosophieprofs aber irgendwie nie reagiert.

  17. #17 Wilhelm Leonhard Schuster
    12. Januar 2012

    Off-Toppic und Brei macht frei -aber wer versteht schon wie Japanische Katzen Miauen!”Machen doch die hiesigen schon extrem Probleme!

  18. #18 Verena W
    12. Januar 2012

    Ni hau oder miau das ist hier die Frage 🙂

    Die ägypter haben katzen schon verehrt. Ich glaube ja, dass das Aliens sind ^^

    Ich kann übrigens mit Google+ bisher noch gar nichts anfangen. Aber interessieren tuts mich auch

  19. #19 Alice
    12. Januar 2012

    Japanische Katzen sagen “nyao” (にゃお), für mehr japanische Tierlaute siehe hier .

    Irgendwo hab ich grad auch gelesen, dass Katzen auch Dialekte sprechen, inwieweit das stimmt, weiss ich nicht. Auf jeden Fall versteht eine Katze normalerweise nur die Sprache der Menschen mit denen sie aufgewachsen ist, allerdings sind Katzen da scheinbar lernfähiger als Menschen. Unsere norwegische Pflegekatze in Trondheim (damals ca. 8 Jahre) verstand bei unserer Ankunft damals nur Tröndersk, nach ein paar Monate war sie aber fliessend in Bayrisch. 🙂 Zweisprachige Katzen hat nicht jeder ;).

    Ja schade dass diese Katzeninsel ganz im Süden von Japan ist, sonst hätt ich da im März glatt mal vorbeigeschaut…

  20. #20 Thomas H.
    12. Januar 2012

    @cydonia
    Das ist schon eine recht – sagen wir mal vorsichtig – kurzsichtige Sichtweise. Wenn wir schon bei Dennett sind: die grundsätzlichen Einwände von Hacker und Bennett (sicherlich kein evolutions- oder naturwissenschaftliche Pappnasen) gegen die die Vereinnahmung mancher philosophischer Gebiete durch die Neurowissenschaften konnte er nicht wirklich widerlegen – es wird einfach viel Unsinn berichtet, der weder wahr noch falsch ist. Da gefällt mir doch ein Searle deutlich besser: wenngleich er das Qualia-Problem auf das allgemeine Problem eines adäquaten Beschreibens des Bewusstseins verschiebt, verstrickt er sich nicht in heillosen Kategorienfehlern – er nimmt die sprachphilosophischen Einwände gegen gängige Terminologien vieler Neurowissenschaftler zur Kenntnis, ohne in eine überholte wesensmetaphysische Schwurbelei zu geraten.
    http://ndpr.nd.edu/news/23573-philosophical-foundations-of-neuroscience/
    http://www.amazon.com/Neuroscience-Philosophy-Brain-Mind-Language/dp/0231140444

  21. #21 noch'n Flo
    12. Januar 2012

    @ Verena:

    “Nihao” ist aber chinesisch… apropos: dürfte in China für Katzen nicht ganz ungefährlich sein, zu maunzen, seit die öffentliche Verehrung von “Mao” aus der Mode gekommen ist…

  22. #22 winihuber der kreuzritter
    12. Januar 2012

    Ich wollte es schon immer mal so machen wie Breitside:

    xxx

  23. #23 Wilhelm Leonhard Schuster
    12. Januar 2012

    @Verena W : Mihau Mihau ist Keätzerrische Klartextsprache.”Da beißt die Katz kann Foden……. ohh !” Süß miauen hin, süß miauen her.Jeder weiß wie schnell bei
    kleinster Miß Berührung die Krallen ausgefahren werden können.
    Duck und wech- und auf die Augen aufgepaßt!
    E.T.A. Hoffmann in “Kater Murr” beginnt : Es ist doch etwas Schönes ,Herrliches,Erhabenes um das Leben!….. Und der Mann hatte von moderner Wissenschaft keine Ahnung–
    aber sich mit Katern beschäftigen, die auf den Dächern umherlungern ,das konnte DER
    trefflich…!

  24. #24 winihuber
    12. Januar 2012

    Jetzt habe ich zwar drei x gemacht aber das Kästchen nicht angeklickt. Blöd!

  25. #25 Wolf
    12. Januar 2012

    Ob sich auf der Insel auch Catzilla rumtreibt?

    Oder KiffCat

    (Die bei 1:50 ist geil)
    Von meinen beiden ist nur eine immer völlig am durchdrehen…

  26. #26 da Pete
    12. Januar 2012

    Offenbar ist das eine großangelegte Invasion, denn ich kannte schon eine andere “japanische Katzeninsel” (siehe z.B. hier, inklusive Video) mit weniger Menschen und vermutlich noch mehr Katzen.

    Neben Katzen-Inseln haben die Japaner übrigends auch eine Insel-Katze 🙂

  27. #27 cydonia
    12. Januar 2012

    @Thomas H
    Du darfst, wie jeder andere auch, das Thema solange breittreten wie du willst. Und ich brauche mich auch nicht auf irgendwelche Berichte zu verlassen, sondern ich habe Dennetts Gedankengang nachvollziehen können, und denke dass das Thema aus mancherlei Hinsicht als erledigt betrachtet werden darf. Searle in Ehren: Es interessiert mich trotzdem wenig, ob er aus den Schwurbeltrümmern noch was retten konnte oder nicht. Auch Philosophen müssen und können sich nicht mit allen Themen gleichzeitig beschäftigen, und deswegen ist mir die sprachphilosophische Kritik in dem Falle schnurzpiepe. Aber wers mag…..

  28. #28 Wolf
    12. Januar 2012

    Und falls es jemand noch nicht kennt:

    http://www.simonscat.com/Films/

  29. #29 Verena W
    12. Januar 2012

    Man noch’n Flo du bist echt ein Miesekater japanische Katzen eben multikulti 🙂
    Was die chinesischen angeht so könntest du recht haben, aber da katzen vor dem Gesetz als Sache gelten kann ihnen sicher nichts passieren.

  30. #30 winihuber
    12. Januar 2012

    Jetzt weiß ich endlich worum es bei der 2012-Geschichte eigentlich geht:

    Es wird ein Wein sein, und wir wern nimma sein!

    Übrigens, ein herzhaftes “nyao” an alle!

  31. #31 Wurgl
    12. Januar 2012

    Die Schweizer haben den Mond gekapert! Sauerei!

    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/bild-808821-303413.html

    Ist aber ein schönes Bild

  32. #32 Chris
    12. Januar 2012

    Hey,
    is dat der Beweiß das der Mond aus Käse ist? Gibts in der Schweiz einen Weltrekordversuch im größten Raclette?

    @Babylon5fan und rnlf und die andern Sci-Fi Fans
    Bah was war der Wing Commander Film scheisse…
    Und er war nicht mal von Dr. Uwe Boll.
    Dabei hab ich die Spiele alle sehr gerne gespielt.

  33. #33 Wolf
    12. Januar 2012

    @Chris:
    Na ja, Scheiße würde ich den Film nicht nennen. Miserabel, unterirdisch, schon :-).
    Vor allem die Kilrathi, ok, hast recht: der war Scheiße.

    “[…]Im Vorprogramm von Wing Commander lief der Trailer zu Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung. Einige Kinobesucher kauften sich ein Kinoticket nur, um diesen Trailer zu sehen und danach das Kino wieder zu verlassen.[…]”
    Hehehe.

    Ah ja, 09.02.12.

  34. #34 Jan von nebenan
    12. Januar 2012

    Ich hatte immer gedacht japanische Katzen sagen nyan! So kann man sich täuschen 😉

  35. #35 Wurgl
    12. Januar 2012

    Jan wird wegen seelischer und körperlicher Grausamkeiten (Verbreitung und Förderung von Augen- und Ohrenkrebs) mit Verbannung nach nebenan bestraft!

  36. #36 Wolf
    12. Januar 2012

    Ich unterstütze den Antrag von Wurgl!
    Muss jetzt erst mal das Blut wegwischen, das mir aus den Ohren getropft ist.

  37. #37 Thomas J
    12. Januar 2012

    @Jan

    wtf? aaaaargh!

  38. #38 Basilius
    12. Januar 2012

    Noch aus’m vorigen Artikel:
    @ H.M.Voynich· 12.01.12 · 03:12 Uhr

    Die Ratte-Ketchup-Sache war sicher eine Anspielung an Terry Pratchetts Scheibenwelt.

    Danke für den Hinweis. Das erklärt, warum ich die Ironie von noch’n Flo nicht verstanden habe. Er ist bekennender Scheibenwelter und ich habe noch kein einziges Buch von Pratchett gelesen.

  39. #39 cimddwc
    12. Januar 2012

    Ach, Nyan Cat als Nicht-Video-Version? Gut, endlich mehr als 100 Stunden!! ;-P Wer sich davon erholen will, kann ja die 10-Stunden-Smooth-Jazz-Version anschauen bzw. -hören…

  40. #40 Verena Weiß
    12. Januar 2012

    Basilus das muss man unbedingt mal getan haben. Ich liebe pratchett seine bücher sind unglaublich witzig und sehr realitätsnah in einem 🙂

  41. #41 Basilius
    12. Januar 2012

    @Verena Vice
    Glaub ich gerne. Der noch’n Flo hat auch schon versucht mir den Pratchett nahezubringen. Aber meine Zeit ist leider knapp bemessen und ich bin leider auch extrem vielseitig interessiert, was dazu geführt hat, daß ich das Problem durch eine klare und offene Positionierung versucht habe zu lösen.
    Um nicht zu engstirnig zu sein gönne ich beidem einen zweiten Blick, also Manga UND Anime.

    ^_^
    Der Rest braucht schon seehr gute Argumente und dazu viel Glück…

  42. #42 DerLustigeRobot
    12. Januar 2012

    @Verena Weiß: Terry Pratchett und witzig? – Ja okay, ich trinke clutching… äh…klatchian coffee und ich bin knurd. Ich trinke meinen Kaffee allerdings tatsächlich auch immer mit Karo verdünnt…

    Und realitätsnah? – Naja, Sternenschildkröten? — Ach okay, Big Bang, das kann natürlich sein… Hatte bei Pratchett ja wohl die Bedeutung, die Fred Hoyle dem Begriff möglicherweise mit satirischen Hintergedanken mitgeben wollte… *duckundwech*

  43. #43 Basilius
    12. Januar 2012

    So Ihr Lieben,
    jetzt habe ich im neuen Artikel mit dem Lesen auch aufgeholt und muß zu meinem Entsetzen feststellen, daß Ihr ja allesamt ganz wunderbar ohne meine Wenigkeit auskommt. Beim Durchlesen schrieb ich sogleich meine Kommentare parallel dazu, was eine ziemliche überflüssige Dummheit war, da ich, anstatt zu antworten einfach weitere Kommentare zitieren muss:

    Theres: Wie miaut eine japanische Katze eigentlich?

    Daraufhin ganz witzig gemeint, aber durchaus richtig:

    Boron·@Theres: Japanisch, wahrscheinlich *g*

    Da könnte ich ja jetzt endlich meinen glorreichen Auftritt haben, aber dann kommt so eine Alice daher:

    Alice: Japanische Katzen sagen “nyao” (にゃお), für mehr japanische Tierlaute siehe …
    Ja schade dass diese Katzeninsel ganz im Süden von Japan ist, sonst hätt ich da im März glatt mal vorbeigeschaut…

    Da isses also schon heraus! Ok, das Nörgeli in mir könnte jetzt noch anführen, daß man auch genauso oft auch nur “nya” oder “nyaa” lesen kann, aber das ist jetzt wirklich…Und dann klebt Sie auch noch die Hiragana mit ‘rein. Pfui! Ich komme mir total überflüssig vor!

    Zur Strafe gibt’s hier noch das Kanji Symbol für Katze: 猫 (sprich: Neko)
    (Und bevor jemand frägt: Nein, das habe ich nicht nachgeschlagen. Das Kanji gehört tatsächlich zu dem feinen (und leider kleinen) Kreis der Auserwählten, welches ich tatsächlich lesen (und manchmal fast schon) schreiben kann.)
    Weiterführendes zum Nya kann man dort noch lesen: http://www.urbandictionary.com/define.php?term=nya

    Wobei mir die Japaner ja schon als ziemlich Katzenbessene¹ vorkommen und dieser große Inselarchipel hat natürlich mehr als nur eine einzige Katzeninsel zur Verfügung (Kunststück, was in Japan ist nicht auf einer Insel?). Also könnte ich das doch nutzen, um mit meinem Wissen aus Azumanga Daioh glänzen. Dort¹ wird von den berühmten Iriomote-Wildkatzen von der gleichnamigen Insel erzählt. Das wäre doch richtig originell, oder?

    da Pete: …Neben Katzen-Inseln haben die Japaner übrigends auch eine Insel-Katze(mit Link zu den Iriomotes) 🙁

    Oder…äh…, vielleicht eher doch nicht.
    @_@

    Verena W:
    Ni hau oder miau das ist hier die Frage 🙂

    Ah!!! Sakrileg! Das ist nicht japanisch, das ist eindeutig chinesisch (Eindeutig im wahrsten Sinne, da das auch ungefähr meinen chinesischen Wortschatz quantifiziert, öh…). Das muß ich doch gleich korrigieren…

    noch’n Flo @ Verena:
    “Nihao” ist aber chinesisch…

    Nein, Basilius. Musst Du wirklich nicht!

    Ich gehe jetzt Monster gucken. Das ist einer der ganz wenigen Anime¹, in dem (bis jetzt) keine¹ Katzen¹ vorkommen. Aber ich bin ja auch erst bei Folge 32. Vielleicht wird das ja noch was.

    Oyasumi nasai Mina-San.

    ¹) vgl. “Basilius’ 2nd Axiom of Anime” aus dem vorigen Artikel.

  44. #44 Verena Weiß
    12. Januar 2012

    @basilius die letzten Glühwürmchen sind ausgeflogen, das Schloß im Himmel zerstört, Mononoke tot und man kann sich nicht ewig ans Evangelion klammern. Da bleibt dir nur noch die realitatsflucht in die scheibenwelt. Also gib deinem Herzen einen Ruck und Terry eine Chance 🙂

    @Robott lesen zwischen den Zeilen führt zu vielen leisen Lachern 🙂 und pratchett ist so Realitätsnah dass er sogar weiß wie du deinen Kaffee trinkst 🙂

    Zum Thema Big Bang fällt mir nur eine frage ein: Was haltet ihr von der Serie Big Bang Theorie. Es kommen zwar keine Katzen drin vor aber irgendwie find ich sie trotzdem gut 🙂

  45. #45 Basilius
    12. Januar 2012

    Jetzt wird’s kurios bis unheimlich!
    Gerade kam meine Abo-Bestätigungs-Mail vom S-Blogs-Server und das ist kein Witz, sondern stand tatsächlich im Betreff:

    [Astrodicticum Simplex] Bitte best盲tigen Sie die Benachrichtigung auf subscribe to Verschw枚rungsgeplauder VI: Die Invasion der s眉胑n Miezekatzen

    Da kenne ich kein einziges Kanji von.
    Hat das sonst noch jemand?
    Oder ist da eine ordentliche Verschwörung dahinter und lohnt es sich mein Kanji-Buch zum Übersetzen heraus zu ziehen?
    0_0

  46. #46 cydonia
    12. Januar 2012

    Es gibt Menschen, für die Pratchett so interessant ist wie drei Wochen altes schales Bier. Ich habs versucht und habe nach mehrfachem Stirnrunzeln auch versucht, rauszukriegen, wieso ich das so gar nicht interessant,lustig oder wasauchimmer finden kann.
    Bei mir liegt es an der absoluten Vorhersehbarkeit der Handlung und einer nur ganz leicht verschobenen Beschreibung der existierenden Welt, die wohl von manchen als phantasievoll angesehen wird. Zu banal zum Begeistern, zumindest für mich. Außerdem funzt das schekelklopfende Bezug nehmen auf diverse Vorurteile nur bei Menschen, die diese Vorurteile auch haben, nehme ich an. Nachdem ich mich ca. ein dutzend Mal fremdgeschämt hatte, hab ichs aufgegeben.

  47. #47 noch'n Flo
    12. Januar 2012

    @ Verena:

    Jau, TBBT ist schon eine geile Serie. Vor allem, wenn man Leute kennt, die tatsächlich so drauf sind…

  48. #48 Verena Weiß
    12. Januar 2012

    Tadaimaaaa oder wie auch immer man das ausspricht 🙂 ich sollte mich wirklich mit meinen Sprachkenntnissen nicht mehr so weit aus dem Fenster lehnen.

    @cydonia schimmelt 3 Wochen altes Bier eigentlich. Dann wäre das sicher spannender als ein frisch gezapftes. Sicher ist pratchett Ansichtssache ich kann jetzt auch nicht mehrere nacheinander lesen. Allerdings habe ich vor kurzem erst etwas über die schönen Scheine gelesen und ich muss sagen ich finde dass es neben rincewinds Abenteuern zu seinen besten Werken gehört.

    Ich glaube

  49. #49 cydonia
    12. Januar 2012

    Ein Glaubensbekenntnis? Hier bei den scienceblogs? O tempora, o mores!

  50. #50 Basilius
    12. Januar 2012

    @verena weiß
    Die Glühwürmchen liegen bei mir immer noch ungesehen herum. Mag ich nich gucken. Ist wahrscheinlich zu gräßlich. Der ganze Rest von Hayao Miyazaki ist ganz nett, aber bis auf Monoke Hime und die Chihiro eben nur das (Totoro haste vergessen, der ist priiima).
    Einzig an Evangelion könnt’ ich ewig kleben. Irgendwie passt Eva nicht so recht in Deine Aufzählung. Wieso kommst Du gerade damit daher? Hast Du in früheren Artikeln gespitzelt?
    Aber da ich die Serie jetzt schon ziemlich oft (und auch im Kino auf Riesengroßleinwand) angekuckt habe strebe ich ja eben nach neuen Erfahrungen. Die Japaner sind da so irre Produktiv, daß ich aus meinem kleinen Teich nicht heraus muss. Da gibt es noch soviel zu entdecken, was einfach irre und noch nie dagegwesen ist. Mirai Nikki zum Beispiel. Wenn ich da dann mal Leerlauf habe und meine sonstige Bücher-Queue kleiner ist, dann kann ich ja mal einen Blick auf die Scheibe werfen. Ich lese gerade noch die Romane “Suzumiya Haruhi no yuutsu” fertig.
    Ehrlich! Dann gibt’s einen Blick. Das muss stimmen, denn ich habe es schon oft versprochen.

  51. #51 eisentor
    12. Januar 2012

    schimmelt 3 Wochen altes Bier eigentlich. Dann wäre das sicher spannender als ein frisch gezapftes.

    Je nach Umgebung schimmelt nach einer Woche schon Schwarztee und Coca Cola. Bier ist da pillepalle. Ja ich habe es getestet. Aber spannend ist es nicht.

    Meine Tochter mag die Cover von meinen Pratchett Büchern.

  52. #52 winihuber
    12. Januar 2012

    @Verena Weiß

    Deine letzten zwei Worte waren etwas kryptisch. Das steht nur “Ich glaube”

    Aus eigener Erfahrung weiß ich: So etwas auf SB zu sagen ist SEHR gefährlich!

    Und dieser Pratchett schreibt also Bücher?

    @cydonia

    Paulus oder Saulus? So ein ordentlicher epileptischer Anfall auf dem Pferd und dann plötzlich … Na gut ich lass das. Da wendet sich Basilius eher von den Mangas ab als Du Dich dem Glauben zu

  53. #53 Basilius
    12. Januar 2012

    @verena weiß
    Okaeri.
    Aber solange warst Du doch gar nicht weg, oder?
    Mit dem herauslehnen mach Dir mal keine Sorgen. Das mach ich schon lange so. Du musst nur meistens einen halben Zentimeter weiter draußen sein als der Rest, dann fällt das gar nicht auf…

    ^_^
    P.S.: Kommentarvorschau ist der linke Knopf, nicht der rechte.

    @Cydonia
    Deine Beschreibung macht mir Angst. Genauso habe ich auch schon bei einigen gefeierten Erzählungen empfunden und ich habe die Befürchtung, daß es der Scheibenwelt ebenso ergehen könnte. Das ist auch einer der Gründe, warum ich sie bisher links liegen ließ. Ich befürchte, daß sie mich überhaupt nicht ansprechen könnte. Meistens werde ich mißstrauisch, wenn sich so viele so einig darüber sind, wie lustig und toll das doch alles sei.
    Meiner Erfahrung nach mag ich oft (nein, natürlich nicht immer) eher die verschrobenen Sachen, welche man im Regal unter “Special Interest” findet.

  54. #54 Basilius
    12. Januar 2012

    @winihuber

    Da wendet sich Basilius eher von den Mangas ab als Du Dich dem Glauben zu

    Wieso?
    Also, abwenden natürlich nicht, aber fremdgehen ist schon drin.
    Ich habe doch gerade eben oben zugegeben, daß ich auch Romane lese.

  55. #55 cydonia
    12. Januar 2012

    Die Pratchett-Analyse würde ich gerne mal intensiver betreiben. Ich kannte ein paar Liebhaber, bei denen es durchaus interessante Parallelen gab. Aber ehe ich jetzt noch richtig böse werde, belasse ich es dabei.
    @winihuber
    Nein, keine Sorge. Eine feste Burg ist mir mein Atheismus, immerdar.

  56. #56 Verena Weiß
    12. Januar 2012

    Ich glaube dass ich habe mal wieder nur den halben Satz gelöscht. Glauben ist ja nichts Schlimmes ich glaube an die Vernunft, ich glaube dass es bald schneit hier im Allgäu, ich glaube wissenschaftlich untermauerte Thesen, ich glaube dass ich langsam ins Bett gehen sollte ich muss um 6 wieder raus … und ich glaube dass ich noch eine Menge lernen kann 🙂

    @basilius die Glühwürmchen sind auch ziemlich deprimierend aber ich fand den Film trotzdem gut. Evangelion ist ein Klassiker den fast jeder Animefan kennt. Und bis vor ein paar Tagen habe ich es tunlichst vermieden Kommentare zu lesen. Jetzt weiß ich auch warum… Ich tippe mir an diesem kleinen knubbeligen iPhone noch die Finger wund.

  57. #57 Muddi & theBlowfish
    12. Januar 2012

    @cydonia:
    Tja, wenn man nix mit Fantasy anfangen kann, kann man auch nix mit Pratchett anfangen.
    Ausserdem brauchte es einige Bücher, bis er zur Höchstform aufgelaufen ist- und das Englisch muss gut genug sein, damit man die zahlreichen Wortspiele versteht (das ist insbesonders bei den Uebersetzungen ins Deutsche teilweise sehr anstrengend, das um die Ecke denken.)
    Um sich da reinzufutzeln, muss man vermutlich in der Pubertät mit den ersten Werken anfangen-wie gesagt, auch schon eine gewisse Fantasy Begeisterung mitbringen und sich dann weiterarbeiten.
    Das Tolle sind die unterschiedlichen Ebenen, die man dann erst im Verlauf entdeckt-also zunächst witzige Fantasy mit leichter Fantasy Parodie und dann mirt wachsendem Allgemeinwissen immer mehr und mehr Anspielungen auf unsere Welt, von der Verballhornung literarischer Klassiker über Besonderheiten oder Absonderlichkeiten im alltäglichen Leben, Wissenschaft, Forschung etc. manche Parallelen springen einen an und hauen einem einen Holzhammer über den Kopf, manche Anspielungen entdeckt man erst beim zweiten oder dritten durchlesen.
    Die Handlung ist tatsächlich nur Kulisse, die Bücher muss man als eine Art kunterbuntes Wimmelbild verstehen, mit einer Menge Karikaturen drin.

    *seufz* das ist ein wenig so, als würdest Du Dich beklagen, dass bei Wilhelm Buschs Zeichnugen irgendwie die Darstellung der räumlichen Teife und das Farbenspiel zu kurz gekommen sei und Busch den Vergleich mit Rembrandt ja so gar nicht standhalten könnte.

  58. #58 Basilius
    12. Januar 2012

    @Muddie
    Das klingt so, wie wenn Pratchett das versucht, was Dave Sim mit Cerebus schon geschafft hat.

  59. #59 cydonia
    12. Januar 2012

    Nichts gegen Busch! Der Mann war, abgesehen von seinem schon nicht mehr latenten Antisemitismus, höchst bewundernswert. Und originell.
    Ich denke wirklich, dass solche “Wimmelbilder” eben nicht jedermanns Sache sind. Ich will überrascht werden. Jawohl! Mit Klischees oder Parallelen, die ich sofort begreifen kann, kann man mich jagen.

  60. #60 Verena Weiß
    13. Januar 2012

    Und ich glaube ich sollte wirklich öfter den linken Button benutzen. Das was ich da zusammenschreibe ist ja grausame Folter unserer Sprache

  61. #61 cydonia
    13. Januar 2012

    Ah? Es gibt Menschen hier, die Cerebus kennen und schätzen? Wundert mich jetzt nicht so sehr bei dir, Basilius, aber freut mich ungemein.
    Cerebus würde Pratchett in der Pfeife rauchen, übrigens…..

  62. #62 Basilius
    13. Januar 2012

    @verena weiß

    Evangelion ist ein Klassiker den fast jeder Animefan kennt.

    Ich würde sagen es ist genau umgekehrt: Wenn Du NGE nicht kennst, dann bist Du kein Animefan.

    Ich tippe mir an diesem kleinen knubbeligen iPhone noch die Finger wund.

    Soll das die Entschuldigung sein, warum Du meinen Nick immer kleinschreibst? Bei anderen Buchstaben kannst Du doch auch groß?
    ^_^

    ich glaube dass es bald schneit hier im Allgäu,

    Da war ich diesen Sommer beim Kanufahren. Schöne Gegend, aber jetzt wäre es mir auf der Iller auch zu kalt.

    ich glaube dass ich langsam ins Bett gehen sollte ich muss um 6 wieder raus … und ich glaube dass ich noch eine Menge lernen kann 🙂

    Bei Letzterem möchte ich Dich herzlichst willkommen heißen. Wir alle hier wollen letztlich dazulernen und dabei den Spass nicht vergessen. Bei Ersterem schließe ich mich jetzt aber wirklich an.
    Oiyasumi!

  63. #63 Andreas
    13. Januar 2012

    ich werfe da auch mal noch ein Buch in die Runde: Accelerando
    da weiß man dann mal was so kleine Katzen alles können
    … die vor allem aus Japan kommen 😉

    Zu den anderen Diskussionen:

    Terry Pratchett ist genial da muss man nicht nur von der Scheibenwelt ausgehen. Diese hat sogar ein Eigenleben entwickelt, da schon mehrere Schriftsteller sich in dieser Welt bewegen und auch schon über Zwischenverweise von Pratchett geadelt.

    Schönen Abend noch,
    Andreas

  64. #64 Verena Weiß
    13. Januar 2012

    @Basilius schon mal was von Autokorrektur gehört? Deswegen schreibe ich ja auch Kauderwelsch. Aber ich gelobe Besserung. Ehrenwort…Und jetzt lege ich wirklich das technische Spielzeug zur Seite und erfreue mich der wohlverdienten Nachtruhe. Ach ja wenn du einen guten japanischen Autor lesen willst hol dir mal einen Murakami. Das ist nämlich einer auf den ich nixx kommen lasse 🙂

  65. #65 BreitSide
    13. Januar 2012

    winihuber·
    12.01.12 · 17:36 Uhr

    Jetzt habe ich zwar drei x gemacht aber das Kästchen nicht angeklickt. Blöd!

    Warum solls Dir besser gehen als mir?

    Manchmal allerdings krieg ich trotz Ankreuzens keine Benachrichtigung.

    Das Triple x (klingt erhabener als “xxx”) hab ich mir von “Kommentarabo” abgeguckt, der hat sich seine drei Punkte als Gebrauchsmuster schützen lassen. Ist ja auch nur ein Handwechsel auf der Tastatur… Ich hab da keine Plagiofobie.

    Ist wirklich ein nützlicher “Knoten im Taschentuch”, wenn ich erst später reinschauen möchte/kann.

    Hier auf SB hab ich noch keine wirklich gute Möglichkeit gefunden, ältere Beiträge aufzusuchen. Der Blogticker hat ja nur 3 Einträge, und jeder Themenbereich hat auch nur 3 Einträge. Der letzte verschwindet dann im Nirwana, wenn ein neuer kommt.

    Klar ist er dann noch im Archiv, aber immer nur vom einzelnen Blog aus zu erreichen. Wenn ich also 3 Tage weg bin, muss ich in jedem einzelnen Blog suchen, was nicht mehr auf der Startseite ist. Das finde ich schade.

    Es wäre ja nicht so schlimm, wenn mir dann nicht doch einige interessante Artikel durch die Lappen gingen.

  66. #66 cydonia
    13. Januar 2012

    Du, Andreas, findest Pratchett genial. Ob er es wirklich ist, wäre eine ganz andere Frage. Wir wollen das schöne Pratchett-bashing doch jetzt nicht durch zuviel Positives abmildern. Es ist höchste Zeit, dass der Kerl mal richtig durch den Wolf gedreht wird!

  67. #67 Basilius
    13. Januar 2012

    @Verena Weiß
    Murakami?
    Ok, vermerke ich mal in der Beobachten-Liste.

  68. #68 Basilius
    13. Januar 2012

    Dammich, wollte doch in die Haia, aber das ist einfach zu wichtig.

    @Cydonia
    Cerebus schätzen?
    Ich und Cerebus nur schätzen?
    Das ist viel zu wenig. Cerebus ist für mich nach wie vor im gesamten Comic-Bereich das absolut beeindruckendste Gesamtkunstwerk und die ausführlichste Sozialstudie nebst Parodie, welche ich kenne. Da geht bislang absolut nichts drüber.
    Evangelion aus dem Anime mag ja tiefschürfend und berührend sein (wenn auch sehr einseitig), aber Cerebus ist unfassbar allumfassend!
    Und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß so ein paar Scheibenweltromane da anstinken können gegen.
    Ich muß allerdings zugeben, daß ich zwar alle 300 Episoden besitze, aber gegen Ende hin, als er immer filosofischer geworden ist und immer mehr Text und immer weniger Zeichnungen drin hatte, bei mir der Elan ihn zu lesen etwas nachlies. Die letzten zwei Sammelbände liegen bei mir im Nachttischkästchen und warten darauf, daß ich sie endlich angreife. Ich weiß bis heute nicht, wie es ausgeht. Aber das liegt auch daran, daß ich vor dem Ende richtige Angst habe. Da darf ich gar nicht drüber nachdenken, obwohl es mich schon interessieren täte…
    Wahrscheinlich macht es mehr Sinn zuerst mal wieder bei ‘1’ anzufangen, damit ich den Gesamtzusammenhang wieder habe. Ich habe während des Studiums mit Cerebus angefangen und das ist jetzt doch schon eine Weile her. Also könnte eine Auffrischung nicht schaden. Zumal ja das von Muddie vorher gesagte mit dem etwas anspruchsvolleren Englisch auf den Cerebus durchaus zutrifft. Immerhin ist Dave Sim Kanadier und liebt es in Dialekten zu schreiben. Das kann schon anstrengend werden, wenn er Margaret Thatcher verhohnepiepelt und man dann die Anspielungen und Wortspiele verstehen soll. Ich hege ja die Hoffnung, daß mein Textverständnis in der Richtung in den letzten 10 Jahren noch deutlich zugenommen hat. Also wäre es für mich wahrscheinlich sogar eine lohnende Sache mal wieder bei der eins anzufangen.

    @Muddie
    Aufgepasst!
    Wenn cydonia der Cerebus gefällt, dann ist Deine Vermutung mit dem “man muss halt auch Fantasy mögen” schon mal rausgeflogen. Cerebus ist nämlich zuerst mal kommend von einer Conan-Parodie im Ursprung eindeutig Fantasy.
    Und in Wirklichkeit ist das ja aber nur Tarnung. Cerebus ist so ziemlich alles an Genres, was man so haben könnte, es hier aber nie hinter dem Cover vermutet und noch ein bisschen mehr.

    Zurück zu:
    @cydonia
    Und genau da möchte ich Dir absolut Zustimmen. Das wichtigste ist mir ebenso, daß ich überrascht werde. Leider wird es mir von meiner Umgebung oft übel genommen, daß das eben nicht so schnell passiert. Aber ich fühle mich daran ziemlich unschuldig. Was kann ich dafür, wenn ich einen Krimi nicht so dolle finde, wenn ich nach 40% der Zeit mit hoher Treffsicherheit sagen kann (jedenfalls, wenn ich das Format kenne), wer der Mörder sein wird ?
    Es gibt halt nun mal so Mechanismen in der Geschichtenerzählerei, welche zu kennen einem da Vorteile verschafft. Deswegen bin ich auch so gerne bei www.tv-tropes.org unterwegs. Bei denen kann man viel lernen und wird zudem auch noch gut unterhalten.
    (So jetz’ aba wirklich ins Bett!)

  69. #69 BreitSide
    13. Januar 2012

    @Basilius: Katze heißt “neko”?

    Dann ist ja die berühmte Winkekatze “Maneki Neko” ja auch ein Pleonasmus wie “Fujimama”?

    Ach nein, Wiki behauptet “Maneki” hieße nur “winkend”. Na gut, again what learned…

  70. #70 Ex-Esoteriker
    13. Januar 2012

    Hi Leute,

    ich bräuchte mal ein paar Infos bzw. Informationen, was das Thema Karten legen speziell Tarotkarten legen betrifft: Gibt es dazu irgendwo spezielle kritische Texte dazu bzw. irgendwelche Blogeinträge oder andere Blogs?

    Mir geht es darum, habe mal nach sehr langer Zeit wieder was dazu gelesen, dass es darum geht, mit Karten legen könnte man mehr oder weniger seine Fehler im Hier und Jetzt z.B. im Umgang mit Menschen aufdecken.

  71. #71 Wolf
    13. Januar 2012

    Cerebus?
    Ist das nicht dieser Hund mit den 3 Köpfen?
    Gibt es da noch was anderes?
    Ahh, Comics. Bildergeschichten für Kinder…
    *jetztaberganzschnellweginsbüro*

  72. #72 Chris
    13. Januar 2012

    Morgen,

    hmm Comics und Katzen als Thema…
    Der Cerebus, den hab ich mir mal stückchenweise aus der Bibliothek geholt aber nur die ersten 2-3, in Deutschland ist das ja mal wieder völligst unbekannt und wie ich mich und mein Glück kenne vergriffen und nur noch lückenhaft für unglaubliches Geld von Nerds zu kaufen. Was mich dran erinnert das der auf meiner sehr langen must read Liste immer noch drauf steht…
    Es gibt ja Sammelbände sind die alle noch neu erhältlich?

    Was den Pratchett angeht, da sind schon einige Bücher bei die eher nette Geschichten als oberanspruchsvoll sind. Die “science of the discworld” Reihe (3 Bücher) ist aber tatsächlich gut. Die haben allerdings nicht so viel mit den normalen Büchern zu tun, das gehört in die Schublade Populärwissenschaft.

    @Ex-Esoteriker
    Wie soll man die Fehler denn aufdecken? Indem man sich Karten mischt, hinlegt und dann die Bilder so lange interpretiert bis man was findet was auf einen selbst passt?
    😉
    Esowatch ist da immer wieder eine nette Fundgrube. http://esowatch.com/ge/index.php?title=Kartenlegen
    Ab da gehts dann weiter…

    @Wolf

    Ahh, Comics. Bildergeschichten für Kinder…
    *jetztaberganzschnellweginsbüro*

    Sacht der geneigte Nerdhammer-Kenner… 😀

  73. #73 schak
    13. Januar 2012

    Terry Pratchett ist irgendwie wie Monty Phyton oder Black Adder, entweder man mag es oder man mag es nicht 🙂 Mir gefällt beides. Small Gods ist IMO einfach genial. Meine Frau kann damit auch nichts anfangen.

    Und was die Big Band Theorie angeht: Was findet ihr an Sheldon denn seltsam (hehe).

    Und verdammt, was hat das mit Katzen oder Verschwörung zu tun ????

    Ha, das sind die Aliens die im Dezember kommen und alle Nichterleuchteten ablenken wollen, jaa, harhar, ich habs aufgedeckt und keiner glaubt es mir, deshalb muss es stimmen ……. na wartet, ich mach jetzt eine Youtube Video und dann glauben es alle.

  74. #74 noch'n Flo
    13. Januar 2012

    @ schak:

    Und was die Big Band Theorie angeht:

    Was besagt die bitte – wieviele Trompeten man pro Posaune benötigt, damit es einen ausgewogenen Klang gibt?

  75. #75 Muddi & theBlowfish
    13. Januar 2012

    @Wolf: Den Wauzi, den Du meinst, ist Zerberus (vermutlich einer der Gründe, warum Hades chronisch schlecht drauf ist- bei vielen Hunden reicht ja schon EIN Maul, um einen den guten Teppich komplett mit Sabber zu versauen, alle Schuhe anzukauen und -nach dem Ueberfressen die Bude vollzukotzen-wie muss das mit ‘nem Hund mit DREI Mäulern und nur einem Magen bloss sein *schüttel*)
    Cerebus ist ein Erdferkel.
    Uebrigens-wenn Du DRG Codierer mit Auswanderungsplänen kennst JETZT wäre der geeignete Zeitpunkt, ich weiss, dass Codierer mit Vorerfahrung momentan in vielen Kliniken händeringend gesucht werden- unsere Chefärzte hier vom Kantonsspital sind auch der festen Ueberzeugung, dass der Weltuntergange 2012 für ihr Krankenhaus persönlich Wirklichkeit wird- dieses jahr wird das DRG System eingeführt…

    @Schak und Flo2:
    Big BanD Theorie
    :-wenn ich schreiend davon laufe ist es vermutlich James Last, wenn ich anfange, mit dem Hintern zu wackeln eher Seeed?

  76. #76 Wolf
    13. Januar 2012

    @Muddi:
    Was zahlen die denn? :-))
    Was das DRG System angeht: sieht schlimmer aus als es ist. Aber ich denke es wird interessant was die Krankenversicherungen in der Schweiz daraus machen. Habt ihr da eigentlich auch so etwas wie den MDK?

    @Chris: Warhammer ist für GROßE KINDER 😛
    Wobei ich ja mal wieder sagen muss, dass die bei der Horus Heresie Serie mittlerweile bei Band 12 sind, und ich bei Band 7 stehengeblieben bin, gefällt mir schon wieder gar nicht.
    By the way: Weiß jemand ob das Rad der Zeit mittlerweile abgeschlossen ist? Die Erben von Jordan wollten das doch eigentlich zum Abschluß bringen.

  77. #77 noch'n Flo
    13. Januar 2012

    @ Wolf:

    Was zahlen die denn?

    Keine Ahnung, was Codierer hier bekommen, aber bei Ärzten, Pflegepersonal und Physiotherapeuten ist der Unterschied enorm. Ich habe damals durch meinen Wechsel plötzlich netto doppelt soviel bekommen, wie ich vorher in Deutschland brutto hatte. Und dabei hatte ich mich beim Gehalt noch ganz schön über den Tisch ziehen lassen – die haben mir da mehr als 1000 Franken (pro Monat) weniger als Tarif gezahlt.

    Gut, die Lebenshaltungskosten sind hier höher (vor allem die Mieten, die sind etwa doppelt so hoch wie in D), aber am Ende bleibt doch ein recht erkleckliches Plus übrig.

  78. #78 Gudrun S.
    13. Januar 2012

    @noch’n Flo

    Diese Seite? Ich lese hier mit.

  79. #79 Basilius
    13. Januar 2012

    @BreitSide

    @Basilius: Katze heißt “neko”? Dann ist ja die berühmte Winkekatze “Maneki Neko” ja auch ein Pleonasmus wie “Fujimama”?

    Wie Du schon beim ersten festgestellt hast: Nein.
    Und beim zweiten auch nicht.
    Ich vermute, daß Du keine “Mama” gemeint hast. Das wäre im japanischen “o-kaasan” (“Mama” versteht dort aber auch fast jeder) sondern “Fuji-Yama”, was tatsächlich “Fuji-Berg” heißt.
    Der Begriff “Berg Fujji-Yama” oder “Mt. Fuji-Yama” wäre dann aber tatsächlich ein Pleonasmus. Wobei ich öfter die Bezeichnung “Fuji-San” höre, also ungefähr: “Herr Fuji”. Eine lustige Umschreibung, wie ich finde.
    Oh?!
    Ich lerne im Wiki auch gerade wieder dazu. Die schreiben dort tatsächlich als Namen des Berges Fuji-San mit: 富士山. Das letzte Kanji kenne ich als “Yama” was m.W. Berg heißt. Aber hier scheine ich auf die vielfältigen Doppeldeutigkeiten der Schreibweisen hereingefallen zu sein (wie anscheinend viele ander auch). Das 山 (Yama) kann man anscheinend auch als “San” lesen, was dann aber doch nicht “Herr” bedeuten solle, sondern doch wieder “Berg” und außerdem streiten sich auch die Japanologen darüber, wie man den Fujisan außerhalb von Japan denn nun nennen solle.
    Die spinnen die Römer.

  80. #80 Basilius
    13. Januar 2012

    @Wolf

    Cerebus?
    Ist das nicht dieser Hund mit den 3 Köpfen?

    Nein, Du meinst den Zerberus. Und das weißt Du ganz genau!
    Und wenn Du wieder zuhause bist schreibst Du hundert Mal:
    Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder!

    Mist! Muddie war schneller…

  81. #81 Basilius
    13. Januar 2012

    @Chris
    Ja, den Cerebus zu kaufen war vor 15 Jahren verdammt schwierig und teuer in unserem Lande.
    Aber jetzt ist es geradezu simpel:

    Hier gibt es alle Cerebus Sammelbände.
    Und ich habe mir damals den letzten noch vorrätigen Band 16 für einen “Spottpreis” andrehen lassen, der, nur weil er original handsigniert von Dave Sim und Gerhard war, recht gewaltig ausgefallen ist…

  82. #82 Wilhelm Leonhard Schuster
    13. Januar 2012

    XXX , bittere Reue , so ist einmal der Katz,mein Geschlecht ,zu dem sich auch der hochmütige Löwe zählt. –
    Ja ,wiederhole ich,so und nicht anders ist einmal der Katz und das katzliche Herz ein
    ganz wankelmütiges Ding.
    Ach! oft ,wenn ich mich an dem großen Pythagoras erlaben wollte
    ( ich studierte zu der Zeit viel Mathematik)
    verschob plötzlich ein zartes schwarzbestrumpftes Pfötchen alle Katheten und
    Hypothenusen, und vor mir stand sie selbst, die holde Miß Mies . (Nein Berichtigung: Kater Murr berichtete von Miesmies, der, mit den Samtpfötchen!)

  83. #83 Chris
    13. Januar 2012

    Hey,
    @Wolf
    Ja ist es, das Tabletop ist ausserdem ein echtes Geld und Zeitgrab, letzteres hindert mich in letzter Zeit auch recht effektiv am Spielen.
    Die Geschichten sind ja auch eher gewalthaltig bis teilweise verherrlichend, eigentlich nix für Kleinkinder. 😉
    Das Problem mit den endlosen Fortsetzungsreihen ist da ja überhaupt kein Problem, wenn du Mangas sammelst wird das richtig unanagenehm. Irgendwo bei Band 30 stehen geblieben? Dein Pech! Jetzt ist Band 70+x da und die Hälfte der Zwischenbände ist vergriffen ohne Aussicht auf deutsche Neuauflage… O_____o
    Oder man hat einfach den letzten Band weggelassen (Fist of the north-star) weils sich nicht rechnet oder weils zu abgefahren ist einfach nur die Hälfte aufgelegt wie bei Silent Möbius…

    Aargh, ein Faß ohne Boden. 😀

    @Basilius
    Gut da haste aber auch ein wunderbares Sammlerstück bekommen. 🙂
    Der Verkäufer hat sich damit sicher selbst in den Ruin getrieben. Wobei ich ja eh Sammler bin und gerade signierte Sachen NIEMALS abgeben oder verkaufen würde. Das ist für mich eine geradezu absurde Vorstellung, meine Erben werden sich mal freuen…

    Der Diätbot muss mal zum Deutschunterricht. 😀

  84. #84 Verena Weiß
    13. Januar 2012

    @shak

    Und was die Big Band Theorie angeht: Was findet ihr an Sheldon denn seltsam (hehe). Und verdammt, was hat das mit Katzen oder Verschwörung zu tun ????

    Also erst letztens habe ich eine Folge gesehen bei der es um Schrödingers Katze ging. Wir bleiben hier immer beim Thema 😉

    Zum Thema Cerebus. Ich habe noch nie etwas davon gehört und fühle mich jetzt irgendwie schlecht. Aber gut ich gebe mir die Blöße der Unwissenheit und frage einfach mal munter drauf los…worum es geht.

    @Ex_Esoteriker
    Mit Karten kenne ich mich nicht so wirklich aus ich bin froh wenn ich ein Skatblatt von einem Rommee-Blatt unterscheiden kann.

    @Basilius (siehst du sogar groß geschrieben)

    Murakami?
    Ok, vermerke ich mal in der Beobachten-Liste.

    Weitere Infos findest du hier:
    http://www.amazon.de/Haruki-Murakami/e/B000AP7AFI
    und hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Haruki_Murakami

    “Fuji-Berg” heißt.
    Der Begriff “Berg Fujji-Yama” oder “Mt. Fuji-Yama” wäre dann aber tatsächlich ein Pleonasmus. Wobei ich öfter die Bezeichnung “Fuji-San” höre, also ungefähr: “Herr Fuji”. Eine lustige Umschreibung, wie ich finde.

    Wenn er sich zumindest ab und zu der Menscheit zeigen würde. Ich war einmal in meinem Leben in Japan und wollte nichts weiter als den Fuji sehen. Er hat es aber vorgezogen sich hinter seinen Wölkchen zu verstecken. Ergo es roch nach Schwefel als käme der Höllenfürst persönlich vorbei um mit uns Tee zu trinken, aber vom sagenumwogenen Fuji habe ich nichts gesehen. Ich glaube ja, dass diese japanischen Katzen den Berg verschleppt haben und die Japaner sich nur nicht trauen das zu zu geben. Wusstet ihr, dass ein Japaner einmal in seinem Leben den Fuji besteigt? Es gibt die Möglichkeit relativ weit mit dem Auto hinauf zu fahren und ab dort zu Fuß hinauf zu wandern. Aber da der Berg sich mir nicht zeigen wollte habe ich es vorgezogen ihn auch nicht mit meiner Anwesenheit zu beehren. Schließlich bin ich ja auch ein ganz besonderes Monument. Warum gibt es eigentlich keine verherrlichende Statue von mir?

  85. #85 noch'n Flo
    13. Januar 2012

    @ Verena:

    Warum gibt es eigentlich keine verherrlichende Statue von mir?

    Ou, ou! Jetzt riecht es hier aber auch schon gewaltig nach Schwefel – nicht vom Höllenfürsten, sondern vom Eigenlob.

  86. #86 Basilius
    13. Januar 2012

    @cydonia
    Ich wollte noch erzählen, wie ich damals überhaupt auf den Cerebus gekommen bin. Das ist nämlich ein etwas kuriose Geschichte.
    Es gab im Satire-Magazin Titanic mal einen Artikel, der eigentlich eher weniger in das Konzept des Heftes gepasst hat. Der Titel lautete (ungefähr):
    Cerebus, oder warum man das kennen muss…
    Dort wurde gänzlich ohne jegliche Alberei einfach nur auf zwei ganzen Seiten sehr kompetent erklärt, was Cerebus ist und eben warum man das lesen sollte. Wir fanden das damals so überzeugend, daß wir, neugierig geworden, uns aufmachten und versuchten den zu besorgen. Das war dann auch gar nicht mal so einfach, denn dazu musste man weit in die Großstadt fahren (nach Nürtingen zu Frieders Comic-Shop, hö hö, hö…). Dort konnte man manchmal mit etwas Glück fündig werden.
    Ich weiß heute leider nicht mehr, wer der glorreiche Autor des Titanic Artikels war. Man kann diesen Menschen gar nicht genug loben!Ich weiß auch nicht, was die Redaktion damals geritten hat, einfach so einen informativen Artikel zu bringen ohne jegliche Satire. Aber vielleicht dachten die auch, daß der Cerebus selber davon ja schon mehr als genug enthält.

  87. #87 cydonia
    13. Januar 2012

    Gleiche Quelle! Titanic hatte damals immer ein paar exzellente Artikel über wenig Bekanntes aus der Welt des etwas gepflegteren und anspruchsvollen Humors. Ich habe mir auch aus Hans Mentz Humorkritik Spezial immer mal wieder Anregungen geholt.
    Unter Zippert und auch noch unter Sonnenborn waren solche hochqualitative Besprechungen Teil der Zeitschrift.
    Pratchett wurde übrigens nie besprochen……………..

  88. #88 Gudrun S.
    13. Januar 2012

    @ noch’n Flo

    Eine Frage noch zu vorhin beim Nachbarthema, um nicht ganz OT zu sein, im Tierbild gehalten:

    Wenn sich ein Hundi mit einem anderen Hundi nicht ganz einig darüber ist, wo die eigene Wiese aufhört und die vom anderen Hundi anfängt und ein Katzi – gerne ein japanisches – da einfach mal darüber spaziert und ein Hundi sagt, wenn ich da nicht überall hin darf, dann Katzi schon gar nicht und Katzi dann von der Spielwiese/Bildfläche verschwindet, damit wieder Ruhe ist bei Hundis, ist das dann eine Verschwörungstheorie, oder habe ich das Vorgehen in etwa richtig verstanden?

  89. #89 Basilius
    13. Januar 2012

    @Verena Weiß
    Danke für’s Großschreiben. Jetzt kann ich Deinen Nick auch wieder korrekt wiedergeben.

    Zum Thema Cerebus. Ich habe noch nie etwas davon gehört und fühle mich jetzt irgendwie schlecht. Aber gut ich gebe mir die Blöße der Unwissenheit und frage einfach mal munter drauf los…worum es geht.

    Brauchst Dich nicht schlecht zu fühlen. Man kann ja wirklich nicht alles kennen. Aber um neue Impulse zu bekommen gibt es ja so etwas wie den Plauder-Artikel hier.
    Danke auch für die weiteren Links auf Murakami-San. Genau dort habe ich mich schon etwas umgesehen. Bei Fragen komme ich dann noch mal auf Dich zu. Die gleichen Quellen kannst Du getrost auch für den Cerebus nutzen. Ich habe weiter oben auch schon mal einen Link auf die Cerebus Seite bei TV-Tropes platziert. Wenn Du des englischen mächtig bist, dann wirst Du dort sehr kompetent (und lustig) beraten. Aber weitere konkrete Fragen werde ich Dir natürlich auch gerne beantworten.

  90. #90 Tippex
    13. Januar 2012

    Was für ein Freitag! Wow, da ziehen grad schwarze flares übers broersche Gläubigerland. Respekt! Jetzt wird sicher bald wieder der Löschen-Knopf gedrückt.

  91. #91 noch'n Flo
    13. Januar 2012

    @ Gudrun:

    Du kannst Dich hier auch gerne präziser ausdrücken – hier im Plauderblog gibt es kein OT.

  92. #92 Wolf
    13. Januar 2012

    @Tippex:
    Broers?
    Wo?

    @Chris: Zum Glück bin ich bei Warhammer nur bei den Büchern. Tabletop sind zwei Freunde von mir. Die haben irgendwie hunderte von Figuren rumstehen (und fragen mich, warum ICH hunderet von DVDs mein eigen nenne 🙂 ). Seltsamerweise kommen die irgendwie nie zum spielen, es wird immer nur bemalt, gebaut, und dann sind die so geil gebaut und bemalt, dass ein spielen mit diesen Figuren natürlich Undenkbar ist.

    @cydonia: Na ja, dass Pratchett nie besprochen wurde macht nix. Für manch einen ist´s halt zu schwere Kost….. ;-P

  93. #93 Tippex
    13. Januar 2012

    Wolf· 13.01.12 · 13:21 Uhr
    Im Buch der Gesichter. Dort auf “Alle (Neueste Beiträge)” klicken. Musst aber schnell sein, bevor der Löschen-Knopf zuschlägt.

  94. #94 Gudrun S.
    13. Januar 2012

    Ja, kein Problem.

    Ich habe mich gewundert, dass Du FF aufgefordert hast, mich an den Plauderblog zu verweisen, weil Du etwas zu meinem Kommentar schreiben wolltest und dies die passendere Stelle wäre, dann mein Kommentar gelöscht wurde (der sich ja auch an einen anderen Poster gerichtet hatte) aber kein Diskussionsbeitrag mehr von Dir kam. Ich hatte noch bei FF nachgefragt, ob ich – unwissentlich – eine Blogregel verletzt hatte, kam aber nicht “durch”. By the way, muss jetzt raus ins Schneegestöber, einen schönen Nachmittag einstweilen.

  95. #95 Gudrun S.
    13. Januar 2012

    Sorry, das betraf @ noch’n Flo

  96. #96 noch'n Flo
    13. Januar 2012

    @ Gudrun S:

    Es gibt eine Besonderheit in FFs Blog – den “Fragen und Antworten”-Fred zum Thema 2012. Hier ist eine Diskussion bzw. Antworten auf die Fragen nicht erwünscht, einzig Florian antwortet in Form von Moderationskästchen (u.a. damit es nicht zu unübersichtlich wird). Steht im entsprechenden Blogartikel auch drin.

    Ich wollte in der Tat noch etwas zu Deinem Kommentar sagen. Du hattest ja (sinngemäss) geschrieben, dass es – auch wenn Florian immer wieder Leuten die Angst nehmen kann – auch Kommentatoren gibt, die einfach permanent wieder aufschlagen, weil sie immer wieder im Internet neues Futter für ihre Angst finden.

    In der Tat haben wir hier ein grosses Problem. Bei Leuten, die einfach nur verunsichert sind, kann Aufklärung und Information tatsächlich sehr hilfreich sein. Anders verhält es sich bei Personen, deren Angst krankhaft gesteigert ist. Solche Leute werden auch immer und immer wieder nachfragen und eine Versicherung verlangen, dass auch garantiert und zu 100% nichts Schlimmes passieren wird. Und egal, wie oft man ihnen versichert, dass sie sich keine Sorgen machen müssen, werden sie doch wieder irgendwas finden, was ihre Angst wieder triggert.

    Oftmals werden dann auch die Abstände zwischen den Nachfragen immer kleiner. In so einer Situation kann es schlimmstenfalls sogar vorkommen, dass sich die verängstigte Person von der ständigen Versicherung anderer, dass nichts passieren wird, abhängig macht. Von selber kann so jemand sich dann nicht mehr ausreichend beruhigen. Dann kann u.U. eine sog. “Angst- und Panikstörung” vorliegen. Ist dies der Fall, macht jeder Versuch, die betroffene Person mittels Fakten zu beruhigen, die Problematik nur noch schlimmer. Solche Leute gehören dringend in eine professionelle Behandlung beim Psychotherapeuten.

    Das Problem ist nur, dass man diese Leute nicht gleich auf Anhieb erkennt – und natürlich dann erst einmal (mit gutem Vorsatz) versucht, zu helfen. Erst im weiteren Verlauf wird dann oft klar, mit welchem Ausmass der Angst man es zu tun hat.

    Solche Personen sind hier schon mehrfach aufgetaucht. Und ich befürchte, im Laufe des Jahres 2012 werden es noch sehr viel mehr werden. Aber trotzdem bin ich fest überzeugt, dass Florian unbedingt mit seiner Arbeit weitermachen sollte. Allerdings wird in naher Zukunft noch mehr als vorher darauf geachtet werden müssen, ob sich Zeichen einer pathologisch übersteigerten Angst zeigen. Und wenn dies bei einem Kommentator der Fall ist, sollte man ihm auch freundlich aber bestimmt klarmachen, dass ihm hier nicht geholfen werden kann und er zum Arzt oder Psychologen gehen sollte.

  97. #97 Verena Weiß
    13. Januar 2012

    @Basilius

    Also ich habe mir jetzt mal kurz die Mühe gemacht mir die Cerebus-Geschichte mal ein wenig genauer anzusehen.

    Cerebus ist also ein Schwein, welches in knapp 300 Comicbänden spannende Abenteuer auf gut 6000 Seiten erlebt. Das Ganze wurde in den 70er Jahren begonnen und 2003 zu Ende geführt. Und die Geschichten sind irgendwie gesellschaftskritisch.

    So weit so gut…Jetzt muss ich nur noch heraus finden worum es bei seinen Abenteuern geht, mir ein verdammt großes Regal zu legen, meinen Job kündigen um die Zeit fürs Lesen zu bekommen und meinen Mann davon überzeugen sich eine Geliebte zu nehmen. Dann könnte ich es schaffen in ungefähr 4 Monaten mit dem Lesen fertig zu sein ohne nebenbei meine anderen Leseprojekte zu vernachlässigen.

    Oder ich fange klein an und bestelle mir ersteinmal den ersten Band 🙂

  98. #98 Bullet
    13. Januar 2012

    Der Katzänlink im Artikel funktioniert nicht mehr. Wääh. Die vertuschen schon wieder alläs.

  99. #99 noch'n Flo
    13. Januar 2012

    @ Bullet:

    Also bei mir funzt er einwandfrei. Was hast Du angestellt? Wahrscheinlich nicht genügend Mäuse bei Dir, was? Und dann sollen die süssen Mietzen auf die fliegen?!?

  100. #100 Wolf
    13. Januar 2012

    @Tippex: Gibs zu: Du bist das, der da alles verlinkt hat 😉

    @noch`n Flo:
    Das Doppelte vom Brutto?!? Netto!?!
    Ich muss mich setzen.
    Schade nur, dass ich irgendwie festgewachsen bin.

    @Basilius:
    Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder! Ich soll nicht behaupten, Comics wären was für kleine Kinder!

  101. #101 cydonia
    13. Januar 2012

    @Verena Weiß
    Cerebus ist ein ERDFERKEL! Kein Schwein!

  102. #102 Tippex
    13. Januar 2012

    @Wolf· 13.01.12 · 17:07 Uhr
    Nein, ich bin hübscher 😉 Aber ich würde ihn unterstützen, wenn ich könnte. Endlich mal wieder einer, der dem Schwachsinn die Stirn bietet. Ich habe versucht auf dieser Wall zu posten, aber ohne Erfolg. Es wird nicht veröffentlicht. Das Gesichtenbuch ist total bedienerunfreundlich.

  103. #103 Wolf
    13. Januar 2012

    @Tippex:
    Das Problem ist: um posten zu können muss man DB “liken”, brrr, da schüttelts mich…..

  104. #104 Tippex
    13. Januar 2012

    @Wolf· 13.01.12 · 17:32 Uhr
    Dann bin ich ja doch nicht zu blöd für’s Gesichtenbuch, sondern zu gscheit 😉

  105. #105 Bullet
    13. Januar 2012

    @noch’nFlo:

    Also bei mir funzt er einwandfrei.

    Hm. Bei mir auch. DIE VERTUSCHEN SCHON WIEDER, DASS SIE WAS VERTUSCHEN WOLLTEN!!!

  106. #106 winihuber
    13. Januar 2012

    SIE ist das Problem!

    Äh, ich meine: sind das Problem.

    Und der Sigmund hat seine Freud.

  107. #107 Muddi & theBlowfish
    13. Januar 2012

    Mal ganz In Topic: Die Katzen sind dabei die Weltherrschaft zu übernehmen?
    Das haben sie doch schon längst (elf!).
    Mindcontrol ist doch schon längst Realität- ein einfacher, beruhigender Ton, gekoppelt mit einer minimalen Berührung-schon hat die Gehirnwäsche funktioniert-
    “Muss-Dose-öffnen”/”Muss-Kistchen-sauber-machen”/”Muss-hinter-Ohren-kraulen”
    Natürlich sind die Katzen die wahren Aliens- sie kommen aber nicht mit Raumschiffen, sondern durch Quantentore aus einem Paralleluniversum- Schrödinger war der erste, der da eine eine Ahnung von entwickelte-Katzen haben ja bekanntermassen 9 Leben, -NUR durch die von Schrödinger entwickelte Apparatur war es möglich, die Aliens wirklich erfolgreich zu bekämpfen und in allen Parraleluniversen gleichzeittig zu treffen.
    Ich muss aufhören, mein Herr und Meister hat glaube ich was mitbekommen…er guckt schon so böse, ausserdem muss ich ihn durch die Katzenklappe lassen, ich schreibe weiter, wenn ich nicht mehr beobachtet werde….

  108. #108 Wolf
    13. Januar 2012

    Es ist auch besser den Biestern die Weltherrschaft freiwillig zu überlassen, denn sonst: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3OpARuWoQiw#!

    Stellt euch das vor, nachts um halb drei vor dem Schlafzimmerfenster; da muss man EdvD gar nicht mehr glauben: man WEIß, dass die Aliens gelandet sind.

    Sie üben auch schon das heimliche angreifen; http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FvwmR2Zf9OQ#!

  109. #109 Wolf
    13. Januar 2012

    Sie zerstören unsere Technik:

    Lernen aber auch sie zu bedienen: http://www.youtube.com/watch?v=3ZsUmoZaivg&feature=related

    Auch Gesichtsbuch wurde schon infiltriert:
    http://www.facebook.com/group.php?gid=204110286727

    SIE SIND ÜBERALL!!eins!!elf!

  110. #110 Theres
    13. Januar 2012

    Oh Kätzin!!! Was hat Florian F hier angerichtet … *hatschiiii – Katzenhaare jucken so*

  111. #111 Basilius
    13. Januar 2012

    @Verena Weiß

    Ich war einmal in meinem Leben in Japan und wollte nichts weiter als den Fuji sehen. Er hat es aber vorgezogen sich hinter seinen Wölkchen zu verstecken.

    Naja, das ist ja aber schon auch ein Mordskoloss von Berg, oder? Fast 3800 m und das quasi von Meereshöhe weg. Das dürfte selbst einer Allgäuerin als ziemlich hoch vorkommen. Ich hatte leider bislang nicht das persönliche Vergnügen, aber auf Bali durfte ich den Gunung Agung bewundern. Immerhin auch über 3000 m hoch von NN aus. Diese hohen Berge in direkter Meeresnähe tendieren leider fast immer dazu, sich in Wolken zu hüllen. Da muss man ein unverschämtes Glück haben, daß man da einen freien Blick erhaschen kann. Wie es im Krater des Gunung Agung aussieht weiß ich, aber wie der von Unten, so im Gesamten aussieht? Fehlanzeige! Auch bei mir nur Wolken.

    Warum gibt es eigentlich keine verherrlichende Statue von mir?

    Na, dafür sind doch die Göttergatten zuständig, oder?
    ^_^

  112. #112 Basilius
    13. Januar 2012

    @cydonia

    Titanic hatte damals immer ein paar exzellente Artikel über wenig Bekanntes aus der Welt des etwas gepflegteren und anspruchsvollen Humors. Ich habe mir auch aus Hans Mentz Humorkritik Spezial immer mal wieder Anregungen geholt

    Du also auch. Das ist ja drollig.
    Und den Hans Mentz habe ich leider schon fast verdrängt. Schande über mich! Das war so über die Jahre der Titanic betrachtet eine der allerbesten Kolumnen. Der Mann (war das überhaupt einer allein?) hatte einen unglaublichen Durchblick. Und auf was für abstruse Sachen der gekommen ist. Ich glaube, der hatte als Beruf tatsächlich nur Filme und TV gucken (am besten im Ausland) und viele viele Bücher lesen. Den ganzen Tag.
    Der Hans Mentz hat uns auch die wunderbare irischen Serie Father Ted nahegelegt. Drei katholische Pfarrer (strafversetzt) auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste. Der jüngste ist so dumm wie ein Pfund Salz. Father Ted selber ein liebenswertes Schlitzohr und der dritte im Bunde ist der allerschlimmste. Die meiste Zeit besteht sein Wortschatz lediglich aus “Drink! Feck! Arse!”.
    Eine wunderbare Sozialstudie über die Auswirkungen und die reale Handhabung der theologischen Vorgaben von Rom. Bei der Serie finden Katholiken, Protestanen und Atheisten zusammen. Nämlich vor dem Fernsehsessel.
    Das war damals auch ein teurer Heidenaufwand die als VHS von der BBC in vier Teilen zu bekommen. Kann man heute ganz einfach im Internet bestellen. Kommt in drei Tagen zu halbwegs zivilen Preisen in einer schönen Box mit allen Folgen auf DVD.
    Früher war alles schlechter!

    @all
    Irgendwann wurden bei Titanic auch mal Les Shadoks wieder hochgelobt.
    Kennt die noch einer außer mir?
    0_0
    (Pumpen, Pumpen, Pumpen…)

  113. #113 Wilhelm Leonhard Schuster
    13. Januar 2012

    @ Gudrun S Das mit dem Kater Murr und dem Streit um die Wiese ist für Murr kein Problem ,weil der doch die Hoheit über die Dächer seiner Stadt hat und von da oben aus, kann er die Hundis nach Herzenslust bemauen und die Kläffer da unten bedauern, weil die doch nur in der Ebene des Landes agieren können.Dächer, Bäume und Zäune sind dagegen für Katerchen Murr kein Problem.Der Freud allerdings schon .Aber der kann dem bedauernswerten Murr ( wegen seiner Schwierigkeiten mit Miesmies ) auch nicht helfen. Ansonsten aber, schaut der Murr allenfalls sehnsüchtig nach den lieben Täubchen ,die immer(sehr häufig jedenfalls)” seiner
    Liebe” ,den Taubenschlag vorziehen, in dem sie rechtzeitig verschwinden.
    So bleibem dem guten Murr nur die Ratten, die zwar hochintelligent ,der Murr aber hat gelernt sie zu überwältigen, auch wenn es mal einer ausgebüchsten , klugen, flinken dieser Spezies gelingt, mit ihren scharfen Zähnen seine Backe zu streifen.
    Bei Spatzen und Mäusen, räumt der Murr in seinem Hoheitsgebiet gründlich auf .
    Sein Herrchen bekrault Murr deswegen nach nach Herzenslust,wenn dieser
    wie in” Meister Abrahams Schoß” wohlig friedlich schnurrt.
    “Knurren” ist als Danke Murrs zu werten !

  114. #114 Basilius
    13. Januar 2012

    @Verena Weiß

    Cerebus ist also ein Schwein, … Und die Geschichten sind irgendwie gesellschaftskritisch….
    und bestelle mir ersteinmal den ersten Band 🙂

    Äh..? Nein!
    Wie kommst Du da drauf?
    Cerebus ist ein Erz….äh… blödsinn, nochmal: ein Erdferkel. Die Serie heißt genau genommen:
    Cerebus the Aardvark
    Aber das mit dem gesellschaftskritisch hast Du schon richtig verstanden. Er ist darüber hinaus auch noch ziemlich philosophisch und macht sehr viel in Politik. Deswegen sage ich ja, daß in Cerebus eigentlich alles drin ist.
    Ja, auch Sex, Crime, Drugs (lots!) and Rock’n’Roll. Schließlich spielen ja auch Paul McCartney, Ringo Starr, Mick Jagger und Keith Richards in weiteren Rollen mit. Aber die tauchen erst sehr viel später auf.
    Ich würde prinzipiell auch erst mal mit dem ersten Band anfangen. Das ist sicherlich meistens die beste Idee. Leider ist das bei Cerebus so, daß der erste Sammelband etwas abschreckend sein könnte, da die ersten 25 Episoden noch ziemlich krude gezeichnet und nur so eine Art “Conan der Barbar” Parodie sind. Den Zeichenstil musst Du Dir so vorstellen wie von einem x-beliebigen unbekannten Dōjinshi, nur schlechter. Und tatsächlich trifft die Definition im Wiki auch genau auf den Cerebus zu, da Dave Sim diesen ja immer im Selbstverlag herausgebracht hat. Man nennt das in den USA wohl auch Fanzine. Das schöne/interessante dabei ist, dem Zeichner und Autor praktisch dabei zuzusehen, wie er von Episode zu Episode immer besser wird. Bereits ab dem zweiten Zyklus verbessern sich die Zeichnungen ganz enorm und er steigert sich später noch ganz unglaublich. Da wird dann auch mal gerne mit dem Medium gespielt und ausprobiert, was für krumme Sachen man den in einem Comic überhaupt machen kann.
    Aber immer irre lustig.
    Und auch ziemlich traurig streckenweise.

    @all
    Ok, nach der Kaufberatung an Verena nun meine Frage an die großen Pratchett Fans unter Euch:
    Angenommen, nur mal angenommen, ich würde mir ein Buch zulegen und da mal reinschmökern wollen, welches Buch sollte ich als Einstieg nehmen?
    (Jetzt dürft Ihr Euch prügeln… 🙂

  115. #115 BreitSide
    13. Januar 2012

    @Basilius: natürlich meinte ich Fujiyama – Mama!

    Oh, jetzt hatte ich doch gedacht, “Yokohama Mama” käme von Deep Purple… Bin wohl von der “Woman from Tokyo-yo” verwirrt worden.

  116. #116 Basilius
    13. Januar 2012

    @wolf
    Hast Du brav gemacht. Da, hast einen Pocky.
    (Nachgezählt hab ich nicht. Ich vertraue mal.)

  117. #117 Basilius
    13. Januar 2012

    @BreitSide
    Mondai nai!
    .. würde Alf wohl in der japanischen Fassung anstatt “Null Problemo” sagen.
    Aber ich bin ja auch nach wie vor der Ansicht, daß “Made in Japan” einer der absolut gelungensten Live-Mitschnitte einer echten Rock-Band ist und beweist, daß echter Rock live einfach immer besser ist, als aus dem Studio.

  118. #118 Gudrun S.
    13. Januar 2012

    @noch’n Flo

    Danke für Deine Info, ich habe tatsächlich übersehen, dass Fragen zu 2012 auf dieser Seite speziell behandelt werden. Mir ging es im Wesentlichen genau um das, was Du oben beschrieben hast, nämlich um die häufig zu beobachtende Endlosschleife aus Angst, Suche nach Entlastung, kurzfristiger Beruhigung, Trigger und wieder Angst. Diese fand ich bei dem jungen Kommentator, auf den ich mich bezog, gegeben und es war mir deshalb auch wichtig, ihm professionelle Hilfe nahezulegen. Berufsreflex.
    Grüße, Gudrun

  119. #119 Tippex
    13. Januar 2012

    @Gudrun S.· 13.01.12 · 20:16 Uhr
    Das hast Du auch ziemlich gut gemacht – habe Deine Zeilen noch gelesen. Du solltest hier öfter schreiben. Du hast einiges auf den Punkt gebracht und mich ohne Fragen hinterlassen! Respekt!

  120. #120 Gudrun S.
    13. Januar 2012

    @Tippex
    Danke!

  121. #121 Wolf
    13. Januar 2012

    @Basilius:

    Zum reinschmökern: “Gevatter Tod” bzw. “Mort” im Original.
    (Wobei ich sagen muss, dass die deutsche Übersetzung doch sehr gut ist, zumal Pratchett gerne landestypische (also britische) Scherze macht, die in D wenig bis gar nicht nachvollziehbar sind.)

    Oder die “Teppichvölker”, oder die “Nomen Trilogie”, oder “Wachen!Wachen!”, oder “Weiberregiment”, oder “Klonk!” oder “Der fünfte Elefant”.

    Geh halt einfach in eine Bücherei und schnapp dir das was dich anspricht 🙂

    Es sind 100. Garantiert.
    Vielen Dank für die japanische Knabberei, aber damit bin ich vorsichtig geworden, seit ein Kumpel aus Japan mal Pringles mit Krabben(? zumindest war was Krabbenähnliches auf der Packung abgebildet; könnte sich aber auch um ein Cthuludarstellung gehandelt haben) Aroma mitgebracht hat: Boah waren die widerlich!! Dagegen waren die Wasabinüsse richtig lecker.

  122. #122 Basilius
    13. Januar 2012

    @wolf
    Zu den Buchtipps sage ich mal noch nichts. Mal schauen, was der Rest so meint. Ich bin ja da tasächlich völlig unbeschrieben.

    Japanische Knabbereien können schon sehr ungewöhnlich bis überraschend sein. Und das in jeder Richtung. Aber was die Pocky angeht, da kannst Du unbesorgt sein. Die gibt’s in Deutschland auch, aber unter dem Namen “Mikado”. Nur daß man die in Japan in extrem viel mehr Geschmacksrichtungen bekommt als die Mikado bei uns. Erdbeere klang zum Beispiel interessant und sah auch cool aus, war aber eigentlich ziemlich fade. Die Spanne reicht da halt von überflüssig, über unerwartet lecker, bis horrible!
    Aber das ist in Japan mit Kitkat auch nicht anders. Ich glaube, es gibt dort keine denkbare Geschmacksrichtung, vor der sie das Kitkat verschont hätten.
    Tiramisu mit Macha (Grüntee)-Geschmack dürfte selbst mir zu schräg sein.
    +_+

  123. #123 Tippex
    13. Januar 2012

    So. Jetzt hat er also wieder zugeschlagen.. der broersche Löschen-Knopf. Kritik hat einfach keinen Platz auf seinen Seiten.
    Das schätze ich so sehr an Florian Freistetter’s Blog. Er stellt sich auch den skurrilsten Kritikern. Florian, Du hast echt Größe. Da könnte sich der Broers ‘ne ordentliche Scheibe von abschneiden. Florian, weißt Du wie ich Dich finde? Super-super-C O O L 🙂

  124. #124 BreitSide
    13. Januar 2012

    Die Shadoks?

    Ga-Bu-Zo-Meu?

    Wie hieß nochmal der riesige Ameisenlöwe, wegen dem sie die Raketen bauen wollten?

  125. #125 BreitSide
    13. Januar 2012

    Basilius· 13.01.12 · 20:08 Uhr

    Yo, Deep Purple waren live immer besser als im Studio. Die haben ja sogar die Studiotüren geöffnet, damit der Sound nicht so steril wird.

    Led Zeppelin fand ich auf Platte besser als live, selbst auf TSRTS. Oder gerade?

    Das waren noch Zeiten…

  126. #126 Wurgl
    13. Januar 2012

    Eine Verschwörung! Diesmal eine echte und unter Astrophysikern!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,809003,00.html

    Okay, könnte eine Verschwörung sein. Ist zumindest in meinem Hirn eine Verschwörung, weil ich erstmal Atomphysiker gelesen hab, bin wohl zu sehr auf den Vorfall im Iran fixiert. Diese grauen Verschwörungszellen sind schon fies.

  127. #127 DerLustigeRobot
    13. Januar 2012

    @Wurgl: Die haben darum gestritten, wer es wert sei, den Job bei Stephen Hawking anzutreten — der sucht doch so einen, oder? *g* [einself!]

  128. #128 Wurgl
    13. Januar 2012

    Keine Ahnung ob Stephen Hawking noch einen Job sucht …

    *g*

    Nee, im Ernst. Ich finde kein Motiv das aus dem Job begründet sein könnte. Beim ersten Lesen hab ich tatsächlich Atomphysiker gelesen und der darauffolgende Gedanke war: Aha, die Rache für den aus dem Iran. Aber dann war diese Silbe Astro plötzlich da und mein Verschwörungsgedanken sind *plopp* geplatzt.

    Kann nicht sein! Die müssen wiederbelebt werden. Welche Staatsgeheimnisse kann ein Astrophysiker so haben … hmm … *grübel* … *kopfkratz* … Planet X … hmm … Rendlesham Forest … *kopf schiefhalt* … UFOs! Das ist es! … *Thatcher anguck* … sieht irgendwie wie nicht von dieser Welt aus …

  129. #129 Basilius
    14. Januar 2012

    @BreitSide
    Led Zeppelin haben ja aber auch wesentlich komplexere Musik gemacht. Da kann sich ein Studio schon vorteilhaft auswirken. Siehe die frühen vs. die späteren Beatles.
    Allerdings finde ich gerade die Live Versionen auf TSRTS von “Whole Lotta Love”, “Hairway to Steven”,…und vor allem “No Quarter” so kraftvoll und hypnotisierend vorgetragen, daß ich Led Zep auch da noch vor Deep Purple sehe.
    Vor allem wenn man bedenkt, daß die diesen komplexen Sound tatsächlich zu viert auf der Bühne produzieren konnten. Jimmy Page am Theremin im überkosmischen Kreisch-Jaul-Solo. Der Wahnsinn!
    Tät’ heutzutage niemanden mehr jucken. Alle Kids würden sagen: “Is’ schon geil, was man mit einem Computer machen kann, aber wozu müssen die zu viert auf der Bühne stehen?”

  130. #130 BreitSide
    14. Januar 2012

    Yo. Basilius, der LZ-Sound war unglaublich komplex. DP hat aber irgendwie mehr gegruft.

  131. #131 Basilius
    14. Januar 2012

    @BreitSide
    Kann man sicherlich so sehen (wenn man mag).
    Aber dafür waren Led Zeppelin in “The Battle of Evermore” schon folkiger, als es Jethro Tull später erst noch für sich entdecken sollten.

  132. #132 MartinS
    14. Januar 2012

    @Basilius

    Alle Kids würden sagen: “Is’ schon geil, was man mit einem Computer machen kann, aber wozu müssen die zu viert auf der Bühne stehen?”

    DER Spruch war wirklich grandios! :-))
    Zeitkritik par excellence – und soo zutreffend!
    Sag mal, Basilius: Gibt es eigentlich moderne/aktuelle Nachfahren von Pink Floyd? (Schon gut! Nicht aufregen! DIE sind nicht kopierbar. Aber der psychodelische Stil …?!) Ich kann ja nun nicht nur noch Gothic Rock hören 😉

  133. #133 Alice
    14. Januar 2012

    @Wurgl:

    Das mit dem Unfall klingt wohl eher wahrscheinlich. In den englischen Nachrichten schrieben sie was von als die Polizei kam wurden die empfangen vom Notarzt und “a member of the public” und dass jemand beim Notarzt angerufen hätte (das war wohl der verdächtigte Freund). Könnte natürlich Taktik sein, aber glaub ich eher nicht.

    @Verena:

    Ich war zweimal in Japan und hab Mr. Fuji zweimal gesehen und beides Male mit Kirschblüten :).
    Hier: http://dl.dropbox.com/u/6065213/Otherpics/Fuji09.jpg
    Und hier: http://dl.dropbox.com/u/6065213/Otherpics/Fuji10.jpg

    Beim ersten Mal standen an demselben Spot eine Menge Leute mit diesen Riesenobjektiven, ich denke mal, Fotos ähnlich der meinigen von diesem Jahr haben dann diverse Reisemagazine etc. geziert. 🙂 Wir hatten da unglaublich Glück, das Problem mit dem Sichten von Mr. Fuji ist, zusätzlich zu den Wolken, die hohe Luftfeuchtigkeit in Japan. Wenns nicht gerade geregnet hat ists furchtbar diesig. Genau das ist uns 2009 passiert, am Tag vorher hats geschüttet und dann war die Luft reingewaschen und wir haben echt coole Fotos bekommen. Als wir mittags wieder Richtung Küste fuhren wurds auch schon wieder diesig. 2010 hats 2 Tage vorher GESCHNEIT, mitten im April (und wir sind mit unserem für Tokioter Stadtverkehr geeigneten Mietauto in die Japanischen Alpen, juhu 😉 ). Für die Fotos sind wir extrem früh aufgestanden um vor Rückgabe des Autos noch mal schnell bei Herrn Fuji vorbeizuschauen, da war aber der Himmel nicht ganz so blau. Diese Fotos die man immer sieht vom Shinkansen vorm Fuji bekommt man aber wohl auch nur einmal im Jahr, die Strecke bin ich auch schon gefahren aber vom Berg keine Spur (sieht man das nicht auch so in “Lost in Translation”? blöder Film übrigens, total voller Cliches wer schon mal in Japan war…)

    @Basilius:
    Stimmt schon dass manche japanischen Essensdinge nicht so ganz unser Geschmack sind, Natto und gekochte Yamswurzel geht gar nicht (*würg*) und Nachtische sind manchmal etwas seltsam. Aber ich liiiebe Grünteeeis mit roter Bohnenpaste (tsubu-an), das sind nur rote Bohnen die man ewig kocht und mit viel Zucker versetzt, schmeckt dann ein bisschen wie Marzipan. Matcha-eis will ich jetzt mal selber probieren nachdem ich zu Weihnachten eine Eismaschine bekommen hab, hab mir extra in einem japanischen Shop in München eine Dose Matcha gekauft. Tsubu-an hab ich schon mal hinbekommen (das Problem ist, diese dämlichen Adzukibohnen zu finden, oh mei, wenn ich erzähle wo ich die in Spanien gefunden hab…):
    http://dl.dropbox.com/u/6065213/Otherpics/japanesedinner_2.jpg
    Das ist ein Auszug aus meiner japanischen Solidaritäts-Kochwoche letzten März. Während sich die Welt über Fukushima aufgeregt hat, hab ich eine Woche lang japanisch gekocht und die Sachen auf FB gestellt. Das hier war Tag 2. Man beachte die Bananen (!!) und die etwas nerdige Deko 😀

    Es ist übrigens ganz schlimm mit Italienern nach Japan zu fahren, da gibts so Heinis, die weigern sich so vehement irgendwas nicht-italienisches zu probieren dass die tatächlich lieber zu McDonalds gehen!!! (weil der ja so italienisch is, gell.. aber naja)

    @Muddi: Mal ganz In Topic: Die Katzen sind dabei die Weltherrschaft zu übernehmen?
    Das haben sie doch schon längst

    Och, mich würde das gar nicht stören, gibt schlimmere “Diktatoren”. Und welcher Weltherrscher sonst kuschelt schon gerne? Kuschlige Weltherrscher können gar nicht schlimm sein! 😉 Meine eigenen Weltherrscher sind leider letztes Jahr ins Paralleluniversum verschwunden. Hat jemand zufällig ein Raumschiff mit dem ich sie besuchen fliegen kann? *schnüff*…

  134. #134 Chris
    14. Januar 2012

    Morgen,

    @MartinS
    Da hört man öfter die Namen Porcupine Tree und Pain of Salvation, in den Kram von Spock’s Beard kannste auch mal reinhören.
    Gothic Rock? Wenns etwas härterer Prog sein darf kann ich noch von Vintersorg the focusing blur und visions from the spiral generator und natürlich Opeth und Ayreon empfehlen.

  135. #135 Basilius
    14. Januar 2012

    Hallo MartinS, lange nichts gelesen.

    Gibt es eigentlich moderne/aktuelle Nachfahren von Pink Floyd? (Schon gut! Nicht aufregen! DIE sind nicht kopierbar.

    Keine Sorge. Ich versuche nicht zu den dogmatischen Fans zu gehören, welche sogleich an jeder Ecke eine Schmähung des eigenen Götzen vermuten. Gerade für einen echten Genießer empfinde ich es als nur natürlich und völlig nachvollziehbar, wenn man sich auf die Suche nach “was ähnlichem (aber keine Kopie)” begibt.
    Nein, leider ist mir nichts aktuelles, was zu Pink Floyd halbwegs vergleichbar wäre bekannt (im Sinne von: Wem PF gefallen, dem könnte auch XYZ gefallen).
    Interessanterweise habe ich tatsächlich im Radio (was ich fast so selten höre, wie ich TV gucke) vor kurzem einen Impuls bekommen mal wieder meine Peter Gabriel und auch die Daniel Lanois Scheiben anzuhören, weil ich einen Musiker hörte, der anscheinend dieselben Scheiben in seinem Regal stehen hat: Gotye nennt sich der.
    Ist aber auch nicht mit Pink Floyd vergleichbar.
    Ansonsten kann ich nur sagen, daß beständiges Gothic Rock hören mir auch kein abedfüllendes Programm verschaffen würde. Das zuletzte, was ich aus der Ecke ab und zu auflegte waren “Fields of the Nephilim”, oder zählt man das zu einer anderen Sekte (Judäische VF..), weil das ja auch schon ziemlich alt ist? Ich kenne mich auf der Seite des Spektrums nicht mehr so gut aus.
    Dafür habe ich mir Konzertkarten für “Wishbone Ash” gekauft. Die hatte ich bislang noch nicht live gesehen. Bin mal gespannt, ob die noch so melodiös rocken können wie früher…

    Ach, ja: Und danke für die Blumen.

    “DER Spruch war wirklich grandios! :-))
    Zeitkritik par excellence – und soo zutreffend!

    Ich weiß nicht, ob ich mich wirklich so geehrt fühlen darf. Du weißt ja, daß mein Grundsätzliches Motto schon in ein andere Richtung geht, als man den Satz interpretieren kann. Vielleicht habe ich den Satz auch ganz unbewusst so hingeschrieben, weil mein Unterbewusstsein genau dieses Gefühl auch zum Ausdruck bringen wollte. Ich bin mir da selber gerade nicht so sicher.
    Aber vielleicht ist es an der Stelle wirklich mal interessant nachzubohren:
    Was meinst denn Du, gegen was/wen/worum genau meine Kritik geht?
    Und Kritisiert habe ich auf jeden Fall. Das hast Du schon richtig erkannt.

  136. #136 Tippex
    14. Januar 2012

    Gibt es einen Engpass bei scienceblogs? Die Ladezeiten sind ja plötzlich unterträglich lang. Das ist schade, weil dadurch sicherlich viele Leser abschalten.

  137. #137 Chris
    14. Januar 2012

    Hey,
    @Basilius
    Da war ja noch die Frage nach Pratchett Büchern, ich würde noch den Small Gods und Night Watch einwerfen und eben die science of the discworld Reihe.

  138. #138 Wilhelm Leonhard Schuster
    14. Januar 2012

    @Zeitkritik: Kater Murr sorgt sich um Muzius den Perserkater. Hor(ch) Muz
    sei vorsichtig , denn wer wann , was, dort anstellt,in deinem Revier, dort was anstellt,ausbrütet, wer weiß schon, wer das war, der da, dann , ein beliebtes Papierschifflein, nur weil einer ,(wahrscheinlich der böse Cerberus)argh, argh hustet, dieses umweht und untergehen läßt.
    Und DU Muzius, mein Perser, sagen dann die dummen klugen Leute ,hättest deine bösen Krallen zu stark ausgefahren ,deine Pfote zu schnell bewegt und durch den Luftzug das wertvolle Schifflein untergehen lassen!
    Muzius paß, auf damit dir nicht das Fell über die Ohren gezogen wird!
    Du weißt doch, daß DU gegen den Cerberus nichts ausrichten kannst,
    der ist zu groß für dich ,zwar dumm und unbeholfen, aber eben trotzdem gefährlich.
    Zieh dich auf deine Sonnendurchfluteten Dachterassen zurück.
    Zwar hat der Cerberus vor einigen Tagen deine heißgeliebte Permies umgebracht-
    das ist für dich sehr, sehr, arghh bitter, aber sei eingedenk der Tatsache, daß Permies
    eben leichtfertig sich auf den Strassen hat herumgetrieben ,wo sie doch hätte wissen müssen, daß dorten eben das Revier des Cerberus ist.

  139. #139 Wolf
    14. Januar 2012

    Hmm, Night Watch würde ich nicht nehmen. Sir Samuel Vimes und der Rest der Truppe haben sich da schon ganz schön weit entwickelt, und dann werden viele Verhaltensweisen nicht ganz so nett.
    Small Gods hat auch was.
    Good Omens wäre auch noch was (obwohl er das ja nicht alleine geschrieben hat).

    Wobei mein Vorschlag von oben “Der fünfte Elefant” auch einen ziemlich weit entwickelten Samule Mumm enthält.

    Für eine eventuelle Diskussion, ob es besser ist die Bücher im Original oder in der Übersetzung zu lesen sind (hatte ich oben ja schon kurz angesprochen) hier noch ne Diskussion: http://dict.leo.org/forum/viewGeneraldiscussion.php?idThread=5712&idForum=&lp=ende&lang=en

    “Wenn man bei jemandem Rat sucht, so erwartet man eigentlich gar nicht, dass man auch Rat bekommt. Man möchte nur Gesellschaft haben, während man mit sich selbst redet.”
    TP FF

  140. #140 Florian Freistetter
    14. Januar 2012

    Liebe Leute, ich hab schon mehrmals darum gebeten, NICHT im “Fragen zum Weltuntergangsthread” zu kommentieren und diskutieren. Leider hält sich immer noch niemand daran. Es macht die Sache auch nicht unbedingt besser, wenn die Kommentare mit “Ich weiß, hier soll man eigentlich nicht schreiben, aber…” eingeleitet werden. Lasst das doch einfach, ok?

  141. #141 Alice
    14. Januar 2012

    @Florian:
    Du solltest neben dem Verschwörungsgeplauder-Thread auch noch ein off-topic-thread aufmachen, vielleicht hilft das. 😉 Und entweder das hier oder das off-topic irgendwo immer sofort sichtbar auf die Titelseite deines Blogs setzen. Weil so ein Thread wie der hier irgendwann in der Versenkung verschwindet und jemand der neu ist auch nicht weiss dass es einen solchen gibt und dann eben irgendwo postet.

  142. #142 Homer S
    14. Januar 2012

    Das hier ist der OT thread

  143. #143 cydonia
    14. Januar 2012

    @Basilius
    Les Shadoks……nun, da ich tendenziell den größten Teil meines Lebens im französischsprachigen Raum verbracht habe, musste man mir die Shadoks nicht nahebringen. Sie waren übrigens eine wunderbare Einführung in anarchische Absurdität.
    @Florian Freistetter
    “niemand” ist nicht ganz korrekt, und nach Überfliegen würde ich sogar sagen, dass es so wenige sind, dass man die paar Leutchen auch mal beim Namen nennen darf, selbst wenn die höfliche Zurückhaltung Gegenteiliges vorschreibt. “nick, halt die Klappe!” wäre durchaus zuweilen angebracht, auch weil an manchen Kommentaren überdeutlich wird, dass auch Nicht-Verschwörungstheoretiker eine eiskalte Dusche manchmal bitter nötig hätten.

  144. #144 Wolf
    14. Januar 2012

    Manchmal schreibt man auch nen Blödsinn:”[…]ir Samuel Vimes und der Rest der Truppe haben sich da schon ganz schön weit entwickelt, und dann werden viele Verhaltensweisen nicht ganz so nett.[…]”

    Das sollte heißen:”[…]ir Samuel Vimes und der Rest der Truppe haben sich da schon ganz schön weit entwickelt, und dann werden viele Verhaltensweisen nicht ganz so gut nachvollziehbar.[…]”

    Warte bis das Chili fertig ist….

  145. #145 Wilhelm Leonhard Schuster
    14. Januar 2012

    @Cydonia Einst schallte der Ruf :”Proletarier aller Länder vereinigt euch” durch die ALLE Lande.
    Heutzutage hört (e) man den eleganten Ruf:”Der Markt regelt ALLES.”(Wo und wie auch immer)
    Beides ist extrem Gemaue und Gebell und hat was mit “Verschwörung” zu tun.
    Die “Nichtverschwörungstheoretiker” (auch Kater Murr) haben wegen dieser
    Verkaterung der Miezen, sich reichlich Katzen Schnupfen geholt und zugezogen.
    Glücklicherweise hilft, wie Kater Murr weiß , in solchen Fällen, eine Behandlung wie sie der hochberühmte Pfarrer Kneipp empfohlen hat.
    Kater Murr, duscht deshalb, sich” höchsselbst” , täglich , eiskalt und leckt sich fein säuberlich die Pfoten.

  146. #146 Explikianer
    14. Januar 2012

    Last Action 2012?

    Wer etwas Zeit hat oder gerade den schwierigen Zeiten entfliehen möchte, der kann sich exakt am 21.12.2012 in Australien an einem geheimen Ort einfinden…

    um mind. einen Zeitreisenden aus der Zukunft die Hände zu schütteln…hm, wie genau das Experiment abläuft kann hier weitergelesen werden,… nunja etwas

    Kleingeld braucht man schon für diese einmalige Reise,… 😉

    Zeitreise-Projekt und gleich zur Reservierung!

    Paper: Causality-Violating Higgs Singlets at the LHC

    Quelle: http://www.weltlinie.de/zeitreisen.html

    … scheint ja alles mit rechten Mitteln zuzugehen, oder? 😉

  147. #147 noch'n Flo
    14. Januar 2012

    Was spricht denn dagegen, Pratchett einfach von Anfang an zu lesen? Also mit “Die Farben der Magie” und “Das Licht der Phantasie” zu beginnen?

    Oder wenn man denn die Anfangsjahre weglassen und erst in der Zeit, als die UU von MUstrum Ridcully ein wenig geordnet ward, beginnen möchte, dann meinethalben “Voll im Bilde” als Einstieg.

  148. #148 Homer S
    14. Januar 2012

    Ich finde es witzig wie sich die Rolle von Tod in den ersten beiden Büchern und den folgenden Büchern ändert…

    Hmh ich glaub mein erstes war Hohle Köpfe…

  149. #149 BreitSide
    14. Januar 2012

    Basilius· 14.01.12 · 00:53 Uhr

    Ich hatte mich dann mehr auf das Tanzbare konzentriert (Heddbängäää!)

  150. #150 noch'n Flo
    14. Januar 2012

    @ Gudrun S.:

    und es war mir deshalb auch wichtig, ihm professionelle Hilfe nahezulegen. Berufsreflex.

    Sorry, wusste nicht, dass Du vom Fach bist. Da hätte ich mir die ausführliche Erklärung ja sparen können…

  151. #151 Muddi & theBlowfish
    14. Januar 2012

    @MartinS: wat àhnliches wie Pink Floyd ist nicht sooo einfach, vielleicht im Progressive Rock Bereich?
    Muse oder Radiohead?
    Sonst findet sich Psychedelic inzwischen eher in der Elektrokiste-Trance und Goa und so nicht mehr in der rockigen Gegend-Tool vielleicht noch- aber das ist recht lärmig (also eher Metal).
    Schwierig.

  152. #152 Muddi & theBlowfish
    14. Januar 2012

    @Basilius
    Was Pratchett angeht, finde ich die Wyrd Systers ganz gut- zu Deutsch Macbest.
    (When shall we three meet again?-Also, ich hätte nächsten Dienstag Zeit.)
    EIn gutes Omen ist auch schön, aber eben nicht Discworld, ist in Zusammenarbeit mit Neil Gaiman entstanden.

  153. #153 Homer S
    14. Januar 2012

    Ja geht doch nix über das Igellied….

  154. #154 Alice
    14. Januar 2012

    @Homer: “Das hier ist der OT thread”

    Mag schon sein, aber ich versteh dann Florians Kommentar nicht so ganz. Wahrscheinlich bezog sich das wieder mal auf einen Kommentar der schon gelöscht wurde und dann macht das für den Aussenstehenden nicht mehr so viel Sinn. Oder es bezieht sich auf Kommentare in einem anderen Thread (und macht dann für einen Leser dieses Threads auch keinen Sinn), ich lese aber nicht alle Threads hier mit, sonst würd ich den ganzen Tag zu sonst nichts mehr kommen.
    Wie ich schon meinte, wenn Florian eine geregelte Verteilung von Kommentaren und OT Kommentaren will dann sollte er das auch so auf die Frontpage stellen, damit’s jeder sofort sieht. Die meisten, die neu sind und mal irgendwo einen Kommentar hinstellen machen sich ganz offensichtlich nicht die Mühe erst mal alle postings der letzten Wochen durchzusehen um festzustellen wo sie denn am besten ihren Beitrag hinsetzen. War ja nur ein konstruktiver Vorschlag… werde sonst im allgemeinen immer kritisiert ich würde nur meckern aber keine Vorschläge machen.

  155. #155 Gudrun S.
    14. Januar 2012

    @noch’n Flo

    Da hätte ich mir die ausführliche Erklärung ja sparen können

    Nein, ich fand den Hinweis auf die Notwendigkeit eines differenzierten Umganges mit den verschiedenen Ausprägungen der Angstproblematik sehr wertvoll.

  156. #156 Florian Freistetter
    14. Januar 2012

    @ALice: “wenn Florian eine geregelte Verteilung von Kommentaren und OT Kommentaren will dann sollte er das auch so auf die Frontpage stellen, damit’s jeder sofort sieht.”

    Es geht um den “Fragen zum Weltuntergang”-Artikel, in dem Leute, die es eigentlich besser wissen müssten, weil ich es ihnen schon oft genug gesagt habe, immer wieder probieren, mit den Leuten, die dort Fragen stellen, zu diskutieren. Das ist aber der einzige Artikel, in dem ich das nicht will. Die Seite dort ist für Fragen und meine Antworten darauf. Diskutiert werden kann überall anders.

    Dieser Artikel hier ist für Diskussionen über alles, was jemand diskutieren will. Ich bin aber nur Blogger bei Scienceblogs. Mir gehört das hier alles nicht; ich bin auch nicht der Systemadminstrator oder sonst irgendwas. Ich kann also das Layout der Startseite nicht verändern und da irgendwas hinschreiben.

  157. #157 Alice
    14. Januar 2012

    @Florian:
    Sind nicht zumindest die Seitenleisten in verschiedenen Blogs leicht verschieden? Ich dachte da hättet ihr etwas Freiheit das zu gestalten. Oder du könntest mal anfragen ob du eine kleine Änderung machen könntest wenn du von manchen Kommentatoren extrem genervt bist. Wie gesagt, war ja nur ein Vorschlag. Werd ich in Zukunft unterlassen.
    Schönen Abend noch.

  158. #158 rolak
    14. Januar 2012

    Zugegeben Muddi, meine gute alte Lieblings-Musik-Nichtrichtung¹ macht sich zur Zeit ein wenig rar. Doch um ein wenig zu umreißen: Witchcraft, Ramona Falls, Kula Shaker, Atomic Bitchwax fallen mir auf die Schnelle als kontemporäre Vertreter ein. Und ja, GuruGuru leben immer noch.
    Dennoch: Es wird hier ungemein viel ungemein altes gespielt…

    ¹ Genausowenig wie ‘independent’ ist ‘psychedelic’ ein Stil. Wenn ich ‘ganz aus Versehen’ aus letzterem einem gewissen guten Bekannten, seines Zeichens Psychologe, ein neues, aktuell gehörtes Beispiel vorspiele, kommt per default ein ‘och nööö, schon wieder Musik mit Wirkung’ 😉

  159. #159 Wolf
    14. Januar 2012

    The Hedgehog can never be buggered at all

    You can bugger the bear, if you do it with care,
    in the winter, when he is asleep in his lair,
    Though I would not advise it in spring or in fall–
    but the hedgehog can never be buggered at all.

    zu finden hier http://www.lspace.org/fandom/songs/hedgehogsong.html

    Und dazu ein Gläschen Knieweich

    Mein Lieblingslied ist aber immer noch:

    Gold
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold,
    Gold Gold Gold Gold, Gold Gold Gold Gold.

    Gibt es auch in der Alchimistenversion

    Au, Au, Au, Au
    Au, Au, Au, Au
    Au, Au, Au, Au
    Au, Au, Au, Au.

    Oder für die Japan Fans

    Kin kin kin kin kin
    kin kin kin
    Kin kin kin kin kin

  160. #160 Florian Freistetter
    14. Januar 2012

    @ALice: “Wie gesagt, war ja nur ein Vorschlag. Werd ich in Zukunft unterlassen. Schönen Abend noch”

    Ach, kein Problem. Du kannst gerne Vorschläge machen 😉 Aber leider lassen sich halt nicht alle umsetzen…

    Die Leute, die über dieses spezielle Problem Bescheid wissen sollen, wissen ja eh schon Bescheid. Sie halten sich nur nicht dran 😉 Ein Aufruf auf der startseite wird das auch nicht ändern.

  161. #161 Wurgl
    14. Januar 2012

    Ob Florian nicht eher vor einer Invasion der Krähen warnen sollte und nicht vor Miezekatzen? http://www.youtube.com/watch?v=YP9RnDp_tms

    Faszinierend diese Viecher. Echt faszinierend.

  162. #162 Florian Freistetter
    14. Januar 2012

    @Explikianer: Warum machst du eigentlich dauernd Werbung für diese Esoterik-Abzocke?

  163. #163 Homer S
    14. Januar 2012

    Urknall aufgelöst !!!!!

  164. #164 BreitSide
    14. Januar 2012

    @Wurgl: Wirklich sagenhaft! Den Clip hab ich glaubich bei Tagesschau.de gesehen.

    Ich fands ja schon fantastisch, wie diese Krähe in Japan(?) Walnüsse auf den Zebrastreifen warf und immer während der Fußgänger-Grün-Phase die geöffneten Nüsse abholte.

    Und das alles mit so einem winzigen Hirn.

  165. #165 Explikianer
    14. Januar 2012

    @Florian: Das sind echte Physiker die ein Experiment mit ungewissem Ausgang durchführen… denn sollte irgendwann in ferner Zukunft das Reisen durch die Zeit tatsächlich gelingen so sollte man bereits jetzt ganz ernsthaft den Zeitpunkt der Ankunft möglichst offiziell festlegen, und genau das haben diese Forscher ja vor… lies mal ihr ungewöhnliches Projekt durch… 😉

    weil es ein bischen kurios ist und ich sicher bin, dass von den Lesern hier ganz bestimmt niemand hinfahren wird wollen… die Ergebnisse dieses Projektes wird man vmtl. trotzdem erfahren… sollten irgendwelche Zeitreisende aus der Zukunft unerwartet auftauchen wäre es weltweit eine Sensation.

    P.S. Wegen 2 Link (Tippfehler u. ein Zahlendreher) gab es 2 Versionen, aber genau die fehlerhafte Version tauchte hier dann erneut auf, obwohl die erste Version mit 4 Links zuerst mal verschluckt wurde… es gibt hier also einen fleissigen Moderator. 😉

  166. #166 Wurgl
    14. Januar 2012

    Ich guck (fast) nie in die Glotze.

    Den Nussknacker kenn ich, hab ich zwar auch toll gefunden, aber der Kerl hier verwendet das Teil als Spielzeug und nichts anderes als Spielzeug. Sowas hab ich noch nie irgendwo gesehen, Werkzeuge zur Erleichterung/Ermöglichung der Ernährung schon.

  167. #167 Homer S
    14. Januar 2012

    “Das sind echte Physiker die ein Experiment mit ungewissem Ausgang durchführen… ”

    Mist jetzt hab ich mir nen Zahn an der Tischkante ausgebissen….

  168. #168 Explikianer
    14. Januar 2012

    @Homer S: … gegen süsse Miezekatzen aus der Zukunft hätte ich übrigends auch nichts einzuwenden… na gut, zumindest ein Physiker u. ein Dipl.-Ing. leiten jenes Projekt… 😉

  169. #169 Florian Freistetter
    14. Januar 2012

    @Explikianer: “Das sind echte Physiker die “

    Ne, das ist ne astreine Abzocke…

    “obwohl die erste Version mit 4 Links zuerst mal verschluckt wurde… es gibt hier also einen fleissigen Moderator. 😉 “

    Ja, wie dir sicher schon öfter gesagt wurde: KOmmentare mit mehr als einem Link landen im Spam. Dann ist es natürlich am allerbesten, wenn man den Kommentar einfach immer und immer wieder abschickt, am besten in verschiedenen Versionen. Dann ist der Moderartor (=ich) nämlich völlig verwirrt und das Maximum an zusätzlicher Arbeit.

  170. #170 Florian Freistetter
    14. Januar 2012

    @Explikianer: Ich würde dich auch bitte, in Zukunft KEINE Links mehr zu solchen Pyramidenspielen einzustellen. Ich werde sie ab jetzt löschen.

  171. #171 Adent
    14. Januar 2012

    @Basilius
    Kommt ein bischen spät, aber ich empfehle unter anderem Schweinsgalopp von Terry Pratchett sowie Small Gods. Sind beide als Einstieg nicht schlecht. Mein erster TP war Wachen Wachen, der erste der Stadtwachenreihe.
    Zu Comics, ich kenne tatsächlich Cerberus nicht, aber andersherum, was spricht gegen Gary Larson als umfassendes Werk ;-).
    Ok, ist nicht direkt Comic, eher Cartoon, aber in dem Bereich meiner Meinung nach ungeschlagen. Früher habe ich mir immer die Jahreskalender aus Amerika mitbringen lassen, ein ganzes Jahr lang jeden Tag breites Grinsen.
    Meine Lieblingscomics sind/waren John Difool (Moebius generell) und vieles von Regis Loisel, wobei ich auch sehr auf Axel Munshine (Vagabunden der Unendlichkeit) abfahre.

  172. #172 BreitSide
    14. Januar 2012

    @Wurgl: ja, das ist richtig. Das Spiel um des Spiels willen ist noch erstaunlicher als der schnöde Nahrungserwerb.

    Wobei viele intelligente Tiere spielen, besonders Jäger.

    Trotzdem ist das was Einzigartiges, denke ich. Der Krab hat offensichtlich Vergnügen an der mehr oder weniger unkontrollierten Abfahrt. Sowas Ähnliches hab ich zwar glaubich schon mal von Ottern gesehen, aber eben ohne ein extra Werkzeug.

    Das war übrigens der Internetauftritt der ARD, nicht die Ausstrahlung im TV.

  173. #173 BreitSide
    14. Januar 2012

    @Adent: Gary Larson rules!

    Das war mein Erster vor über 30 Jahren: http://thesnowmaninthefreezer.files.wordpress.com/2011/12/untitled4.png

    Unvergessen seine Kühe!

  174. #174 Alice
    15. Januar 2012

    @Florian:
    Die Leute, die über dieses spezielle Problem Bescheid wissen sollen, wissen ja eh schon Bescheid. Sie halten sich nur nicht dran 😉 Ein Aufruf auf der startseite wird das auch nicht ändern.
    Möglich dass das bestimmte bekannte Subjekte nicht vom OT und Schwurbel posten abhält. Aber es hält vielleicht ein paar von den neuen “ich weiss nicht wo ich die Frage stellen soll also schreib ich mal hier” Postern von den wissenschaftlichen Threads fern.

    Apropos Katze, die hier hatte wohl Pech mit den Weltherrschaftsplänen… 😐
    http://nachrichten.t-online.de/koma-nach-wurfattacke-mit-katze-/id_53170670/index

    (“Über das Schicksal der Katze ist nichts bekannt.” mpf… das kann sich wohl jeder selber ausmalen 🙁 )

  175. #175 Explikianer
    15. Januar 2012

    @Florian: Wenn ich Physiker wäre, oder sogar auch nur Dipl. Ing. so würde meine Berufsehre es mir geradezu verbieten, wissentlich eine Unsinn zu verbreiten…

    anscheinend war ich so naiv um an das dort beschriebene Zeitreiseexperiment, zumindest ein wenig zu vertrauen, dass es eben Vordergründig nicht ums Geld geht, ich hätte ohnehin nichts eingezahlt… aber Danke für den Hinweis… als SciFi – Fan muss ich dies aber dennoch im Hintergrund weiter verfolgen, mal sehen was passiert… wie bei den anderen Sachen eben auch… 😉

    Aber noch etwas Wichtiges: Ist eigentlich der Tod des Astrophysikers schon aufgelöst?

    Merkwürdig ist, dass seine Original HP vom Netz genommen wurde, an was hatte er denn zuletzt gearbeitet?

    Der Geruch von Verschwörung liegt irgendwie in der Luft, oder nicht? 😉

    Die Home Page des Astrophysikers: Prof. Steve Rawlings wurde rigoros gesperrt!

    Steve Rawlings’ Home Page: http://www-astro.physics.ox.ac.uk/~sr/index.html

  176. #176 Homer S
    15. Januar 2012

    “an was hatte er denn zuletzt gearbeitet? ”

    daran

    http://www2.physics.ox.ac.uk/research/high-redshift

  177. #177 Theres
    15. Januar 2012

    @Wurgl und Breiteside
    Eine Nebelkrähe …
    die habe ich auch schon mit Blättern als Schlitten beim Rutschen beobachten können – wegen des Lärms eines Teils eins Schwarms im Hinterhof gerne auch um sechs Uhr früh. Beliebt waren die großen Dachfenster gegenüber und das Geschrei war groß, wenn zwei gleichzeitig rutschen wollten. Es waren meisten drei Nebelkrähen, von vielleicht zwanzig bis fünfzig, die es mochten zu schlittern, und wenn Schnee, verschneite Dachfenster oder Dächer nicht so rutschig sind, suchen sie sich anscheinend öfter etwas Hilfe.
    Die Nachbarn haben letztes Jahr öfter nachts ihr Fenster offen gelassen. Vermutlich froren sie lieber als ständig wach zu liegen … falls das ihr Schlafzimmer war.
    Geniales Video und kluges Tierchen.

  178. #178 Wolf
    15. Januar 2012

    Moin,

    hat jemand schon mal was von “Alternativer Archäologie” gehört?

    Wenn wir keine Beweise finden erfinden wir einfach was, oder wie?
    Oder tun die nur so als würden sie buddeln? 😉

    Gelesen hier: http://www.mysteria3000.de/

  179. #179 Simon
    15. Januar 2012

    zum Krähenvideo…

    Für mich sieht es nicht so aus, als würde die Krähe aus Spaß das Dach herunterrutschen, sondern eher so, als wollte sie das Ding fressen/aufpicken und rutscht dabei unbeabsichtigt herunter…

  180. #180 Homer S
    15. Januar 2012

    Das sind Snowboard Krähen…..

    Wir wissen doch alles das die Katzen mit den Krähen zusammenarbeiten um die Ankunft der Weltbeherscher vorzubereiten…

  181. #181 Theres
    15. Januar 2012

    @Simon
    Ich hab den Eindruck, dass Krähen schon wissen, dass Plastik (so sieht es aus) nicht essbar ist, jedenfalls öffnen sie auch Tüten und versuchen nicht, diese zu futtern. Berliner Stadtkrähen (überwiegend Nebelkrähen) rutschen jedenfalls gern, was ich einen lauten Winter lang beobachten konnte.

  182. #182 Chris
    15. Januar 2012

    Hey,
    solche Spiele sind bei Rabenvögeln normal und das machen die noch lieber in Gruppen, lustig sind große Kolkraben die kopfunter hängen und einen ankreischen und dabei Schreie nachmachen die sie irgendwo aufgeschnappt haben, die können auch Rucksäcke aufmachen und daraus Zeug klauen.

    Was die Menschen gegen die hatten und haben weiß ich nicht, außer das Saat- und Aasfresser nie gemocht werden, wahrscheinlich sehen sie an den Augen der Vögel das diese Viecher durchaus intelligenter sein können als mancher Mensch… :-X

    @Wolf
    Das Bemalen der Warhammerfiguren dauert auch unglaublich lang, aber deswegen damit nicht zu spielen, nuja es hat jeder seine Marotten.

  183. #183 Wurgl
    15. Januar 2012

    @Theres:
    Ich hab bis vor kurzer zeit auch in so einem Haus gewohnt, dass als morgendlicher Sammelplatz für Krähen diente. Hunderte haben sich da versammelt, aber leider Flachdächer und damit keine Rutschorgien und zusätzlich kommt noch der tolle Schnee am Niederrhein dazu (gibt grad 3 Tage im Jahr Schnee, wenn überhaupt).

    @Simon:
    Unterschätz die Krähen und Raben nicht. Die sind sogar Werkzeugmacher (siehe letzter Satz) http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/295431.html

  184. #184 Homer S
    15. Januar 2012

  185. #185 Max Carl
    15. Januar 2012

    Oh Mann, 2012 fängt ja schon “gut” an. Der leibhaftige Satan ist geboren. Beyoncé hat ihn ausgetragen. Ich sehe das als Zeichen, dass in diesem Jahr noch schlimme Dinge folgen werden. Es wird wohl doch zur Endzeit im Dezember kommen. Wenn jetzt sogar schon Satan auf Erden ist. Er wird wohl alles vorbereiten für den Weltuntergang. 🙁

  186. #186 Basilius
    15. Januar 2012

    @Ma.x Ca.rl

    Ich sehe das als Zeichen, dass in diesem Jahr noch schlimme Dinge folgen werden.

    Ja genau!
    Das erste (und hoffentlich letzte) war schon mal dieser Kommentar.

  187. #187 DerLustigeRobot
    15. Januar 2012

    @Carl Ma(r)x, was machst du f

  188. #188 Wurgl
    15. Januar 2012

    Sind Legosteine nicht viel fieserer als olle Würfel von Mensch Ärgere Dich Nicht? Gibt sicher viel mehr davon.

  189. #189 DerLustigeRobot
    15. Januar 2012

    @Carl Ma(r)x, was machst du nur für Murx ohne Frödrich Ängels…?

    Wir sind hier eigentlich gehobenere Witzchen gewohnt… was ist schon ein ge-faktes Bildchen… typisches Eso-Verhalten, naja, Eso-Amüsement haben wir hier öfter…
    (Sch…probleme mit Unicode/Windows-Codierung)

  190. #190 noch'n Flo
    15. Januar 2012

    @ Wurgl:

    Legosteine sind die fieseste Waffe von allen: insbesondere, wenn Du mal wieder barfuss durchs Wohnzimmer läufst, und Dein Nachwuchs ein paar dieser Steine an strategisch wichtigen Stellen hinterlassen hat…

  191. #191 Homer S
    15. Januar 2012

    “Legosteine sind die fieseste Waffe von allen: insbesondere, wenn Du mal wieder barfuss durchs Wohnzimmer läufst, und Dein Nachwuchs ein paar dieser Steine an strategisch wichtigen Stellen hinterlassen hat…”

    besonders nachts und ohne licht…

  192. #192 Wurgl
    15. Januar 2012

    Uff! Und ich hatte schon Angst, dass ich mich damals, also ganz damals, besonders doof angestellt hab. Man ist ja am Teppichboden etwas verwöhnt, da pieksen die nur ein wenig, aber es gibt so Räume wo ein Teppichboden nicht so toll ist (die Küche zum Beispiel) und dort schlagen diese fiesen Plastikdinger gnadenlos und unbarmherzig zu.

  193. #193 MartinS
    15. Januar 2012

    @Basilius
    Was meinst denn Du, gegen was/wen/worum genau meine Kritik geht?
    Gegen WAS? (WORUM)
    Gegen Simplifizierung! – Gegen die Idee, dass man am PC mittels simplen Befehlen den Künstler/ den Menschen ersetzen kann (sicherlich kann man am PC eine KOPIE eines, z.Bsp. PF-Songs erstellen – aber eben nicht von den ‚Menschen’, die PF erst ausmachten (und damit ihre Musik)).

    Gegen WEN?
    Gegen Produzenten wie auch Rezipienten, die beide zu glauben scheinen, dass ‚gute Mukke’ geplant werden könne (obwohl ich gestehen muss, dass ich eine ‚Untersuchung’ gelesen habe, in der stand, dass es Harmoniefolgen gäbe, die ‚nachweislich’(?) besser angenommen würden, als andere. [Bitte nicht nach der Quelle fragen! Ist 2 oder 3 Jahre her, und ich kann mich nur noch daran erinnern, das es um Gesang ging, bei dem der Tonleiter aufwärts – mit jeweils einem ‚Rückschritt(?)’ – gefolgt wurde (hoch-tiefer-noch höher- tiefer- noch höher- tiefer-etc) … ich habe einfach KEINE Ahnung von Musiktheorie! 🙁 ] Jedenfalls wurde darin behauptet, dass derartige Tonfolgen ‚positive Gefühle’ hervorriefen.

    Ich habe Deinen Satz eben als ‚gelungene Zeitkritik’ aufgefasst, weil er – für mich – die heutige Technikgläubigkeit wunderbar beschreibt, während der ‚menschliche Aspekt’ einfach untergeht. Die Vielfalt – einschließlich der Fehler – wird der technischen Machbarkeit geopfert.
    Dass Musik eine ursprüngliche Kunst darstellt, die vom Moment lebt – von der Stimmung des Künstlers, von seiner ‚Intention’, geht bei der PC-Musik ziemlich unter.
    Bitte nicht falsch verstehen: Durchaus kann einer allein am Computer tolle Musik machen (schließlich kann auch ein Computer ein tolles ‚Instrument’ sein!), aber das Zusammenspiel verschiedener Individuen kann er eben nicht ersetzen.

    Ob ich damit wirklich DEINE Intention getroffen habe, kann ich nicht sagen, aber ich habe mir einfach die Freiheit genommen, für mich die obige Argumentation darin zu finden ;-p

    PS: Deine – und Chris’ – Gruppentipps werde ich noch antesten. Danke Euch dafür.

    Terry Prattchet: Ich habe nicht einen gelesen! Ich habe die Bücher nur als Hörbücher; habe anderthalb ‘ertragen’ – aber ich LIEBE die Filme! Hogfather, Colours of Magic, Going Postal etc … die Filme machen richtig Spaß und sie sind gut gemacht. Wobei ‘Going Postal’ noch am Ehesten ‘Zeitkritik’ enthält – wenn es denn darum geht.
    TP ist amüsantes Popcorn-Kino mit – teils – guten und intelligenten Gags, aber – wie Cydonia schon schrieb – vorhersehbaren Pointen.
    Prattchet ist wie Simmel: Etliche lieben ihn, aber man fragt sich oft: WARUM?!

  194. #194 Wilhelm Leonhard Schuster
    16. Januar 2012

    @Wolf Au, Kin, Gold- Wie sagte doch Gretchen, das leider Zeit ihres Lebens dem gestiefelten Kater nicht begegnet ist:”Am Golde hängt, nach Golde drängt, doch alles—.Oh wir Armen “.
    Murr übrigens, war sehr stolz darüber ,den gestiefelten Kater in seiner Ahnenreihe gehabt zu haben. Zu gerne hätte Murr erfahren, ob die Weisheit und Goldschätze sammelnden Raben” Hugin und Munin” von Wodans Schulter sich herabgelassen haben,um sich mit dem gestiefelten Kater anzufreunden oder haben die Allzeit treu auf Wodes Schulter ausgeharrt und jeweils nur die Wünsche ihres Herrn erfüllt?All zu gerne hätte Murr gewußt ,wo jene Raben ihre gesammelten Schätze versteckt haben.Denn er mochte nicht glauben ,daß ausgerechnet diese Beiden dem Tande nicht erlegen wären. Jeder im Lande kennt doch den Spruch, so sagte er sich:”Die stehlen wie die Raben” . Und ,daß diese “Galgenvögel” wie sie auch genannt werden,
    ihre Beute klugerweise sehr gut verstecken, das weiß der Murr auch.
    So macht ER sich denn auf, die versteckten Schätze zu suchen und zu finden.
    Kater Murr hat sich dieserhalb mit Ponto, einem Hunde mit hervorragender sehr , sehr guter Schnüffel Nase angefreundet.
    Mir, dem Schreiber dieser Zeilen haben die Beiden versprochen ,Ihrem Herrn, dem Scheible, so sie fündig werden ,a kleines Scheible abzugeben.

  195. #195 Theres
    16. Januar 2012

    @Wilhelm Leonhard Schuster
    Die moderne, na ja, Märchenfassung ist diese hier: Der gestiefelte Kater oder Dieser Weihnachtskater ebendaoder gar hier 🙂 . Drei Links, und unbedingt anklicken.

  196. #196 Theres
    16. Januar 2012

    Zu den Raben — die stehlen nicht, das sind Elstern, aber ich empfehle auch diesen Odin. Macht doch mehr Spaß als die alten Sagen. (Lautsprecher vielleicht runterdrehen 😉

  197. #197 Wilhelm Leonhard Schuster
    16. Januar 2012

    @Theres ” DER” Sang hat mich wahrlich umgehauen !
    DIE göttliche Ruhe danach – Kater Murr hat zufrieden seinen Katzenbuckel
    “normalisiert” und sich vom Knurren auf das Schnurren vorbereitet.
    Seine Lautstärke beim Knurren will er den Gegebenheiten anpassen und
    mit höchster Selbstdisziplin kontrollieren.
    Auch seinem Freunde, dem Kater Muzius , der zwar wesentlich älter denn er
    und auch an Erfahrung wesentlich reicher ist, rät er dieses zu tun.
    Muzius sollte, ob seiner angeblichen Erfahrung ( bei Allah!) nicht prahlen,
    sondern eingedenk sein, daß einst auch Zarathustra zu Fall gebracht
    worden ist . Salem” Alaycum”!.
    Wie schnell geht doch ein stolzes Schiff zugrunde, so es ,unachtsam ,gegen ein unsichtbares Riff gesteuert wird.Nicht immer kommen dabei nur so wenige Menschen zu Schaden, wie das , nahe des alten Rom, soeben geschehen ist.

  198. #198 Bullet
    16. Januar 2012

    [Theres schrieb:]

    Berliner Stadtkrähen (überwiegend Nebelkrähen) rutschen jedenfalls gern, was ich einen lauten Winter lang beobachten konnte.

    *confirm*

  199. #199 Theres
    16. Januar 2012

    Aber Herr Schuster!
    Ich hab die heftigsten Lieder doch weggelassen! (Und auf Deutsch war der Text auch 🙂
    Wieso ständig E. T. A Hoffmann? Den kann ich seit der Schulzeit schon nicht ausstehen.

  200. #200 Wilhelm Leonhard Schuster
    16. Januar 2012

    @Theres – Aber Offenbachs “Hoffmanns Erzählungen” ist doch ein klassisch, tragisch schöner Film. Zeitlos schöne Bilder !Und wie der DAS vermusiket hat .( Gondellied zu Venedig ,Zwerg Zack usw.) Selbst Kater Murr hat damals die Ohren fein gespitzt
    und seiner Mies, mies gedacht. Was ist dagegen Metallic!Zugegeben, es gibt auch in diesem Genre Könner-aber halt die Lautstärke!
    Gesundheitsschädlich! Wie soll da später Kater Murr noch feines Mäusegeplapper hören können, wenn ihm, das Trommelfell ,zur steifen Hornhaut geworden ist.Der wird doch glatt verhungern,unsensibel werden,Gefahren nicht mehr erkennen können!

  201. #201 Tippex
    16. Januar 2012

    Okay, war vermutlich ziemlich blöd von mir, aber ich wollte halt auch mal ein bisschen plaudern. Dummerweise habe ich die falschen Fragen auf der falschen Pinnwand gestellt. Bald darauf hatte ich keinen FB-Account mehr. Ja ja, so schnell kann man dort rausfliegen, wenn man solche blöden Fragen stellt, wie diese hier:

    “Sie verweisen weiter unten auf einen speziellen Sungazer. Wenn ich mir dieses Teleskop nun anschaffe, könnte ich dann als Sternenbeobachter eine Funktion innerhalb Ihrer soziologischen Archen einnehmen? In welche Richtung müsste ich mein Teleskop ausrichten, um den Synchronisationsstrahl beobachten zu können? Auf welche kosmischen Ereignisse müsste ich in der Funktion als Sternenbeobachter bei Ihnen im Team außerdem achten? Welche Ereignisse müsste ich als Sternenbeobachter an die Menschen der soziologischen 160 Archen weitergeben und in welcher Form?”

    Na ja, zum Glück liegt mir nichts an einem FB-Account. Aus einer Karriere als Sternenbeobachter innerhalb einer dieser Archen wird wohl nichts. Ich ziehe mich jetzt niedergeschlagen zurück….

  202. #202 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    @ Tippex:

    Kannst Du mir nur einen einzigen vernünftigen Grund nennen, sich bei FB anzumelden? Ich habe bislang noch keinen gefunden…

  203. #203 Homer S
    16. Januar 2012

    “Kannst Du mir nur einen einzigen vernünftigen Grund nennen, sich bei FB anzumelden?”

    Es gibt keinen…

  204. #204 Tippex
    16. Januar 2012

    @noch’n Flo, @Homer S
    War ein Versuch mit dem Synch-Didi ein “Gespräch” zu führen. Kam nix bei raus. Also vernünftig war das wirklich nicht. Ich kapituliere!

  205. #205 Unwissend
    16. Januar 2012

    “Ich kapituliere!!”

    *pat pat *

    Passiert jedem mal °:)

  206. #206 Wolf
    16. Januar 2012

    @Tippex:
    Man hat dich vom Gesichtsbuch verbannt, oder nur aus DB`s Synchronisationsmeditationswirhabenunsalleliebundwerfendiddivielgeldindenrachennamaste Fred?

  207. #207 Tippex
    16. Januar 2012

    @Wolf
    Komplett rausgeflogen. NamaschteNixMeaCulpaNamaschteNix.

  208. #208 Theres
    16. Januar 2012

    @Tippex
    Uih, zu viel Zeit gehabt? Überbordender Forschergeist kann es kaum gewesen sein … und ich hätte da noch so einen größeren Raum zu renovieren …? *hoff – ich hab echt keine Lust dazu*
    Außerdem bringt man Gläubige einfach nicht mit Logik auf *hihihi*

  209. #209 Tippex
    16. Januar 2012

    @Theres
    Vermutlich ein extrem ausgeprägtes BIWOTI. Aber jetzt NamaschteIchMirNixMehrDraus.

  210. #210 Theres
    16. Januar 2012

    BIWOTI?
    Bomeone is wrong on the internet? Hm, hm, hm :)))
    Namaschtedirnixdraus!

  211. #211 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    Wer mal wieder lachen möchte – die geistig Befreiten bieten derzeit jede Menge Zwerchfell-Nahrung:

    Da wird z.B. Krebs einfach ausgehustet.

    Und die Klimaerwärmung wird mit dem Argument, in Alaska hätte es 10m Neuschnee gegeben, entkräftet.

  212. #212 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    Fortsetzung:

    Die geistig befreite Community feiert auch den Umstand, dass ein EsoWatch-Betreiber vor dem Kadi steht – und übersieht dabei ganz elegant, dass die Klageseite schon im Dezember (mangels Beweisen) die Segel gestrichen hat.

    Schlussendlich wird – wieder einmal – das Ende unserer Zivilisation postuliert, sogar mit päpstlichem Segen (da stört es auch nicht, das der betreffende Papst schon fast ein halbes Jahrhundert tot ist).

  213. #213 Tippex
    16. Januar 2012

    Aber na, das B steht für den Herrn, der den rosaroten Synch-Strahl so sehnsüchtig erwartet, weil dann die Hirnhälften miteinander verschmelzen und das fühlt sich dann so an als hätte man ‘ne Dosis LSD intus und schwebt zu einer höheren Dimension und plötzlich wird das Bewusstsein ganz weit und man sieht Dinge, die vorher unsichtbar waren….
    So, aber jetzt ist Schluß mit BIWOTI. Jetzt dürfen andere mal, wenn sie denn wollen oder müssen 😉

  214. #214 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    @ Wolf:

    Falls Du doch noch ein paar Bodendielen übrig haben solltest: die kaufe ich Dir gerne ab. Geben eine priiiima Tischkante ab!

  215. #215 DerLustigeRobot
    16. Januar 2012

    @nochnFlo: Das Aushusten von Krebs bzw. eines Tumors bezieht sich vermutlich auf einen Artikel wie diesen ⇒ dort, wobei das natürlich ein glücklicher Einzelfall ist (sofern die Darstellung denn stimmt). – Was sagt der Arzt genrell dazu?

    In den von dir verlinkten Thread vom Freigeistforum kann ich leider nicht hineingucken (wie vermutlich andere auch nicht), da man in dem Fall, dass man nicht angemeldet ist, einfach auf einer Eingangsseite landet, und auch nicht weitergelassen wird.

    Wie, bist Du etwa dort angemeldet?

  216. #216 Theres
    16. Januar 2012

    @Tippex
    Hngnagigigi .. äh, ich meine, da hätte ich auch drauf kommen müssen 🙂
    @noch’n Flo
    Du oder die Freigeister schulden mir einen sauberen Bildschirm! Da es die nicht schert – du! *Argh – und diese ungeheure Qualität der Quellen!!!* Ach, nimm doch lieber Gummi oder so einen Kaltschaum, weil es nicht so weh tut beim Draufknallen.

  217. #217 Basilius
    16. Januar 2012

    @Theres

    Außerdem bringt man Gläubige einfach nicht mit Logik auf *hihihi*

    Richtig. Das ist wie wenn Du ein schönes Baseball-Match haben möchtest und die andere Seite spielt Calvin-Ball¹, besteht aber darauf, daß das genausogut wenn nicht sogar mindestens dasselbe oder noch viel besser sei.

    Zum Mäuse melken, das!
    -_-

    ¹) Wobei man für guten Calvin-Ball einen gewitzten Geist und viel Kreativität bräuchte, aber man kann es natürlich auch trotzdem versuchen…

    @Tippex

    Komplett rausgeflogen.

    Das kaufe ich Dir nicht ab. Um beim Fakebook komplett rauszufliegen würde ich schon vermuten, daß man ein bisschen mehr anstellen muss, als beim Diedäh in den Comments ein bissel zu stänkern. Du bist doch allenfalls aus der Gruppe rausgeflogen, oder?
    Oder sind die da wirklich so spiessig und man kann einen anderen Account einfach so denunzieren, ohne weiteren triftigen Grund und ohne Prüfung, Anhörung, Verhandlung? Ich kenne mich in der Ecke mit den Spielregeln nicht sooo gut aus, da ich da nur manchmal zu Besuch bin und die Reviere auch nie markiere, aber wenn das da so einfach ginge, dann würde ich ja fast noch neben meinem “Nur-Kucken-Account” mir auch mal einen Troll-Account zulegen wollen und fleißig andere anschwärzen…
    ÒmÓ

  218. #218 Basilius
    16. Januar 2012

    @Tippex
    Müsste das eigentlich nicht eher BIWONET heißen?
    BIWOTI schränkt das ganze doch arg wohlwollend ein.

  219. #219 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    @ DLR:

    Wie, bist Du etwa dort angemeldet?

    FSM bewahre!!! Ich habe einfach nur den entsprechenden Foren-Eintrag verlinkt…

    Aber ich sehe gerade, damit funzt die ganze Sache nicht. Hmmm, da haben die freien Geister doch glatt einen guten Linkschutz aufgebaut… hätte ich ihnen gar nicht zugetraut…

    Aber Theres scheint ja irgendwie reingekommen zu sein… sollte uns das nun zu denken geben?!?

  220. #220 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    Nebenbei: wer mal Lust auf eine “nette” Kommentarschlacht mit Impfgegnern, Holocaust-Leugnern und HIV/AIDS-Leugnern hat, mag gerne einmal hier vorbeischauen. Lachmuskelkrampf garantiert!

    Ich persönlich habe mich kürzlich ausgePLONKt – aber das heisst ja nicht, dass ich Euch den Spass vorenthalten würde… 😉

    Have Fun!

  221. #221 Tippex
    16. Januar 2012

    @Basilius
    Ich kam als Fragezeichen daher und habe zig Fragen in einwandfreiem Deutsch gestellt. Das kann ganz schön beeindrucken und musste furchteinflößend gewesen sein. Er musste annehmen, dass ich zu viel weiß, mehr als ein Fragezeichen wissen kann. Anmeldung jedenfalls nicht mehr möglich. Wir können auch auf BIW abkürzen, aber BIWOTI klingt halt besser.

    Jetzt muss ich aber meinen Heilungsprozess einleiten und verabschiede mich auf unbestimmte Zeit 😉

  222. #222 noch'n Flo
    16. Januar 2012

    @ Tippex:

    und verabschiede mich auf unbestimmte Zeit

    Wassnlos?!?

  223. #223 Theres
    16. Januar 2012

    … sollte uns das nun zu denken geben?!?
    Heh! Denken an sich ist ja auch immer lobenswert. Doch. Ehrlich.
    Looob … nun, fast 🙂
    Nicht irgendwie, noch’n Flo. Ich habe halt vorher Herkunft anzeigen abgeschaltet und geklickt, das war alles. Habe auch weiter durchs Forum geblättert und kein Problem. Jedenfalls sind die Gedanken doch frei … aber so frei nun auch wieder nicht!!1!

  224. #224 Explikianer
    17. Januar 2012

    Hier was nettes: eine Übersicht über das gesamte Frequenzspektrum, inkl. der Sonnenspektren im Weltraum, bzw. gefiltert durch die Erdatmosphäre (dazu z.B. Symbole rechts oben ausprobieren)… diese coole Übersicht finde ich recht anschaulich… sowas muss man erstmal selbst programmieren können… 😉

    The Electromagnetic Spectrum

  225. #225 Explikianer
    17. Januar 2012

    @Homer S: Danke ein guter Hinweis, aber könnte man aus den Ergebnissen der high-redshift in irgend einer Weise das derzeitige Weltbild der Physik (Astrophysik) gefährden?… ich frage da nur weil es immer noch so seltsam “Ruhig” ist über den merkwürdigen Todesfall eines Astrophysikers, er war doch in seinen besten Jahren… kein Alk, kein Nikotin, vmtl. sogar auch noch Vegetarier… also überaus verdächtig, oder?… übrigends auf seiner HP gab es (gibt es noch) auch eine Art von Schnitzeljagd, mit jeweils 3 Bilder… hier ist sicher ein geheimer Hinweis auf etwas… 😉

    HP Fragmente sind (noch) über Google Cache einsehbar: http://tinyurl.com/7wn24q6

  226. #226 Basilius
    17. Januar 2012

    @Explikianer

    ..aber könnte man aus den Ergebnissen der high-redshift in irgend einer Weise das derzeitige Weltbild der Physik (Astrophysik) gefährden?…

    Nein.

  227. #227 Bullet
    17. Januar 2012

    ich frage da nur weil es immer noch so seltsam “Ruhig” ist über den merkwürdigen Todesfall eines Astrophysikers

    Wieso “seltsam”? Stell dir vor, es wäre ein Bäcker gewesen und die Informationslage in den übrigens stets objektiven und sachlich-unaufgeregten Massenmedien wäre dieselbe: würdest du auch dann das Adjektiv “seltsam” verwenden?

    … also überaus verdächtig, oder?

    Warum?

  228. #228 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ Bullet:

    Na logisch – wäre es ein Bäcker gewesen, wäre es ein Komplott der Zwergenbrot-Mafia. Die lässt sich nämlich ihr Wurfsemmel-Backmonopol nicht so gerne aus der Hand nehmen.

  229. #229 schak
    17. Januar 2012

    Wie ist eigentlich das Weihnachtsrätsel ausgegangen ? Irgendwie hatte ich zuviel Arbeit um da mitzumachen.

  230. #230 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ schak:

    Welches, das offizielle von Florian F. oder mein kleines inoffizielles?

  231. #231 Wurgl
    17. Januar 2012

    So, so! 2012 wird also auf den Dilbert-Kalender umgestellt! http://countingdownto2012.com/wp-content/uploads/2010/05/2009-12-09-Mayan-Calendar.jpg

  232. #232 schak
    17. Januar 2012

    @Flo
    Das Florianische.

  233. #233 MartinS
    17. Januar 2012

    … kein Alk, kein Nikotin, vmtl. sogar auch noch Vegetarier… also überaus verdächtig, oder?…

    Genau!

    Betrachten wir doch mal ‘das große Bild’:
    Ein offensichtlich gesundheitsbewusster Astrophysiker stirbt unerwartet; Krähen entwickeln eine Spaßgesellschaft und Katzen planen von ihrem – bislang geheim gehaltenen – Stützpunkt aus die Übernahme der Weltherrschaft!

    Die Zusammenhänge werden doch hoffentlich jetzt jedem klar sein!

    Der Astrophysiker kam aus der Zukunft und wusste, dass die Katzen die geistigen Führer der NWO sind und alle Menschen zu ihren Dienern machen werden; Raben und Krähen werden die Zunft der Handwerker übernehmen und in Ihrer Freizeit als Surfer und Snowboarder alle internationalen Preise absahnen.

    Menschen, die sich dagegen auflehnen, werden sich mit Situationen konfrontiert sehen, die der weise Seher A. Hitchcock schon in seiner visionären Warnung ‘Die Vögel’ vorweg nahm. Auch ‘Friedhof der Kuscheltiere’ und ‘Garfield’ bieten eine unmissverständliche Warnung!

    In Anbetracht dieses Wissens durfte der Astrophysiker sein Wissen NICHT weitergeben – auf keinen Fall! Und schon garnicht darf bekannt werden, dass der Sync-Strahl der ‘Übernahme-Impuls’ der Katzengöttin Bastet ist.

    Vielleicht steckt aber auch Schrödinger’s Katze hinter Allem.
    ;-}}

  234. #234 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ schak:

    Das Florianische.

    Sehr witzig! 🙁

    Aber ich nehme mal an, Du meinst das Adventskalender-Rätsel – da lautete die Lösung “Weltraumlift”.

  235. #235 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ MartinS:

    Ich habe hier in meinem Sprechzimmer Schrödingers Leuchtstoffröhre – sie ist nicht wirklich an, aber auch nicht richtig aus. Aber sobald man mit einer Ersatzröhre in ihre Nähe kommt, bricht eine Wellenfront zusammen und die Röhre erstrahlt wieder hell und klar.

  236. #236 schak
    17. Januar 2012

    Astrophysiker, kein Alk, kein Nikotin, Vegetarier, vllt auch kein Sex …

    Was ist an diesem Tod seltsam ? Der hat Selbstmord begangen weil er keinen Sinn mehr im Leben sah (hehehe).

    Ich mach mir aber keine Sorgen. Die Delphine sind noch da!

  237. #237 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ schak:

    Und die Mäuse?

  238. #238 Wolf
    17. Januar 2012

    Hat jetzt nichts mit Miesekratzen und Verschwörungen zu tun, aber ich fand diese Geschichte schön
    http://www.laerdal.com/de/docid/1117082/Das-Madchen-aus-der-Seine

    oder etwas ausführlicher aus der Schweiz:
    http://pharmama.ch/2012/01/15/die-unbekannte-aus-der-seine-oder-warum-wir-eine-tote-aus-dem-letzten-jahrhundert-versuchen-wiederzubeleben/

  239. #239 Wilhelm Leonhard Schuster
    17. Januar 2012

    Ja Leute das ist es!Schrödingers Katze” die unsterbliche, gefährlich, düstere,” versteckt sich im Waldheim .
    Kämmt die Wälder bis unter die letze Nadel, die Ihr auch noch umdrehen müßt, sorgfältigst durch, auf daß sie euch nicht entkomme.Und habt dabei immer ein Auge auch auf die Raben ,die versuchen euch stets abzulenken von ihrer Brut.
    Laßt euch nicht täuschen vom Vogelflug der Massen, letzlich wollen die( trotz Hitschkock) alle zu ihrem Waldheim. Über allem aber wacht der tapfere Held unser wackerer “Gestiefelter Kater”. Der wird uns unsere Freiheit mittels seiner Gewitztheit
    erhalten und UfO schaffen für Waldheim, sich und seinen Herren.

  240. #240 Theres
    17. Januar 2012

    @Muddi & theBlowfish
    die Sache mit der Übersetzung bei SMS nebenan wäre reichlich aufwändig / geworden/ würde werden auch. Ich lande anscheinend überall außer bei Florian F im Spam, neuerdings. Gerade schon wieder.
    Keine Ahnung warum 🙁
    Aber Entzündungen … sind komplex, ihr Mechanismus – mir fast noch ein Rätsel, chronische Immunaktivierung, aha, und so ging das bei zu vielen Begriffen des zweiten Absatzes. Der erste war einfach 🙂 Mein Bio- Leistungskurs war ja gut – nur ist er so verdammt lang her! Die Suchmaschinen halfen da weiter, und Zeit zu lernen würde weiterhelfen, die ich im Moment gar nicht genug habe, seufz.
    Früher waren irgendwie auch die Tage länger :)))

  241. #241 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    Die Jahre auch.

  242. #242 halbtagsfliege
    17. Januar 2012

    Nein nicht die Tage die Haare waren frueher laenger.

  243. #243 Wilhelm Leonhard Schuster
    17. Januar 2012

    Ja seht ihr ” SIE”denn nicht, die Schöne mit wehendem Haar ( 1.Bild links oben in der Ecke zusammen mit dem Satyr? ) Ist unser Astromann dem Satyr zu nahe getreten und deshalb von dem getreten worden? Ich sag ja, gefährlich, gefährlich!
    Verschwörung ,weil die Schöne sich den Erdenmann erkor , diesem mit wehendem flatterndem Haare zu strebte!

  244. #244 noch'n Flo
    17. Januar 2012

    @ halbtagsfliege:

    Und früher war mehr Lametta.

  245. #245 Basilius
    17. Januar 2012

    @Alice
    Ist schon etwas her, aber ich mache manchmal einen Nachklapp, wenn ich noch was offen hatte, aber nicht zum tippsen gekommen bin…

    Stimmt schon dass manche japanischen Essensdinge nicht so ganz unser Geschmack sind, Natto und gekochte Yamswurzel geht gar nicht (*würg*) und Nachtische sind manchmal etwas…

    Ja, mir kommt es so vor, wie wenn die Nachtische, welche ich bislang das Vergnügen hatte zu kosten umso mehrwürdiger sind, je ursprünglich japanischer sie sind. Die Yamswurzeln fand ich ganz nett. Grünteeeis hängt extrem von der Machart ab. Da gibts für jeden Geschmack wohl was. Von nur fade, über lecker bis nach übel. Natto hatte ich leider noch nie das Vergnügen. Das würde ich gerne mal probieren.

    Aber ich liiiebe Grünteeeis mit roter Bohnenpaste (tsubu-an), das sind nur rote Bohnen die …das Problem ist, diese dämlichen Adzukibohnen zu finden, oh mei, wenn ich erzähle wo ich die in Spanien gefunden hab…):

    Also ich kaufe Adzukibohnenpaste immer fertig.
    Aber da gibt es auch nur die trockenen Bohnen, wenn man selber einkochen will. Und mit etwas suche findest Du dort auch noch diverse andere Hersteller von allerlei Spezereien zum Thema rote Bohnen. Die liefern eigentlich alles, was man braucht wenn man seine Taiyaki¹ mit Anko füllen will. Ich ging früher auch immer durch die halbe Stadt zu den vielen verschiedenen kleinen Asiaten, welche dann doch meistens Thailänder oder Inder waren und speziell japanische Sachen eher weniger hatten. Inzwischen kaufe ich das nur noch über Internet (oft auch hier: http://www.ja-mart.de/). Ist normal kein Problem und mir ist auch erst ein einziges mal eine Glasflasche mit philipinischem Vanillesirup im Päckchen zu Bruch gegangen. Das fand der Postbote nicht so arg witzig, da das Zeug giftgrün eingefärbt und klebrig wie Kletten war. Außerdem war’s ein ganzer Liter. Der Rest war zwar gut Verpackt, aber den musste ich natürlich auch erst mal sauber kriegen…

    ¹) Und bevor jemand von der restlichen Meute die Raclette-Geräte-Ausstattungs-Wettbewerbs-Geschichte wieder aufwärmt: Nein, ein passendes Taiyakieisen habe ich nicht. Das wäre mir dann doch zu abgefahren. Ich überlege aber ernsthaft, eine Pfanne für Takoyaki anzuschaffen, nachdem ich eine extra Pfanne für Tamagoyaki habe, welche sich hervorragend bewährt hat. Hier könnt Ihr mal gucken, wie Takoyaki gemacht werden. Das ist von Nimo5. Einem meiner Lieblingskanäle auf Youtube, wenn auch das Video für seinen Kanal nicht so ganz typisch ist. Nur keine Angst, man muß keinerlei japanisch verstehen. Das spricht alles für sich selbst. Aber dem seine Pfanne möchte ich nicht. Die wäre mir für den Hausgebrauch eine Winzigkeit zu groß.
    ^_°

  246. #246 MartinS
    17. Januar 2012

    @noch’n Flo:
    Apropos Lametta:
    In welcher Galaxie stiftet der werte GrößtAdmiral eigentlich gerade Verwirrung??
    Die Flotte und alle Starship-Troopers befinden sich hellem Aufruhr und fürchten dieses Jahr ihren Untergang!
    Immerhin sprechen machtvolle Stimmen (die D.B.’s, EvD’s & all) seit Jahren von universumserschütternden Eingriffen in das Raum-Zeit-Gefüge.
    Als Mitglied des Führungsstabes solltest Du eigentlich über die entsprechenden geheimen Informationen verfügen!
    Und da wir hier so ganz unter uns sind …
    (Du weißt, dass SIE dieses Parallelnetz nicht abhören können!)

    Also:
    Ey Alter, was geht ab?

  247. #247 Kommandozentrale
    17. Januar 2012

    @MartinS
    Danke für diese Nachfrage!

    Seitdem wir zerstört wurden, hatte die Mondzentrale unsere Rolle übernommen – und seit der Vernichtung der Hannover-Basis auf der Rückseite des Mondes, sind wir völlig führungslos!
    Bitte!! Wir würden ja nur zu gerne ein paar üble Aliens desintegrieren, aber … wir können doch nicht ALLE Erd-Regierungen auslöschen (egal, ob aktiv oder sekundär)!

    Wir schlagen folgende Reihenfolge der Elimination vor:
    Brüssel
    S&P
    Moody’s
    Fitch
    Berlin
    Washington
    Berlin (zur Sicherheit erneut!)
    Ach ja!: Natürlich auch ‘Big-Pharma’, ‘Big-Banking’, Big-Industry’ … und überhaupt: ALLES, was ‘BIG’ ist!!

    Oooh, verdammt: SIE haben DICH (den GrößtAdmiral) jetzt auch auch dem Kieker! Sorry!
    ;-}

  248. #248 Basilius
    17. Januar 2012

    Hm…?
    Früher war wirklich mehr Lametta und meine Haare waren ganz bestimmt auch um einiges länger.
    Aber ersteres könnte auch ganz einfach daran liegen, daß bei uns auch dieses Jahr der Baum frisch grün und umweltfreundlich geblieben ist. Nämlich im Wald.

    Da fällt mir dann noch ein, daß manche sich vielleicht fragen könnten (so das vorige Video von mir tatsächlich jemanden hinterm Ofen herfürlockt), was denn nun so in einem dieser ominösen Tatoo-dings-(egal, hört eh immer gleich auf)YAKI DRIN IST?
    Das würde ich dann doch lieber gerne den Francis von meinem Lieblings-Koch-Kanal auf YouDude erklären lassen. Wobei der Titel jetzt wirklich nicht als Provokation wegen früherer Essens-Themen gedacht ist.
    Cooking with dog: How to Make Takoyaki

  249. #249 BreitSide
    17. Januar 2012

    Hier ein besonders fieser Angriff der Teppichtiger:

  250. #250 winihuber
    18. Januar 2012

    Hat . hier . jemand . Schrödinger . gesagt ? ? ?

    Und überhaupt: Wer ist denn jetzt wieder diese Lametta?

  251. #251 Okinawa2012
    18. Januar 2012

    @winihuber:
    Diese Zeitverzögerung ist einfach furchtbar!
    Ihr müsst weit von der Realität entfernt sein!
    SIE haben UNS offenbar fest in IHRER Hand!

    Äääh … — WER sind eigentlich die GROSSGESCHRIEBENEN?
    Ich sage nur:

    DIE EBENEN VERMISCHEN SICH!!!!!!!
    (Und wo ist meine Unterhose???????????????)

  252. #252 winihuber
    18. Januar 2012

    @ Mister Okinawa (2012 ?!)

    Es empfiehlt sich Unterhosen auf dem Leib zu tragen, am besten in der Leibesmitte und nicht auf dem Kopf.

    SIE hat mich nicht in IHRER Hand, ganz einfach weil es SIE gar nicht gibt.

    Schmerz.

    Es stimmt schon dass die Realität weit entfernt ist, sie läuft ja auch ständig weg (die Realität).

    Vermischte Ebenen!? Wie muss man sich so eine Ebenenmischmaschine vorstellen?

  253. #253 HaDi
    18. Januar 2012

    Moin, alte Kommentarschlacht-Haudegen…

    Heut in der Arbeit wird´s wohl rund gehen, wenn ich keine Zeit haben sollte und im Phobos-Grunt-Thread einer aufschlägt “Aber jetzt ganz neu, die russische Expertenkommission, sagt sogar den Ort des amerikanischen ´Killer-radars´, und der Asteroid YU-55 hat auch damit zu tun”, den verweise ich mal auf das aktuellste meiner Drittidentität im Netz sowie den Updates eines Kollegen Florians.

  254. #254 Der Grösstadmiral
    18. Januar 2012

    @ Kommandozentrale:

    Sacht ma, was geht denn hier ab? Da wird ein persönliches Komminu… Kommunuq… eine persönliche Nachricht an den glorreichen Führer der Raumflotte so einfach mir nichts, Dir nichts von einem kleinen wachhabenden Leutnant beantwortet?

    HABEN SIE EUCH INS GEHIRN GESCHISSEN???

    So, und jetzt die gesamte Nachtwache antreten zum Latrinenputzen! Und zwar mit der Zunge!! Wollen doch mal sehen, dass wir diesem Saustall mal wieder ein bisschen Zucht und Ordnung einprügeln!!!

  255. #255 Adent
    18. Januar 2012

    @Alle
    Ich fasse zusammen, früher war mehr Zeit, mehr (längere Haare, confirm) und mehr Lametta. Darf ich dazu ergänzen, daß früher nicht generell mehr war, es war zwar noch mehr kalter Krieg und mehr Kaffee aber es waren eindeutig weniger Dumpfbacken in der Politik oder Esoterik, weniger Computer, weniger Autos und weniger Menschen. Wobei die Esoteriker gabs damals schon, sie nannten sich nur anderes und wir gehörten dazu, na wie könnte der Name von 70er Jahre Esoterikern lauten, genau Hippies 😉 (Duck und wech).
    Was sagt uns das alles, es war früher also vieles mehr und vieles weniger, im Prinzip also ein Nullsummenspiel, deprimierend ;-(.

  256. #256 noch'n Flo
    18. Januar 2012

    @ Adent:

    Früher war alles besser! (seufz)

  257. #257 schak
    18. Januar 2012

    @Flo
    Ja, früher war alles besser. Krieg, Nazis, Hunger, Unterdrückung, Tot mit 45, Krankheiten, echt super ….

    Ehrlich Leutz, manchmal freue ich mit über die Homöopathiefreaks. Denn wenn wir so eine super medizinische Versorgung haben dass wir uns so einen Schwachsinn lesiten können, dann muss es uns gutgehen 🙂

  258. #258 noch'n Flo
    18. Januar 2012

    @ schak:

    Eben. Früher war das Leben noch eine echte Herausforderung. Heutzutage langweilen wir uns doch zu Tode, und das einzig Aufregende im Leben ist die allabendliche Entscheidung, welchen Müll man wieder aus der Glotze konsumiert.

  259. #259 Gudrun S.
    18. Januar 2012

    @Basilius
    “Hinter dem Ofen herfürgelockt” haben mich zwar zwei Exemplare à la @BreitSide’s “Teppichtiger”, konnte dann aber “Cooking with dog” genießen. Ist das japanischer Humor? Gibt es den überhaupt? Ich werde das Rezept jedenfalls weiterreichen – bei uns kocht Monsieur …. gelegentlich schon etwas verzweifelt gegen den selektiven Geschmack unseres Nachwuchses an. Das Gericht hätte sicher Potential für vierfache Zustimmung.

    @Kommandozentrale
    Könntet Ihr mit S&P beginnen? Ich bin aus Ö – WILL RACHE!

  260. #260 Bullet
    18. Januar 2012

    @nnF:
    “In einer Welt in der man nur noch lebt
    damit man täglich roboten geht
    ist die größte Aufregung die es noch gibt
    das allabendliche Fernsehbild …”

  261. #261 noch'n Flo
    18. Januar 2012

    @ Bullet:

    Hmmm… Lust ein ein kleines bisschen Horrorshow?

    Komm, ich lad’ Dich auf eine Moloko+ ein…

  262. #262 Wilhelm Leonhard Schuster
    18. Januar 2012

    Da S & P MICH nicht bewertet haben (und ICH bin doch soooo wichtig)
    kann man S&P vergessen und ist nicht würdig von der Kommandozentrale
    eleminiert zu werden! Unbedeutend der ganze Laden !
    Auch Berlin scheert sich um mich wenig .
    Washington macht bei uns nur Lärm mit Hubschraubern .(Erträglich)
    Brüssel? Wie ist das mit dem ..rüssel? der lang ist und vieles greift?
    usw. cetera- sind halt DA, die Bigsen …. nutzlos, der Kräfteverschleiß, zu Big,
    den Bigs an den Kragen zu gehen — aähh,- eleminier mir einer doch mal EINEN..-
    keiner zu finden! Ohh doch den M….doch ,doch eingelocht für 150 Jahre haben SIE.
    Also es geht doch ,nur locken muß man halt DIE, mit großer Müh,” die hinter dem Mond” vesteckt ,daraus hervor, ins Licht der Sonne ,erkennbar für jeden!

  263. #263 threepoints...
    18. Januar 2012

    Eine der beiden Katzen von mir lösst thelepatisch spastische verrenkungen und gequältes Mauzen bei der anderen aus. Dabei interessiert sie sich nicht besonders für die andere. Fakt ist, dass es immer dann zu Problemen bei der einen kommt, wenn die andere am fressen ist. Das ist insofern beachtlich, weil die jetzt sonderbar sich verhaltene Katze vorher immer die dominantere von beiden war und nun sich neuerdings immer abseits zurückhält.
    Die sonderbaren Verhaltensweisen der einen fingen an, als die andere in einer Tierklinik aufgrund einer Verletzung behandelt wurde. Dabei wurde ein großer Entzündungsherd ausgeschabt und der Schädel linksseitig geröngt. Es sah irgendwie nach einer Bisswunde aus.

    Und ja, … diese uns so süß und ambivalent ungefährlich vorkommenen Kätzchen beherrschen unser Alltagsleben. Ist ja auch kein Wunder – leben sie doch wie viele andere Haustiere besonders nahe mit uns Menschen zusammen.

  264. #264 Beobachter
    18. Januar 2012

    Zurück auf den Boden der Realität… Verschwörung gegen England?… nur ist Sarah bestimmt keine Miezekatze, aber dafür sehr mutig und mit konsequenten Weitblick ausgestattet… 😉

  265. #265 Theres
    18. Januar 2012

    WTF??
    @Beobachter … die meinen das ernst!

  266. #266 noch'n Flo
    18. Januar 2012

    @ Theres:

    Anscheinend… tja, soviel zum Wunsch der Türkei, EU-Mitglied werden zu wollen…

  267. #267 Basilius
    18. Januar 2012

    @Gudrun S.
    Es freut mich, wenn ich die frohe Kunde von “Cooking with Dog” verbreiten konnte. Francis lässt auch noch einige Gerichte mehr von seinem Frauchen (“The Chef”) kochen. Unbedingt ansehen! Das geht von verblüffend bekannt, über ziemlich interessant, bis völlig verschroben.

    Ist das japanischer Humor? Gibt es den überhaupt?

    Ich will mal mit der zweiten Frage anfangen:
    Ja, den gibt es ganz bestimmt.
    Ich betrachte mich durchaus als ziemlich erfahren in der Erforschung des japanischen Humors.
    Insofern würde ich “Cooking with Dog” durchaus als Humor bezeichnen, auch wenn das Hauptaugenmerk schon eher darauf liegt, einfach die japanische Küche der Welt näher zu bringen. Aber ein bissel lustig soll’s wohl schon sein. Ich denke aber nicht, daß dieser Humor besonders typisch japanisch wäre.
    Mir gefällt’s auf jeden Fall.
    ^_^

  268. #268 Theres
    18. Januar 2012

    @Basilius
    Cooking with Dog ist aber auch genial – damit gelang sogar mir etwas unaussprechliches, japanisches, auch ohne das dazugehörige Spezialwerkzeug. Hat Spaß gemacht, und herzlichen Dank besonders für die Erinnerung. Ich muss glatt mal wieder richtig kochen …
    Bin dann mal am Herd °_°

  269. #269 Basilius
    18. Januar 2012

    @Theres
    Ich finde ja besonders die Fingerfertigkeit von “Chef” beeindruckend. Die Dame ist eine unglaublich versierte Köchin. Bei der sieht das immer so locker aus dem Handgelenk aus, wie wenn’s gar keine Kunst wäre.
    Besonders beeindruckt hat mich, wie sie im Film How to Make Bento Lunch Box mit zwei langen Esstäbchen Tamagoyaki (=Omlett) zusammenrollt. Das habe ich auch mal versucht…frag’ besser nicht nach dem Ergebnis.

  270. #270 Gudrun S.
    18. Januar 2012

    @Basilius
    Schön, zuzusehen. Wohltuend ist auch die unaufgeregte Art zu kochen – kein Schnickschnack, kein Theater wie bei den gängigen TV-Koch”shows”.

  271. #271 Basilius
    18. Januar 2012

    …aber dafür Francis…
    =^.^=

  272. #272 Gudrun S.
    18. Januar 2012

    Der darf das!

  273. #273 Verena Weiß
    18. Januar 2012

    AAAAAAH da ist man mal ein paar Tage fern ab jeglicher Internet-Zivilisation und dann sowas….wie soll ich diese Kommentare jemals wieder aufarbeiten? *seufz*

    Na dann mal los

    @cydonia

    Cerebus ist ein ERDFERKEL! Kein Schwein!
    Asche auf mein Haupt. Ich werde es mir künftig merken

    @Basilius

    ch würde prinzipiell auch erst mal mit dem ersten Band anfangen. Das ist sicherlich meistens die beste Idee. Leider ist das bei Cerebus so, daß der erste Sammelband etwas abschreckend sein könnte, da die ersten 25 Episoden noch ziemlich krude gezeichnet und nur so eine Art “Conan der Barbar” Parodie sind. Den Zeichenstil musst Du Dir so vorstellen wie von einem x-beliebigen unbekannten Dōjinshi, nur schlechter.

    Naja morgen liegt der erste Band in meinem Briefkasten und ich mache mir selbst ein Bild davon. Ich habe übrigens die auf Wikipedia ein wenig über Erdferkel gelesen. Ich finde sie irgendwie süß und habe beschlossen mir auch mal eins zu kaufen wenn ich groß bin. Das wäre das perfekte Haustier. Ich könnte es im Garten halten und mit Essensresten oder so füttern.
    Für alle Interessierten: http://de.wikipedia.org/wiki/Erdferkel

    Japanische Knabbereien können schon sehr ungewöhnlich bis überraschend sein. Und das in jeder Richtung.

    Das kann ich definitiv bestätigen. Ich war in Tokio nichtsahnend in einem Supermarkt und wollte mir Wasabi-Chips holen. Leider kann ich null Japanisch was zur Folge hatte, dass ich die Chips rein nach der Verpackung wählen musste. Also habe ich eine Verpackung genommen auf der grüne Chips zu sehen waren. Soweit…so gut…bis hier klingt alles noch ganz normal…

    Aber als ich abends vor dem Fernseher saß und mir das japanische Fernsehprogramm etwas näher bringen wollte und ich die Tüte geöffnet hatte war da alles andere als meine heißgeliebten Wasabi-Chips. Es gab statt dessen knusprige Kartoffelchips mit einem netten Schokoladenüberzug Geschmacksrichtung Grüner Tee. Ich fand den Geschmack übrigens nicht übel, das Problem war eher, dass ich mich auf das pieksen in meiner Nase gefreut hatte und bitter enttäuscht war im ersten Moment. Aber im zweiten Moment waren sie trotzdem lecker…

    Angenommen, nur mal angenommen, ich würde mir ein Buch zulegen und da mal reinschmökern wollen, welches Buch sollte ich als Einstieg nehmen?
    (Jetzt dürft Ihr Euch prügeln… 🙂

    Gewalt ist keine Lösung aber Mort lohnt sich auf jeden Fall 😉 Da schließe ich mich Wolf an. Ansonsten enthalte ich mich besser, da ich dir ungern gleich meine komplette Pratchett Sammlung um die Ohren hauen will

    @Alice

    Ich war zweimal in Japan und hab Mr. Fuji zweimal gesehen und beides Male mit Kirschblüten :).

    Das macht mich jetzt wirklich neidisch. Dieser riesige Berg und dann auch noch zur Kirschblüte. *schmacht* Das lässt doch jedes Herz höher schlagen. Ich finde Berge unglaublich beeindruckend..man muss sich einfach mal vor Augen halten welche Kräfte der Natur gewirkt haben um sie entstehen zu lassen. Naja bevor ich ins Träumen abdrifte…vielleicht gebe ich dem Fuji eine zweite Chance…wenn ich mal wieder ein paar Taler zu viel habe und mir dann auch noch Urlaub gönnen kann

    Es ist übrigens ganz schlimm mit Italienern nach Japan zu fahren, da gibts so Heinis, die weigern sich so vehement irgendwas nicht-italienisches zu probieren dass die tatächlich lieber zu McDonalds gehen!!! (weil der ja so italienisch is, gell.. aber naja)

    An meinem ersten Tag bin ich auch in ein Mc Donalds und habe mir etwas essbares bestellt. Mein Fazit: Es gibt selbst dort etwas anderes zu Essen als bei uns. Als ich da war gabs deutsche Wochen und es ist irgendwie witzig zu schmecken wie Japaner sich deutsches Essen vorstellen.

    Vielleicht kannst du mir ja auch verraten, warum Japaner alles mit Hoisin-Soße essen und warum es Würstchen in süßem Teig gibt? Das ist nun wirklich nciht mein Geschmack.

    Aber diese Bohnen sind wirklich lecker und was ich abgöttisch liebe sind die verschiedenen Reisbällchen und die Ramenbars. Da könnte ich mich ja glatt vollstopfen bis ich platze.

    @Chris

    Da hört man öfter die Namen Porcupine Tree und Pain of Salvation, in den Kram von Spock’s Beard kannste auch mal reinhören.
    Gothic Rock? Wenns etwas härterer Prog sein darf kann ich noch von Vintersorg the focusing blur und visions from the spiral generator und natürlich Opeth und Ayreon empfehlen.

    Was Prog angeht kann ich euch nur die babyblauen Seiten empfehlenhttp://www.babyblaue-seiten.de/
    Dort werden alle Alben mal angesprochen. Die ganz stark interessierten können sich ja auch in der Yahoo-Gruppe anmelden. Sehr aktive Leute und ein wirklich netter Haufen. Ich habe früher mal eine Radiosendung zu diesem Thema im Web moderiert und hatte bei den Jungs und Mädels immer guten Rat und eine gute Hörerschaft gefunden.

    @winihuber

    Hat . hier . jemand . Schrödinger . gesagt ? ? ?

    Und überhaupt: Wer ist denn jetzt wieder diese Lametta?

    Jetzt bin ich verwirrt. Was hat Cheistbaumschmuck mit Katzen zu tun? Ach ja…die klettern ja immer rein und spielen mit dem Zeug, Ich erspare mir mal den Post eines der zahlreichen Videos zu diesem Thema.

    Ansonsten muss ich jetzt ersteinmal die restlichen Posts lesen und in einen sinnvollen Zusammenhang bringen…

  274. #274 Basilius
    18. Januar 2012
  275. #275 Theres
    18. Januar 2012

    Hihihi, nettes Video, Basilius und Santa Claws ….
    Na, meine Hunde waren nur wenig besser, und das, wo wir zu Gast bei netten Leuten waren. Immerhin kannten sie “Aus!”.
    Chefs Kunstfertigkeit verleitet mich übrigens manchmal dazu, in ihren Anleitungen so etwas wie eine Diätshow zu sehen ^_°

  276. #276 Verena Weiß
    18. Januar 2012

    @Basilius
    Das ist ja wirklich mal nett gemacht. Danke für den Post 🙂

  277. #277 Basilius
    18. Januar 2012

    Domo.

  278. #278 Explikianer
    19. Januar 2012

    Ding – Dong… das kommende Zeitalter der Physik könnte jetzt eingeleitet werden… endlich eine vielversprechende —> Neue – Physik – Theorie in Sichtweite!

    Wer von den Standard – Physikern (hier) fällt zuerst vom Sessel… 😉

  279. #279 Muddi & theBlowfish
    19. Januar 2012

    Mann,ist das unheimlich, immer wenn ich hier weitere Beweise für die Katzenweltverschwörung liefern wollte, taucht plötzlich mein Kater neben mir auf, obwohl ich gerade zuvor die Katzenklappe gehört habe.
    Die Gehirnwäsche funktioniert, wie man daran sehen kann das hier ausgewiesene Skeptiker auf die Versklavung durch Felidae mit einem sanften: ooooch, ist doch nicht so schlimm reagieren, sogar der Blogbetreiber ist in Ihrer Hand (1elf)-
    Beweis: die LOL Cats!!!
    @Basilius-gut, wie ich sehe hast Du auch schon Kontakt zum W.I.D.E.R.S.T.A.N.D.
    Das Mitglied (Codename: Simon) hat auch schon Beweise gesammelt, die er auf Youtube gestellt hat.
    …..muss-…Schälchen…-Milch…-hinstellen…-

  280. #281 Wolf
    19. Januar 2012

    Wieso, wieso verdammt noch eins müssen Katzen, wenn sie denn schon ihre Haare auskotzen, dies direkt in meine Schuhe tun???
    Graaaah!

  281. #282 noch'n Flo
    19. Januar 2012

    @ Wolf:

    Was meinst Du wohl, warum unser Kater “Murphy” heisst?

  282. #283 nichtschonwieder
    19. Januar 2012

    Da brauch ich ja nen extra Aufkleber am Briefkasten, damit ich diesen Mist nicht kriege. 🙁

  283. #284 Muddi & theBlowfish
    19. Januar 2012

    @Wolf
    -Jepp, funzt, wo haben die das Foto von unserer Katze her?
    Haarknäuel im Schuh? Wenns das bloss wäre
    Das reichte bei uns vom markieren (zum Glück früher) bis hin zu kompletter Zerstörung des Schuhs durch Kratzattacken (meine teuren MBTs!!)
    Einmal nach einer Sylvesterfeier ertappte ich unseren Kater dabei, wie er die Schuhe mit grossem Eifer bis zum Rand mit Luftschlangen und Konfetti vollstopfte…
    @all:Er ist gerade meiner Mutter hinterher, das heisst, ich kann frei reden…
    also “Simon” hat dokumentiert, wie die Katzen mit hochentwickeltem technischen Wissen unsere wissenschaftliche Arbeit sabotieren:

    hier

    @nichtschonwieder: och, so ganz umsonst, als kleines Gruselspecial….so beim Friseur geb ich mir das auch mal ganz gern-die Haare lassen sich auch leichter schneiden, wenn sie so schön zu Berge stehen….

    sowie ihm die Dokumentation gelang, wie die Quantenphysik durch gezielte Sabotage der Feliden (siehe auch Schrödinger) zur Stagnation gebracht wurde.
    hier

  284. #285 DerLustigeRobot
    19. Januar 2012

    @Muddi & theBlowfish:
    – “… taucht pl

  285. #286 Verena Weiß
    19. Januar 2012

    Unsere Katze hat übrigens nach unserem Urlaub beschlossen eine tote Maus in den Schuh meines Mannes zu legen.
    Entweder sie wollte uns ein Willkommenschgeschenk machen oder sie wollte sagen: Das was der Maus passiert ist…könnte euch auch geschehen wenn ihr immer wieder weg fahrt

    Vielleicht sollte ich mich im bereich Welherrschaft ein wenig fortbilden. Kennt jemand dieses Buch?
    http://www.amazon.de/Weltherrschaft-f%C3%BCr-Anf%C3%A4nger-angehende-Diktatoren/dp/3404605810/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1326981744&sr=1-1-catcorr

  286. #287 Explikianer
    19. Januar 2012

    Booooahhh… anscheinend sind hier alle glatt vom Sessel gefallen… 😉

                                                                                                        —> der letzte Kick

    P.S. die neueste Elektronen – Quanten – Photonen – Kabbala, oder so… 😉

  287. #288 DerLustigeRobot
    19. Januar 2012

    @Explikianer: #Neue-Physik-Theorie (vielversprechend??)

    Da haut niemanden was vom Hocker, vor allem mich als knurdem Ingenieur-Gebildetem nicht. Und schon gar nicht, wenn uns “fuck-us” Focus darüber schreibt, statt einem spezialisierten Fachblatt, wie man das erwarten sollte (oder besser noch in einem vernünftigen Paper).

    Es wird alles heißer gekocht als gegessen, und wir wollen mal sehen, was überhaupt davon übrigbleibt. Das Ganze muss sich, wie sonst auch üblich, entweder stabilisieren und bestätigt oder aber ausgemerzt werden. Im Übrigen wird sich bei solcher Grundlagenarbeit in den nächsten Jahren an unserem täglichen Leben nichts ändern, also kein Grund zu Aufregung. Es gibt wichtigere Dinge fürs Praktische, in nächster Zeit.

    Über den Greulich habe ich zwar auf die Schnelle nichts Negatives gefunden, aber ich werde (wie “man” allgemein) ganz genau hinschauen, wenn jemand aus nicht so ganz seinem Fachgebiet eine “ganz tolle” Theorie hervorzaubert. Große Theorien entstehen nicht durch Einzelgänger, sondern im Forschungsverbund (ja, auch Einstein hatte zu seiner SRT Vor- und Mitdenker) und nach lägerer Prüfung — also, mal sehen, was die Fachwelt sonst noch dazu sagt. Überhaupt ist die Sache mit der Konstante alpha schon lange entwickelt…

    Wenn ich mir die Homepage des Instituts als Aushängeschild anschaue, dann sehe ich “bunt”, “chaotisch” und “unstrukturiert” — und bin dann nochmal skeptisch. — Du magst es, wenn es bunt, laut, knallig und großartig wirkt, nicht wahr? Das ist aber leider kein Zeichen für die Richtigkeit von irgendwas, eher ein Zeichen dafür, dass es etwas möglicherweise “Schwaches” gut beworben werden muss um Wirkung zu erzielen. Besser ist es, in die Struktur in der Tiefe zuschauen und die Zusammenhänge zu hinterfragen.

    Deinen letzten Kick kannst du dir wirklich sparen! Howgh!

  288. #289 DerLustigeRobot
    19. Januar 2012

    (Mist, schon wieder Buchstabensalat…)

    @Muddi & theBlowfish:
    – “…taucht plötzlich mein Kater neben mir auf…”

    Welcher – der mit den Haaren, oder der mit den Härchen und dem Ringfingerring?

    – “Er ist gerade meiner Mutter hinterher…”

    Oh my God! auch das noch — wenn man “Taken” gesehen hat, weiß man doch, was SIE dann machen…

    Und man weiß doch auch, dass SIE geniale Formwandler aka Wechselbälger sind… Hilfe, Verwechslungsgefahr! die (ähm… süßen) Miesekatzen beHERRschen uns…

  289. #290 halbtagsfliege
    19. Januar 2012
  290. #291 Explikianer
    19. Januar 2012

    @DerLustigeRobot

    Zitat von Voltaire: “Das Bessere ist der Feind des Guten”

    Ja man wird es bald erkennen wer die Einfachheit der Natur, also zurück zum Ursprung
    des -e (inkl. seiner Vielfältigkeit, nun anscheinend?) bringt, als ein einfacheres Formelwerk… zumindest wird die Elementarteilchenphysik endlich auch für interessierte Laien wieder etwas verständlicher… oh, hast Du was gegen bunte Farben?, gegen chaotische Homepages?… nun vmtl. investiert man dort etwas mehr in die Grundlagenforschung und weniger in einen preisverdächtigen HP – Design, und Farben haben nun mal Signalwirkung… aber klar der tiefere Inhalt muss auch Stimmig sein… also mal abwarten was sich daraus entwickelt… übrigends hier gibt es bereits eine kleine tabellarische Voruntersuchung, nur falls es Jemand interessiert… 😉

  291. #292 Basilius
    19. Januar 2012

    @Explikianer

    Booooahhh… anscheinend sind hier alle glatt vom Sessel gefallen… 😉

    Da muss ich Dich enttäuschen. Obwohl ich denke, daß Du das auch gar nicht wirklich vermutet hast, sondern nur einen Bohei machen willst, weil es Dich ein klein wenig wurmt, daß gar keiner auf Deinen Kommentar reagiert hat.
    Ich habe zwar Deinen ersten Link tatsächlich geklickt, dann aber nach kurzem überfliegen recht schnell das Interesse verloren. Warum, das hat DerLustigeRobot schon sehr schön beschrieben. Ich war einfach zu faul überhaupt da etwas zu zu sagen, wo wir doch hier über Katzen, Kochkultur und Komixs diskutieren.
    Das ist viel wichtiger.
    Und amüsanter.

    … zumindest wird die Elementarteilchenphysik endlich auch für interessierte Laien wieder etwas verständlicher…

    Wieso soll sie wodurch bitteschön verständlicher werden?

    oh, hast Du was gegen bunte Farben?, gegen chaotische Homepages?… nun vmtl. investiert man dort etwas mehr in die Grundlagenforschung und weniger in einen preisverdächtigen HP – Design,

    Das ist Käse. Du hast noch nie ein HP-Design gemacht, gell? Es wäre viel einfacher die ganzen Farben und verschiedenen Fonts und den Kokolores wegzulassen und nur sachlichen Text zu bringen. Das wäre wesentlich vertrauenerweckender als dieses Haribo-Smarties-Design.
    Und besser lesbar wäre es obendrein.

    und Farben haben nun mal Signalwirkung…

    Eben! Das schreit einfach mehr nach Kindergeburtstag, wie Grundlagenforschung.

    aber klar der tiefere Inhalt muss auch Stimmig sein… also mal abwarten was sich daraus entwickelt.

    Das wäre tatsächlich das vernünftigste. Hat aber DerLustigeRobot auch schon vorgeschlagen.

    übrigends hier gibt es bereits eine kleine tabellarische Voruntersuchung, nur falls es Jemand interessiert… 😉

    Hm…..Danke.
    Nein.
    Ich warte lieber auf den Abstract.

    Hier noch meine zwei Sätze zum Freitag:

    Zitat von Basilius: “Das Billigere ist der Feind des Guten”

    Zitat von Basilius: “Und das einfacher Erscheinende dadurch leider noch lange nicht das Richtige.”

  292. #293 Basilius
    19. Januar 2012

    Sorry,
    im zweiten Satz zum Freitag fehlt noch ein “wird”.
    Wer drüber stolpert, der möge es bitte noch an passender Stelle gedanklich einbauen.
    Danke.

  293. #294 Theres
    19. Januar 2012

    ಠ_ಠ

    *sinddieniedlichundgeklaut hihihi*

  294. #295 Theres
    19. Januar 2012

    @Basilius
    Ich hab sie geklaut, meine ich, aber wieso ein Eulchen?
    (Ja, das Gestaltsehen ಠ_ಠ und eigentlich müsste jetzt was mit Mangas oder Animes kommen)

  295. #296 Basilius
    19. Januar 2012

    @Theres
    Wieso geklaut?
    Ich nachgekuckt…beide noch da.
    Und wieso Eulchen? Für mich ist das ein kritischer Blick mit gekrausten Augenbrauen. Aber wenn man mal etwas tiefer in die Emoticons einsteigt (vor allem die asiatischen), dann findet man noch viel abstrusere Gebilde und auch viel Freiraum für Interpretation. Es gibt da dann teilweise auch die Tendenz, daß das Emoticon am Schluß, ganz ähnlich, wie auch in vielen Foren die Signatur, sich so gewaltig aufbläht, daß der eigentliche Kommentar geradezu lächerlich wirkt.
    Aber das trifft auf den Inhalt vieler Kommentare sowieso schon zu. Insofern kann man das auch als Annäherung der Realität an den äußeren Schein ansehen (oder umgekehrt).
    ^_^

  296. #297 DerLustigeRobot
    19. Januar 2012

    @Theres, Basilius:
    Und wie macht man das Eulchen mit reinem Text (als HTML)?
    so:   > &#3232;_&#3232; <
    und wenn es klappt:   ?_?

    (Browser und Seite sollten auf Unicode eingestellt sein)

  297. #298 Theres
    19. Januar 2012

    @Basilius
    Volle Zustimmung, ich habe vor lauter Signatur schon ein paar mal die … nun ja, eigentliche Aussage übersehen.
    Ich gehe auch mal suchen, ha!

    @DLR
    Genial!

  298. #299 DerLustigeRobot
    19. Januar 2012

    @Explikianer: Ich mag es ja nicht, wenn jemand andere mit Zitaten an eigener Stelle sprechen lässt, anstatt die eigene Meinung selbst wiederzugeben. Aber gut, für jemanden, der den Bohai vielleicht gut gemeint hat und es so besser versteht:

    “Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.”
    (Kurt Tucholsky)

    „Gut gemeint ist schlecht erfunden.“ (Ulrich Schnabel nach Voltaire)

  299. #300 DerLustigeRobot
    19. Januar 2012

    @Basilius: Vielen Dank für die Unterstützung — ich kann dir ohne Weiteres voll zustimmen.

    Mit Erschrecken habe ich letztens gerade festgestellt, dass die Begriffe der Tiefenstruktur und der Oberflächenstruktur überhaupt erst in der Linguistik eingeführt sind, nicht aber als Begriffe in der Psychologie der Kognition und Metakognition. Dabei scheint es mir doch naheliegend, dass man in der wahrgenommenen Wirklichkeit entweder nur das Oberflächliche oder aber auch die Struktur in der Tiefe sehen kann. Gut, die Geistesphilosophie setzt sich damit möglicherweise auseinander, aber das führt mir jetzt zu weit…

    Vielleicht haben wir durch dich jetzt ein neues (gerne genommenes) Motto für unsere Cosmic-Cats:
    “Katzen, Köchelkultur und Komixs”   :-))

  300. #301 Explikianer
    19. Januar 2012

    @Basilius, @DerLustigeRobot: jaja, diese Geistes – Riesen hier… ich stell mich jetzt in eine Ecke und Schmoll ne Runde… bis ein Schwarm von freien Elektronen vorbeirauscht und mich ausreichend (bis zur nächsten Post) erhellt… 😉

  301. #302 Basilius
    19. Januar 2012

    @Explikianer
    Ich bin ja nach wie vor der Ansicht, daß Du Deinen Zinnober hier nur postest, weil Dich die Erwiderungen der Geistes-Riesen-Skeptik-Wissenschafts-Anhänger so erfreuen. Ernsthaft auseinandersetzen tust Du Dich ja nicht mit den Anderen. Jedenfalls erweckst Du nicht den Eindruck, wie wenn Du wirkliches Interesse an einer Diskussion hättest. Es kommen nur immer neue Links auf irgendwelche weiteren Cranky-Spooky-Hanky-Fairy-Tales.
    Ich glaube, ich erspare Dir (und mir) in Zukunft die Belästigung und schreibe nichts mehr zu Deinen Posts weil ich versuchen werde diese nicht mehr zu lesen.
    -_-

  302. #303 Explikianer
    19. Januar 2012

    @Basilius: damit hatte ich doch nur angedeutet, dass deine Fernanalyse nicht so falsch war…beleg mal einen Kurs über “zwischen den Zeilen lesen”…. 😉

    Dir ist es wohl erlaubt, satirisch, zynisch, lustig, chaotisch, und was auch immer zu sein, mir anscheinend nicht… sind wir denn hier nicht in einer freien Plauderecke?… und erheischen zuweilen Aufmerksamkeit, oder ist es tatsächlich pragmatisch vorprogrammiert hier nur über Miezekatzen in allen Schattierungen zu philosophieren…. 😉

  303. #304 Theres
    19. Januar 2012

    Ha, ein Aurora – Alarm … und es ist bewölkt, und wir sind wohl eh zu weit südlich dafür, trotzdem, gibt hoffentlich gute Bilder morgen.

  304. #305 Theres
    19. Januar 2012

    Oh … noch eben schnell die Katze nachliefern … =^-^=

  305. #306 Okinawa2012
    20. Januar 2012

    @Explikianer:
    Für jemanden, der seinen Nick nach “der Entfaltung einer Einheit in einer Vielfalt” oder “der Präzisierung eines unscharfen Begriffs” wählt, bringst Du eigentlich sehr viele ‘Boah Eys!!!” ⇒hier
    Sicherlich kannst Du hier Deine bunten Websites verlinken (bis es dem Hausherren zu viel wird) – aber Du wärst vielleicht bei den befreiten Geistern besser aufgehoben!

    Sei bitte offen für meinen Vorschlag … übrigens: da sind die Seiten auch viel bunter als hier …
    Ach, und natürlich ist man dort auch viel offener für Deine Anregungen, Erwartungen, Hoffnungen und präzisen Erklärungen der Welt, als hier bei den tumben, dogmatischen und fanatischen Fundamentalisten, die immer noch glauben, dass 1+1 überall im Universum 2 ergibt.

    Oh, – und vergiß das “zwischen den Zeilen Lesen” nicht 😉

  306. #307 Explikianer
    20. Januar 2012

    @Okinawa2012: wir befinden uns hier immer noch auf der Plauderecke, oder nicht?… allerding fällt es mir schwer mich an das Sprachniveau anzupassen, welches hier ja ständig wechselt… und welche bunten Webseiten?, meinst Du —> diese hier?, oh welch ein Verbrechen… eine Seite die von Wissenschaftern erstellt wurde… ist eigentlich eine Beleidigung und Geringschätzung der Arbeiten von Karl Otto Greulich, wie hier damit umgegangen wird…. nun bei den Freigeistern, ja da gab es auch mal eine Post… sind wohl noch strenger als hier, die Rute der Philosophen… analytische Zerlegung beinahe jedes Satzes, naja vielleicht schau ich wieder mal vorbei… stehe wohl auf semantisch – wortgewaltige Bestrafungen… ansonst gilt hier wie dort wohl ebenso die (unausgesprochene) juristische Regel “alles was sie sagen kann gegen sie gerichtet werden”, und derer bedient man sich doch recht fleissig, an solchen unerfüllten Tagen… 😉

  307. #308 Florian Freistetter
    20. Januar 2012

    Der nächste der im 2012-Fragen Artikel dazwischen funkt und Fragen beantwortet UND noch dazu mit Sätzen wie “Sorry, could not resist” o.Ä. klar macht, dass er ganz genau weiß, das man hier nicht kommentieren soll, fliegt raus. Egal ob netter Stammkommentator oder nicht. Verarscht wen anderen!

  308. #309 Wolf
    20. Januar 2012

    Irgendwie hatte ich mit der Reaktion gerechnet.

    Anderes:

    Auf http://americancensorship.org/

    gibt es schöne Banner zum Einbau in die eigene Homepage. Sind etwas weiter unten.

    Wird hier zwar nicht gehen, aber vielleicht hat der eine oder andere ja ne eigene HP.

    ಠ_ಠ
    Heidi? Bist du es?
    Meine Jugendliebe :-))

  309. #310 Wolf
    20. Januar 2012

    @Muddi: Warst du das beim Kinderdoc? http://kinderdoc.wordpress.com/2012/01/19/fur-die-seelenbalance/?replytocom=13375#respond

    Und ich denke Medizynicus ist auch hier bei SB unterwegs…

    🙂

  310. #311 Wolf
    20. Januar 2012
  311. #312 noch'n Flo
    20. Januar 2012

    @ FF:

    Aber dennoch hast Du HaDis Kommentar nebenan stehen lassen. (Oder einfach nur vergessen?)

  312. #313 Florian Freistetter
    20. Januar 2012

    Nein, das hab ich übersehen. Weil ich viel zu tun habe. Weil die Kommentarmoderation bei dieser Software nervig und kompliziert ist. Und ich gerade deswegen keine Lust habe, dauernd Kommentare von Leuten zu löschen, die es besser wissen sollten.

  313. #314 Wolf
    20. Januar 2012

    WIe geil ist das denn?
    http://kaffeesatzlesen.com/

    Die Gutste setzt sich ne Stunde hin, schlürft ein Tässchen Kaffee und kassiert dafür auch noch Geld?!?

  314. #315 noch'n Flo
    20. Januar 2012

    @ FF:

    Schon gut, war doch gar nicht böse gemeint – eher als dezenter (und am Ende ja anscheinend auch hilfreicher) Hinweis.

    Bitte nicht hauen! 😉

  315. #316 Muddi & theBlowfish
    20. Januar 2012

    @Wolf:
    Nein, das bin ich nicht gewesen- aber das ist VOLL unheimlich, gleicher Nick, offensichtlich auch Ärztin und sagt auch noch fast das Gleiche wie ich. (Trösten statt Globulis).
    Aber die Ute, das ist glaube ich die die hier auch wg. der Petition gepostet hat…

  316. #317 Gudrun S.
    20. Januar 2012

    @ Wolf
    Das ist so absurd, das spricht für / gegen sich. Viel mehr ärgern mich Personen wie diese,

    http://robert-betz.de/

    die eine an ein Hochschulstudium gebundene Berufsbezeichnung führen, aber in der Ausübung dieses Berufes den wissenschaftlichen Boden verlassen und die dümmsten esoterischen Klischees mit penetrantem “Experten”gehabe verbreiten.
    Ich frage mich, wo um alles in der Welt sind die Berufsverbände, die solchem Titelmissbrauch entgegentreten?

  317. #318 Theres
    20. Januar 2012

    @Wolf zu: ಠ_ಠ
    Heidi? Bist du es?

    — hier gucken ^__^

  318. #319 Wolf
    20. Januar 2012

    @Muddi: Darum. Das kam mir so bekannt vor :-). Vielleicht ein Katzenklon? Hat euer Kater dir schon mal Blut geklaut? (Was ne Frage. mit Sicherheit :-)) )

    @Gudrun: Tja, an dem kann man wieder sehen das ein Hochschulstudium nicht zwingend vor Idiotie schützt. Schau dir doch mal den Ryke G. H. an…

    @Theres: Ay caramba! Die leben noch!?

  319. #320 Wolf
    20. Januar 2012

    @FF: Kannst du das Video aus meinem vorigen Post wieder entfernen? Danke!
    Das ist doch zu übel.

  320. #321 Muddi & theBlowfish
    20. Januar 2012

    @Wolf:
    Baaaah, zu langsam, gut dass ich nicht mehr im ersten Trimenon bin, sonst hätte ich Dir das echt übel genommen…

  321. #322 Gudrun S.
    20. Januar 2012

    Kübel!

  322. #323 Basilius
    20. Januar 2012

    @Adent

    Kommt ein bischen spät,

    Jo, meine Antwort auch…

    –Zu Comics, ich kenne tatsächlich Cerberus nicht, aber andersherum, was spricht gegen Gary Larson als umfassendes Werk ;-).

    Wie Du schon schriebest: “The Far Side” ist ein Cartoon. Somit also schon mal ein ziemlich anderes Format und wegen seiner Zielsetzung auch tatsächlich überhaupt nicht mit Cerebus Vergleichbar. Ich vermute mal, daß ein analoger Vergleich der zwischen dem Gesamtwerk der Scheibenwelt und Buschens Max&Moritz wäre.
    Wobei ich cydonia nur Beipflichten kann. Wilhelm Busch ist phänomenal gut. Ich habe die Gesamtausgabe daheim stehen und tatsächlich gelesen. Wer mal den echten Wilhelm Busch kennenlernen möchte, der sollte zum Einstieg “Die Haarbeutel” lesen.
    The Far Side ist auf seine Art etwas ganz wunderbares, das mir auch sehr gut gefällt. Ich schrieb auch früher (wahrscheinlich in einem der vorigen Plauder-Artikel) schon mal, daß ich auch im franko-belgischen Comicland durchaus bewandert bin (oder war, seit ich die Mangas entdeckte). Gerade Moebius war mir immer einer der liebsten. Beim John Difool stört mich heutzutage die doch arg naive Aquarius-New-Age- Philosophie. Aber die Story ist nach wie vor toll. Wobei die beim Difool ja gar nicht von Moebius kommt sondern von seinem Texter Alexandro Jodorowsky. Man muß nur nach dem echten Ende aufhören und nicht die späteren Nachklappbände (als Herr Jodorowsky meinte, daß er wieder Geld braucht, aber keinen Moebius für die Zeichnungen) weglassen. Das Zeug ist ziemlich übel, was schade ist, weil Jodorowsky ansonsten ein guter Texter war. Moebius bewies ja aber mit “Lt. Blueberry” daß er auch alleine und ganz anders, aber trotzdem gut kann. Mir gefiel jedoch “Die Luftdichte Garage des Jerry Cornelius” immer noch am allerbesten (unbedingt in schwarz/weiß!). Womit wir wieder bei cydonias Anarchie angekommen wären…
    Wenn ich mich recht entsinne, dann war es auch die damalige Titanic-Redaktion, welche uns zum ersten Mal “The Far Side” gezeigt hat.
    Was haben die Jungs und Mädels damals nur für tolle Sachen aufgestöbert. Ein jammer im Vergleich zu heute.
    In den Cerebus Heften gab es mal so schöne Fan-T-Shirts zum Kaufen:
    Vote Cerebus for Dictator!
    Und darunter ein Cerebus mit giftigem Blick und hoch erhobenem Breitschwert!
    \^_^/

  323. #324 Theres
    21. Januar 2012

    @Basilius
    ein Zitat für dich …
    “Techincally, the city of Ankh-Morpok is a Tyranny, and in fact, even the post of Tyrant has been redefined by the incumbent, Lord Vetinari, as the onely form of democracy that works.
    Everyone is entitled to vote, unless disqualified by reason of age or not beeing Lord Vetinari.”
    … aus: Unseen Academicals, T. Pratchett.

  324. #325 Basilius
    21. Januar 2012

    “The hardest lesson for the reformer to learn is that he chooses not whom he inspires, nor does he choose the form and the substance of that inspiration.”
    Suenteus Po III.

    °_°

  325. #326 Theres
    21. Januar 2012

    Ouch!
    Ich kontere wissenschaftlich und mit Bildchens und keine von T. Pratchett, obwohl die Verfilmungen seiner Bücher teils gelungen sind ^__^.

  326. #327 Theres
    21. Januar 2012

    http://www.zoo.saarbruecken.de/images/thumbs/assets/2008_11/fbd37c6179be918bd39eba1172304993_1227208176_erdferkel.jpg
    Toll vertippt. Gibt es den Link eben nackt.
    Ich lernte: man soll nicht zwei Dinge zugleich tun, jedenfalls nicht ohne Kontrolle für beide 😉

  327. #328 Basilius
    21. Januar 2012

    @Theres
    Macht doch nix. Den Link konnte man auch so noch vervollständigen und die Erdferkel sind ja auch wirklich prima. Beim Wiki gibt’s auch ein paar ganz süße von denen.
    Der zum Beispiel:
    http://en.wikipedia.org/wiki/File:Orycteropus_afer.jpg
    Oder noch besser:
    http://en.wikipedia.org/wiki/File:Aardvarks.jpg
    ^_^

  328. #329 Theres
    21. Januar 2012

    Wie niedlich! Die haben schon was, auch mit Schwert ^^ – und dem Vorschlag aus deinem ersten Link folge ich bei dem Wetter auch sehr gern!

  329. #330 Wolf
    21. Januar 2012

    Ohne böse klingen zu wollen:
    Erdferkel sind mal selten häßliche Tiere.
    Fast wie der Kumpane hier
    http://www.allmystery.de/dateien/tp68174,1290878613,20050804114150Nacktmull.jpg

    Tja, die Natur ist manchmal echt grausam.

    😛

    P.S.: An wen erinnert der Euch?
    http://nadiacreutz.files.wordpress.com/2012/01/wulff_der_nacktmull-e1326216199445.jpg

  330. #331 ZetaOri
    21. Januar 2012

    @Wolf· 21.01.12 · 19:08 Uhr

    […]P.S.: An wen erinnert der Euch?
    http://nadiacreutz.files.wordpress.com/2012/01/wulff_der_nacktmull-e1326216199445.jpg

    Hmmm, warte mal, . . . wie hieß der noch . . . ?
    . . .
    . . .
    Nee, komm´ jetzt nicht auf den Namen, aber an seine Frau kann ich mich noch gut erinnern. >;-)

  331. #332 Verena Weiß
    21. Januar 2012

    @Wolf
    Erdferkel sind nicht hässlich sondern furchtbar niedlich 🙂

    @Basilius
    Ich entdecke gerade Cerberus. Du hast recht der Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig aber durchaus detailreich und gut gemacht. Ich verzieh mich wieder in meine leseecke 🙂

  332. #333 Basilius
    21. Januar 2012

    @Wolf

    Ohne böse klingen zu wollen: Erdferkel sind mal selten häßliche Tiere.

    Nur keine Sorge. Das klingt nicht wirklich böse. Ich nehme solcherlei Aussagen ja auch weder persönlich, noch ernst.
    Ist letztlich alles nur Geschmacksache.
    Ich finde Erdferkel superniedlich und zum knuddeln.

  333. #334 Nina
    23. Januar 2012

    1. Der Titel ist ja mal der Hammer! Musste mir auch sofort das alles vorstellen “Die Invasion der süßen Miezekatzen” voll niedlich und gruselig *lach*
    2. Florian, du hast doch sicher viel Arbeit um die Ohren. Wie schaffst du hier auch noch jedes Kommentar (meins mitgezählt, hoffentlich) zu beantworten? Ich meine es sind so viele Kommentare hier die auch schlimmer als Käse sind (Wie z.B die Fragen in Thema “Fragen und Antworten” von Katha mit: Wirklich kein Welt Untergang… da kam mir ja der Kaffee hoch).
    3. Ich weiß nicht ob es überhaupt hier her gehört (Hab mir dies mal nicht die mühe gegeben die Comments durchzulesen hier) deswegen bitte keine haue *lach*

    Wünsche an alle einen guten start in die Woche.

    Lg N~

  334. #335 Wilhelm Leonhard Schuster
    23. Januar 2012

    @Alle -Da geistige ERGÜSSE rar geworden und das Erdferkel so gar nichts mit einer süßen Miesmies zu tun hat ,rate ich doch dringend, sich wieder Kater Murr zuzuwenden.
    Der nämlich hat im Moment sehr viel Ärger mit Katzenphilistern .
    Auf Seite 194 bis Seite 200 (Kater Murr G G ) versucht Murr murrend diesem Problem
    beizukommen – um am Ende verkatert aufzugeben.

  335. #336 Muddi & theBlowfish
    23. Januar 2012

    @ Nina: Auch im Gegensatz zum Titelthema: Hier ist der OT Thread, Du KANNST hier gar nix falsch reinschreiben.
    Das ist ja das Faszinierende an diesem Thread: Hier ist fast Alles erlaubt…und wahrscheinlich deshalb ist es über lange Strecken der trollfreiste Thread überhaupt…

    @WLS: Jaja, wir (fast Alle, ausser den Katzenhaarallergikern) lieben unsere kuschligen Tyrannen, aber dennoch, hier gilt das Motto: Wie es Euch gefällt.
    Ausserdem: Vierbeiner, will Weltherrschaft, wird von Einigen süss gefunden-passt doch zusammen, oder?

  336. #337 Muddi & theBlowfish
    23. Januar 2012

    @Basilius:

    Ist letztlich alles nur Geschmacksache.

    Wieso? Wie schmeckt denn Erdferkel?
    *duckunwech*

  337. #338 naseweiss
    23. Januar 2012

    Neulich habe ich von einem Bekannten einige Terry Pratchett Hoerspiele (Pyramiden, Die volle Wahrheit…..) geliehen bekommen.
    Mann, kann der witzig schreiben, ist ja echt zum piepen. Ich hatte fast die ganze Zeit ein Schmunzeln im Gesicht und bei einigen Stellen hats mich dann wirklich niedergestreckt. Z.B. bei der Parodie auf Homers Ilias (Pyramiden), was fuer ein Spassvogel!
    Naja, dass die Geschichten manchmal teilweise etwas vorhersehbar sind stimmt schon, trotzdem habe ich selten so gelacht. Im Roman “Die volle Wahrheit” , wird eine neue Figur eingefuehrt, die fleissige “Fraeulein Sacharissa Kratzgut” und Terry Prattched schreibt: Bei genauerer Betrachtung schaue sie eigentlich ganz gut aus. Vorausgezetzt man bekam mehrere Jahrhunderte Zeit, darueber nachzudenken. Vor 200 jahren haetten ihre Augen den grossen Maler Karawati veranlasst, seinen Pinsel zu zerbeissen, vor 500 Jahren haette Sacharissa’s Nase allein, mindestens tausend Schiffe in See stechen lassen…….
    Da die Hoerbuecher m.M. nach teilweise aussergewoehnlich gut vorgelesen sind (D.v.W. meine Emfehlung @ Basilius), kommen dabei die Scherze natuerlich besonders gut rueber.

    @ noch n Floh,Danke fuer den Tip. Sobald ich mal wieder in Deutschland bin, werde ich mir sicher auch ein par Buecher besorgen.

    Erdferkel, sowas habe ich vorher noch nie gesehen, ziemlich drollig. Zuerst dachte ich ja das sei ne Fotomontage.

  338. #339 Thomas J
    23. Januar 2012

    @naseweiss

    wie werden denn bei den Hörspielen die Pratchett’schen Fussnoten behandelt?

  339. #340 Theres
    23. Januar 2012

    *Blitz — einundzwanzigzweiundzwanzig — Donnerhall*
    Muddi!
    – Aber sie hätten Vorteile, wenn sie ganz jung sind – unbehaart – trotzdem … heißen nicht nur “saure Kartoffeln” so. In Afrikawerden sie auch gegessen.

  340. #341 Theres
    23. Januar 2012

    Die Erdferkel … meinte ich oben.

    Mein Reinhören in ein englisches Hörbuch von Pratchett ging nicht so weit (war kein buch mit Fußnoten auf der ersten Seite). Das … war mir zu heftig. Ich sollte mal ein deutsches probieren, obwohl Pratchett dann sehr verliert.

    Zu etwas anderem, ohne Überleitung …
    @noch’n Flo
    Was ist eigentlich aus der Disclosure- Anfrage aus dem Nachbarthread geworden?
    Ist ja vier Jahre her …
    Und wenn Militärs geheime Antriebe bauen (sollen), denke ich an Energieverschwendung, nicht an eine Technik, die Öl ersetzen kann oder so ähnlich.

  341. #342 Wilhelm Leonhard Schuster
    23. Januar 2012

    @Theres Beeindruckend die Serie ! Ich lernte: DIE habet Fingernägel wie eine DIVA!
    Müssen nur noch rot lackiert werden.
    Da kann Miesmies nicht konkurieren!

  342. #343 noch'n Flo
    23. Januar 2012

    Falls es noch nicht bemerkt wurde: der Verschwörungsgeplauder-Fred ist wieder einmal Nummer 1 sowohl bei den meistgelesenen als auch meistkommentierten Blogeinträgen bei SB.

    Yeah! We are #1!

    Aber wir sollten uns dringend mal wieder auf unsere Wurzeln besinnen. Wo ist nun der Zusammenhang zwischen einem Pub in Schottland, einer Gondelbahn in Österreich, einer EU-Wanderwege-Verordnung, einer Fluglinie, die nicht nach Hannover fliegen mag, seltsamen Felsen im Salzburgerland und jetzt noch japanischen Miezen?

    Wo ist unser Cheftheoretiker und demokratisch gewähltes Diktiergerät MartinS? Wir haben ja auch schon lange nichts mehr von Friedensreich und Annemie gehört…

  343. #344 HaDi
    23. Januar 2012

    @Noch´n Flo:

    ich würd ja lieber Deine Idee vom Nebenthread einbringen…

    Hmmm, wie wäre es mit einem neuen Format: “Deutschland sucht den Super-Eso”. Du, Florian und ich machen die Jury und lästern über jeden ab, der wieder einmal mit einer der längst ausgelutschten VTen kommt – aber wer etwas wirklich Neues anzubieten hat, bekommt eine Chance im Recall.

    Hab nämlich einen neuen Liebling diesbezüglich. Der verkauft sauteuere Plastikchips und sogar Ein Desktop-Hintergrund eines solchen Chips für 100 Euro. Und seine Geistheilervideos sind der Brüller – mein absuluter Favorit ist Fernheilen per Video: Dickdarm – innere und äußere Fülle (Transmission) – das ist aber nur die Fernheilung, in Teil 1 (irgendwo in diesem YT-Kanal, der von einem VT-Presseportal betrieben wird und der auch “Pressemitteilung” für den Geistheiler macht, findet sich der andere Teil, wo er erklärt, warum der Darm für innere und äussere Fülle sorgt)

  344. #345 noch'n Flo
    23. Januar 2012

    @ HaDi:

    Tja, wer ist so blöd, fast 3 Mille für ein aufgebohrtes Frühstücksbrettchen auszugeben?!? (erinnert mich übrigens an eine Mischung aus Rohrschach und Hobbythek…)

    Aber das Video von dem komischen Fern-Geist-Heiler hatte tatsächlich eine Wirkung auf meinen Verdauungstrakt – ich konnte nur schwer den Impuls unterdrücken, auf meine Tastatur zu kotzen. Ist das jetzt ein Behandlungserfolg?!?

  345. #346 Chris
    23. Januar 2012

    Hey,

    @HaDi und noch’n Flo
    Klar hat der Impuls zu kotzen damit zu tun, das ist wie Durchfall oder wenn man deutlichst zu viel gesoffen hat: Alles was keine Miete zahlt muss raus!

    Das erinnert mich außerdem an die Klangschalen, Kabelfüsschen und Digitalkabel der Hifiesoteriker… 😀

    Kann es sein das je einfacher und abstruser der Esoblödsinn desto mehr Geld dafür verlangt wird?

  346. #347 noch'n Flo
    23. Januar 2012

    @ HaDi:

    Tja, die geistig Befreiten holen mal wieder zum Allgemein-Schlag gegen Irgendjemand aus (Hauptsache, er/sie macht irgendetwas, was wir nicht verstehen (können)).

    So langsam wird’s echt niedlich.. _

  347. #348 Wolf
    23. Januar 2012

    WOHOOOOOO!

  348. #349 Wolf
    23. Januar 2012

    “Ich arbeite schamanisch.”
    “Das kommt mir jetzt aber schamanisch vor.”

    “Wenn ein Möbelstück in der Ecke steht und nie benutzt wird, fühlt es sich auch mal vernachlässigt.” Häh?!

  349. #350 Basilius
    23. Januar 2012

    @noch’n Flo
    Spar’ Dir doch die Links ins GreiffeisterGorum.
    Soweit rein dürfen Links bei denen doch nicht greifen.
    Am Türsteher kommt man da doch nicht vorbei und ich denke nicht, daß ich mir ein Konto dort zulegen werde…

  350. #351 noch'n Flo
    23. Januar 2012

    @ Wolf:

    Wenn ein Möbelstück in der Ecke steht und nie benutzt wird, fühlt es sich auch mal vernachlässigt.

    Ich entschuldige mich schon einmal vorsorglich bei allen meinen Bücherregalen.

  351. #352 BreitSide
    23. Januar 2012

    @Wolf: Schapanisch?

  352. #353 Beobachter
    23. Januar 2012

    Aktuelle Trend – Analyse von Gerald Celente

    Wiederholt sich die(se) Geschichte?

  353. #354 Theres
    24. Januar 2012

    @Wolf
    Feines Vid zur guten Nacht 🙂
    Goiiil – und ich hab gebrauchte Möbel – jetzt mache ich mir Sorgen. Na, wenigstens rauche ich (keinen Salbei, echt nicht) Hmmm, aber mein Teppich fühlt sich übel getreten.

  354. #355 Nina
    24. Januar 2012


    Maaan ich Liebe es xD Ein MUSS für jeden xDD

  355. #356 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Beobachter:

    Könntest Du freundlicherweise mal damit aufhören, überall Deine paranoiden Schwachsinns-Links einzustellen?

  356. #357 Bullet
    24. Januar 2012

    @Basi:

    Soweit rein dürfen Links bei denen doch nicht greifen.
    Am Türsteher kommt man da doch nicht vorbei und ich denke nicht, daß ich mir ein Konto dort zulegen werde…

    Wus? Du kommst an dem nicht vorbei? *gg*Dabei is das sooo einfach… ^^

  357. #358 Wurgl
    24. Januar 2012

    Ich mag Polarlichters!

    Weil dann gibts immer bewölkten Himmel.

    Es gibt übrigens noch drei Ereignisse wo es garantiert Wolken gibt: Sternschnuppennächte, Mondfinsternis und Sonnenfinsternis. Bei Sonnenfinsternis gibts die Wolken immer vollkommen überraschend und unmittelbar nachdem die Sonnenguckbrillen ausverkauft sind.

    </Verschwörung>

  358. #359 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ FF:

    Nebenan im 2012-Fragen-Blog hast Du geschrieben:

    Jeder Kalender hat irgendeinen Anfang. Unserer war das Jahr Null mit der angeblichen Geburt Christi. Beim Islam war es die Reise von Mohammed nach Mekka (wenn ich mich richtig erinnere).

    Kleine Geschichts-Auffrischung: die islamische Zeitrechnung beginnt mit der sog. “Hedschra”, der Flucht Mohammeds von Mekka nach Medina, nach christlicher Zeitrechnung im Jahr 622 n.Chr.

  359. #360 Wurgl
    24. Januar 2012

    Auswanderung, nicht Flucht! http://de.wikipedia.org/wiki/Hidschra

    Okay, eine Flucht ist auch eine Art der Auswanderung 🙂

  360. #361 Theres
    24. Januar 2012

    @Wurgl
    Sag mal – bist du der Regengott ?
    Ha, ham wer dich endlich gefunden … ab in die Wüste mit dir, werter Wurgl. Da klappt es wohl doch mit dem Sternensehen ^^

  361. #362 Wurgl
    24. Januar 2012

    Hättest du gerne einen netten Sandsturm?

  362. #363 Theres
    24. Januar 2012

    Wurgl, du brauchst eine positivere Wettereinstellung.
    *Oder ne Strichliste? Aber letztes Jahr war es hier auch mies. Wo warst du in Urlaub???*
    Nein, keinen Sandsturm, obwohl meine Pflanzen eine Düngung gebrauchen könnten, aber der Feinsand aus der Wüste käme gar nicht bis zu mir. Muss es also selbst erledigen … Meinst du nicht, es gäbe Regen in der Wüste oder sind es immer nur Wolken?

  363. #364 Wurgl
    24. Januar 2012

    Strichlisten sind Teufelszeug.

    Ist dir schon aufgefallen, dass mit Beginn der Benutzung von Strichlisten sich plötzlich die Effekte ändern? Wenn ich mit so einem Ding zu zählen anfangen würde, dann wäre Deutschland in kürzester Zeit eine Wüste!

    Finger weg von Strichlisten!

  364. #365 naseweiss
    24. Januar 2012

    @ Thomas J.

    wie werden denn bei den Hörspielen die Pratchett’schen Fussnoten behandelt?

    Bisher kenne ich die ja Buecher noch nicht.
    Da mich deine Frage aber neugierig gemacht hat, habe ich mal ein wenig gegoogelt und herausgefunden, dass die Fussnoten bei den Hoerbuechern oft unvollstaendig sind oder auch ganz fehlen. 🙁

  365. #366 Lola
    24. Januar 2012

    Ein Staubteufel tut es zum Anfang aber auch erst einmal !

    Immer diese Übertreibungen. ;P

  366. #367 naseweiss
    24. Januar 2012

    @Theres:

    Das … war mir zu heftig.

    Da habe ich auch das Handtuch, geworfen.

    Ich sollte mal ein deutsches probieren, obwohl Pratchett dann sehr verliert.

    Probier es doch mal mit “Die volle Wahrheit” Dirk Bach macht mit seinem Talent vorzulesen sicher einiges wett.

  367. #368 naseweiss
    24. Januar 2012

    @ Thomas J.: Oh, kleiner Verdreher.
    Bisher kenne ich die Buecher ja noch nicht, grumpf.

  368. #369 Thomas J
    24. Januar 2012

    @naseweiss

    na loooos, dann besorg dir die Bücher, hophop, oder du musst zur Strafe einmal das ganze Ouevre John Ahsts lesen!

  369. #370 Theres
    24. Januar 2012

    @ Wurgl
    Okay, sind Teufelszeug. Deine Argumentation war stringent und überzeugt mich völlig.
    Zum Troste …
    @naseweiss
    Ich such eines, das ich noch nicht kenne, und die volle Wahrheit ist doch das mit der Zeitung auf Deutsch. Dirk Bach klingt gut, also, vorlesen kann er garantiert super. Die Stimme mag ich, den Rest, naja. Fein, dann suche ich mal gezielt nach “seinen” Hörbüchern, im Kulturkaufhaus, … Äh, ich muss jetzt aber los!

  370. #371 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Thomas J:

    oder du musst zur Strafe einmal das ganze Ouevre John Ahsts lesen

    Perfide Drohung!

  371. #372 naseweiss
    24. Januar 2012

    @ Thomas J.
    Zwar finde ich gerade nichts ueber John Ahsts Ouevre, da mir aber boeses schwant, werde ich mich wohl besser sputen. 😛

  372. #373 naseweiss
    24. Januar 2012

    @ Thomas J. : ach so, au weia!

  373. #374 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ naseweiss und Thomas J:

    Nur der Form halber: der Typ heisst John Asht. (Ihr habt da eine Bachstubenverwuchsleng ‘drin, die Ihr im C+P-Verfahren fortsetzt…)

    Anyway: ich lache mir ob dieser “Affäre” weiterhin einen As(h)t. 😉

  374. #375 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    And now for something completely different:

    Ich würde hiermit gerne einmal die Meinung der Schweizer Mitlesenden einholen. Muddi und ich (also in Wirklichkeit mehr ich als Muddi) hatten ja vor ein paar Wochen schon einmal von unserem Problem geschrieben, dass unser Nachwuchs (der sich für Ende Februar angekündigt hat) unerwartet doch “keis Meidli”, sondern “a Buab” wird, was unsere Namensplanungen ein wenig durcheinandergebracht hat.

    In den letzten 4 Wochen haben wir uns nun so diverse Namen durch die Köpfe gehen lassen. Und dabei tauchte immer wieder die Idee auf, dass unser 2. Sohn vielleicht einen “typisch Schweizerischen” Vornamen bekommen sollte.

    Allerdings ist Muddi bei der ganzen Sache immer noch unsicher – vor allem, weil die von mir vorgeschlagenen Vornamen ihr teilweise recht “altmodisch” erscheinen. Wir haben dann auch unsere Praxisassistentinnen zu diesem Thema befragt – mit nicht ganz eindeutigem Ergebnis. Und als wir mit Muddis Gynäkologen über das Thema diskutierten, kam plötzlich wieder ein ganz anderes Ergebnis heraus.

    Deshalb möchte ich einmal die Schweizer Mitlesenden um ihre Meinung bitten, welche der folgenden Vornamen man heutzutage ohne schlechtes Gewissen einem neugeborenen Kind geben könnte (nota bene: wir verhalten uns bei der Namensvergabe gerne antizyklisch – solange sich der Junge später nicht für seinen Namen schämen muss; ausserdem wird (wie bei unserem ersten Sohn) auch noch ein zweiter Vorname dazukommen).

    Also – die Kandidaten wären:
    – Urs (derzeit unser Favorit)
    – Beat
    – Jürg
    – Emil
    – Ueli (für alle Nichtschweizer – sprich: “Uäh-li”)

    (ach ja, ich vergass zu erwähnen, dass der erste Vorname unseres 2. Sohnes wieder

    kurz und pregnant

    sein soll (wie schon beim ersten Kind))

    Und: die Entscheidung für einen “Schweizer Namen” ist noch nicht definitiv – und hängt auch noch sehr davon ab, mit welchem 2. Vornamen wir den entsprechenden Namen kombinieren könnten.

    Anyway: ich freue mich auf Eure Ideen/Vorschläge/Kritik.

  375. #376 Trillian
    24. Januar 2012

    @Muddi & noch’n Flo
    Reto

  376. #377 Thomas J
    24. Januar 2012

    @nochfloMuddi

    das ist jetzt nicht euer ernst, gell? Das ist etwa so wie Rüdiger oder Detlef… aaaargh!

    Probierts mit Thomas, Jonas, Marco, etc.

    Emil? wtf? wie wärs mit Kevin oder Dschastiiin?

    ich krieg gleich die Krise… phua

  377. #378 Wolf
    24. Januar 2012

    @noch`n Flo und Muddi:

    Auch wenn ich nicht aus der Schweiz komme:

    – Urs (derzeit unser Favorit) : Ursus, der Bär, an sich ganz OK. Erinnert ein wenig an “urst” (dürfte FF auch kennen)

    – Beat : also entweder hat man immer das Gefühl da fehlt was, oder man meint Ihr hättet einen seltsamen Musikgeschmack den Ihr mangels standesamtlicher Einschränkungen Eurem Kind angetan habt; Soll ja Eltern geben die versuchten ihre Kinder Pumuckel, Nutella (fett aber süß 😉 ), oder nach dem Ort der Zeugung (Paris!!eins!elf!!) zu nennen wollten oder genannt haben

    – Jürg: siehe oben, irgendwie fehlt was. Oder das Geräusch, das man von 17 jährigen am frühen Sonntag morgen hören kann…

    – Emil: wie hies doch gleich dieser Schweizer Comedian, oh, sorry , Komödiant 😉 ?

    – Ueli (für alle Nichtschweizer – sprich: “Uäh-li”): Ist das was ansteckendes? “Geh fort, Jürg! Spiel nicht mit dem Beat, der hat Uähli!”

    So, und nu dürfen die ernstgemeinten Hinweise kommen 😉

    P.S.: Machts doch so wie in Irland:
    Der erste Sohn bekommt den Namen des Vater seines Vaters
    Der zweite Sohn bekommt den Namen des Vater seiner Mutter
    Der dritte Sohn bekommt den Namen seines Vaters
    Der vierte Sohn bekommt den Namen des ältesten Bruders seines Vaters (also eines Onkels)
    Die erste Tochter bekommt den Namen der Mutter ihrer Mutter
    Die zweite Tochter bekommt den Namen der Mutter ihres Vaters
    Die dritte Tochter bekommt den Namen ihrer Mutter
    Die vierte Tochter bekommt den Namen der ältesten Schwester ihrer Mutter (also einer Tante)

  378. #379 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Wolf:

    – Beat : also entweder hat man immer das Gefühl da fehlt was, oder man meint Ihr hättet einen seltsamen Musikgeschmack den Ihr mangels standesamtlicher Einschränkungen Eurem Kind angetan habt; Soll ja Eltern geben die versuchten ihre Kinder Pumuckel, Nutella (fett aber süß 😉 ), oder nach dem Ort der Zeugung (Paris!!eins!elf!!) zu nennen wollten oder genannt haben

    Also hier in CH spricht man den Namen “Be-at” aus…

    – Jürg: siehe oben, irgendwie fehlt was. Oder das Geräusch, das man von 17 jährigen am frühen Sonntag morgen hören kann…

    Jaja, ich weiss, die diversen Namen, die ein Frosch so aussprechen kann… Jürg… Fritz… Jim… Bob… Williwilliwilli….

    – Emil: wie hies doch gleich dieser Schweizer Comedian, oh, sorry , Komödiant 😉 ?

    Hey! Muddi und ich sind absolute Emil-Steinberger-Fans!

    Ist das was ansteckendes? “Geh fort, Jürg! Spiel nicht mit dem Beat, der hat Uähli!”

    Ist doch supi! Macht Werbung für unsere Praxis.

  379. #380 Wolf
    24. Januar 2012

    @noch´n Flo:
    ;-)))

    Wie wäre es mit was richtig einfachem, was auch international keine Probleme bei der Aussprache (BE-At, Uähli) verursacht?

    Tim (Ok, vermeidet aber dem Jungen irgendwann einen kleinen weißen Köter zu schenken. Das führt dazu, dass er sich ne komische Frisur zulegt und sich mit Seeleuten rumtreibt!)

  380. #381 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Trillian:

    Reto

    Nö.

  381. #382 Trillian
    24. Januar 2012

    @ noch’n Flo
    Du hast gefragt und der fehlte noch in der Sammlung.
    Mit Namen ist es eben so eine Sache: Man kann jeden einzelnen tot diskutieren. Hauptsache ist, er gefällt euch, das Kind wird schon darüber hinwegkommen oder legt sich später einen Künstlernamen zu … 😛

  382. #383 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Thomas J:

    das ist jetzt nicht euer ernst, gell? Das ist etwa so wie Rüdiger oder Detlef… aaaargh!

    Echt jetze?!?

    Probierts mit Thomas, Jonas, Marco, etc.

    Das hättste wohl gerne.

    Emil? wtf? wie wärs mit Kevin oder Dschastiiin?

    Ich verkneife mir die Frage, wie um alles in der Welt der erstgenannte Name mit den beiden anderen auch nur in irgendeiner Weise konkurrieren sollte…

    ich krieg gleich die Krise… phua

    Me 2.

    Okay, lieber Thomas, Du bist damit als Ratgeber in unsererm Problem ausgeschlossen. (Nicht böse sein – aber Deine Ideen gehen doch recht weit (um nicht zu sagen: Lichtjahre!) an unseren Vorstellungen vorbei.)

    Sorry! (Aber Danke für Deine Teilnahme.)

    🙂

  383. #384 Wolf
    24. Januar 2012

    Da muss ich an einen Kumpel denken, der nach Schweden gezogen ist. Sein Familienname lautet auf schwedisch “Väder”.
    Und nun ratet wie er seinen Erstgeborenen NICHT nennen durfte. 🙂

  384. #385 Wurgl
    24. Januar 2012

    @Wolf: Darth?

  385. #386 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Wolf und Wurgl:

    Ichchch bin dein Vaaateer, Luke!

    Okay, damit ist ein weiterer Vorname von der Liste getilgt…

  386. #387 Wolf
    24. Januar 2012

    Am Einspruch seiner Frau gescheitert.
    Ich glaub das Wort “Scheidung” soll gefallen sein….

    Darf ich übrigens erwähnen, dass ich das hier
    http://www.youtube.com/watch?v=2dPZPy6jH_E
    völlig geil finde 😉

  387. #388 BreitSide
    24. Januar 2012

    Beat fände ich am nettesten.

    Beim Namen “Jonas” frage ich mich immer, was der Vater für ein Bild von seiner Frau hat. Ist doch bekannt, aus welchem Bauch Jonas kam…

  388. #389 Thomas J
    24. Januar 2012

    @nochflo

    ne also wirklich.. eure Vorschläge sind so etwas wie die Namensliste einer SVP-Parteiliste…

    wollt ihr das wirklich?

  389. #390 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Wolf:

    Ich glaub das Wort “Scheidung” soll gefallen sein….

    Und wo, bitteschön, hast Du solches herausgelesen?!?

    Darf ich übrigens erwähnen, dass ich das hier

    völlig geil finde 😉

    Yep! Absolut genial. Und so ziemlich genau mit unserem Erstgeborenem übereinstimmend.

    @ BreitSide:

    Beim Namen “Jonas” frage ich mich immer, was der Vater für ein Bild von seiner Frau hat. Ist doch bekannt, aus welchem Bauch Jonas kam…

    Tja, “Wahlkotze” sozusagen…

  390. #391 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Wolf:

    – Ueli (für alle Nichtschweizer – sprich: “Uäh-li”): Ist das was ansteckendes? “Geh fort, Jürg! Spiel nicht mit dem Beat, der hat Uähli!”

    Zur Info: Muddi hat sich (nach Lektüre Deines Kommentars) soeben beinahe bepisst (was bei Schwangeren ja mitunter vorkommen soll).

    Ich erhole mich derweil mal von dem Bodycheck, den ich abbekommen habe, weil ich ihr auf dem Weg zum Klo im Wege stand…

  391. #392 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Thomas J:

    ne also wirklich.. eure Vorschläge sind so etwas wie die Namensliste einer SVP-Parteiliste…

    Äääh, also die letzten Nachrichten der SVP-Homepage brachten als bevorzugte Vornamen Philipp, Adrian, Bruno, Hansjörg und Jean-Francois hervor…

    wollt ihr das wirklich?

    Wenn es so sein sollte…

  392. #393 Muddi & theBlowfish
    24. Januar 2012

    @Wolf: Danke, bin gerade fast vor Lachen vom Stuhl gekippt, wobei Du mit einigen Spontanassoziationen GENAU die meinigen getroffen hast (Morgens nach der Party: Jüüüüürg!”)
    Was die Iren angeht, neneee Arno Gustav Adolf ist NICHT so mein Traumfavorit….
    @Thomas: du merkst, dass die Deutschen bei den Namen noch “unvorbelastet” sind- aber da ich irgendwie ein gewisses “Bauchgefühl” bei Sprachen habe, ahnte ich dass die Namen veraltet sein könnten
    (….o.k. das wirklich aufmerksame Studieren der Minen unserer Praxisassisteninnen war auch recht hilfreich….)

  393. #394 Thomas J
    24. Januar 2012

    jaaaa, macht einfach, hauptsache, der Junge ist gesund, ist ja auch nicht soooo wichtig.

  394. #395 Wolf
    24. Januar 2012

    “[…]Ich glaub das Wort “Scheidung” soll gefallen sein.
    Und wo, bitteschön, hast Du solches herausgelesen?!?[…]”

    OK, auch wenn Schweden und Schweiz beide mit “SCH” anfangen, meinte ich meinen Kumpel in Schweden 😛
    Hättste dich nicht dazwischengedrängelt, wäre das auch sehr deutlich gewesen, neeneeneee.
    Vielleicht, aber nur vielleicht, hätte ich auch noch ein “@Wurgl” davor schreiben können.

    “[…]Zur Info: Muddi hat sich (nach Lektüre Deines Kommentars) soeben beinahe bepisst (was bei Schwangeren ja mitunter vorkommen soll).[…]”
    ROFL

    Übrigens, schon mal von sowas gehört?
    http://kinderdoc.wordpress.com/2012/01/18/hier-wird-nicht-gelacht/

  395. #396 BreitSide
    24. Januar 2012

    Lord Helmchen?

    Der ist doch Deines Vaters…

    Faszinierend fand ich immer den Namen Meta. Das spricht einen organischen Chemiker doch immer an. Oder einen -Physiker. Die Gutste sollte allerdings nicht Maaß mit Nachnamen heißen…

    Mein Aufhänger war Meta Antenen, eine 7kämpferin(?).

  396. #397 Muddi & theBlowfish
    24. Januar 2012

    Beim Namen “Jonas” frage ich mich immer, was der Vater für ein Bild von seiner Frau hat. Ist doch bekannt, aus welchem Bauch Jonas kam…

    @BreitSide: Oh, JETZT weiss ich warum der Name SO beliebt ist- vermutlich wurde da die Namensentscheidung WIRKLICH erst im letzten Trimenon getroffen…
    …wundert mich, dass Flo DIESEN glatt aufgelegten Elfer noch nicht verwandelt hat-muss wohl beim Bodycheck eben ‘ne leichte Gehirnerschütterung davongetragen haben…

    @Thomas: Da ich ja schon gesagt habe, dass ich Thomas auch schön finde, jetze mal doch von mir die Frage an Dich (also, ich habe Dich noch nicht rausgevotet :-P):
    Stimmt es, dass Kilian das Schweizer Pendant von “Kevin” ist?

    @Trillian: Reto-is vom Klang i.O. wir haben bloss so viele davon um uns rum…
    Wie gehts eigentlich?

  397. #398 Wolf
    24. Januar 2012

    und da oben fehlt ein “@noch´n Flo”
    Soll ja alles seine Richtigkeit haben hier. Geht ja nicht, wenn hier alles drunter und drüber geht. Sowas auch.
    😛

  398. #399 Wolf
    24. Januar 2012

    @noch`n Flo und Muddi:

    Wie wäre es mit Waldemar.

    Könnt ihr auch abkürzen:

  399. #400 Thomas J
    24. Januar 2012

    @Muddi

    Kilian? Phu… hab den Namen echt noch nie gehört hier. (bin aber auch gerade noch etwas zu jung um im Bekanntenkreis viele Beispiele zu haben)

    Killian ist aber ein cooler Gott im Raymond Feist Universum… von daher, top!

    Eure Vorschläge sind jetzt nicht soooo schlimm, wie man jetzt aufgrund meiner 1. Rekation meinen könnte, keine Angst 😉

  400. #401 Verena Weiß
    24. Januar 2012

    @Muddi und noch’n Flo

    Wie wäre es mit Gian?

  401. #402 Muddi & theBlowfish
    24. Januar 2012

    @Wolf: Ich glaube, ich muss DOCH mal in Pharmama und Kinderdoc reinlesen.
    Sachen gibts *facepalm*.
    Ganz besonders bei den “drei(!?!)” Stunden Glotze am Tag…also, da würde ich am liebsten mal mit einem GROOOOSSEN Knüppel ausholen und hinterher sagen:
    “Wieso? Man sagt doch allgemein leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen!”

  402. #403 Trillian
    24. Januar 2012

    @Muddi
    Danke, seit dem Jahreswechsel geht’s um Lichtjahre besser, also recht gut. Ich wollte dich schon seit einigen Tagen anrufen. Morgen schaffe ich es wahrscheinlich nicht, dann aber sicher am Donnerstag nach 4 Uhr (nachmittags, meine ich). Ich hoffe, bei Euch ist auch alles gut (wenn sich Flo dann mal vom Bodycheck erholt hat).
    Kilian ist eine Superwahl! (Klingt ja fast wie Trillian.)

  403. #404 Thomas J
    24. Januar 2012

    @muddinochflo

    son blog wie pharmama und kinderdok müsstet ihr doch auch führen. sind seeehr amüsant zu lesen und zu berichten hätter ihr doch beide genügend?

  404. #405 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ BreitSide:

    Faszinierend fand ich immer den Namen Meta.

    Hallo? Es geht hier um einen Jungen!!!

    @ Wolf:

    Wie wäre es mit Waldemar.

    Ehrlich? Fände ich gar nicht so schlecht. Einer meiner besten Freunde aus Schulzeiten heisst Waldemar. Allerdings hasst er seinen Vornamen abrgundtief!

    (“Waldemar”, weil es im Wald geschah…)

  405. #406 Theres
    24. Januar 2012
  406. #407 Muddi & theBlowfish
    24. Januar 2012

    @Trillian: Schön zu hören!
    Tja, den Namen haben schon mehrere “Nordkantönler” Frauen gutgefunden- wenn ich DEN allerdings durchsetzen möchte, braucht’s noch so EINIGE Bodychecks…

  407. #408 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    Okay, Muddi hat mir soeben mitgeteilt, dass “Waldemar” definitiv ausser jeglicher Diskussion sei… ich könne aber gerne irgendwann meinen Dackel so nennen…

    Schade eigentlich, war gar keine so schlechte Idee.

  408. #409 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Muddi:

    “Kilian” ist okay, wenn er als zweiter Vorname dem “Kurt” folgt. 😉

  409. #410 Thomas J
    24. Januar 2012

    @nochflo

    wieso macht ihr denn eigentlich 2 vornamen? hab den sinn davon nie verstanden….

  410. #411 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Thomas J:

    wieso macht ihr denn eigentlich 2 vornamen? hab den sinn davon nie verstanden….

    Einen Rufnamen fürs Kind und eine Alternative, falls er/sie uns deswegen erwürgen möchte…

    (Nota bene: ich selber habe auch 2 Vornamen, leider aber verbunden mit einem Bindestrich, was mir Zeit(Schul)lebens nachgehangen hat…)

  411. #412 Wurgl
    25. Januar 2012

    @noch’n Flo: Also wäre sowas wie Klaus Bärbel optimal. Klaus als Rufname und falls das nicht gefällt, gibts noch Bärbel in Reserve.

  412. #413 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Wurgl:

    #$!*£}X^\% !!!

  413. #414 Wurgl
    25. Januar 2012

    Da will man lieb sein und einen Tipp geben und dann sowas!!!! *schmoll*

  414. #415 Adent
    25. Januar 2012

    @nochnFlo
    Also ich bin zwar kein Schweizer, finde aber sowohl Urs als auch Emil gut (eher noch Emil). Wie heißt denn eigentlich der erste Sohn? UNd immer Achtung auf die Kombination Vor- Nachname, daher finde ich Beat und Uehli nicht passend, Jürg relativ langweilig obwohl ich einen netten kenne. Auf den Namen unseres Sohns kamen wir übrigens beim rumalbern über Baumnamen, sind mit ihm aber die letzten 12 Jahre gut gefahren, da wir uns dann doch nicht für Gingko entschieden hatten ;-).

  415. #416 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Adent:

    Wie heißt denn eigentlich der erste Sohn?

    Till.

    Auf den Namen unseres Sohns kamen wir übrigens beim rumalbern über Baumnamen, sind mit ihm aber die letzten 12 Jahre gut gefahren, da wir uns dann doch nicht für Gingko entschieden hatten

    Guuute Entscheidung! Aber jetzt mal neugierdehalber – wie heisst denn der Filius?

    @ Wurgl:

    *schmoll*

    Na komm, nicht böse sein. Hier hast Du einen Keks. Haben wir uns jetzt wieder lieb?

  416. #417 Chris
    25. Januar 2012

    Moin,

    Wie immer wenn sich 2 Streithammel nicht entscheiden können lohnt sich die Hand des Schicksals.

    Eine Liste mit 20 Namen nicht zu schlimmen Namen. 1 W20 und 2 Würfe.
    Fertich is die Laube…

  417. #418 Adent
    25. Januar 2012

    @NFlo
    Ivo Felix mit Zweitnamen nach dem Opa mütterlicherseits.
    Ivo ist übrigens altdeutsch für Eibe, daher über die Baumnamen gekommen. Bisher kenne ich einen Jungen in seinem Alter der auch Ivo heißt. Im östliche Sprachraum sicherlich mehrere ;-). Und noch besser, auf einem Meeting habe ich vor zwei Jahren eine Iva kennengelernt.

  418. #419 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Adent:

    Ist ja witzig, Felix ist bei uns derzeit tatsächlich ebenfalls als Zweitname im Gespräch. Also z.B. Urs Felix – der glückliche Bär (also ein Glücksbärchi… ach nee, das wäre ja Ursulus Felix…).

  419. #420 Adent
    25. Januar 2012

    @nFlo
    Felix geht immer ;-).

  420. #421 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Adent:

    Ursprünglich sollte ich selber ja auch Felix heissen…

  421. #422 Thomas J
    25. Januar 2012

    auf was man so stosst, wenn man auf linke von trollen kickt und dann weitersurft…
    http://krraaon.kr.ohost.de/Register/register.html

    spannend auch sein Maya-Apparat. Seit einem Jahr in Bau, aber keine Ahnung, für was er gut ist (ist ihm aber von ET’s eingeflüstert worden !!1!11!!)

  422. #423 Wilhelm Leonhard Schuster
    25. Januar 2012

    Test:Die spinnen doch die Römer!
    Wiederholung:
    @Muddi Ich wollte eigentlich auch Urs vorschlagen-da mir das aber zu einfach erscheint schlage ich frei nach Asterix” Urserix Ruedli von der Ufenau” vor.
    Wenn dann darauf aber ein “Mayer” folgt ist das hinwiederum unpassend.
    Schwierig einen Namen zu finden, wenn man den Nachnamen nicht kennt.
    Hinwiederum hat doch Konrad Ferdinand Mayer in der Schweiz einen sehr guten Ruf.
    Na ja, IHR werdet das schon schaffen aus dem neuen Erdenbürger einen tüchtigen
    freien Eidgenossen zu machen, der würdig in Uri die Schwurhand zu heben!

  423. #424 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Thomas J:

    Tja, wenn man sonst kein Hobby hat, muss man halt (Voll)Meisen und (Neu)Rosen züchten.

    *kopfauftischkopfauftischkopfauftisch*

    Aua!

  424. #425 Theres
    25. Januar 2012

    @Thomas J
    Da macht frau Pause und worauf stößt frau … uih!
    Etwas fiel mir auf: Das Røldalfjell kenne ich aber, und ich muss doch mal eben meine Steinsammlung durchsuchen 😉
    Trotzdem klingt der noch ganz vernünftig, nur so, als wäre er bei den falschen “Therapeuten” gewesen. Jedenfalls auf die zwei Seiten, die ich mir angeschaut habe.
    @noch’n Flo – Neigung zur Selbstbestrafung, hm? Bei dir auch? Ich finde meine Glasplatte grad besonders gemein.

  425. #426 Wolf
    25. Januar 2012

    And now for something completely different:

    Tobt hier jemand rum, der nen Fachwirt Sozial- und Gesundheitswesen gemacht hat?

  426. #427 BreitSide
    25. Januar 2012

    @Wolf: Waldemar, weil es im Wald geschah? Mir wäre da die Ähnlichkeit zu Woldemord, dem bösen Lord bei Harald Töpfer, zu groß…

    @ThomasJ: Als Kil(l)ian wird er von gebildeten Deutschen sofort nach(Unter-) Franken verortet werden, ähnlich wie Tilman. Wäre Killian dann der Vorläufer – oder Nachfolger – von Trillian? Millian-Billian-Trillian-Killian? Oder ist das ein Sammelname für Auftragsmörder?

    @MuFlo: wieviele Vornamen darf ein Schweizer haben? In D darf ich ohne weiteres einen meiner anderen Vornamen zum Rufnamen machen.

  427. #428 BreitSide
    25. Januar 2012

    @MuFlo: Oh, ich arbeite gerade die Kommentare von hinten auf. Also:
    – klar wusste ich, dass es sich um einen Mädchennamen handelt. Fand ihn nur immer sehr eigen-/einzigartig. Oddr? Familie Morfose hätte auch Spaß daran. Oder die Gutste steigt ganz klein bei Milli Vanilli ein?

    Dass der WaldemarKalauerReim soooo einen Bart hat, hätte mir auch klar sein müssen…

  428. #429 BreitSide
    25. Januar 2012

    Oh Kurt? Der Namensgeber des Konkurrenzkults des heiligen Jürg/Jörg? Den die Gläubigen nach Einnahme der heiligen Gebräue sprechen? Kuuuuuurt?

  429. #431 Beobachter
    25. Januar 2012

    @Lola: hm, ich denke jetzt ist ihre Zeit gekommen um (endlich auch) Esoterikerin zu werden… das machen meist jene Frauen die von den Männern enttäuscht wurden. 😉

  430. #432 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ BreitSide:

    wieviele Vornamen darf ein Schweizer haben?

    Keine Ahnung. Ich wüsste jedenfalls nichts von einem Limit.

    In D darf ich ohne weiteres einen meiner anderen Vornamen zum Rufnamen machen.

    Same here 2.

  431. #433 BreitSide
    25. Januar 2012

    @Adent: ich kannte mal einen Ivo in Heidelberg, muss jetzt Anfang 50 sein. Ist aber der Einzige.

  432. #434 BreitSide
    25. Januar 2012

    @Flo2: Kurt Felix?!?

  433. #435 Florian Freistetter
    27. Januar 2012

    Ist der Herr Doktor zufällig anwesend? 😉

  434. #436 Thomas J
    27. Januar 2012

    aaargh, Webbaer und Termin sind zurück und betrollen sich gegenseitig. Da zieh ich die noch die kalte Sonne vor…

    http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2012/01/physik-idealisierungen-und-axiome.php#comment296249

    der arme Martin 🙁

  435. #437 HaDi
    27. Januar 2012

    Für die “Fans” von Jo Conrad ein kleines, aber lustiges Fundstück – Jo conrads inzw. verwaister Twitter-Account: http://twitter.com/OberFreigeist

    und UNBEDINGT dort auf “Follower” drücken, für alle Nicht-Twitterer, das zeigt den einzigen Account an, den JoCo folgt… und es ist ein Brüller! 😉

  436. #438 Theres
    27. Januar 2012

    Verrätst du es mir morgen?
    Deswegen besorge ich mir garantiert keinen Twitteraccount.

  437. #439 Theres
    27. Januar 2012

    Hihi, “die Reptiloiden befinden sich im Bürgerkrieg …”
    *Nein, wie fein …*
    Der hat hier mitgelesen und blieb im Purer- Zyklus hängen! Jetzt hab ich es verstanden!
    MartinS – sei lieb und schreib dem JoCo die Auflösung!

  438. #440 HaDi
    27. Januar 2012

    @Theres:

    Funktioniert auch ohne acc! Achja, hab mich verschrieben, meinte natürlich “FollowING”.

    Und der einzelne Acc, der dann erscheint (warnung dort bitte lesen!), öffnet man am besten wenn man sich traut – in einen neuen Tab, damit man das auch in gänze sieht, was JoCo so gerne verfolgt! ;-))))

  439. #441 Explikianer
    28. Januar 2012

    Hier ist ein netter Schweizer, wohl etwas verschroben und bestimmt auch etwas satirisch veranlagt… er war auch mal in der TV – Sendung “Ich trage einen großen Namen“… seine Rundbriefe sind bei vielen alternativen Denkern sehr beliebt… 😉

  440. #442 Theres
    28. Januar 2012

    :)))) ^___^ 😛
    Äh, so breit wie ich will, kann ich gar nicht grinsen!
    Jau, der war gut … und jeder hat halt so seine Hobbies … **gnihihi*

  441. #443 Wolf
    28. Januar 2012

    @HaDi, Theres:
    Öhhhh, ähhh, also, hm….bitte??
    Ist das echt oder ein Fake?
    Ich mein, ok, das Foto ist er ja wohl.

    Ich wusste bis eben gar nicht, dass es DIESE Art überhaupt gibt!

  442. #444 noch'n Flo
    28. Januar 2012

    @ FF:

    Ist der Herr Doktor zufällig anwesend?

    Ja kurz, muss aber gleich wieder weg. Meine Weltuntergangsmaschine muss mal wieder zum TÜV.

  443. #445 Florian Freistetter
    28. Januar 2012

    @noch’n Flo:

    War nicht so dringend – wollte gestern nur nach dem medizinischen Korrekten vorgehen in Sachen Mittelohrentzündung und Badewanne fragen 😉

  444. #446 Wilhelm Leonhard Schuster
    28. Januar 2012

    Was ist nun medizinisch Korrekt? Die Badewanne in das Mittel- Ohr stecken oder das Mittel- Ohr in die Badewanne? (Ich stelle mir vor es gibt Kleinstbadewannen gefüllt mit
    Mittelohrmedizin.!) Was also tun?

  445. #447 noch'n Flo
    28. Januar 2012

    @ FF:

    Baden ist kein Problem bei einer Otitis – und mit einem schönen Kampher-Zusatz hast Du gleich noch ‘ne wohltuende Inhalation.

    Wie geht es Dir denn mittlerweile?

  446. #448 Florian Freistetter
    28. Januar 2012

    @noch’n Flo: “Wie geht es Dir denn mittlerweile? “

    Ja – geht so. Die HNO-Ärztin hat mir nen Haufen Medikamente verschrieben (Trental, Cefuroxim, ACC) und meinte, mein Innenohr hätte leider schon ein wenig Schaden genommen und sei bei einer bestimmten Frequenz nicht mehr ganz so leistungsfähig im Hörtest gewesen. Mal sehen, was daraus noch wird. Schmerzen hab ich jedenfalls fast keine mehr; das Ohr ist nur noch ein wenig taub (akustisch).

  447. #449 noch'n Flo
    28. Januar 2012

    @ FF:

    Abwarten. Ein Hörtest bei noch nicht abgeklungener Entzündung ist nicht sonderlich aussagekräftig, was die Prognose angeht.

    Aber “Trental”? Huh, das sind jetzt aber harte Bandagen. Das gibt man eigentlich bei Hörstürzen. “Cefuroxim” ist ja okay (Antibiotikum), das ACC verstehe ich auch nicht so ganz (ist ein Schleimlöser, den man vor allem bei Bronchitis gibt (oder hast Du vielleicht auch Husten?).

    Dennoch: nimm Deinen Cocktail erstmal so weiter und warte ab. Und viel trinken und 3x täglich Nasenspray.

    Hast Du eigentlich Geräusche im Ohr (Klingeln, Rauschen oder Pfeifen)?

  448. #450 BreitSide
    28. Januar 2012

    Ich schon: Pfeifen, Rauschen, Wummern. Aber nur bei Stress…

    Bei manchen Klimaleugnern krieg ich Tinnitus im Auge: Ich seh lauter Pfeifen.

  449. #451 Florian Freistetter
    28. Januar 2012

    @noch’n Flo: “Hast Du eigentlich Geräusche im Ohr (Klingeln, Rauschen oder Pfeifen)? “

    Hmm – ich weiß nicht, ob man das Geräusch nennen kann. Klingen oder Pfeifen defintiv nicht, ob ichs “Rauschen” nennen soll, weiß ich auch nicht. Es ist das Geräusch, dass man hört, wenn man kein Geräusch hört (um das jetzt mal ganz zen-buddhistisch zu formulieren 😉 )

  450. #452 Theres
    28. Januar 2012

    @noch’n Flo
    ACC ist doch nur bei ca. 1/4 der Bevölkerung wirksam, oder?
    Bei mir hilft es.

  451. #453 Thomas J
    28. Januar 2012

    @FF

    “Es ist das Geräusch, dass man hört, wenn man kein Geräusch hört”

    he, ich dachte, du wohnst in einer Stadt… da kanns doch gar nicht sooo still sein.

    Jedenfalls auch von meiner Seite noch gute Besserung!

  452. #454 Wurgl
    29. Januar 2012

    Huch! 2012 BX34 Hamwer verpasst.

  453. #456 Wurgl
    29. Januar 2012

    Die Esos und Florian, aber Florian ist ja krankheitshalber entschuldigt.

  454. #457 Theres
    29. Januar 2012

    Ja, meine ich auch. Ich hab ihn nur krankheitsbedingt mitbekommen … Fand ich gut. also wenigstens das. Wurde aber erst spät (Mittwoch, glaube ich) entdeckt, dabei hat er mal nen hübschen Bezeichner.

  455. #458 Wurgl
    29. Januar 2012

    Wobei die Esos auch krankheitshalber entschuldigt sind. Gleicher Körperteil erkrankt, nur halt anders krank — und wohl chronisch.

  456. #459 Theres
    29. Januar 2012

    ^__^
    Auch zu viel über gefrorene Sonnenstrahlen gelesen?
    (Wenn ich nicht gleich das Fenster zumache, hab ich gefrorene Lichtstrahlen im Zimmer 🙂

  457. #460 Wurgl
    29. Januar 2012

    Das Navi hat in dem Filmchen mords einen Schmarrn gelabert. So 3 Minuten hab ich vor dem Bildschirm ausgehalten. Danach hat das Navi ganz alleine gelabert und ich hab beruhigungsrauchend am Balkon ein bissl gelauscht.

  458. #461 Chris
    29. Januar 2012

    N’Abend,

    hätten die Schildbürger mal Eis in ihre Säcke gepackt hätten sie keine Probleme mit ihrem Rathaus gehabt…

  459. #462 Theres
    29. Januar 2012

    @Wurgl
    Drei Minuten ist so der Durchschnitt, scheint mir. Schlimm, so was … nein, nicht das Rauchen *paff*

    @#Chris
    Kryptische Schriftzeichen formen sich nur zögerlich zu Worten oder doch eher zu Wirten …

  460. #463 Wurgl
    29. Januar 2012

    Als Kind hab ich auch mal nachgedacht wie man so sieht. Und ich bin zur Erkenntnis gelangt, dass die Augen Strahlen aussenden, die dann irgendwie empfangen werden und das Ergebnis ist dann das was man sieht.

    War irgendwie logisch.

    Augen zu … keine Strahlen werden ausgesendet, man sieht nix.
    Augen auf … Strahlen werden gesendet, man sieht etwas.

    Wie so ein Echolot eben.

    Auch der Volksmund hat mich bestätigt, “strahlende Augen”.

    Okay. War eine durch und durch logische Erklärung — bis zum Abend. Da hat die Mutter mir eine gute Nacht gewünscht und das Licht ausgemacht. Nix mehr war mit Augen auf und Strahlen. Meine erste Fundamentaltheorie ist zusammengebrochen. *plopp* Weg war sie, die Erkenntnis. Nix mehr war da 🙁

  461. #464 Theres
    29. Januar 2012

    Das war niedlich … äh, männlich, toll 🙂 Aber ja, als Kind denkt man etwas anders, und immerhin, Falsifikation hat dir etwas bedeutet!

    Damit bist du weiter als viele Erwachsene heute.

  462. #465 BreitSide
    29. Januar 2012

    @wurgl: da warst Du aber fixer als der geheime Rat, der sprach:

    “Wäre das Auge nicht sonnengleich, es könnt die Sonne nie erblicken!”

    Oder so ähnlich. Der hatte ja auch zeitlebens(?) Newtons Spektrallehre nicht begriffen (begreifen wollen?) und mit schärfsten ad hominems bekämpft.

  463. #466 Wilhelm Leonhard Schuster
    29. Januar 2012

    Nachdem ich als Bub nicht kapiert hatte, wie das mit meinem Spiegelbild ist,habe ich meinen Kater anzuleiten versucht, das mit dem Spiegel für mich zu ergründen .
    Was habe ich mich gewundert, daß dieser für Wissenschaften überhaupt nichts im Sinne hatte!So beschloß ich denn , diesbezüglich auch kleinere Brötchen zu backen.
    Leider ist” DAS” für mich, ( ehrfürchtig und bescheiden zu sein,) zeitlebens so geblieben!

  464. #467 Sarah
    1. Februar 2012

    Gut, dann geht es hier weiter.
    Warum ich glaube, das es 2012 zum 3.Weltkrieg kommt ?!

    1. brauch ich nur die Nachrichten lesen/hören.

    2. wenn schon Gorbatschow, Medwedjews, Zukunftsforscher, Finanzexperten etc davor warnen, wird ja wohl was dran sein.

    3. weil dieser 3.Weltkrieg für 2012 vorausgesagt wurde (mit den mayas hat es allerdings nichts zu tun)

  465. #468 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Sarah:

    weil dieser 3.Weltkrieg für 2012 vorausgesagt wurde (mit den mayas hat es allerdings nichts zu tun)

    Wer soll diese Voraussage denn bitte gemacht haben? Bitte mal Quellenangabe mit Link.

    Nebenbei: Prophezeiungen über die Zukunft sind unmöglich – Leute, die solche Fähigkeiten zu besitzen behaupten, lügen einfach.

    wenn schon Gorbatschow, Medwedjews, Zukunftsforscher, Finanzexperten etc davor warnen, wird ja wohl was dran sein

    Keiner von denen hat vor einem bevorstehenden Weltkrieg gewarnt – woher hast Du diesen Blödsinn?

    brauch ich nur die Nachrichten lesen/hören

    Ich höre und lese sie auch – und kann Dir daher versichern: es steht kein Weltkrieg bevor.

    Wie alt bist Du eigentlich? Ich vermute einmal, jünger als 30. Denn ansonsten hättest Du den “Kalten Krieg” im 20. Jahrhundert noch mitbekommen. Damals standen wir einem Weltkrieg wesentlich näher als heute – und trotzdem war die politische Weltlage recht stabil und das Kriegsrisiko vergleichsweise gering (wenn man einmal von der Kubakrise 1961 absieht).

  466. #469 Hives
    1. Februar 2012

    @Sarah:
    add 1) Was steht konkret in den Nachrichten? Iran? Nordkorea? Syrien?
    add 2) Kann man das irgendwo bei einer seriösen Quelle nachlesen? Ist mir nämlich neu.
    add 3) Es ist unmöglich in die Zukunft zu sehen! Wer hat das “Vorrausgesagt”? Nostradamus???

    Danke vorab für deine Antworten.

  467. #471 Bullet
    1. Februar 2012

    1. brauch ich nur die Nachrichten lesen/hören.

    DAS soll ein Grund sein?

    2. wenn schon Gorbatschow, Medwedjews, Zukunftsforscher, Finanzexperten etc davor warnen, wird ja wohl was dran sein.

    KFZ-Sicherheitsexperten warnen davor, unangegurtet Auto zu fahren. Man warnt aber nicht vor einem sicher eintretenden Ereignis (in jenem Fall: Unfall mit tödlichen Folgen), sondern vor der Möglichkeit derselben.

    3. weil dieser 3.Weltkrieg für 2012 vorausgesagt wurde

    Vorausgesagt. Soso. Würd mich auch interessieren, wer das gesagt haben soll und warum du das auch noch glaubst …

  468. #472 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Wurgl:

    Danke, Dein Link ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie sehr diese selbsternannten Experten ins Klo greifen. Die Prognose ist nämlich schon 10 Monate alt und betraf das vergangene Jahr!

    Und? Ist der prognostizierte Krieg in Europa und Amerika ausgebrochen?

  469. #473 Wurgl
    1. Februar 2012

    Echt? *nachguck* Oh! Tatsächlich!

    Schade 🙂

    Richtige™ Männer fürchten sich schon vor dem 9. Weltkrieg, denn der liegt unmittelbar vor dem Nichts!!!elf

  470. #474 Bullet
    1. Februar 2012

    @Wurgl: schöööööööööööööööööööön. 🙂

    Man muss sich beim Lesen der nachfolgenden Passagen stets vor Augen halten, dass der bislang weltweit beachtete Gerald Celente für alle Zeiten seinen Ruf verlieren und ihn keiner mehr ernst nehmen wird, wenn auch nur Bruchteile der unten aufgeführten Prognosen nicht eintreffen.

    Jenau. Und was schrieb er?

    Nun korrigiert er sich und warnt vor dem Ausbruch von Krieg überall vor unseren Haustüren schon 2011.

    Wir halten fest:
    der bislang weltweit beachtete Gerald Celente hat für alle Zeiten seinen Ruf verloren und keiner wird ihn mehr ernst nehmen.

  471. #475 Wurgl
    1. Februar 2012

    Ey Bullet! Ich korrigiere!

    Wir halten fest:
    der bislang außerhalb Wurgls Wohnung weltweit beachtete Gerald Celente hat für alle Zeiten seinen Ruf verloren und keiner wird ihn mehr ernst nehmen.

    Ich hab von dem vorher noch nie gehört. Und was ich nicht kenne, das kann ich nicht beachten. Vermutlich muss hier noch eine lange Reihe weiterer Ausnahmen hinzugefügt werden. Vermutlich wird der Satz irgendwann viel zu lange und unleserlich.

    Es gibt aber schon Aussagen über die Zukunft. Wenn ich zu Bushaltestelle gehe und sage “Innerhalb von 5 Minuten kommt der Bus”, dann ist das zweifelsfrei eine die Zukunft betreffende Aussage und bisher ist diese auch immer eingetroffen. Trotzdem wurde ich bisher noch nicht in den erlauchten Kreis der weltweit beachteten Wahrsager und Propheten aufgenommen.

  472. #476 Kallewirsch
    1. Februar 2012

    Wobei ich mich immer frage, was das sein soll: Zukunftsforscher

  473. #477 Wurgl
    1. Februar 2012

    Zukunftsforscher ist jemand, der an einer Bushaltestelle steht und durch Entschlüsseln des (optional unleserlichen) Fahrplans herauszufinden versucht, wann der nächste Bus kommt.

  474. #478 Wolf
    1. Februar 2012

    @Kallewirsch:
    In ZUKUNFT wird es FORSCHER?

  475. #479 Sarah
    1. Februar 2012

    Habe jetzt nur die Links kopiert, hoffe das ist in Ordnung so.
    1.

    2.
    „Wir befinden uns bereits wieder in einem Wettrüsten“, sagt Gorbatschow und warnt sogar vor einem 3. Weltkrieg.”
    http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/sie-haben-wahrhaft-geschichte-geschrieben-1525943.html

    oder

    http://deutschlandecho.org/index.php/2012/02/01/finanzexperte-warnt-dritter-weltkrieg-wegen-rohstoffe-in-wenigen-jahren/

    und

    http://politik-news.net/droht-der-3-weltkrieg-ernster-fehler-russland-warnt-vor-angriff-auf-iran/

    3.

    http://www.frei-denker.org/t2226-van-rensburg-sehungen-3-weltkrieg

    http://www.weltuntergang-2012.de/Weltuntergang-durch-Krieg.html

    http://www.j-lorber.de/proph/3wk/0-3wk.htm

    http://prophezeiungen2012.blogspot.com/2005/09/alois-irlmaier-1894-1559.html

    Ich bin älter als 30, Mutter und hab einfach “nur” Angst … 🙁
    Wenn ich das alles lese
    Darüber muss man sich nicht lustig machen, ich denke Angst ist völlig normal und hat jeder.

  476. #480 Florian Freistetter
    1. Februar 2012

    @sarah: Niemand macht sich lustig. Aber es ist halt kein guter Einstieg in eine Diskussion, wenn du gleich mal behauptest, du weißt ganz “sicher” dass der 3. Weltkrieg kommt. Wozu dann noch diskutieren, wenn du eh schon meinst, Bescheid zu wissen?

    Man muß übrigens nicht alles glauben, was irgendwo in der Zeitung steht. Man sollte sich immer auch seine eigenen Gedanken machen. Und schon gar nicht glauben muss man, was irgendwelceh “Propheten” sagen. Das ist immer Unsinn.

  477. #481 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Sarah:

    Zu Deinen Links:

    “Merkur-Online” ist nicht gerade die hohe Schule der Nachrichten – und Gorbatschows angebliche Warnung vor dem 3. Weltkrieg hätte ich doch gerne mal im Wortlaut gelesen. Der Mann ist in der Vergangenheit mehr als einmal von den Medien falsch zitiert worden (berühmtestes Beispiel: “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.”)

    “Deutschlandecho” ist – wie man auf der Seite problemlos feststellen kann – deutschnationalistisch ausgerichtet, die streuen natürlich gerne solche Panik-News. Nicht seriös.

    “Politik-News” ist eine Seite, die wild irgendwelche Artikel nicht selten unbekannter Autoren aufsammelt, wenn man sich die dortigen Kommentare anschaut, kommt einen das auch streckenweise etwas braun daher.

    Die restlichen Links führen allesamt auf esoterisch bis pseudowissenschaftlich gefärbte Seiten. Die Prophezeiungen sind – wie das immer so ist – nebulös genug gehalten, um im Nachhinein auf alles Mögliche zutreffen zu können. Eine konkrete Vorhersage (Am x.x.xxxx passiert in y das Ereignis z) findet sich nirgendwo. Das liegt im ziemlich genau auf dem Niveau von Horoskopen – irgendwie wird’s schon passen.

    Sorry, nichts Substantielles dabei. Lass Dich von solchen Idioten nicht verarschen. Geniesse das Leben – Angst sollte Dir dabei nicht Deinen Alltag bestimmen.

    Nebenbei: wenn Du älter als 30 bist, wirst Du doch wohl noch einigermassen bewusst die 80er Jahre und die deutsche Teilung miterlebt haben. Damals standen wir einem Weltkrieg wesentlich näher als heute. Warum hattest Du denn damals keine Angst?

  478. #482 Sarah
    1. Februar 2012

    Ich hatte 1999/2000 keine Angst, habe von den Weltuntergangs”mist” irgendwie gar nichts mitbekommen.
    Leider ist das heute anders.

    Keine Ahnung wie alt ich damals war, als ich in der Zeitung las “ES IST KRIEG”.
    (Golfkrieg)
    Aber sofort rief ich meine Mutter auf ihrer Arbeit an, weinte und sagte, das ich nicht sterben möchte.

    Da ich eher ein pessimistischer Mensch bin, würde ich behaupten: “Man kann sich auch alles schön reden und die Augen vor der Realität verschließen”
    doch das lass ich mal lieber 😉

  479. #483 Wolf
    1. Februar 2012

    jaja, da war der Flo wieder schneller :-). Wie gehts der Frau? Nummer 2 schon da?

    @Sarah:
    Es gab eine sehr gute Dokumentation zu dem was noch`n Flo schon angesprochen hat: Kurz vor der Wiedervereinigung standen wir dichter vor einem 3. Weltkrieg als jedem von uns lieb gewesen ist. Ich habe das damals auch nicht so mitbekommen, wurde mir erst später bewusst als ich dann diese Dokumentation gesehen habe. Leider weiß ich nicht mehr wie die hies, lief im ZDF. Da wurden auch so unwichtige Leute wie Bush sen., Gorbatschow, Kohl, Genscher und viele weitere interviewt. Alles in allem sehr interessant.

    100% sicher ist man nie. Aber das ist schon so beim überqueren der Straße. Man sollte sich davon nicht das Leben vermiesen lassen.

  480. #484 Sarah
    1. Februar 2012

    Ja leider, diese Sicherheit hätte ich gerne.
    Zumindest die nächsten 100 Jahre.

    Aber was ist mit denen, die den 1. und 2. Weltkrieg vorausgesehen haben?
    Fake ?
    Kann ich mir nicht vorstellen.

  481. #485 Alderamin
    1. Februar 2012

    @Sarah

    Wer mit Google nach “3. Weltkrieg” sucht, der wird ihn auch finden – dazu ist die Suchmaschine da, und sie stöbert jeden Sinn und Unsinn auf, der auf den Suchbegriff passt. Sinn und Unsinn auseinander zu halten, ist die hohe Kunst der Internetnutzung, auch “Medienkompetenz” genannt.

    Wenn Grobatschow vor einem dritten Weltkrieg warnt und dies im Zusammenhang mit Russland und der Aufrüstung (Stichwort: Raketenschutzschild der USA), dann trägt er reichlich dick auf. Natürlich gefällt den Russen dieser Schutzschild nicht, aber sie wissen auch, dass er vor der großen Zahl ihrer Raketen nicht wirksam sein kann, sondern nur gegen einzelne Raketen aus dem Iran. Aber er belastet natürlich das Klima zwischen Russland und den USA und demotiviert eine weitere Abrüstung. Unter Obama hat sich das Verhältnis zwischen Russland und den USA jedoch wesentlich verbessert, verglichen mit seinem Vorgänger G.W. Bush.

    Was die Vorhersage im Deutschlandecho betrifft, das ist nun ziemlich aus der Luft gegriffen. Konflikte um Rohstoffe gibt es zwar derzeit schon (Irak, Libyen), aber so lange es weltweit noch genug Öl und Gas gibt und gerade die Russen die größten Gasvorkommen im eigenen Land haben, die Amerikaner wiederum Zugang zum Öl weltweit, sind wir weit von einem Verteilungskrieg entfernt, der hoffentlich auch nie kommt, weil schon der Klimawandel den Umstieg auf alternative und regenerative Rohstoffe erfordern wird.

    Im Moment gibt es zwei heiße Konfliktherde, Syrien und Iran. Ob es zu einem Militäteinsatz in Syrien kommt, ist äußerst fraglich, und wenn, dann wird er ähnlich wie in Libyen ablaufen, aber solange die Russen jedes UNO-Resolution blockieren und weil Syrien kein wichtiger Rohstofflieferant ist, wird es wohl bei Sanktionen bleiben. Die westlichen Länder möchten allerdings der syrischen Widerstandsbewegung ihre Solidarität zeigen, um mit ihnen im Falle ihres Sieges später gute Kontakte aufbauen zu können. Einen Weltkrieg wird es wegen Syrien auf keinen Fall geben.

    Iran ist ein anderes Thema. Die Amerikaner wollen keinen Konflikt, sie haben genug Kriege die letzten Jahre geführt und sind deswegen fast pleite. Sie wollen aber auch auf keinen Fall, das Iran die Atombombe bekommt. Es gibt im wesentlichen vier mögliche Szenarien:

    – Iran gibt klein bei und gibt sein Atomprogramm auf. Eher unwahrscheinlich.
    – Iran macht trotz Sanktionen weiter und blockiert die Öllieferungen durch die Straße von Hormus. Die Amerikaner werden dann mit einem Angriff auf die iranischen Schiffe den Seeweg wieder frei machen. Danach wird es einiges Gezeter von iranischer Seite geben, die Russen werden im Sicherheitsrat protestieren, und man verhandelt wieder. Es könnten terroristische Anschläge auf die USA folgen.
    – Iran macht weiter mit seinem Atomprogramm ohne / nach der Seeblockade. Israel wird vor der Fertigstellung einer Bombe die iranischen Atomanlagen bombardieren. Es gibt das gleiche Gezeter wie oben, die diplomatischen Beziehungen werden abgebrochen, aber weil Iran auf den Ölverkauf angewiesen ist, wird schließlich wieder verhandelt. Terroristische Anschläge auf Israel und die USA sind wahrscheinlich.
    – Man lässt Iran gewähren und sie bauen sich die Bombe und werden somit praktisch unangreifbar. Israel ist ebenso nuklear bewaffnet und unangreifbar. Wie im kalten Krieg stehen sich beide gegenüber und schrecken sich gegenseitig vor einem Angriff ab (wie derzeit auch Indien und Pakistan)

    Die Lage wird gespannt bleiben, bis im Iran irgendwann eine Revolution stattfindet, oder die Iraner den chinesischen Weg gehen, friedlichen Handel treiben und die Israelis nicht weiter provozieren. Aber ein Weltkrieg wird vom Iran nicht ausgelöst werden. Der Iran steht alleine, die Araber mögen ihn nicht wegen seines Vormachtstrebens und der sunnitschen Ausprägung seines Islams, und die Russen und Chinesen unterstützen ihn nur im eigenen Interesse, Waffenverkauf und Öllieferungen. Eine größere Auseinandersetzung ist aber in niemandes Interesse und würde ohnehin vom Westen gewonnen werden (was nicht heißt, dass danach ein vorzeigbares Ergebnis herauskommt, siehe Irak, aber Iran wäre danach jedenfalls ziemlich zurechtgestaucht). Weltkriege gibt es nur, wenn sich große Machtblöcke gegenüber stehen. Das ist derzeit nicht der Fall. Alle sind miteinander im weltweiten Handel verwoben, das ist die beste Versicherung gegen einen Krieg.

  482. #486 Wolf
    1. Februar 2012

    Wer hat denn wann den 1. und 2. Weltkrieg vorausgesehen?

  483. #487 Wurgl
    1. Februar 2012

    Sarah, wenn viele Leute unterschiedliche Aussagen über zu die Zukunft machen, dann werden mit sehr großer Gewissheit darunter einige Aussagen sein, die auch eintreffen werden.

    Das nennt man Zufall.

    Es gibt auch staatliche Institutionen die solche Wetten annehmen. Diese nennen sich Lotto- und Totoannahmestellen. Das ist auch nichts anderes als eine Vorhesage der Zukunft und unter den Millionen abgegebenen Tipps finden sich manche, die komplett richtig sind und manche die gerade noch so durchgehen.

    Wenn es jemand geben würde, der tatsächlich in die Zukunft sehen könnte, dann müsste derjenige sehr schräg drauf sein, wenn er nicht Lotto spielt, auf Pferde setzt oder ähnliche Wetten auf die Zukunft abschließt. Nein, man muss das gewonnene Geld nicht unbedingt an sich raffen, man könnte es ja auch ausgeben um Änderungen herbeizuführen.

    Nur habe ich noch nie von so jemandem gehört, also wird es wohl niemanden geben der die Zukunft kennt.

  484. #488 Kallewirsch
    1. Februar 2012

    Aber was ist mit denen, die den 1. und 2. Weltkrieg vorausgesehen haben?
    Fake ?
    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Was ist mit denen, die die letzten 50 Jahre fast jedes Jahr einen Krieg in Europa ‘vorhergesehen’ haben? Von denen hat man dann nachher nie wieder etwas gehört.

    Da gibt es tausende, die den Weltkrieg vorhergesehen haben. Die einen 1880, die andern 1881, andere wieder 1882, einige 1883 usw. usw.
    Merkst du was? Von den Zehntausend ‘Sehern’ die falsch geraten haben, hörst du nie wieder irgendwas, nur von den paar die zufällig richtig geraten haben … an denen hängst du dich jetzt auf und meinst die haben magische Kräfte. Die haben einfach nur zufällig richtig geraten! Hätte er am Vorabend statt Schnitzel Gulasch gegessen, hätte er vielleicht nicht 1914 getippt sondern 1968 und wäre genauso falsch gelegen wie alle anderen.

  485. #489 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Wolf:

    Wie gehts der Frau?

    So lala.

    Nummer 2 schon da?

    Nö, dauert noch ca. 3 Wochen.

    @ Sarah:

    Deine sogenannten “Voraussagen” haben im Regelfall den Text: “Ein grosser Krieg wird viele Menschen das Leben kosten.” oder “Ein gütiger König wird früh sterben.” oder “Ein Sturm wird viele Menschen um ihr Hab und Gut bringen.” Genauer wird’s nie. Vor allem sind die Zeiträume, in denen diese Dinge passieren sollen, (wenn überhaupt) grosszügig eingegrenzt.

    Und sei mal ehrlich: Im Laufe der Jahrzehnte bis Jahrhunderte sollten die oben vorhergesagten Dinge irgendwo auf der Erde mit ziemlicher Sicherheit passieren. Da findet sich immer etwas, mit dem man die Prophezeiung im Nachhinein bestätigen kann. Aber genau das ist der Punkt: das geht immer nur hinterher.

  486. #490 Bullet
    1. Februar 2012

    Wer hat denn den 1. und 2. Weltkrieg vorausgesehen? (Und nicht “übermorgen knallts”, oder so.)
    Im übrigen: “Kann ich mir nicht vorstellen.“. ist ein ganz schlechter Ratgeber. Ehrlich. Du hast keine Ahnung, wie viele Sachen du dir nicht vorstellen kannst, obwohl sie existieren. Frag andersherum: welche Voraussetzungen müssen sein, damit das prinzipiell überhaupt funktionieren kann? Und: sind diese Voraussetzungen gegeben? Wer müßte die kennen? – Wen kannst du fragen?

  487. #491 Alderamin
    1. Februar 2012

    @Sarah

    Den ersten Weltkrieg haben die Nationen noch bejubelt. Kriege waren damals noch Teil der normalen Politik und eine Auseinandersetzung, wie sie der erste Weltkrieg dann mit sich brachte, hatte es noch nie gegeben, mit Giftgas und den zermürbenden, jahrelangen Grabenkämpfen. Damals standen sich große Machtblöcke gegenüber, die Deutschen und Österreich-Ungarn gegen Russland mit den slawischen Ländern, England und Frankreich, die sich über diverse Pakete gegenseitig Schutz zusicherten. Die Militärs suchten die Auseinandersetzung, um die Spannungen abzubauen und Europa neu zu ordnen.

    Vor dem zweiten Weltkrieg hatte Deutschland unter den hohen Reparationskosten des ersten Weltkriegs zu leiden und litt besonders unter der Weltwirtschaftskrise, die viel dramatischer war als das, was wir heute so “Krise” nennen. Man denke an die Hyperinflation, den völligen Verlust der Ersparnisse. Das Volk war anfällig für die Propaganda von Hitler und ließ es zu, dass dieser die Demokratie abschaffte und in seinem Größenwahn Deutschland zur Großmacht hochrüstete und Polen angriff, um sein Territorium zu vergrößern. Da Deutschland keinen Halt kannte, auch Frankreich überfiel und selbst den Nichtangriffspakt mit Russland brach, mit dem es sich zuvor auf die Teilung Polens geeinigt hatte, griffen schließlich auch die Amerikaner in den Krieg ein, und so wurde endgültig ein Weltkrieg daraus (wobei Japan ermuntert durch Hitler ja auch schon die Amerikaner angegriffen hatte). Damals gab es noch keine Atomwaffen und Deutschland war hochgerüstet wie eine Weltmacht, angeführt von einem letztlich Irrsinnigen.

    Diese Situation haben wir heute nicht. Die Atomwaffen haben die Welt völlig verändert. Niemand greift ein Land mit Atomwaffen an (deswegen will der Iran sie ja auch unbedingt haben), stattdessen werden Stellvertreterkriege geführt (im kalten Krieg: Korea, Vietnam). Am Ende haben die Russen bei Kuba nachgegeben, es blieb bei Drohgesten. Heute stehen sich keine Ideologien mehr gegenüber wie im kalten Krieg, die Konfliktparteien sind auch nicht beide Großmächte. Wir waren vielleicht noch nie weiter von einem Krieg, der uns persönlich betreffen könnte, entfernt als heute. Wobei natürlich die Eltern, Verwandten und Freunde von Soldaten, die in Afghanistan oder anderen Konflikten verletzt oder getötet werden, sicherlich betroffen sind, aber ein Weltkrieg, der uns alle mit dem Leben bedroht, ist derzeit unwahrscheinlicher als in den letzten paar hundert Jahren.

  488. #492 Wurgl
    1. Februar 2012

    Zufallsfund! (nicht ganz, irgendwo in den Tiefen ist auch von einem Anton
    Johansson in Zusammenhang mit dem 1. Weltkrieg die Rede — witzigerweise nennt sich derjenige auch noch “Odin”, gibt so einen rechten Touch wie er oft in diesen Kreisen zu finden ist)

    http://www.schauungen.de/forum/index.php?mode=index&page=26

    Ich verlinke jetzt absichtlich keinen Thread darinnen. Die Dinger mit dem Wort “Schauungen” sind ganz toll. Und ja, die uralten aus 2008 sind besser. Am besten von ganz unten nach oben durchackern, da sind schöne Schmankerln dabei. Jedenfalls hab ich heute Abend eine amüsante Beschäftigung 🙂

    Mann, mann, mann! Die Leute dort haben deutlich zuwenig Mutterliebe genossen.

  489. #493 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Wurgl:

    Du bist und bleibst ein Masochist.

  490. #494 Wurgl
    1. Februar 2012

    Öhh … ich serviere euch doch auch diesen Fund, ein bissl vom Sadist will ich auch haben ;^)

  491. #495 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Wurgl:

    Wie war das noch gleich – was ist der Unterschied zwischen einem Sadisten und einem Masochisten?

    Der Masochist sagt: “Schlag mich! Schlag mich!”

    Der Sadist sagt: “Nein.”

  492. #496 Explikianer
    1. Februar 2012

    @Sarah: nanu?… wie hast Du, dass mit den 7 Links hier geschafft, mehr als 4 Links geht normalerweise gar nicht… gibts da irgendwo eine geheime Verbindung!?… achja und einen 3. WK wird es 2012 ganz bestimmt nicht geben, hier die Recherchendazu…. 😉

    @All: Weiss ein Astronom zufällig was das für Lichterscheinungen waren?

    Gesichtet: December 8, 2011 Kitchener, Ontario, Canada

    More Multi – Colored Aerial “Symbols”: [Part 1], [Part 2]

    Meine Hypothese: Ein Scherz von Jugendlichen, z.B. mittels eines kleinen Gasballons mit wechselnden Farb – LEDs an der Leine, und durch eine Bewegung der Kamera kommt da wohl solch eine Farbspur zustande… nur angeblich wurde ja die Kamera nicht bewegt… was bleibt dann noch, ein Kugelblitz?, ein UFO?… 😉

    Quelle: Real X – Files Reports (Linda Moulton Howe)

    bin schon gespannt was die Experten hier dazu sagen… 😉

  493. #497 Alderamin
    1. Februar 2012

    @Explikianer

    Sieht genau so aus, als ob jemand mit langer Belichtungszeit und einem starken Tele einen hellen, schlecht fokussierten Lichtpunkt (Venus, Mond, Sirius, irgendeine Lampe) fotografiert und dabei die Kamera nicht ruhig gehalten hat.

  494. #498 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Explikianer:

    Die Kamera musst Du nicht bewegen, es reicht eine kleine Lampe mit Farbwechsler, die bewegt wird, während der Verschluss der Kamera für ca. 1 Sekunde bei sonstiger Dunkelheit offen bleibt.

    Habe früher, als ich noch mehr (und ambitionierter) fotographiert habe, ‘ne Menge ähnlicher Bilder geschossen. Wenn man den Verschluss über mehrere Sekunden offen lässt, kann man sogar ganze Wörter schreiben (oder Namen – gibt ‘ne prima personalisierte Geburtstagskarte ab).

  495. #499 Explikianer
    1. Februar 2012

    @Alderamin, @noch´n Flo: klar, das war ja auch mein Gedanke, nur der Photograph beschreibt die Situation etwas anders… wer es glaubt… 😉

    Korrektur: nee, die obere Quelle für diesen Bericht war doch hier!

  496. #500 Theres
    1. Februar 2012

    Oder ein Flugzeug … Ich habe auch eine Reihe “Wackelbilder”, eins mit Elchen 🙂 Wäre nie auf die Idee gekommen, sie zu veröffentlichen.

  497. #501 Wurgl
    1. Februar 2012

    Das Gewackel der Kamera sieht man hier.

    http://www.earthfiles.com/Images/news/E/EmpireMaxwell722Wide4inch.jpg

    Und zwar beim Haus etwas im Hintergrund, die Kante zum Dach erscheint mir doppelt zu sein und das passt so ungefähr mit dem Gewackel des Lichtpunkts zusammen.

    Florian hat doch mal einen Artikel gebracht wo er selbst so eine Lichtwackelschrift erzeugt hat — okay, er hat das Licht bewegt. (ich find das nur nicht *argh*)

  498. #502 Explikianer
    1. Februar 2012

    Der ist aber auch nicht schlecht: Mysterious “Chorus of Trumpets” in Tennessee Heard… klingt ja schon fast wie eine akustische Ankündigung einer, äh… kurz bevorstehenden Apokalypse… jedenfalls ein ganz taufrische Info… 😉

  499. #503 Wurgl
    1. Februar 2012

    Faszinierend! Da behauptet einer doch glatt, einen Kubikmeter Ölsardinendosen gehortet zu haben. Und das nur weil irgendwann die Welt untergehen könnte.

    Wie krank!

    PS: Kann man ergoogeln, Link ist nicht nowendig.

  500. #504 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Wurgl:

    Da behauptet einer doch glatt, einen Kubikmeter Ölsardinendosen gehortet zu haben.

    Der sollte lieber Sardellen einlagern. Wenn die Biester in 1000 Jahren einmal ausgerottet sind, kann er auf entsprechenden Auktionen Millionen verdienen (siehe “Futurama) – okay, er selber nicht mehr, aber zumindest die Nachkommen. 😉

  501. #505 Wurgl
    1. Februar 2012

    Ob dann noch jemand scharf auf Surströmming ist?

    Dieses Forum das ich da oben verlinkt hab, verdient tatsächlich den Titel Irrenforum. Unglaublich!

  502. #506 Explikianer
    1. Februar 2012

    Falls es noch von Interesse ist?… es gibt also eine russische Antennenanlage – SURA, (ähnlich wie HAARP) nur mit ca. 190 MW Sendeleistung, Frequenzbereich ca. 4.5 bis 9.3 MHz, also auch geeignet für Experimente mit der Ionosphäre… damit wäre es durchaus denkbar sogar lokale akustische Phänomene auszulösen, meint ihr nicht!?… 😉

  503. #507 noch'n Flo
    1. Februar 2012

    @ Wurgl:

    Also, “Surströmming” würde ich ja gerne mal probieren…

    Was die “Irrenforen” angeht – davon gibt es (leider) so viele im WWW, da lohnt die Aufregung schon gar nicht mehr.

  504. #508 Wurgl
    1. Februar 2012

    Also ich opfere mich nicht der medizinischen Forschung, ich kann verzichten.

  505. #509 BreitSide
    1. Februar 2012

    @Flo2 und Hives: natürlich kann ich Voraussagen über die Zukunft machen! Mache ich laufend. Wie soll ich sonst meinen näxten Urlaub buchen?

    Der Unterschied ist nur ein gradueller.

    Natürlich kann ich vorhersagen, dass ich immer älter/dicker/dümmer werde (auf Dauer jedenfalls), aber halt nie genau, wann um wieviel.

    Und ich kann immer vorhersagen, dass es Spannungen geben wird zwischen Menschen/Gruppen/Völkern, aber halt (fast) nie, ob es Krieg geben wird oder wann. Das ist einfach ein paar Größenordnungen zu komplex.

    Im Nachbarfred bei evolvismus läuft gerade eine etwas festgefahrene Diskussion u.a. über Determinismus, also die prinzipielle Möglichkeit von Vorhersagen bei genügend guter Ausgangswissenslage.

    @Sarah: Trotz alledem kann ich Alderamin nur zustimmen, dass die Wahrscheinlichkeit für einen neuen Weltkrieg geringer ist als jemals nach dem 1.WK. Solche Vorhersagen kann man bei der guten Datenlage heutzutage durchaus treffen.

  506. #510 DerLustigeRobot
    1. Februar 2012

    @nochnFlo:
    Surströmming probieren? – kein Problem. Und man kann davon ausgehen, dass nichts schwedischer ist als Surströmming im August, und er explodiert auch nicht.

    Hm, lecker.

  507. #511 Theres
    1. Februar 2012

    Surströmming explodiert im Magen, nicht in dem Mund 🙂
    Nein, einmal hat gereicht … und das gilt auch für die pseudo- spannenden Links des Explikaners. Haste mal was Neues, eyh?

    @Wurgl
    Du hast echt Weblinks … ich hätte nicht gedacht, dass es so noch was gibt! (!!!1!!!)

  508. #512 Explikianer
    2. Februar 2012

    @Theres: hm, das war wohl ein bisschen satirisch gemeint, oder?… 😉
                            wie wäre es mit Prof. Nikolai Kozyrevs Theorien?

                                                       passt auch gut zur Astronomie… 😉

  509. #513 Theres
    2. Februar 2012

    @Explikaner
    Nein, war es nicht.
    Seltsame Theorien von irgendwelchen Russen sind auch nix Neues mehr.
    Das ist so, wie mit den derzeitigen Temperaturen in Berlin. Alles schon mal da gewesen. Wie wäre es mal mit echter Wissenschaft, nicht immer so ein Zeugs
    Weißt du, peer- reviewed, einsehbare Daten, nachvollziehbare Experimente, Methodendiskussion inklusive, wie es sich gehört, so etwa halt?
    Ich gehe jetzt ins Bett. Es gibt so viel echte, spannende Wissenschaft …
    Solltest du dir auch mal anschauen.

  510. #514 Explikianer
    2. Februar 2012

    Oh, eine neue Physik: Kostenlose E-Book Version von Oliver Crane

    Zentraler Oszillator und Raum-Quanten-Medium“, 1992

    jaja, die Schweizer haben es faustdick hinter den Ohren… 😉

    Quelle: http://www.rqm.ch/

  511. #515 Explikianer
    2. Februar 2012

    Von SAFE: Kompendium Wirbelphysik [Teil 1], [Teil 2] ist mathematisch sehr anspruchsvoll!… also leider nichts für mich… 😉

    Quelle: [1]

  512. #516 Explikianer
    2. Februar 2012

    @Theres: nachfolgendes würde ich auch gerne mal finden, aber…

    Wie wäre es mal mit echter Wissenschaft, nicht immer so ein Zeugs
    Weißt du, peer- reviewed, einsehbare Daten, nachvollziehbare Experimente, Methodendiskussion inklusive, wie es sich gehört, so etwa halt?

    bevor etwas zu einer allgemein akzeptierten Wissenschaft wird, muss sie sehr streng durch die derzeitigen Vertreter der Wissenschaften untersucht werden, nur lässt man solche für jeden frei zugänglichen Energietechnologien eben nicht zu, sogar Prof. Turtur musste seine < a href="http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE">theoretischen Forschungen bereits vollständig einstellen!

    Scheinbare Spinner (Laienforscher, Bastler u.ä.) dürfen zwar herumwerkeln, nur falls es unerwartet funktioniert, werden sie ebenso enorme Schwierigkeiten bekommen, und jemand wird an ihre Türen klopfen!… und der ganze Tanz beginnt von vorne… so läuft das eben solange Machtrausch und Geldgier die oberste (Polit- u. Finanz-) Elite beherrscht!

  513. #517 Theres
    2. Februar 2012

    @Explikaner:
    ha, ha, ha … Zitat aus einem der oben verlinkten Machwerke: “Die gesamte Physik strotzt förmlich von „Phänomenen“ (ungeklärten Tatsachen), welche die Schulphysik weder erklären, noch begründen kann.”
    Der Witz war gut.
    Eventuell muss man einfach Physik studieren — dann kommt auch das Verständnis *lach*

    Merke: Wenn irgendwo Quanten draufstehen und nicht Martin Bäker drunter, oder wenn ich den Text mitten am zu frühen Morgen verstehe, dann ist das eine Crank- Seite.

  514. #518 Sarah
    2. Februar 2012

    Ich danke euch für die vielen, doch recht positiven Informationen.
    Wenn man absolut keine Ahnung hat und nur das liest, was eben sehr negativ rüberkommt, wächst die Panik leider sehr schnell.

    es ist mir unverständlich warum den Menschen mit diversen Internetseiten so ne Angst eingejagt wird… traurig, echt!

  515. #519 Bullet
    2. Februar 2012

    @Exp:

    sogar Prof. Turtur musste seine theoretischen Forschungen bereits vollständig einstellen!

    Warum wohl? Irgendwann im Leben eines kleinen Mädchens kommt derPunkt, an dem es nicht mehr über Einhörner forscht. Liegt das an der bösen Anti-Einhörner-Mafia?

  516. #520 Wolf
    2. Februar 2012

    @noch’n Flo· 01.02.12 · 19:18 Uh
    Also, “Surströmming” würde ich ja gerne mal probieren…”

    Nein, willst du nicht! Glaub mir, wirklich nicht. Auf gar keinen Fall.
    Genausowenig wie man wissen will wie asiatische Fischsauce hergestellt wird, oder wie Kim´chi schmeckt. Will man alles nicht wissen.

  517. #521 Wolf
    2. Februar 2012

    @Sarah:
    “[…]es ist mir unverständlich warum den Menschen mit diversen Internetseiten so ne Angst eingejagt wird… traurig, echt![…]”

    Menschen mit Angst kann man für seine Ziele einspannen. Ängstliche Menschen sind beeinflußbar. Und wer beeinflußbar ist, ist auch bereit Geld auszugeben.

    Das ist das einzige Ziel das diese Leute haben: Sie wollen deien Kohle!

  518. #522 Sarah
    2. Februar 2012

    @Wolf
    Auch meine panische Angst vor dem Tod/sterben, würde mich nie dahin treiben, Geld auszugeben, damit ich WAHRSCHEINLICH überlebe.
    Dafür reicht dann mein logisches Denken gerade noch aus… 😉

    Trotzdem kann ich´s verstehen.

    Ich mag gar nicht dran denken, welche und wieviel Horrormeldungen ich noch lesen werde, bis dieses Schreckensjahr endlich rum ist !

  519. #523 Alderamin
    2. Februar 2012

    @Sarah

    Mmmh, meinst Du denn, nach dem “Schreckensjahr” wären die Panikmacher mit ihrem Kassenstand zufrieden und würden sich zur Ruhe setzen? Das TV und die Printmedien schwenken dann vielleicht auf ein anderes Thema, weil es sich abgenutzt hat, aber die üblichen Verdächtigen haben nun mal nix anderes gelernt, und das Internet und der Buchladen sind ihr Biotop…

  520. #524 Wolf
    2. Februar 2012

    @Sarah:
    “Auch meine panische Angst vor dem Tod/sterben[…]”

    Der Tod bzw. das sterben gehört zu unserem Leben dazu, davor braucht man keine Angst zu haben.

  521. #525 Explikianer
    2. Februar 2012

    @ Bullet: also dann kennst Du seine Arbeiten nicht wirklich, Prof. Turtur hat geradezu Pionierarbeit geleistet, um aus dem Vakuum einige Nanowatt zu entlocken, alles weitere ist zunächst mal rein hypothetisch möglich… es liegt jetzt an seinen Anhängern daraus das beste zu machen… auf jeden Fall hat er kein Geschäft daraus gemacht, alle seine theoretischen Arbeiten liegen der restlichen Wissenschftswelt zur Begutachtung vor… 😉

  522. #526 noch'n Flo
    2. Februar 2012

    @ Wolf:

    Nein, willst du nicht! Glaub mir, wirklich nicht. Auf gar keinen Fall.
    Genausowenig wie man wissen will wie asiatische Fischsauce hergestellt wird, oder wie Kim´chi schmeckt. Will man alles nicht wissen.

    Wieso? Fischsosse und Kim’chi sind doch lecker – und bei beiden weiss ich durchaus um den Herstellungsprozess.

  523. #527 noch'n Flo
    2. Februar 2012

    @ Wolf:

    Das ist das einzige Ziel das diese Leute haben: Sie wollen deien Kohle!

    Damit habe ich im Grundsatz kein Problem, das wollen viele. Suspekt sind mir nur immer diejenigen, die behaupte, sie sollten nur mein Bestes.

    @ Explikianer:

    Herr Turtur hat schon den passenden Namen – er ist ein echter Scheinriese. Von weitem und flüchtig betrachtet wirkt sein Oeuvre gigantisch, aber je näher man kommt, umso mehr fällt der Blödfug in sich zusammen.

  524. #528 Explikianer
    2. Februar 2012

    @noch´n Flo: hm, ist schon witzig, die Info ist wohl im Endeffekt von hier… trotzdem ist der Name Turtur ein regulärer Name, und ca. 29 gibt es allein in Deutschland… er muss(te) wohl lustige Vorfahren haben die ihm diesen Namen vererbten… 😉

  525. #529 Wolf
    2. Februar 2012

    @noch`n Flo:
    Fischsauce ist auch (in geringen Mengen) lecker (versteckt in was anderem leckeren). Aber die Herstellung ist halt net ganz so lecker.

    Und Kim´chi : Och nö, lass mal. Kannst du gerne haben. (Vielleicht war der den ich probierte auch einfach unlecker)

    Schon mal Hákarl probiert? (ich nicht, werde ich auch nicht)
    Ich glaub diese National”speise” ist für die Isländer nur eine Ausrede sich hemmungslos zu besaufen. Vincent Klink hat den Geschmack mit “überreifen Käse, Romadur im Endstadium zum Beispiel, mit einem Schuss Pferdeurin” angegeben… http://www.geo.de/GEO/reisen/europa/4267.html

  526. #530 Wolf
    2. Februar 2012

    “[…]Nach Durchtrennen der Mittellinie der Rektusfascie eröffnet sich praeperitoneal ein Abszess, aus dem ca. 200 ml rahmiger Eiter quillt.[…]”

    ICH…..WILL….NACH….HAUSE!!eins!elf!

  527. #531 noch'n Flo
    2. Februar 2012

    @ Wolf:

    Schon mal Hákarl probiert?

    Nö, klingt aber interessant.

    aus dem ca. 200 ml rahmiger Eiter quillt

    “Mami, ich will aber Vanillesosse zum Schokoladenpudding.”

    “Warte, bis Opas Knie wieder eitert.”

    :p

    Nota bene: wer es wagt, sich an einen mit Ärzten besetzten Tisch zum Mittagessen niederzulassen, sollte einen sehr stabilen Magen haben.

  528. #532 Wolf
    2. Februar 2012

    @noch´n Flo.

    Jaja.

    Was würdest du für 1.000 Euro eher machen?
    Ne Tasse heissen Eiter trinken oder nem Toten die Nase auslutschen?

  529. #533 Alderamin
    2. Februar 2012

    @noch’n Flo

    Nota bene: wer es wagt, sich an einen mit Ärzten besetzten Tisch zum Mittagessen niederzulassen, sollte einen sehr stabilen Magen haben.

    Mein Schulfreund ist Urologe und hat eine Frau geheiratet, die ebenfalls Ärztin ist. Ich war natürlich auf deren Hochzeit eingeladen, wie zahlreiche Freunde aus deren Klinik (war, glaube ich, während der AiP-Zeit der beiden). Kann ich absolut bestätigen, was Du da sagst…

  530. #534 noch'n Flo
    2. Februar 2012

    @ Wolf:

    Was würdest du für 1.000 Euro eher machen?
    Ne Tasse heissen Eiter trinken oder nem Toten die Nase auslutschen?

    Weder noch.

  531. #535 Beobachter
    2. Februar 2012

    ???… eh…ooaaahhh, schnell weg von hier… ich will ja noch zu Abend essen! :-O

  532. #536 BreitSide
    2. Februar 2012

    @Flo2

    Nota bene: wer es wagt, sich an einen mit Ärzten besetzten Tisch zum Mittagessen niederzulassen, sollte einen sehr stabilen Magen haben.

    Oder sollte abnehmen wollen (hab ich aus MAD):-)

  533. #537 Wolf
    2. Februar 2012

    @noch´n Flo und Alderamin:
    Drum geh ich auf Arbeit nicht in die Kantine…

    @all:

    Wer ein Gesichtsbuch account hat und sich mal aufregen möchte:
    https://www.facebook.com/#!/photo.php?fbid=335765063131105&set=a.167281789979434.37751.100000928434177&type=1&theater

    man lese sich einige der Kommentare durch, gehen gar nicht.

  534. #538 Wurgl
    2. Februar 2012

    @Wolf: Bildschirmschuss bitte — danke

  535. #539 Wolf
    2. Februar 2012

    @wurgl:

    Es geht um das hier http://www.fasena.de/courage/deutsch/5a.htm

    Wurde über die Gruppe “Mut gegen rechte Gewalt” auf FB verteilt.

    Da ich null Ahnung habe, wie ich hier nen Screenshot reinkriege, muss ich mal so einige “Highlights” hier reinkopieren. (Zumindest so laneg bis sich jemand erbarmt, der weiß wie das geht)

    ALSO: DAS ALLES WAS JETZT KOMMT IST NICHT VON MIR!

    “bla bla bla geschichte wird immer von siegern geschrieben”

    “Kinder. Der Mann kratzt sich offensichtlich am Sack. Ich erkenne da keinen Antifaschismus”

    “entzündung in der schulter deswegen guckt der herr auch so verbissen”

    “Der sagt nich nein , sondern war einfach nur voll bekifft und hat deshalb nich mehr miitbekommen dass alle den arm gehoben haben 😀 ”

    “Die Nazis heute sagen auch zu manchem “nein!”. Verhalten sich nicht PC-like wenn es um Entscheidungen von oben zu Europa und dem Euro geht. Zur kommenden Überfremdung. Usw….Und es sind auch ganz wenige… Und der Mainstream, zu dem sich hier ja nahezu alle bekennen, der liegt ja oft genug daneben. Grade wenn es um die Folgen aktueller Politik geht. Und wann fangen wir alle an Türkisch zu lernen um uns besser zu integrieren an die Bevölkerungsmehrheit so ab 2040-50? Die jüngeren haben ja noch etwas Zeit und für die älteren spielt das im Altersheim keine Rolle mehr. Oder doch? Die Pfleger von morgen sind die netten Betreicherer von heute. Gott zum Gruße!”

    “klagen könnt ihr alle…aber zu dieser zeit, gab es keine kinderschänder oder andere rare personen oder dinge…die wurden sofort lequidiert….und glaube mir, es sein genug menschen, die sich das zurück wünschen! ich bin selbst kein nazi, aber ich bin das dumme gelabber satt, von menschen, die da selbst nicht bei waren. dus grüsse”

    Gerade beim letzten Kommentar möchte ich rufen:”Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Sie kann von jedermann kostenlos verwendet werden. Da sie aber nicht Open Source ist, darfst du sie nicht verändern.”

    Es geht noch einige hundert Kommentare so weiter…

  536. #540 BreitSide
    2. Februar 2012

    @expli: Das Buch der Synergie:
    – eine wunderbare Sammlung von Energietechnologien
    – mit einem sagenhaft abstrusen Perpetuum-Mobile-Unsinns-Teil.

    Erstaunlich, so ein Niveauabsturz in einem Wekr.

    Beachte die Wortwahl: Messias-Maschine!

  537. #541 Basilius
    2. Februar 2012

    @Wolf

    Genausowenig wie man wissen will wie asiatische Fischsauce hergestellt wird, oder wie Kim´chi schmeckt. Will man alles nicht wissen.

    Ich weiß aber schon, wie Nam Pla hergestellt wird.
    Und ich habe das Zeug trotzdem in verschiedenen Literflaschen zu Hause rumstehen…aber natürlich zum Kochen, nicht zum trinken. Es gibt so einige Sachen unter den Lebensmitteln, die in der Bevölkerung weitaus weniger Zuspruch finden würden, wenn nur mehr Menschen wüssten, wie das Zeug hergestellt wird *kicher*.
    Das ist auch einer der Gründe, warum ich mich ganz besonders dafür interessiere, wie, warum, was, wieso, ein Lebensmittel so hergestellt wird. Wobei ich zugeben muss, daß ich auch eine gewisse Vorliebe für möglichst originale Flaschen von asiatischen WürzSaucenAllerlei habe, was ja leider auch dazu führt, daß man nicht wirklich die gesamten Inhaltsstoffe so ohne weiteres identifizieren kann. Das erfordert dann auch ein wenig Hintergrundwissen und ein gerüttelt Maß an Vertrauen.

    @noch’n Flo

    “Surströmming” würde ich ja gerne mal probieren…”

    Jo, ick och.
    Aber ich würde ja auch gerne mal Nattō probieren.
    Den Hákarl habe ich in der Island Folge von Bizarre Foods schon mal bewundern dürfen. Das klingt sehr spannend und nicht ganz so gefährlich wie der Surströmming. Würd’ ich auch probieren.
    Ich bin demnächst in Süd-Ost-Asien. Mal schauen, was sich da so an kulinarischen Absonderlichkeiten anbietet.
    *öchött*
    °_+

  538. #542 Basilius
    2. Februar 2012

    Hab’ gerade nochmal ein bisschen beim Andrew Zimmern von Bizarre Foods gestöbert. In der USA-Minnesota Folge(!) hatte der auch etwas, das ziemlich grausam aussah:
    Lutefisk

  539. #543 Muddi & theBlowfish
    2. Februar 2012

    Natto-fermentiert mit Bacillus subtilis!
    ÖRKS, DAS bekäme ich nicht runter. Ich habe die Biester mal in einem Heuaufguss herangezogen, mann, hat das gestunken!

  540. #544 Basilius
    2. Februar 2012

    @Muddi & theBlowfish

    Ich habe die Biester mal in einem Heuaufguss herangezogen,

    Wieso hast Du DAS denn gemacht?

  541. #545 Basilius
    2. Februar 2012

    @Wolf

    Und Kim´chi : Och nö, lass mal. Kannst du gerne haben. (Vielleicht war der den ich probierte auch einfach unlecker)

    Da bin ich mir sogar ziemlich sicher. An Kimchi, äh…nö, Du hast Kim´chi geschrieben….*spick*… komisch…in der deutschen Wikipedia steht wiederum es als Gimchi drin. Da kenn’ sich einer aus…aha!..weiters schreiben sie noch:
    Gimchi (kor. 김치; oft als Kimchi romanisiert)
    Gut, die koreanischen Hangul-Zeichen kann ich manchmal als solche zuordnen, aber sicherlich niemals lesen. Ich hätte dann noch eine weitere Schreibweise im Angebot, denn auch die Japaner mögen キムチ (=Kimuchi).
    Oyoi! Jetzt bin ich aber ab vom Thema.
    Also von diesem nach Art von Sauerkraut eingelegtem Gemüse kann man auf jeden Fall nichts grundsätzlich schlechtes sagen. Da ist erst mal nichts drin, was einem eklig vorkommen müsste. Man kann natürlich immer darüber streiten, ob die aktuell vorliegende Würzung der eigenen Zunge mundet, aber das ist dann einfach Geschmacksache und kannn von Kimchi zu Gimchi zu Kimuchi variieren, weil es da einfach irre viele Varianten gibt. Ich hatte mal einen Topf zuhause, der war schon arg salzig. Das konnte man eigentlich nur teelöffelchenweise in einen großen Topf Curry dazugegeben (oder wahlweise wegschmeißen), aber niemals so alleine essen. Heute hatte ich zum Abendbrot tatsächlich zu einer Auswahl an leckeren Fischen mit Brot ein wenig Kimchi. Andere essen zu Matjes halt traditionell eher Essiggurken.
    Mach ich auch gerne mal, aber eben nicht immer.
    Fazit: Sachen wie Surströmming oder Hákarl muss man wahrscheinlich nur einmal probieren. Die Wahrscheinlichkeit, daß das noch besser werden könnte oder man nur bei der heutigen Portion Pech gehabt hat ist da eher gering. Aber Kimchi würde ich noch ein paar Chancen geben. Der hat es verdient.
    ^_^

  542. #546 Alderamin
    2. Februar 2012

    Ok, dann berichte ich mal aus meiner Dschungelerfahung: war mehrmals dienstlich in China und einmal in Südkorea. Man ist in China relativ verloren, wenn man alleine da essen gehen will, deswegen waren unsere Vertreter vor Ort immer so nett, mit mir essen zu gehen und etwas auszusuchen. Da es immer eine Menge kleiner Gerichte gibt (teilweise kosten die unter 1 Euro), die man auf der Drehplatte (vom Angelsachsen auch “Lazy Susan” genannt) herumreicht, war natürlich das eine oder andere Experiment mit dabei. Ich habe immer alles probiert, und danach erst gefragt.

    Was es so gab:
    – Tee aus Blüten, die so ein bisschen wie Gänseblümchen aussahen, nur mit mehreren Reihe Blütenblättern. Lecker.
    – Gummiartiges, genopptes, lappiges zähes Fleisch: gekochter Pansen. Bäh.
    – Weißgelbe, dünne, brechbohnengroße Stäbchen, die nach Spargel schmeckten: Gänsezungen. Ganz ok.
    – Ein großes Blatt, das wie ungeschnittener Wirsing aussah, nur weiß-grau: frittierte Qualle. Bäh.
    – Ein Fisch mit seltsam dicken, kurzen Knochen: Frosch. Hmm, na ja…

    Nicht probiert, aber von gehört:
    – Gegrillte Skorpione, gibt’s im Straßenverkauf. Muss nicht sein.
    – Tausendjährige Eier: die sind so lange eingelegt, bis sie schwarz sind. Würde ich nicht probieren.
    – besoffene Garnelen: Garnelen, die lebendig in Alkohol geschmissen und dann so gegessen werden. Nix für mich.
    – In Korea wird ein noch lebender Oktopus kleingehackt und dann die noch zappelndenTentakel roh gegessen, die sich dann teilweise im Mund festsaugen. Gott bewahre!

    Wenn es jetzt graut, ich habe meistens sehr leckere Sachen vorgesetzt bekommen. Sehr lecker ist z.B. koreanisches Barbecue, bei dem verschiedene Sorten Fleisch sehr dünn geschnitten kurz auf dem Grill gegahrt werden und dann mit Sosse in ein Salatblatt eingewickelt und mit den Fingern gegessen werden. Dazu Kimchi. Hmm, lecker. Oder chinesischer Feuertopf, eine Art Fondue, wo man sich das Fleisch in scharfer Brühe erhitzt und dann mit den Stäbchen rausfischt (lecker,aber da wurde ich ob meiner mangelenden Geschicklichkeit nicht so richtig satt…) Und die unvermeidliche Peking-Ente.

    So, noch das i-Tüpfelchen: In Peking gibt’s auch einen Paulaner. Dicke Chinesinnen im Dirndl bedienen einen da. Dahin habe ich die Kollegen mal eingeladen. Es gab Graubrot mit Schmalz oder Leberwurst zum Selbstschmieren als Vorspeise. Da hättet Ihr die Helden mal sehen müssen! Eine Messerspitze haben sie auf’s Brot geschmiert und mal einen Bissen getan, nach mehrfacher Aufforderung, die Hasenfüße. Das Hauptgericht (Leberkäse mit Bratkartoffeln, Schnitzel und dergleichen) wurde verspeist, aber dann fühlten sich alle abgefüllt wie Ballons. Ich glaube, freiwillig würden die da nicht mehr hingehen 😉

  543. #547 Alderamin
    3. Februar 2012

    @Basilius

    Hangeul zu lernen ist ziemlich einfach, unser Geschäftspartner gab mir das als Hausaufgabe und am Tag drauf sollte ich es können. Es gibt so um die 20 Grundzeichen, von denen immer drei zu einer Silbe zusammengesetzt werden, die dann ein Schriftzeichen bilden. Also so ähnlich wie unsere Wortbildung, wenn wir die Sil ben ge trennt schrie ben. Die Symbole sind der Form der Lautbildung nachgeahmt, z.B. ein Strich mit einem Haken hinten für ein “k”, weil beim k die hintere Partie der Zunge den Gaumen berührt. Bei einem “n” ist der Haken vorne, weil die Zunge den Gaumen vorne berührt. Ein “ng” ist ein Kreis etc. Im Internet gibt’s Seiten zum Lernen, wen’s interessiert.

    Wenn man die Schrift gelernt hat, versteht man zwar auch nix, aber man kann die U-Bahn-Pläne besser lesen. Mittlerweile habe ich’s aber wieder verlernt.

    Annyeong-hi gyeseyo (Tschüß, bin dann mal weg).

  544. #548 Explikianer
    3. Februar 2012

    @BreitSide: ja das Werk kenne ich, er macht das wohl im Alleingang… die Bewertung erfolgt vmtl. viel später, erstmal alles erfassen was es so gibt, zunächst mal egal ob skurril oder nicht… die Trennung des Weizens vom Spreu kommt aber bestimmt noch, ansonst sind die Recherchen, z.B. zu den Akkus und Energiespeichertechnologien doch recht gut, besonders interessant finde ich auch die bald kommenden Energy – Harvesting Technologien… 😉

    Journal: energyharvestingjournal.com/

    diese Messias – Maschine hat aber einen historischen Hintergrund, angeblich soll sie sich konstant gedreht haben… ist mir zu kompliziert, es gibt viel einfachere Konzepte mit Magneten…

  545. #549 Basilius
    3. Februar 2012

    @Alderamin
    Interessant. Ich wusste gar nicht, daß die zusammengesetzt sind. Aber mit Korea hatte ich bislang auch nicht so viel zu tun.
    So ganz grob ähnlich kenne ich das von den japanischen Schriftzeichen. Die werden zwar überhaupt nicht zusammengebaut, aber die Silbenschrift ひらがな (= Hiragana) sind einfach nur 46 Zeichen, welche man lernen muss. Damit kann man dann (so ungefähr) alle für die japanische Sprache notwendigen Silben. Mehr braucht’s eigentlich nicht. Das lernen dort die Kinder dann bereits mit ca. 4 im Kindergarten. Eine Silbenschrift ist auch viel einfacher, als unsere Laut-Bezogene Schrift. Es kommt im japanischen dann zwar noch die zweite Silbenschrift, die カタカナ (= Katakana ) dazu, aber das sind im Prinzip dieselben 46 Silben. Nur teilweise völlig andere Symbole dafür. Klingt verrückt, ist aber auch so. Das Dumme ist nur, daß man dann auch noch zwingend die Erwachsenenschrift dazu braucht. Und die haben die Japaner leider von den Chinesen importiert. Die 漢字 (= Kanji) sind letztlich die Wortbedeutung tragende Schriftzeichen der Chinesen. Davon sollte man dann so ca. 2000 Zeichen beherrschen. Die sind dann zwar auch aus diversen immer wieder auftauchenden Einzelbausteinchen zusammengesetzt (Radikale), aber leider ohne ernsthaftes System, sondern eher willkürlich anmutend. Dazu kommt noch, daß die Lesung der Zeichen nicht eindeutig ist und je nach Kontext auch oft mal etwas völlig anderes Bedeuten kann und auch anders ausgesprochen wird.
    Spätestens da darf man dann verzweifeln…

  546. #550 Explikianer
    3. Februar 2012

    @Theres: hier hab ich extra etwas für Dich gefunden, so als kleine Gutenachtgeschichten… angeblich sind es sogar wahre Begebenheiten, Ingo Swann und seine fernen Reisen… ist doch echt Phänomenal, oder?… 😉

  547. #551 Theres
    3. Februar 2012

    @Explikaner
    Guten Abend, und das ist aber lieb von dir.
    Klingt nett, so nach dem ersten Überfliegen. Leider muss ich noch kurz was arbeiten und “mal eben kurz” hat eine fatale Neigung auszuufern … Du weißt aber, dass so was nur innerhalb des Gehirns existiert ? Irgendwo las ich mal eine damals spekulative Hypothese, wie Para- dingens erklärbar wären … ist leider nicht online zu finden, las sich aber spannend, vor allem, weil nach und nach Wissen über die Arbeit des Gehirns zusammen kommt …
    Die Sache mit dem Aurasehen hat man inzwischen weitgehend erklärt.

  548. #552 Wolf
    3. Februar 2012

    Hm, den Andrew Zimmern mag ich nicht sooo gerne. Wen ich mag : Anthony Bourdain – No Reservations. Die alten Folgen, in denen er fast jeden Tag einen im Kahn hat (gar nicht mal so beabsichtigt) und er noch raucht wie ein Schlot.

    @Alderamin: Der chinesische Feuertopf ist aber nichts soo exotisches mehr. Gut, es kommt darauf an WAS man reinschmeißt :-).

  549. #553 Basilius
    3. Februar 2012

    @Wolf
    Was liegt Dir am Zimmern nicht so? Rein interessehalber gefragt.
    Vom Bourdain habe ich jetzt in dem Zusammenhang schon sehr oft gehört, logo, es gab ja auch mal eine Bizarre Foods Folge featuring Anthony Bourdain. Aber mehr als die eine Folge mit ihm habe ich auch nicht gesehen. Für mich ist das bislang auch “nur so’n Tüp”, mit dem der Zimmern irgendwo auf der Welt abhängt und gemeinsam wird seltsam anmutendes Zeugs verdrückt.

  550. #554 Wolf
    3. Februar 2012

    @Basilius: Weiß nicht genau, er ist mir einfach irgendwie unsympathisch. Weiß noch nicht mal woran das liegt, ist halt so.

  551. #555 Alderamin
    3. Februar 2012

    @Wolf

    @Alderamin: Der chinesische Feuertopf ist aber nichts soo exotisches mehr. Gut, es kommt darauf an WAS man reinschmeißt 🙂

    Es gibt da so große, breite Nudeln (ca. 6-8 cm breit). Die sind tricky mit Stäbchen rauszufischen, entgleiten einem schnell, und dann kann es dem Gegenüber ins Gesicht spritzen. Ist mir peinlicherweise mal passiert, auch noch bei einer Dame. Zum Glück nur kleine Spritzer.

    Sehr originell war die Variante in Xi’An, wo man einen torusartigen, hohen, gusseisernen Topf verwendet, in dessen Mitte Kohle brennt, der die Brühe von innen her aufheizt. Da schmissen wir alles mögliche rein, frag’ mich nicht was.

    Am besten war aber Lamm. Da gibt es eine Kette “The Little Lamb”, wo hauptsächlich verschiedene Fleischsorten Lamm im Feuertopf angeboten werden, den es scharf und weniger scharf gibt. Scharf war schon ok für einen Fan der indischen und thailändischen Küche wie mich, aber ein junger japanischer Partner ist fast gestorben 🙂 Der Japaner mag es offenbar eher fischig-mild denn feurig-scharf.

    Einmal waren wir richtig nobel essen in einem ziemlich guten Restaurant. Die servierten z.B. Rippchen auf einem Teller wie eine Brücke über einen Fluss dekoriert. Während ich überlegte, wie man das wohl mit Stäbchen isst, wurde das Fleisch dann flugs von der Kellnerin von den Knochen getrennt und in einer Schale gereicht.
    Ich hatte einen Fisch ausgesucht, der mir dann vor der Zubereitung noch lebend und zappelnd in eineTüte präsentiert wurde (die meisten dieser Läden haben Aquarien mit Fischen, Riesengarnelen, Langusten und Schildkröten).

    Wir waren zu 7 oder 8 Leuten, die Rechnung übernahm meine Firma. Waren knapp unter 200 Euro. Da träumst Du hier von.

    Woanders war der komplette Fisch aufrecht aufgestellt, die Seiten geöffnet, und das Fleisch irgendwie in Form einzelner, spitz endener Säulen freigelegt, die man dann mit Stäbchen herausfischen konnte. Sah sehr edel aus.

  552. #556 Alderamin
    3. Februar 2012

    Ugh, wenn man zu faul ist, die Vorschau zu nutzen… das Eingerückte war meins.

  553. #557 noch'n Flo
    3. Februar 2012

    @ Alderamin:

    Also die 1000jährigen Eier sind auch noch auf meiner “to try”-Liste.

    Und den Feuertopf kennt man hierzulande als “Fondue Chinoise”.

    @ Wolf:

    Jau, Anthony Bourdain ist lustig. Der Mann ist ja auch extrem schmerzfrei…

  554. #558 Wolf
    3. Februar 2012

    Bourdain, Zimmern und noch irgendeiner (Name ist mir entfallen) laufen zur Zeit Dienstags auf DMAX. Kommt glaub ich ab 22:00 Uhr.

    OK ich geb´s zu, ab und an schau ich auch mal den Zimmern, aber halt irgendwie unwillig.

    Bourdain ist nicht nur extrem schmerzfrei. Kennt ihr die Folge wo er in Namibia unterwegs war, und den Warzenschweinanus gegessen hat? Ächz!

    Interessant war auch die Folge aus Berlin. War schon komisch bekannte Sachen aus Sicht eines Amerikaners vorgestellt zu bekommen.

  555. #559 Explikianer
    3. Februar 2012

    @Theres: hi, 2x nee längere Antwort + Erfahrungswerte zu solchen Dingen (so ca. 4 Uhr früh) gepostet und anscheinend alles im Nirwana verschwunden, naja die sorgfältig recherchierten Links (zu später Stunde) hab ich zum Glück noch hier… 😉

    die seltsamen Erfahrungen des Prof. Hoffmann…

    gibt es mentale Fern – Wirkungen?…

    kommt eines Tage diese Star Trek Technologie?… ich würde mich freuen, wenn´s so wäre… 😉

  556. #560 Theres
    3. Februar 2012

    Moin,
    Explikaner. Guck doch auch mal Männerfernsehen, Dmax, meine ich 🙂 Lauter leckere Rezepte, große Autos und so ein Zeug.
    Die Esssendungen dort sind ausgesucht und komisch, “Ausgesetzt in der Wildnis” kann ich auch empfehlen. Man sieht den Wald mit anderen Augen, danach, ehrlich.
    Ich hab auch ein paar Links für dich: http://www.scinexx.de/diaschau-60.html
    http://www.scinexx.de/dossier-362-1.html
    und http://www.scienceblogs.de/geograffitico/2012/02/der-schaltplan-zum-ich.php
    Die bringen mehr (mir jedenfalls). Was zur Wahrnehmung hab ich auf die Schnelle nicht gefunden. Coldreading … guck da mal nach.

  557. #561 Explikianer
    3. Februar 2012

    @Theres: leckere Rezepte, nee… muss eher wieder runter… bin schon fast an der Grenze zum UHU (knapp unter 100), dann schon eher “Ausgesetzt in der Wildnis”, das könnte ja noch kommen… die Links zu den neuesten Erkenntnissen der Neurologen muss ich mir am Wochenende mal unter die Lupe nehmen, nur der Hinweis auf den inneren Programmierer (Schlüssel zur Entelechie) wird dort eher nicht zu finden sein… 😉

    bin ansonst stets hobbymässig auf der Infosuche: die Hoffnung stirbt ja zuletzt, was die umweltschonende Energieversorgung unserer nahen Zukunft betrifft, da muss ich eben weiter dran bleiben bis die Wissenschafter aufwachen aus ihrer kollektiven Selbsthypnose und endlich gemeinsam zur Praxis schreiten, denn dieser hochkarätige MIT – Wissenschafter muss es ja Wissen, wie es denn richtig geht… wenn er nicht wer dann!?… 😉

  558. #562 Explikianer
    3. Februar 2012

    @Theres: ach, jetzt hab ich glatt den verkehrten Link eingefügt, sonst findet man den Zugang zu den University Events nicht so leicht, das ist genau das richtige für Dich, um einen klaren Kopf zu bekommen… 😉

  559. #563 Wolf
    3. Februar 2012

    @Theres:
    Und auf dem Frauensender SIXX läuft täglich ne Kochsendung mit Jamie Oliver. Nehme ich auch auf und führe sie mir zu Gemüte.
    Die Folge als er grillt..

  560. #564 Wurgl
    3. Februar 2012

    Das ist doch was aus Florians Spezialgebiet, oder?
    http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-2640/

  561. #565 Basilius
    3. Februar 2012

    @Wolf

    Weiß nicht genau, er ist mir einfach irgendwie unsympathisch. Weiß noch nicht mal woran das liegt, ist halt so.

    Ja, das kenne ich. Geht mir bei manchen Leuten auch so. Wobei ich zugeben muss, daß der Andrew Zimmern schon eine “bissel komische” Type ist. Einerseits finde ich seine gesunde und vorurteilsfreie Einstellung zum Essen imponierend, andererseits finde ich auch seine etwas forsche Art nicht immer so angebracht. Richtig respektlos ist er allerdings gegenüber seinen Gastgebern nie. Er will ja letztlich auch für Völkerverständigung und fremde Kulturen werben. Was mich bei ihm eher stört, ist seine ziemlich gleichförmige Art der Beurteilung eines Essens. Da gibt es 4-5 Standardfloskeln und das war es dann für alle. Aber das kann auch daran liegen, daß ich nach 6 Staffeln einfach schon besser weiß, wo diesmal der Hase im Pfeffer lang liegt und schmort…

  562. #566 BreitSide
    3. Februar 2012

    @Explikianer: sprich mir ganz langsam nach:

    “Es gibt kein Perpetuum Mobile!”

    Und jetzt nochmal:

    “Es gibt kein Perpetuum Mobile!”

  563. #567 Theres
    3. Februar 2012

    @Wolf
    Bei mir kocht der Mann.
    … Und Frauensender kriege ich nicht – nur Juwelo – und nie überweist mir einer von der NASA Schweigegeld aufs Konto 😉 Ich würde mich für eine Edelsteintherapie durchaus erwärmen können, so gesehen. Nein, das ist keine Esoterik …
    Jamie Oliver ist aber lustig – lief mal auf Dmax, soweit ich weiß. haben wir gern gesehen. Zimmern kenne ich auch nicht, habe ich nur von gehört. Eigentlich schade.

    Dem Explikaner ist langweilig, hm … mir nicht und so neu sind die Links alle nicht.
    UHU … hihi, äh … ich halte mal lieber die Klappe.

  564. #568 noch'n Flo
    3. Februar 2012

    Um über Ekel vor bestimmten Gerichten zu reden, brauchen wir doch gar nicht in die Ferne zu schweifen. Ich sage nur ein Stichwort: “Mett“. Ich habe in Deutschland genügend Leute kennengelernt, die beim Verzehr desselben mit der Hand vor dem Mund vom Tisch gerannt sind. (Zu meiner Studentenzeit gehörte es allerdings zu einer zünftigen privaten Studi-Party einfach dazu, je ein Tablett mit Käse- und mit Mettbrötchen aufzufahren. Letztere mit reichlich Zwiebeln und Salz und Pfeffer zum persönlichen Nachwürzen. Mmmmmmhhhhh….)

    Und beim hiesigen Schweizer Pendant “Steak Tartar” habe ich selbst von unserer lokalen Fleischereifachverkäuferin ungläubiges Staunen geerntet, dass ich so etwas essen wollte (sie musste angesichts meiner Bestellung sogar erst bei ihrem Chef nachfragen, was ich denn eigentlich wolle).

    Meine Frau guckt mich auch immer ganz schief an, wenn ich mir eine Scheibe Toast mit Steak Tartar einfahre. Und danach lässt sie sich stundenlang nicht von mir küssen!

    Aber immerhin mein 2jähriger Sohn ist ganz der Papa – der liebt es nämlich.

  565. #569 Basilius
    3. Februar 2012

    @BreitSide
    Du hast ja prinzipiell Recht, aber das wird im vorliegenden Falle nichts nutzen, da es dem ExepilikaikajakalDingsBums völlig egal ist. Der will nur Scherzecken macken und erfreut sich an regen Erwiderungen.
    Hat er irgendwo oben oder im vorigen Artikel durch die Sonnenblume zugegeben.
    Ich ignorier’ ihn inzwischen einfach.

    @Theres
    @wolf
    Ich gucke immer noch kein TV.
    Weder Frauen, noch Männer-TV.
    Gibt einfach keine Kanäle (bis auf einen, aber kostet Geld und bringt auch nur Sachen, welche ich schon lange selber habe…), welche mich interessieren würden. Daß Bizarre Foods auf dem DMAX gebracht wird, habe ich von einem Bekannten auch schon vernommen. Aber das ist da dann doch garantiert synchronisiert und nicht O-Ton, oder?

  566. #570 noch'n Flo
    3. Februar 2012

    @ Theres:

    Bei mir kocht der Mann.

    Welcher denn? 😉

  567. #571 Basilius
    3. Februar 2012

    @noch’n Flo

    Um über Ekel vor bestimmten Gerichten zu reden, brauchen wir doch gar nicht in die Ferne zu schweifen.

    Prima erkannt!
    Ganz meine Meinung.
    Und genau das ist es ja, was die Sendung Bizarre Foods im Sinner der Verbesserung der Völkerverständigung versucht. Ein bisschen mehr Verständnis für die Schrullen einer fremden Esskultur zu vermitteln, weil die eigene ist praktisch immer schon verschroben genug.
    Der Zimmern hat ja auch einige Folgen in den USA selber gedreht. Und da waren wirklich gruselig klingende und aussehende Dinge dabei.
    Mit Mett habe ich selbstredend überhaupt kein Problem. Dat is lecka! Und rohe Zwiebeln erst. Am besten zum Frühstück mit gutem Weißbrot, Lachs und Matjes.
    Ich würde die 1000-Jährigen Eier auch gerne mal probieren.
    Und wer meint, da sei was ekliges und nur die Asiaten kämen auf so was, der sollte mal versuchen einem solchigen zu erklären, wie man auf die Idee kommen kann, daß ein (nur ein Beispiel unter vielen) Milbenkäse essbar sein könnte, ohne bleibende Schäden am Körper und der Psyche zu hinterlassen.
    ^_^

  568. #572 Theres
    3. Februar 2012

    @ noch’n Flo
    Na, na, na … und zum Spülen würde ich auch jeden nehmen, schon klar und dazu stehe ich! Was andere mit Mett haben, weiß ich auch nicht. Ist mir aber auch schon so gegangen, dass alle ihh riefen. Ist doch lecker – aber werter Flo2 – ohne Schmalzstulle war es auch keine richtige Fete 😉

    @Basilius
    Nein, ist mies übersetzt, aber man hört den O-Ton noch durch, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn ich allein bin, sehe ich es nie, ist der Ehemann da, dann schon ( vor der Frühjahrsdiät sieht das bei mir anders aus ^^).

  569. #573 Theres
    3. Februar 2012

    Milbenkäse??!!?
    OMG – nein, im Ernst: Irgendwo gibt es einen Käse mit Würmern, aber wenn es schmeckt, ist das doch auch egal.
    Ich glaube, die Folge über die Usa habe ich gesehen und genossen … herrlich das!

  570. #574 Explikianer
    3. Februar 2012

    @ BreitSide: Du hat recht, “Es gibt tatsächlich kein Perpetuum Mobile!”, aber ein physikalisch offenes System gibt es schon, und nur darum gehts mir… 😉

    @Theres: surfe gerade nach Cold Reading…hm, welches meinst Du soll ich gucken, das von James Randi oder das andere… 😉

    ohje, schon wieder eine Tafel – Edelbitterschokolade verdrückt… und gibts hier keine Veganer?… 😉

  571. #575 Wolf
    3. Februar 2012

    @Basilius:
    War nicht die Herstellung von Milbenkäse in der EU verboten? OK, eben erst den Link gelesen. Ich hatte mal von einem Milbenkäse auf Korsika(?) gehört. Oder waren es da Fliegenmaden?
    Hey, habe eben das hier gefunden http://www.zehn.de/tausendjaehrige-eier-1723601-1

    Man kann Ekel auch sehr gut anerziehen. Mich würde man nicht dazu bringen ein Käsebrot mit nicht überbackenem Käse zu essen; wurde als Kind mal gezwungen Käsebrot zu essen, seitdem so ne extreme Abneigung dagegen. Auf Pizza, Auflauf oder sogar Käsefondue, alles kein Problem, aber einfach auf Brot -> bääääähhhhhhh!

  572. #576 Basilius
    3. Februar 2012

    @Wolf ( und @Theres)

    Ich hatte mal von einem Milbenkäse auf Korsika(?) gehört. Oder waren es da Fliegenmaden?

    Auch wenn der Milbenkäse inzwischen wieder zugelassen ist, und der Casu Marzu tatsächlich Fliegenmaden enthält, nein, er kommt wohl aus Sardinien und ich hatte bislang noch nicht das Vergnügen(?).
    Ich halte praktisch jeglichen Ekel für anerzogen, bzw. angelernt durch negative Erlebnisse, welche der Körper sich einfach merkt. Einmal eine ordentliche Lebensmittelvergiftung durch z.B. schlechte Muscheln und die Wahrscheinlichkeit, daß sie Dich in Zukunft anekeln werden steigt ganz gut.
    Käse ganz allgemein ist so ein Ding, wo es die Asiaten nur so gruselt und DIE mit dem Finger auf UNS zeigen. Kann ich schon verstehen. Wer den Herstellungsprozess von Käse kennt (man muss z.B. zuerst mal ein Kalb schlachten und braucht aus dem Magenabfall so ein komisches Lab-Zeugs für…), der wird, objektiv betrachtet zugeben müssen, daß das alles schon recht merkwürdig klingt. Und mit frischen Essen haben so alte vergammelte (und oft auch noch richtig verschimmelte!) ausgekochte Milchreste nu’ wirklich nicht mehr viel zu tun. Aber als echter Käse Liebhaber kenne und schätze ich da schon so manche Sachen. Hier wäre auch noch so ein Fundstück. Der Weißlacker-Käse klingt auch so, wie wenn man damit aufgewachsen sein müsste, um den würdigen zu können. Ich zitiere:

    Egal wie man den Weisslacker auch zu sich nimmt, er hat einiges gemeinsam mit Knoblauch. Es wird daher empfohlen, Ihn mit der kompletten Familie simultan zu essen. Nur Einsiedlern, die keinen Wert auf soziale Kontakte legen, denen wird geraten, den Käse allein zu essen.

    Na, das klingt doch wahrlich aufmunternd, oder?
    °_°

  573. #577 Theres
    3. Februar 2012

    @Explikaner
    Beschäftige dich ruhig auch damit … ist sicherlich gesünder als Schokolade. (Mit herzlichem Dank an den, der das nebenan irgendwo verlinkt hat … so genial!)
    Trotzdem muss ich mich jetzt mit der weiblichen Form des Coldreading befassen – unbedingt – oder endlich mal was tun. Was tun – Modell falten, hihi!

  574. #578 Theres
    3. Februar 2012

    — männlichen Form vom Coldreading, meinte ich doch!
    Das musste ich jetzt mal korrigieren, unbedingt.
    Das ist dermaßen zum Quietschen! Nee, ne. Wie schade, dass ich sowas noch nicht erleben durfte … Ich gehe dann mal auf Jagd :)))))

  575. #579 winihuber
    3. Februar 2012

    @Explikianer

    Bitte jetzt nicht mitlesen!

    @Basilius @Breitside @Theres

    Ich denke man sollte das mit dem Expli nicht zu ernst nehmen.

    Elegante Ermahnungen im Stil von “Jetzt hör mal zu du blöder Eso …” oder “das ist ein Wissenschaftsblog in dem es von Intellektuellen nur so wimmelt” oder “jetzt schreibst du hundert mal ‘russische Quanten verhalten sich genauso wie deutsche’ ” und ähnliche Appelle an die Moral, helfen da nicht.

    Ich werde das auf die katholische Tour machen (bin ja vom Fach):

    … Also weißt Du, da gibt es die Hölle …

    Expli, bist Du noch da 🙂

    Ich betreibe nämlich “Hot Reading”, viel effektvoller als das kalte Pendant.

    @Alle

    Ich denke, wenn das so weitergeht werde ich dieser kommentarischen Feedbackeinheit (copyright Dr. W) weiterhin nur mehr als Mitleser beiwohnen; hier gibt es Menschen die rohes Fleisch essen und sich Gedanken über Milben mit Käse machen. (An den schweizer Landarzt: denke an deine Gesundheit, wir brauchen dich noch wenn wir feiern werden dass wir nicht untergegangen sind)

    Und überhaupt: Wo ist der Martin mit dem grossen S ?

    Äh, Theres: Unter “damit…” steht nicht womit 🙂

  576. #580 Theres
    3. Februar 2012

    @Basilius,
    du wirst ja lachen, aber den Weisslacker Käse kenne ich. Und immer dieses vergessen vor dem Tippen auf Refresh zu drücken.
    In einem Urlaub war das, ist ewig her … schon fast nicht mehr wahr. Ich mochte ihn, meine Mutter wurde grün und mein Vater hat sich schiefgelacht, genau wie unsere Pensionswirtin, die so lieb war und das Zeugs besorgt hat. Gemocht hat Papa ihn nicht so, aber tapfer gegessen. Das mit der Einsamkeit – ja – und wie ! ^_^
    Käsen war eine Methode Milch richtig lange haltbar zu machen, mehr war das nicht.
    Trug sich auch leichter, am Stück, von der Alm ins Tal. Denke ich jedenfalls zu wissen 😉

  577. #581 Theres
    3. Februar 2012

    @Winihuber
    Danke. Korrigiere ich gleich mal, direkt. http://deepspace.jpl.nasa.gov/dsn/educ/model.html
    Und jetzt wünsch ich euch ein gelungenes Wochenende …

  578. #582 Explikianer
    3. Februar 2012

    @Theres: … nur geht Dein Link leider nicht, versuch´s mal mit URL Shortening Service zu kürzen… also denn, gute Jagd… 😉

  579. #583 Explikianer
    3. Februar 2012

    ach, das war jetzt synchron, sehe es schon… 😉

  580. #584 Explikianer
    3. Februar 2012

    @winihuber: hab es natürlich gelesen, alles verbotene interessiert mich besonders, hihi… aber was meinst mit katholische Tour?… mit Religion hab ich aber nichts am Hut, gleich mit 18 aus der Kirche ausgetreten… nur eine Echtzeiterfahrung ist die Realität… die Hölle gibts nicht, da reicht ja auch die Erde… 😉

  581. #585 winihuber
    3. Februar 2012

    @Explikianer

    Okay, ich stelle fest dass die Einschüchterungsstrategie nicht funktioniert.

    Mir wird schon was einfallen 🙂

    Mit dem letzten Teilsatz hast du leider recht.

  582. #586 BreitSide
    3. Februar 2012

    @Basilius: hast eigentlich Recht, aber er ist ja eigentlich ganz harmlos nett-verträumt. Halt ganz ohne irgend einen Bezug zur Wirklichkeit. Oder wo diese aufhört.

    Vielleicht wird er ja noch, vielleicht nach einem Jahr Südweide?

  583. #587 Explikianer
    3. Februar 2012

    @winihuber: mir fällt auch immer was ein… 😉

  584. #588 Basilius
    3. Februar 2012

    @winihuber

    Ich denke man sollte das mit dem Expli nicht zu ernst nehmen.

    Hab’ ich irgendwo geschrieben, daß ich das täte? Falls ja, dann tut mir das leid und ich muss auf Knien widerrufen…
    Aber ansonsten haste wieda mal völlisch Rescht.

  585. #589 BreitSide
    3. Februar 2012

    @Exi:

    aber ein physikalisch offenes System gibt es schon, und nur darum gehts mir…

    Äh… wie nun?

  586. #590 BreitSide
    3. Februar 2012

    Milbenkäse? Kam der nicht von den Ossis? Thüringen oder Sachsen?

    Und korsischer Käse ist ja Legende. Hat der nicht schon mal ein Schiff gesprengt? Oder waren das die Öme?

  587. #591 Explikianer
    3. Februar 2012

    @BreitSide: mittels Mikrowellen aktivierte Saphirkugel, exakt auf eine der Resonanzfrequenzen des Ätherfeldes abgestimmt… trotzdem, wir brauchen hier aber eine exakte Übersetzung aus dem Russischen, so versteht man ja kaum was… wo ist das Problem?… 😉

  588. #592 winihuber
    3. Februar 2012

    @Basilius

    Aber ansonsten haste wieda mal völlisch Rescht.

    Passiert mir gelegentlich. Wie sagt man in der Physik so schön: Zufall 🙂

    @Explikianer

    Dass dir immer was einfällt war mir vorher schon klar 🙂

  589. #593 Basilius
    3. Februar 2012

    @Theres

    du wirst ja lachen, aber den Weisslacker Käse kenne ich.

    Buahaahahahahahahhaahhahaha!
    Ist nicht wahr!
    Aber Du hast die Wirkung eines Weisslackers schön beschrieben. Wenn die Schweizer nicht selber eine Käsenation wären, dann hätte man den in den Genfer Konventionen schon lange weltweit geächtet. Ein alter, reifer Roquefort kann ja schon ziemlich stechend ausgasen und sein Schimmel ist schon rein optisch ziemlich abschreckend. Aber ein Weisslacker tarnt sich hier ganz hinterrücks, indem er viel harmloser aussieht und das gewaltige Aroma erst im hinteren Rachen entfaltet.
    Wenn es schon zu spät ist 😛

    Käsen war eine Methode Milch richtig lange haltbar zu machen, mehr war das nicht. Trug sich auch leichter, am Stück, von der Alm ins Tal. Denke ich jedenfalls zu wissen 😉

    Absolute Zustimmung. Vieles in der Esskultur hat sich nur so ergeben, weil die Leute keinen Kühlschrank hatten, aber trotzdem nicht hungern wollten.
    Genauso ist ja auch das ursprüngliche Sushi entstanden. Das war früher gar kein gaaaaanz frischer Fisch gerade vom Markt eingekauft und noch quasi zuckend zerteilt. Eigentlich wurde der gesalzene Fisch ein paar Monate in Fässer mit Reis als Zwischenschicht eingelagert. Der Reis konnte dann irgendwie milchsauer vergären und der Fisch blieb dadurch anscheinend halt- und (mit etwas “Gewöhnung”) auch ess-bar.
    Rohen Fisch kann man da nur nehmen, wenn man direkt an der Küste lebt, oder eben den Luxus einer funktionierenden Tiefkühlspeditionskette hat. Ich könnte mir vorstellen, daß in früheren Zeiten Dein Zu-Den-Almen-Leichter-Rauf-Runter-Argument vom Käse auch hier zu tragen kommen könnte. Wenn man in Japan nicht gerade an der Küste wohnt, dann wahrscheinlich in einem schwer zugänglichen Gebirgstal oder gleich weiter oben. Da dürfte frischer Fisch auch nicht so leicht erhältlich gewesen sein. In ein Fass verpackt und haltbar für die nächsten 3-4 Monate sieht das schon praktischer aus.
    Ich glaube, ich kriege schon wieder Appetit…

  590. #594 Explikianer
    3. Februar 2012

    hier gibts noch was für das Wochenende, ernsthafte wissenschaftliche Physik – Papers, so wie es Euch gefällt, denk ich mal… 😉

  591. #595 BreitSide
    3. Februar 2012

    @Expli: Mikrowelle, Kristall, Äther – AAAAARRRRRRGGGHHHHH!!!!!!!!!!!!

    Übertreibs nicht!

  592. #596 Theres
    3. Februar 2012

    Bin schon wieder daheim ^^ Bei der Kälte sehen sowieso alle aus wie kleine Fässchen, me included und dann schreibt hier wer genau darüber.
    @Basilius
    Leicht zu tragen, zu ertragen wohl nicht immer, waren Pökelfleisch und Pökelfisch, oder gar Stockfisch, huh, schüttel, grauenvoll. Heute nur noch unvollkommen nachzuempfinden bei einem Smörgåsbord mit vierzig Sorten eingelegtem Hering oder so … Vergorener Reis wäre auch nicht so mein Fall, dann lieber Grünkohl mit Pinkel 🙂 Ich muss jetzt auch etwas essen, doch, und Brötchen für morgen ansetzen..

    @Explilkaner
    Sag mal, hast du das ganze Zeugs auch gelesen ?
    Winihuber – schüchtere Explikaner noch mal richtig ein.

  593. #597 Explikianer
    3. Februar 2012

    Exakter: –> Resonanter Saphir – Oszillator, generiert Mikrowellen aus dem Vakuumfeld!

    Frequenzbereich: von 9 bis 45 GHz

    Hinweis: hier sind die Überschriften grossteils in Englisch, der Inhalt ist aber in Russisch!

    Quelle, Index: Russische Mikrowellen und Kristallstruktur – Forschung

    ist für mich so ziemlich die beste Infoquelle derzeit… 😉

  594. #598 Basilius
    4. Februar 2012

    @BreitSide

    Milbenkäse? Kam der nicht von den Ossis? Thüringen oder Sachsen?

    Einfach im Wiki-Link oben nachlesen. Ja, ist eine sachsen-anhaltinische Spezialität.

    Und korsischer Käse ist ja Legende. Hat der nicht schon mal ein Schiff gesprengt? Oder waren das die Öme?

    Wenn, dann waren das wohl tatsächlich eher die Öme, denn der Casa Marzu kommt nicht aus Korsika sondern aus Sardinien. Also nix Gaulois, sondän fast schon ächte Öme.
    Ich hab’ ihn aber noch nie probiert.
    Weder zum Essen, noch zum sprengen.

  595. #599 Explikianer
    4. Februar 2012

    @Theres: nee, ich kann ja kein Russisch, (Englisch auch nur ein wenig, gerade fürs technische Zeug) und die Google – Übersetzung kann man vergessen… ich mach das ganze nur mit etwas Intuition und mit viel Sci – Fi – Begeisterung… 😉

    Nanoworld mit deutscher Artikel – Überschrift, der Inhalt ist wieder in Russisch, leider!

  596. #600 Basilius
    4. Februar 2012

    @Theres
    Jo, Grünkohl mit Pinkel. Das hatte ich vor kurzem auch. Ein richtig gutes Essen, wenn es draußen bitter kalt ist.

  597. #601 Alice
    4. Februar 2012

    Bevor ich mir hier die letzten 500 neuen Kommentare durchlesen, mal ganz on-topic:
    Leute, in Tokyo gibts ein KATZENCAFE!!!! Für ein paar Euros plus Kaffee kann man unzählige niedliche Katzen knuddeln. schnurrrrrrrrr….!!!!! :))))

    http://www.guardian.co.uk/travel/video/2012/feb/03/tokyo-cat-cafe-video?fb=native&CMP=FBCNETTXT9038

    Ich muss da gaaaanz dringend hin!!!! :))

  598. #602 eisentor
    4. Februar 2012

    Wie kann man sagen:

    ist für mich so ziemlich die beste Infoquelle derzeit… 😉

    wenn man das ganze nicht lesen kann???

  599. #603 rolak
    4. Februar 2012

    Hi Explikianer, oben die Perle der googelschen Übesetzung (mit Binnenbonus!) war ja schon gut. Die Liste der sogenannten papers hatte schon mehr esprit – doch das jetzt ist ja wohl der Hammer. Gibts da überhaupt einen wesentlichen Querverweis ohne 404 (bzw alternativ ‘server not found’)?

  600. #604 Basilius
    4. Februar 2012

    @eisentor
    Das geht ganz wunderbar.
    Vorausgesetzt, Du weißt schon vor dem Lesen, was da drin zu stehen hat.
    Dann kann Dich auch ein von Deiner Ansicht abweichender Inhalt nicht mehr abbringen.
    Das ist doch praktisch, oder nicht?

  601. #605 Theres
    4. Februar 2012

    @Alice
    Waaarte auf mich, ich will mit!
    Nee, das ist genial mit den Katzen. Essen muss man die aber nicht, oder waren das die Chinesen, die angeblich alles essen, was nicht schnell genug abhaut … egal. Das Cafe ist toll.

  602. #606 Explikianer
    4. Februar 2012

    @All: und zuletzt kommt immer das beste, eine russische Spitzentechnologie die die gesamte derzeitige Kühlanlagen – Technologie völlig auf den Kopf stellen wird… 😉

    Ein neuartiger gepulster, molekularer nichtlinearer Kältegenerator, im Prinzip ein Wärmeenergieabsorber mittels zerstäuben von Wasser in Nanopartikel, deren grosse Oberfläche die Umgebungswärme augenblicklich absorbiert!

    Die Betreiberenergie für diesen Kühlungsprozess beträgt derzeit weniger als 1/10 herkömmlicher Kühlsysteme, jedoch bei viel höherer Effizienz und besonders günstigen Herstellungskosten… eine weitere physikalisch – technologische Optimierung würde sogar bis zu 1/30 an Energieeinsparung ermöglichen!

    Also bis zu 99,96 % weniger Energieverbrauch als bisher bei gleicher Kühlleistung!

    Hinweis: wer den Vertrieb für den Westen, hierzulande übernimmt, wird vmtl. recht bald ein Millionär werden… 😉

    Quelle, war irgendwo hier: http://www.sciteclibrary.ru/eng/catalog/arts/index.html

    … tja, man sollte die Russische Forschung eben nicht unterschätzen, dort sind grosse Denker am Werk… mich würde es nicht verwundern wenn sie bald die Hypersprungtechnologie entwickeln werden, und nebenbei auch gleich die Antigravitationstechnologie, die dazu notwendige Energiequelle (ZPM) sind ja nun bald kein Problem mehr… die Japaner liefern uns dann nur noch die fehlenden KI – Androiden, damit wir Menschen viel mehr Kreativität erfahren dürfen, was ja mitunter vor lauter Arbeiten wohl ein wenig zu kurz kam, zumindest für jene die ernsthaft Geld verdienen müssen… so und jetzt mach ich mir noch eine ordentliche Pasta asciutta mit viel Parmesan drauf, quasi als Belohnung… äh, oder sollte ich doch nicht?…grrrr das wird jetzt ein innerer Kampf fürcht ich… Ihr habt mich ja richtig hungrig gemacht mit diesen ganzen Speisen hier… 😉

  603. #607 Explikianer
    4. Februar 2012

    @rolak: sorry, ich hab jetzt die ganze Zeit den letzten Text eingetippt, also bei mir gehts, evtl. greifen mehrere gerade zu, oder einige (ganz bestimmte) sind schon gesperrt, dieser Index ist ja nicht unbedingt offiziell zugänglich… wenn Du mir jetzt genau sagst welcher Link nicht geht, kann ich es ja gleich überprüfen… 😉

  604. #608 Wilhelm Leonhard Schuster
    4. Februar 2012

    Physik und” Einfallen ” , da kann gerade ich ein Lied, ein garstig davon singen.
    Mein Golf,der II , soll Morgens, um 6 , bereitwilligst, so wie es Brauch, mit Heulton starten. Nachdem der aber, (die ganze Nacht durchgefroren von Sibiriens Kältegraden,)nicht will, so wie er soll ,wird nun ,die Sache mittels Schraubern angegangen.
    Ich bibbere entlang des ersten Frosttags Kältegraden , das ausgebaute Lenkrad brav in Händen, tausch” dieses “gegen >das< vom Fahrrad ein, um einen neuen" Zünd-schalter" zu besorgen.Diesen dann ausgetauscht und Lenkrad, wieder" aufgesatzt", -macht Auto keinen Satz.!Physik nun, nachdem der 1. Frosttag war gegangen, am zweiten Frosttag kam ins Spiel:Den neuen Zündschlüssel gedreht ,dabei die Ohren fein gespitzt! Nun, hören die," ein leichtes Klikken". Nun, endlich, Klick, bei mir! - Der DICKE Strom (für Anlasser) ,wird nicht geschaltet. Der Sünder ist :Magnetventil. Der Fehler ist erkannt! Physik nun, sagt ein Geistesblitz, muß helfen,das Auto , wieder flottes" Auto" sein zu lassen.Wer hat den Fehler ausgelöst ? Der harte Frost aus den Gestaden Sibiriens! Und wer löst nun das Problem? Sibirien liefert Gas und dieses liefert warmes Wasser und jenes nun gefasst im Fahrradschlauch als Wärmeflasche -damit nun wird das Magnetventil umwickelt aufgewärmt ,- und siehe da :"der Golf ist DA" und munter heult er auf, dank einer Wärmeflasche!

  605. #609 Wilhelm Leonhard Schuster
    4. Februar 2012

    Wie jeder sehen kann , mein Lied ist nicht komplett gesungen worden,hat wohl der Frost aus Sibiriens Weiten zugeschlagen.!

  606. #610 Theres
    4. Februar 2012

    @Explikaner
    Mit “Ein neuartiger gepulster, molekularer nichtlinearer Kältegenerator” meinst du das hiesige Wetter???
    Das ist lustig, den lese ich mir durch, aber der zweite Link recht weit oben funktioniert bei mir auch nicht. Fein, einer reicht aber auch 🙂
    @ Herrn Schuster
    Der war gut! Auch Autos wollen es warm, und das verstehe ich.

  607. #611 Explikianer
    4. Februar 2012

    @eisentor: ach was, ein klein wenig Übersetzungsarbeit kann Google schon leisten, den Rest muss man halt erahnen… 😉

    TI – Energy Harvesting (April 2010) Perpetuum vibration harvester

    diese US – Technologien die bald erhältlich sind, ist auch nicht schlecht, oder?… 😉

  608. #612 Theres
    4. Februar 2012
  609. #613 Explikianer
    4. Februar 2012

    @Theres: ach, Du bist noch Online… welcher Link geht nicht, bitte um das “Link – Wort”?… ja das Buch der Synergie kenne ich auch… 😉

  610. #614 Theres
    4. Februar 2012

    @Explikaner
    Bin wieder online … und so seltsam das jetzt klingt, ich bin da nicht so hinterher, weil das was ging gerade gereicht hat. Daneben, echt. Der Kältegenerator war allerdings putzig. Meinen die das gar ernst … chic. Wie weit bist du denn mit dem männerspezifischen Coldreading, hm, anscheinend nicht weit genug? Ach, und wie findet man so einen Müll – und vor allem, warum?

  611. #616 rolak
    4. Februar 2012

    moin Explikianer, das bezieht sich selbstverständlich auf den dritten der beschriebenen sinnleeren Kommentare: Suche selbst!
    Doch selbst wenn (wie im nachgelieferten link mit den deutschen Titeln) Inhalt zugänglich wäre, was könnte der für Dich für eine Bedeutung haben, wenn sich der Inhalt Dir mangels Sprachverständnis nicht erschließt?

  612. #617 Trillian
    4. Februar 2012

    @ muddi und noch’n Flo
    Ich habe Euch eine Mail geschickt. Schaut bei Gelegenheit mal in den Posteingang.

  613. #618 Basilius
    4. Februar 2012

    @Trillian
    Nimm’ es mir bitte nicht übel, wenn ich so unbedarft nachfrage, aber wofür ist es gut, wenn Du hier andere darauf hinweist, daß sie Mail im Postfach haben? Wenn Du Sie auf dem Telephon anrufen würdest, dann würde ich das noch verstehen. So haben wir das zu Anfangszeiten der E-Mail auch immer gemacht: “*Ring*, *Ring*, Du, Hallo, Grüß Dich, schalt’ doch mal gerade Deinen Compi ein. Ich habe Dir eine Mail geschickt…*ahem*”….

    Aber hier in den Kommentaren die Info zu verbreiten mutet mir so an, wie wenn Du in unserer Stammkneipe einen Zettel ans Schwarze Brett hängst, daß Du Muddie&Flo einen Brief geschickt hast.
    Ok, wenn die zwei sich mehr in der Stammkneipe herumtreiben, als zuhause, dann macht das vielleicht sogar halbwegs Sinn. Aber körperlich sind ‘se ja für beide Aktionen vor ihrem Rechner/Notebook/Smartphone/Whatsoever. Der Postkasten hängt also sozusagen in der Stammkneipe direkt neben dem Schwarzen Brett.
    Frage ich mich schon länger…
    O_o

    @all
    Ich wusste bislang gar nicht, daß XKCD auch ein Fan von TV-Tropes ist.

  614. #619 Chris
    4. Februar 2012

    Moin,

    @Expli
    Die “wissenschaftliche Physik” tssss….
    Hast du dich mal mit Prof.-Dr. Hartwig T. zusammengesetzt?

    Immer wenn ich Russen und unerhört weit entwickeltes hightech höre muss ich an die folgenden Dinger denken:
    Link 1
    Link 2
    Link 3

  615. #620 Alice
    4. Februar 2012

    @Theres:
    Nee, komisches Essen in Japan hat meist mit nichtquiekenden Pflanzen zu tun (Bohnen, Algen…), ansonsten ist das intelligentest Tier das sie essen Wal. Katzen werden ganz lieb behandelt und Äffchen dürfen sogar in heissen Quellen baden, guck mal:

    http://www.google.de/search?tbm=isch&hl=de&source=hp&biw=1181&bih=763&q=monkeys+japan+hot+springs&gbv=2&oq=monkeys+Japan+hot&aq=0L&aqi=g-L1&aql=&gs_sm=e&gs_upl=324l3564l0l4195l19l19l1l7l7l1l184l1154l3.8l11l0

    (btw. pssst! ich hab übrigens ein Flugticket nach Tokyo… psst! 🙂 )

    @Explikianer:
    Stellt dieselbe Firma auch Wärmegeneratoren her? Ich bräuchte dringend einen breitbandigen Wärmestrahl um unsere Warmwasserleitung wieder aufzutauen, die is eingefroren!!! Welcher Depp kommt auch auf die Idee eine Wasserleitung meterweise aufm Dach freiliegend herumzuführen??? Spanier, denken von 12 bis mittag!!

  616. #621 Alice
    4. Februar 2012

    um… von 12 bis mittag sind ja in Spanien 2 Stunden, d.h. sie würden zumindest 2h pro Tag denken. Die meisten hier denken aber nciht mal 2s pro Tag. Korrigiere: von 2 bis mittag!
    (und ich hab immer noch nicht geduscht, arrgh!!)

  617. #622 Chris
    4. Februar 2012

    Hey,
    @Alice
    Wärmegeneratoren, kauf 2-3 Heissluftföne sowas braucht man sowieso immer, aber Obacht wenn die alle laufen sind das gut 6kW die euer Hausnetz stemmen muss.

    btw. xkcd: http://xkcd.com/457/

  618. #623 Wurgl
    4. Februar 2012

    @ muddi und noch’n Flo
    Ich habe Euch keine Mail geschickt.

  619. #624 BreitSide
    4. Februar 2012

    @Basilius: hatten die bekannten Geschichtsschreiber Goscinny+Uderzo doch nicht Recht?

    Den Links zu folgen war ich zu faul. Aber das glaubt ja doch keiner, dass ich für Sachsen Anhalt! Kniet euch Niedersachsen!

  620. #625 BreitSide
    4. Februar 2012

    @Alice: Lieber eine Begleitheizung zum Drumwickeln oder unten entlang legen. Und dann schön dämmen.

    Wenns nur um den Moment geht, kannst Du auch einfach Wasser laufen lassen, dasses nicht friert. Auch nicht schön, braucht halt nicht so viel Strom. Und ich weiß ja nicht, wieviele Blumen Du zu gießen hast…

    Aber so ne Rohrisolierung kriegst Du auch schnell im Baumarkt. Die haben ja noch ein paar Stunden offen. Dann musst Du auch nicht so viel laufen lassen.

  621. #626 rolak
    4. Februar 2012

    Aber sicher hatten die recht, BreitSide: Guckst Du. Unwiderlegbarer Beleg.

  622. #627 Basilius
    4. Februar 2012

    @Alice

    (btw. pssst! ich hab übrigens ein Flugticket nach Tokyo… psst! 🙂 )

    Nimm mich mit! Ich will auch zu den Bergmakaken in den Onsen! Ich will auch Urlaub! Ich will aus der Kälte raus!!!!

  623. #628 Basilius
    4. Februar 2012

    @BreitSide

    hatten die bekannten Geschichtsschreiber Goscinny+Uderzo doch nicht Recht?
    Den Links zu folgen war ich zu faul.

    Mit Links ist es wie in der Sesamstraße: Wer nicht fragt bleibt dumm!
    Die beiden bekannten Geschichtsschreiber haben hier wohl das getan, was vielen Geschichtsschreibern einfällt: Die Tatsachen mit ein klein wenig künstlerischer Freiheit verbandeln.
    Letztlich scheint die Geschichte vom vermeintlich nicht essbaren Käse von so einer Insel im Mittelmeer ja zu stimmen (abgesehen von der Sprengkraft, das würde ich als dramaturgische Freiheit bezeichnen, auch wenn rolak da anderer Ansicht sein darf 🙂
    Aber:
    Es war halt doch eher eine römische und keine gallische Insel, was aber schlecht in das Konzept von der Solidarisierung mit den anderen Widerständlern aus dem großen Gallien gepasst hätte. Also wurde der Käse einfach eine Insel weiter nach oben geschoben 😛
    Hm…?
    Gerade noch mal a bissel gegoogled, weil, es könnte ja sein, daß zwei benachbarte Inseln sich doch näher sind, als die Frage “Gallien oder Rom?” und insofern es ja möglich wäre, daß es besagten Madenkäse auch in einer Variante auf der Nachbarsinsel gibt. Da findet man aber eher nichts, bis auf einen armseligen Link aus irgend so einer privaten Reiseerzählung:
    http://home.resolution.de/chris/reisen/berichte/europa/korsika/essen&trinken.deu.html
    Wenn wir bei den originalen Quellen nachgucken, dann gibt es nichts konkretes, aber im Wiki-Eintrag zu “Asterix auf Korsika” schreiben die einfach, daß es eben der typische korsische Käse namens Brocciu sei.
    Von dem gibt es aber keinerlei Berichte mit essbaren Fliegenmaden. Ich kann mich aber auch gar nicht erinnern, daß in der Originalquelle irgendwo die Rede davon wäre, daß dort Fliegenmaden enthalten sein sollten? Dann hätten sie den Käse aber auch nicht um eine Insel verschoben.
    Bleibt also für mich nach aktueller Sachlage das klare Fazit, daß es unsere geschätzten Geschichtsschreiber mit der “Erzählung der Geschichte” sehr ernst nahmen, aber mit der “Dokumentation der Geschichte” nicht immer so und daß Sie wahrscheinlich eher nicht diesen sardischen FliegenMadenKäse gemeint haben werden.
    ^_^

  624. #629 Theres
    4. Februar 2012

    @Basilius
    Bleiben wir bei: Es ist eisig kalt und wir kommen nicht nach Tokio.
    Aber meine Brötchen sind im Ofen … und ich will eine Heizung zum Draufsetzen *sehn*

  625. #630 Theres
    4. Februar 2012

    @Alice
    Du Ärmste – und das ist eklig, vor allem, wenn ein Rohr gebrochen ist. Solange alles eingefroren ist geht es ja noch, aber ohne Wasser kannst du auch nicht bleiben. In D würde ich einen Installateur anrufen (eher privat, iss ja Samstag und spät), aber in Spanien … Hotel ?

  626. #631 rolak
    4. Februar 2012

    Das ist ja übelste Tatsachenverdrehung, Basilius:

    Geschichte vom vermeintlich nicht essbaren Käse

    Der ist sogar sehr eßbar, wird in den höchsten Tönen gepriesen, allein der Drang zur nahen Heimat übermannt den Korsen, alles stehen und liegen zu lassen.

    Und das mit der Explosion ist auch nur gaaaanz leicht übertrieben.

    Von irgendwelchen Tierchen ist allerdings zumindest im Zusammenhang mit diesem olfaktorischen Schocker nicht die Rede.

  627. #632 Basilius
    4. Februar 2012

    @rolak

    Das ist ja übelste Tatsachenverdrehung, Basilius:

    Wieso? Du sagst:
    Der ist sogar sehr eßbar, wird in den höchsten Tönen gepriesen, allein…
    Ich sage:
    Geschichte vom vermeintlich nicht essbaren Käse.
    Passt doch alles. Ich würde den bestimmt probieren. Und bei den kleinen Viechlein sind wir uns auch einig.
    Nur die Verlinkung auf die Redoxreaktionen erinnert mich jetzt etwas an diese Geschichten von den Lausejungs, welche heimlich versuchen ihren Furz anzuzünden…
    ^_^

  628. #633 rolak
    4. Februar 2012

    Hey, Basilius, gelten nicht hier im Plauderthread ein paar Defaultsmilies?

  629. #634 saebelzahnmuecke
    4. Februar 2012

    /:={}

  630. #635 Trillian
    4. Februar 2012

    @Basilius
    Die Info erfolgte hier bloß, weil ich nur die Rätsel-E-Mailadresse habe und nicht weiß, wie oft dort in den Posteingang gesehen wird. Ich vermute mal, nicht sonderlich oft … und so früh am Morgen wollte ich nicht mit dem Telefon klingeling machen …
    Ansonsten halte ich private Sachen auch lieber privat, denn sonst hätte ich meine Mail auch einfach hier Posten können.

  631. #636 nichtschonwieder
    4. Februar 2012

    @Trillian, Basilius:
    Mir ging es beim Med-Rätsel ja so, ich hatte die Lösung einfach nur geschickt, ohne es hier zu bekannt zu geben, und schon ging die Email im Spamfilter verloren.

  632. #637 Basilius
    4. Februar 2012

    @Trillian
    Ok, das kann ich dann verstehen.

  633. #638 Basilius
    4. Februar 2012

    @rolak
    Sorry, ich bin momentan vielleicht etwas kratzig. Es ist saukalt und die Radfahrt zum Bäcker hat sich als Schnappsidee erwiesen, weil mein schöner neuer Fahrradhelm hervorragend dafür geeignet ist, den winterlichen Fahrtwind zur Kühlung des Hirns durchzulassen: Im Brœrs-Artikel habe ich einen blauen Mod-Kasten kassiert, Hunger habe ich auch und wieso darf ich keine Katze haben? Ich will jetzt auch in so einem Katzenkaffee einer Katze huldigen.
    Oder mit den Bergmakaken im Onsen sitzen, so wie ⇒hier, oder ⇒hier.
    +_+

  634. #639 rolak
    4. Februar 2012

    nope 2 sorry, Basilius, wie gesagt, Plauderthread, NichtSoGanzErnstDauerBeitrag, Defaultsmilies…

    /Fahrradhelm/ Das habe ich mir auch schon gedacht, daß bei dem Wetter die Schädeldecke derart spröde zufriert, daß die kleinste Erschütterung nur noch Krümel hinterläßt 🙂

    /Katzenkaffee/ Meinst Du jetzt dieses Etablissement mit Kuscheln gegen Bezahlung oder den da? Wäre ja beides eine Art Huldigung. Meiner einer huldigt jetzt erst mal Bacchus.

  635. #640 Basilius
    4. Februar 2012

    @rolak
    Versuch’ Dir doch mal bitte vorzustellen, wie ich IN Kopi Luwak einer Katze huldige…
    Da erübrigt sich jede weitere Frage, oder?
    Pfui Bäh!

  636. #641 rolak
    4. Februar 2012

    Ui, ich werde alt, derartige Feinheiten überlese ich wohl nach einem 14hTag.

    Dafür ist mir zwischenzeitlich eine Lösung für das Helmproblem eingefallen: Ein Kumpel zeigte mir letztes Jahr ein paar Bilder seiner Nordafrikatour (Marokko, wenn ich mich recht entsinne), u.a. ein Fahrradfahrer mit zwei Auffälligkeiten. Zum einen transportierte er eine größere Platte des lokalen Harzproduktes mangels Gepäckträger bzw Tasche zwischen den Zähnen, zum anderen fuhr er ordnungsgemäß mit Helm. Der oben auf seinem voluminösen Turban thronte.

  637. #642 BreitSide
    4. Februar 2012

    @rolak: Ach so, die Pi´aten…:-)))

  638. #643 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    Pi,( laß) `aten hat mit Kreis zu tun und Kreis liegt nah bei …eiß !
    Die Leute Pi , die mögen mir verzeihn, daß sich DIE Zahlen mir, sich nur zur 2.Stelle ,
    nämlich bis 3,14 reihn.
    Oh Sicherheit oh Mores , Munich Put in Put out , doch Pi bleibt allerwegen Pi,
    ob Hundert oder Tausend Stellen.

  639. #644 noch'n Flo
    5. Februar 2012

    @ wini:

    wir brauchen dich noch wenn wir feiern werden dass wir nicht untergegangen sind

    Tja, wenn die Party denn nun überhaupt zustande kommt. Nachdem mit Hannover der Ort nun feststeht, warte ich auf Anmeldungen (um die Grösse der Location planen zu können), aber irgendwie läuft es nicht so recht an.

    Vielleicht muss ich unseren Blogcheffe nochmal bitten, einen weiteren Artikel zu veröffentlichen, der den Leuten die Party ins Gedächtnis zurückruft. Wäre schon schade, wenn die ganze Aktion so im Sande verläuft…

    @ alle:

    Noch so ein Gericht, an dem sich die Geister scheiden: Labskaus. Ich selber liebe es, aber Muddi kann man damit schon wieder jagen.

    Was mir übrigens auch noch in meiner Sammlung kulinarischer Erfahrungen fehlt: Pfälzer Saumagen. Und natürlich Haggis.

  640. #645 Theres
    5. Februar 2012

    @noch’n Flo
    Ja, nun – so wahrscheinlich wie möglich komme ich nach Hannover. Es ist reichlich früh um sich festzulegen, finde ich.

    Labskaus ist einfach lecker (aber man sollte das Zeug unter Salat tarnen, mit Corned Beef wie mit Fisch) – und Haggis … nun. Es war eine Erfahrung und so mies auch nicht. Sagen wir mal interessant, im Sinne des angeblichen chinesischen Fluchs 😉 Mit dem Saumagen ist es wie mit echtem Presskopf – seit der EU nur langweilig, habe ich gehört.

  641. #646 Basilius
    5. Februar 2012

    Labskaus, habe ich auch schon selber gemacht. War sehr lecker. Es sieht halt leider aus, wie schon mal gegessen. Aber eigentlich ist da ja nichts dran oder drin, woran man/frau jetzt gleich Anstoß nehmen könnte.
    Beim Magen sieht das ja schon wieder anders aus. Ob der jetzt vom Lamm kommt um den Haggis zusammen zu halten, oder von der pfälzer Sau ist dann eigentlich schon gar nicht mehr so wichtig. Sehr viele Menschen kriegen ja schon einen Blässeanfall, wenn der Verdacht auf Inneres gegben ist. Wobei ich noch nie so recht die feinen Unterscheidungen kapiert habe, welche es dort für manche gibt. Aber das ist ein weites Feld über das zu streiten sich nicht lohnt. Haggis hatte ich jedenfalls noch nie. Klingt aber recht interessant und würde mir vermutlich munden. Beim Saumagen sind sicherlich viele schon allein vom groben Namen abgestoßen, aber ich fand den äußerst delikat.

  642. #647 Wurgl
    5. Februar 2012

    Muhahaha! Ein gehirnamputiertes Video! Muhahaha! http://www.youtube.com/watch?v=R4tzMY6V3tQ

    Da ist soviel gesammelter Vollquark drinnen, dass ich zwischen Satire und Vollhonk schwanke. Mann, mann, mann!

  643. #648 Basilius
    5. Februar 2012

    @Wurgl
    Du bist echt ein Masochist!
    Als Satire würde es ganz gut taugen, aber wenn ich so auf die Homepage dahinter kucke (diese Mongo-Seiten, allein das klingt ja schon wieder nach Poe…), dann sehe ich bei oberflächlicher Betrachtung keinen Hinweis auf Poe, sondern allenfalls auf den Hohl-Im-Kopp-Verlag.
    Wohl leider eher wieder mal ernst gemeint.

  644. #649 Wurgl
    5. Februar 2012

    Ja Basilius! Ich bin ein “Schlag mich — nein!” 🙂

    In dem Video wird so ungefähr die komplette Bandbreite des versammelten Blödsinns angesprochen, was mir nur abgegangen ist sind die Freimaurer und die von Aliens unterhöhlten Berge. Aber 15 Minuten sind auch recht kurz, es ist schon ein Kunststück so viel Quark in dieses Video zu pressen.

    Ganz witzig finde ich ja die Kaufhinweise am Ende (wobei einer durch ein “selber basteln” gut getarnt ist). Ist so ein typisches Beispiel dafür, dass der ganze Quark dazu da ist, um anderen Quark zu verkaufen.

    Meine Unsicherheit bezüglich Satire begründet sich auf Minute 12:43 wo vor dem WWF und Prinz Philip gewarnt wird. Ich hab mir ja schon so manchen Blödsinn angeguckt, nur der WWF und der Prinz Philip sind mir neu, den Blödsinn kannte ich noch nicht.

  645. #650 rolak
    5. Februar 2012

    moin Wurgl, zum Thema WWF siehe z.B. da hinten. Und DoE Philip gehört als Mitgründer wie angewachsen dazu.

    Zur Relevanz? Nun ich kann mit einer ausreichend über das gesunde Maß hinausreichenden Paranoia auch daraus eine Verschwörung ableiten, daß es mir heute nicht vergönnt war auf dem Balkon zu frühstücken, weil irgendwer draußen die Heizung sabotiert hat. Seit Tagen. Und bevor ich es vergesse:

    CoR (Klub of Rom)

    Et ceterum adnoto: Form und Inhalt! (© Bullet)

  646. #651 rolak
    5. Februar 2012

    Jetzt mal ganz was anderes, gerade beim Werbung wegstapeln für die Papiertonne fiel so ein kleiner Leporello-Flyer auf den Boden, jahreszeitlich bedingte Rabatt-Coupons einer lokalen Apotheke. Mal nachgesehen, das Erwartete war vorhanden: Gegen Kater, gegen Stimmbandschaden, gegen Erkältung, zum Abschminken — doch dann fiel mein Blick ganz nach links.
    m(

  647. #652 BreitSide
    5. Februar 2012

    @Basilius: brrrr….

    Gegen den Zugwind im Radhelm hilft bei mir einfach eine Anorakkapuze, die trägt nicht so auf. Wenns nur die Ohren sind, die abzufallen drohen, steh ich auf “Hot Ears” zB http://www.veloplus.ch/AlleProdukte/BekleidungMaenner/Kopfbedeckungen/HotEarsHelmohrenwaermer.aspx

    Mit den Händen hattest Du keine Probleme? Bei mir helfen da nur Fäustlinge, selbst Skihandschuhe friere ich durch.

    PS: ein Katzenfell ist immer noch die beste Wärmflasche (zu Hause). Am besten mit Katze noch drin…

  648. #653 BreitSide
    5. Februar 2012

    Kopi Luwak? Ist der nicht sch…teuer?

  649. #654 BreitSide
    5. Februar 2012

    @rolak: Karnevalsapotheke?

    Dann geh doch mal zum Metzger Deines Vertrauens und bestell Karnevalsfleisch.

    Wahrscheinlich guckt er etwas verständnislos. Dabei kann er es doch ganz schnell zubereiten:

    Tartaaar! Tartaaar!

  650. #655 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    @Theres Form und Inhalt mag man kritisieren ,am Wahrheitsgehalt ändert das absolut
    Nichts.Über” Open Acces “oder wie das Dinges heißen mag (Ich mußte mich über den Begriff erst kundig machen) mag man unterschiedlich urteilen,schön ist selbstverständlich, daß man heutzutage Internet hat und demgegenüber die Zeit davor
    als “finster “bezeichnen kann. Das Geld bzw. die Bezahlung für” wissenschaftliche und geistige Ergüsse” des privaten Menschen sind natürlicherweise nach wie vor ein großes Problem.Bei den Institutionen die vom Steuerzahler finanziert werden (Wissenschaften) überschneiden sich die Interessen natürlicherweise gewaltig.
    Das” Genie” sagt :Mein Genie gehört mir,ich will es von euch bezahlt haben .Der Steuerzahler (Bürger) sagt :Ich bezahle dich und deine Uni (schlecht und recht) -ohne mich könntest DU dein Genie, wie in alten Zeiten, im Rhein ersäufen.Darauf das “Genie”:Ohne mich seid IHR doch alle “aufgeschmissen”, Dummbeine,ohne Verstand wie IHR seid.
    Meine persönliche Meinung ist :Es gibt zu viele, die sich, nutzlos für die Gemeinschaft, an den Unis sonnen- aber man braucht DIESE eben auch .Nur ca 2% der Leute die sich dorten tummeln ,tragen zum “Fortschritt “bei.
    In Zeiten wie heute möchte jedermann der einigermaßen ABI hinter sich gebracht hat, studieren.Es muß aber auch Leute geben ,die mit Ihrer Hände Arbeit und ihrem “Kleinhirn” dies alles finanzieren. Open Access hin, Open Acces her! Schön wär
    sowas: in schönem klarem Deutsch unters “Volk” zu bringen!
    Der Luther einst mußte gegen Latein (eine wunderschöne Sprache) anstinken.
    Heutzutage scheint English ” update” zu sein will man “verschleiern”.

  651. #656 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    @BreitSide Ich stehle geistiges Eigentum und behaupte:”Katzenfell mit Katze drin”
    ist wahrhaft gesund .Mein Surrifax hat sowohl mit “Katze drin” wie draußen,
    meinen Nieren aufgeholfen.! (@Theres,dies fällt doch unter Open Acces ) .
    (Zwei oder ein : s, c?)

  652. #657 HaDi
    5. Februar 2012

    Mir ist in den letzten Stunden was seltsames passiert…

    irgendwelche geheimen Mächte haben zeitweilig besitz von meiner Funktastatur genommen und Botschaften gechannelt. Ich weiss nicht, wa ich davon halten soll, aber plötzlich sehe ich überall Überweisungsformulare. Überall…

    Herausgekommen ist dabei eine angeblich echte Botschaft der galaktischen Föderation des Lichtes.

    Hier das ergebnis dieses seltsamen Kontaktes:
    http://galaktische-bloederation.blogspot.com/2012/02/bin-isch-aschebescher-von-galaktischer.html

  653. #658 Theres
    5. Februar 2012

    Hubrrr, ist das eklig draußen, und mein Rechner hatte einen Kälteschaden.
    @HaDi
    Echt, lach, der ist gut!
    Richtig gut!

    @Herr Schuster
    Nur weil Sie kein Englisch können, müssen Sie denen, die es können kein Verschleiern unterstellen und wie wäre es, wenn sie mal mit klarem Deutsch anfangen. Sonst geht es aber trotz Kälte noch gut, ja?
    Zu Ihrer Zeit führte man Kriege, heute forscht man gemeinsam – und nimmt die einfachste Sprache dazu, englisch eben. Muss Ihnen ja nicht passen. Und ehrlich, wenn man nicht weiß, was der Begriff in der Überschrift eines Blogs bedeutet, dann schreibt man dazu auch keine Kommentare.

  654. #659 Theres
    5. Februar 2012

    @HaDi
    Nee, solche … Schlichtarbeiter gibt es wirklich? Aua … autsch … hätte die Originalpage nicht lesen sollen. Ich tu mal was Rum in meine heiße Schokolade. Helau 🙂

  655. #660 Chris
    5. Februar 2012

    Moin,

    aus welchem PC-Spiel stammt denn die Blondlocke der Galaktischen Föderation?

    http://anonym.to/?http://spirituelle-revolution.net/showthread.php?mode=linear&tid=3692&pid=17235

  656. #661 Wurgl
    5. Februar 2012

    Das ist aus keinem PC-Spiel, das Bild stammt aus einem Fake aus den 50er Jahren. Da hat einer gesponnen, dass er in irgendeiner Wüste mit UFOnauten gelabert hat und dieses Bild gezeichnet.

    Kannst in der englischen Wikipedia nachlesen.

  657. #662 HaDi
    5. Februar 2012

    @Theres:

    Ich tu mal was Rum in meine heiße Schokolade. Helau 🙂

    Ach das meinte der bei mir ungefragt agierende Gast mit “Kurs im Rumsitzen”…

  658. #663 Theres
    5. Februar 2012

    Jawoll – Rumkugeln wären jetzt auch gut!

  659. #664 winihuber
    5. Februar 2012

    @Alle und @noch’nFlo 🙂

    Ein paar Gedanken zur Party:

    Ich denke dass es wirklich eine zu lange Zeitspanne war vom Bekanntgeben der Party zum geplanten Zeitpunkt. Man sollte sich jetzt nicht erwarten dass tausende von Anmeldungen eingehen. Vielleicht sollten wir es etwas spielerisch angehen: Also einfach drauflosspinnen bezüglich Titel der Party, oder auch was die konkrete Gestaltung anbelangt. Freilich wäre es ein bisschen zu wenig wenn ich singe (obwohl es sich hier natürlich schon um eine künstlerische Darbietung ersten Ranges handelt, sag ich mal so :-)) Ich denke da an einen Manga-Zeichnen-Wettbewerb (da schreibt doch hier jemand gelegentlich zu diesem Thema), oder kollektives Käse-Fondue-Pantschen, so in die Richtung. Oder ein Vortrag von Exklikianer über geheime russische Forschungsstätten 🙂 Und natürlich: MartinS liest aus “Das Lokal”! Und ein paar Lichtarbeiter brauchen wir für die Beleuchtung … äh …

    Eine Idee wäre, dass man ein paar Treffpunkte ausmacht, damit das ganze irgendwie konkreter und auch interessanter wird. Man trifft sich also an ein paar Orten, wo man die Leute schon kennenlernen kann, und fährt dann gemeinsam nach Ha .. dings.

    Oder vielleicht sollten wir einfach warten bis Anfang Dezember, und plötzlich sind Menschenmassen Richtung Hannover unterwegs.

    Ich meine, hey, die Hippies hatten ihr San Francisco, wir haben Hannover!

    @Explikianer

    Kannst du bitte mal recherchieren ob die Russen beheizbare Socken, die mit Bewegungsenergie funktionieren, entwickelt haben?

    @Erderwärmung

    Du bist dieses Jahr wieder besonders kreativ, nicht wahr?
    Lass den Quatsch, okay!

  660. #665 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    @Theres :Es geht um Geld und sonst um Nichts -ob English oder Deutsch ist dabei schnurz piepe! Noch Fragen? Allerdings ist bei all diesen Fragen Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. 3 Euronen in das Phrasenschwein!Ob English ,(das ich zugegebenermaßen nicht kann) oder Deutsches Phrasen Schwein ist mir egal.
    Phrasen dreschen kann jeder .In das Phrasenschwein einzahlen -da tut sich Jedermann schwer.Griechen und Andere meinten “Andere” werden das schon für SIE erledigen.
    Weil DIE doch große Sünder (gewesen) sind .”DIE haben doch noch nicht mal für die vor vorigen Sünden bezahlt” usw.
    Wie sagte Einer doch so schön, mit viel Humor : Man müßte doch, DEN Raum, von
    Menschen räumen, für ein besseres Geschlecht. Nun gut, ich werde räumen bald,
    für Träumer , diese Lande ,die, bald für Sold ,die Welt verbessern werden.
    Das Grundgesetz ? Was schert das diese Leute dann, ist eingefroren, heutzutage,
    Schnee von Gestern. Es geht doch nur noch drum, vom Golfstrom wärmen sich zu lassen , oder ertragen : Sibiriens Kältegrade, angenehm wie heute.
    Und diese Wahl, die doch im Grunde keine war und ist , schon einmal zerschlug das Land in kleinste Trümmer. Der Merkel gutes russisch wird nichts Ändern.
    Nur eine Rettung gäbs :Das Land und Länder drum herum ,sind frei von Schulden.
    Dann ging es Pari Pari, friedlich redlich ab, in neue Zeiten .!
    So seid genügsam denn und spart – doch nicht zu Tode euch!

  661. #666 Theres
    5. Februar 2012

    @Herr Schuster
    Was du wolle? Ich verstehe kein Wort … von wegen klares Deutsch.

    – Bei Open Acess ging es um Wissenschaft und die Verfügbarkeit der Ergebnisse. Worum geht es Ihnen … nein, schon gut. Jemand wird es schon verstehen …

    @Winihuber
    “Ich meine, hey, die Hippies hatten ihr San Francisco, wir haben Hannover!”
    Der war obergemein! Hannover ist auch schön … na ja, ähm. Doch, ist es 🙂

  662. #667 BreitSide
    5. Februar 2012

    Theres: “Jawoll – Rumkugeln wären jetzt auch gut! ”

    Und ich sage: Rumkugeln wäre jetzt auch gut!

    Aber bitte nicht im Porzellanladen! Und nicht so wild!

  663. #668 Theres
    5. Februar 2012

    Na, na, BreitSide 🙂

  664. #669 BreitSide
    5. Februar 2012

    Oh je, jetzt hat HaDi meinen Kalauer längst schon gebracht…schämundganzstillindereckesitz…

  665. #670 Theres
    5. Februar 2012

    Kann doch mal passieren *patpat*

  666. #671 BreitSide
    5. Februar 2012

    @Theres: Was denkst denn Du jetzt?!?

    @Winihuber: Du meinst einen Katalysator, der durch Käseverglimmung Wärme erzeugt?

    @WLS: Die therapeutischen Potenziale von Katzenfellherumtragern sind erheblich: Verspannungen, Blutdruck, Paarprobleme, Mäuseplagen, zu viele Meisen im Garten…

  667. #672 BreitSide
    5. Februar 2012

    @Theres: prrrrr, prrrr, Revierduftanhosenbeinschmier…

  668. #673 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    @Theres nochmal zum Mitschreiben : Die Verfügbarkeit wissenschaftlicher Ergebnisse
    kostet auch Geld und muß von irgendwem bezahlt werden.
    Und eben darum wer DAS WIE “machen tut” darüber streiten sich die “Gelehrten”.
    Ist doch fein, daß Internet blitzschnell Zugang ermöglicht, so EINER (wer auch immer)
    seine Ergebnisse allgemein freigibt.
    Ich weiß, daß dieses Problem mit Sicherheit Juristen aller Länder weiter beschäftigen wird- is ja auch nich einfach.
    Im übrigen sind meine Beiträge so gehalten ,daß sie möglichst wenig Porzellan zerschlagen sollen, aber eben doch auch deutlich genug sind, für jene die Lesen können.

  669. #674 Theres
    5. Februar 2012

    Ja, feiner Kater – und ich denke immer nur das Beste, oder so.
    Hihi – die Blöd hat es auch mit solchen …

  670. #675 BreitSide
    5. Februar 2012

    @Theres: Ja, die BILDung… Lass das man nich Alexander lesen, aber der is eher beim Klima aktiv.. Ohne x…

    Aber die Kategorien nach dem von den Eltern verordneten Vornamen ist schon gut. Das hat was. Machen die mit dem Familiennamen sicher auch. Wehe, wenn der mit M anfänngt, das sind dann Masos oder so…

  671. #676 noch'n Flo
    5. Februar 2012

    @ wini:

    Ich denke dass es wirklich eine zu lange Zeitspanne war vom Bekanntgeben der Party zum geplanten Zeitpunkt. Man sollte sich jetzt nicht erwarten dass tausende von Anmeldungen eingehen.

    Ich erwarte ja auch noch keine konkreten Anmeldungen. Aber irgendwie möchte ich schon gerne wissen, ob ich für 5, 50 oder 500 Personen planen muss. Dementsprechend muss eine geeignete Location klargemacht werden. Denn bei einem solchen Wetter wie derzeit möchte ich eher ungern stundenlang draussen feiern. Da friere ich mir nämlich nur meinen… äääh, Ironiedetektor ab.

    Und es wird nun mal nicht so einfach werden, über eine Entfernung von mehreren hundert Kilometern eine Party auf die Beine zu stellen. Da ich aber auch noch keinerlei Meldungen zur freiwiliigen Mit-Orga erhalten habe, muss ich erstmal im schlimmsten Fall davon ausgehen, dass ich das ganz alleine an der Backe haben könnte. (Sorry, aber ich habe solche Erfahrungen in der Vergangenheit mehr als nur einmal gemacht.) Das heisst auch, dass ich möglicherweise 1-2x im Vorfeld selber nach Hannover reisen muss, damit die Vorbereitungen richtig laufen.

    Sorry, aber wenn ich schon die Party organisiere, soll es auch ordentlich werden.

    @ BreitSide:

    Du meinst einen Katalysator, der durch Käseverglimmung Wärme erzeugt?

    Also ich hätte hier einen Katzalysator, der durch Käseverzehr Wärme erzeugt.

  672. #677 Theres
    5. Februar 2012

    @BreitSide
    Tja, die Damen bekamen es gestern ab, putzig das. Schon faszinierend, dass denen immer wieder neuer Blödsinn einfällt.

  673. #678 winihuber
    5. Februar 2012

    @BreitSide

    Naja, es geht um das Beladen des Akkus (wie, du hast keine akkubeheizten Socken?).

    Ständiges Aufladen, oder Wechselakku an der Tankstelle besorgen ist mühsam, daher: kinetische Energie wie bei automatischen Uhren.

    Gebt mir den Nobelpreis!

    @noch’n Flo

    Moment einmal. Bei mir brauchst Du keinen Ironiedetektor, da du ja schon wissen müsstes das Ironie mein zweiter Vorname ist.

    Es macht keinen Sinn sich hier unnötig Druck zu machen, und wie ich schon einmal sagte, will ich auch mitorganisieren. Ich habe allerdings noch keinen Plan was mein Part dabei wäre. Vielleicht wäre es gut uns einmal via Mail kurzzuschließen.

  674. #679 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    @Breit Side Surrifax hatte lebend und tot keine Läuse!
    Für Meisen aber, hat der sich zeitlebens sehr interessiert gezeigt.
    Dies war letztlich der Grund, warum Ihm das Fell über die Ohren gezogen worden ist.
    Mein Meisenproblem habe ich in der Nürnberger Meisengeige gelöst.
    Die Meisengeige (Ich weiß nicht ob die noch in alter Form besteht), war ein sehr kleines Kino am Laufertorturm zu Nürnberg und Treffpunkt für die schrägen Typen der
    60 ziger und 70 ziger Jahre. Dabei fällt mir gerade folgendes ein: Ein junger Mann schwärmt von der Gastfreundschaft die er soeben in Afghanistan erlebt habe.Damals war dieses Land noch Königreich und anscheinend gesund!
    Er war eifriger Kommunist und Agent der DDR (er gab zu von denen Geld zu bekommen)
    Meine ” Meise” darauf war folgende: Wenn IHR (die Kommunisten) dorten eure Agitation betreibt, wird es bald mit der Gastfreundschaft in diesem wunderschönem gastfreiem Lande vorbei sein.Es dauerte nicht lange ,der König trat ab und seither ist das Land nicht mehr zur Ruhe gekommen.
    Dieses zu meinen Meisen! Ich habe diese Vögel lieb, weil diese garantiert nicht schräg sind und pfiffig, schön und putzig, sowie farbenfroh anzuschauen!

  675. #680 BreitSide
    5. Februar 2012

    @wls: http://de.wikisource.org/wiki/Die_Meise
    @flo2: also unsere fraß Käse, wenn ihn nur Frauchen vorher fraß…
    @wini: Energie aus Absätzen oder Schuhsohlen? Gibts längst, über DMS oder Piezoelemente. Am sinnvollsten erschien ein Rucksack, der hinten ein schwingendes Gewicht drin hat. Soll dir beste Energieausbeute bei geringster Belästigung bringen.

  676. #681 Wilhelm Leonhard Schuster
    5. Februar 2012

    @Breit Side Danke für die Meise,die ich so, noch nicht kannte.
    Glücklicherweise ist diese bei Wilhelm Busch nicht zur Strafe ( wegen der lädierten Gans) von Surrifax angegangen worden.

  677. #682 BreitSide
    5. Februar 2012

    @WLS: wundert mich, dass Du die Meise nicht kanntest. Hast doch so einen Hang zum Gedichte? Aber vielleicht eher zum selbstgeschnitzten…

  678. #683 noch'n Flo
    5. Februar 2012

    @ wini:

    Es macht keinen Sinn sich hier unnötig Druck zu machen,

    War auch gar nicht meine Absicht.

    und wie ich schon einmal sagte, will ich auch mitorganisieren. Ich habe allerdings noch keinen Plan was mein Part dabei wäre.

    Den habe ich, sobald ich weiss, in welche Grössenordnung sich die Party überhaupt bewegt.

    Allerdings habe ich Dich auf alle Fälle schon einmal mit einer Gesangsnummer vorgemerkt… ganz am Ende der Party… 😉

  679. #684 Unwissend
    5. Februar 2012

    “ganz am Ende der Party… ;)”

    Wenn alle nach hause sollen ?

  680. #685 Muddi & theBlowfish
    6. Februar 2012

    Tststs, was für eine Ottografi:
    Das ist ein Katerlysator, der bei uns zu Hause sitzt und Käse in Wärme umwandelt und es handelt sich nicht um Bildung, sondern BILD-Dung…

  681. #686 Muddi & theBlowfish
    6. Februar 2012

    Übrigens,
    @Alice und Basilius und Theres:
    In den Tierheimen suchen sie immer Freiwillige, die regelmässig vorbeikommen, um sich mit den Tieren zu beschäftigen. Den Kaffe gibt es dann halt aus der Thermoskanne…
    Die Hunde sind meistens beliebter, weil man damit spazierengehen kann. Sobald das wieder wärmer wird, gibt es auch wieder haufenweise ausgesetzte Katzenbabys, die im Tierheim landen.
    Wie das in Spanien ist, ob man da auch als Freiwillige mithelfen kann weiss ich nicht.

  682. #687 Wilhelm Leonhard Schuster
    6. Februar 2012

    @Muddi Die Ottographie des Katerlysator ,der an seiner Bild-Dung hart und schwer arbeitet ,ist sicherlich für jede Katerl-naase beeindruckend.Deshalb arbeiten die, nach jedem Toi-gang, auch kräftiglich mit den Pfoten, so dieses irgend möglich ist,damit nix im Sande verlaufe.

  683. #688 Muddi & theBlowfish
    6. Februar 2012

    @WLS:
    Uuuuuh jaaaa, der Katerlysator funktioniert auch als Biogasanalage uuuund Düngerproduzent, das hatte ich vergessen zu erwähnen, danke für den Hinweis.
    Wobei unser Katerlysator leider kein geregelter 3-Wege Kat ist (reinmachen ins Kistchen, zuscharren, weggehen) sondern nur reinmacht und sich dann verkrümelt
    -ist halt ein älteres Modell….

  684. #689 Unwissend
    6. Februar 2012

    Kekse ?

  685. #690 Wilhelm Leonhard Schuster
    6. Februar 2012

    @Unwissend Ja schon, aber vorher schön einweichen,nicht die von der ganz harten Sorte!
    @Muddi hat Katerchen halt verwöhnt.Ich erinnere mich an die brutale Methode bei uns Zuhause:Die empfindliche Nase des Surrifax ist in seine Hinterlassenschaft gesteckt worden .Das mochte DER absolut gar nicht und sorgte postwendend für Abhilfe.

  686. #691 Wurgl
    6. Februar 2012

    Wessen Nase hat den der werte Surrifax als Antwort in wessen Hinterlassenschaft gesteckt?

  687. #692 Wilhelm Leonhard Schuster
    6. Februar 2012

    @Wurgl Also: das ist schon sehhhrrr slimm :Immer auf mein doch einwandfreies “Deutsch”losgehen,dieses umananderwurgeln,dem guten Surrifax unterstellen , er könne zwischen seinen eigenen Markierungen und denen der Miesmies nicht unterscheiden.
    Ich werde das aber mal dem guten Kater Murr erzählen und der wird da schon mal ordentlich , gehörige ,Ordnung schaffen.! Schrrr schrrr , ganz schnell Pfote hebet , Kralle ausfahret und schluß mit” wwhurgheleheien”.

  688. #693 Chris
    6. Februar 2012

    Moin,

    @Wurgl
    Ich hätt gewettet das der Typ ausm PC-Soiel stammt. Vielleicht haben die den da mal kopiert, ich muss mal meinen alten Kram durchsuchen…
    Der sollte eh mal gesichert werden, 5 1/4″ Laufwerke werden langsam rar.
    Dein Link funzt bei mir übrigens nicht.

  689. #694 nichtschonwieder
    6. Februar 2012

    @nFlo:

    Ich erwarte ja auch noch keine konkreten Anmeldungen. Aber irgendwie möchte ich schon gerne wissen, ob ich für 5, 50 oder 500 Personen planen muss.

    Ich würde mal sagen, das geht eher Richtung 5, weil der Zeitpunkt, so kurz vor Weihnachten, ein bisschen ungünstig ist und der typische Leser hier wahrscheinlich nicht so der Partygänger ist.
    Das andere Problem ist, wie schon öfters gesagt, der lange Zeitraum bis Dezember. Was bringt Dir, wenn 50 Leute sagen dass sie vielleicht kommen, Du planst dementsprechend, und im Endeffekt können dann bloß 7 oder 8?
    Ich finde “geplante Partys” sowieso nicht so gut, spontane Sachen sind meistens besser. Du könntest kurz davor mal nachfragen wer mitkommt dann , wenn Du´s für notwendig hältst, irgendwo 1,2, oder wieviel auch immer, Tische bestellen und dann den Abend auf euch¹ zukommen lassen. Das ist nur meine Meinung, Du kannst natürlich machen was Du für richtig hältst.
    Du könntest natürlich auch FF zur Buchsignierung einladen, dann kommen vielleicht noch 1 oder 2 hinterm Ofen vorgekrochen. ;D

    ¹ob ich mitkomme weiß ich auch noch nicht

  690. #695 Sarah
    6. Februar 2012

    @Alderamin

    Ich bräuchte mal Deine Meinung… Ginge dies auch außerhalb des Blogs ?

  691. #696 Wolf
    6. Februar 2012

    Hihihi

    http://babaloud.com/wp-content/uploads/2011/04/god-invented-porn.jpg

    aber die Logik ist schwer widerlegbar.

  692. #697 rolak
    6. Februar 2012

    Hi Chris, wurgl könnte diesen Artikel gemeint haben. Vielleicht aber auch einen, in dem das mit dem Malen explizit erwähnt wird…
    Zumindest eine Spielfigur mit dem gleichen Namen wie das Wesen am Ende des Channels existiert allerdings auch. Mich erinnern Stil & Ästhetik allerdings eher an (sehr) alte Cover von SF-Heftromanen.

  693. #698 Wolf
    6. Februar 2012

    Irgendwie ist mir langweilig

    http://c.cslacker.com/3299l.jpg

  694. #699 noch'n Flo
    6. Februar 2012

    @ nsw:

    Ich würde mal sagen, das geht eher Richtung 5, weil der Zeitpunkt, so kurz vor Weihnachten, ein bisschen ungünstig ist

    Och, da sehe ich jetzt nicht so das Riesenproblem. Muddi und ich haben uns auch schon den Termin freigehalten. Wenn man es nur lange genug im voraus plant, ist das wohl schon machbar. (Okay, ausser für Leute wie den lustigen Robot, der in einer Firma arbeitet, wo man nach Weihnachten zwangsfrei nimmt und vor den Feiertagen schon die Arbeit der kommenden Woche erledigt haben muss.)

    und der typische Leser hier wahrscheinlich nicht so der Partygänger ist.

    Dann muss das Event eben etwas für jeden Geschmack bieten. Vertraue mir: ich habe schon reichlich Ideen in der Pipeline.

    Das andere Problem ist, wie schon öfters gesagt, der lange Zeitraum bis Dezember. Was bringt Dir, wenn 50 Leute sagen dass sie vielleicht kommen, Du planst dementsprechend, und im Endeffekt können dann bloß 7 oder 8?

    Aus langjähriger Partyplanungserfahrung kann ich Dir sagen: die Anzahl der Leute, die im Planungsverlauf noch abspringen, und der Leute, die kurz vorher noch dazukommen, halten sich in etwa die Waage.

    Kleines Beispiel: ich habe im Sommer 2011 das 20jährige Abitreffen meines Schuljahrgangs organisiert (übrigens auch über eine recht weite Distanz – ich wohne (bekanntermassen) in der Nähe von Basel, bin aber in Schleswig-Holstein zur Schule gegangen). Die Orga begann im August 2010 mit einem eMail-Aufruf, über insgesamt 6 mögliche Termine abzustimmen. Bis Ende Oktober 2010 hatten 46 von 53 angeschriebenen Personen ihr Votum abgegeben. Bis Dezember 2010 hatten sich dann 43 Personen vorläufig angemeldet.

    Am Ende haben 48 Personen (von 81 im Jahrgang) am Treffen im Juni 2011 teilgenommen, darunter aber nur 32 Personen, die ursprünglich ihr Kommen angekündigt hatten. Die restlichen 16 waren im Verlauf des ersten Halbjahres 2011 via Mund- respektive eMail-Propaganda dazugekommen.

    Ich finde “geplante Partys” sowieso nicht so gut, spontane Sachen sind meistens besser.

    Das ist schön und gut bei einem Event im Sommer, wenn man sich auch zur Not ganz spontan auf eine Wiese setzen kann. Aber für einen Anlass im Winter hätte ich schon ganz gerne einen umbauten Raum als Location.

    Du könntest kurz davor mal nachfragen wer mitkommt dann , wenn Du´s für notwendig hältst, irgendwo 1,2, oder wieviel auch immer, Tische bestellen und dann den Abend auf euch zukommen lassen.

    Dann sitzt man aber entweder unter allen möglichen Leuten in einem Lokal oder hat irgendwo einen eigenen Raum, der u.U. zu klein ist für die Anzahl der Leute. Ich präferiere ein gut durchorganisiertes Event.

    Du könntest natürlich auch FF zur Buchsignierung einladen, dann kommen vielleicht noch 1 oder 2 hinterm Ofen vorgekrochen. ;D

    Ich denke zwar, dass das schon ein Faktor ist, aber nicht der Entscheidende (abgesehen davon hatte ich sowieso schon vor, unseren Blogcheffe als Ehrengast auf eigene Kosten einzuladen… aber nicht weitererzählen… oh, Mist!). 😉

    ob ich mitkomme weiß ich auch noch nicht

    1. Dein Problem! :p
    2. Na, dann muss ich mich wohl noch mehr um einen Anreiz bemühen.

  695. #700 Theres
    6. Februar 2012

    @Wolf
    Siehst du, es stimmt nicht – soeben ist was passiert ^^
    Das erste Bild ist aber genial! Ich sende das mal an meine Nichten/Neffen weiter … die im passenden Alter haben ne Email.

    @noch’n Flo
    Wenn du die Enttäuschung, wenn doch nicht so viele wie erhofft kommen, aushältst, ist deine Art die beste, finde ich.

  696. #701 nichtschonwieder
    6. Februar 2012

    @nFlo:

    Dein Problem

    Ooops, ich meinte natürlich: “Ich weiß noch nicht, ob ich Zeit habe.”

  697. #702 noch'n Flo
    6. Februar 2012

    @ Theres:

    Wenn du die Enttäuschung, wenn doch nicht so viele wie erhofft kommen, aushältst, ist deine Art die beste, finde ich.

    Ich bin halt “vorsichtig optimistisch”.

    @ nsw:

    Ooops, ich meinte natürlich: “Ich weiß noch nicht, ob ich Zeit habe.”

    Das klingt doch schon sehr viel besser!

    @ alle:

    Ich habe gerade mal ein wenig gegoogelt – und dabei schon 2-3 Hotels gefunden, die nicht nur erschwingliche Übernachtungen, sondern auch noch eine breit gefächerte Kollektion an Veranstaltungsräumen anbieten, so dass man tatsächlich recht flexibel planen könnte.

    Bleibt nur die Frage, ob die entsprechenden Verantwortlichen auch bereit sind, ihre Kapazitäten bis 2-3 Monate vor dem Termin freizuhalten. Muss wohl in den nächsten Wochen ein paar Anfragen schreiben…

  698. #703 noch'n Flo
    6. Februar 2012

    @ Bullet:

    Erzittere! Flo2 kommt (wahrscheinlich) demnächst nach Berlin!

    Hoffe, Deine leichtfertigen Angebote, mir einmal die Kneipenszene näherzubringen (insb. Kreuzberg), stehen noch.

    Gehe schon einmal ins Bier-Trainingslager, wenn Du Dich nicht total blamieren willst!

    😉

  699. #704 DerLustigeRobot
    6. Februar 2012

    @nochnFlo: “ausser für Leute wie den lustigen Robot, der […]”

    Das ist richtig 🙂 , aaaber außerdem…

    …gibt es ja noch Menschen, die Familien haben, die größtenteils außerhalb des Netzes leben und/oder mit Netz-Communities (oder zumindest der des Anderen) nichts zu tun haben wollen, und vielleicht eher eine Dorfgemeinschaft suchen. — Ja, die gibt es!

    Sollte also, wie angenommen, zum 21.12. hin außer einem Adventszeit-Zuendegehen nichts Aufregendes passieren, könnte das für manche/n Eine/n Anlass sein, mit eben jener Gemeinschaft zu feiern und dazu sogar in die Kirche zu gehen. Das dann anstehende Weihnachten bietet sich dafür ziemlich an.

    Also bitte nicht traurig sein, wenn nicht alle oder überhaupt nur die wenigsten aufspringen und ansonsten ihr eigenes Ding drehen.

  700. #705 Wurgl
    6. Februar 2012

    @Chris
    Nochmals der Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Ashtar_(extraterrestrial_being)

    Link

    Hmm. Klappt in der Vorschau. Hab wohl irgendwie Käse getippt.

  701. #706 Wilhelm Leonhard Schuster
    7. Februar 2012

    @alle In Hannover Chaostage veranstalten ,zur Täuschung in die Kirche gehen
    um den Weltuntergang nicht zu verpassen , kein Kind von Traurigkeit sein
    und bei alle Dem,” sein eigenes Ding drehen”.
    Also ich werde sofort den Staatsschutz auf die geheimen Umtriebe aufmerksam machen!

  702. #707 HaDi
    7. Februar 2012

    Danke @Wurgl für die Korrektur.
    Ich hab nur nach der Galföd in der wiki rumgesucht, einfach nach den Namen des Oberindianers zu suchen, das war wol zu naheliegend.

    Am Sonntag bei Spiegel-TV im 2012-Beitrag lag da einer herum und meditierte und ne Schamanin sass dort, wo er baldiges Fellatio erhoffen könnte und sagte zu den Liegenden “Ich sehe Dich im Raumschiff von Kommander Ashtar”. War also ein Anfänger, denn der Kurs im Rumliegen und Nichtstun ist einfacher als Kurs im Rumsitzen (-oder Kugeln) und nichtstun.

    Eine verstahlt-grinsende Eso-Tante sang in diesem Spiegel-TV-Beitrag übrigens
    “Mutter Erde gab Signale
    an die höchste Raumzentrale
    SOS”

  703. #708 Bullet
    7. Februar 2012

    @Flo2: jaja, is gut. 🙂 a) ich muß mich ja nicht allein mit dir treffen – ein gewisser Herr aus Köln hat ebenfalls schon mit Anwesenheit gedroht.
    b) Biertraining? Wenn ich Hundepisse will, such ich Pfützen auffer Straße. Nö, bei mir gibts Koffein-Zucker-Kohlendioxidgemisch.

  704. #709 Alderamin
    7. Februar 2012

    @Sarah

    Ich bräuchte mal Deine Meinung… Ginge dies auch außerhalb des Blogs ?

    Meinetwegen. Dann möge Florian Dir meine E-Mail-Adresse geben.

  705. #710 Alice
    7. Februar 2012

    Du meine Güte!!!! ZDF –> Tonne!
    Hab mir heute Abend mal wieder ein paar ZDF online streaming Sachen angeschaut und bin zufällig auf einen Beitrag auf ZDFinfo über “Eulen” und “Lerchen” (A und B Menschen, also Früh- und Spätaufsteher) gestossen. Kommt im normalen Fernsehen wohl morgen früh. Dacht ich mir, könnt ganz interessant sein (ich bin übrigens eine Eule und kann diese Lerchengesellschaft nicht ausstehen 😉 ).
    Fing auch ganz ok an, aber dann kamen sie irgendwann zu “was kann man tun um leistungsfähiger zu sein” und was Paare machen sollen wo einer Lerche und einer Eule ist. Und irgendwie komplett skriptmässig unmotiviert fingen die da mit allerschrecklichstem Esoterikgeschwurbel an!! TCM und Akupunktur, Phytotherapie (der schwurbeligen Art) mit Ausleitung und Entschlackung und am Ende noch die liebe Anthroposophie und die Lehre von Steiner.
    Ich wusste gar nicht wie mir geschieht. Was für ein absolut SCHLECHTER Beitrag, sowohl inhaltlich als auch Drehbuch-mässig. Wuha!!! Was bin ich enttäuscht vom ZDF, pfui!

    Danke übrigens für die zahlreiche Anteilnahme an meinem Wasserrohrproblem. Gerade ist es hier wieder wärmer (>10 Grad, nicht neidisch werden!) und unser Vermieter hat auch die Rohrleitung aufm Dach teilweise überbrückt. Morgen wirds aber schon wieder kälter, mal sehen wie lang ich noch warmes Wasser hab. Aufm Dach stehen bei Minusgraden und der Wasserleitung einen manuellen Wärmestrahl (=Haarfön) zuzuführen ist jetzt nicht so der Hit 😉 (abgesehen davon sollte mich keiner dabei sehen, das ist ja noch besser als mein heisser Heizkörper aufm Observatoriumsparkplatz, gigi! 🙂 ).

  706. #711 Theres
    7. Februar 2012

    @Alice
    WTF?
    Die Nachtigall, nicht die Lerche, dachte ich … Eulen. So. Lerchen müssen lernen zu schleichen, finde ich ja 🙂
    Aber 10 Grad … plus? Ich geh dann mal und heule mich heimlich aus, snüff … schluchz …

  707. #712 Alice
    8. Februar 2012

    @Theres:
    Frag mich nicht warum es Eulen und nicht Nachtigallen sind, ich habs nicht erfunden :). Ich finde Lerchen auch immer zu laut, morgens schon zwitschern wie blöd…

    Nicht heulen, is ja nur tagsüber. Und ich bin total neidisch dass ich hier abgeschieden vom Europaweiten 40-Jahre-Winterrekord sitze. Selbst auf Mallorca hats geschneit! Jeder postet tolle Winterbilder auf FB und bei mir siehts aus wie immer *heuuuul*! :((

  708. #713 Wurgl
    8. Februar 2012

    Winter in Finnland
    +10 Grad Celsius
    Die Bewohner von Mietwohnungen in Helsinki drehen die Heizung ab. Die Finnen pflanzen Blumen.

    Wenn die Katze unter den Schlafanzug will, wird es interessant. Alles davor ist nur ein bissl frisch.

    Ach ja, mein Kollege hat heute mit einem Berliner Kunden telefoniert. Die jammern dort ein wenig weil die Dieselfahrzeuge nicht mehr anspringen. Ich vermute ganz stark, dass da jemand übereifrig Biodiesel getankt hat. Das Zeug wird bei -10° so langsam fest — aber egal Hauptsache “grün”.

  709. #714 Alice
    8. Februar 2012

    @Wurgl:
    😀

    Japanische Autos springen erst bei -30 nicht mehr an, so kalt wirds hier aufm Pico Veletta nicht, also bin ich sicher. 😛 Überhaupt, Diesel… wer fährtn sowas? 😉
    Richtig interessant wirds erst wenn das Auto mit ins Bett will. Ich kann zwar zur Not in meinem Auto schlafen, aber mein Auto in meinem Bett… das geht nicht gut, schon alleine aus Statikgründen. Ausserdem passt es nicht durch die Schlafzimmertür.
    Ethanol gefriert übrigens schon bei -114, nicht erst bei -250.

  710. #715 Theres
    8. Februar 2012

    @Wurgl und Alice
    Heh, in Berlin war es minus zwanzig … mehrfach. Das langt dicke für einen Diesel. So.
    Aber ehrlich, es war zu trockene Luft, das war ein Problem – alles hustete, was auch an Erkältungen gelegen haben kann, jut, und hier sieht es auch aus wie immer … bisschen Schnee, dreckiger, der Rest ist eisig.
    Ich habe noch keine Autos die Häuser erobern sehen. Ist also nicht so schlimm 😉

  711. #716 Theres
    8. Februar 2012

    Winter in Berlin, hätte das auch heißen können 🙁
    Ich habe die Heizung nämlich auch erst bei minus fünfzehn Grad angemacht … war vorher kaputt. Wann auch sonst, wenn nicht im Winter?
    Hm, könnte morgen schwimmen gehen, äh, ich meine, mal wieder das Eislaufen probieren 😉

  712. #717 Alice
    8. Februar 2012

    Ich sehe, hier gibts noch mehr (Nacht)eulen 🙂
    Unsere Heizung funktioniert glücklicherweise gut (was das ganze kostet ist eine andere Frage), hier darf man ja schon froh sein wenn überhaupt eine Heizung installiert ist! Ein Kollege aus Tschechien hat mir kürzlich erst erzählt er hatte damals in seiner ersten Wohnung hier gar nicht gefragt und hatte dann tatsächlich gar keine – weil er nie gedacht hätte, dass eine Heizung in der Wohnung NICHT Standard ist. Spanier!
    -20 ist ja noch nicht so schlimm, hab ich in Bayern schon öfters erlebt. Wenn da die Autos schon einfrieren würden, ja wo würden wir da hinkommen!
    Dass die Finnen bei -22 aber schon nicht mehr Schlittschuhlaufen gehen find ich aber jetzt eher schwach. Statt nach der Sauna ein Loch ins Eis hauen und baden zu gehen könnten die doch eine Runde Schlittschuh laufen, das schlimmste beim draussen rumlaufen nach Sauna sind ja eh die Füsse, spreche da aus Erfahrung… 😉

  713. #718 Lola
    8. Februar 2012

    Ich bezweifle es das man es ändern kann,
    das es im Winter ab und zu kalt ist.
    Wenn ein Hochdruckgebiet namens Dieter,
    endlich einmal den Winter einläutet.

    Ja zu Weihnacht ist Kälte und Schnee gern gefragt,
    danach aber schnell wieder weg damit. 🙂

    Der Herbst war doch lang genug schön und trocken,
    der Winter war lange mild und hat den fehlenden Regen gebracht,
    ohne den Regen im Winter wehren sehr viele Pflanzen vertrocknet,
    und nun kommt die Kälte, fast ohne Schnee,
    dank des Regens vor her kein Ding.

    Vom Wetter her alles im grünem Bereich. 😉

  714. #719 Theres
    8. Februar 2012

    Huhu … ಠ_ಠ
    Nun, wenn jemand aus Finnland annähme, dass in Spanien keine Heizung nötig ist, das hätte ich verstanden, aber Spanier selbst …? Bekloppt, das.
    Eine Sauna mit Aussenbecken, richtig dicken Schneeflocken und Thermalbad dabei hatte ich ein paar Winter lang – ein Traum! In ziemlich dicken “Badelatschen” … sah doof aus, musste aber sein. Kalte Füsse gehen gar nicht, finde ich auch.
    Ich habe aber schon einige Horrorstories über Spanien und Hausbau gehört, auch gelesen, die glaube ich einfach nicht. Hm. Bei dem, was du so erlebst vielleicht doch.

  715. #720 Theres
    8. Februar 2012

    @ Lola,
    du warst nicht zufällig mal bei -20 Grad länger draussen?
    Ist aber ein normaler Winter, jedenfalls in einigen Teilen Ds, für andere ist die Dauerkälte schon ungewöhhnlich. Vor fünfzehn Jahren … war unter anderem die Alsterin Hamburg das letzte Mal zugefrohren. Oh jeh, ich werd alt.

  716. #721 Alice
    8. Februar 2012

    O_O

    Ach… *schnüff*… jetzt hab ich mir gerade nach dem verfehlten Eulenbeitrag den “Tsunami – das Leben” danach Film vom Sonntag reingezogen…. (*tränenwegdrück*)… Anscheinend kann das ZDF doch noch vernünftige Dinge produzieren. Und jetzt soll ich nach so einem Film schlafen. Ach herrje…

    Thermalbäder draussen im Winter sind toll :). Ich mach sowas immer nur an lustigen Orten. War mal Saunabaden in Nordschweden im Februar, mit anschliessendem Schneewälzen mit Nordlichtern drüber. Und letzten Winter in einer fast natürlichen heissen Quelle auf Island, bei -5 oder so, auch mit Nordlicht, mitten in der Pampa. Hatte dann die geniale Idee endlich mal Nordlichtfotos zu machen (ich hab zwar 1 Jahr in Norwegen gelebt, damals hatte ich aber keine Kamera, die lange genug belichten konnte). Geht ausm Wasser schlecht. Also Kamera aufstellen, ins Thermalwasser springen, auf eine starke Phase warten, raushüpfen, Fotos machen (30s Belichtungen.. *wart wart…*) und wieder reinhüpfen wenns zu kalt wird. Das grösste Problem sind da echt die Füsse aufm gefrorenen Boden, der Rest geht wunderbar für einige Minuten. Das einzige dumme ist, dass hinterher das Handtuch gefriert 😀
    Die heisse Quelle mittem im Hochland haben wir nicht geschafft, unser Mini-Jeep (für isländische Verhältnisse mini) blieb leider im Schnee stecken. Angeblich ist das sehr beliebt dort z.B. Neujahr zu feiern. Im Thermalwasser sitzen mitten in der Wildnis mit einem Glas Sekt und Nordlicht, wie geil ist das denn! Wer braucht da noch ein Feuerwerk? 😉 Tja… im nächsten Leben oder so…
    Kürzlich war ich in den Pyrenäen auch in so einem Aussen-Thermalbecken, das war aber irgendwie zu kühl. >40 Grad und draussen -5 ist toll, <35 und draussen 0 ist irgendwie chillig...

    Was für Schauergeschichten hast du denn vom spanischen Hausbau gehört? Über mein Haus könnt ich ja auch Sachen erzählen, oh mei... Eigentlich stand es ja zum Verkauf, kaufte aber keiner, wegen Krise, also wurde es vermietet (an mich). Was ich da schon alles ausgebessert habe! Eigentlich sollt ich ja, wenn ich ausziehe und mein Vermieter das verkauft, einen Teil der Wertsteigerung abbekommen 😛

  717. #722 Alice
    8. Februar 2012

    oh.. Mist. Der kleiner-Teufel hat zugeschlagen.
    Im vorletzten Absatz fehlt ein “&lt 35 und draussen 0 sind irgendwie chillig”

    So, ich geh jetzt wirklich schlafen!

  718. #723 Theres
    8. Februar 2012

    @Alilce
    Ich hab von einem Bekannten gehört, dass Rohre ins Leere liefen, also, innen sah alles okay aus, doch als er eingezogen war, hatte er nur ein Rinnsal Wasser und keine Heizung, keinen Abfluss … leere Rohre in der Erde. Ich weiss auch von einem Freund, der in Spanien gebaut hat, und der hat nur noch geflucht, nicht mehr erzählt. Fliessend in zu vielen Sprachen für mich 😉 Für sich bauten sie früher noch richtig, hat er immer erzählt, danach ging es rund und nichts funktionierte mehr.
    Und seufz, Norwegen … sooo schön … und viel zu regnerisch und zu kalt. ich glaube, ich muss jetzt auch ins Bett! Träumen 🙂

  719. #724 noch'n Flo
    8. Februar 2012

    @ Wurgl:

    Die jammern dort ein wenig weil die Dieselfahrzeuge nicht mehr anspringen. Ich vermute ganz stark, dass da jemand übereifrig Biodiesel getankt hat. Das Zeug wird bei -10° so langsam fest — aber egal Hauptsache “grün”.

    Da stelle ich mir doch die Frage, ob es ein ähnliches Problem mit E10 gibt…

  720. #725 Wurgl
    8. Februar 2012

    Na bei E10 ist doch angeblich noch 90% Benzin drinnen und das macht unter -45 Probleme (siehe Wikipedia) und Ethanol erst bei -114 (auch laut Wikipedia). Da scheint das Problem eher umgekehrt zu sein.

  721. #726 Alice
    8. Februar 2012

    @Theres:
    Das ist ja mal ganz fies! Obwohl es mich jetzt auch nicht überraschen würde, wenn sie das extra gemacht hätten für den Fall dass sie wussten, der Mensch war Deutscher. Spanier sind nicht unbedingt eine Ausgeburt von Freundlichkeit gegenüber Ausländern (vor allem nicht gegenüber denen die 1. kein Spanisch sprechen weil = doof und 2. es irgendwie besser haben als sie selber, der Neidfaktor). Die grösste Sünde hierzulande ist ja eh, sie irgendwo zu kritisieren, das verträgt nicht mal mein eigener Freund (er darf aber schon sowohl seine Landsleute als auch meine kritisieren!), muss also genetisch sein. Und zum Kritisieren machen die Spanier ja wahrlich eine Steilvorlage nach der anderen.
    Norwegen ist übrigens gar nicht so kalt und regnerisch, das ist ein weitverbreitetes, hartnäckiges Vorurteil (dem ich aber auch dankbar bin, dann hab ich mehr Norwegen für mich 🙂 ). Ausserdem sind die Norweger viel freundlicher und mögen einen schon wenn man nur Englisch redet, wenn man Norwegisch kann gehört man eh schon zur Familie. Die übrigens auch viel relaxter gesehen wird als in D. Wenn Norwegen in der ESO wär und ein bisschen mehr Geld für Astronomie ausgeben würde statt für Energieforschung (auch löblich, hilft mir aber persönlich nix), dann wär ich da schon lange wieder dort und würde nie wieder weggehen!

    @Wurgl:
    Da sollte man ja den Politikern glatt mal eine Orden für Weitsicht verleihen! “Grüner” Treibstoff, der auch noch bei niedrigeren Temperaturen durchhält. Und dann kommt auch gleich mal ein Winter, wo man das auch (fast) braucht. Fast schon hellseherische Fähigkeiten ;).
    Ich frag mich grade, was die Skandinavier (Schweden und Finnen vor allem, in Norwegen wirds normalerweise nicht so kalt) mit ihrem Benzin machen, irgendwelche Sondergemische sind mir nicht bekannt, kann mich aber täuschen. Zum besseren Anspringen installieren die aber normalerweise eine Motorheizung und auf den Parkplätzen gibts Steckdosen. 🙂 Ein finnischer Freund hat sowas mal in D installieren lassen, weil er wusste, er wird das Auto mal nach Finnland mitnehmen und dort verkaufen, und ein Auto ohne Motorheizung verkauft sich da ungefähr so wie eins ohne Klimaanlage in Spanien. Dachte sich die deutsche Werkstatt: Motorheizung, wtf??!??!

  722. #727 Wolf
    8. Februar 2012

    Da ich oben schon mal was ekliges geschrieben habe (Zitat aus einem OP Bericht), hier mal was lustiges.

    Es waren nur 6 Jahre Medizinstudium notwendig eine Ärztin zu folgender “Aussage” in einem Arztbrief zu bringen:

    “Glasauge links, Visusverlust”

    Gnaaaah!!

  723. #728 Wolf
    8. Februar 2012

    Sorry, war VisusMINDERUNG!

  724. #729 DerLustigeRobot
    8. Februar 2012

    @Alice: “Frag mich nicht warum es Eulen und nicht Nachtigallen sind, ich habs nicht erfunden.”

    Naja, vermutlich, weil Nachtigallen bloß ganz unscheinbar kleine Vögel und nur im Mai zu hören sind, und man hört auch nur die Männchen, die Frauchen fallen bei denen überhaupt nicht auf. Das kann frau sich im Zuge der Eman(n)zipation vermutlich nicht gefallen lassen. Gut, bei dieser Argumentation stehen die Lerchen auch nicht viel besser da — immerhin, sie sind in der Tat geschwätzig, was ganz realitätsnah zu Frauen passen würde 🙂 . ( *duck* )

    Jedenfalls, Eulen sind das ganze Jahr über aktiv, und man hört meistens Weiblein wie Männlein (das ist für den Vergleich irgendwie viel positiver), artenweise sogar ganz sexualdimorphistisch in jeweils eigenen Sprachen. “Schuhuuu” und “Kiuwiiiet” beim Waldkäuzchen etwa. — Ich bin auch Nachteulerich, und die letzten Tage, nein: Nächte, erst habe ich wiederholt solche Waldkäuze gehört, am Waldrand natürlich. Und das bei Schnee und knackigen -22°C die eine Nacht; im Harzrandbereich liegt leider der kälteste Punkt Niedersachsens.

    Oder nüchtern gesagt: vielleicht kam der “Erfinderin” zuerst eine weise Eule in den Sinn, und nicht Shakespeare?

  725. #730 Alice
    8. Februar 2012

    @DerLustigeRobot:
    Muss ich deinen Post verstehen??
    Hier ging es lediglich um verschiedene Chronotypen des Menschen, für die irgendwann mal jemand einen Vogelnamen erfunden hat. Und im skandinavisch/englischsprachigen Raum heissen die sowieso “A” und “B” Menschen, also nix mit Vögeln. Wo kommt da jetzt bitte eine sinnfreie Geschlechterdebatte rein?
    Oder bist du nur mit dem Herrn Leonhard Schuster verwandt?

  726. #731 Florian Freistetter
    8. Februar 2012

    @Eule/Lerche: Hmm – ich war von 16 bis 26 überzeugter Nachtmensch. Während meiner Zeit an der Uni bin ich selten vor 4 Uhr Morgens ins Bett gegangen (und nie vor Mitternacht). Ich war überzeugt davon, dass das der ideale Lebensstil ist und früh aufstehen wäre grauenhaft und ich einfach nicht dafür gemacht. Seit gut 6 Jahren allerdings bin ich aus verschiedensten Gründen zum Frühaufsteher mutiert. Ich steh zwischen 6 und 8 auf; meistens auch am Wochenende und finde es fantastisch. Es gibt kaum was besseres, als früh morgens mit der Arbeit zu beginnen, wenn sich der Rest der Welt gerade bereit für den Tag macht. Ich hab aber keine Ahnung, zu welchem Vogel mich das jetzt macht 😉

  727. #732 Wurgl
    8. Februar 2012

    Ich kenn das Florian! Bei mir selber führe ich das aber eher auf senile Bettflucht zurück. Dafür kann ich perfekt am Mittag nach dem Essen schlafen!

  728. #733 Wurgl
    8. Februar 2012

    @Alice:

    Motorheizung ist schön und gut. Aber der Tank ist bei den Fahrzeugen eher ärschlings gelegen und dann gibts da noch sowas doofes wie eine Treibstoffleitung. Man müsste also so einiges heizen.

    Ganz lustig sind ja noch die Autos von Anno Dazumal, also x vor Schnee. Da gabs noch so Dinger wie “Vergaser” (falls den Ausdruck noch jemand kennt). Dort wurde die Luft durch eine Verengung beschleunigt und da kam es schon mal vor, dass sich genau dort Eis angesetzt hat. Und wo es kälter wird, dort wird es noch viel kälter wenn es bereits kalt ist. Keine Ahnung, wie so richtige Vergasermotoren bei -40° funktioniert haben. Benzin wurde dort vielleicht als Festkörper in den Brennraum eingeraucht? (Festkörper in Gas nennt sich ja Rauch, daher eingeraucht)

  729. #734 Theres
    8. Februar 2012

    @DLR
    Die Käuzchen haben jetzt Paarungszeit, fliegen Schauflüge und fauchen, machen Lärm, wobei man sie kaum sieht, weil sie so klein sind. Das ist schau … und von wegen nur Schuhu oder Kuwitt. Ich persönlich mag Eule mehr als B- Typ, ehrlich. ಠ_ಠ
    @ Florian
    Es gibt sicherlich auch irgendwo tagaktive Eulen, falls die bei dir beliebt sein sollten … und ja, ein Sonnenaufgang ist herrlich – wenn ich danach ins Bett kann 🙂
    Nein, das variiert durchaus, zum Beispiel, wenn Kinder kommen. Bei mir wechselt es mit den Jahreszeiten und den Jobs, denn Nachtmensch im Winter ist schon daneben – nur Dunkelheit. Das tut nicht lange genug gut.
    @Wurgl
    Motorheizung gab es vor zwanzig Jahren schon, und die Wagen in Norwegen starteten, die aus D nicht wirklich immer. Ich kenne noch so rein mechanische Autos, nicht nur solche, die nur mit Computer zu reparieren zu sein scheinen.

  730. #735 DerLustigeRobot
    8. Februar 2012

    @Alice: “Muss ich deinen Post verstehen??”

    Nö, musst du nicht, darfst du aber, ist auch ganz einfach. Du wolltest wissen, warum der eine Chronotyp die Eule genannt wurde, und nicht, wie bei Romea&Julio Nachtigall, und nicht die Lerche (wie jemand einwurf) — und ich habe meine persönliche Ansicht dazu kundgetan. Eulen sind sehr schöne Tiere, das Faszinierende an ihnen ist, dass sie sich nachts zurechtfinden können (nur Fledermäuse finde ich noch beeindruckender). Und da Eulen mit Weisheit in Verbindung gebracht werden, finde ich es angenehm, mich ein wenig mit denen zu identifizieren. Eigentlich wären Eulen auch sehr schöne Begleittiere für Astro-dingens, vermutlich aber eher für dingens==-logen als -nomen. Sei’s drum.

    “[…] nix mit Vögeln” (-Alice) — Na, das ist jetzt aber mal ‘ne Ausdrucksweise!, macht man das in Spanien so, wenn man nachts oder sonst nicht so viel zu tun hat? — Im Übrigen finde ich Geschlechterdebatten nie sinnfrei, sondern irgendwie auch Ausdruck des Ortes (z.B. Plauder-Artikels), wo man sich gerade befindet. A propos Genus, wir sollten das wie in Skandinavien machen: Huhn für hun (und henne gibt’s ja auch), Hahn für han — passt irgendwie.

    Und nein, ich bin weder Wilhelm noch Schuster, meine Ausdrucksweise ist nur manchmal von fremden Sprachen beeinflusst, und was ich sonst so an Mist lesen muss. Ich schätze unser Unikum WLS außerdem 20-30 Jahre älter als mich ein. Wenn er nicht gerade poesiert, verstehe ich ihn sogar oft, auch wenn ich seine Ansichten meist nicht teile.

  731. #736 Chris
    8. Februar 2012

    Moin,

    es gibt Vergaserheizungen oder es wird viel Alkohol* zugemischt. Was man auch machen konnte wenn die vereist sind, einfach heiss machen. Das ist halt gefährlich, so ein Vergaser brennt schnell mal.
    Ein russischer Ingenieur den ich mal kennen gelernt hab hat seine Vergaser (Motorrad, die liegen frei im Wind) mit Metallbrücken statt Gummi an den Motor, das geht im deutschen Sommer nicht gut, aber dafür bleibt der Vergaser im Winter wärmer.

    Hmm, eigentlich kann ich grad nicht glauben, dass hier Menschen sind die diese Dinger nicht mehr kennen, ausser Melli vielleicht, bei Motorrädern gibts die ja immer noch und sie funktionieren gut.

    *soo schlimm ist das auch gar nicht, im Dragster und Indycarsport wird gerne Nitromethan gemischt mit Methanol gefahren, das gibt mehr Leistung und höheren Wirkungsgrad. Allerdings kost das deutlich mehr als 5€/l.

  732. #737 Chris
    8. Februar 2012

    Hey,

    Eigentlich wären Eulen auch sehr schöne Begleittiere für Astro-dingens, vermutlich aber eher für dingens==-logen als -nomen. Sei’s drum.

    Na spätestens wenn der Uhu aufm Teleskoprand hockt und wie das Vögel so tun, seinen/ihren Haufen an Ort und Stelle, also auf den Hauptspiegel, fallen lässt dürften die ersten Schrotflinten gezogen und entsichert werden.

  733. #738 DerLustigeRobot
    8. Februar 2012

    @Theres: Ja genau, du kennst dich offenbar aus mit …äh …diesen Tieren. Stimmt, die machen auch allerlei andere Geräusche, Schnarren, Fauchen…, vor allem Jungtiere, die können noch nichts anderes. Vor allem beeindruckend finde ich, wenn sie mich nachts umfliegen und offenbar beäugen. Bei “unserer” Population ist momentan zu beobachten, wie die standorttreuen Altvögel offenbar die noch anwesenden Jungvögel des letzten Jahres verscheuchen — das geht nicht ohne Lärm ab.

  734. #739 DerLustigeRobot
    8. Februar 2012

    @Chris: “wenn der Uhu […] seinen/ihren Haufen […] fallen lässt dürften die ersten Schrotflinten gezogen und entsichert werden”

    Nein, bloß nicht! Ich behaupte mal, die Eulentiere stehen unbedingt unter Schutz.

    Ich fordere sofort und instantan eine strikte Berufstrennung von Eulentieren und Astro-Guckern! Jeden anderen Vorschlag nehme ich zurück.

  735. #740 DerLustigeRobot
    8. Februar 2012

    @FF: #Eule/Lerche

    Gut, einerseits gilt der frühe Vogel fängt den Wurm, und andererseits aber auch …und die frühe Katze fängt den Vogel, denn wer zuerst kommt, wird zuerst gefangen, oder so. Vielleicht denke ich dabei auch daran, nicht unbedingt derjenige sein zu müssen, der den ersten Fehler des Tages macht.

    Wie auch immer, berufliche und familiäre Zwänge sind es doch meistens, die zu einer bestimmten Aufstehzeit zwingen. Wenn man jedoch, wie ich, innerlich zu einem 25-26h-Rhythmus neigt, fällt es schon schwer, abends überhaupt aufzuhören — zu der Zeit habe ich meine größte Kreativität. Wenn dann noch dazukommt, morgens unter Muskelschmerzen zu leiden, fällt das Aufstehen und “Warmlaufen” sauschwer.

    “Ich hab aber keine Ahnung, zu welchem Vogel mich das jetzt macht”
    Eine konvertierte und zur Lerche gezwungene Eule? – Man könnte es autokontrolliert bi-aviar nennen…

    Oder nehmen wir ein paar andere charakterlich interessante Vögel, wenn ich mal dicker auftragen darf: dickfellig (nein, -federkleidig) wie ein Pinguin, flink wie ein Strauß oder Emu, intelligent wie ein Papagai — ein Pingu-Straumu-Papa? 🙂

  736. #741 Theres
    8. Februar 2012

    @DLR
    Verliebt in Eulen, weil sie so schön gucken können … und seit einem Adler, den ich füttern durfte, genügten “Amsel, Drossel, Fink und Star” nicht mehr. Die Käuzchen haben mich schon mal fast auf die Bäume getrieben, so erschrocken haben sie mich mit dem Getöse. Wenn es hier nicht so lausig wäre, nachts, würde ich gucken, ob im nächsten grossen Park wieder Steinkäuze leben.
    P.S.: Du warst aber dreist, … 🙂

  737. #742 DerLustigeRobot
    8. Februar 2012

    @Theres: Dreist gegenüber Alice oder Florian? Oh, I am so sorry; such a non-selfcontrolled being I am…

    Aber nein…, die interessieren dich hier gar nicht wirklich… tja, ähm also, ich versuche ja mich anzupassen… vielleicht äh… habe ich die falsche Perspektive dafür. Aber schau mal, es ist alles ausgeglichen: einerseits finde ich Nachteulen und Menschen sympatisch, die sich für Natur, auch Eulen, interessieren — andererseits gehe ich aber sofort auf Distanz, wenn ich nur Leute rauchen sehe (aus rein gesundheitlichen Gründen natürlich…).

    Sorry — *ganzdollliebguck*

  738. #743 Theres
    8. Februar 2012

    @DLR
    Huch, fast ne Entschuldigung … dreist, weil du nicht unbedingt die schlanksten Vögel gewählt hast, meinte ich, aber es istauch dreist, das jetzt noch einmal zu erwähnen, *wiedummaberauch*
    Und doch, die interessieren mich, fast jeder, der hier kommentiert, mal mehr und mal weniger. In erster Linie sind es schon die Blogger daselbst. Wieso erkläre ich das jetzt … weil ich eine Ausrede für eine Zusatzpause suchte. Ach, ich rauche. Tut mir jetzt auch Leid 😉

  739. #744 Basilius
    8. Februar 2012

    @Wurgl

    Die jammern dort ein wenig weil die Dieselfahrzeuge nicht mehr anspringen.

    Nee, wenn ich die Karre denn mal brauche, dann gibt es trotzdem keine Probleme. Wie die Finnen das sehen (so mit Lada und so) hörte ich schon. In dem Zusammenhang kenne ich noch eine andere Sichtweise. Allerdings von unseren eher ganz weit südlich gelegenen Mitbewohnern (kennt die Verena wahrscheinlich schon, aber egal…)
    Allgäuer Wintermärchen

    Hatte ich eigentlich schon erwähnt, daß ich, entgegen aller mutmaßlichen Vermutungen, kein Auto aus Japan mein eigen nenne?

    @Theres
    Was die Eulen, Lärchen, Nachtigallen und Sonstige anbelangt, geht es mir ähnlich wie dem Florian. Früher war ich absolute überzeugte Nachteule, was aber in den letzten Jahren