Als ich über den Kinofilm “Iron Sky” geschrieben habe, habe ich immer wieder betont, wie vollkommen absurd, irreal und durchgeknallt die Geschichte von den Nazis am Mond ist. Aber nichts ist absurder als die Realität. Und das, was in “Iron Sky” Fiktion ist, halten tatsächlich viele Menschen in Deutschland für real. Der Dokumentarfilm “Die Mondverschwörung” von Thomas Frickel zeigt Menschen, die glauben, dass Adolf Hitler auf der Rückseite des Mondes lebt und dereinst mit der Raumschiffflotte des dritten Reichs zurück zur Erde kommt, um über die Menschen zu richten. Der Film zeigt Menschen, die glauben, dass das deutsche Reich immer noch – unterstützt von Aliens – gegen die bösen Amerikaner – unterstützt von anderen Aliens – kämpft. Menschen, die glauben, das Angela Merkel vom “Plutonium-Imperium” unterworfen wurde. Und Menschen, die noch viel seltsamere Sachen glauben – ich habe letztes Jahr über den Film berichtet. Ich habe auch über das Crowd-Funding zur DVD-Veröffentlichung geschrieben. Das hat geklappt und die DVD ist jetzt erhältlich. Und auch wenn ihr den Film schon kennt: Besorgt euch unbedingt auch die DVD! Die enthält nämlich umfangreiches Bonusmaterial und eine extra Ladung Mond-Absurdität…

i-3f156e21424776e30d1cff4dad0aa0f4-DSC03055-thumb-500x666-25733.jpg

Neben dem Film enthält die DVD noch über 200 Minuten Extras. Ein Making-of natürlich – aber auch viele Szenen, die es nicht in den endgültigen Film geschafft haben und die Langversionen vieler Interviews, die im Film nur geschnitten auftauchen.

Da sind wirklich wunderbare Sachen dabei. Der “Orgon-Engel-Akkumulator” zum Beispiel. Oder ein Bericht über die Externsteine im Teutoburger Wald, auf denen man offensichtlich Gottvater Odin sehen kann, der gerade Buddha auffrisst. Einige Szenen kann man sich auf YouTube ansehen:

Besonders erfreut bin ich natürlich darüber, dass ich es selbst auf die DVD geschafft habe 😉 Denn im Bereich “Medien-Echo” findet man auch die “Richtigstellung” eines alten Bekannten: Dieter Bremer. Der ist den Stammleserinnen und Stammlesern meines Blogs sicher bekannt. Wir haben hier oft und lange mit ihm über seine Thesen diskutiert: Das der Mond zum Beispiel erst vor 12000 entstanden ist, als eine außerirdische Raumstation auf der Erde abstürzte (ich muss jetzt nicht dazu sagen, dass das physikalisch und astronomisch kompletter Unsinn ist, oder?). Herr Bremer sollte auch im Film auftauchen, sein Interview hat es aber dann nicht in die endgültige Version geschafft und wurde nur auf YouTube veröffentlicht.

Über dieses Video und Bremers neueste Thesen habe ich dann auch berichtet. Laut Bremer war die Raumstation nichts anderes als das mystische Atlantis. Und Schillers “Ode an die Freude” eine verschlüsselte Botschaft die beschreibt, wie Raumfahrer zu dieser Station fliegen. Außerdem seien die Hexen aus dem Harz Zubringerraumschiffe und die Raumstation kaputt, weil der Satan einen Klumpfuss hat. Nun ja – so wie der Rest der Bremerschen “Theorien” haben auch die nicht viel mit der Realität zu tun, aber immerhin sind sie originell und es ist schön, dass auch die mitteldeutschen Mythen Einzug in die Paläo-SETI gehalten haben 😉

Herr Bremer jedenfalls war nicht erfreut, dass ich seine Schiller-Hexen-Raumstation-Theorie nicht toll fand und hat selbst ein Video veröffentlicht, in dem er erklärt, wie es wirklich ist. Vor allem, weil ich ihm ja verbiete, in meinem Blog zu antworten 😉 Das stimmt sogar. Nachdem Herr Bremer in meinem Blog seine Thesen in hunderten Kommentaren verbreiten und diskutieren durfte, hat es mir irgendwann doch gereicht. Am Ende kamen immer wieder nur die gleichen Aussagen von ihm; sämtliche wissenschaftlichen Argumente wurden ignoriert und jedesmal wenn jemand Herrn Bremers Namen erwähnt, folgten mit Sicherheit eine ellenlange “RICHTIGSTELLUNG”. Aber für die “Richtigstellungen” hat Herr Bremer ja seinen YouTube-Kanal – und ich finde es auch nett, wie er sich bei ScienceBlogs bedankt, weil man ihm angeblich “ein Blog zur Verfügung” gestellt hätte 😉 Natürlich ist Dieter Bremer kein Scienceblogger – aber er fand den Topthema-Artikel zu meinem Beitrag. Und da bei den Topthemen der Kommentarbereich nicht moderiert – weil normalerweise auch nicht gelesen – wird, fiel es lange Zeit nicht auf, dass er dort eine “Richtigstellung” nach der anderen postete…

Aber ich bin ja nett – seht also hier Herrn Bremers Erklärung, warum die Hexen in Wahrheit Raumschiffe sind und ich ein doofer Ignorant 😉

Zurück zur DVD: Die enthält unter anderem auch noch den Talkshow-Auftritt von Hauptdarsteller Dennis Mascarenas (gemeinsam mit einem ob des Mond-Unsinns äußerst perplexen Reinhard Fendrich) – ebenfalls sehr sehenswert.

Besorgt euch die DVD auf jeden Fall. “Die Mondverschwörung” und all die Extras sind nicht nur äußerst unterhaltsam, sondern auch eine wunderbare Quellensammlung, die zeigt, wohin das irrationale Denken, das so harmlos mit dem Mondkalender oder Mondscheinkäse am Ende führen kann…

Kommentare (50)

  1. #1 nikolina
    8. Juli 2012

    Hallo, hab eine andere Frage die nicht zu diesem Thema gehört. Kann mir jemand sagen was das für ein heller Punkt morgens um 3 Uhr am Himmel war?

  2. #2 Sebastian
    8. Juli 2012

    Was mich viel mehr intensiveren würde ist ob es den Film dann auch als Download geben wird. Ich will diese ganzen DVDs nicht mehr kaufen.

  3. #3 aniSation
    8. Juli 2012

    Die DVD ist wirklich super. Der Unterhaltungswert ist fast nicht mit Geld zu bezahlen.

  4. #4 Florian Freistetter
    8. Juli 2012

    @nikolina: “allo, hab eine andere Frage die nicht zu diesem Thema gehört. Kann mir jemand sagen was das für ein heller Punkt morgens um 3 Uhr am Himmel war? “

    Der Himmel ist voll mit hellen Punkten. Ohne nähere Beschreibung lässt sich da nichts sagen. Wahrscheinlich waren es Jupiter und/oder Venus, die gerade aufgegangen sind. Besorg dir Stellarium (stellarium.org). Damit kann man sowas leicht überprüfen.

  5. #5 Thomas Papenbreer
    8. Juli 2012

    Das gibts doch gar nicht. Wie kann ein geistig halbwegs gesunder Mensch so einen Schwachsinn glauben. Ich verstehe diese Leute einfach nicht. Da spinnen die irgend einen hanebüchenen Unsinn zusammen und sind dann beleidigt wenn Wissenschaftler und seriöse Medien sie nicht ernst nehmen.

    Kopfschüttelnde Grüße

    Thomas

  6. #6 Kryptische
    8. Juli 2012

    Ich möchte mich anschließen – absolute Kaufempfehlung. Obwohl ich es teilweise kaum ausgehalten habe die Orginalinterviews durchzustehen (habe halt keine alten Indianer unter meinen Vorfahren – mir fehlt teilweise wirklich die nötige Ruhe und Gelassenheit). Was die Filmemacher da an Wahnsinn aufgetrieben haben, ist nicht zu überbieten (und seit dem haben Plutonium und Microchips für mich eine ganz neue Bedeutung).

    Ich kann verstehen, wenn nicht jeder das Geld ausgeben möchte – aber bedenkt, dass gerade solche kleinen Filmemacher mit einem Minibudegt auskommen – diese Leute sind wirklich auf jeden Cent angewiesen um auch weiterhin solche Filme machen zu können!

  7. #7 Thomas Papenbreer
    8. Juli 2012

    P.s Was ist eigendlich aus diesen ganzen Niburi Spinnereien geworden? Man liest in letzter Zeit so wenig darüber. Wird das on dem Beführwortern jetzt, peinlich berührt, tot geschwiegen? 😉

  8. #8 nikolina
    8. Juli 2012

    Also nix schlimmes… Dann bin ich ja froh Danke Florian

  9. #9 Firithfenion
    8. Juli 2012

    Danke für den Tipp. Also ich finde solche Verschwörungssachen ja immer sehr interessant. Allerdings nehme ich sie nicht allzu ernst. Dennoch sind sie gelegentlich auf eine gewisse Art originell und kreativ. Witzig wird es, wenn versucht wird die Absurditäten mit pseudowissenschaftlichen Methoden zu “beweisen”. Das stellt dann für den gebildeten Zuschauer eine kleine Herausforderung dar, nach dem Prinzip der beliebten Rätselbilder: “Finden sie selbständig heraus was an diesem Bild nicht stimmt”.

  10. #10 Joseph Kuhn
    8. Juli 2012

    Den Satz am Anfang des Trailers – “um uns herum gehen Dinge vor, von denen wir keine Ahnung haben” – wer wollte ihn ernsthaft bestreiten. Die Finanzkrise versteht z.B. keiner, und wie wir festgestellt haben, die wunderbare Welt der Ärzte auch nicht. Schon die Gebrauchsanleitung einer Kaffeemaschine ist zuweilen zutiefst erratischer Natur. Nur die Sachen mit dem Mond, die sind gar nicht so unverständlich. Herr Bremer meint also, dass der Mond vor 12.000 Jahren entstanden ist? Wie kann das sein, wenn doch nach außergewöhnlich gut informierten Kreisen die Erde selbst erst 6.000 Jahre alt ist? Um was hat sich der Mond dann die ersten 6.000 Jahre gedreht? Und die Nazis sind auf eben jenem Mond? Kein Wunder, dass der Verfassungsschutz die nicht gefunden hat. Das könnte man einmal dem Herrn Fromm, dem zurückgetretenen Präsidenten des Verfassungsschutzes sagen, der hatte ja auch keine Ahnung davon, was um ihn herum vorgeht. Jetzt weiß man wenigstens, warum.

  11. #11 Martin
    8. Juli 2012

    Ich war vorgestern auf einer Vorführung des Films (veranstalten vom Kulturreferat der HU Berlin), wo Thomas Frickel anwesend war und es war sehr toll! Es gab ein paar einleitende Worte und ein Quiz und eine Fragerunde nach dem Film, wo man u.A. Mondwasser gewinnen konnte ;D
    In der Fragerunde hat Herr Frickel dann noch ordentlich aus dem Nähkästchen geplaudert – das konnte der Film und das kann auch die DVD nicht leisten, obwohl die wirklich sehr empfehlenswert ist, da das Bonusmaterial wirklich nochmal einen zweiten Film füllen könnte und Dinge zeigt, bei denen man irgendwann mal auf “Pause” drücken muss, um nicht die Fassung zu verlieren.

    Also Unis und sonstige Vereine: Macht eine Filmvorführung und ladet Herrn Frickel unbedingt ein – es ist großartig 😀

  12. #12 rolak
    8. Juli 2012

    Der Fromm sollte dch nur verhüten. Schaden in diesem speziellen Fall, Joseph, doch da wurde bei der spontanen Entscheidung (verhüten|verhütten) wohl aus Versehen der falsche Knopf gedrückt wie weiland von Ronnie im land of confusion.

    Der besagte Anfangssatz trifft selbstverständlich zu, ist imho aber schon deutlich zu weit gegriffen. Während ich die Funktion der Rechner um mich herum (bis auf manchmal) zumindest in den Details, wenn auch nicht immer insgesamt zu verstehen glaube, so ist es bei mir selbst genau andersherum. Was bei Hunger zu tun ist, habe ich gelernt, doch wie die auslösenden Reize auf unterster Ebene verarbeitet und dann zu solch einem komplex­bildrigen Ganzen zusammengestrickt werden – keine Ahnung.

    Analog zur bekannten Regel 34 gilt wohl auch “Egal wie konträr zwei VTs sein mögen, es gibt immer Menschen, die beiden anhängen”, daher schwebt mir so ein multiple-Y/N-­choice vor, der die jeweilige Zustimmung zu allen VTs abfragt und das Ergebnis auch schick benamt. Dieser Test bzw Algorithmus dürfte dann auch die vielfältigen Untergruppen des Schnittes (Erde vor 6000a|Mond vor 12000a) tadellos benennen können. Und vielleicht sogar ansatzweise erklären können, was sich ein Mensch antun muß, um dergleichen für sinnvoll zu erachten.

  13. #13 znEp82
    8. Juli 2012

    ceine ahnung die typen.
    dabei weiss doch jeder das die raumstation c_on vor ca. 4,5 mrd. jahren auf die erde gestürzt ist.
    siehe hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/C-base#Geschichte_der_Raumstation
    oder hier:
    http://www.c-base.org/cv50f/

    man, man man, keine Ahnung die Leute

  14. #14 celsus
    8. Juli 2012

    @Martin

    Das Vergnügen hatte ich letztes Jahr auch, in einem kleinen Kino, halb gefüllt.
    Wenn der Film schon sein Geld wert ist, die anschließende Plauderstunde mit Herrn Frickel ist es erst recht.
    Die Mondverschwörung hat mich nach vielen Jahren Abstinenz wieder in ein Kino gebracht.

  15. #15 Blacky
    8. Juli 2012

    Schade das es “Raumstation-Atlantis”-Dieter nicht in den fertigen Film geschafft hat.
    Aber scheinbar waren seine komischen Theorien selbst den Machern des Films zu albern.

  16. #16 Christian Berger
    8. Juli 2012

    Leider war der Film beim Mastering kurzzeitig mal ein FBAS Signal. Das erkennt man besonders an den Rändern der eingeblendeten Texte.

    Trotzdem eine uneingeschränkte Empfehlung. Die DVD hat sogar englische Untertitel.

  17. #17 martin
    8. Juli 2012

    Nur soviel:

    MUSS MAN WISSEN!

  18. #18 steeph
    8. Juli 2012

    Ich schließe mich Sebastian (2. Kommentar) an!

  19. #19 knorke
    8. Juli 2012

    “Aber ich bin ja nett – seht also hier Herrn Bremers Erklärung, warum die Hexen in Wahrheit Raumschiffe sind und ich ein doofer Ignorant 😉 ”

    Brilliant.
    Bei solche bestechender Logik wie die des Herrn Bremer fällt mir nur eines ein hinzuzufügen: “Wolf – Mond – Nacht – Schuhe.”

  20. #20 tim
    8. Juli 2012

    das schlimmste ist wenn wissenschaftler anfangen solche artikel ernstzunehmen…

  21. #21 Wolf
    8. Juli 2012

    Bin ich irgendwie unerleuchtet, dass ich die Figuren auf den Steinen nicht einmal ansatzweise sehen kann?

  22. #22 Wookie Monster
    9. Juli 2012

    “All through my life I’ve had this strange unaccountable feeling that something was going on in the world, something big, even sinister, and no one would tell me what it was.”
    “No,” said the old man, “that’s just perfectly normal paranoia. Everyone in the Universe has that.”

  23. #23 Jonas W.
    9. Juli 2012

    Oh danke, erstmal DVD bestellen und Popcorn kaufen!
    Finde es immer wieder zum Schießen, wie bescheuert manche Menschen sind.

  24. #24 Soraius
    9. Juli 2012

    Also bei aller liebe kann ich da kein Gesicht oder sontswas am Felsen erkennen. Vielleicht bin ich ja nur zu dumm dafür oder hab zu wenig fantasie. Nuja die DVD muss ja bestimmt sehr gut sein^^

    @Nikolina

    Hier mal ne Seite wo du sehen kannst welche Sterne das sind:
    http://www.space.com/16475-bright-planets-night-sky-summer-2012-infographic.html

    oder bei dem hier kannst immer jeden Tag nachgucken welche Sterne sichtbar sind:
    http://news.astronomie.info/ai.php/bulletin/90000

    oder wie schon Florian sagte mit Stellarium kannst du auch selber alles schön nachgucken: http://www.stellarium.org/de

  25. #25 Naivi
    9. Juli 2012

    wenn jemand ganz viel Zeit und Geduld hat, möge er sich Erbarmen mir die Konsonantenfolge zu erklären.
    Wotan entspricht Buddha ? entspricht Edda entspricht Pizza … gibts da tatsächlich irgend einen Zusammenhang der sich mir nicht erschließt?

  26. #26 Dalek
    9. Juli 2012

    Raumschiff Atlantis?

    Hej, hej, warte mal, da war doch was…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Die_13½_Leben_des_Käpt’n_Blaubär

    Genial dargestellt :-)

  27. #27 Felsenstein
    9. Juli 2012

    Jetzt fühle ich mich mehr und mehr von der DVD angezogen dank dieser äußerst anpreisenden Empfehlung. Widerstand zwecklos! Es sei denn, mir fällt vorher der Mond auf den Kopf…

  28. #28 Dausch
    9. Juli 2012

    Eine Stunde Gespräch mit Thomas Frickel gibt’s jetzt bei Holgi zu hören.

  29. #29 Piepsi
    9. Juli 2012

    Diese DVD ist gekauft! :)

  30. #30 Michael
    10. Juli 2012

    Kamerakind Mario vom NSL Forum Berlin hat den Mond jetzt ins Visier genommen und filmt ihn bei Nacht, um den Flugscheiben auf die Spur zu kommen. Da er aber nicht genug Zeit hat die Aufnahmen selbst zu sichten, hat er es seiner Gefolgschaft als Hausaufgabe überlassen: “…bitte scannen nach UFOs 8.juli 2012 um 3 Uhr Iron Sky”
    http://www.youtube.com/user/NSLForumBerlin

    “Es war schwer die Nacht aus dem Bett zu kommen, immer noch bin ich müde durch die Stunde Unterbrechung, deswegen würde ich mich freuen wenn jemand mit großen Bildschirm, die Filme nach Flugbewegungen am Mond durchsucht und wie beim ersten Film die Minuten und Sekunden hier in den Kommentaren einträgt bekannt gibt…Iron Sky ein Film der die Wahrheit zeigt ???”

    Und ob Iron Sky die Wahrheit zeigt. Einem User ist sogar anhand der Aufnahmen ein Beweis gelungen:
    http://www.youtube.com/watch?v=3ANN-iwMLGM (Genau hinhören)

  31. #31 sax
    10. Juli 2012

    Oh man, an was manche Menschen so glauben.

    Ich habe es mittlerweile aufgegeben, geben jede Art von irrglauben zu argumentieren, einfach weil diese Menschen daran glauben wollen, ist das eh Zeitverschwendung.

    Wenn mir jemand erzählt er kann bei Vollmond schlecht schlafen, unabhängig davon ob das Rollo zu oder offen ist, könnte ich argumentieren, dass er mal darauf achten soll, wie oft er nicht gut schlafen kann, wenn gerade kein Vollmond ist, das merkt er sich nur nicht! Aber letztlich bringt das nichts, und so habe ich mir gesagt, wenn jemand glücklich damit ist, dass er bei Vollmond nicht schlafen kann (selbsterfüllende Prophezeihung), soll er doch, es ist nicht meine Pflicht ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Genauso sehe ich es mittlerweile bei Horoskopen und Ähnlichem. Für viele Menschen ist das Leben einfach schöner wenn sie an ein bisschen Hokos Pokus glauben können, warum soll ich ihnen ihre Illusionen zerstören. Das gilt natürlich nur so lange es sich in einem harmlosen Rahmen bewegt, wenn jemand anfängt, wirklich wichtige Entscheidungen aufgrund irgendeines Hokus-Pokus zu treffen, ist es nicht mehr harmlos und dann muss man eingreifen.

    Die hier erwähnten Verschwörungen sind natürlich Extremfälle, das grenzt in manchen Fällen schon an Wahnvorstellungen denen eine ernsthafte psychiatrische Erkrankung zugrunde liegen könnte.

    Aber ich denke bei den meisten von diesen extremen Anhängern von VT’s ist der Grund für ihre ignoranz ein anderer.
    Irgendwann haben sie angefangen sich mit dem Thema zu befassen und sich Theorien zusammengestrickt, die einen immer zentraleren Platz in ihrem Leben eingenommen haben. Das führt im Extremfall dazu das Sie ihre eigene Identität, den Zweck ihres Seins, mit ihren Ideen verknüpfen. Irgendwann ist dann ein Punkt erreicht, an dem sie ihre wirren Theorien gar nicht mehr infrage stellen können, ohne die eigene Persönlichkeit damit infrage zu stellen. Einzugestehen das man unrecht hat würde dann einem Zusammenbruch der Psyche bzw. der eigenen Identität, gleichkommen. Um sich davor zu schützen, werden Argumente die gegen die eigene Theorie sprechen, entweder ausgeblendet oder einer Verschwörung zugeordnet. Den gleichen Mechanismus vermute ich auch dahinter, das viele politische/religiöse Fanatiker nicht in der Lage sind auf sachliche Argumente sachlich zu reagieren.

    So weit meine Vermutung als Nicht-Psychologe , wenn jemand der Ahnung von Psychologie hat, mal sagen könnte was er von davon hält und mich ggf. eines besseren belehrt würde ich mich freuen.

  32. #32 Anton Maier
    10. Juli 2012

    Hey ich kenne dieses Projekt schon seit Jahren und warte darauf, dass es veröffentlich wird. Ein Freund hat da jahrelang als Cutter etc. mitgearbeitet. Aufgrund von Geldmangel wurde die Produktion komplett auf dem Rücken der Mitarbeiter getragen… mit unbezahlten Überstunden etc.

  33. #33 Floeckchen
    10. Juli 2012

    @sax: jups, richtig. Den Punkt, welchen du ansprichst ist, nennt man kognitive Dissonanz. Sehr ausführlich behandelt wurde er in jüngster Zeit z.B. in diesem Beitrag.

    Kommt es nur mir so vor, oder nutzt der Herr Bremer ein wenig zu oft Relativpronomen um ernsthaft glaubwürdig zu sein? Dafür, dass er seit 45 Jahren an diesem Thema arbeitet – was für ein Leben… – ist die selektiv zusammengetragene Beweislast nicht gerade üppig. Auch allen früheren Hochkulturen ist gemeinsam, dass sie Pyramiden gebaut haben, da ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass alle Kulturen auch irgendwelche Piktogramme und Reliquien mit Kreisen hinterlassen haben. Dass ab und zu ein Speichenrad dabei ist, wundert mich nicht sonderlich. Kreise können allerdings viele Ursprünge haben, z.B. Wagenräder oder auch tropfen auf ansonsten glatter Wasseroberfläche. Selbst oben am Himmel haben wir zwei davon “fliegen”.

  34. #34 Datura
    10. Juli 2012

    an was menschen alles glauben, wenn sie es denn unbedingt wollen…ob die mal was von Bertram Forer gehört haben?

    wie passt denn eigentlich Werner von Braun in diese story hinein?

  35. #35 Johannes
    10. Juli 2012

    @Datura: Der ist natürlich mit der ersten Rakete zum Mond geflogen, um den Bau der geheime Basis zu beaufsichtigen. Der Typ, der bei den Amis gearbeitet hat, war nur einer seiner Klone, der das Raumfahrtprogramm so manipuliert hat, dass Die Wahrheit Über Den Mond™ verborgen bleiben konnte. Ebenso ein Klon war der als “Max Braun” bekannte Hochstapler, der die Elektrogerätefirma gegründet hat. Die Gewinne dieser Firma finanzieren bis zum heutigen Tage die Militärausgaben der Mondfirma. Ist doch offensichtlich:

    – lt. Wikipedia 4188 Mitarbeiter (2009/2010). Umgekehrt wird daraus 8814. http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsextreme_Symbole_und_Zeichen -> 88, 14 words

    – das hochgezogene “A” im Firmenlogo ist natürlich eine stilisierte Mondrakete

    – und die Symbolik von “Braun” ist ohnehin himmelschreiend deutlich.

    Ich finde, damit wäre das bewiesen!!1!!!11!

  36. #36 Johannes
    10. Juli 2012

    Soll natürlich heißen: “finanzieren […] die Militärausgaben der Mondnazis”, nicht “Mondfirma”.

  37. #37 Floeckchen
    11. Juli 2012

    Mir ist auch aufgefallen, dass alle Weltkulturen in irgendeiner Weise fliegende… also mit Flügeln behaftete Frauen aufweisen. Daraus lässt sich natürlich schließen, dass es Feen und/oder Engel tatsächlich gibt, eben weil jeder über sie schreibt.
    Welches Gedicht soll ich nutzen, um meine Beweislast zu stärken? Gebt mir einen Monat und ich liefere euch Beweise darüber, dass es Feen gibt!

  38. #38 Nagel
    11. Juli 2012

    Heute ist der Film bei mir angekommen. Ist sehr flott geliefert worden. (Vermutlich per Reichsflugscheibe geliefert).

    Einfach klasse. Auch der “Kommentar” des Herrn Bremers bei den Extras ist grandios.
    Absolute Weiterempfehlung.

  39. #39 Piepsi
    12. Juli 2012

    @Nagel:

    Wo hast Du die DVD denn bestellt? Direkt bei mondverschwoerung.de?
    Bei Amazon steht da nämlich: “Dieser Artikel wird am 29. August 2012 erscheinen.”

  40. #40 martin
    12. Juli 2012

    Am 29. August?

    Habe irgendwie schon mit dem 22.12. gerechnet – natürlich nur für “die Überlebenden” ;))

  41. #41 Otherland Echoes
    12. Juli 2012

    Das ist ja alles recht amüsant. Und doch finde ich es nicht weniger lächerlich zu glauben, wir wüssten alles über die Welt und unsere Vergangenheit. Klar es gibt bessere Theorien und schlechtere. Solche mit mehr Evidenz und solche mit keinem Hauch davon. Von gewissen Dingen wissen wir sogar, dass und wie sie geschehen sind, von anderen tun wirs nicht.
    Dass es nicht alle Ereignisse und Gegebenheiten in der Vergangenheit geschafft haben, Hinweise in die Welt zu setzen die wir erstens finden und zweitens richtig interpretieren, sofern es nicht jemandem in den Sinn gekommen war uns der Nachkommenschaft irgend welche zu hinterlassen, ist nicht nur wahrscheinlich sondern in solchen Zeitspannen die es betreffen könnte und bei den Veränderungen von denen wir wissen, ziemlich sicher.

    Daher ist es nur recht, wenn man die Sache auch mal locker betrachtet und sich vor Augen führt, dass es viele Möglichkeiten gibt, auch abgefahrene. Keiner kann sagen, wie unglaublich anders alles sein könnte, als wir uns dies vorstellen oder eben nicht..!

  42. #42 Frank D
    12. Juli 2012

    @the Echoes:
    Nö, es gibt Theorien und Schwurbelei. Und all das was dort gezeigt wird ist pure Schwurbelei…

  43. #43 noch'n Flo
    13. Juli 2012

    @ Echoes:

    Klar es gibt bessere Theorien und schlechtere. Solche mit mehr Evidenz und solche mit keinem Hauch davon.

    Frage: weisst Du überhaupt, was der Begriff “Theorie” in der Wissenschaft bedeutet?

    Keiner kann sagen, wie unglaublich anders alles sein könnte, als wir uns dies vorstellen oder eben nicht..!

    Doch, das können wir in gewissem Rahmen tatsächlich. Wir können nämlich all jenes ausschliessen, was den Naturgesetzen widerspricht. Daher kann ich Dir verbindlich versprechen, dass Gegenstände auf unserem Planeten niemals plötzlich nach oben fallen werden.

  44. #44 para
    13. Juli 2012

    Und doch finde ich es nicht weniger lächerlich zu glauben, wir wüssten alles über die Welt und unsere Vergangenheit.

    Allein diese Prämisse zu unterstellen ist lächerlich und zeigt nur zu gut das nicht verstanden wurde wie Wissenschaft arbeitet.

    Klar es gibt bessere Theorien und schlechtere. Solche mit mehr Evidenz und solche mit keinem Hauch davon. Von gewissen Dingen wissen wir sogar, dass und wie sie geschehen sind, von anderen tun wirs nicht.

    Schwurbel-Tief-Niveau- immer schön andeuten und nie konkret werden, genauso wie der Rest des Kommentars.

  45. #45 Otherland Echoes
    15. Juli 2012

    @para Allein diese Prämisse zu unterstellen ist lächerlich und zeigt nur zu gut das nicht verstanden wurde wie Wissenschaft arbeitet. Das war eine simple Feststellung, aber ich pflichte bei: Viele haben nicht verstanden, wozu Wissenschaft gebraucht werden kann und wozu sie hingegen nicht benötigt wird und glauben tatsächlich, sie wüssten Bescheid und stützen diesen Glauben auf blosse Theorien, welche lustigerweise von einer Mehrheit als Tatsachen gehandelt werden ohne wirklich Beweise dafür gesehen zu haben – was ich daran lachhaft finde ist eigentlich nur, dass diese Menschen sich zu oft einbilden es handle sich dabei um Wissen.
    Ob ich weiss, was eine Theorie ist? Ich kenne die Definition und ich habe darüber hinaus auch meine eigene Ansicht. Auch wenn ich den Ausdruck innerhalb eines Satzes der Einfachheit halber zum einen Teil über die Definition hinaus genutzt habe, war klar was gemeint ist wenn man sich nicht absichtlich begriffsstutzig stellen möchte. Ich weiss auch wie Ihr Wissenschaft definiert und gleichzeitig beobachte ich, wie Ihr sie über ihre Definition hinaus benutzt und einen Glauben daraus macht, manche missbrauchen sie sogar als Religion, aber ich verstehe Euch trotzdem…
    Ich habe auch eine Frage, sogar zwei;
    Wisst Ihr eigentlich was Wissen ist und wozu es gut ist?
    Und wisst ihr auch was Glauben ist und wozu er gut ist?

  46. #46 Chris
    15. Juli 2012

    Hey,

    Viele haben nicht verstanden, wozu Wissenschaft gebraucht werden kann und wozu sie hingegen nicht benötigt wird

    und das wäre deiner Meinung nach was?

  47. #47 noch'n Flo
    15. Juli 2012

    @ Echoes:

    Viele haben nicht verstanden, wozu Wissenschaft gebraucht werden kann und wozu sie hingegen nicht benötigt wird und glauben tatsächlich, sie wüssten Bescheid und stützen diesen Glauben auf blosse Theorien, welche lustigerweise von einer Mehrheit als Tatsachen gehandelt werden

    und

    Ob ich weiss, was eine Theorie ist? Ich kenne die Definition und ich habe darüber hinaus auch meine eigene Ansicht.

    Okay, Du weisst also nicht, was im wissenschaftlichen Sinne eine Theorie ist. Also tu hier bitte nicht so, als wüsstest Du, wovon Du schreibst.

    Wisst Ihr eigentlich was Wissen ist und wozu es gut ist?

    Ja. Um zu wissen, wie unsere Welt beschaffen ist und funktioniert.

    Und wisst ihr auch was Glauben ist und wozu er gut ist?

    Ja. Um Menschen zu unterdrücken und zu manipulieren.

  48. #48 para
    15. Juli 2012

    Das war eine simple Feststellung

    …und das ist eine simple Behauptung. Und jetzt zeige mir mal das Wissenschaftler dieser Ansicht sind

    “wir wüssten alles über die Welt und unsere Vergangenheit.”

    Wenn du es nicht kannst, dann ist es keine Behauptung mehr, sondern ganz einfach eine Lüge.

    Ich weiss auch wie Ihr Wissenschaft definiert und gleichzeitig beobachte ich, wie Ihr sie über ihre Definition hinaus benutzt und einen Glauben daraus macht,

    Belege diese Aussage, anderenfalls– s.o.

  49. #49 Kalle
    19. September 2012

    Wer den Film noch nicht gesehen hat, kann diese Bildungslücke kommenden Sonntag auf 3SAT schließen!

    http://www.3sat.de/page/?source=/film/woche/163073/index.html

    P.S.: Sonntag ist der 23.9.2012. 23! Und: 9+2+12 = auch 23! Und dann die URL: 1+6+3+7+3 PLUS die 3 von 3SAT = AUCH 23! Das KANN kein Zufall sein! 😉

  50. #50 Anatol
    Stuttgart
    11. Dezember 2015

    Ich habe den Bremer sogar mal persönlich kennengelernt. Und auch in verschiedenen Foren mit ihm diskutiert. Meiner Ansicht nach, man verzeihe meine Direktheit, hat er nicht alle Latten am Zaun. Seine Bücher sind mit das Dümmste, was je gedruckt wurde.