Ich bin gerade dabei, diverse Statistiken zum nicht stattfindenden Weltuntergang im Dezember 2012 zu sammeln. Ich stecke ja mittlerweile so tief in diesem Thema drin, dass ich Gefahr laufe, den Blick aufs große Ganze zu verlieren. Wenn ich täglich Emails von Leuten bekomme, die Angst vorm Weltuntergang haben, dann kommt einem das irgendwann so vor, als sei die ganze Welt nur noch von Weltuntergangsfanatikern und ihren Gläubigen bevölkert. Da ist es gut ein paar Statistiken zu haben, die zeigen, wie es wirklich aussieht (sofern Statistiken das leisten können…)

Ein paar Daten habe ich ja früher schon präsentiert. Der Übersicht wegen möchte ich sie hier aber nochmal zusammenfassen.

Im Januar 2012 hat das Meinungsforschungsinstitut OGM in Österreich 500 Leute zum Weltuntergang befragt. Dabei ergab sich folgendes Bild:

  • Auf die Frage “2012 soll nach alten Prophezeiungen die Welt untergehen. Beschäftigt sie das?” antworten 16 Prozent der Leute mit “Ja”. Bei den Männer sind es nur 11 Prozent, bei den Frauen dagegen 21. Bei den Unter-30-jährigen sind es ganze 26 Prozent, bei den Menschen über 50 nur noch 8 Prozent.
  • Aus politischer Sicht haben die Grün-Wähler am ehesten mit “Ja” geantwortet, hier waren es 26 Prozent. Bei den ÖVP-Wählern machen sich 16 Prozenzt Gedanken um den Weltuntergang, bei den FPÖ-Wählern 14 Prozent und bei den SPÖ-Wählern sind es nur 11 Prozent (Und BZÖ-Wählern ist offensichtlich eh schon alles egal, die tauchen in der Statistik gar nicht erst auf).
  • Auf die Frage “Welches der folgenden Szenarien könnte 2012 am ehesten eintreten?” wählten 24 Prozent der Frauen und 14 Prozent der Männer eine große Naturkatastrophe. 10 Prozent der Männer und 9 Prozent der Frauen entschieden sich für einen Weltkrieg. 8 Prozent der Männer und ganze 16 Prozent der Frauen entschieden sich für eine “Globale Bewusstseinsveränderung zum Besseren”. Der Rest hat keine dieser drei Optionen gewählt.
  • Politisch sind die FPÖ-Wähler am meisten vom kommenden Weltkrieg überzeugt (17 Prozent). Grüne (24 Prozent) und ÖVP-Wähler (27 Prozent) glauben dagegen am ehesten an einen Bewusstseinssprung.

Im Mai 2012 hat die Agentur Ipsos 16262 Menschen in 21 Ländern befragt. Die Ergebnisse sehen so aus:

  • Der Aussage “Der Weltuntergang wird noch in meiner Lebenszeit stattfinden” stimmten global 14 Prozent der Befragten zu.
  • Am meisten wird der Aussage in der Türkei und den USA zugestimmt – dort glauben 22 Prozent an den nahenden Weltuntergang. In Deutschland sind es 13 Prozent und Frankreich hat mit 6 Prozent am wenigsten Weltuntergangsgläubige.
  • Der Aussage “Der Maya-Kalender von dem manche sagen dass er 2012 endet, markiert das Ende der Welt” stimmen global nur 10 Prozent der Menschen zu. In China sind es allerdings 20 Prozent, in den USA 12 Prozent und Deutschland ist mit 4 Prozent Zustimmung das (positive) Schlusslicht in dieser Statistik.
  • Der Aussage “Ich habe Beunruhigung oder Angst verspürt, weil die Welt 2012 enden soll” stimmen global 8 Prozent zu. Mit 14 Prozent leben die meisten ängstlichen Menschen in Russland. In den USA sind es 9 Prozent und Deutschland ist mit 5 Prozent (positiver) Vorletzter. Die wenigsten ängstlichen Menschen findet man mit 4 Prozent Zustimmung in Großbritannien.

Der ESO-Jahresbericht (damit ist nicht das European Southern Observatory gemeint; ESO steht hier für “Esoterik, (so genannte) Sekten und Okkultismus) der gemeinsam vom Land Steiermark und dem Jugendinformationsportal Logo im August veröffentlicht wurde, behandelt ebenfalls den Weltuntergang 2012. Der ORF hat darüber berichtet und behauptete in der Schlagzeile: “40 Prozent der Steirer fürchten Weltuntergang”. Die Zahl erschien mir dann doch sehr seltsam. Warum sollten gerade die Steirer so viel Angst vor dem Weltuntergang haben? Im Bericht selbst findet man diese Zahl nicht und in einem Interview mit dem Studienautor wird dann auch klar, dass er nur ganz allgemein von “im Internet kursierende Umfragen” gesprochen hat, bei denen bis zu 40 Prozent der Leute Angst vorm Weltuntergang haben.

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (131)

  1. #1 Fliegenschubser
    10. September 2012

    “Wieviele Stücken Zucker möchtest du in deinen Kaffee?” – “Ja, vielen Dank!” Autsch….

  2. #2 Bjoern
    10. September 2012

    Hm, besonders aussagekräftig sind einige diese Questico-Fragen eh nicht (selbst dann, wenn sie vernünftig gestellt wären 😉 )… z. B. auf “Halten Sie es für wahrscheinlich, dass die Welt 2012 große Katastrophen erwartet?” hätte ich wohl auch mit “ja” geantwortet – schlicht und einfach deswegen, weil es in praktisch jedem Jahr große (Natur-)Katastrophen gibt…

  3. #3 Jessi
    10. September 2012

    Ich kenne sogar Leute, die wissen nicht einmal, dass es diese Diskussionen um den “angeblichen Weltuntergang” überhaupt gibt – nicht jeder beschäftigt sich mit diesem Thema. Außerdem sind solche Statistiken meiner Meinung nach zumeist lieblos beantwortet und somit auch nicht sehr aussagekräftig. Im Internet ist schnell mal der “Klick” irgendwo gesetzt ohne das man großartig nachdenkt…

  4. #4 nihil jie
    10. September 2012

    sind Frauen so defätistisch wie mich diese Umfragen glauben lassen ?

    außerdem weiß ich bis heute irgend wie nicht was mit einem Bewusstseinsprung gemeint ist. bis jetzt konnte mir das niemand befriedigend erklären…

  5. #5 Joe
    10. September 2012

    Hm, falls du den Broers zu den Weltuntergangsfanatikern zählst: Der bzw. das dazugehörige Team scheint nach dieser Anpreisung eines Zeitenwende-Kongresses in Berlin selbst nicht an den Weltuntergang zu glauben: http://www.kongress-zeitenwende2012.creationxp.de/index.php?_aktuelles=1

    Auf der Mitte der Seite steht, dass man irgendwelche Freunde aus Amerika, die leider nicht zum Kongress kommen können, dann wohl 2013 sieht… 😀

    Btw: “Dieter Broers bringt uns die Verbindung von Wissenschaft und Spiritualität. Er hat kosmisches Feuer von 10 000 Flammen in sich” – hihihi… ich kann nicht mehr…

  6. #6 Florian Freistetter
    10. September 2012

    @Jessi: “. Im Internet ist schnell mal der “Klick” irgendwo gesetzt ohne das man großartig nachdenkt…”

    Bis auf die letzte Umfrage handelt es sich nicht um Internet-Klick-Umfragen sondern um klassische Meinungsforschung via Institut.

  7. #7 Joe
    10. September 2012

    Ach, und zur “Celestine-Prophezeiung”: James Redfield hat nicht nur einen vermeintlichen Fantasy-Roman geschrieben, sondern danach noch eigens ein Deutungsbuch (“Die Vision von Celestine – Geheimnis und Hintergrund der Prophezeiungen”; Heyne-Verlag) verfasst. Der Roman sollte wohl nur in spielerischer Form mitteilen, was Redfield für die Wahrheit hält.

  8. #8 Liebenswuerdiges Scheusal
    10. September 2012

    @nihil

    betrachte es mal an Curiosity.

    1. Bewusstseinssprung: Nach 8 Monaten Langeweile, endlich ein bisschen Action bei der Landung.

    2. Bewusstseinssprung: He! ich kann mich ja weiterbewegen.

    3. Bewusstseinsprung: Da unten auf der Erde sind ein Haufen Leute die was über mich wissen wollen.

    4. Bewusstseinssprung: Mann hab ich viele Augen

    5. Bewusstseinsprung: Ich mach jetzt ein Photo von mir selbst. Eigentlich bin ich ja ganz hübsch.

    Curiosity ist demnach zur Zeit am Sprung in die 6. Dimension.

  9. #9 Manni
    10. September 2012

    Mein Liebling ist noch immer der “Bewusstseinssprung” — was stellen sich die Leute darunter vor?

  10. #10 Florian Freistetter
    10. September 2012

    @Olaf: “seien Sie einfach beruhigt (ich halte Ihre Hände, bei allem anderen auch). Nichts wird am 21./ 22.12 2012 passieren”

    Ich bin nicht beunruhigt und mir ist durchaus klar, dass am 21.12.2012 nichts passiert. Ehrlich, mir ist das klar. Nicht umsonst schreibe ich seit 5 Jahren Artikel zu diesem Thema…

    Ich habe hier nur einen Artikel über Umfragen zur 2012-Thematik geschrieben… Die Hamburger Feuerwehr ist zwar interessant, aber ich versteh nicht ganz, was sie hier mit meinem Artikel zu tun haben soll?

  11. #11 Olaf aus HH
    10. September 2012

    Herr Florian,
    seien Sie einfach beruhigt (ich halte Ihre Hände, bei allem anderen auch). Nichts wird am 21./ 22.12 2012 passieren (unter uns: Langsam wird es wohl nervig…).
    Hier ein Video von RettungssanItätern…
    That’s the way, the cooky crumbles (Tom Waits):
    http://www.youtube.com/watch?v=-GugzLSbOQE
    Aber jetzt: Geben wir uns mal einem Schleudertrauma hin:
    http://www.youtube.com/watch?v=UiECOGviwHM.
    So sieht dann wohl der Not-Alltag aus, jedenfalls hier im Norden…

    Beste Grüße aus Hamburg

  12. #12 Stefan
    10. September 2012

    Ja dieses Thema gehört total zu einem meiner Lieblingsthemen…..naja nicht wirklich.
    Ich finde es immer wieder unfassbar wie viele Menschen diesen nonsens doch wirklich glauben.
    Ich habe mal von Leuten gehört, die meinen, dass die NASA uns Informationen über einen riesigen Gesteinsbrocken (gemeint ist hier nicht Nibiru, dieser angebliche Planet) der auf die Erde zufliegt vorenthält.
    Nunja, angenommen es gäbe so ein Ereignis. Was würden die meisten Menschen machen, wenn sie es wüssten? Es würde wahrscheinlich Chaos herrschen und alle würden versuchen zu fliehen… 😀 So sind sie nunmal.
    Mir fällt dazu noch ein kleiner Scherz ein.

    “Treffen sich zwei Planeten. Meint der eine zum anderen “Wie geht’s dir?” Erwiedert dieser “Nicht so gut.” “Wieso?” “Hab Homo Sapiens!” “Oh, das ist nicht so schlimm, das geht mit der Zeit wieder vorbei…”

  13. #13 rolak
    10. September 2012

    N’Abend Liebenswuerdiges Scheusal 8:43 – wenn das alles Bewußtseinssprünge (inkluding transdimensionaler Gipfelsturm) sind, dann ist die Nr der Dimension, in der ein Mensch lebt, deutlich größer als die Zahl der Jahre, die er schon lebt. Da kenn ich einige, die dabei sind, den dreistelligen Bereich zu verlassen (bei den Dim..).

    Nicht doch, Olaf aus HH 8:56: Für die Notfälle im Rahmen der ganzen Irrglauben bzgl 2012 kommt eher der Notdienst mit den schicken weißen Schnürjäckchen.

  14. #14 Joe
    10. September 2012

    @Stefan: Ja, das ist die richtige Frage. Selbst wenn man den Weltuntergang als gedankliche Arbeitsthese annimmt – und nun? Weglaufen kann doch eh keiner, also was solls?

    Wieso haben die Leute mittlerweile mehr Angst vor dem (in einigen Monaten angeblich anstehenden) Weltuntergang als der ungleich wahrscheinlicheren Möglichkeit, dass sie gar nicht bis dahin überleben?

    Wären sie beruhigt, wenn man ihnen vorrechnete, dass sie mit x Wahrscheinlichkeit sowieso früher sterben werden? Ich denke nicht..

    Ich bin zur Zeit auch eher von “Chemtrails” genervt… -_-

  15. #15 Liebenswuerdiges Scheusal
    10. September 2012

    @joe

    Schmarren.

    Wir sind doch alle nur noch das Echo einer längst untergegangenen Welt.

    Und die Chemtrails waren bloss Fingerübung der wahrlich Mächtigen um uns zu verwirren.

  16. #16 Liebenswuerdiges Scheusal
    10. September 2012

    @rolak

    Magst ja recht haben aber wie heissts so schön: Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.

    Und das Bewusstseinsdimensionsspringen ist nix gegen das Eichhörnchennähren.

  17. #17 Stefan
    10. September 2012

    Zu dem Thema mit dem Weglaufen und der Panik fällt mir auch der Film “2012”. Den habe ich einmal bis jetzt gesehen. Am eindrucksvollsten war für mich die Szene in welcher zwei buddhistische Mönche hoch oben auf einem Berg sitzen. Der junge Mönch möchte sich gerne in Sicherheit bringen. Da gibt ihm der alte Mönch den Schlüssel für sein Auto. Aber er selbst bleibt dort und im Augenblick als die Wellen über den Himalaya (Wooooow) kommen da schlägt er nur die Glocke. Fand ich ziemlich cool die Szene. Zum Thema sein Schicksal annehmen und dadurch Frieden finden.
    Irgendwie nervt mich vieles was in diese Richtung geht. Auch das mit der Keshe-Foundation oder letztens bekam ich Post von einem Dr. aus den Niederlanden Dr. Hittich, oder so ähnlich. Das fand ich auch sehr dubios. Ich persönlich werde darüber langsam ziemlich müde.
    Da habe ich umso mehr Respekt vor Leuten wie Florian Freistetter, die konsequent, seit längerer Zeit dagegen bloggen und was sonst noch alles…

  18. #18 anmasijo
    10. September 2012

    Also dieses Jahr kann die Welt definitiv nicht untergehen: eine Woche vorher läuft ja erst der erste Teil von “Der Hobbit” im Kino an und bevor ich nicht den zweiten ebenfalls gesehen habe, bin ich zu keinen Dimensionssprüngen oder Planetenkollisionen bereit!
    Btw: hatten die Maya vielleicht irgendwas mit den Vogonen zu schaffen?

    Ach ja, zum Thema: erschreckend! Welches Bild einer menschlichen Gesellschaft zeichnet sich da ab? Verzweiflung über die gegebenen Lebensumstände, Hoffnung auf Besserung durch die Hilfe “höherer” Mächte?

  19. #19 JayWater
    Deutschland
    10. September 2012

    Herr Freistetter, um den E-Mails vielleicht mal entgegenzuwirken: Auch ich war beängstigt, was aber daran lag das ich keine Ahnung vom Thema hatte und die ganzen dramatisch gestalteten Internetseiten natürlich erstmal auf die eigenen Gedanken einwirkten. Sie haben mir aber die Angst genommen durch ihre fundierte und verständliche (hier 1000 Ausrufezeichen denken, weil dies das große Problem von vielen Wissenschaftlern ist) Argumentation.

    Danke!

  20. #20 JayWater
    10. September 2012

    Sollte allerdings an dem Tag der Kapitalismus zusammenbrechen, und wir in ein neues Zeitalter mit einer noch besseren Wirtschaftsform als alle bisherigen fortschreiten, wäre das auch irgendwie schön =)

  21. #21 rolak
    10. September 2012

    Tja L.S. 9:22 – das mag sein, weiß allerdings nicht, was passiert, wenn einem Eichhörnchen was auf die Nüsse geht…

    An Online-Umfragen habe ich auf die Schnelle gefunden:
    http://www.weltuntergang-2012.de/Voting-Ergebnis.html
    http://www.macuser.de/forum/f33/21-12-2012-a-465584/
    http://www.21dezember2012.org/ →Umfrage
    http://www.youtube.com/watch?v=ugqRROgMjaw

    Das Letztere nur als Aktions-Tipp 😉 Es gibt erschreckend viele Unfragen zu dem Thema – doch kaum eine kommt über zweistellige Teilnehmerzahl hinaus.

  22. #22 nikolina
    10. September 2012

    Da scheint aber jemand sich gar nicht mehr seiner Sache sicher zu sein. Also ich hab zwar immer noch Angst aber
    nicht mehr so heftig wie vorher. Ich denke das diese Antworten von Menschen kommen die genau so wie ich keine Ahnung von diesem Thema haben. Diese Menschen brauchen viel Aufklärung zu diesem Thema

  23. #23 JayWater
    10. September 2012

    @nikolina:

    Aufklärung hilft leider nicht mehr. Ein Großteil der Masse – zumindest lässt sich das über Deutschland sagen – ist DUMM, BLÖD, UNGEBILDET: Da kann noch soviel wissenschaftliche Argumentation kommen, die dumpfe Masse vertraut der Wissenschaft nicht sondern lieber youtubevideos in denen geraunt wird das es fernab vom “Mainstream” ist. Damit lässt es sich ganz gut identifizieren, ist sozusagen das rebellieren im System im kleinen Alltag des deutschen Michels. Herr Freistetter wird ja auch von Bilderberger, Frau Merkel, Eu-Mafia, Banken, Mossad, FBI, Obama und bestimmt auch Fidel Castro bezahlt. Wer das nicht glaub soll mal Google benutzen!!!111

  24. #24 Florian Freistetter
    10. September 2012

    @JayWater: ” Herr Freistetter wird ja auch von Bilderberger, Frau Merkel, Eu-Mafia, Banken, Mossad, FBI, Obama und bestimmt auch Fidel Castro bezahlt.”

    Sag sowas nicht… Manche Leute (ich nenn jetzt keine Namen…) nehmen sogar solche Aussagen ernst. (Castro zahlt übrigens nix, der geizig Kommunist!)

  25. #25 Joe
    10. September 2012

    @anmasijo
    “Ach ja, zum Thema: erschreckend! Welches Bild einer menschlichen Gesellschaft zeichnet sich da ab?”

    Viel schlimmer finde ich das elitäre “Ich-bin-was-Besseres”-Denken derer, die glauben, sie wären so weit fortgeschritten, dass sie – und zwar nur sie! – weil sie auserwählt oder was weiß ich sind, den “Weltuntergang” überleben und andere kalt von oben herab behandeln. Ist das die “Spiritualität”, die dieser Tage so verbreitet wird? Na dann gute Nacht, Marie…
    Dazu: http://www.darwinpreis.de/lichtesserin-verhungert-war-nicht-hell-genug/

  26. #26 Liebenswuerdiges Scheusal
    10. September 2012

    @rolak

  27. #27 Liebenswuerdiges Scheusal
    10. September 2012

    @rolak

    wenn einem Eichhörnchen was auf die Nüsse geht fängt es an in Büchern zu lesen.
    Dies hat ja der Diesblogs vertretene Pharmaindustriehörige, wahrscheinlich auch von DENEN bezahlte “noch’n Floh” bereits dargestellt.

  28. #28 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. September 2012

    An dieser Stelle ein kleines Update: die Vorbereitungen zur Nicht-Weltuntergangs-Party am 21.12.2012 in Hannover gehen in diesen Tagen in die heisse Phase. Ihr werdet schon bald in Florians Blog die neuesten Informationen zu diesem Happening lesen können – nebst Möglichkeit zur Anmeldung für dieses einmalige Ereignis.

    Stay tuned!

  29. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. September 2012

    @ Scheusal:

    wenn einem Eichhörnchen was auf die Nüsse geht fängt es an in Büchern zu lesen.
    Dies hat ja der Diesblogs vertretene Pharmaindustriehörige, wahrscheinlich auch von DENEN bezahlte “noch’n Floh” bereits dargestellt.

    Nota bene: die entsprechende Fotodokumentation kam eindeutig von “Muddi”. Ich war nur der Assistent bei dieser Aktion.

  30. #30 euthanatos
    PlanetX
    10. September 2012

    @noch’n Flo, Ich würde da lieber zur Aftershow Party kommen (Am 22.)

    Im Abschnitt mit den Hopi-Indianern ist ein Fehler: Protent

  31. #31 Gustav
    10. September 2012

    “Kommender Krieg” wundert mich bei der FPÖ nicht. Wenn selbst die gewählte Partei von der “EuDSSR-Dikatur” spricht und dass es bald zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Europa kommen wird (wegen den angeblich so vielen Zuwanderern).

    Grüne und Bewusstseinssprung wundert mich nun auch gar nicht. 😉

  32. #32 janik
    11. September 2012

    Es sind doch viel sehr viele die vorvdem 21.12.2012 angst haben das ist doch nicht normal,ich gehör auch zu denen die sich täglich einen kopf drüber machen

  33. #33 GrrrBrrr
    11. September 2012

    Ich habe es ja schon öfters erwähnt. In meiner bisherigen Lebenszeit sollte die Welt 3-4 mal untergehen. Und was soll ich sagen: Sie ist immer noch da, und dreht fröhlich ihre Runden. In meinem Bekanntenkreis glaubt übrigens keiner an einen Weltuntergang 2012, und auch nicht das sie den Weltuntergang miterleben werden.

  34. #34 Mike
    Umfragen ohne Grafiken
    11. September 2012

    Umfragen ohne Grafiken… tl;dr

  35. #35 Einsamer Schütze
    11. September 2012

    Schade, dass die bisher gefundenen Umfragen so lieblos und stümperhaft sind. Schon bei der ersten Frage passt folgendes Video wie die Faust aufs Auge:

    http://www.youtube.com/watch?v=qDzwLUnY9Qk

    “Auf die Frage “2012 soll nach alten Prophezeiungen die Welt untergehen. Beschäftigt sie das?” antworten 16 Prozent der Leute mit “Ja””

    Hier im Blog müssten eigentlich 100 Prozent aller Kommentatoren mit Ja antworten – jedenfalls wenn die Frage richtig gestellt wäre. Diese ominöse Prophezeiung gibt es ja gar nicht. Unabhängig davon heißt die Tatsache, dass man sich mit der Thematik beschäftigt ja noch lange nicht, dass man auch daran glaubt. Was ist also der Zweck dieser Frage?

  36. #36 Steppl
    11. September 2012

    Die Umfragen passen ja thematisch ziemlich gut zur gestrigen Hubble Sendung auf Servus TV, wenn die auch irgendwie unnötig pathetisch war. Da kam doch auch so ein Wiener Astronom zu Wort.
    Kann es eigentlich sein, dass ich den heute in Gera gesehen habe?

    Mit den „Maya-Prophezeiungen“ ist es doch recht einfach. Entweder man sagt, dass, wenn der Kalender schon endet, es dann keinen Tag danach gibt oder man kombiniert die undatierte Untergangsprophezeiung aus dem Dresdner Kodex mit diesem angeblichen Ende und hat sein Datum.

    Mal so nebenbei, hat schon mal jemand Niburu richtig mit dem Maya-Kalender kombiniert, also Sitchins 3600 Jahre Umlaufzeit durch die 5100 Jahre ersetzt? Wäre doch eigentlich eine logische Folge, wenn man schon an beides glaubt.

  37. #37 Soraius
    11. September 2012

    Also wir Hobbyastronomen haben auch noch nichts von dem was behauptet wird über herannahende Planeten oder so was gesehen. Wir beobachten, so weit es geht, jeden Tag den Nachthimmel und die Sonne. Konnten nichts von all dem entdecken. Wir sind so viele, einer sieht immer was und nein wir werden nicht von jemaden bezahlt 🙂 Wenn man selber in den Himmel schaut, sieht man was los ist.
    Die, die so viel Angst haben, sollten vielleicht mal zu einen Teleskoptreffen gehen oder eine Sternwarte besuchen. Da kann man sich nämlich selber dann ein Bild von der Sache machen. Es lohnt sich.

  38. #38 Kumi
    Im Tal
    11. September 2012

    @ Janik:

    Ja, einen Kopp machen sollte man sich wirklich. Und zwar, dass man sich fragt, wovor man da eigentlich Angst hat und woher die kommt. Wenn man da ansetzt, hat man schon viel erreicht. Und die richtigen Seiten/Bücher/Sendungen ansehen kann auch nicht schaden.

  39. #39 Florian Freistetter
    11. September 2012

    @Steppl: “Kann es eigentlich sein, dass ich den heute in Gera gesehen habe?”

    Kann sein, ja.

  40. #40 schak
    11. September 2012

    @Florian
    Wenn man sich deine Beispiel so durchliest, dann hätte ich schon vorher auf etwa dieses Ergebnis getippt und es deckt sich auch mit persönlichen Beobachtungen, obwohl das Thema in meinem Umfeld kaum angesprochen wird und wenn dann als Witz.

    Und der Bewusstseinssprung ist immer wieder ein Leckerlie. Ist vielleicht ein ‘Himmelsersatz’ für Nichtkatholen. Alles lieb und nett und … langweilig, oder wie es Haders Luzifer ausdrückt: Himmel ? Bist wahnsinning ? Flügel statt Eier ! Vergiss es !

  41. #41 Michael Goschütz
    Kamsdorf
    11. September 2012

    Alles faselt vom “Weltuntergang”. Schon Jesus hat damalsdavon gerede,. konnte aber kein Datum nennen, denn man hatte die Zeit noch nicht in vor und nach Christi Geburt geteilt. Deshalb sprach er auch nur sehr vage aber nichtdestoweniger eindringlich vom “Nahen Ende”. Na, egal. Also nocheinmal: Alles faselt vom “Weltuntergang”, fürchtet sich davor und malt Schreckensszenarien – aber niemand vom Sonnenuntergang, der jeden Tag stattfindet! Im Gegenteil. Man besingt und bedichtet ihn sogar in unzähligen Herzschmerzreimen.
    Ich protestiere gegen den Sonnenuntergang!!!
    Und im Übrigen geht die Welt für mich jeen Tag unter, wenn ich so auf mein Konto und ins Portemonnaie schaue…
    (Nix für ungut – aber lieber blödeln als schwurbeln!)

  42. #42 tym
    11. September 2012

    Warum genau beschäftigen sich (u.a. hier) eigentlich durchaus vernunftsbegabte Menschen überhaupt mit diesem Thema, wenn ein wesentlich kräfteschonenderes Ignorieren und Abwarten die Fanatiker demnächst ohnehin widerlegt? Dies soll keine Kritik an der Beschäftigung mit diesem Thema sein, mich interessieren nur die Gründe, warum an einer speziellen Gruppe von Spinnern erheblich mehr Energie verschwendet wird als an den unzähligen anderen. War/Ist das Thema medial tatsächlich derart präsent, gewisse Bevölkerungsteile so tief zu verunsichern, dass ein ausführlicher Aufklärungsbedarf bestand/besteht?
    Ich persönlich als TV- und Radioabstinente Person habe dieses Thema bisher äußerst peripher wahrgenommen. Weder mein Bekanntenkreis noch durch mein täglicher Informationsrausch im Netz legte bisher eine größere Verbreitungsdimension dieses Unfugs nahe…

    Beste Grüße

  43. #43 anmasijo
    11. September 2012

    Wenn man sich unter den Menschen so umschaut, wird einem irgendwann klar, dass
    1. der Strom aus der Steckdose,
    2. das Fleisch vom Metzger und
    3. die Wahrheit wahlweise aus dem Fernseher oder von YouTube kommt.
    Eigene Gedanken zu haben oder gar Nachforschungen anzustellen ist irgendwie offenbar gar nicht erst auf dem Programm und diejenigen, die besorgte Mails an @Florian Freistetter schicken, sind da wenigstens schon einen großen Schritt weiter, bravo!

  44. #44 Florian Freistetter
    11. September 2012

    @tym: “Warum genau beschäftigen sich (u.a. hier) eigentlich durchaus vernunftsbegabte Menschen überhaupt mit diesem Thema, wenn ein wesentlich kräfteschonenderes Ignorieren und Abwarten die Fanatiker demnächst ohnehin widerlegt?”

    Weil es nicht um das “Widerlegen von Fanatikern” geht. Es geht darum, zu erklären was WIssenschaft ist. Und wenn man das tun will, dann muss man auch erklären, was so tut als wäre es Wissenschaft, aber KEINE Wissenschaft ist. Wenn ich als Astronom den Menschen erklären will, was Astronomie ist, wie sie funktioniert und warum sie cool ist, dann kann ich Leute nicht ignorieren, die so tun als wären sie Astronomen und kompletten Unsinn verbreiten, den sie als wissenschaftliche astronomische Erkenntnisse bezeichnen. Außerdem gibt es Leute, die keine Ahnung von Astronomie haben und sich darüber freuen, wenn die Wissenschaftler nicht nur “Pfui!” sagen und solche Sachen ignorieren, sondern so nett sind, diese Sachen zu erklären.

  45. #45 Jessi
    11. September 2012

    @FF: Wo ist der “Gefällt-mir-Button”?

  46. #46 Begrenzt
    11. September 2012

    Nunja, diese Daten sind tatsächlich kaum zu gebrauchen. Immerhin müsstest Du auf die Frage
    “2012 soll nach alten Prophezeiungen die Welt untergehen. Beschäftigt sie das?” ebenfalls mit “Ja” antworten. Ich auch. Alle Leser deines Blogs auch. Die 16 Prozent sind also je nach Lesart vielleicht sogar eine erschreckend “niedrige” Zahl. Beschäftigung mit den “Prophezieungen” kann auch bedeuten, dass man lernt, dass nichts passieren wird….

    Auch “Halten sie es für wahrscheinlich, dass die Welt 2012 große Katastrophen erwartet?” ist kann man ohne große Überraschungen und ohne Zögern mit “Ja” beantworten, ich würde das auch tun. Es wird sicher wieder irgenwo eine Überschwemmung geben, eine Mine einstürzen, ein Flugzeug auf eine Stadt stürzen, giftige Chemikalien auslaufen oder irgendetwas in der Art. JEDES Jahr gibt es “große Katastrophen.” Erdbeben wären da auch sehr wahrscheinlch, was sich mit den Werten im “Ranking” deckt.
    Wenn man als “Weltuntergang während der Lebenszeit” zum Beispiel Atomkriege zählen lässt, sind 14 Prozent auch nicht mehr exorbitant viel…

  47. #47 rolak
    11. September 2012

    moin Jessi 10:01 – er versteckt sich offen: Ganz oben unter dem Titel dieses posts, als zweites von rechts, neben der Kommentar-Zahl-Anzeige.

  48. #48 Spoing
    11. September 2012

    “die so tun als wären sie Astronomen und kompletten Unsinn verbreiten, den sie als wissenschaftliche astronomische Erkenntnisse bezeichnen”

    Gibt es eigentlich eine Umfrage wie viele der Leute Astronomie von Astrologie unterscheiden können? Also ich glaube Inhaltlich werden wohl nur recht wenige Horoskope zum wissenschaftlichen Themengebiet erklären. Aber ich kann mir gut vorstellen das viele diese Begriffe trotzdem durcheinander bringen, da ja beides ein Astro enthält.

    Ich glaube wenn ich auf einer Feier mal einen Astronomen kennen lerne werde ich einfach mal “Ach du schreibst also die Horoskope” antworten, nur um zu sehen wie seine Adern auf der Stirn anschwellen.

  49. #49 Florian Freistetter
    11. September 2012

    @janik: Ich hab dir sicher schon mal gesagt, dass du diesen Artikel hier lesen sollst: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php Wenn nicht, dann tu ichs jetzt. Lies ihn!

  50. #50 janik
    11. September 2012

    Es gibt halt menschen wie ich die davor angst haben und nicht wissen wie sie mit der angst umgehen sollen

  51. #51 rolak
    11. September 2012

    Selbstverständlich gibt es die, janik 12:08, und das ist auch schon länger bekannt. Deswegen geibt es Menschen, die in solchen Fällen professionelle Hilfe anbieten – frag doch zB mal bei Deinem Hausarzt nach.

    Hi Spoing 11:28, so eine Umfrage bzw ihr Ergebnis würde mich auch interessieren, weiß allerdings von keiner. Zu befürchten ist allerdings, daß das Resultat erschreckend sein wird – falls nicht ein lapidares ‘Ist es dasselbe?’ gefragt, sondern tiefer gegangen wird.

  52. #52 Olaf aus HH
    11. September 2012

    @ Florian, September 10, 8:55 pm :
    Sorry, es war von mir sehr luschig formuliert und sollte eher wohlwollend ironisch sein (so a la “Verzweifeln Sie nicht an diesen Leuten, die an diesen Untergang glauben.”) und der Hinweis, daß nichts passieren wird, war natürlich nicht für Sie.
    Der Hinweis auf die Feuerwehr sollte bedeuten, daß es hier auf Erden w.i.r.k.l.i.c.h.e Probleme gibt.
    Ich gelobe Besserung und bitte noch einmal um Entschuldigung.

  53. #53 nihil jie
    11. September 2012

    wie ich schon zigmal erwähnt habe, spätestens ab den 31.12.2012 werde ich ziemlich ungehalten gegenüber den Panikmachern und Dummschwätzern, weil ich nie dran geglaubt habe und diese Menschen schon von Anfang an für Betrüger hielt.

    @janik
    und an deiner Stelle würde ich sauer sein, weil diese Menschen dir so das Hirn verschmoren… spätestens auch ab den 31.12.2012! und du hättest auch allen Grund dafür.

  54. #54 Michael Goschütz
    Kamsdorf
    11. September 2012

    Jeder Mensch hat vor irgendetwas Angst. Hätte er sie nicht als Urinstinkt entwickelt, würde er wohl kaum die letzten paar tausend Jahre überlebt haben. Es ist normal, Ängste zu haben. Nicht normal ist es allerdings, Ängste zu schüren. Die einen tun es offen indem sie an allen Ecken der Hyde-Parks dieser Welt ihren Unsinn von bevorstehenden Armageddons über die Leute schwurbeln. Andere tun es subtiler, in dem sie sich das bunte, schillernde Gewand der Pseudowissenschaft anziehen und in sehr wohl durchdachter Art ihr Halb- bzw. Unwissen verbreiten. Alle paar Tage lang erscheinen solche “Wissenschaftssendungen” auf den Fernsehschirmen – in der Hauptsache von Privatsendern ausgestrahlt. Es geht dabei weder um Wahrheit noch um Wissensvermittlung, sondern nur um Quote. Und das ist es, was mich dermaßen ankotzt und dazu bringt, in Sekundenbruchteilen weiterzuschalten, sobald irgendwo von Nostradamus und anderen Propheten die Rede ist. Aber alles in allem kommt man sich manchmal vor, wie DonQuixote, der gegen die Windmühlenflügel anritt. Und die Windmühlen der Dummheit sind so zahlreich und emsig am Mahlen, dass es einen manchmal zum Verzweifeln bringen könnte. An etwas blind zu glauben ist wie Wandern auf einer schnurgeraden asphaltierten Straße – der Weg des Wissens ist steinig, uneben, gewunden und beschwerlicher zu gehen. Aber lieber hole ich mir Blasen an den Füßen.

  55. #55 Alderamin
    11. September 2012

    @Michael Goschütz

    Alle paar Tage lang erscheinen solche “Wissenschaftssendungen” auf den Fernsehschirmen – in der Hauptsache von Privatsendern ausgestrahlt. Es geht dabei weder um Wahrheit noch um Wissensvermittlung, sondern nur um Quote.

    Gestern kam so ein Bericht im Heute-Journal über die Gefahr von Computerviren für die moderne Infrastruktur, haben bestimmt viele gesehen. Alles sei heute vernetzt, die Hacker würden immer ausgefeiltere Techniken verwenden, Terroristen könnten vor einem Anschlag die Melde- und Kommunikationssysteme lahm legen, ja, es sei Krieg und wir alle könnten betroffen sein, auch wenn wir Computer gar nicht benutzten.

    Am Ende habe ich mich gefragt, welchen praktischen Nutzen dieser Bericht hatte. Kein Ratschlag an die Zuschauer, was zu tun sei. Kein konkreter aktueller Anlass, auf den man sich bezog. Nur reine Panikmache.

    Was sollte das jetzt? Sendezeit zu viel? Quote hat das ZDF sowieso, sind nicht in dem Maße von Werbung abhängig wie die Privaten. Ich fand’s überflüssig.

  56. #56 Catio
    http://nesselsetzer.wordpress.com/
    11. September 2012

    @Florian Freistetter, September 10, 10:01 pm

    “Sag sowas nicht… Manche Leute (ich nenn jetzt keine Namen…) nehmen sogar solche Aussagen ernst. (Castro zahlt übrigens nix, der geizig Kommunist!)”

    Wie jetzt? Ist das Geld noch nicht bei Dir eingegangen? Und ich hatte doch extra darum gebeten…

  57. #57 GrrrBrrr
    11. September 2012

    Ich mag Wissenschaftler, die Wissenschaft auch für Laien erklärbar machen. Dazu gehören Florian Freistetter und Harald Lesch, damals auch noch Joachim Bublath, den ich wirklich im deutschen Fernsehen vermisse.

    Zum Thema!
    Katastrophen passieren immer wieder! Aber ich glaube nicht, dass mir dieses Jahr der Yellowstone National Park um die Ohren fliegt, oder die unglaublichen Mengen Methan aus der Nordsee ihren Weg an die Oberfläche finden. Und ich glaube, dass sind zwei Naturkatastrophen, die in der Umfrage gemeint sind, weil sie einen Weltuntergang hervorrufen könnten. OK, die Methangase aus der Nordsee hätten wohl nur für uns unmittelbare folgen.

    Ich erinnere mich noch an Cern, und der Diskussion, dass der Teilchenbeschleuniger ungewollt ein schwarzes Loch hervorrufen könnte, welches die Erde verschluckt. Und wurde die Erde verschluckt?

  58. #58 para
    11. September 2012

    @tym:

    “Warum genau beschäftigen sich (u.a. hier) eigentlich durchaus vernunftsbegabte Menschen überhaupt mit diesem Thema, wenn ein wesentlich kräfteschonenderes Ignorieren und Abwarten die Fanatiker demnächst ohnehin widerlegt?”

    Weil uns die Geschichte lehrt das Wegschauen kein sonderlich gutes Mittel ist um Umgang mit Endzeit-Gruppierungen bzw. dem vorweg, Endzeit-Szenarien als eine echte Gefahr betrachte werden können. Siehe Heaven’s Gate, Sonnentempler, Peoples Temple…
    Es würde mich leider nicht überraschen wenn Ende des Jahres von einem Massensuizid irgendwo auf auf dieser Welt berichtet wird …

  59. #59 Aiko
    Pott
    11. September 2012

    Nach jedem Weltuntergang kommt wieder ein Weltaufgang.
    Ich freu’ mich schon auf den 21.12.2012 und – das ist doch der kürzeste Tag und die längste Nacht – astronomisch gesehen.
    Jedenfalls ist bei mir alles bestens vorbereitet – das Haus innen und außen renoviert – die Mayas können kommen.

  60. #60 nikolina
    11. September 2012

    Kann es sein das Florian auch Angst vor dem Weltuntergang bekommen hat? Nur ne Frage also net gleich agressiv werden

  61. #61 Florian Freistetter
    12. September 2012

    @nikolina: “Kann es sein das Florian auch Angst vor dem Weltuntergang bekommen hat? Nur ne Frage also net gleich agressiv werden”

    Ich überlege ernsthaft, dich auf die Spamliste zu setzen. Nein, das ist nicht “agressiv”. Sondern wäre eine angemessene Reaktion auf die Tatsache, dass du JEDESMAL aufs neue mit EXAKT DEN GLEICHEN Kommentaren ankommst, wenn ich irgendwo in meinem Blog das Wort “Weltuntergang” erwähne – und dabei ALLES ignorierst, was dir irgendwer sagt.

    Nein, ich habe keine Angst vor dem Weltuntergang. Weil er nicht stattfindet. Aber ich hab auch keine Lust mehr mich von dir verarschen zu lassen – und das tust du, absichtlich oder nicht.

  62. #62 noch'n Flo
    Schoggiland
    12. September 2012

    @ nikolina:

    Kann es sein das Florian auch Angst vor dem Weltuntergang bekommen hat? Nur ne Frage also net gleich agressiv werden

    Kann es sein, dass Du ‘nen Schaden hast? Nur ‘ne Frage also net gleich aggressiv werden…

  63. #63 Kumi
    12. September 2012

    @ noch’n Flo:

    Ja, das kann durchaus sein. Und sie pflegt den Schaden. Ich muss sagen, es nervt wirklich und macht aggressiv…

    Kein Wunder, dass sich Florian verarscht vorkommt.

    @ nikolina: Wenn du eh nix begreifen willst, bleib weg und lass dich behandeln, aber nerv nicht rum. Und hör auf, in Florians Texte deinen Schaden hineinzuinterpretieren.

  64. #64 Florian Freistetter
    12. September 2012

    Das Thema “nikolina” steht ab jetzt auf der Spamliste

  65. #65 Joe
    12. September 2012

    Also ich muss dir jetzt mal meine absolute Hochachtung aussprechen.

    Vorab: Ich halte mich selber für einen „Eso“ und bin ziemlich erschüttert von dem, was sich selbst für erleuchtet haltende Menschen dir hier im Blog an den Kopf klatschen. Da fällt einem ja gelegentlich die Kinnlade runter.

    Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es zwei Arten von Esos gibt:

    Solche wie mich, die Spiritualität mit Humanismus gleichsetzen und sich einfach bemühen, Menschen menschlich zu behandeln ohne dafür auf Karma-Boni oder Himmelsaussichten zu hoffen. Halt Leute, die bestimmte Werte haben, ihr Leben danach leben und die Esoterik als lustige Bereicherung sehen. Und bei denen Spiritualität bedeutet, Dinge (nur) für möglich zu halten, die es (noch) nicht gibt, die zB. noch nicht entdeckt sind.
    Nennen wir sie die rationalen oder pragmatischen Esoteriker 😀

    Und dann gibt es da die, die päpstlicher als der Papst sind, sich für Auserwählte und die anderen für dumm, unzureichend und meilenweit unter dem eigenen erleuchteten Geistesstatus halten. Leute, die Nichterleuchteten den Tod wünschen bzw. hochnäsig davon überzeugt sind, dass ausschließlich sie überleben werden, wenn… ja, wenn.
    Diese Scharlatanerie führt dann dazu, dass Menschen aus Verblendetheit tonnenweise Geld zum Fenster rausschmeißen, um sich von vermeintlich höheren Meistern usw. belatschern zu lassen (wie dieser Zeitenwende Kongress in Berlin, wo ein Typ über alternative Rechtssysteme redet, der nach seinen im Internet zu findenen Aussagen eine Affinität zu rechtem Gedankengut hat – sorry für den Link, übrigens…).

    Wenn Spiritualität nur noch Ausrede ist, Menschen zu verfolgen, die anderer Ansicht sind (wie Broers Anhänger dich), dann ist das in meinen Augen keine Bewegung mehr, die es verdient, sich „spirituell“ nennen zu dürfen.
    Dazu fällt mir folgendes Zitat ein:
    „Sowohl im Osten als auch im Westen haben Menschen jeweils charakteristische Hintertüren gefunden, um sich vor der Verantwortung zu drücken, die aus dem Verständnis von Karma entsteht. Im Osten benutzen die Menschen Karma als Ausrede dafür, niemandem hilfreich beistehen zu müssen. Sie sagen, es sei eben das «Karma» dieses Menschen, so etwas zu erleiden. Im «freidenkerischen» Westen ist es subtiler. Menschen der westlichen Welt, die an Karma glauben, können übertrieben «sensibel» und «vorsichtig» sein und behaupten, jemandem zu helfen könnte bedeuten, sich in einen Prozeß einzumischen, den der Mensch «mit sich selbst ausmachen müßte». Welch eine Ausrede, was für ein Verrat an unserer Menschlichkeit! Vielleicht ist es ja ebenso unser Karma, einen Weg zur Hilfe zu finden. Ich kenne einige reiche Menschen: Ihr Reichtum kann zu ihrem Verderben führen, wenn er Geiz und Trägheit in ihnen fördert; wenn sie aber die Gelegenheit ergreifen, mit ihrem Geld anderen wirklich zu helfen, helfen sie sich auf diese Weise auch selbst.“ (Soygal Rinpoche, Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben, S. 159/ 160)

    Nach meiner Vorstellungen von Spirituellen bzw. rationalen Esos wärst du einer davon:
    Du setzt dein Wissen dazu ein, Menschen zu helfen, die sich selbst nicht mehr helfen können. Du hast eine geradezu unermüdliche Geduld dabei, den Menschen zu erklären, dass sie keine Angst haben müssen. Du hältst Dinge für möglich, die noch nicht nachgewiesen sind –auch ein Ansatz der Physik (?), etwas zu errechnen, was noch nicht sinnlich wahrnehmbar ist und dann zu versuchen, es nachzuweisen. Damit bist du mE “spirituell” im reinen Wortsinne.

    Deine Arbeit ist gut und wichtig – nicht nur für die hilfesuchenden, ängstlichen Menschen, die sich von demagogischen Angstmachern einschüchtern lassen.

    Auch ich als „gemäßigter“ Eso (und nein, ich “glaube” nicht an den Weltuntergang :D) lese gerne deinen Blog, weil du es hinkriegst, deinen Opponenten trotz aller scharfzüngiger – und dabei zutreffender Kritik! – ihre Würde zu lassen.

    Das find ich eine beachtliche Leistung. Mach weiter so!

    Btw: Ich vermisse hier auch den “Like”-Button 😀

  66. #66 TheHives
    12. September 2012

    LOOOOL!! Hat die Umfrage ein besoffener gemacht? Mal abgesehen vom Thema passen Fragen und Antworten nur mit viel Phantasie zusammen 😉

    Wann geht Ihrer Meinung nach die Welt unter?
    – Ja
    – Nein
    – Brezel

  67. #67 rolak
    12. September 2012

    Hey Joe, der ‘like’-button ist unter der post-Überschrift zu finden, gleich rechts neben dem Kommentarzähler. Das Teil ist allerdings lokalisiert und nur als [Gefällt mir] zu erkennen.

  68. #68 hossa
    12. September 2012

    Die Celestine Prophezeihung ist eine Erklärung an die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Menschheit in Romanform. es sind davon elf, wobei die letzte damit endet, dass die Protagonisten indem sie die zehn Prophezeihungen im ersten Buch (die elfte ist ein separates teures Buch) verstanden haben und danach gelebt haben, mit hilfe von äusseren Umständen es mithilfe von gesunder Ernährung, Sport, Yoga und Meditation, der Auflösung des eigenen dramatischen Verhaltens (es werden diverse der Psychiatrie bekannte Verhaltenstypen genannt, z.B. der Unnahbare, der Zornige, der Selbstbemitleidende, u.s.w.) und karmischer Schuld es dazu bringen, die Zellvibration Ihrer Körper (deren gibt es laut den indischen Veden vier, nämlich: materieller Leib, mentaler Äther, emotionales Astralwesen & spirituelle Kausalentität) derart zu erhöhen, dass Ihr Anblick für andere nicht mehr sichtbar und überhaupt nicht mehr wahrnehmbar ist, da sich diese Menschenwesen dann ausserhalb des Spektrums befinden, welches die nicht aufgestiegenen wahrnehmen (die Zellen des leiblichen Körper wären dematerialisiert oder würden einfach alles niederfrequente durchdringen).

    Es wird gemunkelt, dass es so einen Aufstieg schon mehrmals gab, weshalb diverse Hochkulturen spurlos verschwanden und nur wenige Hinterbliebene zurück liessen, und dies in diversen Kontinenten immer wieder vorkam.

    Die Celestine Prophezeihung würde also bedeuten, dass sich die Menschheit aufteilt in diejenigen, welche aufsteigen und diejenigen, welche es nicht tun. Ein Teil der jetzigen Kultur würde in den Augen der jeweils anderen verschwinden. Das würde bedeuten, dass die Skeptiker und die Esoteriker einander los wären, wenns denn so einfach wäre.

    Da es dann quasi zwei wahrnehmbare Welten gäbe, wären doppelt so viele Möglichkeiten offen: eine mit Naturkatastrophen und gleichzeitig eine ohne.

    Um das alles zu vrestehen, ob nun als Wirklichkeit oder fiktiven Roman, sollte man wissen was eine Merkaba ist. Hier eine weitere Geschichte zum Thema:

    Spirit Science ~ The Human History Movie

    Hoffe ich konnte einigermassen erklären, worum es in diesen zwei Romanen und den Celestine Prophezeihungen geht, für die die’s nicht wussten.

  69. #69 rolak
    12. September 2012

    Ich weiß ja nicht, wo Du Deine Informationen so herholst, hossa, doch in den vier(!) Celestine-Büchern, die ich gelesen habe, sinds im ersten 9 Prophezeiungen und in den folgenden jeweils eine.
    Mal ganz abgesehen davon, daß Redfield selbst seine Werke nur als literarische Umsezung der Berneschen Transaktionsanalyse bezeichnet: Die Dinger sind imho aufs Gräßlichste durchsetzt mit auch aus der Theosophie bekannten Allmachtsphantasien.

  70. #70 rambaldi
    12. September 2012

    @anmasijo
    Ich würde mich aber ärgen, wenn ich von drei Hobbitteilen nur zwei sehe 🙂

    Aber allgemein, ich habe das Gefühl (ja ich weiß, das ist auch nur sehr schwammig) daß die Weltuntergeherei bereits nachgelassen hat und durch Schwurbeiein über “Bewußtseinssprung” und “Auftstieg” überholt wurde.

  71. #71 para
    12. September 2012

    @Hossa

    gib mir doch bitte mal ein Beispiel für eine “spurlos verschwundene Hochkultur”. Die Videos sind ein Poe— ganz bestimmt, ganz bestimmt…

  72. #72 unwissend
    12. September 2012

    @para

    Alle aus Atlantis sind verschwunden

    wuuuuuuuuuuusch

  73. #73 rolak
    12. September 2012

    Nee, das kann nu aber nicht sein, unwissend – denn da habe ich ganz gegensätzliche Informationen.

    Weiß auch gar nicht, was para mit den spirit-science-Videos hat. Die sind doch prima Testmaterial: Wer hält den nervigen, in A+Chipmunks-Technik aufgenommenen Sprecher am längsten aus?

  74. #74 HT
    15. September 2012

    Und was sollen die Umfragen genau aufzeigen?

    1) Glaubt jemand, dass man auf seltsame Fragen durchgehend ernste Antworten erhält? Man beachte, wie viele Leute sich in Umfragen zur Religion zum Jediismus bekennen.

    2) Angenommen es würden wirklich größere Menschenmengen an den Weltuntergangsquatsch am 21.12.2012 glauben, dann würde ich erwarten, dass für die Zeit nach 21.12. weniger Urlaub gebucht wird, aber dafür verstärkt für die Zeit vor dem “Untergang”. Eine Auswertung der Urlaubsanträge ist evtl. aussagekräftiger als eine Umfrage.

  75. #75 Gemini
    17. September 2012

    Ich bin der, den Florian nicht leiden kann ;0)

    Zum Thema; Weltuntergang ist Bullshit, da muss ich Florian Freistetter Recht geben. ABER; dieses Thema wird nicht um sonst so an die große Glocke gehängt!

    Ich habe es schon mal geschrieben, hier läuft was ganz anderes und ich denke, jeder sollte sich schon ein wenig auf die bevorstehende Zeit vorbereiten. Ich rede hier nicht von Nibiru oder sonstigem, sondern einfach nur über das System, mit dem jeder von uns zu tun hat. Die Puppenspieler wollen eine neue Ordnung und diese kann nur aus dem Chaos heraus entstehen. Die ganzen Themen von Europa, Weltwirtschaftskriese, Konflikte im Nahen Osten usw. sind Schauplätze auf der Welt, die dafür sorgen werden, dass es so kommt wie es kommen soll – so wie der Plan geschmiedet wurde und das nicht erst seit gestern. Nennt es Verschwörung, mir egal aber die Häufigkeit der sogenannten “Zufälle”, die mit allen diesen Themen zusammenhängen (will jetzt nicht nähr darauf eingehen), sind mir dann doch zu viele “Zufälle um es als diese abzutun.

    Europa ist für mich eine schleichende Diktatur (meine Meinung) Das “System” ist am Ende, wer nur das ganz einfache 1mal1 beherscht, muss zugeben müssen, dass es unmöglich ist, dieses mit Schulden aufgeblasene System irgendwie zu retten. Hier werden schon Summen umhergeschoben/umverteilt, mit denen viele von uns nicht einmal als Zahl wirklich was anfangen kann. Zinsen und Zinseszins, schaffen Geld aus dem Nichts.
    Das System wird so lange belastet/aufgeblasen bis es knallt, was auch das gewünschte Ergebniss ist. Schaut euch um; alles was aktuell um uns herum passiert, dient nicht dem Wohle des Volkes, in keinster Weise. Das ist mein 21.12.2012 – das System am Crashen und einen weiteren Weltkrieg kann ich mir auch vorstellen, wie dieser aussehen wird, ist eine andere Sache und spielt in meinem Kommentar keine Rolle.
    Medien und Politik gehen Hand in Hand und darauf werden auch die Nachrichten für den Pöbel bestellt. Wer das immer noch nicht geschnackt hat, dem kann man auch nicht mehr helfen. Es reicht nur, sich mal anzuschauen, wer den wie viele Anteile eines Medienkonzerns besitzt und wo diese Leute noch ihre Finger im Spiel haben. Mit investigativ oder seriösem Journalismus hat das schon sehr nichts mehr zu tun.

    So Herr Freistetter; ich werde mich benehmen, versprochen :0)

  76. #76 Kallewirsch
    17. September 2012

    So Herr Freistetter; ich werde mich benehmen, versprochen :0)

    Davon würde ich nicht ausgehen.
    ‘Sich benehmen’ – dazu gehört auch, nicht einfach in ein Gespräch reinzuplatzen und ein komplett anderes Thema anzureißen. Hier geht es nicht um globale Probleme der Weltwirtschaft. Hier geht es um die 2012 Thematik, in der Katastrophen bzw. Probleme nur desewegen auftreten, weil am Kalender 2012 steht.
    Ist das eigentlich so schwer, ein vorgegebenes Thema zu repektieren?

  77. #77 Gemini
    17. September 2012

    entschuldige, aber was ist jetzt das Problem? Mein Kommentar bezieht sich auf das 2012 Thema, nur das es für mich eben nicht nach dem aussieht, wie man es darstellt!

  78. #78 Adent
    17. September 2012

    @Kalle
    Für jemanden der so “open minded” ist, daß ihm dauernd sein Gehirn aus dem Kopf fällt anscheinend schon.
    Wäre schön wenn er mal ordentliches Deutsch lernen würde, aber dann erkennen wir ihn vielleicht nicht mehr ;-).

  79. #79 Gemini
    17. September 2012

    Nochmal, wo ist das Problem @Kallewirsch und Adent?
    Ich verstehe nicht, warum man gleich beleidigen muss.

  80. #80 Kallewirsch
    17. September 2012

    Mein Kommentar bezieht sich auf das 2012 Thema

    So, so.
    Weil du ein Problem mit der Weltwirtschaft hast und eine Meinung dazu hast, was in unseren Ländern falsch läuft UND zufällig auf deinem Kalender 2012 steht, heißt das noch lange nicht, dass es hier zu diesem Thema dazugehört.

  81. #81 Gemini
    17. September 2012

    Wozu dann eine Diskussion über ein Thema wenn man nicht einmal andere Gedanken einbringen kann die nicht damit zu tun haben, dass ein Kalender enden soll, ein Totesstern auf uns zu kommt? Es geht doch um das “angebliche Szenario” in 2012 oder nicht? Für mich ist es eben eine Art Beschäftigung um von wichtigeren Dingen abzulenken!

    Das hat nichts damit zu tun, das ich persönlich ein Problem mit der Weltwirtschaft haben soll, laut deiner Aussage.
    Was gehört denn hier zu diesem Thema? Wäre es besser, ich würde nichts sagende Worte schreiben wie; “ha die Welt kann nicht unter gehen, weil das sollte sie schon so oft” oder ähnlichem…

    @Adent
    das Kompliment mit dem “besser Deutsch lernen” , kann ich nur zurückgeben. Die eigene Nase ist lang genug zum selber anfassen.

  82. #82 Kallewirsch
    17. September 2012

    Was gehört denn hier zu diesem Thema?

    Lies den Artikel!
    So schwer ist das nicht.

    Für mich ist es eben eine Art Beschäftigung um von wichtigeren Dingen abzulenken!

    ?
    Du willst jetzt aber nicht andeuten, das zb. der Präsident der europäischen Notenbank ein 2012-Gerücht streuen würde, um damit von den wirtschaftlichen Problemen Griechenlands abzulenken.

    Komm, red doch nicht um den heißen Brei rum. Du hast dich im Thema vertan, willst dein Gesülze zur wirtschafltichen Lage Europas unbedingt irgendwo unterbringen, und da ist dir dieser Thread hier irgendwie in die Fingern gekommen. Halt uns doch nicht für blöd.

  83. #83 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. September 2012

    @ Gemini:

    Das Problem liegt darin, dass Du unbedingt eine grosse Verschwörung sehen willst, wo keine ist. Woher ich das weiss?

    Nun, an der von Dir erdachten Verschwörung müssten sehr viele Leute beteiligt sein. Das Problem ist: je mehr Leute involviert sind, umso eher sickert irgendwann etwas durch. Und: je mehr Leute beteiligt sind, umso fehleranfälliger ist das Ganze.

    Guck Dir mal die Geschichte mit den angeblichen Chemiewaffen im Irak an: da waren nur gut 2 Dutzend Leute involviert – und trotzdem ist die ganze Geschichte nach kürzester Zeit wie ein Kartenhaus in sich zusammengefallen.

    Was Verschwörungen angeht, agieren Politiker stets wie die grössten Volldeppen. Warum also sollten sie sich alle ganz plötzlich in Genies verwandelt haben, die virtuos eine Verschwörung dirigieren, an der tausende, wenn nicht gar zehn- oder sogar hunderttausende andere Personen beteiligt sind? Wie soll das funktionieren?

    Nee, nee, hier sind nur eine ganze Menge Polit-Stümper am Werk, die mit der aktuellen Situation total überfordert sind. Und dazu kommen ein paar absolute Wirtschafts- und Politik-Laien, die weder kapieren wollen noch können, dass sich die aktuelle Situation nun einmal nicht so einfach lösen lässt, wie sie sich das an ihrem Stammtisch so ausdenken.

    Nebenbei: Konflikte gibt es auf dieser Welt schon seit Menschengedenken. War auch in den vergangenen Jahrzehnten nicht anders. Der Unterschied: heute haben wir etwa 300x soviele Fernsehsender wie noch vor 30 Jahren, dazu noch das Internet, da findet natürlich auch viel mehr Berichterstattung statt (und auch sehr viel reisserischer und emotionaler, schliesslich muss man ja auch noch auf die Zuschauerquoten schielen).

  84. #84 Gemini
    17. September 2012

    Ich halte hier niemanden für blöd und um den heißen Brei rede ich auch nicht. Ich habe doch nur meine Meinung zu Thema 2012 geschrieben und mir persönlich geht es halt auch um das “Warum ist dieses Thema so gegenwärtig”

    Und warum Gesülze? Habe ich außer meinem Kommentar, der meine Meinung spiegeln soll, noch irgendwas über politisch – wirtschaftliche Dinge geschrieben, dass du mir den Vorwurf machen kannst?

    Ja und im Artikel geht es um Statistiken über Männer und Frauen, Szenarien an welche die befragten glauben usw. Und auch da geht es darum, ob mancher an Naturkatastrophen glaubt oder der andere an Weltkrieg, auf welcher politischen Ecke usw. Deshalb verstehe ich die Kritik nicht.
    Der eine sagt, die welt geht unter weil das der Maya sagte. Der andere meint, Asteroiden knallen auf den Planeten oder ein Planet X dreht seine Runden. Ich denke, dass System brennt durch. Einfach nur eine Meinung zum Thema 2012! Nicht mehr, nicht weniger…

  85. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. September 2012

    Ach ja, was mir noch auffiel:

    Zinsen und Zinseszins, schaffen Geld aus dem Nichts.

    Diese steile These kennen wir doch von diesem komischen selbsternannten Wirtschaftsexperten Andreas Popp, der immer so gerne auf KRR-Seiten verlinkt bzw. von denen verlinkt wird und auch schon bei Onkel Jos bestusst.tv aufgetreten ist. Und noch so ein paar andere von Geminis Ansichten scheinen geradewegs aus Popps “Wissensmanufaktur” zu kommen.

  86. #86 Gemini
    17. September 2012

    schon wieder so ein Vorwurf! Ich lese nichts von Popp und Bewusst.tv seh ich mir auch nicht an! Es gibt sehr viele aus dieser Ecke die auch ich kritisch sehe.
    Aber nur weil solche Aussagen auch von einem Popp kommen sollen, sind meine Ansichten gleich die eines Herrn Popps?

    Sorry, aber mein Verstand sagt mir, dass diese Rechnungen was das Geld betrifft, einfach nicht aufgehen können (so wie man es uns verkauft)
    Ebenso kann ich sagen, dass alle eure Ansichten aus der “Wissensmanufaktur” der allgemeinen Medien stammen, nur ob diese richtig sind, sei mal dahin gestellt. Ist man damit wirklich schlauer? Ich glaube nicht.

    Das ich bestimmte Details im Kommentar anschneide, sollte nur dem Verständniss dienen, damit man auch nachvollziehen kann worauf ich hinaus will. Es geht hier nur um eine Theorie und diese wollte ich einbringen.

  87. #87 Adent
    17. September 2012

    @Gemini
    Ich war jetzt erstmal davon ausgegangen, daß du ein bestimmter Poster bist, der hier seit Monaten seine Gedankenmüll postet (siehe EIngangssatz von dir). Dieser ist hier schon unter geschätzt hundert verschiedenen Namen aufgetaucht und kennzeichnet sich durch eine extrem hartnäckige Ignoranz a) zu lernen b) zu denken und c) der deutschen Rechtschreibung aus. Auf Grund dessen, weil du ähnlich schlampig schreibst.
    Solltest du nicht dieser besagte User sein entschuldige ich mich hierfür, dann wäre interessant wer du bist, den Florian nicht mag?
    Was an Unsinn bleibt ist oben von anderen schon geantwortet worden. Nicht alles was “strange” läuft ist gleich eine Verschwörung und eine globale Verschwörung ist im hohen Maße unwahrscheinlich. Aber natürlich ist sie viel spannender als die reale Welt, das ist schon klar.
    Solltest du doch der Gedankenjockey sein, dann geh einfach für 1-3 Jahrzehnte in den Wald und uns nicht auf die Nerven.

  88. #88 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. September 2012

    @ Gemini:

    Aber nur weil solche Aussagen auch von einem Popp kommen sollen, sind meine Ansichten gleich die eines Herrn Popps?

    Drücken wir es einmal so aus: die von Dir gebrachte Aussage

    Zinsen und Zinseszins, schaffen Geld aus dem Nichts.

    stammt wortwörtlich so von Herrn Popp. Honi soît, qui mal y pense…

    Ebenso kann ich sagen, dass alle eure Ansichten aus der “Wissensmanufaktur” der allgemeinen Medien stammen, nur ob diese richtig sind, sei mal dahin gestellt. Ist man damit wirklich schlauer? Ich glaube nicht.

    Und auf welche Quellen soll man sich dann Deiner Meinung nach verlassen? (Und jetzt bitte nicht mit “selber nachdenken” kommen – auch dafür braucht’s als Basis irgendwelche Informationen von aussen.)

  89. #89 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. September 2012

    nochmal @ Gemini:

    Was mich mal brennend interessieren würde: wer steckt denn Deiner Meinung nach hinter dem “grossen Plan”, mit dem die Welt gerade an die Wand gefahren wird?

  90. #90 Gemini
    17. September 2012

    also unter mehreren Nicks bin ich hier noch nicht aufgetreten um Diskussionen zu führen und andere mit Ignoranz zu nerven.

    Ich bin mal als Peter Lustig oder lustiger Peter aufgetreten als Florian ne Ausszeit nehmen wollte. Ich habe darauf hin sehr sarkastisch und auch polemisch geschrieben und meinte auch, dass ich wieder kommen werde als Florian darauf bestand, dass ich verschwinden soll. Entschuldige mich dafür ;0)

    Ansonsten weiß ich nicht, wer hier gemeint ist. Bin 32 Jahre alt, komme aus Frankfurt/Main und bin gebürtiger Ossi, das ist Fakt!
    Über Verschwörung will ich nicht diskutieren, dass ist meine Ansicht und die lass ich mir auch nicht kaputt reden. Ich wollte nur den Systemcrash als 2012 Szenario bringen, weil die meisten immer von kosmischen Ereignissen sprechen, ich das aber nicht mehr so sehe.

    *so schlimm finde ich mein Deutsch nun auch nicht*
    viel Zeit zum Korrektur lesen habe ich bei der Arbeit nicht, da kann auch mal ein Komma zu viel sein, falsche Grammatik oder nen Buchstaben hat’s verschluckt.

    Nur um das einmal klar zu stellen ;0)

  91. #91 unwissend
    17. September 2012

    “Ich denke, dass System brennt durch.”

    Nope

  92. #92 Gemini
    17. September 2012

    @Flo

    eigentlich kann man sich wohl auf keine Quellen verlassen und ich denke, dass man die absolute Wahrheit nicht finden wird. Ich denke aber, dass man mit der nötgen Erfahrung im Alter (sprich älter werden) Dinge im anderem Zusammenhang sieht.

    Zu der Frage wer soll für alles verantwortlich sein; Keine Ahnung, da bin ich ehrlich genug um das zuzugeben. Aber ich sehe das nicht so, dass es hierfür so viele Mitwisser geben muss, weil wir in einem solchen System leben in dem die Hierarchie von ganz allein dafür sorgt, dass der “Unterlegene” nie erfährt, was der Kollege über ihm an Aufgaben hat.

    Dazu kommt der Druck der auf jedem lastet; Das heißt die Arbeit mit der man sein Geld verdient um leben zu können. Funktioniere ich nicht so wie man das von mir erwünscht, werde ich abgesägt, verliere meinen Job und wenn man Pech hat das ganze Leben das man vorher geführt hat.
    Für mich spielt aber mehr die Rolle, dass wir in einem System leben wo man eigentlich doch gar nicht mehr richtig sagen kann, was da eigentlich genau läuft und wie das alles funktioniert (bezogen auf ganz normale Menschen)
    Ich sehe das ganze System fraktal und jede einzelne Zelle arbeitet zwar für sich aber im “Ganzen” für das ganze System (weiß nicht ob man mir jetzt folgen kann)
    Und für mich gibt es eben Menschen, die dem Herr der Lage sind und genau wissen welchen “Knopf” sie wann drücken müssen.
    Aber ich kann natürlich nicht sagen werd diese Personen sind die dahinter stehen. Das ist ein Argument das man mir ankreiden kann.

    Ich wiederhole mich zwar aber mir ging es nur um einen Systemcrash 2012. Die Ansichten die ich vertrete, muss keiner teilen. Man muss aber auch nicht darauf herumreiten und einen als Gehirnlosen Dummen hinstellen. ;0)

  93. #93 Anti_Spam
    17. September 2012

    Funktioniere ich nicht so wie man das von mir erwünscht, werde ich abgesägt, verliere meinen Job und wenn man Pech hat das ganze Leben das man vorher geführt hat.

    Also mir kommt es vor, als wenn du eher grundsätzliche Ängste hast – einfach dieses unbestimmte Gefühl… aber da muss ich dich leider enttäuschen. Jeder weis, was er als Zahnrad für das Ganze bedeutet. Wenn er das nicht weis, dann ist er falsch im Job (oder intellektuell zum denken zu faul). Ich bin selber Führungskraft und weis sehr genau, was passiert, wenn was schiefgeht – das ist mein Job! Und genauso wissen die Kollegen drumherum, was sie machen usw. Und was bei uns läuft – kennt jeder! Dein fabulöser Systemcrash ist ein Gedankenkonstrukt von Leuten, die gerne dir was verkaufen wollen – vornhemlich Gold (weil das ja immer wertvoll ist). Und DIE wissen, welche Knöpfe sie drücken müssen, um ihr Zeug teuer an den Mann zu bringen (nämlich den Panik-Knopf). Ich verstehe auch nicht jedes Detail der Euro-Rettung – mir reicht der generelle Stand und wenn ich mehr wissen will, dann lese ich Fachpresse (und kucke nicht Youtube oder Bewusst.TV) und ganz wichtig – genauso wie meine Arbeitskollegen auf mein KnowHow setzen, setze ich auf das KnowHow der Politiker. Das wir jetzt schon über 50 Jahre Frieden in DE haben, spricht eher FÜR unsere Staatsführung – auch wenn das manchem nicht passt.

  94. #94 Gemini
    17. September 2012

    @ Anti Spam

    Ok, trifft bei dir wohl nicht zu aber muss das zwangsläufig auch bei allen so sein? Ich höre ständig wie kriminell Frankfurt ist, habe aber bis dahin noch nichts erlebt, was diesen Ruf rechtfertigt. Ist es dann wirklich so oder bekomme ich es nur nicht mit, weil ich vom Geschehen zu weit weg bin?

    Und wieder diese Vorwürfe die nicht stimmen. Ich sehe kein Bewusst TV!

    Du sagst selber, du verstehst auch nicht alles von der Eurorettung und liest dann die Fachpresse.
    Schreiben die wirklich die Wahrheit? Also wieder ein Punkt, bei dem du dich auf andere verlassen musst.
    Man hat schon oft genug über diverse Gelder für Eu Politiker gehört, die sie bekommen nur weil sie sich in eine Anwesenheitsliste eintragen und aber wieder verschwinden. Das heißt man kassiert einfach so das Geld ohne anwesend zu sein. Und solche Praktiken findet man überall in der Politik wieder! Und? ändert sich was?
    Das Spiel wird weiter gespielt, es interessiert die Leute nur so lange, wie es durch die Medien spuckt, denn da ist es aktuell und man weiß bescheid. Aber hat sich nun was an der Situation geändert nur weil keiner mehr darüber berichtet? Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will.

    Nur weil man etwas nicht veröffentlicht,heißt es nicht, dass es nicht existiert.
    Und ein KnowHow der Politiker sehe ich nicht, tut mir leid! Das was ich sehe, kann man einfach nicht mehr mit Dummheit, Aroganz oder Unfähigkeit abstempeln, dass ist mir einfach zu viel davon um zu sagen, es wäre menschliches Verssagen oder ähnlichem. Mach dir doch mal den Spass und schau auf Aussagen unserer Poltitiker oder am besten die der ganzen Welt (der letzten Jahre) und vergleiche das, was man sagte mit dem was man umsetzte. Das stimmt doch vorne und hinten nicht mehr. Daher auch meine Skepsis den Politikern gegenüber.

  95. #95 Gemini
    17. September 2012

    und zum Thema..

    wie schon erwähnt wurde, geht es viel darum mit der Angst der Menschen zu spielen um diese auszuquetschen. So sehe ich das nun auch bei 2012 wobei ich aber auch an die Ablenkung von wichtigeren Dingen denke. Mit der Angst kontrolliert man Menschen.

    Ich muss aber auch noch erwähnen, dass ich bis heute keinen Cent für irgendwelche “Infos” bezahlt habe, noch irgendwelches Gold gekauft habe oder Survivalpacks und diverse Sachen. Nur um dem Argument entgegen zu wirken, dass man mit diesen Ansichten Geld aus mir pressen könnte.

  96. #96 para
    17. September 2012

    @Gemini

    zur genaueren Erklärung warum dein Kommentar zurecht kritisiert wurde:
    eine Weltwirtschaftskrise/Depression ist genau so wenig ein Weltunterrgang wie ein starkes Erdbeben oder ein Vulkanausbruch. Hat es alles schon gegeben, wurde alles schon überstanden.
    Darum, und auch nur darum ist dein Beitrag hier zurecht als unpassend kritisiert wurden.
    Du instrumentalisierst ein Ereignis welche gerade zufällig statt findet während du den eigentlich Kontext der zu deinem (Trug-)Schluß führt, völlig ignorierst. Der eigentliche Bezug zu 2012 *IST* die Intrpretation von Laien und Esoterikern zu a) Mayakalender (Arguelles und Co.) und b) Summerer (Sitchin und Co.). Erst wenn du direkt auf diese (Pesudo-)archäologischen Quellen bezug nimmst wäre dein Kommentar passend. So ist jedoch dein Kommentar beliebig auf das Jahr “whenever” anwendbar.

  97. #97 Florian Freistetter
    17. September 2012

    @Gemini: “ch bin mal als Peter Lustig oder lustiger Peter aufgetreten als Florian ne Ausszeit nehmen wollte. Ich habe darauf hin sehr sarkastisch und auch polemisch geschrieben und meinte auch, dass ich wieder kommen werde als Florian darauf bestand, dass ich verschwinden soll. Entschuldige mich dafür ;0)”

    Für das wieder auftauchen? Kein Problem – das ist schnell korrigiert. Tschüß

  98. #98 schönenDankauch
    17. September 2012

    Ok, Entschuldigung wurde ignoriert. Darf nichts mehr schreiben.

  99. #99 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. September 2012

    Falls er/sie hier noch mitliest:

    Geh’ doch einfach mal zu Ali Arbias Blog “zoon piliticon” rüber, da gibt es immer wieder EU- und Finanzkrise-Themen, zu denen Deine hiesigen Kommentare viel besser passen. Da gibt es auch Politikwissenschaftler, die Dir ein paar Dinge mal auseinandersetzen können. Und das beste: Du bist dort nicht gesperrt.

  100. #100 Heinz
    München
    18. September 2012

    21.12.12 = 9
    666=18 = 9

    Neun ist die VOLLENDUNG

  101. #101 Alderamin
    18. September 2012

    @Heinz

    Nicht 21.12.12, sondern 21.12.2012, sonst könnte ja auch 1912 oder 712 gemeint sein. Dann ist die Quersumme allerdings 11. Anscheinend ist 11 noch ein weniger VollENDEter. 🙂

    Da die Maya (wenn es um die geht; 21.12. ist ja ansonsten einfach Wintersonnenwende) unseren Kalender und die folgende gregorianische Kalenderreform nicht kannten, sind das ohnehin sinnlose Zahlenspielchen…

  102. #102 Heinz
    München
    18. September 2012

    Noch was:
    die Bestimmung des ISLAM, wikt schon.

    Am Anfang war das lachen einer Frau, SARA,
    da war das ENDE schon beschlossen.

    wer es fasse?

    .

  103. #103 Florian Freistetter
    18. September 2012

    @Heinz: “Neun ist die VOLLENDUNG”

    Und jetzt rechnen sie bitte doch noch mal vor, welche andere Daten – sagen wir in den letzten 2000 Jahren – als Ziffernsumme 9 liefern.

  104. #104 cimddwc
    18. September 2012

    21.12.12 = 9

    15.9.12 = 18 = 9. Du bist also schon 3 Tage über dein (letztes) Mindestvollendungsdatum drüber. Wie kannst du da heute noch schreiben?

  105. #105 Anti_Spam
    18. September 2012

    der 15.9.12 war ein geschützter Tag!

    15 = QS 6,
    9 = QS9,
    12 = QS 3
    6 + 3 = 9
    9 + 9 = 18 = QS 9

    Also neuniger gehts fast nicht mehr!

  106. #106 Heinz
    18. September 2012

    ja, rechnen kann man viel,
    aber JETZT passt alles zusammen,

    Übrigens geht nicht die Welt unter,
    sondern die HERRSCHAFT der Weltvernichtung,
    diese geht unter mit MAXIMALEN CHAOS.

  107. #107 Kyllyeti
    18. September 2012

    @Heinz: “Neun ist die VOLLENDUNG”

    Ja, Kegeln ist ein schöner Zeitvertreib – aber man sollte auch hier wissen, wann man aufhören sollte!

  108. #108 para
    18. September 2012

    die Bestimmung des ISLAM, wikt schon.

    Die Maya/Sumer/Annanuki hatten eine Bestimmung für den Islam ? Sapperlot…

  109. #109 Florian Freistetter
    18. September 2012

    @Heinz: “aber JETZT passt alles zusammen,”

    So, wir haben jetzt alle genug Spaß gehabt – jetzt lassen wir den Zahlenunsinn wieder, ok?

  110. #110 Heinz
    München
    18. September 2012

    whenever : para

  111. #111 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. September 2012

    @ Heinz:

    Was auch immer Du gerade geraucht hast: lass bitte in Zukunft die Finger davon!

    @ Rest:

    Mist! Warum gibt es noch keine Radosophie-Bullshit-Bingo-Karte? Oder eine für 2012? Oder für die Mayas?

  112. #112 Heinz
    München
    18. September 2012

    12.12.12 ein guter Termin, zum heiraten, oder?

  113. #113 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. September 2012

    @ Heinz:

    Nö, an solchen Terminen rennen doch alle aufs Standesamt, viel zu voll dort an solchen Tagen. (Aber ab nächstem Jahr ist der Spuk mit den Zahlentripeln zum Glück erst einmal vorbei – zumindest solange niemand einen dreizehnten Monat einführt.)

  114. #114 Roland
    18. September 2012

    @noch´n Flo
    “Mist! Warum gibt es noch keine Radosophie-Bullshit-Bingo-Karte? Oder eine für 2012? Oder für die Mayas?
    Nimmst Du einfach diese, die kriegst Du damit auch problemlos voll.

  115. #115 elga
    20. September 2012

    naja, weltuntergang)))
    http://www.21dezember2012.org/mayakalender.html sehr lustige seite. und wer glaubt daran?????das sind nur märchen für kinder))

  116. #116 para
    20. September 2012

    @elga

    und wer glaubt daran?????das sind nur märchen für kinder))

    Frage und Antwort in einem Satz untergebracht. Von einem Erwachsenen kann man erwarten das er selbst soweit denkt. Bei Jugendliche und Kindern, auch wenn (bzw. gerade weil) diese Gruppe sehr gut mit dem Internet umgehen kann, kann ich nicht vorraussetzen das diese Bullshit auf Anhieb erkennen.

  117. #117 para
    20. September 2012

    P.S. abgesehen davon hat auch nicht jeder Erwachsene gelernt wie man gezielt nach Informationen sucht. Daher, Märchen, ja- aber leider nicht als solches in allen Fällen unterscheidbar. Den “großen bösen Wolf” gibts auch nur Märchen, dennoch gehen die Leute in Regionen wo der Wolf in DE zurückkehrt aus Angst dagegen an, fordern Bejagung oder Gründen Initiativen gegen Wiederansiedlungen.

  118. […] Wer glaubt an den Weltuntergang? Astrodicticum simplex am 10. September […]

  119. […] Wer glaubt an den Weltuntergang? Astrodicticum simplex am 10. September […]

  120. […] Wer glaubt an den Weltuntergang? Astrodicticum simplex am 10. September […]

  121. […] Wer glaubt an den Weltuntergang? Astrodicticum simplex am 10. September […]

  122. #122 JP
    26. November 2012

    “Foucaultsche Pendel” selbstverständlich
    verzeihung

  123. #123 tim
    16. Dezember 2012

    ich gehe leider trotzdem von einer Wahrscheinlichkeit von 25 % aus das die Welt am 21/22 12 untergeht ,
    oder der Welt Untergang findet dies mal auch nur im Fernsehen wieder statt ?

    ich weiß nicht wo her man das wußte oder weiß ?
    es sagte einer erst war ein starker Sonnen Strom danach verdunkelte sich die Welt für 3 Tage
    danach ging wie Welt unter ,
    (dem nach müßte ein Gigantischer Sonnen Sturm stattgefunden haben die vielleicht sogar auch
    Vulkan Ausbrüche mit ausgelöst haben ) so meine Theroy dazu
    das alles hört sich für mich ganz stark danach an,
    als wenn das schon mal jemand genau so erlebt hat und es irgendwie geschafft hat per Zeit Sprung wieder etwas in die Zeit zu rückzureisen oder jener welche um Jahre in der Zeit geirrt ,

    von 1999 auf 2000 sollte ja auch schon mal die Welt untergehen aber es ist überhaupt nichts passiert

    verdient haben es die Menschen das die Welt untergeht , so was wie Kriege , Hunger, Flüchtlinge reine Ausbeutung sowas dürfte es heute eigentlich gar nicht mehr geben .

  124. #124 Florian Freistetter
    16. Dezember 2012

    @tim: “verdient haben es die Menschen das die Welt untergeht “

    Du bist widerlich. Und ein Spinner. Halt dich von meinem Blog fern.

  125. #125 Kallewirsch
    16. Dezember 2012

    ich gehe leider trotzdem von einer Wahrscheinlichkeit von 25 % aus das die Welt am 21/22 12 untergeht ,

    Und wie kommst du da drauf?
    Für die meisten Menschen ist die Wahrscheinlichkeit entweder 0% oder irgendwas in der Größenordnung 0.00000000001%, also praktisch gesehen wieder eine (fast) glatte 0.

    es sagte einer

    Viele sagen viel, wenn der Tag lang ist.
    Die meisten reden aber nur und sagen nichts.

    dem nach müßte ein Gigantischer Sonnen Sturm stattgefunden

    Müsste?
    Weißt du mehr als wir?
    Ausser dir scheint niemand irgendetwas von einem ‘gigantischen Sonnensturm’ gehört zu haben! Und selbst wenn es ihn gibt: Halt dir einen Kühlschrankmagneten an den Kopf und dessen elektromagnetischer Einfluss auf dich ist rund 1000 mal stärker als der stärkste mögliche Sonnensturm.

    von 1999 auf 2000 sollte ja auch schon mal die Welt untergehen aber es ist überhaupt nichts passiert

    Ach. Wenn es danach ginge. In den letzten 100 Jahren hat es sicherlich mehr als 250 prognostizierte Weltuntergänge gegeben 🙂 Und in den Jahrhunderten davor erst! Wenn man danach ginge, dann wäre das ein dauerndes Untergang/Aufgang/Untergang/Aufgang. Da kommt doch kein Mensch mehr mit 🙂

    das alles hört sich für mich ganz stark danach an,
    als wenn das schon mal jemand genau so erlebt hat

    Nö.
    Kennst du die Gebrüder Grimm? Die haben auch Märchen erzählt. Deswegen ist aber trotzdem nichts davon real. Es sind einfach nur Geschichten. Mehr nicht.

    Und hier ist es genau dasselbe. Am 21.12 wird nichts global bewegendes passieren. Dass du dir nicht bei Glatteis den Fuss brichst, kann ich die nicht garantieren. Aber dass es keinen Weltuntergang geben wird, dass kann ich dir garantieren.

  126. #126 tim
    16. Dezember 2012

    diese SAche hat mich etwas in alarm Zustand versetzt
    —-
    Am 21. 12. 2012 sollen die Planeten “alle in einer Reihe” stehen – das kann man in vielen Internetforen lesen (und auch hier bei mir fragen Kommentatoren immer wieder danach). Diese Aufreihung soll dann auf der Erde die schlimmsten Konsequenzen haben: Erdbeben, Überflutungen, Polsprung, Unwetter, Vulkanausbrüche – usw.4
    —-

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/29/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen/

    was das für Auswirkungen haben kann oder könnte weiß ich nicht ,
    alle Planten haben Gravitationskräfte
    und wenn dass dann alles in einer Reigen auf ein mal steht ?

  127. #127 Dietmar
    16. Dezember 2012

    @tim:

    ich gehe leider trotzdem von einer Wahrscheinlichkeit von 25 % aus das die Welt am 21/22 12 untergeht ,

    Wahrscheinlichkeiten berechnet man, insbesondere wenn dabei solche eine konkrete Zahl herauskommt. Welche Datenbasis legst Du denn zugrunde und wie gewichtest Du sie? Mit als Nichtmathematiker erscheinen Deine 25 % als gegriffene Zahl, als eine Behauptung ohne echten Aussagewert.

    ich weiß nicht wo her man das wußte oder weiß ?

    Die Frage ist leider unverständlich.

    es sagte einer

    Wer? Wenn “einer” sagt, morgen gibt es Kartoffelsuppe, gibt es die dann auch? (Ja: Wenn ich das sagen, denn die werde ich morgen tatsächlich kochen. Aber nicht für Dich. Also gibt es die eigentlich nicht…)

    dem nach müßte ein Gigantischer Sonnen Sturm stattgefunden haben die vielleicht sogar auch
    Vulkan Ausbrüche mit ausgelöst haben

    Sonnenstürme lösen keine Vulkanausbrüche aus. Die sorgen für schöne Nordlichter (die ich bisher immer verpasst habe) und für schlechteren Radio-Empfang (den kriege ich immer mit).

    so meine Theroy dazu

    Die ist in meinen Augen ziemlich schlecht und hat nichts mit dem wissenschaftlichen Begriff der Theorie zu tun.

    das alles hört sich für mich ganz stark danach an,
    als wenn das schon mal jemand genau so erlebt hat und es irgendwie geschafft hat per Zeit Sprung wieder etwas in die Zeit zu rückzureisen oder jener welche um Jahre in der Zeit geirrt

    Zeitreise-Filme sind nicht real! Wie kommst Du auf solch einen Unsinn?

    von 1999 auf 2000 sollte ja auch schon mal die Welt untergehen aber es ist überhaupt nichts passiert

    Und was lernen wir daraus?

    verdient haben es die Menschen das die Welt untergeht , so was wie Kriege , Hunger, Flüchtlinge reine Ausbeutung sowas dürfte es heute eigentlich gar nicht mehr geben .

    Was für ein erbärmlicher, menschenfeindlicher, selbstkasteiender Dreck! Dazu gibt es nichts mehr zu sagen, außer, dass mich so ein Mist anwidert.

  128. #128 Kallewirsch
    16. Dezember 2012

    verdient haben es die Menschen das die Welt untergeht , so was wie Kriege , Hunger, Flüchtlinge reine Ausbeutung sowas dürfte es heute eigentlich gar nicht mehr geben .

    Was kann ‘die Welt’ dafür, dass Menschen immer noch, so wie seit tausenden von Jahren, von niederen Instinkten getrieben werden?
    Was du da ansprichst, ist zwar alles real, hat aber mit dem angeblichen Weltuntergang nicht das Geringste zu tun. Wenn du etwas tun willst, dann engagiere dich, dass Menschen in den Entwicklungsländern geholfen wird. Engagiere dich dafür, dass Nahrungsmittel dort erzeugt werden, wo sie gebraucht werden. Engagiere dich dafür, dass Kindern weltweit der Zugang zu einem Schulsystem ermöglicht wird. Das bringt uns weiter. Unbegründete Panikmache, basierend auf hörensagen, das bringt niemanden weiter.

  129. #129 para
    17. Dezember 2012

    verdient haben es die Menschen das die Welt untergeht , so was wie Kriege , Hunger, Flüchtlinge reine Ausbeutung sowas dürfte es heute eigentlich gar nicht mehr geben .

    Ginge es danach, dürfte es kein Lebewesen auf diesen Planeten geben.

    Genau genommen ist es sogar eine schrecklich (das meine ich wörtlich) dumme Ansicht. Denn entweder ist man derart ungebildet das man nicht kapiert hat das Ressourcen nicht gleich verteilt sind und Menschen verschiedene Lebensumstände haben oder (schrecklich) weil man daraus ganz im sozialdarwinistischen Sinne herauslesen kann, dass arme Leute keine Existenzrecht haben, da sie den reich(er)en Leuten die Ressourcen (vor Ort) streitig machen und auch noch versorgt werden müssen.

  130. #130 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. Dezember 2012

    Könnt Ihr diesen Spinner nicht einfach ignorieren? Florian wird mutmasslich sowieso alles wieder löschen.

  131. #131 chris
    Tirol
    17. Dezember 2012

    Nun dauert es ja nicht mehr lange und der ultimative Beweis wird erbracht (kein Weltuntergang), somit sollte dann den meisten klar werden dass sie einem riesengroßen, unsäglichen Humbug auf den Leim gegangen sind und ihre kostbare Zeit (vielleicht auch ihr Geld) damit verschwendet haben sich auf den “Nicht” Weltuntergang vorzubereiten.
    Ich wäre für eine Petition und eine gemeinsame Schadenersatzklage gegen die ganzen “xxx” Geschäftemacher.
    P.S. Zum Wohle der gepflegten Konversation habe ich die Schimpfwörter durch drei mal “x “ersetzt.