In der letzten Folge der Sternengeschichten habe ich von den Gammablitzen erzählt, den größten Explosionen die im Universum vorkommen können. Heute wird die Frage geklärt, wie gefährlich diese Katastrophen für die Erde sein können.

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.

Kommentare (3)

  1. #1 Jens
    28. März 2015

    Supernova vom Typ 1a brauchen keinen großen Vorläuferstern und könnten durchaus bisher unentdeckt in der Nähe der Erde auftreten.

  2. #2 Alderamin
    28. März 2015

    @Jens

    Die brauchen einen weißen Zwerg in enger Umlaufbahn um einen Roten Riesen. Rote Riesen sind hell und weit zu sehen, die tauchen nicht irgendwo auf.

  3. best skateboard for cruising

    Sternengeschichten Folge 43: Wie gefährlich sind Sternexplosionen? – Astrodicticum Simplex