Wir leben auf der Erde. Und die Erde ist Teil des Sonnensystems. Das Sonnensystem gehört zur Milchstraße. Und wie geht es weiter? Was sind die größten Strukturen im All? Und was ist die “Lokale Blase”? Die Antworten gibt es in Folge 63 der Sternengeschichten.

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.

Kommentare (10)

  1. #1 Sarah
    7. Februar 2014

    Ich wollte einmal ein ganz dickes Lob für Deinen Podcast aussprechen! Mein Freund (der eigentlich gar nicht so einen Faible für Astronomie hat) und ich hören Deine Sternengeschichten sehr oft am Abend an.

    Super erklärt und sehr interessant. Weiter so!

  2. #2 Florian Freistetter
    7. Februar 2014

    @Sarah: Vielen Dank für das Lob! Ich tu weiter mein bestes!

  3. #3 Ben
    Wien
    10. Februar 2014

    Eine der besten Folgen , finde es immer wieder bewundernswert wie viel man weiß und wie viel noch nicht , mach so weiter .

  4. #4 Molybdänhexafluorid
    10. Februar 2014

    Bei etwa 4:50:

    Direkt an die lokale Blase grenz zum Beispiel die 400 Meter große Loop-1-Superblase…

    stimmt das, oder sind Lichtjahre gemeint? Irgendwie kann ich mir eine 400m-Blase nicht vorstellen.

  5. #5 Florian Freistetter
    11. Februar 2014

    @Molybdänhexafluorid: “stimmt das, oder sind Lichtjahre gemeint?”

    Natürlich Lichtjahre. Verdammt – und Podcasts sind so schwer zu korrigieren…

  6. #6 iwess
    nördlich von Berlin
    12. Februar 2014

    Hilfe, Vakuum Verwirrung!
    Wieviel Teilchen schweben im leersten aller Leeren herum:
    3 pro m³ – Im Lehrbuch steht 100 pro m³, nun bin ich verwirrt.
    Bitte um kleinen Quellen HInweis oder Expertenrat. Danke für die schönen Folgen!

    Grüße
    Iris

  7. #7 Florian Freistetter
    12. Februar 2014

    @iwess: “Wieviel Teilchen schweben im leersten aller Leeren herum:
    3 pro m³ – Im Lehrbuch steht 100 pro m³, nun bin ich verwirrt.”

    Nun ja, es gibt Gegenden mit mehr und Gegenden mit wenig Teilchen… Hier hab ich mehr dazu geschrieben: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/12/02/tatort-wissenschaft-jede-menge-nichts-in-happy-birthday-sarah/

  8. #8 kulturoptimist
    18. Februar 2014

    Weder in dieser Folge noch in dem Tatort-Post erwähnst Du Vakuumfluktuationen. Magst Du das Konzept nicht?

  9. #9 Florian Freistetter
    18. Februar 2014

    @kulturoptimist: Ich kann nicht immer alles erwähnen. Über das Thema hab ich anderswo berichtet (zum Beispiel in meinem Buch “Krawumm” oder einigen Blogartikeln).

  10. […] zwischen denen sich sehr, sehr viel Nichts befindet, die “Voids” (ich habe hier und hier mehr dazu erzählt). Die großräumige Struktur des Universums kann man untersuchen, in dem man […]