In der Astronomie geht es nicht nur um Sterne, sondern auch um das, was sich dazwischen befindet. Denn der Weltraum ist nicht so leer, wie man sich das oft vorstellt. Und selbst in den gewaltigen Weiten zwischen Galaxien findet sich noch etwas, das man erforschen kann. Interstellare und intergalaktische Materie mögen auf den ersten Blick nicht so interessant erscheinen wie die Sterne selbst. Sind aber enorm wichtig für unser Verständnis des Universums.

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren beziehungsweise auch bei Bitlove via Torrent beziehen.

Am einfachsten ist es, wenn ihr euch die “Sternengeschichten-App” fürs Handy runterladet und den Podcast damit anhört.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.