Florian Freistetter promovierte am Institut für Astronomie der Universität Wien und hat danach an der Sternwarte der Universität Jena und dem Astronomischen Rechen-Institut in Heidelberg als Astronom gearbeitet. Zur Zeit lebt er in Jena, bloggt über Wissenschaft und schreibt manchmal Bücher.

Damit auf einem Planeten Leben existieren kann, muss es die richtigen Bedingungen geben. Das bedeutet nach dem was wir derzeit wissen vor allem: Die Temperatur muss flüssiges Wasser an der Oberfläche ermöglichen und die Atmosphäre darf nicht zu dicht oder zu dünn sein. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie…

Vor zwei Jahren habe ich eine lange Serie über Mythen zur Klimakrise geschrieben. Es ging dabei um all das was Menschen so behaupten die der Meinung sind, dass sich das Klima der Erde nicht erwärmt; dass die Menschen nicht schuld daran sind; dass alles nicht so schlimm ist, und so weiter. Die Leute die erzählen,…

Den ersten Quasar haben wir 1963 entdeckt. Er trägt die Bezeichnung “3C 273”. Das Licht hat 2,4 Milliarden von dort bis zu uns gebraucht. Der Quasar ist 300 mal heller als unsere Milchstraße aber wegen seiner Entfernung trotzdem nicht mit freiem Auge zu sehen. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie…

Als man in den 1960er Jahren die ersten aktiven Galaxienzentren entdeckte, wusste man noch nicht, worum es sich dabei handelt. Man sah nur “Punkte” am Himmel die enorm viel Radiostrahlung abgaben. Man nannte sie “quasistellares Objekt”, also “Quasare”. Erst später fand man heraus, dass es sich um ferne Galaxien handelt. —————————– Das hier ist die…

Je älter eine Galaxie ist, desto weniger Zeug existiert in ihrem Zentrum. Nur junge Galaxien haben aktive Zentren. Wir können sie nur in großer Entfernung beobachten. Je weiter entfernt ein Objekt, desto länger braucht das Licht bis zu uns und desto weiter blicken wir in die Vergangenheit. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung…

Das ist die Transkription einer Folge meines Sternengeschichten-Podcasts. Die Folge gibt es auch als MP3-Download und YouTube-Video. Mehr Informationen: [Podcast-Feed][iTunes][Bitlove][Facebook] [Twitter] Über Bewertungen und Kommentare freue ich mich auf allen Kanälen. ————————————————————————————— Sternengeschichten Folge 360: Ist Astronomie die älteste Wissenschaft? Astronomie ist eine Wissenschaft. Astronomie ist eine Naturwissenschaft. So viel ist klar. Aber stimmt es,…

Das Material das um ein schwarzes Loch herumwirbelt wird enorm beschleunigt und aufgeheizt. Es gibt jede Menge Strahlung ab, unter anderem starke Radiostrahlung. Das nennt man dann einen “Aktiven Galaxienkern”. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine…

In den Zentralregionen einer Galaxie befindet sich auch jede Menge anderes Zeug. Sterne, Staub und große Gaswolken. Kommen sie dem zentralen schwarzen Loch zu nahe, dann bewegen sie sich auf spiralförmigen Bahnen um es herum bevor sie hineinfallen. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram.…

Letzte Woche wurde der Nobelpreis für Physik vergeben und ich habe schon ausführlich über Michel Mayor und Didier Queloz berichtet, die den Preis – absolut gerechtfertigt – für ihre Entdeckung des ersten Planeten eines anderen Sterns bekommen haben. Ein wenig ignoriert habe ich bis jetzt den dritten Preisträger: James Peebles. Den man aber definitiv nicht…

Im Zentrum jeder großen Galaxie befindet sich ein supermassereiches schwarzes Loch. Solche Löcher sind ein paar Millionen bis Milliarden Kilometer groß und haben die millionen- bis milliardenfache Masse der Sonne. —————————– Das hier ist die Blog-Seite zur Einführung in die Astronomie “Astronomie in 365 Tagen” bei Instagram. An jedem Tag des Jahres gibt es eine…