Die Milchstraße ist nicht normal. Gut, es ist sowieso ein wenig vermessen, so eine gewaltige und grandiose Struktur als “normal” zu bezeichnen. Aber selbst wenn wir so tun, als wäre diese 100.000 Lichtjahre durchmessende Scheibe mit ihren hunderten Milliarden von Sternen ein völlig übliches Objekt im Universum, muss man feststellen, dass unsere Galaxis nicht so…

Sie ist die große Schwester der Milchstraße: Die Andromedagalaxie ist die uns nächstgelegene große Galaxie. Und obwohl sie mit freiem Auge sichtbar ist, wusste man lange Zeit nicht, worum es sich dabei handelt. Mittlerweile weiß man mehr – aber bei weitem noch nicht alles. Aber zumindest wissen wir, dass die Andromeda in ferner Zukunft mit…

Wenn zwei Galaxien miteinander kollidieren; zwei Sternsysteme die aus hunderten Milliarden von Himmelskörpern bestehen und hunderttausende Lichtjahre groß sind, dann stellt man sich das ziemlich gewaltig vor. Das ist auch der Fall – aber die “Kollision” ist doch ganz anders, als man denken würde. Über diese “Kollisionen ohne Rumms” geht es in der heutigen Folge…

Um bei der Suche nach Kometen nicht immer durch Objekte gestört zu werden, die zwar im Teleskop so erscheinen wie Kometen, aber keine Kometen sind, hat der französische Astronom Charles Messier im 18. Jahrhundert einen Katalog angelegt. Darin waren jede Menge neblig erscheinende Flecken am Himmel verzeichnet. Damals wusste man noch nicht, um was es…

In Teil 1 der Serie über die dunkle Materie haben wir gesehen, wie sie nicht entdeckt wurde. Die eigentliche Entdeckungsgeschichte war das Thema von Teil 2. Fritz Zwicky hatte im Jahr 1933 festgestellt, dass der Coma-Galaxienhaufen mehr Masse enthalten musste, als man sehen konnte. Danach war es längere Zeit ruhig um die dunkle Materie. Erst…

Neun schwarze Löcher kannte man schon. 26 sind nun neu entdeckt worden. Insgesamt kennt man jetzt 35 schwarze Löcher in unserer Nachbargalaxie. Das große, supermassereiche schwarze Loch im Zentrum von Andromeda zählt nicht dazu; es geht hier um kleine, stellare schwarze Löcher, die nur fünf bis zehn Mal so schwer sind wie unsere Sonne. Neun…

Der nächtliche Himmel ist ein toller Anblick – vorausgesetzt es gibt keine Wolken und keine Lichtverschmutzung. Die vielen funkelnden Sternen haben die Menschen von Anfang an fasziniert. Aber stellt euch mal vor, wir würde unter so einem Himmel leben: Künstlerische Darstellung: NASA, ESA, Z. Levay and R. van der Marel (STScI), T. Hallas, and A.…

Kollisionen zwischen Dingen am Himmel sind ja ein ständiges Thema hier im Blog. Meistens geht es dabei um Asteroiden und Planeten die zusammenstossen. Aber das ist nicht alles was im Kosmos rummst. Nicht nur kleine Felsbrocken sondern auch große Galaxien können zusammenstossen (zum Beispiel unsere Nachbarin, die Andromedagalaxie). Für Galaxien sind solche Kollisionen zwar jetzt…

Was gibts schöneres als eine richtig große Kollision? Natürlich weit weg im Weltall wo sie uns nicht gefährlich werden kann. Ob jetzt Asteroiden mit Jupiter zusammenstoßen; extrasolare Planeten miteinander kollidieren oder gleich ganze Galaxienhaufen: es sind immer faszinierende Forschungsergebnisse und tolle Bilder. Und so katastrophal und zerstörerisch solche Kollisionen auch sind: ohne sie gäbe es…

Die Astronomie hat im Vergleich zu anderen Wissenschaften wie Physik oder Biologie einen großen Nachteil: sie kann ihre Forschungsobjekte nicht direkt untersuchen. Ein Physiker kann wiegen und abmessen; kann Dinge durch Zentrifugen jagen oder unter Strom setzen. Ein Chemiker kann Flüssigkeiten mischen, Festkörper pulverisieren und analysieren; ein Zoologe kann Tiere sezieren. Ein Astronom kann seine…