Technik

Update 4 (27.3.): Was mehr und mehr an Fakten zu Tage tritt, ist erschütternd. Die weiteren Einzelheiten und Fakten zum Piloten werden hier nicht weiter diskutiert. Sie ändern nichts an der primären Absturzursache. Was sich aber aus diesem tragischen Vorfall ergeben wird, sind gravierende Änderungen in der Luftfahrt. Die Zwei-Mann-Regel für die Cockpittüre ist davon…

Der US-Kunsthändler Forrest Fenn will in den Rocky Mountains einen wertvollen Schatz versteckt haben. Zwei Österreicher wollen sich auf die Suche begeben – und suchen per Crowdfunding nach Geldgebern.

Beim Jupiter…

Das Astrophoto der Woche wird es zwar nicht. Aber wenn man bedenkt, dass dieses Bild vom Jupiter und drei seiner vier galileischen Monden mit diesem relativ simplen 80-mm-Teleskop* und einem iPhone aufgenommen wurde, dann ist es vielleicht doch gar nicht so schlecht: Das Bild ist bereits mit einer so genannten Stacker-Software aufbereitet (da ich eine…

Eine verschlüsselte Nachricht aus England gibt Rätsel auf. Gelingt es einem Leser, sie zu knacken? Die Chancen stehen vergleichsweise gut.

Moderne Verschlüsselungsverfahren sind nahezu unknackbar. Geheimdienste investieren daher momentan intensiv in Hintertür-Methoden, mit denen man Verschlüsselungen umgehen kann. Ein neuer Fund in den Unterlagen Edward Snowdens zeigt einige Beispiele.

Die Zeichenfolge “280 R  112 A  25 Y” soll einen Text verschlüsseln, der aus etwa 100 Wörtern besteht. Das behauptete ein gewisser Herr Wilkins im Jahr 1856. Wie das funktionieren soll? Keine Ahnung. Vielleicht weiß ein Leser mehr.

Am 8. März 2015, ein Jahr nach dem noch immer mysteriösen Verschwinden eines Linienfluges gab die Malaysische Regierung einen kurzen Zwischenbericht und eine 585-Seiten starke Faktensammlung in englischer Sprache heraus. Der dreiseitige Zwischenbericht wirkt mehr wie ein Rechenschaftsbericht, was alles getan und untersucht wurde. Und mit der Veröffentlichung der vielen gesammelten Fakten ist das Tor…

Kryptografie soll verhindern, dass Abhörer abhören und Mitleser mitlesen. Aber wie funktionieren diese Spionage-Techniken eigentlich? Hier gibt es ein kleine Einführung.

iSkin: der Touchscreen am Unterarm

Auch in Airbussen und Boeings der neueste Generation ist die Eingabe der Piloten ins Bordcomputer-System mehr als altertümlich: Buchstabentaste per Buchstabentaste wird mühsam manuell am Eingabecomputer fürs ACARS-System gedrückt. Das dauert. Auch für kurze Mitteilungen. Die Zukunft steht zumindest an der Universität des Saarlandes (so viel Zeit muss sein) schon in den Startlöchern. Dort haben…

Die Napfschnecke mit den eisernen Zähnen

Napfschnecken der Art Patella vulgata haben Zähnchen, die das stärkste Material im Tierreich sind – das haben Wissenschaftler der Universität Portsmouth gerade nachgewiesen. Damit löst der Schneckenzahn die Spinnenseide als stärkstes biologisches Material ab. Die Schnecken tragen ihre Zähne übrigens auf der Zunge. Patella vulgata ist die Gemeine Napfschnecke, sie lebt an den westeuropäischen Küsten.…