Nicht stattgefundene Mondlandungen, Mikrochips in Impfungen, die CIA die die Twin Towers sprengte, 2012, Freimaurer, Illuminati und sonstige Weltverschwörer: Viral verbreiten sich solche Thesen und die Behauptungen über irgendwelche obskuren Weltenlenker. Nicht zuletzt in den Kommentaren dieses Blogs wurde ein Hinweis auf “Verschwörungstheorie” auch schon als simples “Totschlägerargument” abgetan.

Die Idee zu diesem Beitrag kam mir einerseits wegen dem Irrsinn über welchen Tobias bei Weitergen berichtete, anderseits weil mein Beitrag zum Virenleugner im Schweizer Parlament mich in die Abgründe eines Forums geführt haben, in dem mir eine unfassbare unkritische Selbstgerechtigkeit entgegenschlug. Diese Leute leben analog zu religiösen Fundamentalisten in einer argumentativen Blase.

Verschwörungsthesen haben meist gewisse Dinge gemeinsam, die jeder relativ einfach erkennen kann. Oberflächlich scheinen sie intuitiv richtig, kratzt man jedoch ein wenig an der Oberfläche sieht man sofort warum ihr die Plausibilität abgeht. Für viele ist das offensichtlich, nicht aber für die Verschwörungstheoretiker. Darum meinen diese dann mit einem argumentativen Totschläger konfrontiert zu sein. Als kleine Starthilfe für das nächste mal hier eine improvisierte Checkliste. Sollten mehrere Punkte bei einer vorgebrachten Hypothese zutreffen müssten eigentlich alle Alarmglocken läuten und es besteht höchster Bullshitverdacht:

  1. Hinter der Verschwörung steht eine angebliche Elite, Menschen mit vermeintlicher oder echter Macht (z.B. Politik, Wissenschaft, Wirtschaft). Dies können Geheimbünde sein, die im Hintergrund agieren oder aber Menschen die offiziell an den Schalthebeln der Macht sitzen. Diese Elite und das ist in der Regel zentral, verbirgt ihre wahren Motive und täuscht die Öffentlichkeit gezielt über ihre Absichten. Es kämpfen die mutigen Verschwörungstheoretiker-Davids gegen die Machtkrake Goliath.
  2. Der Verschwörungstheoretiker und seine Anhänger gehören zu einer kleinen Minderheit die die Wahrheit besitzt. Nur er sieht klar, obwohl es offensichtlich sein soll. Doch die kleine Gruppe derjeniger, die die Verschwörung durchschaut hat, weiss was auf uns zukommen wird und will nun alle warnen. Oft ist gemäss Selbsteinschätzung der kleine Kreis der Eingeweihten stetig am wachsen.
  3. Es werden Fragen aufgeworfen ohne dass man wirklich Antworten hören will. Meist sind diese Fragen kontrafaktisch und daher schwer zu demaskieren. Eigentlich sind sie rhetorischer Natur obwohl sie als echte Fragen daherkommen. Selbst eine befriedigende Beantwortung einer solchen Frage hält die Verschwörungstheoretiker nicht davon ab, sie trotzdem immer wieder aufzuwerfen.
  4. Der Verschwörungstheoretiker hält natürlich auch Antworten bereit auf diese Fragen (die Verschwörungstheorie eben). Bei näherem hinsehen bedingen diese meist unzählige zusätzliche Nebenannahmen und unplausible Voraussetzungen.
  5. Auch Fakten die ganz klar objektiv falsch sind, werden trotzdem immer wieder als Argumente verwendet. Das funktioniert, weil die Anhänger der Theorie nur an einer Bestätigung der vorgefassten Meinung interessiert sind und darum nicht aus den Argumenten auf die Plausibilität schliessen, sondern umgekehrt, die Argument an das festgesetzte Resultat anpassen.
  6. Auf Gegenargumente wird kaum eingegangen. Alles kanalisiert auf die Bestätigung der Verschwörungstheorie. Es findet keine Abwägung des Für und Wider statt. Eine Plausibilitätsprüfung einer Behauptung findet man nie. Die These heiligt die Argumente.
  7. Häufig ist der grösste Widerspruch im Argument der Geheimhaltung (zentral für eine Verschwörungstheorie) selbst schon enthalten. Einerseits schaffen es die Verschwörer entgegen aller anderen Erfahrungen riesige Operationen geheim zu halten und gleichzeitig machen sie absolut stümperhafte Fehler, die nur der Verschwörungstheoretiker sofort sieht.
  8. Ein Realitätscheck findet nie statt. Man zieht vielleicht weiter zur nächsten Verschwörungsthese, aber die Theorie des Tages wird nie evaluiert. So wird immer wieder aufs neues das Ende aller Zeiten, die totale Versklavung, Vergiftung oder Kontrolle vorausgesagt, ohne dass wirklich etwas passiert. Allen ausser Sportreportern würde eine so katastrophale Quote bei Voraussagen schnell das letzte Bisschen Glaubwürdigkeit kosten.

Kommentare (86)

  1. #1 Klaus-Hubert Fugger
    November 3, 2009

    Ein sehr zutreffender Beitrag … Verschwörungstheorien sind für viele einfache Antworten in einer komplexer werdenden Welt, oft auch eingebettet in Schuldzuweisungsrituale, um “denen da oben” (oder sonstwo 😉 ) die Verantwortung für alles Mögliche zu geben …

  2. #2 Carlos
    November 3, 2009

    “die CIA die die Twin Towers sprengte” – das ist in der Tat eine schöne Verschwörungstheorie. Was passiert eigentlich genau, wenn man das Wort CIA in diesem Zitat durch das Wort “Bin Laden” ersetzt und dann ihre (sehr gute, nicht das da jetzt Zweifel aufkommen!) Liste an diesem Zitat abarbeitet?

  3. #3 ali
    November 3, 2009

    @Carlos
    Ich würde behaupten, dann passt es nicht mehr. Bin Laden ist ja nicht wirklich Teil einer Machtelite (eher so eine Art Underdog). Besonders wichtig ist hier das Motiv-Element. Er will genau das Gegenteil von Geheimhaltung. Es soll nichts geheim bleiben sondern möglichst alle sollen das Motiv kennen. Dazu kommt, dass es durchaus Belege gibt (inklusive direkte und indirekte Eingeständnisse von Bin Laden und Handlangern) wer dahinter steckte.

    Wenn nun natürlich von Politikern mit ihren eigenen Agendas und von den sensationalistischen Medien Al-Kaida aufgeblasen wird zu einem krakenhaften Netzwerk, dass alles zu unterlaufen scheint und zu erwartende Verbindungen unter potentiellen Terroristen aus der Organisation eine Art weiltweites Grossunternehmen mit Bin Laden als CEO machen, dann mag das gewisse Elemente einer Verschwörungstheorie haben aber ist doch immerhin um einen plausiblen Kern herum aufgebaut.

  4. #4 DiFraga
    November 3, 2009

    Hey,
    die meisten Verschwörungstheoretiker sind Schwätzer. Zweifellos. Aber heutzutage, seit 30 Jahren, wird zunehmend jede Kritik an “gesellschaftlichen Verhältnissen” ebenfalls mit dem Pseudo-Argument “Ist ja nur ne Verschwörungstheorie” abgetan. Man sollte sich erinnern: Die russischen Dissidenten wurden in Irrenhäuser gesperrt, weil sie angeblich unter Verschwörungsängsten litten, was das damalige sowjetische Regime anbelangt. Fazit: Punkt 1 der Liste ist also mit besonderer Vorsicht zu genießen. Nicht jeder, der Eliten, Institutionen etc. kritisiert, ist nicht automatisch ein verschwörerischer Spinner.

  5. #5 Anwen
    November 3, 2009

    Interessante Liste – erinnert ein bisschen an Vera Birkenbiehls “Checkliste” für virale, negative Meme, die allerdings aus nur 4 Punkten besteht (Richtigkeitsglaube – Tugendglaube – Tabuthema – Intoleranz ggü Argumenten).
    Faktenunabhängiger Glaube, fachliches oder moralisches Überlegenheitsgefühl und Tabus tauchen ja in veränderter Aufteilung ähnlich bei dir auf. Die Überschneidung der Punkte finde ich bemerkenswert – Verschwörungstheorien als negative Gedanken-Memes. und gilt dann auch die Umkehrung? Dein “Artikel 5” –Ein Realitätscheck findet nicht statt– lässt sich ja auch auf Viren und Meme beziehen…

  6. #6 Shin
    November 3, 2009

    @DiFraga
    Die Frage ist immer, was man unter “Eliten” versteht. Leute mit Macht und Einfluss, wie Politiker und hochrangige Industrielle, sind natürlich immer der Versuchung ausgesetzt, diese Macht auch zu missbrauchen, dafür gibt es mehr als genug historische und aktuelle Beispiele. Doch meist stecken hinter solchen Dingen keine großen Netzwerke, sondern einige wenige. Bei mehr als, sagen wir mal, etwa fünf Mitwissern wird Geheimhaltung zunehmend schwer. Deshalb finde ich auch insbesondere die Theorien von Leuten, die Verschwörungen in der Wissenschaft vermuten, mehr als abenteuerlich. Wie um alles in der Welt kann man ernsthaft glauben, dass alle oder fast alle Mitglieder eines bestimmten Fachbereiches (CERN-Mitarbeiter, Virologen, Klimaforscher…) wider besseres Wissen eine Irrlehre verteidigen und niemand mit den angeblich vorhandenen Gegenbeweisen aufwartet? Wer so etwas glaubt hat sich scheinbar noch nie mit einem echten Wissenschaftler unterhalten.

  7. #7 Troy
    November 3, 2009

    .

  8. #8 Troy
    November 3, 2009

  9. #9 ali
    November 3, 2009

    @Troy
    Was willst du uns sagen?

  10. #10 Josch
    November 3, 2009

    Hm.. die undifferenzierte Betrachtung in diesem Artikel verschlägt einem fast die Sprache.

    Wie wärs mal mit einem Realitäts-Check für die von US-Regierung vorgeschlagene Interpretation von 911? Die da behaupteten Stories sind in vielen Fällen um Längen haarstäubender als abstruseste “Verschwörungtheorie”. Hier nur wenige der vielen Beispiele für solche “verschwörungspraktischen” Aspekte um 911:

    Die Luftabwehr sei wegen einer Übung nicht einsatzbereit gewesen —-> eine eindeutige und glasklare Lüge. Jeder Militär weiß das. Übungen werden stets so abgehalten, dass die Einsatzbereitschaft zu keinem Zeitpunkt – auch nicht vorübergehend – gefährdet ist.

    Die Radarüberwachung hätte nicht mehr gewusst wo die angeblich entführten Airliner abgeblieben wären, nachdem diese ihre Transponder abgeschaltet hätten —-> eindeutige Unwahrheit. Das Ausschalten von Transpondern (was mit normalen Bordmitteln übrigens kaum möglich ist) bringt normalerweise inert Minuten Abfangjäger in die Luft… solche Kontakte werden meist direkt an die Feuerleitung der Flugabwehr übergeben, wo sie genauestens getrackt werden und man auf das codierte Höhensignal vom Transponder gar nicht mehr angewiesen ist.

    Unfähige Piloten mit null Flugstunden auf dem Muster lenken nie und nimmer riesige Airliner mit relativ hoher Geschwindigkeit in Wolkenkratzer… mit einer Trefferquote von 2 aus 2 beim ersten Anflug… *augenroll* Wer das glaubt, glaubt auch, dass die Erde noch immer eine Scheibe ist.. (eine Aussage, die ich noch am 9.11.2001 aus dem Munde eines “Cockpit-Sprechers” genau so im TV ansehen konnte – und zwar genau “einmal”. Danach war dieser Beitrag… “verschollen”… schade, dass ich ihn nicht aufgenommen habe.

    Was immer ins Pentagon raste – mit Sicherheit war es niemals eine Boeing 757… sondern maximal ein Marschflugkörper o.ä. Hiezu gibt es eine erdrückende Beweislage – die zudem – sollte es doch anders sein, seitens Pentagon/CIA spielend zu widerlegen wäre, würde man die konfiszierten Video-Überwachungsaufnahmen freigeben. Was denkst Du wohl, WARUM sie dies bislang NICHT taten und wohl auch nie tun werden?

    All dies bedeutet natürlich nicht, dass sämtliche Verschwörungstheoretiker nun richtig liegen müssen. Dabei sollte man allerdings ins Kalkül ziehen, dass die Verschwörer geschickterweise vielleicht ja auch noch den einen oder anderen Desinformanten auf ihrer Schwarz-Geld-Liste haben. Ein Klacks – angesichts des sonstigen Aufwands, um endlich die New World Order NWO ins Rollen zu bringen…

    Und man kann sagen man kam gut voran damit seitdem. Bereits heute lassen schon wieder Soldaten eines Landes, von dem nie mehr Krieg ausgehen sollte, ihr Leben in einem fernen unwirtlichen Land für eine Sache, die… *ähm*… ja mein Gott- was machen die eigentlich da?… *grübel* ICH jedenfalls hab sie nicht dahin geschickt, und würde sie auf der Stelle zurück holen, wenn ich es vermochte.

    Die nachweislich gefälschte Slide-Show vor der UN zur Rechtfertigung des Angriffs auf den IRAK ist eine Tatsache, lieber Ali – und keine Phantasterei oder Verschwörungstheorie. Ist Dir eigentlich die Dimension allein dieses – scheinbar nur kleinen – Fauxpas überhaupt klar? Wenn nicht – denk mal nen Moment drüber nach…

    Klar bleibt jedenfalls, den Medien ist heute nicht mehr zu trauen. Denn sie sind, abhängig vom Geld wie sie es nun mal sind – nicht mehr der Wahrheit und dem Journalismus verpflichtet, sondern ihren zahlungskräftigen Inserenten und Eigentümern.

    Man wird also nicht umhin kommen, sich mit den Details einer jeden Sache selbst auseinander zu setzen – mit eigenem Verstand und Urteilsvermögen. Und hier gehört natürlich auch kontroverse Diskussion dazu. Das ist nicht einfache – sondern eher der schwierige. Einfach ist indes, den Blödsinn den man uns vorsetzt ungeprüft zu glauben.

    Wer aber jede nicht dem Mainstream folgende Sichtweise als “Verschwörungstheorie” diskreditiert, um sich der Diskussion über die tiefen Risse und Widersprüche unserer heutigen Welt zu entziehen, trägt durchaus Mitverantwortung für die Folgen. Genau so wie es vor gut 70 Jahren schon einmal gewesen ist – in diesem unseren Lande. Selbst den Kopf in den Sand zu stecken, ist eine Sache… andere dazu zu zu ermuntern, eine andere ;)…

    Meinetwegen brauchen unsere Soldaten jedenfalls nicht in Afghanistan zu sterben – und meine Dosis Schweinegrippe-Impfung stell ich freiwillig und kostenlos jeden beliebigen Elitär, Parlamentarier oder sonstigen Quecksilber-Junkie zur freien Verfügung. Die ersten Bilder von der “angeblichen” Gefahr werde ich nie vergessen – das waren Aufnahmen, die sowas von künstlich gestellt wirkten – dass sie mich fast an die unsäglichen Telenovelas unseres “Zwangs-Fernsehens” erinnerten… Ich sollte mal wieder Orwell lesen… *g* … das einzige was sich bei mir angesichts des widerlichen Impf-Spektakels regt, ist die Frage: Wie mag es damals eigentlich wirklich zur weltweiten Grippe-Pandemie gekommen sein?

  11. #11 L. Öli a.D.
    November 3, 2009

    Sicht der Dinge

    Ist “schwören” im 21. Jh. nicht megaout?

    Es müsste Absprachentheorie heißen. Verschwörungstheorie ist ein Nebelwort und im übrigen mächtig geschichtlich vorbelastet.

    Der Sache kommt man schon sehr viel näher, wenn man von Absprachentheorie, Interessenkartellen und Schwarmverhalten sprechen würde.

    Selbstverständlich werden auch gezielt Desinformationstheorien gestreut – ganz einfach, um dem “Totschlägerargument” Sauerstoff zu verabreichern und um zusätzlichen Nebel zu produzieren.

  12. #12 Siewert
    November 3, 2009

    Grundlage von Verschwörungstheorien ist immer die mangelnde Transparenz der Akteure.

  13. #13 Josch
    November 3, 2009

    @Siewert … *wow*… dem ist nichts hinzuzufügen… 😉

  14. #14 walim
    November 3, 2009

    Sehr interessante Checkliste. Und lauter schöne Beispiele für die beschriebene Denkakrobatik im Anhang.
    Ach, ich sehe gerade, das ist gar kein Anhang.

  15. #15 Carlos
    November 4, 2009

    @Ali
    Ok, du behauptest, “dann passt es nicht mehr”. Gut, was dein Motiv-Element angeht, könntest du natürlich recht haben, aber weiter unten schreibst du dann “… ist doch immerhin um einen plausiblen Kern herum aufgebaut”. Sind das nicht viele Verschwörungstheorien auch? Das ist doch, wenn ich es richtig verstehe, einer der Hauptgründe, aus denen heraus VT entstehen – einen Kern “Wahrheit”, um den herum etwas aufgebaut wird?

    Weshalb ich aber eigentlich hier kommentiert habe ist nicht, weil ich jetzt eine große Diskussion um 9/11 entfachen wollte (die gibt es an anderen Orten ja nun wirklich in Massen), sondern einfach, weil mich der erste Satz deines Postings einfach genervt hat. Ich bin kein Wissenschaftler, halte mich aber für einen halbwegs “normal” (ok, definiere normal 😉 ) denkenden Menschen, und von daher halte ich auch solche Verschwörungstheorien wie “die Mondlandung war ein Fake”, “Illuminaten regieren die Welt” oder “die Welt ist eine Scheibe” eher für (halbwegs) lustige Lektüre für zwischendurch – solange man sie nicht zu ernst nimmt. Von den Chips im Impfstoff habe ich übrigens erst gestern hier in deinem Blog erfahren – Genial! Das hätte von mir sein können 😀

    9/11 aber passt, wie ich finde (und weshalb ich auch “genervt” war) nicht in diese Aufzählung von dir, weil: es ist Politik. Und Politik ist nun mal schmutzig. Ganz besonders schmutzig in den Fällen, in denen irgendwelche Geheimdienste mitspielen. Sei es der CIA, über dessen Verwicklungen in Staatsstreiche (Chile z.B.) oder Morde ja mittlerweile mehr als genug bekannt ist, oder auch die diversen Geheimdienste in Deutschland (um mal nicht nur die Amerikaner zu beschuldigen), z.B. das Celler Loch.

    Was ich damit sagen will ist, das in einem Fall wie 911 einfach alle Schmutzige Hände haben, und bei einer so “einfachen” Erklärung wie der, das es der Bärtige Saudi mit seinen 40 Räubern war (Ok, sehr grobe Vereinfachung jetzt) sträuben sich mir die Nackenhaare und ich kriege jede menge Zweifel. Die VT, das es “Der CIA” war, ist wahrscheinlich genauso blödsinnig wie die, das es “Der Bin Laden” war – die Welt ist nun mal wahnsinnig kompliziert und solche Fälle sind es wohl leider auch. Und eine Absolute Wahrheit wird es bei so etwas wohl auch nie geben – Wahrheit ist ein sehr dehnbarer Begriff.

    Ich bin der Meinung, Wissenschaft IST Zweifel – ohne Zweifel an “offiziellen” Doktrinen wüssten wir immer noch nicht, das die Erde um die Sonne kreist, (ungefähr) 4-5 Milliarden Jahre alt ist und das Universum verdammt viel größer ist, als wir es uns nur vorstellen können.

    Ich habe einfach den Eindruck, das die “offizielle” Version vieler Dinge, die uns von Regierungsvertretern erzählt wird, von zu wenigen Wissenschaftlern mal hinterfragt und auf ihren Gehalt an “Wahrheit” untersucht wird.

    Sorry für den langen Kommentar, aber das wollte ich einfach mal gesagt haben :-)

  16. #16 smokinggun
    November 4, 2009

    Sie machen sichs ja schon einfach!Vieles mag Unsinn sein aber das Menschen mit Macht sich Verschwören um der Gier nach noch mehr Macht zu befriedigen,liegt in der Natur des Menschen (dafür gibt es genug Bsp. in der Geschichte!!)Und dass sich Menschen fragen warum sich die Elite einerseits mit grossem Aufgebot von Sicherheit und Medien an G12 Gipfel treffen und anderseits versteckte Bilderbergtreffen abhalten ist berechtigtEs ist wichtig dass es Menschen gibt die genauer hinschauen damit auch mehr transparenz gelingt!Es graust mir wenn ich dem Bilderberg,CFR Schirmherr Rockefeller zuhöre wenn er über Depopulation der Welt spricht!ausserdem kann ein Denkender Schweizer die rechtsradikalen Bauern SVP nicht ernst nehmen!am besten man schenkt ihnen das Appenzell dann können sie eine Mauer bauen und es SDR (Schweizer Demokratische Republik)nennen:)

  17. #17 smokinggun
    November 4, 2009

    @Carlos richtig erkannt Carlos ! aber es gibt zu diesem Thema versch Threads von versch. Leuten die genauso Absolut alles für unwahr halten wie die VTs !wie Anmassend und naiv dass ist hast du ja erkannt.die Welt ist kein amerikanischer Western!Es ist einfach wegzuschauen und sich die Welt als Disneyland vorzustellen!Um später zu sagen man habe davon nichts gewusst(kennt man ja von woher?)Aber zum Glück gibt Es dass tolle Internet dass einiges was früher verborgen blieb offenbart(siehe Iran)

  18. #18 smokinggun
    November 4, 2009

    @Josh ich muss dir leider widersprechen ich weiss dass es sehr einleuchtende und gut gemachte Dokus über 9/11 gibt die Sprengungen,Drohnen ect beinhalten.Aber “gute” Journalisten können eine Story drehen wie sie wollen.Versucht man aber diese brisanten Thesen auf neutralem Boden zu recherchieren kommt man zu einer anderen Schlussfolgerung:Das versch Faktoren(z.bsp. manöver)dazu führten dass die Kommandozentrale ganz einfach überfordert überrascht und nicht wusste was da passierte(Es gab nie ein Bedrohungszenario durch zivile Flugzeuge!)daher nicht handlungsfähig war bei einem Angriff !Was diese Schwäche für Amerika bedeutet ist mit nichts zu vergleichen.Dass ist was vertuscht wurde!!achja im Pentagon war sehrwohl ein Flugzeug es gibt Wrackteile(ein Discovery Journalist durfte sie jetzt endlich sehen und filmen)und Augenzeugen und einen jetz veröffentlichten Film.Dass man diese Sachen zurückhält ist normal bei einem Terroranschlag.natürlich war die Luftabwehr eisatzbereit nur woher wollten sie wissen welche der hunderten Blips auf dem Radar jetz ein potenzieller Angreifer ist?New York ist der grösste Flughafen der Welt!(ich war da und es gibt auch mehrere )Und die Piloten hatten sehr wohl Flugstunden sogar in der -!USA!Transponder?die Radarlotsen waren schwer beschäftigt um alle Flüge umzuleiten und in Warteschleifen stecken ohne dass sie kollidieren!Dass mit der Massenvernichtungslüge durch powell an der UNO(hab ich übrigens live gesehen und auch dann bezweifelt)ist ja bekannt.Denn grosse Lügen lassen sich nicht langegeheim halten.Pass auf überschätze nicht die NWO Behauptungen!!!sie sind verführerisch und teilweise sogar logisch was sie aber nicht wahr machen .Auch wenn teile davon Richtig sein könnte ist deren Macht nicht so gross wie du meinst.

  19. #19 Andrea N.D.
    November 4, 2009

    @Josch:
    “Wer aber jede nicht dem Mainstream folgende Sichtweise als “Verschwörungstheorie” diskreditiert, um sich der Diskussion über die tiefen Risse und Widersprüche unserer heutigen Welt zu entziehen, trägt durchaus Mitverantwortung für die Folgen. Genau so wie es vor gut 70 Jahren schon einmal gewesen ist – in diesem unseren Lande. Selbst den Kopf in den Sand zu stecken, ist eine Sache… andere dazu zu zu ermuntern, eine andere ;)… ”

    Komisch, einen ähnlichen Kommentar hatte ich vor, nur in die genau entgegen gesetzte Richtung. Da die Leute zu faul sind selbst zu denken, sich zu informieren, Ihre Meinung zu bilden, selbst Gründe für ihr Dasein und das Geschehen von Katastrophen, Brüchen im Lebenslauf und in der politischen Geschichte zu verarbeiten (sprich: sie stecken lieber den Kopf in den Sand), suchen sich sich wieder irgend eine Obrigkeit, eine starke Persönlichkeit, eine Theorie, der sie blind und unreflektiert folgen können. Ist einfacher und viel bequemer. Allerdings schreckte ich vor dem Vergleich von vor 70 Jahren zurück. Erstens weil er dermaßen ausgelutscht ist, dass er wirklich kaum mehr interessiert, zweitens, weil er von Leuten wie Ihnen als Totschlagargument missbraucht wird und drittens, weil dieser Vergleich gerne als typisch deutsch klassifiziert wird und die Verschöwrungstheoretiker und -anhänger in nicht unerheblicher Zahl ihr Dasein im Ausland fristen, so dass hier der Vergleich mit der deutschen Obrigkeitsstaatlichkeit, -frömmigkeit, – gläubigkeit stark hinkt.
    Fazit: Gerade die Kritiker der Verschwörungstheorien entziehen sich nicht der Diskussion. Das ist den Verschörungstheorieanhängern vorbehalten. Das hätte man aus dem Artikel hier aber auch herauslesen können.

  20. #20 smokinggun
    November 4, 2009

    Da wurden die Neoliberalen Falken aus dem Weissen Haus gedrängt und durch den liberalsten Politiker ersetzt und jetz behaupten die einfach er sei ein quotenschwarzer Lakai der NWO!Statt zu sagen ein Sieg über die NWO(dabei bedeutet Reagans NWO etwas ganz anderes)

  21. #21 sternenwanderer
    November 4, 2009

    kein Chip!ein ausserirdisch getarnter Nanovirus in Pandemix für die Phase 2.

  22. #22 sternenwanderer
    November 4, 2009

    search the truth google 2012(neuer Trailer Abspann Roland Emmerich)nach dem Film werden millionen aufwachen!

  23. #23 sternenwanderer
    November 4, 2009

    was würde die Regierung den Menschen sagen wenn sie wüssten dass eine Katastrophe bevorsteht! gar nichts!(Vorspann 2012)

  24. #24 Andrea N.D.
    November 4, 2009

    @Sternenwanderer:
    Vielleicht solltest Du nicht vergessen, dass das ominöse Gebilde, dass Du “die Regierung” nennst, aus Menschen besteht.
    Was würde passieren, wenn alle Menschen davon ausgingen, dass sie 2012 sterben? Inwiefern wäre diese Information nützlich oder wünschenswert?

  25. #25 sternenwanderer
    November 4, 2009

    warum geben die USA Milliarden aus für unterirdische Bunker die so gross sind wie Bayern wenn keine Gefahr droht?google FEMA

  26. #26 smokinggun
    November 4, 2009

    warum geben die USA Milliarden aus für unterirdische Bunker die so gross sind wie Bayern wenn keine Gefahr droht?google FEMA

    Dass stimmt tatsächlich und ist eine berechtigte Frage der Rest von dir ist Bullshit!

  27. #27 sternenwanderer
    November 4, 2009

    andrea nd—man kann gerettet werden .sind keine Menschen sondern Hybriden die die Macht haben um die Menscheit zu versklaven.es sind 4Rassen von ETs auf der ERDE.ich hoffe die guten mischen sich endlich ein!!bitte wir brauchen euch im kamf gegen die Reptoiden und Hybriden satanisten!bitte helft uns

  28. #28 sternenwanderer
    November 4, 2009

    die zeit is da wo sich jeder entscheiden muss ob er der Finsternis oder dem Licht folgt!

    Es wird bald offenbart wie es geschrieben steht(Offenbarung)

  29. #29 sternenwanderer
    November 4, 2009

    hört nicht auf die Pharisäer!

  30. #30 Bundesratte
    November 4, 2009

    zu Bunkern:
    Ja nu, Nach einigen Wirbelstürmen, Tropenstürmen, Überschwemmungen, haben Bunker durchaus einen Sinn:
    http://www.enterprisenewspapers.com/article/20080822/NEWS01/59405097/0/ETPZoneLT

  31. #31 sternenwanderer
    November 4, 2009

    liest die Botschaften der guten(kornkreise) dann wisst ihr was ihr tun musst

  32. #32 smokinggun
    November 4, 2009

    @Bundesratte stimmt vor allem nachdem den Politiker der Forschungsbericht der Topklimatologen vorgelegt wurde was auf uns zukommt.Aber die Anlagen sind wirklich gigantisch gross teilweise es konnte ja nur dass History Channel Team mal Filmen.Der Chef der FEMA sagt aber es sei wegen der Asteroidengefahr im Interview.!!!

    Ich würde gerne eine Frage stellen:Stimmt dass sich der Mars auch erwärmt?und andere Planeten?Dass dies mit der Sonne zu tun hat?in den Nachrichten wurde gesagt dass das Eis auf dem Mars schmelze.wenn dass stimmen würde könnte die Ursache die Sonne sein!

    wie gesagt dass ist eine Frage keine Behauptung!!Bitte nur antworten wenn mans wirklich weiss.

  33. #33 Carlos
    November 4, 2009

    Also ich hoffe mal sehr, das ich nach dem Film 2012 nicht aufwache! Ich hoffe, der Film ist so gut, das ich bis zum Ende wach bleibe. Übrigens: für die, die es hier noch nicht mitbekommen haben, der Weltuntergang wurde verschoben – um 208 Jahre. Dumm gelaufen 😀

    Aber Jungs… Offenbarung, Kornkreise und Reptoidische Satanisten? Hola, jetzt wird hier aber das volle Programm aufgefahren.

    Ich hätte da noch ein paar versprengte Reichsflugscheiben auf dem Mond anzubieten – jemand interessiert?

    😉

  34. #34 DiFraga
    November 4, 2009

    2012 – off topic, nehme ich an – ist überhaupt keine Verschwörungstheorie, sondern reinste Esoterik. Die nicht einmal eine auch nur annähernd diskussionswürdige Grundlage hat. Fängt schon damit an, dass ein Kalender – also ein System, mit dem man Zeitpunkte und -räume in Zahlen ausdrückt – gar kein Ende haben kann. Es gibt keine größte Zahl, also gibt es auch keinen Zeitpunkt, der sich mit einem Kalendersystem nicht mehr ausdrücken ließe. In jedem Kalendersystem gibt es nur bestimmten Daten, in denen sich alle Zahlen ändern: Im Gregorianischen Kalender war das der Wechsel vom 31.12.1999 auf 1.1.2000! Im Maya-Kalender stellt der 20.12.2012 einen solchen Wechsel dar. Deswegen auf irgendwelche mystischen Zusammenhänge zu schließen, ist absurd. Schließlich gab’s auch bei der Jahrtausendwende andere Kalender, die diesen “Datumswechsel” nicht hatten: der islamische, jüdische, japanische. So wie wir die Jahrtausendwende überlebt haben, werden wir auch Weihnachten 2012 erleben. (Und wenn nicht, wird es ganz bestimmt nicht am Maya-Kalender liegen!)
    Ist genau dieses (hirnlose) Gepantsche, das mich bei VTs nervt, und zwar auf beiden Seiten. Alles wird mehr oder weniger beliebt miteinander vermischt. Die einen denunzieren politische Kritik als VT, die VTler landen irgendwann immer bei (beliebiger) Mystik und Esoterik.

  35. #35 Popeye
    November 4, 2009

    Hey Ali, das war doch Absicht, oder? Du hast doch nur was über Verschwörungstheorien geschrieben, um die ganzen Spinner aus ihren Löchern zu locken! (-;

    Hier was zum 9/11 Trutherunsinn:

    http://infokriegtv.wordpress.com/2009/08/22/zufall-oder-luge-teil-1/

  36. #36 smokinggun
    November 4, 2009

    @carlos ich währe interressiert !welches Modell? V6 oder V7?flugtüchtig?hätte im tausch auch ne leicht verostete Roswell Tasse der Firma Lockheed anzubieten.oder Tarnkappentechnologie der Firma Nibiru corp.oder ein Magnetbetriebenes U-boot (U666)der Antarktisflotte.

  37. #37 Josch
    November 5, 2009

    @smokinggun
    mit Verlaub – lies selbst mal in Ruhe, was Du da geschrieben hast. Und dann goggle mal nach Stichworten wie Alarmstart, MC54/1 und Renegade… Das sind seit langen Jahren Standard-Verfahren der NATO u.a. schon immer auch, um möglichen Terrorakten vorzubeugen. Aus eigener Erfahrung und Anschauung kann ich bestätigen, dass die Jungs und Mädels in Flugsicherung und AirForce bringen einen Großteil ihres Dienstlebens damit zu bringen, genau sowas zu üben…
    @carlos – also: wenn Du sie herschaffst, nehm ich sie alle ;)… *g*

  38. #38 Josch
    November 5, 2009

    @ Andrea N.D.
    Nun ausgelutscht finde ich den Vergleich keineswegs – im Gegenteil scheint er mir recht aktuell… Die Frage, wie es damals im dritten Reich zu einer derart exorbitanten Perversion menschlichen Denkens und Empfindens kommen konnte, ist in meinen Auge eine, die man keinesfalls beiseite legen sollte, bevor nicht wirklich eine gute Antwort darauf gefunden ist. Ich sehe eine solche Antwort bis heute nicht…

    Aktuelles Stichwort: Entdemokratisierung der EU durch den Lissabon-Vertrag. Das ist nicht von mir, sondern von einem britischen Verschwörungstheoretiker, der dort zufällig Parteichef ist… Und wir in Absurdistan schicken unseren begnadeten Grabredner Oettinger auch noch dorthin…

    Leute wie ich also… Interessant! Nur weil ich wage, Verlautbarungen unserer korrupten Politiker und nicht legitimierten Geheimdienste in Frage zu stellen und behaupte, dass die heutigen Medien überwiegend interessengesteuerten Unsinn publizieren, glauben Sie schon zu wissen, wie ich bin.

    Es gab Zeiten, da glaubte man schon allein aufgrund von Zeichen auf einem Kleidungsstück zu wissen, wie der darin steckende Mensch ist. Und heute glauben viele schon wieder, etwas zu “wissen” – z.B. von Millionen von Hartzlern (dem Medienkartell sei dank…), denen man ihren Lebensunterhalt lieber auf diskriminierenden Gutscheinen auszahlen will – weil sie ihn sonst ja doch nur versaufen…

    In einer sich immer weiter entdemokratisierenden Welt sind es nicht Verschwörungstheorien, die mir Schrecken einjagen – sondern Lampenschirme aus Menschenhaut sind das, was bei mir Abscheu und Ekel hervorruft. Ich sehe das zwar nicht unbedingt als typisch “deutsche” Errungenschaft an – allerdings drängt sich der Verdacht auf, dass die deutsche Nation ihren Geburtsfehler als “heiliges römisches Reich” immer noch nicht so ganz überwunden zu haben scheint…

    Im Übrigen kann man auch sachlich über Verschwörungstheorien diskutieren – was ich i.A. bevorzuge… Wo es sich in nicht wenigen Fällen sogar um Verschwörungspraxis handelt – wie es bei 911 offensichtlich der Fall ist. Und es wäre mitnichten der erste Vorfall dieser Art… da wäre noch der Ausbruch des ersten Weltkriegs, Gleiwitz, Tonking und und und …

    Den Artikel oben finde ich relativ wertlos, da er vornehmlich auf pauschalisierender Ebene unterwegs ist. Statt mit Verschwörungstheorie hätte der Autor sich mal lieber mit einigen ihrer Auslöser befasst – was seine Karriere-Aussichten allerdings vermutlich stark ramponieren würde. Und DAS sollte zu denken geben…

  39. #39 smokingun
    November 5, 2009

    @josh ich google nicht nach stichworten sondern gehe den sachen auf den grund.ich hab dir gezeigt warum du unrecht hast.wenn du wirklich danach forschst wirst du dass auch einsehen.ich weiss nur nicht warum ich mir die mühe gemacht habe wens ja eh apprallt !Wenn du nur deine Verschwörungen ohne Inhalt breittretten möchtest dann geh auf dessen besagten Foren!Wenn aber jemand sich zufälligerweise auch mit diesem Thema beschäftigt hat und eine andere einsicht zeigt dann müsstest du auch dem nachgehen um ernsthaft etwas darüber zu sagen.sons lasses einfach sein…

  40. #40 smokinggun
    November 5, 2009

    vergisses josh hab grad deinen Artikel gelesen und bemerkt dass dein Weltbild so realitätfern ist dass dir nicht mehr zu helfen ist!höchstens professionell-

  41. #41 adenosine
    November 5, 2009

    Natürlich gibt es viele unsinnige Verschwörungstheorien, aber kann man daraus schließen, dass es keine Verschwörungen gibt? Ich würde Manöver von Lobbyisten zur Vorteilserreichung per Korruption auch als Verschwörung bezeichnen. Das Bundeskartellamt ist eigentlich ein Amt zur Bekämpfung von Verschwörungen.

  42. #42 Josch
    November 5, 2009

    @smokinggun … Googlen bildet aber. Ich trete nicht meine Inhalte breit, sondern habe beschrieben, wie seit langem bestehende Standard-Verfahren ausschauen. Und das weiß ich aus eigener langjähriger Erfahrung. Aber nun hast Du mir diese ja so überaus stichhaltig und inhaltsvoll widerlegt – ich hab das dann wohl geträumt oder so…

  43. #43 Andrea N.D.
    November 5, 2009

    @Josh:
    Das Jemand, der mit allgemeinen Platitüden und Pauschalisierungen um sich wirft, meint, einen Artikel ob seiner Pauschalisierung zu verurteilen ist schon ein starkes Stück.
    Lesen hilft manchmal: Ich habe geschrieben, dass der VERGLEICH ausgelutscht ist. Das hat nichts damit zu tun, dass an der Frage, wie es zum Dritten Reich kam, weiter dringend geforscht werden muss. Nur wird dieser VERGLEICH von Leuten wie Dir dermaßen inflationär als Totschlagargument angewendet, und das mit einem Maß an Irrationalität, dass er der vernünftigen Erforschung der Ursachen des Dritten Reiches eher schadet als nützt und zudem die Opfer des Dritten Reiches verunglimpft. Und darüber würde ich an Deiner Stelle erst einmal nachdenken, bevor ich einen derartigen VERGLEICH inflationär verwende. Jetzt kapiert?
    Ansonsten hast Du mit Deinem obstrusen Geschwafel meinen ersten Kommentar eigentlich nur bestätigt. Den Bezug zum Artikel sehe ich auch nicht mehr.

  44. #44 ali
    November 5, 2009

    @Carlos
    Ich glaube im grossen und ganzen sind wir uns einig. Ich finde Skepsis auch sehr wichtig. Nur sollte sie gleichmässig angewandt werden. Typisch für Verschwörungstheoretiker ist gerade, dass sie sich als die eigentlichen Skeptiker darstellen aber auf die eigene Theorie keinen Funken kritisches Denken verwenden.

    @Josch
    Du tust genau was ich in meinem Post beschrieben habe. Du stellst pseudo-offene Fragen, deren Beantwortung gar nicht zu dem Resultat führten, welches du meinst. analog zu sternenwanderers Bunker-Frage: Warum baut die FEMA einen Bunker? Vielleicht für Naturkatastrophen, vielleicht zum Geld auszugeben (ja auch das gibt es) oder um Tätigkeit vorzuschützen. etc. etc. Es gibt unzählige Antworten die 1000 mal einfacher sind als “Weil die Regierung weiss, dass die Maya wussten, dass 2012 die Welt untergehen wird”. Du wirst jetzt sagen, deine Behauptungen seine viel konkreter. Aber auch du startest mit den Schlussfolgerungen. Viele deiner Prämissen sind zudem ungenaue Behauptungen oder lassen wichtige Details weg:

    z.B.:
    Es stiegen F16 Jets auf um das zweite Flugzeug abzufangen. Sie konnten es nicht schnell genug identifizieren.
    Die Flugabwehr war nicht primär zum Abschuss eines Zivilflugzeugs konzipiert.
    Glaubst du wirklich das Militär würde das eigene Hauptquartier beschiessen um eine Grund zu haben einen Blanko-Krieg anzuzetteln (sie würden wohl eher auf das State Department zielen)?
    Die Attentäter hatten nicht “null Flugstunden” sondern übten genau dies. Übrigens warum reicht dir die Aussage eines Piloten um zu wissen dass es nicht möglich ist? Sind die Piloten dieser Welt teil der Verschwörung?
    Man wusste, dass Powells Beweisführung über weite Strecken nicht ernst zu nehmen war, das kannst du in Zeitungsarchiven nachlesen. Das ist keine grosse Einsicht. Daraus kannst du auch keine Verschwörung ableiten.
    etc. etc.

    Deine Überzeugung, einer der wenigen Erleuchteten zu sein und dass alle anderen, die ach so offensichtliche Wahrheit nicht sehen, passt ebenfalls gut zu meiner Checkliste. Hast du dir schon mal überlegt, dass du schlicht und einfach falsch liegen könntest und du der Geisterfahrer bist und nicht die vielen anderen die dir auf der Autobahn entgegen kommen?

    Deine Argumentation funktioniert wie die von Kreationisten: Überall biegst du dir vermeintliche Ungereimtheiten zu recht und meinst damit die plausible Erklärung zu Fall zu bringen. Eine positive Beweisführung fehlt aber. Wie wäre es mit einem echten Beleg als mit offenen Fragen?

    Was die Vergleiche mit dem 3. Reich anbelangen, versuche es einmal ohne. Historische Analogien stehen häufig auf wackligen Füssen aber in diesem Zusammenhang macht sie überhaupt keinen Sinn und scheint nur noch auf ein Totschlägerargument abzuzielen. Es klingt ein wenig nach “jeder der meine Meinung nicht teilt ist ein Nazi!”. Das ist bestenfalls kindisch aber auf jeden Fall geschmacklos.

    @sternenwanderer
    Was immer du rauchst, hör auf damit, es scheint dir nicht gut zu tun.

  45. #45 MrBaracuda
    November 5, 2009

    “Die Attentäter hatten nicht “null Flugstunden””

    Waaas? Du Sheeple! Wie kannst du es wagen!

    Das Abschreiben von anderen Idioten nennt sich bei den Idioten “investigativer Journalismus”. Da kann man wirklich nicht mehr erwarten.

  46. #46 Josch
    November 5, 2009

    Nun Ali… ich hab hier niemanden als Nazi bezeichnet. Ok – ich habe Deinen Artikel angegriffen, er ist eben so typisch für die heutige Zeit. Ich biege mir da nichts zu recht – sondern beschäftige mich seit Langem recht intensiv (soviel wie meine Arbeit mir eben Zeit dazu lässt…) vor allem mit der fortschreitenden Wahrnehmungskrise und das seit Jahren.

    Ein Teil Deiner Erklärungen kann nicht plausibel sein – wenn schon z.B. die Aussage, ein solches Szenario wäre neu gewesen – definitiv falsch ist. Das Szenario gibt es seit Langem – und so war auch meine Behauptung. Neu wäre allenfalls gewesen, dass jemand es – scheinbar zumindest – wirklich versucht. Im Übrigen sind Flugzeuge ohne Transponder außerordentlich leicht zu identifizieren – allein aufgrund der Tatsache, dass alle anderen eben genau diesen in Betrieb haben… *zwinker* Zudem: mit noch so vielen Flugstunden auf einer Cessna kann man nicht den perfekten Stunt auf einem Airliner “üben”… die Maschine verhält sich völlig anders – was vor allem dann zum Tragen kommt, wenn man kritische Manöver – und nur aus solchen besteht das WTC – Spektakel – so derart makellos hinlegen will.

    Mein Eindruck ist, Diskussionen um 911 sind deswegen so schwer, weil die meisten die Wahrheit um 911 nicht wirklich wissen WOLLEN – und aus dieser Richtung kommen dann auch meine Vergleiche – wenn Du verstehst was ich meine…

    Im Übrigen ist das einzige Argument, was in der fraglichen Angelegenheit einigermaßen akzeptabel ist, hier nicht einmal angeführt worden: es könnte zumindest für Flug 11 nämlich zu spät für ein Abfangen gewesen sein, weil die Flugkontrolle den Vorfall 20 min zu spät an NORAD meldete (was unter VT längst ein alter Hut und Gegenstand weiterer Spekulation ist… ) Allerdings hätte die unabhängige militärische Lauftraumüberwachung den Militärs schon auch klar machen können, dass sich da was Ungeheueres zusammenbraut.

    Das nächste reale Argument glänzt ebenfalls durch Abwesenheit – was hätten Abfangjäger gebracht? Vermutlich wenig – weil die US-Regierung die Engagement-Rules wenige Monate vor 911 geändert hatte um sie gleich nach 911 wieder auf den alten Stand zu setzen (was durch Dokumente nachweisbar ist…) Mit anderen Worten – die Abschussfreigabe wäre wohl auch für die 2. WTC-Maschine zu spät gekommen. Soweit die Tatsachen…

    Ist es nicht komisch, dass man hier stattdessen Döntjes aus Discovery-Sendungen und ähnlichen Müll zum Besten gibt? Deinen Vergleich mit Kreatonisten empfinde ich im Übrigen schon als ziemlich beleidigend… wie auch immer, Ali – lass Dir gesagt sein: ich tue eben nicht genau das, was Du in Deinem Artikel beschrieben hast – und ich bezweifele massiv, dass das überhaupt eine nennenswerte Anzahl von Personen tut.

    Dazu müsste man sich letztlich schon “verschwören”. Welchen Sinn aber macht wohl eine Verschwörung unter ohnmächtigen Nicht-Elitären, die aufgrund partieller Einblicke (wie in meinem Fall…) direkt damit konfrontiert werden, dass im Mainstream haarsträubende Unwahrheiten verbreitet werden? Zudem profitiere ich noch nicht einmal in irgendeiner Weise von meinem Tun (Was allgemein ein hervorragender Beurteilungs-Ratgeber ist…) Darüber denk mal nach – schließlich bist Du ja Politologe… vielleicht geht Dir ja doch noch mal ein Licht auf…

    Ich weiß durchaus, dass ich mich irren kann – und allein das scheint mich schon von vielen hier zu unterscheiden. Einen aber muss ich noch… (sorry dafür…) Ja – Genau. Ich glaube – zwar nicht unbedingt das Militär (welches es als uniforme Masse so im Übrigen nicht gibt – es gibt nur sehr viele Menschen mit einer sehr straffen und vor allem hierarchischen Organisation) – aber bestimmte Kreise eben würden genau das tun: das eigene Hauptquartier beschießen um einen Krieg anzuzetteln. Und ich glaube dies, weil es – sogar von Historikern weitgehend unwidersprochen – in der Geschichte Beispiele ohne Ende dafür gibt.

    @ Andrea N.D. na toll… was war denn nun wohl Plattitüde und was Verallgemeinerung? Da mögen wir unterschiedliche Maßstäbe haben – Immerhin nehme ich zur Kenntnis – Sie interessieren sich für die Ursachen des dritten Reiches. Gut so! Und nicht locker lassen… 😉 Für das an meinen Ausführungen, was in Ihren Augen irrational gewesen sein soll, würde ich schon gerne eine genaue Beschreibung erbitten wollen.

    Ihr seid hier ja mal son richtiger “Konsens”-Verein. Allerdings scheren sich Wahrheiten nicht um Konsens. Wahrheit ist oft deswegen so bitter, weil sie Einen um so manche liebgewordene oder vielleicht auch bequeme Illusion erleichtert. Ich persönlich gäbe viel darum, die 911-Show nicht miterlebt haben zu müssen. Und – auch ich würde gern in jener Welt leben, von der ihr glaubt, dass ihr darin lebt… Leider: ich kann sie nicht erkennen, wohin ich auch sehe…

    Ok – nun könnt ihr weiter auf mich eindreschen…

  47. #47 MrBaracuda
    November 5, 2009

    Josch· 05.11.09 · 23:17 Uhr

    Ich biege mir da nichts zu recht – sondern beschäftige mich seit Langem recht intensiv […] vor allem mit der fortschreitenden Wahrnehmungskrise und das seit Jahren.

    Diese “fortschreitende Wahrnehmungskrise” sieht man bei dir wunderbar.

    Mein Eindruck ist, Diskussionen um 911 sind deswegen so schwer, weil die meisten die Wahrheit um 911 nicht wirklich wissen WOLLEN

    So wie du eben. Was für ein ironischer Charakter dieser Josch doch ist, LoL.

  48. #48 Josch
    November 5, 2009

    …ich wusste, das jemand das sagen würde… *g*

  49. #49 enttarnt
    November 6, 2009

    Link entfernt. Spam Verlinkungen sind hier nicht erwünscht. Wenn der Autor etwas zu sagen hat, soll er es hier tun und dann lasse ich auch einen eventuell darin enthaltenen Link stehen.

  50. #50 enttarnt
    November 6, 2009

    Link entfernt. Spam Verlinkungen sind hier nicht erwünscht. Wenn der Autor etwas zu sagen hat, soll er es hier tun und dann lasse ich auch einen eventuell darin enthaltenen Link stehen.

  51. #51 MrBaracuda
    November 6, 2009

    Josch· 05.11.09 · 23:30 Uhr

    …ich wusste, das jemand das sagen würde… *g*

    Und, gibt dir das zu denken? Sollte es. Wenn ich da nochmal ali zitieren darf:

    ali· 05.11.09 · 19:07 Uhr

    Hast du dir schon mal überlegt, dass du schlicht und einfach falsch liegen könntest und du der Geisterfahrer bist und nicht die vielen anderen die dir auf der Autobahn entgegen kommen?

  52. #52 Ronny
    November 6, 2009

    zitat josh: Maschine verhält sich völlig anders – was vor allem dann zum Tragen kommt, wenn man kritische Manöver – und nur aus solchen besteht das WTC – Spektakel – so derart makellos hinlegen will.

    Ich dachte immer die sind gerade auf eine dicken Turm hingeflogen ? Das stelle ich mir als Laie einfach vor.

    Die Veränderung der RoA sind nicht besonders mystisch. Irgendwas wurde geändert und nach 9/11 sah man, dass die Änderung nicht gut war und machte sie wieder rückgängig. Scheint mir plausibler als eine Verschwörung.

    Bezüglich der Reaktionszeit der Militärs. Wer konnte VOR dem Einschlag in den ersten Turm davpn ausgehen, dass dies passiern würde ? Niemand, ergo wer soll das erste Flugzeug abschießen. Beim zweiten gabs nur ein paar Minuten Vorwarnzeit. Glaubt da echt jemand daran, dass in dieser kurzen Zeitspanne jemand die Entscheidung trifft das Flugzeug abzuschießen und zuzusehen wie die Trümmer quer über New York verteilt einschlagen ?

    Das mit dem Pentagon ist noch die mystischte Angelegenheit, aber ich denke, das war denen sooo peinlich, dass sie nicht wirklich darüber sprechen wollen.

  53. #53 Anhaltiner
    November 6, 2009

    @Ronny soweit ich weis sind sie eben nicht “gerade” sodern leicht schräg eingeschlagen, was wohl zu größeren Schäden geführt hat.

    Ob es einfach ist, oder nicht, so eine Maschiene zu fliegen weis ich nicht, aber die Lufthansa hat mal einen Freizeit-Flugsimulator-Kapitän in ihr Ausbildungszentrum eingeladen. Das Fazit war ordentlicher Flug, ordentliche Landung, Flugzeug ganz.

  54. #54 Josch
    November 6, 2009

    @ ronny – es muss keinerlei Verdacht auf irgendetwas bestehen. Es reicht völlig wenn Verkehrsmaschinen vom Flugweg abweichen und/oder ihren Transponder aussschalten. Schließlich werden Flugzeuge schon erheblich länger als seit 2001 entführt. Und natürlich geht es nicht gleich um “abschießen” – zunächst einmal wird visuell inspiziert und versucht Kontakt aufzunehmen. Dann folgen Abdrängversuche zu einem Ausweichlandeplatz… und erst wenn der Pilot bis dahin keine Folge leistet, könnte ein Abschuss z.B. bei absehbarer Gefährung von dichtbesiedelten Gebieten etc. in Frage kommen…
    Mit dem Fliegen ist das so eine Sache… aus einer Kurve heraus den Wolkenkratzer zu erwischen ist keineswegs selbstverständlich – schon gar nicht für jemanden ohne Erfahrung auf dem Flugzeugmuster. Bereits kleine Abweichungen bei Einleitung des Manövers können reichen um das Ziel weit zu verfehlen – das ist etwas was fast jeder Flugschüler schon bei viel kleineren, langsameren und wesentlich wendigeren Maschinen mal erfährt. Sämtliche Flugmanöver von 911 jedoch waren “perfekt” geflogen – das vom Pentagon sogar ein veritables Meisterstück, dass selbst viele erfahrene Piloten sich so nicht zutrauen.

  55. #55 jim
    November 9, 2009

    @Hast du es noch nicht geklärt:)

    1.Weisst du wie viele Flugbewegungen zu diesem Zeitpunkt am grössten Flughafen der Welt war?Hast du eine Ahnung Was Die Fluglotsen für Arbeit hatten diese Maschinen heil umzulenken?
    2.Es is nicht schwer dass grösste Gebäude der USA dass wunderbar auf einer Insel direkt am Wasser(freier Anflug )war anzusteuern.
    3.Um eine Bedrohung durch eine weitere Maschine zu verifizieren blieb keine Zeit!Und man schickte die Jets aufs Wasser weil man eben nichts wusste!!!
    4.Statt anzunehmen dass Fehler gemacht wurden nimms du gleich eine Verschwörung an?
    Immer noch?denk nach junge

  56. #56 Bodycheck
    November 18, 2009

    Was ist das denn für ein sinnloser Artikel:
    Ist ja schön, wenn mal jemand für Aufklärung sorgt, aber alle Menschen, die sich um ihre Freiheit sorgen, die kritische Fragen stellen und anzweifelen, was ihnen täglich vorgegaukelt wird, als Verschwörungstheoretiker abzustempeln, halte ich doch für sehr gewagt. Wenn man tatsächlich Aufklärung betreiben wollte, sollte man doch zu differenzierterer Beschreibung neigen. Gleich mit Punkt 1) hat sich der Schreiber jedenfalls, gewollt oder ungewollt, ins Abseits gestellt.
    Wenn ich mir diesen Punkt betrachte, und den mit Punkt 8) vergleiche “… fehlender Realitätsabgleich…”, komme ich nicht umhin, mich zu fragen, ob der Autor nicht auch unter letzterem leidet.
    Interessierten lege ich die Thesen von Leo Strauss und Carl Schmitt ans Herz und wer ihnen folgt. (Bitte selbst googeln).
    Der Abbau von demokratischen Strukturen, immer weiter um sich greifende Überwachung zu unserem (oder wessen) Schutz (auch immer), die immer weitergehende Zentralisierung der Macht, ganz folgerichtig, ungeplant und natürlich nur zu unserem Besten? Ich lach mich schlapp! Für wie blöde hält der Mann uns eigentlich.
    Ansonsten kann man über das Thema schon reden, allerdings hat sich so manches, was einst als Verschwörungstheorie galt, später als Tatsache rausgestellt.

  57. #57 ali
    November 18, 2009

    @Bodycheck

    Der Abbau von demokratischen Strukturen, immer weiter um sich greifende Überwachung zu unserem (oder wessen) Schutz (auch immer), die immer weitergehende Zentralisierung der Macht, ganz folgerichtig, ungeplant und natürlich nur zu unserem Besten?

    Regelmässige Leserinnen und Leser hier wissen, dass ich oft Überwachungsmassnahmen und staatliche Kontrolle kritisiere. Die Behauptung, das alles nur “zu unserem Besten” geschehe muss zudem ebenfalls einer Projektion von dir entspringen, sowas habe ich ganz bestimmt nicht behauptet.

    Es ist nun einfach so, dass Standardprozeduren, bürokratische Politik und schlicht menschliche Fehler viele aufgeworfene Fragen von Verschwörungstheoretikern plausibler beantworten als die vorgeschlagene These. Es ist nunmal so, dass was ich hier als Verschwörungstheorie bezeichne hier in der Regel nur Pseudobeweise vorzulegen hat und wenig Plausibilität bietet.

    allerdings hat sich so manches, was einst als Verschwörungstheorie galt, später als Tatsache rausgestellt.

    Beispiele?

    P.S. Du bist übrigens nicht der einzige der schon von Strauss und Schmitt gehört hat. Was bitte erzählen die uns über Verschwörungstheorien? Nur weil es Elitendenken gibt, heisst es nicht, dass es auch eine Elite gibt die im Versteckten operieren kann. Oder warum sollen wir die beiden googeln?

  58. #58 Bodycheck
    November 18, 2009

    Zitat:
    “Es ist nun einfach so, dass Standardprozeduren, bürokratische Politik und schlicht menschliche Fehler viele aufgeworfene Fragen von Verschwörungstheoretikern plausibler beantworten als die vorgeschlagene These.”

    Zu viele Geschehnisse im Verlauf der Geschichte lassen sich mit Standardprozeduren, bürokratischer Politik und menschlichen Fehlern definitiv nicht mehr hinreichend erklären.
    Aus meiner Sicht sind diese Bewertungen in vielen Fällen genauso wenig plausibel wie so manche These der s.g. Verschwörungstheoretiker.
    Nur wenn man sich eingehend mit allen Versionen befasst, wird man eine Chance haben, der Wahrheit wenigstens ein bisschen auf die Spur zu kommen. Und leider bleibt uns bei den ganzen Ungereimtheiten, auf Grund mangelnder Transparenz und Vertuschung, ja nur die Möglichkeit der Spekulation.
    Was spräche z.B. dagegen, dass so was wie Bilderberg-Treffen unter Einbeziehung der Öffentlichkeit geschieht? Vertreter aus Banken, Wirtschaft, Medien, Adel und dazu demokratisch gewählte Volksvertreter zusammen und ganz im Geheimen an einem Tisch? Das ist sowas von absurd. Das geht schon mal gar nicht. Da müssen bei jedem freiheitsliebenden Menschen sofort alle Alarmglocken gaaanz laut anbimmeln.

    Die Art und Weise der Durchsetzung der Lissabonner Verträge, nur eine Standardprozedur? Na ich weiß ja nicht? Hat man in den offiziellen Medien jemals irgendwo was Allgemeinverständliches zu den Inhalten dieser Verträge gehört oder gelesen? Die treten jetzt in Kraft und wir verlieren dadurch ganz wesentliche demokratische Strukturen auf nimmer Widersehen. Nur politische Bürokratie? Nur ein böser Traum?

    Es geht doch gar nicht um Verschwörungstheorie oder nicht, es geht ausschließlich um die Konsequenzen, die uns alle betreffen werden. Damit sollten wir uns intensiv auseinandersetzen.
    Es geht um die Zentralisierung der Macht, den entsprechenden Missbrauchsmöglichkeiten und deren Unkontrollierbarkeit.

    Verschwörungstheorien sind auch nur so ein Nebenschauplatz. Wenn man sich allerdings die Begründungen für Kriege, Patriot-Act usw. anschaut, ist natürlich ein Blick zurück immer ganz interessant.

    Zitat:
    “Beispiele?”

    Spontan und aktuell fällt mir da der Fall Buback ein, bzw. der offenbare Einfluss des Verfassungsschutzes auf die RAF.

    Und global gesehen?
    Vor einigen Jahren wurden Leute die Begriffe wie NWO in den Mund genommen und davor gewarnt haben, noch als Verschwörungstheoretiker abgestempelt.
    Jetzt steht es in jeder Zeitung und wird uns als Lösung präsentiert.

    Menschenfreund David Rockefeller bereits 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen: “Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.”

    Auch folgendes Zitat spricht man ihm zu, ob diese beiden allerdings so stimmt, weiß ich nicht. Wundern würde es mich jedenfalls nicht. So wohl gesprochen, das kann kein dumpfbackiger Verschwörungstheoretiker.

    “Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen”.

    Zitat:
    “P.S. Du bist übrigens nicht der einzige der schon von Strauss und Schmitt gehört hat. Was bitte erzählen die uns über Verschwörungstheorien? Nur weil es Elitendenken gibt, heisst es nicht, dass es auch eine Elite gibt die im Versteckten operieren kann. Oder warum sollen wir die beiden googeln?”

    Das war mir klar, dass Du mit diesen Namen und den verbundenen Inhalten vertraut sein müsstest. Und wer noch?
    Über Verschwörungstheorien erzählen die uns freilich nichts.
    Aber das Who is Who der Anhänger und deren Förder ist betrachtenswert.
    Ashcroft , Wolfowitz, Rumsfeld, Chenney, Jeb Bush, Richard Perle, Brezinski usw. usw. jedenfalls ein nettes Sammelsurium von Leuten, die der Politik der Vereinigten Staaten in den letzten Jahren ihren Stempel aufdrückten. Das sind hochintelligente Leute, die wussten ganz genau was sie tun. Die Politik scheint bislang die Gleich, nur die Fassade ist anders.
    Die Philosophie von Strauss/Schmitt verät uns zumindest etwas über die Denkweise, was wir ihnen wert sind und gibt einen Hinweis darauf, wie sehr diese Leute nach Macht streben dürften.

    Zitat Punkt 1):
    Hinter der Verschwörung steht eine angebliche Elite, Menschen mit vermeintlicher oder echter Macht (z.B. Politik, Wissenschaft, Wirtschaft).

    “Elite” ist sicher ein weiter Begriff und lässt sich schwer eingrenzen. Wer sich nun dafür hält, wer von ihnen tatsächlich Macht und Einfluss hat, wer nur Marionette ist dürfte im Einzelnen schwer zu verifizieren sein.

    Wie wär´s im Übrigen mit Bankenkartell? Ausversehen vergessen aufzuzählen?
    Wie sagt der Volksmund so schön?
    “Geld regiert die Welt!” … 😉

  59. #59 snooka
    Dezember 1, 2009

    traurig für diesen blog das wort wissen zu missbrauchen. ich seh beinah nur ahnungslose arroganz.

    ich glaub eher an das gedächnis von wasser als teppichmesserentführungen in flugzeugen.
    nenn mich verrückt…
    aber ich flog schonmal als passagier-da is nix mit teppichmessern-ganz dolle versprochen.

    die frage is nur, ärgert es euch wenn auch mal andere recht haben oder habt ihr soviel angst vor den fakten das ihr hier zusammengluckt(von der glucke) und euch schön einredet:
    bin laden is böse
    unser staat ist gut
    impfungen schützen und das mittelalter gabs.
    bis ihr es euch gegenseitig glauben könnt?

    genau diese herabschätige vorgehensweiße gabs auch bei chemtrails bis die regierung es offen zugab. aber vllt ist das ja eine verschwörung um verschwörungstheoretikern recht zu geben und euch selbsternannte realisten lächerlich zu machen.

    aber ich denke eher die verschwörer haben selber das WTC gesprengt um hinterher darüber geschichten zu spinnen…

    man muss europäer sein und studieren um solch eine scheiße zusammenzuschreiben. ohne jahrelanges training kann man so eine welt garnicht aufrechterhalten.
    sehts so: nur weil ihr nicht paranoid seid heißt das nicht das sie euch nicht verfolgen

  60. #60 S.S.T.
    Dezember 1, 2009

    traurig für diesen blog das wort wissen zu missbrauchen. ich seh beinah nur ahnungslose arroganz.

    Bitte teil mir Dein grenzesloses Wissen mit.

    ich glaub eher an das gedächnis von wasser als teppichmesserentführungen in flugzeugen.
    nenn mich verrückt…

    Und ich glaube an den Weihnachtsmann; kannst Du den widerlegen?

    bin laden is böse
    unser staat ist gut
    impfungen schützen und das mittelalter gabs.

    Niemand ist durch und ganz böse, Niemand ist durch und durch ganz gut. Aber Impfungen schützen in der Tat und auch das Mittelalter gab es.

    chemtrails

    Na ja, eigentlich hätte ich nur bis hierhin lesen müssen, um zu erkennen, wes Geistes Kind Du bist. Für Dich ist eben ‘Unwissen’ auch eine Art von Wissenschaft.

    man muss europäer sein und studieren um solch eine scheiße zusammenzuschreiben. ohne jahrelanges training kann man so eine welt garnicht aufrechterhalten.
    sehts so: nur weil ihr nicht paranoid seid heißt das nicht das sie euch nicht verfolgen

    Und zum guten Schluß der übliche Rundumschlag, bei dem der Schuss ‘Scheiße’ nicht fehlen darf (es ist halt schwer seinem geliebten Umfeld zu entsagen).

    Nun mal ernsthaft, hier in Dt. stehen für jedes Bildungsniveau (NEIN, das ist keine Kritik daran, dass Du nicht studiert hast) Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Kostet halt ein wenig Mühe und man sollte auch offen für alles sein.

    Der sicenceblogs.de hier ist eine Hobbyveranstaltung, Beiträge, die wissenwert erscheinen, werden in der Freizeit geschrieben, Kommentare dazu üblicherweise ebenfalls. Jeder kann hier in großer Freiheit seine Meinung posten und bekommt auf Fragen i.d.R. gute Antworten. Allerdings werden großartige Behauptungen, die nicht sonderlich belegt sind, auch recht kritisch hinterfragt.

  61. #61 pat
    Dezember 3, 2009

    Als sie im Fernsehen behaupteten, kurz nach dem Zusammenbruch der Türme in diesem Chaos von Beton, Glas und Stahl den Ausweis von Mohamed Atta gefunden zu haben, war mir sofort klar wer die Sache inszeniert hatte.

    Noch bevor ich von irgendeiner Verschwörungstherorie je gehört hatte.

  62. #62 Bodycheck
    Dezember 3, 2009

    @S.S.T.
    Dass Du Dich über die Emotionalität Deines Vorposters mokierst, kann ich ja ganz gut nachvollziehen, aber:
    Zitat:
    “Es ist nun einfach so, dass Standardprozeduren, bürokratische Politik und schlicht menschliche Fehler viele aufgeworfene Fragen von Verschwörungstheoretikern plausibler beantworten als die vorgeschlagene These.”

    Kommst Du Dir bei solchen Aussagen nicht auch total vereimert vor?
    Sicher sind so manche Theorien alles andere als plausibel, aber Standardprodzeduren, bürokratische Politik und menschliche Fehler als Begründung für das was da so alles passiert herzunehmen und mit Plausibilität in Verbindung zu bringen, ist doch wohl der totale Witz. Hier ist der Autor entweder unglaublich naiv, böswillig oder, Verschwörungstheorie hin oder her (deshalb biete ich verschiedene Varianten an), er schreibt im Auftrag.

    Was 9/11 angeht: Da mag passiert sein, was will. So lange nichts bewiesen ist, bleibt alles (Verschwörungs-)Theorie. Das gilt sowohl für die Truth-Bewegung und ganz gewiss auch für die s.g. offizielle Version. Dafür, dass nichts bewiesen werden konnte, wurde ja hinreichend gesorgt.

    Es reicht doch, mit wachen Augen das Weltgeschehen zu beobachten. Wenn man es schafft, verschiedene Blickwinkel einzunehmen, kommt man einfach nicht dran vorbei, zu erkennen, dass da was ganz gewaltig stinkt und wir eine äußerst ungute, fragwürdige, ja teilweise beängstigende Entwicklung haben. Was da nun dahinter stecken mag, ist für uns leider sehr schwer nachzuvollziehen und für so manchen genauso schwer, es auch noch vernünftig zu komunizieren.

    Wer glaubt, die Wahrheit zu kennen, weil er immer fleißig Zeitung, Scienceblogs und/oder Infokrieg ließt, sowie Fernsehen guckt und Radio hört, ohne seinen Kopf anzustrengen, dürfte jedenfalls ganz schön auf dem Holzweg sein.

  63. #63 S.S.T.
    Dezember 4, 2009

    @pat

    Die Sprengung der WTC-Türme durch die CIA war doch nur ein tumbes, dilettantisch durchgeführtes Ablenkungsunternehmen, um die wahren Pläne der US-Regierung zu verschleiern,.nämlich den Genozid an so 5-6 Mrd. der Erdbevölkerung. Allerdings muss man schon Jemanden von der Elite kennen, um etwas von diesen Plänen zu wissen:

    Dass die Amerikaner neben der Erlangung der Weltherrschaft, die sie nach diesem Plan anstreben, auch eine Reduktion der Weltbevölkerung durchbringen wollen, passt in das Schema. Durch Impfungen (!!!), Krankheiten aus dem Labor, also biologische Waffen, sollen nur so viele Menschen übrig bleiben, damit sie problemlos kontrollierbar und überwachbar sind. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern Tatsache. Wir haben jetzt die Phase erreicht, wo all das binnen relativ kurzer Zeit Wirklichkeit wird.

    Die Eliten, und ich zähle mich auch dazu, wissen Bescheid, was rund um 2012 höchstwahrscheinlich passieren wird. Darum sind die amerikanischen Eliten auch ziemlich in Eile, denn was sie kaum mehr haben, ist Zeit! Wie sie des Öfteren erwähnen – und ich spreche aus eigener Erfahrung, denn unser Konzern ist in einen Teil der Forschungsarbeiten involviert – kommt es zu einem Übertritt in eine höhere Dimension, verbunden mit einer umfassenden Bewusstseinserweiterung des Homo Sapiens. Es wird ein Evolutionssprung werden.

    Schaffen es die Amerikaner, vor diesem Ereignis, sich die gesamte Welt zu unterwerfen und die Weltbevölkerung auf unter eine Milliarde zu reduzieren, kann (muss aber nicht) dieses totalitäre Weltregime weiterhin existieren und somit auch die unangreifbaren Eliten. Das einzige Problem könnte ein Zusammenbruch des globalen Magnetgitternetzes sein, denn dadurch werden alle Computer und elektronischen Anlagen nutzlos. Somit auch ein Grossteil der Militär- und Bankenmaschinerie. Ohne Magnetfelder steht alles! Auch die Stromnetze werden zusammenbrechen. Was im Zuge dieses Zusammenbruchs des Magnetgitternetzes sich entwickeln wird, darüber können selbst die amerikanischen Wissenschaftler und Strategen nur mutmassen. Aber ich denke, sie werden sich auch darauf bestmöglich vorbereiten, um ihre Macht zu erhalten bzw. auszubauen.

    http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2009/11/der-grosste-betrug-der-menschheit.html
    Siehe auch:
    http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2009/11/2012-eine-kurze-zusammenfassung.html

    @Bodycheck

    Menschliche Fehler spielen bei großen Ereignissen schon eine erhebliche Rolle. Im ersten Angriff werden regelmäßig Dinge übersehen, die bei späterer Betrachtung von Wichtigkeit sind; bei weitem wird nicht alles lückenlos dokumentiert. Leider ist das ehr die Regel, denn die Ausnahme und das öffnet Verschwörungstheorien Tür und Tor. Mixt man in die Lücken noch Halbgares, Fantasie und ein paar Lügen, hat man ein Gerüst, das augenscheinlich Sinn macht. Nach hieb- und stichfesten Belegen wird man vergebens fragen, ebenso wie bei dem obigen Erguss. Versucht man so eine Theorie Punkt für Punkt zu widerlegen, werden immer wieder neue Kaninchen aus dem Hut hervor gezaubert.

    Verschwörungstheorien, wie der obige Textauszug, finden sich im www zu Hauf.

  64. #64 Bodycheck
    Dezember 8, 2009

    @ S.S.T.
    Was soll der Quatsch, was willst Du mit diesem Post erklären?
    Genauso sinnlos und schwarzweiß wie der Artikel selbst.
    Man nehme irgendeine blöde Verschwörungsstorry und werte damit alle Anderen, die den Mainstream-Medien nicht glauben und auf der Suche nach einem Blick hinter die Kulissen sind, ab. Prima Leistung.

    Aber Du hast ja Recht, so was wie die veröffentlichten Mails der Climategate Betrüger, sind selbstverständlich nur menschlicher Fehler, über die es sich nicht lohnt, in deutschen Medien ausführlich zu berichten.
    (Mal wieder so eine Verschwörungstheorie, die sich von der Theorie zur Verschwörung mauserte.)

    Die ganzen, durch den Freedom of Information Act, erschütternden deklassifizierten CIA- Dokumente zu MK-Ultra und anderen Forschungen, alles nur bürokratische Politik und Standardprodzeduren, menschliche Fehler und Zufälle… Jaja blabla.

    Was lehrt uns die Geschichte? (Dich vieleicht nicht)
    Es gab und gibt immer unglaublich dreckige Menschen, die sich für den dreckigsten Dreck noch dreckig genug waren und sind. Welchen Einfluss die dann tatsächlich haben, mag noch dahin gestellt sein….
    Wenn man sich dann allerdings z.B. mal Obamas Wissenschaftsberater John Holdren unter die Lupe nimmt und schaut, was der so im Laufe seines Lebens schon von sich gegeben hat, dann würde ich doch sagen,
    … wenigstens teilweise, ganz schön weitreichenden.

    Freimaurer, Illuminati, anderweitige Geheimbünde, 9/11, etc. können ja alles Verschwörungstheorien sein, aber weder Du noch ich, noch der Verfasser des Artikels dürften über so umfangreiches Wissen verfügen, als dass wir in der Lage wären, dazu ein abschließendes Urteil zu fällen.
    (Woher weißt Du z.B. dass bei 9/11 die CIA oder wer auch immer nicht seine Hände im Spiel hatte? Weils in der Zeitung stand? Weil Du Dir eine solche Ungeheuerlichkeit nicht vorstellen kannst? Reine Glaubensfrage, mit Wissen hat das alles tatsächlich nichts zu tun.

    Wir werden für dumm verkauft, belogen, manipuliert und mit irgendwelchen Dreckszeug vergiftet. Uns werden unsere angestammten bürgerlichen Rechte und Freiheiten genommen, in dem man uns in einen kommunistischen Europastaat presst. Das ist die Verschwörung. Warum, von und wer mit wem? Das ist die Theorie.

  65. #65 S.S.T.
    Dezember 8, 2009

    @Bodycheck

    Solche Beispiele wie oben finden sich nicht nur zu Hauf im Netz, sie werden auch von einem erheblichen Teil der Leute geglaubt. Und es werden damit Geschäfte gemacht, eben mit der Angst der Menschen. Ein gutes Beispiel dafür ist der 2012-Hype, für den der “Dr.” Dieter Broers mitschuldig ist (siehe die Beiträge hierzu in einem Nachbarblog) und wohl ganz gut mit seinen Produkten daran verdient. Und Broers ist nur einer.

    Das ist eines der krasseren Beispiele, haut aber ziemlich genau in die gleiche Kerbe, wie z.B. der ‘mysteriöse’ Brief über den norwegischen Bunkerbau. Sollte Dein Bedarf an Unsinn wider erwarten nicht gedeckt sein, geh mal auf die Seite ‘Nibiru und anderer 2012-Unsinn gesucht’. Das Schlimme ist, dass diese Dinge zu mindest 90% ernst gemeint sind.

    Zu zahlreichen Dingen gibt es unterschiedliche Ansichten. Man kann sich die Für- und Gegenbeweise/Indizien ansehen und möglichst genau auch die Quellen dazu ansehen und dann aufgrund seines Wissens, seiner Erfahrung und auch aufgrund der Überzeugungskraft der Argumente entscheiden.

    Es ist keine große Kunst sich irgend einen Unfug zusammen zu reimen, der dem ersten Augenschein standhält. Man könnte z.B. locker behaupten, dass das Abstimmungsergebnis über die Minarette von den ‘Gnomen von Zürich’ manipuliert wurde (vlt. gibt es jsa schon so eine Seite ;)).

  66. #66 Bodycheck
    Dezember 10, 2009

    @S.S.T.
    Ich kenne den ganzen Unsinn, wobei Broers, Nibiriu usw. eher einem esoterischen Welbild, den Verschwörungstheorie entspricht.

    Mir geht es lediglich um die undifferenzierte Darstellung, das Schwarz/Weiß -Denken und den, aus meiner Sicht falschen Weg, den Ali mit seinem Artikel einschlägt. Er schert alle Zweifler, und gerade solche, die nicht so wortgewand argumentieren können und zu emotional reagieren über einen Kamm, und wertet sie ab.
    Zumindest müsste, gekoppelt mit so einem Artikel, der Verweis kommen, dass Geheimhaltung, Verschleierung, Vertuschung, Lügen, die Manipulation durch Politiker und Massenmedien etc., die Ursachen für Verschwörungstheorien sind und die Forderung nach guter Allgemeinbildung, freien Zugang zu allen Informationen sowie konsequenter Tranzparenz und Offenlegung aller gesellschaftlich relevanten Fakten.

  67. #67 MoritzT
    Dezember 11, 2009

    Das mit den “Verschwörungen” ist doch total einfach. Wir erleben grad ein phänomenales Beispiel, das genau wie alle “großen Verschwörungen” abläuft: den Luftangriff in Kundus. Das war _natürlich keine_ Verschwörung (außer die pöhsen Amis brauchen einen Vorwand, um die Deutschen zu mehr Soldaten zu überreden, oder der Angriff galt Nazi-Reptiloid-Aliens – Moment, das macht ja überhaupt keinen Sinn! Es muss also wahr sein *g*)

    Es läuft doch immer gleich ab:

    1. Irgendwas (sic) passiert
    2. Irgendjemand (meistens mehrere) machen Fehler, die ihnen den Kragen kosten könnten
    3. Diese Leute fangen an, die Informationen nur scheibchenweise rauszurücken
    4. Phantasievolle Geister phantasieren die Informationslücken zu (jüngst die BILD-Zeitung und ihre KSK-Behauptung) oder lassen einfach mal ein paar Informationen weg, weils die Meldung schöner macht (wie die angebliche Unterschlagung des IKRK-Berichts durch den IBuK Guttenberg; danke an das ZDF für die Richtigstellung!)

    –– das ist er gegenwärtige Stand der Bundeswehr-passt-nicht-richtig-auf-Affaire —

    weiter gehen tut es dann so:
    5. Paranoide Geister glauben die Phantastereien
    6. Die Phantastereien entwickeln ihr Eigenleben, weil sich im weiteren Verlauf der Affaire herausstellt, dass alles den üblichen, uninteressanten, traurigen und langweiligen Weg menschlichen Schlendrians, unglücklicher Zufälle und schwacher Reaktion gegangen ist.
    7. Irgendwann sind die öffentlichen Berichte und das Wissen um den Vorgang so detailliert, dass sich niemand mehr mit allen Details auskennt: man kann umso besser drauf losphantasieren, weils eh erst mal keiner merkt und die Öffentlichkeit bei der Richtigstellung (die einer Recherche bedarf, man will ja schließlich glaubwürdig sein) eh schon nicht mehr hinschaut.
    8. Die Trolle tauchen hier auf und wollen ernst genommen werden.

    Leute, bei allen berechtigten Zweifeln: die Amerikaner sind nicht böse. Es ist ein normales Volk, dessen Regierung im übrigen in mancherlei Hinsicht deutlich fairer agiert als die deutsche … woher dieser Hass? Woher diese Paranoia?

  68. #68 Bodycheck
    Dezember 14, 2009

    @MoritzT
    Das soll eine Verschwörungstheorie sein? Das ist allerhöchstens wieder nur ein Nebenkriegsschauplatz.

    Da treffen sich jährlich die Bankenbosse mit Wirtschaftern, hochrangigen Medeinvertretern, Adligen und Volksvertretern. Da das unter konsequenter Geheimhaltung stattfindet, handelt es sich um eine Verschwörung.
    Meine Theorie dazu: Die besprechen, wie sie uns am coolsten linken, am cleversten ausbeuten, am besten manipulieren und am effektivsten kontrollieren können. Die Volksvertreter sind dabei die Befehlsempfänger.
    Das nenne ich eine Verschwörungstheorie. Jetzt bastle mir das doch bitte mal in Dein 8-Punkte-Schema, damit ich verstehe, was Du eigentlich meinst.
    Ach und dann erkläre mir noch mal auf Ehre und Gewissen, dass der Schutt und somit die Beweise im Fall 9/11 nur ganz rein zufällig und ausversehen in Windeseile nach Korea und China verschifft wurde, das Cheney nur mal so aus Spaß an diesem Tag den Oberbefehl über Norad hatte, usw. usw…

    Der beste Witz ist Dein letzter (Ab)Satz. Warum sollte irgendjemand was gegen die Amerikaner als Volk haben? Die sind die Ärmsten überhaupt, 40 Jahre lang systematisch vergiftet und verblödet, und jetzt zieht man ihnen die Exsistenzgrundlage unter den Füßen weg. Bald wird es eine amerikanische Union geben. Die Globalplayer scheren sich einen Dreck um Nationalstaatlichkeit.
    Und (Marionetten-) Regierung? Fairer? Das hätte ich auch gerne mal näher erklärt bekommen.

    Woher diese Paranoia? Wir befinden uns auf dem Weg in einen ökokomunistischen Zentral- und Überwachungsstaat, auf dessen Gestaltung wir als Bürger kaum noch Einfluss haben. Leider sind die Menschen, denen ihre bürgerliche Freiheit wichtig ist, die darauf hinweisen und davor warnen, in der Unterzahl und werden durch gutgläubige Menschen wie Dich abgewiegelt. Ja, diese Tendenz finde ich ausgesprochen besorgniserregend.

  69. #69 ali
    Dezember 14, 2009

    Woher diese Paranoia?

    Ja? Ich bin gespannt, das wüsste ich gerne. Bitte Erkläre doch mal!

    Wir befinden uns auf dem Weg in einen ökokomunistischen Zentral- und Überwachungsstaat, auf dessen Gestaltung wir als Bürger kaum noch Einfluss haben.

    Die Paranoia kommt von der Paranoia?

    Einen Moment habe ich tatsächlich auf eine Antwort gehofft.

    Wer solche schwerwiegenden Behauptungen aufstellt, sollte sie auch belegen können. Überwachungstaat können wir meinetwegen noch diskutieren aber ökokomunistisch? Was heisst das überhaupt?

  70. #70 rolak
    Dezember 14, 2009

    Ökokommunistisch^^ ..das hab ich ja schon ewig nicht mehr gehört :-) Und das heißt nach bisheriger Erfahrung nichts, sondern ist nur der Versuch, möglichst viel in einem Wort unterzubringen, entsprechend etwa himmiherrgottkreuzssakramentnochama und dergleichen. Die Zusammenstellung läßt bestenfalls den hervorbringenden Kontext erahnen.

  71. #71 blubber
    Dezember 14, 2009

    Der Autor des oben genannten Artikels unterscheidet nicht zwischen investigativem Journallismus und sogenannten Verschwörungstheorien. In einer offenen Gesellschaft sollte es möglich sein, auch anderslautende Theorien, als die, die im Spiegel oder Bild vorgetragen werden zu nennen, ohne als Verschwörungstheoretiker, sondern als gleichberechtigter Argumentator betrachtet zu werden.
    Gehen wir die Checkliste oben im Fall 9/11 durch in der Version der offiziellen Untersuchung:
    1. Ja, es gibt es Gruppe von Menschen mit Macht. El-Kaida, sie sind so mächtig, dass sie Amerika angreifen.
    2. Es gibt eine kleine Gruppe, die die Wahrheit kennt, die US-Regierung, die einen Tag nach den Anschlägen die Drahtzieher nennt. Eine offizielle Untersuchung? Fehlanzeige.
    3. Es werden Fragen aufgeworfen und Antworten gegeben. Wer steckt dahinter?Osama. Was sollen wir tun? Irak angreifen.
    4. Die offiziellen Stellen haben sofort eine Antwort: Problem-Lösung.
    5. Der Irak hatte keine Massenvernichtungswaffen, hatte mit 9/11 nichts zu tun, und trotzem werden die Lügen immer weiter erzählt.
    6. Gegenargumente werden als Verschwörungtheorien abgetan.
    8. Realitätcheck findet nicht statt. Genau, dass die Türme in Freifallgeschwindigkeit zusammenfallen, widerspricht allen Gesetzen der Physik.

    Also, dieser Artikel ist kompletter Nonsens. Diese Checkliste lässt sich gut jede offizielle Version, die uns durch die Nachrichten präsentiert werden übertragen.

  72. #72 Bodycheck
    Dezember 14, 2009

    Ökokommunistisch? Mir gefällt das Wort und es umschreibt m.M. ganz passabel, worum es geht.
    Jeder (der Regierten) bekommt das Gleiche -(CO2- als Vorwand) Kontingend- und wird entsprechend überwacht, besteuert, sanktioniert.
    Die ganze Sache belegt sich selbst:
    Als was würdet Ihr die EU bezeichnen?
    Welchen Einfluss haben/hatten wir auf dieses Staatsgebilde?
    Was sind die Ziele für Kopenhagen?
    Vorsicht, hier greift möglicherweise Punkt 3 aus Ali´s obiger Liste! ;-))
    An soliden Antworten, die meine o.g. (Verschwörungs-) Theorien wirklich plausibel widerlegen, wäre ich echt interessiert. Bezieht doch einfach mal Stellung z.B. zu Bilderberg, wieso diese völlig im Geheimen, abgeschirmt von der Öffentlichkeit tagen, ob Ihr das in Ordnung und nicht etwa ausgesprochen besorgniserregend findet.

  73. #73 BastI
    Januar 24, 2010

    USS Maine, Attentat auf den österreichischen Thronfolger, Lusitania, Pearl habour, Reichtagsbrand, Überfall auf den Sender Gleicwic, die Versenkung der USS Liberty im 6 Tage Krieg durch Israel, Kennedy Mord, Der Golf von Tonking Zwischnenfall, Gladio, Operation Northwoods, die Brutkastenlüge im ersten Golfkrieg, die Massenvernichtungswaffenlüge im zweiten Golfkrieg, der Anschlag auf das Octoberfest, der Anschlag auf den Bahnhof von Bologna, Der Mord an Herrhausen, Celler Loch……..9/11

    Noch Fragen?

    Wer das Wort Verschwörungstheorhetiker auch nur in den Mund nimmt, macht sich heutzutage, in Zeiten des Internets voll zum Affen.

    Es gibt Verschwörungen und das nicht zu knapp, siehe Bilderberger….

  74. #74 BastI
    Januar 24, 2010

    Verzeihung, die USS-Liberty wurde nicht versenkt, nur schwer beschädigt und viele Matrosen getötet…

    Aber ansonsten zweifelt niemand an den oben genannten Beispielen, dass es sich um Verschwörungen von ganz oben handelt…

  75. #75 ali
    Januar 24, 2010

    Wer das Wort Verschwörungstheorhetiker auch nur in den Mund nimmt, macht sich heutzutage, in Zeiten des Internets voll zum Affen.

    In Sachen ‘zum Affen machen’ scheinst du eine Expertise zu haben, gegen die ich kaum anstinken kann. Offensichtlicher Vollprofi.

    Du hast übrigens die Mondlandung in deiner Aufzählung vergessen. Ach, ja, und die Mikrochips in der H1N1 Impfungen. Wie nachlässig.

  76. #76 S.S.T.
    Januar 25, 2010

    @Bastel

    Weil z.B. der Überfall auf den Sender Gleiwitz von der SS fingiert wurde, wurde selbstverständlich 9/11 etc. pp. von der CIA inszeniert. Das nenne ich mal eine wirklich überzeugende Logik… Vielen Dank, dass Du mir endlich meine zugeklebten Augen geöffnet hast und ich nicht mehr als Affe auf den Bäumen leben muss, denn für wirklich leicht nachvollziehbare und wahrhaft fundierte Argumente hatte ich immer schon eine Ader.

    P.S. Ich pers. vermisse u.v.a.m. Pearl Harbor

  77. #77 socialist
    Februar 4, 2010

    dieser blogeintrag zeigt doch dass für manche menschen freie meinungsäußerung unerwünscht ist. der blogger vergleicht theorien, für ihn ist scheinbar auch kritik an den medien gemeint, die menschen sich erdacht haben und die andere, viele menschen für plausibel halten mit einem virus und diskreditiert diese menschen dann mit religiöse fundametalisten und bestreitet indirekt, dass es menschen gäbe die mehr einfluss haben als der durchschnittsbürger.
    es sollte allerdings einleuchten das z.B. jemand dem die wichtigsten, bekanntest zeitungen und magazine gehören sehr wohl einfluss und damit macht hat, weil sie meinungsbildend sind oder bestreitest du das auch “ali”?
    wieso meinst du das du andere menschen warnen müsstest? sind die anderen menschen zu blöd selbstständig zu denken?

  78. #78 ali
    Februar 4, 2010

    @socialist

    dass für manche menschen freie meinungsäußerung unerwünscht ist

    bestreitet indirekt, dass es menschen gäbe die mehr einfluss haben als der durchschnittsbürger

    test zeitungen und magazine gehören sehr wohl einfluss und damit macht hat, weil sie meinungsbildend sind oder bestreitest du das auch “ali”

    Lies nochmals mein Posting. Ich habe keine Lust auf diesen Schwachsinn zu antworten.

    Warum setzt du meinen Vornamen in Anführungszeichen?

  79. #79 socialist
    Februar 4, 2010

    “Ich habe keine Lust auf diesen Schwachsinn zu antworten.”
    1. ist dieser schwachsinn meine eigene meinung. das wird ja noch toleriert werden das ich meine meinung da poste oder?
    2. du musst nicht darauf antworten, aber wenn du dich durch meinen kommentar dazu provoziert fühlst.

    ach ja und was ich auch ganz interessant finde, dass einige sich allwissenheit zu schreiben:
    smokinggun· 05.11.09 · 07:03 Uhr
    “vergisses josh hab grad deinen Artikel gelesen und bemerkt dass dein Weltbild so realitätfern ist dass dir nicht mehr zu helfen ist!höchstens professionell-”
    scheinbar weiß smokinggun alles was auf der welt vorgeht, alle geheimoperationen aller möglichen geheimdienste usw. sonst könnte er eigentlich nicht solch ein urteil fällen.

    “Warum setzt du meinen Vornamen in Anführungszeichen?”
    es gibt wohl mehrere schreiber für diesen blog!? ich hab gedacht, dass sei i-so ein erfundener name… ein blogger der mehrere namen benutz oder so…

    “”…test zeitungen und magazine gehören sehr wohl einfluss und damit macht hat, weil sie meinungsbildend sind oder bestreitest du das auch “ali”””

    wieso ist das schwachsinn? schon mal was von manipulation gehört, lobbyismus, parteispenden? glaubst du nicht das man wenn man eine bedeutende zeitung hat z.B. den ruf eines politikers ganz schön in den dreck ziehen kann oder ihn aufbessern kann, in dem man z.B. bestimmte informationen einfach verschweigt und andere dafür besonderst hervorhebt? was ist wohl das problem von monopolismus?

  80. #80 ali
    Februar 4, 2010

    @socialist

    1. ist dieser schwachsinn meine eigene meinung. das wird ja noch toleriert werden das ich meine meinung da poste oder?

    Ja wird toleriert, sonst hätte ich es gelöscht. Nur weil es deine Meinung ist, ist das aber kein Grund Schwachsinn als solchen zu bezeichnen.

    2. du musst nicht darauf antworten, aber wenn du dich durch meinen kommentar dazu provoziert fühlst.

    Darum bin ich inhaltlich nicht darauf eingegangen.

    es gibt wohl mehrere schreiber für diesen blog!?

    Lies mal was links in der Spalte mit der Überschrift ‘Profil’ unter dem Bildchen steht. Wenn du alles so genau liest erstaunt bevor du dir eine Meinung bildest erstaunt mich eigentlich gar nichts mehr.

    wieso ist das schwachsinn?

    Schwachsinn ist nicht zu behaupten die Medien hätten Einfluss, Schwachsinn ist zu behaupten ich würde das Gegenteil sagen. Und danke. Ja ich habe ‘schon von Manipulation, Lobbyismus und Parteispenden gehört’.

    Das ich so einen Quatsch in einer Antwort an dich überhaupt betonen muss zeigt eigentlich schon, dass es wahrscheinlich schade für meine Zeit ist, was ich hier tippe.

  81. #81 socialist
    Februar 6, 2010

    “Schwachsinn ist nicht zu behaupten die Medien hätten Einfluss, Schwachsinn ist zu behaupten ich würde das Gegenteil sagen.”
    da muss man sich halt klarer ausdrücken. wieso ist es dann so wahnsinnig böse und blödsinnig, wenn man davon ausgeht das es eine elite gibt, die einen großen einfluss haben und womöglich auch interesse haben ihren einfluss auszuweiten? eine gute effiziente möglichkeit ist mit anderen eliten zusammenzuarbeiten oder zu korrumpieren anstatt zu konkurrieren. ein historisches beispiel ist die heilige allianz, die dazu da war die monarchien vor i-welchen revolutionen durch den “pöbel” zu schützen.
    und so eliten haben auch wie könige, staatsmänner, menschen mit sehr viel macht auch nicht sehr viele probleme über leichen zu gehen. wir denken dabei an i-welche kriege die geführt werden, wobei natürlich immer der “böse” gegner an diesem staatlichen massenmord verantwortlich. beim 2. wk waren auch die polen an den ausbruch “schuld” nach der version der nazis. Hitler: “… um 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen” oder so ähnlich.
    wieso sind manche verschwörungstheorien dann so großer “bullshit”!? glaubst du staatsmänner, menschen mit macht lügen nie?

  82. #82 socialist
    Februar 6, 2010

    @S.S.T
    “Weil z.B. der Überfall auf den Sender Gleiwitz von der SS fingiert wurde, wurde selbstverständlich 9/11 etc. pp. von der CIA inszeniert. Das nenne ich mal eine wirklich überzeugende Logik…”
    nein selbstverständlich nicht umbedingt, aber es ist im grunde nicht abwegig und völliger bullshit, wie hier im blog behauptet wird, sondern eigentlich am logischisten. die mittel von so einer terrororganisation sind wahrscheinlich schon sehr begrenzt, wenn man mal an die CIA denkt. der geheimdienst der weltmacht nr. 1, ein geheimdienst der alle möglichen araber in alle möglichen länder verschleppt um sie zu foltern, regierungten stürzt. also solch eine organisation wäre dazu auf jeden fall in der lage von ihrer macht und skrupellosigkeit her.

  83. #83 mojo
    März 5, 2010

    Wenn man es genau nimmt, dann sind Verschwörungstheoretiker (nachfolgend VT abgekürzt) nichts anderes als Skeptiker einer offiziellen Darstellung / Meldung. Wenn man es ganz genau nimmt, dann sind Wissenschaftler die größten VTs der Welt! Die Motivation von sehr vielen Wissenschaftlern ist deren Neugierde und das infrage stellen von Ergebnissen und erlangten Erkenntnissen anderer Wissenschaftler! Viele Wissenschaftler haben immer wieder die Ergebnisse eines anderen Kollegen infrage gestellt und kamen erst dann zum richtigen Ergebnis. Ohne der Verschwörungstheorie oder Skepsis, wäre dies jedoch nie zu Tage gefördert worden!

    Warum wird denn jeder immer sofort als spinnerter, paranoider VT niedergeknüppelt, nur weil er genau das macht, was uns Erwachsenen abhanden gekommen scheint, was uns aber von Geburt aus gegeben wurde und was wir in der Kindheit -zum Verrücktwerden unserer Eltern den ganzen lieben Tag betrieben haben? Wir haben Fragen gestellt! Die 6 wichtigsten W’s im Leben: WER; WIE; WAS; WO; WARUM; WESHALB!

    Die heutige Menschheit ist im Allgemeinen mit Alltag und Berufsleben bis zum Anschlag ausgelastet – da nimmt man dann die tägl. NEWS dann eben bequemer Weise genauso auf, wie sie uns von den Mainstream-Medien vorgekaut werden – zum groß Hinterfragen sind wir zu müde und fehlt den meisten definitiv die Zeit! Wer beruflich recherchieren musste oder es auch mal als Hobby betrieben hat weiß, wie unheimlich zeitintensiv und langwierig das werden kann! Da ist das Akzeptieren von TV und Zeitung/Magazin definitiv weit bequemer!

    Da dies aber jeder aus Politik, Wirtschaft und Medien weiß können sie im Grunde fast alles an den Mann/Frau bringen und sie wissen; nur eine kleine handvoll Menschen könnten da irgendeiner Sache auf den Grund gehen, aber die kleine Menge kann man mit dem Totschlagargument -VT- sofort stilllegen! Sobald einer den Stempel VT auf die Stirn bekommt, kann der erstmal sagen was er möchte. Selbst wenn er 100% richtig liegt – es glaubt ihm einfach keiner, denn VTs sind dumm,, spinnert und paranoid – so der allgemeine Tenor über VTs.

    ABER: die Geschichte hat uns zigfach bewiesen, dass viele der VTs eben nicht spinnert und paranoid oder sonst etwas waren, sondern dass sie absolut richtig lagen – siehe Watergate, siehe Uranmunition – um nur zweie der vielen bewahrheiteten VTs zu nennen – die Liste könnte auf über 260 Fälle erweitert werden!

    Gerade 9/11 ist ein Musterbeispiel um die 6 W’s zum Einsatz zu bringen!
    Der gesamte Event war ein Medienspektakel, wie kaum ein anderes! Kein anderes Weltgeschehnis wurde je so kontroverse diskutiert oder hat so viele Millionen Menschen dazu bewogen sich damit zu beschäftigen. Bei noch keinem anderen Ereignis hat man so perfekt Suggestionen zum Einsatz gebracht, wie am 9/11!

    Alleine die Prozentzahl der Skeptiker ist gigantisch! USA 67%, FR 56%, UK 63%, D 40% u.s.w. aller Menschen zweifeln daran, dass man uns hier die Wahrheit gesagt hat. Und zu 100% werden diese Menschen auch noch ihre Bestätigung für die Ausdauer und den Kampf zur Findung der Wahrheit auch noch erhalten.

    Und obwohl so viele Menschen nicht an das glauben, was man ihnen diesbezüglich sagt, werden sie vom immer geringer werdenden Rest als dumme VTs belächelt.

    Würde 1 von 1.000 sagen, das war ein Inside-Job darf man noch darüber lachen. Sagen es 300 von 1.000, die auch noch aufzeigen, warum sie es bezweifeln, sollte man eigentlich aufhören zu lachen und mal selbst versuchen nachzusehen.

    Wenn es jedoch 500 von 1.000 sind, dann gibt es keinen Grund mehr die auszulachen, denn keiner kann noch mit Gewissheit sagen, ob er denn auf der richtigen Seite steht! Spätestens jetzt wäre es an der Zeit und sich mit den Argumenten der Skeptiker zu beschäftigen und dem Thema völlig objektiv zu widmen und es nicht einfach nur mit einer lässigen Handbewegung vom Tisch zu fegen!

    Wer sich mit 9/11 beschäftigt, sollte anfangen Fragen über Fragen zu stellen.

    Hier ein paar, meines Fragekataloges:
    1. WARUM sah man bei beiden Fliegern nicht die geringste Deformation und nicht ein einziges wegfliegendes Teil?

    A) Da fliegt eine Maschine mit um die 400/450 km/h gegen ein Stahlgebäude und dringt ein wie ein Messer in Butter – ohne dass auch nur ein einziges Teil weg kracht und außen runter fällt??

    B) Maschine 1 ist schräg ins Gebäude über 8 Stockwerke. Es hat also mit Cockpit und den Flügeln aus Aluminium 9 quer liegende Stahlträger, die Tonnen an Belastung tragen müssen, einfach durchtrennt wie ein warmes Messer Butter schneidet!?! Isaac Newton muss ein Volltrottel gewesen sein und keiner dürfte sich mehr auf seine physikalischen Gesetze berufen – das Dumme aber, selbst nach über 400 Jahren konnte nicht ein einziger Wissenschaftler auch nur den geringsten Fehler in seinen gesamten Formeln und Thesen nachweisen! Isaac Newtons ist einer der ganz wenigen Wissenschaftler, dessen Arbeiten über mehr als 400 Jahre Bestand hatten – bis zum 9/11 – ab da waren sie Müll!

    C) es gibt weltweit nicht einen einzigen Crash, weder von Flugzeugen, noch von Autos, wo bei einem Aufprall keine Deformierung stattfindet und wo nicht ewig viele Metallteile in alle Himmelsrichtungen weg fliegen – NUR am 9/11 gab es das gleich bei 2 Flugzeugen!!!

    2. WIE können Flugzeuge dieser Größe und Bauart in einer Höhe von 380 Meter Flughöhe, die von der NIST angegebenen 590mph, also 940km/h erreichen?

    A) Das ist unmöglich! Würde ein solches Passagierflugzeug in dieser Höhe mit über 550/600km/h unterwegs sein, würden die Tragflächen zu vibrieren anfangen – diese Vibration beginnt außen an den Flügeln und würde sich recht schnell zur Mitte, also zum Rumpf hin bewegen und dann sich dann dort treffen und das Flugzeug noch im Flug zerlegen! Zudem wäre die Maschine kaum noch steuerbar um so genau ins Ziel fliegen zu können

    Um die volle Reisegeschwindigkeit eines Passagierflugzeuges überhaupt fliegen zu können, muss man min. 10.000 Fuß, also knapp 3.300 Meter hoch sein, denn nur dort ist die Luft so dünn, dass sich der Reibungswiderstand aufhebt und keine Vibrationen mehr erzeugt! Je weiter man nach untern kommt, desto dicker die Luft, desto höher der Widerstand und desto eher besteht die Gefahr auf Vibrationen!

    Jeder Pilot kann die bestätigen!

    NUR, am 9/11 waren gleich zwei, völlig ungeübte Piloten in der Lage ein Flugmanöver zu vollbringen, an dem selbst viele erfahren Piloten völlig gescheitert wären und den die Maschinen abgeschmiert wären und NUR am 9/11 haben es gleich 2 Maschinen geschafft die Luftwiderstandslehren und die Flugphysik völlig außer Kraft zu setzen. Fantastisch, nicht wahr?!

    3. WARUM sah man fast nur schwarzen Rauch?

    Schwarzer Rauch entsteht, wenn Feuer ohne Sauerstoff brennt, mit Sauerstoff brennt es weiß!

    Laut NIST war dies so, weil die Brandschutztüren zum Glück noch rechtzeitig schlossen und so kein Sauerstoff ins Gebäude weiter nachströmen konnte.

    Eigentlich logisch – – – -wäre da nicht diese dumme kleine Sache mit den riesigen Öffnungen, welche die Einschläge -der angeblichen Flugzeuge- in den Gebäuden hinterlassen hat.

    WARUM ist da kein Sauerstoff eingeströmt?? WIE ist das denn möglich? Löcher von einer Größe von einer Gesamtfläche von über 100qm, aber kein Sauerstoff gelangt ins Gebäude??? Eines der vielen Naturgesetze die am 9/11 wohl vergaßen den Wecker zu stellen und noch geschlafen haben??

    4. WARUM konnte man die Leichen identifizieren?

    Laut NIST wurden alle Opfer der Towers eindeutig per DANN und/oder Fingerabdrücke identifiziert.

    DAS IST UNMÖGLICH, zumindest wenn die offizielle Version stimmen sollte!

    Denn wie uns die NIST erklärt, sind die Türme wegen der enormen Hitze kollabiert und die Temperatur war so heiß, dass sie Aluminium und Stahl schmelzen ließ (lol).

    Wenn die Türme also wegen dieser enormen Temperatur kollabierten, wie konnte man die Leichen überhaupt noch finden?

    Menschliche Körper verfallen bei Temperaturen von um die 700Grad zu Asche – um Stahl zu schmelzen bedarf es das fast 4fache. Wenn die Temperatur also so heiß war, dass sie Stahl zum Schmelzen bringt, waren die Körper allesamt schon lange vorher reine Asche! (In großen Teilen Europas arbeitet man bei Feuerbestattungen mit Temperaturen von 850 bis 1.200 Grad, in Japan und Australien nur mit 700 Grad).

    5. WIESO konnten drei ganz gewöhnliche Menschen (2 Augenzeugen und die FOX-Reporterin) schon nach kurzer Zeit sagen, dass die Gebäude kollabieren würden?

    Bis zum 9/11 gab es weltweit kein einziges Hochhaus, das jemals wegen Feuer kollabiert ist; NICHT EIN EINZIGES! Woher hätten diese Menschen also auch nur im Ansatz annehmen können, die Türme könnten kollabieren?

    Es standen schon unzählige Hochhäuser, teilweise bis zu 40 Stunden in einem flammenden Inferno – keines ist bisher kollabiert und die meisten werde heute, nach einer Renovierung, wieder ganz normal genutzt!

    Ohne eine vorherige Untersuchung, ohne mindest 4 Fachleute aus unterschiedlichen tech. Berufen, die das Gebäude genau untersucht haben, wäre NEIMAND in der Lage, auch nur zu ahnen, dass es kollabiert, aber am 9/11 wurden gleich 3 völlig normale Menschen zu Welt-Experten, die das mit einem bloßen Blick auf ein Gebäude erkennen konnte. WOW!

    Das also weltweit bisher kein Hochhaus weg. Feuer kollabierte, erscheint es uns nicht mehr als außergewöhnlich, dass am 9/11 gleich 3 Stahlgebäude hintereinander wegen ein bisschen Feuer kollabieren? Das ist als ob man Lotto spielt und in Serie, an 3 Wochenenden hintereinander den 6er hat!

    Kennen Sie, werter Leser auch nur eine Person, der dies jemals gelang? Ich nicht und ich kenne viele Menschen weltweit, berufsbedingt!

    Ich könnte noch weitere 56 Fragen auflisten, aber das würde wohl jeden Rahmen sprengen!

    Es würde schon ausreichen, wenn Sie sich einmal ein paar Minuten Zeit nehmen und sich nur einmal mit diesen paar Fragen beschäftigen. Vielleicht fällt auch den letzten Obrigkeitshörigen und Mediengläubigen dann auf, dass da Vieles nicht stimmig ist und Vieles gar nicht funktionieren konnte!

    Ach ja; eine Frage erlaube ich mir noch:
    WARUM sah es immer so aus, als ob es in Kürze regnet, wann immer man die Towers und die Flugzeuge sah, während man in der restlichen Zeit genau das Wetter sah, das an jenem Tag in New York herrschte: strahlender Sonnenschein, völlig blauer Himmel ohne das geringste Wölkchen?

    Ich sage dazu nur: Bildmanipulation! Diese wird einem sofort bestätigt, wenn man sich das Amateuervideo „September 11 2001 Video.“ Auf youtube anschaut. Dieses Video wurde von Bewohnern eines Appartments mit direkten Blick auf den Nord-Turm (WTC1) aufgenommen.
    Schauen Sie sich einfach mal dieses Video gemeinsam mit einem der offiziellen News-Sender-Videos an und dann fragen Sie sich: wie kann eine billige Amateurkamera für 250 USD weit klarere und schärfere Bilder liefern als die Hochauflösenden, schweineteuren Kameras der großen TV-Sender?

    Nun machen Sie sich nur einmal die Mühe und suchen Sie eine markante Stelle und betrachten Sie diese dann zeitgleich das Amateur- und eines der TV-Videos!!

    Dann kommen Sie unweigerlich zu einer Frage: WARUM geschieht auf allen TV-Videos alles 4 Sekunden später???

  84. #84 S.S.T.
    März 6, 2010

    @mojo
    Wenn Jemand in Zusammenhang von 9/11 von schmelzendem Stahl blubbert, ist das für mich genauso, als wenn Jemand von Strychnin in Heroin faselt. Jeweils ein untrüglicher Indikator dafür, dass dieser Jemand Null (Null,Null in Worten) Ahnung hat

  85. #85 Thomas J
    März 6, 2010

    @mojo

    Punkt 3. check?

  86. #86 DAniel
    November 7, 2016

    Ich finde die Kriterien eine gute Grundlage für eine Diskussion, es müsste evtl. noch etwas an Begriffen gefeilt werden. Ein Begriff könnte dabei präzisiert werden: es geht doch nicht um Verschwörungstheoretiker oder -theorien (denn dann ist ja noch alles eine These ohne Beweis) es geht um Verschwörungsideologen und -ideologien, die sind das Hauptproblem. Menschen die an Theorien glauben, sie für bare Münze nehmen und daran Politik ausrichten wollen. Die Theorie an sich ist nicht automatisch problemtisch, nur evtl ihre Funktion z.B. monokausale Erklärungen mit antisemitischen Mustern voran zu bringen etc. Manche Theorie ist inzwischen belegt (NATO-Geheimarmee: https://de.wikipedia.org/wiki/Gladio) – andere bleiben Theorie oder sind widerlegt…