Wie man bei Weitergen nachlesen kann, gibt es im Moment eine Diskussion um das Für und Wider einer eventuellen Publikation von Forschungsresultaten zu einem veränderten und für Menschen gefährlichen Grippevirus, das per Tröpfcheninfektion übertragen werden kann. Die gross Angst trägt einen altbekannten Namen: Terrorismus. Grund genug sich ein paar Gedanken zum möglichen strategischen und taktischen Nutzen einer solchen Biowaffen zu machen.

Um zu Entscheiden inwiefern eine Publikation eher nützt (Entwicklung einer Impfung) oder schadet (Bauanleitung für potentielle Bioterroristen) müssen die Risiken gegen den Nutzen abgewogen werden. Beides beinhaltet mehrere Elemente über die ich nicht kompetent schreiben kann. Weder weiss ich, wie einfach und mit wie viel Know-How solche Resultate repliziert werden können, noch kann ich einschätzen, wie wichtig die möglichst grosse Verbreitung dieser Resultate ist, um eine Impfung entwickeln zu können. Zu einem Teilaspekt hingegen kann ich ein paar Gedankenanstösse bieten: Wie ist der Anreiz einzuschätzen, ein solches Virus als Waffe einzusetzen.

Zuerst stellt sich die Frage nach der Rationalität der Akteure. Dies ist eine Grundannahme die zentral ist und die Schlussfolgerungen bestimmt. Wenn wir davon ausgehen, dass die Akteure irrational handeln, erübrigt sich wohl jeder weitere Versuch einer Analyse. Ein solches Verhalten kann dann nicht mehr vorausgesagt werden, ausser vielleicht, aus einem Verständnis der spezifischen Psychologie heraus. Alleine die Begriffe Strategie und Taktik setzen eigentlich ein Minimum an rationalem Handeln voraus. Für die folgenden Gedankengänge gehe ich also von einem rationalen Kern aus.

Dies führt uns zu einer zweiten Unterscheidung, die für das Gedankenspiel in diesem Eintrag hilfreich ist: Man sollte zwischen staatlichen Akteuren und kleinen autonomen Gruppen mit terroristischen Zielen unterscheiden. Staaten haben sicher mehr Resourcen zur Verfügung, haben aber auch eine Tendenz eher auf vorgespurten Bahnen zu funktionieren, da viel mehr Personen in die Entscheidungsfindung involviert sind und es zahlreiche institutionelle Zwänge gibt.

Gegen Menschen gerichtete biologische Waffen können zu sehr unterschiedlichen Zielen eingesetzt werden und sind auch nicht unbedingt alle gleich tödlich (falls überhaupt). Ein grosses Problem eines Einsatzes einer solchen Grippe-Waffe wäre sicherlich die fehlende Zielgerichtetheit (etwas das Milzbrand zum Beispiel eher bietet). Da die eher einfache Übertragung von Mensch zu Mensch genau das herausragende Merkmal ist, könnte die Verbreitung der Krankheit nicht mehr kontrolliert werden. Dazu kommen viele andere Unbekannte: Wie letal ist das Virus tatsächlich und behält es dieses Potential oder schwächt es sich mit der Verbreitung ab? Gibt es irgendwelche Schutzmassnahmen, wie schnell stehen diese zur Verfügung und wie schnell verbreitet sich das Virus tatsächlich?

Für einen Staat scheint mir der Einsatz eines solchen biologischen Agenten als sehr unattraktiv. Er wird über kurz oder lang auf die eigene Bevölkerung inklusive Entscheidungsträger und die eigenen Soldaten zurückfallen (ausser man besitzt eine Impfung und weiss von deren hohen Effektivität). Sie taugt auch nicht viel zur Abschreckung im Sinne von “Wenn du mich attackierst, reisse ich einfach alle mit mir in den Abgrund” wie zum Beispiel bei der nuklearen Abschreckung ins Feld geführt wird. Es gibt nicht einen “roten Knopf” der sofort und quasi automatisch gedrückt werden kann. Das Zurückschlagen würde später stattfinden und die Verbreitung wäre langsam. Ist der Gegenschlag nicht unmittelbar, steigt das Risiko, dass er nicht mehr stattfindet.

Nun handeln nicht-staatliche Akteure vielleicht weniger rational, da es weniger institutionelle Bremsen und Abschwächungen gibt und solche Gruppen auch einfacher radikalisiert sein können. Staaten neigen schliesslich nicht zu Selbstmordattentaten, Terroristen jedoch schon. Deren Ziel ist die Verbreitung von Angst zum Erreichen ihrer politischen Ziele. Sie wollen Einschüchtern und kurz- oder langfristig Druck ausüben. Ich sehe zwei Probleme mit einem solchen Virus als Waffe: Erstens wäre es vermutlich schwierig, dafür glaubwürdig die Urheberschaft zu beanspruchen. Genau so gut könnte eine Gruppe nun die Verantwortung für den H1N1 Strang oder SARS für sich beanspruchen. Wie würde ein glaubwürdiges Bekennerschreiben aussehen und wie kann es von einem erfunden Anspruch unterschieden werden? Ich vermute man könnte billiger, einfacher und mit weniger Eigenrisiko effektiver Angst verbreiten, nämlich indem man sich auf “traditionelle” Mittel konzentriert

Warum also die Sorge des US National Science Advisory Board for Biosecurity (NSABB)? Ich kann mir vorstellen, dass diese Bedenken unter anderem entstehen, weil solche Organisationen mit anderen Fragestellungen operieren. Beim Versuch den nächsten Anschlag “vorausszusehen” überlegt man sich eher, was denkbar und machbar ist und weniger was aus der Sicht einer Terrororganisation sinnvoll und effizient erscheint. Dies wird verstärkt durch die oft implizite Annahme völliger Irrationalität dieser Gruppen (z.B. “zu allem fähige Fanatiker”). Der Auftrag “Biosicherheit” zu gewährleisten impliziert schon die Bedrohung der Methode und dass deren Einsatz potentiell erstrebenswert ist. Ausserdem gilt was sonst bei Terrorwarnungen immer wieder als Prinzip befolgt wird: Eine falsche Warnung ist nach einer Woche wieder vergessen. Passiert jedoch etwas, werden Schuldige gesucht. Etwas zu viel Angst lohnt sich so gesehen immer. Leider spielt dies oft auch den Terroristen in die Hände.

Kommentare (105)

  1. #1 MartinB
    Dezember 23, 2011

    Deine Analyse scheint mir vernünftig, aber Terroristen müssen ja nicht immer rational handeln. Dazu gab’s schon vor vielen Jahren den Roman “Die weiße Pest” von Frank Herbert.

  2. #2 fatmike182
    Dezember 23, 2011

    Keine Ahnung ob es ein öffentliches Statement der NSABB dazu gab, aber ich hätte den Artikel bei Nature so gedeutet, dass es keinesfalls um das Terrorismus-Argument geht, sondern um schlecht ausgerüstete Labors, die sich im Dienste der Wissenschaft damit befassen wollen.
    Medial zieht Terror natürlich besser; ich stimme dir aber vollkommen zu: H5N1 oä wären sehr unlogische Terrormethodiken (Urheberschaft, keine Angstmache, unkalkulierbar, teuer, kompliziert, zu großes Streugebiet, ziellos, evtl dann doch heilbar, …)
    Bei H1N1 soll ja schon mal ein Laborunfall zu einer Grippepandemie geführt haben, siehe hier

  3. #3 roel
    Dezember 23, 2011

    @ali Vielleicht verstehe ich das falsch, ich weiß es nicht: “Wenn wir davon ausgehen, dass die Akteure irrational handeln, erübrigt sich wohl jeder weitere Versuch einer Analyse.” Das Handeln kann durchaus rational sein, auch wenn das Ziel irrational scheint. Und dann ist das mit der Analyse durchaus möglich.

  4. #4 ali
    Dezember 23, 2011

    @roel
    Ich beziehe mich durchaus auf die gewählten Mittel (darum schreibe ich auch von “rational handeln”).

  5. #5 BreitSide
    Dezember 23, 2011

    xxx

  6. #6 roel
    Dezember 23, 2011

    @ali Das mit dem rational handeln, verstehe ich irgendwie immer noch nicht. Angenommen das erstrebte Ziel ist eine Auferstehung und ein Leben an der Seite eines Gottes, zum Erreichen dieses Ziel ist ein Anschlag auf die USA sehr hilfreich, so kann doch dieses irrationale Ziel ziemlich rational verfolgt werden? Oder meinst du, dass völlig irrationale Mittel gewählt werden?

    “Wie würde ein glaubwürdiges Bekennerschreiben aussehen und wie kann es von einem erfunden Anspruch unterschieden werden?” 3 Tage vorher abgeschickt.

    Aber ich denke auch, wenn Terroristen einen solchen Plan umsetzen wollen, dann gibt es bereits die Mittel dazu. Und die zur Zeit einfache Beschaffung von B- und C-Waffen scheint eine negative Begleiterscheinung vom arabischen Frühling zu sein.

  7. #7 Wolf
    Dezember 23, 2011

    Also so abwegig wäre das nicht

    http://de.wikipedia.org/wiki/The_Stand

    Handelt genau davon.

  8. #8 ali
    Dezember 23, 2011

    @roel

    Wenn jemand meint, der grosse Grippegott wird ihm nur dann gnädig sein und ihn in das Himmelreich eintreten lassen, wenn er alles unternimmt um ihm möglichst viele Influenzaopfer darzulegen, tja, dann haben wir tatsächlich ein Problem. Nur bei den deklarierten und vermutlichen Zielen der mir in den Sinn kommenden Terroristengruppen scheint mir das Entwickeln eines Grippevirus ein ineffizientes Mittel zum Erreichen ihrer Ziele. Natürlich ist es möglich, dass beispielsweise irgend eine Endzeitsekte im Stile von Aum Shinrikyo einen B-Waffen Fetisch entwickelt. Wir sind dann einfach in einem sehr hypothetischen Bereich: Man spekuliert nicht nur über die gewählte Methode sondern auch über die eventuelle Motivation einer unbekannten Gruppe.

    Ich habe den Eindruck wird gehen von den selben Annahmen aus und sind uns eigentlich einig. Ich glaube die Unklarheit scheint vor allem darin zu liegen, dass du unter dem Eindruck stehst, ich würde nicht von einer Zweck-Rationalität ausgehen. Ich kann dir versichern, das ist nicht was ich sagen wollte.

  9. #9 pandemist
    Dezember 23, 2011

    Selbst wenn es eine wirkliche Pandemie wie bei der spanischen Grippe geben sollte wird niemals die gesamte Weltbevölkerung dahingerafft, es gibt IMMER Immune.
    Man sollte sich aber mal vor Augen führen warum eine solche Meldung überhaupt so aufgebauscht wird und wer daran ein Interesse haben könnte.
    Zum einen kann damit schön eine neue “Terrorgefahr” konstruiert werden, die hilft weiter “Antiterrorgesetze” zu verabschieden, desweiteren können dann wieder wie zu “Vogelgrippe” usw.usf. Pharmakonzerne einen Impstoff absetzen …
    Wenn man nun noch alle Querverbindungen zwischen den Forschern, dem Institut an dem sie forschen und dessen Verquickungen nachsieht, dürfte es wohl auf das übliche “eine Hand wäscht die andere hinauslaufen” …
    Von der allgemeinen Möglichkeit durch gezielte Veröffentlichungsverbote politischen Einfluß auf Forschung im allgemeinen auszuüben mal ganz abgesehen.
    Kein sehr schöner Gedanke …

  10. #10 roel
    Dezember 23, 2011

    @ali danke, dann verstehe ich es jetzt besser.

  11. #12 noch'n Flo
    Dezember 23, 2011

    Tja, und in den einschlägigen VT-Foren hat die Meldung vom neuen Grippevirus ja schon echte Panik ausgelöst… besonders schön: die Diskussion bei den “geistig Befreiten”

    (Achtung: vor dem Lesen jegliche Getränke weit weg vom Computer positionieren, die extra verstärkte Tischkante montieren und die Familie um sich versammeln (um ein paar zusätzliche Hände für den Triple-/Quadruple-/Quintuple-/etc.-Facepalm bereit zu haben)! Sagt hinterher nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt!)

  12. #13 ali
    Dezember 23, 2011

    @fatmike182

    Katzenbabys? Wo?

  13. #14 ali
    Dezember 23, 2011

    @noch’n Flo

    Wow.

    WOW!

    Wo sich Veganer, Virenleugner, Antiamerikanisten, Wissenschaftsgegner und Verschwörungstheoretiker gute Nacht sagen.

    Ich glaube ich halluziniere. Kommt das vom Fluor im Trinkwasser?

  14. #15 MJ
    Dezember 23, 2011

    Yep, vom Fluor im Trinkwasser, mit dem sie all unsere wertvollen Körperflüssigkeiten verunreinigen.

    Schöne Feiertage, Ali!

  15. #16 Redfox
    Dezember 24, 2011
  16. #17 Ulf Lorenz
    Dezember 24, 2011

    Ich kann mich entsinnen, mal irgendwo einen Kommentar gelesen zu haben, dass das Risiko von B- und C-Waffen uebertrieben ist. Das Hauptargument war, dass es zwar prinzipiell einfach ist, so etwas herzustellen, aber in der Praxis groessere Schwierigkeiten auftreten. Alles muss heimlich ablaufen, man benoetigt Spezialausruestung und Fachleute, die nicht automatisch zu finden sind, die B- oder C-Waffe muss in einer Weise gelagert/verbreitet werden, dass sie auch ordentlich Leute schaedigt etc.

    Als Beispiel wurden die Gasanschlaege in Tokio angefuehrt. Die Aum-Sekte hatte quasi unbeschraenkte finanzielle Moeglichkeiten, qualifiziertes Personal usw., aber einen Endzeitanschlag hat sie auch nur bedingt hinbekommen; bei der Herstellung des Giftgases gab es auch einen ernsthaften Unfall und so weiter.

  17. #18 noch'n Flo
    Dezember 25, 2011

    @ ali:

    Wo sich Veganer, Virenleugner, Antiamerikanisten, Wissenschaftsgegner und Verschwörungstheoretiker gute Nacht sagen.

    Ich glaube ich halluziniere.

    Sag bloss, Du kanntest bisher die “Freigeister” nicht?!?

    Die zeigen übrigens auch immer wieder ziemlich braune Tendenzen. Und ansonsten findest Du da so ziemlich alles, was einem rational denkenden Menschen die Hirnwindungen verknotet.

    Um sich anzumelden, braucht man übrigens entweder 2 Bürgen aus dem Kreis der bisherigen Kommentatoren oder muss auf irgendeiner Eso-Veranstaltung bei jemandem aus dem Mod-Team beitreten. So wird garantiert, dass dort auch weiterhin nur erstklassiger Premiummüll gepostet wird.

  18. #19 Statistiker
    Dezember 26, 2011

    Moin Flo……

    ich glaub, ich hab Dihydrogenmonoxid im Blut und bin fast tot——ärgs, röchel, hurgel…..

    @ Ali: Vergiss es: Ich hatte gestern erst eine nicht sehr fruchtsame Diskussion mit den Eltern meiner Schwägerin: Was einmal faschistisch geprägt ist, bleibt faschistisch, es ist traurig, dass Menschen unfähig zum Lernen sind…..

  19. #20 Roland Tluk
    Dezember 27, 2011

    Der klassische Streissand-Effekt.

    Publiziert die Ergebnisse und gut is.

  20. #21 monadingsda
    Dezember 28, 2011

    An die Viren kann man nur glauben. Bisher wurden noch keine krankmachende Viren entdeckt. Aber per Konsens behauptet.

    Das allergefährlichste Virus ist das Schnupfenvirus. Das gilt als unbekämpfbares Supervirus. Deshalb gibt es gegen diese Pandemie nicht einmal eine Impfung.

    Weil dann der ganze Schwindel auffliegen würde.

    Bei dem Biokampfstoffvirus ist nicht das Virus aktiv sondern die Angst vor dem nichtexistenten Virus. Und diese bewirkt dann, daß die Menschen sich “dagegen” (zwangs) impfen lassen (müssen). Bei den nachfolgenden durchaus gewünschten Impfschäden hat eben das “Virus” den Kampf gewonnen.

    Das ist genau dasselbe wie bei Aids. Tödlich am Aidsvirus ist nur die Behandlung. Nicht das virtuelle Virus. Wäre es anders, müßte man schon erklären, weshalb bei einem bestimmten auserwählten Volk Aidsfälle völlig unbekannt sind. Obwohl dort jede neue Information sich blitzschnell verbreitet.

  21. #22 fatmike182
    Dezember 28, 2011

    @ monadingsda
    Selten so viel Schwachsinn gelesen, ich hoffe, sonst geht es dir gut & bist halbwegs in die Gesellschaft integriert.
    Das Problem beim Rhinovirus (das hauptsächlich für Schnupfen verantwortlich ist) ist, dass es ein RNA-Virus ist & somit sehr anfällig darauf Mutationen beim Umschreiben in DNA zu entwickeln. Außerdem gibt es >99 Subtypen, nicht wie bei der saisonalen Grippe eine Hand voll & dann noch all die anderen Viren die Schnupfen auslösen…

    Wogegen müssen sich die Leute impfen? Gegen welche Biokampfstoffviren hast du dir etwas in die Blutbahn geschossen?

    Du meinst mit “Aids-Virus” HIV & das ist mittlerweile sehr gut kontrollierbar. Die Anzahl der HIV-Infizierten geht in mitteleuropäischen Ländern nur langsam zurück, aber nur extrem wenige entwickeln AIDS.
    Das “auserwählte Volk” von dem du prabbelst ist resistent, da sich eine Rezeptormodifikation mutiert hat & jene, die diese Modifikation nicht hatten, starben.

  22. #23 noch'n Flo
    Dezember 28, 2011

    @ monadingsda:

    Oha! Virenleugnerin, HIV/AIDS-Leugnerin und Impfgegnerin! Da hat wohl jemand die sog. “Bücher” von Stefan Lanka gelesen – klingt jedenfalls exakt wie seine Wahnvorstellungen, die er als “Tatsachen” verkauft.

    Lass mich raten: Du glaubst auch an Homöopathie, Chemtrails, Mind Control, HAARP und die NWO?

  23. #24 monadingsda
    Dezember 28, 2011

    @noch’n Flo

    “Oha! Virenleugnerin”

    Klar, ich bestreite deine Religion!

    ” HIV/AIDS-Leugnerin”

    Klar, auch dieses Religionsdogma bestreite ich!

    ” Impfgegnerin”

    Weshalb soll es bei diesem Dogma dann anders sein?

    “Lass mich raten:”

    Genau dies kennzeichnet deinen Wissensstand. An Mind Control muß ich nicht glauben, da du der lebendige Beweis dafür bist. Deshalb glaubst du auch an unbewiesene Behauptungen. Und HAARP ist wohl ein absoluter Unsinn.

  24. #25 monadingsda
    Dezember 28, 2011

    @ fatmike182

    “Das “auserwählte Volk” von dem du prabbelst ist resistent”

    Klar. Wenn man die Medikamente absetzt, ist man auch plötzlich “resistent” gegen die Wirkungen der Medikamente:

    Genauso resistent gegen diese Medikamente ist man, wenn man sie erst gar nicht nimmt.

  25. #26 noch'n Flo
    Dezember 28, 2011

    @ monadingsda:

    Deshalb glaubst du auch an unbewiesene Behauptungen.

    Im Gegensatz zu Dir habe ich
    – im Medizinstudium Viren im Elektronenmikroskop gesehen
    – darunter sogar HI-Viren aus dem Blut von AIDS-Kranken
    – und weiss als selbstständiger Internist um die Segnungen der Impfungen und habe Fälle erlebt, wo Menschen mangels Impfung vermeidbar zu Schaden gekommen sind

    Was ist bitteschön Deine Qualifikation, hier mitzureden?

    Klar, auch dieses Religionsdogma bestreite ich!

    Im Gegensatz zu Deinen paranoiden Phantasien sind Viren, HIV/AIDS und Wirksamkeit von Impfungen wissenschaftlich bewiesene Tatsachen. “Glauben” wird nur in Deinen Eso-Sekten gefordert.

  26. #27 noch'n Flo
    Dezember 28, 2011

    Oh super, ein YouTube-Video, um die eigenen Behauptungen zu bekräftigen. Wahnsinn!
    [Ironie aus]

  27. #28 Barton Fink
    Dezember 28, 2011

    Autsch, Trolleinschlag der ärgsten Sorte!

    Ich denke hier nutzt auch der tausendste Link zur Abbildung irgendeiner Virusart nichts…

  28. #29 noch'n Flo
    Dezember 28, 2011

    Interessant ist vor allem, dass so kurz nach der Erwähnung der geistig Befreiten hier jemand aufschlägt, der/die genau so argumentiert, wie es in deren Foren in den letzten Tagen der Fall war…

  29. #30 monadingsda
    Dezember 28, 2011

    @Eine Laus dein Tod

    Meine Qualifikation ist es, gnadenlose Lügner, Betrüger und Verbrecher anhand ihrer Antworten erkennen zu können. Du kannst nicht einmal ein Elektronenmikroskop von einer Eisenbahnkupplung unterscheiden, wenn du behauptest, ein HIV gesehen zu haben! Selbstständiger Internist bist du auch nicht. Bestenfalls Harz4 Empfänger mit abgebrochener Grundschulausbildung und wirst von der GmbH für deine verlogenen Auftritte im Netz oder auf der Bühne bezahlt!

    Wahrscheinlich hast du den erlogenen Vogelgrippevirus und den erküssten Schweinegrippenvirus auch noch beim Putzen gesehen und in deiner Phantasie träumst du schon vom Nobelpreis für die Entdeckung des Stubenfliegengrippevirus samt zugehöriger Pandemie und Deppenimpfung.

  30. #31 michael
    Dezember 28, 2011

    @monadingsda
    > und Deppenimpfung.

    Käme bei Dir eh zu spät.

  31. #32 noch'n Flo
    Dezember 29, 2011

    Supi! Wenn einem die Argumente ausgehen, versucht man es mit Beschimpfungen. Wirklich sehr seriös!

    Da fällt mir auf:

    und wirst von der GmbH für deine verlogenen Auftritte im Netz oder auf der Bühne bezahlt

    (Hervorhebung von mir)

    Aha, also im braunen Sumpf treibt sich monadingsda auch noch herum (typische Formulierung der KRR-Anhänger). Ja, jetzt bin ich sogar sicher, hier eine Protagonistin der geistig Befreiten vor mir zu haben.

    @ monadingsbums:

    Komm, geh’ wieder rüber zu Onkel Jo, da kannst Du Deine Absonderungen geistiger Dünnsäure ungehindert ausbreiten und Dir von den anderen Verirrten auf die Schulter klopfen lassen. Hier jedoch unterhalten sich Erwachsene.

  32. #33 noch'n Flo
    Dezember 29, 2011

    Ach ja, und hier noch ein EM-Foto mit ganz vielen HI-Viren: http://www.scienceticker.info/2008/01/16/eine-klammer-fuer-hiv/

    Aber monadingenskirchen wird jetzt sicherlich behaupten, das sei eine Fälschung…

  33. #34 Muddi & theBlowfish
    Dezember 29, 2011

    @monadingens: Hihihi-Als seriöse Schiiethuusfliege muss es Dich doch gewaltig wurmen, das das “auserwählte Volk” (sprich die kleine Volksgruppe, die sich nicht mit dem HIV infizieren können) ausgerechnet Weissrussen sind….
    Ansonsten @nFN: Schatz, das ist doch soo einfach-schau mal, wir machen das jetzt gaanz langsam gemeinsam:
    AAAaaalso, Du hebst jetzt gaaanz vorsichtig die Keule und dann mit Schwung…..

    PLONK!!

    Na siehst Du, ist doch ganz leicht 😉

  34. #35 monadingsda
    Dezember 30, 2011

    @Eine Laus dein Tod
    “Aber monadingenskirchen wird jetzt sicherlich behaupten, das sei eine Fälschung…”

    Nur die Bildunterschrift.

    Alleine anhand dieser Entwicklung wird sofort erkennbar, wie wir von den Betrügern nach Strich und Faden belogen werden. Wäre diese Entwicklung bei der erlogenen Schweinegrippe wahr, wären wir heute bereits ausgestorben:
    http://www.schweinegrippe-h1n1.seuchen-info.de/typo3temp/pics/5ff396a3e5.jpg

    Gleiches gilt für den Aids Betrug. Damals wurde ebenfalls eine erschröckliche Pandemie vorausgesagt, welche die gesamte Menschheit hinwegraffen sollte. Tatsächlich korreliert die Anzahl Aidskranker exakt mit der Produktion von Aidsmedikamenten.

    Gerade die behauptete lange Latenzzeit bei HIV, man sprach von Jahren bis Jahrzehnten, hätte uns alle schon hinweggerafft haben müssen.

    Die Vogelgrippehysterie verschwand innerhalb eines einzigen Tages. Es war der Tag, an welchem der Golfkrieg ausbrach. Als dieser beendet war, wurde für einige Zeit wieder die Vogelgrippe aktiviert.

    In Wahrheit handelt es sich bei allen Viren um ein und dieselbe Virenart, wie man anhand dieser elektronenmikroskopischen Aufnahme leicht erkennen kann:
    http://illustration.pixmac.de/4/schweine-grippe-virus-antibiotic-pixmac-illustration-37727939.jpg

    Übrigens sind deine Diagnosen (“.. Ja, jetzt bin ich sogar sicher”) genauso falsch wie deine Behauptung, du hättest jemals HIV gesehen. Kein Wunder. Aber ich werde mir einmal ansehen, was es in diesem Forum gibt.

    Die GmbH hat übrigens ihre Hauptgesetze (Gerichtsverfassungsgesetz, Strafprozessordnung, Zivilprozessordnung usw. ) 2006 und 2007 liquidiert, sogar rückwirkend. Auch wenn sie immer noch so tut, als würden sie existieren.

    Dies war notwendig, weil die Besatzungsmächte einschneidende Gesetzesänderungen durchgeführt haben. Diese Gesetzesänderungen wurden quasi vom Europ. Gerichtshof für Menschenrechte erzwungen. Dieser internationale Gerichtshof hat festgestellt, daß die BRD kein effektiver Rechtstaat mehr ist (Az.: EGMR 75529/01 v. 08.06.2006). Es wurde die Verwaltungsbefugnis der BRD mittels 1. und 2. Bundesbereinigungsgesetz als gesetzliche Aufgabe der BRD entzogen. So wurde mit dem 1. Bundesbereinigungsgesetz v. 19.04.2006 dem GVG, der ZPO und der StPO der Geltungsbereich genommen. Am 23.11.2007 wurde mit dem 2. Bundesbereinigungsgesetz schließlich alles was nicht Art. 73, 74 und 75 GG zuzuordnen und Bundesgesetz ist, aufgehoben. Damit hat man dem gesamten Justizwesen (Art. 92 -104 GG) die gesetzliche Befugnis entzogen.

    Sigmar Gabriel: “Wir haben gar keine Regierung. Frau Merkel ist die Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland“

    Demnach handeln Merkel im Auftrag einer Firma, welche seit 29.08.1990 im Handelsregister Berlin (HRB 40774 Amtsgericht Charlottenburg) erstmals als Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingetragen und am 19.09.2000 nach Frankfurt a.M. (HRB 51411) umgezogen ist. 26000€ Einlagekapital.

  35. #36 noch'n Flo
    Dezember 30, 2011

    @ monadings:

    Nur die Bildunterschrift.

    Okay, dann bitte ich jetzt um Aufklärung, was denn bitteschön die vielen dunklen Punkte auf dem Bild sein sollen, wenn schon keine HI-Viren.

    Wäre diese Entwicklung bei der erlogenen Schweinegrippe wahr, wären wir heute bereits ausgestorben

    Dass die – wenn auch geringe – Durchimpfung der Bevölkerung und die besseren Lebensverhältnisse in Europa im Vergleich zu Mittelamerika etwas damit zu tun haben könnten, kommt Dir also nicht in den Sinn?

    Nebenbei: hätten die europäischen Staaten nicht im grossen Stil Impfstoffe eingekauft und es wäre dann zu einem ähnlich verheerenden Szenario gekommen, wie in Mexico, wären Du und Deinesgleichen doch die ersten gewesen, die auf die “Scheiss-Regierung” geschimpft hätten…

    Damals wurde ebenfalls eine erschröckliche Pandemie vorausgesagt, welche die gesamte Menschheit hinwegraffen sollte.

    Wer hat das behauptet? Bitte Quellenangabe.

    Tatsächlich korreliert die Anzahl Aidskranker exakt mit der Produktion von Aidsmedikamenten.

    Das erzähle mal den Millionen AIDS-Kranken in Afrika, die keine Medikamente bekommen. Oder den Angehörigen der hunderttausenden AIDS-Toten, die sterben mussten, weil sie während der unsäglichen Regierungszeit von Präsident Mbeki plötzlich keine AIDS-Medikamente mehr bekommen haben.

    Die Vogelgrippehysterie verschwand innerhalb eines einzigen Tages. Es war der Tag, an welchem der Golfkrieg ausbrach. Als dieser beendet war, wurde für einige Zeit wieder die Vogelgrippe aktiviert.

    Es gab 3 Golfkriege – welchen meinst Du? Ich nehme einmal an, den dritten. Der begann 2003. Das erste grosse Massensterben infolge H5N1 fand aber erst 2005 am chinesischen Qinghai-See statt, vorher war die Vogelgrippe in den europäischen Medien kaum Thema, von einer “Hysterie” kann vor dem Golfkrieg noch gar keine Rede gewesen sein.

    Aber herzlichen Glückwunsch, dass Du die Arbeitsweise der Medien verstanden hast (insbesondere Deiner Lieblingsmedien BILD und RTL2 – die berichten nämlich liebend gerne reisserisch über Katastrophenszenarien; guck’ mal lieber die “Öffentlich-Rechtlichen”, da sieht die Berichterstattung meist sehr viel nüchterner und ausgewogener aus).

    In Wahrheit handelt es sich bei allen Viren um ein und dieselbe Virenart

    Moment mal! Vor kurzem hast Du noch behauptet, es gäbe gar keine Viren.

    Der Rest Deines Kommentars zeigt dann schnell, wie tief Du bereits im KRR-Sumpf steckst – tiefbraun wie die Unterhose eines Stuhlinkontinenten.

    Sigmar Gabriel: “Wir haben gar keine Regierung. Frau Merkel ist die Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland“

    Schon schlimm, wenn man politische Polemik für Geheimnisverrat hält. Eieieieiei!

    Nebenbei: die “Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH” verwaltet das Bundeswertpapier- und -Schuldbriefwesen der BRD – das ist keine geheime Drahtzieherorganisation.

    Und: das von Dir zitierte Aktenzeichen EGMR 75529/01 bezieht sich auf ein Verfahren, bei dem ein Unfallopfer geklagt hatte, weil sein Entschädigungsbegehren zwischen verschiedenen Gerichten und Instanzen mehr als 16 Jahre hin- und hergegangen war. An keiner Stelle des Urteils wird auch nur ansatzweise gesagt, dass die BRD “effektiv kein Rechtsstaat” sei. (Wie wäre es, Du würdest mal überprüfen, was Du so zitierst?)

    Was die “Bundesbereinigungsgesetze” angeht: ist schon seltsam, dass Google auf diesen Suchbegriff nur rechtsnationale und rechtsradikale Seiten auswirft…

  36. #37 noch'n Flo
    Dezember 30, 2011

    Nochmal zum Urteil EGMR: dieser mag durchaus festgestellt haben, dass die deutschen Gerichte im vorliegenden Fall nicht effektiv gehandelt haben. Aber das führt nicht automatisch zu der Feststellung, dass der gesamte Staat nicht effektiv sei.
    Dennoch wurden in folge des Urteils bestimmte Gesetze und Verordnungen so geändert, dass künftige Gerichtsverfahren beschleunigt werden und Geschädigte schneller zu ihrem Recht kommen. Ist doch super!

  37. #38 Barton Fink
    Dezember 30, 2011

    Ich finde die Haken, die die Anti XYZ Trolle schlagen immer gigantisch:

    Auf die Aussage dass es keine Viren gäbe werden Argumente vorgebracht, diese werden dann anhand von beliebigen Fakten widerlegt. Danach findet meistens der Rückzug mit großen Nebelgranaten auf andere Nebenschauplätze statt. Und die allerdümmsten Trolle widersprechen sich dann selbst…nein, es gibt keine Viren, doch, aber nur eine Art.
    Eigentlich ganz nettes Kabarett, bleibt nur zu hoffen, dass die dämlichsten Trolle keine Kinder haben!

  38. #39 noch'n Flo
    Dezember 30, 2011

    @ Barton Fink:

    Och, ich finde solche Auftritte ja ganz lustig. Diese Art von Selbstdemontage ist besser als jede Kinokomödie. Gaaanz grosses Damentennis!

    Möchtest Du vielleicht etwas Popcorn? *dieschüsselherüberreich*

  39. #40 noch'n Flo
    Dezember 30, 2011

    Übrigens: der monadingsda-Troll hat auch schon an anderen Stellen bei SB herumgeprötet – hier und hier.

    Double Facepalm.

  40. #41 Basilius
    Dezember 30, 2011

    Hab leider immer noch keine Zeit, muss jetzt wirklich zum Skifahren, aber für ein Abo langt’s noch…

  41. #42 michael
    Dezember 30, 2011

    @Flo
    > Moment mal! Vor kurzem hast Du noch behauptet, es gäbe gar keine Viren.

    Ähm. Das Bild zeigt eigentlich, dass MonaDingsDa immer noch die Existenz von Viren bezweifelt.

  42. #43 noch'n Flo
    Dezember 30, 2011

    @ michael:

    Nö, es zeigt nur, dass sie das Thema nicht ernst nimmt (und Angst vor EM-Bildern hat, weil sie sie nicht versteht). Ihre Aussage steht jedoch weiterhin.

  43. #45 monadingsda
    Dezember 31, 2011

    An das Gesundheitsamt

    Wie ich gerade aus der Presse erfahre, ist die Schweinegrippe nun auf Deutschland übergesprungen. Das gefährliche scheint an der Schweinegrippe gerade zu sein, daß die Symptome banal sind und daher leicht übersehen werden können. Nun kann ich von folgenden Symptomen bei mir berichten und frage daher sicherheitshalber einmal nach:

    Kopfschmerzen: Keine
    Halsschmerzen: Keine
    Durchfall: Keinen
    Matttigkeit: Nein
    Müdigkeite: Nein
    Halskratzen: Keines
    Unwohlsein im Magen-Darmbereich: Keines
    Hautausschläge: Keine
    Schnupfen: Keiner
    Frösteln: Nein
    Fieber: Keines
    Husten: Keiner
    Muskelschmerzen: Nein
    Geistige Verblödung: Nein
    Bluthochdruck: Nein
    Blutanomalien: Keine
    Sonstige Beschwerden: Keine

    Muß ich nun befürchten, von der Schweinegrippe befallen zu sein oder habe ich noch einmal Schwein gehabt? Alternative Frage: Muß ich bei obigen Auffälligkeiten befürchten, vielleicht sogar von der Vogelgrippe befallen zu sein?

    Besonders gefährlich scheint nach meinen Informationen zu sein, daß Viele nicht einmal bemerken, von dieser Vogelschweinegrippe befallen zu sein. Sie glauben gar gesund zu sein und das ist bei der hohen nicht tamifluinduziertenTodesrate von derzeitig fast 0,20% im beobachteten Zeitraum von 2 Monaten ganz besonders gefährlich.Insbesonders wenn man bedenkt, daß die natürliche Sterberate im beobachteten Zeitraum nur bei 0,20% liegt. Immerhin scheint nach der Ansteckung in der Regel nach 5 Tagen die Schweinegrippe überstanden zu sein. Lebend oder auch tot, was diese Schweinegrippe gerade so gefährlich zu machen scheint.

    Nun noch eine Frage zu der wohl sichersten Diagnose der Schweinegrippe:

    Wegen der Weiterverbreitungsgefahr der gefährlichen Schweinevogelgrippe wird sich der Arzt die Zunge vorher sterilisieren, wenn er mich zwecks Diagnose sachverständig kunstvoll am Arsch lecken wird?

    Freundlichen Gruß

  44. #46 Gesundheitsamt
    Januar 1, 2012

    @MonaDinsDa
    > Muß ich nun befürchten, von der Schweinegrippe befallen zu sein

    Leider ist es uns untersagt, Ferndiagnosen zu erstellen. Bitte wenden Sie sich an einen Veterinär in Ihrer Umgebung.

  45. #47 Barton Fink
    Januar 1, 2012

    ROFL!
    Ich denke sie hat Rinderwahn…

  46. #48 Die Veterinärin (a.k.a. Muddi)
    Januar 1, 2012

    Sehr geehrte Freu Mona Dingensda

    Hinsichtlich Ihrer Befürchtungen, an der Schweinegrippe erkrankt zu sein, kann ich Sie glücklicherweise vollkommen beruhigen:
    Kühe, insbesondere dumme Kühe bekommen gewöhnlich NICHT die Schweinegrippe,
    allerdings sollten Sie sich hinsichtlich Ihrer alarmierenden Fehleinschätzung-

    Geistige Verblödung: Nein

    doch noch einmal dringend veterinärsmedizinisch untersuchen lassen, da ich die dringende Verdachtsdiagnose:
    bovine spongiforme Enzephalitis definitiv NICHT von der Hand weisen kann- hierbei besteht dringlichst Meldepflicht!
    Eine andere sehr wahrscheinliche Differentialdiagnose wäre supranasale Cerebro-Koprostase-auch diese gehört dringend in Therapie.
    Dazu können Sie sich hierhin wenden:
    -Austieg aus dem Rechtsradikalismus

    Hochachtungsvoll
    Ihre Veterinärin

  47. #49 noch'n Flo
    Januar 2, 2012

    @ monadingsda:

    In Ergänzung zu den vorherigen Antworten möchte ich noch meine grosse Sorge über Deine anale Fixierung zum Ausdruck bringen. Allerdings ist die Liebe zu Scheisse bei Deiner Denkart nicht ganz überraschend…

  48. #50 monadingsda
    Januar 2, 2012

    @Die Veterinärin (a.k.a. Muddi)

    Ich verstehe nur noch Gaskammertemperatur.

    Wie hoch war die eigentlich?

  49. #51 Die Veterinärin
    Januar 2, 2012

    Sehr geehrte Frau Monadingsda,
    Ich entnehme Ihrem Antwortschreiben, dass Sie eher von der Differnetialdiagnose:
    “Supranasale Cerebro- Koprostase” ausgehen (zu Deutsch: man hat Ihnen tüchtig ins Gehirn gesch…) und nun daraus Ihr eigenes Biogas hestellen möchten,
    hierzu möchte ich sie korrigieren:
    Der korrekte Ausdruck ist “Biogasanlage”-nicht Gaskammer.
    Die Betriebstemperatur der Gärkammer der Biogasanlage sollte meines Wissens zwischen 25° und 40°C betragen. Damit ist der Hohlraum zwischen Ihren Ohren tatsächlich ausserordentlich geeignet zur Biogasherstellung (Kerntemperatur konstant 36.5°C)
    Zur Inbetriebnahme der Anlage sollten Sie dann aber doch lieber einen Ingenieur zur Rate ziehen, das entstehende Methangas ist hochentzündlich und kann beispielsweise wenn Sie sich eine Zigarette anzünden möchten (oder wie jetzt in der Jahresendzeit durchaus üblich, mit offenen Feuer hantieren) zu gefährlichen Explosionen führen.

    Hochachtungsvoll
    Die Veterinärin

  50. #52 Muddi & theBlowfish
    Januar 2, 2012

    @ ali:
    Frohes Neues und
    Exgüsi, fürs OT aber so einem Cheibe- Dotsch muss ich einfach einä bächärä- ich kann nicht anders.
    Und sorry auch für Godwin…
    Merci für Dein Verständnis
    Muddi

  51. #53 monadingsda
    Januar 2, 2012

    @Die Veterinärin
    “Der korrekte Ausdruck ist “Biogasanlage”-nicht Gaskammer.”

    Ich fragte auch nicht nach “Gaskammer”, woraus du “Biogasanlage” blödelst sondern nach der Gaskammertemperatur.

    Ich erkenne, daß du das dir ins Hirn Geschissene eben nur loswerden wolltest.

  52. #54 noch'n Flo
    Januar 2, 2012

    Okay, damit hat monadingenskirchen endgültig ihre supranasale Oligosynapsie bestätigt. Nicht einmal die deutsche Sprache beherrscht sie korrekt, geschweige denn Grammatik…

    @ monadingens:

    Du hast nach der Gaskammertemperatur gefragt, also nach der Temperatur der Gaskammer. Somit ist Deine Aussage

    Ich fragte auch nicht nach “Gaskammer”

    falsch, denn genau danach hast Du gefragt. Und Deine Frage nach der Temperatur wurde korrekt beantwortet – Du hattest ja nicht spezifiziert, um welche Art von “Gaskammer” es bei der Frage nach der Temperatur ging…

    Aber mal ganz nebenbei: was soll die Frage überhaupt und vor allem: was hat sie mit dem Blogthema zu tun?

    Übrigens hast Du meine Fragen vom 30.12.11, 8:06 und 8:14 Uhr immer noch nicht beantwortet. Ich gehe also mal davon aus, dass Dir die Argumente ausgegangen sind und Du hier nur noch herumtrollst, korrekt?

    @ ali:

    Sobald Du hier mal wieder hereinschaust, bitte ich um Durchführung der üblichen Devokalisierungsprozedur bei monadingens’ Kommentaren.

  53. #55 Chris
    Januar 2, 2012

    Hey,
    @noch’n Flo
    Wahrscheinlich kennst du diese Abgründe der Holocaustleugner schon, wenn nicht, sie versuchen aufgrund schlechter Untersuchungen und irgendwelcher aus dem Hut gezauberter Zahlen die Vergasungen mit Zyklon B zu leugnen.
    Ohne dabei zu sehen, dass genau diese Mittel gelegentlich noch heute zur Entwesung von Schiffen und vor/während dem ersten und zweiten Weltkrieg auch von Unterkünften benutzt werden und ohne das danach alles in berliner Blau bemalt ist, die Temperaturen dabei sind normal erträglich für Menschen meint sie sind teilweise um den Gefrierpunkt von Wasser…

    Mit dem Blogthema hat das eigentlich nur wenig zu tun. Mit Verbreitung reichlich ekelhaften Schwachsinns aber viel.

    btw. @monadingsda
    Wir bräuchten noch einen neuen Sponsor, wenn das stimmt was du behauptest müsste es ja kein Problem darstellen.
    http://www.scienceblogs.de/weitergen/2009/10/10000-euro-geboten-fur-virennachweis.php

  54. #56 Die Veterinärin
    Januar 2, 2012

    Sehr geehrte Mona Dingsda:
    1. Wüsste ich nicht, dass wir beim DU sind,
    2. Schreibt man selbst dieses “Du” in der Anrede gross.
    3.Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie nur die Hälfte von dem verstehen, über das ich rede? Auf die Temperatur bin ich hinlänglich eingegangen.
    4. Ich zähle mal die Symptome zusammen:

    1.-schwindende Urteilskraft
    2.-Verwechseln der Personen (ich sprach davon dass SIE unter supranasaler Koprostase leiden, nicht ich.)
    3. -zunehmender Verlust des Sprachvermögens und Textverständnisses
    4. -Konfabulieren
    5. -unbegründete Aggressivität

    Suchen Sie unverzüglich Ihren Bezirksveterinär auf, dringend!!!!!

  55. #57 noch'n Flo
    Januar 2, 2012

    @ Chris:

    Diese Pseudoargumentationen sind mir durchaus bekannt, ich wollte monadingsbums einfach mal aus der Reserve locken, damit sie sich weiter selber demaskiert.

  56. #58 Statistiker
    Januar 2, 2012

    Liebe Realitätsverweigerin: Es REICHT. Hauen sie ab, Ihren Mist will keiner hören oder lesen, sie asoziale Sau. So, das muss mal gesagt werden zu solchen widerlichen, ekligen, nazitionalsoziasltischen Bastarden.

  57. #59 Statistiker
    Januar 2, 2012

    Sorry, Ali,

    ich mag sowas nicht. Nicht so einen Mist….. Demokratie, okay, aber nicht so eine Diktatur wie bei dieser Realitätsverweigerin. Bäh ist da untertrieben……..

  58. #60 monadingsda
    Januar 3, 2012

    “Wahrscheinlich kennst du diese Abgründe der Holocaustleugner schon, wenn nicht, sie versuchen aufgrund schlechter Untersuchungen und irgendwelcher aus dem Hut gezauberter Zahlen die Vergasungen mit Zyklon B zu leugnen.”

    In der Tat gibt es haufenweise solche bestreitende Deppen! Sie versuchen aus Experimenten, welche für die Frage nach der Entwesung bei sehr tiefen Temperaturen (bis -20°C) ausgelegt waren, Rückschlüsse auf die Vergasungsmöglichkeiten bei den Juden in den Gaskammern (z.B. die großen Gaskammern in den Krematorien in Auschwitz Birkenau) bei hohen Gaskammertemperaturen zu ziehen. Dies ist natürlich völliger Schwachsinn. Bei tiefen Temperaturen ist die absolute Luftfeuchtigkeit sehr gering und daher ist die Wärmelieferung bei höheren Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit natürlich weitaus höher. Dazu wurden sogar in den vergangenen Jahren Experimente gemacht, welche eindeutig zeigen, daß alles bestens funktioniert hat, wenn man die richtige Gaskammertemperatur wählt.

    “Ohne dabei zu sehen, dass genau diese Mittel gelegentlich noch heute zur Entwesung von Schiffen und vor/während dem ersten und zweiten Weltkrieg auch von Unterkünften benutzt werden und ohne das danach alles in berliner Blau bemalt ist, die Temperaturen dabei sind normal erträglich für Menschen meint sie sind teilweise um den Gefrierpunkt von Wasser…”

    Natürlich. Irgendein Revisionist hat einmal argumentiert, weil man in den Gaskammerwänden kein Berliner Blau gefunden hat bzw. im Vergleich zu den Entwesungskammern nur vielleicht 1/1000 oder 1/10000 der erwarteten Spuren, daß es deshalb die Vergasungen gar nicht gegeben hat. Dabei hat er völlig unberücksichtigt gelassen, daß die Blausäüre in der Gaskammer täglich vielleicht nur 1-10 Minuten wirksam war während in den Entwesungskammern wohl eher 1000 Minuten. Außerdem lag der typische Gasgehalt in den Gaskammern eher bei 1 g/m³ während er bei den Entwesungskammern bei 10 g/m³ lag. Alleine damit kann schon die vermeintliche Diskrepanz erklärt werden. Hinzu kommen noch weitere Details, welche alles leicht erklären können.

    Alles war nur eine Frage der richtigen Gaskammertemperatur.
    http://de.metapedia.org/wiki/Gaskammertemperatur

  59. #61 noch'n Flo
    Januar 3, 2012

    @ monadingens:

    Nochmal meine Frage: was hat das alles mit dem Blogthema zu tun? Und vor allem: worauf willst Du hinaus?

  60. #62 Basilius
    Januar 3, 2012

    @noch’n Flo

    was hat das alles mit dem Blogthema zu tun?

    NIX!
    Aber das weißt Du doch eigentlich auch schon, oder?
    monadingsda will doch lediglich ihren eigenen Summs hier breitwalzen. Der Artikel ist ihr doch völlig schnuppe.

  61. #63 Muddi & theBlowfish
    Januar 3, 2012

    DBDDHKPSRV!!!
    Bah, ich hätte es wissen müssen, don’t feed the trolls, sonst machen die es wie die Möwen und Tauben und kacken mitten in den Blog.
    Uärks, da gehört schon eine unglaubliche Chuzpe dazu, so eine Scheisse (=braunes Nachschlagewerk) zu verbreiten. Dazu dumm wie Brot und null Schlagfertigkeit-absolut unter meinem Niveau.

    O.k. zurück zum Thema:

    Forschungsergebnisse veröffentlichen!
    Für Staaten sind Grippeviren eher ungeeignet, zu unkontrollierte Ausbreitung.
    Für kleine Gruppen eher zu kompliziert, bzw. fliegt zu schnell auf da sind andere Methoden einfacher und effizienter.
    Die Wahrscheinlichkeit für ein neue Pandemie ist einfach höher und wenn man da früh genug Daten zur Verfügung hat, kann man dem Erreger einen Schritt voraus sein.
    Schöner wäre natürlich gewesen, erst ma einen Impfstoff in petto zu haben, bevor man fröhlich daran arbeitet, die Übertragung des Virus zu optimieren.

  62. #64 michael
    Januar 4, 2012

    > Schöner wäre natürlich gewesen, erst ma einen Impfstoff in petto zu haben, bevor man fröhlich daran arbeitet, die Übertragung des Virus zu optimieren.

    Richtig. Und wenn dann der Virus durch ein kleines Mißgeschick sich verbreitet, dann haben die Impfstoff-hersteller einen sicheren Markt.

  63. #65 noch'n Flo
    Januar 4, 2012

    @ michael:

    Lieber ein sicherer Markt als ein wahrscheinlicher Tod.

  64. #66 Muddi & theBlowfish
    Januar 4, 2012

    @michael:
    “Die Impfmittelhersteller” sind keine eigene Branche, sondern die Gleichen, die andere Medikamente herstellen- also die Pharmaindustrie- verdienen würden die mehr mit den anderen Medikamenten…
    Beispiel: Grippeschutzimpfung: Preis 17.95CHF 1 Dosis, (soviel kostet schon die Poposalbe für die Windeldermatitis meines Sohnes)
    1 Pkg Tamiflu 86.50 CHF zzgl. Kopfschmerztabletten, Nasensprays, Inhalations und Gurgellösung, Vit. C Präparate…. viiiiiiel lukrativer für die Pharmazie (und auch der Apotheker freut sich)! Ausserdem kommt der Grippekranke MINDESTENS 2x zum Arzt für min15 min, der zu Impfende nur 1x für 5 min zu den Praxisassistentinnen. Lohnt auch nicht so (Gewinnspanne Mutagrip astronomisch:
    …….Trommelwirbel…
    2 CHF
    – reicht gerade für den Einkaufswagen in der Migros…
    (hey, ich glaube, ich fahr mal in die Praxis und verstecke die Impfplakate…..

    …wobei ich mir einen SEHR guten und triftigen Grund vorstellen kann, sich nicht impfen zu lassen
    – viele Männer geben ja bei einem Schnupfen gerne den sterbenden Schwan mit dem altbekanntem Schwanengesang: “Ich bidn dodkrank, ich habed bestididd die GRIPPED!” *dramatischnasehochzieh*
    – Das geht natürlich nicht, wenn man definitiv gegen die Grippe geimpft ist….müsste man ja zugeben, dass es nur ein “common cold ” ist…

  65. #67 Wolf
    Januar 4, 2012

    Danke Muddi 😉

    Wie gut dass ich dieses Jahr der Impfung widerstanden habe. Darf also jammern was das Zeug hält.
    Obwohl es mich am Freitag vor Weihnachten richtig erwischt hatte, lag dann über Weihnachten flach, und am Dienstag gings mir wieder gut 🙁

  66. #68 noch'n Flo
    Januar 4, 2012

    @ Wolf:

    Das war dann aber eher ein grippaler Infekt, keine echte Grippe. Von der hat man nämlich im Regelfall mindestens eine Woche lang etwas.

  67. #69 Muddi & theBlowfish
    Januar 4, 2012

    @Flo: Mann, hast DU eine lange Leitung, so geht das:

    Eine Runde Mitleid an Wolf:
    @Wolf: Ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooohhhhhhhhhhh,
    bittu krankewesen?-Aaaaaaaaarmes Wölfchen *virtuellköpfchenstreichel*
    Bittu aba daanz stark ewesen.
    Glückwunsch das Du überlebt hast ;0P

  68. #70 Wolf
    Januar 4, 2012

    Jaah. War ganz schlimm. Mir hat die Nase weh getan!!eins!elf!
    @Muddi: Danke!
    @Flo: 😛

  69. #71 noch'n Flo
    Januar 4, 2012

    @ Wolf:

    Dann müssen wir den Riechkolben jetzt aber ganz schnell amputieren, sonst fault er, und dann fällt das halbe Gesicht ab. Diese schmerzhafte Erfahrung musste ja bereits schon Michael Jackson machen – und Du willst doch bestimmt nicht in Zukunft so aussehen wie er?!?

  70. #72 michael
    Januar 4, 2012

    @Muddy
    > 2 CHF

    Pro Dosis? Und davon 1 Milliarde verkaufen können ? Das ist Dir zuwenig ?

    @Floh
    > Lieber ein sicherer Markt als ein wahrscheinlicher Tod.

    Der Psychologie Prof stellt den Studenten einen Fall vor mit den Worten:

    Herr F. hält sich für unsterblich. Unsere Aufgabe ist es, ihn vom Gegenteil zu überzeugen!

  71. #73 Basilius
    Januar 4, 2012

    @michael
    Also irgendwie denkst Du schon etwas arg in ausschließlichem schwarz/weiß.
    Bestünde nicht auch die Möglichkeit, daß die Realität irgendwo dazwischen liegt?

  72. #74 noch'n Flo
    Januar 4, 2012

    @ michael:

    Pro Dosis? Und davon 1 Milliarde verkaufen können ? Das ist Dir zuwenig ?

    1. Der einzelne Arzt verkauft davon pro “Grippesaison” etwa 100-150 Stück (in meiner Praxis haben wir gerade letzte Woche die letzte der 100 georderten Impfungen verabreicht – so etwas nennt man wohl “gute Planung”). Wie soll er davon reich werden?
    2. “1 Milliarde” Impfdosen wird wohl nie ein Hersteller verkaufen können (Du scheinst ein völlig falsches Verständnis von Zahlen, Bevölkerungsstatistiken und vor allem von Epidemiologie und Sozialmedizin zu haben!)
    3. Unabhängig von allen Zahlen bleibt: mit der Behandlung der Grippe können Ärzte und Pharmahersteller bei jedem einzelnen Patienten etwa 5-10x mehr verdienen als mit der Impfung. Wenn sie also allein monetäre Interessen hätten: warum noch impfen?

    Der Psychologie Prof stellt den Studenten einen Fall vor mit den Worten:

    Herr F. hält sich für unsterblich. Unsere Aufgabe ist es, ihn vom Gegenteil zu überzeugen!

    Was haben Arztwitze hier zu suchen? Sorry, aber das bringt die Diskussion nun wirklich um keinen Zentimeter voran!

  73. #75 Muddi & theBlowfish
    Januar 5, 2012

    @michael:
    Ääääähm- liest Du nicht richtig?
    2CHF/Dosis
    Das ist nicht der Reingewinn der Impfstoffhersteller (den weiss ich wirklich nicht), das ist das, was ich als Ärztin an einer Impfung verdiene brutto:
    mit Behandlung der ausgebrochenen Grippe würde ich mehr verdienen….sogar wenn ich Placeb…..äääääh Homöopathika verschreiben würde. (Mach ich nicht)
    Ich impfe keine Milliarden Patienten, wie soll das denn gehen bei einem Halbtagsjob ?

  74. #76 Muddi & theBlowfish
    Januar 5, 2012

    @noch’n Flo:
    Na, da haben sich die Kommentare überschnitten.

  75. #77 monadingsda
    Januar 11, 2012

    @Eine Laus dein Tod

    “Nochmal zum Urteil EGMR: dieser mag durchaus festgestellt haben, dass die deutschen Gerichte im vorliegenden Fall nicht effektiv gehandelt haben.”

    Gut falsch und sinnentstellend zitieren kannst du wirklich schon prima. Ich hatte das gesagt:

    ” Dieser internationale Gerichtshof hat festgestellt, daß die BRD kein effektiver Rechtstaat mehr ist”

    Den Unterschied wirst du bestimmt nicht einmal bemerken.

  76. #78 noch'n Flo
    Januar 11, 2012

    @ monadingsda:

    Dieser internationale Gerichtshof hat festgestellt, daß die BRD kein effektiver Rechtstaat mehr ist

    Nein. Wo genau liest Du das aus dem Urteil heraus (bitte mal Zitat)?

  77. #79 michael
    Januar 11, 2012

    @Floh
    > Nein. Wo genau liest Du das aus dem Urteil heraus (bitte mal Zitat)

    Es gibt 23 Urteile (*) gegen D wegen überlanger Verfahren. Ist aber nix gegen Italien mit 923 Veruteilungen.

    (*) Im Zeitraum 1999–2006 . Quelle: Wikipedia

    > mit der Behandlung der Grippe können Ärzte und Pharmahersteller bei jedem einzelnen Patienten etwa 5-10x mehr verdienen als mit der Impfung.

    Hörr Flo. Es ging darum, ob die Pharma industrie von der Freisetzung eines hochansteckenden Virus profitiert. Es ist unerheblich, ob dies durch Bereitstellen von Impfdosen oder Medikamenten geschieht.

  78. #80 noch'n Flo
    Januar 11, 2012

    @ michael:

    Natürlich könnte die Pharmaindustrie davon profitieren – aber jetzt mal ernsthaft: glaubst Du wirklich, irgend jemand würde aus reiner Profitgier ein gefährliches Virus freisetzen? Sorry, aber Du traust einigen Menschen zuviel Skrupellosigkeit zu.

  79. #81 fatmike182
    Januar 11, 2012

    @ michael
    was noch’n’flo sagt…
    und dazu: woran würden die das testen & wer darf davon aller nichts erfahren? Was, wenn das Gegenmittel dann doch nicht so wirkt…
    Die Verschwörung, dass Krankheitserreger von Gegenmittelbereitstellern untergejubelt werden hakt noch ein bisschen

  80. #82 monadingsda
    Januar 11, 2012

    @ michael

    ” Es ging darum, ob die Pharma industrie von der Freisetzung eines hochansteckenden Virus profitiert. Es ist unerheblich, ob dies durch Bereitstellen von Impfdosen oder Medikamenten geschieht.”

    Es ist sogar unerheblich, ob es das behauptete Virus gibt! Das ist sogar die preiswerteste Variante 🙂

    @Eine Laus im Pelz

    “Sorry, aber Du traust einigen Menschen zuviel Skrupellosigkeit zu.”

    Nicht nur Skrupellosigkeit sondern auch Dummheit. Bei der “Schweinegrippe” wollte man in Deutschland sogar 2 verschiedene Impfstoffe spritzen. Einen für die Regierung, Ärzte und sonstige Systemhelferlein. Und den anderen für das gemeine Volk.

    Man muß schon sehr blöde sein, um nicht erkennen zu können, was dies bedeutet.

    Gleiches gilt für die durchsichtige Umdefinition der Pandemiekriterien. Danach hätte man sogar den Schnupfen als Pandemie definieren können mit allen gesetzlichen Folgen. Und die waren wirklich happig: Läßt du dich nicht impfen, schieß ich dich tot. Weil du eine Gefahr für die Menschheit darstellst!

    Der Schütze genießt dabei vollkommene Immunität!

  81. #83 monadingsda
    Januar 11, 2012

    Hier habe ich eine konzentrierte Sammlung zu den Vorgängen bei der Schweinegrippe gefunden.

    http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema/27441/31582/Schweinegrippe_+Wer+zu+dumm+ist_+l____t+sich+Impfen_.html

  82. #84 noch'n Flo
    Januar 11, 2012

    @ monadingsda:

    Einen für die Regierung, Ärzte und sonstige Systemhelferlein. Und den anderen für das gemeine Volk.

    Das lag ganz einfach daran, dass Impfstoff Nr. 1 bereits bereit stand, aber nicht in grösseren Mengen nachgeordert werden konnte. Impfstoff 2 lag noch nicht vor, aber nach kurzer Zeit standen grosse Mengen bereit.

    Und es ist dann ja wohl logisch, zuerst diejenigen zu impfen, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und für die Versorgung der Kranken gebraucht wurden, also Polizei, Bundeswehr, Ärzte und Pflegepersonal.

    Das sind ganz normale epidemiologische Erwägungen im Ablauf der Katastrophenpläne. Nur die Paranoiker in der Bevölkerung haben das Ganze mal wieder gründlich missverstanden.

    Man muß schon sehr blöde sein, um nicht erkennen zu können, was dies bedeutet.

    Genau! Oder im Kopp ziemlich krank. Such Dir aus, was auf Dich zutrifft.

    Läßt du dich nicht impfen, schieß ich dich tot. Weil du eine Gefahr für die Menschheit darstellst!

    Der Schütze genießt dabei vollkommene Immunität!

    Wo wurde solches behauptet? Bitte Quellenangabe!

    Übrigens: der Link aus Deinem letzten Kommentar führt zu den paranoiden Phantasien eines astreinen Schizophrenen. Aber solchen armen Seelen glaubt Ihr Geistfreien ja besonders gerne.

  83. #85 monadingsda
    Januar 11, 2012

    @Deine Laus dein Tod

    Auf der von mir verlinkten Seite stehen auch die Originalquellen der “Schieß ich dich tot” Aussage!

    Einschließlich ersatzweise 1000 $ Strafe je Tag, wenn man sich nicht impfen oder totschießen lassen will.

    Durch die verbrecherische Pandemiebehauptung wollte man die Bevölkerung töten, indem man ihr sämtliche Rechte nahm und Unrecht als Recht behauptete.

    Deine Ausreden beim 2. Impfstoff sind sowieso erlogen!

  84. #86 Basilius
    Januar 11, 2012

    @monadingsda

    Es ist sogar unerheblich, ob es das behauptete Virus gibt! Das ist sogar die preiswerteste Variante 🙂

    Nein, das ist die unmöglichste Variante.
    So eine Behauptung trägt alle Züge einer klassischen Verschwörungstheorie. Es wäre einfach nicht möglich in so großem Stile einen Schein-Virus, den es gar nicht gibt, aufrecht zu erhalten. Das ist letztlich genauso wie die Existenz von rosa Einhörnern. Die kauft Dir auch keiner ab, solange Du keine vorweisen kannst. Aber den Virus gibt es sehr wohl. Wenn es den nicht gäbe, würden viel zuviele unabhängige Mediziner, Biologen, etc. anmeckern, daß sie den noch nicht gesehen hätten. Nur Verschwörungstheortiker, welche mit aller Macht an die Nichtexistenz glauben wollen, gehen einfach so davon aus, daß diese Menschen überall auf der Welt auch Teil der Verschwörung wären.

    Deine Ausreden beim 2. Impfstoff sind sowieso erlogen!

    Woher weißt Du das?

  85. #87 noch'n Flo
    Januar 11, 2012

    @ monadingsda:

    Auf der von mir verlinkten Seite stehen auch die Originalquellen der “Schieß ich dich tot” Aussage!

    Wo denn bitteschön? Gib doch einfach mal einen Link an.

    Einschließlich ersatzweise 1000 $ Strafe je Tag, wenn man sich nicht impfen oder totschießen lassen will.

    Wo bitteschön steht das?!?

    Behaupten kann man ja viel – aber ohne Beweise siehst Du hier echt armselig aus!

    Durch die verbrecherische Pandemiebehauptung wollte man die Bevölkerung töten, indem man ihr sämtliche Rechte nahm und Unrecht als Recht behauptete.

    Selten so vielö Blödfug auf einmal gelesen. Frage: was qualifiziert Dich, über Virus-Pandemien mitzukommentieren?

    Sorry, aber bislang kommst Du nur mit Scheinargumenten daher, die ich bereits von psychisch Schwerkranken kenne. Bitte begib Dich umgehend in psychiatrische Behandlung, damit die Allgemeinheit vor Dir geschützt werden kann.

    Deine Ausreden beim 2. Impfstoff sind sowieso erlogen!

    Und wieder die Argumentatîon einer schwerstens psychotischen Person. Nochmal: Du brauchst dringend Hilfe! Du wirst dies sicherlich nicht einsehen. Aber genau dies ist Teil Deiner Krankheit. Du tust mir sehr leid. Ich hoffe sehr, dass Du mit Deinem Wahn nicht noch andere Menschen ins Unglück stürzen wirst.

  86. #88 monadingsda
    Januar 12, 2012

    @@

    Wir wissen, wie urplötzlich die Schweinegrippe aufhörte, nachdem heftiger Widerstand sichtbar wurde.

    Ich hatte bereits eine Graphik gezeigt, wo die Pandemie zu explodieren schien. Was wurde daraus? Nichts, weil alles samt Schweineviren von den Lumpen einfach nur erlogen war!

    http://www.schweinegrippe-h1n1.seuchen-info.de/typo3temp/pics/5ff396a3e5.jpg

  87. #89 Basilius
    Januar 12, 2012

    @monadingsda
    Solche Bildchen kann ich auch malen. Und reinschreiben kann ich dort auch was immer ich will. Braucht mit der Realität gar nichts zu tun haben. Ich kann es trotzdem reinschreiben.
    Wer ist eigentlich “Wir wissen..”?
    Und was willst Du eigentlich mit Deinen Kommentaren aussagen? Zustimmung wirst Du in einem wissenschaftlich orientierten Blog nicht erhalten für Deinen wirren Behauptungen, welche Du ja nicht mal mit irgendetwas objektivem belegen kannst. Und ohne solche Dinge wird Dich hier leider keiner ernst nehmen.
    Sorry, aber so ist das nun mal.

  88. #90 Boron
    Januar 12, 2012

    Das beruhigende ist ja, dass Menschen wie monadingsda durch ihre Einstellung zur “Systemmedizin” (wie sie sich wohl ausdrücken würde) früher oder später aus dem Genpool der Menschheit verschwinden werden. 🙂

  89. #91 noch'n Flo
    Januar 12, 2012

    @ monadingsda:

    Komisch – ich hatte gerade vorgestern wieder einen Grippe-Patienten bei mir in der Sprechstund, bei dem der H1N1-Schnelltest positiv war.

    @ Basilius:

    Och, die will einfach nur herumtrollen…

    @ Boron:

    Leider schaffen es viele dieser Leute aber noch rechtzeitig, sich fortzupflanzen.

  90. #92 monadingsda
    Januar 12, 2012

    @ noch’n Flo

    Sicher war der “Test” positiv. Genauso sicher wie ein HIV-Test positiv sein kann. Bei ein und demselben Erdulder (Patient) kann der Test jedoch positiv oder auch negativ ausfallen. Je nachdem, in welchem Land er sich “testen” läßt!

    Oder wagst du Gegenteiliges zu behaupten?

  91. #93 noch'n Flo
    Januar 12, 2012

    @ monadingsda:

    Oder wagst du Gegenteiliges zu behaupten?

    Ja.

    Die korrekte HIV-Testung umfasst nämlich immer 2 Testverfahren: ELISA und Western Blot. Wird nur einer von 2 Tests durchgeführt, können tatsächlich falsche Resultate entstehen. Bei einer Kombination beider Verfahren sind falsche Ergebnisse praktisch ausgeschlossen.

    Das Testergebnis hängt übrigens nicht von dem Land, in dem getestet wird ab – das ist eine klassische Lüge der HIV/AIDS-Leugner. Womit Du Dich wieder einmal wunderschön abqualifiziert hast.

  92. #94 monadingsda
    Januar 12, 2012

    @Laus im Pelz

    Ich gebe zu, daß ich mich möglicherweise noch abqualifizieren kann.

    Bei dir ist dies jedoch bereits nicht mehr möglich!

    ———–
    Prof. Dr. Heinz Ludwig Sänger über den fehlenden Existenzbeweis für das sog. “HIV”, über sog. “HIV-Tests” und über “AIDS”

    Im Zuge ihrer Recherchen für eine Serie AIDS-kritischer Zeitungsartikel baten die beiden Journalisten Michael Leitner und Jan-Philipp Hein den international renommierten Professor für Molekularbiologie und Virologie a.D. Heinz Ludwig Sänger um eine schriftliche Stellungnahme zur Fragestellung der HIV-Existenz.

    Lesen Sie hier seine beiden handschriftlich angefertigten Antworten, die der Professor per Fax an die Zeitungsredaktion geschickt hat.

    Seine Kern-Aussagen:

    * “HIV” wurde niemals isoliert, seine Existenz damit nie nachgewiesen,

    * alle sog. HIV-Testverfahren sind HIV-unspezifisch und unzuverlässig,

    * massive ärztliche Therapien, vor allem jene gegen das sog. HIV, führen zu Krankheitszuständen, die man heute AIDS nennt,

    * auch das Hepatitis C Virus (HCV) wurde ähnlich wie HIV nie als existent nachgewiesen.

    http://www.anonym.to/?http://aids-kritik.de/aids/
    ————

    Wenn ich es noch finde, kann ich deine Lügen beweisen. Die Beurteilung, ob jemand HIV hat oder auch nicht, ist länderspezifisch unterschiedlich!

  93. #95 Boron
    Januar 12, 2012

    @monadingsda: Dass der werte Herr Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. a.D. Sänger mit seinen Thesen als Außenseiter dasteht, weißt du schon, oder?

    @noch’n’Flo: Deshalb sagte ich ja “früher oder später“. 🙂

  94. #96 monadingsda
    Januar 12, 2012

    @Boron

    Ein anderes “Argument” hatte ich aus den hiesigen “Kreisen” auch nicht erwartet.

    Wie es in unseren “Gesundheits”systemen tatsächlich zugeht, wird in nachfolgendem Buchauszug deutlich. Dieser ist nicht für die hiesigen bezahlten Systemposter gedacht sondern für die normalen Leser. Timothys Story, ein Arzt packt aus:
    http://www.initiative.cc/Artikel/2008_07_22%20Timothys%20Story.pdf

  95. #97 noch'n Flo
    Januar 12, 2012

    @ dingsda:

    Nettes Märchen, was Du da verlinkt hast. Es zeigt wunderschön, dass weder Du noch der Autor die geringste Ahnung von Gesundheitssystemen hat.

    Und die Aussagen von Prof. Sänger sind bereits dutzendfach widerlegt worden. Aber wenn Du davon so überzeugt bist, hättest Du sicherlich nichts dagegen, mit einer HIV-positiven Person ungeschützten Sex zu haben oder? Alternativ könnte ich Dir auch Blut einer HIV-positiven Person injezieren. Na, was ist – bereit für einen kleinen Selbstversuch?

  96. #98 Boron
    Januar 12, 2012

    @monadingsda: Da ich kein Systemposter (was ist das eigentlich?) bin, bin ich deinem Link mal gefolgt. Als Antwort auf deine Weltkrebsverschwörungsstory reichen eigentlich zwei Worte: Steve Jobs (aber das wird dich natürlich in keinster Weise beeindrucken, weil’s nicht auf einer deiner VT-, NGM-, oder ähnlichen Seiten steht, stimmts?).

    Übrigens kann man das Angst-Argument direkt an die Propagandisten der “Alternativ”-Medizin zurückgeben. Letzlich hat jeder Mensch Angst vor der Zeit zu sterben. Mit Losungen wie “Nicht Krebs tötet, sondern die Chemotherapie” oder “Nicht HIV verursacht AIDS sondern die vermeintlichen Medikamente gegen das garnicht existente Virus” wird genau diese Angst angesprochen. Das Blöde dabei ist nur, dass solche Losungen bloße Behauptungen sind, die jeglichen Nachweises entbehren und nur von einem winzigen Bruchteil der wissenschaftlichen “Community” (die ausnahmslos ALLE selbst GARKEINE Onkologen oder Humanvirologen sind) unterstützt werden.

  97. #99 monadingsda
    Januar 12, 2012

    @Boron

    Ich habe von den alternativen Fruchtsäften gelesen. Wirklich hochinteressant! Jedoch habe ich nichts von A. gelesen. Damit dies nicht in Amerika und bei uns die Runde macht, wurde A. zum einzigen Naturstoff deklariert, welcher für überhaupt nichts gut sein soll. Normalerweise soll sogar Schlangengift für irgendetwas gut sein.

    Um nicht auf falsche Gedanken zu kommen, daß A. vielleicht doch für etwas gut sein könnte, hat man in Amerika gleich alle Bäume gefällt, wo A. drin vorkommen könnte.

    Den Stoff bekommt man auch in Deutschland nicht. Und weil dieser für nichts gut ist, sind Apotheker sogar verpflichtet, bei den Gesundheitsbehörden Meldung zu machen, wenn jemand danach verlangt.

    Schlangengift bekommst du fast schon im Reformhaus. Aber nicht A. In keiner Form.

    Man ist sogar so um unsere Gesundheit bemüht, daß selbst da, wo A. traditionell früher drin war, heute dieser Stoff vor der Verarbeitung entfernt wird. Z.B. beim Marzipan.

    Ich nehme an, daß in Steve Jobs Fruchtsäften das Zeugs auch nicht drin war. Selbst in Deutschland hätte sich Steve Jobs mit vielleicht 20 Euro heilen können. Die Regierung hat es nämlich nicht geschafft, ein bestimmtes Lebensmittel ebenfalls per Gesetz aus dem Verkehr zu ziehen. Man kann es daher im Weltnetz immer noch sehr einfach und bequem kaufen. Wenn dies nicht anschlagen sollte, kann man sich immer noch auf die übliche Weise zerschnippeln und vergiften lassen. Aber einen Monat sollte man es schon ausprobieren.

    Das verrate ich dir aber nur deshalb, weil du dich als Nichtsystemposter geoutet hast 🙂

    http://organicallythought.com/cancer/

    Übrigens haben die “richtigen” Mediziner Steve Jobs auch nicht geheilt. Dies nur am Rande. Im Gegenteil waren sie es möglicherweise, welche ihm das Grab geschaufelt haben. Wer weiß das schon.

  98. #100 cydonia
    Januar 12, 2012

    Als abgedrehte Verschwörungstheoretikerin hast du den ersten Preis längst sicher, Mona.
    Das goldene Brett hast du dir auch längst redlich verdient.
    Nur, da ich die Frage länger nicht mehr gestellt habe: Wer oder was zwingt dich dazu, dich hier permanent zum weiblichen Horst zu machen, insbesondere da hier kaum jemand mitlesen dürfte, der den ganzen Schwachsinn nicht durchschaut?
    Hast du eine Wette laufen, deren Inhalt es ist, möglichst viele Menschen gleichzeitig die Haare raufen zu lassen angesichts von soviel Bockmist? Was bewegt dich? Verrat es uns doch, oder besser, flüstere es deinem Teddybär ins Ohr. Der dürfte sich dafür intensiver interessieren als irgendjemand hier.

  99. #101 noch'n Flo
    Januar 12, 2012

    @ dingsda:

    Wie wär’s, Du machst mal eine kleine Amygdalin-Diät – so 2-3kg pro Tag. Soll ja wohl wahre Wunder bewirken. Und von Euch Pseudomedizin-Jüngern wird es ja auch so schön “Vitamin B17” genannt – hey, jeder weiss doch, wie gesund Vitamine sind. Na dann: immer rein mit dem Zeuch. Soll ja wahre Wunder bewirken…

  100. #102 monadingsda
    Januar 13, 2012

    @Deine Laus im Pelz

    Ich wußte doch schon immer, daß du kein Mediziner bist. Du bist eine Null!

    “Wie wär’s, Du machst mal eine kleine Amygdalin-Diät – so 2-3kg pro Tag”

    Wieviel Salz kannst du täglich verkraften? Wieviel Fleisch? Wieviel Aprikosenkerne?

    Von keinem könntest du 2-3 kg täglich essen. Beim Salz wärst du schon nach einem kleinen Bruchteil davon tot. Bei 2,5 kg Fleisch wirst du aufgehen wie ein Pfannkuchen und anschließend hättest du eine massive Eiweißvergiftung. Tot. Das sind schließlich auch über 5000 kcal. Und bei den Aprikosenkernen kämst du gar auf 17000 kcal.

    Was bist du nur für ein Esel, der mit solch lächerlichen Argumenten glaubt argumentieren zu können.

    Aber hier hat jemand einen ungewöhnlichen Selbstversuch gemacht. Er hat 120 bittere Aprikosenkerne in 9 Minuten gegessen. Das ist sehr viel auf einmal. Der Herr sagt, daß die Kerne sehr bitter schmecken. Das bedeutet einen Amygdalingehalt von ca. 3,5% oder mehr. Ein Kern wie im Video zu sehen ist (sie sind sehr groß) hat ein Durchschnittsgewicht von 0,5 g oder mehr. Somit hat der Herr 60 g Kerne mit gesamt 2,1 g Amygdalin gegessen. Das Molekulargewicht von Amygdalin beträgt 457. Blausäure hat ein Molekulargewicht von 27. Demnach wurden von diesem Herrn im Selbstversuch potentiell 124 mg HCN aufgenommen, eine normalerweise tödliche Dosis in dieser kurzen Zeit.

    Er hat diese 420 kcal in 9 Minuten überlebt. Nach den “Empfehlungen” der Pharmagesundstoßrepublik soll man täglich maximal 2 Kerne verzehren. Das war ein Zugeständnis dafür, daß man die Kerne nicht ganz verbieten konnte. Außerdem wurden die Abgabemengen limitiert.

  101. #103 Basilius
    Januar 13, 2012

    @monadingsda

    Was bist du nur für ein Esel, der mit solch lächerlichen Argumenten glaubt argumentieren zu können.

    Was bist Du dann für ein gar nichts?
    Du argumentierst ja eher gar nicht, sondern stellst nur einfach lere Behauptungen auf.
    Glaubst Du wirklich, daß Du auf den Science-Blogs auch nur von irgendeinem ernst genommen wirst, wenn Du als Belege auf irgendwelche You-Dude-Videos verlinkst?
    Oder auf selber gemalte Graphiken?
    Der Rumpelstilzchentanz von Dir hier ist absolut lächerlich.
    Erfreust Du Dich an den Widerworten? Das nennt man dann wohl trollen.
    Oder was sonst willst Du hier erreichen mit dem Unsinn, den Du da verzapfst?

  102. #104 BreitSide
    Januar 13, 2012

    Boron·
    12.01.12 · 04:57 Uhr

    Das beruhigende ist ja, dass Menschen wie monadingsda durch ihre Einstellung zur “Systemmedizin” (wie sie sich wohl ausdrücken würde) früher oder später aus dem Genpool der Menschheit verschwinden werden. 🙂

    Naja, man weiß ja: Dufigu, dh malingne Bradiphrenie kombiniert mit malingner Logorrhö erhöhen eher die Fertilität.

  103. #105 benno
    Hintertux
    Februar 18, 2017

    @statistiker :
    ..faschistische Tendenzen……Eine Ehrliche Monarchie/
    Diktatur, ist mir beim Arsche lieber, als eine Heuchlerisch verlogene Demokratie/Kommunismus, denn letzteren gibt es bei der Gattung Mensch NICHT !!!
    Daie3 natürliche Regierungsform bei Homosapiens ist und bleibt die Monarchie/Diktatur,…. auch wenn Demokratie/Kommunismus draufsteht, es ist NICHT drinn !!
    Epigramme: …..wo kein Führer, da zerstreuet sich das Volke,….denn das Volk strebet NICHT nach den höheren Dingen.