Gestern bezeichnete der UN Untergeneralsekretär für Friedenserhaltende Operationen Hervé Ladsous den Konflikt in Syrien als einen “Bürgerkrieg”. Wie definiert man eigentliche einen Bürgerkrieg, findet in Syrien tatsächlich einer statt und warum soll es uns kümmern, wie die Gewalt schlussendlich bezeichnet wird?

Es gibt nicht wenige in den Internationalen Beziehungen, die sich mit Fragen zu Krieg und Frieden beschäftigen. Da kommt man auch nicht umhin zu definieren, was man überhaupt als Krieg bezeichnet und wie man verschiedene Formen von politischer Gewalt abgrenzen kann. Nicht jeder Schusswechsel über eine Grenzlinie ist gleich ein Internationaler Konflikt, nicht jede Gewalt eine Rebellion oder ein Aufstand. Aus aktuellem Anlass möchte ich darum kurz einen kurz darauf eingehen, wie man einen Bürgerkrieg definieren kann.

Der Datensatz zu Grössere Episoden Politischer Gewalt von 1946 bis 2008 (Major Episodes of Political Violence) unterscheidet zum Beispiel zwischen “Internationale Gewalt”, “Internationale Konflikte”, “Internationaler Unabhängigkeitskrieg”, “Zivile Gewalt”, “Bürgerkrieg”, “Ethnische Gewalt” und “Ethnischem Krieg” (international violence, international war, international independence war, civil violence, civil war, ethnic violence, ethnic war). Gerade die Abgrenzung zwischen ethnisch motivierter Gewalt und “ordinärem” Bürgerkrieg ist aber schwierig, etwas das auch von den Autorenschaft eingeräumt wird. Für Syrien bildet dieses Problem die Grundlage für eine noch viel weitreichendere Diskussion und ist darum für eine erste Eingrenzung hier wenig hilfreich.

Fündig werden wir auf der Suche nach einer greifbareren Definition bei den Correlates of War (COW) einem weiteren Standard Datensatz. Ein Bürgerkrieg wird dort wie folgt definiert (meine Übersetzung):

  1. military action internal to the metropole of the state system member
  2. the active participation of the national government
  3. effective resistance by both sides
  4. a total of at least 1,000 battle-deaths during each year of the war.

  1. militärische Aktionen innerhalb des Mutterlandes eines Staates der internationalen Gemeinschaft
  2. aktive Teilnahme der nationalen Regierung
  3. effektiver Widerstand beider Seiten
  4. Gesamthaft mindestens 1’000 Tote in Verbindung mit Kämpfen jedes Jahr des Krieges.

Für Syrien sieht man sogleich, dass vermutlich vor allem die vierte Kategorie entscheidend für die Klassifizierung sein wird. Es gibt aber zwei Probleme mit denen man sich zuerst herumschlagen muss. Erstens sind verlässliche Opferzahlen notorisch schwer zu kriegen, da jede Seite ein politisches Interesse hat, diese zu manipulieren. Zweitens stellt sich die Frage, ob man Tote in der Zivilbevölkerung mit einrechnet oder nicht. Die ursprüngliche Definition von Battle-Related Deaths (Tote in Verbindung mit Kämpfen) die COW verwendet, schliesst diese mit ein. Dies ist sinnvoll, da gerade in einem Bürgerkrieg ist die Unterscheidung zwischen Militär und Zivilbevölkerung nicht immer einfach zu machen. COW jedoch ändert die Definition und schliesst die Zivilbevölkerung nicht mit ein, um die Zahlen vergleichbar zu halten mit den Daten zu anderen Kriegen. Im Rahmen des Projektes ist dies durchaus nachvollziehbar und kann gut gerechtfertigt werden. Schaut man die Zahlen zu den Toten in Syrien seit letztem Jahr an, sieht man, dass es nicht so einfach ist, mit Sicherheit festzustellen, ob es sich tatsächlich um politische Gewalt, die als Bürgerkrieg eingestuft werden kann, handelt oder nicht.

Nun kann man sich in Anbetracht des Leidens fragen, wieso spielt es überhaupt eine Rolle, wie wir die Gewalt benennen? Ist es nicht genug zu wissen, dass Menschen sterben? Politisch ist es sehr relevant, wie ein Konflikt wahrgenommen wird. Die Art des Konflikts respektive der Gewalt löst normalerweise unterschiedliche politische Antworten aus. Offensichtlich ist dies zum Beispiel im Falle des Terrorismus. Das Bonmot, dass was für den einen ein Terrorist sei, sei für jemanden anderen ein Widerstandskämpfer, trifft genau den Kern des Problems. Nicht zufällig spricht das Assad Regime von “Terrorismus” im aktuellen Konflikt. Aber auch für die internationale Gemeinschaft macht es einen Unterschied, ob es Gewalt alsbrutale Niederschlagung von Protesten oder als Bürgerkrieg eingestuft werden. Im ersten Fall ist es vor allem eine Frage von Menschenrechten und dem Schutz des Individuums. Im Falle eines Bürgerkrieges hat man plötzlich Gruppen, die (auch mit Waffen) unterstützt oder legitimiert werden können, möglicher Ansprechspartner sind und auch juristisch gelten andere Regeln (ein grosser Teil der Genfer Konventionen binden eigentlich auch Nicht-Regierungs Truppen).

Kommentare (25)

  1. #1 Uli
    Juni 13, 2012

    Was erwartet ihr?

    Wer die Sprache beherrscht, der schafft einfach die Folter ab, indem sie ab sofort “Harsche Verhörmethoden” heißt.

    Und so wird aus dem “guten, alten” Krieg eben eine “Friedensmission”, ein “robuster, humanitärer Einsatz” und so weiter.

    Und ob es sich bei einer der kämpfenden Parteien um “Terroristen” oder “Freiheitskämpfer” handelt bzw. auf der anderen Seite um ein “Unterdrückungsregime” oder “loyale Regierungstruppen” handelt, wird auch von verschiedenen Leuten verschieden gesehen.

  2. #2 griesl
    Juni 14, 2012

    @uli
    super darstellung :)

    wie siehst du “hasta la victoria siempre” und “endsieg”?

    von der formulierung, ausser der sprache, unterscheiden sich die beiden imho “nicht”.
    das eine ist positiv und das andere, zu recht, negativ konnotiert.
    also scheint nicht nur das blumige umschreiben, sondern auch machtpolitische verhältnisse, eine rolle zu spielen, oder ?

  3. #3 Uli
    Juni 14, 2012

    @Griesl: Ich habe da noch ein Beispiel in Englisch:

    http://politicalhumor.about.com/library/images/blbushourleader.htm

    So ein Plakat in Deutschland? Oh je… 😉

  4. #4 Floeckchen
    Juni 14, 2012

    Irgendwie erinnert mich dies ganze Thema an folgendes:

  5. #5 rop
    Juni 17, 2012

    Du hast offensichtlich und absolut keine Ahnung davon was in Syrien passiert. Nicht wahr?

  6. #6 kandinsky
    Juni 17, 2012

    Zitat:
    “Du hast offensichtlich und absolut keine Ahnung davon was in Syrien passiert. Nicht wahr?”

    Genau das habe ich auch gedacht, als ich den Artikel gelesen habe…

  7. #7 ali
    Juni 17, 2012

    @rop; @kandinsky

    1. Der Post dient zur Reflektion, was ein “Bürgerkrieg” ist und was nicht. Syrien war dazu der Anlass zu diesen Definitionen zu schreiben. Detailliertes Wissen zur Situation in Syrien ist dafür nicht nötig. Solle ich mich trotzdem irgendwo in die Nesseln gesetzt haben, korrigiere ich das gerne.

    2. Im Gegensatz zu euch, habe ich nie eine Form von Expertentum beansprucht. Im Gegensatz zu euch, habe ich mich aber auch mit Argumenten exponiert.

    “Du hast keine Ahnung wovon du sprichst und ich weiss es besser” ist übrigens immer noch kein valables Argument. Es handelt sich um zwei Behauptungen. Was die erste betrifft, räume ich gerne ein, das das stimmen mag, nur seid ihr nicht sehr hilfreich diesen Umstand zu ändern. Nicht zuletzt deswegen, zweifle ich, dass ihr die zweite Behauptung substantiieren könnt.

    Aber es ist immer wieder schön im Netz intelligente Diskussionen zu führen…

  8. #8 rop
    Juni 17, 2012

    ali· 17.06.12 · 23:28 Uhr
    @rop; @kandinsky
    2. Im Gegensatz zu euch, habe ich nie eine Form von Expertentum beansprucht. Im Gegensatz zu euch, habe ich mich aber auch mit Argumenten exponiert.

    Expertentum?
    Es geht ja darum sich nur ein wenig zu informieren darüber. Und in diesem Fall ein wenig ist schon sehr viel.
    Wir stehen da am Rande eines dritten Welt Krieges.
    Die Nato+Israel sind nicht schon vor Monaten in Syrien einmarschiert weil Russland direkt mit einen Atomschlag in Frankreich gedroht hat!
    Selbstverständlich bekommst du solche informationen nicht in der Tagesschau.
    Erkundige dich noch wer die “Aufständichen” sind und wer sie mit Waffen und Geld versorgt. Fnde heraus welche und wie viele Waffen die Russen in Syrien bereits verlegt haben und welche Truppen dazu. Finde all das heraus….und du wirst dein Artikel noch einmal schreiben wollen.

  9. #9 ali
    Juni 18, 2012

    @rop

    a) Was sind diese Informationen, die du in diesem Kontext für so wichtig hältst?
    b) Wo findet man diese Informationen?
    c) Warum nimmst du an, dass ich sie nicht kenne?
    d) Was sollen sie an meinem Artikel über die Definition von Bürgerkrieg ändern?
    e) Findest du es konstruktiv (und normal im zwischenmenschlichen Umgang), konkreten Argumenten mit einem “Du hast keine Ahnung” zu antworten und sich dann alles weitere aus der Nase ziehen zu lassen?

  10. #10 rop
    Juni 18, 2012

    ali· 18.06.12 · 08:17 Uhr
    @rop
    a) Was sind diese Informationen, die du in diesem Kontext für so wichtig hältst?

    HAbe ich oben schon geschrieben

    b) Wo findet man diese Informationen?

    Auf jeden Fall im Internet.

    c) Warum nimmst du an, dass ich sie nicht kenne?

    Weil logischerweise dein Artikel anders aussehen würde. Sollte, auf jeden fall.

    d) Was sollen sie an meinem Artikel über die Definition von Bürgerkrieg ändern?

    Grundsätzlich, das Thema.

    e) Findest du es konstruktiv (und normal im zwischenmenschlichen Umgang), konkreten Argumenten mit einem “Du hast keine Ahnung” zu antworten und sich dann alles weitere aus der Nase ziehen zu lassen?

    Findest du es wircklich spannend, am Rande eines solchen Konfliktes, deine Leser mit der Definition von “Bürgerkrieg” zu beschäftigen (vor allem dann, wenn es keins ist)?

  11. #11 ali
    Juni 18, 2012

    HAbe ich oben schon geschrieben

    Nein, hast du nicht. Du hast nur behauptet, dass Russland Israel und die USA mit einem Nuklearschlag gedroht hätte und dies der einzige Grund sei, warum sie nicht einmarschiert seien (Quelle?). Dann hast du mir gute Ratschläge verteilt à la “finde raus wer” oder “informiere dich doch woher”. Muss ich mir deine Argumente selbst recherchieren?

    Auf jeden Fall im Internet.

    Ach ja? Ich finde diese Informationen “im Internet”? Dort finde ich aber auch Informationen zu Hitlers Basis am Nordpol und zum von Obama sanktionierten chinesischen Tunnel in die USA. Und mir wirfst du vor, nicht zu wissen worüber ich schreibe?

    Weil logischerweise dein Artikel anders aussehen würde. Sollte, auf jeden fall.

    Das mag für dich “logisch” sein, für mich ist es ganz und gar nicht “logisch”. Für einige Leute ist es “logisch”, dass die Erde eine Scheibe ist. Vielleicht geht es etwas konkreter?

    Grundsätzlich, das Thema.

    Achso, mein Post zeigt, dass ich “offensichtlich keine Ahnung” habe, weil er nicht das Thema behandelt, zu dem du gerne einen Post hättest? Ist das auch “logisch”?

    Findest du es wircklich spannend, am Rande eines solchen Konfliktes, deine Leser mit der Definition von “Bürgerkrieg” zu beschäftigen (vor allem dann, wenn es keins ist)?

    Ja. Falls du es uninteressant findest, ist das dein gutes Recht. Dann ignoriere es doch einfach statt mir Inkompetenz vorzuwerfen.

    Soll ich mich vielleicht für mein Fach entschuldigen oder dafür, dass ich es wage, bei einem solchen Thema zu versuchen, eine sozialwissenschaftliche Herangehensweise auszuleuchten?

    Entweder sagst du nun konkret wo es offensichtlich wird, dass ich “keine Ahnung” hättte, warum ich diesen Post umschreiben müsste, welche Informationen darin fehlen und was deine Quellen dafür sind, oder ich betrachte diese “Diskussion” als beendet.

  12. #12 rop
    Juni 18, 2012

    Meinetwegen…….

  13. #13 Barton Fink
    Juni 18, 2012

    Danke für das PLONK ali!

  14. #14 rop
    Juni 18, 2012

    http://www.defencenet.gr/defence/index.php?option=com_content&task=view&id=45158&Itemid=139

    Hier hast du was. Russland schickt neue Stepznatz Einheiten nach Syrien. Es bedeutet dass Russland in den Krieg zieht!
    Ist das jetzt nocht ein Bürgerkrieg ….oder nicht?……

    Ach ja? Ich finde diese Informationen “im Internet”? Dort finde ich aber auch Informationen zu Hitlers Basis am Nordpol und zum von Obama sanktionierten chinesischen Tunnel in die USA. Und mir wirfst du vor, nicht zu wissen worüber ich schreibe?

    Ja im Internet, und deine Arbeit heisst “Recherchieren” bevor du einen Artikel schreibst. Du erwartest aber dass ich es für dich mache, wenn ich deinen Artikel kritisiere.

  15. #15 Lars
    Juni 19, 2012

    @rop Ich hab auch null Ahnung von dem ganzen ,aber hättest du ein bisschen recherchiert hättest du auch das hier gefunden :http://de.rian.ru/security_and_military/20120619/263824497.html
    Darin dementiert die Russische Schwarzmeerflotte das Kriegsschiffe nach Syrien entsandt werden.

  16. #16 rop
    Juni 19, 2012

    Lars· 19.06.12 · 11:25 Uhr

    Es sind Kriegszeiten…..
    Wer gibt schon was eindeutig zu?

  17. #17 ali
    Juni 19, 2012

    @rop

    Entweder sagst du nun konkret wo es offensichtlich wird, dass ich “keine Ahnung” hätte, warum ich diesen Post umschreiben müsste, welche Informationen darin fehlen und was deine Quellen dafür sind, oder ich betrachte diese “Diskussion” als beendet.

    Nur so zur Erinnerung.

    @alle

    Wenn ein Selektiv-bestätigungsgoogler mit Weltkriegsparanoïa den, der das Internet als Quelle angibt, belehrt und den Satz mit “hättest du ein bisschen recherchiert” einleitet, dann bleibt wohl nichts anderes übrig als das Handtuch zu werfen.

    @Lars

    Ausnahmsweise habe ich dich stehen gelassen, da sonst die Antwort von rop noch weniger Sinn machen würde. Ab sofort wird wieder alles von dir und deinem Zweitnick gelöscht.

    Du solltest wirklich professionelle Hilfe suchen.

  18. #18 Bullet
    Juni 19, 2012

    @Ali: Oh, rop ist ein alter Bekannter, der auch schon mit Expertenwissen über Evolution, ähm, aufgefallen ist. (Link ist exemplarisch)
    Ulrich Berger löscht auch immer wieder mal alles Geroppe. Das hat rop zwar nicht zu denken gegeben, aber man hat so eine Ahnung, warum.

  19. #19 ali
    Juni 19, 2012

    @Bullet

    Danke. Was mich noch interessieren würde: Hast du nun in “allen wissenschaftlichen Bibliotheken der Welt”, die dir zur Verfügung stehen recherchiert und den Plan gefunden? Wäre toll wenn man das hier im Blog ankündigen könnte (was für ein Scoop!). Falls nicht, guck doch mal im Internet.

  20. #20 Steph
    Juni 19, 2012

    “Ach ja? Ich finde diese Informationen “im Internet”? Dort finde ich aber auch Informationen zu Hitlers Basis am Nordpol und zum von Obama sanktionierten chinesischen Tunnel in die USA. Und mir wirfst du vor, nicht zu wissen worüber ich schreibe?”

    Absolut. Man sollte solche Seiten immer mit Vorsicht genießen und rational bleiben, d.h. alles kritisch hinterfragen.

    Website wegen Spam-Verdacht entfernt.< \dfn>

  21. #21 rop
    Juni 19, 2012

    @Ali
    Du hättest blos erklären müssen dass du nur ein Quiz über Syrien machen willst. Dann gäbe es keinerlei Missverständnisse.

    Und was die Kriegsparanoia angeht, hast du Recht. So etwas konnte hier auf Erden nie bestätigt werden, dass so etwas wie ein Krieg gegeben hat. Waffen, Truppen, Tote….alles Science Fiction…..

  22. #22 noch'n Flo
    Juli 13, 2012

    Nachdem rop sich mittlerweile getrollt hat, wollte ich mal ein Phänomen ansprechen, welches mir schon seit Monaten in den Kommentarbereichen der verschiedenen Online-Nachrichtenportale tierisch auf den Sack geht: das permanente Schönreden der diversen Diktaturen.

    Besonders penetrant ist es seit dem Sturz von Gaddhafi – der wird von gewissen Leuten ja mittlerweile wie ein Heiliger verehrt, gestürzt von den fiesen USA und ihren Schergen. Er habe den Menschen Glück und Wohlstand gebracht und unter seinen radikal-muslimischen Nachfolgern würde Libyen sicher im finstersten Mittelalter versinken.

    Ähnliche Prognosen finden sich auch zu Syrien, Iran etc. Immer wieder werden menschenverachtende Regime verkärt.

    Bei einigen der Kommentatoren kann man noch die Hintergründe durchscheinen sehen: da kommen im Laufe der Diskussion dann gewisse Schlagwörter wie “Zionisten”, “BRD GmbH” bzw. “EUdSSR” o.ä., die dann durchaus eine gewisse Gesinnung der Kommentatoren erkennen lassen. Aber das kann ich mir bei weitem nicht bei allen Kommentatoren vorstellen. Was also treibt die grosse Masse der Verklärer an?

  23. #25 Elvira
    Oktober 15, 2015

    Da das Thema Syrien ja wieder sehr aktuell ist wollte ich mal ein paar worte loswerden. Denkt ihr auch das es tdeswegen zum Krieg zwischen Russland und den USA. Kommen wird?