Kommentare (18)

  1. #1 Karsten
    5. Januar 2015

    Das Buch an sich klingt echt interessant. Weiß du, ob es irgendwann auch in Deutsch erscheinen wird? Ich kann zwar ziemlich gut Englisch, aber ich bekomme dann nie wirklich ALLES mit.. ^^

  2. #2 Florian Freistetter
    5. Januar 2015

    @Karsten: “Weiß du, ob es irgendwann auch in Deutsch erscheinen wird?”

    Keine Ahnung, leider… Aber man muss ja auch nicht immer alles mitbekommen. So hab ich auch angefangen mit den englischen Büchern. Man kriegt halt nicht alles mit. Aber je mehr man liest, desto mehr kriegt man mit, bis es irgendwann kein Problem mehr ist.

  3. #3 Thomas N.
    5. Januar 2015

    Ich bin gerade fasziniert davon, wie viele Bedeutungen “stuff matters” haben kann…

  4. #4 Thomas N.
    5. Januar 2015

    …und ich frage mich, ob Florian in der ausführlichen Vorstellung auch auf Starlite eingehen wird.

  5. #5 Florian Freistetter
    5. Januar 2015

    @Thomas: Starlite? Ich finde dazu nur ne Automarke… Die kommt im Buch aber nicht vor.

  6. #6 Dietmar
    5. Januar 2015

    Auf Deutsch ein schönes Geschenk für Junior. Mit dem englischen Original muss ich noch etwas warten, weil sonst der Lesefrust zu groß sein könnte.

    Aber es gibt ja auch hervorragende deutschsprachige Sachbuchautoren … *zwinker/schleim-schleim* 🙂

  7. #7 Thomas N.
    5. Januar 2015

    @Florian: ich habe auf https://en.wikipedia.org/wiki/Starlite gelesen: “Materials scientist Mark Miodownik described Starlite as one of the materials he would most like to see for himself”. Ich dachte er erwähnt Starlite in dem Buch, offensichtlich habe ich falsch vermutet, sorry.

  8. #8 Thomas N.
    5. Januar 2015

    Nichtsdestotrotz auch eine interessante Geschichte über eine Erfindung, die der Menschheit mit dem Tod des Erfinders für immer verloren gegangen zu sein scheint (es sei denn es ist ein Schwindel).

  9. #9 Florian Freistetter
    5. Januar 2015

    @Thomas: Ne, das taucht da nicht auf. Da geht es wirklich um die konkreten Materialien, die JETZT schon überall verwendet werden.

  10. #10 PDP10
    6. Januar 2015

    @Florian:

    Könntest du bitte den Satz:

    “Dann geht es um Physik und Technik und all die Entdeckungen, die unsere Welt dazu gemacht haben, was sie heute. “

    … zu Ende bringen?

    Ich kann sonst nicht schlafen …

    😉

    Ansonsten freue ich mich schon auf die Besprechung. Verspricht interessant zu werden 🙂

  11. #11 PDP10
    6. Januar 2015

    Ah! Danke!

    😉

  12. […] Einleitung: Ich habe Mark Miodownik vorgestellt und kurz erklärt, warum sein Ansatz der Wissenschaftsvermittlung mir so sympathisch ist. […]

  13. #13 Norman
    26. Januar 2015

    Angetan von den Berichten hier hab ich mal bei einem sehr bekannten Onlineshop danach gesucht und bin nun ein klein wenig verwirrt. gibt es einen unterschied zwischen den Büchern:
    Stuff Matters: The Strange Stories of the Marvellous Materials that Shape Our Man-made World
    und
    Stuff Matters: Exploring the Marvelous Materials That Shape Our Man-Made World

  14. #14 rolak
    26. Januar 2015

    gibt es einen unterschied?

    Zumindest schon mal den Titel, Norman, es ist ein leider recht verbreitetes Unwesen bei Verlagen, Parallel- oder Neuauflagen unter (leicht) geändertem Titel erscheinen zu lassen. Ansonsten dürften die beiden angesichts der Produktbeschreibung bei amazon gleichen Inhaltes sein.

  15. #15 Florian Freistetter
    26. Januar 2015

    @Norman: ” gibt es einen unterschied zwischen den Büchern:”

    Ich denke, das sind einfach nur die US- bzw. UK-Ausgabe.

  16. #16 Norman
    26. Januar 2015

    Danke für die Rückmeldung 🙂

  17. #17 Sonja Grau, DVA
    München
    15. Januar 2016

    Im Herbst 2016 erscheint die deutsche Übersetzung von “Stuff Matters” bei der Deutschen Verlags-Anstalt. Wir freuen uns schon sehr darauf!

  18. #18 Florian Freistetter
    15. Januar 2016

    Sehr schön!