Uri Geller und die Aliens

i-b82e027ee65c68a4122cccf25d12e861-ufo.jpg

Löffelbieger Uri Geller hat ja schon Anfang dieses Jahres auf Pro 7 sein Unwesen getrieben und seine alten Zaubertricks als übersinnliche Fähigkeiten verkauft. Ich habe damals schon über diese Sendung geschrieben; ebenso die Kollegen von Plazeboalarm (hier und hier) und Ludmila von Hinterm Mond gleich links (hier und hier).

Anscheinend lässt sich mit Geller immer noch genug Geld machen. Denn Pro 7 plant für November schon die nächste Show mit ihm: “Uri Geller live – Ufos & Aliens: Das unglaubliche TV-Experiment”.

Dabei will Geller mit einem Radioteleskop (!) Nachrichten an Außerirdische senden und dann im Studio – vermutlich telepathisch – ihre Antwort empfangen.

Ich weiß fast gar nicht, was ich da noch dazu sagen soll. Will Pro 7 austesten, wieviel Blödsinn man den Leuten zumuten kann? Um diese Show auch nur irgendwie ernst nehmen zu können muss man sein Gehirn schon komplett abschalten.

Da werden also mit einem Radioteleskop Nachrichten ins All geschickt. Vielleicht sollte jemand Geller und Pro 7 mal die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit erklären? Radiowellen bewegen sich nämlich genau mit dieser Geschwindigkeit und nichts kann schneller sein. Wenn Geller also nicht vorhat mit den Astronauten von der ISS zu reden wird er lange warten müssen bis irgendwelche Außerirdische seine Nachricht empfangen. Der nächste Stern ist knapp 4 Lichtjahre entfernt – das bedeutet dass eine Nachricht von der Erde dort auch erst in 4 Jahren ankommt! Und auf eine Antwort müssten wir dann ebenfalls 4 Jahre warten. Ich gehe mal nicht davon aus, dass Pro 7 acht Jahre lang senden will – also kann es sich bei dieser Show nur um Schwachsinn handeln.

“Alles kann passieren. Alles ist möglich. Diese Tatsache macht die
Show für mich zum Aufregendsten, was ich jemals getan habe. Vielleicht
werden wir Weltgeschichte schreiben

meint Geller.

Klar – Weltgeschichte! Vielleicht stellt Geller den Rekord für die plumpeste Verarschung auf – aber mehr auch nicht. Auch die Leute von CENAP (Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene) sind über diese Sendung eher amüsiert als wirklich erfreut.

Tatkräftig unterstützt wird Geller von einschlägigen Experten: Vincent Raven, der Gewinner der letzten Geller Zauber-Show; UFO-Guru Erich von Däniken und die unsägliche Esoterik-Tante Nina Hagen.

Diese 4 in einer Sendung – das muss wohl ziemlich schlimm werden. Ich bin ja schon gespannt wo Geller ein Radioteleskop herkriegen will? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich eine Universität oder gar das Max-Planck-Institut für Radioastronomie mit seinem 100 Meter Teleskop in Effelsberg für sowas zur Verfügung stellt. Aber wahrscheinlich wird Pro 7 einfach irgendwo ne kleine Schüssel aufstellen und fertig – ist ja sowieso nur Requisite.

Zu sagen ich wäre gespannt auf diese Sendung ist ein wenig zu viel. Eher fürchte ich mich vor dem geballten Unwissen das am 15. November den Fernsehzuschauern vorgesetzt werden wird.

Kommentare

  1. #1 Apollo
    3. Oktober 2008

    Das sind wieder die Momente, in denen ich froh bin, schon vor Jahren den Fernseher abgeschafft zu haben. Dieses Medium schaufelt sich sein eigenes Grab. Es ist echt gut zu wissen, dass die Kids von heute mehr Zeit im Internet verbringen als vor der Glotze. Andererseits, dieses durchgeknallte Esoterik-Vierergespann dabei zu beobachten, wie sie sich Gegenseitig in eine andere Sphäre quaseln und channeln, hat bestimmt einen hohen Unterhaltungswert. Gottseidank gibt es youtube.
    Aber mal im Ernst, mich würde auch sehr interessieren, was das für ein Radioteleskop sein soll. Gibt sich da wirklich eine wissenschaftliche Institution für her oder bekleben die eine Salatschüssel mit Alufolie? Kann man da mal beim Sender nachhaken? Ist hier jemand vom MPI für Radioastronomie?

  2. #2 buchstaeblich
    3. Oktober 2008

    Wahrscheinlich wird Geller zu Beginn der Sendung ein Kofferradio und ein Teleskop auf einen Tisch legen und ein Tuch darüber breiten, um dann einen telepathischen Befehl auszusenden, die beiden mögen sich vereinen, um miteinander ein Radioteleskop hervorzubringen:
    Schließlich ist er bei Pro 7 und Sex sells.

  3. #3 florian
    3. Oktober 2008

    @Apollo: Ich kenn Leute vom MPIfR – aber es würde mich schon extremst wundern wenn die sich für sowas zur Verfügung stellen. Ich denke mal die nehmen einfach eins von den Dingern das die Fernsehsender für ihre Satellitenübertragungen benutzen. Wissenschaftliche Genauigkeit wird ja bei dieser Sendung nicht groß geschrieben – und wer an Uri Geller und seinen Kram glaubt der kennt auch den Unterschied nicht…

  4. #4 isnochys
    4. Oktober 2008

    Eigentlich sollte man dem Ganzen gar keine Aufmerksamkeit mehr schenken.
    Zuviel vergeudete Lebenszeit.

  5. #5 Samin
    4. Oktober 2008

    Fakt ist doch aber wohl, dass wir alle sehen wollen wie *genau* sich diese Leute da zum Affen machen. Also zumindestens mir geht es so.. ich zweifel nämlich daran, dass Pro 7 ihre Zuschauer für *so* dämlich hält, als dass sie sich da nicht mühe geben würden – abr vielleicht irre ich mich ja auch.. Galileo Mystery spricht ja eher gegen mein Empfinden :/
    Wenn ich zu der Zeit an einen Fernseher komme werd ich mirs aber sicher anschauen.. das klingt zu [lächerlich] spannend als dass ich es verpassen möchte.

  6. #6 florian
    4. Oktober 2008

    Also ich weiß, das nach dieser Sendung jede Menge Bekannte und Freunde dazu Fragen an mich haben werden. Und um zumindest hier ein bisschen Licht ins Dunkel der Unvernunft bringen zu können werd ichs mir wohl auch ansehen. Aber Samin hat recht – eine gewisse Sensationslust ist natürlich auch dabei. Ich will schon gerne sehen was Geller jetzt wieder für nen Blödsinn macht.

  7. #7 Arnulf
    4. Oktober 2008

    @Samin: Sorry, aber da irrst Du Dich wahrscheinlich. Pro Sieben schreckt auch nicht davor zurück, Herrn Geller in einer pseudowissenschaftlichen Sendung wie “Galileo” als übersinnlichen “Mentalisten” zu feiern anstatt die Gelegenheit zu nutzen, seine Tricks zu erklären.

  8. #8 Samin
    4. Oktober 2008

    @Arnulf: Ja, ich muss zugeben dass ich schon lange nichtmehr ausführlich fernsehe, darum lehne ich mich mit dem Urteil über Pro 7 nicht zu weit raus. (Ich hab Pro 7 allein mit Simpsons, TV Total und akzeptablen Nachrichten in Erinnerung).
    Jetzt würde dieser maskierte Magier, der seine Tricks immer erklärt hat bestimmt auch wieder eine gute Quote erreichen. Ich geb dir also vollkommen recht, dass sowas [erklären] sinnvoller verwendeter Sendeplatz wäre. Aber feiert Pro 7 diese Mentalisten wirklich oder nutzt es einfach das Publikumsinteresse aus? Ich meine, gerade Stefan Raab – eines der großen Zugpferde von Pro 7 (immernoch?) – zieht das ganze ja ordentlich durch den Tee.

  9. #9 Marcus
    4. Oktober 2008

    @Florian: Warst Du eigentlich beim Däniken Vortrag?

    Und Frage 2: Der nächste Stern ist 4 Lichtjahre entfernt. Wissen wir, ob es da irgendwas Planeten ähnliches gibt? Einfach nur ne Sonne ist ja zum Bewohnen nicht wirklich behaglich.

  10. #10 Apollo
    4. Oktober 2008

    @Samin: Du schreibst: “Ich meine, gerade Stefan Raab – eines der großen Zugpferde von Pro 7 (immernoch?) – zieht das ganze ja ordentlich durch den Tee.”
    Ich denke diese selbstreferenzielle Bauchnabelschau hat doch beim Fernsehen längst Methode und ist meiner Meinung nach das stärkste Indiz für den Untergang dieses Medium. Ein Fernsehsender produziert Mist und erzeugt Skandale, nur um dann selber wieder ein Thema zu haben, über das Sendungen gemacht werden können. Das funktioniert bei den öffentlich-rechtlichen natürlich genauso. Da verzapft eine Nachrichtensprecherin Unfug, was dann wieder eine Nachricht ist, was zu einer Einladung bei Beckstein, Kerner und Co. führt, was dann wieder eine Nachricht produziert … Das Perpetuum Mobile existiert!

  11. #11 florian
    4. Oktober 2008

    @Marcus: Der Däniken-Vortrag ist erst am 17. Oktober – aber ich denke ich werd hingehen.

    Zu Frage 2: Der nächste Stern ist Alpha-Centauri (naja, eigentlich Proxima Centauri). Dort hat man bis jetzt noch keine Planeten gefunden. Es gibt aber Hinweise dass dort vielleicht welche sind und man sucht auch danach.

  12. #12 skeptikus
    4. Oktober 2008

    hi zusammen, auch die gwup ist schon sehr gespannt auf die Lachnummer
    http://www.gwup.org/aktuell/news.php?aktion=detail&id=477

  13. #13 Richy
    6. Oktober 2008

    Bin ganz Deiner Meinung bis auf eine Kleinigkeit.
    Du schreibst:”Radiowellen bewegen sich nämlich genau mit dieser Geschwindigkeit und nichts kann schneller sein.”

    Die Lichtgeschwindigkeit als höchste Grenze aller möglichen Geschwindigkeiten wurde in Experimenten schon ausgetrickst. Durch das sogenannte Beamen von
    Lichtteilchen (Photonen). Doch was für kleinste Lichtteilchen, ja sogar Atome geht, das versagt bei großen Körpern. Astronauten werden vorerst nicht in ferne Welten tunneln können.
    Mehr dazu gibts unter:http://www.quanten.de/beamen.html
    populärwissenschaftlich mehr unter:
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/bstuecke/42301/index.html

  14. #14 florian
    6. Oktober 2008

    @Richy: Auf der 3sat-Seite steht aber noch: “Man kann doch schneller als Licht sein – wenn man nicht gerade im Vakuum arbeitet.”

    Und interstellare Radiowellen müssen ja durchs Vakuum durch…

  15. #15 Ludmila
    6. Oktober 2008

    @Richy:
    Wo hast Du das denn her, dass man Atome “beamen” kann? Du kannst höchstens zwei Quantenzustände verschränken und wenn Du am einen misst, etwas über den anderen aussagen, der meilenweit weg sein kann. Dazu musst Du aber erst mal die beiden Quantenzustände konventionell räumlich trennen. Das wird zwar oft – meiner Meinung nach falsch – als Beamen bezeichnet, hat aber nicht wirklich mit dem zu tun, was Du Dir da anscheinend vorstellst. Da wird keine Materie transferiert.

    Du kannst die Lichtgeschwindigkeit nicht “austricksen.” Wie soll das gehen? Gibt es da einen kosmischen Verkehrspolizisten und wenn der nicht hinsieht, dann fahren wir schneller?

    Die Lichtgeschwindigkeit ist deswegen im Makrokosmos die oberste Grenze, weil Du sonst die Gesetze der Kausalität verletzten würdest. Ursache->Wirkung und nicht umgekehrt. Im Mikrokosmos wird das deswegen scheinbar manchmal verletzt, weil es da mit der Ursache und Wirkung haarig wird.

    Der Versuch im Makrokosmos schneller als das Licht zu reisen, ist genauso sinnvoll wie ein Perpetuum Mobile konstruieren zu wollen. Da sind dummerweise ein paar Einschränkungen im Universum eingebaut, die das einfach nicht zulassen. So gerne wir das auch wollen.

  16. #16 m4rtz
    11. Oktober 2008

    Uri Geller… ich verzichte hier auf jeglichen Kommentar über ihn oder ähnlich bekannte Leute (zb: Sido bei Popstars, usw).

    Viele Leute hier sind der Meinung, dass das Medium Fernsehen aussterben wird.

    Das denke ich nicht. Im gegenteil. Es wird immer günstiger Sendungen zu produzieren und publiziert werden kann das ganze heute superschnell und sehr günstig bei einer fast 100%igen Erreichbarkeit.

    Das Buch besteht, trotz massenhaft erschienener Lachnummern von Möchtegernautoren (aka: Feuchtgebiete – Charlotte Elisabeth Grace Roche), ja auch immer noch.

    Es gibt immer mehr gute Serien und History und Discoverychannel sind auch oft einen Blick wert. Sportübertragungen nur über das Inet, wird es nie geben. Allein vom finanziellen Hintergrund her.
    TV ist eine riesige Einnahmequelle und die Leute hinter dieser Maschinerie werden auch in Zukunft alles tun, damit dieses Medium zumindest die breiteste Bevölkerungsschicht erreicht.
    Man könnte vermuten, dass die Sendungen den momentanen geistigen Zustand des Großteils der Menschheit wiederspiegeln. Und hier wird es dann traurig.

    Gar kein TV zu sehen finde ich auch nicht gut. Schaut einfach das, was euch interessiert und den rest schaltet ihr aus. (Hier würde noch ein Verweis auf eine mögliche Umstellung der TV Landschaft zum reinen VOD System passen. Allerdings denke ich, dass gerade die jetzige Form der Unterhaltung, also ohne zusammensuchen, die passive… die sowieso schon gestressten Zuschauer reizt.)

    Man sollte sich eben nicht nur auf eine Quelle verlassen. Zeitung, Inet, TV, Vorlesungen… etc. ergänzen sich wunderbar. Und ganz ehrlich nach einem lagen Unitag, schalte ich auch gern mal Gallileo an um einfach nur abzuschalten… schmunzeln muss ich dabei immer wieder. Und das ist es was das Fernsehen ist, entertainment.

    LG Martin Breuer (Architekturstudent)

  17. #17 Fantabauch
    12. Oktober 2008

    Ich finde man braucht heutzutage kein Fernsehn mehr, es sei denn man will diesen Mist sehen.
    Das Fernsehn zu nutzen um “abzuschalten” halte ich auch für keine so gute Idee, da hör ich lieber Musik oder geh spazieren, oder unter Leute – die Menschen vereinsamen langsam vor dieser Flimmerkiste.
    Ich muss sagen, dass dieses Fernsehprogramm eine Beleidigung ist aber ich denke, dass nicht alle Menschen so “dumm” sind, dass sie das Gesendete “normal” finden, die meisten Menschen die ich kenne die z.B. Deutschland sucht den Superstar gucken, die sagen alle sie würden das nur schauen um sich darüber zu amüsieren, sie machen sich lustig über diese Talkshows.Aber da liegt doch der Knackpunkt, ich dene 60% der Menschen gucken es genau aus diesem Grund – aber ist das ein Grund es zu sehen ?
    Es ist den Machern doch scheissegal “warum” das geguckt wird, es geht darum dass es präsent ist.

    Für mich gibt es da keinen Unterschied.Ich habe kein Fernsehgerät und ich finde es wichtig darüber informiert zu sein “was” da im Fernsehn gesendet wird, aber dazu braucht man eben nicht Fern zu sehen.
    Ich denke man darf nicht über Dinge urteilen wie hier z.B. das Fernsehn wenn man absolut keine Ahnung davon hat, was dort läuft, deswegen informiere ich mich. Aber es ist doch kein Grund sich das deswegen so eine Sendung anzusehen, oder? mir reicht eine einfache Zusammenfassung oder ein 2 Minuten Ausschnitt ^^

    Meine Meinung ist sehr radikal und ich kenne den Einfluss den das Fernsehn hat, ich hatte selbst früher oft den Fernseher im Hintergrund laufen, irgendwelche Dokus etc. als ich mich dann entschieden hab ihn zu entsorgen hatte ich ein komisches Gefühl ( das trifft vielleicht ja nicht auf jeden zu der den Fernseher abegschafft hat =) ) – es war fast wie Langeweile, man muss sich mit sich selbst beschäftigen- eine Horrorvorstellung für den “normalen” Menschen =) Für mich hat Fernsehn einen relativ hohen Suchtfaktor.

    Diese Sendung mit Uri Geller ist duch nur die Spitze des Eisbergs, von sexistischer pervertierter Scheisse mit denen die Menschen Tag für Tag zugemüllt werden bis sich völlig abgestumpft sind und nicht mehr in der Lage sind ihre Umwelt zu sehen oder geschweige denn, aufzustehen und etwas zu verändern.
    Sie haben Tag für Tag andere Dinge über die sie sich aufregen können (Tagesschau) oder Talkshows, durch die Reizüberflutung ist für viele Menschen eine Selektion garnicht mehr möglich..kein Wunder, dass man da Resigniert.

    Warum gibt es aufeinmal diese ganzen Gerichtsshows, diese Quizshows, diese ganze Real-life-Polizisten-Klamotte..ganz zu schweigen von MTV,was ich schon als Pornografie ansehe, da in fast jedem Musikvideo pubertierenden Jungs und Mädchen ein Bild dargeboten wird, das eigentlich nicht haltbar ist.
    Vielleicht mögen das einige als übertrieben sehen und ich finde auch man sollte sowas nicht verbieten, aber man sollte dem ganzen keine Plattform wie MTV geben!

    Im Endeffekt ist es doch egal, ob die Menschen das was gesehen wird Schwachsinnig finden oder richtig- Fakt ist doch, dass es einen Platz in unserem Bewusstsein,Gehirn einnimmt, dass es unsere Zeit verschwendet, dass man sich damit beschäftigt und uns in den meisten Fällen doch davon abhält über Wichtige Dinge nachzudenken oder uns beruhigt.
    Ich finde das Fernsehn ist eine tolle Erfindung, aber für mich ist es definitiv nicht Entertainment, es sollte dazu genutzt werden (sinnvolle) Informationen zu vermitteln.
    Natürlich kann ich jetzt nicht Entertainment verteufeln, aber da sollte man sich die Frage stellen was das eigentlich für den Zuschauer heutzutage bedeutet!
    Ein gutes Konzert, eine gute Diskussion? Oder dumme c-Promis die Kakerlaken fressen ( oder was auch immer da abgeht ) ..man darf nicht schwarz und weiss sehen, aber so wie es jetzt ist, ist es nicht tragbar, das erinnert mich nurnoch an Brot und Spiele fürs primitive Volk, ebenso der Fußballhype.

  18. #18 florian
    12. Oktober 2008

    @fantabauch: Also ganz so radikal wie du seh ich das mit dem Fernsehen nicht. Natürlich wird dort viel Mist gesendet – das ist leider nichts neues. Aber eben nicht nur. Ich gehe jetzt nicht so weit und sage, dass ich mir nur hochwertige Dokumentationen u.ä. ansehe ;) Auch ich schau mir gern mal den einen oder anderen dummen Hollywood-Schinken an ;) Ich denke es kommt wie fast überall auf das Ausmaß an. Man darf eben nicht nur vorm TV sitzen; genausowenig wie man nur im Internet leben sollte. Wenn man ohne Fernsehen nicht mehr auskommt (und ich kenn einige bei denen das so ist), dann ist man abhängig und das ist nie gut.

    Nachdem ich von Österreich (wo ich sowieso nur 2 Kanäle empfangen konnte ;) ) nach Deutschland umgezogen bin hatte ich erstmal ein Jahr lang überhaupt keinen Fernseher. Aber das war jetzt auch kein allzu großes Problem. Mittlerweile bin ich auf Umwegen wieder zu nem Apparat gekommen – aber ich häng halt trotzdem nicht die ganze Zeit vor der Glotze rum.

  19. #19 Fantabauch
    12. Oktober 2008

    Also es sollte jetzt nicht so klingen als hätte ich was gegen Filme, ich bin ein ziemlicher FilmFreak =)…aber es geht ja z.B. darum, dass den Menschen die Sachen dort vorgesetzt werden, da bin ich lieber dafür sich DVDs auszuleihen.
    Und natürlich ist es auch noch der Unterschied “wer” vor der glotze sitzt, ich bin jetzt hier von der breiten Masse ausgegangen, ich würde dir jetzt mal nicht unterstellen, dass du das was du da siehst als “ernsthaft” ansehen würdest, aber denkst du die breite Masse ist so?..In eine gewissen Rahmen kann man schon sagen, dass es nicht Schlimmes ist Fernsehn zu gucken.Aber die Grenzen sind nicht klar finde ich.
    Aber du musst doch zugeben, dass viele Menschen z.b. mit “Gallileo” aber man kann direkt ganz “Pro7″ nehmen – ( Simpsons oder Futurama mal ausgenommen =))
    regelrecht verblödet werden.Aber das ist auch ne Masche, die Leute wollen sich ja nicht blöd fühlen wenn sie Fernsehn.
    Natürlich ist das Nichts neues, dass es im Fernsehn Müll gibt, aber ich finde es nimmt langsam überhand und wird dann noch als “Wissenschaft” oder “Wissen” verpackt, das ist die Gefahr.

  20. #20 Fantabauch
    12. Oktober 2008

    Vielleicht kommt mir das momentan auch sehr extrem vor, dass die Menschen anscheinend kein anderes Thema als “die supernanny” oder “frauentausch” haben weil ich grad zu schule gehe, da ist das ja nochmal doppelt so extrem.Aber das ändert ja auch nicht viel daran,dass im Fernsehn nur Müll läuft :)

  21. #21 florian
    12. Oktober 2008

    @Fantabauch: “Natürlich ist das Nichts neues, dass es im Fernsehn Müll gibt, aber ich finde es nimmt langsam überhand und wird dann noch als “Wissenschaft” oder “Wissen” verpackt, das ist die Gefahr.”

    Also ich behaupte ja, dass man mit einer seriösen Wissenschaftssendung die entsprechend gestaltet ist durchaus sehr viele Menschen erreichen könnte – auch die “breite Masse”. Aber die Fernsehmacher scheinen lieber bei dem zu bleiben was sie schon kennen…

  22. #22 Fantabauch
    12. Oktober 2008

    Naja vielleicht lassen sich bei solchen Sendungen nicht mehr viele unsinnige Produkte in den Werbepausen vermarkten =),..oder man müsste jetzt andere Dinge produzieren, dann wird halt keine Schminke mehr verkauft sondern wissenschaftliches Equipment ^^wär mal nen Test wert.
    Ich empfehle mal den Film “Free Rainer” den fand ich ganz passend zu dem Thema, wohl utopisch aber sehenswert ;)

  23. #23 Thomas
    4. November 2008

    Ich wünschte mir so, dass ein paar Aliens kommen mögen und Herrn Geller mitnähmen. Vielleicht schicken die ja ihre interplanetare Müllabfuhr.

    Das eigentlich Ärgerliche ist aber, dass so viele unserer Zeitgenossen diese Fernsehaktion als bare Münze nehmen werden.

  24. #24 kptn
    11. November 2008

    Ausserirdisch bekloppt

    Pro Sieben prophezeit – SETI und Kollegen können schon mal ihre Kisten packen – jetzt kommt Uri Geller und telefoniert mal eben schnell nach Hause! Ob Uri für den Fall eines Erstkontakts die richtige Person ist scheint zweifelhaft. Sollte Uri es schaffen Kontakt aufzunehmen, könnten die Aliens möglicherweise ein völlig falsches Bild von uns Menschen bekommen. Sie werden denken wir sind ein Haufen ausgeflippte, geschminkte Affen mit Maßanzügen die vor lauter Langeweile schreckliche Kriege gegen Löffel führen. Man bedenke dabei noch eine wichtige Sache: Keiner weiß wirklich wie die Aliens leben. Es könnte durchaus passieren das sich Uri verwählt und eine hochentwickelte, aristokrate Rasse anklingelt, welche schon seit Jahrmillionen Teebesteck als Sinnbild für ihre feine Kultur verehren und somit die Vernichtung der ketzerischen Erde auf ihrer Anti-Terror-Agenda ganz nach oben setzen. Uri, wat soll dat werden? Eine interstellare Boston-Tea-Party?

  25. #25 Ich Bin 12
    15. November 2008

    Hallo Ich bin 12 und erzähle euch jetzt das ich ein ufo gesehen HABE REAL

    Hallo mein bruders freundin die eltern wohnen auf ein campikplatz und da angelt mein bruder nachts im´mer mit einen freund und er hat mir immer gesagt das er so 3 mal ein ufo gesehen habe ich habe das tülich nicht geglaubt SO JETZT MÜSST IHR LESEN HÖRT ZU: BITTE dan hatte mein brudermich mitgenommen zum nachtangeln weiel ich angeln mag und ich hatte angst weiel wir von paddelboot und wir haben nach sternen bildern geschaut und hatte ein rundes unbekanntes object gesehen mit lichtern an rand aber is was 100 prozent kein flügzeug oder ein hilikopter oder so UND DAN HATTE ICH WIRKLICH ANGST UND ICH BIN 12 GLAUBT MIR UND DAN FLOG IS IM 10SEC AUF EINMAL VON DA NACH DEN CAMPIGAUTOS UND DAN WAR ES WEG UND DAS WAR NICHT WEIEL ICH MÜDDE WAR ODER SO GLAUBT MIR BITTE DAS IST WAHR UND ALIENS SIND REAL ABER NETT MAN BRAUCH KEINE ANGST HABEN

  26. #26 Tobias
    15. November 2008

    @Ich Bin 12
    Gehörst du nicht schon längst ins Bett?

  27. #27 Tobias Claren
    16. November 2008

    Kann da nicht der für die Überwachung des Fernsehens zuständige Rat gegen vorgehen?
    Mir ist ein ganzer Trupp Nazis auf der Hohestraße mit Naziflaggen lieber´als so ein dreister “Betrug” bzw, verarsche.

    “Hip 4872″ ist das Ziel, und sie nannten noch dass er Billionen von Km entfernt ist.
    Im Netz schreibt Jemand, dass die Nachricht 2036 ankommen kann.
    Naja, ist ja quasi im Vorgarten.

    Die Schow hätten Sie in den 50ern bringen sollen, da glaubte man noch an Leben auf dem Mars. Den hätte man locker mit Radiowellen erreicht.

    Man müsste ProSieben zu einer Richtigstellung zwingen, und zwar zu einer Sendezeit bzw. einer Sendung die das gleiche Publikum hat.

    RTL und die öffentlich-rechtlichen (gerade die wegen des Bildungsauftrages) könnten doch mal darüber berichten was die da vorsätzlich für einen Mist insziniert haben.

    Und die Betreiber des bzw. der Teleskope (gleich zwei) sollten auch in den Medien angeprangert werden.
    Es hat zwar keiner gesprochen (außer “Ufo-Experten”), aber sie haben sich dafür hergegeben.
    Da muss ja schon mehr Geld geflossen sein, als die Radioteleskopzeit sonst theoretisch kostet (kosten würde, ich weiß nicht ob die Teilhaber da was bezahlen).

    Sie haben ihren Dummenfang vor den Angestellten dort veranstalltet, und die mussten stillhalten wärend der erzählt wie weit Hip 4872 entfernt ist, und dass man noch in der sendung auf AUntwort wartet.

    Und der Welt-der-Wunder-Heini ist entweder auch so blöd, oder so dreist wieder besseren Wissens da mitzumachen.

  28. #28 SL1200_MK2
    16. November 2008

    Hallo zusammen!
    Also, ich habe mir die Sendung angesehen und nur den Kopf geschüttelt. Schwachsinn pur wurde da verbreitet. Dass sich der Herr Gödde für so was her gibt. Naja für Geld…
    Eh klar, dass sie ein ukrainisches Teleskop “gekauft” haben, die brauchen das Geld.

    Auch die Frage an die Zuschauer “Glauben sie an außerirdisches Leben?” Müsste mit der Definition von Leben beginnne.
    Dass irgendwelche Mikroorganismen sich irgendwo in einer Art Ursuppe gebildet haen, kann ich mir schon vorstellen.
    Aber dass es intelligente Lebewesen wie uns gibt, das glaube ich nicht.
    Dazu ist das Universum noch nicht alt genug.
    Wenn man bedenkt, welche Kriterien bei uns auf der Erde dafür gesogt haben, dass es zu Leben gekommen ist, bezweifle ich, dass das genau so noch mal passert wäre wirendwo.
    Ich nenne da mal ein paar Begriffe (die Spezialisten wissen was gemeint ist):
    Lebenszone, Metallizität, Supernova-Häufigkeit, Alter von Sternen, Leuchtkraft von Sternen, Jupiter als BeschUtzer, …

    Es sind einfach zu viele Zufälle, die Leben auf unserem Planeten ermöglichen, als das diese Zufälle wo anders noch mal zustandekommen.

  29. #29 Nestmann, Horst
    16. November 2008

    Habe die Sendung gestern ( 15.11.08 ) gesehen, mein Kommentar, nur zum Auftritt von Nina Hagen in der Geller- Show und zu Roswell :
    Ich glaube, wenn die Nina im freien Fall in den Weltenraum geschickt und sie irgendwann auf einem entfernten, bewohnten Planeten mit dortigen intelligenten Wesen Kontakt haben würde, würden diese ihrerseits den Plan, eine Suche nach weiteren ( intelligenten ) Lebensformen im Universum zu beginnen, sofort wieder aufgeben.
    Ja, sie wäre wohl die personifizierte Beleidigung sämtlicher Lebensformen im All.

  30. #30 Uri wir lieben Dich!
    17. November 2008

    Nach dieser Sendung bleibt nur eine Frage: Sollten Ausserirdische jemals Menschen entführen, würden sie dann auch Uri und Nina mitnehmen? Wenn wir Glück haben, haben die Ausserirdischen diese Sendung noch nicht gesehen. *Daumendrücken*

  31. #31 Paramantus
    20. November 2008

    Schaut mal hier:

    http://paramantus.over-blog.de/article-24810125.html

    Uri Geller hats doch geschafft mit Aliens Kontakt aufzunehmen. Aber anders als wohl erwünscht… *g*

    Schönen Gruß.

  32. #32 WG
    28. Juli 2010

    Da werden also mit einem Radioteleskop Nachrichten ins All geschickt. Vielleicht sollte jemand Geller und Pro 7 mal die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit erklären?

    Geller benutzt bestimmt avancierte Lösungen der Maxwell-Gleichungen ;-)
    die kommen instantan wieder zurück!