Hier im Blog wurde ja schon öfter über Dieter Broers diskutiert. Broers tritt gerne als “Experte” und als Wissenschaftler auf – ist sich dann aber doch nicht ganz so sicher was seinen “Doktor”titel angeht. Er hat ein Buch geschrieben, das sich angeblich wissenschaftlich mit dem “Weltuntergang” im Jahr 2012 beschäftigt – und doch nur großer Blödsinn ist. Und er spricht ständig von einem mysteriösen “Synchronisationsstrahl” über dessen genaue Natur hier schon oft spekuliert wurde.

Nun hat Broers in seinem Blog einen Artikel veröffentlicht, der eine Antwort verspricht. “Was ist der Synchronisationsstrahl?” nennt sich der Eintrag. Ich war wirklich gespannt, ob es endlich eine klare Antwort gibt.

Naja, nicht wirklich…

Zuerst erzählt Broers über das elektromagnetische Spektrum, das unter anderem auch die Gammastrahlung umfasst. Danach bringt er ein angebliches Zitat des bekannten Quantenphysikers Anton Zeilinger:

„Wahrscheinlich kann man Lichtteilchen als reine Information betrachten. Diese Erkenntnis hat die Biochemie noch nicht erreicht.”

Das die Quantentheorie gerne von Esoterikern für ihre Zwecke falsch interpretiert wird, ist ja bekannt. Und das, was Zeilinger da angeblich gesagt hat, klingt wirklich schön esoterisch.

Ich hab bis jetzt allerdings keine Quelle für Zeilingers Aussage gefunden (und Broers hat natürlich keine Angegeben). Außer in Broers’ Blog findet sich dieses Zitat nur noch auf der Seite einer “STARCON Lichtkörper Akademie”…

Ich hab Professor Zeilinger mal ein Email geschrieben und ihn gefragt, wie er diese Aussage tatsächlich gemeint hat, falls sie denn von ihm ist.

(Nachtrag: Prof. Zeilinger hat mir geantwortet; Details am Ende des Artikels)

Dann erzählt Broers, dass die Maya den Synchronisationsstrahl “Hunab-Ku” genannt haben. Wikipedia weiß über Hunab-Ku folgendes zu sagen:

Hunab Ku is a name invented by Catholic missionaries sent to the Maya peoples of the Yucatan Peninsula in Mexico for the purpose of converting the polytheistic Maya to strict Christian monotheism.

Und tatsächlich kennt man “Hunab-Ku” nur aus Aufzeichnungen, die nach der Eroberung durch die Spanier gemacht wurden. In den 1950er Jahren wurde Hunab-Ku dann mit Freimaurersymbolik in Verbindung gebracht und kam auf diesen Weg in die Esoterikszene. Schließlich hat der Esoterikautor Jose Argüelles die Hunab-Ku-Symbole aufgegriffen und mit der Milchstrasse assoziert.

Also nix mit “alten Überlieferungen” der Maya – der “Synchronisationsstrahl” ist eine Erfindung moderner Esoteriker.

Broers erzählt dann weiter von modernen astronomischen Beobachtungen, bei denen Gammastrahlenquellen untersucht wurden. Da findet sich natürlich viel – die Gammastrahlenastronomie ist seit den 1960er-Jahren ein wichtiger Bestandteil der astronomischen Forschung.

 Besonders interessant sind die Gamma-Ray-Bursts oder Gammablitze. Diese Phänomene hat man erstmals 1967 mit Spionagesatelliten entdeckt; seit den 1970er Jahren weiß man, dass es sich dabei um astronomische Ereignisse handelt.

Bei einem Gammablitz wird während eines sehr kurzen Zeitraums enorm viel Energie freigesetzt. Die Ursache dafür sind meistens sogenannte Hypernovae – extrem starke Supernovaexplosionen, die auftreten, wenn sehr schweren Sternen der Brennstoff ausgeht und sie ihre Fusion einstellen.

i-300902c1064b0bab1460a1603398f81d-Gammarayburst-GRB990123-thumb-500x251.jpeg

Der Gammblitz GRB 990123 (Vergrößerung rechts). Man sieht hier das Nachleuchten des Ereignissen im optischen Wellenlängenbereich (Bild: NASA)

Broers zitiert nun einige Pressemeldungen über Beobachtungen von Gammablitzen. Im letzten Absatz fasst er dann zusammen:

Also Astronomen beobachten gewaltige Ausbrüche, die anscheinend vom Zentrum der Galaxis ausgehen.

Und hier redet Broers wieder mal großen Unsinn. Sämtliche So gut wie alle bis jetzt beobachtete Gammablitze haben außerhalb unserer Galaxis stattgefunden (Eine Ausnahme war der Ausbruch des Neutronensterns SGR 1806-20 der sich in 50000 Lichtjahren Entfernung von der Erde befindet – aber nicht im Zentrum der Milchstrasse). Das heisst nicht, dass in unserer Milchstrasse keine Gammablitze stattfinden könnten. Aber solche Ereignisse sind sehr selten – und alle die wir bis heute beobachtet haben, fanden in anderen Galaxien statt.

Was Broers schreibt hat also nichts mit irgendeiner realen Wissenschaft zu tun. Abgesehen davon erklärt er wieder nicht genau, was der “Synchronisationsstrahl” nun genau sein soll. Ist jeder Gammablitz ein Synchronisationsstrahl? Wenn ja, warum muss man ein neues Wort für “Gammablitz” einführen? Und was wird mit was synchronisiert? Was ist an der Gammastrahlung der Gammablitze so anders als bei anderen Quellen von Gammastrahlung – zum Beispiel bei Teilchenbeschleunigern?

Broers verwendet zwar wieder mal jede Menge wissenschaftliche Begriffe; zitiert echte Wissenschaftler wie Anton Zeilinger und Pressemitteilungen über echte Forschungsergebnisse. Das alles wirbelt er allerdings völlig durcheinander, tut aber so, als würde alles – die Maya, die Quantentheorie, die Astronomie – zusammenhängen und belegt das durch erwiesenermaßen falsche Behauptungen.

Aber vermutlich werden sich weiterhin genügend Leute finden, die Broers unhinterfragt glauben und seine esoterische Schwurbellei für echte Wissenschaft halten…

Ich habe übrigens in Broers’ Blog folgenden Kommentar hinterlassen:

Sämtliche bisher beobachteten Gamma Ray Bursts stammen aus EXTRAGALAKTISCHEN Quellen und nicht aus unserer Milchstrasse. Es gibt keine Ausbrüche, die “vom Zentrum der Galaxis” ausgehen.

Bisher wurde mein Kommentar noch nicht freigeschaltet… (Nachtrag: Jetzt wurde der Kommentar freigegeben. Fast zeitgleich mit der Veröffentlichung dieses Artikels hier. Quasi synchron. Das hat sicher was zu bedeuten!! 😉 )

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (341)

  1. #1 Eviop
    9. Januar 2010

    “STARCON Lichtkörper Akademie” – Auf der Seite kann man ja stundenlang Spaß haben. Machen die auch Kurse über Lichtkörper-Webdesign? Ich wäre interessiert!

    Aber das GBR´s weit entfernte Ereignisse sind hättest du Brörs nicht sagen müssen, denn genau dies steht in jedem Artikel den er anzitierte. Oder möchtest du ihm etwa dreist unterstellen seine Thesen nicht menschenmöglichst Objektiv zu untermauern?

  2. #2 Florian Freistetter
    9. Januar 2010

    @Eviop: Unterstellen tu ich Broers natürlich gar nichts. Ich weiße nur darauf hin, dass seine Aussage, die GRBs kämen aus dem Zentrum der Milchstrasse, absolut falsch ist.

  3. #3 isnochys
    10. Januar 2010

    ui, das ist aber spannend
    *lach*

  4. #4 karsten holinski
    10. Januar 2010

    Ich mag mich ja jetzt als Laie outen, aber Harald Lesch berichtet in “Superflare vom 27. Dez. 2004” (http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-superflare-2006-ID1208177315982.xml) von einem GRB innerhalb unserer Milchstrasse.
    (das soll natürlich nicht die hanebüchenen Erklärungen/Theorien von Herrn Broers rechtfertigen, insbesondere weil dies nicht das *Zentrum der Milchstrasse* ist – aber Harald Lesch hat in meinen Augen schon eine gewisse Reputation).

  5. #5 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @karsten: Also der GRB 041227 war etwa 50000 Lichtjahre entfernt. Die Erde ist 26000 LJ vom Zentrum entfernt. Natürlich ist die Milchstrasse ~100000 LJ breit; er könnte also schon drin gelegen sein. Meines Wissens nach war der aber höchstens in den äußersten Bereichen der Galaxis. Aber ich werd das nochmal checken. Aber wie gesagt: Broers redet ja allgemein von GRBs und nicht nur von diesem speziellen.

  6. #6 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @karsten: Du hattest recht – GRB 041227 war tatsächlich innerhalb der Milchstrasse. Ich dachte eigentlich immer, der würde zum Milchstrassenhalo gehören und nicht zur Galaxis selbst. Ich hab das jetzt im Artikel korrigiert.

  7. #7 karsten holinski
    10. Januar 2010

    Hallo Florian,
    prima.
    (ein Hoch auf Alpha Centauri und Harald Lesch).
    Man sollte den paranormalen Sonderlingern keine überflüssige Angriffsseite bieten – da ich dem Grundtenor Deiner Kritik an Herrn Brörs durchaus folgen kann.

  8. #8 Evo
    10. Januar 2010

    Ist doch ganz klar: Der Synchronisationsstrahl wird benötigt um den grüne Wutausbrüche zu verhindern, falls man in Gammastrahlen geduscht hat. Das Interesse des Herrn Broers kommt sicher nicht von ungefähr!

  9. #9 nick
    10. Januar 2010

    da fühlt sich wohl einer permanent ziemlich auf die füsse getreten, dass er zunächst immer erstmal die person runtermachen muss, bevor es um die eigentliche sache geht (wobei sie in ihrer buchkritik, auch knapp am ziel vorbeigeschossen sind, dass nämlich in der kernaussage, sonne, erdmagnetfeld, kosmische strahlung, wellenlängen etc. in verbindung mit unserer psyche steht, konnten sie in keinster weise widerlegen!) das ist schon sehr verhaltensauffällig, um es nicht störung des sozialverhaltens zu nennen. 😉 – aber schön dass die das bedürfnis verspüren, im bolg von herrn broers mitzulesen, dort können sie nämlich noch was lernen, .. nicht nur im zwischenmenschlichen bereich! 😉

  10. #10 Friedel
    10. Januar 2010

    Ich finde dievon Broers zitierten Zeitschriftenquellen interessant. In der Überschrift steht “Naked-Eye Gamma-ray Burst Aimed Directly at Earth”. im dazugehörigen Text steht “aimed almost directly at Earth”. Ich bin kein Anglist, aber das “almost” würde ich mit “fast” übersetzen. Das ist das Gleiche als wenn ich sagen würde “Meteorit war auf bayerischen Ministerpräsidenten gezielt” und dann schreibe “über Süddeutschland ist der Meteorit “Neuschwanstein” niedergegangen und der hätte fast die bayerische Staatskanzlei getroffen.” Das hat mit zielen doch überhaupt nicht zu tun. Da ist absoluter Zufall dem eine Absicht zuinterpretiert wird. Somit kann es soviele Gamma-ray burst geben wie es will. Diese sind somit zufällig. nicht zielgerichtet und letztlich nicht von den Majas vorhersehbar.

  11. #11 S.S.T.
    10. Januar 2010

    @mick

    – aber schön dass die das bedürfnis verspüren, im bolg von herrn broers mitzulesen, dort können sie nämlich noch was lernen, .. nicht nur im zwischenmenschlichen bereich! 😉

    Schwachsinn braucht man nicht zu lernen, den bringt jeder selber mit. Der eine in einem geringen Maß, der andere macht da gleich ein ganzes Fass auf. Und zu den letzteren gehört Broers. Seine Seite ist nichts als eine grandiose Volksverdummung. Gut, es gibt noch schlechtere Seiten, aber das macht seine Seite kein Deut besser. Warum das so ist, hat @Florian in zahlreichen Artikeln sehr gut belegt und wem es selbst nach Besuch von Broers’ Seite nicht klar wird, dem ist mit Argumenten auch nicht mehr zu helfen.

  12. #12 Christian Weihs
    10. Januar 2010

    Für Broers habe ich nur ein Wort, bzw. ein Akronym: RTFM

    @nick: Siehe Kommentar von S.S.T.

  13. #13 nick
    10. Januar 2010

    interessant ist doch dass herr freistetter offenbar wie ein kind mit wildem geschrei an broers rockzipfel hängt. wie anders kann man sich es erklären, dass kaum (um nur ein beipiel zu nennen) der artikel über den synchronisationsstrahl veröffentlicht wurde, kürzester zeit danach, der “erste” kommentar in der reihenfolge von freistetter kam, und wiederrum kurze zeit später, war kurzerhand dieser artikel hier geschrieben. sie werden es jetzt als zufall abtun, aber ich sage ihnen, sie machen offenbar nichts anderes mehr, wie schritt und tritt broers aktivitäten zu verfolgen, und wundern sich dann, wenn broers in ihrem kopf immer mehr raum einnimmt! zum schluss, dreht sich dann nur noch alles um broers! 😉

    nur narren stehen unentwegt in den startlöchern, zum angriff bereit!

    wer beweisen will, dass broers falsch liegt, der wird das genau erleben und realisieren. und wer seine ergebnisse bestätigt finden will, dem gelingt das auch.

  14. #14 msk
    10. Januar 2010

    Ach nick: Florian hängt nicht schreiend an den Rockzipfeln Ihres Idols. Er widerlegt stichhaltig das Geschwurbel dieses selbsternannten Wissenschaftlers.
    Die einzigen, die schreiend an Rockzipfeln hängen sind die Anhänger von Broers.
    Sie sind die einzigen, die sich wie kleine Kinder benehmen.
    Sie bringen Beleidigungen, Unterstellungen, etc. Kein einziges Sachargument, das zur Untermauerung der “Theorien” von Broers beiträgt wurde beigebracht.
    Wenn Sie und Ihre Gesinnungsgenossen (intellektuell) erwachsen geworden sind, kann man ja gerne weiterdiskutieren. Aber darauf müssen wir wohl bis zum St. Nimmerleinstag warten.

  15. #15 mick
    10. Januar 2010

    im mexiko-lexikon steht über hunab ku folgendes:

    “Hunab Ku, der Weltschöpfer, war der oberste Gott und der Schöpfer der Maya. Er entspricht dem aztekischen Ometecuhtli . Der Sohn von Hunab Ku war Itzamná und seine Ehefrau war Ix Chel .

    Hunab-ku bezeichnet nach der Tradition der Maya aber auch das Herz des Kosmos, in dem das Prinzip der Dualität sich in der Einheit auflöst. Für die Maya war Hunab-Ku die Ur-Energie (vergleichbar mit Äther, Gott oder Prana). Alles Leben besteht aus Lichtschwingungen und diese Schwingungen haben eine Quelle. Eine Quelle aus die sie hervorgehen und zu welcher sie zurückkehren. Diese Quelle nannten die Maya – Hunab Ku.

    Die übergeordnete Mayagottheit wurde auch “Señor del Cielo” genannt.”

    insgesamt könnten sie sich hier mal etwas schlauer machen:

    http://www.slub-dresden.de/sammlungen/handschriften-und-seltene-drucke/maya-handschrift/material-und-inhalt/

    insbesondere folio 74 könnte für sie interessant sein 😉

  16. #16 Thomas J
    10. Januar 2010

    @mick

    “Alles Leben besteht aus Lichtschwingungen und diese Schwingungen haben eine Quelle”

    Und das steht in dieser Quelle? Sagt ja dann alles 😉

  17. #17 nick
    10. Januar 2010

    aber natürlich hängt florian schreiend an broers rockzipfel, .. sehr amüsant zu beobachten.

    wenn das für sie nicht so ist, auch gut, noch amüsanter 😉

  18. #18 Oliver Debus
    10. Januar 2010

    Ich habe mir mal den Blog von Broers zu Gemüte geführt und dann den Bericht von Florian gelesen. Nun, was der Synchronisationsstrahl sein soll, hat er nicht wirklich erklärt, oder ich habe seine Erklärung nicht verstanden. Offenbar soll es nach Broers irgendwie mit Gammastrahlung zu tun haben, wie hier Florian auch berichtet. Ich habe gestaunt, als Broers einen Berichtet zitierte, in dem von einem “Naked Eye Gamma Ray Burst” die Rede ist. Meint der damit vielleicht, man könnte solche Quellen mit dem bloßen Auge sehen? Ist natürlich Blödsinn, da die Gammastrahlung weit jenseits der uns sichtbaren Wellenlängen des elektromagnetischen Spektrums liegt.
    Und das Gammastrahlen in größeren Mengen nicht gerade gesundheitsfördernd ist, sollte doch jedem, der sich mit Physik auseinandersetzt klar sein, vor allem einem Biophysiker. Aber zum Glück haben wir die Erdatmosphäre die uns vor der kosmischen Gammastrahlen schützt.
    In den Kommentaren ist mir noch aufgefallen, dass die Broersfans auf Florians Kommentar nicht sehr freundlich reagierten.

  19. #19 Thomas J
    10. Januar 2010

    @nick

    Wieso formulieren Sies nicht positiv, Herr Freistetter betreibt Aufklärung, die bitter nötig ist. Er ist nur konsequent, einmal angefangen mit der Aufklärung dieses Humbugs muss das auch weitergeführt werden. Wie schnell würde gesagt, dass eine Nichtkommentierung Florians des Synchrostrahsl ein Beleg für dessen Richtigkeit wäre?

    Aber was mach ich hier eigentlich, Ihr Rumgeplärre ohne sachlichen Inhalt zeigt ja, dass Sie nichts zu sagen haben, oder doch?

  20. #20 nick
    10. Januar 2010

    thomas, lesen sie 10:39 nochmal genauer, oder sind sie auch so ein realitätsverweigerer?

    aber insgesamt kanns broers nur rechts sein, gibt zusätzlich public relations, und er wird gerade durch herrn freistetter, zusätzliche anhänger finden! 😉

  21. #21 nick
    10. Januar 2010

    “recht” sein, mein ich

  22. #22 S.S.T.
    10. Januar 2010

    @nick

    Wenn Sie Applaus für Broers suchen, gehen Sie hierhin:
    http://adminandreas.forumprofi.de/forum-anzeigen-nibiru-die-groesste-bedrohung-der-neuzeit-f1.html
    Da kann man den Schwachsinn nach Belieben auswalzen. Warum beschäftigt sich @Florian mit Broers? Wenn man den 2012-Hype zum Thema nimmt, stößt man zwangsläufig auf Broers, der mit zusammengeschwurbelten Thesen Unsicherheit, Angst und Panik (s. Überlebenstips auf der obigen Seite) erzeugt. Bei den Scienceblogs wird versucht (!) ein wenig Aufklärung und echte Informationen an interessierte Leser zu vermitteln.

    Haben Sie eigentlich neben gefühltem Unwohlsein auch etwas Sachliches mitzuteilen?

  23. #23 Oliver Debus
    10. Januar 2010

    @ nick

    Ich finde es sehr interessant, das Menschen Ihres Schlages für sich in Anspruch nehmen die Wahrheit zu kennen und nichts anderes daneben gelten lassen.
    Wenn Wissenschaftler, die studiert haben, über ihre Studien und Erkenntnisse zahlreiche Arbeiten verfasst haben sagen, dass was Broers et al. sagen ist Bullshit, kommen Sie und reden von wildem Geschrei. Im Gegensatz zu Wissenschaftlern wie Herr Freistetter, hat Broers keine ernsthafte wissenschaftliche Arbeit vorgelegt und hat seine wilden Spekulationen und Behauptungen nicht bewiesen. Es ist an Broers erst mal einen wirklichen überprüfbaren Beweis bei zu bringen. Aber das kann er gar nicht. Daher übt er sich weiterhin in Schwurbelei und versucht mit Tricks und falschen Behauptungen seine Anhänger zu täuschen. Sie sind ein guter Beweis, dass er damit Erfolg hat.
    Aber glauben Sie ruhig weiter an Broers geschwurbel und lassen sie sich weiter von ihm hinters Licht führen. Denn für wissenschaftliche Argumente sind Sie nicht mehr empfänglich.

  24. #24 Doctor Who
    10. Januar 2010

    @S.S.T.
    Hab mir den Link mal reingezogen (Spasses halber) und stellte dann auch fest es gibt sogar schon einen Porno dazu. Das sagt uns doch alles oder ? 😉

    @Nick
    Also ehrlich, ich als Otto Normal Sterblicher hab schon zu meiner Schulzeit im Unterrichtet vom “Energieerhalt” gehört (War glaube ich Isaac Newton ?) und das ein Gamma Ray Outburst in unmittelbarer Nähe des Sonnensystems die Erde binnen Sekunden zum verbrannten Kiesel machen kann, was ich auch schon seit Jahren. Allerdings hat das nichts mit 2012 oder sonstigen herbeigeredeten Untergangsszenarien zu tun.

    Und jetzt oute ich mich als religiös bewanderter und dennoch zutiefst gegenüber Göttern und deren Einrichtungen skeptischer Kenner der Szene, steht da nicht irgendwo in der Bibel “Hütet euch vor den falschen Propheten, …” (denn Rest kann ich mir sparen, oder ?)

  25. #25 MartinB
    10. Januar 2010

    @nick:

    dass nämlich in der kernaussage, sonne, erdmagnetfeld, kosmische strahlung, wellenlängen etc. in verbindung mit unserer psyche steht, konnten sie in keinster weise widerlegen!)

    Stimmt, das kann man (zumal es sehr unpräzise ist) nicht so ohne weiteres widerlegen.
    Ich behaupte übrigens, dass Sie immer dann schlechte Laune bekommen, wenn ich in der Nase bohre und dabei das Weihnachtsoratorium summe. Können Sie das widerlegen? Nein? Dann sollte ich wohl auch ein Buch darüber schreiben…

    Wissenschaft funktioniert nun mal nicht so, dass jede Behauptung solange als wahr gilt, bis sie widerlegt ist.

    Und dass sich ein Astronom auf die Füße getreten fühlt, wenn jemand vollkommenen Blödsinn im Bereich der Astronomie schreibt, ist wohl auch normal und verständlich. Wenn ich (ohne Belege dafür zu haben) behaupte, dass Fußballverein XY nur deshalb so gut ist, weil die Manager immer alle Schiedsrichter bestechen, dann werden sich Fußballfans wohl auch zu recht aufregen.

  26. #26 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @nick: “das ist schon sehr verhaltensauffällig, um es nicht störung des sozialverhaltens zu nennen”

    Ok – kannst du auch mehr als mich verrückt zu nennen? Wie wärs mit konkreter Kritik? Broers behauptet, aus dem Zentrum der Milchstrasse würde GRBs kommen. Das ist falsch. Oder hab ich mich hier geirrt?

    “wie anders kann man sich es erklären, dass kaum (um nur ein beipiel zu nennen) der artikel über den synchronisationsstrahl veröffentlicht wurde, kürzester zeit danach, der “erste” kommentar in der reihenfolge von freistetter kam,”

    Schonmal was von nem Feedreader gehört?

    Und jetzt nochwas: du kommst hier her und beleidigst mich in einer Tour; ohne irgendwelche konkrete Kritik zu bringen. Entweder du schreibst in Zukunft was substantielles – oder du fliegst hier raus.

  27. #27 Oliver Debus
    10. Januar 2010

    In seinem Blog verspricht Broers ja nicht all zu selten Aufklärung zu gewissen Fragen.
    So schreibt er in seinem Blog auch zu der Frage wer ist Broers, mit dem Ziel den Anfeindungen gegen ihn entgegen zu treten.
    http://www.revolution-2012.com/blog/
    Er beginnt:
    “Ich möchte hier mal etwas zu den Anfeindungen schreiben, die mich in den letzten Monaten bewegen. Es kursieren Dinge im Internet, die so nicht stimmen, die ich nicht gesagt oder getan habe.”

    Das klingt nun so, als wollte er zu den Anfeindungen Stellung nehmen. Aber nichts ist. Er geht in seinem Blog überhaupt nicht darauf ein, sondern erzählt von seiner Kindheit und verliert sich in Schwurbelei.
    Aber ein Abschnitt läßt sehr tief in das Seelenleben Broers reinblicken und gibt einen Hinweis, wie er tickt:
    “Ich erkannte auch, dass die Worte der Erwachsenen nicht mit ihrer inneren „Wahrheit“ übereinstimmten. Bedauerlicherweise stand ich mit dieser Wahrnehmung alleine da. Weder Eltern noch Freunde oder Lehrer teilten meine Weltausdeutung. Möglicherweise war das der Grund, weshalb ich mich immer weiter in meine inneren Welten zurückzog. Ständig glich ich beide Welten miteinander ab. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Schmerzvollerweise auch nicht am Unverständnis meiner Mitmenschen, zumindest was meine „eigentümliche“ Weltsicht betrifft.”
    Mein Fazit daraus, hier ist ein Mensch, der mit der Realität nicht zurecht kommt und sich in seine Traumwelt zurückgezogen hat. Nun hofft er, dass 2012 seine Traumwelt Realität wird. Wahrscheinlich braucht er dafür einen Synchronisationsstrahl, so dass alle Menschen mit ihm synchronisiert werden.
    So liebe Broersfans, jetzt widerlegt mich mal.

  28. #28 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    Ich hab den Artikel oben ein wenig erweitert. Mittlerweile habe ich eine Antwort von Prof. Zeilinger bekommen:

    Eine solche Aussage meinerseits ist mir nicht bekannt. Man kann vielleicht andere Aussagen von mir uminterpretieren in dieser Weise, daß man fälschlich meint, ich hätte dies gesagt. Bei sorgfältiger Überlegung ist dies aber nicht möglich. Ich habe viele Überlegungen zur Beziehung zwischen Information und physikalischer Realität aus dem Blickpunkt der Quantenmechanik angestellt. Eine populärwissenschaftliche Darstellung finden Sie im letzten Kapitel meines Buches “Einsteins Schleier”.

  29. #29 YeRainbow
    10. Januar 2010

    Zitat (Florian, Ursprungsartikel): “…als würde alles – die Maya, die Quantentheorie, die Astronomie – zusammenhängen…”

    Das trifft zu. Es hängt zusammen. Das verbindende Element ist allerdings in meiner Fachrichtung zu finden, und darf durchaus in die pathologisch bewertbare Kategorie eingeordnet werden….

    Aber auch das ist Demokratie. Es darf jeder seine eigenen Konstrukte und Erfindungen herumerzählen, so lange er nicht anderen damit schadet.
    an der Stelle könnte man näher hinschauen…

  30. #30 nick
    10. Januar 2010

    Wissenschaft funktioniert seit ewigen Zeiten nach demselben Prinzip. Einer schreibt vom anderen ab und behauptet, alles sei auf dem eigenen Mist gewachsen. Franz Kern 😉

  31. #31 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @nick: Ok, du willst also nicht ernsthaft diskutiern und hast auch keine Argumente. Ist zur Kenntnis genommen – und jetzt such dir bitte nen anderen Spielplatz, ok?

    @alle: Ein aktueller Kommentar in Broers’ Blog fasst das Problem gut zusammen:

    Ich bin durchaus für konstruktive Kritik aber wenn ich sehe, aus welcher “Ecke” bestimmte Kritiken kommen, habe ich kein gutes Bauch-Gefühl dabei. Ich werde mir daher nicht selber weh tun, indem ich “gewisse Kommentare” weiterhin lese. Ich empfinde das als Störfaktor und hat für mich mit gesunder Kritik nichts zu tun.

    Ja, immer schön den Kopf in den Sand stecken, damit man keine Kritik mitbekommt. Dann kann man weiter so tun, als hätte man recht und sich gut dabei fühlen 😉

  32. #32 MartinB
    10. Januar 2010

    @nick

    Wissenschaft funktioniert seit ewigen Zeiten nach demselben Prinzip. Einer schreibt vom anderen ab und behauptet, alles sei auf dem eigenen Mist gewachsen. Franz Kern

    Genau. Und deswegen ist die Wissenschaft auch in den letzten paar Hundert Jahren nicht weitergekommen – der Computer, auf dem Du Deine Posts schreibst, ist ja auch ziemlich genau dasselbe Modell, auf dem schon Goethe seine Werke verfasst hat.

  33. #33 nick
    10. Januar 2010

    Auf Seite drei (P.M. Magazin), ist das Zitat von “Anton A. Zeilinger ” zu sehen:

    http://www.biophotonen-online.de/news/PM0.pdf

    kommentar dazu:

    “(..) Wenn sich der Herr Zeilinger daran nicht mehr erinnern kann, hat er wohl zuviel zu tun gehabt, um seinen Sanktus zur Veröffentlichung abzugeben. Also nix mit bewusst falschem zitieren. Steht eben so im Netz, wie tausend andere Zitate.”

  34. #34 sundance
    10. Januar 2010

    Und schon wieder ein Artikel gegen Dieter Broers. Hätte ich mir ja denken können, das da wieder was kommt. Anscheinend fällt dem Florian kein anderes Thema mehr ein, darum muss er wieder mal über sein Lieblingsopfer herfallen. Naja, wers braucht.

  35. #35 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @sundance: “Anscheinend fällt dem Florian kein anderes Thema mehr ein”

    Hmm – mal überlegen. Ich hab in diesem Blog 822 Artikel veröffentlich. 3 davon handeln von Broers. Ja, mir fällt echt nix anderes ein.

    Und dir fällt anscheinend nichts anderes ein, als über mich zu meckern. Wie wärs mal mit konkreter Kritik?

  36. #36 Thomas J
    10. Januar 2010

    @nick

    p.m. ist ja auch daaaas Wissenschaftsmagazin, gelle. Als würden sich die um sinngenaues Zitieren scheren? Haben Sie das Gefühl, dass berühmte Leute ständig damit beschäftigt sind, die Medien nach unkorrekt Zitiertem zu durchforsten?

    @sundance, nick, etc.

    es ist nicht wirklich meine Aufgabe den Blogbetreiber zu verteidigen und Florian kann das auch wunderbar selber. Als regelmässiger Mitleser hier auf scienceblogs fühl ich mich aber schon sehr von Ihren Kommentaren genötigt Ihnen Paroli zu bieten.

    Herr Freistetter schreibt nicht gegen Broers, er polemisiert nicht, er klärt auf, das ist ein grosser Unterschied. Kein einzig persönlicher Angriff von Herrn Freistetter auf Broers ist im Netz zu finden, einzig und allein eine fachliche Diskussion von Broers Behauptungen findet hier auf seinem Blog statt.
    Was hingegen auf Broers Blog geschieht? Sachliche Diskusion? Keine Spur davon, Argumene werden nicht beachtet, totgeschwiege und mit persönlichen Angriffen tief unter der Gürtellinie gekontert. Wenn das zur Klärung dient?
    Ich bin je länger desto mehr der Überzeugung, dass Sie keine Argumente gelten lassen. Sie lehnen jegliche inhaltliche Kritik an Broers Behauptungen im Voraus ab. Wieso eigentlich? Was ist so besonders an diesem Broers? Wieso schafft ers, Sie so zu faszinieren? Was ist so toll an vagen Behauptungen, die keiner Überprüfung standhalten?

  37. #37 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @nick: “Also nix mit bewusst falschem zitieren.”

    Ok – aber ich hab auch nie behauptet, das Broers “bewusst” falsch zitiert. Sondern nur, das er die Quantentheorie mißverständlich interpretiert. Und das tut er – das sagt ja auch Anton Zeilinger selbst.

    Und P.M. würde ich jetzt nicht unbedingt als seriöse Quelle ansehen. Die haben das Zitat ja auch ohne Quellenangabe abgedruckt. Aber es ist interessant zu sehen, aus welchen Publikationen Broers seine Informationen bezieht 😉 Er sollte es vielleicht mal mit echten wissenschaftlichen Zeitschriften probieren und nicht mit Publikationen die Pseudowissenschaft wie die “Bio”photonen propagieren…

  38. #38 nick
    10. Januar 2010

    die quelle dürfte von hier stammen: http://www.biophotonen-online.de/

  39. #39 nick
    10. Januar 2010

    war ja klar, das wieder als pseudowissenschaft zu deklarieren

    die wissenschaft ist dogmatisch geworden, das merkt man ja an den reaktionen, wenn man wissenschafter mit grenzgebieten konfrontiert, dann heben sie die hände, und sagen: der böse hund, wuff wuff

    da sind sie das beste beispiel dafür

  40. #40 marco
    10. Januar 2010

    Kleine Hypothese wie Broers zu seinem Synchronisationsstrahl kommt:
    Er liest den Wiki-Artikel über die Gamma-Blitze um seinen 2012-Murks zu untermauern. Darin steht etwas von:
    “Man nimmt daher an, dass ein Gammablitz nur in zwei engen, entgegengesetzten, kegelförmigen Bereichen mit einem Öffnungswinkel von wenigen Grad ausgesandt wird, die Strahlung also wie in einem Leuchtturm fokussiert ist.” (Wikipedia)

    (falsche) Schlussfolgerung: Die Gammablitze sind als “Synchronisationsstrahl” auf die Erde gerichtet.

    Das alles wird zusammen mit unvollständigen technischen und physikalischem Verständnis und anderen aufgeschnappten Informationshäppchen zu einer Veröffentlichung.

    Die richtige Schlussfolgerung wäre gewesen: Gammablitze nicht nicht auf die Erde gerichtet sind, können von uns nicht beobachtet werden. Daher müssen alle beoabachten Gammablitze grob auf uns ausgerichtet sein.

  41. #41 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @nick: Auf der von dir verlinkten Seite finde ich nichts von Zeilinger. Außerdem kann eine Quelle für Zeilingers Zitat nur eine Publikation sein, aus der klar ersichtlich hervorgeht, wann und wo Zeilinger diese Äußerung getätigt hat. Ein Buch von Zeilinger z.B. oder ein Interview mit ihm.

  42. #42 Thomas J
    10. Januar 2010

    @nick

    “die wissenschaft ist dogmatisch geworden, das merkt man ja an den reaktionen, wenn man wissenschafter mit grenzgebieten konfrontiert, dann heben sie die hände, und sagen: der böse hund, wuff wuff”

    Das ist einfach nur Quatsch.
    Ich bin kein Wissenschaftler, Sie ja offensichtlich auch nicht. Wie kommen Sie dazu, die Frechheit zu besitzen, der gesamten Wissenschaftsgemeinde Dogmatismus vorzuwerfen? Haben Sie dafür Belege, Beispiele?
    Ich bin genauso fasziniert von der Quantenphysik wie andere Esoteriker. Kein populärwissenschaftliches Buch, das ich gelesen habe erweckt aber den Anschein, dass im Wissenschaftsbetrieb Scheuklappen getragen werden und Dogmatismus die Regel ist. Oft erwähnen die Autoren verschiedene Theorien und lassen sie als gleichberechtigt nebeneinander stehen.

    Wieso kommen Sie zu einem anderen Schluss als ich? Woher diese Wissenschaftsfeindlichkeit?

  43. #43 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @nick: Wissenschaft ist nicht dogmatisch. Hier gehts nur um Evidenz. Wenn die Biophotoniker belegbar zeigen können, dass ihre Behauptungen stimmen, dann werden sie von der Wissenschaft mit offenen Armen empfangen. Aber das ist halt nicht der Fall. Da kann ich auch nichts dafür.

  44. #44 rolak
    10. Januar 2010

    Hi nick (übrigens ein echt einfallsreicher nick), ich gehe davon aus, daß das Zeilinger-Zitat in der pm so authentisch ist wie die Aussage

    Mit diesem Meßgerät wies Popp Arbeitsgruppe 1975 erstmals Biophotonen nach

    exakt. Immerhin wurden diese mindestens schon Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jhdts gemessen. Vielen Dank für dieses erhellende Beispiel des unüberlegten und absolut unhinterfragten Abschreibens aus dubiosen Quellen, der Grundlage & Essenz der u.a. von Herrn Broers ausgeübten -äh- Forschung.

    btw: Das soll natürlich in keiner Weise andeuten, daß ich die idiotische Interpretation als cell2cell-Kommunikation auch nur ansatzweise für vernünftig halte.

  45. #45 nick
    10. Januar 2010

    http://www.biophotonen-online.de >>> /news/PM0.pdf

    so war das gemeint!

    ich werde herr zeilinger bei gelegenheit selber nochmal kontaktieren. wenn du dich an solchen minimal-kleinikeiten festmachst, helf ich dir eben, aus einer mücke ein elefant zu machen! 😉

  46. #46 MartinB
    10. Januar 2010

    @nick

    die wissenschaft ist dogmatisch geworden,

    So einen Satz kann nur jemand schreiben, der keine Wissenschafter kennt. Jeder gute Wissenschaftler träumt davon, anerkannte Theorien zu widerlegen. Dafür gibt’s näcmlich Nature-Artikel, Professuren und Nobelpreise. Wer die herrschende Meinung immer nur bestätigt, kann höchstens im “Journal of Boring Repetitions” veröffentlichen.

    Das Dumme ist nur, es ist nicht so einfach – jede neue Theorie, die die alte über den Haufen werfen soll, muss nämlich alles erklären, was die alte Theorie auch erklärt hat, und noch mehr. Und wie Florian hier mit großer geduld imemr wieder erklärt, widersprechen die Gedankengebilde von Herrn Broers so vielen anerkannten und bestätigten Theorien, dass er schon eine ziemliche Menge von belegen bräuchte, um glaubhaft zu sein.

  47. #47 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @nick: Broers behauptet, mittels Gammastrahlung würde “Information” aus dem Universum in unsere Gehirne übertragen. Als Beleg dafür führt er unter anderem ein Zitat von Anton Zeilinger an. Zeilinger selbst sagt, dass dieses Zitat in diesem Zusammenhang unsinnig ist.

    Wenn das für dich eine “minimal-kleinigkeit” ist… ok. Unter Esoterikern sind Fakten vielleicht nicht so wichtig. In der echten Wissenchaft allerdings schon.

  48. #48 Martin W.
    10. Januar 2010

    Vielleicht erklärt dieses Video indirekt wie sich Herr Broers den Synch-Strahl vorstellt: http://www.yoovis.tv/thema/index.aspx?umenu=video_detail&id=2818&verein=1518&sort=date
    Die Quelle ist nicht so der Wahnsinn, aber die Weltbilder, die er dort zugrunde legt, sind zumindest die der Naturwissenschaften Astronomie und Neurophysiologie und der phänomenologisch-metaphorischen Geisteswissenschaft “Psychoanalyse” (Freud) oder aber der “Analytischen Psychologie” (Jung)(Stichwort: Unterbewusstsein). Leider benutzt er dann Worte wie “Bewusstsein”, wo nicht deutlich wird in welchem Sinn er das verstanden wissen will.
    Jedenfalls scheint er sich durch den Synch-Strahl im Jahr 2012 eine magnetische Klimax vorzustellen, die die Gehirne auf der Erde insoweit elektromagnetisch zu verändern in der Lage ist, dass deren Wach-Bewusstsein mit dem Traum-Bewusstsein, bzw. Unterbewusstsein (scheint bei ihm synonym zu sein) freien Zugang hat.
    Legt man Jungs Idee des kollektiven Unbewussten zugrunde, ließe sich vielleicht nachvollziehen, wie er darauf kommt, dass dann alle telepathisch miteinander verbunden sind. Jung verstand seine Theorie ja auch als unbedingt ontologisch – ob er das nur behauptet oder auch begründet ist mir nicht bekannt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es haltbar ist.
    Natürlich gibt es ein überindividuelles Erbe unserer Vorfahren, das nicht bewusstseinspflichtig ist – das nennt man dann aber “Werte” oder “Kultur” und wird durch die Sozialisation vermittelt und nicht durch Telepathie.
    Gesetzt man kennt nur Jung, kennt sich ein bisschen in Astronomie oder anderen Physiken aus und ist ein Fan von Astrologie, dann … ja dann … äh
    Ich fand es übrigens einen tollen marketingstrategischen Schachzug des Verlags von Broers, Florian ein Examplar zur Verfügung zu stellen. Jedenfalls im Sinne des SEM (SearchEngineMarketing), da durch die Polarisation der Dialog eingeschalten wurde, was Klicks und Bekanntheit von Broers zufolge hat. D. h. er wird bei Google besser gefunden und kann besser verkaufen (grob gesagt) – anders kann ich mir das nicht erklären und mich ärgert es ein bisschen, dass Florians Diskursbemühungen so utilisiert werden.

  49. #49 YeRainbow
    10. Januar 2010

    und das als Referenz?

    Hut ab.
    Wie gesagt, ich denke ja (nciht ganz unbegründet), das fällt eigentlich eher in mein Fachgebiet…
    für ne wasserdichte Diagnose reicht das zwar bei weitem nicht…
    Aber einen gewissen Trend kann man schon erkennen.

    Schon die idee, es würde “gegen XXX mal wieder” gehen, ist schlicht irrelevant.
    Es geht um Hypothesen, und diese zu widerlegen ist wissenschaftliche Methode.
    Sollte jemandem in den SChwanz gekniffen sein, ist das nicht wissenschaftlich, sondern diagnosewürdig…
    noch Fragen?

  50. #50 YeRainbow
    10. Januar 2010

    bezog mich auf Beitrag von Nick, 17.07 Uhr.

  51. #51 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @Martin: “mich ärgert es ein bisschen, dass Florians Diskursbemühungen so utilisiert werden. “

    Hmm – also nicht der Verlag hat mir ein Buch unverlangt zugeschickt. Ich hab gefragt ob sie mir eins schenken – und sie habens getan. Ich wollt ja auch noch das andere Buch von Broers gratis haben – aber das ist ein anderer Verlag und die fanden mich nicht so toll und haben mir keins geschickt 😉

    Und mit der SEO-Situation bin ich eigentlich ganz zufrieden. Bei einer Google-Suche nach Dieter Broers kommt an erster Stelle der Esowatch Artikel und auf Platz 3 meine Scienceblogs-Beiträge. Ist doch gut so!

    Und übrigens: den Magnetkram hab ich ja anderswo schon längst widerlegt. Jeder Kühlschrankmagnet ist stärker als die magnetische Änderung bei einem Sonnensturm – selbst einem extrem und unerwartet starken.

  52. #52 Stiller Leser/Neuer Kommentator
    10. Januar 2010

    Ich habe das Kapitel “V. Die Welt als Information aus Einsteins Schleier” von A. Zeilinger noch mal überflogen. Anscheinend soll dies ja die Urquelle des oben verlinkten PM Zitates “Wahrscheinlich kann man Lichtteilchen als reine Information betrachten…” sein, das Zeilinger zugeschrieben wird.
    Das Kapitel ist IMHO eine interessante, aber mehr philosophische Abhandlung und Ausblick über den Zusammenhang zwischen Information und Quantifizierung. Wer hier ein solches Zitat herauswringt (ist ein Zitat nicht eine wörtliche Wiedergabe?) hat die Kapitel I bis IV (oder V) wahrscheinlich nicht gelesen.

    Was anekdotisches zu PM: Bei früheren Besuchen beim Onkel meiner Frau, der PM abonniert hatte, haben die meisten Artikel meinen Blutdruck steigen lassen. Das fing bei der Themenauswahl mit einem Hang zum exotischen bis esoterischen an und hörte bei groben inhaltlichen Schnitzern noch lang nicht auf. Der Onkel meiner Frau hat das Abo gekündigt, nachdem ich ihn in quasi jeder Ausgabe aus dem Stand massiven Blödsinn nachweisen konnte.
    Die Zitatfälschung (war ein Zitat nicht mal eine wörtliche Wiedergabe? mit Quellenangabe?) passt hier nahtlos rein.
    So sehr eine Schnittstelle aus der forschenden Wissenschaft an interessierte Nichtwissenschaftler nötig ist, die zum Beispiel die Scienceblogs auch sind, PM ist das bestimmt nicht. Da ich PM jetzt schon seit über 4 Jahren nicht mehr in der Hand hatte kann ich allerdings nicht sagen, ob das Magazin den Weg in die Qualitätslosigkeit weiter konsequent verfolgt hat. (Mein Blutdruck steigt schon wieder)

  53. #53 YeRainbow
    10. Januar 2010

    Das ist etwas, das ich sehr bedaure.
    Eysenck hat seinerzeit gesagt “science must be popular”, und leider ist das in D noch nicht so, sondern da wird (vor allem in meinem Fachbereich, zumindest weiß ich es da halt recht gut) herumgeblubbert, so daß ein Nichtfachmann gar nicht immer weiß, was eigentlich gemeint ist (versteht auch nicht unbedingt jeder Fachmann gleich…., das mal ganz nebenbei…).

    Da kommen dann Leute wie PM (bzw sein “Fachleuteteam”) und nutzen die Lücke.

    Bedauerlich.

  54. #54 Thomas J
    10. Januar 2010

    nun ja…dank P.M. hab ich mich angefangen für Naturwissenschaften zu interessieren… aber naja… man wird älter und klüger (hoffe ich zumindest) :)

  55. #55 Oliver Debus
    10. Januar 2010

    @ Martin W

    Das Video finde ich interessant. Vor allem den Teil, wo Broers über den Einfluß des geomagnetischen Feldes auf die menschliche Psyche berichtet und von angeblichen Forschungen erzählt. Abgesehen davon, dass das geomagnetische Feld sehr schwach ist und dessen Schwankungen noch schwecher sein müssen, sonst müßte das jeder, dere einen Kompass benutzt bemerken, Frage ich mich, warum ich selber davon etwas spüre. Also warum habe ich an gewissen Tagen keine Halluzinationen oder lasse mich in eine psychatrische Klinik einliefern.
    Das scheint mir ein weiterer Beweis zu sein, dass Broers Ansichten unwissenschaftlich sind.

  56. #56 e.c.
    10. Januar 2010

    warum sollte sich das universum als solches eigentlich so aufwendig für menschliches hirn interessieren?
    ist doch ein riesenaufwand. umgekehrt wäre es sinnvoller.

    ob ich mal den “dr.” broers direkt frage?
    mein bauchgefühl schwingt da etwas irresonanzlich.

  57. #57 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    Aber es ist interessant, dass in Broers Blog mein Kommentar, wo ich Zeilingers Antwort (die auch oben in meinem Artikel steht) gepostet habe, immer noch nicht freigeschalten wurde.

    Und ebenfalls interessant, wie hier dort die Diskussion hochgeht: Verschwörungsindustrie, die Pharmaindustrie, Monsanto, Gott, Spekulationen über meine Spiritualität und darüber, was “Fakten” sind… aber keiner äußert sich irgendwie zu der eigentlichen Aussage: nämlich das Broers nachweisbar falsche Sachen erzählt.

  58. #58 richard
    10. Januar 2010

    @Oliver Debus

    Ich habe mir auch gerade das Interview angesehen (@Martin W: danke für den Link) – wirklich sehr aufschlussreich.

    Ich hatte hier ebenfalls den Eindruck von eher verhaltener wissenschaftlicher Seriosität:

    Zum einen spricht er von einer Wechselwirkung zwischen Sonnenaktivität und Erdmagnetfeld, um anschließend die erhöhte Halluzinationsrate auf geomagnetische Effekte zurückzuführen.
    Zwar gibt es beides, aber es sind halt 2 Effekte – einmal die Wirkung von Sonnenaktivität auf die geladenen Teilchen in den oberen Atmosphärenschichten und dann eben geomagnetische Effekte durch Veränderungen im Erdmantel.

    Und weiter: auf die Frage der Interviewerin, ob die Aktivität der Sonne ‘direkten’ Einfluss auf unsere Psyche habe, antwortet Hr. Broers: ‘…also sie hat indirekten Einfluss auf unsere Psyche, das ist wohl wahr…’
    – naja, direkt oder indirekt, wird wohl beides irgendwie passen….
    und sehr oft wirft er ein, dass seine Aussagen ja auch ‘universitär überprüft’ wurden;

    am besten gefällt mir das:
    ‘…. warum an bestimmten Tagen sich sehr viele Leute, um die mehrere 100% über der Norm, in die Psychiatrie einweisen lassen…’
    – abgesehen davon, dass ich auf die Schnelle nicht nachvollziehen kann, was hier die Norm ist, aber es klingt auf jeden Fall derart dramatisch, dass es in irgendeiner Weise doch auch schon mal hätte auffallen müssen – im Berufsleben, im familiären Umfeld,….

    @Thomas J: ging mir auch so, in den 80ern war P.M. aber noch lesbar(er) …..

  59. #59 Thomas J
    10. Januar 2010

    @Florian

    interessant findest du das? Ich finds eher traurig… hab mir die Kommentare angetan. Deine Fakten werden als ideologisch motiviert hingestellt. Du kannst ja mal schreiben, dass 2 plus 2 4 sind. Wetten das wird auch als falsch angeschaut?

  60. #60 Florian Freistetter
    10. Januar 2010

    @Thomas J: Ne – ich schreib dort nichts mehr. Erstens sind die Leute dort sowieso nicht bereit, ihre Scheuklappen abzunehmen und sich Kritik anzuhören (das schreiben sie so ja auch dort direkt) – und zweitens werden meine Kommentare anscheinend sowieso nicht mehr freigeschaltet… Jedenfalls hängen 2 immer noch in der Moderation.

    Und 2+2 ist natürlich nicht 4. Höchstens dann, wenn man sich an die starren und unspirituellen Dogmen der Wissenschaft hält! Aber in einer ganzheitlichen Betrachtung (die die einzige richtige ist!!!) hängt das Ergebnis von so vielen anderen Dingen ab das man keine konkrete Antwort geben kann. Geben darf! Denn konkrete Antworten schränken die Möglichkeiten ein und wir wissen ja alle, das alles möglich ist! 😉

  61. #61 S.S.T.
    10. Januar 2010

    @Florian
    Perlen vor die Säue, von wenigen Ausnahmen im Blog abgesehen. Aber vor Deinen Bemühungen habe ich nach wie vor große Achtung!

  62. #62 Wolfgang
    11. Januar 2010

    Hallo Florian,

    Könntest du mir sagen wer der Betreiber von Esowatch ist?

    So ist es jedenfalls bei Wikipedia zu lesen bei denen Esowatch rausgeflogen ist.
    Esowatch betreibt zudem einen Internetauftritt, der dem von Wikipedia sehr ähnlich ist, um eine offensichtliche Zugehörigkeit zu Wikipedia vorzutäuschen, mit dem Ziel die bestehende Glaubwürdigkeit von Wikipedia unberechtigterweise auf Esowatch zu übertragen , obwohl zwischen Wikipedia und Esowatch keinerlei Verbindungen oder sonstige Gemeinsamkeiten bestehen.
    Wie zudem bekannt wurde, sind einige Betreiber von Esowatch wegen Verleumdung rechtskräftig verurteilt und versuchen, aufgrund ihrer trotzdem weiter verbreiteten wiederholten Verleumdungen, sich der deutschen Gerichtsbarkeit dadurch zu entziehen, indem die Site esowatch.com zum einen in Hong Kong ( http://www.cps-datensysteme.de/index.php?option=com_content&task=view&id=31&Itemid=61?=de_DE -> bei Web-Whois Domain eingeben ) registriert ist, und zum anderen die Site kein Impressum besitzt und daher der Zugriff praktisch unmöglich ist

    Belege zum Thema Esowatch

    kein Impressum, siehe ( http://esowatch.com/index.php?title=EsoWatch:Impressum )

    Wikipedia zu lesen bei denen Esowatch rausgeflogen ist. ( http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Nina/NPOV )

    Esowatchmitglieder wegen Verleumdung rechtskräftig verurteilt ( http://www.biophotonen-online.de/news/20080317.htm )

    esowatch.com zum einen in Hong Kong ( http://www.cps-datensysteme.de/index.php?option=com_content&task=view&id=31&Itemid=61?=de_DE -> bei Web-Whois Domain eingeben ) registriert

    Esowatchexperten machen aus Energie “Medizin und Diamanten ” ( http://de.indymedia.org/2008/04/213445.shtml )

  63. #63 nick
    11. Januar 2010

    moin mion, mal wieder ganz unwissenschaftlich, und in wirklichkeit nichts anderes als pixels in ihrem bildschirm, .. das bild, gedanken sowie emotionen, setzen sie dann in ihrem kopf zusammen:

    “Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.

    Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.” – Johann Wolfgang von Goethe 1829

    —-

    “Würden wir die Erkenntnisse der MODERNEN WISSENSCHAFT und des alten östlichen Wissens in all ihrer Tragweite tatsächlich annehmen, so würde sich unsere Sicht von äußerer und innerer Welt und unser gewohntes Handeln tief greifend verändern.” – Taraptulco

    lest einfach nicht mehr mit, wenn euch der unwissenschaftliche broers, und deren leser, so auf den pimmel geht 😉

    aber ego kann nicht, weil immer recht haben will, gell?

  64. #64 msk
    11. Januar 2010

    Hallo nick, wieder mal schlecht geschlafen?
    Was kann Florian dafür, daß er recht hat, und Broers nur Unsinn verzapft? (seine Jünger tun es ihm gleich)
    Was sollen diese sinnfreien Zitate eigentlich belegen?
    Sind Sie in der Lage Sachargumente beizubringen?

  65. #65 sundance
    11. Januar 2010

    NIck hat recht. Wenn alles, was Broers sagt, in euren Augen wissenschaftlicher Unsinn ist, dann kümmert euch doch einfach nicht darum und beschäftigt euch mit dem, was für euch wichtig ist. Jedem das seine. Nur geht das hier anscheinend nicht, da Florian aus irgendeinem Grund nicht von diesem Thema wegkommt. Es gibt doch sicher noch genügend andere Themen über die man schreiben kann.

  66. #66 YeRainbow
    11. Januar 2010

    So funktioniert aber Wissenschaft nicht, durch Ignorrieren und Parallel-“Wissenschaft”…

    interessant ist dieser Vorschlag dennoch, denn er deutet auf die eigentliche Motivation hin…

  67. #67 AlteWeser
    11. Januar 2010

    @sundance:

    Vielleicht ist es uns ja wichtig, über wissenschaftlichen Unsinn zu diskutieren und ihn in Frage zu stellen. Warum sollte man denn auch jeden beliebigen Unsinn unkommentiert lassen? Vor allem, wenn man gute Argumente hat.

    So weit ich das bis jetzt beobachtet habe, argumentiert Florian sachlich und und logisch und mit viel Geduld. Selten kommen dann Gegenargumente, häufig dagegen werden seine Person oder Motivation kritisiert. Das ist für mich jedesmal in sicheres Indiz dafür, das Florian einmal mehr die besseren Argumente hatte.

  68. #68 Oliver Debus
    11. Januar 2010

    @ nick und sundance

    wenn Leute wie Broers et al. ihren unwissenschaftlichen Unsinn bei sich zu Hause in ihrem stillen Kämmerlein behalten würden, würde niemand etwas sagen.
    Aber wenn sie an die Öffentlichkeit treten und diesen Unsinn und die Leute es auch noch für bare Münze nehmen, kann man dies nicht unwidersprochen lassen. Und ich kann das schon gar nicht, wenn ich in der Schule, Volkshochschule, Kindergarten, halt über all wo ich tätig bin danach gefragt werde. Da werde ich aktiv und widerlege diesen Unsinn.
    Aber Sie werden dies wohl nicht verstehen können. Bisher haben Sie auch noch kein Argument von Florian gegen Broers widerlegt.

    Wenn Ihnen Broers erzählen würde, man könnte an Tagen mit bestimmter Sonnenaktivität mit reiner Gedankenkraft die Schwerkraft aufheben oder umkehren, würden Sie sich dann einen Hammer auf den Fuß fallen lassen???

  69. #69 soriac
    11. Januar 2010

    @sundance: einfach zu sagen, man möge den Unsinn, den Broers erzählt, doch ignorieren, wenn es einem nicht passt, ist aus zweierlei Gründen nicht immer sinnvoll. Erstens gibt es leider viel zu viele Leute, die auf das Gerede eines Menschen wie Boers hereinfallen und daraus leider fatale Reaktionen ableiten (gerade, was “Weltuntergangsstimmungen” betrifft). Für solche Menschen ist eine sachliche Aufklärung des wirklichen Tatbestandes durch fachkundige Menschen wie Florian bsonders wichtig. Was auch gleich den zweiten Punkt hervorbringt: wenn ein Herr Broers der Meinung ist, er könne im Bereich der Astrophysik irgend welche Behauptungen aufstellen, muss er damit rechnen, dass sich die Astrophysiker entsprechend zu Wort melden. Dieses wäre in jedem Fachbereich der Fall, würde ich mich z.B. entschliessen, zu behaupten, Mozart hätte alle seine Stücke von Salieri gestohlen und ich hätte dafür klare Indizien, so werden sich dabei auch die Personen melden -Musikhistoriker-, die mehr als alle anderen auf diesem Planeten über dieses Fach Erfahrung besitzen. Und genau diese Erfahrungen müssen sich mit meinen Behauptungen messen und es ist sehr wahrscheinlich, dass ich dann, genau wie Broers, in jeder Hinsicht den kürzeren ziehen werde, anders gesagt, meine Behauptung wird hochkantig wiederlegt, fertig ende.

    Da können Leute wie du und “nick” noch so laut schimpfen, aber jemand wie Florian ist nun mal am qualifiziertesten von uns vieren (du, ich Broers, Florian), sich mit den Behauptungen Broers auseinanderzusetzen.

  70. #70 Christian W
    11. Januar 2010

    @nick & sundance
    Ihr begreift es einfach nicht, oder? “Die Wissenschaft”/Florian kann nicht einfach unwissenschaftliche Behauptungen jeder Art ungeprüft stehen lassen, weil es gerade das Wesen der Wissenschaft ist, alle möglichen Sorten von Behauptungen zu testen und dadurch auf Wahrheitsgehalt zu prüfen. So wird Wissen generiert.

    Wissenschaft funktioniert nunmal so und nicht anders: 1 behauptet irgendwas (üblicherweise nachdem er unvorstellbar viele Daten ausgewertet hat) und alle anderen überprüfen das (erstmal die Behauptung auf Plausibilität und Widerspruchsfreiheit, dann die Daten auf Übereinstimmung mit der Behauptung, dann nochmal die Behauptung gegen andere Behauptungen und bereits gesichertes Wissen). Erst wenn diese ganzen Überprüfungen nicht ergeben haben, dass die Behauptung eindeutig falsch ist, wird vorläufig ausgegangen, dass sie der Wahrheit entspricht – zum allerersten Mal überhaupt, denn vorher wird sie per se als falsch betrachtet. Das nennt man Wissenschaft und nur das.

    Da können jetzt noch Hunderte wie ihr ankommen und fordern, “die Wissenschaft”/Florian solle den armen Broers doch in Ruhe lassen und sich nicht weiter zu seinen Behauptungen äußern, wenn sie die alle für falsch halten, das wird nie passieren. Solange wie Broers weiter irgendwelche Behauptungen aufstellt, werden die geprüft und wenn sie falsch sind, wird diese Falschheit wissenschaftlich (siehe oben) belegt. Wenn Broers in Ruhe gelassen werden soll, muss er seine Falschbehauptungen zurückziehen und aufhören, welche aufzustellen. Denn “die Wissenschaft”/Florian wird nicht aufhören, Wissenschaft zu betreiben, dazu ist das bisher mit ihrer Hilfe entdeckte Wissen zu toll und das noch zu entdeckende* zu spannend.

    *Bevor das als Einfalltor für Irrsinn verwendet wird: Noch zu entdeckendes Wissen ist alles das, was bisher noch nicht bekannt ist, aber dem bisher bekannten Wissen nicht widerspricht. Denn das Wesen des bisher bekannten Wissens ist nunmal, dass es (wie Broers’ Behauptungen) ständig und von allen getestet und (anders als Broers’ Behauptungen) noch nie widerlegt worden ist und (ebenfalls anders als Broers’ Behauptungen) von allen Menschen benutzt werden kann, ohne dass es Widersprüche gibt.

  71. #71 Christian W
    11. Januar 2010

    @nick & sundance
    Falls der vorige Kommentar zu lang für eure AUfmerksamkeitsspanne ist, hier die Kurzfassung:

    Ihr begreift es einfach nicht, oder? “Die Wissenschaft”/Florian kann Broers nicht in Ruhe lassen, weil es ihr Job ist, seine Behauptungen zu überprüfen. Wissenschaft ist das Überprüfen von Behauptungen.
    Entweder Broers widerruft seine falschen Behauptungen – dann interessiert sich “die Wissenschaft”/Florian nicht mehr für ihn – oder er muss weiter damit leben, dass seine falschen Behauptungen geprüft und als falsche Behauptungen verworfen werden. That’s the order of things.

  72. #72 JuBa
    11. Januar 2010

    @sundance @nick

    Ich stelle euch eure eigene Frage: Warum seht ihr euch dazu veranlasst, bei scienceblogs zu lesen und auf Beiträge hier, die nicht mit eurer Meinung konform gehen, zu antworten?

    Die Sache mit Belegen und Falsifikation ist – zumindest sundance – mehr als einmal erklärt worden. Erfolglos. Ich befürchte, es wird auch diesesmal nicht anders sein.

    @sundance

    Ich hatte dir in den Kommentaren zu einem anderen Beitrag eine Frage gestellt, die leider immer noch ohne Antwort ist: Was wird deine Reaktion sein, wenn 2012 kein Synchronisationsstrahl kommt und auch kein Bewusstseinsprung und auch sonst nichts von all dem, was die Esoteriker und Pseudowissenschaftler wie Broers postulieren?

  73. #73 AlteWeser
    11. Januar 2010

    Vielleicht verstehen nick und sundance es, wenn man das ganze mal umkehrt.

    Angenommen, Florian würde hier (ernsthaft) behaupten, die Sonne wäre nichts anderes als ein großer Klumpen Felsgestein, auf dem jede Menge Fackeln stehen, die vor Urzeiten von Außerirdischen Lebensformen aufgestellt wurden.

    Keiner von Euch würde es dann übel nehmen, wenn man Florian nicht glaubt, ihn heftig kritisiert und nach Belegen verlangt. Nur bei Herrn B. darf man so etwas nicht tun??

  74. #74 Bullet
    11. Januar 2010

    Ich hab jetzt auch mal wieder meine Nase in Herrn “SyncBeam”s Blog gesteckt. Was mir dort auffällt, ist, daß über die physikalische Seite der Argumentation kaum Kommentare existieren. Broers selbst spricht zwar (auch) über “Milchstraße” und “Gammastrahlen”, aber in den Kommentaren gehts nur um “es wird sich bald was verändern”. Fällt das niemandem sonst auf? Cool ist, daß jegliche Behauptungen Broers’ nicht ansatzweise hinterfragt werden. Und die paar Kommentatoren, die Wikipedia bemühen, scheinen keine Ahnung zu haben, daß das, was sie da zitieren, Broers nicht bestätigt, sondern widerlegt. Und Broers gibt auch gar nix an, was er evtl. selbst physikalisches herausgefunden hat.

    Für Broers-Blog-Leser:
    Schade, daß seine Anhänger sich hier nicht häufiger artikulieren. Komisch, daß der “Dogmatiker” Freistetter jeden schreiben läßt, der “Freigeist” Broers aber jeden Kommentar erst freischalten will.

  75. #75 Oliver Debus
    11. Januar 2010

    @ Bullet,

    was erwartest Du denn von den Broers Jüngern? Kritisches Hinterfragen bedeutet auch nur ansatzweise eine Ahnung von der Materie zu haben und das ist bei den Broersfans nicht zu finden. Die schlucken doch alles was von ihem Guru kommt. Da ist es doch einfacher auf alles wird gut zu machen und die eigene heile Welt nicht zu gefährden.

    Kritischen Denken ist bei denen nicht erwünscht, vielleicht verbietet sich schon das Denken an sich.

  76. #76 Florian Freistetter
    11. Januar 2010

    @nick, sundance: Eine Frage hab ich schon noch: Mit welcher Begründung verlangt ihr ein Kritikverbot von Broers’ Thesen? Ernsthaft: gibt es einen rationalen Grund, warum es mir verboten sein sollte, das was Broers in der Öffentlichkeit sagt, zu kritisieren?

  77. #77 sundance
    11. Januar 2010

    Ich hab doch kein Kritikverbot verlangt. Ich finds nur komisch, dass man sich hier so sehr damit beschäftigt, obwol es in euren Augen ja nur blödes Esogequatsche ist. Das mekrt man schon an dem andauerndem lächerlich machen von solch Themen wie Ufos, Kornkreise und eben Broers Thesen. Das find ich komisch. Auf der einen Seite alles zum Unsinn erklären und auf der anderen Seite viel darüber reden. Also kanns dann eigentlich doch nicht so ein großes Unsinn sein, oder?

  78. #78 Florian Freistetter
    11. Januar 2010

    @Wolfgang: “Könntest du mir sagen wer der Betreiber von Esowatch ist?”

    Nein – und warum sollte das wichtig sein? Ich habe nichts mit Esowatch zu tun, ich verlinke nur ab und zu dort hin.

    Esowatch ist auch nicht für irgendwas verurteilt wurden (auch wenn es diverse Leute gibt, die das behaupten und Kopfgelder auf die Esowatch-Betreiber aussetzen). Das Esowatch wie Wikipedia aussieht liegt daran, dass die zugrunde liegende Software frei verfügbar und von beiden Projekten (und noch ein paar tausend anderen) verwendet wird.

    Esowatch hat nichts mit dem Thema hier zu tun.

  79. #79 Oliver Debus
    11. Januar 2010

    @sundance

    warum dürfen wir uns nicht über Broers Thesen, über UFO’s, Kornkreise, Astrologie und all dem anderen esoterischen Quatsch nicht reden? Ich für meinen Teil lerne hier jede Menge und bekomme viele interessante Anregungen.
    Ganz egal wie viel wir hier drüber es bleibt Unsinn.
    Und lächerlich gemacht wird hier gar nichts, wir diskutieren darüber sehr sachlich, nur die Esofreunde kommen immer mit unschlichen “Argumenten”. Können Sie die Argumente von Florian irgendwie entkräften??

  80. #80 Bullet
    11. Januar 2010

    @sundance: nein, die Intensität der Beschäftigung hat nichts mit der Richtigkeit der besprochenen Thesen zu tun. Ganz im Ggenteil: je blödsinniger eine Behauptung ist und je hartnäckiger sie sich bei Leuten hält, die das Thema nicht durchblicken, desto mehr muß man sich damit beschäftigen. Es gibt nur einen Grund, warum ich ein Thema ignorieren sollte, wenn es um Aufklärung durch Falscheitszerrupfung geht: wenn ich mit dem Schweigen Geld verdiene.
    Hier schreibt jemand, der von sich behauptete, ein Doktor zu sein, ein Buch, in dem nur Mist steht. Damit verdient er Geld, weil es Leute gibt, die gerne etwas schönes hören wollen, statt nachzudenken. Dummerweise kann man das, was der Autor schreibt, auch als Freischein zur Anarchie auffassen. Und wie man am Beispiel Internet schön sehen kann, gibt es keinen Schwachsinn, der nicht irgendwo Anhänger finden würde. Von daher kann ich es nur begrüßen, wenn eine Google-Suche über “2012, Broers” auch hierhin führt.

  81. #81 Florian Freistetter
    11. Januar 2010

    @sundance: Ja, das höre ich oft hier: “Wenn das so blöd findest, dann sei doch einfach ruhig”. Und tatsächlich tun das viele Wissenschaftler – die beschäftigen sich einfach nicht mit UFOs, Kornkreisen, etc. Die bekommen dann von den Esoterikern und Pseudowissenschaftler allerdings immer zu hören, sie wären so dogmatisch, hätten Scheuklappen auf, würden nicht über den Tellerrand schauen, usw.

    Ich dagegen beschäftige mich durchaus mit diesem Kram. Ich hab das Buch von Broers gelesen und Bücher über Kornkreise und UFOs. Und ich bin so frech, meine Meinung dazu öffentlich kund zu tun. Nämlich die, das es sich dabei und bei Broers Thesen um Unsinn handelt.

    Die Esoteriker wollen durchaus, dass sich Wissenschaftler mit ihnen beschäftigen (ansonsten würden sie nicht immer wissenschaftliche Begriffe und Ergebnisse für ihre Zwecke fehlinterpretieren). Sie wollen nur nicht, dass sich Wissenschaftler äußern, denen die Thesen nicht gefallen.

    Broers spielt Wissenschaftler. Wenn er echte Wissenschaft betreiben würde, dann wüsste er, dass Ergebnisse IMMER von anderen kritisiert, diskutiert und korrigiert werden. Das nennt man “Peer-Review” und dient der Qualitätssicherung. Broers hat sich allerdings dafür entschieden, diese Prüfung nicht zu machen und hat seine “Forschung” als Buch veröffentlicht ohne das andere Wissenschaftler die Sache vorher überprüft haben. Dadurch hat er die Möglichkeit verpasst, auf seine Fehler aufmerksam gemacht zu werden. Ich bin nur nett und hab seine Arbeit trotzdem durchgesehen.

    Und ich hab das deswegen gemacht, damit die Leute, denen Broers mit seinen Weltuntergangsphantasien Angst gemacht hat eine Möglichkeit haben, die Sache nochmal in Ruhe zu überprüfen und nicht nur auf Broers eigene Worte angewiesen sind.

    Übrigens: ich “erkläre” Broers Werk nicht zum Unsinn. Ich BELEGE meine Aussage, dass es sich um Unsinn handelt durch Fakten und Argumente. Wenn du anderer Meinung bist, dann darfst du mir gerne sagen, bei welchen Fakten und bei welchen Argumenten ich mich geirrt habe. Ich habe kein Problem damit, meine Aussagen zu korrigieren, sollte ich falsch gelegen haben (siehe die ersten Kommentare hier). Ich habe kein Problem mit Kritik. Im Gegensatz zu Broers’ Blog darf hier auch jeder sagen, was er/sie möchte (solange es nicht strafrechtlich relevant oder extrem beleidigend wird). Ich bin gerne bereit, über alles zu diskutieren – wenn denn Argumente gebracht werden.

    Ich wäre sogar bereit gewesen, das in Broers’ Blog zu diskutieren. Aber dort muss ja jeder Kommentare erstmal vom Moderator geprüft werden – das macht eine Diskussion mühsam. Und manche Kommentare (so wie mein letzter dort) wird dann gar nicht mehr freigeschaltet. Also habe ich mich dort zurückgezogen. Aber wenn du einen Fehler in meiner Argumentation zu erkennen glaubst, dann sag mir hier gerne Bescheid! Nur hab ich das bis jetzt jeden Broers-Fan gesagt, der hier vorbei kam – bis jetzt kam allerdings nichts…

  82. #82 YeRainbow
    11. Januar 2010

    schön gesagt.

  83. #83 Melhut
    11. Januar 2010

    Vielen Dank für die Mühe, diesen Dingen auf den Grund zu gehen und sie aufzuklären.

    Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es viele Esoteriker, die sich nicht eingestehen wollen, dass sie Esoteriker sind und in einer konstruierten Traumwelt leben. Genau diese Menschen reflektieren extrem stark auf esoterische Autoren, die aber vorgeben, echte Wissenschaftler zu sein. Da wird dann esoterischer Müll gleichberechtigt neben wissenschaftliche Erkenntnisse gestellt. So als wären sich die “Experten” nicht einig. Schrecklich…

    Ich nehme an, Sundance & Co gehören auch zu diesen bemittleidenswerten Kreaturen. Du lässt ihre Seifenblasen platzen und das passt ihnen gar nicht.

  84. #84 pat
    11. Januar 2010

    @Florian Freistetter Mitlerweile denke ich Du bist ein Ausserirdischer;), mal ehrlich, ich bekomme hier regelmäßig Herzanfälle bei den ganzen Quatsch aber Du ziehst hart durch, wie, ohne durchzudrehen macht man sowas- jedenfalls hast Du meinen absoluten Respekt.

    @sunnydance Du schuldest noch die ein oder andere Antwort. Woher beziehst du glaubhafte Informationen?

  85. #85 S.S.T.
    11. Januar 2010

    @nick & sundance

    Wer solche Threads am Leben erhält, sind im Wesentlichen Leute wie Ihr. Regelmäßig sind die Artikel bei den Scienceblogs mit Links gepflastert, mit deren Hilfe man sein Wissen erweitern und sich eine eigene Meinung bilden kann. Regelmäßig kommen von interessierten Lesern Verständnisfragen und Anmerkungen; aber eigentlich kaum Platz für mehr als 10-20 Kommentare. Aber in schöner Regelmäßigkeit kommen, mehr oder weniger lang, Leute vobei mit Ansichten, die ich einfach mal als ‘alternative Ansichten’ zusammenfasse. Häufig mit viel Gefühltem, selten mit Belegen. Regelmäßig werden solche Beiträge ausführlich beantwortet und es wird versucht die darin enthaltenen Fragen zu beantworten. Regelmäßig werden jedoch von diesen Leuten großartige Behauptungen aufgestellt. Nur, das hier ist eine wissenschaftlich orientierte Seite und in der Wissenschaft ist es regelmäßig üblich, dass solche Behauptungen hinterfragt werden. Wenn nur immer heiße Luft kommt, dann sollte man sich nach einer Weile auch nicht wundern, wenn der Ton regelmäßig mit der Zeit etwas härter bzw. ironisch oder sarkastisch wird. Beleidigungen gegenüber Fragenden, egal wie scheinbar naiv, sind mir hier noch nie aufgefallen. Selbsternannte Allwissende müssen sich regelmäßig schon etwas wärmer anziehen, wobei der Ton auch eine Menge mit ‘Schall und Wald’ zusammenhängt.

  86. #86 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @S.S.T. “Häufig mit viel Gefühltem, selten mit Belegen.”

    Das sieht man ja in den Kommentaren in Broers Blog wunderbar. Da wird so gut wie ausschließlich über Gefühle et al. geredet. Und man hat ja gesehen, wie sehr man dort alle in Aufruhr versetzen kann, wenn man es wagt, mal ein oder zwei Fakten zu posten 😉
    Lustig mitanzusehen, wie man nun dort spekuliert was ich bin: ein normaler Internettroll oder ein bezahlter Agent der dunklen Mächte? 😛

  87. #87 Bullet
    12. Januar 2010

    wus? Das muß ich mir ansehen. :)

  88. #88 Bullet
    12. Januar 2010

    buahaha …
    *aufntischtrommel*

  89. #89 sundance
    12. Januar 2010

    @Florian
    Naja, du bist schon ein komischer Bub. Wenn ich jetzt lese, dass du auch Kornkreise und Ufos als Unsinn bezeichnest, dann wunder ich mich schon ein bißchen über deine wissenschaftliche Kompetenz. Du hast natürlich auch diese beiden Themen genügend erforscht und weißt also jetzt wer die Kornkreise macht und was alle bisher gesichteten Unidentifizierten Flug-Objekte sind oder waren? Na dann klär doch bitte all jene auf, die sich seit Jahrzehnten mit diesen Themen beschäftigen und sag ihnen die Wahrheit, damit sie in Zukunft nicht noch mehr wertvolle Zeit mit ihren Untersuchungen verschwenden. Und bitte ruf den Astrophysiker Illobrand von Ludwiger an, denn der beschäftigt sich schon seit langer Zeit mit dem Thema UFO und würde sicher alles gern darüber wissen, was er bisher darüber nicht herausgefunden hat. Du kannst ihm da sicher weiterhelfen und ihm sagen, das dies alles nur Unsinn und Esokram ist.

    @Pat
    Glaubhafte Informationen beziehe ich aus den Büchern von Dieter Broers, Gregg Braden, Bruce Lipton, Illobrand von Ludwiger, Andreas von Retyi und anderen für mich sehr wertvollen Zeitgenossen.

  90. #90 Kleiner Onkel
    12. Januar 2010

    [quote]Glaubhafte Informationen beziehe ich aus den Büchern von Dieter Broers, Gregg Braden, Bruce Lipton, Illobrand von Ludwiger, Andreas von Retyi und anderen für mich sehr wertvollen Zeitgenossen.[/quote]

    und aus deinen Superman-Heften

  91. #91 sundance
    12. Januar 2010

    Tolles Kommenar kleiner Onkel. Stell dich wieder zur Pippi ins Haus und gib Ruhe.

  92. #92 AlteWeser
    12. Januar 2010

    @sundance
    Mich würde schon interessieren, warum Du Dieter Broers für glaubwürdiger als Florian hälst.

    Florian hat eine ganze Menge Argumente gebracht, die ignoriert statt widerlegt werden. Er ist für mich um ein vielfaches glaubwürdiger.

  93. #93 JuBa
    12. Januar 2010

    @sundance

    Tolles Kommenar kleiner Onkel. Stell dich wieder zur Pippi ins Haus und gib Ruhe.

    Ich denke, es steht dir nicht zu, jemandem den Mund zu verbieten, der eine Meinung zu deinen Aussagen hat. Nicht einmal dann, wenn diese Meinung sich nicht mit deiner deckt.

    Glaubhafte Informationen beziehe ich aus den Büchern von Dieter Broers, Gregg Braden, Bruce Lipton, Illobrand von Ludwiger, Andreas von Retyi und anderen für mich sehr wertvollen Zeitgenossen

    Glaubhaft kann keine Information sein, die erwiesenermaßen falsch ist. *an dieser Stelle Bullets Beispiel mit dem viereckigen Dreieck erwähnen möchte*

    Ausserdem: lieber sundance! Was wird deine Reaktion sein, sollte der Synchronisationsstrahl 2012 nicht kommen? Ich habe dir diese Frage – die mich übrigens wirklich sehr interessiert – mehrmals gestellt, u.a. auch an dich. Doch die Antwort ist bisher ausgeblieben… aus welchen Gründen auch immer.

  94. #94 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @sundance: Ich hab jetzt keine Lust mehr auf deine Spielchen. Lies meine Artikel über Broers. Lies meine Artikel über UFOs; über Kornkreise, etc. Wenn du in meinen Ausführungen irgendwelche Fehler findest, dann sag mir Bescheid und wir diskutieren drüber.

    Aber ich werde auf deine Beleidigungen, persönlichen Angriffe, dein irrelevantes Name-Dropping und die ganze übrige Trollerei nicht mehr eingehen.

    Es kann mir kaum wer vorwerfen, ich würde mich einer Diskussion verweigern. Aber solange von der anderen Seite nichts konkretes kommt, wüsste nicht, was ich mit dir besprechen soll.

  95. #95 sundance
    12. Januar 2010

    @ JuBa
    Ich möcht dem kleinen Onkel ja nicht den Mund verbieten, er kann ja sagen was er will. Hab doch nur auf sein Kommentar geantwortet. Und wie ich das mache, ist meine Sache.

    Was 2012 wirklicht passieren wird weiß ich nicht, aber du und kein anderer hier auch nicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass es sehr wohl etwas mit der Entwicklung unseres Bewusstseins zu tun hat und keineswegs mit dem Weltuntergang, welcher hier immer wieder zur Sprache kommt. Broers sagt nichts vom Weltuntergang, das ist Emmerich mit seinem Film. Also nicht verwechseln.
    Deine Frage wie ich 2012 reagieren werde, wenn nichts passiert kann ich dir leicht beantworten. Es passiert doch schon längst, aber vielleicht merkst du es ja nicht, weil du noch zu sehr in deiner materiellen Welt festklebst.

  96. #96 sundance
    12. Januar 2010

    @ Florian
    Wo hab ich dich denn beleidigt und angegriffen? Ich würd nur gern in einfachen Sätzen wissen, warum du angeblich weißt, das Ufos und Kornkreise Unsinn sind? Das ist alles. Mehr verlang ich ja nicht. Aber wenn du jetzt so trotzig darauf reagierst, kann ich mir ja die Antwort schon selber geben.

  97. #97 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @sundance: “Ich würd nur gern in einfachen Sätzen wissen, warum du angeblich weißt, das Ufos und Kornkreise Unsinn sind?”

    Tja, man kann eben nicht alles in einfachen Sätzen erklären. Hier ist zum Beispiel einer meiner Artikel: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/08/ufos-und-kornkreise.php

    Die Sache ist eigentlich ganz einfach: wer außergewöhnliche Behauptungen aufstellt (Außerirdische Raumschiffe fliegen um die Erde; geheimnisvolle Mächte malen Bilder in Getreidefelder) muss auch außergewöhnliche Belege bringen. Die gibt es nicht. Es gibt nur schlechte Fotos/Videos, unbelegte Theorien in Internetforen und Augenzeugenberichte. Nichts davon ist als seriöser Beleg brauchbar.

  98. #98 Marek
    12. Januar 2010

    Bei den Broersisten kann man zeitnah studieren, wie Religionen entstehen. Ein Seher (Broers), der sich mutig gegen das Establishment stellt und Jünger anzieht, die sich von Licht, Liebe und dem Versprechen eines Bewusstseinssprungs warm eingelullt fühlen. Fehlt nur noch, dass Dieter B. zum Märtyrer wird. Eigentlich ist er das in den Augen seiner Jünger längst, weil er ja sonst von niemandem ernst genommen wird.
    Sollten 2012 die Schlagzeilen ausbleiben, macht das auch nichts. Denn nur die Gläubigen spüren ganz genau, was Dieter B. behauptet hat. Lächelnd genießen sie ihre höhere Bewusstseinsebene.

    Frage an die Licht- und Liebefraktion: Was ist ein Bewusstseinssprung? Kann ich dann besser Schach spielen? Oder ein IKEA-Regal ohne Anleitung aufbauen? Werdet mal konkret, damit ich weiß, worüber ich mich 2012 ärgern muss, weil es mir Ignoranten versagt bleibt.

  99. #99 sundance
    12. Januar 2010

    @Florian
    Achso siehst du das. Falls du es noch nicht gesehen hast.
    http://www.cropcircleconnector.com/2009/2009.html
    Hier gibt es Bilder von Kornkreisen, die alles andere als schlecht sind. Nur als Info.
    Das es von Ufos auch nur schlechte Bilder und Videos gibt, glaub ich auch nicht, aber leider werden diese viel zu oft zurückgehalten. Aber wenn du für alles Belege und Beweise brauchst, dann kann ich verstehen, das Wissenschaft für dich oberstes Gebot ist und du somit nichts anderes zulässt.

  100. #100 JuBa
    12. Januar 2010

    @sundance

    Viele Worte… doch keine Antwort auf meine Frage.
    Ich möchte nicht wissen, woran du glaubst oder nicht glaubst oder ob es schon passiert oder noch nicht passiert. Broers behauptet: 2012 kommt ein Synch-Strahl aus der Mitte der Galaxis und alle ‘Gläubigen’ – sage ich einfach mal – einen Bewusstseinssprung erfahren werden. Du sagst, du glaubst daran. Ich möchte nur wissen, was deine Reaktion sein wird, sollte 2012 kein von Broers postulierter Synchronisationsstrahl incl. Bewusstseinssprung kommen. Klare Frage… bitte um eine klare Antwort.

  101. #101 Thomas J
    12. Januar 2010

    @Marek

    “Frage an die Licht- und Liebefraktion: Was ist ein Bewusstseinssprung? Kann ich dann besser Schach spielen? Oder ein IKEA-Regal ohne Anleitung aufbauen? Werdet mal konkret, damit ich weiß, worüber ich mich 2012 ärgern muss, weil es mir Ignoranten versagt bleibt.”

    Das kann ich dir so nicht beantworten, dein Denken ist zu sehr Faktenbezogen, du musst dich von dem lösen und anfangen zu spüren und glauben. Es geschieht doch schon, mach die Augen und vorallem dein Herz auf :)

  102. #102 sundance
    12. Januar 2010

    @JuBa
    Hast mein Kommentar gelesen, da hab ichs schon geschrieben. Letzter Absatz.

  103. #103 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @sundance: Ja, das es schöne Bilder von Kornkreisen gibt, bezweifle ich ja nicht. Nur – was sollen die belegen?

    Und was soll ich mit der Aussage: “Es gibt Beweise für UFOs, sie werden nur zurückgehalten” anfangen? Mit der Taktik kann man alles beweisen.

    “Aber wenn du für alles Belege und Beweise brauchst,”

    Du meinst also, es wäre besser, wenn man Dinge einfach blind glaubt? Nicht nachfragen? Nicht überprüfen?

    Wenn du mir erzählen willst, das es Außerirdische gibt, die es für sinnvoll halten mit uns zu kommunizieren in dem sie Muster in Getreidefelder malen – Ja! dann will ich dafür Belege und Beweise haben. Ich seh nicht ein, warum ich so etwas absurdes einfach unbelegt glauben soll.

  104. #104 JuBa
    12. Januar 2010

    @sundance

    Irgendwie scheint hier ein grundlegendes Kommunikationsproblem zu bestehen. Ich habe dein Post gelesen. Doch es ist nicht die Antwort auf meine Frage. Ich möchte nicht wissen, ob es – was eigentlich?? Der Bewusstseinssprung? Oder der Synch-Strahl?Bitte konkreter werden – schon passiert. Ich möchte nur wissen: wenn nichts von Broers Behauptungen eintrifft, was wird deine Reaktion sein? Ist die Frage denn so schwer zu verstehen?

  105. #105 RabenAas
    12. Januar 2010

    Was ich auch nicht verstehe: warum malen die Aliens eigentlich nur Muster in Getreidefelder – warum nicht auch in den Schnee oder in den Sand? Ist doch irgendwie unpraktisch, nur dann Botschaften hinterlassen zu können, wenn gerade das Getreide wächst.

  106. #106 Oliver Debus
    12. Januar 2010

    @sundance

    Ja, es gibt Bilder von Kornkreisen. Ich selbe habe welche in England gesehen. Nur wurden die nicht von Ausserirdischen gemacht, sondern von Künstlern. Die haben sogar gezeigt, wie sie diese Kornkreise gemacht haben.

    Und ich habe sogar Bilder von UFO. Gestochen scharf, wie eines über Kirdorf zu sehen ist. Eine Begegnung mit einem Ausserirdischen hatte ich auch schon, stand sogar in der örtlichen Presse. Glaubst Du mir das?

    Noch zu den UFO’s in Mannheim gibt es doch so einen UFO-Forscher Walter Werner, der hat sich Jahrelang mit dem Thema befasst und sagt heute, er hätte die Zeit sinnvoller verbringen können. Alle Fälle, die er untersucht hat, haben sich als alles andere, nur nicht als ausserirdisches Raumschiff entpuppt.

  107. #107 Astrotux
    12. Januar 2010

    @Sundance: Ein ganz toller Tipp wie du deinen Aufstieg ungemein beschleunigen kannst. Such dir ein Hochhaus, geh in den obersten Stock, Fenster auf und Hüpf. Da Dein Lichtkörper fliegen kann steigst du sofort in die die 5. Dimension auf.
    Und wir haben einen Vollpfosten weniger im Genpool. *fg*

  108. #108 Johannes9126
    12. Januar 2010

    Ihr könnt alle beide einpacken – ich habe herausgefunden warum die Aliens Kornkreise machen.
    http://www.nichtlustig.de/toondb/060504.html

    XD

  109. #109 sundance
    12. Januar 2010

    @JuBa
    Wieso willst du wissen, wie ich 2012 reagiere? Na gut, ich sags dir. Ich werd mich auf die kommende Zeit und die positiven Veränderungen freuen, die uns bevorstehen. Das ist eigentlich alles. Genügt dir das?

    Und was die Kornkreisebetrifft, so gibt es natürlich Kornkreise die von Menschen gemacht sind, keine Frage, aber es gibt auch zahlreiche deren Urspung man nicht kennt. Und das schließt nicht die Möglichkeit aus, das diese Kreise auch von anderen nicht menschlichen Wesen gemacht wurden.

  110. #110 sundance
    12. Januar 2010

    @JuBa
    Wieso willst du wissen, wie ich 2012 reagiere? Na gut, ich sags dir. Ich werd mich auf die kommende Zeit und die positiven Veränderungen freuen, die uns bevorstehen. Das ist eigentlich alles. Genügt dir das?

    Und was die Kornkreise betrifft, so gibt es natürlich Kornkreise die von Menschen gemacht sind, keine Frage, aber es gibt auch zahlreiche, deren Urspung man nicht kennt. Und das schließt nicht die Möglichkeit aus, das diese Kreise auch von anderen, nicht menschlichen Wesen, gemacht wurden.

  111. #111 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    Nimmt mich nur mal so wunder.

    Hältst du es für wahrscheinlicher, dass die Kornkreise (deren Entstehung anscheinend nicht geklärt ist) von Ausserirdischen oder von rosaroten Einhörnern gemacht wurden? Wenn eines davon wahrscheinlicher ist für dich, wieso? Oder beides gleich plausibel?

  112. #112 JS
    12. Januar 2010

    sundance ist ein fake… wenn nicht, dann: “Gute Besserung! Des wird schon wieda!”

  113. #113 Oliver Debus
    12. Januar 2010

    @ sundance

    “Und was die Kornkreisebetrifft, so gibt es natürlich Kornkreise die von Menschen gemacht sind, keine Frage, aber es gibt auch zahlreiche deren Urspung man nicht kennt. Und das schließt nicht die Möglichkeit aus, das diese Kreise auch von anderen nicht menschlichen Wesen gemacht wurden.”

    Es schließt aber auch nicht die viel wahrscheinlicher Möglichkeit aus, dass auch diese Kornkreise von Menschen gemacht worden sind. Warum sucht ihr eigentlich immer nach einer Erklärung, die nicht die einfachste ist. Wenn ständig Kornkreise auftauchen, und diese sollen von ET’s gemacht worden sein, dann Frage ich mich, wo diese ET’s sind? Und warum sie nicht einfach mal allen Menschen sagen, hallo hier sind wir?

    Und JuBa wollte wissen, wie Du reagierst, wenn 2012 KEIN SYNCHRONISATIONSSTRAHL kommt. Aber klar, wenn halt 2012 nichts passiert, dann vielleicht 2013 oder später. Der Sankt Nimmerleinstag ist dann auch nicht mehr so fern.

  114. #114 JuBa
    12. Januar 2010

    *gnaaaaaa*
    @sundance… verar**** du mich gerade?

    Ich möchte nicht einfach wissen, wie du 2012 reagieren wirst. Ich möchte wissen, wie du reagieren wirst, sollte nichts von dem eintreffen, was Broers postuliert Warum ich das wissen will? Weil es mich einfach interessiert, ob die Gehirnwäsche, der ihr euch selbst unterzieht, schon so weit fortgeschritten ist, dass ihr nicht mehr fähig seid, ein einfaches Gedankenexperiment durchzuführen: Was wenn doch nicht? Bis jetzt zumindest hast du dich nicht darauf eingelassen, die Sache mal aus der anderen Perspektive zu sehen und anzunehmen – nur anzunehmen, ich verlange ja nicht, dass ihr gleich einen Paradigmenwechsel in eurer Weltanschauung vornehmt – Broers hätte sich geirrt.

  115. #115 sundance
    12. Januar 2010

    Also bei euch ist wirklich Hopfen und Malz verloren. Warum ist das für euch so abwegig, das Kornkreise nicht durch etwas anderes entstanden ist, als durch den Menschen? Nur weil man es nicht erklären kann, wird es für Unsinn erklärt und damit pasta. Das ist aber ein sehr engstirniges Denken. Habt ihr die Welt und das Universum eigentlich schon mal philosophisch betrachtet und euch gefragt, wieviel es im Kosmos eigentlich wirklich gibt, was wir nicht wissen und auch nicht erklären können? Anscheinend nicht.
    Denn sonst würdet ihr nicht so darüber denken.

    @JuBa
    Ich ver**** dich doch nicht, hab dir eine Antwort gegeben und damit pasta. Wenn du nicht daraus schlau wirst ist das deine Sache.

  116. #116 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    beantworte doch einfach meine Frage? danke

  117. #117 AlteWeser
    12. Januar 2010

    @sundance:
    Nein, Du hast JuBa keine Antwort gegeben. Die Frage war, was ist, wenn 2012 NICHTS passiert, die hast Du nicht beantwortet.

    Und was die Kornkreise angeht: es ist nachgewiesen, das Menschen die produzieren können. Es ist nicht nachgewiesen, dass es Außerirdische tun können, ja, es ist nicht einmal nachgewiesen, dass diese überhaupt gibt.

    Es könnten aber auch rosa Einhörner oder Eichhörnchen gewesen sein. Wenn Du einfach alles als denkbar zulässt, bitte, tu es. Aber dann beschwere Dich nicht, wenn es hier Gegenwind gibt.

  118. #118 AlteWeser
    12. Januar 2010

    @sundance
    Es wäre schön, wenn Du diese Frage beantworten könntest, die Kornkreise betreffend:
    Was spricht für/gegen Menschenwerk?
    Was spricht für/gegen Außerirdischenwerk?
    Was spricht für/gegen rosa Einhornwerk?

  119. #119 Oliver Debus
    12. Januar 2010

    @ sundance

    Ach menno, was sind wir doch für doofis.
    Ne, mal ganz ernsthaft. Wenn ich bei klarem Himmel in die Sterne schau und mit etwas Glück sogar die Milchstraße sehe, ist mir schon klar, dass es bei der großen Anzahl an Sternen allein in unserer Milchstraße auch Planeten gibt, die sogar belebt sind. Die Existenz intelligenter Lebewesen ist ebefalls recht wahrscheinlich. Aber jetzt kommt der Knackpunkt, der Dir nicht gefallen wird. Diese Lebewesen unterliegen genau den gleichen physikalischen Gesetzen wie wir. Auch sie wissen, wie gewaltig groß der Kosmos ist. Gut möglich, dass ihre Technik weiter fortgeschritten ist als unsere und sie sogar eine weiter entwickelte Raumfahrt haben als wir.
    Nur, welchen Sinn macht es Raumschiffe zu einem Planeten zu schicken und dann die Bewohner mit Kornkreisen zu erfreuen. Die Besatzung dieser Raumschiffe sind Jahrzehnte, wenn nicht sogar noch länger unterwegs. Wenn die schon hierher kommen, dann machen die sicher kein Versteckspiel mit uns, sie zeigen sich auch nicht nur einigen wenigen Menschen, sondern der gesamten Menschheit.

    Und mal ehrlich, jeder Heini bekommt Besuch von Ausserirdischen, nur ich nicht. Und das finde ich von den ET’s echt diskrimnierend. Ich würde mich gerne mit ihnen unterhalten. Aber ne, sie kommen nicht zu mir und zeigen sich mir.

    Aber zurück zu den Kornkreisen. Warum suchst Du nach der unwahrscheinlichsten aller Möglichkeiten für die Erklärung der Kornkreise? Oder anders ausgedrückt: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

    Und jetzt philosophier ich mal: das Universum braucht eine gewisse Zeit, bis es alle Elemente zusammen hatte um Leben entstehen lassen zu können, also Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff etc. Das musste alles mühsam in Sterne produziert werden. Das braucht seine Zeit. Kann es daher nicht auch möglich sein, dass wir vielleicht die Lebensform mit der am höchsten entwickelten Technik sind? Ich selber finde diesen Gedanken doof, aber es ist doch sehr wahrscheinlich.

  120. #120 sundance
    12. Januar 2010

    Ihr seids aber hartnäckig. Die Frage von JuBa hab ich beantwortet, wenn ihr die Antwort nicht lesen könnt, dann ist das Euer Problem und nicht meins.

    @AlteWeser
    Also es gibt genügend Seiten, die dir Antworten auf deine Fragen geben was für oder gegen Menschen oder Außerirdischenwerk spricht. Zu den rosa Einhörnern kann ich nichts sagen, die hat anscheinden Thomas J gesehen ;-).

  121. #121 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @Sundance: “Warum ist das für euch so abwegig, das Kornkreise nicht durch etwas anderes entstanden ist, als durch den Menschen?”

    Schau, es ist ganz einfach.

    Ja, es gibt Kornkreise.
    Ja, es gibt Kornkreise, deren Entstehung nicht dokumentiert ist.
    Diese Kornkreise können auf verschiedene Arten gemacht worden sein:

    *) Aliens haben es gemacht
    *) Wesen aus einer anderen Dimension haben es gemacht
    *) Informationsenergie aus dem Kosmos manifestiert sich auf diese Art
    *) Gott will uns eine Botschaft schicken
    *) Satan will uns eine Botschaft schicken
    *) Zufällig sind alle Getreidehalme gerade auf diese Art und Weise umgefallen
    *) …
    *) …
    *) …
    *) Und schließlich: so wie alle anderen Kornkreise wurden auch diese von Menschen gemacht – nur hat das hier eben niemand beobachtet.

    Alle diese Möglichkeiten sind prinzipiell möglich. Und ich schließe nichts davon prinzipiell aus (naja, Gott schon – den gibts nicht 😉 ). Aber warum soll ich einfach so an irgendeine Möglichkeit glauben? Warum gerade z.B. an Aliens und nicht an eine Botschaft Gottes?

    Nein, wenn du mich davon überzeugen willst, dann eine bestimmte dieser Möglichkeiten wahr ist, dann musst du dafür auch irgendwelche konkreten Belege bringen. Einfach nur zu sagen: “Wir wissen nicht genau wie es passiert ist, darum ist ALLES möglich, also auch das was ich sage” ist kein Beleg. Solange für die außergewöhnlichen Behauptungen keine außergewöhnlichen Beweise vorliegen, halte ich die wahrscheinlichste Theorie für richtig: nämlich die, dass die Kornkreise genauso wie die übrigen von Menschen gemacht wurden. Wenn du mir vernünftige Belege bringst, bin ich aber auch gerne bereit meine Meinung zu ändern.

    Aber das ist genauso wie bei der Diskussion über Broers. Ich habe kein prinzipielles Problem mit einem “Synchronisationsstrahl” oder den Behauptungen von Broers (jedenfalls bis auf die, die man sofort widerlegen kann). Ich sehe halt nur nicht ein, warum ich das Zeug einfach glauben soll – vor allem weil es äußerst unwahrscheinliches Zeug ist! Wenn man mir Belege für Broers Behauptungen bringt (oder Belege dafür, das meine falsch sind) dann will ich meine Meinung gerne überdenken. Aber das tut ja niemand. Man fordert mich immer nur auf, einfach so zu glauben. Aber dazu hab ich keine Lust.

  122. #122 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    beantworte doch die frage anstatt auszuweichen?

  123. #123 AlteWeser
    12. Januar 2010

    @sundance:
    Nun ja, mich interessiert es besonders, warum Außerirdische für Dich wahrscheinlicher als rosa Einhörner sind….
    Eine Antwort von Dir wäre schön.

  124. #124 Bullet
    12. Januar 2010

    Sundance: Hopfen und Malz solltest gerade du nicht ansprechen. Das könnte zu einem Bumerang werden.

    Warum ist das für euch so abwegig, das Kornkreise nicht durch etwas anderes entstanden ist, als durch den Menschen?

    Du hast ein Phänomen, aber keine Erklärung. Jemand, der sein Hirn verwendet, wird sich überlegen, was dafür verantwortlich sein kann. Irgendwann sind alle Möglichkeiten ausgeschöpft, aber keine Lösung ist in Sicht. Das kann passieren. Du aber postulierst erstmal 374 Seiten galaktische Zivilisationen, Hyperraum und Dimesexta-Aggregate, reduzierst das dann auf “nichtmenschliche Wesen” (oder hab ich dich falsch verstanden und du meinst Wesen auf der Erde, aber eben keine, die wir kennen?) und erwägst das als “ernsthafte” Möglichkeit. Ohne überhaupt daran zu denken, daß “Außerirdische” o.ä. keine Spielkarte beim Poker sind sondern unglaublich viele Randbedingungen benötigen, von denen niemand hier wissen kann.
    Ja, das ist schlüssig.

    Und jetzt noch was gegen deine Blindheit:

    JuBa:

    Ich möchte wissen, wie du reagieren wirst, sollte nichts von dem eintreffen, was Broers postuliert.

    du:

    Wieso willst du wissen, wie ich 2012 reagiere? Na gut, ich sags dir. Ich werd mich auf die kommende Zeit und die positiven Veränderungen freuen, die uns bevorstehen. Das ist eigentlich alles. Genügt dir das?

    Deine Antwort ist die, die kommt, wenn man dich fragt, was passiert, wenn Broers
    recht hätte. Das ist das Gegenteil. Merkst du nicht, daß du nicht einmal die Frage begreifst? Oder glaubst du im Ernst, daß nichts anderes passieren kann als das, was der Broers behauptet? Er kann es nicht belegen, DU kannst es nicht belegen. Du GLAUBST. Du bist ein Religiöser, losgelöst von Realität. Januar 2013 wirst du ein Problem haben.

  125. #125 sundance
    12. Januar 2010

    Ich weiche nicht aus und ich hab die Frage schon begriffen, nur ihr habt meine Antwort nicht begriffen. Ich freue mich auf die positiven Veränderung, mit oder ohne Synchronisationsstrahl. Kapische?
    Ich habe keine Religion und brauch sie auch nicht, ich gehe nur mit offenem Herzen durch die Welt und betrachte sie auch ganz anders als ihr. Das ist alles. Und das ist nicht unsinniger als eure mit Fakten belegte Welt. Und was die Realität betrifft, Bullet, so scheinst du ja zu den ach so tollen Realisten zu gehören und ein Realist ist für mich nichts anders als ein Materialist, weil für den ja sonst nichts anderes existiert.

  126. #126 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    Diese Frage:

    “Hältst du es für wahrscheinlicher, dass die Kornkreise (deren Entstehung anscheinend nicht geklärt ist) von Ausserirdischen oder von rosaroten Einhörnern gemacht wurden? Wenn eines davon wahrscheinlicher ist für dich, wieso? Oder beides gleich plausibel?”

    wurde beantwortet? wo?

  127. #127 Bullet
    12. Januar 2010

    Wer sagt dir denn, daß es diese positiven Veränderungen gibt? Und wenn: wieso erst 2012? JuBa fragte ja, was du tust, wenn Broers sich irrt? Er spricht ja von vielem, nicht nur von einem Synchronisationsstrahl. Er spricht auch von Veränderungen. Und was ist, wenn die nicht kommen?
    Du unterliegst übrigens einem ziemlich geilen Irrtum:

    ich gehe nur mit offenem Herzen durch die Welt und betrachte sie auch ganz anders als ihr. Das ist alles. Und das ist nicht unsinniger als eure mit Fakten belegte Welt.

    Leider stimmt das nicht. Nur weil man sich etwas erträumt, wird es nicht wirklich. Die “mit Fakten belegte” Welt IST die Welt. Man kann eine ganze Menge belegen. Und widerlegen. Broers IST widerlegt. Warum also jemandem zuhören, der Mist verzapft (und, wieder einmal mit großem Plakat:) und damit versucht, höchst materielles Geld zu verdienen?

  128. #128 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @sundance: “Ich freue mich auf die positiven Veränderung, mit oder ohne Synchronisationsstrahl. “

    Und woher weisst du, dass es 2012 “positive Veränderungen” geben wird? Es geht ja gerade darum, ob du prinzipiell die Möglichkeit einräumst, dass 2012 nichts besonders passieren wird oder ob du das komplett ausschließt. Anscheinend.

    “ich gehe nur mit offenem Herzen durch die Welt und betrachte sie auch ganz anders als ihr.”

    Das darfst du ja auch – darin will und soll dich niemand hindern! Aber dann reg dich doch bitte auch nicht so sehr darüber auf, wenn z.B. ich die Welt nicht so sehe wie du.

  129. #129 Thomas J
    12. Januar 2010

    @Bullet, Florian

    sundance hat doch schon geschrieben, dass sie die Veränderungen JETZT schon spürt… ihr diese Erfahrung abzusprechen wird etwas so möglich sein, wie einen Homöopathen seinen Selbstbetrug vorzuführen.

  130. #130 Marek
    12. Januar 2010

    @sundance

    … ich gehe nur mit offenem Herzen durch die Welt und betrachte sie auch ganz anders als ihr. […] Und das ist nicht unsinniger als eure mit Fakten belegte Welt.

    Deine Weltsicht ist beliebig. Und Beliebigkeit ist die Mutter allen Unsinns.

  131. #131 Gluecypher
    12. Januar 2010

    @sundance

    Also wird sich 2012 sowieso ALLES zum bessern wenden. Mhmmmm….interessant. Also werden 2013 Wen Jinbao und Obama (oder werauchimmer dann Prez der USofA ist) beim Meeting wild rumknutschen, die Kopfwindelträger schmeissen Konfetti statt Bomben, der Hunger in der Welt wird (mit oder ohne Kornkreise) enden und wir werden uns alle gaaanz furchtbar lieb haben?

    Wie immer mit der Eso WallaWalla Fraktion. WischiWaschi, das kann alles heißen und hat den Vorteil, dass man sich mit stolzgeschwellter Brust hinstellen und sagen kann: “Siehste, ich hab’s Euch doch schon immer gesagt!”

    Nur drei Worte für Dich: Wackelpudding – Nagel – Wand

    Tacheles bitte:
    Was wird sich ändern?
    Wie wird es sich ändern?
    Wann hat das angefangen?

  132. #132 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @Gluecypher: “Tacheles bitte: Was wird sich ändern? Wie wird es sich ändern? Wann hat das angefangen?”

    Und vor allem: Warum brauchts für so ne Änderung immer Synchronisationsstrahlen, Photonenringe und anderen esoterischen Kram? Warum können sich Menschen nicht einfach mal so ändern, ohne Anstoß von aussen.

  133. #133 Christian W
    12. Januar 2010

    Warum können sich Menschen nicht einfach mal so ändern, ohne Anstoß von aussen.

    Na das ist doch einfach: Wenn sich Menschen einfach so ändern könnten und alles einfach so zu einer besseren Welt würde, bräuchte man das Eso-Gedöns ja nicht. Da aber 2012 eindeutig mindestens garantiert die Hälfte von allem was man sich nur vorstellen kann eintreten wird, ist dass der Beweis, dass Menschen sich nicht einfach mal so ändern können. qed.

  134. #134 sundance
    12. Januar 2010

    @Thomas J
    Warum glaubst du denn, das ich eine Frau bin? Befassen sich nur Frauen mit diesem Thema? Und was die Homöopathie betrifft, würde ich gerne wissen, warum man Tiere damit heilen kann, wenn das in deinen Augen auch ein Unsinn ist?

    Ich glaub in diesem Blog herrscht ein allgemeines “Ich lehne jede alternative Denkweise ab.” Aber es macht trotzdem Spass mit euch zu diskutieren ;-)!

  135. #135 Bullet
    12. Januar 2010

    Placeboeffekt funktioniert auch bei Tieren. Nachweislich.
    Homöopathie funktioniert, weil Placebo funktioniert. Homöopathie funktioniert nicht, weil Homöopathie funktioniert.
    Homöopathie funktioniert nicht. Kann nicht funktionieren.
    Was glaubst du denn, wie Homöopathie angeblich funktionieren soll?

  136. #136 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    dann hab ich das falsch in Erinnerung, wegen deinem Geschlecht. Und nein, ich lass mir von dir keine Vorurteile unterstellen, habe ich zwar, wie jeder normale Mensch.
    Du lenkst aber wieder ab, merkst dus? Beantworte doch einfach meine Frage, was ist so schwierig daran?
    Über Homöopathie kannst du in anderen Einträgen hier und auf anderen Blogs lesen und diskutieren.

  137. #137 sundance
    12. Januar 2010

    Aha, na da werd ich ja immer schlauer.
    Ich dachte immer ein Placeboeffekt tritt dann ein, wenn der Mensch 100% daran glaubt gesund zu werden. Wie kann man aber dem Tier den Glauben beibringen?

    Natürlich gilt Homöopathie in euren Augen. wie solls auch anders sein, als Pseudowissenschaft. Hab nichts anderes erwartet.

  138. #138 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    ich warte immernoch auf eine konkrete Antwort. Soll ich die Fragenochmals stellen?

  139. #139 sundance
    12. Januar 2010

    @Thomas J
    Achso, deine hochwissenschaftliche Frage. Hab ich ganz vergessen. Also ehrlich gesagt halte ich die Entstehung der Kornkreise durch rosarote Elefanten viel wahrscheinlicher als durch rosarote Einhörner. Aber das ist nur meine Theorie.

  140. #140 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    Meine Frage war durchaus ernst gemeint, wenn du Kindergarten spielen willst, ok.
    Wieso sind Elefanten wahrscheinlicher als Einhörner? Achso… du willst mich nur auf den Arm nehmen, beklagst dich aber, dass hier alle engstirnig sind und dich nicht ernst nehmen, toll.

  141. #141 Melhut
    12. Januar 2010

    Das ist aber ein sehr engstirniges Denken.

    Was mich an Esoterikern tierisch nervt: diese Menschen werfen UNS regelmäßig engstirniges Denken vor.

    Ein rational denkender Mensch ist offen für neue Erkenntnisse. Er wird sich seine Meinung aufgrund von Argumenten und Fakten bilden und diese Meinung gegebenenfalls ändern wenn neue Argumente auftauchen oder die Faktenlage sich ändert.

    Aber was muss passieren, damit ein Esoteriker seine Meinung ändert???

    Es ist quasi unmöglich, die Ansichten eines Gläubigen zu verändern solange er im Innersten nicht bereit ist, sich von seinem Glauben zu lösen. Es ist doch unfassbar, dass ausgerechnet diese engstirnigen Fundamentalisten ihren Mitmenschen Engstirnigkeit vorwerfen.

  142. #142 sundance
    12. Januar 2010

    @Thomas J
    Also wenn deine Frage ernst gemeint sein soll, dann nimmst mich aber auch auf den Arm. Und das hier alle engstirnig sind, ist keine Klage, sondern eine Tatsache.
    Aber um deine neue Frage zu beantworten. Elefanten sind wahrscheinlicher, weil es sie wirklich gibt. Man muss sie halt nur rosa färben.

  143. #143 Bullet
    12. Januar 2010

    @sundance:

    Ich dachte immer ein Placeboeffekt tritt dann ein, wenn der Mensch 100% daran glaubt gesund zu werden.

    Tja. Falsch gedacht. Das aber ist nicht mein Problem.

  144. #144 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    Gut, das heisst dann also, Kornkreise von Ausserirdischen sind wahrscheinlicher als von rosaroten Einhörnern, weils Ausserirdische gibt, oder? Hab ich das so richtig gedacht?
    Wieso kannst du nicht klar Stellung beziehen, so schwierig?

    Für das:
    “Und das hier alle engstirnig sind, ist keine Klage, sondern eine Tatsache. ”
    hätte ich gerne noch einen Beleg.

    @Florian
    Tschuldigung für das OT-Gespräch, ist bald beendet.

  145. #145 Melhut
    12. Januar 2010

    Sorry Sundance, aber NUR DU bist hier engstirnig. Du beharrst auf nachweislich falschen Theorien und wirst dich vermutlich für den Rest deines Lebens daran klammern. Die meisten anderen hier sind sehr viel offener für Neues.

    Nimm mich zum Beispiel: noch vor kurzem war ich der Meinung, es gäbe keine Erderwärmung. Das Thema Klima hat mich nie sonderlich interessiert und ich hatte auch keine echten Fakten zu dem Thema sondern nur das was man aus den Medien so aufschnappt. Dann bin ich hier auf den Blog “Primaklima” gestoßen – und weisst du was passiert ist? Die Fakten dort haben mich überzeugt und ich habe meine Meinung geändert.

    Wenn du dich doch so gerne als Philosoph siehst, dann überdenke doch diesen hypothetischen Fall: welche Umstände müssen eintreten damit du zum Schluss kommst, dass dein aktuelles Weltbild falsch ist.

  146. #146 sundance
    12. Januar 2010

    @Bullet
    Na dann klär mich mal auf, was ein Placeboeffekt wirklich ist und wie der bei Tieren wirken soll?

    @Thomas J
    Was willst du eigentlich von mir? Stellst eine Frage und bekommst darauf eine Antwort. Was erwartest du noch?

    @Melhut
    Aha, die meißten hier sind offener für viel Neues. Na wenn ich mir hier so manch Kommentar anschaue, frag ich mich schon welche Offenheit du meinst.

  147. #147 Bullet
    12. Januar 2010

    @sundance: du bist doch ein mündiger Bürger. Klär dich also selbst auf.

  148. #148 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    Für dein Gedächtnis, meine Frage:

    “Nimmt mich nur mal so wunder.

    Hältst du es für wahrscheinlicher, dass die Kornkreise (deren Entstehung anscheinend nicht geklärt ist) von Ausserirdischen oder von rosaroten Einhörnern gemacht wurden? Wenn eines davon wahrscheinlicher ist für dich, wieso? Oder beides gleich plausibel?”

    von AlteWeser konkretisiert:
    “Es wäre schön, wenn Du diese Frage beantworten könntest, die Kornkreise betreffend:
    Was spricht für/gegen Menschenwerk?
    Was spricht für/gegen Außerirdischenwerk?
    Was spricht für/gegen rosa Einhornwerk?”

    Deine Antwort:
    “chso, deine hochwissenschaftliche Frage. Hab ich ganz vergessen. Also ehrlich gesagt halte ich die Entstehung der Kornkreise durch rosarote Elefanten viel wahrscheinlicher als durch rosarote Einhörner. Aber das ist nur meine Theorie.”

    Bin ich blöd oder ist deine Antwort keine Antwort auf meine Frage?
    Alles was ich will, ist eine konkrete Antwort auf eine konkrete Frage. Bonus wäre noch, wenn du die Fragen von AlteWeser beantworten würdest. Ich will dich aber jetzt nicht überfordern!

  149. #149 Bullet
    12. Januar 2010

    Ich wollts eigentlich nicht, aber was solls. Armes sundance weint ja sonst.
    aus der Wikipedia zum Thema “Placebo-Effekt”:

    Die klassische Konditionierung besagt, dass dem natürlichen, meist angeborenen Reflex, ein neuer, bedingter Reflex hinzugefügt werden kann. Gegeben sei ein unkonditionierter Reiz (US), der als Reflex eine unkonditionierte Reaktion (UR) auslöst. Bietet man nun vor dem US mehrfach einen bislang neutralen Reiz (NS) dar, so wird letzterer zum konditionierten Reiz (CS). Er löst nun ebenfalls eine Reflexreaktion (die konditionierte Reaktion CR) aus, die der unkonditionierten Reaktion UR meist sehr ähnlich ist.
    Die Placebo-Konditionierung wurde im Tierversuch von Manfred Schedlowski an Ratten nachgewiesen. Hierzu erhielten herztransplantierte Ratten im ersten Schritt eine Süßstoff-Lösung (Saccharin) in Verbindung mit dem Medikament Cyclosporin A, welches immunsuppressiv wirkt. Eine Kontrollgruppe erhielt das Medikament in Verbindung mit normalem Wasser, welches keine konditionierende Wirkung auf die Ratten hat. Drei Tage nach der Operation wurde das Medikament abgesetzt. Die Wirkung hielt aber bei den konditionierten Ratten an.

    Wenn also klassische Konditionierung bei Tieren wirkt, dann wirken auch Placebos.

    Dazu kommt dieses: “Placeboeffekte sind alle positiven psychischen und körperlichen Reaktionen, die nicht auf die spezifische Wirksamkeit einer Behandlung zurückzuführen sind, sondern auf den psychosozialen Kontext der Behandlung.”
    “Psycho” ist vielleicht schwierig, aber “sozial” geht bei Tieren erst recht. Denn sobald du dich mit ihnen beschäftigst, gehst du auch eine soziale Interaktion mit ihnen ein.
    Probier doch mal Homöopathika an Bakterien aus. Wenns dir gelingt, reden wir weiter.

  150. #150 sundance
    12. Januar 2010

    @Thomas J
    So wie ich AlteWeser schon geschrieben hab, er möge sich doch im Internet darüber schlau machen, so geb ich das nun auch an dich weiter. Einfach googeln und sich weiterbilden. Machst ja sicher sonst auch. Geb dir aber einen Tip, wo du dich über Kornkreise gut informieren kannst. Viel Spass.
    http://www.cropcircleconnector.com/2009/2009.html

    @Bullet
    Gut, also damit weiß ich jetzt, was Placebo ist. Aber erklärt hast du mir nicht, warum Homöopathie nicht funktionieren soll. Sieh einfach mal auf diese Seite. Da stehts wies geht.
    http://www.yamedo.de/heilverfahren/homoeopathie/

    Aber wahrscheinlich ist das eh wieder nur Esomist für dich, weil es eben alternativ ist und alternativ mögt ihr ja nicht, oder?

  151. #151 Thomas J
    12. Januar 2010

    okokokok, ich gebs auf

    tschüss sundance

  152. #152 JuBa
    12. Januar 2010

    @sundance

    Aber wahrscheinlich ist das eh wieder nur Esomist für dich, weil es eben alternativ ist und alternativ mögt ihr ja nicht, oder?

    Das ist eine Unterstellung, die so wie du es geschrieben hast, nicht stimmt. Ich erlaube es mir, für die anderen Mitkommentatoren mitzusprechen: niemand von uns hat etwas gegen ‘alternativ’, sei es Meinung, Weltbild, Denkweise etc. Allerdings unter einer Bedingung: es muss belegbar und durch dritte überprüfbar sein. Wir geben uns eben nicht mit irgendwelchen Behauptungen zufrieden… und erst recht nicht, wenn diese nachweislich falsch sind und/oder sogar den Naturgesetzen widersprechen. Wer offen für alles ist, ist nicht ganz dicht. *dieses Zitat gerne hab* 😉

  153. #153 Oliver Debus
    12. Januar 2010

    @ sundance

    mit welcher Arroganz nimst Du Dir das recht, Menschen, die Du nicht wirklich kennst als engstirnig zu bezeichnen. Das finde eine ungeheure Beleidigung.
    Aber Beleidigungen sind scheint ja die Masche der Esos zu sein. Wenn die Argumente ausgehen, dann greift man zu Beleidigungen.

  154. #154 Bullet
    12. Januar 2010

    Och sundance. Homöopathie soll eine Wirkmethode sein. Das, was an der Homöopathie scheinbar funktioniert, ist der Placeboeffekt. Die Erklärung der Homöopathen, warum Homöopathie funktionieren soll, ist falsch. (Und KEIN Homöopath erklärt Homöopathie mit Placebo. Das würde nämlich bedeuten, daß dieser schütteln-und-verdünnen-Bullshit nutzlos und überflüssig ist.) Das Wesen der Wissenschaft ist, wie … ähm … bereits ein- oder zweimal hier irgendwo erwähnt, daß man Modelle bemüht, um aus ihnen Voraussagen abzuleiten, die dann anhand von Ergebnissen überprüft werden können. Wenn ein Test von Homöopathika einen Doppelblindversuch nicht übersteht, dann funktioniert Homöopathie nicht. Denn Homöopathen sagen, daß nicht der Placeboeffekt hilft, sondern das Mittel.
    Die Studienlage sagt: kein homöopathisches Mittel hat je einen Blindversuch überstanden. Natürlich nicht. Wie auch?
    btw: wann fängst du mal an, Fragen zu stellen, die erkennen lassen, daß du irgendwas von dem, was hier gesagt wird, verstehst?

  155. #155 MartinB
    12. Januar 2010

    @sundance
    In der angeführten Seite lese ich

    Schüttet man vor Hawaii oder vor Ostaustralien einige Becher Blut in den Ozean, so schießen die Haifische aus meilenweiter Distanz darauf zu. (…) Es ist ziemlich unwahrscheinlich, daß der Haifisch innerhalb von Sekundenschnelle chemisch-stofflichen Kontakt mit dem Blut hatte. Und wenn dies entgegen aller Wahrscheinlichkeit der Fall gewesen wäre: Woher wüßten sie die Richtung, in welche sie streben sollten?

    Leider klingt das toll, stimmt aber einfach nicht. Wen die Haie anfangen, loszuschwimmen, kann man im Wasser auch die entsprechenden Moleküle nachweisen. Die verbreiten sich durch Diffusion und Konvektion, übrigens auch in unterschiedlihe Richtungen, auch dahin, wo keine haie sind. Die Haie nehmen keine Information aus den Wassermolekülen auf, sondern aus den Molekülen des Blutes, die im Wasser gelöst sind.

    Der Satz “Solange orthodoxe Mediziner, welche mit der Homöopathie im Clinch liegen, diese Phänomene nicht anerkennen, ” ist also insofern unsinnig, als es diese Phänomene einfach nicht gibt.

    Wenn das die ganze Erklärung der Homöopathie sein soll, dann ist das schon etwas dürftig.

    Für die Erklärung der Wirkung eines Medikaments hätte ich schon gern einen plasuibleren Mechanismus als eine Analogie zu einem ausgedachten Phänomen.

  156. #156 Bullet
    12. Januar 2010

    nochmal sundance: aus deiner “Quelle” zitiere ich mal kurz:

    Homöopathika werden „potenziert“ verabreicht. Die verwendeten Ausgangsstoffe werden nicht einfach „verdünnt“, wie vielfach behauptet wird, sondern potenziert oder auch dynamisiert. Dieses Verfahren der Dynamisation geht über die bloße Verdünnung weit hinaus und bewahrt so die eigentliche „Information“ der Ausgangssubstanz. Dieses Wirkprinzip ist mit den Gesetzen der Chemie nicht zu erklären nach dem Motto: „Das ist ja wie ein Tropfen im Bodensee“.
    Erklärungsmodelle für die Wirkungsweise der Homöopathie aus der Elementarphysik und Molekularchemie sind unbrauchbar, weil sie dieses Phänomen nicht erklären können.

    Da du ja ein weltgewandter Bürger bist, der sich nicht von jedem Idioten belügen läßt, hast du doch bestimmt eine Erklärung für die von mir fett hervorgehobenen Passagen parat. Eben hab ich dir erklärt, was Placebos sind, nun kannst du mir anhand des von mir zitierten Textes und speziell der fetten Worte erklären, was Homöopathie ist und ob du überhaupt verstanden hast, was dieser Text dir sagen soll.

    Kleiner Zusatz am Rande: wenn Worte verwendet werden, die unsinnig sind (klassisches Beispiel von einer Esoterik-Seite: “exponentiell-logarithmische Skala”), dann stinkt was. In deiner Quelle sticht mir das Wort “Molekularchemie” ins Auge. Nur ein Volltrottel oder komplett Ahnungsloser schreibt sowas. Und das ist keine Übertreibung.

  157. #157 turandotte
    12. Januar 2010

    Hallo, ich möchte doch noch mal auf HUNAB-KU zurückkommen. Der englische Kommentar aus wikipedia stimmt so nicht. Das Mexicanische Lexikon sagt dazu folgendes:

    Hunab-ku bezeichnet nach der Tradition der Maya aber auch das Herz des Kosmos, in dem das Prinzip der Dualität sich in der Einheit auflöst. Für die Maya war Hunab-Ku die Ur-Energie (vergleichbar mit Äther, Gott oder Prana). Alles Leben besteht aus Lichtschwingungen und diese Schwingungen haben eine Quelle. Eine Quelle aus die sie hervorgehen und zu welcher sie zurückkehren. Diese Quelle nannten die Maya – Hunab Ku.

  158. #158 AlteWeser
    12. Januar 2010

    Irgendwie erinnert mich sundance an, ich nenne sie mal Miss Piggi.

    Statt mit Hilfe von Argumenten den eigenen Standpunkt zu vertreten, verweist sie auf Links, mit deren Hilfe man sich fortbilden soll.

    Nun gut, manche Menschen müssen eben fremddenken lassen. Nur kann man so nicht diskutieren und Argumente austauschen.

    Mich würde ja immer noch interessieren, was sundances Meinung nach für Menschenwerk, Außeridrischenwerk und RosaEinhornwerk spricht. Leider will (oder kann) er oder sie das nicht mitteilen.

  159. #159 H.M.Voynich
    12. Januar 2010

    @Bullet:
    Google findet immerhin 377 Treffer für “Molekularchemie”, darunter auch etliche universitäre Seiten. Wie und ob sich diese jedoch von nicht-pleonasmischer Chemie unterscheidet, konnte ich nicht herausfinden.

  160. #160 Twoflower
    12. Januar 2010

    @Bullet: ROFL. “exponentiell-logarithmische Skala” und “Molekularchemie” sind wirklich köstlich. Umso trauriger, dass sich anscheinend immer mehr Leute von solchen leeren Worthülsen beeindrucken und vereinnahmen lassen. Ein weiteres wichtiges Argument dafür wie wichtig eine wohl durchdachte Bildungspolitik ist, bei der man nicht zu voreilig den Rotstift ansetzen sollte.

    @turandotte: wie kommst du darauf, dass dieses “Mexiko-Lexikon” eine vertrauenswürdigere bzw bessere Quelle als Wikipedia ist? Wenn ich mir das Profil der Autorin anschaue, frage ich mich doch wie qualifiziert dieser Artikel wirklich ist…

    Eine endgültige Beurteilung dieser Frage liefert wohl nur ein Gang in die Mesoamerikaabteilung der nächsten Uni- oder Stadtbibliothek.

  161. #161 Oliver Debus
    12. Januar 2010

    @ Bullet

    Hat Chemie nicht immer was mit Molekülen zu tun? Da scheint der Begriff Molekularchemie doppelt gemoppelt.

  162. #162 S.S.T.
    12. Januar 2010

    @sundance

    Was hälst Du eigentlich von der “Neuen Homöopathie nach Körbler”? Ist auch Homöopathie, mit zahllosen glücklichen Anwendern.

    Es gibt noch zahlreiche weitere Homoöpathie-Schulen. Da Du ja offensichtlich ein Experte auf dem Gebiet bist, kläre doch bitte (BITTE!) die wissenschaftlich verblendeten Dogmatiker auf diesem Blog ein wenig auf, z.B. ob das alles so richtig ist, oder ob das eine oder andere evtl. falsch sein könnte.

    Als Chemiker und Toxikologe interessiert mich die Antwort wirklich und im Gegensatz zu den ganzen engstirnigen Wissenschaftsdogmatikern hier bin ich für alles offen, solange nicht mein Hirn herausfällt.

  163. #163 Bullet
    12. Januar 2010

    @Voynich: 377 Treffer? OMG. Was für eine Armee von Einträgen. ^^
    @Oliver: gena-hau. *g*

  164. #164 sundance
    12. Januar 2010

    @Oliver Debus
    Engstirnigkeit ist meiner Meinung nach keine Beleidigung. Es ist einfach die passende Bezeichnung für Leute, die glauben, das sie mit vielem im Recht sind und das Wissen für sich gepachtet haben. Bestes Beispiel sind die Kornkreise. Ihr behauptet, das sie alle menschlich sind, ich sage aber, alle sicher nicht. Doch ich kann keinen Gegenbeweis liefern, also steht es in dieser Hinsicht Meinung gegen Meinung und das bedeutet, das keiner im Recht ist. Trotzdem führt ich euch auf, als hättet ihr da in jedem Falle recht. Das ist für mich engstirnig, mehr nicht. Aber wenn du dich durch diese Aussage so auf den Schlips getreten fühlst, möcht ich mich natürlich dafür entschuldigen.

    So, ich mach euch jetzt einen Gefallen und werde zu diesem Artikel nichts mehr schreiben. Aber ihr werdet sicher wiedermal was von mir hören. Vielleicht schon bald, in einem anderen Artikel ;-). Pfiat Euch!

  165. #165 Thomas J
    12. Januar 2010

    @sundance

    “och ich kann keinen Gegenbeweis liefern, also steht es in dieser Hinsicht Meinung gegen Meinung und das bedeutet, das keiner im Recht ist”

    das kann ich jetzt so doch nicht stehen lassen.
    Dass die Sonne sich um die Erde dreht ist eine Meinung, aber sie ist nachweislich falsch oder?? Also, deine Meinung zu Kornkreisen ist bis zu einem Beleg nachweislich falsch, bullshit, nichts weiter. Hör auf doch bitte auf die Realität mit rosa Einhörnern zu relativieren, ok? Vielen Dank nun endgültig

  166. #166 rolak
    12. Januar 2010

    Hi Voynich – Blödsinn findet google besonders gut: Selbst im Wissen, daß bei mir mehr Treffer gelandet werden (2k7 für die erwähnte M-C), habe ich bei ein paar vereinigten Unvereinbaren sehr viel gefunden. So ergibt z.B. <Hundkatze> 7k8, <Kopfhintern> immerhin noch 5.
    Merke: Schwachsinn ist zwar schwach, aber ansteckend 😉

  167. #167 S.S.T.
    12. Januar 2010

    @sundance

    So, ich mach euch jetzt einen Gefallen und werde zu diesem Artikel nichts mehr schreiben.

    Ein weiterer Fall von ‘argument-overflow’: Ich verpiss mich, sobald es zu heiß wird. Größe würde zeigen, wenn Du sagen würdest, das oder das hat mich überzeugt. Kleinheit zeigt nur, “Nur ich habe recht”, und wenn Ihr das nicht einseht, dann stampf ich mit dem Fuss auf.

    Nun ja, Tschö mit Ö. Ein kleiner Schritt für Dich, ein großer Schritt für die Scienceblogs.

  168. #168 nick
    12. Januar 2010

    moin moin

    quantenphysik (neumodisch:esoterik) zum kotzen:

  169. #169 nick
    12. Januar 2010

    sozusagen kommunikations probleme zum kotzen:

  170. #170 Melhut
    12. Januar 2010

    Sundance, anstatt aufgeschlossene Menschen als engstirnig zu bezeichnen, solltest du lieber meine Frage beantworten: Was muss passieren, damit DU deine Meinung änderst?

    Nehmen wir Homöopathie als Beispiel. Irgendwann hast du sicher mal als Argument für die Homöopathie gelesen, dass diese auch bei Tieren wirkt und deshalb kein Placeboeffekt vorliegen kann. Klingt für dich vielleicht logisch, ist aber falsch. Der Placeboeffekt wird sogar an Tieren erforscht, weil diese besonders empfänglich dafür sind.
    Man erklärt dir das, aber du überdenkst deine Meinung über Homöopathie (die du dir mithilfe falscher Daten gebildet hast) nicht. DAS ist Engstirnigkeit.

  171. #171 Florian Freistetter
    12. Januar 2010

    @sundance: Ich glaub in diesem Blog herrscht ein allgemeines “Ich lehne jede alternative Denkweise ab.”

    Ich hab dir doch grad weiter oben erklärt, dass es nicht so ist. Ich lehne alternative Sichtweisen nicht ab. Aber ich glaube sie nicht einfach unbesehen. Undf für deine “Alternativen Sichtweisen” hast du bist jetzt nicht den kleinsten Beleg gebracht bzw. mir einen Grund genannt, warum ich deine unwahrscheinlichen Theorien glauben soll anstatt mich an die wesentlich wahrscheinlicheren zu halten.

    “So, ich mach euch jetzt einen Gefallen und werde zu diesem Artikel nichts mehr schreiben. “

    Überraschend 😉 Und schade. Ich hatte gehofft, du antwortest mir noch auf meine Frage nach dem Grund, warum ich an Alien-Kornkreise glauben soll. Aber gut, wenn dir die Argumente ausgegangen sind… Das erlebt man hier ja öfter.

    “Doch ich kann keinen Gegenbeweis liefern, also steht es in dieser Hinsicht Meinung gegen Meinung und das bedeutet, das keiner im Recht ist.”

    Aber immerhin hast du deinen Denkfehler nochmal schön zusammengefasst. Auf diese Art kann man nicht logisch argumentieren! z.B. ich behaupte, Angela Merkel ist ein Alien! Ich kanns aber nicht beweisen. Kannst du mir das Gegenteil beweisen? Nein? Also heisst das, keiner von uns hat Recht und es ist absolut zulässig und vernünftig anzunehmen, das Frau Merkel ein Alien ist…

    Eine Behauptung ist nicht so lange wahr, bis sie wiederlegt worden ist. Derjenige, der eine Behauptung aufstellt, muss sie belegen.

    @alle: Bitte hier nicht Homöopathie diskutieren. Dafür gibts passendere Threads in meinem Blog.

    @turandotte: “Der englische Kommentar aus wikipedia stimmt so nicht. Das Mexicanische Lexikon sagt dazu folgendes”

  172. #172 Oliver Debus
    12. Januar 2010

    @ sundance

    Also engstirnig doch wirklich etwas anderes. Wenn ich etwas behaupte und nicht eingestehen will, dass ich falsch liege und weiterhin meine Behauptung aufrecht erhalte, dann bin ich engstirnig. Aber Du stellst hier eine Behauptung auf, Kornkreise würde auch von Ausserirdischen gemacht werden können. Beweis, Fehlanzeige. Gibst Du ja selbst zu. Ich hatte ja schon gesagt, dass ich mich freuen würde mal einen Außerirdischen zu treffen. Wenn es einen Beweis gibt, dass Außerirdische Kornkreise machen, dann bin ich bereit das anzunehmen.
    Deine Entschuldigung nehme ich an.

  173. #173 H.M.Voynich
    12. Januar 2010

    @Bullet, rolak:
    Schon klar (und auf den ersten Blick behauptet google sogar, es wären ca. 3460).
    Was ich aber nicht verstehe: warum sind darunter Dissertationen, Studienführer, Vorlesungsverzeichnisse oder auch (gleich als dritter Treffer) wissenschaft-online.de (der Onlineauftritt von Spektrum der Wissenschaft)?
    Es macht alles in allem den Eindruck, als würde der Begriff “Molekularchemie” tatsächlich von Experten benutzt.

  174. #174 rolak
    12. Januar 2010

    <Worthülse> ist eine Lebensform, die sich in Thesauren und Denkstrukturen vermehrt.

  175. #175 H.M.Voynich
    12. Januar 2010

    @rolak:
    Es reicht jedenfalls, um Bullets These: “Nur ein Volltrottel oder komplett Ahnungsloser schreibt sowas” zu widerlegen. Oder?
    Ich hab schon schlimmere Pleonasmen gehört, durchaus auch von Profis auf dem jeweiligen Gebiet. Daraus allein mag ich nicht auf die Sachkompetenz des Autors schließen.

  176. #176 Sunny
    13. Januar 2010

    @ sundance

    Hallo – ich habe unter Florians Artikel “Dieter Broers: (R)Evolution 2012” grad ein paar Fragen zu GBRs /bzw. gemäß Broers erweitertem GRB-Verständnis “zum Synchstrahl” gepostet – da ich in Dieters Blog damit nicht durch die Moderation gekommen bin. Vielleicht kannst du mir ja auf einige Fragen Antwort geben? Würde mich freuen.

  177. #177 Bullet
    13. Januar 2010

    Voynich:
    mal ernsthaft – was ist Chemie? Chemie ist die Lehre der Interaktionen von Elektronenhüllen. Alles, was ein chemisches Element ausmacht, ist die Konfiguration der Elektronenhülle eines Atoms. Isotope beispielsweise fallen in die Kernphysik, nicht in die Chemie. Jegliche chemische Reaktion ist eine Interaktion zwischen Elektronen. Um komplexere chemische Reaktionen verstehen zu können, ist das Verständnis des Orbitalmodells (zumindest, solange es nicht etwas noch besseres gibt) zwingend erforderlich. Ich hab mich vorhin, als ich den Begriff “Molekularchemie” las, gefragt, was es denn sonst noch für eine -chemie geben kann, die keine Molekularchemie ist. Ansonsten wäre der Begriff nämlich sinnlos.
    Hm. Fällt dir was ein?
    In vielen chemischen Reaktionen spielen Ionen noch eine Rolle. Na gut. Aber eine Trennung von Ionen- und Molekularchemie gibt es nicht. Aus guten Gründen. Zudem sind – wiederum – die meisten, aber nicht alle Ionen Moleküle. Wenn mir also jemand (am liebsten wär mir S.S.T., der kennt sich ja angeblich aus *g*) einen Zweig der Chemie nennt, der ein eigenes wichtiges Fach ist, aber NIX mit Molekülen am Hut hat und dazu auch noch aufgrund dieses Unterschieds nicht ganz so katastrophal bei der Beschreibung der Homöopathie versagt (denn dieses Wort wurde ja genau jenem Zusammenhang genannt), dann bin ich gern bereit, meine Aussage zu revidieren. Ich will mir ja keinen Dogmatismus unterstellen lassen.

    Meine Recherchen:
    Wikipedia kennt das Wort nicht, und es gibt überhaupt nur ZWEI Artikel, in denen dieses Wort fällt.
    Eine Yahoo-Suche findet unter 743 Suchergebnissen einen Artikel aus dem Tagesspiegel, in dem es heißt:
    “Bisher beschäftigte sich Helmut Schwarz mit Molekularchemie – also der Frage, wie die kleinsten Teile der Materie agieren”. Aha. Klingt nach “Wortkünstlichaufblähendamiteswichtigerklingt-itis”.
    Die TU Wien hat offenbar eine Vorlesung, die sich mit “organischer Molekularchemie” befaßt. (Stundenplan, Excel)
    Weitere Ergebnisse sind dürftig und … seltsam oder verweisen auf eine Pressemitteilung von HP – oder auf den Tagesspiegel..
    KEINE DEFINITION AUFFINDBAR NACH 5 MINUTEN SUCHE. (Keyword: “Molekularchemie Definition”)

    Quercheck “Molekularbiologie”:
    eigener Wikipedia-Eintrag. (Dort gleich eine Definition.)
    wieder Yahoo-Suche: 1.570.000 Ergebnisse.
    DEFINITIONEN: Wiki, Schülerlexikon, Wörterbuch Babylon, TFH Wildau, laborjournal.de. Zeit: 1 Sekunde. (Keyword: “Molekularbiologie Definition”)

    Dieser Unterschied ist mir ehrlich gesagt etwas zu ausgeprägt. Ich hab auch mal Chemie studiert. Das Wort kenn ich seit heute. Aber wie gesagt: man bringe mir eine nachvollziehbare Abgrenzung zu anderen Bereichen der Chemie sowie eine stichhaltige Definition, und ich revidiere.

  178. #178 Doctor Who
    13. Januar 2010

    @Oliver Debus
    Zitat:
    ….welchen Sinn macht es Raumschiffe zu einem Planeten zu schicken und dann die Bewohner mit Kornkreisen zu erfreuen. Die Besatzung dieser Raumschiffe sind Jahrzehnte, wenn nicht sogar noch länger unterwegs. Wenn die schon hierher kommen, dann machen die sicher kein Versteckspiel mit uns, sie zeigen sich auch nicht nur einigen wenigen Menschen, sondern der gesamten Menschheit.welchen Sinn macht es Raumschiffe zu einem Planeten zu schicken und dann die Bewohner mit Kornkreisen zu erfreuen. Die Besatzung dieser Raumschiffe sind Jahrzehnte, wenn nicht sogar noch länger unterwegs. Wenn die schon hierher kommen, dann machen die sicher kein Versteckspiel mit uns, sie zeigen sich auch nicht nur einigen wenigen Menschen, sondern der gesamten Menschheit.

    BTW: Ehrlich gesagt wäre es mir dann wahrscheinlich auch lieber sie würden nichts von unserem Planeten wissen. Im Sinne von “Indepence Day” oder “Krieg der Welten”. Und zum Thema Außerirdische Zivilisationen, ihre Entstehung und eventuelle nicht für uns vorstellbare Andersartigkeit, empfehle ich doch als Amateur-Astronom und neuerdings auch begeisterter Hobbyexobiologe (in reinem wissenschaftlichen Sinne dieses Wortes) National Geografic, den Artikel von Frau Professor Rauer.

    @
    Bullet

    Eine ehrliche Frage: Was sind “Dimesexta-Aggregate” ?

    @Sundance
    … Zum Thema Kornkreise.

    Ich als Timelord und Alien sage dir das waren die Daleks und die Cyberman, die haben hier ihre Waffen ausprobiert. 😉

    @Gluecypher
    … Wackelpudding – Nagel – Wand

    Warum den Wackelpudding an die Wand nageln ?. Aufessen ist viel besser. 😉

    @Sundance
    Was denn Sundance du verlässt uns, willst du uns nicht mehr die Welt erklären. Schade wir warten noch immer auf deine Antworten. 😉

  179. #179 MartinB
    13. Januar 2010

    Also googleScholar gibt zum Begriff “molecular chemistry” immerhin knapp 9000 Treffer.
    Es gibt sogar ein Institut für Molecular Chemistry und die DFG hat einReview Board gleichen Namens. Ne gute Definition hab ich nicht gefunden.

    Dimesexta-Aggregate verwendet man, um von einem Galaxienkern zum anderen zu reisen, jedenfalls, wenn man Perry Rhodan ist. Sind allerdings im Perryversum seit einiger Zeit aus der Mode gekommen…

  180. #180 Bullet
    13. Januar 2010

    Äh, ja. Ich bin da nicht mehr so auf der Höhe der Zeit. Martin B hat, was D6 angeht, recht. :)
    Nichtsdestoweniger find ich es erstaunlich, daß ausgerechnet in Chemie, einer Naturwissenschaft, die vor Definitionen nur so strotzt (okayokay, das ist nicht auf Chemie beschränkt), ein Begriff für einen Themenbereich gibt, der ohne eine Definition auszukommen scheint. Und dann impliziert dieser Begriff auch noch “runde Kreise”… *grübel*

  181. #181 S.S.T.
    13. Januar 2010

    @Bullet

    Der Begriff “Molekularchemie” sagt mir auch nichts und ich kann mich nicht daran erinnern ihn während meines Studiums gehört zu haben, ist allerdings schon eine Weile her und seitdem habe ich mich nicht mehr mit Synthesen beschäftigt.

    Die Google-Einträge und mein (älteres) ‘Römpps Chemie Lexikon’ brachten mich auch nicht weiter.

    Ich könnte mir vorstellen, dass damit die Abgrenzung von synth. Chemie zu nicht-synth. Verfahren oder Analytik gemeint ist. Das ist aber eine Spekulation; vielleicht meldet sich hier mal ein Molekularchemiker.

  182. #182 Ronny
    13. Januar 2010

    @Bullet
    Muss für die Chemiker ziemlich frustrierend gewesen sein, dass ihr ganzes Fachgebiet auf einem Nebenschauplatz der Physik basiert (hehehe).

  183. #183 Bullet
    13. Januar 2010

    @Ronny: Ich empfand das gar nicht so. Außerdem mußt du dir vorstellen, wie froh die Chemiker sind, wenn sie hören, daß Optik und Akustik, Hebelgesetze und Kinetik keine Rolle spielen. Klar, Strom- und Lichtphysik werden für bestimmte Anwendungsgebiete gebraucht. Auch Temperatur und Atombau sind wichtig. Aber z.B. Physikalische Chemie wird von den meisten Studenten als extrem anödend empfunden. Is ja auch kein Wunder. :)
    Und überhaupt: gugg dir doch die Biologen an. Molekurargenetik, Biochemie: Teilgebiete der Chemie -> Teilteilgebiet der Physik. Ist doch nicht schlimm, sowas.

  184. #184 Christian A.
    13. Januar 2010

    Bruahahaaa! Vielleicht ist unser Feld, die Physik, auch nur ein Teilgebiet der Mathematik …
    Fields arranged by purity
    (Man beachte auch den Okti in der Hand des Biologen 😉

  185. #185 Christian A.
    13. Januar 2010

    So’n Mist, hat nicht geklappt … Da oben sollte eigentlich was blaues und klickbares sein, na ja, nu isses einen weiter unten
    http://xkcd.com/435/

  186. #186 Doctor Who
    13. Januar 2010

    @An Alle
    Ich weiß diese Frage gehört hier nicht hin. Aber seit einiger Zeit stelle ich mir die Frage ob es eine physikalische Beziehung zwischen der Größe eines Planeten (wie Erde und Mars) und der maximalen Höhe seiner Gebirge gibt.

    Wäre nett wenn man mir die Frage beantworten könnte ?

  187. #187 Bullet
    13. Januar 2010

    Bedingt. Die Höhe der Gebirge eines Planeten hängt von dessen Gravitation ab. Gebirge sind ja Abweichungen von der Kugelform – und die werden immer kleiner, je höher die Gravitation an der Oberfläche des Planeten ist. Mit Zahlen kann ich dir jetzt nicht aushelfen, aber es gilt:
    – je niedriger die Gravitation, desto steiler können Berge sein.
    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Hangabtriebskraft
    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Schiefe_Ebene

  188. #188 Christian A.
    13. Januar 2010

    Ich denke, da gibts noch weitere Einflüsse. Zum Beispiel werden Gebirge, zumindest auf der Erde, ja immer neu gebildet durch die Plattentektonik. Und abgetragen werden sie durch Erosion (oder Plattensenkungen? – Nee, ich glaube doch nicht. Vorher sind die aberodiert). Erosion dürfte von atmosphärischen Parametern abhängen wie Luftdichte, Niederschlag etc. Wenn mich nicht alles täuscht, hat der Mars den größten bekannten Berg im Sonnensystem, oder? – Hab nachgeschaut, Mons Olympus, stimmt.
    Mars hat keine aktive Tektonik mehr, die Berge vulkanischen Ursprungs auf Mars wurden eventuell durch Impaktereignisse verursacht. Dafür hat Mars eine sehr dünne Atmosphäre – passt also 😉

  189. #189 Marek
    13. Januar 2010

    @Bullet

    Ist für die Entstehung der Gebirge auf der Erde nicht die Plattentektonik verantwortlich?

  190. #190 Bullet
    13. Januar 2010

    @Marek: Das ist eine andere Frage. Selbst auf einer Erde ohne Plattentektonik und ohne Athmosphäre sind nicht beliebig steile Hänge stabil. (Steil, nicht hoch!)
    Die Gebirge, die auf der Erde durch Plattentektonik entstehen, sind ja sowieso nicht stabil. Nach ein paar Pupsmillionen Jahren sind sie wieder weg. Das ist ein Maßstab, den man sich vorstellen muß als:
    Wasser hat eine glatte Oberfläche, deren Verlauf rechtwinklig zum Gravitationsvektor ist.
    Gilt das auch für kochendes Wasser? Im großen und ganzen ja, aber die Krümelkacker kommen aus ihren Löchern und wollen erzählen, daß aber an so einer platzenden Blase für Mikrosekunden alles ganz anders ist. Trotzdem wäre aus dem Weltraum ein kochender Ozean von einem kühlen nicht zu unterscheiden, weil die kleinen Blubber viel zu klein und zu schnell wieder weg sind. Bei der Plattentektonik isses ähnlich. Das Himalaya-Massiv erhebt sich 8,5 km über Meeresniveau, aber da muß man gleich wieder was abziehen, weil vom Himalaya bis zum Meer doch ein Stück des Weges ist.
    Lassen wie es 6 km “über Grund” sein. Wow. 6 km gegenüber 12800 km Durchmesser der Kugel als Ganzes. Ich bin beeindruckt. *g*
    Es wären bestimmt auch höhere Gebirge denkbar, die nicht gleich wegen der Gravitation in sich zusammenfallen, aber da macht uns wieder die Erosion einen Strich durch die Rechnung. Unser Planet ist Athmosphäre sei Dank nicht gut geeignet, um die Grenzhöhe von Gebirgen zu ermitteln. Die Geologen haben aber da bestimmt eine Formel, in die das Elastizitätsmodul von Fels eingeht. Jedenfalls wäre unsere Erde als Würfel nicht möglich, weil in diesem Fall schon der Unterschied in der effektiven Anziehungskraft zwischen Würfelfläche und -ecke so groß wäre, daß es den Fels einfach zerreißt.

  191. #191 Bullet
    13. Januar 2010

    @Christian A.:
    Olympus Mons ist sowieso ein blödes Ding: es steht auf einem Planeten, der keine natürliche Nullinie hat. Es wäre interessant, herauszufinden, ob die Abwesenheit (*schnipp* – weg) des Berges eine Unwucht des Planeten herbeiführen könnte. Aber immerhin scheint dieser Zustand erstmal relativ stabil. Und ich wette auch, daß, hätte Mars Meere und Athmosphäre wie die Erde, könnten dort auch die Wasserwellen erheblich höher sein. Aus demselben Grund.

  192. #192 Marek
    13. Januar 2010

    @Bullet

    Dann wäre es also möglich, dass sich ein zukünftiger Messner an einem 30.000er versuchen kann. Es sei denn, irgendein Synch-Strahl säbelt die Bergkuppen vorher weg. Worum ging´s hier noch mal? :-)

  193. #193 Oliver Debus
    13. Januar 2010

    Ich bin mir nicht ganz sicher, aber soweit ich mich noch erinnern kann, hat mir mal der ESA Missionsleiter von Mars Express, Dr. McKay erzählt, dass Olympus Mons und die Tharsis Montes durch einen Einschlag eines großen Brockens auf der anderen Seite des Mars entstanden sind. Auf die schnelle habe ich leider nicht den Namen dieses Kraters gefunden. Und sofern ist Olympus Mons wirklich ein schlechtes Beispiel. Aber mit der Frage ob es einen Zusammenhang mit der Größe eines Planeten und der maximalen Gebirgshöhe gibt, habe ich mich noch nie beschäftigt, weil, hat mich noch keiner gefragt. Aber Atmosphäre ist sicher ein beschränkender Faktor, vor allem wenn man einen geologisch aktiven Planeten hat. Temperaturschwankungen könnten auch mit reinzählen, aber das dürftet ihr mit Erosion abgedeckt haben.

  194. #194 Bullet
    13. Januar 2010

    @Marek: ja, ich denke, die Chance, höhere Berge zu bekommen, steigt mit kleinerer Anziehungskraft. Das Dumme ist nur: einen 30K bei nur .05 g zu besteigen, ist nicht sooo die Herausforderung.
    Aber ja, der Synchronisationsstrahl.
    Ich find dieses ständige Offtopic-Gelabere überhaupt sowieso ziemlich störend. Deswegen äußere ich mich dazu auch nicht. Is mir alles zu blöd.

  195. #195 Thomas J
    13. Januar 2010

    @alle

    auf Broers blog läuft seit gestern Abend nixmehr… kann das sein? wurde er geschlossen? Zensur total?

  196. #196 Oliver Debus
    13. Januar 2010

    @ Thomas

    Die Chinesen vielleicht??

  197. #197 Christian A.
    13. Januar 2010

    Bei so nem Thema wie dem Synchray kommt nur Offtopic-Gelaber in Frage 😉
    Kurz ne Frage, Bullet, was ist die natürliche Nulllinie eines Planeten?

  198. #198 Thomas J
    13. Januar 2010

    @Oliver Debus

    ich rieeeeche eine Verschwörung 😉

  199. #199 Oliver Debus
    13. Januar 2010

    @ alle
    Wie stark sind eigentlich die GRB`s? Broers behauptet ja, bei so einem GRB Ausbruch würde mehr Energie frei werden wie es im Universum gibt. Da frage ich mich unweigerlich wo die Energie her kommt?

  200. #200 Florian Freistetter
    13. Januar 2010

    @Oliver Debus: Natürlich kann bei keinem Ereignis mehr Energie frei werden “als im Universum enthalten ist”. Das ist ja schon logisch unmöglich. Bei einem GRB wird “nur” extrem viel Energie frei.
    Wieviel genau ist unterschiedlich. 10^44 Joule ist ein Richtwert den man oft findet – oder das, was die Sonne in ein paar Milliarden Jahren rauswirft. Die Energie ist aber extrem stark fokussiert in zwei sehr dünnen “Lichtstrahlen”. D.h. von den meisten GRBs kriegen wir nix mit weil sie uns nicht treffen.

  201. #201 Oliver Debus
    13. Januar 2010

    @Florian

    Der Strahl dürfte sich doch wohl Aufgrund der großen Entfernung aufweiten, oder?
    Die 10^44 Joule stellen wohl die Gesamtenergie dar, die frei wird. Kann das sein, dass die GRB nichts anderes als Pulsare sind, die besonders Massereich sind und daher viel Gammastrahlung abgeben? Wieviel der Energie kommt dann bei uns noch an? Ich frage das, weil ich mir Dr. Oliver Dreissigacker bei den Weltraumtagen einen Dialog über 2012 halten will und solche Sachen klar stellen will.

    BTW. Ich habe heute ein tolles Lehrbuch Astronomie bei Hugendubel entdeckt, kommt aus dem Amerikanischen, aber H. Lesch ist der Herausgeber. Das kostet zwar stolze 80 Euro, aber ist sein Preis auch wert. Bevor ich mir Bücher vom Broers kaufe…

  202. #202 rolak
    13. Januar 2010

    wo die Energie her kommt?

    Hierzulande sparen wir doch seit x Jahren schon Energie. Die wird dann halt ausgezahlt. Da hättest Du aber wirklich selber drauf kommen können…

  203. #203 Florian Freistetter
    13. Januar 2010

    @Oliver: Schau doch mal bei der Wikipedia rein (englisch und deutsch). Da kriegst du einen guten Überblick über das Thema und auch über die Ursachen der GRBs. Pulsare sinds jedenfalls nicht sondern Hypernovas bzw. kollidierende/explodierende Neutronensterne.

  204. #204 Oliver Debus
    13. Januar 2010

    @ Florian,

    danke, muß ich mir dann mal ansehen.

  205. #205 Sunny
    13. Januar 2010

    na das finde ich schön, dass euch das auch aufgefallen ist, mit der die Gesamtenergie des gesamten Universums übertreffenden Energie eines GRBs

    Mir sogar als völligem Astrolaien, ist das beim Lesen sofort ins Auge gesprungen, da einfach unlogisch…

    Hatte ich eigentlich auch erst in meinen an DBs Blog adressierten Fragenkatalog zu den GRBs mit drin – aber dannn wieder gestrichen, da zu auffällig “kritisch” (peinlich für Broers) – in der Hoffnung vielleicht doch irgendwie durch die Moderation zu rutschen (und etwas Nachdenken und Nachforschungen dann bei seinen Bloglesern eventuell auszulösen…)

    Also Sundance und Nick – wo seid ihr?

    und noch eine interessante Aussage von DB im GRB-Blogartikel vom 22.12.09:
    „Diese kosmischen Strahlen (GRB), die in wenigen Augenblicken mehr Energie freisetzen als die Energie des gesamten Universums (!)“

    und noch eine Frage:
    wie kann das sein, da die GBRs doch Bestandteil des Universums sind? Wie hoch ist die Energie des gesamten Universums überhaupt, ist das bekannt?

    Habt ihr keine Meinung dazu?

  206. #206 S.S.T.
    18. Januar 2010

    Mit den Freischaltungen hat Broers augenscheinlich seine Probleme. Ein ganz kurzer, leicht ironischer Kommentar rutschte so durch. Ein fast ebenso so kurzer, allerdings mehr inhaltlicher Kommentar nicht. Vielleicht ist Broers auch der eine oder andere Kommentar von mir hier aufgestoßen, der nicht so ganz zu 100% auf seiner Linie liegt.

  207. #207 Bullet
    18. Januar 2010

    @christian A. (sorry, volle Möhre überlesen) :

    Kurz ne Frage, Bullet, was ist die natürliche Nulllinie eines Planeten?

    Okay, etwas hinkend formuliert. *ascheausstreu*
    Bei der Erde ist eine schöne natürliche Nullinie durch den Meeresspiegel gegeben. Der ist zwar nicht so plan, wie man es gerne hätte, aber eine zumindest als Momentwert recht gut brauchbare Sache. Wie das dann in geologisch interessanten Zeiträumen aussieht, ist eine andere Sache.
    Aber wie macht man das bei anderen Planeten ohne Wasser o.ä.?
    Ich kann mir mehrere Verfahren vorstellen:
    1. Doofi. Unterteile den Planeten in Zwiebelschalen von 100m Dicke. Die Schale mit dem größten Anteil an Planetenoberfläche gewinnt.
    2. Brute Force. Nimm den tiefsten Punkt, den du finden kannst, nimm den höchsten Punkt, den du finden kannst. Teile Delta s durch zwei.
    3. Schlaukopf. Ermittle das Volumen der Planetenmasse oberhalb des tiefsten Punktes und verflüssige es (virtuell natürlich). Das ergibt eine Art “Wasserspiegel”.

    Alles in allem ist es wieder die Macht der Definitionen. Auch hier auf unserem schönen nassen Planeten zwingt uns ja niemand, ausgerechnet den immer wieder schwankenden Meeresspiegel als NN zu setzen. Aber es ist bequem.

  208. #208 Ludmila
    18. Januar 2010

    @Bullet: Jeder Planet hat ne natürliche Nulllinie: Den Geoiden. Und das mit der Unwucht unter Olympus Mons versuchen wir zu messen. Ist allerdings nicht so ganz einfach.

  209. #209 Bullet
    18. Januar 2010

    Ludmila:
    aaah … okay, ich hatte vorhin noch was im Kopf mit Dichte … aber okay, das kannte ich nicht. Auch eine Möglichkeit. Aber der irdische Geoid (was für ein Doppelding *g*) ist ja nicht zwangsläufig durch den Wasserspiegel bestimmt. Hätte die Erde keine Wasserhülle, so könnte die Geoidfläche auch einige bis viele Meter oberhalb oder unterhalb unseres jetzigen Meeresspiegels liegen, oder?

  210. #210 Ludmila
    18. Januar 2010

    @Bullet: Der Geoid ist gar nicht mit dem Wasserspiegel bestimmt sondern das ist die Äquipotentialfläche des Gravitationsfeldes der Erde und das kann man auch auf dem Land vermessen. Und hier kann die Fläche des Geoiden tatsächlich über oder unter einem liegen.

    Im Übrigen ist es genau umgekehrt: Der Wasserspiegel auf den Ozeanen folgt der Form des Geoiden und macht sie so sichtbar. Wasser ist eben verformbarer als Land und folgt jeder Änderung des Gravitationsfeldes. Daher kann man über die Vermessung einer großen Wassermasse hier direkt die Geoidform ableiten. Das macht das Leben schon einfacher. Das ist es aber auch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geoid

    Wenn man das Wasser von heute auf morgen wegnehmen würde, würde man natürlich auch nen anderen Geoiden erhalten, weil dann auf einmal Masse fehlen würde. Aber geophysikalisch sind Erhebungen auf jedem Planeten immer in Bezug zum Geoiden bestimmt.

  211. #211 Sunny
    18. Januar 2010

    @ S.S.T

    …Tja, und ab ca. 21 Uhr ist ja dann sowieso immer erst mal Feierabend mit den Freischaltungen – denn es müssen ja alle Kommentare schließlich zunächst in Ruhe geprüft werden, dass der Verkaufserfolg nicht womöglich negativ beeinflusst/geschmälert davon wird…

    Im Ernst, ich glaube der Dieter kann gar nicht allein nur dafür, dass das “etwas mühselig” ist in seinem schönen Blog. Der “gute Mann“ hat halt auch so seine Verträge, schätz ich mal…

    Vielleicht würde er liebend gerne sogar, etwas kontroverse Nachfragen auch mal durchlassen & darauf reagieren – darf es jedoch nicht, was meint ihr.. 😉

    Nun ja, wie dem auch sei – unglaublich putzig finde ich es in jedem Fall, dass er in seinem Nachwort zu seiner wissenschaftlich fundierten „Aufklärungslektüre“ zwar sehr ernsthaft schreibt:

    “Mein Rat: werden sie selbst tätig, forschen sie selbst nach weiteren Informationen um die Mythen und Gerüchte über 2012 besser hinterfragen und einschätzen zu können.”

    Und in seinen Blogartikeln ebenfalls des Öfteren etwas in dieser Art zu lesen ist –
    z. B. heute auch in Suchen und Finden Teil l:
    „Man schreibt uns vor, was wir denken sollen. Unser Geist wird von jedem Gedanken gesäubert, der nicht vom Staat oder von den lokalen Autoritäten gebilligt wird. Man hat uns nie gelehrt oder geholfen zu denken, etwas selbst herauszufinden…“

    „..Um zu denken, müssen wir in Frage stellen, zweifeln, wir müssen selbst etwas herausfinden.“

    Befolgt man seinen Rat jedoch – forscht selbst ein bisschen nach denn auch… denkt das Ganze eigenständig noch einmal durch… stößt auf Widersprüche dabei, hat entsprechend drängende Fragen an Dieter… will sie sehr gern diskutieren mit ihm…

    dann bekommt man keine Chance dazu, wird da gar nicht erst „durchgelassen“!

    Falls jemand von drüben übrigens stets ebenfalls hier aufmerksam & kontinuierlich mitliest – z. B. du „Celit Frog“ :-)

    Ich wäre hoch erfreut über Antwort zu meinen unbeantworteten drängenden Fragen
    -> siehe FF Artikel „Dieter Broers (R)Evolution – Kommentar vom 13.01.10 • 16:56 Uhr

    Auch über diesen Umweg sehr gern – ich warte darauf!

    Sehr enttäuschend & schade finde ich es übrigens auch, dass der Dieter auf den Podiumsdiskussionen zu seinem Film so selten selbst präsent ist. Dr. Michael Klein steht da als „Frage-Partner“ zur Verfügung zumeist nur – der dann auf Dieters Blog auch nur verweist, wenn die Fragen etwas „brenzlig“ werden.

    Im Buch von Dieter Broers findet sich Dr. Michael Klein in den Quellenangaben denn auch „nur“ ein einziges Mal – mit der Angabe: „Interner Mitteilung von Michael Klein“. – Was ist das denn? Eine private E-Mail von Michael an Dieter?

    Führt man so etwas als Quellenangabe eines wissenschaftlich fundierten Werkes heutzutage auch an an? (ist mir neu) Und kann man diese E-Mail eventuell irgendwie auch überprüfen… 😉

  212. #212 rita.k
    19. Januar 2010

    Ich finde ja, Dieters heutiger Blog zeigt ein großes Maß an Selbstreflexion. Man sollte ja durchaus annehmen können, dass er sich selbst mit einschließt, wenn er von “wir” oder “uns” redet. Und da kommen ganz interessante Dinge ans Licht – ist ja fast schon ein Geständnis…

    “Man hat uns nie gelehrt oder geholfen zu denken, etwas selbst herauszufinden…”

    Das erklärt ja doch recht anschaulich, warum Dieter so gar keine Ahnung von guter wissenschaftlicher Praxis hat. Mich wundert nur, dass er jetzt offenbar gar keine Hilfe mehr möchte – könnte vielleicht schon Altersstarrsinn sein?
    Aber es geht ja noch weiter:

    “Wir sind verwirrt, wir fühlen uns verloren. […] Wir wollen nicht denken, denn Denken ist beunruhigend.”

    Dazu muss man ja eigentlich gar nichts mehr sagen.
    Aber Dieter sagt noch viel mehr:

    “Wir wollen gewiss sein, sowohl finanziell wie moralisch, wir wollen, dass man uns anerkennt. Wir wollen in einer sicheren Lage sein, geschützt sein, und nie mit Schwierigkeiten, Schmerz und Leiden konfrontiert werden.”

    Soso, er will also finanziell abgesichert und anerkannt sein. Tja, wenn man das in der Wissenschaft nicht auf dem herkömmlichen Weg schafft, dann wird man eben Pseudowissenschaftler und Schwurbler. Da ist die finanzielle Absicherung bei entsprechender Fleißarbeit schon gegeben. Man muss nur fleißig Bücher schreiben, die die Fangemeinde dann verschlingt.

    Hinterher schickt er gleich auch noch die Erklärung, warum seine Fangemeinde so auf ihn abfährt:
    “Es ist die Angst, bewusst oder unbewusst, die uns dazu bringt, den Meister, den Führer, dem Pastor, der Regierung zu gehorchen.”
    Abgesehen von der kleinen grammatikalischen Unkorrektheit, die er sich da leistet (rettet den Dativ!), würde ich sagen, ein brilliante Analyse. Unwissenheit führt zu Angst. Wenn einer kommt, der so tut als könne er alles erklären und uns verspricht, es wird schon alles gut werden, wenn wir auf ihn hören, dann folgen wir bereitwillig… jaja.

    Und dann noch das:
    “So lauert hinter all unserem Tun, unseren Begierden und Bestrebungen das Verlangen nach Sicherheit, dieser Wunsch, ungefährdet, abgesichert zu sein.”

    Finanziell abgesichert, Dieter, oder wie?

    Aber das finde ich hier noch am ulkigsten:
    “Nur wenn man frei von Angst ist, kann diese innere Qualität des Verstehens, dieses Alleinsein herrschen, in dem sich kein Wissen und keine Erfahrung angehäuft hat.”
    Gehen wir da mal von aus, dass Dieter frei von Angst ist. Dann herrscht also in seiner Wirklichkeit die innere Qualität des Verstehens in dem sich kein Wissen und keine Erfahrung angehäuft hat…
    Ahhhh ja – also Verstehen ohne überhaupt die Fakten zu den Zusammenhängen zu kennen. Is doch echt ein Traum für jeden Eso-Schwurbler! Oder Dieter?

    Ach und bevor jetzt ein Broersling behauptet, ich würde hier gegen den armen Dieter hetzen: das ist meine freie Interpretation seiner Äußerungen, meine Meinung. Die steht mir zu 😉
    Obwohl ich es interessant fände, wenn etwa ein Psychotherapeut diese Aussagen mal analysieren würde…

  213. #213 rita.k
    19. Januar 2010

    Oh, da ist ja schon ein neuer Teil vom Suchen und Finden im DB-Blog.
    Toller Einstieg heute:
    “Ihr solltet herausfinden, was Wahrheit ist, denn das ist es, worauf es ankommt, nicht ob ihr arm oder reich, ob ihr glücklich oder verheiratet seid, denn all diese Dinge gehen zu Ende…und dann kommt der Tod.”

    *brüll* glücklich ODER verheiratet…

  214. #214 Florian Freistetter
    19. Januar 2010

    @rita.k. “ob ihr glücklich oder verheiratet seid”

    Ja, das ist tatsächlich eine sehr interessante Formulierung…

  215. #215 rolak
    19. Januar 2010

    Heh, keine Aufregung: Im Deutschen genau wie in der Logik ist <oder> einschließend. Für das Andere gibts <entweder..oder>. Ist doch ‘n uralter Informatikerwitz, die ‘wir 3?’-Erwiderung auf Einladungen mit “..mit Frau oder Freundin..”.

    Ogbleich ich mir sehr wohl vorstellen kann, daß es tatsächlich ein freudscher Verschreiber ist :-)

  216. #216 rita.k
    19. Januar 2010

    Jetzt ist mir gerade etwas eingefallen, was mich interessieren würde – vielleicht kann mir das ja jemand hier beantworten:

    Ich hab gerade einen Kommentar im DB-Blog über den Synchronisationsstrahl gelesen, da geht es mal wieder um die Sonnenaktivitäten und das damit verbundene böse Weltraumwetter, was uns aus dem All gefährdet.
    Da werden wieder allerhand Sachen angeschleppt, die potentielll bei Sonnenstürmen passieren können (“erhebliche Schäden, Beeinträchtigungen und Risiken in Elektronik, Raumfahrt, Luftfahrt, Telekommunikation, Stromversorgung, Gas- und Ölindustrie und im Eisenbahnverkehr”) – Gibt es irgendwie eine Statistik, wo man sich genau ansehen kannn, was bei welchem Sonnensturm seit 18hundertschlagmichtot für Schäden wo auf der Welt aufgetreten sind? Und wie stark müsste es, verglichen mit bisherigen Sonnenstürmen, überhaupt auf der Sonne “stürmen”, damit all das auch wirklich eintrifft, was die Esos für 2012 voraussagen und weltweit unsere Systeme zusammenbrechen?

  217. #217 pat
    19. Januar 2010
  218. #218 Sunny
    20. Januar 2010

    Muss meinen Kommentar vom 18.01.10 • 22:47 Uhr korrigieren

    Michael König (anstatt Michael Klein, wie ich ihn aus Versehen gestern nannte),

    so heißt der Herr richtig, der im Außendienst/auf Promotiontour (DVD und Buch kann man nach dem Filmgenuss im Kino, wie ich hörte, selbstverständlich gleich auch kaufen) – Dieter Broers und seine Thesen zumeist vertritt, obwohl er zu Broers wissenschaftlich fundierter Lektüre keinen einzigen Beitrag liefert. (diese eine „private Mitteilung“ zählt bei mir nicht – denn wenn was wissenschaftlich fundiert sein will, bin ich streng 😉

    Da ich den Namen heute nochmal nachgeschaut habe, fiel mein Blick dennoch auch auf den betreffenden Absatz dieser „privaten Mitteilung“ nochmals…

    Wie der Dieter hier wieder so schön schreibt: „Als Biophysiker ist mir schon seit längerem bekannt, dass Gammastrahlung einen direkten Einfluss auf unsere geistige Aktivität hat. In den »privaten Mitteilungen« des Physikers Michael König finden wir einige Erläuterungen dazu“ (Quelle Nr. 158)

    Finden „WIR“? Ja, der Dieter wohl – „wir“ Leser seines Buches dagegen können diese „private Mitteilung“ und die darin enthaltenen Erläuterungen ganz bestimmt nicht finden – obwohl das Finden sämtlicher Quellenangaben selbstverständlich möglich sein sollte, in einem wissenschaftlich fundiertem Werk!

    Wenn man dann allerdings noch weiterliest, was Michael König in dieser Mitteilung gemäß erläutert, wünscht man sich eher auch, dass es so eine Mitteilung hoffentlich nicht wirklich gab. Denn Michael König (der übrigens an keinem wissenschaftlichem Institut beschäftigt war/ist) stellte dieser Mitteilung nach fest: „dass manche Menschen plötzliche Veränderungen der Intensität von Gammastrahlen wahrnehmen können; diese Personen stellten außerdem Veränderungen ihres energetischen Status fest.“

    Wie hat Michael König das festgestellt, frag ich mich da entsetzt. Hat er etwa eine Anzahl von Versuchspersonen in seinem privaten Kämmerlein (Versuchslabor) mit Gammastrahlen verschiedener Intensität bestrahlt? Ohne sie vorher womöglich aufzuklären, dass nicht nur der energetische Status in Folge dessen (seiner Forschermeinung nach) angehoben wird, sondern eine derartige Bestrahlung erwiesenermaßen äußerst negative, lebensverkürzende Gesundheitsfolgen auch mit sich bringt.

    Nun ja, meine Fragen sind nur „fiktiv“, denn natürlich hat das Michael König nicht getan, denke ich – Ein weiteres schönes Beispiel nur wieder einmal, für die „geniale Bröersche Erzählkunst“ 😉

  219. #219 Kosi
    20. Januar 2010

    Es ist schon erstaunlich, was der Mensch so wissen könnte – und nicht weiss. Das benutzen seit Jahrhunderttausenden (!) die sogenannten Religionsstifter: Glauben heisst nunmal “Nichtwissen”. Die falschen Propheten heissen nicht Broers.

    Ich finde es als Nicht-Esoteriker, der seit knapp 40 Jahren alle diese Dinge als “Hobby” hat, weitergehend erstaunlich, was alles als falsch und fiktiv aus Angst (Entsetztem) usw. bezeichnet wird; leider auf der falschen Seite durch Desinfo entrückt. Das Wort “Disinfo News” z.B. bitte mal recherchieren.

    Wir könnten mehr wissen: bis auf eine Ausnahme hier outen sich Alle zwischen den Zeilen als im Inneren ängstlich ohne Ahnung von den meisten Zusammenhängen. Dabei müssten Sie nur in sich hineinhorchen und Ihr Herz fragen (sofern wie bei den meisten Warm u. Kaltblütern vorhanden). U N D sich selbst initiieren (lassen).

  220. #220 rolak
    20. Januar 2010

    Genau, immer eisern an den erprobten Denkweisen festhalten! Das Herz ist Sitz von Liebe, Seele, Güte und hat Sprechstunde von drei bis vier.

  221. #221 Sunny
    20. Januar 2010

    Hallo Kosi

    apropos „Ahnungen“

    aktuell zum heute angesprochenen Thema von Broers Blog, habe ich in Dieters Buch reingeschaut, was an wissenschaftlich fundierten Aussagen und Quellen dort zu dieser Thematik schönes geschrieben steht. (Thema: Erdmagnetfeldanomalien -> psychische Anomalien des Menschen)

    auf Seite 69 seines Buches schreibt Herr Broers beispielsweise:
    „Diese Liste ließe sich beliebig verlängern, und in der Tat sind in letzter Zeit einige neue Beispiele hinzugekommen. So steht auch die Anzahl täglicher Anfälle von Epileptikern mit der durchschnittlichen täglichen Aktivität von Sferics in Beziehung.“ (Quelle Nr. 25 – Ruhenstroth-Bauer, Gerhard, Epilepsy and Weather. 1984)

    Bezeichnenderweise war es ein fächerübergreifendes Projekt, das in jüngster Vergangenheit neue Fakten über psychische Anomalien bündelte und interpretierte.. Bla, bla ..
    »Es scheint«, so Becker weiter »dass eine Umgehung, die entweder niedrigere oder höhere Feldstärken als normal oder keine Fluktuation bzw. zyklische Fluktuation bei uns ungewohnten Frequenzen aufweist, zu unerwünschten Verhaltensänderungen führen kann.« (Quelle Nr. 26 – Becker, Robert, Nature 200/1963, S. 626-628)

    Fällt Ihnen da eine kleine Ungereimtheit vielleicht auf den ersten Blick sofort auf?

    Quelle Nr. 25 – aus der letzter Zeit – 1984 = 26 Jahre jung
    Quelle Nr. 26 – aus der jüngster Vergangenheit – 1963 = 47 Jahre jung
    ( -> Wow, noch jünger/aktueller geht es ja schon fast gar nicht mehr!)

    was sagt ihr Herz dazu?

    Aber nein – nicht so schnell besser, sondern erst einmal das Buch zur Hand nehmen bitte, wirklich gründlich lesen – und dabei den Quellen nachgehen (das Ganze, so garantiert der Autor, ist schließlich wissenschaftlich fundiert). Das oftmals recht hohe Alter der Quellenangaben ist dabei eher sekundär etwas verwunderlich – sehr viel überraschender noch sind oftmals die wiedergegeben Inhalte im Vergleich zur angegebenen Quelle!

    Beim Lesen + abschließend nach der gesamten Lektüre dann bitte das Herz befragen, hineinhorchen…

    Und dann hier posten vielleicht auch, was es ihnen sagt und was sie „ahnen”…

  222. #222 Thomas J
    20. Januar 2010

    @Kosi

    Wie kommen Sie dazu den Kommentatoren hier Angst unterzustellen? Das ist ja wohl mehr als lächerlich, oder?

  223. #223 rita.k
    21. Januar 2010

    @Sunny
    cool bleiben 😉
    Und immer daran denken, alles hängt mit allem zusammen! Da reicht ein Blick auf die Kommentare im DB-Blog über die Fühlbarkeit des Magnetfeldes – da hat doch tatsächlich einer geschrieben, weil es Störungen im Magnetfeld gab, hat in Haiti die Erde gebebt.
    Ja nee, is klar…
    Der ganze Blog von gestern ist sowieso eine einzige Farce – aber wenn wir jetzt erst wieder damit anfangen, sitzen wir den ganzen Tag vor dem Rechner und tippen uns die Finger wund.

    @Kosi
    Mich initiieren (lassen)? Wat is dat denn? Wobei hilft das? Vielleicht gegen meine innere Ängstlichkeit? Wie macht man das? Kostet das viel Geld? Wo kann man das machen lassen? Tut das weh? Hat Ihnen das geholfen?

  224. #224 Sebastian
    21. Januar 2010

    Viele der hier Anwesenden haben sich bereits erfolgreich initiieren lassen. Die jahrelange Ausbildung ihrer geistigen Führer hat sie viele Wahrheiten über die Natur gelehrt. Außerdem haben sie geheime Methoden erlernt, die den Weg zu weiteren Wahrheiten öffnen.

    Man nennt diese Form der Initiierung “Hochschulstudium”. Der entscheidende Vorteil daran ist, dass man nicht nur sein Herz befragen muss, sondern sogar seinen Kopf benutzen darf!

  225. #225 rita.k
    21. Januar 2010

    @Sebastian
    Ach sooooo!
    Na denn habe ich das ja schon erfolgreich hinter mich gebracht – ich hatte schon Angst, dass mir da etwas entscheidendes entgangen sein könnte!

  226. #226 Thomas J
    21. Januar 2010

    @Sebastian

    Für die ohne Kopf ist aber nicht alles verloren:
    http://steppenreiter.de/schamane.htm#02_1

  227. #227 Bullet
    21. Januar 2010

    Wo zum Schnitzel gräbt man solche Links aus???

  228. #228 Thomas J
    21. Januar 2010

    pssssst…. bin ein Eso-Maulwurf 😀

    wollte eigentlich ein Foto von so einer Rauchhöhle auftreiben.. (wie bei Stephen King’s “Es”)

  229. #229 Sunny
    21. Januar 2010

    @ rita.k

    “Und immer daran denken, alles hängt mit allem zusammen!”

    Ja genau – auch Querdenker ist sich dieser wichtigen Tatsache stets bewusst

    “..denn alles beeinflusst sich (doch) gegenseitig” wie er schreibt

    Vielleicht hat ihn dein Kommentar von heut morgen ja erst zu dieser allumfassenden Sicht- und Erklärungsweise initiiert? 😉

    Oder hast du seine Antwort etwa vorausgeahnt? ;-))

  230. #230 rita.k
    21. Januar 2010

    Meine Fresse, den letzten Kommentar von Querdenker im DB-Blog habe ich erst jetzt gesehen! Sowas kann man nun wirklich nicht vorausahnen – erst recht nicht, wenn man nur Diplom-initiiert ist.

    Kann mal bitte einer nachgucken, wie heftig es damals im Trias auf der Sonne gestürmt haben muss, als Pangäa in Laurasia und Gondwana zerbrochen ist? Ich schätze mal, da ist mächtig was abgegangen auf der Sonne, damals.
    Kann aber auch sein, dass sich die Dinosaurier soooo sehr gewünscht haben, dass ihr Superkontinent zerbricht, dass sie ihn rein durch die Macht ihrer Gedanken auseinander gebracht haben… Wer weiß das schon? Wir kleingeistigen Krümelkacker werden das sowieso niemals verstehen können!

  231. #231 rolak
    21. Januar 2010

    Was ist daran denn nicht zu verstehen, rita.k? Er =»erklärt doch genau, daß nach den <egal>-Meßdaten vom 20.1. eindeutig das Beben eine Woche vorher stattfinden mußte.

  232. #232 Ulrich
    22. Januar 2010

    Also ich war so fair und frei und habe mir ebenfalls den Blog des Herrn Broers durchgelesen – und nicht nur diesen.
    Bei all diesen Dingen sind mir des öfteren ein Zitat von Schüttelspeer (Shakespeare – ja, ist nicht die genaue übersetzung *g*) aufgefallen, das auch im Revoluzzer 2012 angeführt wird.
    Nämlich, dass es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als sich die Schulweisheit (die Wissenschafter) erträumen lässt (lassen).
    Ein toller, Satz, der auch wahr ist. Es gibt viele Dinge, die wir wissen, aber noch viel mehr, das wir nicht wissen. Der gravierende Unterschied ist jedoch, dass die Wissenschafter auch sagen, dass sie es nicht wissen, während die Esoteriker es genausowenig wissen, KEINE belegbare Forschung in dieser Hinsicht betreiben und TROTZDEM meinen, dass sie es wüssten.

  233. #233 YeRainbow
    23. Januar 2010

    ja, Shakespeare wird mit seinem Hamlet so oft mißverstanden… das aber kann nur passieren, wenn man den Hamlet eigentlich nicht richtig kennt.

    Denn Hamlet macht es eben nicht wie ein Eso, sondern wie ein Wissenschaftler.
    mein Tip – einfach mal lesen (und Hirn dabei anschalten).

    Die Wahrheit ist, daß die Forschung immer nur unvollkommenes Wissen generieren kann. “absolute Gewißheit” findet man an dem anderen Portal. Nciht in der Wissenschaft.
    so funktioniert Wissenschaft….

  234. #234 Kosi
    23. Februar 2011

    Werde mich hüten, hier etwas spezielles dazu zu schreiben; eingedenk der Tatsache, dass mich all´diese Dinge schon über 40 Jahre mit entsprechendem Hintergrund interessieren,
    eingedenk, dass (fast) alle Wissenschaftler, wo auch immer, auch im Labor, nicht die einfachsten Dinge (nach meiner Erfahrung) begreifen; eben keine kleinen Kinder im Sinne der Bibel sind (bin selbst gegen jedwede Religion, weil inszeniert und unter anderem Namen seit 200.000 Jahren wiederholt worden), die Allermeisten (auch Normalbürger, ohne es zu wissen) am Geldtropf bestimmter Lobbys hängen (gilt auch für die darüber kontrollierte Eso-Scene, besonders in den USA) – fällt mir nur Laotse ein: Der Sinn liegt in den Dingen selbst, unsichtbar – und – darum handelt der Berufene nicht!

  235. #235 Thomas J
    23. Februar 2011

    200000 Jahre??

  236. #236 Basilius
    23. Februar 2011

    @Kosi

    Werde mich hüten, hier etwas spezielles dazu zu schreiben

    Warum sich dann überhaupt noch die Mühe machen, überhaupt noch was zu schreiben?

  237. #237 Oliver Debus
    23. Februar 2011

    Werde mich hüten, hier etwas spezielles dazu zu schreiben;

    Die menschliche Spezies überrascht mich doch immer wieder. Welche Logik besteht denn darin etwas zu schreiben, wenn man nichts spezielles schreiben will?

  238. #238 Christian 2
    23. Februar 2011

    Wer weiß schon, wie lange es bereits Religionen gibt? Religionen wird es wohl immer geben. Das liegt in der menschlichen Natur. Es wird immer einen gewissen Prozentsatz geben, die an jeden Unsinn glauben.
    Nebenbei erwähnt haben wir als Volk vor 70-80 Jahren einem gewissen Hilter ebenfalls jeden Mist geglaubt. Denn trotz unserer Intelligenz sind wir unheimlich gut von außen beeinflußbar.
    Akzeptieren wir diese Schwäche nicht und hinterfragen sie, sind wir letztlich nicht intelligenter als ein dressierter Köter.

    Solange Menschen weiterhin so naiv durch die Welt gehen, finden Diktatoren und religiöse Weltverbesserer genügend Nährboden für ihren hausgemachten Blödsinn.

  239. #239 Thomas J
    23. Februar 2011

    @Christian2

    Jo… aber wieso ausgerechnet 200 000 Jahre?

  240. #240 rolak
    23. Februar 2011

    Mensch Thomas J, das weiß doch jeder – da gab es diesen sensationellen Fund in der kleinen Höhle von Zentralafrika. Ein Stein im handlichen Taschenbuchformat mit der Inschrift “Allererste Religion gegründet – 4. Juli 197988 vC”.

  241. #241 Thomas J
    23. Februar 2011

    ach… wie konnt ich nur so Begriffsstutzig sein!

    aber Kosi ist ja a uch nur ein drive-by-troll. Nervi, könnten sich wenigstens als solche Kennzeichen: “Achtung, ich k.acke hier nur kurz in die Kommentarspalten und verdufte auch gleich wieder”

  242. #242 Michael
    27. Februar 2011

    Hallo “miteinander”

    Ich habe das ganze hier, auf der Suche nach “konstruktiver Kritik” an Broers überflogen.
    Fehlanzeige, Weil auch hier die Sachlichkeit nur bis zur eigenen Nasenspitze reicht. Positive Formulierung ist den meisten hier ein Fremdwort, deshalb Ist “eure” “Sachlichkeit” nichts Wert, wenn jemand versteht was ich meine.
    Schade, Schade !

    Viel Spaß mit Euch.

  243. #243 Thomas J
    27. Februar 2011

    @Michael

    Bitte ein Beispiel für positive Kritik, danke.

  244. #244 Florian Freistetter
    27. Februar 2011

    @Michael: “Hallo “miteinander” Ich habe das ganze hier, auf der Suche nach “konstruktiver Kritik” an Broers überflogen. “

    1) hättest du vielleicht meinen Artikel nicht nur “überfliegen” sollen sondern komplett lesen und
    2) frag ich mich, was du denn unter “konstruktiver Kritik” verstehst und warum ich sie hier bringen sollte?

    Broers schreibt in seinem Buch Dinge die falsch sind. Nachweisbar. Was soll ich da großartig “positiv formulieren”? Das Buch ist mies. Und Broers “Theorien” sind völlig unwissenschaftlich.

  245. #245 Michael
    28. Februar 2011

    @ freistetter

    zu 1) wenn ich sage das ich es überflogen habe, brauchst du mir diesen Vorschlag
    nicht machen, weil ich genug gelesen habe. Das musst du mir nicht glauben. Ich hab
    mehrere Sachen hier durchgeschaut und es strotzte vor Ignoranz an-sich. Dazu gehören
    Worte wie du sie gerade wieder verwendest, wie; “VÖLLIG” unwissenschaftlich.

    zu 2) Jetzt verstehst du vielleicht auch, was ich mit “positiv formulieren” meine ?
    Ist das so schwer zu verstehen?! Vielleicht werde ich später noch auf das eigentliche
    Thema eingehen. Jetzt muss ich schlafen gehen.

  246. #246 Michael
    28. Februar 2011

    Ihr seit hier doch recht kluge Leute , aber die unangemessen/ignorante Art des Umgang`s hier, wird dem nicht gerecht. : Warum willst du mit Leuten sprechen,(wenns denn so ist) die du, schon bevor sie etwas sagen platthaust ? DAS ist unwissenschaftlich!!! verstehst du das?
    KONSTRUKTIV.

  247. #247 Basilius
    28. Februar 2011

    @Michael
    Wie wäre es zuerst mal mit einer schönen Tasse Kamillentee?
    Und dann erst mal in aller Ruhe versuchen weiterzureden?
    ^_^

  248. #248 Michael
    28. Februar 2011

    Davon hab ich auch gelesen. Sehr witzig. Vielleicht liegt
    es an zuviel kaffee (50t)
    leute, jetzt reichts. Wie ich schon sagte; viel spaß mit euch!

  249. #249 Florian Freistetter
    28. Februar 2011

    @Michael: “Warum willst du mit Leuten sprechen,(wenns denn so ist) die du, schon bevor sie etwas sagen platthaust ? DAS ist unwissenschaftlich!!! verstehst du das? KONSTRUKTIV. “

    Du wolltest doch was von mir, oder nicht? Du bist hier im Blog aufgetaucht und meintest, dass hier sei alles irgendwie blöd und unwissenschaftlich. Und ich würde halt gerne wissen, was ich denn nun angeblich alles falsch gemacht habe. Ich habs schon gesagt: Das was Broers in seinem Buch schreibt ist nachweisbar falsch. Wie hätte man das denn deiner Meinung nach “positiv formulieren” sollen?

  250. #250 Bullet
    28. Februar 2011

    Jawoll: völlig UNANGEMESSEN ist die Art, in der hier über Dr. Broers hergezogen wird. Was für eine Frechheit, daß man diesem Herrn, nur weil er am laufenden Band grottenschlechten Dummsinn vom Stapel läßt, unterstellt, er würde am laufenden Band grottenschlechten Dummsinn vom Stapel lassen.
    Wie können diese Gemeinlinge von schlecht erzogenen Kommentatoren nur behaupten, des Doktors Doktortitel, mit dem er ziemlich lange Seriosität vortäuschen konnte, sei ein in Deutschland nicht zugelassener Titel und sei deshalb reine Augenwischerei zum Zwecke der Vortäuschnug von Seriosität. Und wie fies von ihnen, daß sie ihn dann nur durch die Erwähnung dieses Titels hier im Blog zwingen, den Doktortitel spurlos verschwinden zu lassen.

    Ja, das ist völlig gemein. Und fies. Und unkonstruktiv.

    Und notwendig. Damit der Pool der Unterstützer solcher Leute, die zwar nichts wissen und keine Ahnung haben, aber glauben, daß man in der Physik Kuschelkurse macht, mal endlich ausgetrocknet wird. Unterstützer wie “Michael”.

  251. #251 Dorn
    28. Februar 2011

    Bullet: Das verstehst du völlig falsch, Michael ist kein Unterstützer. Er will doch nur etwas positives lesen. Den ganzen Text verziert mit rosa Elefanten und kleinen geflügelten Feen, damit das alles ein wenig heller wird und nicht so bößartig.
    Allerdings frag ich mich wie man den Satz: “Broers “Theorien” sind völlig unwissenschaftlich.” positiv formolieren soll? “Broers Theorien sind erheiternde Märchengeschichten.” ???

  252. #252 X-Loengard
    28. Februar 2011

    Hallo!

    Also ich bin mal schon gespannt was dieser Synchronisationsstrahl bei uns Menschen bewirken wird. Da die Maya den ja schon kannten, was ja bewiesen ist, ist es ja auch gesichert das es den wirklich gibt.

  253. #253 Gluecypher
    28. Februar 2011

    Da die Maya den ja schon kannten, was ja bewiesen ist, ist es ja auch gesichert das es den wirklich gibt.

    Weil es “bewiesen” ist es “bewiesen”. Der Satz ist zwar nicht falsch (denn 1=1 ist ja auch richtig) aber wo finde ich den Sinn des Satzes? Kann mir da mal jemand helfen?

  254. #254 Bullet
    28. Februar 2011

    Da die Maya den ja schon kannten, was ja bewiesen ist

    Aha.
    Wenns bewiesen ist: warum stehts dann nicht in der Wikipedia?

  255. #255 Kallewirsch
    28. Februar 2011

    wo finde ich den Sinn des Satzes? Kann mir da mal jemand helfen?

    Es gibt keinen. Genauso wie es auch keinen Sinn macht, eine falsche Theorie, eigentlich besser schon “Unsinn” genannt, durch grammatikalische Tricks ‘positiv zu formulieren’. Unsinn bleibt Unsinn, egal ob positiv formuliert oder nicht. ‘Nachweisbar falsch’ bleibt ‘nachweisbar falsch’, egal wie man es ausdrückt. Zum Unsinn wird es dann, wenn der Autor dem ‘nachweisbar Falschem’ weiterhin anhängt und keinen Erkentnissgewinn zeigt. Denn irgendwann wird es auch dem Geduldigstem leid, immer wieder und wieder dieselben Argumentationsfehler zurechtzurücken und richtig zu stellen. Wer lernresistent ist und sich zudem sein ‘Wissen’ aus Bruchstücken der Naturwissenschaften aus den Fingern saugt, muss es sich auch gefallen lassen, dass man die Dinge beim Namen nennt.

  256. #256 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @Bullet

    Aus dem selben Grund warum nicht die wahre Natur der UFOs (außerirdische & irdische-geheime Raumschiffe) drin steht, oder die Wahrheit über Atlantis und Lemuria. Ich wollte das bei Wikipedia schonmal ändern und habe die Einträge entsprechend verändert bzw. ergänzt aber freigeschaltet wurde das nie. So läuft es halt bei Wikipedia…ha, ha…von wegen “freie” Enzoklopädie. -.-*

    Aber z.b. Lemuria gab es wirklich denn siehe folgenden Beweis-Text:

    “Mount Shasta

    Über Hunderte von Jahren hielt sich das Gerücht, in der Nähe des majestätischen Mount Shasta in Kalifornien lebten merkwürdige Menschen, die sich von der einheimischen Bevölkerung fernhielten.

    Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden angeblich vereinzelt Individuen gesehen, die aus den Wäldern um den Shasta kamen und in den Städten der Umgebung Nuggets und Goldstaub gegen Artikel des täglichen Bedarfs eintauschten.

    Sie wurden als groß, anmutig und flink beschrieben und zeichneten sich durch eine auffallend hohe Stirn und langes, lockiges Haar aus. Ihre ungewöhnliche Kleidung bestand unter anderem aus einem Kopfputz, dessen Schmuck über die Stirn bis zur Nasenwurzel reichte.

    Gelegentlich schienen die Wälder hell erleuchtet. Dann erklang eine auf fremdartige Weise schöne Musik. Wenn sich jemand dem betreffenden Gebiet näherte, trat dem Eindringling eine vollkommen verhüllte, riesige Person entgegen, die Ihn hochhob und fortschickte. Andere Neugierige waren den Berichten zufolge von einem unsichtbaren Einfluss vorübergehend gelähmt.

    Alle Versuche der einheimischen Bevölkerung, sich den geheimnisvollen Wesen zu nähern oder diese zu fotografieren, erwiesen sich als fruchtlos. Angeblich rannten die Fremden entweder davon oder lösten sich plötzlich in Luft auf. „Diejenigen unter Ihnen, die Geschäfte in den nahe gelegenen Städten, und zwar vor allem in Weed, aufsuchten, sprachen hervorragendes Englisch mit leicht britischem Akzent.

    Fragen beantworteten sie nur ungern, Information zu Ihrer Person waren von Ihnen praktisch nicht zu erhalten. Für die erworbenen Artikel zahlten sie stets mit Goldnuggets, deren Wert den der Ware überstieg, sie weigerten sich aber, Wechselgeld anzunehmen. Gold sei für sie wertlos, so Ihre Erklärung, und für Geld hätten sie keinerlei Verwendung.“

    Abgesehen davon, das in manchen Gebieten starke Lichter beobachtet wurden – und zwar Jahre vor der Erfindung der Elektrizität -, wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein weiteres Phänomen beschrieben, Autos, die sich dem abgelegenen Gebiet näherten, in dem diese Wesen offenbar lebten, blieben plötzlich stehen. Diese merkwürdigen Vorfälle sollten sich Jahre später bei Begegnungen mit UFOs wiederholen.

    „Völlig unerwartet leuchteten vor den Fahrzeugen ein Licht auf, und diese hörten auf zu funktionieren“, erläuterte Cerve 1931, „und zwar offenbar weil die Stromversorgung zusammengebrochen war. Erst wenn die Insassen ausstiegen, das Fahrzeug gute dreißig Meter zurückschoben und in die entgegengesetzte Richtung drehten, erwachten Elektrik und Motor zu neuem Leben.“

    Weitere Zeugen berichten, merkwürdiges Vieh, wie es in Amerika völlig unbekannt, sei auf das Gebiet zugelaufen, in dem die geheimnisvolle Gruppe wohnte. Von besonderer Bedeutung sind die (undatierten) Sichtungen ungewöhnlicher Luftschiffe:

    „Hunderte anderer Zeugen erklären, sie hätten aus dieser Gegend merkwürdig geformte Boote aufsteigen sehen, die in großer Höhe über die Hügel und Täler flogen und von anderen beobachtet wurden, wie sie in der Küstennähe auf den Wassern des Pazifischen Ozeans landeten und dort wie Schiffe auf das Meer hinausfuhren…wieder andere haben gesehen, wie sich diese Boote erneut in die Luft erhoben und auf Inseln im Pazifik landeten…

    Erst kürzlich beobachtete eine Gruppe, die auf einem kalifornischen Golfplatz in der Nähe der Ausläufer der Sierra Nevada Golf spielte, wie ein merkwürdiges, silbriges Gefährt in die Luft aufstieg und über die Berggipfel davon schwebte. Es glich keinem bekannten Luftschiff und bewegte sich völlig lautlos. Nichts deutete darauf hin, das es von einem Motor angetrieben wurde.“

    Handelte es sich bei diesen merkwürdigen Menschen um Überlebende vom sagenumwobenen untergegangenen Kontinent Lemuria, wie die Rosenkreuzer meinen, deren mystische Überzeugung auch Wishar Cerve teilt, oder waren sie vielleicht außerirdischer Herkunft? Die Antwort darauf kenne ich nicht, aber es gibt eindeutige Parallelen zu anderen Berichten aus neuerer Zeit.”

    Quellen:

    Buch “Top Secret – Die UFO Akten”, Seite 21 – 23 von Timothy Good

    Buch “Lemuria – The lost Continent of the Pacific”, The Rosicrucian Press, San Jose, California, 1980. Seite 250 – 252 von Wishar S. Cerve

    Und hier noch ein schönes Foto vom Mount Shasta:

    http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/12310/IMG_7174_DxO_Mt_Shasta_Forum.jpg

  257. #257 Basilius
    28. Februar 2011

    @X-Loengard
    Das Buch liest sich sicherlich spannend. Aber wie kann ich mir sicher sein, daß das, was da in dem Buch geschrieben steht auch wirklich stimmt? Woher kann ich wissen, daß Herr Timothy Good sich das ganze nicht blos ausgedacht hat und einfach ein fesselndes Buch schreiben wollte?

  258. #258 MartinS
    28. Februar 2011

    @Gluecypher
    Der Sinn des Satzes ist doch ganz klar:
    Der Satz beweist, dass der Sync-Strahl bereits wirkt, was beweist, dass es ihn gibt – und das wussten auch schon die Maya weil sie es bewiesen haben, denn sonst könnte er heute nicht wirken, was zu beweisen war!
    Also MEHR Beweise kannst Du doch nicht verlangen, dass der Syncronizitäterätässtrahl bereits jetzt schon -und wir haben noch nicht mal 2012! – Alles durchdringt, aufweicht, Unsinn zu Sinn macht und die Mayas nur Pyramiden gebaut haben, weil sie eben Hochstapler waren – sonst hätten sie ja Löcher gegraben (womöglich ‘schwarze’!).
    Die Maya sind doch untergegangen – trotz oder wegen des Strahls, was ja nun ein unwiderlegbarer Beweis seiner Existenz ist! Er wirkt immer! Ist doch logisch!
    Nicht mehr und nicht weniger an ko(s)mischer Weisheit sollte Dir vermittelt werden.
    Zieh’ endlich Dein Alu-Hütchen aus, damit auch Du erhellt werden kannst und Dich nicht mehr so kindisch jeder offensichtlichen Logik widersetzt!
    😉

  259. #259 Basilius
    28. Februar 2011

    @X-Loengard
    Aber der Berg sieht schön aus. Da würde ich gerne mal wandern gehen.
    ^_^

  260. #260 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @Basilius

    Die Quelle auf die sich Timothy Good bezieht ist das Buch von Wishar S. Cerve “Lemuria – The lost continent of the Pacific”

    http://www.amazon.de/gp/offer-listing/0912057092/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&qid=1298897407&sr=1-1&condition=used

    Leider habe ich dieses Buch nicht und kann auch nicht sagen auf welche Quellen sich Cerve bezieht. Ich kanns mir momentan auch nicht bestellen auch wenn der Preis 12,95 Euro sehr gut ist. Sollte jemand hier das Buch besitzen kann er ja mal reinschauen und die Quelle nennen.

  261. #261 Bullet
    28. Februar 2011

    @X-Loengard:

    Aus dem selben Grund warum nicht die wahre Natur der UFOs (außerirdische & irdische-geheime Raumschiffe) drin steht, oder die Wahrheit über Atlantis und Lemuria. Ich wollte das bei Wikipedia schonmal ändern und habe die Einträge entsprechend verändert bzw. ergänzt aber freigeschaltet wurde das nie. So läuft es halt bei Wikipedia…ha, ha…von wegen “freie” Enzoklopädie. -.-*

    Ähm … hm … *räusper* … öh … das hältst du für ein Wunder? Ich mein: wenn du etwas als Wahrheit verkaufen willst, mußt du Belege bringen. Irgendwelche Erzählungen von irgendwelchen Leuten sind doch keine Belege.
    Du selbst schreibst doch:

    Aber z.b. Lemuria gab es wirklich denn siehe folgenden Beweis-Text:

    Tja … wo in diesem lustigen Text bitte gibt es eine Erwähnung von “Lemuria”? Jemand, der diesen Text liest, OHNE daß er das Wort “Lemuria” vorher eingebläut bekommen hätte, würde niemals im Leben auch nur das Wort an sich aus deinem Text rekonstruieren können.
    Wie kann das von dir zitierte ein “Beweis” sein?

  262. #262 Bullet
    28. Februar 2011

    Ähm .. okay, das war jetzt vielleicht mißverständlich:
    der Autor des Buches zitiert irgendwelche Aussagen, in denen das Wort “Lemuria” nicht vorkommt.
    Er selber bringt das Wort natürlich am Ende des Textes auf – aber selbst das nur als Frage formuliert. Er hätte auch fragen können, ob diese Leute gentechnisch veränderte rosa Drachen sind, die eigentlich nur in Garagen leben. Das wäre genauso faktenlastig gewesen. Nämlich gar nicht.

  263. #263 HaDi
    28. Februar 2011

    @X-Loengard:

    Ich glaube, hier wärst Du mit diesen Thema besser aufgehoben, da ist sogar dasselbe Bild wie bei Deinem Posting zu finden. Das ist natürlich kein Zufall sondern wieder mal nur ein Beweis dafür, dass alles igrendwie mit allen zusammenhängen muss. 😀

    … dort nimmt man es mit der Faktenlage auch nicht soo genau wie hier…

  264. #264 Florian Freistetter
    28. Februar 2011

    Ach kommt… So einen offensichtlichen Troll muss man wirklich nicht füttern. Da seh sogar ich, dass es hier nicht den geringsten Sinn macht zu antworten. X-Loengard ist ja schon im Besitz der absoluten Wahrheit 😉

  265. #265 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @Bullet

    Ja dann beweise mir doch erstmal das UFOs keine außerirdischen Raumschiffe sind!

    @HaDi

    Das ist ja mein Thema bei Allmystery aber leider bin ich dort geflogen weil man die außerirdische Wahrheit nicht akzeptieren wollte. -.-*

    @Herr Freistetter

    Dann beweise mir doch auch erstmal das meine Wahrheit, die unwahrheit ist! ^^

  266. #266 Bullet
    28. Februar 2011

    @X-Loengard:

    @Bullet:
    Ja dann beweise mir doch erstmal das UFOs keine außerirdischen Raumschiffe sind!

    Kein Problem. Bring mir eins. Dann zeig ich dir, was daran nicht-außerirdisch ist.

  267. #267 Basilius
    28. Februar 2011

    @Bullet
    Nur keine Sorge. Ich hatte das schon so verstanden. Der letzte Abschnitt aus dem Buch scheint mir hier recht betrachtenswert:

    Handelte es sich bei diesen merkwürdigen Menschen um Überlebende vom sagenumwobenen untergegangenen Kontinent Lemuria, wie die Rosenkreuzer meinen, deren mystische Überzeugung auch Wishar Cerve teilt, oder waren sie vielleicht außerirdischer Herkunft? Die Antwort darauf kenne ich nicht, aber es gibt eindeutige Parallelen zu anderen Berichten aus neuerer Zeit.

    Na das ist doch mal eine erste Vertrauensbildende Maßnahme, oder? Er kennt die Antwort selber nicht. Aber ich weiß, wie er diese Antwort gerne hätte. Und bei aller Erfahrung mit solchen Büchern (ich habe einige davon gelesen, dieses nicht), ist leider anzunehmen, daß die tatsächlich nachprüfbaren Fakten zurechtgebogen werden, solange, bis sie in die Wunschantwort irgendwie passen könnten. Wenn das nicht geht, so waren es schlechte Fakten und der Autor wird sie vermutlich einfach ignorieren.
    Oder sieht das jemand anders?

    @X-Loengard
    Bitte nicht böse sein, aber eigentlich drehen wir uns im Kreis. Die Quelle für die Aussagen aus dem einen Buch sind also die Aussagen aus einem weiteren Buch? Also noch einmal:
    Woher kann ich wissen, daß Herr H. Spencer Lewis (der den Namen Wishar S. Cerve hier als Pseudonym verwendet haben soll) sich das ganze nicht bloß ausgedacht hat und einfach ein fesselndes Buch schreiben wollte?
    Aber ganz davon abgesehen, selbst wenn es mal so einen größeren Landbrocken gegeben haben soll, den irgendwelche Urmenschen mal Lemuria nannten, was sollte uns das nun wieder sagen?

  268. #268 klauszwingenberger
    28. Februar 2011

    @ Bullet:

    Der ist gut!

  269. #269 Kallewirsch
    28. Februar 2011

    Ja dann beweise mir doch erstmal das UFOs keine außerirdischen Raumschiffe sind!

    Es ist deine Hypothese, dass sie ausserirdisch sind. Also mußt du dafür Beweise bringen.
    So läuft das nun mal in den Naturwissenschaften. Wer etwas behauptet, muss es beweisen. Anders rum wäre es auch blödsinnig. Sich einfach etwas ausdenken und alle anderen müssen nachweisen, dass man Unrecht hat, ist viel zu zeitaufwändig. So rum macht es aber Sinn: Wer etwas behauptet, muss gute Grunde für seine Behauptung haben und Beweise dafür vorlegen.

    Solange du die nicht hast, sind UFOs einfach nur das, was ihr Name aussagt: Unidentifizierte Flug Objekte. Irgendwann (oder auch nie) werden sie dann identifiziert. Als Wetterballon, Luftspiegelung etc. Dann wird aus den UFOs ein IFO, ein Identifziertes Flug Objekt. Manche werden nie identifiziert, aus den verschiedensten Gründen. Das berechtigt aber nicht, ohne weitere Beweise, diese Ereignisse Ausseriridschen zuzuschreiben. Das ist sicherlich eine hypothetische Möglichkeit, so wie die Existenz eines rosa Drachens in meiner Garage auch eine hypoth. Möglichkeit ist. Aber im Zweifel würdest du doch von dieser meiner Behauptung einen Beweis verlangen, oder nicht?

  270. #270 Ludmila
    28. Februar 2011

    Leute, Lemuria ist der Planet X der Geowissenschaften. Das war mal ne Arbeitshypothese des vorvorletzten Jahrhunderts, bevor mensch diese Sache mit der Plattentektonik herausfand. Es ist genau wie “Planet X” ein aus dem Kontext gerissener wissenschaftlicher Ansatz, der heute mit viel Unsinn gefüttert durch die Gegend stolziert.

    Jeder, der darauf herumreitet, hat nicht den Schimmer einer Ahnung und weiß auch schlicht und ergreifend nicht, wie man echtes Wissen von Phantastereien unterscheidet. Ich glaub viele Menschen haben das Problem, weil sie niemals etwas selbst herausgefunden oder nachgeprüft haben. Für die ist “Wissen” diese Buchstaben in Büchern oder das, was ihnen irgendjemand erzählt hat. Da ihnen der Zugang zu der Grundlage dieser Bücher und Erzählungen fehlt bzw. denen nicht mal klar ist, dass dazu eine Grundlage geben muss und wie die aussieht, wissen die nicht wie sie den Wahrheitsgehalt des einen Buches von dem eines anderen unterscheiden sollen. Die ganze Gedankenwelt dieser Menschen ist auf Sand gebaut und dementsprechend macht es auch keinen Sinn mit ihnen zu diskutieren.

    1. Fehlt denen eine Grundlage dazu und 2. Wer gibt schon gerne zu, dass er oder sie sein/ihr Leben lang auf Sand gebaut hat? Und ist dann auch willens und fähig das zu ändern? Das ist sehr schwer und meine Hochachtung an alle jene, die es schaffen ihr Gedankengebäude im Erwachsenen-Alter derart radikal zu ändern.

  271. #271 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @Ludmila

    Ich denke das Problem der Menschen ist das die Wissenschaft keinen blassen Schimmer hat. Ständig werden neue Theorien entworfen um sie ein paar Jahre später wieder über den Haufen zu werfen z.b. die dunkle Materie die es erst gab und dann auf einmal doch nicht. Im Gegensatz zu Wissenschaftlern haben diese Menschen, wie Du sie nennst, zum größten Teil eigene Erfahrungen die sie zu derartigen Themengebieten geführt haben wie z.b. in meinem Fall drei UFO Sichtungen am hellichten Tage.

    Zum Fall Mount Shasta: Dann erklär mir doch mal wie Du Menschen erklären willst, mit Deine hochgelobten Wissenschaft, warum sie z.b. UFOs am Mount Shasta sehen und seltsame bzw. übersinnliche Erfahrungen am Mount Shasta haben und zwar ohne Drogen. Ja, ich weiß das die Stadt Weed am Mount Shasta die Kifferhochgeburg ist!
    Was Du nicht weiß ist das die meisten Menschen eigene Erlebnisse haben und sie erst dann beginnen sich mit diesen Themengebieten zu beschäftigen.
    In diesem Fall wissen dann diese Menschen mehr als die Wissenschaft, die ihr Wissen nur auf Theorien begründet, die zum Teil noch nicht mal bewiesen sind (Stichwort Dunkle Materie), weil sie es ja selber erlebt haben, mit eigenen Augen gesehen haben.
    Übrigens Ludmila, was Du da über Lemuria erzählst ist vielleicht nen Bullshit: Lies das hier und dann siehst Du klarer: http://www.extremnews.com/berichte/wissenschaft/14dc11bc112bd3a

    Irgendwo habe ich gelesen das Lemuria auch in alten arabischen Schriften erwähnt wird, war auch von Roland Roth…denke ich.

    @Basilius

    Ich mag jetzt ungern dem Cerve Lügen unterstellen und gehe mal einfach davon aus das er irgend woher diese Berichte hatte. Ob die jetzt natürlich zutreffend waren steht auf einem anderen Blatt. Warum soll man einen unbekannten Berg, den Mount Shasta, einfach so ohne irgendwelche Anhaltpunkte mit hypothetischen Nachfahren von Lemuria in Verbindung bringen? Dort ist kaum etwas, kaum bewohnt und nur ein paar kleine Orte…also völlig uninteressant. Da würde ich mir doch lieber, wenn ich schon was erfinde, einen mysterischen Ort aussuchen wie z.b. die Anden oder den Himalaya. Meine Meinung: Das es die Berichte bzw. Zeugen gab es und erzählten diese Dinge, er hats mitbekommen und weil er diese Theorie mit Lemuria hatte und diese Berichte zu hochentwickelten Menschen von Lemuria in seiner Vorstellung passten hat er einfach mal angenommen oder spekuliert das diese seltsamen Leute von Lemuria kamen.

  272. #272 MartinS
    28. Februar 2011

    @Ludmila
    Bitte nicht antworten!
    Oder doch! Ich werde mir das dann rahmen!
    :-)

  273. #273 Thomas J
    28. Februar 2011

    @MartinS

    Ludmila hat schon längst geantwortet… http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/04/was-ist-eine-theorie.php

  274. #274 Ludmila
    28. Februar 2011

    @X-whatever:

    Ich denke das Problem der Menschen ist das die Wissenschaft keinen blassen Schimmer hat.

    Wenn sich nicht so nen paar doofe planlose Wissenschaftler darüber Gedanken gemacht hätten, warum die Erde so aussieht wie sie aussieht, dann hätte es die Arbeitshypothese “Lemuria” niemals gegeben und Du und andere hätten nicht mal ne Basis, auf Grund derer sie rumspinnen könnten. Das ist nix anderes als Wissenschaftsparasitismus, den Du und andere hier betreiben. Und wie jeder Parasit, kommt Ihr ohne den Wirt nicht aus, aber der Wirt sehr gut ohne Euch.

    Hmm, nein, ich tu den Parasiten glaub ich Unrecht. Immerhin nerven echte Parasiten nicht den Wirt mit ihrer eingebildeten Überlegenheit und erzählen dem Wirt, dass die Welt am besten nur aus Parasiten bestehen sollte.

    Ach ja und könnte irgendjemand mal dem Typen so einen Kinder-Experimentierkasten schenken? Damit er sich mal die Grundlagen erarbeiten kann, wie echtes Wissen geschaffen wird? Danke!

  275. #275 Bullet
    28. Februar 2011

    Oha. Ludmila hat heut morgen eine Flasche Baldrian getrunken. :)

    Aber das im Zitatkasten bringt mich auch auf die Palme. “nänänänä … keinen blassen Schimmer … nänänänä” – ABER einen von jenen planlosen Wissenschaftlern quantifizierten Mechanismus nutzen, um diesen Müll hier zu posten.

  276. #276 HaDi
    28. Februar 2011

    Das ist ja mein Thema bei Allmystery aber leider bin ich dort geflogen weil man die außerirdische Wahrheit nicht akzeptieren wollte. -.-*

    … Hui, auch eine Leistung – und das gibt Dir nicht zu denken?
    Statdessen legst Du Dich hier inzw. mit zwei ausgebildeten Astronom/-innen an und wunderst Dich, dass diese uralten Anekdoten aus alten Fabelbüchern und seltsamen Berichten von heutigen Erscheinungen (mehr ist das ja nicht) nicht mit einem “Yippie, endlich sind die Aliens da” gewürdigt wird?

    Hat exopolitik eigentlich ein Forum? Wenns bei Allmist schon nicht geklappt hat, dort würde man Dir bestimmt applaus zollen – falls Du das suchst und brauchst…

    … hier wird´s für Dich hart werden mit Deinem Verständniss von Belegen und BEweisen. Sowas wie ein Link zu “Extremnews” wo holterdipolter in jeden Absatz der Untergang einer Zivilisation angerissen wird, mit Verweis auf Quellen solcher Größen wie Berlitz, Sitchin und Benesch – um nur die bekanntesten zu nennen…

  277. #277 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @Ludmila & Bullet

    Ah…da habe ich wohl voll ins schwarze und gleichzeitig auch einen wunden Punkt getroffen, was?! ^^

  278. #278 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @HaDi

    Eben, Du sagst es – es sind “nur” zwei ausgebildete Astronomen. Und jetzt sag mir mal welche Referenzen die beiden aufweisen um sich als Experten für UFOs und Außerirdische, Lemuria usw. aufspielen zu können??? Ich denke die beiden sollten ein bischen mehr Zeit in ihrem Metier verbringen anstatt sich hier tagtäglich als Experten für diese Themenbereiche aufzuspielen, oder sind die beiden derzeit ohne feste Anstellung weil sie genug Zeit aufbringen???

    Entweder man arbeitet sich erstmal vernünftig in die Thematik ein, was die beiden nicht getan haben wie man ihren Kommentaren entnehmen kann, oder man lässt es eben dann auch sich darüber zu äußern. Gibt es für die beiden nicht genug Arbeit in Form von Sternegucken im Sternwarten? Eben…wie heißt es so schön: Schuster, bleib bei Deinen Leisten!

  279. #279 Florian Freistetter
    28. Februar 2011

    @X-Loengard: “Ah…da habe ich wohl voll ins schwarze und gleichzeitig auch einen wunden Punkt getroffen, was?! ^^”

    Ne, kein wunder Punkt. Aber das was du schreibst ist einfach nur unpackbar dumm… Es wird zwar nichts helfen, aber hier ist was für dich: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  280. #280 Bullet
    28. Februar 2011

    @X-Lö:
    “wunder Punkt” ist die falsche Bezeichnung. Ich hab nur was gegen dummdreiste Borniertheit. Und davon bringst du hier echt eine Menge mit. Du bist der fette Prolo auf der Couch vor der Glotze, der bei jedem Ballverlust “seiner” Mannschaft rumbrüllt, wie dämlich und schlapp diese Spieler sind und daß die mal anständige Arbeit annehmen sollten.
    Keine Ahnung UND große Fresse geht GAR nicht.

  281. #281 Basilius
    28. Februar 2011

    @X-Loengard
    Daß es Menschen geben kann, welche an besonders schönen Orten wie z.B. diesem Berg, Erlebnisse hatten und haben, die ihnen ganz besonders erscheinen, will ich gar nicht bestreiten. Das Problem ist aber, daß sich solches Anekdotenwissen leider nicht in vernünftig nutzbares Wissen für den Rest, der nicht dabei war, umsetzen lässt.
    Zudem befürchte ich, daß die Diskussion im Weiteren zunehmend schwieriger bis unmöglich werden wird, da Du einige Begriffe aus der Wissenschaft falsch benutzt, bzw. auch leider falsch Verstanden hast. Das Vorurteil, daß sich in der Wissenschaft alle Erkenntnis immer wieder ändern würde habe ich schon oft gehört, wie es schlichtweg falsch ist. Wer so etwas sagt, zeigt leider deutlich, daß er noch etwas mehr über die Wissenschaft in Erfahrung bringen müsste. Das Kernwesen und die Grundlage für den Erfolg (kommt natürlich darauf an, was man als Erfolg ansieht…) der Naturwissenschaften ist ja gerade, daß sie gesichertes Wissen schafft. Also ein Fundament, auf dem die späteren Generationen aufbauen können. Wenn Du nur auf die Spitze der Forschung guckst, wo man sich (noch) nicht so sicher ist, dann ist es klar, daß hier noch Änderungen möglich sind, wenn es neue Hinweise gibt. Aber an der Spitze wird auch keiner ernsthaft die Dinge als (Fast-)Tatsache darstellen, so wie manche Buchschreiber über Lemuria es einem gerne verkaufen würden.
    Wenn es Dich wirklich interessiert, bist Du eigentlich auf den S-Blogs richtig, denn hier werden unglaublich viele Sachen sehr schön verständlich erklärt. Der von Florian oben empfohlene Artikel ist ein schöner Anfang.

    Aber vielleicht können wir uns das ersparen, indem Du einfach mal versuchst knapp zusammenzufassen, was Du eigentlich sagen willst und was die Erkenntnis daraus wäre.

  282. #282 Bjoern
    28. Februar 2011

    @X-Loengard: Verstehe ich dich richtig? Du denkst, dass ausgebildete Astronomen nicht dafür qualifiziert sind, etwas über UFOS oder Ausserirdische zu sagen?!? Aua…

  283. #283 X-Loengard
    28. Februar 2011

    @Bjoern

    Wenn sie sich mit UFOs beschäftigen und auskennen DANN ja so wie z.b. Carl Sagan einst sagte das UFOs ein Fakt sind aber nicht wenn man keine Ahnung von der Materie hat und das beweisen die zwei Astronomen hier mit jedem Kommentar aufs weitere.

    @Basilius

    Was ich sagen will? Ich möchte einfach auf Dinge aufmerksam machen die sich schon seit Jahrzehnten vor den Augen der Menschen abspielen aber von der Wissenschaft aus welche Gründen auch immer ignoriert werden. Dabei sollte es doch eher so sein das ein Wissenschaftler sich mit Freude auf neue Dinge stürzt da er einen Erkenntnisgewinn anstrebt. Aber das ist nicht der Fall – stattdessen ignoriert die Wissenschaft nicht nur derartige Phänomen sondern sie betreibt quasi auch noch eine “Hetzjagt”, wie hier im Blog, auf Interessierte dieser Phänomene und scheint dabei zu vergessen das es der Wissenschaft vvor einigen Jahrhunderten genauso ging.

    Ich bin sogar versucht zu glauben das ich manchmal annehme das das die Rache der Wissenschaft ist aber an die Kirchen kann sie sich nicht ranwagen…stattdessen bekommen es dann heute stellvertretend die Esoteriker und Interessierten der paranormalen Welt zu tun.

    Um das zu verdeutlich hier mal ein Video von einer Sendung der öffentrechtlich Rechtlichen Fernseheanstalten in den 90er Jahren wo es um UFOs geht und sich ein bekannter TV Wissenschaftler dermaßen daneben benimmt das man nur die Kopf schütteln kann, vielleicht ein Spiegel damit die Herren Wissenschaftler hier mal sehen wie so ein Benehmen auf Interessierte der paranormalen Welt auf uns wirkt:

    http://video.google.com/videoplay?docid=-1493703196900673904#

  284. #284 Florian Freistetter
    28. Februar 2011

    @X-Loengard: “DANN ja so wie z.b. Carl Sagan einst sagte das UFOs ein Fakt sind aber nicht wenn man keine Ahnung von der Materie hat und das beweisen die zwei Astronomen hier mit jedem Kommentar aufs weitere.”

    Du solltest Sagan vielleicht nochmal genauer lesen. Ich habs getan: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/der-drache-in-meiner-garage-die-komplette-rezension.php (Und “UFOs sind Fakt” hat Sagan niemals gesagt…der hat Leute wie dich zum Frühstück gegessen ;))

    “Dabei sollte es doch eher so sein das ein Wissenschaftler sich mit Freude auf neue Dinge stürzt da er einen Erkenntnisgewinn anstrebt.”

    Das ist auch so. Aber nur dann, wenn das Phänomen auch tatsächlich vorhanden ist. Und das ist – was UFOs angeht – nicht der Fall. Nur weil du meinst, hier wäre etwas unerklärlich muss das ja noch lange nicht so sein…

    “sondern sie betreibt quasi auch noch eine “Hetzjagt”, wie hier im Blog, auf Interessierte dieser Phänomene”

    Ach? Das hätte ich dann doch bitte etwas genauer erklärt. Wo “hetze” ich? Wo “jage” ich UFO-Fans? Alles was ich hier tue, ist meine Meinung zu diesem Thema zu veröffentlichen. Oder reicht das jetzt schon um als “Hetzjagd” durchzugehen?

  285. #285 Bjoern
    28. Februar 2011

    @X-Loengard:

    Wenn sie sich mit UFOs beschäftigen und auskennen DANN ja so wie z.b. Carl Sagan einst sagte das UFOs ein Fakt sind aber nicht wenn man keine Ahnung von der Materie hat und das beweisen die zwei Astronomen hier mit jedem Kommentar aufs weitere.

    *seufz* Kleiner Tipp: Die Astronomen hier sagen praktisch dasselbe, was auch Sagan zu diesem Thema sagte. Du hast offensichtlich nicht den blassesten Schimmer, was Sagan eigentlich zum Thema UFOs meinte! Kleiner Literaturtipp: “Der Drache in meiner Garage” (von Carl Sagan…)

    Ich möchte einfach auf Dinge aufmerksam machen die sich schon seit Jahrzehnten vor den Augen der Menschen abspielen aber von der Wissenschaft aus welche Gründen auch immer ignoriert werden.

    O.k., du hast also auch weder eine Ahnung, was Wissenschaft eigentlich ist, noch was sie macht. Auch dazu empfehle ich den obigen Literaturtipp…

    Dabei sollte es doch eher so sein das ein Wissenschaftler sich mit Freude auf neue Dinge stürzt da er einen Erkenntnisgewinn anstrebt.

    *seufz* Exakt das machen Wissenschaftler – Tag für Tag. Hatte ich schon erwähnt, dass du offensichtlich keine Ahnung hast, von was du redest…?

    …ondern sie betreibt quasi auch noch eine “Hetzjagt”, wie hier im Blog, …

    Und noch zwei Dinge, von denen du keine Ahnung hast: (1) was eine Hetzjagd in Wirklichkeit ist (Tipp: was hier im Blog passiert, hat keine Ähnlichkeit damit), und (2) wie man das Wort überhaupt schreibt.

    …scheint dabei zu vergessen das es der Wissenschaft vvor einigen Jahrhunderten genauso ging.

    Vor einigen Jahrhunderten wurden Wissenschaftler verbrannt oder mit Folter bedroht. Willst du allen Ernstes behaupten, dass hier im Blog dasselbe passiert?

    Um das zu verdeutlich hier mal ein Video von einer Sendung der öffentrechtlich Rechtlichen Fernseheanstalten in den 90er Jahren wo es um UFOs geht und sich ein bekannter TV Wissenschaftler dermaßen daneben benimmt das man nur die Kopf schütteln kann, …

    In der Beschreibung des Videos ist von “inquisitorischen Ausfällen” von Ranga Yogeshwar die Rede. Dürfen wir darauf schließen, dass Herr Yogeshwar während der Sendung anderen Leuten die Folter angedroht hat? Nein? Dann ist die Wortwahl gelinde gesagt daneben – findest du nicht auch? (ja, ich weiss, findest du nicht – für dich ist ja jegliche Kritik an deinen Überzeugungen sofort “inquisitorisch” und schlimmeres – richtig?)

  286. #286 Basilius
    28. Februar 2011

    @X-Loengard
    Wie kommst Du auf die Idee, daß das nicht alles schon mal untersucht wurde? Weil Du die Ergebnisse nicht gelesen hast? Weil Dir das Ergebnis der Untersuchung nicht gepasst hat? Sorry, aber so sieht das nun mal aus. Wenn Du so dringend UFOs haben möchtest, warum forschst Du dann nicht selber darüber? Du kannst ja heutzutage sogar dank SelbstBuchVerlag auch Deinen Kram aufschreiben und publizieren, wenn Du meinst, die Erkenntnisse wäre so toll, daß sie noch jemand anderen interessieren könnten.
    Nach derzeitigem Stand ist mir nichts bekannt, was auf irgendeine ernsthafte Form der Existenz von UFOs (in dem Sinne, wie Du ihn vermutlich siehst) hindeutet. Also kümmere ich mich solange nicht darum, bis neue und vor allem stichhaltigere Belege vorliegen. Du kannst gerne damit ankommen. Ich fände es nämlich ganz unglaublich aufregend und toll, wenn es UFOs gäbe. Aber leider war bisher hinter jedem UFO-Versprechen einfach nichts dahinter, so enttäuschend das auch war.
    Leider reicht halt auch ein Buch in dem einer davon erzählt noch nicht ganz aus. Wie Bullet schon sagte, so ein Bruchstück davon, das wäre interessant. Da würde ich auch hinfahren zum angucken. Aber bislang sind halt alles nur Märchenerzählungen. Du hast bislang nur gesagt, daß es so sei, aber warum sollte irgendeiner Dir das aus diesem Buch einfach so glauben? Versetz’ Dich doch mal in die Lage Deines Gegenüber? Du würdest mir doch auch nicht einfach alles so glauben, was ich vor mich hin behaupte, oder? Nein, dafür braucht es überzeugende Belege. Ein Buch reicht hier nicht.

    Aber Du darfst gerne weiter an UFOS und Lemuria glauben, wenn es Dir beliebt.

  287. #287 Gelmir
    28. Februar 2011

    Ich wollte das bei Wikipedia schonmal ändern und habe die Einträge entsprechend verändert bzw. ergänzt aber freigeschaltet wurde das nie. So läuft es halt bei Wikipedia…ha, ha…von wegen “freie” Enzoklopädie. -.-*

    Das ist halt die bei Wikipedia praktizierte Form der Qualitätssicherung. Die wollen dort eben nicht, das jeder dahergelaufene Depp irgendwelchen ungeprüften Blödsinn dort reinschmiert.
    Leb damit oder schaff nachvollziehbare Belege ran.

  288. #288 Kallewirsch
    28. Februar 2011

    Um das zu verdeutlich hier mal ein Video von einer Sendung der öffentrechtlich Rechtlichen Fernseheanstalten in den 90er Jahren wo es um UFOs geht und sich ein bekannter TV Wissenschaftler dermaßen daneben benimmt das man nur die Kopf schütteln kann, vielleicht ein Spiegel damit die Herren Wissenschaftler hier mal sehen wie so ein Benehmen auf Interessierte der paranormalen Welt auf uns wirkt:

    Ich habe mir diese Aufzeichnung angesehen und muss dir in einem Punkt recht geben. Es war wahrlich keine Sternstunde des Herrn Yogeshwar.
    Allerdings
    Allerdings denke ich, dass Hr Yogeshwar eigentlich von einem ganz anderen Thema geredet hat als die restlichen 3 Herren. Die restlichen 3 Herren, inklusive Hr Lesch, haben sich dafür eingesetzt, dass UFOs erfoscht werden sollen. Allerdings in einer anderen Form als du das wahrscheinlich herausgelesen zu haben glaubst. Sie wollen erforschen in dem Sinne, um herauszufinden welches irdische Phänomen hinter dem “Unidentified” steckt. Insofern war auch die Zahl von 38% des einen Teilnehmers etwas irreführend und es war etwas irreführend diese Zahl einfach so im Raum stehen zu lassen. Diese 38% bedeuten ja nicht, dass wir es bei 38% aller Sichtungen mit Ausserirdischen zu tun haben. Es bedeutet lediglich, dass es für diese 38% nicht oder nicht mehr möglich ist, eine eindeutige Erklärung anzugeben. Das mag viele Gründe haben: wiedersprüchliche Aussagen, nicht mehr nachvollziehbarer Handlungsablauf, falsche Erinnerung, was auch immer, auf jeden Fall können diese 38% nicht zugeordent werden. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass die einzige Möglichkeit der Erklärung Ausserirdische sind. Es kann genausogut ein Wetterballon oder eine Fälschung sein oder … nur lässt sich das eben anhand der Aufzeichnungen nicht mehr zweifelsfrei feststellen und daher bleibt dieser Vorfall in der Kategorie ‘Unidentified’ – wir wissen es nicht mit Sicherheit.
    Das ist das, was Hr Yogeshwar von den anderen hören wollte, aber sich ungeschickt ausgedrückt hat. Und die anderen haben nicht gemerkt, dass er unterschwellig auf eine derartige Aussage gewartet hat. Denn genau darauf wollen die anderen nämlich hinaus, wenn sie sagen dass mehr Geld in die “UFO-Forschung” gesteckt werden soll: Mehr Geld um den Prozentsatz von 38% mehr in Richtung 0 drücken zu können.

    Diese ganze Thematik hat allerdings nichts damit zu tun, dass die restlichen 3 auf dem Ausserirdischen-UFO Trip wären. Das sind sie nämlich nicht. Sie reden an dieser Stelle nämlich von etwas anderem als Hr. Yogeshwar, dem es an dieser Stelle darum ging, dass seiner Meinung nach in einer vorangegangenen Fernsehsendung eine etwas einseitige Berichterstattung vorkam, die so vom Autor gar nicht beabsichtigt war. Hr. Yogeshwar hat aus der Sichtweise eines Journalisten argumentiert, der dem Autor handwerkliche Schwächen vorwirft und die anderen 3 aus der Sichtweise von Wissenschafter, die Beobachtungen einer Klärung zuführen wollen.

    In der Zwischenzeit hat sich Hr. Yogeshwar weiterentwickelt und ist heute durchaus in der Lage auch bei komplizierteren Themen auf den Punkt zu kommen und die Themen und seinen Standpunkt eindeutig herauszuarbeiten.

    Dass er in dieser ‘Diskussion’ keine glückliche Figur gemacht hat, da gebe ich dir durchaus recht. Deine Schlussfolgerung, dass er eine Hexenjagd veranstalte folgt hingegen nicht. Denn darum ging es in der ganzen Diskussion im Grunde nie. Auch für die anderen steht (wenn ich ihnen so zuhöre) mehr oder weniger fest, dass es ganz banale irdische Erklärungen für die Sichtungen gibt. Nur kennt/kannte man zu diesem Zeitpunkt für einige Beobachtungen keine Erklärungen bzw. sie lässt sich aus den verschiedensten Gründen nicht mehr finden.

  289. #289 X-Loengard
    1. März 2011

    @Florian Freistetter

    Aber wie ich gerade lese scheinst Du recht zu haben! Hunab Ku ist wohl NICHT der Synchronisationsstrahl sondern eher der Äther, die Energie hinter bzw. unter oder auch über der Materie. Das heißt also das die Maya auch schon das Jenseits kannten:

    Zitat:

    “Hunab-ku bezeichnet nach der Tradition der Maya aber auch das Herz des Kosmos, in dem das Prinzip der Dualität sich in der Einheit auflöst. Für die Maya war Hunab-Ku die Ur-Energie (vergleichbar mit Äther, Gott oder Prana). Alles Leben besteht aus Lichtschwingungen und diese Schwingungen haben eine Quelle. Eine Quelle aus die sie hervorgehen und zu welcher sie zurückkehren. Diese Quelle nannten die Maya – Hunab Ku.”

    Quelle: http://www.mexiko-lexikon.de/mexiko/index.php?title=Hunab_Ku

  290. #290 X-Loengard
    1. März 2011

    Kann aber auch sein das es doch die Mitte der Galaxis ist und eine Art Strahl, siehe Quelle:

    http://www.torindiegalaxien.de/erde10/Das%20Mysterium%20des%20Hunab%20Ku.pdf

  291. #291 Bullet
    1. März 2011

    Meine Güte … du bist echt das Unkritischste, was mir lange begegnet ist. Hast du je irgendwas hinterfragt?

    Hunab Ku ist wohl NICHT der Synchronisationsstrahl

    Natürlich nicht.

    sondern eher der Äther

    Kannst du das belegen?

    die Energie hinter bzw. unter oder auch über der Materie

    Wo hast du das denn schon wieder her? Hast du jemals darüber nachgedacht, was “Materie” und “Energie” sind? Und die Ergebnisse mal von jemandem bestätigen lassen, der sich damit auskennt?

    Alles Leben besteht aus Lichtschwingungen und diese Schwingungen haben eine Quelle.

    Und das frißt du einfach so ohne nachzudenken, wa? Mann Mann Mann… Hirn einschalten soll helfen.

  292. #292 Bullet
    1. März 2011

    Zu deinem PDF: was soll ich von einer Quelle halten, die so anfängt:

    Wir beobachten seit wenigen Jahrzehnten dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem, für die es bislang nicht einmal in Ansätzen irgendwelche astrophysikalischen Erklärungen gab. Gleichzeitig treten vermehrt sogenannte Gamma Ray Bursts auf, höchstenergetische Strahlungsblitze, die offenbar in der Mitte der Galaxie ihren Ursprung haben.

    Komm, sag mir: was soll ich davon halten? An dieser Einleitung stimmt kein Wort.
    Der Rest des Artikels ist Gewäsch, Gewäsch, Blabla, Blödsinn und Schwachfug. Und das glaubst du einfach? Einfach so? Ohne ein einziges Zucken?
    Peinlich.

  293. #293 X-Loengard
    1. März 2011

    @Bullet

    Ja, ich hinterfrage täglich und bin sehr skeptisch – und zwar der sogenannten “Wissenschaft” gegenüber die uns Dinge aufgrund von Theorien verkaufen will und dann später immer wieder alles abändert. ^^

    Natürlich stimmt das, das es dramatische Veränderung im Sonnensystem gibt, siehe Einflug des Planeten Nibiru ins Sonnensystem. ^^ Und der wurde sogar schon am hellichten Tag am Himmel fotografiert, siehe hier:

    http://www.allmystery.de/dateien/uf39143,1268696694,nibiru_official_nasa.jpg

    ^^

  294. #294 Kallewirsch
    1. März 2011

    Ja, ich hinterfrage täglich und bin sehr skeptisch

    Du hinterfragst nicht. Du glaubst unbewiesenen Scheiss, weil er dir in den Kram passt und weil du denkst du würdest dadurch irgendwie wichtig.

    Sorry. Aber das ist die ungeschminkte Wahrheit.

  295. #295 Nele Abels
    1. März 2011

    @X-Loengard

    und zwar der sogenannten “Wissenschaft” gegenüber die uns Dinge aufgrund von Theorien verkaufen will und dann später immer wieder alles abändert. ^^

    *Seufz*

    Nochmal bitte bei Ludmila lesen: “Was ist eine Theorie?”

    http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/04/was-ist-eine-theorie.php

    Bitte WIRKLICH lesen. Mehr als 10 Sekunden lang.

  296. #296 X-Loengard
    1. März 2011

    @Nele

    Nö, keine Lust das zu lesen! Da bin ich zu skeptisch…ich glaube ich mache jetzt lieber den PC aus und schmöker noch ein bischen in Dieter Broers Buch, der hat ja recht: Schließlich ist er ja Biophysiker!

  297. #297 Basilius
    1. März 2011

    @X-Loengard
    Ich sagte doch schon, daß Du gerne an Lemurer und UFOs glauben kannst, wenn Du das willst. Aber Du brauchst Dich nicht wundern, wenn Dir hier bei den Scienceblogs widersprochen wird, wenn Du aus Märchenbüchern erzählst und behauptest, daß alles was da drin steht die Wahrheit wäre.
    Hier geht es um Wissenschaft. Das bedeutet erst mal viel lesen und lernen. Dieses gelesene kritisch hinterfragen und auf Schlüssigkeit überprüfen. Neues entdecken und versuchen dieses so schlüssig zu erklären, daß auch andere das nachvollziehen können. Das funktioniert aber nur mit glaubhaften, weil objektiven Belegen.
    Deine Märchenbücher passen da leider nicht in die Kategorie. Und warum das so ist hat man Dir auch gesagt.
    Deine letzte Bemerkung soll wohl eine Provokation sein, oder?
    Weil, wenn der Broers wirklich Biophysiker wäre, warum glaubst Du dann ihm noch? Dann wäre er ja auch einer von den Wissenschaftlern, gegen die Du so kritisch/skeptisch sein willst?

  298. #298 Florian Freistetter
    1. März 2011

    und schmöker noch ein bischen in Dieter Broers Buch, der hat ja recht: Schließlich ist er ja Biophysiker!

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass X-Loengard uns hier verarscht. So plakativ dumm ist kein echter Mensch.

  299. #299 X-Loengard
    1. März 2011
  300. #300 X-Loengard
    1. März 2011

    Das hier ist auch ziemlich interessant:

  301. #301 Bullet
    1. März 2011

    die uns Dinge aufgrund von Theorien verkaufen will und dann später immer wieder alles abändert.

    Mach mal ein Beispiel.

  302. #302 Bullet
    1. März 2011

    @FF: ähm ja. Das “offizielle NASA-Foto” zu Nibiru kenn ich ja schon.Aber wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man, daß es ein Fake ist. Ich neige dazu, dir recht zu geben. Allerdings erst seit eben.

  303. #303 X-Loengard
    1. März 2011

    @Bullet

    Ein Beispiel: Dunkle Materie, erst gab sie und war verantwortlich für den Drift der Galaxien im Weltraum. Jetzt gibt es sie auf einmal nicht mehr. Zwischenzeitlich haben bestimmt einige Wissenschaftler mit Büchern über dunkle Materie sich eine goldene Nase verdient. Zufall???

  304. #304 X-Loengard
    1. März 2011

    Hier sieht man auch was uns im Jahr 2012 erwarten wird:

    http://www.dailymotion.com/video/xa7wu2_2012-und-planet-x-im-deutschen-fern_tech

  305. #305 X-Loengard
    1. März 2011

    Hier gibt es Beweise für UFOs die ja nicht UFOs sind sondern außerirdische Raumschiffe, ist ne Radiosendung: http://www.youtube.com/watch?v=NXmgg3nGXPE

  306. #306 X-Loengard
    1. März 2011

    Ach ja, und das UFOs eigentlich außerirdische Raumschiffe sind ist ein Fakt, siehe Wikipediaeintrag über UFOs:

    Zitat:

    “Die Abkürzung „UFO“ wurde erstmals vom Air Technical Intelligence Center (Technisches Zentrum des Geheimdienstes der US-Luftwaffe) Anfang der 1950er Jahre verwendet, um grundsätzlich jedes „Objekt, das durch seine Manöver, aerodynamischen Charakteristika oder unüblichen Merkmale mit keinerlei gegenwärtig bekanntem Fluggerät oder Raketentyp übereinstimmt oder das in keiner Weise als vertrautes Objekt identifiziert werden kann“ zu bezeichnen.

    Der Begriff UFO sollte den umgangssprachlichen Ausdruck Fliegende Untertasse (engl. flying saucer) ersetzen.”

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/UFO

    Also ist damit klar das UFO eigentlich ne fliegende Untertasse sein soll!

  307. #307 Basilius
    1. März 2011

    @X-Loengard
    OK. Auf Fragen antwortest Du nicht. Stattdessen schreibst Du immer größeren unbelegbaren Unsinn. Darauf kann ich verzichten. Melde Dich wieder, wenn Du Antworten oder sinnvolle Fragen hast.
    Ansonsten bin ich draußen…

  308. #308 Bullet
    1. März 2011

    @X-Lö:

    Dunkle Materie, erst gab sie und war verantwortlich für den Drift der Galaxien im Weltraum. Jetzt gibt es sie auf einmal nicht mehr.

    Hä? Sagt wer/hat wer wann gesagt?

    Kleine Verständnisfrage: Außerhalb deines Blickfeldes befindet sich ein für dich nicht einsehbares Objekt. Dieses wird von der Sonne angestrahlt und wirft einen dreieckigen Schatten (den allerdings hast du gut im Blick). Wieviele Ecken hat das Objekt?

    Nebenbei: das Video is geil. Also: unfaßbar schwachsinnig, aber geil. Machen wirs so: du überweist mir all dein Geld (spätestens am 14.12.2012), und ich freu mich noch eine Woche über meinen Reichtum (aus deiner Sicht), aus meiner Sicht für hoffentlich wesentlich länger, je nachdem, wie viel Geld du hast.
    Daß Broers im Video selbst zu Wort kommt, ist eigentlich nur der letzte Sargnagel für die Kompetenz von “Welt der Wunder”. Da ich das allerdings nicht im TV gesehen hab: war das Ding SO auf Sendung?

  309. #309 X-Loengard
    1. März 2011

    @Basilius

    Zu schnell gelesen und die Frage nicht gesehen: Du hast recht! Dieter Broers ist Wissenschaftler. Aber ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen das ich die Wissenschaftler meinte, die die Beweise für alle hier in meinen Kommentaren aufgestellten Behauptungen ignorieren.

    Fakt ist: Es gibt UFOs! Und die, die nicht identifiziert werden können sind fliegende Maschine eine offensichtlich hochentwickelten Quelle. Bei UFO Landungen oder Abstürzen wurden Lebewesen geborgen bzw. sind ausgestiegen die zwar menschenähnlich sind aber offensichtlich nicht von der Erde kommen.

    Also wo sollen sie sonst herkommen wenn nicht aus dem Weltraum! Die Lebewesen, und zwar verschiedene Arten, gibt es auf der Erde nicht. Jedenfalls hat bis heute noch kein Wissenschaftler ein verborgenes Volk von kleinen grauen Leuten mit großen Augen und Köpfen entdeckt das diese Flugmaschine herstellen könnte.

    Fazit ist also das wenn sie bislang auf der Erde nicht aufgestöbert wurden die Theorie ist, das sie von außerhalb der Erde kommen. Fakt ist aber das es sie gibt und das sie Besatzungen von sogenannten unbekannten Flugobjekten oder auch fliegenden Scheiben sind.

  310. #310 Bullet
    1. März 2011

    Du hast recht! Dieter Broers ist Wissenschaftler.

    lol

    Also wo sollen sie sonst herkommen wenn nicht aus dem Weltraum!

    Paralleluniversum, Zukunft/Vergangenheit, von anderen Planeten… die Liste ist nicht vollständig.

  311. #311 Kuchlbacher Rudolf
    1. März 2011

    @X-Loengard

    Anbei ein kleines Rechenbeispiel zum Thema, mit dem ich Schüler in Mathematik zum Thema Prozentrechnen konfrontiere…

    UFO-Meldungen

    Seit 1976 hat sich das CENAP (Zentrales Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene) der Aufklärung von UFO-Sichtungen verschrieben. Interessant ist ein Vergleich der Zeiträume vom 1.1. bis zum 24.5. der Jahre 2009 und 2010 für das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands (Nordrhein-Westfalen). Im Jahr 2009 sind in besagtem Zeitraum 496 Meldungen eingegangen, wobei es 2010 nur noch 63 waren.
    Dabei ist seit 18.6.2009 in Nordrhein-Westfalen der Gebrauch von sog. „Himmelslaternen“ per Gesetz untersagt – 2009 wurden insgesamt 83% der „UFO-Sichtungen“ von CENAP auf diese Laternen zurückgeführt.

    Um welchen Prozentsatz haben sich die Sichtungen von 2009 auf 2010 vermindert, bzw. wie viele Sichtungen gingen noch 2009 auf das Konto der Himmelslaternen? Was lässt sich in weiterer Folge daraus schließen?

    Aufschlüsselung der 63 Sichtungen 2010:

    Himmelslaterne/Miniheißluftballon 32
    Astronomische Objekte (Venus, Merkur, Sirius, …) 9
    Solarzeppelin 1
    Nachweislicher Schwindel 2
    Andere Auslöser (Vögel, Insekten auf Fotos, etc.) 5
    (10 Meldungen konvergierten auf drei Ereignisse, 4 Meldungen sind mit März 2010 noch nicht bearbeitet)
    (2009 gab es keine einzige “ungeklärte” Sichtung)

  312. #312 Florian Freistetter
    1. März 2011

    X-Loengard: Du warst jetzt hier lange genug lustig, ok? Spam mir hier den Blog nicht mit bescheuerten Links zu, mach den Computer aus und geh auf die Strasse. Da ist bald Karneval und da passt dein Humor besser hin als hier ins Blog.

  313. #313 Kuchlbacher Rudolf
    1. März 2011

    Hmmm…..
    Kleiner Nachtrag: Die obigen Zahlen habe ich einem “Skeptiker”-Artikel entnommen – scheinen aber nicht mit den Zahlen übereinzustimmen, die man auf CENAP tatsächlich findet?! 2010 ist in der Statistik leider auch noch nicht abgebildet…

  314. #314 X-Loengard
    1. März 2011

    @Kuchlbacher Rudolf

    Entschuldige bitte aber die Cenap ist ehrlich gesagt ein schlechter Witz. Getrieben von dogmatischen Weltvorstellungen geht man hier an die Fälle heran und zwar um nur ein einziges Ergebnis zu bekommen: Es gibt keine UFOs die einen exotischen Hintergrund haben! Das ist auch genauso wie die Schlange die sich in den Schwanz beißt um sich selber aufzufressen. Über Cenap brauch man nun wirklich nicht zu diskutieren, dazu muss man sich nur mal die verbalen Ausfälle des Gründer Werner Walter in seinen Artikeln und in Foren anschauen in denen er mittlerweile wegen seiner Ausfälle gesperrt ist. Übrigens meinte ich unter anderem Sichtungenund Landungen weltweit. Selbst wenn diese Rechnung von Dir auf Deutschland zutreffend wäre (was ich mal stark anzweifel): So trifft das noch lange nicht auf andere Länder dieser Welt zu und das geht ja nicht erst seit den letzten Jahre so sondern seit den ca. 40er Jahren…zumindestens in Massensichtungen bzw. sogenannte UFO Wellen wie seinerzeit in Belgien oder Mexico.

    @Bullet

    Paralleluniversum wäre aber auch zwangsläufig ein Planet das diese Lebewesen ähnlich aufgebaut sind wie Menschen, heißt also das sie sich auch auf einer erdähnlichen Welt entwickelt haben müssen.

  315. #315 Kallewirsch
    1. März 2011

    Fakt ist: Es gibt UFOs! Und die, die nicht identifiziert werden können sind fliegende Maschine eine offensichtlich hochentwickelten Quelle.

    Das einzige as hier stimmt, ist die Feststellung “Es gibt UFOs”. Nämlich im wahrsten Sinne des Wortes – es gibt Objekte am Himmel, die (zunächst) nicht identifiziert wurden – also ‘unidentified’ sind.

    Daraus folgt aber nicht automatisch, dass sie von einer ‘offensichtlich hochentwickelten Quelle’ stammen. Du bist hier ein wenig zu schnell in deinen Schlüssen. Unidentified bedeutet einfach nur unidentified – nicht identifiziert. Nicht mehr und nicht weniger.

    Du bist ein wenig zu schnell bei deinem “Fakt ist …”. Denn von dem was du da daherplapperst ist gar nichts Fakt. Die Aliens, die du aus Roswell kennst, sind Fakes! Das sind Puppen!
    Google mal nach “Ray Santilli”

  316. #316 X-Loengard
    1. März 2011

    Zitat Florian:

    “und da passt dein Humor besser hin als hier ins Blog.”

    Besuch lieber erstmal nen Deutschkurs bevor Du hier Forderungen stellst.
    Es heißt nämlich “und da passt Dein (groß geschrieben) Humor besser hin als hier IN DEN BLOG.”

  317. #317 Florian Freistetter
    1. März 2011

    X-Loengard: Was wird das jetzt? Legst du es drauf an, dass du hier rausgeschmissen wirst oder willst du ganz allgemein nur schauen wie sehr du Leuten auf die Nerven gehen kannst (Übrigens: so wie deine Aussagen zu UFOs et al. sind auch beide deiner “Korrekturen” falsch…aber BITTE jetzt keine Rechtschreibdiskussion anfangen).

  318. #318 X-Loengard
    1. März 2011

    @Kallewirsch

    Ach die Santilli-Puppe meine ich doch gar nicht aber es gibt genug Augenzeugen und Indizien für den Roswell Absturz und übrigens auch für andere Abstürze wie z.b. diesen hier:

    http://news.exopoliticsinstitute.org/index.php/archives/674

    http://www.paolaharris.com/remebaca.html

  319. #319 Basilius
    1. März 2011

    @X-Loengard
    Du solltest mal wirklich anfangen langsamer und genauer zu lesen. Danach würde ich Dir empfehlen, auch wenigstens zu versuchen das Gelesene auch noch zu verstehen. Wo bitte habe ich geschrieben, daß Broers ein Wissenschaftler wäre?
    Nebenbei: Was Du hier ständig als Fakten bezeichnest sind lediglich Behauptungen, die weder schlüssig nachvollziehbar noch sonstwas sind. Aber das willst Du ja gar nicht wissen. Du willst einfach an UFOs glauben.
    Aber vielleicht hilft es Dir ja, Dein Weltbild mit den UFOs aufrecht zu erhalten, wenn ich Dir sage, daß Hr. Broers ganz bestimmt kein Wissenschaftler ist? Lies’ doch mal das:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/dieter-broers-revolution-2012.php
    Ich würde es ja lieber gar nicht mit Glauben versuchen, sondern mit Wissen. Aber wenn Du so einem Hochstapler mehr glauben willst, nur zu.

  320. #320 Kallewirsch
    1. März 2011

    Besuch lieber erstmal nen Deutschkurs bevor Du hier Forderungen stellst.

    Starker Tobak, den du da von dir gibst!
    Dem Hausherren Vorschriften machen wollen ist schon ein starkes Stück.

  321. #321 nobbi
    1. März 2011

    @X-Loengard

    Warum checkst Du es nicht, Du einfach verschwinden sollst?
    Und hör endlich mit diesen Pseudo-Links auf !!!

  322. #322 Bullet
    1. März 2011

    @X:

    Paralleluniversum wäre aber auch zwangsläufig ein Planet das diese Lebewesen ähnlich aufgebaut sind wie Menschen, heißt also das sie sich auch auf einer erdähnlichen Welt entwickelt haben müssen.

    Ach? Ein Salzkristall und ein Diamant sind ähnlich aufgebaut, deshalb müssen sie sich in ähnlichen Umgebungen entwickelt haben.
    Ach so.

    Bitte: Verarschen funktioniert nur, wenn niemand merkt, daß du dich dumm stellst. Okay, du stellst dich dümmer als ein Haufen Nazis, aber ich mach hier nur noch Fingerübungen.

  323. #323 MartinS
    1. März 2011

    @Bullet
    Sag mal, hast Du die WdW-Sendung wirklich durchgehalten?
    Respekt!
    Und für so einen grauenvollen Schei.. müssen wir auch noch diese Zwangsenteignungsabgabe leisten (GEZ)! Das ist widerwärtig!
    Und dann kommen auch noch Typen wie X-Leo, die glauben, dass jede Birne eine Leuchte sei, und verbreiten ihre kritiklos angehäuften ‘Beweis’-Links und faseln von ‘Wissenschaft’!

    @x-Leo: Könntest Du Dich nicht bitte
    sofort von den Aliens entführen lassen!? Der Welt wäre geholfen, Du wärest glücklich und wir könnten beruhigt auf Deine Nachrichtenbeweise aus dem ‘Anderswo’ warten. Vielleicht kann Dir ja der gute Dieter helfen den Synchronisationsstrahl zu modulieren damit Du endlich bei Wikipedia die Wahrheit(TM) veröffentlichen kannst und alle Wissenschaftler Dir ihre Rechenschieber demütig zu Füßen legen müssen.

    Bitte, bitte! Hab Erbarmen! Lass uns doch dumm sterben. Wir sind doch sowieso nur Ballast für das Luftschloss Deiner Träume. Und sei bitte ganz vorsichtig, wenn Du aufsteigst! Der Himmel hängt voller Sterne mit ganz spitzen Strahlenkränzen. Die können Dein Heißluftraumschiff ganz schnell zum Absturz bringen und dann polterst Du, ganz wie ‘Der kleine Hävelmann” mit Deinem Wägelchen über den Mond.

  324. #324 deze
    1. März 2011

    @X-weißdergeier
    Gehen Dir die Argumente aus?
    Das letzte Argument der Einfallspinsel ist die Rechtschreibung. Welche Du anscheinend ja auch nicht zur Perfektion zu beherrschen scheinst.

    Zitat: …sondern sie betreibt quasi auch noch eine “Hetzjagt”, wie hier im Blog, …

  325. #325 Basilius
    1. März 2011

    @deze
    Also ich bin ja normalerweise auch (aus wohlüberlegten Gründen) strikt dagegen hier irgendwo auf der Orthographie herumzukacken. Aber Du hast schon Recht. Wer selber im Gallensteinhaus sitzt und Korinthen kackt, der… ne, aber so ähnlich. Jedenfalls hier ein schönes weiteres Beispiel:

    Zitat X-Loengard:
    Paralleluniversum wäre aber auch zwangsläufig ein Planet das diese Lebewesen ähnlich aufgebaut sind wie Menschen, heißt also das sie sich auch auf einer erdähnlichen Welt entwickelt haben müssen.

    Und das ist nur eines unter vielen möglichen Beispielen.
    Aber das ganze wird mir jetzt zu blöd. Vernünftig reden kann man mit X-Loengard also erwiesenermaßen nicht und so lasse ich es ab jetzt auch bleiben.
    Ciao!

    Hier noch ein kleines Fundstück zur allgemeinen weiteren Belustigung:

    Zitat gerichtet an X-Loengard:
    Du machst dich gerade ziemlich lächerlich. Die Argumentation der verbleibenden Forscher, die noch immer an die Echtheit der Dokumente glauben, ist sehr dürftig…

    Entnommen aus einem allgemein hoch angesehenen Forum:
    http://www.allmystery.de/themen/uf54037-10

  326. #326 Bjoern
    1. März 2011

    @all: Sagt mal, warum antwortet ihr diesem X-Loengard ueberhaupt noch? Schaut euch doch mal das Bild an, das er im Kommentar um 11:43 Uhr verlinkt… Der Kerl ist doch offensichtlichst ein Poe! (mit einem reichlich schrägen Humor und viel zu viel Zeit…)

  327. #327 deze
    1. März 2011

    @Basilius
    Ganz Deiner Meinung. Auch nicht meine Art auf Nicklichkeiten, wie Rechtschreibung, herumzureiten.
    Aber bei der Steilvorlage?! Sorry, das konnt ich nicht anders.

  328. #328 Space
    1. März 2011

    Nun bist Du also hier, X-Loe! :-))

    Hast Du bei Facebook doch auf mich gehört?

    @all: er meint es ERNST!

  329. #329 X-Loengard
    1. März 2011

    @nobbi

    “@X-Loengard

    Warum checkst Du es nicht, Du einfach verschwinden sollst?
    Und hör endlich mit diesen Pseudo-Links auf !!!”

    Warum? Ich poste hier lediglich die Wahrheit über das was Ihr UFOs nennt aber in Wirklichkeit außerirdische Raumschiffe sind. Das macht Dir wohl Angst, was? Wahrscheinlich denkst Du das zuviele Menschen hier im Wissenschaft schaft “Wissen”-Blog auf die außerirdische Wahrheit aufmerksam werden und diesen Mist hier nicht mehr lesen wollen, was? ^^

  330. #330 s.s.t.
    1. März 2011

    Du meine Güte, @X-Loengard ist entweder ein debiler Schwachkopf (dann muss er allerdings ein Bruder haben, denn alleine kann niemand so blöd sein) oder ein, relativ geschickter Troll, der Euch alle nach Strich und Faden verar… Eine dritte Möglichkeit gibt es nicht. Klar, so ein Katz-und-Maus-Spiel macht hin und wieder Spass, passt aber eben mehr in die Blödel-Threads.

    (Und selbst mit dem Thema Rechtschreibung versucht er Euch zu verar…).

  331. #331 Bjoern
    1. März 2011

    noch mal @all: Lest euch den Kommentar von X-Loengard um 11:43 Uhr durch, und vor allem, klickt auf den Link und schaut euch das Bild an!

    Der Kerl ist ein Troll mit seltsamem Humor und zu viel Zeit! Es lohnt sich nicht, auf ihn zu antworten!

  332. #332 X-Loengard
    1. März 2011

    Hmmm…die berühmte Radioshow Coast to Coast mit George Noory als Host und Paola Harris als Gast zum Thema des 1945er Absturzes eines außerirdischen Raumschiffes in San Antonio, New Mexico. Zitat:

    “Investigative journalist and UFO researcher Paola Harris shared details about a 1945 UFO crash in San Antonio, New Mexico including microscopic analysis of actual materials taken from the UFO. Also, the now grown children, Jose Padilla and Reme Baca, who witnessed the crash, shared their testimony. Harris described the incident when the boys aged 7 and 9 were out on family property during a major thunderstorm and saw an object crash into the ground, leaving a half-mile trench. The two boys went near the craft and saw a piece had broken off.

    Padilla described the crash as sounding like a sonic boom, and thought it could have been an atomic bomb test. The crashed object, he said, was around 35 ft. in diameter, and 15 ft. high. Baca said they witnessed thin-bodied creatures inside the craft, resembling “praying mantises,” while Padilla characterized them as three little men who were rushing back and forth like they were injured. The boys returned to the crash site two days later with adults, and the creatures were gone, but the craft was still there.

    Later, the military arrived and requested to cut a gate on the Padilla’s property in order to remove a “weather balloon.” It was during this time that the boys climbed into the craft and pulled an aluminum bracket off, which many years later they had analyzed by an electron microscope which showed unusual properties– tiny structures that look like fossils (see photos below). For more, read Harris’ interview with Padilla & Baca.”

    Zur Sendung, komplette Playlist Teil 1 – Teil 9:

    http://www.youtube.com/user/cosmicpreachers2#g/c/E2B106B0DF938263

  333. #333 Florian Freistetter
    1. März 2011

    @X-Loengard: Ich hab jetzt langsam keinen Bock mehr auf dich. Hier geht es NICHT um UFOs. Wenn du unbedingt darüber reden willst, dann such dir einen passenden Artikel. Ich werde ab jetzt alle Offtopic-Kommentare löschen.

  334. #334 X-Loengard
    2. März 2011

    Also doch, dieser Link beweist das es 2012 doch einen Bewußtseinsschub geben wird:

    http://www.2012spirit.de/2011/02/maya-kalender-die-neunte-und-letzte-welle-beginnt-am-9-3-2011/

  335. #335 georg
    2. März 2011

    @Bjoern· 01.03.11 · 19:24 Uhr

    you made my day :-)

  336. #336 X-Loengard
    2. März 2011

    Lass den Copy&Paste-Scheiß. 1) war das Off-Topic, 2) Urheberrechtsverletzung und 3) bist du doch der gesperrte Laurance, nicht wahr?

  337. #337 X-Loengard
    2. März 2011

    Nö ich bin nicht Laurence!

  338. #338 Bullet
    2. März 2011

    Kann jeder behaupten.

  339. #339 Florian Freistetter
    2. März 2011

    @Loengard: “Nö ich bin nicht Laurence! “

    Hmm – dann war das wohl ein anderer “Laurance Loengard” dessen Freundschaftsanfrage ich vorhin bei Facebook abgelehnt habe…

    Aber egal: du bist hier jetzt trotzdem rausgeflogen. Du spammst hier mir alle Beiträge voll mit Links, kopierst Texte anderer Leute hier rein ohne das zu kennzeichnen und hast generell nicht viel zu sagen außer “Ich hab Recht und ihr seid dumm”. Geh zurück zu Allmystery, da passt du besser hin.

  340. #340 MartinS
    2. März 2011

    @FF
    Danke Florian! X-Man war wirklich nicht mehr zu ertragen.

  341. #341 Jen
    5. Januar 2013

    Vielleicht darf ich noch einmal zu diesem Thema posten.

    Ich finde das hätte der Synchronisationsstrahl-Apostel öffentlich auf seinen Seiten bekannt geben können. Angeblich hat er zugegeben, sich in Sachen Synchronisationsstrahl geirrt zu haben:

    http://www.youtube.com/watch?v=XOoB7ZQEK1E

    Dann ist’s ja jetzt endlich gut!