i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg

Jetzt hätte ich glatt vergessen, dass ja da noch der zweite Teil meines Artikels über den “Bewusstseinssprung” im Jahr 2012 fehlt… Vor zwei Wochen habe ich damit angefangen, die Behauptungen von Dieter Broers zu überprüfen. Broers tritt ja immer noch als “Biophysiker” und “Wissenschaftler” auf und behauptet, er können wissenschaftlich belegen, das uns im Jahr 2012 ein gewaltiger Sonnensturm mit katastrophalen Folgen droht, das ein “Synchronisationsstrahl” aus dem Zentrum der Galaxie auf uns zukommt und das wir alle eine “Bewusstseinssprung” erleben.

Nichts davon ist wahr und das was Broers da in seinen Texten und Filmen veröffentlicht ist erwiesenermaßen falsch. Was den “Bewusstseinssprung” angeht, möchte ich das nun etwas genauer ausführen.


Im letzten Artikel habe ich ja schon die Ausgangslage erklärt, von der Broers ausgeht. Die lassen sich in drei Punkten zusammenfassen:

  1. Die durch die Sonne verursachte Änderungen des
    Erdmagnetfeldes beeinflussen die menschliche Psyche. Gleiches gilt auch
    für die Veränderung des Erdmagnetfeldes im Rahmen eines Polsprungs (nur
    noch viel stärker).
  2. So ein Polsprung steht unmittelbar (für das Jahr 2012) bevor.
  3. Dadurch wird bei den Menschen ein “Aufstieg” oder “Bewusstseinssprung” erfolgen.

Wie siehts denn nun aus mit den Belegen für diese Aussagen? Hat Broers recht? Immerhin sind in seinem Buch “(R)Evolution 2012” (auf das ich mich hier beziehe) jede Menge Quellenangaben enthalten.

Wie beeinflusst die Sonne den Menschen?

Ja – wenn man Broers Buch oberflächlich liest, dann klingen seine Behauptungen doch sehr beeindruckend. Hier ist ein typisches Zitat:

Die Anzahl der Auffälligkeiten erreicht ein nahezu schockierendes Ausmaß, sobald man sie im Rahmen einer Synopsis sammelt, GMA [geomagnetische Aktivität] erhöhen demnach nicht nur Aggression, Unfallanfälligkeit und Einlieferungsquoten in psychiatrischen Kliniken36, sondern auch die Häufigkeiten von Alterssklerose37, Alzheimer38, Senilität39, und neuronalen Erkrankungen40. Es könnte durchaus sein, dass die Kombination psychischer und physischer Beeinträchtigungen dann selbstverstärkend zur extremen Zunahme von Selbstmorden führt41. Viele weitere Studien bestätigen die Clusterbildung von Symptonen42.

Hu! Da scheinen die magnetischen Änderungen uns ja ordentlich zu beuteln! Und dann noch so viele Fußnoten! Scheint ja alles super belegt zu sein. Oder vielleicht doch nicht…

Schauen wir mal, was da in den Fußnoten steht.

Zuerst Nummer 36: die sollte ja belegen, dass geomagnetische Aktivität – also Änderungen im Erdmagnetfeld – zu mehr Aggression, mehr Unfällen und mehr Patienten in psychiatrischen Kliniken führen. Das Zitat, das Broers hier angibt lautet:

Verkasalo, Pia, et al., Magnetic Fields of Transmission Lines and Depression. 1997

Ok – normalerweise gibt man auch an, in welcher Zeitschrift ein Artikel erschienen ist – aber das ignorieren wir mal. Der Artikel lässt sich auch so leicht finden. Der Artikel beschreibt eine Studie, die feststellen soll, ob Menschen, die in der Nähe von Hochspannungsleitungen wohnen eher an Depressionen erkranken als andere. Die Ergebnisse sind durchaus interessant:

We found an almost fivefold, statistically significant increase in the risk of severe depression among subjects living within 100 m of a high-voltage power line. (…) As for a theoretical link between electromagnetic fields and depression (5), it remains unclear whether the observations of low nighttime melatonin levels in depressed patients (37) are the true cause or a mere consequence of depression

Das alles ist aber 1) kein Beleg für die Aussage die damit laut Broers belegt werden sollte und 2) hat es auch nicht wirklich viel mit der Grundthese (Sonnenstürme beeinflussen die menschliche Psyche) zu tun.

Wie sieht es mit der nächsten Quelle aus? Laut Broers soll die ja belegen, dass geomagnetische Aktivität zu erhöhten Zahlen von Alterssklerose führt. Das kann man angeblich in diesem Artikel nachlesen. Dort geht es auch tatsächlich um (Amyotrophe Lateral)Sklerose – irgendwelche Hinweise auf das Erdmagnetfeld sucht man dort allerdings vergeblich. Die Autoren untersuchen zwar, inwieweit Unfälle mit elektrischen Strom mit dem Ausbruch der Krankheit zusammenhängen – aber da gehts um Elektroschocks und ähnliches. Auch dieser Artikel belegt also nicht im Geringsten das, was Broers behauptet hat.

Nächste Quelle: die soll angeblich belegen, dass GMA für mehr Alzheimer sorgt und laut Broers kann man das in diesem Artikel nachlesen. In diesem Artikel findet man aber nicht nur nichts über das Erdmagnetfeld – es geht nichtmal um Alzheimer! Diese Studie untersucht das Auftreten von Herzrhythmusstörungen bzw. Herzkrankheiten bei Arbeitern in der Elektroindustrie, die starken Magnetfeldern ausgesetzt sind.

Die nächste Quelle (Fussnote 39) soll belegen, dass GMA Senilität verursacht. Der Artikel trägt den Titel “Identification of a Neural Stem Cell in the Adult Mammalian Central Nervous System” und beschäftigt sich wenig überraschend mit Stammzellen. Über das Erdmagnetfeld ist dort absolut nichts zu lesen.

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (141)

  1. #1 cydonia
    28. April 2010

    Aha, soll jetzt ein neuer Rekord bezüglich Esoposts aufgestellt werden?
    Naja, ich freue mich auf gute Unterhaltung!

  2. #2 Kranker Pfleger
    28. April 2010

    Kommen 2012 nicht die Arier von Aldebaran mit dem Hitler seinen Flugscheiben?

  3. #3 Christian A.
    28. April 2010

    Na ja, irgendwie sind das hier schon Honeypots. Auf die Qualität der Diskussion hat das Auswirkungen – aber die kann man sehr schlecht Florian ankreiden, finde ich. Egal. Ich harre auch der Dinge, die da kommen mögen …

  4. #4 Bullet
    28. April 2010

    Florian: zweimal Fußnote 41.

    Ansonsten: juhu – der nächste 1000-Kommentare-Kandidat!

  5. #5 Christian A.
    28. April 2010

    Ach Mist, ich bin wieder zu negativ. Schöner Artikel mal wieder! Auch wenn Broers das einem doch ziemlich einfach macht (einfach eine x-beliebigen Quellenangabe raussuchen und bums! Wieder eine Niete) muss das doch jemand aufschreiben.

  6. #6 Florian Freistetter
    28. April 2010

    @cydonia: “Aha, soll jetzt ein neuer Rekord bezüglich Esoposts aufgestellt werden?”

    Wie soll ich das verstehen? Einfach nicht lesen, wenns nicht interessiert…

  7. #7 baba
    28. April 2010

    Na ja, schade, dass es keinen Bewusstseinssprung, Polsprung oder sonst einen Sprung geben wird. Wäre wenigstens mal was los. :-(

  8. #8 Lars Fischer
    28. April 2010

    Ts, der Broers hat doch einen Bewusstseinssprung in der Schüssel…

  9. #9 Stefan
    28. April 2010

    Wie kann man nur so einen langen Artikel mit so einem winzigen Schnitzel bebildern? Das sieht echt traurig aus das Teil 😉

  10. #10 Stefan Hambach
    28. April 2010

    .. und wenn man bedenkt, dass dann auf NTV oder N24 “Domukentationen” über 2012 laufen, wo Herr B. zum einen als Doktor bezeichnet wird und er dann sein dummes Geschwätz verbreiten kann und darf….

    Obwohl, auch wenn das Geschwätz dumm ist, er scheint damit gut zu verdienen und kann es sich leisten “unter der warmen” Sonne im Süden zu leben.

  11. #11 jitpleecheep
    28. April 2010

    Bezüglich der ominösen Quelle 42 (ausgerechnet 42!):

    – der Top-Treffer bei Google (de) für “Perry et al. Neurobehavioral disorders 1981” und “Baris Armstrong Neurobehavioral disorders 1990” ist übrigens dieser Blog… :-)

    – ich find weder bei scholar noch bei citeseer auf anhieb irgendwas sinnvolles, ABER:
    Google spuckt auf der ersten Seite diesen Treffer auf: http://ukpmc.ac.uk/articlerender.cgi?artid=632258
    Interessant: Im Titel des Papers taucht der Begriff “neurobehavioral” auf UND in den References werden folgende Papers zitiert:
    — Perry FS, Reichmanis M, Marino AA, Becker RO. Environmental power-frequency magnetic fields and suicide. Health Phys. 1981 Aug;41(2):267–277.
    — Baris D, Armstrong B. Suicide among electric utility workers in England and Wales. Br J Ind Med. 1990 Nov;47(11):788–789.

    Hmmm, also wenn da nicht was faul ist? Komische Koinzidenz, oder?
    :-)

    So oder so, irgendein randständiges Paper aus den 80ern ist eh schon schwer zu finden, aber ohne Konferenz oder Journal könnte man da auch die Notizen des Weihnachtsmanns zitieren, das ist einfach unauffindbar…

    Wenn bei uns jemand auch nur den Vortrag seiner Semesterarbeit derart belegen würde, der würde achtkant rausgeworfen.

  12. #12 jitpleecheep
    28. April 2010

    Mal eine Frage: Kann ein Autor (bzw sein Verlag) nicht dafür belangt werden, wenn er behauptet _wissenschaftlich_ zu arbeiten, das aber nachweislich nicht tut?!
    Darf ich das so einfach? Wirre Sätze aneinanderhängen, sagen “das ist Wissenschaft”, irgendwelche Quellen zitieren und nachweislichen Unsinn darüber erzählen, was da angeblich drin stehen _soll_?
    Ist das nicht üble Nachrede gegenüber den Originalautoren oder so?

  13. #13 Florian Freistetter
    28. April 2010

    @jitpleecheep: “Mal eine Frage: Kann ein Autor (bzw sein Verlag) nicht dafür belangt werden, wenn er behauptet _wissenschaftlich_ zu arbeiten, das aber nachweislich nicht tut?!”

    Also ich bin kein Jurist – aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier irgendwas strafrechtlich relevantes gibt. Dummheit ist ja kein Verbrechen…

  14. #14 Stargazer
    28. April 2010

    Eins steht jedenfalls fest: Auch 2012 werden wieder (bzw. weiterhin) massenhaft Leute einen gewaltigen Bewußtseinssprung in der Schüssel haben …

  15. #15 Carlos
    28. April 2010

    Sorry, wenn ich als nicht-Wissenschaftler einfach mal eine frage stelle – aber ich habe ein bisschen Schwierigkeiten damit, mir diesen Polsprung tatsächlich vorzustellen.
    Also, der magnetische Pol “wandert” in diesen 1000 oder mehr Jahren vom Nordpol zum Südpol, richtig? Dann müsste er doch eigentlich während einer ganzen weile zum Beispiel am Äquator zu finden sein – während dieser Phase des Polsprungs. Ist so etwas überhaupt möglich?
    Ich frage, weil die Erde sich ja in einer Ebene dreht und der bzw. die Pole dann plötzlich in dieser Ebene liegen würden.
    Das müsste doch dann auch irgendwie nachzuweisen sein, das die magnetischen Pole während der ganzen Sprünge in der Weltgeschichte am Äquator lagen, oder nicht?
    Noch mal sorry für diese vielleicht blöden fragen, aber das geht mir gerade nicht aus dem Kopf.

  16. #16 Bullet
    28. April 2010

    Ein Magnetpol ist kein festes Gebilde. So wie ich das verstanden habe, löst sich das ordentliche Magnetfeld einfach langsam auf, und wenn es sich wieder aufbaut, sind Nord- und Südpol vertauscht. (Dabei nicht vergessen: “Nord” und “Süd” sind einfach zwei Bezeichnungen, die unterschiedliche Polungen verdeutlichen, damit man weiß, über welche “Farbe” man spricht. Mehr nicht.)

  17. #17 Florian Freistetter
    28. April 2010

    @Carlos: Hast du dir das hier schon angesehen? http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php

    Falls das nicht hilft, dann verweise ich auf die Wikipedia die das auch schön erklärt. Es ist nicht so, dass der Pol von Norden nach Süden wandert sondern das das Magnetfeld immer schwächer wird und sich dann umgekehrt gepolt wieder aufbaut.

  18. #18 Carlos
    28. April 2010

    Danke! Den Text über den Polsprung lese ich gerade, und die USGS ist auch schon aufgeschlagen, aber ich schau mir jetzt erst mal den Wikipedia-link an – ich hätte wohl damals™ im Physik-Unterricht ein bisschen besser aufpassen sollen 😉

  19. #19 Ole Sumfleth
    28. April 2010

    Toll, jetzt habe ich Hunger!

  20. #20 rambaldi
    28. April 2010

    *Der einzige “Bewusstseinssprung” der 2012 auftritt wird der sein, bei dem den Broers-Anhängern bewusst werden wird, dass sie sich geirrt haben…*

    Schön wär’s, aber vermutlich glauben sie auch die dumme Ausrede die er 2013 daherbringt…

  21. #21 XyloCephalus
    28. April 2010

    Also, mal ganz ehrlich: den größten “Bewusstseinssprung”, oder besser gesagt: ein gesundes Wachstum meines empfundenen Bewusstseins, erlebe ich kontinuierlich dadurch, dass ich kompetente Bloggs wie diesen lese, Bloggs in einer Sprache (nicht nur Deutsch) die ich verstehe und mit der ich mich wohl fühle. So wird es vermutlich auch 2012 noch sein (– und falls nicht, geht das von mir aus).

    Dafür sei all den Bloggern gedankt, und an dieser Stelle eben besonders dem Florian “Wie-ein-Fels-in-der-Brandung-bei-Gegenwind” Freistetter! (klingt schwülstig, soll es auch, und ist ehrlich gemeint)

  22. #22 rita.k
    28. April 2010

    “Der einzige “Bewusstseinssprung” der 2012 auftritt wird der sein, bei dem den Broers-Anhängern bewusst werden wird, dass sie sich geirrt haben…”

    Dein Optimismus ist wirklich erstaunlich 😉
    Aber danke für den guten neuen Artikel!

  23. #23 S.S.T.
    28. April 2010

    Aber, aber, es gibt doch höchst seriöse Quellen, die sich mit Massen von stichhaltigen Belegen mit dem demnächst anstehenden Polsprung beschäftigen, z.B.:
    http://www.polsprung-info.de/forum/viewforum.php?f=16
    Vor allem muss man auf das mehrtägige Erdwackeln achten, das dem Polsprung unmittelbar vorausgeht.

  24. #24 Julius
    28. April 2010

    @XyloCephalus, sehr schön ausgedrückt, dem kann ich mich nur anschließen.

    Und nebenbei, das mit den völlig verfehlten Zitaten erinnert mich an einige der Beiträge bei Primaklima über Claude Allègre, z.B. hier: http://www.scienceblogs.de/primaklima/2010/02/herzlich-lachen-mit-claude-allegre-teil-ii-dyslexie-bei-klimaforschernamen.php und hier: http://www.scienceblogs.de/primaklima/2010/03/herzlich-lachen-mit-claude-allegre-teil-iii-zitate-und-grafiken.php

  25. #25 Florian Freistetter
    28. April 2010

    @S.S.T.: Nicht zu vergessen das “Lehnen nach link”!!

    Die Zeit vom Erdwackeln über das “Lehnen nach links”, die “drei dunklen Tage” usw. bis zur Rückkehr der normalen Erdrotation. Diese Zeit dauert etwa 4 Monate. Der eigentliche Polsprung kommt zum Schluss in dieser Zeit.

    Meine Güte, die Welt ist voller Spinner! Aber glücklicherweise darf ich dort eh nicht mitreden; das spart mir Nerven und Ärger 😉

    Du solltest zumindest die Möglichkeit in Betracht ziehen, daß Außerirdische die Erde seit mindestens ein paar Jahrzehnten besuchen und daß wir tatsächlich einen verheerenden Polsprung vor dem Jahr 2012, wie bei Zetatalk beschrieben, erleben werden. Dieses Forum ist vor allem für “Polsprung-Interessierte”, “Alien-Interessierte” und vor allem für Leute, die pro Zetatalk und pro Planet X sind, gedacht. Wenn du diese Möglichkeiten von vornherein ablehnst oder sogar bekämpfst, oder wenn du der Website insgesamt ablehnend gegenüber stehst, dann ist dieses Forum nicht das Richtige für dich.

  26. #26 dein_föhn
    28. April 2010

    Die wirklich spannende Frage ist doch, welches Datum ab 2013 als Weltuntergang herhalten muss. Wie lange hat es eigentlich gedauert bis 2012 als Ende gehandelt wurde, nachdem 2000 nichts passiert ist? Vllt is ja dann wieder erstmal so lange ruhe ^^

  27. #27 Thomas J
    28. April 2010

    27 Kommentare und noch kein Gepöbel?
    hm… was ist los? Da stimmt doch was nicht…

  28. #28 rolak
    28. April 2010

    Ich befürchte, Thomas J, daß sich der Bewußtseinssprung so nichtäußert 😉 Warte, warte nur ein Weilchen, dann springen die nachtaktiven Trolle schon hervor…

  29. #29 jitpleecheep
    28. April 2010

    @Florian: “Also ich bin kein Jurist – aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier irgendwas strafrechtlich relevantes gibt. Dummheit ist ja kein Verbrechen…”
    Dummheit schützt vor Strafe nicht. 😉

    Also um Vorspielung falscher Tatsachen handelt es sich hier irgendwie schon.
    Frage ist halt, ob das auf einen Vermögensvorteil abzielt, dann wäre es Betrug und strafbar. Das Verkaufen eines Buches verschafft einem schon einen Vermögensvorteil, nicht?
    Hm, jedenfalls schade, zu wünschen wär’s dem Herrn Dr. h.c. ja schon.

    Lustig: Wikipedia schreibt dazu: “Motive [für die Vorspielung falscher Tatsachen] sind oft immaterielle Werte wie wissenschaftlicher Ruhm”… 😀

  30. #30 Florian Freistetter
    28. April 2010

    @Thomas J: “27 Kommentare und noch kein Gepöbel? hm… was ist los? Da stimmt doch was nicht…”

    Die erste “Kritik” gabs diesmal bei Facebook. Leider wars wieder mal eine von der Sorte “Du hast absolut Unrecht aber ich sag dir nicht, wieso”.

  31. #31 Oliver Debus
    28. April 2010

    @ Florian

    ja, ich kenne diesen Lars von Xing. Der macht jede Menge Wind, gibt keine wirklich sinnvollen Antworten. Er macht gerne Werbung für Broers.

  32. #32 Thomas J
    28. April 2010

    “Die erste “Kritik” gabs diesmal bei Facebook.”

    Hab kein Facebook, aber ich kanns mir ja (zu) gut vorstellen.

  33. #33 cimddwc
    28. April 2010

    @dein_föhn:
    2029 – wenn der Asteroid Apophis vorbeifliegt – ist mit Sicherheit einer der nächsten Termine, der mitunter auch schon genannt bzw. gesucht wird. Bleibt noch die Frage, ob oder wie viele Zwischen-Termine es davor gibt, auf die sich genügend Realitätsflüchtlinge einigen können, sodass sie hinreichend Aufmerksamkeit erhalten…

  34. #34 michael
    29. April 2010

    Also, weil ich nichts vom Schnitzel abbekommen habe:

    Ich hab mal ein Interview mit dem Herausgeber einer Esoterik Zeitschrift gelesen.

    Dieser wurde auch nach der Leserschaft gefragt, und er sagte, dass seine Leser zum großen Teil aus Akademikern besteht.

    Gefragt, warum denn ausgerechnet die so ein Blatt kaufen, meinte er: Die würden die Zeitschrift haupsächlich deswegen kaufen, um sich über dummen Leser dieser Zeitschrift lustig zu machen.

  35. #35 Florian Freistetter
    29. April 2010

    @michael: “Gefragt, warum denn ausgerechnet die so ein Blatt kaufen, meinte er: Die würden die Zeitschrift haupsächlich deswegen kaufen, um sich über dummen Leser dieser Zeitschrift lustig zu machen.”

    Sorry, aber das glaub ich nicht. Mit Akademikern, die sich lustig machen wollen als Zielgruppe kann man keine Zeitschrift betreiben….

  36. #36 Christian A.
    29. April 2010

    @Florian: Ahh, wenn ich mich selber als Beispiel heranziehen darf, soweit hergeholt finde ich das nicht! Ich pendele mit dem Zug zum Arbeitsplatz, und stehe ziemlich regelmäßig im Zeitschriftenladen bei der Wissenschafts-/Esoterikecke (Ja, die lumpen Sterne & Weltraum, Spektrum der Wissenschaft und Raum&Zeit in einer Ecke zusammen!) Ich steh relativ häufig davor, eines von diesen überteuerten Schundblättchen zu kaufen, vor allem letztens als die Werlhof-Geschichte gerade aktuell war. Da gabs in Esoterik2000 (Ich weiß den Titel der Zeitschrift nicht mehr genau) nen ganzen Haufen an Artikeln zu den bösen Erdbebenmaschinen. Man muss die Qualmwolke aus meinen Ohren eigentlich gesehen, ich war quasi drauf wie Tom in Tom&Jerry im Einspieler vor der letzten Geschichte, kurz davor den Schund zu zerreissen bzw. zu kaufen und dann zu zerreissen (oder verbrennen, oder vierteilen, oder Streckbank – egal, Hauptsache richtig quälen!)

  37. #37 PB
    29. April 2010

    ” Lars von X$ing. Der macht jede Menge Wind, gibt keine wirklich sinnvollen Antworten. Er macht gerne Werbung für Broers.”

    den Lars von Xing kenn ich auch…
    Gibt da auch eine nette Gruppe 2012, die sich da gegenseitig zujubeln.

    Wir hatten da schon einmal versucht da etwas aufzuklären…

    Naja, dieses Netztwerk ist schon eine ganz spezielle Geschichte im Eso-Bereich…
    Dagegen hilft nur die kleine aber aktive Skeptiker-Gruppe, für die gibt viel zu tun…

  38. #38 Thomas J
    29. April 2010
  39. #39 Florian Freistetter
    29. April 2010

    @Christian: Naja, dass es Menschen gibt, die solche Zeitungen aus solchen Gründen kaufen glaub ich ja (mach ich auch ab und zu). Aber als Geschäftsmodell kann ich mir das nicht vorstellen…

  40. #40 Ronny
    29. April 2010

    @Christian
    Wenn das echt eine Zielgruppe wäre, dann wäre das sarkastischer formuliert. Ich blättere öfter in soft-esoterischen Zeitschriften (Wienerin, Woman…) und da wird das immer ganz ernst wissenschaftlich dargestellt.

  41. #41 rumble
    29. April 2010

    Man kann nur immer wieder Danke sagen, dass es Leute wie Florian und Gunnar Ries von Amphibol gibt, die sich die Mühe machen und solchen Dreck rigoros aufdecken. Aber es scheint so als wäre der Kampf gegen die Dummheit ein Kampf den man nicht gewinnen kann. Selbst so ein Text wie dieser hier, mit diesen Fakten, würde einen überzeugten Anhänger nicht stutzig machen, denn “die Wissenschaft kann doch nicht alles erklären!” Traurig! 😉

    Schön Tag noch, und geht nicht zu sehr in die Sonne, ihr wisst ja nicht, ob die heute besonders aktiv ist und ihr euch dann am nächsten Baum selber aufknüpfen müsst. Ciao

  42. #42 sundance
    29. April 2010

    @Florian
    Du scheinst unter einem sehr geringen Selbstwertgefühl zu leiden, wenn du dich immer als Besserwisser beweisen musst. Zeig mir mal den Beleg, das es 2012 nicht zu einem Sonnensturm kommen kann. Ich wette, das kannst du nicht.

  43. #43 Bullet
    29. April 2010

    Oh Mann. Tust du nur so blöd, oder bist du es?
    CMEs kann es immer geben. DAS IST ÜBERHAUPT NICHT IN FRAGE GESTELLT!

    1) erklär du erstmal, was du unter einem “Sonnensturm” verstehst.
    2) erklär du erstmal, was daran so besonders sein soll.
    3) erklär du erstmal, wer hier behauptet, daß solche Ereignisse nicht möglich sein.
    4) erklär mal, wieso du die Zahl “2012” da reinschreibst.
    5) erklär mal, wie du so … begriffsresistent geworden bist.

  44. #44 Florian Freistetter
    29. April 2010

    @sundance: “Zeig mir mal den Beleg, das es 2012 nicht zu einem Sonnensturm kommen kann. Ich wette, das kannst du nicht.”

    Zeig mir du erstmal, wo ich behauptet haben soll, dass es keinen Sonnensturm gibt…
    Ich habe nie behauptet, dass es keinen Sonnensturm im Jahr 2012 geben kann. Ich habe nur gesagt, dass so ein Sonnensturm die Welt nicht untergehen lässt (und das das die NASA auch nie behauptet hat – was ja von Broers gerne kolportiert hat).

    Und deine psychologischen Analysen kannst du dir sparen. Viel interessanter fände ich einen Kommentar von dir zu dem, was im Artikel steht. Findest du Broers’ Literaturangaben und -interpretation nicht auch ein wenig seltsam?

  45. #45 Thomas J
    29. April 2010

    sundances Kommentar hat Nr 42… ist das die Antwort…. die Antwort auf all unsere Fragen? :)

  46. #46 jitpleecheep
    29. April 2010

    “sundances Kommentar hat Nr 42”
    (Regie, bitte die “Twilight Zone” Titelmelodie einspielen)
    Und die geheimnisvolle Quellenangabe bei Walter Moers, äh, Dieter Broers, hat auch die Nr 42! Das ist kein Zufall, denn 2012/42 ist ne ganz krumme Zahl!

    Übrigens, herzlichen Glückwunsch Florian, erst im 42. Kommentar und nur ein/e Einzige/r. Was ist los mit den Esos?

  47. #47 cydonia
    29. April 2010

    Naja, ich hatte die Hoffnung, dass durch die von mir gepostete Eingangsbemerkung einige Leutchen sich Gedanken machen, ob sie sich wirklich zu unser Aller Belustigung durchs Dorf treiben lassen wollen……
    Vielleicht hats ja gewirkt…..War nur ein Versuch.

  48. #48 Christian A.
    29. April 2010

    @cydonia: Ich vermute ganz stark, dass die Entität “sundance” nicht weiter als bis zum ersten Satz, zweiter Absatz gekommen ist. Da steht “Nichts davon ist wahr […]” und die Aussage bezieht sich auf die Broers’schen … Hypothesen. Das alleine hat die Entität “sundance” so gereizt, dass die Entität “sundance” voller selbstgerechter Wut mal wieder Florian von der Seite anmuckt, ohne den Rest zu Lesen (Dass die Entität das Weiterlesen unterlassen hat, bewies sie zur Genüge).

    Ansonsten: guter Versuch 😉

  49. #49 knorke
    29. April 2010

    Broers könnte es so leicht haben. Bewusstseinswandel und Sonne: Sonnenbrand und Hautkrebs. Wäre doch viel einach zu bearbeiten. Aber bitte. Schwurbeln ist auch nett.
    Ich jedenfalls were mich auch 2012 eincremen, wenn ich in die Sonne gehe. Denn dass auch dann noch Sonnenbrand durch Sonnenschein kommt, davon darf man – ob bewusstseinserweitert oder nicht, stillschweigend ausgehen.

  50. #50 Stefan Rauschen
    29. April 2010

    danke florian für diese tollen eso-zerfleischungen! immer wieder schön zu lesen! dann fühlt man sich im kampf gegen ignoranz, pseudo-wissenschaft und schlechter quellenarbeit von angeblichen “wissenschaftlern” nicht ganz so allein.

  51. #51 Oliver Debus
    29. April 2010

    sundance·
    29.04.10 · 12:27 Uhr

    @Florian
    Du scheinst unter einem sehr geringen Selbstwertgefühl zu leiden, wenn du dich immer als Besserwisser beweisen musst. Zeig mir mal den Beleg, das es 2012 nicht zu einem Sonnensturm kommen kann. Ich wette, das kannst du nicht.

    Applaus, applaus. Ein wirklich guter Kommentar von Sundance. Du hast Florian voll durchschaut.
    Um deine Frage zu beantworten. Florian hat hat sich heimlich den Sonnenregulator besorgt und kann nun die Sonnenaktivität steuern. Daher weiss er ganz genau ob es 2012 einen Sonnensturm gibt oder nicht, denn er kann es jetzt ja einstellen.

  52. #52 Bullet
    30. April 2010

    und jetzt haltet euch mal fest (gefunden bei zetaschwatz-Erfinderin Nancy L. (http://poleshift.ning.com/profiles/blogs/nasas-movies) höchstselbst):

    NASA has launched the Stereo satellites NOT to view the backside of the Sun, though this is the public mission statement, but to triangulate the position of Planet X as it approaches Earth for the passage. The launch was in 2006, well past the time when the Earth was halted in her orbit. Why would a MOVING Earth have satellites on either side with a steadily increasing distance from the Earth unless the Earth were halted? If the goal were to see the backside of the Sun, one would merely have to drop a satellite near Earth’s orbit and wait 6 months for a full 360 round view of the Sun.

    Ich muß gestehen, mir blieb wirklich einen Moment der Kiefer unten. Für mich ist das paradox: beknackt genug, so einen Mist zu verzapfen und gleichzeitig schlau genug, nicht das Atmen zu vergessen. Obwohl sich das überschneidet.

  53. #53 Ronny
    30. April 2010

    @Bullet
    rofl
    Zum Zerkugeln, ich finds nur immer schrecklich, dass die das echt glaubt.

    Die Erde im Orbit anhalten ? Hey, das müsste einen tierischen Drall geben, selbst wenn man langsam abbremst. Könnte aber eine Erklärung für die Klimaerwärmung sein weil wir ja in diesem Fall der Sonne näher kommen müssten.

    Aber abgesehen vom Postulat der nichtrotierenden Sonne hat sie die 6 Monate richtig erkannt. Das ist doch schon was, oder ?

    Welche Satelliten meint sie eigentlich ? und was meint sie mit Rückseite der Sonne ?

    Ich versuche mal die Gedankengänge zu rekonstruieren:
    1) Maya Kalender sagt Nibiru voraus
    2) Man sieht ihn nicht, Mist, also versteckt er sich hinter der Sonne
    3) Die Erde bewegt sich, Mist, also wurde die Erde angehalten
    ….. usw

    Wie macht Nibiru das dann zum Schluß, springt er über die Sonne drüber ?

    Seht ihr da auch Parallelen zur Homöopathie ?
    Annahme einer Wirkung
    Widerspruch zur Physik
    Einführung von Fantasiekräften und Zuständen um die These zu erhalten

  54. #54 Bullet
    30. April 2010

    Zum Zerkugeln, ich finds nur immer schrecklich, dass die das echt glaubt.

    dasist der Knackpunkt: ich bin mir da nicht sicher. Die “channelt” ja angeblich ihre “außerirdischen Freunde”. Ich muß davon ausgehen, daß die da bewußt Dreck erzählt. (Oder “Drek”, wie man in 45 Jahren sagen wird. *g*)

  55. #55 rita.k
    30. April 2010

    @Bullet
    “Für mich ist das paradox: beknackt genug, so einen Mist zu verzapfen und gleichzeitig schlau genug, nicht das Atmen zu vergessen. Obwohl sich das überschneidet. ”

    Physiologisch ganz logisch: Das Atemzentrum liegt im Hirnstamm und dem verlängerten Rückenmark. Um den Mist da zu verzapfen, braucht man erstmal das Großhirn – wenn auch in diesem Fall ein sehr verschrobenes, wie mir scheint. Die einzige Überschneidung, die es da gibt, sind die Motoneurone für die Bewegung von Hand und Fingern und für die Atembewegung des Brustkorbs , die dann auch durch den Hirnstamm verlaufen, allerdings auf ganz anderen Bahnen…
    Ich tippe in diesem Fall also einfach mal ganz banal auf: Dummheit – eventuell noch gepaart mit einer leichten Wahrnehmungsstörung, die aber vermutlich aufgrund der Dummheit eh nicht auffällt. 😉

  56. #56 Florian Freistetter
    30. April 2010

    @ronny, bullet: Naja – wenn die Erde irgendwann angehalten hätte, dann hätten wir das wohl mitgekriegt. In der Riesenkugel steckt ja doch ein klein bisschen Drehmoment/Energie. Wenn die anhält wird das plötzlich freigesetzt und mit einem lauten Zisch! würden dann wahrscheinlich die Meere weg sein und auf dem Rest der Erde würds wohl auch ungemütlich 😉

  57. #57 Bullet
    30. April 2010

    @Florian: ich stell mir das so vor: Erde stoppt, das Wasser erstmal nicht. Was für eine nette Springflut in Bahndrehrichtung!
    Dann: aus Umfang eines (Erdbahn-)Kreises = 2πr = 0,942 Mrd. km geteilt durch 31536000 Sekunden/Jahr ergeben sich ziemlich genau 30 km/s als Mittelwert. Ein Auto bremst (lt. Wikipedia) bei einer Vollbremsung mit bis zu 1g. Aus v=a*t mit v=30000m/s und a=10m/s² ergibt sich t=v/a = 3000 s. Es müßte zum Abbremsen der Erde auf v=0 in Relation zur Sonne bei 1g Bremsbeschleunigung (was schon echt viel ist) also 50 Minuten lang ein zusätzliches g entgegen der Bahnrichtung der Erde wirken. Ja, das hätten wir schon irgendwie mitbekommen.
    Damit nicht genug: die Erde steht dann still im Raum. Hat jemand da vielleicht die solare Gravitation vergessen? Ich nicht. Das nächste Phänomen also wäre, daß unsere Sonne größer und größer und die Tage heißer und heißer werden (weil ja die Rotation der Erde um sich selbst nicht aufhört). Aber nicht lange, denn wir fallen dann alsbald in die Sonne. Ich bin in Differentialrechnung notorisch schwach. Gibt es jemanden hier, der aus F=-G*(m1*m2/r²) mit abnehmenden r die entsprechende Zeit errechnen kann?
    m1*m2 (initial) ist1,2*10^55 (kg²)
    r² (initial) ist 2,25*10^22 (m²)
    G = 6,67*10^-11 (komplizierte Einheit)
    Florian, hast du nicht ein Skript dafür?

  58. #58 jitpleecheep
    30. April 2010

    “Die einzige Überschneidung, die es da gibt, sind die Motoneurone für die Bewegung von Hand und Fingern und für die Atembewegung des Brustkorbs”

    Nicht einmal das, das regelt das Kleinhirn. 😀

  59. #59 Enssen
    1. Mai 2010

    Und im Januar 2010 heißt es dann von Seiten Broers’ garantiert: “Natürlich fand ein Bewusstseinssprung statt, die sind nur alle viel zu dumm um es zu bemerken, nicht so wie WIR”…die gute alte “Des Kaisers neue Kleider”-Methode…Oder auch “Natürlich gab s Sonnenstürme und einen Polsprung, aber SIE tun Alles um es zu verheimlichen.” Der klappt ja immer.

    Man ist Florian echt zu Dank verpflichtet, dass er einem viel eigene Recherche erspart und diese Gestalten jedes Mal so herrlich demontiert

  60. #60 Gluecypher
    1. Mai 2010

    Moment mal 2012 ist doch Olympiade in Dingenskirchen.Da könnte man doch Polspringen und Bewusstseinsspringen als neue olympische Disziplinen aufnehemen, das erschließt einen ganz neuen Kreis an Zuschauern/Werbekunden. Das is’ ‘ne Verschwörung des IOC und der Werbeindustrie! Jawollja! Ganz klar!

    @Bullet

    Du immer mit Deinen Zahlen…….
    Bei der Walla-Walla-Fraktion gilt doch der altbekannt Spruch: Glaube keiner Rechnung, die Du nicht selbst……….ähhhhhh…..also glaube einfach keiner Berechnung. Oder so.

  61. #61 Florian Freistetter
    1. Mai 2010

    @Glucypher: Da könnte man doch Polspringen und Bewusstseinsspringen als neue olympische Disziplinen aufnehemen,”

    Polspringen gibts doch schon 😉 http://en.wikipedia.org/wiki/Pole_vault

  62. #62 Gluecypher
    1. Mai 2010

    ??? Watt hat datt jetz’ mit Kaczinsky zu tun???? 8]

  63. #63 rita.k
    3. Mai 2010

    @ jitpleecheep
    Is schon klar, die Bahnen verlaufen dann aber trotzdem meines Wissens durch den Hirnstamm…

  64. #64 Christian A.
    3. Mai 2010

    Damit hier Bullets Frage nicht im Raume stehen bleibt: So ein Skript mit Euler-Integration und jede Menge Gebete, dass die Numerik mitmacht, hat bei mir 64 Tage bis zum Zusammenstoß ergeben. Ich hab da aber nicht viel Zeit investiert, also Vorsicht damit 😉

  65. #65 Bullet
    3. Mai 2010

    @Christian: danke. Ich hätte – wie erwähnt – keinen Plan, wie ich das berechnen könnte. Ich werd mir die ~64 Tage einfach merken. :)

  66. #66 jitpleecheep
    3. Mai 2010

    @rita.k:
    Was ich sagen wollte: vielleicht ist das Großhirn ganz abhanden gekommen. :-)

  67. #67 Kordula
    20. Mai 2010

    Ein absolut herrlich zu lesender Artikel, muss ich sagen. (Obwohl ich leider unheimlichen Appetit von dem Schnitzel bekam x) )
    Es ist immer wieder schön zu lesen, dass es doch noch Menschen gibt, die Individuen wie Broers widerlegen. So öffnen sich (hoffentlich) zumindest ein paar Unentschlossenen die Augen.
    Vielen Dank dafür!!

  68. #68 anonym
    30. Mai 2010

    So sehr ich von Broers unwissenschaftlicher Vermengung nichts halte:

    Es wird hier der Eindruck erweckt, als gäbe es keine Korrelation zwischen geomagnetischer Aktivität der Sonne und der Psyche des Menschen sowie Krankheiten. Das ist aber nicht der Fall. Es gibt einige Studien, die auf interessante – und vor allem signifikante – Zusammenhänge hindeuten:

    Svetla Dimitrova, Different geomagnetic indices as an indicator for geo-effective solar storms and human physiological state, Journal of Atmospheric and Solar-Terrestrial Physics, Volume 70, Issues 2-4, Recent Observations and Simulations of the Sun-Earth System, Recent Observations and Simulations of the Sun-Earth System (ISROSES), February 2008, Pages 420-427, ISSN 1364-6826, DOI: 10.1016/j.jastp.2007.08.050.

    Oder von der Federal Reserve Bank of Atlanta durchgeführte Untersuchungen der Auswirkungen auf die Aktienmärkte: Playing the field: geomagnetic storms and the stock market, A Krivelyova, C Robotti – 2003

  69. #69 yvonne
    31. Mai 2010

    Ich hätte zur Sonne betreffend eine Frage: das die Sonne ihren Zyklus alle 11 Jahre hat ist mir schon verständlich,das diese Sonnenensturmaktivität ganz bestimmt Auswirkungen zeigen wird,ist mir auch klar. Aber dabei spielen diese 2 Van-Allen-Gürtel doch auch ne große Rolle?!…Meine Frage nun: einer der beiden Van-Allen Gürtel ist ja stark beschädigt,durch Atomtests in der Stratosphäre,kommen wir denn mit nur einen Gürtel bei erhöhter Sonnenwindebestrahlung da glimpflich davon ???…Ich denke nein ! Denn angeblich,sollen diese Sonnenstürme ja dieses mal um bis zu 50% höher sein,als die Vorangegangenen aber woher (meine 2. Frage ) will man das wissen??? Danke schon mal im Vorraus,für eine etwaige Antwort dazu.

  70. #70 cydonia
    31. Mai 2010

    Nun, erst mal eine Frage zu stellen, ist ja schön und gut. Sie sich dann aber selbst zu beantworten (“Ich denke nein!) ist ein bisschen ungewöhnlich und entbehrt nicht einer gewissen Komik.
    Wer hat denn behauptet, der Van-Allen-Gürtel sei beschädigt? Broers?

  71. #71 Florian Freistetter
    31. Mai 2010

    @yvonne: “Meine Frage nun: einer der beiden Van-Allen Gürtel ist ja stark beschädigt,durch Atomtests in der Stratosphäre,kommen wir denn mit nur einen Gürtel bei erhöhter Sonnenwindebestrahlung da glimpflich davon”

    Bitte was? Der innere Van-Allen-Gürtel beginnt bei 700 Kilometern Höhe; der äußere bei 15000 Kilometern. Da oben gabs keine Atombomben… Kanns sein, das du was verwechselst bzw. hast du Quellen für deine Aussage?

    “Denn angeblich,sollen diese Sonnenstürme ja dieses mal um bis zu 50% höher sein,als die Vorangegangenen aber woher (meine 2. Frage ) will man das wissen???”

    Wie ich im Artikel geschrieben habe, erwartet man, das der aktuelle Zyklus schwächer sein wird, als die vorherigen… Das kann man natürlich nicht genau wissen – aber aus Modellen, Berechungen und Beobachtungen der Vorgänge im Inneren der Sonne kann man das abschätzen.

    Was uns vor den Sonnenwinden schützt, ist das Magnetfeld der Erde. Die Van-Allen-Gürtel haben da erstmal weniger damit zu tun. Das sind Bereiche im Magnetfeld, wo geladene Teilchen aus dem Sonnenwind eingefangen werden. Unser Magnetfeld wird uns vor den kommenden Sonnenstürmen genausogut schützen wie vor den vergangenen (im letzten Monat gab es einen SEHR starken… und wenns keine Astronomen gäbe, die auf sowas achten, dann hätte vermutlich nichtmal irgendwer was bemerkt)

  72. #72 Christian
    31. Mai 2010

    @ Florian: Könnte es in den nächsten Jahren zu nächtlichen Polarlichtern über Deutschland kommen? Ich würde begrüßen, so etwas mal sehen zu können.

  73. #73 Florian Freistetter
    31. Mai 2010

    @Christian: Polarlichter kann es in Deutschland immer wieder mal geben: http://www.polarlichtinfo.de/cms/front_content.php Vor ein paar Wochen erst war es wieder möglich welche zu beobachten: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/polarlichter-in-deutschland.php

  74. #74 yvonne
    31. Mai 2010

    sorry aber du bist vermutlich nicht ganz informiert…*lächelt* Florian Freistetter

  75. #75 yvonne
    31. Mai 2010

    DAS ist die Information und der Aussage bezüglich Van-Allen-Gürtel
    Eine weitere Nutzung des HAARP-Systems ist Radar, das
    über den Horizont blicken und Objekte in großer Entfernung erfassen kann. Dadurch lassen sich
    nähernde Objekte jenseits des Horizonts ausmachen.
    Seit den 50er Jahren führen die USA Atomexplosionen im Van Allen-Gürtel durch(27), um zu
    erforschen, welche Auswirkungen der entstehende elektromagnetische Impuls in so großer Höhe auf
    Funkverbindungen und die Wirkungsweise von Radaranlagen hat. Diese Explosionen erzeugten neue
    Magnetstrahlengürtel, die fast um die gesamte Erde liefen. Die Elektronen bewegten sich auf
    magnetischen Feldlinien und erzeugten ein künstliches Nordlicht über dem Nordpol. Durch diese
    militärischen Versuche entsteht die Gefahr, daß der Van Allen-Gürtel für lange Zeit schwerwiegend
    gestört wird.
    ( dieser Absatz steht ziemlich in der Mitte)
    Das Magnetfeld der Erde kann sich über großen Gebieten ausweiten und Funkverbindungen unmöglich machen. Nach Aussagen amerikanischer Wissenschaftler kann es Hunderte von Jahren dauern, bis der Van Allen-Gürtel wieder zu seinem normalen Zustand
    zurückfindet. HAARP kann Veränderungen der klimatischen Bedingungen bewirken.

    http://nonickchosen.blogspot.com/

  76. #76 yvonne
    31. Mai 2010

    Also hier ist zu lesen das der Van-Allen-Gürtel sehr wohl mit der bzw. den Sonnenstürmen zu tun hat
    Van-Allen-Gürtel durch die Wirkung von Erdmagnetfeld und Sonnenstürmen
    Der Van Allen-Strahlungsgürtel ist ein Ring mit energetisch geladenen Teilchen (Plasma). Der Ring schliesst die ganze Erde ein. Er entsteht durch das Erdmagnetfeld, das den Ring um sich produziert. Generell ist es verständlich, dass die Van-Allen-Gürtel das Resultat des Aufeinanderprallens des Erdmagnetfelds mit den Solarwinden ist. Partikel der Solarwinde werden dann von der Magnetosphäre der Erde eingefangen.
    (http://en.wikipedia.org/wiki/Van_Allen_radiation_belt)

    Früher wurde der Van-Allen-Gürtel einfach “Erdmagnetfeld” genannt.
    (http://en.wikipedia.org/wiki/Explorer_I)

    [Damit wurde die Tatsache der Strahlung von den “USA” und der “SU” gezielt vertuscht, um die Mondphantasie auf der Erde nicht zu beeinträchtigen und um weiter Forschungsaufträge zu bekommen].

    http://www.geschichteinchronologie.ch/atmosphaerenfahrt/10-02_zwei-Van-Allen-strahlungsguertel-wikipedia.html

  77. #77 yvonne
    31. Mai 2010

    cydonia
    Ich sah das Interview mit Dr.Broers – es war mir aber zu viel esotherik,er hatte auch gute Argumente aber eben nicht für mich wirklich interessant 😉

  78. #78 yvonne
    31. Mai 2010

    die Komik hier ist,dass ich Fragen beantworten muss obwohl ich eigentlich eine solche Stellte…soviel zur Komik,damit das auch kommentiert wurde …*schmunzelt*.

  79. #79 yvonne
    31. Mai 2010

    cydonia
    …. ( Nun, erst mal eine Frage zu stellen, ist ja schön und gut. Sie sich dann aber selbst zu beantworten (“Ich denke nein!)…und um dieses auch noch zu beantworten ! Ich setzte ein Fragezeichen UND ein Rufezeichen ? !…Die Frage als solche,hab ich demnach offen gelassen…obwohl ich sie für mich bantwortet hatte…wärs nämlich keine Frage geworden,hätte ichs auch als Festellung bringen können,mit eben NUR einem Rufezeichen…grinst* (is wortklauberei..müsste ich nicht mal beantworten !)

  80. #80 yvonne
    31. Mai 2010

    Florian Freistetter
    … ( und wenns keine Astronomen gäbe, die auf sowas achten, dann hätte vermutlich nichtmal irgendwer was bemerkt )….zum Glück sind hier keine Astronomen ausgenommen der Betreiber dieser Webseite (denn gute Astronomen) hätten gewusst,was ich wissen wollte,nicht umgekehrt…hihihi*

  81. #81 pal
    31. Mai 2010

    irgendwie kommt mir diese pünktchenschreiberei und das grauenhafte deutsch bekannt vor

  82. #82 yvonne
    1. Juni 2010

    pal
    gut möglich,ich weiss ja nicht in welchen Blogs oder Chats du noch unterwegs bist….*grinst* Und soviel ich weiss,sollte man hier Fragen beantwortet bekommen und keine deutsch Unterrichtsstunde bekommen !

  83. #83 Bullet
    1. Juni 2010

    @Yvonne:
    Hey, schon wieder ein weiblicher Name. Immerhin mal einer mit “Y”. Na gut.

    Seit den 50er Jahren führen die USA Atomexplosionen im Van Allen-Gürtel durch(27), um zu erforschen, welche Auswirkungen der entstehende elektromagnetische Impuls in so großer Höhe auf Funkverbindungen und die Wirkungsweise von Radaranlagen hat. Diese Explosionen erzeugten neue Magnetstrahlengürtel, die fast um die gesamte Erde liefen. Die Elektronen bewegten sich auf magnetischen Feldlinien und erzeugten ein künstliches Nordlicht über dem Nordpol. Durch diese militärischen Versuche entsteht die Gefahr, daß der Van Allen-Gürtel für lange Zeit schwerwiegend gestört wird.

    Aua. ‘n bißchen dumm ist ja niedlich, aber das ist mir ZU niedlich. Was so alles an den Haaren herbeigezogen wird, um noch ein Gerücht über die Superanlage HAARP in die Welt zu setzen, ist schon fast lustig. Und was bitte ist ein “Magnetstrahlengürtel”? Na ja … “nonickchosen.blogspot.com” … jepp, DIE Quelle für seriöse Berichterstattung über Magnetololologie.
    Ach so … und diese peinlliche geschichteinchronologie … muß ich das kommentieren? Ich lese dort “Gerhard Wisnewski” – damit ist dieser Rotz erstmal komplett durchgefallen. Bemüh dich bitte um seriöse Quellen.

  84. #84 Bullet
    1. Juni 2010

    Und ja, mein erster Satz sollte pal recht geben.

  85. #85 JSM
    1. Juni 2010

    @yvonne
    Egal welches Medikament du abgesetzt hast, NIMM ES WIEDER EIN!

    Eigentlich nicht meine Art, weil ich meistens nur amüsiert mitlese und auf Florian, Bullet und Cydonia warte (und die vielen anderen Mitstreiter der Wissenschaft), die solch einen Unsinn gekonnt auseinander nehmen, aber das ist einfach nur krass.
    Für mich absolut unverständlich, wie jemand einen Computer einschalten kann, im Web bestimmte Seiten findet (Zufall?) sogar Links im Kommentar einfügt (was von einer gewissen Grundintelligenz zeugt) aber nicht in der Lage ist offensichtlichen Unfug zu erkennen. Da reiht sich eine Verschwörungstheorie nach anderen an, und du glaubst tatsächlich, dass die alle stimmen?
    Ach, entschuldigung für den 1. Satz. Ich vergaß, gegen Dummheit helfen ja keine Pillen.

  86. #86 JSM
    1. Juni 2010

    @Bullet
    Die ganze Zeit warte ich auf eine Reaktion, schreibe dann selbst, und siehe da, Bullet war dann doch wieder schneller. Etwas frustiert, … 😉

  87. #87 yvonne
    1. Juni 2010

    Nachdem ich die Links dazu auch hereinstellte….nur ihr zu doof seid diese anzuklicken,nehme ich mal an,dass hier keine Astronomen sitzen !

    Und nachdem ich hier eigentlich eine Frage stellte,doch bisher nur solche beantwortete…und noch ne Frage von nem i-tüpfler bekommen hatte,werden ich diesen ignorieren (das ist typisch deutsche Menatlität) zuerst nörgeln,dann das Ursächliche mal nachlesen und dann meist nichts wissen ! Ich dachte hier sitzen kompetente Astronomen,die mir eine simple Frage beantworten könnten – weit gefehlt !! Ich empfehle diese unqualifizierte Webseite weiter,ebenso wie ich behandelt wurde,Danke !!

  88. #88 Bullet
    1. Juni 2010

    löl … sorry, aber ich bin noch nicht so lang zuhaus. :) Und das Tippen brauchte auch eine Weile – tut mir leid, ich wollte bei dir keinen Frust auslösen. :( Aber hier wird eben nicht angezeigt, welcher Kommentator gerade onlein ist.

  89. #89 yvonne
    1. Juni 2010

    Service-Wüste Deutschland !! DAS stimmt wirklich !! Den Rest denke ich mir,aber es trifft voll und ganz zu !!

  90. #90 Aragorn
    1. Juni 2010

    Seit den 50er Jahren führen die USA Atomexplosionen im Van Allen-Gürtel durch(27), …

    Die Wahrheit sieht anders aus:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Partial_Test_Ban_Treaty

    is a treaty prohibiting all test detonations of nuclear weapons except underground.

    It was signed by the governments of the Soviet Union (represented by Andrei Gromyko), the United Kingdom (represented by Sir Alec Douglas-Home) and the United States (represented by Dean Rusk), named the “Original Parties”, at Moscow on August 5, 1963 and opened for signature by other countries. It was ratified by the U.S. Senate on September 24, 1963 by a vote of 80 to 19. The treaty went into effect on October 10, 1963

  91. #91 Bullet
    1. Juni 2010

    Ya Yvonne, mach ‘nen Abgang. Wenn du nicht lesen kannst, ist das hier niemandes Problem.
    Punkt 1: wenn du schon im ersten Post eine Frage stellst, die auf bescheuertem Schwachsinn basiert – Meine Frage nun: einer der beiden Van-Allen Gürtel ist ja stark beschädigt,durch Atomtests in der Stratosphäre,kommen wir denn mit nur einen Gürtel bei erhöhter Sonnenwindebestrahlung da glimpflich davon ??? – dann mußt du dich nicht wundern, wenn man dir ans Herz legt, die Methoden deiner Infomationseinholung zu überdenken. Dazu kommen Detailfragen, die nicht recht zu dem passen, was du uns als “Ich hab da keine Ahnung, wie issn das?????ßßß” verkaufen willst. Und außerdem haust du so ganz nebenbei raus, daß Florian keine ahnung hat – im Gegensatz zu dir, wo du ja alles zum Thema Van-Allen-Gürtel auf geschichteinchronologie.ch gelesen hast. Da KANN Florian einfach nicht gegen anstinken mit seinem Physikverständnis. Klar.

    Merkste wat?

  92. #92 Florian Freistetter
    1. Juni 2010

    @Yvonne: WELCHE Frage hast du gestellt? Die mit den Van-Allen-Gürteln, und ob die uns vor Sonnenstürmen schützen? Die hab ich dir beantwortet.
    Zu dem was du hier geschrieben hast kann ich dir nur sagen dass du dich lieber mal mit seriösen Quellen beschäftigen solltest.

    Hast du auch ECHTE Belege für deinen ganzen Behauptungen zu Atombomen in den van Allen Gürteln? (also nicht irgendwelchen YouTube-Kram oder Verschwörerweblogs)?

  93. #93 Ronny
    1. Juni 2010

    @Yvonne
    Ich denke mal, dass du da einiges durcheinandergebracht hast.
    Es gibt Ideen mittels Atomexplosionen starke EMP Pulse zu erzeugen um damit die Infrastruktur lahmzulegen. Soweit ich weiß, gabs da aber keine tatsächlichen Tests ( das wäre aufgefallen).

    Weiters kann man den Van Allen Gürtel nicht ‘zerstören: da dieser auf Grund des Erdmagnetfeldes entsteht. Um den Gürtel zu zerstören müsste man das Erdmagentfeld zerstören. Das ist schwer. Könnte es sein, dass du das mit dem Ozonloch verwechselst ?

    Weiters gab es schon früher Polsprünge wo es dann keinen Van Allen Gürtel gab und passende Sonennstürme und es gibt noch immer Leben auf der Erde. Die Technik könnte ein bißchen durcheinandergeraten, aber sonst.

  94. #94 perk
    1. Juni 2010

    lektion dreiundzwölfzigst:
    “jede aussage für die mindestens ein weblink existiert ist wahr”

  95. #95 sojemand
    9. Juni 2010

    Hi Florian

    Erst mal muss ich sagen, dass du einen guten Job machst indem du aufzeigst, wo ein Broers lügt. Und ja, der ganze Kram ist so schlampig zusammengebastelt, das eine Lüge zu nennen ist mehr als gerecht. Eine Lüge bleibt eine Lüge bleibt eine Lüge, so einfach ist das und eine Lüge verlangt nach der Wahrheit. Wer das nicht vertragen kann, dem ist auch nicht zu helfen. Ich weiß nicht, wie man z.B. die Sache mit den Quellenangaben als Broers Jünger einfach nicht als das sehen kann was sie ist. Allein schon das lässt seine ganze Arbeit in einem mehr als nur dubiosen Licht erscheinen. Wer da noch ein bisschen Verstand hat, der muss schon allein deswegen drei mal auf den Rest gucken, aber das hast du ja des öfteren hier getan. Einer muss es machen und dafür ein dickes Dankeschön von mir.

    Aber jetzt mal unter uns, dieser Broers bewirkt etwas sehr Unschönes. Jetzt nicht bei seinen Jüngern, denen ist eh kaum noch zu helfen (wie ich aus persönlicher Erfahrung weiß), sondern bei Menschen, die sich als selbst als Skeptiker sehen. Ich nehme hier bewusst jene aus, die sich den “Skeptiker” auf den Sch**nz tätowiert haben, denn die sind genauso übel dran wie die Broerslinge. Ich meine jene Skeptiker die wirklich ehrlich die Wahrheit wissen wollen, aber auch genauso gut wissen, dass der meiste Kram da draußen mit Unsinn von Leuten überladen ist, denen das eigene Denken scheinbar abhanden gekommen ist, warum auch immer.

    Solchen ehrlichen Leuten macht Broers die Arbeit doppelt schwer, denn mit seinem Geschwurbel schneidet er hin und wieder Bereiche an, die soo dumm garnicht sind und bei näherer Bertrachtung würden dem Beobachter so einige Fragen einfallen, die ihn vielleicht auf die richtige Spur bringen könnten. Aber stattdessen geht Broers (und nicht nur er) her und nimmt diese kleinen Brocken Warheit, bläst sie grotesk auf, schön mit allerlei Lügen hübsch gemacht und sorgt so dafür, dass der wahre Kern so auf nimmerwiedersehen unter einem riesen Haufen Bullshit verschwindet. Man könnte beinahe Absicht dahinter vermuten, aber für so intelligent halte ich den Mann nicht. Der hält sich scheinbar an das, was Dan Winters auch über sein Publikum denkt (und wirklich mal gesagt hat) und damit immer noch sehr gut lebt, was bestätigt, dass er Recht hatte: “Die Leute sind zu blöd um den Unterschied zu bemerken”. Wahrscheinlich denkt er, je mehr Unsinn ich verzapfe, desto mehr Kohle kann ich machen. Recht hat er.

    Aber zum Schluss noch ne kleine Frage:
    Angenommen ich würde dir eine Hypothese unterbreiten, deren Ursprung der Bereich ist, den du als Esoterisch bezeichnen würdest, diese Hypothese aber mit allen notwenigen Referenzen aus den betreffenden Wissenschaftlichen Bereichen untermauern, zumindest so weit wie es der aktuelle Stand der Dinge zulässt, würdest du dann, falls du sie nicht wiederlegen kannst, sie hier als (zumindest) plausibel bestätigen? Somit würdest du eine Lanze für all jene brechen, denen die “Esoterische” Ecke nicht pauschal am Arsch vorbei geht aber trotzdem das skeptischen Denken als Maß der Dinge betrachten, auch, oder gerade besonders in solchen Bereichen. Und da du ja Astronomie als Fachgebiet hast, würde ich auch mit einer astronomischen Hypothese daher kommen. Damit würdest nebenbei zeigen, dass du kein Tatoo auf deinem besten Stück mit dir herum trägst. 😉

  96. #96 perk
    9. Juni 2010

    Angenommen ich würde dir eine Hypothese unterbreiten, deren Ursprung der Bereich ist, den du als Esoterisch bezeichnen würdest, diese Hypothese aber mit allen notwenigen Referenzen aus den betreffenden Wissenschaftlichen Bereichen untermauern, zumindest so weit wie es der aktuelle Stand der Dinge zulässt, würdest du dann, falls du sie nicht wiederlegen kannst, sie hier als (zumindest) plausibel bestätigen?

    klingt interessant.. aber was verstehst du denn in dem zusammenhang unter einer hypothese?
    hypothesen an sich im wissenschaftlichen sinn kann man nicht aus sich heraus widerlegen: man kann sie nur innerhalb ihres kontextes in den sie der urheber stellt widerlegen
    und da muss man fragen was du unter einer astronomischen (der kontext ist schonmal angedeutet) hypothese verstehst: willst du ein neues phänomen vorhersagen oder willst du ein bekanntes phänomen anders erklären?

    wenn es ersteres ist wird dich florian nach einem entwurf für einem experiment fragen wie man dieses phänomen nachweisen kann

    wenn es zweiteres ist wird er quantitative berechnungen sehen wollen die ein genauer zu den bekannten beobachtungsdaten passendes ergebnis liefern als die bisherige theorie..

    usw 😉

  97. #97 Bullet
    9. Juni 2010

    … und dann ist es nicht mehr esoterisch, wenn du diese Berechnungen liefern kannst.

  98. #98 Florian Freistetter
    9. Juni 2010

    @sojemand: “angenommen ich würde dir eine Hypothese unterbreiten, deren Ursprung der Bereich ist, den du als Esoterisch bezeichnen würdest, diese Hypothese aber mit allen notwenigen Referenzen aus den betreffenden Wissenschaftlichen Bereichen untermauern, zumindest so weit wie es der aktuelle Stand der Dinge zulässt, würdest du dann, falls du sie nicht wiederlegen kannst, sie hier als (zumindest) plausibel bestätigen?”

    Ich hab hier schon mal beschrieben, was man tun sollte, wenn man will, dass seine Behauptungen von der Wissenschaft ernst genommen werden: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  99. #99 Oliver
    3. Juli 2010

    Sehr amüsant, wie du diesen Eso-Wissenschaftler zerlegst! anscheinend war er der Meinung, dass die Quellenangaben niemand dermaßen zerpflücken würde wie du…Kompliment.

  100. #100 Martin
    18. August 2010

    interessant, der erste satz der mir beim “Polsprung-Forum” ins Auge fiel war folgender:

    Zetatalk ist definitiv nichts für Lesefaule, Denkfaule und Dumme! Es fordert bewußt zum Nachdenken, Recherchieren und Beobachten auf. Wenn du nicht bereit bist, diese Arbeit zu leisten, sei bitte still!

  101. #101 julia isabell
    21. November 2010

    ich würde gerne mal wissen wie wir angeblich alle mal sterben werden und wann ?

  102. #102 Gluecypher
    21. November 2010

    @julia isabell

    Stumpen hat die Antwort darauf. Traurig aber wahr.

  103. #103 Florian Freistetter
    21. November 2010

    @julia isabell : “ich würde gerne mal wissen wie wir angeblich alle mal sterben werden und wann ?”

    Wir müssen alle irgendwann mal sterben. Aber wann und wie kann man i.A. nicht sagen. Und vor allem werden wir nicht wegen der Sonnenaktivität sterben oder dem anderen Zeug vor dem die Esoteriker Angst haben.

  104. #104 EEBO
    2. Dezember 2010

    Hach schön, was der Broers so alles vom Leder läßt. Den schwurbeligen Artikel in der Hörzu hatte ich als Printversion und fand ihn ausgesprochen ärgerlich – dafür gibt es doch genügend andre unseriösere Zeitschriften!
    Aber das lustige ist: Würde der olle Broers behaupten, daß er seine Erkenntnisse nicht durch wissenschaftliches Arbeiten, sondern durch die Offenbarung der Gottheit XY oder eine Eingabe seiner toten Omma erhalten hätte, und 2012 ein Dämon die Naturgestze per Dekret außer Kraft setzen würde, dann würde das vielleicht
    – spirituell dürftig
    – vom christlichen oder jüdischen Standpunkt abzulehnen
    – für einen Skeptiker indiskutabel dämlich sein.
    Medizinisch könnte man noch nach der Zurechnungsfähigkeit fragen.
    Aber: Es wäre kaum mehr falsifizierbar, und es gäbe sicher noch genug Menschen, die durch den Kauf seines Machwerkes ihm Geld ins Säckel spülen. Echt schade also, daß er das nicht tut, und sich stattdessen soviel “Mühe” mit Fußnoten gemacht hat ;))

  105. #105 MartinS
    1. Februar 2011

    @Eremit
    Als besonders amüsant habe ich die Grafik auf Seite 43 gefunden (Returns During Normal Days and Bad Days). Nicht nur dass hier die Gültigkeit der Studie ad absurdum geführt wird, nein Süd-Afrika und der DAX macht an miesen Tagen richtig Gewinne, was die alte Kostolany_Regel bestätigt „Kaufen, wenn die Kanonen donnern!“
    Aber um Dein ‚Paper’ nochmals einzuordnen:

    Dieter Broers forscht seit vielen Jahren an den Auswirkungen der Sonnenstürme und deren elektromagnetischen Feldern auf Psyche und Gesundheit der Menschen. Mit überraschenden Ergebnissen, die jedoch weitgehend unbekannt sind. Zum Beispiel erhöhte Unfallraten, Herzinfakte, Selbstmordraten und vieles mehr hier

    Darüber hinaus sind die Haupt-Quellen mal wieder ‚russische Wissenschaftler’ (Kuleshova, Pulinets, Sazanova, and Kharchenko) die in BIOFIZIKA publizieren. Die meisten Artikel sind aus den 80er und 90er Jahren (oder älter) und die toll klingen Universitäts-Artikel findet man so: http://www.valentino-salvato.com/Astrology/pdf/Are_Investors_Moonstruck.pdf (Extra als lesbarer Link!). Wenn man „geomagnetismus“ googled, dann erhält man so wunderbare Links wie die folgenden: Klangschalen,
    Indigo-Ton, und Curry-Netz und das Hartmann-Netz. Jeder für sich ist ein echtes Highlight für Bullshit.
    Dass das Erdmagnetfeld und seine Störungen durch Mutationen wichtige Beiträge zur Evolution geleistet haben, ist hoffentlich nicht strittig (ich kann mir Links sparen), aber wie fühlst Du Dich eigentlich, wenn Du Kopfhörer trägst? So richtig schön mies oder doch eher gut? Oder ändert das nichts? Und wie geht es Dir in einem MRT? Depression oder manischer Wahnsinn? Und von Florian’s Kühlschrankmagneten will ich erst gar nicht reden!
    Oder fehlen da einfach die Schumann-Frequenzen oder das Mondlicht?
    Mensch, glaub doch nicht jeden Mist nur weil ihn ein Dr. /Prof./ Banker oder die Putzfrau der Universität von… verfasst hat! Es gibt eben auch durchgeknallte Akademiker, die irgendeinem Wahn verfallen sind.
    Ein Hinweis für Glaubwürdigkeit kann manchmal schon sein, wer derartiges ‚Wissen’ für seine Geschäftsidee mit Beschlag belegt.
    Versuch es einfach mal mit Nachdenken. Soll sehr heilsam sein!
    Friedensangebot: Bring DU zwei peer-revied Studien ran, die belegen, dass das CME’s (oder geomagnetische Stürme) einen Einfluss auf die Stimmung haben. Dann diskutieren wir weiter. OK?

    @FF: Sorry für die vielen Links, aber entweder waren sie wichtig oder einfach nur amüsant.

  106. #106 Eremit
    2. Februar 2011

    Hallo,

    @MartinS Super Ratschlag der „allgemein Platz“ von dir über das Nachdenken. Wow bin beeindruckt ob deines inhaltlichen Beitrags. &/%)(„§=)(„$. Deinen latenten Rassismus, Ethnozentrismus und die Xenophobie lass ich einfach mal beiseite, aufgrund deines wahrscheinlich folgenden Kommentars, dass es nur darum ging DIESE russischen Wissenschaftler als problematisch zu erwähnen.
    Da du dich an mich richtest gehe schätze ich, dass du den Teil aus dem „… Polsprung …“-Blog gelesen hast. Für den Rest noch mal kurz, es geht mir nicht um den Einfluss der Sonnenaktivität auf die Börse, sondern auf den Menschen und die Technik, wobei auf letzteres hier nicht eingegangen wird. Da du es schon erwähnst: „Ein Hinweis für Glaubwürdigkeit kann manchmal schon sein, wer derartiges ‚Wissen’ für seine Geschäftsidee mit Beschlag belegt.“ – Ich interpretiere diese Wortgruppe als: Ein Indiz für die Glaubwürdigkeit einer Aussage ist der Versuch, aus dieser einen wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen. Nun genau dieser Artikel beschreibt einen solchen Versuch. Ich hoffe du heilst. Übrigens alt ist nicht gleich schlecht und du wirst auch aus den 70-80ern sein.
    Ich habe hier „peer-reviewed (so wird’s geschrieben) studies“ dieses Jahrtausends aus Israel und Australien (?!). Ich hoffe du hast kein Problem mit Juden oder Outback’lern. Sorry, dieser eventuelle latente Rassismus ärgert mich irgendwie. Vergiss die Spitzen falls du es nicht so gemeint hast. Über den JIF lässt sich streiten aber der ist eh eine Sache für sich. Leider lässt mein Budget nur Abstracts zu. Daher sind die Artikel unter Vorbehalt zu bewerten.
    Nun zu deinem Friedensangebot:
    Stoupel E, Israelevich P, Petrauskiene J, Kalediene R, Abramson E, Gabbay U, Sulkes J. “Cosmic rays activity and monthly number of deaths: a correlative study.” J Basic Clin Physiol Pharmacol. 2002;13(1):23-32.
    Berk M, Dodd S, Henry M. “Do ambient electromagnetic fields affect behaviour? A demonstration of the relationship between geomagnetic storm activity and suicide.” Bioelectromagnetics. 2006 Feb;27(2):151-5.
    Dimitrova S, Stoilova I, Cholakov I. Influence of local geomagnetic storms on arterial blood pressure. Bioelectromagnetics. 2004 Sep;25(6):408-14.
    Falls du sie als Fulltext bekommst wäre ich interessiert, jetzt wo hier hoffentlich Frieden einkehrt.
    Ich hoffe ich muss deine Google-Links jetzt nicht kommentieren.
    Betreffs deiner Kommentare zur Wirkung von Magnetfeldern auf das Bewusstsein (MRT/Kopfhörer) kann ich nur sagen: „Eins nach dem anderen.“ Doch „Neurotheologie“ lässt grüßen denke ich. Bevor nun jemand loswettert – Nein keine Hand im Feuer, hier müsste ich jetzt auch erst wieder genauer recherchieren und das kostet immer viel Zeit. So nun geht es ans reißen – hungrige Meute.

    Grüße

  107. #107 MartinS
    2. Februar 2011

    @Eremit
    Nun, die Anspielung auf ‚die russischen Wissenschaftler’ sind eher als running Gag gemeint, weil ein paar ‚Vorzeige-Fachleute’ häufiger schon mal als Vertreter etwas exotischerer Ideen zu fragwürdigem Ruhm gekommen sind. Die Bemerkung war eher polemisch gemeint als faktisch begründet (daher habe ich auch den Link zur „Biofizika“ gebracht, da ich die Qualität der Artikel und Themen nicht wirklich beurteilen kann.) Die Anspielung kann ich gerne zurück nehmen.

    “&/%)(„§=)(„$.”

    Ich hoffe du heilst.

    Diese beiden Bemerkungen verstehe ich nicht. Sorry! Falls mit der zweiten gemeint sein soll, dass ich ein’Heiler’ bin – nö!; bin ich nicht, weil Heilen für mich unzweifelhaft mit der EBM verbunden ist und nicht mit Beschiss!
    Ich bin noch VIEL älter als die Studien, was ja – wie Du feststellst – kein Qualitätskriterium ist 😉 Der Hinweis auf das Alter der Studien, bzw das Fehlen neuerer Studien (oder der geringe Anteil), deutet für mich darauf hin, dass ein Ansatz offensichtlich falsch war.
    Zu Deinen Studien:
    Die dritte Sudie (Dimitrova S) Zitat aus dem Abstract

    Arterial bp (blood pressure) was found to increase with the increase of the GMA level, and systolic and diastolic bp were found to increase significantly from the day before till the second day after the geomagnetic storm.

    Der systolische und diastolische Blutdruck steigen schon VOR dem Sturm? Reagieren wahrscheinlich auf die Tachyonen?
    Eine weitere Studie desselben Autors kommt zu dem Schluss:

    It means that AD measurement may be insufficient for reliable monitoring magnetic sensitivity.

    Zur Aussagekraft der Studie(n) brauche ich wohl nichts zu sagen!
    Die zweite Studie (Berk M) Zitat aus dem Abstract

    The average number of suicides was greatest in spring for males and females, and lowest in autumn for males and summer for females. Suicide amongst females increased significantly in autumn during concurrent periods of geomagnetic storm activity (P = .01). This pattern was not observed in males (P = .16). This suggests that perturbations in ambient electromagnetic field activity impact behaviour in a clinically meaningful manner.

    Wenn ich es richtig verstehe: Üblicherweise bringen sich Männlein und Weiblein besonders gern im Frühling um, und selten im Herbst. Außer Frauen; die bringen sich im Herbst bei Sonnenstürmen besonders gerne um; auf Männer trifft das aber nicht zu! Und daraus schließen wir, dass Sonnenstürme eine Auswirkung auf die Suizidhäufigkeit bei Frauen haben. Is klar!
    Witzigerweise fand ich auch diesen Artikel mit folgender Aussage

    In this article, the author proposes to consider a link between infant mortality rate (IMR) and galactic cosmic radiation (CR) density. The periodical increase in solar activity increases the effect of the magnetic field of the sun, and therefore weakens galactic cosmic rays hitting the Earth’s surface. As a result, embryos in their early stages of development may be less exposed to high-energy ionizing cosmic rays when the solar activity peaks.

    Hier wirken die Sonnenstürme plötzlich positiv! Ich möchte damit zum Ausdruck bringen, dass abhängig von der Ausgangsannahme, sich für fast Alles ein ‚Beleg’ finden lässt. Man denke an den berühmten ‚Sack Reis in China’.
    Die erste Studie (Stoupel E)

    Cosmic rays intensity correlation with monthly numbers of deaths was strong for noncardiovascular deaths, suicides, and traffic accidents. The correlation was much weaker for deaths caused by ishemic heart disease and strokes.

    Sofern mein geringes medizinisches Wissen ausreicht, sehe ich in dieser Studie (zweiter Satz) einen markanten Widerspruch zu der obersten (dritten) Studie. Bitte bei Wikipedia unter ‚Koronare Herzkrankheit’ nachlesen.
    Soweit zu Deinen Studien!
    Was ich aber nicht OK finde, ist dass Du nicht auf die Kopfhörer, MRT und Kühlschrankmagneten eingegangen bist. DAS wären doch mal Gebiete, wo hier viele mit ihrem Fachwissen über Feldstärken etc Informationen liefern könnten.
    Eigentlich erwarte ich da doch die eine oder andere Stellungnahme von Dir.
    Mit friedlichen Grüßen

  108. #108 Bullet
    2. Februar 2011

    @Eremit:

    Deinen latenten Rassismus, Ethnozentrismus und die Xenophobie lass ich einfach mal beiseite

    Bitte? Wo denn?

    Übrigens alt ist nicht gleich schlecht

    Wenn “alt” = “nicht mehr nachvollziehbar”, dann ist “alt” in der Tat “schlecht”.

    Ich interpretiere diese Wortgruppe als: Ein Indiz für die Glaubwürdigkeit einer Aussage ist der Versuch, aus dieser einen wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen.

    Fast. Lies mal in den Kommentaren, wie sich die Sache mit der “funktionierenden” Raumenergienutzung an den Geldfluß koppelt.
    Soll heißen: wenn jemand versucht, ohne detaillierte Klarlegung des physikalischen Sachverhaltes einen wirtschaftlichen Nutzen aus einer Sache zu ziehen, die nach common sense nicht so funktioniert, dann ist da etwas faul.

  109. #109 Bullet
    2. Februar 2011

    Mal zurück zum Thema: eine Studie, die Selbstmordhäufigkeiten untersucht, ohne auf kulturelle Aspekte zu achten, ist übrigens komplett für die Tonne – ohne weiteres Einlesen. In Japan beispielsweise wird Selbstmord ganz anders rezipiert als im sog. “christlichen Kulturkreis”. Wer also solche Studien liest, sollte auf derlei “Kleinigkeiten” achten können müssen. (Yes. Wieder drei Infinitive hintereinander. ^^ )

  110. #110 Eremit
    2. Februar 2011

    Nur ganz kurz.
    @ Bullet
    “Mal zurück zum Thema: eine Studie, die Selbstmordhäufigkeiten untersucht, ohne auf kulturelle Aspekte zu achten, …”
    Nun unter diesen Umständen kannst du einen Großteil der psycholopgischen Studien einfach vergessen, da sie häufig in einem westlichen “Kulturkreis” (der Begriff ist übrigens nicht mehr aktuell in der Ethnologie aber ich weiß was du meinst.) erstellt wurden und dort dazu noch sehr häufig in studentischen Kreisen. Dazu mehr bei “Culture and Cognition” – Norbert Ross.
    Grüße

  111. #111 SPILLER
    18. Februar 2011

    1) Ich zahle Ihnen vor dem Datum des vorhergesagten Weltuntergangs eine große Summe. Zahlungsdatum (z.B. ein halbes Jahr vorher) und um welchen Betrag (z.B. 5000 Euro) es sich handeln soll sind verhandelbar.

    2) Einen Tag nach dem Weltuntergang müssen Sie mir die 10fache Summe zurückzahlen. Sie brauchen als Sicherheit nur eine Immobilie o.ä. bereitstellen, die einen mindestens so hohen Wert wie die Rückzahlungssumme hat.

    Natürlich ist das ein tolles Angebot, da Sie ja wissen, dass sie mir aufgrund des Weltuntergangs nichts zurückzahlen müssen. Sie können also zuvor das Leben auf meine Kosten noch einmal so richtig genießen.

  112. #112 MartinS
    18. Februar 2011

    @Spiller
    Falls Du in Deinem Alias nicht ‘L’ & ‘N’ verwechselt hast, solltest Du vielleicht noch sagen an WEN sich Dein Angebot richtet.
    Hier behauptet niemand (außer ein paar Spinnern), dass die Welt untergeht. Versuch’s doch sonst mal auf den ZETA-Seiten. Die sind für jeden Unsinn zu haben!

  113. #113 @Klaus
    11. März 2011

    Ich denke Menschen, die immer noch glauben die Sonne kann keinen großen Einfluss auf das Geschehen auf der Erde nehmen, sollten weiter träumen. Die Lebensbedingungen auf der Erde sind weitestgehend abhängig vom Erdmagnetismus (unter anderem auch unser Gehirn) und was die Sonnenaktivität beim Erdmagentfeld bewirken kann, ist hinlänglich bekannt. Tatsache ist auch daß die starken Erdbeben deutlich zunehmen und die Sonneneruptionen übrigens auch…

    Ich bin kein Fan von Broers oder von Weltuntergangsszenarien, wer aber hier starr dogmatisch (auch als Astronom) weiter denkt und seine Augen nicht öffnet wird nach meiner Meinung böse erwachen.

    Happy 2011

    Klaus

  114. #114 Ronny
    11. März 2011

    Ich denke Menschen, die immer noch glauben die Sonne kann keinen großen
    Einfluss auf das Geschehen auf der Erde nehmen, sollten weiter träumen

    Gibts diese Menschen ? Wenn die Sonne scheint produziert meine Fotovoltaikanlage 4kW, wenn nicht dann 0kW. Na wenn das kein nachweisbarer Einfluss ist.

    Die Lebensbedingungen auf der Erde sind weitestgehend abhängig vom Erdmagnetismus (unter anderem auch unser Gehirn)

    Nein. Wir würden auch ohne Magnetismus leben. Wahrscheinlich hätten wir alle eine dunklere Haut. Weiters reagiert unser Gehirn nachweisbar nur auf sehr starke Magnetfelder. Ohne Sauerstoff oder Licht wärs viel schwieriger.

    was die Sonnenaktivität beim Erdmagentfeld bewirken kann, ist hinlänglich bekannt

    Nette Nordlichter ! Sonst noch was ?

    Tatsache ist auch daß die starken Erdbeben deutlich zunehmen und die Sonneneruptionen übrigens auch

    Erstens nehmen die Erdbeben nicht zu, zweitens selbst wenn, hat das nix mit der Sonne zu tun sondern mit Verspannungen in der Erdkruste.
    Und die Sonneneruptionen nehmen auch nicht zu. Das erwartete Maximum wird vermutlich schwächer ausfallen.

    … und seine Augen nicht öffnet wird nach meiner Meinung böse erwachen

    Hmm, verstehe ich nicht. Wenn sowieso alles den Bach runtergeht wärs doch besser nicht in Panik herumzulaufen sondern das restliche Dasein zu genießen und wenn nichts passiert (seeeehr wahrscheinlich) macht es erst recht keinen Sinn in Panik herumzueiern. Inwiefern sollte ich also die Augen öffnen ?

  115. #115 Florian Freistetter
    12. März 2011

    @Klaus: “und was die Sonnenaktivität beim Erdmagentfeld bewirken kann, ist hinlänglich bekannt>”

    Ja, ist das bekannt? Mir ist es tatsächlich bekannt. Die Änderung in der Magnetfeldstärke durch einen Sonnensturm sind dramtisch geringer als die Änderungen die durch einen handelsüblichen Kühlschrankmagneten erzeugt werden. Oder die Änderung die man erlebt, wenn man von Deutschland nach Italien fährt (das Magnetfeld ist ja nicht überall auf der Erde gleich).

    “Tatsache ist auch daß die starken Erdbeben deutlich zunehmen und die Sonneneruptionen übrigens auch.”

    Nein, das ist keine Tatsache. Das ist selektive Wahrnehmun. Und falsch.

  116. #116 lena
    17. April 2011

    herr freistetter kritisiert zurecht und zeigt die ungenaugikeit der benannten sogenannten, angeblichen wissenschaftlichen” belege ” auf ! allerdings bleibt es dabei ! die aufgestellten thesen vermag er nicht wissenschaftlich zu widerlegen ! die widerlegung der unwissenschaftlichkeit, ist per se keine falsifizierung herr freistetter ! vielmehr gewinne ich mehr und mehr den eindruck , dass sie ihren intellekt ,ihre unbestrittene gabe und ihr wissenschaftliches know how benutzen, um sich selbst zum ausdruck zu bringen -hinzu : das ist legitim :)
    allerdings erfüllt das mitnichten meinen anspruch an wissenschaftlichkeit ! mehr noch : ich erwarte mir von ihnen ein vieles an mehr , zumal sie sich doch dem anstoss einer konstruktiven debatte widmen !was mir bei ihnen fehlt, ist ein quäntchen mehr freigeistigkeit und mut !!!!!! sie kreisen geistig wie vorgeschrieben auf einer von ihnen angenommenen elliptische kreisbahnen , die ja durchaus ihre berechtigung haben , aber nicht der weisheit letzter schluss sind ! ihr wissenschaftspurismus ist nicht ausgereift .oder anders : ihr”glaube” , an das was sie zu wissen glauben, ist sträflich pseudo- puristisch , weil sie gar nicht mehr anders können .veto erwünscht ! :)
    desweiteren unterstelle ich ihnen , dass sie sich niemals wirklich wissenschaftlich interdisziplinär der beschriebenen thesen gewidmet haben . ihre ausführungen lassen daraus schliessen . bisher tauchten keine verweise auf konstruktiv aufklärende studien auf , die bzgl. des eigentl. wisstl. fachbereichs aufklärung , oder zumindest antoss fürs weiterdenken geben ! schlimmer noch : sie berufen sich im “äquator” des nötigen widerspruchs(ihrer wahrnehmung ) auf die hier nicht explizit ausgesprochenen thesen (die ihnen persönlich ein gräul ) “huhu schreiender hausfrauen ” (esoteriker ) die sie UNBEDINGT in gut gemeinter vermeindlicher wissenschaftlichkeits” besserwisserrei “widerlegen wollen . herr freistetter ..da gibt es nichts zu widerlegen , denn “dieses” hat keine wissenschaftliche relevanz!die wissenschaftliche kompetenz endet dort , wo sie mit ihren eigenen mehoden sich der überprüfbakeit entieht !!! im übrigen ist dies ihre eigens definiete these ! sie widersprechen(Sich) und argumentieren immer nur aus ihrer sichtweise der wissenschaft , soviel steht fest .das mag bisher im paradigma des singulären wissenschaftskodex adäquat , anerkannt und per definitionem legitim sein…..intelligent und weitsichtig definiert sich meines erachtens aufgrund der welt-komplexizität aber anders ! wenn man ihnen als freidenkender ,aber dennoch der empirik zugewnadten mensch zuhört , bekommt man es mit der angst zu tun ! 😉 :)aber richtig furchterregend wird es , wenn man nach dem artikel die kommentare sichtet …………..( nehme mich davon nicht aus !)

    p.s. weshalb interessiert sie das überhaupt ob jemand ihren artikel lesenswert findet ?
    für konstruktive kritik stehe ichambitioniert leidenschaftlich zur verfügung !
    lg
    L

  117. #117 Christian A.
    17. April 2011

    @Florian: Du bist ein “freidenkender ,aber dennoch der empirik zugewnadten mensch“? Das ist hübsch. Wusste gar nicht, dass freidenkerei und empirik sich ausschließen ^^

    @lena: Du schriebst “für konstruktive kritik stehe ichambitioniert leidenschaftlich zur verfügung !“. Das ist schön. Dann will ich mal welche üben, fange aber mit einem Vorwurf an: Du solltest mit gutem Beispiel vorangehen. In deinem Kommentar finde ich keine konstruktiver Kritik, sondern lediglich “was mir bei ihnen fehlt, ist ein quäntchen mehr freigeistigkeit und mut !” und ähnliches, also Anwürfe gegen die Person Florians.
    Was bei deinem Kommentar dagegen fehlt, sind konkrete Anhaltspunkte, was du meinst. Ich hab ihn ganz gelesen und bin nicht im mindesten schlau geworden, was du überhaupt genau sagen möchtest. Nimm zum Beispiel aus dem ersten Absatz: “die aufgestellten thesen vermag er nicht wissenschaftlich zu widerlegen !“. Hier wäre es gut, wenn du ein oder zwei Beispiele bringst, um den Vorwurf zu untermauern. Wo kritieriert Florian eine These von Broers und läßt es an tragfähiger Widerlegung mangeln, oder so ähnlich. Wenn Du das tust, haben wir eine Diskussiongrundlage und Florian kann seine Position verteidigen. Er ist ja nicht umsonst zu dem Schluß gelangt, dass Broers Müll erzählt (Ein Schluß übrigens, den ich teile).

  118. #118 HaDi
    17. April 2011

    Für den langen, nichts-konkret aussagenden Kommentar gäbe es eine Erklärung –
    Ausschnitt aus dem RSS-Reader, der die Kommentare aller Blogs hier regelmäßig abholt: Klick!

    Ohne Lena im konkreten Falle zu nahe treten zu wollen, in letzter Zeit häufen sich weibliche Kommentatorennamen, die zur Nachtzeit Fragen stellen, die im ersten Absatz oder gar im Titel des jew. Artikels eigentlich schon beantwortet worden sind. Gerne mit “LG” am Ende. Bei diesen drei zeitlich nahen Kommentaren fällt auch der aussergewöhnliche und häufige gebrauch des Wortes “wissenschaftlich” auf.

  119. #119 Unwissend
    17. April 2011

    Hmh das kann nur Florian sagen ob das ne Sockenpuppe ist .

    Aber das oft genutzte Wort “wissenschaftlich” ist
    aber wissenschaftlich gesehen für wissenschaftlich arbeitenden Wissenschaftler
    schon wissentlich ein wesentlich wissenschaftlich wirkendes Detail das zu der Annahme führen kann.

  120. #120 Florian Freistetter
    17. April 2011

    @lena: “die aufgestellten thesen vermag er nicht wissenschaftlich zu widerlegen ! “

    Ach, wiedermal das übliche: Jede Menge Geschwafel, jede Menge große Worte – aber Ende steht in diesen vielen Worten nichts drin, schon gar nichts, was man “Kritik” nennen könnte. Was stimmt nicht an meinem Artikel? Wo sind die Fehler? Etc…

    Und natürlich kann man Broers These des Bewusstseinssprungs durch Sonnenaktivität widerlegen. Hab ich auch gemacht. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

  121. #121 lena
    17. April 2011

    @ HaDi : Argumentum ad hominem !

  122. #122 Christian A.
    17. April 2011

    @lena: Nein. HaDi stellt hier seine Beobachtung dar. Aber das tut auch nix zur Sache. Kannst du mir auf meine Fragen antworten?

  123. #123 Freigeist
    10. Juni 2011

    Och Mensch und ich hab mir schon Hoffnungen gemacht, dass das Leben ab 2013 ein endloser LSD-Tripp sein wird. Man bekommt aber auch echt nix mehr geschenkt heutzutafe -.-

  124. #124 Willi
    31. Oktober 2011

    leider ein ziemlich platter Beitrag, der sehr viele wissenschaftliche Untersuchungen und Studien vollkommen außen vor lässt. Prof. Franz Halberg

    Er veröffentlichte allein oder zusammen mit seinen Mitarbeitern mehr als 3000 Arbeiten.
    Bekannt wurden auch seine neueren Arbeiten zu Zusammenhängen im Bereich der solar-terrestrischen Physik, wobei er u.a. langjährige Polarlichtdaten nutzte, die bei Wilfried Schröder zum Maunder-Minimum veröffentlicht sind. Halberg konnte mehrere Perioden nachweisen aus dem Umfeld der solar-terrestrischen Beziehungen. Er konnte in einer großen Anzahl von Arbeiten außerdem zeigen, dass es viele Krankheiten gibt, die mit bestimmten Lebensrhythmen bzw. deren Störungen zusammenhängen.

    Franz Halberg ist seit 2001 Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin
    http://en.wikipedia.org/wiki/Franz_Halberg

    FAKTEN
    Es existieren gesicherte Zusammenhänge zwischen den Intensitäten und Schwankungen des Erdmagnetfelds und den Stimmungs- und Bewusstseinslagen der Menschen.

    Nervensystem, Gehirn
    Veränderungen in der Erde die mit Änderungen des Erd-Magnetfeld-Systems verbunden sind, verändern Gehirn und Nervensystem.

    Psyche
    Studien stellen eindeutige Zusammenhänge zwischen bestimmten magnetischen Unregelmäßigkeiten und Einweisungsquoten in psychiatrische Kliniken sowie Selbstmordraten dar.

    Herzinfarkte
    Nasa-Wissenschaftlern wie Prof. Franz Halberg ist es gelungen, direkte Verbindungen zwischen dem Auftreten von Herzinfarkten und den von der Sonne hervorgerufenen magnetischen Veränderungen auf der Erde nachzuweisen. Studien zeigen, dass Änderungen in den geomagnetischen Bedingungen weit mehr Einfluss auf die Rhythmen des Herzens hat als manche physiologischen Funktionen. Auch die Sterblichkeit an Herzinfarkt und Schlaganfall nimmt bei starken geomagnetischen Veränderungen zu.

    Unfälle
    Die Zahl der gemeldeten Unfälle und Verkehrsverstöße wie auch Depressionen haben einen Zusammenhang mit der Aktivität des Erdmagnetfeldes. Es ist davon auszugehen, dass ein Teil unserer “Zivilisationskrankheiten” (Beschwerden) ebenso auf Unregelmäßigkeiten des Magnetfelds zurückzuführen sind.

    Wetterfühligkeit
    Wenn Leute sagen, sie “fühlen” eine bevorstehende Wetteränderung, so entsteht nur deshalb, weil sie auf die tatsächlich entstehenden physikalischen Signale, die im Erdfeld (und Schumannwelle) auftreten, reagieren.

    Nur ein Beispiel von vielen studien die das belegen

  125. #125 noch'n Flo
    31. Oktober 2011

    @ Willi:

    Halberg hat im Bereich der Chronobiologie schon Bemerkenswertes geleistet. Aber wo bitteschön hat er Zusammenhänge mit dem Erdmagnetfeld hergestellt? Bitte mal verlinken. So etwas wäre mir nämlich wirklich neu. Woher hast Du Deine Behauptungen (die Du hier sogar ohne jeglichen Beleg als “Fakten” darstellst?

    Und übrigens: die “Schumannwelle” ist pseudowissenschaftlicher Nonsens!

  126. #126 Florian Freistetter
    31. Oktober 2011

    @Willi: “leider ein ziemlich platter Beitrag, der sehr viele wissenschaftliche Untersuchungen und Studien vollkommen außen vor lässt.”

    Ich habe hier nicht den Stand der Forschung zur Chronobiologie referiert, sondern über die Behauptungen von Dieter Broers geschrieben. Und das was er in seinem Buch schreibt, ist eben nunmal Unsinn.

    “Wenn Leute sagen, sie “fühlen” eine bevorstehende Wetteränderung, so entsteht nur deshalb, weil sie auf die tatsächlich entstehenden physikalischen Signale, die im Erdfeld (und Schumannwelle) auftreten, reagieren. Nur ein Beispiel von vielen studien die das belegen “

    Ach komm, jetzt wirds albern. Welche Studie soll das sein, die Wetterfühligkeit mit der “Schumannwelle” in Verbindung setzt…

  127. #127 Tippex
    11. Januar 2012

    Etwa 200 Milliarden Sterne allein in unserer Galaxie?
    Na irgendwo muss diese Broersche-Stern-Empfindlichkeit ja herkommen!

    Hier eine aktuelle Umfrage: http://umfrage.heilen.cc/

    Solche Blödel-Umfragen gibts ja derzeit auf ganz vielen sonderbaren Blogs. Ich hab auch schon mitgemacht ;). Mehr aus Spaß. Dummerweise hatte ich am Vorabend etwas viel Weißbier getrunken und dann hab ich mich natürlich nicht ganz sooo wohl gefühlt. Ob solche Befindlichkeiten oft in diese Umfragen einfließen? Mit Sicherheit!

    Solche Umfragen sind also nicht besonders geistreich und schon gar nicht wissenschaftlich. Solche Umfragen “wie fühl ich mich nach einem Sonnensturm” sind totaler Blödsinn!
    Ich fühle mich jeden Tag ein bisschen anders und meistens ist mein Lebensstil, schlechtes Essen, zu viel Essen, zu wenig Schlaf, Biergenuß, Bewegungsmangel oder was sonst noch alles dran schuld.

    Also nochmal, solche Umfragen sind der totale Blödsinn.

  128. #128 Tippex
    16. Januar 2012

    Immer dann, wenn Broers behauptet, dass der oder die, dieses oder jenes behauptet haben, immer dann, sollte jeder Leser Broers Behauptungen überprüfen. Generell gilt: Immer wenn einer behauptet, was ein anderer behauptet haben soll, immer dann ist es sehr vernünftig und intelligent, die Ursprungsquelle direkt zu fragen.

    Broers sollte sich diese Aussagen von der NASA mal hinter die Ohren schreiben.
    http://www.nasa.gov/topics/earth/features/2012.html
    Komischerweise sagt die NASA genau das Gegenteil von dem, was er behauptet.

    Lieber Gläubiger, alles, was diese Weltuntergangs-Propheten, Dimensions- und Bewusstseinssprung-Verkünder wollen, ist Dein Geld. In Wirklichkeit interessieren sich diese Leute nicht für Dich. Diese Leute schreiben ihre Bücher nicht für Dich, sondern nur für sich. In Wirklichkeit sollst Du nur Dein Geld ausgeben für ihre Produkte. Wie bewusst Du bist, interessiert diese Leute nicht. Deine Fragen oder Zweifel beantworten sie auch nicht. Damit würden diese Leute doch keine Zeit (ohne Bezahlung) verschwenden. Niemals.
    Lieber Gläubiger, diese Leute (auch Broers) wollen Dein Geld, ansonsten bist Du ihnen total egal. Deine Bedürftigkeit, Dein persönlicher Wunsch nach Lebensführung nutzen sie aus, sonst nichts!

    Auch Broers Annahmen hinsichtlich der Sonne sind falsch:
    http://www.nasa.gov/topics/earth/features/2012-superFlares.html

    Siehe auch:
    http://vimeo.com/7463829

  129. #129 Bullet
    16. Januar 2012

    Immer dann, wenn Broers behauptet, dass der oder die, dieses oder jenes behauptet haben, immer dann, sollte jeder Leser Broers Behauptungen überprüfen.

    Du meinst, wie Florian es oben im Artikel getan hat, indem er die Fußnoten aufgedröselt hat und feststellen durfte, daß dahinter nur Gülle steckt?

  130. #130 Tippex
    16. Januar 2012

    @Bullet· 16.01.12 · 09:07 Uhr
    Ja, der Blog Atrodicticum ist in jeder Hinsicht ein sehr wertvoller Beitrag zur Aufklärung.

    Könnt ihr das bitte lassen. Am Ende bin ICH es nämlich der verklagt wird und nicht ihr. Und ich hab weder die Zeit, noch die Lust auf sowas und schon gar nicht das Geld.

  131. #131 Hives
    16. Januar 2012

    Der Artikel zeigt sehr gut auf, wie “pseudowissenschaftliche” Arbeit aussieht. Viele Fachbegriffe um wichtig zu erscheinen, erfundene Kunstworte, Quellenangaben ohne Bezug zum Thema, keine genauen Aussagen, Allgemeinplätze,…

    @Lena: Aus meiner Sicht muss derjenige der eine These aufstellt für alle überprüfbar nachweisen ob diese Aussage richtig oder falsch ist. Ich sehe nicht die anderen in der Pflicht diese Aussage zu widerlegen. Bei einigen Themen wird dies allerdings immer gefordert (2012, Astrologie,…). Die These muss widerlegt und nicht bewiesen werden, damit Sie falsch ist. Das ist unlogisch!

    Wenn ich behaupte, dass Schweine fliegen können, dann muss ich einen Nachweis dafür bringen, der für alle prüfbar ist. Die anderen müssen nicht das Gegenteil beweisen bzw. sollten es nicht müssen. Trotzdem wird’s oft gemacht. Aufgrund von Beobachtungen wird die These nun widerlegt, da Schweine offentsichtlich nicht fliegen können. These widerlegt? Denkste! Die einschlägigen “Wissenschaftler” behaupten trotzdem munter weiter, dass Ihre These stimmt, da der Nachweis, dass man Sie z.B. noch nie hat fliegen sehen nicht gilt!?!

    Um’s nochmal zu sagen, der Artikel hier zeigt wunderbar auf, dass Herr Broers seine Behauptungen nicht nachweisen kann und/oder will.

  132. #133 Hives
    16. Januar 2012

    @Theres: Vielen Dank für den Link! Genau das meine ich.
    P.S.: Das mit dem Wolptertinger glaub ich dir. Meiner haart ganz fürchterlich, aber zum Gück kann man die nicht sehen 😉

  133. #134 alX
    19. Januar 2012

    @FS
    Ich drücke mich seit ein paar Wochen gelegentlich hier auf diesem Blog rum, lese immer mal wieder vereinzelt die Artikel und wollte nur an dieser Stelle mal meine Hochachtung bekunden und ein Lob loswerden:
    Sehr gelungen, informativ und super witzig!
    Sowohl die Beiträge als auch die Kommentare sind köstlich!
    weiter so!

  134. #135 Imke
    ol
    15. Februar 2013

    Du hast ganz grundlegende Dinge nicht verstanden. Es ist nicht Walter Broers Absicht, jeden Bürger zu überzeugen. Es arbeitet wissenschaftlich, das ist sein Beruf. Du kritisierst dich selbst, wenn du nicht folgen kannst.
    Freundlich
    Imke

  135. #136 klauszwingenberger
    15. Februar 2013

    Es ist Dieter Broers Absicht, möglichst viele Bürger über die Löffel zu balbieren. Das hat er zu seinem Beruf gemacht. Schade, dass Du dem nicht folgen kannst.

  136. #137 Eisentor
    15. Februar 2013

    @Imke. Nein Dieser Broers arbeitet nicht wissenschaftlich.
    Diese “Episode” fand ich eigentlich am entlarvensten:
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/11/04/dieter-broers-schreibt-mir-einen-brief/

  137. #138 Dietmar
    15. Februar 2013

    Es arbeitet wissenschaftlich, das ist sein Beruf.

    Das Broers arbeitet wissenschaftlich? Weil es das von sich behauptet? Oder wie sieht denn in Deinen Augen wissenschaftliches Arbeiten aus, dass Du meinst, einen Wissenschaftler damit kritisieren zu können?

  138. #139 Dietmar
    15. Februar 2013

    Ach: Und was hat seine “Wissenschaft” nu´ gebracht? Passiert ist nüscht …

  139. #140 Florian Freistetter
    15. Februar 2013

    @Imke: Der Typ heisst Dieter. Und was an seiner Arbeit “wissenschaftlich” ist, musst du mir mal erklären…

  140. #141 noch'n Flo
    Schoggiland
    15. Februar 2013

    Wahrscheinlich hat sie ihn mit Walter Moers verwechselt.