Was aus astronomisch/physikalischer Sicht von den ganzen Weltuntergangsgeschichten zum Jahr 2012 zu halten ist, habe ich hier schon oft genug erklärt: Nichts! Die Grundlage dieser absurden Katastrophenszenarien bilden angeblich “Prophezeiungen” des mittelamerikanischen Volkes der Maya. Was da wirklich dran ist, haben die Maya-Experten kürzlich bei einer Tagung in Bonn besprochen. ScienceBlogs-Leser rolak war mit dabei und hat einen Bericht über das Treffen verfasst. (Einen anderen Bericht könnt ihr hier lesen)


Eindrücke von der 15. Mesoamerikanisten-Tagung

Gerade noch rechtzeitig aufmerksam gemacht machte ich mich am Samstag morgen mit Hilfe eines klassischen P&B-Navis auf gen Bonn, um etwas kennenzulernen, von dem ich noch nie gehört hatte: Mesoamerikanistik. Es ist bezeichnend für die mangelnde Pressearbeit dieser Fachrichtung, daß mir nach einigen Jahren der Beschäftigung mit den obskursten Behauptungen zu vorgeblichen Aussagen alter Kulturen, hier speziell die Maya bzgl. 2012, bei der Suche nach Hintergrundinformation die tagungsausrichtende Abteilung der so nahen Uni Bonn noch nicht aufgefallen war.

Nikolai Grube: Einführung

Zum Überblick (nicht nur) für das an diesem Tag anwesende Laienpublikum ging es im Sauseschritt durch die via www, Buch, Film und nicht zuletzt Mundpropaganda verbreiteten Untergangs- und Aufstiegsprophezeiungen.

Die klassischen Maya kannten allerdings bedingt durch ihre eher zyklische Auffassung des Zeitablaufes keine eigentliche Prophetie, bestenfalls die Versicherung des Bestandes der Ordnung auch in der Zukunft. In ihrer Weltsicht mußten dazu allerdings die vorgeschriebenen, althergebrachten Rituale vollzogen werden. Erst mit der Eroberung durch die Spanier kam, wie in Krisenzeiten üblich, Prophetie auf, was der christlich-europäischen, linearen Zeitauffassung, zielgerichtet von der Geburt zum jüngsten Gericht, auch nicht widersprach.

Das Verwerten kontextbefreiter Versatzstücke zur Hebung eigener Verkaufszahlen wurde zurecht als eine moderne Form der kolonialen Enteignung bezeichnet.

Sven Gronemeyer: Tortuguero und das Ende des 13. Bak’tun

Am Beispiel seiner (und seiner Kollegin Barbara MacLeod) auf den aktuellen Wissensstand gestützten Interpretation des Tortuguero Monument 6, dem einzigen Dokument, das auf das magische Datum 13.0.0.0.0 Bezug nimmt, wurden die sprachlichen Schwierigkeiten aufgedeckt, die das Be- und Festlegen einer Maya-Prophezeiung für 2012 so unmöglich machen.

Die Übersetzung(2) lautet sinngemäß

Es wird beendet werden der 13. bak’tun und es wird geschehen dieses BalunYokte-Einkleiden in der großen Investitur

Nicht nur, daß dies haargenau wie die Beschreibung einer zyklisch stattfindenden, bis ins letzte Detail festgelegten rituellen Handlung klingt – das als ‘beenden’ übersetzte ‘tzu’ hatte dazu passend schon damals die auch in den heutigen Dialekten noch vorhandene Bedeutung ‘neu einpflanzen’.

Die lange Zählung des Maya-Kalenders hat allerdings noch andere Eigenheiten, die gegen eine über das Übliche hinaus besondere oder gar finale Bedeutung dieses Datums spricht: Nicht nur daß sie eingebettet ist in eine schier endlose Reihe von Wiederholungen (wenn ich mein Notizen-Gekrakel richtig entziffere, bis 2013 Jahre in die Vergangenheit), daß das Ordnen des 1. Kalabtun (nach GMT(3) der 20. Januar 154591) schon angekündigt wird, nein, die 5. Stelle hat wie fast alle anderen auch den Bereich (0..19) so daß der eigentliche Überlauf erst wesentlich später käme. Wir feiern ja auch nicht alle Monatsende Neujahr, nur weil die Tageszählung wieder bei 1 anfängt.

Andreas Fuls: 2012 und die Geschichte der GMT-Korrelation

Der Kalender der Maya ist zwar in sich konsistent, es ist aber schwierig, die dort gemachten Zeitangaben mit ‘unseren’ zu verbinden. Dazu kommt, daß zu gleichen Ereignissen (Eroberung, Ankunft der Spanier etc) verschiedene Angaben bekannt sind und es sich als schwierig zeigt, die astronomischen Angaben (Mond- und Venuszyklen) genau zu treffen.

Nach der Entdeckung der langen Zählung entstand durch Goodman und die nachfolgenden Korrekturen Martinez-Hernández und Thompson die bis heute genutze absolute Datierung. Der Referent, durch seinen radikalen Vorschlag bekannt, zeigte nicht nur die Schwachstellen von GMT auf, sondern wies insbesondere darauf hin, daß in Betracht gezogen werden müsse, daß in den erhaltenen kalendarischen Angaben nicht absolute Daten angegeben werden, sondern der Versuch unternommen werde, mythologische Daten in das Kalendersystem einzubetten. Sozusagen Ussher in grün.

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (54)

  1. #1 Michael B.
    14. Februar 2012

    Ihre Aufklärungsarbeit ist ja wirklich klasse. Aber die Hardcore-Esoterike werden Sie leider nicht erreichen. In deren Augen gehören Sie ja ebenfalls den Verschwörern an, die die unwissenden Menschen mit irreführenden Behauptungen beruhigen will…

  2. #2 kumi
    14. Februar 2012

    @ Michael B:

    Macht ja nix.

    Um die Hardcore-Esos und -VTler geht ’s Florian eigentlich auch nicht (die sind in der Regel – wie Sie ganz richtig einschätzen – beratungsresistent), sondern eher um die Unsicheren und Verängstigten.

    Und das ist schon viel wert.

  3. #3 Jan W.
    14. Februar 2012

    Ein Dankeschön an rolak für den Bericht!

  4. #4 Christian
    14. Februar 2012
  5. #5 oestrum
    14. Februar 2012

    @rolak
    herzlichen Dank für den Bericht, ich konnte leider nicht hin.

    Allerdings

    “Es ist bezeichnend für die mangelnde Pressearbeit dieser Fachrichtung, daß mir nach einigen Jahren der Beschäftigung mit den obskursten Behauptungen zu vorgeblichen Aussagen alter Kulturen, hier speziell die Maya bzgl. 2012, bei der Suche nach Hintergrundinformation die tagungsausrichtende Abteilung der so nahen Uni Bonn noch nicht aufgefallen war.”

    Da stimmt so nicht. Nikolei Grube ist nicht nur bei Insidern wirklich berühmt. Er ist einer der drei führenden Maya-Glyphen-Forscher in der Welt! Er hat außerdem dicke populärwissenschaftliche Wälzer geschrieben und ist sich nie zu schade, Vorträge vor Laien-Publikum zu halten (er macht das in Bonn öfter) und hat eine riesige Austellung in Köln kuratiert. Außerdem ist er bekannter Aktivist im Kampf um mehr Rechte und bessere Lebensbedingungen der indigenen Bevölkerung in Guatemala.

    Also das war das Versäumnis eher auf der anderen Seite:-)

    Gruß

    Peter

  6. #6 Theres
    14. Februar 2012

    Danke für den gelungenen Bericht, rolak!

  7. #7 rolak
    14. Februar 2012

    erratum: Das “bakŽtun” soll “bak´tun” heißen.

    Selbstverständlich kann mangelnde Suchschärfe meinerseits beteiligt sein, oestrum, mir ging es allerdings weniger um die Person (die beiden Gr* waren mir schon namentlich bzw durch ihr Werk bekannt) als um die Institution AEB/Bonn, insbesondere als Anlaufstelle für bohrende Fragen.

    Ja, Michael B., es geht mir (und mit Sicherheit {nicht nur} Florian auch) tatsächlich um die noch offenen (ja, das ist die eigentliche Bedeutung), die noch nicht festgelegten, die noch über Sachargumente nachdenkenden – denn die in ihrem Glauben einbetoniert festgelegten (die sich selber ‘offen’ nennenden) sind bis zu einer für sie lebensändernden Erfahrung erst einmal unerreichbar.

    Schönen Dank für den Dank 😉

  8. #8 ihpg
    14. Februar 2012

    Auch auf die Gefahr hin Werbung zu machen:
    Wenn man trotzdem noch Angst vor dem Weltuntergang hat, klicke man hier: http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120857659082#ht_500wt_1190

  9. #9 Jenni N N
    16. Februar 2012

    Ahhh super interessant und wo ist die ErKLÄRung??

  10. #10 Jenni N N
    16. Februar 2012

    Ahhh super interessant und wo ist die ErKLÄRung??

  11. #11 rolak
    16. Februar 2012

    Vielleicht etwas versteckt, Jenni N N, doch die Aussage ‘Die Maya haben prophezeit, daß 2012 die Welt untergeht’ ist nicht mehr zu halten, wenn

    • die Maya solche Prophezeiungen nicht machen
    • der von den neuzeitlichen Propheten angenommene Zeitpunkt nicht eindeutig auf unseren Kalender abzubilden ist

    Das eigentliche Thema des Tages war selbstverständlich nicht der Beweis des Nichtuntergangs (formal unmöglich), sondern das Hinterfragen der gängigen Aussagen zum Thema Maya+2012. Und die sind zur Nichtexistenz zerbröselt.

  12. #12 rolak
    16. Februar 2012

    <OT> Hey, der 11. Kommentar – das paßt zu heute :-) </OT>

  13. #13 #infoLeuchtKäfer22
    17. Februar 2012

    Danke für deine Mühe Florian!

    Straighter RapSound zur Thematik 2012 ( Wird Nichts Passiern ) . .. . .

    Positiven Gruß an ALLE sendet der …
    .. . #infoLeuchtKäfer22 | XD

    4contact: infoSkarabaeus[Xx]web.De

  14. #14 Jenni N N
    17. Februar 2012

    Ach ich glaub eh nicht an einen Weltuntergang 😉 Warum sollte denn die Welt untergehen? Is doch Quatsch… Allerdings denke ich auch nicht dass Physiker, Astrophysiker die Weltbevölkerung beruhigen können… Es kommt einfach auch vor dass Dinge passieren für die sie keine Erklärung haben… Also ich hab “Nachrichten” und Visionen bekommen dass etwas passieren wird ohne dass ich mich jemals mit Religion oder Esoterik auseinander gesetzt habe oder überhaupt danach gefragt oder gebeten habe, daraufhin habe ich mich überhaupt erst damit auseinandergesetzt und mich erschrocken meine “Sichten” und neue Ansichten bei anderen wiederzufinden… Ich wurde weit weg von Deutschland geschickt….

    Es wird nicht innerhalb von einem Tag passieren und schon garnicht im Dez 2012… Die Leute sollten sich auf den kommenden Sommer vorbereiten und es wird anhalten bis zum Jahr 2015!! Alle warten auf den Dezember und niemand rechnet damit dass es früher passieren wird… Aber Angst zu haben ist das größte Gift was man haben darf… es ist unendlicher Glaube gefragt und dann wird mans machen!! Außerdem sollte man füreinander da sein…. Alles Gute

  15. #15 Florian Freistetter
    17. Februar 2012

    @Jenni NN “Ich wurde weit weg von Deutschland geschickt…. Es wird nicht innerhalb von einem Tag passieren und schon garnicht im Dez 2012… Die Leute sollten sich auf den kommenden Sommer vorbereiten und es wird anhalten bis zum Jahr 2015!! Alle warten auf den Dezember und niemand rechnet damit dass es früher passieren wird.”

    Weisst du, was ich mit Leuten mache, die bei mir im Blog mit ihren absurden Visionen anderen Leuten Angst einjagen? Ich bitte sie, damit aufzuhören! (ja, ich bin zu nett, ich weiß…). Und wenn sie nicht damit aufhören, fliegen sie raus…

  16. #16 Wurgl
    17. Februar 2012

    Für den Wulff war der “Weltuntergang” schon heute. *axelzuck*

    ((Sorry, Florian. Konnte mich nicht zurückhalten))

  17. #17 Florian Freistetter
    17. Februar 2012

    @Wurgl: “Für den Wulff war der “Weltuntergang” schon heute. “

    Ach wieso. Der tourt jetzt durch die Talkshows, schreibt Bücher und wird sicher auch in Zukunft nicht in Jugendherbergen wohnen müssen sondern sich – ob selbst bezahlt oder nicht – teure Hotels und Urlaube leisten können.

  18. #18 rolak
    17. Februar 2012

    Florian Freistetter

    Ach wieso, bei dank wohlinszenierten Rücktritts lebenslang anfallenden 200.000€/Jahr Ehrensold kann er auch sitzenbleiben.

  19. #19 Jenni N N
    18. Februar 2012

    ich hab doch geschrieben dass man keine Angst haben soll!?! Ja aber ich respektiere auch dass ne Menge Leute solche Aussagen echt in den falschen Hals bekommen könnten… und ob das was ich geschrieben habe absurd ist, sei dahingestellt… Ich mein, ich könnte recht haben oder ich könnte komplett falsch liegen… Aber: was eben meine Kernaussage sein sollte ist einfach, dass man sich auf Gott verlassen kann und deswegen keine Angst haben soll… Egal wer was erzählt und wie sehr die Leute angeblich “intelligent” und “gebildet” sind… Man muss lernen sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen und je mehr desto besser…und man muss Gelassenheit erlernen… jegliche Angst verlieren!
    Ich nehme im Übrigen zurück was ich geschrieben habe über den Sommer und 2015 etc… das ist lediglich mein Ansicht und bleibt auch besser nur noch bei mir! Denn Angst machen war nicht meine Absicht

  20. #20 Jenni N N
    18. Februar 2012

    ich könnte im Übrigen jemand sein der sich einen Spaß daraus machen wollte, den Leuten Angst zu machen!! Jeder der irgendetwas über die Zukunft sagt könnte dies… Die Leute sollten dies nicht glauben sondern auf ihr Bauchgefühl achten! Also meine Absicht war es nicht!! Also einfach vergessen…;-)

  21. #21 Florian Freistetter
    18. Februar 2012

    @Jenni: “ich könnte im Übrigen jemand sein der sich einen Spaß daraus machen wollte, den Leuten Angst zu machen!!”

    Gehts noch? Aus Spaß anderen Leuten Angst machen? Geh bitte weg und komm nicht wieder hier her.

  22. #22 Florian Freistetter
    18. Februar 2012

    Ach ja:

    @Jenni: “Man muss lernen sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen und je mehr desto besser”

    Ganz im Gegenteil. Wenn man Angst hat, soll man sein Bauchgefühl ignorieren und sich echtes Wissen aneignen. Wissen besiegt die Angst.

  23. #23 Alderamin
    18. Februar 2012

    @Florian

    Das ist wohl war, aber das Bauchgefühl zu überwinden kann ganz schön schwierig sein. In Toronto gibt’s einen 500 m hohen Turm, den CN-Tower. Auf der Besucherplattform (die ist irgendwo jenseits von 400 m), da gibts ein Stück Glasfußboden. da kannst Du zwischen Deinen Füßen die Leute 4xx m unter Dir im Park spazieren gehen sehen. Du weißt, dass Du da drüber laufen und darauf stehen kannst. Aber es ist ein beschissenes Gefühl, man sieht ständig das Glas im Geiste durchreissen. Ich hab’s nicht lange da ausgehalten. Das zeigt, dass das Bauchgefühl zwar evolutionsmäßig keine schlechte Sache ist, aber eben auch mal ganz schön falsch liegen kann. Trotzdem oder gerade deshalb ist seine Überwindung manchmal ganz schön schwierig.

    Die kleinen Kinder hatten übrigens überhaupt kein Problem mit dem Glasboden, die sind darauf mit voller Wucht und hochgerissenen Armen rumgehopst.

  24. #24 Einsamer Schütze
    18. Februar 2012

    Hallo rolak,
    vielen Dank für diesen sehr aufschlussreichen Bericht. Ich hoffe sehr, dass aus diesen interessanten Vorträgen noch ein Tagungsband entsteht. Der dürfte dann aber sicher frühestens 2013 erscheinen.

  25. #25 rolak
    18. Februar 2012

    Hi Einsamer Schütze, da solch ein Band von den bisherigen Tagungen auf die Schnelle nicht zu finden ist, wird es wohl auch diesmal keinen geben.
    /2013/ Als Ergänzung zu D.Fischers Erwähnung von Gronemeyers launiger Schlußpointe kann ich ja noch die von Brückner bringen: “Frohe Weihnachten 2012”.

  26. #26 Hans
    19. Februar 2012

    Laut Broers: “Die Maya waren durch ihr außerordentliches astronomisches Wissen in der Lage, große Ereignisse zeitlich zu bestimmen.
    Ihre Berechnungen ergeben für 2012 einen letzten, fundamentalen Veränderungsprozess. Ein sogenannter Synchronisationsstrahl soll – vom Zentrum unserer Milchstraße ausgehend – unsere Erde und damit uns Menschen neu ausrichten.”
    http://www.scorpio-verlag.de/default.asp?Autor=2

    Haben die Maya-Forscher zu diesem Thema etwa nichts gesagt?

  27. #27 Jenni N N
    19. Februar 2012

    Hey danke Hans…den Bericht kannte ich noch garnicht!! Aber ich glaub Broers Meinung wird allgemein nicht so geschätzt… Er ist wohl nicht rational genug(obwohl er all seine Theorien mit Fakten untermauert)!! Hoff ich höre hier noch andere Meinungen!!

  28. #28 Florian Freistetter
    19. Februar 2012

    @Hans: “Haben die Maya-Forscher zu diesem Thema etwa nichts gesagt?”

    Broers erzählt Unsinn. Die Maya haben nichts über einen Synchronisationsstrahl gesagt und schon gar nichts darüber berechnet. Das, was in Broers’ Buch steht, ist schlicht und einfach falsch: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/dieter-broers-revolution-2012.php

  29. #29 Florian Freistetter
    19. Februar 2012

    @Jenni: “Er ist wohl nicht rational genug(obwohl er all seine Theorien mit Fakten untermauert)!! Hoff ich höre hier noch andere Meinungen!! “

    Sorry, wenn ich das so direkt sage, aber: Wenn du das tatsächlich glaubst, dann hast du entweder nicht die geringste Ahnung. Oder noch nie was von Broers gelesen und darüber nachgedacht. Ich habs getan. Broers schreibt Unsinn und seine Belege sind falsch: SIehe hier http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php

    P.S. Hab ich dich nicht rausgeschmissen, weil du hier Weltuntergangspanik verbreitest? Ich glaub das hab ich… Muss wohl mal die Sperrliste aktualisieren.

  30. #30 Jenni N N
    19. Februar 2012

    Ja mach das und lesen lernen solltest du auch mal anfangen denn ich habe schon ganz am Anfang geschrieben dass ich nicht glaube dass die Welt untergeht!! Und dass die Leute keine Angst haben sollen! Mag ja echt sein dass ich mit den Fakten über Broers oder die Maya nicht so vertraut bin aber genau deswegen les ich mir Berichte wie deinen durch!! Aber ganz ehrlich…scheinbar kannst du nicht mal lesen und bist total unfair….demnach würdest du nicht mal erlauben dass irgendwas daran wahr sein könnte!! Und wer schon so denkt und demnach “forscht” kann ja zu keinem ernst zu nehmenden Resulat kommen! Aber keine Sorge… ich werde hier niemandem meine “Weltuntergangstheorie”(was mehr oder weniger einfach nur so genannt wird weil ich deine Meinung anzweifel) aufdrücken… Dein Blog ist lächerlich und ich werde hier sicherlich nicht mehr lesen oder kommentieren

  31. #31 Florian Freistetter
    19. Februar 2012

    @Jenni: “Aber ganz ehrlich…scheinbar kannst du nicht mal lesen und bist total unfair….”

    Ich kann lesen. Und ich weiß was du geschrieben hast. Ich weiß, dass du nicht an den Weltuntergang glaubst. Aber du hast hier von deinen “Visionen” erzählt und davon, dass diesen Visionen nach 2015 dieses oder jenes passieren soll. Das ist in Sachen Angstmacherei nicht wesentlich besser. Weisst du, ich bekomme täglich Post von Leuten, die tatsächlich enorm große Angst vor diesem ganzen Kram haben. Die nicht mehr schlafen können, nicht mehr arbeiten und tw. sogar in ärztlicher Behandlung sind. Allein im Januar&Februar waren es schon knapp 300 Mails. Diese Leute sind enorm leicht zu verunsichern. Und wenn dann jemand wie du kommt und erzählt, er hätte Visionen über irgendwelche kommenden Transformationen, dann kriegen diese Leute Angst. Glaub mir, ich seh das jeden Tag. Und deswegen will ich nicht, dass du hier von diesem Zeug erzählst.

    “Dein Blog ist lächerlich und ich werde hier sicherlich nicht mehr lesen oder kommentieren “

    In meinem Blog steht nicht das, was dir gefällt. So ists nun mal im Leben. Du kannst hier gern weiter lesen. Ich möchte nur nicht, dass du irgendwelche “Visionen” verbreitest. Ansonsten darfst du mich aber auch gerne lächerlich finden, damit komm ich klar.

  32. #32 Hans
    19. Februar 2012

    Nachdem seine ganze Transformations-Lehre auf diesem Synchronisationsstrahl aufbaut, den Broers von den Mayas herleitet, hätte ich es sehr gut gefunden, wenn das ein Thema der Maya-Tagung gewesen wäre und bereits dort als Unsinn entlarvt worden wäre.

    @Jenni: seine Theorien werden mit Fakten belegt? Das ist lächerlich! Zum Thema Ratio hat er einiges geschrieben. Die soll nämlich ausgeblendet werden. Schau auf seiner Internetseite (dieter-broers.de) nach.

  33. #33 mamili
    19. Februar 2012

    Was ist das für ein strahl und gibt es sowas überhaupt???

  34. #34 Florian Freistetter
    19. Februar 2012

    @mamili: “Was ist das für ein strahl und gibt es sowas überhaupt??? “

    Wie oft habe ich dich schon aufgefordert, dich zu informieren? Wie oft habe ich dich schon gebeten, dazu z.B. diese Seite zu nutzen: http://2012faq.de Dort findest du alle Informationen zu diesem Synchronisationstrahl (den es NICHT gibt). Du brauchst dich absolut nicht wundern, das du ständig Angst vor diesem 2012-Kram hast, wenn du jede Antwort ignorierst, die man dir auf deine Fragen gibt.

  35. #35 rolak
    19. Februar 2012

    Hallo Hans, der Reihe nach:

    Die Maya waren durch ihr außerordentliches astronomisches Wissen

    Der Haken bei dem “außerordentlichen Wissen” ist nicht etwa unser bruchstückhaftes Wissen um die Maya (siehe z.B. dort in einem Text vom Menschen des dritten Vortrages), sondern dessen Nichtvorhandensein, was alles jenseits der Jahresrhythmusbeobachtung für Ackerbau und Ritualdatierung betrifft. Also nur Sonne, Mond und (nein, nicht ‘Sterne’) Venus, genau wie bei den klassischen Ägyptern.
    Nur einige Erwähnungen auffälliger Himmelsobjekte, keine große Erklärung, kein kosmologisches Konzept jenseits der Religion.

    in der Lage, große Ereignisse zeitlich zu bestimmen.

    Wie von der Tagung her beschrieben: Keine Prophetie über die Festlegung der immer wiederkehrenden Rituale hinaus.

    Ihre Berechnungen ergeben für 2012 einen letzten, fundamentalen Veränderungsprozess.

    Und nochmal: Keine Prophetie, kein Letztes oder Erstes, das einzig Fundamentale die ewigen Zyklen der Zeit in der Maya-Mythologie.

    Ein sogenannter Synchronisationsstrahl soll – vom Zentrum unserer Milchstraße ausgehend – unsere Erde und damit uns Menschen neu ausrichten.

    Das kam auf der Tagung nicht vor, weil es nicht nur überhaupt nichts mit den Maya zu tun hat, sondern darüber hinaus eine rein Broerssche Erfindung ist, höchstwahrscheinlich aus einem Lesefehler heraus: Synchrotronstrahlung. Diese wiederum ginge, für den Fall, daß unsere Milchstraße eine aktive Galaxis wäre, übrigens entlang der galaktischen Rotationsachse, also keinesfalls in ‘unsere’ Richtung, längs der Ekliptik.

  36. #36 Hans
    20. Februar 2012

    Danke, rolak, für die Richtigstellung. Ich halte den Synchronisationsstrahl auch für eine broersche Erfindung und damit fällt sein ganzes Gebilde der “Neuausrichtung/Transformation” in die Gruppe der broerschen Luftschlösser. Es bringt einfach nichts, wenn man den Denkprozess ständig ausschaltet, um der Matrix entfliehen zu wollen (eine weitere broersche Erfindung). So entstehen broersche Visions-Gebilde in der Luft (zu denen er dann gerne hochschweben darf, wenn er denn kann ;-). Ich bleibe lieber auf dem Boden der Tatsachen und der Ratio. Abgesehen davon, halte ich seine Meinung für extrem sonderbar, ein so leistungs- und vernunftfähiges Gehirn ständig ausschalten zu wollen. Ich nutze mein Hirn lieber.

  37. #37 Jenni N N
    20. Februar 2012

    @ Florian: ich wollte niemandem Angst machen und eben über die möglichen Konsequenzen meiner Aussage nicht bewusst… Ich würde niemandem absichtlich Angst machen wollen. Ich habe früher SEHR stark unter Ängsten gelitten, es aber auch bekämpft bekommen und deswegen habe ich geschrieben dass man keine Angst haben soll! Angst ist Gift und ist ein Zeugnis von fehlendem Wissen… Man muss ruhig bleiben – eagl was man so liest und hört – denn das kann ALLES Quatsch sein… Wenn man sich mal so querbeet durchliest durch sämtliche Theorien kann man am Ende nur sagen, dass es nicht mehr als ein riesen Kuddelmuddel ist durch den man einfach keinen Durchblick bekommen kann…

    Und dass ich tatsächlich Gespräche mit Gott führe ist einfach so und haben sich immer bestätigt auch wenn viele davon nichts halten weil sie es nicht selbst kennen – aber es ist so!! Und ich wurde tatsächlich in ein anderes Land geschickt,! was aber ganz sicher nicht bedeutet dass in Deutschland IRGENDETWAS passieren wird, denn ich habe nur in diesem anderen Land einen Auftrag! Das heißt auch nicht dass irgendwas in dem anderen Land passieren wird… Eigentlich heißt es garnichts!! Außer dass ich dorthin gehen soll…. Und dann wird dort zwar etwas passieren aber eher harmlos… es wird ein Fluss entspringen und das war es schon! Ich bin keine Prophetin oder sonst was… Ich wünsche euch noch viel Spaß und Erfolg beim Forschen!

  38. #38 Karla
    17. März 2012

    Endlich mal jemand deer den ganzen Humbuk um den Maya Kalender aufklärt. Vielen Dank – Karla

  39. #39 Gregor Der Große
    24. August 2012

    Guten Morgen. Die zeit die berichte zu lesen, die nehme ich mir nicht. Was können den die Experten, ´´die sogenannten´´, mir schon aufzeigen, welches ich schon nicht Erkundet hab, in den Untiefen Meines Bewusstseins. Die große frage ist doch die.
    Warum sollte die Menschheit weiter bestehen sollen? Sie ist doch eine Misantrophische!
    sie ist eine. Sich selbst hassende! Müsse man Jung nach eifern, ist sie ein Kollektiv.
    Und da die Menschen. In Gier. Betrug. Im Zwiste. Bei Schändung. Niedertracht. Bei Süchten und Freuden. Fühlen das sie Leben. Wohl gibt es die wenigen die sich Opfern. doch sie werden zerfleischt vom Wütendem Rest. Öffnet die Augen und Ihr werdet Erkennen das es Keine Hoffnung für die Menschen gibt. Richtet Euer schauen auf die gesamte Welt. Und wohl wird das neue Bewusstsein, im welchem die Menschheit Erwacht, das Erwachen in ein Untergang.

  40. #40 Adent
    24. August 2012

    @Gregor
    LOl, selten so einen Käse gelesen, du bist genau einer von denen, die früher mit einem Schild vor der Brust (Wehe das Ende ist nah) an der Strassenecke standen. Jetzt stehst du halt im Internet, na toll. Übrigens die Interpunktion soll dazu dienen einen Text lesbarer zu machen, das Thema hast du auch vollständig verfehlt, durch deine völlig sinnlose Interpunktion wird dein ohnehin sinnfreier Text nicht wirklich besser.
    Und nu schnell ab in den Alubunker du Großer.

  41. #41 klauszwingenberger
    24. August 2012

    Leute wie Gregor der Große gibt’s schon lange. Vorzugsweise in dem von Krieg und Seuchen verheerten und im perlmuttenen Dunst von Religion und Aberglauben niedergedrückten 14. Jahrhundert zogen sie als Flagellanten übers Land.

    Und da die Menschen. In Gier. Betrug. Im Zwiste. Bei Schändung. Niedertracht. Bei Süchten und Freuden. Fühlen das sie Leben. Wohl gibt es die wenigen die sich Opfern. doch sie werden zerfleischt vom Wütendem Rest. Öffnet die Augen und Ihr werdet Erkennen das es Keine Hoffnung für die Menschen gibt. Richtet Euer schauen auf die gesamte Welt. Und wohl wird das neue Bewusstsein, im welchem die Menschheit Erwacht, das Erwachen in ein Untergang.

    So ein Sermon könnte gut und gerne siebenhundet Jahre alt sein.

  42. #42 noch'n Flo
    24. August 2012

    Form und Inhalt! (© Bullet)

  43. #43 Richelieu
    24. August 2012

    @All: Mich würde nicht wundern das es hier mal wieder eine neue ID des Multinicktroll wäre, selbst “normale” ESOs schaffen es nicht so einen Käse zusammen zu tragen…

  44. #44 Alderamin
    24. August 2012

    @Richelieu

    Nee, der Multinick kann kein “ß”. Die Blondine scheint mir auch jemand anderes zu sein.

  45. #45 noch'n Flo
    24. August 2012

    @ Alderamin:

    Die Blonde nannte sich aber zwischendurch mal “Blondes Mädchen aus A.r.g.a.t.h.a.” (oder wie dieser seltsame Ort auch immer heisst). Und über dieses A.r.g.a.t.h.a. hatte unser Multinick zuletzt sehr herumschwadroniert.

  46. #46 Richelieu
    24. August 2012

    @Alderamin: Jain, das mit dem “ß” kriegt man ja recht einfach hin (ich hab es auch nicht auf meiner Tastatur) und darauf hingewiesen wurde er oft genug das er daran erkennbar wäre damit er sich daran anpasst. Mir scheint einfach der Inhalt sowohl der Nick zu extrem um nicht nur eine billige Provokation zu sein, genau im Stil vom Multinicktroll der letzten Tage, bin aber vielleicht mittlerweile zu paranoid geworden… 😉

  47. #47 Bullet
    24. August 2012

    @nnF: habs grad erst gelesen und ich wußte: wenn du es schon gelesen hast, hast du bestimmt diese Anmerkung im Gepäck:

    Form und Inhalt! (© Bullet)

    Du wirst berechenbar, mein Gutster :)

  48. #48 klauszwingenberger
    24. August 2012

    Was sagen eigentlich die Mojo-Forscher dazu?

  49. #49 noch'n Flo
    24. August 2012

    @ Bullet:

    mein Gutster

    Huch! Womit habe ich denn das jetzt verdient?

  50. #50 rolak
    24. August 2012
  51. #51 Bullet
    24. August 2012

    @nnF: keine Panik. :) Gute-Laune-Tag.

  52. #52 noch'n Flo
    24. August 2012

    @ Bullet:

    Gute-Laune-Tag.

    How comes?

  53. #53 Rainbow Day
    8. November 2012

    grad was den Weltuntergang angeht hab ich jetzt nen spiel gefunden das scheinbar das ganze aufn Kopf trifft… sieht echt toll aus. könnt euch ja hier auch nen bild davon machen…

    https://www.facebook.com/DoomsdayBrandTheEnd

  54. #54 Bullet
    8. November 2012

    Werbespam. Sehr beliebt.