Wenn es um seltsame Maßeinheiten geht, dann liegt die Astronomie ganz vorne! Astronomen messen die Helligkeit von Sternen in Magnituden und je mehr Magnituden, desto schwächer leuchtet der Stern. Das Lichtjahr ist eine Entfernungseinheit, die Bogensekunde gibt Abstände an, die Metallizität misst die Menge aller chemischen Elemente, ausgenommen Helium und Wasserstoff und selbst bei den normalen SI-Einheiten denken wir uns manchmal Dinge wie das Quadratgrad oder den Megameter aus.

Aber auch anderswo gibt es komische Einheiten. Was man in “Jiffy”, “Shake” oder “Megadeath” misst und warum es nicht nur Kalorien sondern auch Frigorien gibt, erklärt dieses schöne Video von Mental Floss:

Kommentare (44)

  1. #1 peer
    4. Juni 2013

    Sehr nett 🙂 Wäre auch mal ein Buch wert…
    Bleibt die Frage: WEnn MegaDeth die drittbeste Metalband ist, was sind dann die beiden besten? Metallica und Slayer? 😉

  2. #2 Florian Freistetter
    4. Juni 2013

    @peer: Hmm – ne, Metallica sind doof. Wenn schon, dann AC/DC.

  3. #3 rolak
    4. Juni 2013

    peer sollte seine Frage bei John Greer stellen, da solche Sortierungen immer höchstpersönlich sind — und wenn der auf Thrash steht, sind selbstverständlich Metallica, Slayer und Megadeath die Top3.

    Meine Musik-Sozialisation fand ja zu der Zeit statt, als Metal noch Heavy war, also: Led Zeppelin, Black Sabbath, AC/DC – chronologisch sortiert.
    Die ersten drei Scheiben Metallicas gefallen mir mittlerweile allerdings auch (es gibt zuviel zu hören, kenne noch längst nicht alles…).

    btt: Sind ja ein paar schöne Faktoiden drunter 😉

  4. #4 Alderamin
    4. Juni 2013

    Geht nix über die Scorpions in den späten 70ern. He’s a woman, she’s a man, hehe… 😉

  5. #5 Alderamin
    4. Juni 2013

    Im Video sagt er gar nichts von Furlongs per Fortnight, hmmm.

  6. #6 Turi
    4. Juni 2013

    Him, jetzt bereue ich es schon nichts mit Musik zu tun, so werde ich nie die Möglichkeit haben Quasihemidemisemiquaver in einem Gespräch unter zu bringen. Dabei ist es so ein schönes Wort 🙁

  7. #7 noch'n Flo
    Schoggiland
    4. Juni 2013

    @ FF:

    Metallica sind doof. Wenn schon, dann AC/DC.

    100% Zustimmung!

    Nebenbei: ich hätte mir doch denken können, dass Du ein heimlicher Moscher bist…

    @ rolak:

    Black Sabbath

    Ich liebe Dich!

  8. #8 noch'n Flo
    Schoggiland
    4. Juni 2013

    Nachtrag:

    Bitte nicht Motörhead und Mötley Crüe vergessen.

  9. #9 tom
    4. Juni 2013

    Na KISS und Manowar.
    Wer denn sonst???

  10. #10 Eheran
    5. Juni 2013

    Die Einheit “Fonzie” bitte nicht vergessen!
    Finde auf die schnelle leider kein Video davon.
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_humorous_units_of_measurement#Coolness:_MegaFonzie

    Die absurden Einheiten, die in Amerika immernoch genutzt werden, darf man auch nicht unterschätzen.
    Frei nach Grandpa Simpson:
    “Ich halte das metrische System für ein Werk des Teufels! Mein Wagen braucht 40 Messruten bis zum grossen Fass, das gefällt mir und soll verdammt nochmal so bleiben! “

  11. #11 noch'n Flo
    Schoggiland
    5. Juni 2013

    @ Eheran:

    Geniale Zusammenstellung! Mir gefallen ja der kilowarhol und der milliwheaton auch sehr gut.

  12. #12 peer
    5. Juni 2013

    Also die Scorpions sind bei aller Liebe keine Hevy-Metal-Band 🙂
    Metallica hatte einige der besten Metal-Alben, aber nach dem Black Album war schluss.
    Niemand mag Anthrax?
    🙂

  13. #13 peer
    5. Juni 2013

    Und ein bisschen mehr on Topic: Ich hatte mir mal in Studienzeiten folgendes Rätsel ausgedacht:
    In der hochmodernen Wissenschaft müssen alle Angaben von Länge, Breite, Gewicht und ähnlichen Werten in einer genormten Einheit, wie z.B. Kilogramm, Meter o.ä. angegeben werden.
    Um so verärgerter war nun ein Professor, der feststellte, dass seine archaischen Studenten für ihre neuesten Forschungsergebnisse ausgerechnet den außer Mode gekommenen Katzensprung als Maßeinheit benutzten. Da er jedoch nicht wollte, dass die Schande, die einer solchen verwerflichen Tat folgen würde, auf ihn zurückfällt, musste er wohl oder übel alle Angaben in Meter umrechnen. Das Problem war nur, dass sich in den modernen Physikbüchern keinerlei Umrechnungstabellen für eine derart vorsintflutliche Entfernungseinheit finden lies. Und die Angaben in einem mittelalterlichen Werke über Längen und Maße waren eher verwirrend:
    „und es ist bekannt und gegeben, dass eine von vier gleich großen Einheiten eines Katzensprunges, die zusammen wieder einen solchen ergeben, um genau vier Fingerbreiten verlängert, nicht weniger, und auch nicht mehr, ist, als wenn man ein Teilchen eines Sechzehntel Steinwurfes, um einen Fingerbreit erhöht und mit der Zahl vier multipliziert.
    Ferner muss man einen doppelter Steinwurf, mit einer dreifachen Wegstrecke zusammengenommen und um drei Tagesreisen verlängert, mit der göttlichen Zahl vervielfachen, um das Gleiche zu erhalten, wie das Dreifache der göttlichen Zahl, mit der um zwei Meter erhöhten Gesamtlänge von einer Wegstrecke und einer Tagesreise, multipliziert.“
    Nun hat unser guter Physikerfreund leider keinen Schimmer, wie groß Steinwurf, Wegstrecke, Tagesreise, Fingerbreite oder göttliche Zahl nun sind, geschweige denn im welchem Zusammenhang sie mit einem Katzensprung stehen. Helfen sie ihm doch bitte!
    Wie lang (in Metern) ist ein Katzensprung?

    Viel Spaß 🙂

  14. #14 frantischek
    5. Juni 2013

    Gehen Rage against the Machin und Nine inch Nails bei euch als Metal durch?

    @topic: Es ist ja eigentlich unglaublich das es so eine Maßbezeichnung wie Megadeath überhaupt gibt bzw. das es einen Grund gibt so eine einzuführen.

  15. #15 Wemheuer
    5. Juni 2013

    Bitte nicht das Roulón vergessen.
    Die Einheit des Schätzmaßes 😉

  16. #16 Franz
    5. Juni 2013

    RATM is ok als Metal, ich würd noch Iron Maiden und Rammstein mitnehmen. Und ein bißchen Greenday ?
    Noch ein bißchen Blasphemie: Hat Metallica was anderes zu Stande gebracht als dieses grotttenlangweilige ‘Nothing else matters’ ?
    Und AC/DC ist noch immer der Maßstab 🙂

  17. #17 peer
    5. Juni 2013

    Bzgl. Metallica:
    Na, Ride the lightning halte ich immer noch für eines der besten Metal-Alben überhaupt (zusammen mit Seasons in the abyss von Slayer, Angel Dust von Faith No More und Dirt von Alice in Chanis). Masters of Puppets hat auch viel Gutes. Und natürlich “One”….

  18. #18 Wurgl
    5. Juni 2013

    Also AC/DC, Black Sabbath oder Led Zeppelin sind ja nicht schlecht, aber die sind gar nix gegen die einzig wahren Meister, nämlich Alkbottle.

  19. #19 rolak
    5. Juni 2013

    Hi Alderamin (FFF) und eheran (fonzy): Im clip oben geht es um ernstgemeinte und auch so genutzte Einheiten, die nur ungewöhnlich sind, kurios klingen oder eine bewegte Vegangenheit haben — aber nicht um Spasseken wie eure Beispiele.

  20. #20 noch'n Flo
    Schoggiland
    5. Juni 2013

    @ Franz:

    RATM is ok als Metal, ich würd noch Iron Maiden und Rammstein mitnehmen. Und ein bißchen Greenday ?

    Suchstu Streit?!?

  21. #21 PDP10
    6. Juni 2013

    @Franz:

    Rammstein?

    Rammstein????

    Was hörst’n du sonst so? Justin Bieber?

    Und Greenday ist PUNK!
    Und zwar uber-cooler!

    “Noch ein bißchen Blasphemie: Hat Metallica was anderes zu Stande gebracht als dieses grotttenlangweilige ‘Nothing else matters’ ?

    Jaaaa und zwar St’ Anger!

    Das einzige Album, dass ich von denen ernstnehmen kann.
    Und eins der besten Metall Alben der letzten 10 Jahre …

    Da sucht wirklich jemand Streit …

  22. #22 noch'n Flo
    Schoggiland
    6. Juni 2013

    @ PDP10:

    Zu “Rammstein” wollte ich auch gerade kommen…

  23. #23 Alderamin
    6. Juni 2013

    @peer

    Also die Scorpions sind bei aller Liebe keine Hevy-Metal-Band

    Heute nicht mehr, aber kennst Du die Alben “Lovedrive” und “Animal Magnetism”? Danach wurden sie halt immer balladiger.

    Im Webradio läuft öfter Iron Maiden. Die Cover finde ich grausam, aber die Stücke sind z.T. ganz ordentlich.

  24. #24 Alderamin
    6. Juni 2013

    @rolak

    Im clip oben geht es um ernstgemeinte und auch so genutzte Einheiten

    Sowohl Furlong als auch Fortnight sind ganz normale, ernst gemeinte angelsächsische Einheiten – nur die Kombination aus beiden nicht.

  25. #25 PDP10
    6. Juni 2013

    @Alderamin:

    “Animal Magnetism”

    Ach du Sch …
    Und ich dachte ich wäre der einzige Mensch auf dem Planenten, der das kennt …. 🙂

  26. #26 Basilius
    Deviluke
    6. Juni 2013

    Immer wieder faszinierend zu sehen, wie sich sonst meist vernünftig sein könnende Menschen über so alberne Genre-Zuordnungen in die Wolle kriegen können.
    Wer von Euch bringt mir erst mal eine objektiv erfassbare Definition für:
    Rock and Roll, Rock, Hardrock, Heavy Rock, Heavy Metal, Thrash Metal und…nee, ab hier werden die Schubladen eh nur noch alberner. Wer glaubt, daß es klar definierbare Unterschiede zwischen Speed Gothic Metal und Dark Drive Metal gibt, der glaubt auch daran, daß es einen Unterschied ausmacht, ob man Nux Vomica in D23 oder D30 nimmt.
    Nur Green Day passt hier wirklich nicht rein. Das ist Punk (wenn auch arg fröhlicher 🙂
    Mich verwirrt nur, daß Rammstein hier erwähnt wurde. Ich wusste bislang gar nicht, daß die überhaupt Musik machen…

  27. #27 rolak
    6. Juni 2013

    nur die Kombination aus beiden nicht.

    Deswegen hatte ich ja auch FFF angegeben, Alderamin und nicht eines der Teilstücke. Ist genauso wie bei den berüchtigten attoparsec/microfortnight – die Grundbestandteile sind in Gebrauch, die Kombination jenseits eines Späßchens nicht.

  28. #28 Eheran
    6. Juni 2013

    rolak, immerhin handelt es sich um Einheiten.
    Warum du die vielen Beiträge, die rein garnichts mit Einheiten zu tun haben, nicht kritisierst, kannst du an der Stelle evtl. noch erklären.

  29. #29 Franz
    6. Juni 2013

    @Flo, PDP
    Suchstu Streit?!?
    Nö, ich bin nur offen für neues (gnihihi)
    Für mich ist alles Metal wo Gitarrensounds über einen steilen Rechteckfilter laufen und man sich austoben kann (war/bin selber Metal player, base&keyboard). Also vom Fach und somit euch einfachen Zuhörern weit überlegen (OMG, hab scheinbar gerade einen Alternativmedizinergrößenwahnanfall)

    Nur eins, wieso fällt Rammstein bei euch nicht unter Heavy Metal ?
    ‘Engel’ ist doch eine Wahnsinnsnummer und der Holzmichl sowieso.

    Uuuuuh, eine Band fehlt noch (leider mittlerweile nur mehr die Hälfte): Nightwish

    Aber im Grunde gebe ich Basilius recht: Diese Einteilungen sind immer sehr subjektiv. Obwohl, einen Hansi Hinterseer oder Andy Borg würde ich jetzt nicht als Heavy Metal bezeichnen 😀

    Und damits nicht offtopic wird: Ich habe eine Best of Speed Metal LP zu Hause (mit z.B. Venom) wo sie echt versuchen Quasihemidemisemiquavernoten zu spielen.

  30. #30 JolietJake
    6. Juni 2013

    Uuuuuh, eine Band fehlt noch (leider mittlerweile nur mehr die Hälfte): Nightwish

    Das sind die mit dieser Heulboje?
    Nä, finde ich gräßlich. Dieses “Melodramatische” kann ich gar nicht ab.
    Rammstein habe ich nie Ernst genommen. Fand diese bemüht “tiefgründig” klingenwollenden Texte eher lächerlich.
    Bin ja kein Musik-Experte und gehe deshalb nach Gefühl. Bei Bands wie Rammstein kommt für mich einfach nichts rüber.
    Ich mag die Klassiker, wie ACDC oder Motörhead.
    Oder aktueller z.B. Danko Jones. Den find ich Klasse!

  31. #31 StefanL
    6. Juni 2013

    …einen Hansi Hinterseer oder Andy Borg würde ich jetzt nicht als Heavy Metal bezeichnen

    … aber Heavy Stuff ist das allemal 🙂
    Alternativ gäb’s ja noch Cello Metal von Apocalyptica.

  32. #32 Basilius
    Deviluke
    6. Juni 2013

    @Franz
    Ich denke nicht, daß es hinreichend ist den Musik-Stil “Heavy Metal” darüber zu definieren, daß es Musik sein muss, welche über stark verzerrte E-Gitarren gespielt wird. Damit würdest Du nur die Instrumentierung erfassen. Ein Musikstil wird aber üblicherweise auch über die verwendete Melodik und Harmonik, sowie die Rhythmik und Tempo definiert. Man kann dann noch darüber streiten, ob es für den Musikstil auch kennzeichnend ist, was er für Aussagen thematisiert. Also ob z.B. irgendwelche Fantasy-Geschichten vorgetragen werden oder ob eine “politische Botschaft” dabei ‘rüber kommen soll.

    Kurz gesagt:
    Wenn ich auf meiner E-Gitarre über einen Boss MD-2 Mega Distortion (habe ich zwar nicht, aber egal) mit Vollanschlag das Stück “Ein Jäger aus Kurpfalz” spiele, ist das dann schon Heavy Metal?

    ^_^

  33. #33 Alderamin
    6. Juni 2013

    @Basilius, Franz

    Die Klassifizierung ist doch ganz einfach:
    – mit E-Gitarre => Rock
    – mit übersteuerter/verzerrter E-Gitarre => Hard Rock
    – mit übersteuerter Gitarre und übersteuertem Sänger => Heavy Metal
    – Nirvana => Grunge
    – klingt wie Nirvana => Post-Grunge
    – Klingt wie Rammstein => neue deutsche Härte

    😉

  34. #34 Franz
    6. Juni 2013

    Übersteuerter Sänger 😀 😀 (Kaffee vom Monitor wisch)
    Den muss ich mir merken

    @JoliettJake
    Das ist das Schöne an der Musik, jedem gefällt was anderes und man kann stundenlang drüber reden … oder selber spielen … ich glaub ich muss mal kurz am Bass bißchen ‘rumfunken’, frei nach Flee von RHCP

  35. #35 JaJoHa
    6. Juni 2013

    Solange niemand im Obstladen 5,6*10^{35}\frac{eV}{c^2}\approx 1kg Äpfel kaufen will ist doch alles bestens 😉

  36. #36 Liebenswuerdiges Scheusal
    6. Juni 2013

    Solange niemand im Obstladen 5,6*10^{35}\frac{eV}{c^2}\approx 1kg Äpfel kaufen will ist doch alles besten

    Was haben Äpfel im Obstladen mit Musik zu tun?

    Ratlos schaut das Scheusal in die Röhre

  37. #37 Liebenswuerdiges Scheusal
    6. Juni 2013

    Irgendwie sah das beim JaJoHa besser aus.

    Schlechte Welt.

  38. #38 JaJoHa
    6. Juni 2013

    @Liebenswuerdiges Scheusal
    Beim Formeln zitieren musst du aufpassen, da verliert er die Info, das es Latex ist. Also “Dollarzeichen latex Leerzeichen” vor die Formel und “Dollarzeichen” dahinter 😉
    Der Artikel ist eigentlich über Maßeinheiten, aber http://en.wikipedia.org/wiki/Megadeth ist auch ne Band aus den USA. Dadurch kamen die hier auf Musik 😀

  39. #39 Basilius
    Deviluke
    7. Juni 2013

    @Alderamin
    Nach Deiner Definition ist ja alles von Ricky King Rock.
    Willst Du das wirklich?
    Ich schreib’s gerne nochmal: Die Instrumentierung allein ist für die Stilentscheidung nicht hinreichend.

    klingt wie Nirvana => Post-Grunge

    Da musste ich sehr lachen. Die Definition gefällt mir. Das ist wohl das, was man dann Nu-Rock nennt. Ich finde aber schon den Grunge fragwürdig, weil ich bis heute nicht begriffen habe, was an Nirvana so innovativ war, daß man einen neuen Begriff gebraucht hätte (außer zur Vermarktung als was Brandneues natürlich). Neil Young hat 20 Jahre vorher auch schon ähnlich herrlichen Krach produziert (ich mag beide). Das neue war doch nur, daß eine ganz junge Generation auf einmal wieder richtig geil lauten und zornigen Rock hören wollte (ja, ich war damals musikalisch betrachtet wohl schon ein B.O.F.).

    Jetzt sollte man vielleicht noch geschickterweise was eher zum Thema passendes schreiben, damit nicht doch noch eine gelbe Karte kommt. Hm….
    Mein Drumcomputer bemisst das Tempo eines Songs in der Einheit [bpm]. Das klingt jetzt nicht so irre abstrus und müsste nach meinem ästhetischen Empfinden eigentlich eher [b/m], also Taktschläge pro Minute geschrieben werden, aber das wirklich saudumme ist, daß man bei meinem alten Delay-Effekt man die gewünschte Verzögerungszeit dafür wieder in ms hat eintippen müssen. Wenn man jetzt die vom Delay erzeugten Echos halbwegs im Takt zum eigenen Spiel haben wollte, dann musste man diese bpm in ms umrechnen können. Das Ergebnis klingt dann sehr ….öh…..daneben.
    Sind manche daran gescheitert.
    Oder haben sich ein moderneres Delay gekauft, wo man auch einfach die “Schläge pro Minute” direkt eintippen konnte. Braucht man dann wenigstens keine doofe Mathe für.
    \,,/(-_-)\,,/

  40. #40 Basilius
    Deviluke
    7. Juni 2013

    Was hat eigentlich dieses dusslige WordPress in letzter Zeit? Sind die Techniker in den USA wieder verstärkt am Schrauben? Auf meinen unglaublich innovativen Kommentar eben bekam ich statt des fertig übertragenen Kommentars einen leeren Bildschirm mit folgendem Text:

    Doppelter Kommentar wurde entdeckt. Es sieht stark danach aus, dass du das schon einmal gesagt hast!

    Hab’ ich nich! *aufstampf*

  41. #41 Hans
    7. Juni 2013

    Nun, zumindest scheinen sie irgendwelche Innovationen zu testen… – So kann ich hier gerade entscheiden, ob ich via E-mail oder per E-mail über neue Kommentare informiert werden möchte:

    Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

    Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare per E-Mail


    Und was die Musikstile angeht, so finde ich es doch mal interessant, dass man hier darüber aufgeklärt wird, wo die Unterschiede zwischen Rock, Hard-Rock und Heavy Metall liegen (können/sollen). Die waren ja nie so wirklich mein Ding, obwohl ich das eine oder andere bekannte Stück auch kenne. Aber von einigen der hier genannten Bands weis ich trotzdem nur, dass es die gibt 😉
    Ach ja, und noch etwas: Ich hab zu C-64-Zeiten mal die Noten von einem Weihnachtslied in den Rechner (allerdings einen C-128) gehackt, und das ganze aus Jux mal mit massiv überhöhter Geschwindigkeit abspielen lassen. Das klang überhaupt nicht mehr nach Weihnachten… 😀

    —-
    @Scheusal, #36
    5,6*10^{35}\frac{eV}{c^2}\approx 1kg
    Geht doch. – Ansonsten guckst Du hier. 😉

  42. #42 Hans
    7. Juni 2013

    Die Nummer dieses Kommentars ist die Antwort auf die ultimative Frage nach dem Leben, dem Universum und überhaupt.

    SCNR

  43. #43 Patrick
    7. Juni 2013

    Tja…und ich dachte immer “Jiffy” wäre eine Erfindung von Oliver Hardy in der Komödie “Block-Heads”.
    Wieder was dazu gelernt.

  44. #44 Alderamin
    8. Juni 2013

    @Basilius

    Ricky King: ja, sogar das ist Rock. Ganz offiziell.

    Ansonsten bin ich bei Dir, Grunge, Alternative Rock, Indie Rock, Nurock und wie sie alle heißen vermag ich auch kaum zu unterscheiden. Ich nehme mit RadioFX Songs aus dem Webradio für den MP3 Player auf und versuche dann auch immer, das Genre richtig zuzuordnen. Da schaue ich dann schon einmal bei Discogs und Wikipedia nach und wundere mich.