Am Himmel gibt es so viel zu sehen. Da verliert man leicht den Überblick – aber man kann sich zumindest an den Sternbildern ein wenig orientieren. Aus wissenschaftlicher Sicht spielen die zwar keine Rolle mehr, aber sie sind ein wunderbarer Ausgangspunkt um ein paar schöne Geschichten über Astronomie zu erzählen. Genau das mache ich in der heutigen Folge der Sternengeschichten und habe mir dafür das Sternbild Hase ausgesucht. Da gibt es Riesensterne, braune Zwerge, extrasolare Asteroidengürtel, purpurrote Veränderliche und noch viel mehr…

Sternengeschichten-Cover

Die Folge könnt ihr euch hier direkt als YouTube-Video ansehen oder direkt runterladen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren beziehungsweise auch bei Bitlove via Torrent beziehen.

Am einfachsten ist es, wenn ihr euch die “Sternengeschichten-App” fürs Handy runterladet und den Podcast damit anhört.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.



Kommentare (2)

  1. #1 bikerdet
    11. April 2015

    @ Florian :
    Danke für die tolle Geschichte. Obwohl ich seit vielen Jahren Astrofotos mache, ist mir der Hase noch nie vor die Linse gehoppelt. Das liegt aber einfach daran, das er nie über den ‘Firsthorizont’ der Nachbarhäuser steigt. Da werde ich mir doch mal ein Teleskoptreffen im Süden suchen müssen …

  2. #2 Till
    29. Mai 2015

    @ Florian: Vielen Dank für die schöne Geschichte. Das war für mich aus erzählerischer Sicht einer Deiner besten podcasts!