Vor kurzem habe ich in einem der öffentlichen Bücherschränke, die man netterweise immer öfter finden kann, folgendes Buch entdeckt: “Nostradamus 1992-2001 Die unglaublichen Weissagungen zur Jahrhundertwende”*. Das, was der französische Arzt Nostradamus im 16. Jahrhundert aufgeschrieben hat, ist heute immer enorm populär und eine Vielzahl an “Nostradamus-Autoren” veröffentlicht Jahr für Jahr neue Bücher, in denen sie seine angeblichen Prophezeiungen für die Zukunft auslegen.

Aber: Stimmt das denn, was Nostradamus vorhergesagt hat? “Ja natürlich”, behaupten die Nostradamus-Fans dann meistens. Und verweisen im Allgemeine immer auf höchst erfolgreiche Prophezeiungen aus der Vergangenheit. Nostradamus hätte den Aufstieg von Adolf Hitler vorhergesehen, den Ausbruch des zweiten Weltkriegs, den Tod von Papst Johannes Paul II, den kalten Krieg, und so weiter. Wenn es um die Vergangenheit geht, scheint Nostradamus tatsächlich ein enorm erfolgreicher Prophet gewesen zu sein. Jedes Buch über seine Vorhersagen beginnt mit einer eindrucksvollen Erfolgsgeschichte dieser Art, in der genau dargelegt wird, wo und wie der französische Arzt in seinen Versen die kommenden Dinge korrekt beschrieben hat.

Er weiß alles!! (Bild: gemeinfrei

Er weiß alles!! (Bild: gemeinfrei

Das Problem an der Sache: “Vorhersagen”, die sich auf die Vergangenheit beziehen, sind nicht sonderlich hilfreich. Selbst wenn sie aus der Sicht von Nostradamus tatsächlich die Zukunft betreffen. Denn seine (angeblich) prophetischen Texte sind nicht nur in einem alten, schwer verständlichen Französisch geschrieben sondern auch in einer höchst metaphorischen und verklausulierten Sprache. Das bedeutet, dass allein die Übersetzung in modernes Französisch oder eine andere Sprache schon enorm viel Spielraum für Interpretationen lässt. Und wenn man – mit dem Wissen der Gegenwart – schon vorab beschlossen hat, dass dieser Vers des Nostradamus vom zweiten Weltkrieg handeln muss oder jener vom Tod eines Papstes, dann kann man die Übersetzung natürlich leicht entsprechend zurecht “biegen” (siehe auch diesen Artikel: “Wie analysiert man Nostradamus-Verse”). Und wenn das nicht klappt, dann denkt man sich einfach einen “geheimen” Schlüssel aus, der notwendig ist, um die Verse “entschlüsseln” zu können.

Hier kann man nun mehr oder weniger völlig frei darüber bestimmen, was Nostradamus angeblich vorhergesagt haben soll. Das hat auch die Autorin Valerie Hewitt in ihrem Buch gemacht. Sie behauptet, sie habe den einzig wahren Schlüssel entdeckt um damit die kodierten Botschaften Nostradamus’ verstehen zu können. Ich werde es mir sparen, diesen “Code” genau zu erklären. Es geht darum, dass man zuerst – mehr oder weniger beliebig – Buchstaben in den Versen durch Zahlen ersetzt um zu “entdecken”, auf welches Datum sich die Prophezeiung bezieht. Danach kann man dann – wieder mehr oder weniger beliebig, wenn ich alles richtig verstanden habe – Buchstaben und Wörter ersetzen oder vertauschen um die “wahre” Bedeutung des Textes zu entschlüsseln. Und außerdem kann man die Buchstaben auch nach Belieben vermischen und daraus Anagramme und neue Wörter bilden. Es läuft im Prinzip darauf hinaus, dass man den originalen Nostradamus Text durch einen ersetzt, der besser zu dem passt, was man gerne prophezeit sehen möchte 😉

Das Buch, dass ich gefunden habe, ist zwar schon alt und erschien im Jahr 1991. Aber wenn es um die Beurteilung von Prophezeiungen geht, sind alte Bücher die beste Quelle! Valerie Hewitt behauptet ja schon im Titel ihres Werkes “Nostradamus 1992-2001. Die unglaublichen Weissagungen zur Jahrhundertwende”, dass sie in der Lage ist, zu erklären, was die Jahre zwischen 1992 und 2001 bringen werden. Mittlerweile haben wir 2015 und können überprüfen, ob alles korrekt war oder nicht.

So wie jedes Nostradamus-Buch beginnt auch dieses mit der üblichen Erfolgsgeschichte. Hewitt erklärt, wie Nostradamus den Tod von Papst Johannes Paul I. vorhergesagt hat. Und die Heirat von Prinz Charles mit Lady Diana. Und den Aufstieg von Michail Gorbatschow. Genau so wie die Explosion des Space Shuttles Challenger. Glaubt ihr nicht? Nun, das steht alles in Vers 65 der Centurie III:

“Quand le sepulcre du grand Romain trouué

Le iour apres sera esleu pontife :

Du senat gueres il ne sera prouué,

Emprisonné son sang au sacré scyphe.”

Mit der Hewittschen “Entschlüsselungsmethode” macht dann daraus dann “Übersetzungen” wie “Michail Gorbatschow wird Führer der UdSSR. Er gestattet Osteuropa, seine Vergangenheit zu verleugnen. Es wird Teil einer Gruppe ohne Rangordnung, ohne jedoch den Kern – Europa – zu untergraben.”. Der gleiche Vers kann aber angeblich auch so “übersetzt” werden: “Amerika: Die Raumfähre ‘Challenger’ explodiert beim Start. UdSSR: Tschernobyl antwortet mit Bränden in einem Reaktor. Sie führen uns an einen Punkt, der unser Wissen übersteigt.”. Oder aber auch: “Nachdem Saddam Hussein in Kuwait einfällt, ergreifen die Vereinten Nationen Sanktionen gegen den Irak.” Und natürlich lässt sich der – immer noch gleiche! – Vers auch so übersetzen: “Ein Deutschland des Ostens und Westens gibt es nicht mehr.”

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (78)

  1. #1 robsn
    19. August 2015

    Hätte sie all das nicht veröffentlicht, wäre es bestimmt eingetreten. Wenn man den Menschen ihre Zukunft erzählt, dann verändert man sie (hab ich mal in irgend einem einem Film gehört). Von daher finde ich das ziemlich fies von ihr. Ich hätte 1998 nämlich echt gern Außerirdische bei Harald Schmidt gesehen – falls Nostradamus damit nicht sowieso Boris Becker meinte.

  2. #2 Interskeptor
    Wien
    19. August 2015

    … Moment: Wir haben zuerst eine weit entfernte, glühendheiße Steinkugel besiedelt, die meinen Grill verglühen lässt, und *dann erst* das kleine halbwegs wohltemperierte Steinchen, das um uns rumwirbelt? … um dann erstmal die ganzen fernen Planeten zu besiedeln (Deutschland? Ah, wahrscheinlich unter Führung des eingebürgerten Jörgdolf Haidler) , und *dann erst* den Überlichtantrieb zu erfinden?
    Also, ich hätt das ja andersrum gemacht …
    Aber die Menschen kriegen das nicht mit, weil, da wird einfach ein riesengroßes .gif an den Himmel gehängt, und dann sieht man nur noch Nebel … 😉
    Danke für den Artikel, sehr erleuchtend und sehr erheiternd!

  3. #3 JayBee
    19. August 2015

    Ich frage mich, ob diese Dame bei zurückliegenden angeblich prophezeiten Ereignissen auf andere Aussagen gekommen ist, wo sie doch den einzig wahren Schlüssel entdeckt hat. Also bspw. Hitler betreffend. Oder ob da alle anderen, die interpretiert hatten trotzdem richtig lagen, obwohl sie nicht den einzig wahren Schlüssel hatten.

    PS: In die Überschrift müsste ganz dringend ein “T” eingefügt werden.

  4. #4 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. August 2015

    Das geht aber auch unruhig zu im britischen Königshaus: erst wird Charles König, 8 Jahre später William… ich nehme mal an, die Queen “is not amused”. 😛

  5. #5 Alisier
    19. August 2015

    Also, ich finde schon, dass das alles stimmt. Man darf halt nur nicht an den Jahreszahlen festkleben, denn Zeit ist relativ, wie wir ja alle wissen.
    “Giftnebel über Berlin” z.B.: ganz klar ein Verhörer. Es sollte “Giftnebel über Tianjin” heißen. Berlin und Tianjin klingen fast gleich, wie jeder bemerken sollte. Und zu 1995: man muss nur zusammenzählen 9+1+5, na? 15! Und die zweite 9 steht für 2000, nach alter kabbalistischer Sichtweise.
    Und dass Boris Becker kein Schauspieler ist, wird doch wohl niemand behaupten wollen: er inszeniert sogar sein Familienleben für die Öffentlichkeit.
    Und alles andere stimmt auch, es merkt halt nur keiner, weil es selbstverständlich vertuscht wird. Aber es gibt eben doch Durchblicker, denen z.B. die menschlichen Siedlungen auf der Venus nicht entgangen sind.
    Aber: Psssst….wir wollen doch den Verschwörern nicht das Gefühl geben, ihre Wirklichkeitsfälschungen seien durchschaut worden…..viel zu gefährlich!

  6. #6 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. August 2015

    @ Alisier:

    Was auch immer Du heute morgen nach dem Aufstehen geraucht hast – lass es bitte! Oder gib mir wenigstens etwas ab. 😉

  7. #7 Alisier
    19. August 2015

    Ahaaa…..da sind sie schon, die Schergen der Wahrheitsverschleierer!
    Jeden informierten Eingeweihten lächerlich machend, Drogenkonsum unterstellend, pseudobeschwichtigend….
    Aber ich werde nicht weichen! Die Wahrheit muss ans Licht kommen!
    Nostradamus forever!

  8. #8 Timeout
    Gelsenkirchen
    19. August 2015

    Ein schöner zeitgenössischer Spruch im Zusammenhang mit diesem “Seher”:
    Nostra damus cum falsa damus, nam fallere nostrum est.

  9. #9 Alisier
    19. August 2015

    Ein Spruch, der zudem nur abgelassen wurde, um eigene Lateinkenntnisse den Unwissenden gegenüber vorzutäuschen, kann die Autorität des Meisters nicht ankratzen!

  10. #10 Crazee
    19. August 2015

    @alisier: Du vergisst ständig das Ironie-Tag!

  11. #11 Timeout
    19. August 2015

    Ein Ironie-Tag wäre schon hilfreich :-)

  12. #12 buchstaeblich
    19. August 2015

    Ich prophezeie mal: Das wird nicht aufhören mit dem Geschäftemachen durch selbsternannte Propheten und ihre Interpretatoren.
    Bin ich jetzt eine Prophetussi? :-)

  13. #13 DasKleineTeilchen
    19. August 2015

    welches ironie-tag?!? wendet euch dem lichte des meisters, ihr schafe, auch eure zeit des erwachens ist nicht mehr fern.

  14. #14 Alisier
    19. August 2015

    Ja, so sind sie, die Ungläubigen: kaum werden sie mit Standfestigkeit und guten Informationen konfrontiert, flüchten sie sich in die Ironievermutung. Schlimme Zeiten, aber der Untergang ist nah!

  15. #15 Crazee
    19. August 2015

    Dies ist kein Verschwörungsgeplauder-Thread! 😉

  16. #16 Alisier
    19. August 2015

    Richtig, denn es geht um die Wahrheit!

  17. #17 Alisier
    19. August 2015

    Nur kurz als Einschub, denn den ganzen Tag werde ich das sicher nicht durchhalten:
    Was wäre das großartige Foucaultsche Pendel von Umberto Eco wohl noch wert, hätte er überall Ironietags verstreut?

  18. #18 Crazee
    19. August 2015

    Auch wenn es immernoch offtopic ist: Das Foucaultsche Pendel von Eco ist ein Roman. Dies ist die Kommentarspalte eines Wissenschaftsblogs. Da gibt es durchaus Unterschiede. Und Florian mag es zu recht nicht, wenn seine Artikel durch unsachgemäße Kommentare “entwertet” werden.

  19. #19 Kyllyeti
    19. August 2015

    @Timeout

    Ein Ironie-Tag wäre schon hilfreich :-)

    Recht so, lasst uns sofort den 19. August dazu ausrufen! 😉

  20. #20 Alisier
    19. August 2015

    Brillanter Vorschlag, Kyllyeti!
    Und Schutzheiliger dieses Tages kann dann auch nur Nostradamus werden.
    Und ich vermute zudem, er lacht sich heute noch ins Fäustchen, ob der vielen, deren Köpfe rauchend über seinem Blödsinn brüten.

  21. #21 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. August 2015

    So ein einzelner Ironie-Tag bring doch nichts – wir brauchen hier mindestens eine Woche des Sarkasmus. Vielleicht auch einen Monat des Zynismus.

  22. #22 Kyllyeti
    19. August 2015

    @Alisier

    Brillanter Vorschlag, Kyllyeti!

    Aber ist dir klar, dass du dann als unangekratzter Meister doch noch den ganzen Tag in der Pflicht stehen wirst? (vgl. #17)

  23. #23 Alisier
    19. August 2015

    Ich denke, Killyeti, da werden bestimmt auch viele andere helfend und kompetent beispringen.
    Aber Sarkasmus und Zynismus halte ich für weit weniger hilfreich, Schweizershrek, denn bei diesen beiden Stilmitteln fehlt mir die doch notwendige persönliche Distanz. Das Zeug kann ziemlich giftig sein, und ist zudem oft wenig hilfreich.

  24. #24 AmbiValent
    19. August 2015

    Aus diesen Versen kann man so gut wie alles herauslesen. Ich rätsele noch, was folgendes bedeuten könnte:

    “A magnificent mushroom cloud in the sky
    In the afternoon where a little bird munches bait on the lane
    I’ll touch the lawn in the sunshine through the leaves and talk with you
    Look, the dream will bloom on the lunch bench

    The sound of waves in that heart
    Drown the gloom
    Stretch the bridge to tomorrow
    Don’t worry about tidal waves”

  25. #25 Alisier
    19. August 2015

    Ganz klar die Blaupause für zwei ziemlich gute Songs:
    “Let me take you down, cause I’m going to, strawberry-fields”
    und
    “Picture yourself in a boat on a river……..the girl with caleidoscope eyes”
    Und dann “Mushroom cloud” vom Meister.
    Ist doch wohl klar, was das Alles bedeutet, oder? ODER?

  26. #26 Braunschweiger
    19. August 2015

    @Alisier: Lucy in the Sky with Diamonds?

  27. #27 Alisier
    19. August 2015

    Nicht so direkt, Braunschweiger, bitte nicht so direkt!
    Wo bleibt der Spaß, wenn es gleich so konkret wird?

  28. #28 Braunschweiger
    19. August 2015

    Na gut… und im Übrigen kann man ja auch schon durch das Trinken von Schnaps einen weg haben, egal welche Sorbus-Pflanze da geliefert hat…

    Außerdem habe ich nun obigen Kalauer mit dem GIF-Nebel aus #2 und #3 verstanden, nach dem ich mir die URL dieses Beitrags angeschaut habe. :-)

  29. #29 Nightdrifter
    19. August 2015

    Ich finde aber man sollte berücksichtigen das die Autorin fairerweise bereits im Titel darauf hinweist das es sich um “unglaubliche” Weissagungen handelt. Wer sich solch ein Buch kauft und die “unglaublichen” Geschichten dann tatsächlich glaubt ist selbst schuld.

  30. #30 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. August 2015

    @ Alisier:

    Ist doch wohl klar, was das Alles bedeutet, oder?

    Klar – dass Du mir immer noch nichts von Deinem Stoff abgegeben hast. Warst wohl am Wochenende in den Pilzen. Oder hast Du nur mal wieder zuviel Quittengelée gesnieft?

  31. #31 Trottelreiner
    19. August 2015

    @noch’n Flo:
    Ist etwa wieder “Schwammerlzeit”? Früher konnte man das ja an der Uni ja daran erkennen, daß die Landschaftsökologen[1] noch verpeilter waren, aber seit man da raus ist… 😉

    [1] Wobei ich bei einigen Fällen ein ins Erwachsenenalter persistierendes Aufmerksamkeitsdefizit nicht ausschließen will, aber lassen wir meine Wahnvorstellungen…

  32. #32 Alisier
    19. August 2015

    Du irrst, ShrekderSchweizer. Für Ironie braucht man keine Drogen. Die braucht man erst dann, wenn jedes ironische Potenzial flöten ist.
    Und, Trottelreiner, es gibt keine Schwammerlzeit: Pilze wachsen fast immer, nur dass Menschen die Tendenz haben, in Rudeln durch Wälder zu streifen, wenn andere das auch tun, weil Oppa behauptet hat, dass Pilze immer zur gleichen Jahreszeit wachsen. Ganz ohne Ironie.

  33. #33 rambaldi
    19. August 2015

    Nosti war ein Außerirdischer, wie in der Dokumentation “Perry Rhodan” klar erkärt ist…

    http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Nostradamus

  34. #34 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. August 2015

    @ rambaldi:

    Ich fürchte, das verwechselst Du mit dem Raumfrachter “Nostromo”, der HR Gigers Alpträume auf die Erde brachte.

    @ Alisier:

    Kann man Pilze also auch in Monaten essen, die nicht auf “r” enden? Und wie leitet man eigentlich ein ironisches Potential ab?

  35. #35 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. August 2015

    Freund Blaubaer hat da nebenan etwas äusserst Interessantes zum Thema ausgegraben (vielen Dank!):

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/19/analyse-der-nostradamus-effekt-2012-das-ende-der-welt/#comment-302814

    Ihr dürft jetzt meinen Ring küssen.

  36. #36 Alisier
    19. August 2015

    @ noch’n Flo
    Nö, kann man nicht. Und ironisches Potenzial leitet man am besten gar nicht ab, sondern lässt es langsam versickern.
    Und Ring geküsst wird nicht, weil:
    a) Banale Feld, Wald und Wiesen- Vorhersage und
    b) keine ausreichend verschwurbelte Form

  37. #37 Alisier
    19. August 2015

    Aber ganz was anderes: hast du die Anzahl der Kommentare bemerkt? Und vor allem die Qualität.
    Da war noch Pfeffer drin, damals kurz nach dem Nichtuntergang der Welt, obwohl der Abstieg sich damals schon deutlich andeutete.

  38. #38 Ellen Grey
    Bielefeld
    19. August 2015

    Einen Seher soll es zumindest gegeben haben der oftmals recht nahe einigen Leuten ihre Zukunft treffend vorhergesagt hatte.

    Alois Irlmaier

    Ärgerlicherweise finde ich auf Youtube nicht den Link auf die Reportage vom Bayrischen Rundfung die noch Zeitzeugen interviewt hatten. Die Reportage hieß: “Unsichtbares Land – Auf den Spuren von Alois Irlmaier”.

  39. #39 Florian Freistetter
    19. August 2015

    @Ellen: “Alois Irlmaier “

    Der hat genau so vagen Kram von sich gegeben wie Nostradamus & Co…

  40. #40 Alisier
    19. August 2015

    Belege, Herr Freistetter, Belege!
    ….entschuldigung, mir fehlen die ganzen Spinner, die früher bei solchen Gelegenheiten automatisch hier aufgeschlagen haben.
    Aber ich kann sie weder ädaquat ersetzen, noch imitieren.
    Es fehlt irgendwie der Reiz….

  41. #41 LasurCyan
    19. August 2015

    Aber ich kann sie weder ädaquat ersetzen, noch imitieren.

    Ist jetzt aber kein Grund zu klagen, Alisier^^

  42. #42 Ellen Grey
    Bielefeld
    19. August 2015

    @Florian

    Was wissen “wir” eigentlich wirklich über die Zeit?

    Bei einer Lesung 1988 in Hameln zur Veröffentlichung seines Buches über die Zeit sagte ihr Kollege Heinz Haber über die Zeit das er eigentlich gar nichts über die Zeit an sich aussagen könne … hat sich in den letzten Jahren diesbezüglich grundlegend etwas geändert?

    Oder tun wir weiterhin bei der Zeit genau das gleiche wie bei der Temperatur nur so, als ob wir die Zeit messen könnten?

  43. #43 Alisier
    19. August 2015

    Frau Grey, ganz ehrlich, was wissen wir denn schon über Bielefeld?
    Viele behaupten, dass es diesen Ort gar nicht gibt, und ich neige dazu, es vielleicht zu glauben.
    Und wenn ich es glaube, gibt es Sie wahrscheinlich auch nicht, und eventuell wäre damit dann allen geholfen.

  44. #44 Alisier
    19. August 2015

    @ LasurCyan
    Meine Klage hat aber durchaus einen ernstzunehmenden Kern, und der besteht daraus, dass sich immer mehr Verschwörungsspezialisten und Spinner in ihre eigenen Netzwelten und Netzsekten zurückziehen, und sich dort lediglich gegenseitig bestätigen, ohne überhaupt noch Austausch zu suchen.
    Pegida ist z.B. ein Resultat dieses Verhaltens.
    Und wenn wir schon o.t. sind: ich habe deine Frage zu den Bienen wahrgenommen, leider viel zu spät. Da kommt noch was an Information.
    So, wie kriegen wir jetzt wieder die Kurve zu Nostradamus? Moment….Bienen…..genau, hat Nostradamus nicht gesagt, dass Deutschlanfd den Weltraum besiedelt haben wird, wenn die letzte Biene gestorben ist? Oder dass scheinbare Wespeninvasionen eine Nachricht von Aliens darstellen? Denn Aliens kommunizieren nur mittels Insekten: das geht klar aus Nostradamus’ Texten hervor.

  45. #45 Stefan
    19. August 2015

    Na das ist doch wieder einmal einen “dicken” Flattr-Klick wert! Sehr gut recherchiert, so gehört sich das!
    Das gäbe auch einen sehr guten Artikel im kommerziellen Print oder Online ab. Du kannst es ja “Die 10 größten Irrtümer des Nostadamus” nennen, damit es dort auch angenommen wird 😉

  46. #46 TheBug
    19. August 2015

    @Alisier: Diese Art “Entzugserscheinungen” kann ich auch nur schwer nachvollziehen.

    Eine gewisse Abkapselung dieser Spinner dürfte dazu führen, dass sie weniger Zulauf erhalten und der “Überraschungseffekt” für unbedarfte Personen um so heftiger wird, wodurch die Glaubwürdigkeit eher dem angemessenen Niveau nahe kommen dürfte.

  47. #47 dgbrt
    20. August 2015

    Als ich vor langer Zeit meinen Mitschülern im Physik-Leisungskurs zum ABI geholfen habe hörte ich das erste Mal von dem sagenumwobenen Nostradamus. Die haben unter Anderem auch durch meine Unterstützung den Kurs geschafft, aber Nostradamus war einfach faszinierender. Da muss man keine Mathematik lernen, man kann einfach an irgendetwas glauben.

    An Gott glauben in der westlichen Welt die meisten Menschen schon lange nicht mehr, es gibt natürlich Ausnahmen, die glauben aber bestimmt auch nicht an Nostradamus. Also muss etwas her, dass man nicht, wie die Ursprünge der Bibel und unsere Kulturgeschichte, erklären kann. Etwas mystisches.

    In der Schule sind solche Fächer Zwang, wer da kein richtiges Interesse hat wird alles sehr schnell vergessen und BLÖD, FOCUS oder auch SPON mehr glauben, ohne zu wissen!

  48. #48 DasKleineTeilchen
    20. August 2015

    soso, PILZE in der wissenschaftscomunity, ich habs doch gewusst…

  49. #49 Ellen Grey
    Bielefeld
    20. August 2015

    @dgbrt

    Ich habe den Eindruck das sie einer gewissen Pfaffenpropaganda aufgesessen sind. Und zwar derjenigen das der Mensch prinzipiell an irgendetwas glauben müsse (um dann letztendlich im Schoß der Kirche zu landen, weil dort die meisten Menschen sind, denn es können sich ja so viele Mitmenschen nicht irren). Zum einen wird unzulässigerweise der religiöse Glaube an etwas Transzendentes mitsamt seinen Hexenspuk und seinen kanibalischen Kulthandlungen normalen Alltagsgepflogenheiten gleichgestellt). Der religiöse Glaube ist eine Entscheidung zu dem sich der Gläubige entschlossen hat, und mit der er seinen Verstand verachtet, weil er gegen jeglichen Vernunftargumenten immun ist.

    Bei Technikgläubigkeit und der Gläubigkeit gegenüber weltlichen Propagandaeinrichtungen wie der Presse sieht das anders aus. Kein Mensch kann derzeit alles wissen. Wir müssten ein anderes Schulsystem haben und wir müssten bessere Modelle über unsere Wirklichkeit haben sowie ein längeres gesundes Leben. Dann könnte es mit dem Universalgenie Mensch etwas werden.

    So sind wir aber immer darauf angewiesen den ein oder anderen Mitmenschen (ganz besonders Fachleuten) zu vertrauen. Und wenn sie Edward Bernays Buch Propaganda gelesen hätten, dann wüssten sie auch, das über gekaufte und extra geschaffene “wissenschaftliche Institute” incl. gekaufter “Wissenschaftler” (besser Akademiker) über Prominente (in Propaganda als Multiplikatoren bezeichnet) die Meinung der Bevölkerung gezielt beeinflußt wird, ohne das es den meisten Mitmenschen bewußt ist.
    Somit wird in der Presse über künstliche “wissenschaftliche Studien” privater “wissenschaftlicher Institute” gezielt die Meinung der Mitmenschen beeinflußt, so das kein normaler Mensch die Möglichkeit hat klar zu Verstand zu kommen und mal inne zu halten wie der Laden hier eigentlich wirklich läuft.
    Warum Wahlen nichts bringen, wem die Politiker wirklich dienen und warum eigentlich fast immer gegen die Interessen der Bevölkerung grundgesetzwidrige Gesetze erlassen werden (siehe das Elend mit den Vorratsdatenspeicherungen, TTIP, systembedingte Bankenrettungen über Nacht usw. usf.).

    Schauen sie sich bitte auf den Videoportalen den sehenswerten Beitrag von Rainer Mausfeld an (Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ – Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements). Auch sehenswert über unser Schulsystem ist der Beitrag von Freerk Huisken (Ausbildung im Kapitalismus: Macht die Schule dumm? (Freerk Huisken, GegenStandpunkt).

    Und ich kann das Buch Propaganda von Edward Bernays empfehlen. Doch Vorsicht, es ist selbst ein Propagandawerk (zumindest halte ich es dafür), und man sollte nicht alles glauben was er so schreibt.

  50. #50 noch'n Flo
    Schoggiland
    20. August 2015

    @ Alisier:

    Da war noch Pfeffer drin, damals kurz nach dem Nichtuntergang der Welt

    Schau nochmal genau hin – bis gestern war der letzte Kommentar in besagtem Fred von “vor-Maya-Kalender-Nicht-Katastrophe”. Aber wenn Deinem Leben immer noch die Würze fehlt, kann ich gerne ein wenig Pfefferspray ins Spiel bringen, das ist gerade gross im Kommen: http://de.webfail.com/1fa73f8e856

    mir fehlen die ganzen Spinner, die früher bei solchen Gelegenheiten automatisch hier aufgeschlagen haben.
    Aber ich kann sie weder ädaquat ersetzen, noch imitieren.

    Du gibst Dir aber redlich Mühe, das erkenne ich durchaus an.

    Hilft es Dir vielleicht, wenn ich hier mal ganz spontan ein kurzes “WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!!!!!!!!” in die Runde werfe?

    und der besteht daraus, dass sich immer mehr Verschwörungsspezialisten und Spinner in ihre eigenen Netzwelten und Netzsekten zurückziehen, und sich dort lediglich gegenseitig bestätigen, ohne überhaupt noch Austausch zu suchen.
    Pegida ist z.B. ein Resultat dieses Verhaltens.

    Ach ja, ich erinnere mich: das waren diese riesigen inneren Netzwelten in der Innenstadt von Dresden, ne-woar? Jetzt wird auch klar, warum das I-Net für die Kanzlerin “Neuland” ist…

    hat Nostradamus nicht gesagt, dass Deutschlanfd den Weltraum besiedelt haben wird, wenn die letzte Biene gestorben ist?

    Gut aufgepasst, der Herr! Ich zitiere nochmal den zentralen Vers dieser Vorhersage:

    Erst wenn die letzte Biene gestorben,
    der letzte Flüchtling abgewiesen
    und die letzte PEGIDA-Demo mangels Teilnehmern abgesagt worden ist,
    wird Adolf mit seinen Reichsflugscheiben von der Rückseite des Mondes zurückkehren
    und Euch mitteilen, dass er dort keinen Käse gefunden hat.
    Muss man wissen!

  51. #51 Kyllyeti
    20. August 2015

    @ (n+1) Flo

    “WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!!!!!!!!”

    Aber aber,  du kennst doch sicher einen gewissen Vers von Eugen Roth.

    Stell Dein Licht als Mediziner nicht unter den Scheffel!

     

    PS

    Mach endlich, dass du den Ring (den gestern alle küssen sollten) los wirst.

    Sonst endest Du am Ende noch als sowas .

     

  52. #52 noch'n Flo
    Schoggiland
    20. August 2015

    @ (Shades of) Ellen:

    Na, wenn das kein Happening ist: jemand aus… ääh, aus…. wie hiess dieser komische Ort noch gleich…. na, der, der gar nicht, also den man nicht, also da wo man gar nicht hinfahren kann, weil gibt’s nicht… also jemand, der nicht existieren kann weil – Sie wissen schon – will uns hier etwas über Propaganda erzählen? Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten?? Wurden Sie etwa vom wilden Osterbeagle gebissen??? Und überhaupt gab es nur eine Propaganda, aber die hat sich 2007 aufgelöst. Zum wiederholten Mal.

    Und natürlich wissen wir schon alles. Fallen Sie doch nicht auf diese Ablenkungsmanöver der grundgesetzwidrigen Politiker, die nur der Bevölkerung dienen und nach den Wahlen zur Vorratsdatenspeicherung nachts die Bank der Interessen retten, anstatt dem Universalgenie Mensch das Denken zu erlassen, herein. Sind Sie wirklich so naiv? Oder wieviel hat man Ihnen gezahlt, dass Sie hier solche Anti-Desinformationsprophylaxenreha-bilitationsrekonvaleszenzreferenzabstinenzrück-führungsgegenbewegungsumkehr-schlussablenkungsmanöver wider besseres Wissen und den tierischen Ernst (lebt im Zoo, vorsicht: bissig!) initiieren wollen/können/dürfen/sollen/machensemal?!?!?

    Nee, nee, nee… so wird das nix…

  53. #53 Braunschweiger
    20. August 2015

    Aber, aber, @Kyllyeti, die Quelle nennt die Ringgeister eindeutig als Könige der Menschen.
    Noch’n Flo gibt selbstverständlich vor, zu den Elben zu gehören. Wobei ich unterstelle, das könnte eine (Selbst-)Täuschung sein, und in Wirklichkeit gehört er bei einem ungünstigen Verhältnis von Höhe zu Breite im Körperbau zu den Zwergen. Oder noch schlimmer (falls gerade im Fußbereich ungünstig, “Stolzfußens” sic!), zu den Hobbitsen. Bei denen hatte allerdings nur einer ein Ringproblem…

    Haben wir jetzt eine pseudohistorische Entdeckung gemacht?
    Gibt es sonst noch etwas im Offtopic-Bereich?

  54. #54 Alisier
    20. August 2015

    @ noch’n Flo
    Ich entschuldige mich im Voraus bei Florian, seinen Blog gerade ein klein wenig für persönliche Kommunikation zu missbrauchen.
    Ich möchte, dass du Folgendes wahrnimmst: das Pegida- und Bragida-Gesocks ist nicht nur nicht verschwunden, sondern inzwischen fühlen sich viele von denen, die kein Rückggrat haben, von der geschürten Stimmung bestärkt, was dazu führt, dass meine Frau inzwischen mehrmals böse angemacht wurde, ungefähr in der Weise in der du es mal empfohlen hast, damit die Schwachköpfe sich abreagieren können. Und zwar nur, weil sie anders aussieht.
    Entgegen deiner bescheuerten Sichtweise hilft das niemandem, sondern gefährdet zunehmend den sozialen Frieden, und zwar nicht nur im Osten. Und jetzt komm bitte nicht wieder mit der Schweiz, ok?
    So, das musste ich mal loswerden, weil ich sonst deine guten und von mir gern gelesenen Kommentare nicht wirklich genießen kann. Und damit schließe ich das Thema, zumindest dir gegenüber.
    Weiter mit Nostradamus, und ich weiß zu schätzen, dass wenigstens Frau Grey die klassische Rolle annimmt.
    @ TheBug
    Ich setze keine Ironietags, auch dann nicht, wenn ich weiß, dass ich missverstanden werden kann.

  55. #55 noch'n Flo
    Schoggiland
    20. August 2015

    @ BSer:

    und in Wirklichkeit gehört er bei einem ungünstigen Verhältnis von Höhe zu Breite im Körperbau zu den Zwergen.

    Hey, über die Grasnarbe kann ich aber schon noch schauen! Komm Du mir mal in meine Mine…

    @ Alisier:

    So, das musste ich mal loswerden, weil ich sonst deine guten und von mir gern gelesenen Kommentare nicht wirklich genießen kann. Und damit schließe ich das Thema, zumindest dir gegenüber.

    Ach ja, die wunderbare Diskussionskultur vergangener Zeiten lebt mit Dir so herrlich wieder auf: erst einen Rant vom Stapel lassen, danach die Finger in die Ohren stecken und laut “La, la, la – ich höre nichts” singen, um sich auch ja keiner Erwiderung auszusetzen. So demokratisch, so ausgewogen, es ist eine Wonne!

    Ich könnt’ Dich knuddeln – wenn nur Dein Bart dabei nicht so pieksen würde.

  56. #56 Florian Freistetter
    20. August 2015

    @Alisier: “Ich entschuldige mich im Voraus bei Florian, seinen Blog gerade ein klein wenig für persönliche Kommunikation zu missbrauchen.”

    Was nicht nötig wäre, würdest du den für solche Kommunikation extra geschaffenen Offtopic-Bereich nutzen…

  57. #57 Alisier
    20. August 2015

    @Florian
    War an mir vorbeigegangen, Sorry. In Zukunft werde ich das beherzigen.
    @noch’n Flo
    Kommunikation beendet. Kein Interesse mehr.

  58. #58 noch'n Flo
    Schoggiland
    20. August 2015

    @ Alisier:

    Kommunikation beendet. Kein Interesse mehr.

    Warum sprichst Du mich dann auf das Thema an?

  59. #59 bikerdet
    20. August 2015

    Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, das sich überhaupt Leute wie Frau Hewitt finden, die solche Dinge für die Zukunft in schriftlicher Form festhalten. Haben die keine Angst ausgelacht zu werden ? Setzen sie einfach auf die Vergesslichkeit der Leser oder heiligt der Zweck = Geld alle Mittel ?
    Mir persönlich wäre es ja extrem peinlich, mich so weit aus dem Fenster zu hängen und nichts davon ist eingetroffen. Eben so erstaunlich finde ich das Verhalten des Verlages. Die haben doch ebenfalls gesehen, das alle Vorhersagen falsch waren. Auch da keinerlei Skrupel mit weiteren Vorhersahen Umsatz zu machen.
    Kein Wunder, das es Regalmeter von solchen Büchern gibt. Das zeigt eigendlich, das man uns Kunden für so dumm hält jedes mal wieder auf so einen Unfug hereinzufallen. Was wohl auf genügend Käufer zutrifft.
    Armes Deutschland.

  60. #60 noch'n Flo
    Schoggiland
    20. August 2015

    @ bikerdet:

    Mir persönlich wäre es ja extrem peinlich, mich so weit aus dem Fenster zu hängen und nichts davon ist eingetroffen. Eben so erstaunlich finde ich das Verhalten des Verlages. Die haben doch ebenfalls gesehen, das alle Vorhersagen falsch waren. Auch da keinerlei Skrupel mit weiteren Vorhersahen Umsatz zu machen.

    Dann sei doch aber bitte auch konsequent und fordere diese Selbstreflexion auch von allen Erstellern täglicher und wöchentlicher Zeitungshoroskope. Wie stark deren Einfluss auf die Menschen ist, konnte man ganz aktuell mal wieder hier bewundern: http://de.webfail.com/166ced21ad1?tag=ffdt

  61. #61 bikerdet
    20. August 2015

    @ nnF :

    Komisch, ich lese immer alle 12 Horoskope und suche mir das raus, was am Ende am besten gepasst hat.

    Ne, mal ehrlich. In welchem Horoskop hast Du schon mal was konkretes gelesen : 2001 passiert dies und 2002 das ? Eigendlich steht da immer : Es passiert etwas unerwartetes, es kommt evtl. was neues, man könnte jemanden kennenlernen, passen sie auf ihre Gesundheit auf. Das ist so ungenau, das es in sehr vielen Fällen passt.
    Deutsche Kolonien auf fremden Planeten sind aber eine sehr exakte Aussage, an der man nicht viel rumdeuteln kann. Ebenso eine Besiedelung des Mondes.
    Das ist weit mehr als ein popeliges Zeitungshoroskop, das auch von einem Computer generiert werden könnte.

  62. #62 Ellen Grey
    Bielefeld
    20. August 2015

    @bikerdet

    Was regst Du Dich so auf?

    Viel schlimmer ist doch das diese Bücher unter Sachbücher geführt werden.

    Und wie traurig die Fachbuchabteilungen von Universitätsbuchhandlungen mittlerweile aussehen, mag ich gar nicht mehr hinsehen. Da fehlen zumeist die üblichen Standardwerke.

    Von den Buchhändlern abgesehen, die ja so vornehm tun, als ob sie die Bücher selbst geschrieben hätten … aber Esoterik Fachbücher wie die von Dänikens in die Sachbuchabteilung verorten …

  63. #63 bikerdet
    20. August 2015

    @ Ellen Gray :
    Ich rege mich nicht auf, ich bin erstaunt.

    Von Wissenschaftlern wird pausenlos verlangt, das sie jedenTag alle Erkenntnisse neu beweisen und solchen Scharlatanen wird unbesehen einfach alles geglaubt.
    Ob es um Esotherik, Horoskope, Homöopathie oder Weltuntergänge geht. Schon ein mickriges YT-Video reicht. Für die Aufklärung muss man aber erst die gesammte Wissenschaftgeschichte neu belegen. Ermüdend.

  64. #64 Nordlicht_70
    20. August 2015

    FF, du siehst “die Zeichen” einfach nicht. Sie sind ab da!

    # 1995 B. B. als Schauspieler ==> AOL – Werbung: “Bin ich schon drin?” DAS IST DER BEWEIS!!!
    Ok, war vielleicht nicht genau 1995, aber aus dem 16. JH heraus doch sehr genau getroffen.

    # 1993 IST die Weltreligion entstanden – ihr gehört einfach nur noch zu den Ungläubigen. Das Christentum wurde ja auch nicht in 10 Jahren zu einer großen Religion. Wartet nur ab…..

    # 2000 fliegen Menschen zum Mars ==> das tun DIE doch, DIE, die die Chemtrails versprühen. Oder woher glaubt ihr, haben die das Zeug, wenn es auf der Erde nicht produziert wurde?

    # 2006 Menschen besiedeln den Mond ==> Ihr habt wohl alle die TV-Dokumentation “Iron Sky” verpasst?

    # 2004: Anti-Schwerkraft-Flugmaschinen werden erfunden
    Das stimmt. Die Urenkel von Schauberger haben “die Glocke” endlich rekonstruieren können und sie funktioniert! Aber in den Mainstreamnachrichten wird so etwas ja nicht gebracht. Ich erspare mir das Verlinken auf das Beweisvideo auf YT.

    Für alle, deren Ironiedetektor hier schon gelitten hat – das ist ein Satireversuch. 😉

  65. #65 Kyllyeti
    20. August 2015

    @Nordlicht_70

    # 1993 IST die Weltreligion entstanden

    … also waren da erstmal 12 Jahre Vorarbeiten im Geheimen.

    Passt irgendwie ins Bild.

  66. #66 Ellen Grey
    Bielefeld
    20. August 2015

    @bikerdet

    Ich finde das nicht so schlimm.

    Ich hatte weiter oben angeführt, das sich die “Eliten” über die gekauften “wissenschaftliche Studien” von gekauften “wissenschaftlichen Instituten” Meinungsmache betreiben. Die “Eliten” würden das nicht machen, wenn die Wissenschaften in unseren Gesellschaften einen schlechten Stand hätten.

    Das Eule (Das Europäische Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E. e.V.)) (auf Youtube) hat das mal in einem aktuellen Beitrag gezeigt wie sie so eine Fakestudie installiert haben (nach dem Vorbild, wie die Industrie das sonnst so macht).

    Siehe auf Youtube: /watch?v=0Qbiw0dbMB4

    Aber noch ermüdender stelle ich es mir vor, immer und immer wieder den gleichen Unsinn zu predigen und zu wissen was für einen Unsinn man predigt. Denn die Wissenschaftsgeschichte macht schon Sinn im Gegensatz zu dem Unsinn der sonnst so gepredigt wird.

    Daher meine Bemerkungen zum Bildungssystem (siehe Freerk Huisken), welches sich ja direkt darin abbildet das die Massen darüber gezielt dumm gehalten werden. Diese Beiträge waren eigentlich nicht als naive Trollerei gedacht, auch wenn sie wohl so von einigen Forenten so verstanden wurden.

    Man braucht sich der Irrtümer seiner Wissenschaftsgeschichte nicht zu schämen, weil man nicht an ihnen festhält. Da ist die esoterische und klerikale Kaste ganz anders drauf.

    Wie sagte es Karlheinz Deschner so schön?

    Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.

  67. #67 noch'n Flo
    Schoggiland
    20. August 2015

    @ Ellen:

    Wer sind denn diese “Eliten”, von denen Du schreibst?

    Daher meine Bemerkungen zum Bildungssystem (siehe Freerk Huisken), welches sich ja direkt darin abbildet das die Massen darüber gezielt dumm gehalten werden.

    Steile Behauptung.

    Diese Beiträge waren eigentlich nicht als naive Trollerei gedacht, auch wenn sie wohl so von einigen Forenten so verstanden wurden.

    Sorry, aber die vorangegangene Behauptung war lupenreine Trollerei.

  68. #68 Blaubaer
    20. August 2015

    @noch’n Flo: Bitteschön, gern geschehen :)

  69. #69 Yadgar
    www.khyberspace.de
    20. August 2015

    Eins weiß ich jedoch ganz sicher: der Antichrist lebt bereits unter uns! Er wurde am 19. Juli 1969 um 8:13 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Köln geboren…

  70. #70 Kyllyeti
    21. August 2015

    Geboren in Köln zählt nicht. Da passiert sowieso ständig sowas.

  71. #71 TheBug
    22. August 2015

    @Alisier: Ich behalte mir vor misszuverstehen was ich will, insbesondere aus humoristischen Gründen 😉

  72. #72 Adent
    22. August 2015

    @Ellen Grey
    Das mit den gekauften Studien stimmt, ich weiß nur nicht, ob du das so meintest wie zum Beispiel die letzte gefälschte Studie von Seralini et al. über Krebs bei Ratten durch gentechnisch veränderten Mais.

  73. #73 Spritkopf
    22. August 2015

    @Adent
    Na, ich weiß nicht, ob die Studie von Seralini gekauft war oder ob der nicht vielmehr Überzeugungstäter ist.

  74. #74 Adent
    22. August 2015

    @Spritkopf
    Vielleicht beides 😉 Zumindest erschliesst sich mir nicht, warum man Studien macht (und das regelmäßig), die sauschlecht designed und ausgewertet werden und das als Wissenschaft verkaufen will.
    Im Moment ist es ja so, dass Fütterungsstudien implizit vorgeschrieben sind, dabei ist der Wert dieser Studien schon unter guten Bedingungen (ausreichende Gruppengrößen der Tiere und vernünftige Auswertungstatistik) toxikologisch sehr zweifelhaft, weil man den Ratten einfach gar nicht genug von der gentechnisch veränderten Nahrung füttern kann, um toxikologische Effekte zu erzielen.
    Damit sagt so eine Studie dann genau nichts aus, weder etwas positives noch etwas negatives. Wenn man natürlich wie Seralini, Tumor anfällige Ratten nimmt, dann bekommt man nach 2 Jahren, knapp bevor die alle eines natürlichen Todes sterben jede Menge Tumore, aber eben auch in den Kontrollgruppen. Das Design war also von vornherein Murks, wie üblich bei ihm.
    Wenn aus der EU-weiten Studie, die gerade durchgeführt wird die Konsequenzen gezogen werden, dann würden solche Versuche abgeschafft und damit viele Tausend Tiere geschont, die bisher völlig umsonst sterben müssen.

  75. […] Gifnebel über Berlin und deutsche Kolonien im Weltraum: Die unglaublichen Weissagungen des Nostrada… […]

  76. […] über Berlin und deutsche Kolonien im Weltraum: Die unglaublichen Weissagungen des Nostradamus, Astrodicticum simplex am 19. August […]

  77. #77 Sunshine
    18. Januar 2016

    Lieber Autor,

    Vielen Dank für deinen blog zu diesem Thema. Ich könnte bis jetzt immer diese Themen gut ignorieren, doch Ende letzten Jahres haben die mich wirklich erwischt. In den Nachrichten, im Internet ist nur noch von Krieg die Rede und dass der 3. Weltkrieg vor der Tür steht. Allein das macht einen schon Angst. Und dann kommen sie im Internet mit den Propheten und Hellsehern wie Nostradamus, Irlmaeier, Baba Vanga usw. Und diesmal hatten/ haben sie mich. Liegt wohl auch daran, dass ich jetzt zum zweiten Mal Mutter geworden bin und meine Hormone durchdrehen. Ich fing dann an, selbst zu diesen Thema im Internet alles rauszusuchen und das machte mir noch mehr Angst. Dieser Blog und die ironischen Kommentare dazu holen mich wieder etwas auf den Boden zurück. Danke.

  78. […] unglaublichen Weissagungen des Nostradamus, Astrodicticum simplex am 19. August […]