Holger Klein und ich haben wieder über Wissenschaft geplaudert. Und über Fußball. Zur Zeit muss man ja über Fußball reden. Wir haben aber hauptsächlich über Wissenschaftler gesprochen, die aus den Ländern kommen die bei der Europameisterschaft mitmachen. Und über komische Namen für den Mond. Und über den neuen Mond der gar kein neuer Mond ist. Und über Gravitationswellen. Und über Lego. Und über Vorurteile über die Schweiz. Und noch über jede Menge andere Themen. Hört es auch an!

wrint_wissenschaft_1500

Ihr könnt euch die Folge hier anhören oder direkt hier als mp3 runterladen (falls Holger den Link schon freigeschaltet hat)

Wenn ihr regelmäßig auf dem laufenden gehalten werden und keine der zukünftigen Folgen verpassen wollt, dann könnt ihr natürlich gerne den Feed unserer Wissenschafts-Plauderreihe abonnieren: http://feeds.feedburner.com/Wrint_Wissenschaft. Das ganze gibt es natürlich auch bei iTunes. Eine Liste mit den bisher erschienen Folge der Serie findet ihr hier.

Kommentare (6)

  1. #1 wage
    26. Juni 2016

    Mond, Mond… ich rechne hier gerade ein wenig und das bereitet mir Kopfzerbrechen. Folgendes Problem:

    Der Abstand von Erde Mond beträgt ja 384.400 km. Das sind 38.440.000.000 Zentimeter.

    Der Mond entfernt sich jedes Jahr 3,8 Zentimeter von der Erde weg.

    Wenn ich das nun teile um zurückzurechnen komme ich auf einen sehr merkwürdigen Wert (~10 Milliarden Jahre)

    Irgendwelche Ideen?

  2. #2 Ranthoron
    26. Juni 2016

    Ich war heute im Gasometer Oberhausen und habe die Installation mit der auf einen Ballon projezierten Erdkugel genossen.
    Jetzt hoffe ich nachvollziehen zu können, wie die Erfahrung für Astro- und Kosmonauten war – mich würde allerdings auch die professionelle Sicht interessieren 😉

  3. #3 PDP10
    26. Juni 2016

    @wage:

    Irgendwelche Ideen?

    Ja.

    Früher ging das halt viel schneller.

    Der Mond war viel näher an der Erde und hat durch die Gezeitenwirkung auf die Erde auch dementsprechend mehr Energie verloren (Drehimpulserhaltung im Erde – Mond System).

    Google das einfach mal. Da finden sich jede Menge Erklärungen, wie das genau funktioniert.

  4. #4 wage
    27. Juni 2016

    Interessant. Gibt es irgendwelche Berechnungen dazu mit einer Zeitskala über ein paar milliarden Jahre?

  5. #5 PDP10
    27. Juni 2016

    @wage:

    http://www.gidf.de/

    ;-).

  6. #6 wage
    2. Juli 2016

    mhm 😉