Erst vor wenigen Tagen habe ich anlässlich der empfehlenswerten Maya-Ausstellung im Museum Speyer dort einen Vortrag zu den Weltuntergangsprophezeiungen aus dem Jahr 2012 gehalten. Damals wurde ja behauptet, dass das mittelamerikanische Volk das Ende der Welt für den 21.12.2012 vorhergesagt habe und Pseudowissenschaftler und Esoteriker überall haben das begeistert aufgegriffen. Alles mögliche sollte passieren – und ist dann natürlich doch nicht passiert. Wie ich in meinem Vortrag dort gezeigt habe, irritiert so etwas die Weltuntergangspropheten allerdings gar nicht. Apokalyptische Vorhersagen verschwinden nicht, wenn sie nicht eintreffen. Sie tauchen einfach wieder neu und mit einem anderen Datum versehen auf. Das gilt ganz besonders für die Geschichten über “Planet X” oder “Nibiru”, die schon seit Jahrzehnten die Runde machen.

braceplanetx

Und gerade jetzt wieder in vielen Medien auftauchen: hier (WebCite), hier (WebCite), hier (WebCite) oder hier (WebCite), um nur eine kleine Auswahl von deutschsprachigen Medien zu nennen (auf englisch gäbe es noch viel, viel mehr).

Diesmal ist es ein gewisser David Meade, der behauptet, dass demnächst ein mysteriöser Planet der Erde nahe kommen und großes Unheil anrichten soll. Es sind die üblichen Behauptungen: In religiösen Texte fände man Hinweise auf die Existenz dieses Himmelskörpers. Er käme aus dem äußeren Sonnensystem in die Nähe der Erde. Erdbeben, außergewöhnliche Wetterereignisse und ähnliches wären ein Zeichen für seine baldige Ankunft. Der Planet (oder Stern; wie üblich ist man sich da nicht ganz sicher, was diese Wörter wirklich bedeuten) werde für Sonnen- und Mondfinsternisse sorgen. Und natürlich: Mit Teleskopen sei dieser Himmelskörper ganz schwer zu sehen, weswegen es kein Beleg seiner Nichtexistenz sei, dass ihn noch kein Astronom entdeckt habe.

Passieren soll das ganze am 5. Oktober 2017 und bis dahin versucht David Meade das, was Weltuntergangspropheten immer versuchen: Viel Geld verdienen; in diesem Fall mit seinem Buch “Planet X – The 2017 Arrival”*. Es ist eigentlich müßig noch extra dazu zu sagen, dass es sich um kompletten Unsinn handelt. Weder ist Meade ein “Wissenschaftler”; auch kein “Forscher” oder sonst irgendeine der Autoritäten als die er in den verschiedenen Berichten über das Ereignis dargestellt wird. Und natürlich gibt es auch keinen Planeten auf Kollisionskurs!

Planet_X__The_2017_Arrival1 (Small)

Ich habe mich in den letzten Jahren in meinem Blog mehr als ausführlich mit der Frage nach der Existenz unbekannter Himmelskörper in unserem Sonnensystem beschäftigt. Sowohl mit der wissenschaftlich seriösen Suche nach größeren Objekten in den äußeren Bereichen des Ssonnensystems als auch mit den absurden Behauptungen der Pseudowissenschaftler und Esoteriker.

Hier ist noch einmal eine Liste der wichtigsten Artikel, in denen die üblichen Behauptungen über Planet X/Nibiru erläutert werden:

Und wer sich statt des apokalyptischen Unsinns lieber mit der viel interessanteren echten und wissenschaftlichen Suche nach unbekannten Planeten im Sonnensystem beschäftigen will, dem empfehle ich die Lektüre meiner Serie über den seriösen “Planet X”:

Vielleicht spricht es sich ja diesmal herum, dass Planeten nicht einfach aus dem Nichts auftauchen und die Erde zerstören können und im Oktober gibt es keinen absurden Weltuntergangshype in den (sozialen) Medien. Aber so wie der Weltuntergangsquatsch immer wieder zurück kommt, ist das leider auch mit der Angst davor…

*Affiliate-Links

Kommentare (224)

  1. #1 Metalgeorge
    7. Januar 2017

    Die Faszination des Negativen, Schrecklichen und Schlimmen

    man schaue sich nur mal die Nachrichtensendungen unserer sogenannten
    objektiven öffendlich rechtlichen Sender an.
    Berichte über schlimme Autounfäll
    (auch wenn sie in der hinterletzten Ecke der Welt
    passiert sind), Flugzeugabstürze, Katastrophen, Parteienstreitereien,
    Missstände bei der Flüchtlingspolitik, Selbstmordanschläge in allen Ecken der Welt….
    Bankenskandale……. dominieren 80% der Sendungen.
    Hauptsache negativ und bedrohlich.

    Als ob es gar nichts positives zu berichten gäbe.

    Wie oft habe ich Kollegen und Freunde bereits gebeten, auf die Frage
    hin “…hast du auch schon gelesen , dass….”,
    das Internet doch so zu nutzen wie es ursprünglich gedacht war.
    Nämlich als nahezu unerschöpfliche
    Möglichkeit Informationen zu bekommen und aber auch zu hinterfragen.
    Wie oft habe ich auch schon entsprechende Links auf den Blog von @Florian weitergeleitet.
    Wie sagte mein Deutschlehrer bereits damals
    “Hilfe wir verblöden!”

  2. #2 Montafoner
    Merseburg
    7. Januar 2017

    Hallo Florian,
    ich bewundere Deine immerwährende Kraft, auf solch einen Unsinn zu reagieren.
    Wenigstens nett, daß wir den Feiertag am 3.10. noch erleben dürfen.
    Viele liebe Grüße

  3. #3 anderer Michael
    7. Januar 2017

    Planet X ist eigentlich etwas seriöses. Eine englische Fahrradmarke, vor einigen Jahren in der Triathlonszene beliebt. Im Prinzip geschäftsschädigend.

  4. #4 bruno
    7. Januar 2017

    ..das

    Ssonnensystems

    ist aber eines mit zwei Ssonnen – oder?
    :)

  5. #5 Julia
    7. Januar 2017

    Das klingt wie eine Episode von Captain Future. Der schwarze Planet. Wenn jetzt noch sämtliche Astronomen unseres Sonnensystems verschwinden, dann kenne ich den Täter.

  6. #6 Pilot Pirx
    7. Januar 2017

    Also langsam werden die Weltuntergänge langweilig. Immer der selbe Mist. Können sich diese Leute nicht mal was neues ausdenken?
    Ich meine, wenn man den Leuten schon das Geld aus der Tasche zieht, dann doch bitte auf originelle Weise.

  7. #7 Mirko
    7. Januar 2017

    Fairerweise kann man feststellen, dass keine der deutschen Links den “Forscher” besonders Ernst nimmt.
    Das Wasser abgraben würde man solchem Schwachsinn natürlich nur, in dem null,nix darüber berichtet. Aber selbst in den halbwegs seriösen Medien wird ja auch von DSDS oder Dschungelcamp berichtet.

  8. #8 RPGNo1
    7. Januar 2017

    Déjà-vu!
    Und jährlich grüßt das Murmeltier…
    Und jährlich grüßt das Murmeltier…
    Und… ….
    :)

  9. #9 Duncan
    7. Januar 2017

    Das ist ja noch so lange hin. Hast du keinen Weltuntergang der näher bei liegt? So morgen oder nächste Woche?

  10. #10 Anderas
    7. Januar 2017

    Was? Die Welt geht schon wieder nicht unter?

  11. #11 A. Nonymous
    7. Januar 2017

    Meade?
    Stellen die nicht astronomische Instrumente her?

  12. #12 GrrrBrrr
    7. Januar 2017

    Warum haben die Menschen eigentlich mehr Angst vor dem Weltuntergang durch einen Planeten, der nicht existiert, als vor einem real existierenden amerikanischen Präsidenten, der leicht-psychopathische Züge hat? Wenn die Erde irgendwann durch kosmische Gesetze zerstört wird, ist das wenigstens noch eine Naturkatastrophe.

    Wovor genau haben die Menschen, die an den Weltuntergang durch einen Planeten der mit der Erde kollidiert glauben, eigentlich Angst? Vor dem Tod? Na dann kann ich sie beruhigen: Sterben müssen wir sowieso! Ist dann auch eine Art ganz persönlicher Weltuntergang.

  13. #13 Schneemann
    München
    7. Januar 2017

    @grrrBrrr: “vor einem real existierenden amerikanischen Präsidenten, der leicht-psychopathische Züge hat?
    Welcher Präsident in den letzten Jahrzehnten hatte keine psychopathische Züge? Die Eliten der Welt sind durchtränkt mit Psychopathen.

  14. #14 tomtoo
    7. Januar 2017

    Ich finde so Bücher immer Toll !
    Gut die Kennzeichnung “Satire” fehlt.
    Aber so empfindlich muss man ja nicht sein. ; )

  15. #15 Paddy
    7. Januar 2017

    Mann sollte ein Film drüber machen nennen wir ihn 2017

  16. #16 tomtoo
    7. Januar 2017

    @Paddy
    Klasse Idee. Asteroiden sind ja auch irgendwie ausgelutscht. Aber gleich so ein ganzer Planet ! Das rumst richtig !
    ; )

  17. #17 Vortex
    7. Januar 2017

    Hm, ob die Japaner mehr wissen, da kommt ja was ;).

  18. #18 tomtoo
    7. Januar 2017

    Ich hab sogar schon einen Plot ! Da alle Astronomen einer Weltverschwörung angehören , informiert ein unverstandener Astrologe die Menscheit. “Er wusste es ja von Anfang an besser!”
    CUT
    Viel action einsamer Astrolge besiegt mit roundhouse kicks die Weltverschwörung.
    Entwendet aus Museum Spaceshuttle und macht es McGyver mäßig wieder flott.
    CUT
    Wirft in den Ozean des Planeten eine “HP” Pille worauf dieser seine Bahn ändert.
    CUT
    Rückflug und ein bischen Karma Sex bei der Ankunft des Helden.

    Und wer spendet für die Produkion ?

  19. #19 Metalgeorge
    7. Januar 2017

    wäre sofort dabei:)
    befürchte aber , dass sehr viele dies dann, so wie es aussieht,
    als Livereportage a la Orson Welles missdeuten werden.

  20. #20 Dampier
    7. Januar 2017

    @tomtoo schöner Plot :))

  21. #21 Mathias
    Düsseldorf
    7. Januar 2017

    Lange nicht mehr so gut gelacht.
    Hab am 5 Geburtstag. Viel besser der 3 , meine Mutter , noch besser 2.09 meine exfrau.

    Ist schon erstaunlich mit was für Storys die Leute um Aufmerksamkeit buhlen und noch Geld damit machen.

  22. #22 Ayman M.
    Frankenthal
    7. Januar 2017

    Sowas finde ich jetzt unrealistisch kommt schon Weltuntergang der das Wissen kann ist nur Gott nicht wir. Der Planet X gibt es nicht und wenn schon wir Menschen sterben doch eh alle es ist ein Kreislauf aber sowas zu hören das die Menschen denn Weltuntergang hervor sagen ist der Hammer haha ich glaub an Allah/Gott.

  23. #23 Eckart Schröder-Bergen
    Eichenau
    7. Januar 2017

    So lustig sich die Sache auch anhört, wir müssen hier leider doch von einem bedrohlichen Phänomen sprechen, das zweifelsohne existiert. Und zwar, dass es regelmäßig mit Begeisterung angenommen wird, wenn jemand Lügengeschichten verbreitet. Wer das geschickt genug tut, gilt bei vielen Leuten mehr als ein seriöser Wissenschaftler.
    Der Inhalt dieser erlogenen Geschichten ist dabei ziemlich egal.

  24. #24 MX
    7. Januar 2017

    Jetzt mal rein statistisch betrachtet: Wir sind doch sehr sicher, dass die Kollision nicht vor dem 5. Oktober 2017 stattfindet auch nicht danach. Steigt damit nicht die Wahrscheinlichkeit, dass es der 5. Oktober ist?

  25. #25 Unkn0wn
    7. Januar 2017

    Ich werd dann mal erstmal Kampffokus altivieren und paar leute killen. Dann gönn ich mir Mutterschiff und bin weg ihr pissäaaaaaaaaaa xD

  26. #26 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. Januar 2017

    @ Ayman:

    Schön, dass Du einen coolen unsichtbaren Freund hast.

  27. #27 Dietmar
    8. Januar 2017

    @noch´n Flo: Naja, offenbar führen auch falsche Prämissen hin und wieder zu richtigen (Teil-) Ergebnissen: Weltuntergangsgeschwurbel ist Quatsch. 😉

  28. #28 HF
    8. Januar 2017

    @Kapitän Pirx
    Natürlich sind Weltuntergänge langweilig.
    Kennst du einen, kennst du sie alle.

  29. […] Astrodicticum Simplex (Scienceblogs.de): Weltuntergang: Kollidiert die Erde am 5. Oktober 2017 mit “Planet X” […]

  30. #30 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2017/01/04/horrorskop/
    9. Januar 2017

    Das kann schon deswegen nicht sein, weil mein Jahreshoroskop sagt, dass ich am 7. Oktober die Frau meines Lebens kennenlerne.

  31. #31 Spritkopf
    9. Januar 2017

    @user unknown

    Das kann schon deswegen nicht sein, weil mein Jahreshoroskop sagt, dass ich am 7. Oktober die Frau meines Lebens kennenlerne.

    Was heißt denn üblicherweise die “Frau meines Lebens”? Die Frau, mit der du den Rest deines Lebens verbringen wirst.

    Tja, und genau das wirst du tun! Den Rest deines Lebens mit ihr zu verbringen. (Davon, wie lang dein Restleben sein wird, ist schließlich nirgendwo die Rede.)

  32. #32 Spritkopf
    9. Januar 2017

    Noch vergessen: Die zwei Tage, um die sich dein Horoskop irrt, sind unter “Messungenauigkeit” zu verbuchen.

  33. #33 ofu
    strom hirn
    9. Januar 2017

    das Horoskop sagt ja nicht wo du die Frau kennenlernst :-)

  34. #34 Laie
    9. Januar 2017

    Die Esotheriker (+innen) brauchen halt auch irgendwelche Themen, auch wenn sie an den Haaren herbeigezogen sind.

    Man muss das verstehen, ohne irgendwelche Geschichten haben die sich nichts mehr zu sagen, also muss halt was erfunden werden. Zur Not wird von alleinstehenden Esotherikern halt das Horoskop als Ersatzgeschichtl gelesen.

  35. #35 tomtoo
    9. Januar 2017

    @ofu
    Das mit der Transzendenz kapiert @Spritkopf einfach nicht.
    Da wird Zeit einfach unwichtig. Astrologen sehen ja ihre eigenen Rechenfehler voraus.
    @Spritkopf
    So jetzt mal mit Hand an Kopf klatsch und so ! 😉

  36. #36 Yggdrasil
    9. Januar 2017

    In der letzten WRINT-Folge habt ihr ja im Prinzip auch ein Weltuntergangszenario beschrieben. Dort habt ihr erwähnt, dass sich in 1,35 Mio Jahren Gliese 710 näher als die Oortsche Wolke annähern soll. Wenn dieser Stern auch ähnliche Kometenwolke mitbringt ragt die ja dann bis vor die Haustür. Dazu kommt der gravitative Einfluss auf die Planetenbahnen… …da kann man sich jetzt schon auf ewaitige Simulationen freuen, würde ich sagen. 😉

  37. #37 MX
    10. Januar 2017

    @ Spritkopf:

    Das Horoskop für den 7.10. als Messungenauigkeit abzutun, damit macht man sich die Sache zu leicht. Statt dessen kann man daran sehen, dass Astrologen und Astronomen in Sachen Weltuntergang am 5.10. zu den gleichen Schlussfolgerungen kommen, die Methoden sind also gleichwertig.

  38. #38 tomtoo
    10. Januar 2017
  39. #39 Spritkopf
    10. Januar 2017

    @tomtoo
    Danke für den Link.

    Leider finde ich nirgendwo etwas zu den Massen dieses Doppelsternsystems. Wäre schon interessant zu wissen, ob die Nova nicht nur in den verschiedenen Licht- und Radioteleskopen betrachtet werden kann, sondern vielleicht sogar mit den neuen Gravitationswellendetektoren. 1800 Lichtjahre ist ja nicht so weit weg.

    Ein Datenabgleich mit den Teleskopbeobachtungen müsste doch unheimlich lehrreich für LIGO, Virgo etc. sein.

  40. #40 tomtoo
    10. Januar 2017

    @Spritkopf
    Das war exakt auch mein erster Gedanke ! : )

    Ob die Masse da ausreicht ?
    Da gibts einen Link zu dem Paper , bin aber noch nicht zum Lesen gekommen.

  41. #42 tomtoo
    10. Januar 2017

    @Spritkopf
    Sry Link ist in Mod.

  42. #43 walter
    10. Januar 2017

    Leute, der Murmeltiertag wird erst am 2. Februar und solange Punxsutawney Phil seinen Schatten sieht oder nicht, sollte keine voreilige Prognose erstellt werden.

    Hat zwar jetz mit Weltuntergang oder welcher Katasrophe auch immer überhapt nix zu tun, aber hey, wen interessiert sowas? Hauptsache Prophezeiung von irgendwas. Das zieht immer.

    Ich prophezeie übrigens, dass ich am 4.10. garantiert aufs Klo gehe und was essen werde! Danach kann die Welt ruhig untergehen :-)

  43. #44 Alderamin
    10. Januar 2017

    @Spritkopf

    Über die Massen der Sterne finde ich nichts, aber auch nichts über Gravitationswellen – hier vereinigen sich zwei normale Sterne, das ist nicht vergleichbar mit dem Verschmelzen von Neutronensternen oder Schwarzen Löchern, da würde ich jetzt keine Gravitationswellen erwarten, die sich mit heutigen Mitteln nachweisen ließen.

    Viel besser ist, dass die Nova voraussichtlich rund 2. Größenklasse erreichen wird. Das ist so hell, wie die Hauptsterne im Sternbild Schwan (wo auch die Nova stattfinden soll), und ich kann mich nicht erinnern, dass es in meiner Lebenszeit bisher so eine helle Nova oder Supernova gegeben hätte (die 1987 war absolut heller, aber so weit weg, dass sie nur 3. Größenklasse erreichte).

    Wir werden, wenn die Helligkeitsvorhersage denn stimmt, also einen echten “neuen Stern” (Nova) für ein paar Tage am Himmel haben. Der Schwan ist fast zirkumpolar, d.h. man wird zu jeder Jahreszeit die Gelegenheit haben, den Stern zu sehen. Das Sternbild ist ziemlich leicht zu erkennen, sieht ungefähr wie ein Kreuz aus (wird auch gelegenlich als “Kreuz des Nordens” bezeichnet). Im Moment steht der Schwan nach 18:00 h tief im Nordwesten und geht dann bald unter, um 6:00 ist er im Nordosten dann wieder aufgegangen. Ist so ungefähr die ungünstigste Jahreszeit, um ihn zu sehen, aber er ist da. Ab Mai dann auch durchgängig abends.

    Hier noch zwei Links:
    http://www.skyandtelescope.com/uncategorized/stars-en-route-to-merger/
    http://blogs.discovermagazine.com/d-brief/2017/01/06/boom-star-stellar-death-spiral/

  44. #45 tomtoo
    10. Januar 2017

    @Alderamin
    Bei meinem Standort (MA) müsste ich von meinen Beobachtungen ausgehend eigentlich zur Schlussvolgerung kommen das es überhaupt keine Sterne gibt. 😉

  45. #46 Alderamin
    10. Januar 2017

    @tomtoo

    Meistens reicht schon ein dunkler Hinterhof oder Balkon und ein Himmel ohne Mond, um die hellsten Sterne zu sehen. Um Sterne 2. Größe zu sehen, muss man nicht ins Gebirge oder in einsame Gegenden, man muss nur aus dem direkten Licht der Straßenbeleuchtung heraus. Die Sterne des Großen Wagens haben auch diese Helligkeit.

    Ihr habt doch einen schönen Park am Rhein, an der Eisenbahnbrücke hinterm Bahnhof. Sollte reichen.

  46. #47 tomtoo
    10. Januar 2017

    @Alderamin

    Das echte Poblem ist die Bewölkung hier.
    Ich hab langsam den Eindruck das da eine dauerhafte Wolke nur so zum Spaß rumhängt. 😉

  47. #48 Bullet
    10. Januar 2017

    @Alderamin:

    Viel besser ist, dass die Nova voraussichtlich rund 2. Größenklasse erreichen wird. Das ist so hell, wie die Hauptsterne im Sternbild Schwan (wo auch die Nova stattfinden soll), und ich kann mich nicht erinnern, dass es in meiner Lebenszeit bisher so eine helle Nova oder Supernova gegeben hätte

    Ich werd auch diesen Sommer anfangen, ein paar “Vorher”-Bilder zu machen… das ist ja auch für mich ein once-in-a-lifetime-Erlebnis.

  48. #49 RPGNo1
    10. Januar 2017

    Hier kollidiert zwar kein Planet X mit der Erde, aber doch viele kleine Monde zu einem Mond. Eine neue Theorie zur Entstehung des Erdmonds: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-entstand-aus-vielen-minimonden-a-1129222.html

  49. #50 Alderamin
    10. Januar 2017

    @RPGNo1

    Bin trotzdem weiterhin eher der alten Theorie von Theia zugeneigt. Weil Plutos Monde auch so entstanden sein sollen. Und draußen im Kuiper-Gürtel sind so zahlreiche Einschläge, wie von der neuen Theorie für unseren Mond verlangt, noch viel seltener zu erwarten. Charon ist vergleichsweise riesig im Verhältnis zu Pluto.

  50. #51 tomtoo
    10. Januar 2017

    @Alderamin
    Sry hab immer viele Fragen.

    Aber Saturns Ring verdichtet sich wohl nicht zu einem Mond. Er wird sich wohl eher verflüchtigen. So richtig klar ist mir die Voraussetzungen zur Verdichtung zu einem Mond also nicht.

  51. #52 Alderamin
    10. Januar 2017

    @tomtoo

    Die Saturnringe verdichten sich nicht zu einem Mond, weil da genau das Gegenteil passiert ist: sie sind höchstwahrscheinlich die Reste eines Mondes, der zerbrochen ist, und zwar weil er dem Saturn zu nahe kam. Es gibt die sogenannte “Roche-Grenze” eines Planeten (oder auch Sterns), das ist die Entfernung vom Himmelskörper, innerhalb derer die Gezeitenkräfte einen größeren Mond zerlegen.

    Näher am Himmelskörper ist die Schwerkraft ja größer als weiter weg, d.h. Teilchen, die den Himmelskörper umkreisen, müssen innen schneller kreisen als außen, und die Differenz der Schwerkraft über einen bestimmten Abstandsunterschied (das ist die Gezeitenkraft) wird zum Himmelskörper hin immer größer (weswegen Dich ein Schwarzes Loch irgendwann in Spaghetti mit Soße verwandelt).

    Wenn man sich einen Mond als einen großen Tropfen vorstellt, der nur von seiner Gravitation zusammengehalten wird (sehr viel Stabilität hat so ein massives Objekt ja nicht, deswegen formen sich größere Monde unter ihrem eigenen Gewicht zu Kugeln), dann wird klar, dass es ihn bei hinreichender Gezeitenkraft auseinander ziehen wird. Und so erging es einst einem Mond des Saturn. Seine Bestandteile können jetzt so kreisen, wie von der Schwerkraft verlangt, innen schneller und außen langsamer.

    Dass die Saturnringe praktisch reines Eis sind, spricht übrigens dafür, dass es den Mond nicht auf einen Schlag zerlegt hat, sondern dass die äußeren, leichten Schichten, die weniger stabil waren (und das ist da draußen, weit weg von der Sonne, vornehmlich Eis), zuerst abgeschält hat. Der Rest ist dann erst weiter innen zerbrochen und durch Reibung an der Hochatmosphäre allmählich abgestürzt, oder fiel gleich in einem Stück auf den Planeten.

    Siehe auch diesen Artikel.

    Unser Mond ist dann weiter außen enstanden, jenseits der Roche-Grenze der Erde. Da konnten sich seine Bauteile zusammenfinden, wie auch immer sie dorthin gelangten.

  52. #53 RPGNo1
    10. Januar 2017

    @Alderamin
    Es ist ein neuer Erklärungsansatz. Ich bin durchaus gespannt, ob er sich in den nächsten Jahren erhärtet oder doch wieder verworfen wird. Florian wird uns sicher auf dem Laufenden halten.

  53. #54 Dampier
    10. Januar 2017

    @Alderamin

    dann wird klar, dass es ihn bei hinreichender Gezeitenkraft auseinander ziehen wird. Und so erging es einst einem Mond des Saturn.

    Es gibt ja auch heute noch Monde, die durch die Ringe wandern. Sind die nur jünger, also zerlegt es die dann auch irgendwann?

  54. #55 Alderamin
    10. Januar 2017

    @Dampier

    Die sind so klein, dass sie stabil genug sind, die Gezeitenkraft auszuhalten. Die Roche-Grenze ist nicht fest, es macht schon einen Unterschied, wie groß ein Objekt ist und woraus es besteht, sonst würde die ISS ja auch auseinanderbrechen müssen.

  55. #56 Dampier
    10. Januar 2017

    @Alderamin
    Danke.

    sonst würde die ISS ja auch auseinanderbrechen müssen

    Hast du eigentlich Amalthea (Seveneves) von Neal Stephenson gelesen?

  56. #57 Alderamin
    10. Januar 2017

    @Dampier

    Nein (und ich komme mit dem Lesen echt nicht mehr hinterher). Am besten verfilmen sie’s. 😉

  57. #58 Dampier
    10. Januar 2017

    Am besten verfilmen sie’s

    Hm … Glückssache. Den Original-Himmelsmechanik-Science-Porn kann wohl nur das Buch liefern. Bin aber sicher, dass das verfilmt wird (und bin gespannt).

  58. #59 ZeT
    10. Januar 2017

    Nen Link zum Buch zu setzen erscheint mir nicht sinnvoll. ^^

    Kostenlose Werbung und es gibt sicher welche die deswegen es gekauft haben.

  59. #60 tomtoo
    10. Januar 2017

    @Alderamin
    Vielen Dank für die Erklärung !

  60. #61 Dampier
    11. Januar 2017

    @Zet
    Sorry
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/05/28/der-mond-explodierte-ohne-warnung-und-ohne-ersichtlichen-grund-seveneves-von-neal-stephenson/

    Man wird hier mit der Zeit sparsam mit Links, weil man den Spamfilter nicht triggern will …

  61. #62 Begga
    18. Januar 2017

    @Florian Freistetter
    Ich hätte da mal eine Anmerkung/Frage zu “Warum es Planet X nicht geben kann”. Erstmal vorweg weder glaub ich an den kommen Weltuntergang noch halte ich einen großen Planet, der unbemerkt durch das innere Sonnensystem wandert, für sonderlich wahrscheinlich, also spart euch bitte die Aluhut-Sprüche ;-P
    Die ganze Argumentation geht davon aus dass sich der Planet auf der Hauptebene befindet, in dem Fall kann ich allen Ausführung nur zustimmen. Aber was wäre wenn der Planet nicht im Sonnensystem entstanden ist, von der Sonne eingefangen wurde und eine Umlaufbahn senkrecht zur Hauptebene eingeschlagen hat? Also zumindest zwei Bahnverläufe(in verschiedenen Varianten) fallen mir da ein, die nur die Erdbahn kreuzen würden. Apoapsis und Periapsis befinden sich auf der Hauptebene, die Periapsis kreutzt die Erdbahn und die Apoapsis liegt weit hinter Pluto. In dem Fall würde sie pro Umlauf einmal senkrecht durch die Erdbahn tauchen und danach keiner anderen Bahn mehr nahe kommen. In dem Fall wärs auch möglich das die Sonne “kurz” zwischen Erde und Planet, an dessen Apoapsis, steht. Bei der anderen Umlaufbahn würden Apoapsis und Periapsis senkrecht zur Hauptebene stehen und die Erdbahn zweimal kreuzen. Auch in der Version kann die Sonne zwischen beiden stehen. Jetzt mal abgesehen von der Frage ob man in dem Fall ein solches Objekt schon gefunden hätte, davon kann man wahscheinlich ausgehen. Aber mache ich bei den Unlaufbahnen einen Denkfehler oder ist das nicht prinzipiell möglich?
    mfG Begga

  62. #63 Florian Freistetter
    19. Januar 2017

    @Begga: Abgesehen davon dass es quasi unmöglich weil so enorm unwahrscheinlich ist, dass ein Stern einen Planet “einfängt” wäre auch eine Bahn mit Inklination kein Grund, warum dieser Planet “plötzlich” auftauchen könnte. Seine Störungen auf die Bahnen der anderen Planeten wäre trotzdem vorhanden und längst merkbar. Zur Sichtbarkeit hab ich hier ausführlich geschrieben: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/23/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel/

  63. #64 Begga
    19. Januar 2017

    @Florian Freistetter
    “Abgesehen davon dass es quasi unmöglich weil so enorm unwahrscheinlich ist, dass ein Stern einen Planet “einfängt”…”
    In etwa so hat man vor 20 Jahren über Exoplaneten geredet, bei einem unendlichen Universum wäre ich ein wenig vorsichtig mit solchen beweisfreien Behauptungen.
    “…wäre auch eine Bahn mit Inklination kein Grund, warum dieser Planet “plötzlich” auftauchen könnte.”
    Ich habe nicht gesagt das er plötzlich auftaucht sondern dass es auf den von mir genannten Bahnen, Punkte gibt an denen die Sonne zwischen Erde und dem Objekt stehen würde.
    “Zur Sichtbarkeit hab ich hier ausführlich geschrieben: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/23/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel/
    Wie vorher gesagt, ich sagte:
    “Jetzt mal abgesehen von der Frage ob man in dem Fall ein solches Objekt schon gefunden hätte, davon kann man wahscheinlich ausgehen.”
    “Seine Störungen auf die Bahnen der anderen Planeten wäre trotzdem vorhanden und längst merkbar.”
    Wenn er z.B. marsgross wäre, einmal die Erdbahn kreuzen würde, die Bahnen der inneren Planeten im Abstand von einigen Lichminuten, die Jupiterbahn schon im Bereich von Lichtstunden überqueren würde und die Umlaufzeit mehre tausend Jahre beträgt. Dann wage ich zu bezweifeln dass wir das mit heutigen Möglichkeiten erfassen könnten, sonst hätten wir diesen Planeten schon Längst gefunden.
    http://iopscience.iop.org/article/10.3847/0004-6256/151/2/22
    Aber darum ging es ja nicht, meine Frage war ja: “Aber mache ich bei den Unlaufbahnen einen Denkfehler oder ist das nicht prinzipiell möglich?”
    Und ihr: “quasi unmöglich weil so enorm unwahrscheinlich” werte ich mal als “theoretisch ja”, falls sie nicht noch wirklich relevante Einwände, ausser Vermutungen haben. Wie gesagt, mir gings nicht um Nibiru, das sollte auch keine Argumentation dafür sein! Und wenn uns das Universum eins geleehrt hat dann dass nichts das wir uns nicht vorstellen können, unmöglich ist 😉

  64. #65 Begga
    19. Januar 2017

    PS.
    Ich erwähnte dass die Sonne zwischen beiden stehen kann nur weil ich in dem Satz “Damit ein Himmelskörper von uns aus gesehen immer hinter der Sonne steht, muss er sich auf der selben Bahn wie die Erde befinden – nur eben auf der anderen Seite.” das immer überlesen hab… hehe shame on me.

  65. #66 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. Januar 2017

    @ Begga:

    Du konstruierst da aber einen sehr, sehr, seeehr speziellen Fall: Dein hypothetischer Planet dürfte also erst vor sehr kurzer Zeit von der Gravitation der Sonne eingefangen worden sein. Vorher müsste er sich bereits auf einem sehr genauen Kurs in Richtung des inneren Sonnensystems befunden haben. Er dürfte dann auf seinem Weg in Richtung Sonne keinem anderen Objekt im Sonnensystem auch nur annähernd nahe kommen. Er müsste extrem klein sein, um erst sehr spät durch seine eigene gravitative Wirkung mit anderen Objekten im Sonnensystem nachweislich zu interagieren. Und er müsste eine extrem niedrige Albedo haben und auch sonst keinerlei Strahlung reflektieren.

    Abgesehen davon, dass so ein Objekt bereits extreeeemst unwahrscheinlich ist (und dann müsste es ja auch noch zufällig auf einem sehr genauen Kollisionskurs mit der Erde sein – hast Du eigentlich mal nachgerechnet, bei wievielen wenns und abers wir da mittlerweile sind?) – wo sollte dieser Planet eigentlich herkommen?

    Er muss ja irgendwo entstanden, aber dann aus seinem Entstehungssystem irgendwie “hinausgekegelt” worden sein. Das wird umso unwahrscheinlicher, je kleiner ein Objekt ist. Und dann müsste der Planet noch eine Route beschreiben, die ihn zunächst aus der galaktischen Ebene hinausführt, und dann in einer Art Parabel in unser Sonnensystem.

    Spätestens da bewegen wir uns aber im Bereich der physikalischen Unmöglichkeit. Die einzige (aber auch nur mit sehr vielen unglücklichen Zufällen denkbare) Möglichkeit, wie so etwas passieren könnte, wäre, wenn unsere Milchstrasse in der unmittelbaren galaktischen Vergangenheit (so ein paar Millionen Jahre) mit einer anderen Galaxie “kollidiert” wäre. Was aber nicht der Fall ist.

    Und damit dürfte sich Deine Frage dann wohl erledigt haben.

  66. #67 PDP10
    19. Januar 2017

    @Begga:

    Wenn er z.B. marsgross wäre, einmal die Erdbahn kreuzen würde, die Bahnen der inneren Planeten im Abstand von einigen Lichminuten, die Jupiterbahn schon im Bereich von Lichtstunden überqueren würde und die Umlaufzeit mehre tausend Jahre beträgt. Dann wage ich zu bezweifeln dass wir das mit heutigen Möglichkeiten erfassen könnten, sonst hätten wir diesen Planeten schon Längst gefunden.

    Hätten wir. Wenn er, so wie du beschreibst, die Bahnen der inneren Planeten und Jupiter gekreuzt hätte, hätte das Störungen produziert die man sehen würde.

    In dem Abstract das du verlinkt hast, geht es übrigens um einen Planeten, der zwar eine exzentrische Umlaufbahn hat, der aber sehr wohl in der Bahnebene der anderen Planeten ist – nur sehr weit draussen. Und die Autoren denken, dass die Störungen dieses Planeten zu einer bestimmten Verteilung der Kuiper Objekte führt.
    Das hat wenig bis gar nichts mit deinem hypothetischen Planeten zu tun.

  67. #68 Begga
    19. Januar 2017

    @noch’n Flo
    “Du konstruierst da aber einen sehr, sehr, seeehr speziellen Fall:” Das einzig richtige das du hier sagst, darum habe ich ja auch spezielle Prämissen für mein Scenario vorrausgesetzt.
    “Dein hypothetischer Planet dürfte also erst vor sehr kurzer Zeit von der Gravitation der Sonne eingefangen worden sein.”
    Das habe ich nicht gesagt und müsste in meinem Scenario auch nicht unbedingt sein, wobei “vor sehr kurzer Zeit” echt zu schwammig ist, um das wirklich zu beurteilen.
    “Vorher müsste er sich bereits auf einem sehr genauen Kurs in Richtung des inneren Sonnensystems befunden haben.”
    Also erstmal würden sich beide, der Planet und die Sonne bewegen, also einen Kurs verfolgen, das wäre also wenn, ein Rendevous und kein “er nimmt Kurs auf”! Er müsste auch nicht ziemlich genau auf das innere System zielen sondern sein Vektor und seine Geschwindigkeit müssten passen, um vom Einflussbereich der Sonne eingefangen zu werden. Zumal es unmöglich ist das so etwas im Universum noch nicht passiert ist, auch wenn es vieleicht nicht häufig ist.
    “Er dürfte dann auf seinem Weg in Richtung Sonne keinem anderen Objekt im Sonnensystem auch nur annähernd nahe kommen.”
    Er kommt senkrecht zur Hauptebene Richtung Sonne, soweit bekannt, sind da keine größeren Objekte.
    “Er müsste extrem klein sein, um erst sehr spät durch seine eigene gravitative Wirkung mit anderen Objekten im Sonnensystem nachweislich zu interagieren.”
    Dazu #64:
    “Wenn er z.B. marsgross wäre, einmal die Erdbahn kreuzen würde, die Bahnen der inneren Planeten im Abstand von einigen Lichminuten, die Jupiterbahn schon im Bereich von Lichtstunden überqueren würde und die Umlaufzeit mehrere tausend Jahre beträgt. Dann wage ich zu bezweifeln dass wir das mit heutigen Möglichkeiten erfassen könnten, sonst hätten wir diesen Planeten schon Längst gefunden.
    http://iopscience.iop.org/article/10.3847/0004-6256/151/2/22
    Wobei ich das in meinem ursprünglichen Post ja auch nicht behauptet habe.
    “Und er müsste eine extrem niedrige Albedo haben und auch sonst keinerlei Strahlung reflektieren. ”
    Das habe ich auch nich behauptet #62:
    “Jetzt mal abgesehen von der Frage ob man in dem Fall ein solches Objekt schon gefunden hätte, davon kann man wahscheinlich ausgehen.”
    “Abgesehen davon, dass so ein Objekt bereits extreeeemst unwahrscheinlich ist (und dann müsste es ja auch noch zufällig auf einem sehr genauen Kollisionskurs mit der Erde sein – hast Du eigentlich mal nachgerechnet, bei wievielen wenns und abers wir da mittlerweile sind?)”
    Siehe oben.
    ” wo sollte dieser Planet eigentlich herkommen?

    Er muss ja irgendwo entstanden, aber dann aus seinem Entstehungssystem irgendwie “hinausgekegelt” worden sein.”
    Dazu ein Florian Freistetter Zitat: “Wenn sich zwei Bahnen kreuzen, dann besteht die Möglichkeit, dass sich die beiden Objekte sehr nahe kommen. Je näher sich zwei Himmelskörper sind, desto stärker ist die zwischen ihnen wirkende Gravitationskraft. Das kann schlimm für einen der beiden beteiligten Himmelskörper enden: durch diesen “Gravitationsstoß” kann er aus dem Sonnensystem hinaus geworfen werden bzw. es kann auch zu einer Kollision kommen.”
    Und wenn du mich ernsthaft fragst woher der, in einer Galaxie von 200 Milliarden Sonnen, kommen soll, kann ich das nich ernst nehmen.
    ” Das wird umso unwahrscheinlicher, je kleiner ein Objekt ist.”
    Das ist genau umgekehrt! Wer würde wohl wen raus kegeln wenn Jupiter und Erde sich zu nahe kommen!?
    “Und dann müsste der Planet noch eine Route beschreiben, die ihn zunächst aus der galaktischen Ebene hinausführt, und dann in einer Art Parabel in unser Sonnensystem. ”
    Völliger Unsinn, die galaktische Ebene ist doch keine flache Scheibe, die hat eine Dicke von 3.000 bis 16.000 Lichtjahren und einen Durchmesser von 100.000 bis 120.000 Lichtjahre. Den Rest kannst du dir selber denken oder eben nicht.
    “Spätestens da bewegen wir uns aber im Bereich der physikalischen Unmöglichkeit.”
    Aha weil etwas unwahrscheinlich ist, ist es unmöglich, ist mir neu!
    ” Die einzige (aber auch nur mit sehr vielen unglücklichen Zufällen denkbare) Möglichkeit, wie so etwas passieren könnte, wäre, wenn unsere Milchstrasse in der unmittelbaren galaktischen Vergangenheit (so ein paar Millionen Jahre) mit einer anderen Galaxie “kollidiert” wäre. Was aber nicht der Fall ist.”
    seufz…

    “Und damit dürfte sich Deine Frage dann wohl erledigt haben.”
    Nein meine Frage war: “Aber mache ich bei den Unlaufbahnen einen Denkfehler oder ist das nicht prinzipiell möglich?”
    und da bist du nicht im geringsten drauf eingegangen!
    Also nächstes mal vieleicht vernünftig lesen und nicht zuviel hinein interpretieren. 😉

  68. #69 Begga
    19. Januar 2017

    @PDP10
    “Hätten wir. Wenn er, so wie du beschreibst, die Bahnen der inneren Planeten und Jupiter gekreuzt hätte, hätte das Störungen produziert die man sehen würde.”
    Ok vieleicht war der Satz etwas unglücklich formuliert. Er kreutzt die Erdbahn, die horizontal verläuft, senkrecht, also von oben nach unten. Danach ist er ja auf seine aufsteigenden bahn und kreuzt keine weitere bahn mehr sondern enfernt sich erstmal von der Hauptachse. Die Bahnen, der anderen Planeten, würde er nicht kreuzen sondern über und unter ihnen, mit großem Abstand hinweg fliegen. Er wär also ausser an der Erde wenn sie richtig steht, nie wirklich auch nur einer anderen Bahn näher als dutzende Lichminuten.

    “In dem Abstract das du verlinkt hast, geht es übrigens um einen Planeten, der zwar eine exzentrische Umlaufbahn hat, der aber sehr wohl in der Bahnebene der anderen Planeten ist – nur sehr weit draussen. Und die Autoren denken, dass die Störungen dieses Planeten zu einer bestimmten Verteilung der Kuiper Objekte führt.
    Das hat wenig bis gar nichts mit deinem hypothetischen Planeten zu tun.”
    Es war ja auch auf diese Aussage bezogen:
    “Seine Störungen auf die Bahnen der anderen Planeten wäre trotzdem vorhanden und längst merkbar.”
    Wann haben wir diese Störung bemerkt!? Wieviel größer schätzt man das Objekt ein und auch noch auf der Haupebene. Er verursacht also ungleich mehr Störungen im System als ein wesentlich kleinerer Körper der durch die Hauptebene taucht und ihn konnte man noch nicht finden. Ich finde das macht in dem Zusammenhang durchaus Sinn, wenn man als Argument anführt dass man ihn ja schon, Gravitationsanomalien, hätte finden müssen!

  69. #70 Begga
    20. Januar 2017

    Und ganz ehrlich, ich komm aus dem Heise-Techi-Forum und hätte mir hier echt ein höheres Niveau erwartet… ich bin maßlos enttäuscht! Ich habe ne vernünftige Antwort auf meine Frage erwartet, stattdessen wurde in keiner der Antworten auf meine Frage auch nur eingegangen!!!
    Wenn man auf diesem “von oben herab Niveau” zu argumentieren versucht braucht man sich nicht wundern wenn man mit unbegründeter Arroganz keinem mehr überzeugt!!! Das ist echt nur noch Fundamentalsten-Niveau!!! Echt traurig für eien “Science”-Blog!!!

  70. #71 Florian Freistetter
    20. Januar 2017

    @Begga: !”Und ganz ehrlich, ich komm aus dem Heise-Techi-Forum”

    Ich hatte dich auf diesen Artikel verwiesen in dem ich das Thema deiner Frage sehr ausführlich beantwortet habe. Ob es an “Heise-Techi”-Niveau heranreicht, weiß ich nicht. Aber ich fand es eigentlich schon sehr detailliert: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/23/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel/?all=1

  71. #72 Florian Freistetter
    20. Januar 2017

    @Begga: “In etwa so hat man vor 20 Jahren über Exoplaneten geredet, bei einem unendlichen Universum wäre ich ein wenig vorsichtig mit solchen beweisfreien Behauptungen.”

    Ich weiß nicht, wer vor 20 Jahren so darüber geredet hat. Sicher nicht die Astronomen. Und wie häufig frei durchs All fliegende Planeten sind, kann man ausrechnen. Hab ich getan: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/05/21/sind-die-vagabundierenden-planeten-gefahrlich/?all=1 Ebenso können Himmelsmechaniker (so wie ich) berechnen wie unwahrscheinlich es ist, das ein großer Himmelskörper wie ein Planet eingefangen wird. “Einfangen” ist bahndynamisch nicht so simpel wie man es sich vorstellt.

    ” Dann wage ich zu bezweifeln dass wir das mit heutigen Möglichkeiten erfassen könnten, sonst hätten wir diesen Planeten schon Längst gefunden.”

    Wie gesagt: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/04/09/planet-x-ist-weit-weit-entfernt-falls-er-ueberhaupt-da-ist/?all=1

  72. #73 Begga
    20. Januar 2017

    @Florian Freistetter
    “Ich hatte dich auf diesen Artikel verwiesen in dem ich das Thema deiner Frage sehr ausführlich beantwortet habe.”
    Vieleicht wenn meine Frage gewesen wäre: “Könnte man ihn auf ein exzentrischen Bahn sehen?”, war sie aber nicht!
    #62: “Jetzt mal abgesehen von der Frage ob man in dem Fall ein solches Objekt schon gefunden hätte, davon kann man wahscheinlich ausgehen. Aber mache ich bei den Unlaufbahnen einen Denkfehler oder ist das nicht prinzipiell möglich?”
    Und anstatt einfach zu sagen: “theoretisch ja aber nicht sonderlich warscheinlich” werden mir hier Dinge untestellt, die ich nicht behauptet habe!
    “Ob es an “Heise-Techi”-Niveau heranreicht, weiß ich nicht. Aber ich fand es eigentlich schon sehr detailliert”
    Wie ich sagte… Ich habe das Forum und die Antworten gemeint, ihre Artikel habe ich mit keinem Wort erwähnt!
    Witzigerweise bestätigen sie ja sogar meine Annahme, mit einer exemplarischen Bahn, in ihrem Artikel. Leider hatte ich ihn, anfangs nicht zu Ende gelesen da er sich ja primär um die Sichtbarkeit dreht und das ja nicht meine Frage war.
    “Ich weiß nicht, wer vor 20 Jahren so darüber geredet hat. Sicher nicht die Astronomen.”
    Also zumindest in den astronomischen Sachbüchern dieser Zeit, war es Lehrmeinung dass es extrem unwahscheinlich ist.
    “Und wie häufig frei durchs All fliegende Planeten sind, kann man ausrechnen. Hab ich getan: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/05/21/sind-die-vagabundierenden-planeten-gefahrlich/?all=1 Ebenso können Himmelsmechaniker (so wie ich) berechnen wie unwahrscheinlich es ist, das ein großer Himmelskörper wie ein Planet eingefangen wird.”
    Aha sie haben also eine Unwahrscheinlichkeit berechnet, wie geht das genau? Sorry aber der musste sein XD Da ihr nächster Satz eine subtile, infame Unterstellung ist ;-P
    ““Einfangen” ist bahndynamisch nicht so simpel wie man es sich vorstellt.”
    Im Grunde unterstellen sie mir hier dass ich mir das viel zu einfach vorstellen würde! Neine tue ich nicht, habe ich auch nicht gesagt! Zumal alle von ihnen angeführten Artikel, meiner Grundthese dass so eine Umlaufbahn theoretisch möglich ist, unterstützen!
    “” Dann wage ich zu bezweifeln dass wir das mit heutigen Möglichkeiten erfassen könnten, sonst hätten wir diesen Planeten schon Längst gefunden.”

    Wie gesagt: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/04/09/planet-x-ist-weit-weit-entfernt-falls-er-ueberhaupt-da-ist/?all=1
    Und wieder bestätigen sie im Grunde meine Aussage: “Die Bahnen der Planeten verändern sich ständig (wenn auch nur um sehr kleine Beträge) aber all diese Veränderungen lassen sich durch den gravitativen Einfluss der bekannten Planeten erklären. Aber wir können die Bahnen nicht beliebig genau messen und dieser Messfehler hält dem “Planet X” eine Tür offen. Wenn er nicht zu nahe an die Planeten heranrückt, könnten seine Störungen im allgemeinen Rauschen der Instrumentenfehler und Beobachtungsungenauigkeiten untergehen. ”
    Und damit meine ich nicht diesen Nibiru Scheiß sondern das ein Planet, auf den von mir genannten Umlaufbahnen, aufgrund der Entfernung zu den anderen, einen sehr schwer messbaren Einfluss hätte UND DAS AUCH NUR THEORETISCH!!!
    Abschließend möchte ich noch sagen dass ich ihre Artikel und diesen Blog sehr schätze aber mir missfiel halt wie mir begegnet wurde da wurden durch Vorurteile völlig absurde Schlussfolgerungen gezogen. Und das hat ähnlich fundamentalistische Züge wie das der Nibiru VTler! Da sollte man sich mal drüber Gedanken machen weil das mittlerweile in vielen Zweigen der Wissenschaft grassiert. Wie Platon so schön sagte: “Ich weiss dass ich nichts weiss”

  73. #74 Begga
    20. Januar 2017

    Edit:
    Also ich erwähnte ihre Artikel schon aber nicht wertend und ich sagte ja extra Heise-Techi-!Forum!.

  74. #75 Florian Freistetter
    20. Januar 2017

    @Begga: “Vieleicht wenn meine Frage gewesen wäre: “Könnte man ihn auf ein exzentrischen Bahn sehen?”, war sie aber nicht!”

    Du wolltest wissen, wie das mit einer stark geneigten Bahn ist. Den Fall hab ich dort auch behandelt.

    “Also zumindest in den astronomischen Sachbüchern dieser Zeit, war es Lehrmeinung dass es extrem unwahscheinlich ist.”

    Ich habe vor 20 Jahren mein Astronomiestudium begonnen und kann bestätigen, dass die Astronomen das völlig anders sehen und sahen. Vielleicht waren es einfach schlechte Sachbücher.

    Ansonsten: Natürlich gibt es die Möglichkeit, dass sich weit außen im Sonnensystem noch unentdeckte Planeten befinden. Auch darüber habe ich schon öfter geschrieben; zum Beispiel in dieser Serie die sich exakt mit dieser Frage beschäftigt:

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/01/25/die-lange-suche-nach-planet-x-1781-1989-neptun-pluto-und-das-vorlaeufige-ende/
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/01/26/die-lange-suche-nach-planet-x-1990-2010-zwischenspiel-im-kuiperguertel-und-das-verschwinden-eines-planeten/
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/01/27/die-lange-suche-nach-planet-x-2010-2015-ferne-asteroiden-und-unklare-spuren/
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/01/28/die-lange-suche-nach-planet-x-2016-die-entdeckung-von-planet-9/

  75. #76 Alderamin
    20. Januar 2017

    @Begga

    Nochmal kurz zusammengefasst für mich zum Mitdenken: Deine Frage ist, ob es hypothetisch einen Planeten geben könnte, der auf einer Bahn mit hoher Inklination und großem Aphel die Bahn der Erde kreuzen könnte?

    Soll der Planet schon länger existieren oder ganz frisch sein?

    Ein Einfang wäre m.E.n. nur denkbar, wenn ein dritter Körper mit im Spiel ist, etwa Jupiter, der die Geschwindigkeit des Planeten ein wenig senken müsste, anonsten würde er, weil er aus dem Unendlichen kommt, mit der gleichen Geschwindigkeit bei lediglich geänderter Richtung wieder ins Unendliche entfliehen (Hyperbelbahn). Wie bei einem Gravity Assist kann ein Planet jedoch die Geschwindigkeit positiv oder negativ beeinflussen und der aus dem Unendlichen kommende Körper bleibt gefangen.

    Was den zitierten mutmaßlichen Planeten 9 betrifft, der stört derzeit, falls es ihn denn gibt, keine Umlaufbahnen messbar (theoretisch könnte er die Flugbahn der Sonde Cassini messbar stören, dergleichen wurde aber nicht festgestellt), aber er hat in der Vergangenheit offenbar einige Objekte im Kuiper-Gürtel auf einander ähnelnde Bahnen gezwungen (ähnliche Ausrichtung des sonnennächsten Punkts der Bahnen, ähnliche Bahnneigung gegen die Ebene der Planetenbahnen), was eigentlich kein Zufall sein kann; die Bahnen dieser Objekte kennt man und aufgrund dieser schließt man auf einen möglichen Planeten von zehnfacher Erdmasse zurück, der allerdings stets weit weg von der Sonne bleibt (200 AE wird als Perihelion-Distanz vermutet; Neptun und Pluto haben ca. 30 AE). Seine Bahn soll um 30° gegen die Ebene der anderen Planeten geneigt sein. Alles über Planet 9 findet man in der Wikipedia und in diesem schönen Artikel.

    Was man praktisch ausschließen kann, ist ein größerer Körper, der seit Milliarden Jahren regelmäßig das innere Sonnensystem kreuzt, denn dann wäre die Chance sehr hoch, dass er die Bahn von inneren Planeten beeinflussen würde oder umgekehrt seine Bahn beeinflusst würde, so dass er aus dem Sonnensystem heraus katapultiert würde.

    Ein ganz frischer Einfang vor wenigen Umläufen wäre natürlich theoretisch denkbar, aber ziemlich unwahrscheinlich, da so etwas ein seltenes Ereignis wäre (es ist viel Platz zwischen den Sternen, nahe Begegnungen zwischen einem Planemo und einem Stern sind ebenso selten wie zwischen Sternen untereinander; wenn letztere häufig vorkämen, hätte es das Sonnensystem mit 4,5 Milliarden Jahren Alter schon lange zerlegt).

    Dass in einem riesig großen Universum so etwas vorkommen kann, mag ja sein, aber wir betrachten doch hier nur einen bestimmten Ort, nämlich unser Sonnensystem, und wenn etwas im Großen wahrscheinlich ist (wie etwa ein Lotto-Hauptgewinn in ganz Deutschland) so ist es im konkreten Einzelfall (Sonnensystem bzw. ein bestimmter Lottospieler) immer noch unwahrscheinlich.

  76. #77 Krypto
    20. Januar 2017

    @Begga:

    Und ganz ehrlich, ich komm aus dem Heise-Techi-Forum und hätte mir hier echt ein höheres Niveau erwartet

    Das Niveau aus den heise-Foren wirst Du hier nicht finden…obwohl…wie war das nochmal mit der selbsterfüllenden Prophezeiung?

    … ich bin maßlos enttäuscht!

    Möchtest Du ein Löffelchen Mitleid?
    Du hast mehrere qualifizierte Antworten auf Deine extrem unwahrscheinliche Anfrage bekommen.
    Warum reagierst Du dann so unfreundlich?

    stattdessen wurde in keiner der Antworten auf meine Frage auch nur eingegangen!!!

    Falsch.

  77. #78 PDP10
    20. Januar 2017

    @Krypto:

    stattdessen wurde in keiner der Antworten auf meine Frage auch nur eingegangen!!!

    Falsch.

    Naja. Er hat nicht die Antworten auf seine Fragen bekommen, die er haben wollte.
    Im Heise-Forum gilt sowas als “keine Antwort! *Buhuhunörgelnöl!*”

  78. #79 gaius
    21. Januar 2017

    Meine Beobachtung:

    Einige Stammkommentatoren haben hier schon eine Tendenz, schnell auf bestimmte Stichwörter anzuspringen, statt eine Frage mal genau zu lesen. In diesem Fall hat der Fragesteller diese Möglichkeit sogar korrekt vorausgesehen und darum gebeten, nur exakt seine Frage zu beantworten.

    Was den Verdacht der Unwissenschaftlichkeit angeht, scheint hier “im Zweifel gegen den Angeklagten” zu gelten. Etwas Wohlwollen könnte helfen. Und die Selbsterkenntnis, dass man ja auch mal etwas falsch verstehen könnte …

  79. #80 Metalgeorge
    22. Januar 2017

    @gaius

    ich gebe dir voll und ganz Recht.

    Nicht alle der begeisterten Leser und Kommentatoren in diesem
    Blog haben eine Ausbildung in wissenschaftlichem Arbeiten.
    Dieses komplexe Wissen dennoch für alle verständlich zu
    vermitteln ist eben die herausragende Leistung von@Florian.

    Bei meiner Arbeit als Ingenieur hatte ich
    in jungen Jahren öfter das Problem wenn ich auf Unverständnis traf
    ungehalten zu reagieren. Du kannst ja bei deinen Lösungsansätzen
    nicht jedesmal eine Vorlesung über Netzwerksysteme , Thermodynamik oder
    statistische Effekte halten.
    Das fatale Ergebnis war, dass du bei wichtigen technologischen Entscheidungen
    dann schlichtweg nicht mehr eingebunden wirst und du als Verantwortlicher
    für die Ausführung ein mehrfaches an Aufwand betreiben musst.

    Heute bleibe ich zu jedem Zeitpunkt freundlich und vor allem respektvoll.
    und betrachte es als anspruchsvolle Herausforderung meinen jeweiligen
    Zuhörern ob Geschäftsleitung oder einfacher User
    mit einfachen Worten das notwendige Wissen zu vermitteln um das jeweilige Problem zu verstehen.
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich oft wiederholen muss

  80. #81 ofu
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich oft wiederholen muss
    22. Januar 2017

    @Metalgeorge

    Beim Lernen ist das Wiederholen und Einüben das Allerwichtigste.

    Schön dass du dein pädagogisches Talent entdeckt hast.

  81. #83 noch'n Flo
    Schoggiland
    12. Februar 2017

    Was ist das denn für ein Unfug, der da in #82 verlinkt wird?!?

  82. #84 Tarik
    Berlin
    16. Februar 2017

    Mann es heisst jedes Jahr Planet X soll die Erde treffen und dann auf einmal nicht.Die Menschen sagen dass vorallding weil die Nachrichten nichts sagen können.Die wollen nur Angst verbreiten.

  83. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    16. Februar 2017

    @ Tarik:

    Wieso können die Nachrichten nichts sagen?

  84. #86 Captain E.
    16. Februar 2017

    Komisch! In den Nachrichten, die ich so mitbekomme, kommen Weltuntergänge entweder gar nicht vor oder das Thema wird deutlich erkennbar sarkastisch behandelt.

  85. #87 Laie
    28. März 2017

    Die Welt kann überhaupt nicht am 05.10. untergehen, weil sie laut neuester ”Erkenntnisse” schon am 23.09. untergeht.
    Steht nämlich angeblich in der Bibel, genauer in der Apokalypse, und ist damit auf alle Fälle richtig.

  86. #88 rambaldi
    20. April 2017

    @laie
    Da fehlt leider die Jahreszahl, 4534789671

  87. #89 Flo
    Deutschland
    6. Mai 2017

    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage ich habe Sorgen das dieses Jahr die Welt untergeht durch diesen besagten Planeten. Ich habe generell schon extrem angst davor aber die Diskussion in den Kommentaren hat mich noch mehr beunruhigt… begga geht doch auch nicht davon aus das es passiert oder ? Tut mir leid das ich hier so geschockt Frage aber ich mache mir extrem Sorgen und kann an fast nichts anderes mehr denken.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

  88. #90 Florian Freistetter
    6. Mai 2017

    NIEMAND hier geht davon aus dass die Welt untergeht. Das ist kompletter Unsinn. Nicht alles was irgendwer im Internet behauptet, ist deswegen auch richtig. Die Welt geht nicht unter.

  89. #91 noch'n Flo
    Schoggiland
    7. Mai 2017

    @ Flo:

    ich mache mir extrem Sorgen und kann an fast nichts anderes mehr denken

    Dann hast Du höchstwahrscheinlich ein grosses Problem, über das Du dringend mal mit einem Arzt oder Psychologen sprechen solltest.

  90. #92 Flo
    7. Mai 2017

    @noch’n Flo

    Okey aber was mich beruhigen würde wäre wenn ich eine klare Antwort kriege auf dieses Thema zum Beispiel ob es nun hoffentlich ja nicht passiert?

  91. #93 Flo
    7. Mai 2017

    Dankesehr für ihre Antworten!

  92. #94 AmbiValent
    7. Mai 2017

    Wenn ein Objekt groß genug ist, um ein Planet zu sein, würde man es innerhalb der Neptunbahn mit Sicherheit sehen, und wahrscheinlich schon einige Zeit vorher.

    Und wenn es die Sonne umkreist, dann kann es eine bestimmte Maximalgeschwindigkeit nicht überschreiten, denn dann wäre es so schnell, dass die Sonne es nicht mehr in der Umlaufbahn halten könnte.

    Und wäre es unterhalb dieser Maximalgeschwindigkeit, dann müsste es jetzt schon innerhalb der Jupiterbahn sein, wäre also von allen Amateurastronomen nicht zu übersehen.

  93. #95 noch'n Flo
    Schoggiland
    7. Mai 2017

    @ Flo:

    Okey aber was mich beruhigen würde wäre wenn ich eine klare Antwort kriege auf dieses Thema zum Beispiel ob es nun hoffentlich ja nicht passiert?

    Nö, das würde Dich überhaupt nicht beruhigen. Du würdest weiterhin zweifeln, zum Beispiel, ob man den Leuten hier glauben kann, ob wir nicht auch nur alle von der Regierung manipuliert sind usw. Und bei der nächsten Katastrophenvorhersage würdest Du hier wieder aufschlagen.

    Und selbst wenn Du Dich tatsächlich beruhigen würdest, so wärest Du dennoch auch in Zukunft davon abhängig, Dich immer wieder von anderen beruhigen zu lassen. Und Deine Ängste und Panikattacken würden immer häufiger kommen.

    Dir kann bei solch übermächtigen Ängsten nur eine Therapie weiterhelfen. Diese kann Dich in die Lage versetzen, Deine Ängste besser auszuhalten, bis sie von selber vergehen, und Dir von ihnen nicht mehr Dein Leben bestimmen zu lassen.

    Daher tue ich jetzt das einzig wirklich Hilfreiche für Dich und beantworte Deine Frage nicht.

  94. #96 Flo
    7. Mai 2017

    @noch’n flo

    Danke das du es so sagst ich denke du hast recht trotzdem danke der Antwort

  95. #97 Bullet
    8. Mai 2017

    Okey aber was mich beruhigen würde wäre wenn ich eine klare Antwort kriege auf dieses Thema

    Ich muß da noch’n Flo leider recht geben. Wenn man dich tatsächlich einfach damit beruhigen kann, daß du irgendjemandem, der im Netz irgendwas sagt, einfach glaubst, – was meinst du, wie leicht dich dann jemand anderes, der im selben Netz irgendwas anderes sagt, wieder beunruhigen kann?
    Noch dazu – mal ernsthaft jetzt – mit dem Weltuntergang?? Echt jetzt? du meinst ohne Scheiß, daß alle 34636 angekündigten Weltuntergänge, die sich 6462 Vollidioten haben einfallen lassen, alle ohne Ausnahme dummes Gequatsche waren und ausgerechnet der angeblich jetzt bevorstehende als allereinzigstes (sic!) auf einer korrekten Prognose beruht? Kennst du ein noch ausgelutschteres Klischee als das vom bevorstehenden Weltuntergang? Komplett mit in Sack gekleidetem alten Mann, der bimmelnd durch die Straßen schlurft und “Das Ende ist nah” kreischt?
    Alter!

  96. #98 Bullet
    8. Mai 2017

    Meine andere Antwort ist immer noch in der Mod. Nichtsdestoweniger:

    begga geht doch auch nicht davon aus das es passiert oder ?

    Bitte wer?

  97. #99 Flo
    8. Mai 2017

    @Bullet

    Hallo,

    Das war jemand der hier diskutiert hat ich war mir zu dem Zeitpunkt nicht sicher was er meinte ,deshalb fragte ich

  98. #100 Captain E.
    8. Mai 2017

    @Flo:

    Dann mache ich mal wieder etwas, was ich sehr gerne tue: Ich frage dich nach deiner Definition.

    Also, bitte definiere uns “Weltuntergang”. Was genau soll das sein?

  99. #101 Flo
    8. Mai 2017

    @Captain E.

    Ich meinte die Zerstörung der Erde oder die auslöschung der Menscheit durch Dinge aus dem Weltall wie z.b. jetzt eben der angebliche nibiru oder sonst irgendetwas

  100. #102 Bullet
    8. Mai 2017

    @Flo: bitte #97 lesen.

  101. #103 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. Mai 2017

    @ Bulli:

    Komplett mit in Sack gekleidetem alten Mann, der bimmelnd durch die Straßen schlurft und “Das Ende ist nah” kreischt?

    Oh, Du erinnerst dich also noch an meinen Auftritt auf der Nicht-Weltuntergangsparty 2012 in Hannover?

    @ Flo:

    Ich meinte die Zerstörung der Erde oder die auslöschung der Menscheit

    Da musst Du Dich jetzt aber schon entscheiden. Diese beiden Ereignisse haben nämlich völlig verschiedene – und stark voneinander abweichende – Wahrscheinlichkeiten.

    Und extra für Dich hier nochmal der Link auf eine Liste von nicht eingetretenen sowie für die Zukunft vorhergesagten Weltuntergängen: http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm . Ich schliesse mich damit Bullet an: warum sollte nun ausgerechnet diesmal die Vorhersage richtig sein?

  102. #104 Flo
    8. Mai 2017

    @Bullet

    Habe ich danke dir ! Ich denke auch das es so richtig ist und meine Angst hat sich mittlerweile schon etwas gelegt. Ich weiß das hier sehr zu schätzen ich habe morgen einen Termin!:)

  103. #105 Flo
    8. Mai 2017

    @noch’n flo

    Es muss ja nicht unbedingt diese sein nur ich habe durch Zufall bei youtube den Titel gesehen(bei clixoom falls ihr den kanal kennt?). Dann habe ich mir das Video angesehen und war nun sehr besorgt, deshalb habe ich mich weiter informiert bin aber erst auf den typischen Medien seiten gelandet, die genauso wenig wissen wie viele andere und einfach nur Angst verbreiten wollen.Naja um das Thema abzuschließen( gerne können wir noch weiter reden ) sage ich mal das ich durch diese Dinge panik bekam und deshalb habe ich mir sorgen gemacht. Außerdem wie oben beschrieben habe ich morgen einen Termin der mir wohl zur endgültigen Besserung helfen wird !

    Ich bedanke mich im Vorfeld mal bei euch !

  104. #106 Bullet
    9. Mai 2017

    @Flo:

    Dann habe ich mir das Video angesehen und war nun sehr besorgt

    Warum, zum Geier? Warum? Nur weil irgendein Vollpfosten irgendeinen Dreck daherlabert? Denk daoch mal nur eine einzige Sekunde nach: wenns bei Youtube zu sehen ist, aber nicht in der Tagesschau – was sagt dir das?

  105. #107 Flo
    9. Mai 2017

    @Bullet

    Das sagt für mich das es nichts ernstes ist oder sonst etwas. Ich weiß selber bzw. hoffe zu wissen das das alles nonsens ist es hst mir einfach extrem Sorgen gemacht das wir/ich angeblich sterben müssen und weil ich das Thema manchmal zu viel hinterfrage (z.b. was wenn doch ). Das ist das Hauptproblem bei mir.

    Und klar weiß ich das bei youtube sämtlicher nonsens hochgeladen wird wenn man sich anguckt das nibiru auf irgendwelchen stationären Kameras gesichtet worden sein soll was einfach nur lance Flare Effekte waren.

    Was ich mich einfach Frage ist : warum denken sich die Menschen so etwas aus?, wie kommen sie darauf? Für mich ist das manchmal nicht erklärlich alleine das sollte mir eigentlich sagen das ist kompletter Müll. Trotzdem gibt es manchmal so ein ” was wenn doch” Gefühl das das macht mir sorgen.

  106. #108 Alderamin
    9. Mai 2017

    @Flo

    Wer auf Youtube Filme einstellt, kann an den Klicks mitverdienen, weil Werbung eingespielt wird. Was die Leute interessiert sind (außer Sex) Dinge, die ihnen Angst machen. So einfach ist das.

    Manche wollen sich auch einfach wichtig tun.

    Manche sind aber auch wenig schlauer als ein Stück Brot und kauen wieder, was sie anderswo gehört haben. Einige von denen glauben, die Erde sei eine Scheibe. Oder Russia Today eine vertrauenswürdige Nachrichtenquelle.

  107. #109 Flo
    9. Mai 2017

    @Alderamin

    Da hast du wohl recht!

  108. #110 Bullet
    9. Mai 2017

    @ Flo:

    Trotzdem gibt es manchmal so ein ”was wenn doch” Gefühl das das macht mir sorgen.

    Hast du das auch, wenn du eine Mail aus Nigeria bekommst, in der *jemand* dich bittet, ihm dabei zu helfen, ein paar Millionen Dollar außer Landes zu schaffen?

  109. #111 Captain E.
    9. Mai 2017

    @Flo:

    Ich meinte die Zerstörung der Erde oder die auslöschung der Menscheit durch Dinge aus dem Weltall wie z.b. jetzt eben der angebliche nibiru oder sonst irgendetwas

    Tja, wie oben schon erwähnt, ist die Erde an sich ziemlich robust. Es gibt sie seit viereinhalb Milliarden Jahren, und dem wäre sicherlich nicht so, wenn sie leicht kaputt gehen könnte. Das Leben ist auch gar nicht so leicht zu eliminieren. Die Menschen sind da vielleicht etwas einfacher auszurotten, und unsere heutige zivilisierte Lebensweise könnte sich als ausgesprochen fragil erweisen.

    Allerdings kann man außer einigen astronomischen Ereignissen nichts vorhersagen, und da steht in absehbarer Zeit schlichtweg nichts an. Kein Nibiru auf Kollisionskurs! Falls doch, braucht so ein streunender Planet mit Sicherheit noch Jahrtausende, bis er uns erreicht, und das braucht dich daher wirklich nicht zu bekümmern.

  110. #112 Flo
    9. Mai 2017

    @Captain E.

    Ich danke euch für solche Sachen die ihr sagt das hilft mir echt sehr!:)

  111. #113 Flo
    9. Mai 2017

    @Bullet

    Nein warum ? 😀

  112. #114 Bullet
    10. Mai 2017

    – Die Motivation der Schreiber ist in beiden Fällen die gleiche.
    – Die Wahrscheinlichkeit, daß der Hilferuf aus Nigeria echt ist und wirklich ein paar Millionen Dollars für dich drin sind, ist ähnlich hoch wie die des plötzlich aus dem Nichts aufploppenden Planeten, den keiner sieht außer ein paar Deppen ausm Netz.
    – Die Auswirkungen auf dich würden ähnlich dramatisch sein.

    Und doch behauptest du, daß du im Falle der besser überprüfbaren Behauptung (und diese Prüfungen sind bereits erfolgt; das Ergebnis ist hierbei: Quark [weil (Begründung 1 bis 27) mit Soße]) ein “was wenn doch…”-Gefühl hast, während dich die zuerst deutlich weniger risikoreich scheinende Aussicht auf viel Geld nicht tangiert.
    Das ist doch widersinnig.

  113. #115 Flo
    10. Mai 2017

    @Bullet

    Danke für die Antwort.

    Ich weiß selbst nicht genau was mich dazu verleitet bzw. Es getan hat mittlerweile ist dies ja nicht mehr bzw. Fast garnicht mehr der Fall,ich denke das war einfach meine Angst. Im Endeffekt hast du auch recht das ist echt widersinnig.

  114. #116 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. Mai 2017

    @ Bulli:

    Die eMails aus Nigeria sind ja ganz bewusst so dämlich und unwahrscheinlich gehalten – weil die Betrüger ganz bewusst diejenigen an ihre Angel kriegen wollen, die besonders leicht zu manipulieren sind. Diese Opfer sind dann nämlich gerne bereit, immer wieder noch eine Zahlung zu leisten, bevor der Reichtum fliessen kann, und noch eine… und noch eine…

    Nicht wenige Opfer nehmen dafür sogar Kredite auf und verschulden sich weit über ihr Lebensende hinaus (und die Banken geben ihnen sogar das Geld – unfassbar!). Mir ist persönlich ein Fall bekannt, wo das Opfer so um mehr als 250’000 Euro erleichtert wurde.

    (Sorry wg. OT)

  115. #117 Bullet
    10. Mai 2017

    @nnF: is’ mir klar. Ich hab sowas ähnliches (wg. 250k) auch gehört – allerdings nur aus SPON oder ähnlichem.

    Mir gings beim Flo nur darum, daß Nachrichten von besonerer Tragweite für einen selbst oder uns alle (Millionen”gewinn” ohne Einsatz oder Zivilisationsauslöschung) offenbar nicht in selbem Maße ungeprüft geglaubt werden. Aber paradoxerweise wird das dümmere eher geglaubt. Kapier ich nich.

  116. #118 Bullet
    10. Mai 2017

    Da fällt mir was ein:
    Flo, such mal im Netz nach “Chemtrails”. Könnte da nciht was dran sein? Wenn ja, warum, wenn nein, warum nicht?

  117. #119 Flo
    10. Mai 2017

    @Bullet

    Das Thema kenne ich bereits da weiß ich erlich gesagt nicht was ich davon halten soll. Es ging mir speziell um nibiru/Planet X

    Harald lesch hat zu dem chemtrails z.b. einen Artikel.

  118. #120 noch'n Flo
    10. Mai 2017

    @ Flo:

    Harald lesch hat zu dem chemtrails z.b. einen Artikel.

    Es gibt im Internet jede Menge Artikel zum Thema Chemtrails – aber kannst Du nicht schon selber, ohne Dir andere Aussagen dazu anzuhören, sagen, ob sowas möglich ist oder nicht? Ob sowas überhaupt plausibel ist?

  119. #121 Captain E.
    10. Mai 2017

    @Flo:

    Hat Harald Lesch nicht zu “Nibiru” auch schon das eine oder andere gesagt? Und so wie ich ihn von seinen Sendungen kenne, bestimmt mit dem Satz: “Ich hab’ so einen Hals!” Über Warnungen vor in Kürze auf der Erde einschlagende planetengroße Himmelskörper regt sich ein Astrophysiker wie Lesch definitiv auf.

  120. #122 AmbiValent
    10. Mai 2017

    Gibt es eigentlich einen besonderen Grund, warum “Nibiru” mit Abwandlungen (zB Elenin) heutzutage fast das einzige astronomische Horrorszenario ist?

    Vor 20 bis 30 Jahren gingen ja zum Beispiel noch andere Meldungen um, zum Beispiel würde Venus immer mal wieder im Sonnensystem herumstreunen, oder Merkur wäre in die Sonne gestürzt (und wenn man dann sagt, das ist Unsinn, kam gleich die nächste Frage, wann man Merkur das letzte Mal gesehen hatte). Oder dass alle Planeten in einer Reihe stehen wäre schrecklich gefährlich…

    Ich bilde mir ein, dass heute die Horrormeldungen zwar insgesamt öfter herumgehen, aber irgendwie ist es immer nur eine Abwandlung des Nibiru-Kults.

  121. #123 Bullet
    10. Mai 2017

    Also mal janz unter uns …

    Das Thema kenne ich bereits da weiß ich erlich gesagt nicht was ich davon halten soll.

    dat is doch die schlimmste mögliche Antwort.
    Okeh, von vorne:
    @Flo:
    wenn du eine e-Mail bekommst, deren Absender einen dir afrikanisch klingenden Namen hat (z.B. “Julius Ogumbebe” oder so), und in der du gebeten wirst, dabei mitzuhelfen, einen verwaisten und deshalb gefährdeten zweistelligen Millionenbetrag an US-Dollars nach Europa zu transferieren, wobei du bei Hilefleistung 1% des Betrages behalten dürftest – könnte da nicht was dran sein? Wenn ja, warum, wenn nein, warum nicht?

  122. #124 Flo
    10. Mai 2017

    @noch’n flo

    Möglich ist es denke ich aber wenn man es rein logisch betrachtet sind es dann doch eher kondensstreifen.

    @Captain E.

    Könntest du mir jetzt einen Link geben ich würde es gerne mal sehen wäre cool !:)

    @AmbiValent

    Ich denke das es einerseits daran liegt das die Leute sich zu diesem Thema alles mögliche ausdenken können weil ihn ja niemand sieht (da es ihn ja nicht gibt ) aber dazu kann ich die nicht so viel sagen komme leider nicht aus dieser Zeit

  123. #125 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. Mai 2017

    @ Flo:

    Möglich ist es denke ich

    Du denkst also, es ist möglich, weltweit die Atmosphäre mit irgendwelchen Chemikalien zu durchsetzen, dafür hunderte oder tausende von Flugzeugen zu verwenden, was zehn- wenn nicht gar hunderttausende Mitwisser bedeuten würde, und die alle halten bis heute dicht?

  124. #126 Flo
    10. Mai 2017

    @noch’n flo

    Ich denke das es möglich wäre rein theoretisch das mit den Mitwissenden ist natürlich eine andere Sache. Man könnte höchstens sagen das das heimlich untergemischt wird.

  125. #127 Flo
    10. Mai 2017

    @noch’n Flo

    Ich kann es dir aber nicht sagen

  126. #128 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. Mai 2017

    @ Flo:

    Man könnte höchstens sagen das das heimlich untergemischt wird.

    Wo untergemischt? Ins Kerosin? Dann könnte das Flugzeug aber nicht mehr fliegen, abgesehen davon würden die Chemikalien dann a) verunreinigt und b) verbrannt.

    Die Chemtrail-VTler gehen ja aber davon aus, dass die Chemikalien in gesonderten Tanks mitgeführt und über eigene Sprühdüsen ausgebracht werden. Wie soll das gehen? Alle Flugzeugtechniker würden das bei jeder Wartung bemerken. Auch die Leute, die diese Tanks befüllen, müssten eingeweiht sein. Ausserdem würde es auffallen, wenn neben dem Tankwagen am Gate noch ein zweites Fahrzeug stünde, aus dem etwas ins Flugzeug gefüllt würde. Also müsste man das ganze Rollfeld-Personal ebenfalls zu Stillschweigen verrichten. Es dürfte auch an keinem Flughafen Fenster geben, von denen aus man die Flugzeuge am Gate sehen kann. Auch die Leute, die die Chemikalien in die Tankwagen füllen, wären zu berücksichtigen. Und die Leute, die das Zeug zu den Flughäfen bringen. Und natürlich die Cockpit-Crews, denn irgendjemand muss daim Flug den Knopf drücken, der das Sprühen auslöst.

    Und das alles soll Deiner Meinung nach “theoretisch möglich” sein?

    “Denk nach, McFly, denk nach!”

  127. #129 noch'n Flo
    Schoggiland
    10. Mai 2017

    @ Flo:

    Ich kann es dir aber nicht sagen

    Doch, kannst Du. Mit ein wenig Nachdenken muss jeder rational denkende Mensch zu dem Schluss kommen, dass das unmöglich ist.

  128. #130 Flo
    10. Mai 2017

    @noch’n flo

    Du hast recht ! Das ist so wie du es sagst nicht möglich :)

    Ich finde es erlich gesagt gut das wir hier so reden und “diskutieren” und das ihr dazu beigetragen das meine angst vor irgendwelchen komischen hirngespinzten fremder Leute weg geht und es mir an sich besser geht.

    Ausserdem habe ich mir ein Buch bestellt über Astronomie und werde dies lesen um mir wissen anzueignen damit ich in Zukunft nicht mehr so schnell in solch eine Situation gerate!:)

  129. #131 noch'n Flo
    10. Mai 2017

    @ Flo:

    Ich finde es erlich gesagt gut das wir hier so reden und “diskutieren” und das ihr dazu beigetragen das meine angst vor irgendwelchen komischen hirngespinzten fremder Leute weg geht und es mir an sich besser geht.

    Das ist doch wunderbar. Und jetzt solltest Du anfangen, selber kritisch zu hinterfragen. Ein kleiner Tip: auf der Seite http://www.psiram.com findest Du im Wiki jede Menge Infos über Verschwörungstheorien, Pseudowissenschaften und ähnliche Themen. Schau einfach mal rein – die Betreiber machen einen echt guten Job, wenn es darum geht, unredlichen Dummfug zu enttarnen.

    Noch eine sehr gute Adresse für kritisches Denken: http://www.gwup.org – dieser Verein kämpft nun mittlerweile seit 30 Jahren gegen unwissenschaftliche und dämliche bzw. gefährliche Behauptungen.

  130. #132 noch'n Flo
    10. Mai 2017

    Test, Test, Test!

    Warum verschwinden hier plötzlich alle meine Kommentare?

  131. #133 noch'n Flo
    10. Mai 2017

    Okay, jetzt geht es wieder.

    @ FF:

    Könntest Du freundlicherweise mal Deinen Spamfilter kontrollieren, ob da Kommentare von mir festhängen?

  132. #134 Flo
    11. Mai 2017

    @Bullet

    Ich würde auf diese E-Mail aus Prinzip schon nicht eingehen.

  133. #135 noch'n Flo
    Schoggiland
    11. Mai 2017

    @ Flo:

    Ich würde auf diese E-Mail aus Prinzip schon nicht eingehen.

    Ja, aber warum denn nun?

  134. #136 Flo
    11. Mai 2017

    @noch’n flo

    Weil es für mich Humbug ist.:)

  135. #137 Flo
    11. Mai 2017

    @noch’n flo

    Ich werde mir diese Seiten mal in Ruhe angucken!
    Danke dir.

  136. #138 noch'n Flo
    Schoggiland
    11. Mai 2017

    @ Flo:

    Und warum hast Du dann Nibiru oder den Chemtrails zugetraut, doch wahr zu sein, obwohl sie ganz offensichtlich Humbug sind?

  137. #139 Flo
    11. Mai 2017

    @noch’n flo

    Ich habe mich wohl in die Irre führen lassen vor meiner Angst dieses Ereignisses

  138. #140 Bullet
    11. Mai 2017

    Das lustige ist ja, daß man zwar durchaus (irrationale) Ängste oder Furcht vor irgendwelchen seltsamen Ereignissen haben kann – aber so ganz irrational ist keine dieser Ängste&Fürchte. Oder gab es schon einmal einen Fall, in dem jemand Furcht davor gehabt hätte, daß plötzlich die Schwerkraft aufhört zu wirken, und sich deshalb immer überall festbindet? Eher nicht.
    Es gibt bei aller Abstrusität immer zumindest einen Anhaltspunkt, an dem diese Ängste&Fürchte mit der realen Welt verknüpft sind. Immerhin existieren Spinnen wirklich, und kleine Räume kann man tatsächlich bauen. (Man unterscheide allerdings genau zwischen Angst und Furcht… is manchmal ja auch nicht so einfach. Deswegen hab ich den Post nochmal editiert.)
    Allerdings hat in der gesamten Geschichte der Menschheit noch niemand einen Weltuntergang erlebt.
    Niemand.
    Ich könnte jetzt noch eine schlechte Nachricht für alle anhängen, die Angst vor dem Tod haben, aber das ist aus einsichtigen Gründen überflüssig.

  139. #141 AmbiValent
    11. Mai 2017

    Was ich an der Chemtrails-Idee am absurdesten finde, ist, dass die Leute sich so sehr an den Kondensstreifen als der einzigen Möglichkeit festbeißen, irgendwas mit der Atmosphäre anzustellen. Gleichzeitig werden massenhaft Abgase in die Atmoshäre geblasen, die mit Sicherheit die Situation nicht besser machen, aber gegen die sagen die Chemtrail-Leute nix.

  140. #142 Flo
    11. Mai 2017

    @AmbiValent

    Da hast du recht, die haben sich größtenteils halt in ihr Thema “verliebt”.

    Genauso wie viele Leute beim Auto such nur an die Abgase denken die die Umwelt verschmutzen aber genauso die Abnutzung der bremsbeläge usw. Schuld sind.

  141. #143 Flo
    11. Mai 2017

    *auch

  142. #144 Alderamin
    11. Mai 2017

    @Ambivalent

    Ist doch klar, dann müssten sie die Hand mit dem ausgestreckten Zeigefinger ja um 180° wenden, wer tut das schon gerne? Ist doch immer schön, wenn die anderen Schuld sind.

  143. #145 noch'n Flo
    Schoggiland
    11. Mai 2017

    @ Bulli:

    Nebenbei und OT – Du solltest mal wieder nebenan bei Ulrich vorbeischauen, es tut sich mal wieder was beim Foolsaver.

  144. #146 Bullet
    12. Mai 2017

    YAAAY!!! 😀

  145. #147 Flo
    15. Mai 2017

    Was ist von du den Videos zu halten wo nibiru/Planet x angeblich gesehen worden sein soll?

    Ich meine die würde 2012 auch schon gemacht aber ich will euch mal fragen weil jetzt angeblich neue Videos da sind, also wenn man nibiru 2017 bei Google eingibt?

    Ich hätte gerne euren Rat ?

    Ich denke wenn das echt wäre würde er doch schon längst von allen möglichen anderen sichtbar sein können vor allem mit teleskopen oder anderen messgeräten

    Ich komme leider nicht so ganz von dem Gedanken weg das Planet x doch kommt. Ich weiß nicht warum ich wollte das einfach mal loswerden.

    Hier der Link: http://www.express.co.uk/news/weird/802865/Mystery-planet-sun-Nibiru-Cleveland-Texas-YouTube

  146. #148 Florian Freistetter
    15. Mai 2017

    @Flo: Ich hätte gerne euren Rat ?

    Den kannst du gerne haben – schau mal hier unter der Rubrik “PlanetX/Nibiru”: http://2012faq.de da sollte das Thema aus allen Richtungen betrachtet werden; da steht auch was über Videos. Aber ich fürchte der Rat wird dir nicht helfen. Ich habe in den vergangenen Jahren schon sehr, sehr viele Fragen von Leuten wie dir zu diesem Thema bekommen. Und kann dir aus meiner Erfahrung sagen: Es wird dir nicht helfen, wenn ich (oder andere) dir immer wieder erklären, dass der ganze Nibiru-Kram kompletter Unsinn ist. Es hilft dir nicht, solange du mir glauben musst/willst. Denn sobald du dann irgendwo anders wieder irgendeinen Quatsch über Nibiru liest (und warum suchst du überhaupt nach solchen Dingen vor denen du Angst haben kannst), wirst du sofort denen glauben und wieder erneut Angst haben. Es gibt eine verlässliche Möglichkeit deine Angst vor Nibiru ein für alle mal los zu werden. Dieser Weg braucht allerdings Zeit: Lerne etwas über die Astronomie! Lerne die Grundlagen der Planetenbewegung, der Planetenentstehung, der Eigenschaften unseres Sonnensystems – und dann wird dir sofort klar, WIE unsinnig der Kram ist.

    Hast du Angst, dass feuerspeiende Drachen demnächst deine Heimatstadt überfallen und alle Einwohner verbrennen? Wahrscheinlich nicht, denn du weißt genug über die Welt und die Tiere um sofort zu erkennen was für ein Unsinn das ist. Nibiru ist GENAU DER GLEICHE Unsinn, nur fällt es dir nicht auf weil du nicht genug über Astronomie weißt. Lies Bücher (vernünftige Bücher!) zu dem Thema. Geh in Planetarien. Tritt einem astronomischen Verein bei. Usw. Und ziemlich bald wirst du merken, dass es nicht den geringsten Grund gibt, vor Nibiru Angst zu haben. Ich habe hier nochmal sehr ausführlich darüber geschrieben: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/29/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat/?all=1

    Wie gesagt – das ist mühsam. Aber der einzige Weg der tatsächlich funktioniert. Egal wie oft du hier fragst was den nun an der Geschichte X oder dem Video Y dran ist das du irgendwo gesehen hast und egal wie oft dir jemand erneut bestätigt, das alles Unsinn ist – am Ende wirst du erst dann dauerhaft deine Angst loswerden wenn du SELBST zu der Erkenntnis kommst das es Unsinn ist.

  147. #149 Flo
    15. Mai 2017

    @Florian Freistetter

    Ich danke Ihnen für diese Antwort:)

  148. #150 noch'n Flo
    Schoggiland
    15. Mai 2017

    @ Flo:

    Aber bitte nicht vergessen, Dein grundlegendes Problem mit der Angst auch noch mit einem Arzt oder Psychologen anzuschauen.

    Ich denke wenn das echt wäre würde er doch schon längst von allen möglichen anderen sichtbar sein können vor allem mit teleskopen oder anderen messgeräten

    Absolut richtig gedacht! Du weisst also, wie man diese Ängste bekämpft. Warum setzt Du dieses Wissen nur viel zu selten ein?

  149. #151 Flo
    15. Mai 2017

    @noch’n flo

    Ja klar da denk ich dann habe jetzt nächste Woche einen Termin beim Psychologen:)

    Jap danke ich mache mir manchmal einfach zu viele Sorgen

  150. #152 Flo
    15. Mai 2017

    *dran

  151. #153 Hans Dreuger
    6. Juni 2017

    Es schrieb doch selbst schon die Süddeutsche Zeitung darüber! Wie kann man es noch so dumm ignorieren?
    https://www.google.de/amp/www.sueddeutsche.de/wissen/planet-x-astronomen-entdecken-hinweise-auf-unbekannten-planeten-im-sonnensystem-1.2827475!amp

  152. #154 Florian Freistetter
    6. Juni 2017

    @Hans Dreuger: Es wäre ratsam mehr als nur die Überschrift zu lesen. Dann würde man erfahren, dass es sich hier um einen ganz anderen “Planet X” handelt der mit Sicherheit nicht in die Nähe der Erde kommen kann. Falls du doch noch Lust auf ausführliche Informationen hast: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/01/28/die-lange-suche-nach-planet-x-2016-die-entdeckung-von-planet-9/

  153. #155 AmbiValent
    6. Juni 2017

    @Florian
    Die Süddeutsche war allerdings diesmal sehr ungenau – die stark elliptische Bahn wird als kometenähnlich beschrieben, und dass Planet 9 in Sonnennähe immer noch 200 Astronomische Einheiten entfernt ist (also etwa 7 mal so weit wie Neptun) fehlt völlig.

    Da hat die SZ etwas vermurkst.

  154. #156 Sarah
    Leipzig
    7. Juni 2017

    Hallo,
    ich habe mir diesen Blog zur Beruhigung durchgelesen da ich hölliche angst habe, ich kann nicht mehr schlafen weil ich Todesangst habe. Ich schaue mir immer sehr gerne livestreams von der ISS an und habe es einfach mal in den youtube suchVerlauf eingegeben, und es kamen nur “Planet x news” usw. so neugierig wie ich bin habe ich einfach mal auf ein Video geklickt( ich weiß das war eine sehr dumme Entscheidung) und da hat er Bilder von Webseiten eingeblendet wo angeblich astronomen Bilder von einem Erdnahen planeten gemacht der immer näher kommt und angeblich nibiru sein soll.
    Was ist an der Sache dran?
    PS: ich habe keinen Link da ich das Video gemeldet habe das ich es nicht wieder finde

  155. #157 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. Juni 2017

    @ Sarah:

    Die ganze Nibiru-Geschichte ist ein Hoax, der nun schon seit Jahren durch das Internet geistert. Warum glaubst Du etwas, nur weil es ein Video dazu bei YT gibt? Da kann jeder einstellen, was er will, da gibt es keine Qualitätskontrolle.

    Diese Leute wollen einfach anderen Angst machen. Und manche von denen verdienen mit der Angst der anderen sogar Geld.

    Wenn die Angst so sehr Dein Leben bestimmt, solltest Du dringend mal mit einem Arzt oder Psychologen darüber reden, das ist nicht mehr normal.

  156. #158 sarah
    8. Juni 2017

    @noch’n Flo ja aber woher haben sie denn die ganzen webseiten und bilder von diesem planeten? irgendwo müssen sie es dohh herbekommen

  157. #159 Captain E.
    8. Juni 2017

    @sarah:

    Webseiten und Bilder kann man am Computer erstellen, und das auch als Privatmann. Entweder nimmt man etwas bestehendes und verfremdet es oder man baut es gleich von Grund auf.

  158. #160 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. Juni 2017

    @ sarah:

    Und manchmal gibt es bei Fotos und Filmaufnahmen auch Bildfehler, die physikalisch völlig einfach zu erklären sind, aus denen manche Leute dann aber Scheinbeweise für ihre seltsamen Theorien konstruieren.

    Schau mal: wenn es tatsächlich einen Riesenplaneten gäbe, der auf die Erde zurast, würdest Du davon überall in den Nachrichten hören. Und zwar im normalen Fernsehen, nicht nur auf dubiosen Internetseiten. Sowas könnte niemand geheimhalten, auch keine Regierung. Der Himmel lässt sich nicht vertuschen.

  159. #161 Sarah
    8. Juni 2017

    Es gibt aber auch ein nasa Wissenschaftler der sagt das nibiru die Erde treffen wird…

  160. #162 Alderamin
    8. Juni 2017

    @Sarah

    So? Wer soll das denn sein? Gibt’s den wirklich? Was hat der so veröffentlicht? Kann man alles nachprüfen.

  161. #163 Sarah
    8. Juni 2017

    @Alderamin also er heißt Ronald shimschuck ich weiß aber reicht ob das stimmt habe ich auch nur gelesen

  162. #164 noch'n Flo
    Schoggiland
    8. Juni 2017

    @ Sarah:

    Herr Shimschuck war zwar tatsächlich mal bei der NASA angestellt, allerdings ist er kein Astronom oder Astrophysiker (wie auf vielen fragwürdigen Seiten im Internet gerne behauptet wird), sondern Luftfahrtingenieur. Das passt auch gut, denn die NASA betreibt gar keine Weltraumforschung, sie ist lediglich ein Transportunternehmen. Die Forschung betreiben andere, und die NASA schafft einfach nur ihr Forschungsgerät (und die Forscher) ins All.

    Und er behauptet eine Menge, belegt aber gar nichts.

    Sowas gibt es immer wieder: dass irgendwelche Wichtigtuer, die mal für irgendeine bekannte Institution gearbeitet haben, behaupten irgendwas Spektakuläres (meistens, um damit Geld zu machen), was aber völliger Nonsens ist. Das erlebt man beispielsweise beim angeblichen UFO von Roswell, bei der angeblich gefälschten Mondlandung, bei 9/11, beim Kennedy-Attentat usw.

    Manche Leute, die sowas dann lesen/hören, lassen sich dann vom hochtrabenden Titel der Institution und den scheinbar sensationellen Enthüllungen blenden und hinterfragen gar nicht mehr kritisch.

  163. #165 Sarah
    8. Juni 2017

    Was ist jetzt nun mit dem ronald shimschuk denkt ihr ehrlich will nur Aufmerksamkeit oder so ich denke nicht
    Ich hoffe auf eine antwort

  164. #166 Sarah
    8. Juni 2017

    @noch’n Flo danke für deine Antwort hat mir wirklich sehr geholfen

  165. #167 Alderamin
    8. Juni 2017

    Den Typen gibt’s gar nicht. Wer soll auch so heißen? Das ist doch kein vernünftiger Name.

    Definitiv hat er nicht am M.I.T. (Massachusettes Institute of Technology) studiert, da kennt man ihn nicht. Also lass’ Dir nichts vom Pferd erzählen.

    Alle Funde dieses Namens mit Google gehen auf Nibiru-Seiten. Wenn die Person ein bekannter Astrophysiker wäre, dann fände man auch andere Themen zu ihm und von ihm. Das sieht eher so aus, als, wenn die Nibiru-Fans hier gegenseitig voneinander anschreiben.

  166. #168 PDP10
    8. Juni 2017

    @Sarah:

    Ich kenne auch jemand, der mal bei der NASA gearbeitet hat – natürlich nicht persönlich, aber seine Comics.

    Und die sind viel interessanter und lehrreicher als der ganze Bullshit den irgendwelche Nasen an Videos bei YT reinstellen oder sonstwo.

    Guckst du zB:

    https://xkcd.com/1110/

    (Mit dem Mauszeiger ins untere Bild, links klicken und nach rechts / links / oben / unten ziehen … )

  167. #169 Sarah
    8. Juni 2017

    @PDP10
    Ich will jetzt nicht dumm rüber kommen aber ich bekomme es nicht hin, könntest du es mir bitte erklären

  168. #170 Goldfisch
    12. Juni 2017

    Hallo ich habe mal eine frage
    Nibiru soll ja nicht existieren aber warum wurde zwei astronomen getötet die es preisgeben wollten das er exestiert?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen

  169. #171 Cliff
    12. Juni 2017

    “Nibiru soll ja nicht existieren aber warum wurde zwei astronomen getötet die es preisgeben wollten das er exestiert?!

    wie wärs mal mit einer quelle für diese hanebüchene behauptung?

  170. #172 Alderamin
    12. Juni 2017

    @Cliff

    Findet sich nach ein wenig Googeln auf einer Seite alternativer Fakten, sich auf eine “geheime, vertrauenswürdige Quelle” beruft. Da ist alles Nibiru. Trump, Putin, Comey, alles Nibiru. Der Postillon hätte es nicht besser hinbekommen. Brüll… 😀 😀 😀

    @Sarah

    Wieso postest Du jetzt als “Goldfisch”? Ich würde mich über eine Antwort freuen

  171. #173 Goldfisch
    12. Juni 2017

    @Goldfisch

    Wieso postest Du jetzt als “Goldfisch”? Ich würde mich über eine Antwort freuen
    Ich mag Goldfische halt

    Ich verstehe es aber nicht ich dachte nibiru exestiert nicht warum gibt es dannoch Forscher die auch noch getötet werden???

    Würde mich über eine Antwort freuen

  172. #174 Florian Freistetter
    12. Juni 2017

    @Goldfisch: Es wurden keine Astronomen getötet. Bitte glaub nicht einfach alles blind was du irgendwo im Internet liest. Sonst tust du das ja auch nicht, oder?

  173. #175 Bullet
    12. Juni 2017

    Womit geklärt wäre, daß Goldfischsarah nicht so dumm ist, wie “sie” tut (was ziemlich dumm wäre), sondern ein Troll.
    Verzieh dich.

  174. #176 Goldfisch
    12. Juni 2017

    @Florian Freistetter
    Aber woher wissen sie das sie nicht getötet wurden.
    Ich weiß nicht mehr was ich glauben soll

  175. #177 Goldfisch
    12. Juni 2017

    @Bullet
    Ich finde diese gerade etwas unangebracht
    Ich stelle hier nur ganz normale fragen da ich mir sorgen um mein leben mache

  176. #178 Captain E.
    12. Juni 2017

    Tja, es sterben jeden Menschen. Irgendwann erwischt es auch Astronomen. Manche werden bestimmt auch Opfer von Gewaltverbrechen. Das heißt aber noch lange nicht, dass es da ein ominöses Geheimnis gäbe, für dessen Schutz Astronomen ermordet worden seien.

  177. #179 T
    12. Juni 2017

    @ Goldfisch
    Du solltest dir tatsächlich Sorgen um dein Leben machen. Denn wenn du weiterhin alles glaubst, was du im Internet liest, wirst du unmündig bleiben. Dann können Betrüger und Demagogen alles mit dir machen.

  178. #180 Goldfisch
    12. Juni 2017

    Ja ich weiß,
    Aber ich verstehe einfach nicht warum Leute sich sowas ausdenken das muss doch irgendetwas dran sein…

  179. #181 T
    12. Juni 2017

    @ Goldfisch
    Seit die ersten Menschen ums Lagerfeuer herum saßen, erzählen sie sich Geschichten. Seit 4000 Jahren schreiben wir sie auf. Warum denken sich Menschen Geschichten aus? Darauf gibt es nicht nur eine Antwort: Weil wir es können, weil wir uns unterhalten wollen, um zu träumen, um uns die Welt zu erklären, um andere zu erschrecken etc. pp. Daran hat sich nichts geändert, bis auf den Umstand, dass man im Internet Lügen verbreiten kann, ohne Kosequenzen fürchten zu müssen, z.B. lästige Nachfragen. Und manche Menschen haben einfach Spaß dran, anderen Menschen Angst zu machen, manche brauchen das, um sich wichtig zu fühlen, weil ihr kleines beschissenes Leben langweilig ist.

  180. #182 Bullet
    12. Juni 2017

    Ich finde diese gerade etwas unangebracht
    Ich stelle hier nur ganz normale fragen da ich mir sorgen um mein leben mache

    Abgesehn davon, daß mich wirklich nicht interessiert, was du angebracht findest: nope. Das sind keine “ganz normalen Fragen”. Die “ganz normalen Fragen” wären andere:
    “Warum fallen so viele Leute auf jeden stumpfsinnigen Dreck rein?”
    “Warum tun so viele Trolle so, als seien sie weibliche, junge, besorgte, verängstigte Menschlein?”
    “Wieso haben die Leute immer soviel Geduld mit Spinnern?”
    “Wieso glauben Leser, daß es völlig normal wäre, wenn jemand, der sich verhält, als wäre er ein Mensch aus Frage 2, zwar jeden noch so hanebüchenen Mist aus irgendeiner Panikecke ernst nimmt, aber nachprüfbare Fakten irgendwie doof findet?”
    “Warum fällt diesen Trollen nie etwas neues ein?”
    “Warum sülzen diese Trolle jahrein, jahraus in immer derselben Litanei denselben Mist zu immer demselben Thema – ohne Hirn und Verstand, und in immer derselben Verachtung für jegliche ihnen entgegengebrachte Erklärung?”
    Seit nun fast zehn Jahren, die ich hier lese, sind es immer wieder dieselben, fast wortgleichen Jammererien, die ich hier von Leuten wie dir lesen kann. So langweilig.

  181. #183 Goldfisch
    12. Juni 2017

    Nur mal ganz davon abgesen das ich nicht so tue als wäre ich weiblich verängstigt und jung.
    Ich finde es wirklich bescheuert was du hier an den Tag bringst.
    Ich denke die Personen die hier etwas schreiben haben tatsächlich angst, und tun nicht nur so.
    Denk doch vorher bitte erstmal nach was du schreibst.
    Ich denke du würdest dich nicht toll fühlen wenn du soetwas liest aber in der gleichen Situation steckst wie manche hier.

  182. #184 Captain E.
    12. Juni 2017

    @Goldfisch

    Ich finde diese gerade etwas unangebracht
    Ich stelle hier nur ganz normale fragen da ich mir sorgen um mein leben mache

    Nein, das sind keine “ganz normale Fragen”, denn das sind bereits VT-Fragen. Wer bitteschön soll denn dein Leben bedrohen? Der rasende und angetrunkene Autofahrer, der auf dich zufährt, wenn du das nächste Mal eine Straße überquerst? Das wäre durchaus möglich, aber diese Art Gefahren drohen uns allen. Niemand hat es auf dich persönlich abgesehen, und wenn doch, dann ist es ein Mensch, der aus welchem Grund auch immer dir Böses will.

  183. #185 Florian Freistetter
    12. Juni 2017

    @Goldfisch: “Ich denke die Personen die hier etwas schreiben haben tatsächlich angst, und tun nicht nur so.”

    Nun, leider nicht alle. Ich schreibe den meisten dieser Leute nämlich auch nicht nur hier im Blog sondern auch per Mail. Und bei überraschend vielen stellt sich heraus, dass die Emailadresse nur Fake war…

    Aber wenn du das hier wirklich ernst meinst wäre es gut wenn du die Frage beantwortest die ich dir gestellt habe: Warum glaubst du irgendwas was du im Internet gelesen hast einfach so. Wenn dir irgendwer auf der Straße erzählt das wir alle bald sterben müssen glaubst du das doch auch nicht einfach so, oder?

    Ich bin Astronom. Ich bin ein Astronom der seinen Lebensunterhalt damit verdient öffentlich über astronomische Forschung zu erzählen. Wenn Kollegen von mir tatsächlich ermordet worden wären weil sie genau das getan haben was ich jeden Tag tue: Dann hätte ich das sicher nicht einfach verschwiegen. Das hätten auch meine ganzen anderen Kollegen nicht verschwiegen. Das hätten auch all die Physiker, Biologen, Chemiker, etc nicht verschwiegen. Das wäre ein riesiger Skandal gewesen über den du jeden Tag in den Nachrichten hören hättest können. Stattdessen wird davon nur auf irgendwelchen unseriösen Internetseiten erzählt, ohne Angabe von Quellen oder Belegen.

    Die Welt geht nicht unter.

  184. #186 Goldfisch
    12. Juni 2017

    @Florian Freistetter
    Um ihre Frage zu beantworten: Ja leider bin ich ein sehr leichtgläubiger Mensch, wenn ich etwas höre oder lese muss ich das gleich Googlen und suche mir eine Seite raus die dies widerlegen kann.
    Wenn ich diese Seiten nicht finde führt es leider auch dazu das ich manchmal zu einem Psychologen gehe oder in sternenwarten anrufe. Es klingt zwar übertrieben gleich zu einem Psychologen zu gehen aber meine Eltern wissen sich auch nicht mehr zu helfen.
    Ich kann es einfach selber nicht kontrollieren ich mache mir immer mehr Gedanken wie ich sterben könnte wenn soetwas passiert.
    Und deswegen sucher ich mir Hilfe wie bei diesem Blog von Ihnen, und stelle so viele Fragen bis ich eine Antwort auf alles habe

  185. #187 noch'n Flo
    12. Juni 2017

    @ Goldfisch:

    Aber woher wissen sie das sie nicht getötet wurden.

    Weil es dafür keinen Beleg gibt, nur Behauptungen auf einer Seite, die alles andere als vertrauenswürdig daherkommt. Aber es gilt nun einmal: wer behauptet, der belegt.

    Oder würdest Du wieder an den Weihnachtsmann glauben, wenn ich Dir eine Internetseite verlinke auf der steht: “Es gibt den Weihnachtsmann. Wirklich!”?

    Ich weiß nicht mehr was ich glauben soll

    Du sollst überhaupt nichts glauben, Du sollst endlich mit “Wissen” anfangen. Dann musst Du an nichts mehr glauben.

    @ Bulli:

    Nee, die ist kein Troll, einfach nur sehr naiv und überängstlich.

  186. #188 Florian Freistetter
    12. Juni 2017

    @Goldfisch: Gegen dieses Problem gibt es nur zwei Lösungen. 1) Du lässt diese Angsstörungen psychologisch behandeln. Du kannst dich zB gerne an die Leute hier wenden: http://www.bundesstelle-sektenfragen.at/ Die haben öfter mit solchen Fällen zu tun und sind sehr kompetent. 2) Du lernst etwas über Astronomie. Wenn ich dir jetzt erzähle dass hinter deinem Haus ein feuerspeiender Drache sitzt der dich umbringt wirst du mir das ja wohl NICHT glauben weil du genug über die Welt weißt um zu wissen, dass es keine feuerspeienden Drachen geben kann. Wüsstest du genug über Astronomie, dann wäre dir klar dass die ganzen Nibiru-Geschichten EXAKT so unsinnig sind wie die mit den feuerspeienden Drachen. Dazu reicht es aber nicht ab und zu bei einer Sternwarte anzurufen. Geh in die nächste Bücherei und besorg dir echte Bücher über Astronomie (da gibt es sehr viele allgemein verständliche). Tritt einem astronomischen Verein bei und beobachte dort regelmäßig den Himmel. Geh regelmäßig zu Vorträgen und Vorführungen in Planetarien. Und so weiter. Dann wirst du nicht mehr irgendwelchen Leuten glauben müssen – sondern weißt selbst Bescheid.

  187. #189 noch'n Flo
    Schoggiland
    12. Juni 2017

    @ Goldfisch:

    Es gibt noch einen weiteren Grund, warum manche Menschen solchen Blödsinn im Internet verbreiten: weil sie selber an einer sehr schweren Krankheit namens “Schizophrenie” leiden. Dabei haben viele Betroffene Halluzinationen und Wahnvorstellungen, die ihnen völlig real vorkommen.

    Wenn Du mal die Gelegenheit hast, schau Dir den Film “A beautiful mind” an, da wird dieses Thema sehr eindrücklich aufgegriffen (gibt es in jeder Videothek, ausserdem kommt der Film alle 1-2 Jahre im TV).

    Und während diese armen Menschen früher oft recht isoliert waren mit ihren Ideen, haben sie heute via Internet ein riiiiesiges Publikum. Und sie können sich mit anderen Erkrankten vernetzen und so gegenseitig in ihrem Wahn bestätigen. So entstehen dann solche Falschmeldungen wie die von den 2 toten Astronomen (und wenn man sich die von “Alderamin” verlinkte Seite mal anschaut, ist der Wahn des Admins schon recht deutlich erkennbar – selbst mit Kritik seiner Leser kann der nicht mehr wirklich umgehen).

  188. #190 Goldfisch
    12. Juni 2017

    @Florian Freistetter
    Dankeschön für ihrein Hilfe.
    Ich werde diese Vorschläge ganz bestimmt umsetzen

  189. #191 noch'n Flo
    Schoggiland
    12. Juni 2017

    @ Goldfisch:

    Es klingt zwar übertrieben gleich zu einem Psychologen zu gehen aber meine Eltern wissen sich auch nicht mehr zu helfen.

    Das klingt überhaupt nicht übertrieben, das klingt sogar sehr vernünftig.

  190. #192 Goldfisch
    12. Juni 2017

    Ich danke dir für diese Antwort

  191. #193 Yvonne
    4. Juli 2017

    https://www.instagram.com/p/BWF29MJl_B9/
    Könnte mir bitte jemand das Bild erklären
    Danke.

  192. #194 Dampier
    4. Juli 2017

    Hm … bei der schlechten Bildqualität lässt sich nichts sagen. Mit Kompressionsklötzchen lassen sich Retuschen kaschieren. Besorg uns doch mal eine hochauflösende Version B)

  193. #195 Yvonne
    4. Juli 2017

    @dampir
    Es gibt keine Version b ich möchte nur wissem was das ist

  194. #196 Dampier
    4. Juli 2017

    Sorry, das B sollte ne Sonnenbrille sein. (Smiley B))
    Das Bild könnte ne Fotomontage sein. Lässt sich so aber nicht feststellen. Wenn es zwei Sonnen gäbe, oder irgendwas anderes in der Größe, wäre das längst in allen Nachrichten.

    Von daher: kein Grund, sich den Tag verderben zu lassen :)

  195. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    4. Juli 2017

    Vor allem: warum spiegelt sich das Licht der “2. Sonne” nicht im Wasser?

  196. #198 Alderamin
    4. Juli 2017

    @Yvonne

    Ist wohl einfach eine Reflexion der Sonne, z.B. an der Linse der Kamera und dann wieder am Fenster des Boots von dem das aufgenommen wurde (dürfte die Staten Island Fähre sein, bin da vor ein paar Jahren zuletzt mit gefahren, weil die kostenlos ist und man von da aus ein wunderschönes Panorama der Skyline und die Freiheitsstatue aus der Nähe zu sehen bekommt), oder am Fenster gegenüber und dann wieder am Fenster voraus. Daher auch nicht so hell (Glas reflektiert Licht zu 4% und lässt 96% durch).

    Wenn da ein anderer Himmelskörper SO OFFENSICHTLICH wäre, dann wäre 1. der Kommentar rechts daneben nicht einfach “New York, New York” sondern “WTF IS THAT ????” und es gäbe 2. Millionen solcher Bilder, die komplett durch die Presse gehen würden – jeder würde das doch sehen, da würden doch alle durch die Decke gehen. Nichts dergleichen ist der Fall.

    Das ist einfach ‘ne Spiegelung, mehr nicht.

    Geh’ morgen raus und guck’ Dir die Sonne an. Nix daneben, rechts und links.

  197. #199 Vortex
    4. Juli 2017

    @Alle

    Interessant, ich tippe da mal auf ein Fettfleck auf der Linse, also wenn man das besagte Bild mit der vermeintlichen “Nebensonne” ordentlich vergrößert, könnte es so etwas sein :).

  198. #200 Vortex
    4. Juli 2017

    Hm, so eine Nebensonne ist es nicht, aber bei billigen Kameras können die Linsen durch die direkte Einstrahlung der Sonne schon mal solche internen Lichtspiegelungen bewirken.

    Oder aber Alderamin (#198) hat hier vmtl. eher recht und auch die entsprechende Erfahrung und es ist nur eine doppelte Spiegelung zw. Kameraobjektiv und der Fensterscheibe des Bootes :).

  199. #201 Goldfisch
    7. Juli 2017

    Ich habe mal eine frage. ich habe gerade so durch youtube gestöbert und da kam ein Video ich glaube von nibiru today hieß der Kanal und in dem Video war ein berühmter astronom der sagt das nibiru exestiert.
    Und ein Video von 2016 wo narrichten von Russland gezeigt wurden die 2012 gemacht wurden und da stand auch übersetzt das es nibiru gibt und das die ihn aus der Bahn bringen wollten und da haben auch astronomen gesprochen.
    Könnte das wahr sein.
    Achso der astronom hatte graue haare und hatte etwas von einem Chinesen also wie er aussah.
    Würde mich über eine Antwort Freuen

  200. #202 Goldfisch
    16. Juli 2017

    https://www.instagram.com/p/BWmDIBqgkNB/
    Was ist das
    Würde mich über eine Antwort Freun

  201. #203 RainerO
    16. Juli 2017

    @ Goldfisch
    Deine Versprechen in #190 hast du also offensichtlich nicht umgesetzt. Schade.

  202. #204 Goldfisch
    16. Juli 2017

    @Rainer
    Habe ich ich wollte bloß wissen was es ist

  203. #205 RainerO
    16. Juli 2017

    …ich wollte bloß wissen was es ist

    Siehe Kommentare #198 ff.

  204. #206 Goldfisch
    16. Juli 2017

    Ja bewegen sich camera reflektionen nicht?

  205. #207 Jonas Schimke
    16. Juli 2017

    @Goldfish, #202,

    Was das ist? Auf alle Fälle ein Hoax:

    Im ersten Teil wird der zunehmende Halb-Mond gezeigt, die scheinbare Bewegung entsteht durch Hin- und Herschwenken das Smartphones. Das zweite Motiv ist irgendeine Lichreflektion, auf jeden Fall kann es natürlich erklärt werden.

    Was sollte es denn sonst sein?

  206. #208 noch'n Flo
    Schoggiland
    16. Juli 2017

    @ Goldfisch:

    Warum nur findet man solche “Phänomene” immer nur auf Aufnahmen mit irgendwelchen Smartphones, aber nie in der Realität? Bitte erkläre mal, wie das möglich sein soll, falls es sich tatsächlich um einen bisher unbekannten Planeten handeln sollte.

    Und noch etwas: wenn der sich wirklich auf die Erde zubewegen würde, müsste er doch auf neueren Aufnahmen auch mal grösser erscheinen, oder? Die ganzen angeblichen Nibirus sind aber seit Jahren gleich gross.

    Es würde in etwa so ablaufen, wie in der ersten Hälfte dieses (selbstverständlich komplett fiktionalen) Videos: http://tinyurl.com/mghwg2p (Wobei dieses Video einige grundlegende physikalische Fehler hat – aber die optische Simulation ist dann doch recht stimmig.)

  207. #209 Goldfisch
    17. Juli 2017

    @noch’n Flo
    Ja aber mir sieht es auch nicht nach einer kamerareflection aus die bewegen sich doch

  208. #210 felix
    Niederbayern
    18. Juli 2017

    Hallo Goldfisch

    Zuerst sieht man den Halbmond.
    Dann schwenkt die Kamera richtung untergehende Sonne, die hier stark überbelichtet ist.
    Die Scheibe links oberhalb ist sehr wahrscheinlich ein Reflex der Sonne durch eine Mehrfachverglasung im Fenster.
    Da brauchen die Scheiben nur ein wenig gegeneinander gekippt zu sein, dann entsteht so ein versetztes Bild der Sonne, das durch zweimalige Spiegelung ungefähr 400 x schwächer ist als die Sonne.
    Bewegen tut sich nur die Kamera.
    Außerdem- wenn das Objekt reell wäre, dann hätten es alle Menschen, bei denen gerade die Sonne am Himmel steht gesehen – also viele Millionen Menschen. Das hättest Du sicher mitbekommen.

    gruß
    Felix

  209. #211 Ambi Valent
    18. Juli 2017

    Astronomen haben ein Objekt entdeckt, das größer ist als Pluto, und dessen Bahn um die Sonne die Erdbahn schneidet. Sorgfältige Berechnungen zeigen aber, dass der Abstand der Erde zu diesem Objekt nie unter eine Lichtsekunde fallen wird.

    Es ist allerdings möglich, dass die Gravitation dieses Objekts für örtliche Unterschiede des Meeresspiegels sorgen kann. Die nötigen Vorsichtsmaßnahmen durch bessere Befestigung der Küstengebiete wurden allerdings schon ergriffen.

    Die NASA soll sogar schon Astronauten zu diesem Objekt geschickt haben.

  210. #212 Goldfisch
    18. Juli 2017

    @Ambi valent wo hast du das gelesen

  211. #213 Kyllyeti
    18. Juli 2017

    @Ambi Valent
    Da ist was dran!
    Hab das Objekt heute morgen mit eigenen Augen gesehen.

  212. #214 Goldfisch
    18. Juli 2017

    @Ambi Valent
    Ich habe mal im Internet geschaut was du beschrieben hast und es gibt keine veröffenlichung

  213. #215 Kyllyeti
    18. Juli 2017

    Wenn man genau hinschaut, kann man’s auch jetzt noch sehen. So ziemlich im Westen 20° überm Horizont.

  214. #216 Dampier
    18. Juli 2017

    Boah, ihr seid gemein! Aber ich musste herzlich lachen …

    @Goldfisch, damit ist der Mond gemeint :)

  215. #217 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. Juli 2017

    @ Goldfisch:

    Genau das ist Dein Problem: anstatt mal genau zu lesen und noch genauer nachzudenken, bekommst Du sofort Panik und fängst an zu googlen.

    Überleg doch mal – worüber könnte Ambi Valent geschrieben haben? Du hast es schon oft gesehen. Und ich behaupte mal: jeder andere Mensch auf der Erde ebenfalls.

  216. #218 Herr Bratwurst
    18. Juli 2017

    Wer mal ohne Scheuklappen und Vorurteile an alte Mythen und Legenden herangeht, wird feststellen, dass dieses Objekt schon seit Urzeiten den Eingeweihten, aber auch den einfachen Leuten aller Kulturen bekannt war. Selbst in Schlaf- und Kinderliedern kommt es vor. Das zu vertuschen, wäre ein wahrhaft gigantischer Betrug.

  217. #219 Dampier
    18. Juli 2017

    Ich musste lachen. Trotzdem weiß ich nicht, ob man Leute, die evtl. unter Angstzuständen leiden, derart auf die Schippe nehmen sollte …

    (@Florian Mein anderer Kommentar, der noch in der Moderation ist, kann hiermit gelöscht werden)

  218. #220 Captain E.
    18. Juli 2017

    @Goldfisch:

    Ich habe mal im Internet geschaut was du beschrieben hast und es gibt keine veröffenlichung

    Deine Schlussfolgerung ist zumindest grundfalsch. Veröffentlichungen über den Mond, seine Bahn, sein “Seeing” und bemannte wie unbemannte Missionen zu ihm findest du im Internet zuhauf. Was soll dir das also nun sagen? Nun, es steht fest, dass du deine Suche völlig verkehrt aufgezogen hast. Nur mal so aus Interesse: Wie hat diese Suche denn ausgesehen?

  219. #221 Ambi Valent
    18. Juli 2017

    Ich bin etwas frustiert – echte Astronomen reißen sich einen Arm und ein Bein aus, um den Leuten klarzumachen, wie faszinierend das echte Sonnensystem ist, und die Leute gähnen nur gelangweilt.

    Und dann kommen dahergelaufene Schwindler und faseln was von einer Kollision, und denen hören die Leute zu – und machen sie vielleicht noch reich, indem sie deren Bücher kaufen (oder in der Internet-Version, indem sie massiv auf Seiten mit massenhaft Werbung klicken). Und niemand prüft die Fakten.

    Darum habe ich einmal echte und nachprüfbare Fakten in die sensationsgeile Sprache übersetzt, die so typisch für Nibiru und ähnliches ist.

    Jetzt, wo klar ist, dass es der Mond ist, ist Goldfisch wahrscheinlich wieder dabei, gelangweilt zu gähnen – bis die nächste Fake-Meldung von Nibiru kommt.

  220. #222 Mondmann
    22. Juli 2017

    Nibiru ist real er hat schon lange Einfluss auf unseren
    ”Zeitfluss” genommen….der Planet trudelt im Raum
    und die Rotationsgeschwindigkeit nahm mehr und mehr
    ab – hier läuft alles schneller ab wie im Zeitraffer und wir
    sind mittendrin – haben aber nicht die Zeit darüber nachzudenken….es ist Paradox und das Bewusstsein hat dann seine eigenen Grenze durchbrochen und weiß dann plötzlich das auch ”Unsinn” real wird !!

  221. #223 RainerO
    22. Juli 2017

    Stimmt, der Unsinn ist soeben mit #222 in diesem Blog ganz real eingetroffen.

  222. #224 noch'n Flo
    Schoggiland
    22. Juli 2017

    @ Mondmann:

    Hör bitte auf, so viel ungesundes Kraut zu rauchen.