Holger Klein und ich haben wieder über Wissenschaft geplaudert. Es ging um apokalyptischen Clickbait-Unsinn, unsportliche Ungesundheit und schmelzende Gletscher. Wir erklären wie man sich Glück kaufen kann, warum der Klimawandel schlimmer wird als gedacht und wie hunderttausend Krater vor Helgoland entstanden sind. Außerdem: Megatsunamis, Antimaterie, Exomonde und jede Menge andere coole Themen. Hört es euch an!

wrint_wissenschaft_1500

Ihr könnt euch die Folge hier anhören oder direkt hier als mp3 runterladen.

Wenn ihr regelmäßig auf dem laufenden gehalten werden und keine der zukünftigen Folgen verpassen wollt, dann könnt ihr natürlich gerne den Feed unserer Wissenschafts-Plauderreihe abonnieren: http://feeds.feedburner.com/Wrint_Wissenschaft. Das ganze gibt es natürlich auch bei iTunes. Eine Liste mit den bisher erschienen Folge der Serie findet ihr hier.

Kommentare (2)

  1. #1 Nemesis
    7. August 2017

    ” Wir erklären wie man sich Glück kaufen kann, warum der Klimawandel schlimmer wird als gedacht…”

    Wer hätte das gedacht 😎

    … höre mir gerade den Audio-Beitrag an… Glaub mir, der Wahnsinn mit den Weltuntergangsprognosen hat Methode und Hochkonjunktur- solange die Leute sich mit derartigem Nibiru-Schwachsinn befassen, müssen Sie sich nicht mit den tatsächlichen Bedrohungen auseinandersetzen… Es gibt übrigens auch etliche Leute, die beaupten, Nibiru würde die Klimaerhitzung verursachen usw usw usw… Meine Prognose:

    Je ernsthafter die tatsächlichen Bedrohungen werden, desto mehr wird dieser Wahnsinn, DER Wahnsinn um sich greifen 😎

  2. #2 Nemesis
    8. August 2017

    Hier noch der Link zu dem von Dir im Audio-Beitrag erwähnten Paper:

    ” The likely range of global temperature increase is 2.0–4.9 °C, with median 3.2 °C and a 5% (1%) chance that it will be less than 2 °C (1.5 °C). Population growth is not a major contributing factor…”

    http://www.nature.com/nclimate/journal/vaop/ncurrent/full/nclimate3352.html?foxtrotcallback=true

    Ergänzend dazu:

    ” 13.7.2017 – These ‘missing charts’ may change the way you think about fossil fuel addiction”

    http://www.nationalobserver.com/2017/07/13/analysis/these-missing-charts-may-change-way-you-think-about-fossil-fuel-addiction

    Ihr habt in Eurem Beitrag auch erwähnt, dass man eigentlich vom Auto weg müsste- nicht nur das, wir werden auch von vielen anderen Dingen weg müssen, ich denke da zB an den rasant steigenden Flugverkehr, ich denke an eine auf reinen Profit optimierte Landwirtschaft, ich denke an die Unmengen CO2, die das Militär global ausstösst usw usw usw. Eine Wende hin zur Abkehr all dieser, und vieler weiterer Dinge, sehe ich hingegen beim besten Willen nicht. Tja, mal sehen, wo das hinführt… 😎